TG-1 * Transgallaxys Forum 1

2020: Die Corona-Epidemie => 2020: Die Corona-Epidemie => Topic started by: Thymian on March 12, 2020, 02:41:20 PM

Title: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Thymian on March 12, 2020, 02:41:20 PM
Trump sollte die US-Flotte in Richtung Europa loslassen und Berlin umzingeln und an die Russen ausliefern.

DIESE VOLLIDIOTEN!!! DIESE NAZISCHWEINE!!!


In dem verlinkten Artikel sieht man die Lage überdeutlich: Europa ist ein Schweinestall von Nazis und Vollidioten.

Rotchina hat richtig gehandelt und das Covid-19 isoliert. In Europa dagegen wird die weltweite Katastrophe hochgezüchtet.

Was macht man eigentlich bei 60 Millionen Prozessen auf Schadensersatz und Schmerzensgeld gegen die deutschen Bundestags- und Reichstags- und Landtagsschweine, die für den folgenden Tod von mindestens 60 Millionen Menschen verantwortlich sind?


Am Beispiel Südkorea sieht man übrigens, wie Religionsvollidioten erfolgreiche Massenmörder sind:


(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/FRAUENPOWER/CHINA_FLATTENS_COVID_19_800.png)

https://miro.medium.com/max/3116/1*z0g3NaygxsgD50x_DJUIBA.png (https://miro.medium.com/max/3116/1*z0g3NaygxsgD50x_DJUIBA.png)

Da reißen die "Fortschrittlichen" die Schnauze auf, Hitler und seine Mörderbande hätten Millionen Menschen umgebracht. Und heute? Heute bringen die neuen Hitlers mehr Menschen um als die alten braunen Nazis. Und, ja, man ist sooooo fortschrittlich: man zieht nicht mehr selber am Abzug. Nein, mal LÄSST die Menschen sterben. Heil Hitler, Herr Bundestag!

Die deutsche Oligarchie zeigt ihr wahres Gesicht.


ES REICHT!


Schulen und Kindergärten müssen SOFORT geschlossen werden.
ALLE Massenveranstaltungen müssen SOFORT eingestellt werden. Kein Kino, kein Theater, keine Konzerte, kein Sport. UND KEINE BUNDESWEHRMANÖVER!
ALLE KIRCHEN SOFORT SCHLIESSEN!

Notfalls Kriegsrecht ausrufen.

Totale Abriegelung!

Alles andere ist Massenmord.



Der Artikel:

Coronavirus: Why You Must Act Now
Politicians, Community Leaders and Business Leaders: What Should You Do and When?
https://medium.com/@tomaspueyo/coronavirus-act-today-or-people-will-die-f4d3d9cd99ca


Quelle:

https://twitter.com/alexj1976/status/1238097972803653633

[*quote*]
Alexander J Pantos @alexj1976

Good read on why it is so important to flatten the curve and stop wasting time like in Germany and so many other western countries https://medium.com/@tomaspueyo/coronavirus-act-today-or-people-will-die-f4d3d9cd99ca
 thx to @JoergSahlmann
 for sharing @AlexanderKekule
 @Kachelmann

Coronavirus: Why You Must Act Now
Politicians and Business Leaders: What Should You Do and When?
medium.com

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/FRAUENPOWER/lYiJ85_l__2_800.jpg)

https://pbs.twimg.com/card_img/1237675699458228226/M-0iYD7A?format=jpg&name=900x900

2:42 PM · Mar 12, 2020·Twitter for Mac

----------------------------------------

Matthew Quigley 🇦🇺 @Matthew26668511
·
3h
Replying to  @alexj1976 @Kachelmann  and 2 others

German government just announced they will act tomorrow. Or on Monday.
Stupidity kills!

----------------------------------------

Alexander J Pantos @alexj1976
·
2h
Every day counts and schools and kindergartens should be closed now everywhere every life counts.

----------------------------------------

birne @birnenfrucht
·
47m
Germany just announced, that schools will stay open...

----------------------------------------
[*quote*]


[Twitter fälscht. Bild wurde trotz der Fälscher gerettet. Julian]
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Ayumi on March 13, 2020, 04:21:09 AM
Bayern BR Live, jetzt im Fernsehen. Söder erzählt, was für eine Scheiße die Vollidioten beschlossen haben.

Dazu gehört, daß die Gastronomie NICHT geschlossen wird. Das ist idiotisch.

Dazu gehört, daß die Wahlen demnächst stattfinden werden.  Das ist idiotisch.


Es ist aus anderen Ländern bekannt, daß dort wesentlich bessere, also härtere Maßnahmen ergriffen wurden. Aber die Vollidioten in Bayern werden WISSENTLICH diese Maßnahmen nicht ergreifen. Das ist Massenmord.


Söder wörtlich: "Es wird auch ein bißchen ruckeln in den ersten Tagen."

JA UND!? Das merken die Toten im Sarg nicht mehr.


Den Politikern sind ihre Wahlen wichtiger als das Überleben der Bürger.

Steckt die Massenmörder endlich in den Knast!
Title: Massenmörder in Nordrhein-Westfalen!
Post by: Krant on March 16, 2020, 07:54:11 AM
Es ist unglaublich: In den Nachrichten wird gerade gesagt, in Nordrhein-Westfalen ÜBERLEGE man, die Schulen zu schließen. Was heißt, daß die Schulen noch immer nicht geschlossen sind.

Wie verflucht idiotisch darf ein Politiker heute denn sein? Die Schulen hätten schon längst geschlossen sein müssen!

Angela Merkel ist bei weitem nicht der einzige moralische Totalschaden der deutschen Politik, sondern "nur" deren oberstes Aushängerschild.

500.000 Tote. Die Oligarchen werden begeistert sein. Das sozialverträgliche Frühableben dank Neuer Deutscher Politik, was für ein Einklang mit der Neuen Germanischen Medizin des Ryke Geerd Hamer, des deutschen Doktor infaustus.

Die Verkommenheit dieses Staates bricht alle Rekorde. Adolf Hitler ist stolz auf seine Enkel.
Title: Schwedische Massenmörder, voll voraus!
Post by: Ayumi on March 16, 2020, 08:35:59 AM
Die schwedische Regierung hat die dortigen Hochschulen noch immer nicht geschlossen. Außer den Vollidioten in Großbritannien riskieren die Schweden die Gesundheit der gesamten Weltbevölkerung.


Aber das ist noch gar nichts, verglichen mit dem, was uns aus Afrika bevorsteht. Wird Erdogan die nächste "Flüchtlings"welle angereichert mit Corona-Virus Covid-19 nach Europa schicken? Die Gutmenschen (der allumfassende Begriff für Idioten schlechthin) WOLLEN Flüchtlinge ins Land holen, jetzt erst recht. Erdogan wird ihnen die biologische Bombe nur zu gerne in die Hände geben.


Die antiken Trojaner kamen mit einem nichtleeren Pferd. Die neuen Eroberer kommen als geladene biologische Waffen. Um Europa von den Alten zu säubern ist das Virus eine Gratisbeigabe. Eine Grabbeigabe...
Title: Die deutschen Bundeslügenminister warnen: 'Hüten Sie sich vor Lügen!'
Post by: Julian on March 19, 2020, 01:28:44 AM
Eine Szene, wie sie gespenstischer, bizarrer und erschreckender nicht sein kann. Dabei ist sie genau das, was die Bürger täglich immer wieder erleben: wie sie von der eigenen Regierung eiskalt nach Strich und Faden belogen werden.

Am 18.3.2020 verkündet der deutsche Lügenpapst, Regierungslügensprecher Steffen Seibert:

https://twitter.com/RegSprecher/status/1240239499587850240

SCREENSHOT:

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/STAATSTERRORISMUS/DIE_MANIFESTE_DEUTSCHE_REGIERUNGSVERLOGENHEIT_SCREENSHOT_1_20200319_800.jpg)

gross:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/STAATSTERRORISMUS/DIE_MANIFESTE_DEUTSCHE_REGIERUNGSVERLOGENHEIT_SCREENSHOT_1_20200319_1066.jpg

KLARTEXT:

https://twitter.com/RegSprecher/status/1240239499587850240

[*quote*]
Steffen Seibert @RegSprecher

Kanzlerin #Merkel: Bitte halten Sie sich an die offiziellen Mitteilungen und schenken Sie den vielen Gerüchten zum #Coronavirus, die leider im Umlauf sind, keinen Glauben. Wir tun alles, um die Bevölkerung wirklich transparent zu informieren. #Covid19de

Grafik mit dem Inhalt: "Vorsicht vor Fakenews! Im Internet und in Chatgruppen kursieren Gerüchte und Unwahrheiten. Bitte seien Sie achtsam. Aktuelle und offizielle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier: - rki.de - bundesregierung.de - bundesgesundheitsministerium.de - infektionsschutz.de +++ Bitte teilen! +++"


12:31 PM · Mar 18, 2020·Twitter Web App
1.4K  Retweets  2.4K  Likes
[*/quote*]


Dabei hatte am 14.3.2020 die offizielle Stellungnahme des deutschen Bundesgesundheitslügenministeriums gelautet:

https://twitter.com/BMG_Bund/status/1238780849652465664

SCREENSHOT:

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/STAATSTERRORISMUS/DIE_MANIFESTE_DEUTSCHE_REGIERUNGSVERLOGENHEIT_SCREENSHOT_2_20200319_800.jpg)

gross
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/STAATSTERRORISMUS/DIE_MANIFESTE_DEUTSCHE_REGIERUNGSVERLOGENHEIT_SCREENSHOT_2_20200319_1069.jpg

KLARTEXT:

https://twitter.com/BMG_Bund/status/1238780849652465664

[*quote*]
BMG @BMG_Bund

❗️Achtung Fake News  ❗️

Es wird behauptet und rasch verbreitet, das Bundesministerium für Gesundheit / die Bundesregierung würde bald massive weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens ankündigen. Das stimmt NICHT!
Bitte helfen Sie mit, ihre Verbreitung zu stoppen.


0:14
11:55 AM · Mar 14, 2020·Twitter Web App
10K  Retweets  11.4K  Likes
[*/quote*]


Wollte man die Lügen stoppen, müßte man die Lügner stoppen. Das würden die Bürger gerne.

Am 16.3.2020, 2 Tage nach der Lüge des Bundesgesundheitslügenministerium, folgte die Bundeslügenkanzlerin Angela Merkel in den Fußtapfen ihrer eigenen Füße, denen ihrer Kollegen und denen ihrer Bundeslügensippschaft alias Bundesregierungen seit Kriegsende:


SCREENSHOT:

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/STAATSTERRORISMUS/DIE_MANIFESTE_DEUTSCHE_REGIERUNGSVERLOGENHEIT_SCREENSHOT_3_20200319_700.jpg)

https://twitter.com/tagesschau/status/1239597453382279169

KLARTEXT:

[*quote*]
tagesschau @tagesschau

Bundeskanzlerin #Merkel informiert über härtere Maßnahmen, um das #Coronavirus einzudämmen. #coronavirusdeutschland #flattenthecurve
tagesschau

@tagesschau
Bundeskanzlerin #Merkel informiert über härtere Maßnahmen, um das #Coronavirus einzudämmen. #coronavirusdeutschland #flattenthecurve
pscp.tv


6:00 PM · Mar 16, 2020·Periscope
363  Retweets  673  Likes
[*/quote*]


ES REICHT!

Schulen und Kindergärten müssen SOFORT geschlossen werden.
ALLE Massenveranstaltungen müssen SOFORT eingestellt werden. Kein Kino, kein Theater, keine Konzerte, kein Sport. UND KEINE BUNDESWEHRMANÖVER!
ALLE KIRCHEN SOFORT SCHLIESSEN!

Notfalls Kriegsrecht ausrufen.

Totale Abriegelung!

Alles andere ist Massenmord.


Wer sagte diese (in rot hervorgehobenen) Worte? Thymian tat es, hier im Forum TG-1, am 12.3.2020. Was Thymian sagte, sind Selbstverständlichkeiten, die seit über 2 Monaten weltweit bekannt sind.

Die deutsche Regierung ist ein liederlicher, verlogener Sauhaufen, der das Leben der Bürger, und nicht nur der deutschen, sondern aller Bewohner der Erde, aufs Spiel setzt, und sich dann noch erdreistet zu der Oberlüge, man solle nicht auf Lügen hereinfallen.

Wie war es denn beispielsweise mit dem sagenhaften Beschluß, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern zu untersagen? Als ob Veranstaltungen mit 999 Teilnehmern nicht ebensogut das Virus verbreiten können. Oder solche mit 500. Oder solche mit 100. oder solche mit 50. Oder solche mit 5.

JEGLICHE VERANSTALTUNGEN HABEN ZU UNTERBLEIBEN!

ES REICHT!

Das Maß ist voll!



Auf der Erde herrscht der absolute Ausnahmezustand. Es ist Krieg. Es ist ein Krieg mit einem Virus. Es wird 60 Millionen Tote geben.

Und in Berlin tanzt ein Haufen Vollidioten auf den Tischen...


[correctus est! Ayu]
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Ayumi on March 20, 2020, 06:28:35 AM
Wie geisteskrank und gnadenlos menschenverachtend vor allem die religiote Szene ist, zeigt dieses Beispiel:


https://www.evangelisch.de/inhalte/167480/20-03-2020/kommunen-sind-gegen-ausgangssperre

[*quote*]
Gesundheit und Medizin
Kommunen sind gegen Ausgangssperre
20.03.2020
epd

Berlin (epd). Der Deutsche Städte- und Gemeindebund lehnt eine Ausgangssperre zur Eindämmung der Corona-Pandemie ab. Die Bürger hielten sich weitgehend an die von Bund, Ländern und Kommunen erlassenen Vorgaben, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Freitag). "Im Vordergrund sollte immer wieder Aufklärung und Belehrung und nicht Zwang stehen, der flächendeckend ohnehin kaum zu kontrollieren ist."

Eine flächendeckende Ausgangssperre sei einer der gravierendsten Eingriffe in die Freiheitsrechtes jedes Einzelnen und "zurzeit noch nicht notwendig", sagte Landsberg. Falls es in einzelnen Orten besondere Krisensituationen gebe oder in bestimmten Stadtteilen Teile der Bevölkerung die Regeln nicht beachteten, kämen aber "räumlich beschränkte Ausgehverbote in Betracht".

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte am Mittwochabend in einer Fernsehansprache drastischere Maßnahmen gegen die Virusausbreitung nicht ausgeschlossen. Auch die nordrhein-westfälische Landesregierung drohte Ausgangssperren für den Fall an, dass die Bürger nicht ausreichend auf Abstand bleiben und ihre sozialen Kontakte minimieren.
[*/quote*]

Viren kümmern sich einen Scheiß um die Wahnvorstellungen humanoider Zweibeiner, sondern morden jeden, den sie erwischen können.

Daß die Religioten mit ihrem Wahn sich als Schlächter erweisen, werden die Religioten auch in 100.000 Jahren nicht begreifen.

Religion ist eine infektiöse Geisteskrankheit.


Ausgangssperre MUSS sein! Es gibt keine Ausnahmen! JEDER Kontakt MUSS unterbleiben!

Der erste Kranke, der in China, der die Epidemie auslöste, der war ein Ausnahmefall. Der war EINER UNTER 7,5 MILLIARDEN.

Dieser eine Ausnahmefall hat inzwischen mehr als 10.000 Tote verursacht.

Und dieser eine Ausnahmefall ist nicht der letzte Ausnahmefall. Er ist bloß der erste...

Es folgen mehr als 60 Millionen Tote.

Aber das werden die religiösen Vollidioten NIE begreifen.


Um noch etwas andere klarzustellen:

DAS VIRUS IST GOTTES GESCHÖPF!

Dieses Geschöpf darf man nicht töten. Man darf es nicht verhungern lassen.

Also, IHR VOLLIDIOTEN, gebt dem Virus etwas zu fressen! Macht ihm Menschenopfer!


Bisher 44 Tote in Deutschland. VIERUNDVIERZIG TOTE. IHR VOLLIDIOTEN!

Und das ist erst der Anfang. 500.000 weitere Tote werden folgen.  Wegen solcher Vollidioten.


Die neuesten Zahlen:

WELTWEIT:

https://ncov2019.live/

[*quote*]
Quick Facts
updated: a few seconds ago
(NOTE: Not all countries update at the same time)

247,749  Total Confirmed Cases
  10,180  Total Deceased
    7,235  Total Serious
  86,079  Total Recovered

172⁄195  Total Countries Infected
[*/quote*]


DEUTSCHLAND:

https://ncov2019.live/

[*quote*]
Quick Facts
updated: a few seconds ago
(NOTE: Not all countries update at the same time)

Germany    16,290    44    115    2
 16,290  Total Confirmed Cases
        44  Total Deceased
          2  Total Serious
      115  Total Recovered
[*/quote*]
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Krant on March 21, 2020, 03:21:09 PM
Julian schrieb:

"Auf der Erde herrscht der absolute Ausnahmezustand. Es ist Krieg. Es ist ein Krieg mit einem Virus. Es wird 60 Millionen Tote geben.

Und in Berlin tanzt ein Haufen Vollidioten auf den Tischen..."


Eben erfahre ich aus den Nachrichten, daß Berlin die Restaurants noch immer geöffnet sein dürfen.


Vor 200 Jahren hatte ein Soldat aufrecht vorwärts zu gehen und zu kämpfen, auch wenn die Kugeln noch so dicht um ihn herumpfiffen und alle neben ihm getroffen wurden und starben.

Die gleiche Situation haben wir heute. Ruhe ist die erste Bürgerpflicht. Der Bürger hat die Schnauze zu halten, und wenn das Virus Einen umnietet, dann ist es eben so.

Die Oligarchie, vulgo das Establishment, herrscht, und der Bürger hat die Schnauze zu halten und zu sterben. Kritik ist verboten. Der Bürger hat zu schweigen, darf nicht aufmucken, darf gar nichts. Außer sterben.

Die absolutistische Macht, damals und heute, ist so leicht zu erkennen. Und wieder, damals wie heute, denken die Bürger notwendigerweise nach über eine Revolution.

Zu dumm, daß eine Revolution in Deutschland verboten ist.

Lieber sterben die Menschen, als daß sie für ihr Leben auf die Barrikaden gehen.

Deutschland ist hirntot.
Title: Nazideutschland im Jahr 2020
Post by: Krant on September 03, 2020, 04:06:08 PM
Das ist Deutschland im Jahr 2020:

https://www.insuedthueringen.de/region/thueringen/thuefwthuedeu/Geht-gar-nicht-Corona-Leugner-bedrohen-Schulleiter[keine Spionage!]

[*quote*]
Thüringen
„Geht gar nicht“: Corona-Leugner bedrohen Schulleiter
Unmittelbar nach Beginn des neuen Schuljahres hat der Konflikt um die Corona-Beschränkungen die Thüringer Schulen erreicht. Der Leiter eines Gymnasiums in Ilmenau wurde sogar bedroht. Nun erhält er Unterstützung.

Bildungsminister in Goethegymnasium

03.09.2020, Thüringen, Ilmenau: Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (r, Die Linke) kommt aus der Goetheschule, einem Gymnasium mit Internat und zusätzlichen mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen, an deren Eingang ein Schild auf die Maskenpflicht hinweist. Anlass des Besuchs von Holter sind Anfeindungen von Coronaleugnern gegen den amtierenden Schulleiter.   Foto: Michael Reichel
[...]
Nachdem sich ein Schüler des Gymnasiums mutmaßlich auf Druck seiner Eltern am Montag – dem ersten Schultages des neuen Schuljahres in Thüringen – geweigert hatte, einen Mund-Nasen-Schutz im Schulgebäude zu tragen, hatte ihn der amtierende Schulleiter der Einrichtung, Robby Krämer, des Gebäudes verwiesen und nach Hause geschickt. Nur Stunden nach später kamen bei Krämer dann die ersten Drohungen an.

Nach Angaben Krämers war die erste Drohung gegen ihn eine E-Mail, in der ihm erklärt wurde, „nach der Systemwende“ werde er „zur Rechenschaft“ gezogen. Im Laufe des Dienstag und Mittwoch seien dann weitere Droh-E-Mails aus dem gesamten Bundesgebiet und augenscheinlich sogar aus der Schweiz bei der Schule eingegangen, sagt Krämer, als er später neben Holter vor dem Gymnasium steht. Im Sekretariat habe es zudem Hassanrufe gegeben.

Das Ganze habe sich schließlich soweit gesteigert, dass er am Mittwoch sogar auf seinem Privathandy bedroht worden sei, sagt Krämer. „Da wurde zu einem Sturm aufgerufen.“ Außerdem hätten ihm Nachrichtenschreiber damit gedroht, ihm „Leid anzutun“. Das war der Punkt, an dem sich Krämer hilfesuchend an das zuständige Schulamt und an das Bildungsministerium wandte. Es sei, sagt Krämer, nicht mehr möglich gewesen, diesen Vorfall schulintern zu klären.
[...]
[*/quote*]


Im Jahr 2019 waren die "Bürger" auch nicht friedlicher oder intelligenter. Im Jahr 2018 auch nicht. In all den Jahren davor auch nicht. Sie waren immer das gleiche miese, niederträchtige, vollverblödete Pack. Es lag nur an den Umständen, daß das bisher nicht so auffiel.

Es fehlt nicht mehr viel und es stellt sich Jemand hin und fragt die Menge

                        "Wollt Ihr das totale Corona?"
Title: Deutsche Massenmörder, voll voraus! Wollt Ihr das totale Corona?
Post by: Rastapopoulos on September 14, 2020, 07:51:39 PM
Deutsche Politik ist ein Verbrechen.

Die Nato und die EU sollten Deutschland ausschließen, eine hohe Mauer darum bauen und jeglichen Personen- und Warenverkehr für die nächsten 20 Jahre vollständig blockieren. In 20 Jahren können die dann noch vorhandenen Zombies im Zoo ausgestellt werden.
 

https://www.swp.de/suedwesten/landespolitik/corona-schule-bw-baden-wuerttemberg-infektionsgefahr-streit-um-maskenpflicht-im-schulunterricht-susanne-eisenmann-51396076.html

[*quote*]
Stuttgart
Schule Corona
BW Ministerin Eisenmann erbost: Warum Forscher jetzt Maskenpflicht im Unterricht fordern

Maskenpflicht im Unterricht zum Schutz vor Corona? Mitarbeiter des Landesgesundheitsamts plädieren dafür. Kultusministerin Eisenmann reagiert erbost.

[*/quote*]

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/deutsche_Politik_ist_ein_Verbrechen/WOLLT_IHR_DAS_TOTALE_CORONA_20200915_800.png)

600 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/deutsche_Politik_ist_ein_Verbrechen/WOLLT_IHR_DAS_TOTALE_CORONA_20200915_600.png
800 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/deutsche_Politik_ist_ein_Verbrechen/WOLLT_IHR_DAS_TOTALE_CORONA_20200915_800.png
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Thymian on September 14, 2020, 08:06:45 PM
Die im Kumi san ja narret! Raus mit denne!


[*quote*]
Landesgesundheitsamt für Masken auch im Unterricht

Zum Schulstart in Baden-Württemberg spricht sich das Landesgesundheitsamt für Masken auch im Unterricht aus. Aus wissenschaftlicher Sicht sei das sinnvoll, sagte Stefan Brockmann vom Landesgesundheitsamt. Die Entscheidung darüber sei aber eine politische. Unterrichtsräume sollten nicht nur zwischen, sondern auch zur Hälfte der Stunden gelüftet werden, so Brockmann.

Das Kultusministerium setzt bisher auf Masken nur außerhalb des Unterrichts. Räume sollen nur mindestens alle 45 Minuten gelüftet werden.

