"16 - Das „Gesunde Görlitz“ und seine „Projektpartner“"

1 Comment -

Arbeitskreis Enigma said...

Universum

Nicht nur, dass die Urknalltheorie falsch ist, schlimmer noch: Die Wahrheit wird Ihnen vorenthalten!

Vortrag und Forum, Freitag 21. Juli 2006, 18.30 Uhr, Görlitz, Leizpziger Straße 45,
Vortragsdauer 2 Stunden, Pause, anschließend Forum.
Voranmeldungen bitte per Email oder über das Kontaktformular.
Keine Teilnahmegebühren!

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Zeitschrift bdw 6/2006 (Bild der Wissenschaften) zufolge seien seit 1997 vier der sechs damaligen Rätsel des Weltalls gelöst worden. Zu den verbliebenen 2 aber gesellten sich 5 neue Geheimnisse. Zudem stellten die Wissenschaftler fest, dass sie 95% des Universums noch nicht kennen würden. Schon einmal räumten sie ein, dass ihre Urknalltheorie auf Annahmen stünde, die zu 60% den Zufall benötigte, weil kein reales Fundament bekannt ist.
Wie kann man da von gelösten Rätseln sprechen, selbst dann, wenn es für Teile der Welt einige schwache Erklärungen gibt, die eigentlich selbst schon wieder ein Rätsel sind? Das sind die Probleme von 1997 (Quelle: bdw 6/2006):
Supermassereiche Schwarze Löcher, Quasare, Gammastrahlenausbrüche, Sonnenneutrinos – diese seien gelöst (nach meiner Auffassung sind nur die Sonnenneutrinos annähernd gelöst worden), Leben auf anderen Planeten, Dunkle Materie – diese seien immer noch Rätsel.
Neu in 2006: Was war vor dem „Urknall“? Wie entstanden die ersten Sterne? Wie bilden sich Planeten? Woher stammen die energiereichen Teilchen? Ist die dunkle Energie eine Illusion?
Schon die Fragestellungen sind verwirrend in der Wahl der Worte! Den Urknall gab es nicht, so wie er beschrieben wird. Die Sterne und Planeten bildeten sich nicht von selbst, sondern sie wurden herausgebildet aus einer Verkettung von Abfolgen.
Was fehlt? Eine Gesamtlösung durch eine Gesamttheorie! Ohne die gesuchte „Einheitliche Feldtheorie“ und ohne die wichtigsten Lösungen einer solchen Theorie in Form einer oder mehrerer „Weltformeln“ ist alles Gerede um das Weltall kaum mehr als ein Blahblah, teils eben ein Blahblah mit Hilfe von Mathematik.
Die Gesamttheorie und ihre wichtigsten Lösungen existieren aber seit 1988, mit registriertem Urheberrecht seit 1998. Niemand aus den offiziellen Wissenschaften hat darauf reagiert. Es scheint wie immer: Ein Main-Stream will selbst weiter strömen und Recht behalten sowie die Menschen in Dummheit belassen. Die oben genannten Rätsel sind von der Gesamttheorie einfach im Kontext der Analogien der Weltgesetze erklärt worden.
Denn die Lösungen der Weltformel sind brisant, nicht nur explosiv für die Wissenschaften, vor allem gefährlich für die Herrschenden in der Politik! Wahrheit in dieser Form ist besonders problematisch!
Wissen ist Macht. Verehrte Damen und Herren, Sie sollen die Chance haben, Ihr Wissen um die Wahrheiten des Weltalls und dessen Gesetze und Entwicklungen zu erweitern, um daraus Stärke für Ihren Stand in Ihrem Leben zu schöpfen. Meine Verkündigung, die alles wichtige schon sagt, würde für diesen Zweck schon ausreichen, wenn Sie sie denn vollständig verstünden.
Deshalb stelle ich Ihnen einen Teil der Inhalte auf meiner Webseite des Vereins und auf meiner wissenschaftlichen Webseite zur Verfügung. Weil solcherart Daten ohne einen Cent Kosten so aussehen würden wie feil gehaltenes Sauerbier, sind ein Teil der komplizierten Daten im Shop. Ich halte demnächst einen kostenlosen Vortrag, exklusiv für Sie, der den Gesamtinhalt vereinfacht darstellen wird, und bitte Sie um Voranmeldungen.
Es ist Ihnen zunächst einmal möglich, meine Verkündigung zu lesen und daran zu ermessen, was Sie davon sofort verstehen, was Ihnen verschlossen bleibt und wofür Sie noch eine Reihe von Fragen stellen wollten oder was Sie gerne noch eingehender erklärt haben wollten. Dann senden Sie mir bitte eine Voranmeldung zum Vortrag und Ihre Terminvorstellungen im weiteren Sinne. Wenn Sie möchten, geben Sie bitte den Hinweis für den Inhalt an Ihre Freunde weiter.
Beachten Sie jedoch, dass der Schöpfer die Welt so kompliziert, wie nur irgend möglich gemacht hat! Es ist demnach mit Worten allein relativ schwer, eine lückenlose Beweisführung für meine Lösungen darzustellen. Das ist nur mit der Infinitesimalrechnung sogenannter höherer Mathematik möglich. Die Vereinfachungen davon in reinem Text jedoch sind dann bar des Beweises, dafür aber leicht verständlich. Hier bleibt nur: Glauben oder Zweifeln. Weil Sie aber an den Ergebnissen der anderen genügend zweifeln, schauen Sie nach, ob Sie mit meinem Ergebnis besser leben können.
In der Hoffnung, dass Sie so ähnlich wie viele meiner Freunde reagieren werden, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen (diese meinten: So ähnlich hatte ich mir das schon immer vorgestellt.)

Ihr Heinz-Joachim Ackermann
www.Zukunfts-Bewegung.de
www.arcusuniverse.com

Freitag, 14 Juli, 2006