Send As SMS

Mittwoch, August 16, 2006

 

13 - Wer zeigt denn nun endlich die ungelegten Eier vom Aldebaran an?


Reiner Feistle schreibt in seinem nun teilweise offenen Forum „Projekt Aldebaran“:

„Seit ich im Freigeistforum bekannt gab, dass nun das Projekt Aldebaran öffentlich einsehbar ist und ich dort darauf hinwies, dass im extrablog wieder einmal Gerüchte und Lügen über uns verbreitet werden, wurden dort einige Passagen zurückgezogen, obwohl einiges was dort noch steht genauso LÜGE ist. Das sollte uns doch Allen Mut geben diesen Denunzianten entgegenzuwirken, und gegebenenfalls andere Betroffene zu ermutigen, sich nicht alles gefallen zu lassen.“
Quelle:
http://www.neue-media.de/projektaldebaran/forum/viewtopic.php?t=345

Nun ja, wir haben aus dem vorherigen Eintrag den Hinweis entfernt (der öffentliche Druck war grandios), dass das neue Buch von Reiner Feistle von Jo Conrad herausgegeben soll. Diese Fehlinformation beruhte auf einem Posting aus Feistles „Hexenküche“ (inzwischen stillgelegtes Forum), die ja gar nicht so abwegig war. Was die „Medienoffensive“ von Conrad und Holey betrifft, so schreibt Conrad ja selbst in seinem „Freigeist-Forum“:

„Über ungelegte Eier rede ich nicht gerne. Aber es stimmt. Ich arbeite viel mit Jan zusammen. Als nächstes erscheint eine CD, in der Jan ein interview mit mir führt.

http://www.amazon.de/gp/product/3938656042/028-3550505-8765303?v=glance&n=299956
Wie das genau mit dem Sender laufen wird, kann ich noch nicht sagen. Einzelne Sendungen werden über Internet abrufbar sein und sollen auch als DVD erscheinen.“
Quelle:
http://www.geistig-frei.com/forum/index.php?topic=9567.0

Über diese Eier werden wir zur gegebenen Zeit berichten, wenn sie denn gelegt sind. Conrad versucht unterdessen mal wieder andere zu etwas zu animieren, wozu er selber nicht in der Lage ist (wurde er doch gerade mal wieder als ausgewiesener Rechtsextremist bezeichnet – siehe Artikel im „blick nach rechts“):

„Also, ich wüßte nichts davon, daß ich Reiners Buch verlege. Da sieht man mal, daß die in den Blogs das mit der Wahrheit nicht so genau nehmen. Und für ‚braune Brühe’ sollte man sie eigentlich anzeigen.“
Quelle:
http://www.geistig-frei.com/forum/index.php?topic=9704.msg153606#msg153606

Wie aus der Offenlegung eines Feistle-Postings aus dem geschlossenen Bereich des „Projekt Aldebaran“ hervorgeht, war unsere Vermutung richtig:
Quelle:
http://www.executor57.net/forum/messages/182842.htm

Und es gibt nicht nur diesen geschlossenen Bereich, sondern auch noch das „Mutterschiff ODIN“. Insider wissen was da läuft: Braune Brühe. Bleibt immer noch die Frage: Wer zeigt denn nun endlich alle die vom Arbeitskreis Enigma verbreiteten LÜGEN an? Eine diesbezügliche gerichtliche Klärung wäre doch wirklich mal interessant.


Nachtrag 04.09.06 – die Feistles nicht mehr im Internet

Karin und Reiner Feistle haben sich vor zwei Wochen ganz aus dem Internet verabschiedet; bis auf weiteres jedenfalls. Ihre Homepages sind gelöscht und das Forum „Projekt Aldebaran“
http://www.neue-media.de/projektaldebaran/forum/index.php
wurde von einer anderen Person in „Archiv der neuen Zeit“ umgewandelt. Mal abwarten, wie lange es die Feistles ohne das www aushalten werden.


Dienstag, August 08, 2006

 

12 - Harmlos, weil beknackt? – Artikel aus „blick nach rechts“


In der Ausgabe 16/2006 der sozialdemokratischen Fachzeitschrift „blick nach rechts“ ist ein Artikel von MdB Martin Gerster, stellvertretender Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Rechtsextremismus der SPD-Bundestagsfraktion, erschienen. Darin heißt es u.a.:

>>> Der eine leugnet die Existenz der Bundesrepublik, der andere will um die Existenz von Ufos wissen. Unter dem Dach der „Nationalversammlung des Deutschen Reichs“ kommen beide zusammen. Matthes Haug als selbst ernannter Reichspräsident und Reiner Feistle, der nach eigener Aussage von Außerirdischen entführte Hauptdarsteller des Werks „Projekt Aldebaran“, das aus der Feder des Verschwörungstheoretikers Jan Udo Holey (Jan van Helsing) stammt. Auf der Suche nach Science-Fiction-Publikum ist Feistle nun bei den Ewiggestrigen angekommen. <<<

(siehe ganzer Text hier im Kommentar)

Nachtrag 15.08.2006 – ALL-PARA geschlossen

Das Oberkommando vom „Projekt Aldebaran“ hat bekannt gegeben, dass Reiner Feistle seine Internetseiten, auch die „Engelkraft“ seiner Frau, geschlossen hat:
http://www.all-para.de/
Feistle will „natürlich weiterhin weitermachen !“ (mit Ausrufezeichen). Bereits m Mai kündigte er eine Deutschlandtour an:

„Hallo Freunde
Mein Admin und ich planen eine DEUTSCHLANDTOUR. Um im Vorfeld schon Werbung für das Buch Projekt- Aldebaran zu machen. Dabei geht es nicht nur um das Buchprojekt, sondern auch indirekt um das Deutsche Reich, da beides miteinander verknüpft scheint. Wer also Lust hat, dass ich bei bei Euch in der Stadt einen Vortrag abhalte,, der melde sich bei mir.“

Siehe Eintrag Nr. 6 vom 14. Mai, das wird wohl der erste und der letzte Vortrag von Feistles Deutschlandtour gewesen sein. Jedenfalls wurde bis dato keine weiteren Termine oder Veranstaltungen bekannt. Feistle macht aber weiter, im Internet, obwohl er sich daraus zurückziehen wollte:

http://www.neue-media.de/projektaldebaran/forum/index.php
Administrator des Forums "Projekt Aldebaran" ist der SS-Flugscheibenexperte Alfred Kreipl:
http://www.krr-faq.de/reg4.php#kreipl
Das Forum ist jetzt übrigens offen. Es ist aber anzunehmen, dass es dort noch einen geschlossenen Bereich gibt, wo sich die Herrschaften über Dinge austauschen können, über die man - wie die Insider ja alle wissen - nicht offen reden darf. Da brodelt die braune Brühe.


Im "Freigeist-Forum" des Jo Conrad ünterhält man sich inzwischen auch über die bahnbrechende Veränderung beim "Projekt Aldebaran":
http://www.geistig-frei.com/forum/index.php?topic=9704.0
Für die dortigen, allzu sehr auf die NS-Zeit fixierten Freigeister nur mal nebenbei bemerkt: "Enigma" ist griechisch und bedeutet Geheimnis, das ist alles.

This page is powered by Blogger. Isn't yours?