Hamer an Frömmel
Home Nach oben Hamer an Frömmel Scherret an Frömmel

 

Original

Korrespondenz 2006 Germanische Neue Medizin®

 

Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer

Camino Urique 69
Apartado de Correos 2009
29 120 Alhaurin el Grande
Fax: 0034-952 491697
Tel: 0034-952 595910

Herrn Prof.
Dr. med. Cornelius Frömmel
Dekanat der med. Fakultät
der Universität Göttingen
Robert-Koch-Straße 42
37 075 Göttingen

nachrichtlich:
Herrn Prof. Krabbe
Prof. für Röntgendiagnostik
Klinikum der Universität Göttingen

05.10.06

 

Spektabilität,

Ihr Schreiben vom 27.09.2006 habe ich erhalten. Ich sehe dieses Schreiben, von Ihnen in Ihrer Position geschrieben, als öffentliche Bankrotterklärung der Schulmedizin an.

Es zeugt von so unendlicher Arroganz, daß jedem redlichen Menschen übel davon wird. Prof. Grabbe dagegen bezeichnete diese Arbeit als "sehr vernünftig" und bestätigte auch die schulmedizinische Therapiemortalität bei sog. Bronchial-Karzinom als quasi 100%.

Was hätte es also zu verlieren gegeben, wenn 20 freiwillige Patienten nach der Germanischen Neuen Medizin überlebt hätten? - außer, daß dann die sog. Schulmedizin ad absurdum geführt worden wäre.

Aber es geht doch um das Überleben der Patienten.

So aber betätigen Sie sich als Verlängerer der Erkenntnisunterdrückung und somit auch des Massenmordes (Prof. Niemitz).

Spektabilität, ich versichere Ihnen, die Volksseele kocht bereits.

Und sollte ich jemals etwas zu sagen haben, dann werde ich Sie mit Sicherheit anklagen - wegen Beihilfe zum Massenmord.

Das, was Sie hier machen, würde man in der Wirtschaft einen betrügerischen Bankrott nennen. Sie wissen - ebenso wie Ihre Kollegen - daß die Germanische Neue Medizin richtig ist und verhindern, daß die Patienten damit überleben können.

Mit dem Ausdruck meiner spektabilitären Verachtung,
Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer

 

Anmerkung:

viele sog. Schulmediziner haben vergessen was die Geschichte lehrt - es sind schon immer ganze Herrschersysteme von neuen abgelöst worden und was ursprünglich "legal" war, wurde plötzlich strafbar. Und wir stehen wieder kurz vor so einem Systemwechsel ...

 

 

 

siehe auch:

Dr. Hamer an Dr. Frömmel (Uni Göttingen), 24.09.2006 - Betreuung einer Dissertation

Dekan Frömmel an Dr. Hamer, 27.09.2006 - verweigere Einverständnis

 

Weiter