Kontakt

Institut für transkulturelle
Gesundheitswissenschaften

Postanschrift:
Postfach 1786
15207 Frankfurt (Oder)

Prof.Dr.Dr.phil. Harald Walach

Studiengangsleiter Masterstudiengang
"Komplementäre Medizin – Kulturwissenschaften – Heilkunde" (KMKH)

Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt (Oder)
Tel. +49 335 5534-2380,
Fax -2748

walach@euv-frankfurt-o.de
www.europa-uni.de

Sekretariat
Ellen Köhler / Helga Gronau

Tel. +49 335 5534-2738,
Fax -2748

ekoehler@euv-frankfurt-o.de
gronau@euv-frankfurt-o.de

 

Master für komplementäre Medizin - Kulturwissenschaften - Heilkunde

 

KMKHv4-5final-trsp

Masterstudiengang Komplementäre Medizin – Kulturwissenschaften – Heilkunde (Master of Arts / M.A.)
der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
in Kooperation mit der Internationalen Gesellschaft für Biologische Medizin e.V. in Baden-Baden

 

Herzlich Willkommen!
Wir freuen uns über Ihr Interesse am Masterstudiengang

Unser berufsbegleitender und weiterbildender Masterstudiengang wurde in Zusammenarbeit mit der Internationalen Gesellschaft für Biologische Medizin sowie mit zahlreichen anderen Partnern im In- und Ausland im Institut für transkulturelle Gesundheitswissenschaften an der Europa-Universität Viadrina entwickelt. Das Studium wendet sich exklusiv an Ärzte, Apotheker und Psychotherapeuten sowie weitere Berufsgruppen mit einem akademischen Abschluss in den Gesundheitswissenschaften. Ziel des innovativen Studiengangs ist die Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten, die das (schul)medizinische Wissen und Können sinnvoll ergänzen und die geisteswissenschaftlichen Wurzeln der Medizin und Heilkunde betonen. Die nächste Einschreibung ist zum Sommersemester 2011 möglich.

Eine kompakte Darstellung des Studiengangs sowie aktuelle Informationen zum Studium, zu den Terminen der Präsenzveranstaltungen und zu den Lehr- und Lernformen finden Sie unter der Rubrik Studium. Informationen zur Zulassung und die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter der Rubrik Bewerbung.

 

Ihre Vorteile auf einem Blick: 
  • Bis zu 250 Fortbildungspunkte in zwei Jahren möglich
  • Kurze Präsenzphasen und berufsbegleitendes Studium
  • Höchster akademischer Abschluss (Mastertitel) in integraler Heilkunde
  • Rüstzeug für erfolgreiche Erweiterung des Leistungsspektrums:
  • praxisrelevante Methoden der modernen Naturheilkunde
  • praxisrelevante Methoden der sprechenden Medizin
  • Zusatzbezeichnungen wie Homöopathie und Naturheilkunde möglich
  • Ausbildung zum Klangtherapeuten möglich
  • Anerkennung psychosomatische Grundversorgung möglich
  • Anerkennung als Moderator (Voraussetzung zur Leitung ärztlicher Qualitätszirkel)
  • Individuell belegbare Wahlmodule
  • Interkollegialer Austausch mit möglicher Netzwerkbildung
  • Dozenten aus Praxis, Klinik, Wissenschaft und Forschung
  • Fortbildung ist steuerlich geltend zu machen

 


Energy Medicine

Flyer 

Anmeldeformular


Neues Modul
Den inneren Heiler entdecken - erfahrungsbetonte Arbeit.

Leitung: Harald Walach
Zeit: in diesem Semester und bis auf absehbare Zeit immer an den Freitagen morgens, an denen das Modul 2 "Kultur-Kommunikation-Sprache" stattfindet, 9:00 - 11:00;
Raum bitte den aktuellen StundenplänenentnehmenVoraussetzung:
Bereitschaft sich auf die eigene Erfahrung einzulassenWer Übungen gerne im Liegen macht, bringt mit Vorteil eine Liegematte oder Decke mit und bequeme Kleidung


Die Anmeldefrist für die Zulassung für das Sommersemester 2011 ist der 15.03.2011.