Die Einschätzung des Landesgesundheitsamts beruht auf einer Studie zu Corona-Infektionen in Schulen und Kindergärten in Baden-Württemberg. Vor den Sommerferien ist es demnach kaum zu Ansteckungen gekommen. Die Behörde schließt daraus, dass die Infektionsschutzmaßnahmen gewirkt haben.
(Quelle: SWR)
[*/quote*]

mehr News:
https://www.meine-news.de/miltenberg/c-gesundheit-und-wellness/927-neue-faelle-in-deutschland-+++-corona-fall-am-wuerzburger-wirsberg-gymnasium-+++-lgl-meldet-34-neue-corona-faelle-in-unterfranken_a68789?ref=curate

Attila Hildmanns Zweitinkarnation ist Kultusministerin. So weit sind wir schon gekommen.

Idioten! Idioten! Idioten!
Title: Hendrik Streeck ist eine nationale Schande
Post by: Julian on September 14, 2020, 10:10:30 PM
Der folgende Artikel ist ein Dokument der Zeitgeschichte. Er zeigt, abgrundtief vollverblödet jemand sein darf, der noch immer die Approbation und seinen Lehrstuhl hat.

https://www.welt.de/gesundheit/article215584276/Hendrik-Streeck-Bei-der-Bewertung-nicht-auf-Infektionszahlen-beschraenken.html

[*quote*]
    Home
    Gesundheit
    Hendrik Streeck: „Bei der Bewertung nicht auf Infektionszahlen beschränken“

Gesundheit
Infektionszahlen
Virologe Streeck fordert Umdenken bei Corona-Strategie
Stand: 13.09.2020

Deutschland rechnet im Herbst und im Winter mit einem weiteren Anstieg der Infektionszahlen. Angesichts der niedrigen Todeszahlen warnt der Bonner Virologe Hendrik Streeck davor, bei der Risikoeinschätzung nur auf die Zahl der Neuinfektionen zu blicken.

Quelle: WELT
Autoplay
Der Bonner Virologe Hendrik Streeck hält es für sinnvoll, die Lage in der Corona-Pandemie nicht nur nach den Infektionszahlen zu beurteilen. Infektionen ohne Symptome seien gesellschaftlich betrachtet nicht schädlich.

Der Bonner Virologe Professor Hendrik Streeck plädiert im Umgang mit dem Coronavirus für einen Strategiewechsel. „Wir dürfen uns bei der Bewertung der Situation nicht allein auf die reinen Infektionszahlen beschränken“, sagte er im Gespräch mit WELT AM SONNTAG. Zwar steige die Zahl der positiv getesteten Menschen in Deutschland und Europa signifikant an. „Gleichzeitig sehen wir aber kaum einen Anstieg der Todeszahlen.“

Streeck, Direktor des Institutes für Virologie und HIV-Forschung an der Universität Bonn, betont deshalb: „Wir können das Leben ja nicht pausieren lassen. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass niemand – kein Politiker, kein Virologe, kein Epidemiologe – den einen, richtigen Weg im Umgang mit der Pandemie kennt. Wir können nur ausprobieren, und wir müssen auch Fehler machen dürfen.“

Was bei einer zweiten Welle anders laufen würde

Grundsätzlich solle man versuchen, Infektionen so gut es geht zu unterbinden. Man könne Infektionszahlen aber auch anders lesen: "Gesellschaftlich betrachtet sind Infektionen mit keinen Symptomen nicht zwangsweise schlimm. Je mehr Menschen sich infizieren und keine Symptome entwickeln, umso mehr sind – zumindest für einen kurzen Zeitraum – immun. Sie können zum pandemischen Geschehen nicht mehr beitragen", so Streeck in WELT AM SONNTAG.

Das vollständige Interview lesen Sie in der WELT AM SONNTAG. Wir liefern sie Ihnen gerne regelmäßig nach Hause.
Quelle: Welt am Sonntag
[*/quote*]


Bekannte Tatsachen:

1. Es gibt keine bleibende Immunität gegen SarsCov2.

2. Auch bei schwachen oder gar nicht erscheinenden Symptomen treten bei mehr als der Hälfte der Infizierten Läsionen im Gehirn auf. Ein Hirnschaden ist alles andere als vernachlässigbar!


Die Tatsachen ignoriert Streeck völlig. Er behauptet (siehe Interview): "Gesellschaftlich betrachtet sind Infektionen mit keinen Symptomen nicht zwangsweise schlimm. Je mehr Menschen sich infizieren und keine Symptome entwickeln, umso mehr sind – zumindest für einen kurzen Zeitraum – immun. Sie können zum pandemischen Geschehen nicht mehr beitragen".

Selbst wenn sie immun sein sollten, haben sie einen Hirnschaden.

Je mehr Menschen sich infizieren, desto mehr Menschen haben einen Hirnschaden!


Streeck: "Je mehr Menschen sich infizieren und keine Symptome entwickeln..." Was ist mit denen, die starke Folgewirkungen haben? Was ist mit denen, die sterben? DIE läßt Streeck eiskalt über die Klinge springen. Ich nenne das Nazi-Scheiße.

Sein Arbeitgeber und die Ärztekammern haben die Pflicht, Streeck SOFORT aus der Medizin zu entfernen. Auf Lebenszeit.
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Julian on September 15, 2020, 10:57:13 PM
Deutsche Prolletarier retten das Rotlichtmilieu. Als Politiker haben sie beschlossen, daß die Betriebe käuflicher persönlicher Sexualunterhaltung, vulgo Rotlichtbetriebe (euphemistisch "Sexarbeit" genannt) ihre Tätigkeit wieder aufnehmen dürfen.

Die Textilindustrie liefert bereits passende Arbeitskleidung:

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/deutsche_Politik_ist_ein_Verbrechen/FREUDE_FUER_DAS_ROTLICHT_MILIEU_20200916_800.png)

Auch für den Abtransport der Leichen ist gesorgt. Die deutsche Automobilindustrie weiß ihre krisensicheren Kontakte in der Politik zu honorieren.
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Yulli on September 16, 2020, 12:31:56 AM
DUMP:

https://twitter.com/suse1603/status/1305832651824267265

[*quote*]
------------------------------------------
Isabella Eckerle @EckerleIsabella
4h
Sehr kritisch zu betrachtende Stellungnahme des EBM-Netzwerkes, von der man sich angesichts des Stands der Wissenschaft deutlich distanzieren muss. Kontraproduktiv in der aktuellen Situation, u.a. der Teil zur Diagnostik einfach falsch. #SARSCoV2 #Covid19
COVID-19
Evidenz zu COVID-19 und den Maßnahmen
ebm-netzwerk.de

------------------------------------------
Regina Haberfellner @haberfellner
4h
Ahja, Sönnichsen und Co reiten wieder. Seit April praktisch unveränderte Texte und Positionen. Rufen immer nach Evidenz, ignorieren aber alle Evidenz, die ihnen nicht ins Konzept passt.
Meduni Wien hatte sich bereits im April öffentlich distanziert:
https://facebook.com/MedizinischeUniversitaetWien/posts/2862617120481398/

Image

(https://pbs.twimg.com/media/Eh84H7bXYAA32mQ?format=jpg&name=900x900)

https://pbs.twimg.com/media/Eh84H7bXYAA32mQ?format=jpg&name=900x900

------------------------------------------
Regina Haberfellner @haberfellner
4h
Da gibt es auch recht enge Beziehungen zur Corona-Leugner-Ecke. Das Interview war wohl auch Anlass für die offizielle Distanzierung der Meduni Wien
Viel mehr Infizierte? Experten fordern Stichproben-Tests - Punkt.PR...
Wie sieht die Faktenlage aus? Durch die Coronamaßnahmen ist unser Leben stark eingeschränkt. Natürlich sollten wir alle Maßnahmen befolgen. Aber wie sieht di...

youtube.com

------------------------------------------
suse1603 #FBPE Flag of European Union Flag of Germany Sun with rays @suse1603
Replying to @haberfellner  and @EckerleIsabella

Schlimm ..
Image
(https://pbs.twimg.com/media/Eh8_34FX0AAa_BH?format=jpg&name=small)
https://pbs.twimg.com/media/Eh8_34FX0AAa_BH?format=jpg&name=900x900

1:35 PM · Sep 15, 2020·Twitter for iPad
4
 Likes

------------------------------------------
katherina zafarani @katooZafarani
2h
Replying to
@suse1603 @haberfellner  and  @EckerleIsabella

Also, mein lieber Schwan, eigentlich gehört dem Hansel die Approbation entzogen, so viel Schmonzes und Halbwissen in nicht mal 10 Min. zu verzählen ist schon dreist.

1)asymptomatisch ist nicht non-infektiös (heißt, ist trotzdem ansteckend!!!)


------------------------------------------
katherina zafarani @katooZafarani
2h

2)noch ist unklar ob sich lebenslange Resistenz nach durchlaufender Infektion entwickelt, es gibt Hinweise das evtl. Mehrfach-Infektionen möglich sind.
3)Immunität ist nicht deckungsgleich mit Infektiosität,heißt ich kann durch durchlaufene Infektion immun sein, bin aber selber


2 more replies
------------------------------------------
[*/quote*]


https://web.facebook.com/MedizinischeUniversitaetWien/posts/2862617120481398/

[*quote*]
Medizinische Universität Wien
April 3 , 2020

In den vergangenen Tagen wurde Andreas Sönnichsen vom Zentrum für Public Health der Medizinischen Universität Wien in einigen österreichischen Medien mit Aussagen zu den getroffenen Maßnahmen im Zuge der aktuellen Corona-Pandemie zitiert.
Die Medizinische Universität Wien distanziert sich als Institution ausdrücklich von diesen Aussagen, die ausschließlich die persönliche Meinung von Andreas Sönnichsen widerspiegeln und keineswegs der offiziellen Haltung der Universität in dieser Thematik entsprechen.
Wir möchten gleichzeitig festhalten, dass es im Wissenschaftsbetrieb grundsätzlich der akademischen Freiheit entspricht, dass einzelne WissenschafterInnen einer Universität persönliche Meinungen artikulieren.

In the past few days, Andreas Sönnichsen has been quoted by the Center for Public Health of the Medical University of Vienna in some Austrian media with statements about the measures taken in the course of the current Corona pandemic. As an institution, the Medical University of Vienna explicitly distances itself from these statements, which exclusively reflect the personal opinion of Andreas Sönnichsen and by no means correspond to the official position of the university on this topic. At the same time, we would like to note that in the field of science, it is generally in line with academic freedom that individual scientists articulate personal opinions at a university.
Translated
[*/quote*]

Title: Deutsche Professoren auf dem besten Weg zur Weltmeisterschaft
Post by: Julian on September 16, 2020, 11:18:44 PM
Dr. Thomas Quak, hier bekannt und eingelagert, schreibt bei Twitter:

https://twitter.com/QuakDr/status/1306095419588521985

[*quote*]
Thomas Quak @QuakDr

Diese Anzeige erscheint am Samstag in vielen Zeitungen.
Man kann den Text auch ausdrucken und verteilen. #Debatte #CoVid19
Image

(https://pbs.twimg.com/media/EiAu2X5XcAAYsZC?format=png&name=900x900)

https://pbs.twimg.com/media/EiAu2X5XcAAYsZC?format=png&name=900x900

6:59 AM · Sep 16, 2020·Twitter Web App
111  Retweets 5  Quote Tweets 259  Likes
[*/quote*]


Auf dem Plakat steht (und anderem):

[*quote*]
"Gute Nachricht:
Viren sind Teil unserer Umgebung und
trainieren unser Immunsystem.
Kinder sind besonders stark."
Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiß

"Gute Nachricht:
Unser Immunsystem wird mit Viren
zumeist allein fertig."
Prof. Dr.med. Sucharit Bhakdi

"Wir sollten uns freuen, dass sich
Corona als weniger gefährlich erwiesen hat,
und zum normalen Leben zurückkehren."
Prof. Dr. Stefan Homburg
[*/quote*]


Ebola, Marburg, HIV, ach ja, was sind das alles für nette Tierchen. Die tun niemandem etwas. Wirklich nicht.

Dumm ist bloß, daß bisher schon 939.175 Menschen an Covid-19 gestorben sind.

Dumm ist auch, daß bisher  29.751.156 Menschen an Covid-19 erkrankt sind. Von diesen rund 30 Millionen Erkrankten hat mehr als die Hälfte, also mehr als 15 Millionen Menschen, einen Hirnschaden erlitten.

Und das alles bloß, weil das klapprige Immunsystem EINES klapprigen Chinesen in Wuhan mit dem völlig harmlosen SarsCov2 nicht fertig wurde. Ist ja auch alles kaum der Rede wert.

Die Stümper von der AUM-Sekte in Japan haben vor 25 Jahren bei ihrem Giftgasanschlag 13 Menschen umgebracht und mehr als 6000 verletzt.

[*quote*]
26.07.2018, 06:29 Uhr
Giftgasanschlag von Tokio Japan richtet sechs weitere Mitglieder der Aum-Sekte hin

1995 verübten Anhänger der Aum-Sekte einen Giftgasanschlag auf die U-Bahn in Tokio. 13 Menschen starben, mehr als 6000 wurden verletzt. Nun sind alle Verantwortlichen tot.
[*/quote*]
mehr:
https://www.tagesspiegel.de/politik/giftgasanschlag-von-tokio-japan-richtet-sechs-weitere-mitglieder-der-aum-sekte-hin/22845044.html

Lächerliche 13 Tote!! Was ist das schon!? Da muß doch mehr zu machen sein.

Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiß, Prof. Dr.med. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. Stefan Homburg werden es schon richten. Ganz bestimmt. 200.000 Tote in Deutschland, das muß doch zu schaffen sein! Wie sagt die Merkel-Tante, über die beim betreuten Wählen gesagt wird, sie sei die Bundeskanzlerin, doch so treffend:

"Wir schaffen das!"

9.373 Tote haben die deutschen Wahnsinnigen bisher geschafft. Das ist doch schon mal ein guter Anfang. Bis Weihnachten sind die 200.000 Toten ganz bestimmt erreicht. Damit das alles reibungslos klappt, sind Dr. Thomas Quak (den wollen wir doch nicht vergessen!), Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiß, Prof. Dr.med. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. Stefan Homburg eifrig bei der Sache, um die Todeshatz voran zu treiben.

Las ich nicht in einem der schauerlichen Romane dieses wunderbare Wort, das so vorzüglich zur Beschreibung von Dr. Thomas Quak, Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiß, Prof. Dr.med. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. Stefan Homburg paßt: TODESENGEL.

Deutschland hat mit dem massenhaften Tod so seine Erfahrungen. Man darf sogar sagen gute Erfahrungen. Deutschland war darin Weltmeister. Mir scheint, Dr, Thomas Quak, Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiß, Prof. Dr.med. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. Stefan Homburg haben große Ambitionen, das zu bleiben.
Title: Deutsche Massenmörder, voll voraus! Generation hirntot voll in Aktion!
Post by: Krant on September 21, 2020, 03:09:26 AM
(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/deutsche_Politik_ist_ein_Verbrechen/GENERATION_HIRNTOT_MELDET_SICH_ZUM_ABLEBEN_BEREIT_20200921_800.jpg)


Besonders elegant ist die Outline-Variante ohne Filter: nur der Rahmen.

Die abstrakte Version - nur ein roter Fleck auf der Stirn - wird in Indien landesweit getragen.
Title: A must to avoid
Post by: Ayumi on October 06, 2020, 02:23:30 PM
Die Ärzte gegen Medizin machen immer mehr von sich reden.  Was kommt als nächstes? Die offene Assoziation mit dem Bundesverband der Bestattungsunternehmen?


https://www.ärzte-für-aufklärung.de/team-unterstuetzer/ (https://www.ärzte-für-aufklärung.de/team-unterstuetzer/)

[*quote*]
Ärzte für Aufklärung

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

 Die Gründer ÄRZTE FÜR AUFKLÄRUNG zur ENTSTEHUNGSGESCHICHTE
WIR SIND ÄRZTE

Walter Weber, Arzt - Hamburg
Heiko Schöning, Arzt - Hamburg
Olav Müller-Liebenau, Arzt - Hamburg

UNTERSTÜTZER/INNEN
Rund 2000 offen namentlich

Eine Bitte an Sie: wir bemühen uns, Ihren Eintrag ohne Fehler zu hinterlegen.
Falls doch einer auftritt, so melden Sie sich bitte, wir regeln das dann. Danke!
Gesamtliste direkt einsehbar hier weiter unten; aufgrund des Zustroms brauchen eine Aktualisierung etwas Zeit.

Sortierung nach Wohnort

Hier als Extrakt Ärztinnen und Ärzte nach Wohnort sortiert (PDF) (in Überarbeitung)

 
Hier alle Unterstützer/Innen nach Wohnort sortiert (PDF)  (in Überarbeitung)

(PDF-Aktualisierung erfolgt bald wieder, wir haben sehr viele Neue)
Unser Dank an alle Unterstützer/Innen!


Marc Fiddike, Arzt, Hamburg
Axel Arlt, Arzt, Hamburg
Rüdiger Dahlke, Arzt, Gamlitz, Österreich
 Matthias Lederer, Rechtsanwalt, Blumenstraße 7a, Freising

Christine Tinschert, Ärztin, Hamburg
Beate Strittmatter, Ärztin, Saarbrücken
Markus Rost, Arzt, Burgwald
Maria Kollia, Ärztin, Frankfurt
Elke L. Baldy, Psychologin, Westen
Heinz-Christoph Ohletz-Horeth, Arzt, Berlin
Gisela Berti, Heilpraktikerin, Mainz
Luciano Berti, Arzt, Mainz
Alexandra Kleeberg, Psychoanalytikerin
L. Pelka, Dipl-Psych.
Peter Kürsteiner, Autor
 Corinne Barbereau, München
Waldemar Wahl, Arzt, Großenlüder
Kathrin Haas, Ärztin, Bexbach-Frankenholz
Christopher Feigl, Arzt, Oberschan (Schweiz)
Anna Siegel , Apothekerin, Dresden
Nikolaus Treugut, Zahnarzt, Langenaltheim
Mathias Ecker, Zahnarzt, Saarbrücken
Annelie Friederike Scheuernstuhl, Ärztin, Starnberg
Daniela Wohlmann, Kinderärztin, Garmisch-Partenkirchen
Hischam Wassouf, Arzt, Schifferstadt
Brita Bergmann, Physiotherapie, Itzehoe
Irmgard Biermann, Heilpraktikerin, Balje
Maren Meyer-Stoll, Privatmusiklehrerin i.R., Kassel
FDaniel Sandmann, Philosoph, Köln
Yvette Silbersack, Ärztin, Halle
Markus Peters, Arzt, Bordesholm
Anja Peters, Ärztin, Bordesholm
Maria Pajeken, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Bordesholm
Sybille Seyffert, Heilpraktikerin, Dresden
Heidemarie Herrmann, Ärztin, Erftstadt
Wolfgang Schamberger, Apotheker und Heilpraktiker, Porta Westfalica
Erika Wirth, Heilpraktikerin, Trin (Schweiz)
Angelika Hinsch, Lebensberaterin, Hamburg
Reiner Hinsch, Kaufmann, Hamburg
Michael Schnur, Arzt, Dresden
Angelika Zabel, Heilpraktikerin, Gröbenzell
Frank Menge, Heilpraktiker, Dresden
Dietrich Busacker, Soziologe und Unternehmer, Lindau
Monika Weber, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hamburg
Benjamin Rozina, Optiker, Oberhausen
Volker Scharffenberg, Arzt, Göggingen
 Michaela Hösl, Ärztin, Kleinmachnow
Inge Bastian–Helm, Heilpraktikerin, Worms
Marlis Hoffmann, Gesundheitsberaterin, Uetersen
 Katja Sowka - Ärztin - Hamburg
Rantje Meierkord, Ärztin, Kiel
Robert Mayerhoff, Zahnarzt, Hagenow
 Gabriele Michel, Ärztin, Hamburg
 Sabine Heitmeyer Löns, Restauratorin, Havixbeck
Cosima Altstädt, Freiberg
Véronique Marsaudon, Schulbegleiterin, Singen
Jette Limberg-Diers, Ärztin, Wohltorf
 Barbara Weber-Köpke, Heilpraktikerin,  Bergisch Gladbach
 Stefanie Galbrecht, Pflegehelferin, Aachen
Stein Dietmar Briem, Pflegehelfer, Aachen
 Cornelia Ettrich, Yogalehrerin, München
 Clemens Kühling, Medizintechniker, Berlin
Ulrich Nettig, Arzt und Psychotherapeut, Lüneburg
Beate Strittmater, Ärztin, München
Andrea Weber, Journalistin, Berlin
Inge Mittag, Zahnärztin, Bremen

Angela Drees, Ärztin, Düsseldorf
 Martin Lion, Arzt, Ulm
Bianca Mansfeld, Biologin und Sprachwissenschaftlerin, Kulpin
Silvia Türtscher, Landwirtin, Blons in Vorarlberg (Österreich)

 Ulrich Eckardt,  Heilpraktiker für Psychotherapie, München
Britta Lemke, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Pulheim
 Thora Sattler, Autorin (Italien)

 Miriam Wasserheß, Heilpraktikerin, Bad Nauheim

  Mustafa Hüseyinoglu, Arzt, Hattingen
 Barbara Weber-Köpke, Heilpraktikerin, Bergisch Gladbach

Maria Goerdeler, Ärztin, München
Martin Schönwald, Arzt, Hamburg
Moritz von der Borch, Medizin- und Wissenschaftsjournalist, Planegg
Oliver Urban, Arzt, Hamburg
Tina Lindermaier, Ärztin, Halbergmoos
Carolin Knoll-Huster, Heilpraktikerin, Schmiechen
Josef J. Diers, Arzt, Aumühle
Martina Walther, Heilpraktikerin, Bichl
Klaus Harald Zöltzer, Heilpraktiker und Dipl.Physiker, Bad Nauheim
Monika Gerhardus, Heilpraktikerin, Schöneck
Anja Falke, Erzieherin und Ergotherapeutin, Karlsruhe
Anna Maier, Ärztin, Steißlingen
Stefan Helbig, Arzt, Kaiserslautern

Hans-Michael Lothar, Arzt, Lautertal
Zak Said, Arzt, Lüneburg
Martina Wunsch, Heilpraktikerin, Grambek
Barbara Bell, Heilpraktikerin, Physiotherapeutin, Osteopathin, Ettlingen
Paul Richter, Arzt, Berlin
Nicole Bruhn, Dipl.Betriebswirtin und Heilpraktikerin, Hamburg
Ursula Buchmann, HP Psychologie, Mitteleschenbach
Diana Zirbel, Ärztin, Hemsbach
Doris Eckert, HP Psychotherapie, München

Tobias Knöß, Arzt, Bielefeld
Heike Fischer, Ärztin, Berlin
Willi Lindenmeyer, Drucktechniker, Feuchtwangen
Matthias Palmer, Lehrer, Lüneburg
Dennis Knorr, Heilpraktiker f. Psychotherapie, Hamburg
Gabriele Kohlmeyer, freiberuflich, Hamburg
Bettina Illig, Kinderkrankenschwester, Hannover
Claudia Bleil, Ärztin, Bremen
Michaela Unfried, Psychologische Psychotherapeutin, Herrenberg
Pramoda Kathrin Ohlsen, Psychologische Heilpraktikerin, Hamburg
Astrid Wanser, Kommunikationswissenschaflerin, Hamburg

Tanja Frei, Heilpraktikerin, Hamburg
Heidemarie Herrmann, Ärztin, Köln
Sven Heib, Geschäftsführer, Kirchheim am Neckar
Katrin Pochopien, Grundschullehrerin, Lauda-Königshofen
Conny Marel, Mikrobiologin, Friedberg
Wolfgang Spurzem, Arzt, Berlin
Elke Bernholz, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Salzgitter
Claudia Fliss, Psychotherapeutin, Bremen

Sven Wanser, Hochschullehrer, Hamburg
Elke Lorenz, Ärztin, München
Pramoda Katrin Ohlsen, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hamburg

