Send As SMS

Dienstag, Juni 27, 2006

 

10 - Anke Herrmann und Andromeda-Buchversand … Ärger mit Justiz wegen Jan van Helsing


Verfassungsschutz Thüringen, Tagungsband zum Symposium 2002, Seite 40 ff, Beitrag von Dr. Stefan Meining „Rechte Esoterik in Deutschland. Ideenkonstrukte, Schnittstellen und Gefahrenpotentiale“
www.verfassungsschutz.thueringen.de/infomaterial/Tagungsband_zum_Symposium2002.pdf
Über Anke Herrmann kann man auf den Seiten 62/63 einiges erfahren. Demnach galt ihr Laden in Nürnberg einmal als der Anlaufspunkt für esoterische Literatur aller Art in Deutschland, darunter auch Jan van Helsing. Den Artikel von Stefan Meining sollte man überhaupt einmal ganz gelesen haben. Da begegnen einem so manche Namen aus unseren Extrablogs.

Das einst gutgehende Geschäft scheint inzwischen auch finanziell ziemlich heruntergekommen zu sein. Jetzt hat auch Justitia erbarmungslos zugeschlagen. Hier der Abschiedsbrief von Frau Herrmann:

„Liebe Andromeda-Kunden, liebe Freunde!


Aufgrund einer Anzeige von BS, in der er einen Link zu einer fremden Seite zum Thema ‚Jan van Helsing -Geheimgesellschaften im 20. Jahrhundert’ moniert, den er auf derAndromeda-Buchversand-Seite gefunden hat, habe ich soeben einen Strafbefehlvon der Staatsanwaltschaft Erlangen erhalten. In diesem Strafbefehl werde ich zu einer Geldstrafe in Höhe von 3,600 Euro verurteilt. Es ist mir finanziell nicht möglich, einen Anwalt zu bezahlen, der die ganzeSache vor Gericht zu meinen Gunsten durchfechten würde. In Deutschland gibtes nämlich bei Strafbefehlen KEINE Prozeßkostenhilfe. Deshalb werde ich gegen diesen Strafbefehl keinen Einspruch einlegen können und muß die Zahlung akzeptieren. Ich habe keine Ahnung, wovon ich diese 3,600 Euro bezahlen soll. Das überasteigt meine finanziellen Möglichkeiten beiweitem! Und so treibt es mich in die Insolvenz. Andromeda-Buchversand ist für mich mithin nicht mehr tragbar. Hinzu kommt, daß mich dieser Strafbefehl für die nächsten 5 Jahre zu einerVorbestraften macht. Ich bin also kriminell. Da ich befürchte, weitere Strafanzeigen aufgrund von Herrn Schölers fortwährenden Anzeigen gegen mich zu erhalten, stelle ich - ganz im Sinne Herrn Schölers - meine Buchversandtätigkeit ein. Wer an einer Abschrift des genannten Stafbefehls interessiert ist, kann gerne eine Kopie von mir bekommen. Kunden, die noch auf Buchlieferungen warten, erhalten selbstverständlich noch Ihre Bestellungen, soweit möglich.Das gleiche gilt für geleitete Vorkassenzahlungen. Abschließend möchte ich mich bei all meinen Kunden, Autoren und Verlagen herzlich für Ihre Treue, Unterstützung und auch Mithilfe bedanken. Wollen wir hoffen, daß Herr Schöler es nun zufrieden ist.

Viele Grüße,
Anke Herrmann
Ebacher Ring 22
90542 Eckental-Ebach“

Quelle:
http://www.geistig-frei.com/forum/index.php?topic=8834.0

Und dort, im „Freigeist-Forum“ des Jo Conrad, formiert sich bereits die geballte Solidarität. Mal abwarten, was dabei herauskommt. Die Konkurrenz - z.B. der
Osiris-Buchversand von Oliver Gerschitz - wird heimlich frohlocken und der AK Enigma wünscht Frau Herrmann auf jeden Fall schon mal einen geruhsamen Lebensabend, fernab jeglicher braunschillernder Verschwörungsesoterik.

Nachtrag 29.06.2006

Die obige Mitteilung von Anke Herrmann (Nick „Gerold“) wurde inzwischen auf ihren Wunsch aus dem „Freigeist-Forum“ gelöscht. Interessant, wie sich dieser Thread entwickelt hat. Aufgrund der darin enthaltenen regen Spendenzusagen wird Frau Herrmann wohl problemlos in der Lage sein, die in dem Strafbefehl festgesetzte Geldstrafe zu bezahlen. Wir haben uns erlaubt, eine Kopie des Threads (ursprüngliche Fassung) an die Staatsanwaltschaft Erlangen zu faxen.


Nachtrag 13.10.2006

Danke für den Hinweis auf die neusten Rundschreiben von Anke Herrmann. Nach über einmonatiger Pause palavert man wieder im „Freigeist-Forum“ über die Angelegenheit:
http://www.geistig-frei.com/forum/index.php?topic=8834.msg173038#msg173038
Aktuelle wurde die Hauptverhandlung für kommenden Montag, dem 16. Oktober, 09.45 Uhr, angesetzt. Staatsanwaltschaft und Gericht wurden selbstverständlich über die Rundschreiben informiert.

This page is powered by Blogger. Isn't yours?