"4 - Mit Memon zum Mammon … oder umgekehrt"

1 Comment -

Arbeitskreis Enigma said...

e-Mail am 21.05.06 an

Landeshauptstadt Dresden
Geschäftsbereich Oberbürgermeister
Ortschaften Cossebaude und Oberwartha
ortschaft-cossebaude@dresden.de

Kopie an

Verbraucherzentrale Sachsen
vzs@vzs.de

Arbeitskreis Enigma
blogwart@gmx.net

Sehr geehrte Damen und Herren,

aus dem Internet habe ich erfahren, dass eine Firma memon regelmäßig im

Bürgersaal Cossebaude
Dresdner Str. 1
01462 Dresden

Werbeveranstaltungen durchführt. Ich beziehe mich dabei auf die Informationen, die ich nachfolgen hier einkopiere.

Davon ausgehend, dass Sie für die Raumvergabe im Bürgerhaus Cossebaude verantwortlich sind, möchte ich Sie um Überprüfung bitten. Ich halte es nämlich für unverantwortlich, für eine solch windige Sache einen Raum in einem kommunalen Gebäude zur Verfügung zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen

xxxxxxxxxxxxxxx

Freitag, 26 Mai, 2006