Markus Meyer, Mediator Tätig als Amtsrichter, Olten, (Schweiz)
Antje Langer, Heilpraktikerin, Eutin
Christine Sippl, Dipl.-Betriebswirtin, Neumarkt
Heike Wendland, Ärztin, Hamm
Vera Löwenberg, Erzieherin und Coach, Bad Schwartau
Kerstin Bahrfeck, Sprachtherapeutin, HP Psychotherapie, Holzwickede
Tanja Bedenbender, Dipl.Pädagogin, Gießen
Rainer Lührig, Wolfenbüttel
Juliane Sandmann, Lehrerin, Hopsten
Renate Woeste, Krankenschwester, (Griechenland)
Judith Tochtermann, Ärztin, Stuttgart
Silvia Behrens, Kinderkrankenschwester, Niebüll
Charlotte Kloss, Heilpraktikerin, Wusterwitz
Anita Flossdorf, deutsche Heilpraktikerin, Tägerwilen, (Schweiz)
Herr Beleherazem, Arzt, Zahnarzt, Berlin
Friederike Pfeiffer-Bruin, psychosoziale Geburts-und Sterbebegleiterin, Oldenburg
Ralf Kleef, Arzt, Wien (Österreich)
Jennifer Hofmann, Medizinanthropologin, Heidelberg

Reinhard Kobelt, Arzt, Bad Homburg
Dietmar Lensdorf, Arzt, Bonn
Katja Wörmer, Rechtsanwältin, Essen

Peter Klement, Systemanalytiker, Oldenburg
Radime  Farhumand, Ärztin, Gelsenkirchen
Kerstin Habermann, HP für Psychotherapie, Siegen
Peter Hermann, Arzt, Palma – Son Sardina, (Spanien)
Christiane  Klimsch, M.Sc. Palliative Care, Jena
Ilona Gruber, Arzthelferin, Höheneinöd
 Jörg Schwedtke, Arzt, Wiedenbrück
Gregor Pohl, Sozialarbeiter, Berlin
Sigurd Hegner, Arzt, Dresden
Bernd Felsner, Unternehmer, München
Volkmar Dietzel, Arzt, Bad Gottleuba
Roger Paratte, Heilpraktiker, Winterthur, (Schweiz)
Michaela Kaiser, HP, Bielefeld
Katja  Zieber, Fachzahnärztin für Kieferorthopädie, Bad Homburg
Kathrin Rossa, HP Psychotherapie, Büchlberg
Freia Hünig, Ärztin, Tübingen
Daniela Gallo, Ärztin, Bad Waldsee
Karin Molina Ramirez
Nadine Reichstadt, Tierärztin, (USA)
Astrid  Häusler, Ärztin, Rosenheim
Dieter Hermann Lucas, HP, Kaarst
Sigurd Hegner, Arzt, Dresden
Carola Gröss, HP, Groß-Gerau
Nadja Arnstadt, kaufmännische Angestellte, Hausen
Benjamin Großer, Krankenpfleger, Treuen
Birgit Sparenberg, Agraringenieurin,  Recke
Torsten Miertsch, Vermesser, Darmstadt
Jörg Hübschmann, Arzt, Ronneburg
Frank Heymann,  Dipl. Kaufmann, Hamburg
Donata Schiffels, Kinderkrankenpflegerin, Freiburg
Perry  Seftel, Arzt, Halberstadt
Christine Schröder, Ärztin, Heidelberg
Uta Krüger, Werbewerkstatt, Nuthe-Urstromtal
Khira Sima, Lebensberaterin, Garmisch-Partenkirchen
Christina Rottenbücher, HP für Psychotherapie, Bochum
Markus Blum und Nicole Rosmawitti, HP, Haan
Helga Torney-Weiss, Hebamme, Fürth
Sebastian Mader, Erzieher, Roth
Paul Alfred Kleinert, Schriftsteller und Übersetzer, Berlin
Anja Kern, Hebamme und HP, München
Ute Müller, Lehrerin, Dreieich
Monika Jiang, Ärztin, Weinheim
Thomas Gerhard, Dipl.Ing., Berlin
Antje Reichel, Dipl.Ing., Trier

Aristide Proksch, Dipl.Psych., Berlin
Mira Jüds, Innenarchitektin, Braunschweig
Annegret Schmidt, Ärztin
Sascha Brunschön, Lehrer, Rehburg-Loccum
Kerstin Seftel, Ärztin, Halberstadt
Ingegerd Lillieroth, Ärztin, Halberstadt
Petra Zilliken, Ärztin
Rosalie Surmannn, HP, Castrop-Rauxel
Heiko Grappendorf, Tierarzt,  Bad Kissingen
Markus Stumpf, Angestellter, Worms
Sonja Apelojg, Pschotherapeutin
Rafal  Rzazewski, Erzieher, Hamburg-Jenfeld
Victor Robert, HP, Osteopath, München
Brigitte Orenz, HP, Wittlingen
Victorija Masholder, Intensivkrankenschwester und HP, Düsseldorf
Manunia Grabowki-Friedel, Unternehmerin, Hamburg
Michael Kadow, Kfz.-Meister, Gingen an der Fils
Helge Jany, Arzt, Querfurt
Ilona Eyring, HP, Osteopathin, Utting
Petra Roth, Krankenschwester, Leipzig
Vanessa Wolferstätter, Zahnärztin, Ellmau (Österreich)
Folker Meißner, Arzt, Königswinter
Susanne Lambrecht, Ärztin, Hamburg
Andrea Thielmann, Dipl.Juristin, Stadecken-Elsheim
Daniela Paschke, Apothekerin, Dresden
Christiane Kleinwort, HP, Heist/ Kreis Pinneberg
Michael Kärn, Arzt, Schwerin
Corona Rickert, HP Psychotherapie, München
Regina Gimpel, Dipl.Psych. und Supervisorin, Fürth
Sandra Mannstadt, Physiotherapeutin, Basel
Wolfgang Hörter, Stuttgart
Sylvia-Noemi Moubayed, Ärztin, Bückeburg
Silke Zöller, Ergotherapeutin, Hypnotherapeutin, Gemünden
Susanne Heppel, HP für Homöopathie, Solingen

Magdalena  Zdrojek-Fernandez, Zahnärztin, Erlangen
Christoph Doßmann, Physiotherapeut, Stuttgart
Ernst Zimmer, Arzt, Merzig
Nina Klützke, Äztin, Hetzerath
Nadine Herz, HP, Potsdam
Manja Bartz, HP,  Spremberg
Jana Hein, Ärztin, München
David Schorr, Projektentwicklung, Hamburg
Robert Kluger, Arzt, Kirchlengern
Peter Schnittger, Auditor Lebensmittelindustrie, Baiersbronn
Anke Klose, Ärztin, Hannover
Astrid El-Hagge, HP Psychotherapie, Gießen
Tobias Richter, Caterer, Dorfen
Sabine Spieker, Ärztin, Achern
Brigitte Weber, HP, Bad Hersfeld
Barbara Ehlermann, Ärztin, Brüssel
Christina von Lachner-Dahm, HP, Bad Münder
Bernd Ulbricht, Kapitän
Michael Bummerl, Kfz.-Meister, Karlsruhe
Frank Berndt, Arzt, Unterseen
Natalie Gromatski, Immobilienkauffrau, Bonn
Nina Klützke, Ärztin, Hetzerath
Myriam Hedinger, Dipl. Pflegefachfrau HF, HP, Truttikon, (Schweiz)
Astrid Krenz-Straßberger, Schauspielerin, Berlin
Paul Schütte, Arzt, Wuppertal
Delfina Schlichthaber, OP-Schwester, Bargteheide
Stefan Haipt, Arzt, Prien
Jaschar Kermani, Arzt, Düsseldorf
Margarete Trabert, Hausfrau, Mechernich
Britta Berthold, Schauspielerin, Frankfurt
Heinz Trabert, Soldat a.D., Mechernich
Helmut Homey. Atemlehrer i.R., Müllheim Baden
Suzan Schätzle, Buchhändlerin, Lörrach
Ulrike Voigt, HP, Galmsbüll
Karl-Heinz Jost, HP, Mainz
Severine Hermann, Weil der Stadt
Roswitha Müller-Sarmast, Dipl.Kaufmann
Katja Piek, HP, Reinhardtsdorf-Schöna
Martin Müller, HP, Dettelbach
Roland Meier, Treuhand, Vilters (Schweiz)
Feryal Genc, HP, Friedberg
Andrea Beitz-Ostermann, HP für Homöopathie, Berlin
Klaus Schönnenbeck, Arzt, Düsseldorf
Wolfgang Rösner, Arzt, Rio de Janeiro (Brasilien)
Susan Wohlmuth, Tierärztin, Garlstorf
Walter Hasselwander, Biobauer, Nutha
Monika Jiang, Ärztin
Nicole Raffenberg, Physiotherapeutin und HP, Amsberg
Anna Grütte, HP, Amrum
Florin Pernes, Arzt, Münster
Miriam Joseph, Hebamme, Lüneburg
Insa Hilbrich, Ärztin, Aurich
Angela Porzner, Dipl.Biol., Berlin
Kaja Halbe, Dipl.Psychologin, Berlin

Hans-Georg Rothermund,  Dipl-Sozialpädagoge, Lauenburg
Nicole Hagemann, Industriekauffrau, Gütersloh
Kurt Draxinger, Steuerberater, Vilshofen
Claudia Eder, Finanzbuchhalterin, Vilshofen
Otto Stengele, selbständiger Kaufmann, Singen
Nikolaus Rösch, Arzt, Stegen
Günther Ebert, Arzt, Karlsruhe
Jutta Ruhs, Dipl.-Sozialpädagogin, Birkenheide
Rosalie Surmann, HP, Castrop-Rauxel
Claus Swienty, Komponist und Musiklehrer, Plau am See
Jutta und Hans Hickethier, Hoteliers, Jenchow OT Brettin
Gundi Degotschin. Ärztin, Ütze
Iris Müller, Mutter und Betriebswissenschaftlerin, Bern (Schweiz)
Hanna Lübeck, Ärztin, Bünde
Konstantin Scholz, Arzt, Jena
Thomas Neumann, HP, Berlin
Clemens Oberladstätter, Schwarz in Tirol (Österreich)
Felicitas Gabrila-Hauschner, Erzieherin, Berlin
Josef Bata, Zahnarzt, Bistein
Barbara Herrlitz, Zahnärztin, Hilden
Anja Wied, Physiotherapeutin und HP, München

Anita Wagner, Craniosacraltherapeutin, Sindelfingen
Handan Jazbinsek, HP für Psychotherapie, Düsseldorf
Emanuel Hauss, Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger, St.Veit (Österreich)
 Bettina Fischer, Musikerin, Bremen
Ingrid Ansari, Dozentin Goethe-Institut i.R., Lorsch
Lara Laux, Zahnmedizinische Fachangestellte, Neusäß
Monika Krieger, Physiotherapeutin, Lübeck
Britta Wuttke, Rentnerin, Berlin
Jens Schneeweisss, IT, Herten
Matthias Schlingmann, Geschäftsführer, Drensteinfurrt
Manunia Grabowski-Friedel, Alsterperlen, Hamburg
Recep Uguzirk, Arbeitssuchend, Dortmund
Martina Wetzel-Kaya, Zahnärztin, Jork
Tatjana Alp, Arzthelferin, Bad Homburg
Johann Kellerer, Unternehmer (England)
Axel Tillmann, Playa Vista, CA (USA)
Franz-Josel Adams, Rentner, Schwalbach
Konstantin Schäfer, Ingenieur, Rastatt
Carmen Merkel, MTA, Sinzheim
Gabriele Schulz, psychotherapeutische Beraterin, Sinzheim
Angelika Deininger, Geschäftsführerin, Hamburg
Hartmut Zettler, Musiker, Quedlinburg
Eric Lorenz, Arzt, Schwalbach
Corona Rickert, HP für Psychotherapie, München
Grit Weimann, Logopädin, Taucha bei Leipzig
Hans Christian Keil, Dipl.Ing. Schopfheim
Andrea Thomas, Ärztin, Isny
Eva Angermaier, Wellness-Massage-Therapeutin, München
Oliver Harffen, HP, Köln
Mirjana Burkhart, MTA, Mainz
Uta Gantzel, Office Managerin,Berlin
Monika Sieberer, Golfclub Management, Saalfelden
Roger Paratte, HP, Winterthur, (Schweiz)
Tommy Kilinc, Unternehmer, Waldshut-Tiengen

Birgit Baer, Zahnärztin, Grattersdorf
Carsten Deak, Kommunikationsdesigner, Lindau
Viktor Schwab, Industriemechaniker, Steinhagen
Britta und Thomas Berthold, Unternehmer, Frankfurt
Ronald Götz, Logopäde, Sonneberg
Margit Herbst, Tierärztin
Karina-Juliane Hofmann, Vertriebsassistentin, Schöneich
Rudolf Schiller, staatlich geprüfter Fahrzeugtechniker
Carola Kokott, Zahnärztin, Köln
Brigitte Weber, HP, Bad Hersfeld
Romeo Ricci, Arzt, Oberkirch
Petra Tönnies, Pharmareferentin i.R., Ostfriesland
Joachim Laiß, Geschäftsführer, Leinfelden-Echterdingen
Stefanie Beilicke, Ärztin, Leonberg
Tanja Voß, HP, Hamburg
Cornelia Stiebritz, HP und Osteopathin, Jena
Jörg Engler, Gesundheitsberater, Offenburg
Christina Gleich, Unternehmerin, Muldestausee
Karen Winter, HP für Psychotherapie , Berlin
Maren Wurster, Autorin, Berlin
Andreas Thiel, Chemiker im Vorruhestand,  Karlsruhe
Koray Surek, Dipl.Vokswirt, Düsseldorf
Beate Setzer, Ärztin, Rugby (Südafrika)
Kristina Wolff, HP, Regensburg
Astrid Krenz-Straßburger, Schauspielerin, Berlin
Lothar Eder, Dipl.Psych., Mannhein
Alex Matyash, Apotheker, Altenburg
Olga Goldberg, Ärztin, Wismar
Jürgen Blaas, Kaufmann, Schopfheim
Frank Drubel, Zahnarzt, Ellwangen
Ulrich Kraatz, Dipl.Physiker, Berlin
Wolfgang Raithel, Sundhagen
Ulrike Pommer, Architektin, Aichtal
Anja trinklein, HP für  klassische Homöopathie, Frankfurt
Anja Hofmann, Physiotherapeutin und Industriekauffrau, Hirschberg
Maria Föhre, Frankfurt
Christoph Heinritz-Bechtel, Arzt, Plauen/Vogtland
Ludwig Dostalek, Unternehmer, Amstorf
Thomas Greiner, Arzt, Wien (Österreich)
Gabriela Stockmann-Wedding, Kinderkrankenschwester, Darmstadt
K. Luttkus, Küchenleiterin, Köln
Eva Maria Lughammer, Tierärztin, Steyr (Österreich)
Anja Ostmeier
Angelika Schulte, Ärztin, Werther/Westf.
Susanne Hein, Ärztin, Neuensalz
Silvia Oswald, Ärztin, Jena
Gabriele Kohl, Kinderkrankenschwester, Kleve
Maxime Bödinger, Arzt, Wimsheim
Anke Müller, Ärztin, Deesen
Rolf Klinger, Dachdeckermeister, Erzhausen
Nevzat Yidirim, Dipl.Ingenieur, Wiesbaden
Sabine Knück, HP für klassische Homöopathie, Hamburg
Georg Augusteyns, pensionierter Berufschullehrer,  Bruckmühl
Bernadette Göthe, Zahnärztin, Wolfen
Andreas Hagn, Seelsorger und Selbständiger, Wien (Österreich)

Dirk  Neumann, Fotograf, Detmold
Angelika Deininger, Geschäftsführerin, Coach, Hamburg
Beate Bruckner, Ärztin, Stadtbergen
Ludwig  Friedt, Bruchsal
Michael Mittereger, Ingenieur, Widnau (Schweiz)
Andrea Thoma, Ärztin, Leutkirch
Petra Stein, Medizinische Fachangestellte, Barsinghausen
Rothenberg, MTA, Rottweil
Sabine Leverenz, medizinische Fachangestellte, Göppingen
Gabriele Friedland, Ärztin, Hamburg
Rene Drehmann, HP Psychotherapei, Leipzig
Jürgen Saucke, Rentner, Bad Münder

 Viktorija Nebelica, Physiotherapeutin, Bremen
Manuela Edlmann, Azthelferin, München
Maik Veeser, Programmierer, Aschau
Daniel Beha, Arzt, Amberg
Ruke Wyler, Ärztin, Bern (Schweiz)
Roland Heß, Zahnarzt, Wiendorf
Dirk Pehmöller, Landwirt, Basedow
Rainer Ernst, Arzt, Berlin
Kirsten Göb, HP Psychotherapie, Essen
Olga Meier, Rentnerin, Graben-Neudorf
Marion Aechter-Droege, Dipl.Psych., Pöcking
Frank Peters, Mediengestalter, Hud
Frauke Schmidt, HP, Rotenburg
Christian Schmuetz, Technischer Dipl.Kaufmann, Moosburg a.d. Isar
Barbara Vogelmann, HP, Laufen
Caroline Widmann, HP für Psychotherapie, Steinhörig
Carsten Musik, Systemtechniker, Goslar
Theresia Wilhelms, HP, Wittlich
Atila Bas, Maschineneinrichter, Münster
Tatjana Privalov, Buchhalterin, Hückelhoven Kreis Heinsberg
Thomas Rosenberger, Psychologischer Psychotherapeut, Hamburg
 Simone Hensel-Riethmüller u. Jörg Riethmüller, Unternehmer, Bad Nenndorf
 Barbara Müller, Dipl.Psych., Winterthur (Schweiz)
Christine Leue, PTA, Berlin
Margarita Keil, Krankenschwesterm, Leonberg
Ursula Müller, Sachbearbeiterin, Wabern (Schweiz)
Corina Binder, Steuerberaterin, Böhmenkirch
Carsten Rochnia, HP, Wilnsdorf
Apollonia Urbani, Steuerberaterin, Klagenfurt (Österreich)
Adrian Graf, Busfahrer, Reutte, Tirol (Österreich)
Michelle Steinhauer, Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin, Duderstadt
Daniel Schwenke, Physiotherapeuth und Osteopath, Plauen
Lothar Schäfer, Pharmaberater i.R., Heusweiler
Jana Labun, Heimleiterin und leitende Pflegekraft
Angelika Brand, Rentnerin, Gelnhausen
Beate Schollmeyer, Krankenschwester, Wehrheim
Marcus Dannenberg, Berufskraftfahrer, Mühlhausen BW
Julia Woltschkova, Übersetzerin, Duisburg
Michael Lehmann, Arzt, Velden
Lusi Sahakyan, Krankenschwester, Hamburg
Meike Aulike, Erzieherin
Wolfram Geiszler, HP, Bayreuth
Ricarda Geiszler, Atem- und Psychotherapeuthin, Bayreuth
Claudia Hedde, Krankenschwester/Stationsleitung, Hamburg
Ingrid Osmer, HP i.R., Wildeshausen
Marga Prein, Freiberuflerin, Bad Bentheim
Marion Dittert, HP und Osteopathin, Aschaffenburg
Oliver Raab,Zahnarzt für Kieferorthopädie, Rostock
Tanja Raab, Krankenschwester, Rostock
Oskar Hessing, Dipl. Ing., Neumarkt
Margret Hessing, Rentnerin, Neumarkt
Christina Maria Schweizer, Projektmanagerin, Nürnberg
Almut Stübiger, Physiotherapeutin, Calw
Alex Maik Petri, Finanzdienstleister, Cloppenburg
Hubert Assai, online Marketing, Mühleim an der Ruhr
Heinrich Rhein, Dipl.ing., Weißenstadt
Ute Meurer, Ärztin, Schwäbisch-Gemünd
Christine Klein, Dorntherapeutin, Aschaffenburg
Gerald Schmeißl, Shiatsupraktiker, Geretsried
Michael Knese, Arzt, Westoverledingen
Kristin Garg, Apothekerin, Osnabrück
Martin Niehren, Vermögensberater, Kirkel im Saarland
Günther Ebert, Arzt
Karsten Buthke, HP, Wuppertal
Bernhard Salomon, Arzt, Vechta
Carsten Sulk, Arzt, Kerpen
Wofgang Schmitz, Heilpraktiker Psychotherapie, Köln
Heinrich Erfling, Rentner-ehemals Elektroingenieur
Gesina Pfau, Maßschneiderin, Aachen
Eugenia Maria Kiep Locke, Organisationsentwicklerin, Pädagogin, Familientherapeutin, Salzburg (Österreich)
Katharina Kissler, Volksschullehrerin (Österreich)
Walter Jörg Hoyer, Bürgerrechtler, Heidenau
Markus Meder, Apotheker, Messkirch

Martin Hesse, Arzt, Weimar
Gaby Neumann, Ing. der Biotechnologie, Walsrode
Heike Fritz, Ärztin, Halberstadt
Bärbel Knäpper, HP, Solingen
Myriem Trieb, Ärztin, Esslingen
Svetlana Orthöfer, Zahntechikerin, Neustadt an der Weinstrasse
Klaus Hoffmann, Justizbeamter, Elversberg
Ronny Henke, Arzt, Apolda
Dana Hensler, Ärztin
Somaya Afshar, Ärztin, Aschaffenburg
Ulli Rübbelke, Unternehmer i.R, Wendisch-Rietz
Adriana Besa, Zahnärztin, Palma de Mallorca
Ingrid Küller, HP, Physiotherapeutin, Osteopathin, Ebermannstadt
Slawomir Wisniewski, Bauingenieur, Berlin
Magdalena Wisniewski, Englischlehrerin, Berlin
Zahnarztpraxis Lipka-Hanau, Leopoldshöhe
Jenny Hansen-Schäfer, Mutter Familienberaterin, Kelkheim
Daniela Jahnke-Bichsel, HP, Straubenhardt
Uwe Herkel, DV-Kaufmann, Saarbücken
Kathrin Heinicke, Astrologin, Berlin
Michael Sauer, Klinischer Psychologe, Köthen
Dagmar Andrew, Physiotherapist, Craniosacraltherapist, Brockenhurst (UK)
Angelina Raab, Angestellte, Hamburg
Eugenia Ster, Krankenschwester, Hamburg
Gabriele Wahler, Lehrerin, Bad Schwartau
Funda Vural, Physiotherapeutin, Berlin
Myriam Schreiber, Hotelmanagement, Hannover
Holger Tubbesing, Augenarzt, Kassel
Fritz Duker, Arzt, Offenburg
Astrid Borkhardt, Ärztin, Sonnenwalde
Bern Ulbricht, Kapitän
Daniela Wengler-Zierlingen, Musiker - Unternehmerin, Wels (Österreich)
Gerlinde Lamberly, Coach und Beraterin, Wetter – Hessen
Hans Dieter Kienzle, Rentner, Driedorf
Gabi Henke, Psychotherapeutin, Berlin
Thomas Stapper, HP, Physiotherapeut,
Sabine Klix, Ärztin, Oschersleben
Feryal  Genc, HP, Friedberg
Bianca Patricia,Designerin,  Artdirerektorin, Fotografin
Corinna Homann, Yoga, Energiearbeit, Coaching, Hamburg
Carina Lueken, HP, Großnkneten
Claudia Bobrik, HP/ Homöopathin, Regensburg
Elke Kromer, Lehrerin, Vöhringen/Kreis Rottweil