 

Bekanntgabe neuer Wahlpflichtmodule im Masterstudiengang „Komplementäre Medizin – Kulturwissenschaften – Heilkunde“ (31. März 2010)

 

Die Studiengangsleitung teilt mit, dass zu den sechs bereits bestehenden Wahlpflichtmodulen neue Module hinzukommen und weitere in Planung sind. Durch eine Änderung der Gebührenordnung ist es ab sofort auch für Interessierte außerhalb unseres Masterstudiengangs möglich, gegen eine Gebühr Veranstaltungen im Rahmen dieser Module zu besuchen und mit einem Zertifikat abzuschließen. Anmeldungen und Fragen richten Sie bitte an: intrag@euv-frankfurt-o.de

 

Beginnend mit dem Sommersemester 2010 bieten wir Ihnen als neue Module an:

  • Traditionelle Abendländische Medizin (Modulleiter: Dr. med. Joachim Bandlow)
  • Energy Medicine (Modulleiter: Privatdozent Dr. med. Hendrik Treugut)
  • Praxismodul (Modulleiter: Prof. Dr. Hartmut Schröder)

 

Nähere Informationen und Termine zum Wahlpflichtmodul Traditionelle Abendländische Medizin erhalten Sie auf der Homepage unseres Kooperationspartners, der Internationalen Gesellschaft für Homöopathie und Homotoxikologie: http://www.homotox.de/cms/iwebs/default.aspx?mmid=2401&smid=9672

 

Nähere Informationen zum Wahlpflichtmodul Energy Medicine erhalten Sie auf der Homepage unseres Kooperationspartners, der Deutschen Gesellschaft für Energetische und Informationsmedizin DGEIM: http://www.dgeim.de/page56/page56.html

Bei dem Wahlpflichtmodul Energy Medicine handelt sich um das gleiche Curriculum, das von der DGEIM im Masterlehrgang Komplementäre Gesundheitswissenschaften der Transnationalen Initiative der EU-Kommission im Rahmen des Programms „Leonardo da Vinci“ in Graz Schloss Seggau angeboten wird. Termine Wahlpflichtmodul Energy Medicine:

Fr.  24.09.10 - Sa. 25.09.10 - Sa. 04.12.10
Sa. 12.02.11 - Sa. 26.03.11 - Sa. 21.05.11 - Sa. 18.06.11 - Sa. 17.09.11 - Sa. 05.11.11 - Sa. 14.01.12

Informationen und Termine zum Praxismodul erhalten Sie von unserem Kooperationspartner, der Gesellschaft für biophysikalische, regulative und SCENAR-Medizin:Christian W. EngelbertHagelberger Str. 1210965 BerlinNeben den genannten neuen Wahlpflichtmodulen sind weitere Module in Vorbereitung.

 

  • Homotoxikologie (Beginn: voraussichtlich im Wintersemester 2010/2011)
  • Anthroposophische Medizin (Beginn: voraussichtlich im Wintersemester 2011/2012)
  • Ayurvedische Medizin (Beginn: voraussichtlich im Wintersemester 2011/2012)
  • Prävention und Gesundheitsförderung (Beginn: voraussichtlich im Wintersemester 2010/2011)
  • NLP (Beginn: voraussichtlich im Wintersemester 2010/2011)
  • Komplementäre Onkologie
  • Komplementäre Augenheilkunde
 

Voraussetzung für das Zustandekommen der neuen Module ist eine Mindestteilnehmerzahl von zehn Personen.

 


Informationen zum Ausdrucken erhalten Sie in unserem Flyer und in der ausführlichen Broschüre des Studiengangs.


Der Studiengang begann mit einer Eröffnungsveranstaltung vom 17. – 19. Oktober 2008 in Frankfurt (Oder). >> Weitere Informationen

Der Studiengang in den Medien:

 

Hotline für den Studiengang


In allen Angelegenheiten unseres Masterstudiengangs können Sie sich direkt an unsere Hotline unter der folgenden Nummer wenden: 0335-55342738. Unter dieser Nummer erhalten Sie Auskunft über alles rund um den Master „Komplementäre Medizin – Kulturwissenschaften – Heilkunde“. Es beraten Sie Frau Gronau und Frau Köhler.