Fredi Orazem, HP, Pflegekraft, Neckartailfingen
Atila Özburun, Arzt, Dormagen
Sandra Cera, HP,  Fürstenstein
Birgit Pischel, Angestellte, Niederau
Thomas  Krämer, Arzt, Reutlingen
Philip Fräulin, Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, Bad Krozingen
Andrea Ehlers und Susanne Ehlers, Fachzeitschrift raum&zeit, Wolfratshausen
Klaus J. Pitter- Kilfittt, Unternehmer, Berlin
Harald Ackermann, Osteopath, Buchen/Odw
Ralf Scharrelmann, Gesundheitsberater, Bremen
Christian Schwaan, Anwendungsentwickler, Tostedt
Peter Ruckstuhl, Unternehmer, Langenthal (Schweiz)
Eleonora von Sanden, Krankenschwester, Wiesbaden
Ingrid und Werner Wolf, Rentner/in, Neu-Ansbach
Aram Arusoglu, Mobilfunkbranche, Heilbronn
Ulrike Petersen, Rechtsanwältin, Kiel
Patrick von Geiso, Schreinermeister, Illertissen
Jörg Voit, Arzt, Nürnberg
Emilie Frigowitsch, Ärztin,  Keuzlingen (Schweiz)
Christina Schmidt, Verkäuferin, Stuttgart
Dietmar Aust, Dipl. –Inform, Köln
Christoph Niedszielski, Arzt, Görlitz
Cornelia Hallmeyer, Ärztin, Berlin
Eva Busch, Physiotherapeutin, Moritzburg
Manfred Michaelis, HP, Hamburg
Lothar Henke, Geistiger Heiler, Lauchringen
Andreas Thiel, Dipl.Chemiker, Karlsruhe
Bigitte Spielmann-Sommer, HP Homöopathie, München
Ines Junker, Ärztin, Offenburg
Matthias Cilensek, Bauingenieur, Erfurt
Monika Fackert, Ärztin, Sandhausen
Ulrike Freundlinger-Forsthuber, Pigmentistin, Salzburg
Elvira und Jürgen Ludwig, Freiburg
Björn Riggenbach, Arzt, Neuchatel (Schweiz)
Andrea Blüschke, Ärztin, Rönne(Dänemark)
Sylvia Nitsche, Gesundheitspädagogin,  Finkenbach-Gersweiler
Anja Hoffmann, Physiotherapeutin, Hirschberg
Christina Hauerwaas, HP, Hannover
Christine Klotz, Zahnärztin, HP, Berlin
Renate Rathmann, HP und Krankenschwester, Konz
Frank Drubel, Zahnarzt, Ellwangen
Elisabeth Forsthuber, RT, Regau (Österreich)
Nadine Vogel, Altenpflegerin, Iserlohn
Anke Vayu Dockendorf, HP, Hamburg
Agnes Reinbold, Zahnärztin
Ariana Heldstab, Physiotherapeutin Bsc, Osteopathin i,A., Tafers (Schweiz)
Gabriele Ternig, Unternehmensberaterin
Daria Golub, Finanzbuchhalterin, Tamm
Oliver Christian Heik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, Kiel
Christine Ohlenbusch, Ärztin, Worpswede
Michaela Nohel, Ärztin, Sonnenbühl
Hannan Butt, Wirtschaftsinformatiker,  Frankfurt
Jürgen Fischer, Ingenieur, Augsburg
Herbert Teuber, Zahnarzt, Nürnberg
Alezki Natalia, Betriebswirtin, Amberg
Christian Franz, Hausverwalter, Rosenheim
Andrea Keplinger, Psychologin, Imst/Tirol (Österreich)
Herbert Heumann, Kaufmann, Seelscheid
Thomas Blumenstein, Schreiner, Hergenrath (Belgien)
Kassandra Knopp, Ergo- und Kunsttherapeutin, Rehburg-Loccum
Ute Wohlert, Homöopathin, Craniosacraltherapeutin, Rottenburg – Bieringen
Miro Zakon, HP, Amberg
Brigitta Bermanseder, Wellnessmasseurin, Fichtenau
Angelika Floßmann, Pflegedienstleitung, Blaufelden
Tosten Traut, Arzt, Eisenach
Birgit Ehlers, ZMF, Braunschweig
Tom Schmitt, HP Physiotherapie, Remseck a.N.
Natalie Homann, Selbständig, Lünen
Ulrike Thies, Ärztin, Emmerich
Britta Meder, Steuerfachangestellte, Hamburg
Elke Mutz-Pape, Mitarbeiterin bei Automobilzusteller, Hannover
Alfred Rauscher, aktiver Grafiker, Pensionist, Kirchberg an der Raab (Österreich)
Anna Wutscher, Energetikerin, St.Stefan (Österreich)
Antje Sandt, Pysiotherapeutin, Yogalehrerin, Potsdam
Fahrettin, Elektriker, Mannheim
Stephan Zinß, Zahnarzt, Augsburg
Ben Rodriquez, Osteopath, Bottrop
Martin Adolphi, Arzt, Sukow bei Schwerin
Meike Strauß, Gärtnerin, Melle
Jürgen Ludwig Bloch, Makler, Sigmaringen
Stefanie Raschke, HP, Hamburg
Sevgi Geißler, QMB in Apotheke, Bendorf
Petra Felber, Gesundheitstraining, Geistheilung, Unterroth
Constantin Freiherr von Hodenberg, Unternehmer, Binz
Tamara Müller, Dipl.Kauffrau, Potsdam
Markus Brinkwirth, Ausbilder/Dozent Notfallmedizin, Ex-Soldat d.R., Sinsheim
Gudun Hetz, Dip.Psych., Gomaringen
Eva-Marita Pfleger, Hundephysiotherapeutin, Berlin
Uwe Reinelt, HP, Lauffen
Bernd Starck, CEO Medizintechnik, Oetisheim
Gabriele Sieberock, HP psych., Analytikerin CNT, Dipl. Sozialpädagogin
Rachel Sondergeld, Medizinstudentin, Dietzenbach
Perin Dinekli, Ärztin, Offenburg
Andrea Thielmann, Dipl.-Juristin, Stadecken- Elsheim
Anne Robert, HP und Lehrerin, Landsberg am Lech
Jamila Mellouk, MTA (Zytologie ), Essen
Andrea Forberg, Finanzbuchhalterin, Zwickau
Jutta Bücker, Illustratorin, Hamburg
Silke Christine Macher, HP Psychotherapie, München
Renate Brandsch-Brand, Ärztin, Badenweiler
Franziska Brand, Dipl.VW, Musiktherapeutin, Freiburg
Othmar Kammerer, Unternehmer, Hemeden
Michael Brand, Arzt, Badenweiler
Rugiata Barry, Apothekerin, Bayern
Kirgil Huelya, Hebamme und HP, Landau an der Isar
Eva Kopp, Verwaltungsangestellte, München
Alfredo Dumitrescu, Arzt, Hennef
Ahmet Kirgil, Altenpfleger, Landau an der Isar
Christian Wiest, Podologe, Rettungssanitäter, Blieskastel
Susanne Brügmann, HP, Hamburg
Eberhard Maertens, Coach, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Salzgitter
Sigrid Wagner, Krankenschwester und MTLA, Reitmehring
Karsten Geschwandtner, Makler, Jena
Britta Hünefeld, Physiotherapeutin, Horn-Bad-Meinberg
Dirk Sieben, Med. Techniker, Mainz
Helma Bartmeyer, Immobilienkauffrau, Ratingen
Annkatrin Steinbrück, Erzieherin, Lübeck
Kornelia Dimitriadis, Bürokauffrau, Bönnighaus
Ruke Wyler, Äztin, Bern
Uwe Reuter, Arzt, Greiz
Alexandra Hock, selbst.Kauffrau, Großkrotzenburg
Elena Belle, Informatikerin, Ulm
Pau Kircher, Volkswirt, Brixen (Italien)

Markus Eidenmüller, Arzt, Marburg
Ingo Kohlschmann, Anlagenfahrer, Brandenburg, Bayern
Kara Läufer, Arzt, Rostock
Suzana Niechoy, Zahnärztin und HP, Berlin
Bettina Hartmann, Öffentlichkeitsarbeit/ Social media, Marburg
Andea Hinkel, Duisburg
Sonja Deike-Brummer, Shiatsu-Praktikerin, Yoga-Lehrerin, Braunschweig
Andrea Stretz, zahnmedizin. Verwaltungsangestellte, Donnersdorf
Harald Wolf, Rettungsassistent, Berlin
Helmut Funck, Arzt, Steinbach
Erich Kühbandner, Physiker, Bad Aibling
Alexandra Wolf,  Arzthelferin, Wassenberg
Tobias Junglas,  Genesungs – und Selbstheilungsbegleiter, EU-Rentner, Köln
Helga-Myrkit  Hoffmann, Gesundheitsberatung, Osterholz-Scharmbeck

Sandra Baur, Juristin, Dipl. Sozialarbeiterin, Salzburg (Österreich)
Erich Gattinger, Bmst.ing., Linz (Österreich)
Roswitha Busam, HP für Homöopathie, Familienstellung, Ötisheim
Eduard  Ing. Mitteregger, Naturheiltherapeut
Angela Schinski, medizinische Fachangestellte, Hannover
Bernd Rank, Werkleiter, Markleuthen
Susanne Zeilinger, Energetikerin, St. Pölte (Österreich)
Frank Hesse, Arzt, Santa Cruz de la Sierra (Boivien)
Ilka Pundt, Psychotherapeutin, Remscheidt
Khorrami, Ärztin,  Diez an der Lahn
Annett Gerber, Lehrerin, Gohrisch
Annette Wallner, ganzheitliche Naturheiltherapeutin,  Irschen
Marco Seefried, Dipl.Sozialpädagoge/ Yogalehrer, Berlin
Michael Jahn, Sozialpädagogischer Familienhelfer, Hausen im Wiesental
Wolfgang Jung, Sozialpädagoge, Bretagne (Frankreich)
Ralf Donat, Sozialarbeiter
Ines Schulze, Klavierlehrerin, Stuttgart
Gabriele Heide, Krankenschwester
Heidi Maria Killer-Bögl, leitende kaufm. Angestellte, Aichach
Viktor Stanchez, Musiker, Berlin
Christine Wanka, Ärztin, Bürgel
Daniela Disser-Zander, HP, Arzthelferin, Waltenhofen/ Allgäu
Britta Küst, Biologin, Freiburg
Michael Lutz, Angestellter, Frankenberg
Christalla Christodoulou, Hebamme, Oppenau
Marion Hackbarth, Physiotherapeutin, Lübeck
Rene Tischler, Journalist, Luzern (Schweiz)
Gabriele Nickel, HP,  Adendorf
Torsten Banhardt, Zahnarzt, Kröpelin
Pierre Hübener, Wienhausen
Kerstin Hellmund, Krankenschwester und Tanztherapeutin, Mühlberg
Bernhard Jott Keller, Kulturschaffender, Riesen
Michael Krah, Diplom-Sozialpädagoge und Unternehmer, Gersfeld
Manuela Poppe, Friseurmeisterin, Erftstadt
Martin Hesse, Arzt, Weimar

Uta Wolfgramm, Arzt
Sybille Jansen, Selbständige
Aurora Wolf, Psychotraumatologie und Gesangsstudio, Stuttgart/Esslingen
Stefan Jung, Sozialarbeiter, Idstein
Helma Kustermann, Oberstdorf
Petra Günter, Gesundheits- und Präventionsberatung, Bad Wünnenberg
Cornelia Buchholz, Studienassistentin
Jutta Backert-Isert, Tierärztin, Homöopathie, Ernährungsberaterin,
Bad Windsheim
Sandra Steinkirchner, Architektin und Innenarchitektin
Brigitte Meyer-Simon, Flugbegleiterin, Autorin, Hanau
Gudrun Hetz, Dipl.Psychologin, Gomaringen
Dörte Schönfeld, HP, Hamburg
A. und W. Sommerfeld, Massagen, Hamburg
Barbara Kleymann, Zahnärztin, Hamburg
Alexander Deibel, Theaterproduzent, Saal
Bastian Rosenthal, Arzt, Witten
Birgit Vogels, Gesundheitsberaterin, Schwalmtal
Fabian Fournell, Physiotherapeut und HP, Ingelheim
Klaus Fenslau, Gesundheitspraktiker, Apolda
Viktoria Haase, psychologische Psychotherapeutin, Hechingen
Igor Galkin, Arzt,Dresden
Lisa Marie Binder-Raupenstauch, HP für klassische Homöopathie, Grafing
Susanne Brammer, Therapeutin, Meran/Italien
Karin Nitschke, Rentnerin, Berlin
Frau Sierminska-Jacob, HP und Betreuungskraft
Luise Moser, Optometristin., Munderfing/Austria
Silke Macher, HP für Psychotherapie, München
Yuki Tanaka, Sekretärin, Hamburg
Carola Gröss, HP, Groß-Gerau
Torsten Traut, Arzt, Eisenach
Petra Stoppel, Verwaltungsangestellte, Klötze
Wolfgang Güldenstern, Zahnarzt
Sebastian Werbe, Tischler, BI Strahlenfrei, Dresden, Köln
Wolfgang Schmitz, HP (Psychotherapie)
Julia Zach, Ärztin, Zach
Sabine Rahmlow, Zahnärztin, Berlin
Alain Hubler, Naturheilpraktiker, Naturpädagoge, Netzwerkarbeit Aufklärung
Sevgi Geißler, Frankfurt
Samuel Riggenbach, Analyst DP SPP, Basel
Günter Kränzlein, HP und Physiotherapeut, Bad Kissingen
Andrea Paar, Bankerin, Niederösterreich
Doris Fritsche, Ärztin, Augsburg
Vera Osman, HP, Rastatt
Jürgen Krethe, JHWH-Adept, Bad Fallingbostel
Claudia Bravin, Vermögensberaterin, Bankkauffrau, Hofheim
Esther Lindner, selbständig ( Einzelhandel ), Bisingen
Imke Querengässer, Tierärztin, Königsbach-Stein
Claudia Zangger Stauffer, Co-Verlagsleiterin, Fretigney, FR
Annia Titus, Ayurveda-Therapeutin, Winterthur, CH
Nicole Bauer, Yogalehrerin, psychische Beraterin, Neulingen
Christian Blatt, Arzt, Stans, CH
Kirian Vivian Scheuplein, Heilungsweg Beraterin-HP (in Ausbildung), Hamburg
Markus Hirzinger, Vertriebsleiter, Oberösterreich
Christine Barth, Apothekerin, Schleusingen
Bettina Fischer, Pianistin, Bremen
Jana Kalt, Finanzdienstleistungen, Uhlingen-Birkendorf
Brigitte Lenoir, Tierärztin, Oberkirch
Angela Scholtes, Ärztin, München
Carina Perschke-Lohse, HP für Psychotherapie, Scharnebeck bei Lüneburg
Regina Dittmar-Ehrhardt, Ärztin, Erfurt
Petra Müller, Ökonom, Betriebswirtin, Wittbek bei Husum
Christoph h. Lauterbach, Körperpsychotherapeut und TantraMasseur

Bernhard Hobi, Kunstmaler, Bern/ Schweiz
Stefan Drayer, Ingenieur, Windhoek/Namibia
Wolfgang Quack, LKW-Fahrer, Lampertheim
Ursula Hippel, Hausfrau, Neu-Ulm
Hansjörg Hipper, Beamter, Neu—Ulm
Ervine van de Kallen, Kleve
Tobias Junglas, EX-IN-Genesungsbegleiter, Köln
Ramona Steinert, Erzieherin, Georgenthal
Andre Rath, Facility Management, Schopfheim
Petra Zeller, Ärztin, Leichlingen
Dirk Schmitz, Servicetechniker, Düsseldorf
Heiko Schafberg, Zahnarzt, Arnsberg
Diana Schnös, Steuerfachwirtin, Haßfurt
Ursula Becker-Huthmann, psycholog. Psychotherapie, Wiesbaden
Martin Zeitler, Rettungsassistent und Hauptbrandmeister, Geestland
Hans Frank Kraus, Servicetechniker, Hamburg
Nevena Kraus, Hamburg, Gastronomie
Kirsten Seidenschwand, Lehrerin, München
Birgit Thuro, Barienrode bei Hildesheim
Günter Arztmann, Mental – und Gesundheitstrainer, Spital Dr. Kärtner, Österreich
Cordula Bernsmann, HP und Krankenschwester, Heiden
Birgit Vogels, Krankenpflegerin und Gesundheitsberaterin, Schwalmtal
Daniel Viguie, Diplom-Geologe, Gomaringen
Andrea Pellegrini, selbständig, Österreich
Thomas Wimmer, Arzt, Ebersberg
Martina Spitzer, HP, ZÄ., Oschatz
Jenny Herbold, Verwaltungsfachangestellte, Neubrandenburg
Michelle Schneider, Volkswirtin, Dresden
Dirk Kuchenbecker, Lehrer, Hohenwestedt
Peter Spangenberg, Melker, Diplomagraringenieur, Dolmetscher, Busfahrer, Britz
Cosima Altstädt, kaufmännische Ausbildung, Leipzig
Brigitte Hundsdorfer, Ärztin, Mainburg

Bernhard Pischel, Physiker, technischer Redakteur, Wetterau
Josefine Schäfer, Physiotherapeutin-Gesundheitsberaterin, Meppen
Lothar Tripke, Lehrer, Schwandorf
Zsuzsa Weinrowsky, Walddorfkindergärtnerin, Königswinter
Eva Ross, Ethnologin, Logopädin, CraniosacralOsteopathin, Heidelberg
Katja Makocevic-Engel, Ärztin, Hamburg
Julia Möhle-Schmidt, HP, Friedberg/ Hessen
Mirco Schmidt, Informatiker, Florstadt
Sabine Bayha, Stuttgart
Annemarie Fuchs, Krankenschwester, Lalling
Gabriele Boßmann, HP, Kleve
Rene Kricker, med. Heilmasseur, Zell am See/Österreich
Stefanie Maninger, Zahnärztin, Dinslaken
Engelbert Schmidt, Unternehmer, Mindelzell
Hildegard Bosch, HP und  Dipl.Physikerin, Rheinbreitbach
Alexander Gothe, Mathematiker, Düsseldorf
Gabriele Weller, Verwaltungsangestellte, Bad Berleburg
Tim Magdic, HP, Physiotherapeut und Osteopath
Christiane Krauße, Fachkrankenschwester Dialyse/ Palliative Care, Konstanz
Albert Emanuel Kessler, Herzkafttrainer, Naturheiltherapeuth, Sieghartskirchen/Austria
Patricia Feddersen-Jung, Ärztin, Achtrup
Susanne Winter, Krankenschwester, Göttingen
Horst Engelking, Spediteur, Porta Westfalica
Suzan Hassan. Ärztin, Rüsselsheim
Marcel Regel, handlungsbevollmächtigter Einkäufer, Wulmsdorf
Pierre Schmidbauer, Straßenbaumeister,
Alexander Biliet, Rechtsberater, Brüssel/ Belgien
Chistian Bormann, Schauspieler, Sänger, Ex-Sozialpädagoge, Dötlingen
Claudia Weber, Orthoptistin, Hamburg
Nicola Nieper, Ärztin, Konstanz
Birgit Hauer, Instrumentalpädagogin, Zirl/ Austria
Karl-Heinz Behr, Magdeburg
Maria Hubmer-Mogg, Ärztin, Graz/ Austria
Frank Prussel, Zahntechnikermeister, Wedemark
Tanja Leitenberger, Gesundheits- und Krankenpflegerin AIP, Gaienhofen
Carina Garcia, selbständig, Oberstdorf

Claudia Bravin, unabhängige Vermögensberaterin, Hofheim-Wallau
Romana Koblischek, HP MTLA
Rainer Pufahl, kaufmännischer Berater, Biografieberater + geistiger Heiler, Schwarzenbek
Cathrin Meyer, Zahnärztin, Freiburg
Christiane Kleinwort, HP, Heist
Sylvia Krüger, HP, Mannheim
Johann Henrich, Arzt, Kiel
Mayela Franziska Weber, Dipl.  Kunsttherapeutin, HP für Psychotherapie,  Stuttgart
Benjamin Hoellrigl, visual effects artist
Josef Schneider, (Fleischermeister) Vertriebsmanager, Schacht Audorf
Stefanie Dahm, Diplom Finanzwirtin, Windhagen
Sylvia Bode, ehemalige Assistentin der Geschäftsführung  eines
Wirtschaftsverbandes
Christa Biebach, HP für klassische Homöopathie, Bad Nauheim
Andreas Leers, Kaufmann, Hamburg
Wolfgang Huhnstock, selbständiger IT-Techniker, Hamburg
Olive Boros, HP/ Osteopath, Offenburg
Richard Kapas, Berufskraftfahrer, Affing
Stefan Rohre, Arzt, Gevelsberg
Barbara Rauh-Pretzl, HP und Autorin, Weidenbach
Katrin Springborn, Sachbearbeiterin, Winnenden
Helga-Ute-Myrkit Hoffmann, Gesundheitsberaterin, Osterholz-Scharmbek
Peter Meincke, Gesangslehrer, Winnenden

Kezia Ramona Dierk, Kraftfahrerin, Detmold
Christina Mara Schön, Wellness Massagetherapeutin, Hamburg
Cordula Großmann, Erzieherin, Berlin
Monika Bug, Physiotherapeutin, Coburg
Anett Krause, Krankenschwester, Sachsen
Gerd Winkler, Makler, Wertheim
Carina Garcia, selbständig, Oberstdorf

Kirsten Seidenschwand, Lehrerin, München
Benhard Brennstein, HP und Physiotherapie, Murnau
Andy Martens, Fachkraft für Lagerlogistik, Itzehoe
Hiltrud Wolz-Kissel, HP für Physiotherapie, Rhein-Neckar-Kreis
A.Gerlinde Strahlhofer, Sozialpädagoge, Lebens- und Sozialberaterin, Graz
Sarah Rahel Bruhn-Frahm, Krankenschwester, Winnert bei Husum
Petra Bertleff, HP
Karin Fröhlich, Krankassen-Kundenberaterin, Freudenstadt
Sarah Thies, Floristin, Hamburg
Walter Surböck, Arzt, Mariazell/ Austria
Felix Fehr, Dipl. Physiker, Windeck
Julia Weimar, Krankenschwester, Bad Kissinger
Aleksandra Kamidzorac Prokovic, Ärztin, Coburg
Simone Bendig, Ärztin, Hamburg
Beatrice Rusu, Yogalehrerin, Rösrath
Anja Trietz, Hp und Osteopathin, Murnau
Madeleine Mertke, HP für Homöopathie, Berlin
Urda Sieber, Sozialarbeiterin, Bad Segeberg
Rainer Sieber, Rentner, Bad Segeberg
Andrea Leyde, Apothekerin, Rödental
Viktor Keil, Dipl. ing., Leonberg
Barbara Wojdat, Ärztin, Berlin
Hajnalka Horvath, Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester, Wien
Gyula Kanczel, TCM Arzt, Sopron, Ungarn
Angela Kunkel, Hp für Psychotherapie, Berlin und Treuenbrietzen
 Eberhart Ginter, Techniker, Dunningen
Angela Scholtes, Ärztin, München
Peter Dömötör, Medizintechniker, Hitzingen
Gesa  Meyer-Hamme, Ärztin, Hamburg
Hilke Poelmann, Logopädin, Papenburg
Stephan Feige, Arzt, Wenddelstein
Karin Kraus, Ärztin, Garmisch-Partenkirchen
Barbara Körper, Zahnärztin, Garmisch-Partenkirchen

Ina-Maria Bahr-Holl, Reiki Meisterin und Geomantin, Bosau
Peter Heinrich Uwe Bahr, Entspannungspädagoge und Rutengänger, Bosau
Christoph Lebek, Dipl.ing., Groß Kreutz
Sandra Koop, Bewegungstherapeutin, Hamburg
Dieter Grübner, HP, Hamburg
Anke Rochelt, Dipl. Pädagogin, Stadtallendorf
Jürgen Wagner, Dipl.Theologe, Stadtallendorf
Viktoria Haase, psycholog. Psychotherapeutin, Hechingen
Nikolett Horvath, Dipl.ingenieurin, Floristin, Wien
Michael Stavenhagen, Ingenieur, Hamburg
Martin Orth, Malermeister, Braunschweig
Pit Aghakhan, Physiotherapie, Bamberg
Stefan Sünwoldt, Jurist, Regierungsrat a.D., Bürgermeister a.D., Kaltenkirchen
Christian Frank, Arzt, München
Stefanie Krone-Reichert, Kinderärztin, Weil der Stadt
Mayela Franziska Weber, Dipl.Kunsttherapeutin, HP für Psychotherapie, Stuttgart
Benjeman, Höllrigl, visual artist

Michael  Guzek, Ingenieur, Hamburg
Susanne Reubke, Ärztin, Köln
Jens Breitfeld, HP, Wilkau-Haßlau
Jakob Fertig, Industriemechaniker, Gessertshausen/Bayern
Tim Glogner, Psychologe und Lehrer, Domburg
Dorothea Maurer-Wilken, Ärztin, Lörrach
Ingrid Hölzel, Bioenergetik, Hochdorf
Wolfgang Gritschmeier, Informatiker, Dachau
Hanna Bär, Dozentin, Autorin, Lektorin, Buseck
Martina Coldewey, HP, Dembach
Angela Scholtes, ‚Ärztin, München
Kurt Stemberger, Arzt, Österreich
Harald Schuler, Arzt, Karlsruhe
Cordula Bernsmann, HP und Krankenschwester, Heiden Kreis Borken
Bernd Bommer, Prokurist, Überlingen am Bodensee
Katharina Grawunder, HP, Damstadt
Corinne  Henker, Arzt, Bergisch-Gladbach
Angelika Götzel, Lehrerin und Sozialdiplompädagogin, Rödinghausen
Hans Frank Kaus, Servicetechniker, Hamburg
Gisela Nill, Rentnerin, früher Lehrerin, Tübingen
Friedrich Graf, Arzt, Plön
Stephan Feige, Arzt, Wendelstein
Oliver Boros, HP/Osteopath, Offenburg
Cornelia Pidde, Versicherungsmaklerin, Berg
Charlotte Kamman, Soziologin, Loenen/NL
Brita Moritz, Coaching, Lebensberatung, Kiel
Gerhard Hinske, Arzt, München
Peter Behle, kaufm. Angestellter, Bielefeld
Gabriele Karl-Böcher, Krankenschwester, Homberg-Ohm
Stefan Funken, Arzt, Krefeld
Doreen Reck, Sozialpädagogin,
Stephanie Mayn, HP für Psychotherapie, Burgwedel
Sigrid Arndt, Altenpflegerin in Rente, Moers
Wim Roskam, Künstler, Apeldoorn/ NL
Juliane Prentice, Erzieherin, HP für Psychotherapie, Badenweiler
Eva Holtey-Weber, Yogalehrerin, Kiel
Uli Fenner, Taxifahrer in Berlin, Königs-Wusterhausen
Susanne Wolf, Hebamme, HP, TCM-Therapeutin, Stationsleitung, Tübingen
Sandra Spernau, Krankenschwester, Egloffstein
Sandra Richter, Erzieherin, Kitaleiterin, Selm
Dora Maghet, Dr.ing., Essen
Jürgen Lemke, Arzt, Bremen
Heike Sensendorf, Ärztin, Rommerskirchen
Lanssa Vilceanu, Lehrerin
Esther Thiessen, Kinderkrankenschwester, Frankfurt/ Main

Sonja Gysin, Pflegehelferin, Bern/Schweiz
Sylvia Stecher, Ärztin, Widen/Schweiz
Herbert Schwan, Tagesvater, Langenfed
Irena Kubalok-Kieyne, Ärztin, Görlitz
Christian Rohrbacher, Arzt, Psychoanalytiker,Eckernförde
Cathrin Meier, Zahnärztin, Eckernförde
Andea Köster, Ärztin, Worpswede
Albecht Jahn, Arzt, Dannenberg
Harry Loh, Kfz.-Techniker, Braunschweig
Renee Schneider, Yogalehrerin, München
Andreas Böhm, HP, Erlangen
Dorothea J. May, Coach, Kreuth am Tegernsee
Petra Haslbeck, Berufsschulehrerin, Pflegeheferin
Roswitha Samuel, Mutter und Großmutter, Frankfurt/Main
Ardalan Schamlu, Arzt, Köln
Manfred Horst, Arzt, München
Johannes Duwe, Logopäde, Heidelberg
Petra Sander, HP, Hofstetten-Hagenheim
Annerose Peil, Studienschwester, Bad Nauheim
Helmut Raabe, Arzt, Mannheim
Gabi Brenner, kaufm. Angestellter, Obersulm
Marina Lukowski, Psychotherapie, Breisach
Maria Müssgens, Physiotherapeutin, Seulingen
Karin Molina, Erzieherin und HP Psychotherapie, Freudenberg und Siegen
Franziska Brandenberger, Homöopathin SHI, Trasadingen/ Schweiz
Pia Földvari, Ärztin, Freiburg
Bjön Kronski, Physiotherapeut, Zell im Wiesenthal


Renate Sandvoß, Kunstmalerin, Illustratorin, freie Journalistin, Meißen
Nadine Temme, Mikrobiologin, Bonn
Fleur Krone, Altenpflegerin, Hannover
Gregor Mühlenhoff, Zahnarzt, Olsberg
Robert Brüggemann, Dipl. Betriebswirt, Dortmund
Margareta Magdalenic, Physiotherapeutin
Margareta Griesz-Brisson, Ärztin , London
Marijan Glavina, Tierärztin, Kroation
Roger Fritsch, Vertriebsleiter in der Automobilindustrie
Rolf Küpper, Arzt, Rösrath
Raimund, Penth, Tischlermeister, Usingen
Saaid Droudiani, HP, Aachen
Jürgen Egener, Dipl. Betriebswirt i.R., Schleiden
Nadine Naumann, Physiotherapeutin i.R., Kassel
Carola Javid-Kistel, Ärztin, Duderstadt
Caudia Eilers, Realschullehrerin, Friesoythe
Inge Jacobsen, Pflegedienstleistung, Barsbüttel
Petra Köhler, Dipl. Sozialarbeiterin, Sozialpädagogin, Zeiskam
Daniela Schäfer, Kinderkrankenschwester, Völklingen
Ute Herrmann, Dipl. Oecotrophologin, Rostock
Michael Kingerter, Arzt, Rielasingen
Tina Olshausen, Pediatric  Pain Nurse, Bergen
Ivan Batinic, Technischer Zeichner, München
Silvia Stecher, Ärztin und alternative Therapeutin, Wilden /Schweiz
Heike Tapken, Tierärztin, Lüneburg
Ulrike Haration, HP, Hannover
Sascha Borns, IT-Systembetreuer, Bremen

Katja Bohn-Dolfus, Dipl.Ing., Architektin, Düren
Agnes von Baeyer, Heilpädagogin, Fachberaterin, Kasse
Helmut Schäfer, Verwaltungsreferent i.R., Poseritz
Uta Flötzinger, Ärztin,  Amerang
Sabine Keller, Rentnerin, Keszthely/ Ungarn
Meliha Gök, Ärztin, Moers
Andreas Feichtinger, Haustechniker in der Bergischen Volkshochschule
Cornelia Strobl, HP für Psychotherapie, Rosenheim
Ralf Keppler, Betriebswirt (VWA), Ilsfeld
Thomas Wagner, HP, Goslar
Brigitte Schneider, Bilanzbuchhalterin, Schriftstellerin, Vollersode
Erdmute Kleo, Erzieherin, Cottbus
Christine Heyer, Diplom-Psychologin, Schashagen
Zoran Nicin, Krankenpflege, Stationsleitung Notaufnahme, Frankfurt/Main
Peter Papajewski, Diplom-Ingenieur, Marl
Simona Wever, Verwaltungsfachangestellte in Elternzeit, Herscheid
Sevil Engel, Ärztin, Berlin
Ulrich Matthaei, Musikschullehrer, Mittelangeln
 Helmut Krauss, Softwareentwickler, Ennsdorf/Austria
Peter Moser, Diplomsozialarbeiter, Diplomsozialpädagoge, Potsdam
Margit Järmann, Ärztin, Zürich
Christiane Kuschnerenko, Hebamme und Krankenschwester,
Sonja Hönle, Ärztin, Lich (bei Gießen)
Katja Koch, Assistentin in der Pharmacie
Tobias Rau, Service-Mitarbeiter bei Vodafone, Halle
Sylke Koch, psychologische Psychotherapeutin, Salzgitter
Wolfgang Spurzem, Arzt, Sozialmedizin, Berlin
Anke Hecht, Coach und Gesundheitsberaterin, Neunkirchen- Seelscheid
Marion Quintus, Steuerberaterin, Gröbenzell
Antje Steindorf, Zahnärztin, Leipzig
Sylvia Rebmann, Bankfachwirtin,  Weiterstadt
Jürgen Vieth, IT-Systemspezialist, Erding BY
Nico Epkes, HP, Ohlstadt
Koller Ruzica, HL, FWSGW, PDL, QM, Intensiv-Krankenschwester
Nedeljko Tesic, Unternehmer, Banja Luca, Republica Srpska, BiH
Petra Baumgärtner, Ärztin, Graz
Jose Andres Blay Aloy, Arzt, Alicante/ Spanien
Ingo Wruck, Arzt, Dipl.-Psychologe, Berlin
Ute Reif, Physiotherapeutin, Laufen
Reinhard Schmehl, Arzt, Kirchheim
Jörg Berchem, HP, Consultant, Köln
Jörg Sieghart, Musiker, Musikproduzent, Lehrbuchautor, Musikverleger, Berlin
Mirko Tepper, Arzt, Nürnberg
Kinga Gerber, Biologin
Anneke Krems, ex. Altenpflegerin, Palliativfachkraft und Gesundheitscoach
Danny Jung, ex. Altenpfleger, Fachkraft für außerklinische Intensivpflege/ Beatmung
Annika Denise, Astore, Reinigungskraft aus Wolfsburg
Erwin Harbauer, Director Vericon Research International, Berlin

Katarzyna Harzbecker, Ärztin, Dresden
Thorsten Nemela, Berufspädagoge, Lübeck
Carsten König, HP und Gesundheitstrainer, Berlin
Gert J. Mengerink, Rentner ( Kaufmann ), Sneek/ NL
Carsten Doll, Ernährungsberater
Paul Werfinger, Fuhrparkleiter
Nadine Bellstedt, zahnmedizinische Prophylaxeassistentin, Konstanz
Petra Wiesenburg, Ärztin, Lahr
Petra Kundler, Kinderpflegerin, Augsburg
Waltraud  Swyter  Mennenga, Pflegefachkraft
Christine Bauer, Heilpädagogin, Strömungsassistentin, Zürich/ CH
Kerstin Dech, Krankenschwester, Dipl.Pflegepädagogin
Dagmar Jenssen, Steuerfachangestelte, Seevetal
Heidemarie Huxholl, Kauffrau, Seevetal
Hartmut Geuder, München
Hans-Börries Meier. Arzt, Wesendorf
Michaela-Maria Hörner, Zahnärztin, Berlin
Rainer Redecker, Tierarzt, Ritterhude
Helga Redecker, Physiotherapeutin, Ritterhude
Josef Ampferl, Rentner. Kösching
Ayse Meren, HP, Rosengarten
Martin Frey, freier Architekt, Öhningen
Gabiele Pronath,   Obermichelbach
Regine Seibert, Dipl. Sozialpädagogin, Lüneburg
Arnim Pause, Prof. für Biochemie, Konstanz und Montreal/ Kanada
Annika Siegemund, PTAS, Mechernich
Srefan Brenner, Arzt, Überlingen
Andrea Fitz, Sängerin, Gesangspädagogin, Betreuungsassistentin
Sebastian Temme, Bonn
Daniela Schäfer, Kinderkrankenschwester, Völklingen
Vera von Petzinger-Müller, Ärztin, Wachenheim a.d.W.
Roman Morgenstern, Zugbegleiter, Uttwil/ CH
Jozsef Tamasi, Arzt, Budapest/ Ungarn
Pocs Alfred, Arzt, Eger/ Ungarn 
Antje Zoller, Musikerin, Leipzig
Christine Szylagi, Pharmazie-Ingenieurin, Apolda
Jasmin Beste, Ärztin, Leipzig
Tatjana Mönig, Ärztin, Waldsee
Benita Michael, Enährungsberaterin
Bettina Glitz, HP, Kalenborn
Holger Meyer-Hamme, Arzt, Hamburg
Markward Stoll, Arzt, München

Gundo Craiß, Heilerziehungspfleger, Deckenpfronn
Silvia von Seggern, PTA/ Betreuungskraft, Jadenberg
Grit Tecce, HP, Gronau-Epe
Evchen Lohmann, Kinderpflegerin, Springe
Stefanie Lob, Ärztin, Köln
Elfie Jonait, MTRA, Schauernheim
Kamila Kroupa, Ingenieurin, Darmstadt
Simone Zoch, Betriebswirtin, Hannover
Peter Höfer, Cloppenburg
Annette Frank, Steuerberaterin, Schweden
Thomas Gralla, Krankenpfleger, Recklinghausen
Heiner von Bargen, Fachinformatiker, Südbrookmerland
Anne-Mareike von Bargen, Studienrätin, Südbrookmerland
Christian Dwenger, Unternehmer aus Hamburg
Jozef Kalenkiewicz, selbständiger Konstrukteur, Moers
Trudi Kämmerling, Rentnerin, London
Juliane Gralla, Zahnärztin, Recklinghausen
Johann Heinrich, Arzt, Kiel
Liane Koot, Biddinghuizen/ NL
Pythorea Petra Sander, MLM-Beraterin, HP, freie Autorin, Hofstetten-Hagenheim
Miriam Mende, Krankenschwester, Dipl.Pädagogin, HP für Psychotherapie, Weilburg
Bernd Bräuer, Unternehmer, Hohenbrunn bei München
Elisabeth Höppel, Ärztin, Haag in Oberbayern
Petra Bonn,  Key Account Manager
Sabina Philip, Krankenschwester, Yogalehrerin, Berlin
Elisabeth Stawikowski, Ärztin, Nassenfels
Cindy Kohl, Gesundheits- und Altenpflegerin, Kirchheim unter Teck
Steffen Berhorst, Bankkaufmann, Dresden
Udo Saile, Werbetechniker (Industrie-Mechaniker, Bäcker)
Marcel Oberneder, Zahnarzt, Altach / Austria
Caroline Weinkauf, psychologische Psychotherapeutin, Niestetal
Franz Schmidt, HP, Tübingen
Petra Herchenröder, HP für Psychotherapie, Freiensteinau
Heike Fischer, Erzieherin und Leitung eines Kindergartens, Bretten
Petra Stützer, Krankenschwester, Braunschweig
Claudia Rashid, Ärztin, Herrenberg
Daniela Roos, Physiotherapeutin, Zweibrücken
Susanne Miesel, Beamtin, Pronstorf
Daniel Gärtner, Chemiker, Koblenz
Daniel Knopf, Biogeowissenschaftler, Jena
Anja Kappelt, Rechtsanwältin, Uttenreuth
Peter Reichartz, OStD i.R., Mönchen-Gladbach
Holger Bauer, Lehrer, Schriesheim
Thomas Külken. Arzt, Staufen
Ursula Dröge, Ärztin, Walsrode
Margarete Edelstädter, Zahnärztin, Schwarzach
Birgit Velte, Erzieherin, Naturpädagogin, Mutter, Müllheim
Stefan Kröger, Logopäde aus Wetter
Antje Precht-Kröger, Logopädin aus Wetter
Beate Zippelius, psychologische Psychotherapeutin, Nürnberg
Ulrike Husmann, Ärztin, Stuttgart
Saaid Doudiani, HP und Physiotherapeut, Aachen
C. Schriewer, HP und Physiotherapeut
Nicola Gill, HP,  Bad Homburg

Erdmuthe Kaul, ehem. Krankenschwester, Mutter und Großmutter, Bad Freienwalde
Helena Müller, Integrationsassistentin
Margit Järmann, Ärztin. Zürich
Sandra Joosten, Krankenschwester, Oy-Mittelberg
Samira Beege, Krankenschwester, Frankfurt/ Main
Jutta Giersig, Natursteinbetrieb, Duingen
Olaf Aulrich, Pflegeberater, Burbach
Nicole Reiner, PTA, Friedberg
Nicola Gill, HP, Bad Homburg
Anja Betz, HP für Psychotherapie, Sindelfingen
Sonja Herzog, Dipl.Sozialpädagogik, HP für Psychotherape, Waging am See
Kirsten Walter, Dipl.Psych., Baden-Baden
Melanie Schreiber, Physiotherapeutin, Calw
Friedrich Reber, Vater eines Impfgeschädigten, Rodenbach
Katja Jacobi, selbständige Apothekerin
Susanne Stadelmann, Ärztin, Löbau
Petra Rosner-Gruner, HP, Augsburg
Dhyan Dagmar Sebon, HP, Ärztin, Homöopathin, Hannover und La Gomera
Joachim Kantus, Castrop-Rauxel
Charlotte Schreibet, selbständige Unternehmerin, Betriebswirtin, Filderstadt
Lidea Popescu, Krankenschwester, Aschaffenburg
Emanuel Popescu, Logistiker aus Aschaffenburg
Karl Kunow, Bewusstseins-Wirker, Vorstand Stiftung Bewusstsein, Chieming Hart
Brigitte Schneider, Bilanzbuchhalterin, Schriftstellerin, Vollersode
Annelie Weimar, Ärztin, Gehrden
Stefan Ries, Betreuer, Westerngrund
György Gödeny, Apotheker, Ungarn
Tanja Buerkle, leitende Flugbegleiterin, Koblenz
Andrea Haußmann, MFA, Ohmden
Ofelia Grath, Ärztin, Heidenheim
Maik Quast, Sicherheitsmitarbeiter, Schönberg

Yvonne Borstorf, med. Fachangestellte
Kees Huisman, Psychiater
Sarah Eckert, Krankenschwester, Leipzig
Bettina Schmidt, Hebamme, Neuwied
Herrmann Weirich, Rentner, Augsburg
 Regine Böhm-Plättner, Dipl.Biologin, HP, Deisenhofen
Flavia Francia Horne, HP Anwärterin, Lörrach
Sabine Sanders, psychologische-  und Gesundheitsberatung
Danuta  Tokarski, Ärztin, Bremen
Ekkehard Becker, Kameramann, Cutter, Videoproduzent
Susanne Unruh, Kauffrau, Frankfurt
Enrico  Thiele, Stuttgart
Liane Niestroj, Krankenschwester, Westoverledingen
Silke Bassil, Altenpflege
Nico Batel, Sozialpädagoge, Stuttgart
Bela Götzel, Zahnärztin, Blankenburg/ Harz
Joachim Richter, Key Account Manager, Softwarelösungen
Claudia Mall,  Angestellte im Öffentlichen Dienst
Andreas Schröter, Technischer Angestellte, Hannover
Markus Brinkwirt, Ausbilder/ Dozent Notfallmedizin, Sinsheim
Aigulf Thiele, Arzt, Würzburg
Tobias Fritzsche, Yogalehrer, Würzburg
Kerstin Klinger, Praxis für klassische Homöopathie und Natur –heilkunde,  München
Holger Hansel, Geologe, Wildberg
Andreas Kaufmann, staatlich geprüfter Bautechniker, Maurer, Münsingen
Elke Miesen
Wolfgang Hinzmann, HP für Psychotherapie, Idstein
Katja Göke, Heilpädagogin, Alfter
Dörte von Drigalski, Ärztin, Marburg / Hamburg
Angela Weber, medizin. Fachangestellte, Burgebrach
Benhard Muth, Zahnarzt, Ottobrunn
Anja Precht-Kröger, Logopädin, Wetter
Stefan Kröger, Logopäde, Wetter
Thomas Müller, Bauingenieur, Göppingen
Kerstin Linis, Bauingenieurin, Wetter
Stefan Radtke, Unternehmer, Herscheid
Wolgang Ruf, freier Handelsvertreter, Vertrieb Holzfertighäuser, Wörth am Rhein
Angelika Rauscher, Bad Mergentheim
Eva Senf, Ärztin, Psychotherapeutin, Saarbrücken
Elisabeth Zwiefka, Hausfrau, Lüdenscheid
Michael Bartoschek, Physiotherapeut und Wellness, Rottenburg am Neckar
Peter Schneider, Diplom-Volkswirt, Bergisch-Gladbach

Harald Streck, Rentner, ehemaliger Sprachlehrer, Murrhardt
Klaus Schmitz, Diplom-Agraringenieur, Bergheim
Nenad Silobod, software developer, Samobor/ Kroatien
Ulrike Lück, Diplom-Pädagogin, Berlin
Julia Urban, kaufmänn. Angesstellte, Leinfelden-Echterding
Anne Schmalbach, HP, Bremen
Marie Baumann, Diätassistentin, Speyer
Dieter Baumann, Speyer
Claudia Dietz, Bilanzbuchhalterin, Ober-Mörlen
Astrid Ficicyan, Personalsachbearbeiterin, Berlin
Anjaa Brendel, Inklusion, Tübingen
Jun  Jingco, kaufmänn. Angestellter (Logistik)
Mirka Hentschel, HP für Physiotherapie, Michendorf
Petra Hartmann, Bürokauffrau/ Hausfrau, Lauf
Simone Sutter, Krankenschwester, Kornwestheim
Sabine Eckstein, Rentnerin, Hohenweststedt
Viktoria Britner, Fachkraft im OP, Osterholz-Scharmbeck
Ute Arnold, Angestellte, Mannheim
Sabine Völcker, Yogalehrerin
Ingrid Schmidt, Rentnerin, Neuss
Michel Jakob, Arzt, Halle a. d. Saale
Steffen Langer, Tischlermeister aus Dresden
Bernhard K. Kirchner, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Feldkirch/ Austria
Antje Fügener, Fachzahnärztin, Schönwalde-Glien bei Berlin
Anja Volkert, Arzt, Roth
Friedrich Baader, Online – Marketing, Stuttgart
Carola Weber, Altenpflegerin, Rosenberg
Dirk Gintzel, Dipl.-Ing., Bonn
Reinhard Müller, Arzt, Langen
Christian .Schriewer, Physiotherapeut, HP, Rüdesheim
Bettina Horn, Dipl. Oec. und päd. Fachkraft, Fulda
Kai Kröger, HP, Groß-Wittensee
Karin Halswick, HP, Willich
Anna Rickel, psycholog. Psychotherapeutin, Köln
Nina Dippold, Autorin
Achim Wagner, Dipl. Kaufmann, Köln
Kerstin Christian, Steuerberaterin, Köln
Ursula Lux, Yogalehrerin, Archtektin
Josef Gabriel Twickel, Krankenpfleger i.R., Witten

Thomas Dietz, Pfarrer in 17291 Schönfeld

Thomas Strobel, Rentner, Bielefeld
Sybille Metzger, Industriekauffrau, Burgau
Uwe Appelt, Fachkraft für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Hilpoltstein
Rita Vassiliadis, Ärztin, Bad Reichenhall
Ingrid Szagunn, Ingenieur, Görlitz
Anja Rieger, HP, Unterföhring
Günter Dirk Nowak, Rentner, Marl
Daniel Zuber, Konstrukteur, Bretzfeld
Jens Schröer, Musiker, Potsdam
Reinhard Tinz, Arzt, Sarow
Evelin Sauer, Unternehmerin, Tänzerin, Tübingen
Frank Sauer, Unternehmer, Designer, Tübingen
Götz  Blome, Arzt, St. Margen
Roland Kapp, Vertrieb, Speyer
Tillmann Otterbach, Ärzt, Siegen
Melanie Völg, selbständige Logopädin, Neerstedt
Daniela Küstner, Erzieherin und Mutter, Eppingen
Harald Fischer, Steinbildbauermeister, Maden
Georg Guth, Dipl.-ing., HP
Merten Thurmann, Dipl.Wirt.ing., Bad Homburg
Peter Launhardt, HP, Berlin
Joachim Kolwe, pensionierter Lehrer, Bad Oldesloe
Lukas Mayerhoff, Arzt, Hamburg
Frank Wagner, Diplom-Designer, Art Direktor, Berlin
Johanna Bräunlich, bildende Künstlerin/ Keramikern, Almere/ NL
Andreas Graf, Betriebswirt, Leipzig
Barbara Dönges, kaufm. Angestellte, Gebhardshain
Regina Guski, Logopädin. Münster
Cornelia Strobl, HP für Psychotherapie, Rosenheim
Michael Brunner, Zahnarzt, Bad Nauheim
Katrin Bunner, Zahnärztin, Bad Nauheim
Agnes Stehr, Diplom-Wirtschaftsingenieurin für Druck, ehemalige exam. Krankenschwester
Sonja Liccese, Unternehmerin, Hasselroth
Tanja Eysell, Physiotherapeutin und Pferdeosteopathin, Öllingen
Jörn Eysell, Lehrer und staatlich geprüfter Bergführer, Öllingen
 

Anne Sprösser, Ergotherapeutin, Karlsruhe
Irmtraud Jung, Rentnerin, Melsungen
Ivan Colek, Krankenpfleger, Bad Nauheim
Reinhard Müller, Arzt, Würzburg
Edith Schneider, Ärztin und Ergotherapeutin, Stuttgart
Lisa Zwanzig, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Berlin
Gerd Rapp, Rentner, Arnstadt
Aristitis und Cornelia Mertsios, Unternehmer
Myriam Wolf, Immobilienkauffrau, Bad Homburg
Natalie Koch, Heilerziehungspflegerin, Waltershausen
Michael Klingerter, Arzt, Diessenhofen
Natalie Nikola, HP für TCM, Stuttgart
Gabriele Hergert, Dipl. Psych., Wedemark
Brigitte Schneider, Bilanzbuchalterin, Schriftstellerin, Vollersode
Uwe Schneider, Kaufmann
Detlef Hammerschmidt, Arzt, Bad Krozingen
Horst Hackel, Dipl.ing. i.R., Denkendorf
Dorothea Wiechert-Hackel, Physiotherapeutin, Denkendorf
Annette Nawaz, Physiotherapeutin und Lehrerin, Essen
Georg Guth, Dipl.ing., HP, Gelsenkirchen
Dagmar Sebon, Ärztin Tosterglope
Torsten Graef, Sozialarbeiter, Köln
Georg Ratajczak, Rentner, Duisburg
Maria Dreiling, Krankenschwester, Rentnerin, Erfurt
Franz Bogdany, HP,  Pfarrkirchen
Andreas Jäschner, Angestellter, Worms
Mario Peric, Betriebswirt, Digitalberater Bildung, Köln
Dide Penning, Coach, Yogalehrerin, Berlin
Gundula Görz-Polzin, HP, Niedernhausen
Jürgen Görz, HP für Psychotherapie, Niedernhausen
Anja Betz, HP, Sindelfingen
Monika Dillemuth, Praxis für ganzheitliches Heilen, Büdingen
Elke Sabou, medizinische Masseurin und Körpertherapeutin, Walluf
Gerd  Eggers, Coach und Lebensberater, Walluf
Brigitte Bartling, HP, Salzkotten
Julia Mannherz, Ärztin, Miltenberg

Uli Baum, Achtsamkeitscoach, Raesfeld
Bianca Kellner-Zotz, Kommunikationswissenschaftlerin, München
Dörthe Münz, HP, Varel
Sigrid Gerhard. Industriekauffrau/ Floristin, Olpe
Sylvia Kahl, Erzieherin
Anja Kanis, Dipl.-Psyychologin
Andrea Niendorf, Dipl.-Soziologin, freie Autorin, Tönning
Fabienne Binggeli, Altenpflegerin, Schönberg/ Holstein
Monika Hornbach, Ärztin, Frankfurt
Michael Placzek,  Arzt, Oberhausen
Michael Kehrle, Arzt, Waiblingen
Peter Robotta, Kaufmann, Gastronom, Heiler, Rentner, Lübtheen
Cornelia Henke, Sekretärin, Grube in Holstein
Christian Nowak, Unternehmer Beautybranche und gelernter Bankkaufmann
Andeas Libera, HP, Hamburg
Martin Mallener, Disponent, Markdorf
Petra Bauschke, Nagel- und Webdesigner Medium und Motivationscoach
Elisabeth Stawikowski, Ärztin, Nassenfels
Barbara Kirschenmann, HP, Idstein
Daniel Hummerich, Rettungsassistent, Raubach
Michaela Zeis, Arzthelferin, Sachbearbeiterin, Hoheneggelsen
Laura Reese, Ärztin
Heike Blaha, Ärztin, Bidingen
Katrin Korb, Ärztin, Oldenburg
Renate Schmidt-Krause, Ärztin, Horn-Bad Meinberg
Gerhard Hildebrandt, HP, Düsseldorf
Lukas Meiners, Arzt, Münsterland
Maximilian Sperfeld, HP für Chiropraktik, Georgsmarienhütte (bei Osnabrück)
Miriam Müllerchen, Heilpädagogin, Kinder- und Jugendcoach, Stuttgart
Anja Jost-Morgenroth, akademische Sprachtherapeutin, München
Birgit Plank, Arzthelferin, HP, Sporttherapeutin
Silke Warken, Büroangestellte, Saarland
Kurt Battig, Pflegefachmann HF, Bronschhofen/ CH
Irmhild Margerete Haux, Sprachlehrein, Murrhardt
Helmut Büber, Sparkassenbetriebswirt, Winterbach
Alfred Forkel, HP, Lübeck
Eckkard Kuck, Zahnarzt, Bad Orb
Heike Schenk, Hebamme, Hannover
Claudia Mall, Angestellte im öffentlichen Dienst, Hannover
Andreas Schröter, Technischer Angestellter, Hannover
Verena Stabauer, Trainerin für Deutsch als Fremdsprache, St.Pölten / Austria
M. Brück, Zahnarzt
Reichling  Maya, selbständig, Kefikon /CH
Jan Iwansky, Angestellter, Wiesbaden
Erdmuthe Kaul, Krankenschwester, Mutter, Großmutter
Moika Liersch, Dipl. Psychologin, Dreieich
Karin Sauer, Tennislehrerin, QuiGong Lehrerin, Pranic Healer, Besheim
Clarissa Sommer, HP, Mespelbrunn
Uwe Garbers, HP, Adendorf

 Peter Gaigl, Arzt, Frankfurt am Main
Joachim Hüttemann, Arzt, Augsburg

 Beate Rieger, Floristin, Lahr/Schwarzwald

 Raimund Könighaus, Baubiologe, 59269 Beckum

 Christoph Schwarz,  Unternehmer, Wedemark

 Jens Großhans, Lebensmittel- und Hygienebranche, Hochdorf-Assenheim

Manfred Niestroj, Krankenpfleger Intensivstation, Westoverledingen

 Petra Herbst, Bilanzbuchhalterin, Tauberbischofsheim
Uta Geusen, Malerin, Reliquias (Portugal)

 Klaus Renkert, Apotheker, Brühl
Friedich Froihofer, Bilanzbuchhalter i. R., Fischbach (Österrreich)
Elke Schmieder, Krankenschwester, Bretzfeld

 Viola Brosig, Tagsmutter, Weimar/Hessen

Wolfgang Peter, Dipl.ing., Kleve
Jochen May, Heilerziehungspfleger, Aachen
Traude Rehse-Scholich, Sekräterin im Ruhestand, Ludwigsburg
Eva-Elisabeth Bouizedkane, psychologische Psychotherapeutin, Berlin-Spandau
Edda Bie chl, Lehrerin für Krankenpflege, Wörgl/ Austria
Elke Mari, Ärztin, Hadamar
Ulrike Bottländer, Fremdsprachenkorrespondentin, Herten
Helge Renate Ruof, Ärztin, Riehen
Jutta Störmer, Ärztin, Duisburg
Silke Nehls-Stork, Heilpädagogin, Hannover
Silke Zacharias, Kindergärtnerin in Rente, Münster
Carmen Ceruso, Wellnesstrainerin

Susanne Wagner, Tierärztin, Mahlow
Pia Engel, Ärztin, Hamburg
Gereon Lentz, Zahnarzt, Heidelberg
Monika Raible, Ing. für Umweltschutztechnik, Hamburg
Kornelia Heß, Zahnärztin, Wiendorf
Manousaridis Lazaros, Tierarzt, Gütersloh
Juliane Grathwohl-Heino, Ärztin, Lossburg
Melanie Sauter, HP für Psychotherapie, Grünkraut
Stefanie Brokamp. Psychologische Psychotherapeutin
Katrin Golletz-Gebhardt, Ärztin, Neustrelitz
Johanna Zoller, Lehrerin, Gütersloh
Dora Kroy, Ärztin i.R., Iserlohn
Gabriele Diethmayr, Ärztin, Landshut
Maria Paldeak, Zahnärztin in Rente
Melissa Elble, Fitnesstrainerin, Willstatt
Celia von Hoerschelmann, HP für Psychotherapie, Gernsheim/ Hessen
Annegret Keyenburg, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
Annelie Scholz, psychologische Psychotherapeutin, Berlin
Ursula Biller, Podologin
Anke Güngör, Rettungsassistentin, Sächsische Schweiz, Osterzgebirge
Ines Heinecke, Hebamme, Badbergen
Brigitte Rau, Kinderkrankenschwester und Hebamme i.R., Weilheim
Ursula Gieringer, PTA, Heidelberg
Gert Dorschner, Arzt, Heidelberg
Walter Boyano, Angestellter in der Abt. Informationstechnologie, Weingarten
Monika Braun
Elisabeth Braun
Rena Halank, HP für Psychotherapie, Veltheim/Ohe
Rosi Müller, Agrar- und Forstwissenschaftlerin, Altenberg
Roy Wendler, Wirtschaftsinformatiker, Altenberg
Irmgard Bergmann, Politologin, Musikpädagogin, Erzieherin, Kirchhain
Klaus Zimmermann, Zahnarzt, Stockelsdorf
Anna Luise Röcken, Ärztin, Berlin
Catharine Weitzdörfer, HP, Regensburg
Anton Draehne, Arzt

Gabriele Korte, Ärztin (Neurologie), Stuttgart

Rita Schygulla-Neubauer, HP und Krankenschwester, Breddorf
Ingrid Keppeler, PTA, Vaccine-Außendienst
Klaus Keppeler, Chemiker, wissenschaftl. Mitarbeiter in der pharmazeutischen Industrie
Kerstin Küppers, Physiotherapeutin, Aachen
Elke Hommel-Oesterwitz, HP für Psychotherapie, Cottbus
Bettina Kress, Arzthelferin, Kosmetikerin, Gesungheitsberaterin, Mutter, Aurachtal
Roswitha Schulz, Anästhesie- und Intensivfachschwester, Gelsenkirchen
Regine Vogg, HP für klassische Homöopathie
Andreas Becking, Arzt, Freiburg
Katharina Fauldrath, Ärztin i.R.
Angelika Nikisch, Rentnerin, Leipzig
Michael Heesch, Berufskraftfahrer
Verena Stolze, Kauffrau für Bürokommunikation, Münster
Sabine Schlösser, psychologische Psychotherapie, Meerbusch
Ceroll Thies-Appel, Krankenschwester, HP, Mering
Olaf Schmiß, Maler, Engstingen
Wiebke Kühn, Osteopathin, HP, Physiotherapeutin
Christine Zerlauth, Pflegeassistentin bei Lebenshilfen, Nenzing/Austria
Sabine Gress, Innenarchitektin, Bamberg
Elke Saemisch, HP Homöopathie, Ratingen
Astrid Kießling, Dipl. Sozialökonomin und Gesundheitspädagogin/ GPA, Hamburg
Holger Schwellnus, Physiotherapeut, Zelluloge, Menschenbegleiter, Moers
Benjamin Hiller, Arzt, Mainz
Harald Stump, Baubiologe, Wassenberg
Sandra Breitenfeldt, Dozentin für Physiotherapie, Leipzig
Marietta Mennicke, Ärztin i.R., Ludwigslust
Nicolas Janny, Lehrer für Philosophie, Frankreich
David Geske, Fremdsprachenkorrespondent, Schauspieler, Husby bei Flensburg
Werner Traub, Arzt, Kuchelmiß
Heike Franke, HP Psychotherapie, Hemer
Hans Richter, Bankkaufmann, Ohorn
Manfred Niestroj, Intensivkrankenpfleger, Westoverledingen
Andrae Blanc, Projektmanagement, Oberderdingen

Heike Lübke, Krankenschwester, Owingen
Saskia Arnold, selbständig, Hamburg
Klaus Pelikan, Dipl.-ing., Dr.-techn., Graz/ Austria
Rudolf Winter, Kulturvermittler, Eckental
Sigrun Vortisch, Klarinettistin, Eckental
Michael Storz, Gymnasiallehrer, Paris/ Frankreich
Ralf Schreiner, HP, Rüschlikon /CH
Ursula Sommer, HP, Rossenheim
Juliane Petter, Physiotherapeutin, Brotterode-Trusetal
Klaus Grafoner, Lehrer, Graz
Jürgen Weser, Arzt, Greifswald
Achim Stelting, HP, Hamburg
Paul Kircher, Volkswirt, Counselour, Brixen/ Italien
Karin Brigitte Wegner, Ärztin, Heidelberg
Dinah Arosa Marker, HP, Murnau am Staffelsee
Uta Weigelt. Ärztin
Alexandra Wachter, PTA, Coburg
Mario Halbhuber, Rentner, Bad Rappenau
Karin Ried, HP
Solveigh von Jordans, Tierärztin
Peter Gerstenberg, Zahnarzt, Bad Schwartau
Heidi Niebergall, Ärztin, Bad Kötzting
Peter Niebergall, Dipl.ing., Bad Kötzting
Claudia Engelhardt, Privatiere, Bonn
Johann Buchholz, Sachbearbeiter, Oberstenfeld
Bettina Ostermann, Verkäuferin, Werl
Irmy Neff, Logopädin
Sbille Krösen, Ärztin, München
Birgit Berg, staatlich geprüfte Masseurin und med. Bademeisterin, Bremen
Stephanie Jäger, MSc in Chiropraktik, HP, Stadthagen


Dominik Rothweiler, Geschäfsführer/ Konstruktionsbüro, Königsbach-Stein
Barbara Kurr, Dipl.ing., Herzogenaurach
Mirko Mönch, Hufbeschlagschmied, Syke
Julia Pressel, Akademische Krankenschwester, Södertälje (Schweden)
Karla Läufer, Ärztin, Rostock
Sabine Kotsch, Biologin
Rainer Raff, Berater für KMU. Freiburg
Kathrin Schink
Regine Vogg, klassische Homöopathin, Stetten/Allgäu
Kordula Gündel, Ärztin, Freiburg
Yvonne Kolinsky. Körpertherapeutin, Berlin
Alexander di Nino, Rentner, Ranstadt
Elfriede Mayer-Oppelt, HP
Lisa Hörwick, Teilhabeassistentin, Rauschenberg
Anama Stecher, Industriekauffrau, Eriskirch
Helga Geiger, HP, Tübingen
Sigrun Obermeire, Apothekerin, Qigong-Lehrerin, München
Ralf Strobl, Zahnarzt, Langenargen
Cecilie Siff Eriksen, Hausfrau, Flensburg
Michael Kingerter, Arzt, Rielasingen
Maria Christin Jingco, Heilerziehungspflegerin, Siegburg
Jun Jingco, Logistiker, Siegburg
Kerstin Liedtke, Juristin, Beilngries
Ursula Sommer, HP, Rosenheim
Monika Dillemuth, HP, Büdingen
Horia Saulean, Arzt, Singen
Astrid Golchert, Ernährungsberaterin und Pädagogin, Gera
Ralph Donnermann, selbständiger Unternehmer, Würzburg
 Bettina Reichel, Diätassistentin, Regensburg
Nathalie Parent, Assistentin Geschäftsführung, Weißbach
Markus Heuser, Dipl.Phys.Ing., Oberstudienrat, Ratingen
Andree Reuter, HP, Praxis für Naturheilkunde, Dresden
Helga Beck, Arbeitsgruppe Schwermetalle, Sindelfingen
Daniel Lettau, Produktmanager Lebensversicherung, Berlin
Sandra Misch, Zahntechnikerin, Künstlerin, Kunsttherapie, Windeck

Margo Wolf, Künstlerin, Ludwigsburg
Claudia Hille, HP, Fichtenwalde
Dietlinde Gaul, HP, Physiotherapeutin, Köln
Nadine Jekelfalussy, Ärztin, Böblingen
Manuela Weissenberger
Dirk Andreas Thies, Physiotherapeut und evangelischer Theologe, Rheinbach
Doris Schneider, Krankenschwester, Neubiberg bei München
Ursula Fischer, Hebamme
Anja Willems, Diplomkauffrau und Mutter, Dietramszell
Carl Weber, Handelsagentur Weber, Jena
Beate Denecke-Schöps, HP, Waldshut-Tiengen
Cornelia Schmid-Kaderli, Yoga- und Meditationslehrerin, Sängerin, Hamburg
Olaf Duwe, Arzt, Kiel
Waltraud  Stefan, Hausfrau, Forchheim
Johannes Stefan, Versicherungsmakler, Forchheim
Jan Piet Blok, Unternehmer, Leeuwarden / NL
Sigrun Obermeier, Apothekerin, München
Mathias Renke, Arzt, Calw
Claudia Stein-Völling, Logopädin, Stimmtrainerin, Gesangscoach
Dietrich Wachsmuth, Arzt, Hamburg

Henning Papendorf, Gewalten- und Leben- Forschung, Wuppertal, Lima/ Peru
Harald Mayer, Zimmerer, Betzendorf
Astrid Sander-Eicke, Lehrerin, Isernhagen
Thomas Marzowka, Taxifahrer, Hamburg
Katrin Jaschan, Kommunikationswissenschaftlerin, Cottbus
Birgit Nägele, Laborantin
Guido Nägele, Telekommunikationselektroniker
Lena Klinkmüller, Ärztin, Berlin
Heike Schoolmann, Krankenschwester in der Altenpflege
Petra Fischer, Diplom-Ökonomin, Worpswede
Elke Schmieder, Krankenschwester, Bretzfeld
Cornelia Ziegert, Kindertagespflege, Leipzig
Gerd Kreyenburg, Philosoph und Bauer
Andrea Brosterhus, Krankenschwester, Trainerin im Pferdesport, Lügde
 Inga Schendzielorz, Krankenschwester, Herford
Ilona Schaal, Bilanzbuchhalterin (HK), Berlin
Ines Wegener, Steuerfachangestellte, Bad Salzdetfurth
Olga Verneville, Coach für Körperbewusstsein, Masseurin, Bedburg
Stefanie Scholer, Kauffrau und Umwelt-Ingenieurin, Ramsen
Christine Silber-Graaff, Journalistin für Medizin, Politik und Recht, Flensburg

Sigrid Sassen, HP, Petershausen bei München
Jony Fricke, Apothekerin, Grünhain-Beierfeld/ Sachsen
Snezana Syntrivanis, Stuttgart
Alke Mari, Ärztin, Hadamar
Hans-Joachim Winsenmann, Busfahrer, Dörverden
Andreas Rosenfeld, Arzt, Eckental-Eckenhaid
Uwe Held, Medizintechniker, Mainburg
Sabine Griewel, Ärztin
Roland Mathan, Arzt, Koblenz
Alfons Meyer, Arzt, Wiesbaden
Jan Düspohl, HP, Königswinter
Margit Kahlhoff, HP Homöopathie
Analorena Jung, Frankfurt
Alexander Loos, Frankfurt
Henric Dressker, Dipl.ing., Umwelt- und  Verfahrenstechnik, Staufen
Mathias Gedeon, Arzt, Würselen Anna Maieer

Dieter Hermann Lucas, HP, Kaarst
Anton Draehne, Arzt, Bonn
Sabine Leipold, Altenpflegerin, Dammbach
Doris Tertel-Pohlmann, Zahnärztin, HP, Syke bei Bremen
Martin Küng M.Sc., Kinder- und Jugendpsychologe, Österreich
Brigitte Becker, HP und MTA
Silke Kawohl, Pädagogin und HP Psychotherapie, München
Jens Bengen, Arzt, Hofgeismar
Elke Schmieder, Krankenschwester, Bretzfeld
Ralf Zobel, Zahnarzt. Langenargen
Erich Schott, Arzt für Psychotherapie und Homöopathie, Immenstadt
Sabine Büttner, MTA und HP, Böbing
Dirk Soiderer, Berufsfachschullehrer für Massage und Physiotherapie, Oettingen
Jan Piet Blok, Unternehmer, Leeuwarden, NL
Nadine Scherkl, medizinische Fachangestellte, Hamburg
Hagen Hild, Rechtsanwalt, Augsburg
Thomas Hampe, Arzt, Arnsberg

Iris Walk, med. Fachangestellte, München
Michael Storz, Gymnasiallehrer, Paris
Nicolas Janny, Lehrer für Philosophie in Frankreich
Günter Zühlke, Zahnarzt, Montabaur
Silvia Carolin Müller, Ärztin, Gammelshausen
Michael Tessaro, Musiklehrer am Gymnasium, Pretzfeld
Birgit Koller, Altenpflegerin, Mehlmeisel
Bernhard Koller, Einsteller, Mehlmeisel
Valentina Borowez, Betriebswirtin, Hemsbach
Volkhard Uetz, Kfz.Meister, Welzheim
Andrea Brosterhus, Krankenschwester, Lügde
Sebastian Walter, Arzt, Oldenburg
Wolfgang Spürzem, Arzt, Berlin
Barbara Dornschneider, HP, Leimen
Carsten Schwertfeger, Lagerist, Filderstadt
Dorothea Butz-Klimek, HP, Neustadt/ Weinstraße
Ursula Maria Sommer, HP, Rosenheim
Donato L. Resta, Typograph, Lottstetten/ DE
Sönke Boysen, Musiker, Rheinberg
Martin Kauer, Zahnarzt, Buseck
Axel Braun, Zimmerermeister, Holzmaden
Christiane Hesse, psychologische Psychotherapeutin, Frankfurt
Karen Bauer, Lehrerin, Landsberg
Esther Lingen, Zahnärztin, Dorsten
Werner Hemm, HP – traditionelle Heilkunde, München
Karin Hedrich, Erzieherin, Wartenberg
Uwe Hedrich, Maschinenbautechniker, Wartenberg
Jacques Barthillat, Rentner, Furtwangen
Stefanie Hartmann, Verwaltungsfachwirtin, Yogalehrerin, Sibbesse
Hans-Joachim Krüger, Rentner, Markt Indersdorf
Lutz Weber, Maschinenbautechniker, Much
Hanna Jüngling, Dipl. Gerontologin, Karlsruhe
Fabian Kreßner, Erzieher, Gießen
Uwe Garbers, HP, Adendorf
Sabine Lodes, Ärztin, Jena
Sabrina Deser, Ärztin, Graswang
Ferdinand Stemmer, Bauunternehmer, Orsingen-Nenzingen
Sandra Freund, Physiotherapeutin, HP, Nürnberg
 Johannes Gerdes,  Musiker, Leipzig

Roland Siebecke, Anti-Schmerz-Coach, Rastede
Georg Kugler, Musiklehrer, Merzenich
Judith Lang-Bloch, Ärztin, Eppelheim
Christina Kugler, Musiklehrerin, Pianistin, Dispokineterin, Merzenich
Claudia Wiersch-Bergmüller, Mutter, Großmutter, Bankkauffrau, Neuss
Lena Klinkmüller, Ärztin, Berlin
Wolfgang Hinzmann, HP Psychotherapie, Idstein
Sigrid Sassen, HP, Petershausen und München
Andreas Senkel, Privatier, Weißendorf/ Thüringen
Rowena Jentgens, Psycholinguistin, systemische Supervisiorin, Breitenbrunn
Sandra Röstel, HP, Rockenberg
Ulrich Platthaus, Dipl. Kaufmann, Warmsen
Robert Hiemer, Arzt, Essen
Rosemarie Gößwein, Rentnerin, Schopfheim
Cornelia Uhland, Zahnarzthelferin, ZMV, Tübingen
Alexander Spies, Diplom-Sozialpädagoge, Weinheim

Mona Pfeiler, pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte, Dortmund
Sybille Meister, analytische Psychotherapeutin, Dinkelscherben
Maria Eing, Kinderkrankenschwester, pädagogische Fachkraft, Gütersloh
Ralph Brester, Dipl.Ing., Gütersloh
Brigitte Becker, HP, Pfinztal-Söllingen
Tanja Zoll, Mutter, Abstatt
Rosemarie Gößwein, Rentnerin, Schopfheim
Thomas Schreyer, Freiberufler
Veronika Kostic, Verwaltungsfachangestellte, Solingen
Doreen Scharfe-Hundeshagen, Industriekauffrau, Wintzingerode
Daniela Prousa, Diplom-Psychologin, Landkreis Oberallgäu
Brigitte Mengel, Rentnerin, Bad Marienberg
Regina Dillenberg-Renke, HP, Calw-Heumaden
Susanne Fendrich, Sozialpädagogin, Weinheim
Claudia Kunrad, Verwaltungswirtin, Wolfsburg
Bernd Matthes, Elektro – Techniker, Reutlingen
Wener Radicke, Dipl.ing./Rentner, Stade

Bernhard Kölbl, Architekt, München
Hans-Joachim Falk, Unternehmer, Wurster, Nordseeküste
Michael Fromm, kaufmännischer Angestellter, Simonsberg
Hartmut Koch, Hausmeister, Neckargemünd
Sybille Meister, analytische Psychotherapeutin, Dinkelscherben
Katharina Freer, Ärztin, Ingolstadt
Ulrike Weber, Seniorentherapeutin, Dannau (Kreis Plön)
Torsten Funke, selbständig, Schwerin
Helmut Schmidt, Einzelhandelskaufmann, Jever
Brigitte Buß, Sicherheitskraft, Wilhelmshaven
Susanne Hartwig, Autorin, psychologische Beraterin

Hans-Joachim Falk, Unternehmer, Wurster/Nordseeküste
Melanie Woscidlo, HP Anwärterin, Berlin
Matthias Kirchner, Dipl.ing.
Werner Funk, Dipl.ing., Oberammergau
Alexander Fegerl, Dipl. Systemischer  Kinesiologe, Wien
Sigrid Gonschorrek, Ärztin, Münster
Edith Schneider, Ärztin, Stuttgart
Claudia von Werder, HP und Coach, Wedemark
Carola Ulrich, Kirchenmusikerin, Homburg
Hanne Giessen, Ärztin, Papenburg
Anja und Michael Schulz, selbständig, Kleinunternehmer
Matthias Schaefgen, exam. Krankenpfleger, Siegen bzw. Weitefeld
Christian Sauer, Industriekaufmann, Leimen
Caroline Sauer, PTA, Leimen
Monika Braun, Ärztin, Berlin
Susanne Kopf-Mösmang, Apothekerin, HP für Psychotherapie, München
Matthias Pietzner, Apotheker, Delmenhorst
Filip Premus, Krankenpfleger
Ralf Elmerich, Krankenpfleger, Ellern


Dusca Birkenfeld, Krankenschwester für Hygiene
Peter Herrmann, Dolmetscher, Gmund am Tegernsee
Jens Hillebrecht, HP
Harald Junge, Krankenpfleger, Yogalehrer, Marburg
Rugiata Barry, Apothekerin, Gauting
Rene Berchten, Wirtschaftsinformatiker  FHS, Steckborn (Schweiz)
Fay Duffield-Schwarz, Stuttgart
Annette Zehendner, exam. Arzthelferin, Medizinprodukteberaterin, Straubenhardt
Susanne Hörmeyer, Bürokauffrau, Surwold
Manuel Cocchiarella, Emmenbrück
Miriam Ölfke, Zahnärztin, Jever
Angelika Bolten, Physiotherapeutin, Duisburg

Hans-Christoph Thormann, Kantor und Organist, Hamburg
Kristian Nyquist, Berufsmusiker und Hochschuldozent, Mannheim/ Bad Sobernhein
Ralf Schneider, Industriemechaniker und ehemaliger Betriebsrat, Heilbronn
Christoph Siegler, Diplom-Chemiker, Viernheim
Petra Imhof, Krankenschwester, Biberach
Inga Herrmann, Medien-Ökonomin, Neuss
Petra Hartmann, Hausfrau,
Dragana Martinovic, Pflegerin, Koblenz
Fanny Vogel, Bauzeichnerin, Sachsen
Elke Kruse, Soziotherapeutin und Gesundheitspraktikerin
Christian Voss, SEO, Duisburg
Heike Eckam, Pharmazie-Ingenieurin, Stadtilm
Sina Merx, Rechtsanwaltsfachangestellte, Karlsruhe
Thorsten Muthorst, Arzt, Sinntal
Dorotea Peterka, Angestellte häusliche Pflege, Nettetal
Barbara Sembdner, HP, Leipzig
Bilal El-Sayed, Zahnarzt,  Koblenz
Gabriele Kirsch, Physiotherapeutin, Krefeld
Irmtraud Geywitz, Musikerin, Illingen, Enzkreis
Klaus Gehrhardt, Arzt, Bad Doberan
Martin Schuler, organischer Chemiker, Quedlinburg
Hanne Hilse, Theaterpädagogin, Niederkassel
Matthias Kirchner, Dipl.ing., Waldbrunn
Gerhard Peterka, Studienrat, Wassenberg
Silvia Jäkel, Pflegefachfrau, Vogelbach/Malsburg/Marzell
Rudi Michel, Handwetksmeister, Perth (Australien)

Sandra Rademacher, Professorin für Erziehungswissenschaft, Hamburg

 Andreas Krüger Dipl.-Ing. Berlin

 Daniela Senaratna, Ergotherapeutin, Kaufbeuren

 Heike Mueller, Ärztin,  Bruneck, Südtirol (Italien)
 Werner Radicke, Dipl. Ing. Rentner, Stade

 Kathrin Kronenberg, Mutter, Münster

 Marika Vogt, Finanzwirtin, Rostock
Corina Huth, Ärztin, 55232 Alzey

 
Jens Hillebrecht, HP, Belm
Andre Krüger, selbständiger Handwerker, Bad Zwischenahn
Heike Mohring, Wohlfühlcoach, Bad Zwischenahn
Marco Matthes, Betriebswirt, Dresden
Matthias Reuker, Softwareentwickler, Hannover
Walter Schmidt, Bauingenieur, Wassenach
Kristin Rahel Mühlberger, M.A., Ärztin, Berlin

Andrea Schmid, Kinder- und Jugendcoaching, Schwäbisch-Gmünd
Susanne Jurgeit, HP, Hamburg
Leo Müller, HP, Dinslaken
Johanna Elke Baumann, SKAN Körpertherapeutin, Karlsruhe
Barmak Djavid, Jurist, Referent für Arbeit, Umwelt und Qualität, Hamburg

Ekkehard Becker, Kameramann, Heidelberg
Thomas ternes, Dipl-Psych und HP, Hamburg
Gisela Winnekens, Krankenschwester, Gesundheits - und Lebensberaterin
Christiane Kleinwort, HP, Heist
Carsten Jahnke, Physiotherapeut, Osteopath, Erfurt
Susanne Koepf-Moesmang, Apothekerin, HP für PT, München

Sebastian Jonscher, Zahnarzt, Wandlitz
Claudia Wolf, kaufmännische Angestellte, Lindenfels
Cornelia Pilch, technische Angestellte, Krefeld
Horst Heidsieck, Value Consult Management, Unternehmensberatung,  Büdingen
Carl-Hermann Conrad, ECC-Consulting, Moers
Erika Stellmacher, podologische Assistentin, Beverstedt
Petra Schumacher, HP, Moers

Katrin Walde, HP, Leipzig
Ingrid Kons, Krankenschwester, Timmendorfer Strand
Annette Bangemann, Ärztin, Potsdam
Henry Bruch, Arzt, Wardenburg/ Hundsmühlen
Uwe Blankenhagen, IT-Consultant
Birgit Scholz, Diplom-Sozialpädagogin (FH), Altötting
Slvia Yasrebi, Ärztin, Hildesheim
Tamara Ganjalyan, Historikerin, freie Autorin, Gießen
Thomas Gaede, selbständig, Medien
Gudrun Schaare, HP, Goslar
Monika Froese, Erzieherin, Heilpädagogin i. Ruhestand, Düsseldorf
Elke Hackenberg, Fachkrankenschwester Anästhesie/Intensiv u. Palliative, Freiburg
Jennifer Beutel, medizinische Fachangestellte aus Brandenburg

Dirk Vehmeier, Zusteller, Detmold
Günter Wiebusch, Tierarzt, Burladingen
Roswitha Barra, Krankenschwester, Friedberg
Michael Rank, Ingenieur, Zorneding
Maren Pohl-Hauptmann, Ärztin, Hankensbüttel
Ann-Katrin Tempel, HP, Magdeburg
Dietmar G. Tempel, HP, Magdeburg
Astrid Schober, Kinderkrankenschwester und Mutter, Willich
Gisela Jestaedt, HP für klassische Homöopathie, Peiting
Aleksandra Pisarzowski, Physiotherapeutin, Heilbronn
Kerstin Müller, Ärztin, Berlin
Magdalena Weinert, HP, Asendorf
Doris Mense, HP für Psychotherapie, Beckum
Astrid Koltermann, Apothekerin, Falkenberg/Elster
Ulrike Kisbye-Hansen, Ärztin, Prien
Reiner Albert, Kaufmann in Rente, Kirchlauter
Helmut Schnieber, Dipl.-Ingenieur, Bremen
Christa Ludwig,  Behindertenbereich/Begleitende Maßnahmen
Harald Haas, HP für Psychotherapie, Nürnberg
Sebastian Jonscher, Arzt, Wandlitz
Stefan Schindler, Arzt, Rosenfeld
Martine Plum, HP, Hirschfeld

Susanne Fokuhl, Lautenistin und Musiklehrerin, 79843 Löffingen

Cornelia Weituschat, freiberufliche Konstrukteurin Spezialtifbau, Isernhagen
Michael Ratzel, Musiker, Veranstaltungstechniker, Speyer
Maria Fiorentino, Fachkrankenschwester für Intensiv- und Anästhesiemedizin
Martina Sander de Chigne, Sozialpädagogin und Altenpflegerin, Berlin
Dagmar Weidlich, Ergotherapeutin
Jürgen Kampmeyer, Handwerksmeister i.R., Osnabrück
Sigrid Baldan, Rentnerin, Uhldingen/Mühlhofen
Lothar Löser, Arzt, Quickborn
Christph Scholl, Zerspannungsmechaniker Fachrichtung Drehtechnik, Wegberg
Wolfgang Mathis, Hochschullehrer, Wolfenbüttel
Timo Eisele, Physiotherapeut, Neuhausen
Margot Winkler
Marcel Oberneder, Zahnarzt, Altach Vorarlberg/Austria
Andreas Mette, Ergotherapeut, Waren (Müritz)
Andre Baumann, Informatiker, Wemding
Cirus Cheikh-Sarrat, Lehrer und Biologe, Hamburg

Tobias Barwig, Gesundheits- und Krankenpfleger, Bissingen
Steffen Langhof, Business Coach, Eching
Marion Schwarz, Tierärztin, Thedinghausen
Robert Reitwießner, Kaufmann, Nürnberg
Claudia Oberbeil, selbständige Pressereferentin
Tanja Hoormann, Zahnärztin, Bremen
Anne vom Felde, Kangen-Wasser-Beratung, Essen
Christina Behrend, Kirchwaldsede
Martina Prantl, Markenbotschafterin, Landsberg am  Lech
Jochen Kost, 3D-Artist, Hamburg
Claudia Biedermann, HP Osteopathin PT, Lutherstadt Wittenberg
 Birgit Bellwon, HP und Gesundheitsberaterin, Unna

Thomas Röhnelt, Komponist, Berlin
Angela Klein, Apothekerin/HP
Antje Wagner, Umweltingenieurin, Cottbus
Ulrike Fritzsch, Zahnärztin
Claudia Brandtner, Diplom-Betriebswirtin, Dorsten
Alexander Kowalenko, Arzt, Karlsruhe
Thomas Loosemann, Zahnarzt, Stuttgart
Michael Ratzel, Musiker/Veranstaltungstechniker, Speyer
Julio Pineda, Biochemiker, Berlin
Edda Webersen, Sterbebegleitung/Lebensbegleiterin
Johannes Brenner, Osteopath/HP, Regensburg

Klaus Hoffmann, Arzt, Drebkau
Sabine Heinrich, HP für Psychotherapie, Hamburg
Hanna Kirsch, Musikpädagogin, Ochsenfurt
Hildegard Seidel, psychologische Psychotherapeutin, Frankfurt
Eva Maria Neis, Dipl.-Psychologin, Dessau-Roßlau Koblenz
Dorothea Mihm, HP Palliative Care Krankenschwester spirituel Care Giverin, Frankfurt
Günter Wiebusch, Tierarzt, Burladingen
Anita Flosdorf, Dipl.BW HP TCM-Therapeutin, Tägerwilen/CH
Stefan Gries, Metallbau, Dachau
Christian Kandt, Biologe IT-Berater, Warstein
Katja Schmidt, Hausfrau und Mutter, Haiger
Stephan J. Hain, Arzt, Bad Steben
Guido Marra, Tarifbeschäftigter, Bad Hönningen
Michael Blum, Arzt, Meßkirch
Günter Zühlke, Zahnarzt, Montabaur
Delia Pop, Ärztin, Neunkichen/Saar
Hans Dienstknecht, Buchautor, Hardthausen
Mechtilde Dahlmanne, Berührungstherapeutin Coach,  Aachen
Gilles Engberg, psychologischer Psychotherapeut, Mittelangeln
Peggy Faraji, Aromatherapie Wellness-Massage Therapie Reiki
Max Birkeneder, Rentner, Deggendof
Ines Rösler, Hundeverhaltensberaterin, Dresden
Wolfgang Herkert, Hypnotherapeut für Regressionstherapie, Neustadt/Weinstrasse
Enno Voigts, Zahnarzt, Augustfehn
Linda König, Physiotherapeutin, Merzdorf
Ilka Pundt, Psychotherapeutin, Remscheid

Susana Cano Castillo, Krankenschwester Mutter, Waibstadt
Benjamin Keller, Waldorflehrer, Waibstadt
Oliver Williams, Veranstaltungskaufmann, Berlin
Florian Dickinger, Humanenergetiker/Volksheilkundler, Attnang-Puchheim/Österreich
Constantin Holzamer, Betriebswirt, Obertshausen
Maria Kleinhens, Klangtherapeutin und Coach, Obertshausen
Kajo Hoppe, Bautechniker, Bodenfelde
Carlos Fahle, Bäcker, Spanien
Daniel Klemenčič, Maschinenbautechniker, Stročja/Slowenien
Regina Klemm, Diplom-Ingenieurin, Mainz
Ralph Ecklebe , Einzelhandelskaufmann, Braunschweig
Matthes Löber, Musiker, Lüdenscheid
Christina Ulbrich, Heilpraktikerin/Osteopathie, Ettenheim
Achim Lukas Arenth, Clearingtherapeut, Aschaffenburg
Alexander Hieroli, Arzt, Abenberg
Felix Dreyer, Wertpapierhändler, Eppstein/Taunus
Anja Müllerleile, Medizinische Fachangestellte, Schuttertal
Regina Kühne, Mathematikerin, Hamburg
David Niermann, Geschäftsführer, Berlin
Tanja Brinkmann, Gesundheits/ Krankenpflegeassistentin, Willich
Sascha Michel, Unternehmer, Zweibrücken
Imka Gantzhorn, Erzieherin, Elzach
Felix von Leitner, Blogger, Berlin
Horst Sergio, Psychiater, Bielefeld
Aebi Samuel, Arzt, Ittigen/Schweiz
Sancho Panzer, Arzt, Wentorf
Hanna Kröger, Ärztin, Hamdorf/Schleswig-Holstein
Franz Prohaska, Arzt, Marburg
Xenia Bernhard, Osteopathin, Mechterstädt
Silvia Barwig, Heilpraktikerin Bissingen
Andreas Rother, HP-Psychotherapie, Berlin
Birgit Tersteegen, Psychotherapeutin, Steinfurt
Toni Fahrenkampf, Geowissenschaftler/Veranstaltungstechniker, Halle/Saale
Susanne Gothe, Ärztin, Hamburg
Gerd Berlin, Apotheker, Haßloch
Sabine Sange, Osteopathin, Berlin
Hans Karbe, Arzt, Lübeck
Dietmar Becker, Arzt, Wiesbaden
Bernd Reinhardt, Beratungsstellenleiter/Lohnsteuerhilfeverein, Landau
Heinrich Kuhn, Arzt, Altensteig
Nemanja Ognjenovic, Auszubildender/ Elektroniker, Stuttgart
Katrin Zindler-Baer, Altenpflegerin, Herrieden
Michael Kahmann,  Elektroniker, Worpsweds


Impressum
Datenschutz
Cookie-Einstellungen
[*/quote*]



[Marke bei der Javid-Kistel gesetzt.
mehr:
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10770.0
Julian]
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Thymian on October 07, 2020, 05:20:48 PM
Die Lügen der Brigade "Kindertod muß sein" nehmen überhand. Inzwischen sind angeblich drei Kinder wegen der Mund-Nasen-Masken gestorben.

Die Wahrheit: Niemand ist wegen der Masken gestorben.

Jetzt sieht sich ein Bestattungssinstitut gezwungen, gegen den Lügenschwall vorzugehen und eine Richtigstellung zu einer Bestattung zu bringen:

https://buss-bestattungen.gemeinsam-trauern.net/begleiten/melvin-wilts

[*quote*]
    Zur Person
    Erinnerungsbuch

Fotobuch gestalten

Erinnerungsbild für Melvin Wilts
Melvin Wilts

gestorben am 22. September 2020


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten an dieser Stelle gerne folgende Mitteilung geben, die auch gerne geteilt werden darf:

In der letzten Zeit wurden viele Falschmeldungen bzgl. Melvins Tod in den sozialen Medien verbreitet.
Melvin hatte bei seinem Zusammenbruch keinen Mund-Nasen-Schutz getragen. Auch hat sich dies nicht wie häufig beschrieben in einem Bus zugetragen. Der Tod von Melvin hat rein gar nichts mit dem Coronavirus zu tun.
Wir möchten alle bitten, aus Respekt seiner Familie gegenüber, keine Falschmeldungen zu verbreiten.


Vielen Dank
Heiner Buß

Gestalten Sie mit öffentlichen Inhalten der Gedenkseite und eigenen Fotos ein Erinnerungsbuch und bestellen Sie es direkt nach Hause.

Zur Fotobuchsoftware
Erinnerungsbuch
[*/quote*]



Nicht mal als Toter hat man seine Ruhe vor dem verlogenen Soziopathenpack.


So, und jetzt eine Erinnerung an das, was ama so oft gesagt hatte: Was man hier sieht, ist ganz weit am Ende der Skala. Was ist mit all dem, was dazwischen liegt zwischen "gut" und "mörderische Lügen"? ALL DAS ging bisher unter. Niemand hat gesehen oder gesagt, WAS die Irren angerichtet haben.

Die Dunkelzone ist riesig, ist gigantisch, ist so furchteinflößend groß, daß man sich ohne Lebensversicherung mit Versicherungsschein und Lebensversicherung mit Waffenschein nicht mehr aus dem Haus traut.

Das Rotlichtmilieu hat einen schlechten Ruf. Das Gesundheitsmilieu konnte seine Verbrechen besser verschleiern.
Title: Deutsche Massenmörder: Verseuchte Städte sorgen landesweit für Quarantäne
Post by: Krik on October 09, 2020, 10:50:30 AM
Städte und Landkreise sind bereits so verseucht, daß sie für Bayern als regio non grata gelten.

Super! Die Mosaiksteine fallen einer nach dem anderen.

Und das Größte kommt ja erst noch: Es gibt keine bleibende Immunität gegen SarsCov2. Die Viren werden kreisen und kreisen und kreisen und kreisen. So lange bis jeder Mensch in diesem Land mehrfach erkrankt ist und dann - der Körper KANN nicht mehr, er ist im (Heiko Maas) - der Mensch elend krepiert.

Früher oder später wird es JEDEN erwischen. Die Erde wird menschenfrei.

Soll doch keiner sagen, die Natur hätte keinen Humor.

[*quote*]
Newsletter StMGP
newsletter@stmgp.bayern.de
PRESSEMITTEILUNG
München, 09. Oktober 2020
PM 244/GP

Pressemitteilung - Huml gibt neue Risikogebiete bekannt
Bayerns Gesundheitsministerin: Mit Blick auf Herbstferien neue Infektketten vermeiden


Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat mit Bezug auf eine Anpassung der Beherbergungsverbote in Bayern die aktualisierte Liste der innerdeutschen Risikogebiete bekannt gegeben.

Ab Samstag (10. Oktober) gilt damit ein Beherbergungsverbot für Reisende aus folgenden Städten und Landkreisen:

    * Stadt Berlin
    * Stadtgemeinde Bremen
    * Kreisfreie Stadt Frankfurt am Main
    * Kreisfreie Stadt Offenbach
    * Kreisfreie Stadt Hamm
    * Kreisfreie Stadt Herne
    * Kreisfreie Stadt Remscheid
    * Landkreis Esslingen
    * Landkreis Cloppenburg
    * Landkreis Wesermarsch

Huml betonte am Freitag in Nürnberg: „Ich sehe mit Sorge auf die zum Teil schnell steigenden Infektionszahlen in vielen Regionen Deutschlands. Die zentrale Herausforderung ist daher im Moment, alles dafür zu tun, dass das Infektionsgeschehen beherrschbar bleibt. Gerade mit Blick auf die bevorstehenden Herbstferien und den damit verbundenen Reiseverkehr müssen wir alles dafür tun, Infektionsketten aus Risikogebieten nicht in Bayern aufkommen zu lassen."

Grundlage für die Entscheidung über Beherbergungsverbote sind die tagesaktuellen Inzidenzwerte des Robert Koch-Instituts. Zusätzlich nimmt das Gesundheitsministerium für jede betroffene Region Einzelfallprüfungen vor. Die Bewertung setzt dabei neben anderen Parametern auch auf eine zeitliche Beobachtung der betroffenen Regionen, sodass eine tagesaktuelle Anpassung, ähnlich der Inzidenzienausweisung des RKI, nicht stattfindet.

Die Ministerin erklärte: „Wir aktualisieren unsere Liste mit Risikogebieten zwei Mal pro Woche. Sollte jedoch regional ein besonderes Ausbruchsgeschehen auftreten, können wir auch öfter aktualisieren." Die aktuelle Liste wird im Bayerischen Ministerialblatt bekanntgemacht und im Internetangebot des Bayerischen Gesundheitsministeriums veröffentlicht.

Huml bekräftigte: „Es geht hier nicht um ein Einreiseverbot. Im Gegenteil: Jeder darf weiterhin nach Bayern reisen und ist hier herzlich willkommen, sofern er einen negativen Corona-Test vorweisen kann. Durch das Instrument des Beherbergungsverbots vermeiden wir weitaus drastischere Maßnahmen, die die Freiheit der Menschen stärker einschränken und auch die Wirtschaft härter treffen würden."

Ausnahmen von der Regelung gelten unter anderem, wenn Reisende einen maximal 48 Stunden alten negativen Corona-Test vorweisen können oder aus medizinischen oder beruflichen Gründen die Reise notwendig ist. Auch zwischenmenschliche Aspekte wie Fernbeziehungen, Pflege und Betreuung von Personen oder der Kontakt mit Kindern bei getrenntlebenden Eltern gehören zu den Ausnahmengründen.

(c) Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle: pressestelle@stmgp.bayern.de

Um Ihr Newsletterabonnement zu bestellen, benutzen Sie bitte das Formular unter
https://www.stmgp.bayern.de/service/newsletter-abonnement/
[*/quote*]
Title: Man sollte die Ärzte nicht vergessen
Post by: ama on October 12, 2020, 11:03:30 AM
Vor allem die, die man vergessen kann...



https://www.ganzheitsmed-pohl.at/

[*quote*]
Home

    Dr. Werner Pohl
    Susanne Pohl

Baum Sonne

    Ganzheitliche Diagnostik
    Therapie & Regeneration

empty spacer image for slideshow functions
Dr. Werner Pohl

Dr. Werner Pohl

Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
mit Internationalem Homöopathie-Diplom


Stadtplatz 22
4840 Vöcklabruck
Telefon +43 7672 254450
Weiter
Susanne Pohl

Susanne Pohl

Regeneration – Ausleitung – Entgiftung
Im Privatinstitut Dr. Pohl

Gerhardsberg 5
4842 Zell am Pettenfirst
Mobiltelefon +43 676 3406747
Weiter

WahlArztpraxis
für ganzheitliche Diagnostik,
Therapie und Regeneration

Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen Ihnen, dass Sie finden was sie wirklich suchen

Zur aktuellen Corona-Problematik!
Ein Video zum Anklicken - zur aktuellen Coron-Problematik.
 Aktuelles Interviev mit Dr. Wodarg



Unsere Ordination ist eine Wahlarztpraxis für Ganzheitliche Diagnostik und Therapie
auf dem Boden langjähriger Erfahrungen und Zusatzausbildungen.

Facharzt für innere Medizin mit Zusatzfach für Magen-, Darm- und Lebererkrankungen
Internationales Homöopathiediplom - Komplementäre Medizin
Erweiterte Vorsorge und Durchuntersuchungen mit Labor, diagnostischem Ultraschall
Gastroskopie, EKG, Ergometrie, 24-Stunden-RR-Monitoring
H2-Atemtest auf Laktose- oder Fruktoseintoleranz
Erweiterte Allergiediagnostik und Therapie
Ganzheitliche Impfberatung
Je nach Zeitaufwand werden unsere Wahlarzthonorare von Lehrerkrankenversicherungen nur zum Teil bis zu 90 % rückvergütet und von den übrigen Krankenkassen maximal bis zu 70 %.

 
Ordinationszeiten:

Montag bis Donnerstag
von 8:00 bis 12:00 Uhr, bitte nach telefonischer Anmeldung
Die Möglichkeiten einer komplementären bis ganzheitlich erweiterten Diagnostik und Therapie werden im Rahmen der 1. Untersuchung persönlich besprochen und individuell angepasst.
Ganzheitsmedizin in 4840 Vöcklabruck
Dr. Werner Pohl & Susanne Pohl
mit unserem Privatinstitut

Es gibt wieder etwas Neues von mir zu hören
 
    Lied: Halt an besinn Dich
    Lied: Nie daheim
    Lied: TUNICHTGUT
    Lied: R.M. Rilke - Ich lebe mein Leben
    Lied: Oida Voda - Zum sterben sama zjung

Siehe CD-Album: Werner Pohl und seine Seelenmedizin "Träume sind mir nicht ganz einerlei"

    Lied: Zur Poleposition in uns

Zur aktuellen Corona-Problematik!
Multikausalität und Milieupathologie werden auch in den Medien leider zuwenig berücksichtig.

Zusätzliche Fakten und Daten:

https://blog.dahlke.at (fast täglich neu)
swprs.org ( Swiss Propaganda Research)
Corona Datencheck.com
Aktuelle Infos auch auf youtube: z.B. Dr. Bodo Schiffmann mit aktuellen Coronabeiträgen mit laufender Nummerierung
Klicken Sie auch Videos  aus dem Medium Ken FM an oder you tube Sendungen von Punkt.Preradovic ..


Kontakt
Hier finden Sie uns
Weiter

Vernünftig eingesetzte Schulmedizin in Verbindung mit komplementären und alternativen Möglichkeiten im Rahmen der ganzheitlichen Erfahrungsheilkunde

Dr. Werner und Susanne Pohl | Stadtplatz 22 | 4840 Vöcklabruck

Impressum | Datenschutz | Cookies | Sitemap | Kontakt
[*/quote*]



Es is a Schand.
Title: Szenen aus dem Bürgerkrieg
Post by: Julian on October 24, 2020, 08:12:45 PM
Szenen aus dem Bürgerkrieg

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Abschaum_der_Menschheit/CORONA_IDIOT_IN_DER_S_BAHN_OKTOBER_2020_LsSr5keVWWt9qx0R_800.jpg) (https://video.twimg.com/ext_tw_video/1320016616281747457/pu/vid/1280x720/LsSr5keVWWt9qx0R.mp4?tag=10)

VIDEO:
https://video.twimg.com/ext_tw_video/1320016616281747457/pu/vid/1280x720/LsSr5keVWWt9qx0R.mp4?tag=10
Title: VOLLIDIOTEN! Corona-Demonstranten dringen ins Augsburger Landratsamt ein
Post by: RadlMadl on October 26, 2020, 04:42:07 PM
[*quote*]
Landkreis Augsburg
09:50 Uhr
Corona-Demonstranten dringen ins Augsburger Landratsamt ein

Am Montagmorgen sind Demonstranten ins Landratsamt Augsburg eingedrungen.

Etwa zwölf Demonstranten sind am Vormittag während einer Kreistagssitzung ins Landratsamt Augsburg eingedrungen. Sie protestierten gegen die Maskenpflicht.
Von
Christoph Frey

Etwa ein Dutzend Corona-Demonstranten sind am Montagvormittag ins Landratsamt Augsburg eingedrungen. Zeitgleich tagte dort der Kreisausschuss mit den führenden Politikern des Kreistages. Bewaffnete Polizeibeamte schirmten den Eingang zum Großen Sitzungssaal ab, während die Demonstranten immer wieder "Schämt euch…" riefen und durchs Treppenhaus liefen. Zuvor hatten sie im zweiten Stock vergeblich auf einem Gespräch mit Sailer bestanden. Ihr Protest richtete sich offenbar gegen die Maskenpflicht an Schulen.

Polizisten brachten die Protestierenden aus dem Landratsamt Augsburg

Zuvor hatten sie...
[*/quote*]

mehr:
https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/Corona-Demonstranten-dringen-ins-Augsburger-Landratsamt-ein-id58422406.html

MÖRDER!
Title: MÖRDER! Unbekannte warfen Brandsätze gegen Gebäude des Robert Koch-Instituts
Post by: RadlMadl on October 26, 2020, 06:03:06 PM
Der Bürgerkrieg ist da. Die ersten Brandstifter proben ihren Einsatz. Wann sind die erste Supermärkte das Ziel?


[*quote*]
Berlin
Unbekannte warfen Brandsätze gegen Gebäude des Robert Koch-Instituts


Eine Fensterscheibe ging zu Bruch, Flammen konnten gelöscht werden: In der Nacht haben Unbekannte Brandsätze gegen ein Gebäude des Robert Koch-Instituts geworfen. Das Landeskriminalamt ermittelt.
25.10.2020, 11.59 Uhr

Robert Koch-Institut in Berlin: "Die Flammen konnte der Mitarbeiter löschen"

Unbekannte haben nach Angaben der Polizei ein Gebäude des Robert Koch-Instituts (RKI) in Berlin attackiert. Gegen die Fassade seien in der Nacht zum Sonntag Brandsätze geworfen worden, teilten die Ermittler am Morgen mit. Es sei niemand verletzt worden.
[...]
[*/quote*]

mehr:
https://www.spiegel.de/panorama/robert-koch-institut-unbekannte-warfen-brandsaetze-gegen-rki-gebaeude-a-d74fbbcc-40b0-485c-8f2d-931a16860bb4
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: RadlMadl on October 26, 2020, 07:03:00 PM
https://twitter.com/SteinbachErika/status/1301865871053410305

[*quote*]
Erika Steinbach @SteinbachErika

In Schweden sind ganze 0,06% der Schweden an Corona verstorben. Und das, obwohl es keinen Lockdown gegeben hat.
Der Schwedische Weg war sowohl aus menschlicher als auch aus wirtschaftlicher Perspektive ein Weg der Vernunft.


[***quote***]
Schwedens Sonderweg in Corona-Krise: Berichte über Langzeitfolgen - hätte Schaden geringer sein...
Lange galt Schweden als absoluter Sieger der Corona-Krise, schaffte es das Land doch ohne einen Lockdown durch die Zeit. Doch nun treten einige unvorhergesehene Folgen auf.
https://www.merkur.de/welt/coronavirus-schweden-sonderweg-zahlen-krankenschwester-langzeitschaeden-krise-zr-90035955.html
[***/quote***]

2:53 PM · Sep 4, 2020·Twitter for iPad
136  Retweets 22  Quote Tweets 430  Likes
[*/quote*]


Die paar Toten, was machen die schon aus? Hauptsache, es geht den Überlebenden gut.

Wieviel Tote dürfen es denn sein?

MÖRDER!
Title: Der Widerstand gegen die Mörderbanden wächst
Post by: Julian on October 26, 2020, 08:11:50 PM
https://twitter.com/HGO51479757/status/1320855634993127424

[*quote*]
HGO @HGO51479757

Schluss mit der Toleranz! Wie kann man eigentlich von einem Freiheitsentzug reden, wenn man NUR eine Maske tragen soll? Ist es denn so schwer? Ihr seid menschlich gesehen einfach nur Abschaum. Man muss nicht gegen den Strom schwimmen nur um krampfhaft anders zu sein. be human.

11:31 PM · Oct 26, 2020·Twitter for iPhone
[*/quote*]



https://twitter.com/AnonNewsDE/status/1320801612584071169

[*quote*]
Anonymous Germany Pirate flag @AnonNewsDE

Schluss mit der Toleranz gegenüber radikalen Corona-Skeptikern

Schluss mit der Toleranz gegenüber radikalen Corona-Skeptikern
Eine sich stetig radikalisierende Bewegung an Realitätsverweigern trifft auf eine überforderte bis unwillige Polizei. Ein Kommentar.
tagesspiegel.de

7:56 PM · Oct 26, 2020·TweetDeck
[*/quote*]


Wozu gibt es die leeren Fußballstadien? Die können als Krankenhäuser umgebaut werden, aber auch als Internierungslager für Corona-Vollidioten.

Wenn denn Irren von der Straße weg sind, brauchen wir auch weniger Plätze für Kranke.
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Krant on October 29, 2020, 11:49:55 AM
RadlMadl schrieb:

MÖRDER! Unbekannte warfen Brandsätze gegen Gebäude des Robert Koch-Instituts
« Reply #21 on: October 26, 2020, 06:03:06 PM »

"Der Bürgerkrieg ist da. Die ersten Brandstifter proben ihren Einsatz. Wann sind die erste Supermärkte das Ziel?"


Nach dem Anschlag auf das RKI jetzt der zweite Bombenanschlag in Berlin:

[*quote*]
Sind Gegner der Corona-Maßnahmen die Täter? Selbstgebauter Sprengsatz explodierte in Berlin-Mitte - LKA ermittelt

Unbekannte zündeten am Sonntag einen Sprengsatz in Mitte. Die Polizei fand ein Bekennerschreiben, in dem unter anderem Neuwahlen gefordert werden.
[*/quote*]

mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/sind-gegner-der-corona-massnahmen-die-taeter-selbstgebauter-sprengsatz-explodierte-in-berlin-mitte-lka-ermittelt/26571698.html


Das hatten wir schon lange prophezeit: Wenn die etablierten Parteien nicht mit ihren Idiotien aufhören, wird das ihr Ende sein. Die Entstehung der AfD hätte ihnen ein Warnsignal sein sollen. Die AfD ist entstanden, weil es keine andere Möglichkeit gibt außer einer ganz neuen Partei, um die alten Parteien aus dem Bundestag zu entfernen. Der Fehler im Wahlrecht ist bekannt: Es gibt keine Möglichkeit, Politiker zu entfernen. Man kann sie lediglich in den Bundestag hinein wählen, aber nicht daraus entfernen. Das ist einer der idiotischsten Fehler in der Politik. Die Alten Griechen vor 2000 Jahren wußten es bereits, und sie haben diesen Fehler beseitigt.

Anstatt das Wahlrecht endlich zu ändern und den Bundestag gründlich von Idioten zu befreien, haben die amtierenden Idioten auf die AfD eingeschlagen. Wie praktisch für sie. Zu dumm, daß die Bevölkerung sich das auf Dauer nicht bieten lassen wird und zu härteren Mitteln greift.

Die jetzige "Politik" der Idioten in Bundestag und Regierungen (auch in den Bundesländern!) kostet hunderttausende Menschen das Leben. Es braucht nur eine Handvoll, eigentlich nur Einen, der als Opfer der Pandemie den Verantwortlichen eine Bombe wirft. Hitler ist damals mehrere Male nur knapp entkommen. Hitler war aber nur EINER,. Im Bundestag sind HUNDERTE, die es als Ziel treffen kann. Die Chancen stehen gut, daß es einen erwischt. Ob das die verbleibenden Idioten zu einem Umdenken bringt, bezweifle ich. Aber wir sind so knapp vor einer Explosion in der Politik, wie es seit 100 Jahren nicht mehr war.

Und dann kommt das Chaos. Die Prepper, auf die die Idioten in den Medien seit einiger Zeit eindreschen, sind vermutlich die einzigen, die einigermaßen unbeschadet überstehen werden. Die Anderen? Es wird Massengräber geben, aus welchen Gründen auch immer. Großstädte werden eine eigene Spur für die Leichenwagen einrichten müssen.

Hitler war übrigens nicht alleine an der Macht. Die heutigen Idioten sind es auch nicht.

Vae victis!
Title: Putins Marionetten in Deutschland
Post by: Julian on November 12, 2020, 12:36:05 AM
[*quote*]
Fuldaer Zeitung
Fulda
Corona-'Panikmache': Füllmich attackiert Wieler (RKI) und Drosten (Charité)

Rechtsanwalt Reiner Füllmich hat schon Kläger in vielen spektakulären Prozessen vertreten. Kritiker werfen ihm diesmal vor, längst widerlegte Corona-Lügen zu verbreiten.
© Jarek Raczek

11.11.2020
16:53 Uhr

„Werkzeug zur Panikmache“
Corona-Rechtsanwalt Reiner Füllmich attackiert RKI-Chef Lothar Wieler und Charité-Virologen Christian Drosten heftig

von Volker Nies

Mit einer Sammelklage in den USA und Klage vor deutschen Gerichten will der Göttinger Anwalt Dr. Reiner Füllmich (62) mit einem Anwaltsteam Schadenersatz für Unternehmen geltend machen, die Einbußen durch den Corona-Lockdown hatten. In dieser Woche will er die ersten Klagen einreichen.

    Im Corona-Interview mit der Fuldaer Zeitung attackiert Dr. Reiner Füllmich Lothar Wieler und Christian Drosten heftig.
    Der Anwalt sagt, dass der Chef des Robert-Koch-Instituts und der Charité-Virologe „falsche Behauptungen“ aufstellen.
    „Die PCR-Tests sind offensichtlich nur ein Werkzeug zur Panikmache“, lautet eine der Corona-Thesen von Reiner Füllmich.

Herr Füllmich, Sie vertreten Firmen, die Einbußen durch Corona-Auflagen haben. Wen verklagen Sie mit Ihrem Team?

Wir verklagen diejenigen, die behaupten, der PCR-Test erkenne Infektionen. Das sind vor allem der Virologe Prof. Dr. Christian Drosten und Lothar Wieler, Präsident des Robert-Koch-Instituts. Im Visier der Klagen stehen auch die Politiker, die sich auf Drostens und Wielers Rat verlassen haben. Vor Gericht werden wir fragen, warum die Politik nicht auch andere Experten gehört hat – etwa den Nobelpreisträger und Stanford-Professor John Ioannidis: Ihm zufolge ist das Virus viel weniger gefährlich, als es Drosten und das RKI behaupten. Er hat errechnet, dass 0,14 Prozent der Corona-Kranken sterben. Damit ist das Coronavirus nicht gefährlicher als eine Grippe.
[*/quote*]

mehr:
https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/coronavirus-reiner-fuellmich-panikmache-attacke-lothar-wieler-rki-christian-drosten-charite-interview-fulda-90096522.html


"John Ioannidis: Ihm zufolge ist das Virus viel weniger gefährlich, als es Drosten und das RKI behaupten. Er hat errechnet, dass 0,14 Prozent der Corona-Kranken sterben. Damit ist das Coronavirus nicht gefährlicher als eine Grippe."

Ioannidis ist ein Vollidiot. Die Gesundheitssysteme mehrerer Länder stehen JETZT, noch ganz am Anfang der 2. Welle, kurz vor dem Kollaps. In Kliniken werden bereits Kranke abgewiesen. Die werden nicht einmal untersucht, was sie überhaupt haben.

Auch in den Zeiten schwerer Grippe-Epidemien ist das nicht so extrem gewesen. Warum wohl? Weil SarsCoV2 deutlich gefährlicher ist als Influenza!

Zur Verdeutlichung:

https://twitter.com/Martin_Moder/status/1325438587148570624

[*quote*]
Martin Moder @Martin_Moder

CDC Daten zur Übersterblichkeit in den USA. 2017/18 war die schlimmste Grippewelle der jüngeren Vergangenheit. Aber im Vergleich zu Covid-19 ein ziemliches Lulu.
 Quelle:
https://cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid19/excess_deaths.htm
Image

(https://pbs.twimg.com/media/EmTnOMvXEAArm7B?format=png&name=small)

https://pbs.twimg.com/media/EmTnOMvXEAArm7B?format=png&name=large

3:02 PM · Nov 8, 2020·Twitter Web App
[*/quote*]


Das aktuelle Kernproblem ist aber gar nicht die Covid-19-Pandemie, sondern vielmehr der Versuch, Menschen mit Gewalt sterben zu lassen aus politischen Gründen:

Geheimdienste schüren Unruhen um die so angegriffenen Staaten in die Instabilität zu stürzen und deren Regierungen außer Kraft zu setzen. Außer Putins Marionette Donald Trump sind noch weit mehr Marionetten aktiv, auch und gerade in Deutschland. Die gesamte rechte Szene ist davon verseucht.

Daß durch diesen Kollaps MILLIONEN MENSCHEN STERBEN werden, interessiert die Machthaber kein bißchen. Da ist es wie mit den Hühnern in den Hühnerfabriken. Die sterben doch auch. Alles für den Konsum und den Kommerz.

Die gesamte Anschlagswelle gegen die Masken, gegen die Impfungen und gegen Professor Drosten und andere Forscher ist nichts anderes als eine Geheimdienstaktion.
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Julian on November 12, 2020, 07:15:44 PM
(https://pbs.twimg.com/media/EmkQrWQWMAAo5QW?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/media/EmkQrWQWMAAo5QW?format=jpg&name=large

Die Covid-19-Leugner sind Massenmörder.
Title: Die freundlichen deutschen Massenmörder von nebenan
Post by: Thymian on November 14, 2020, 05:58:56 PM
Nach dem Krieg war das "ENTSÄÄÄTZEN" riesengroß, wie diese Nazimonster zuhause, mit Hund und Kindern, so nette Leute sein konnten.  Ja, ja, die Deutschen, die so freundlichen Massenmörder. Ach, wie war die gespielte Erschauerung so riesengroß. Was für ein Drecksgesindel. Die Leute, die unsere Großeltern gefragt haben, wie sie Adolf Hitler zulassen konnten, die sind heute Adolf Hitlers freundliche mordende Familie. Mit anderen Klamotten. Und sie morden weiter.


Aus dem stundenlangen Idiotengeschwätz bei "Querdenken" hat Einer die Passage des Holocaust-Vergleichs extrahiert:

https://twitter.com/ephraim_ki/status/1327674486301265921

[*quote*]
Ephraim @ephraim_ki

bah ist das ekelkhaft. hier lassen quatschdenker ein 11jähriges mädchen reden und sie vergleicht ihren geburtstag mit der situation von anne frank. wo ist das jugendamt? #covidioten #quatschdenken713 #Antisemitismus #Holocaustrelativierung

[VIDEO:
https://video.twimg.com/ext_tw_video/1327674045387726848/pu/vid/1280x720/ykuorQ8pBudyRuI-.mp4?tag=10
]

14.5K views
0:43 / 1:17
7:07 PM · Nov 14, 2020·Twitter Web App
76  Retweets 58  Quote Tweets 363  Likes
[*/quote*]


Dieses vollgefressene Idiotenpack vergleicht sich mit Anne Frank, einem Kind, das (damals) jederzeit von der Polizei "verhaftet" und in ein KZ gebracht und dort ermordet werden konnte. UND ANNE FRANK WURDE ENTDECKT UND ANNE FRANK WURDE UMGEBRACHT!

Heute: Dieses vollgefressene Idiotenpack trägt heute dazu bei, das Virus zu verbreiten und ist damit schuld am Tod ungezählter Menschen. Warum? Weil dieses vollgefressene Idiotenpack aus reiner Genußgier sich über das Recht anderer Menschen auf Leben hinwegsetzt. So, als ob dieses vollgefressene idiotenpack diesen anderen Menschen die Pistole direkt an den Kopf halten und abdrücken würde.

Mord ist Mord!

UND DAS IST MORD!
Title: Deutsche Massenmörder: *Wo ist dieses Killervirus!?'
Post by: Thymian on November 14, 2020, 06:31:49 PM
https://www.youtube.com/watch?v=ZJCti-kcRXY

[*quote*]
14:38
FORUM AM SCHLOSSPARK
Christoph "Drostens Frau soll ihn ohrfeigen!" 1. November2020 Demo Ludwigsburg #Querdenken7141
•Nov 3, 2020
querdenken713
243 subscribers

Christoph fordert die Frauen auf sich zu wehren wegen der Misshandlung ihrer Kinder und in der Partnerschaft mit ihren Männern die Macht zu übernehmen.
[*/quote*]

Fehlt nur noch, daß dieses neudeutsche Göbbelsimitat "Heil Hitler!" schreit.

Wo ist das Killervirus? Ich denke, daß es nicht Wenige gibt, die diesem menschlichen Abfall das Virus höchstpersönlich vorbeibringen und auf die Nase klatschen würden (seine eigene, höchstpersönliche Wortwahl!) , damit er es so echt hautnah erlebt, damit er merkt, wo dieses Virus ist und wie harmlos es ist. Es mordet ja nur...

Es reicht! Macht die Stadien auf und interniert dieses Gesindel

Es ist übrigens spätestherbstlich und demnächst Winter. Das paßt hervorragend. Da können sich diese neudeutschen Neumassenmörder nicht über Sonnenbrand beschweren. Und über den Rest deckt die Natur den Schnee des Schweigens...


In den USA hat solches Pack Trump gewählt. Fast 50 Prozent der Bevölkerung. Über deutsche Wahlverhältnisse sollte man in aller Ruhe und sehr ernst nachdenken.

Draußen ist ein Virus.

Es will rein.
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Julian on November 14, 2020, 07:30:22 PM
Ein Heilpraktiker:

https://www.youtube.com/watch?v=FICsy9Mkumk

[*quote*]
BURGPLATZ
Heilpraktiker Christoph "Angst blockiert das Gehirn" 30. Oktober 2020 Demo Sinsheim #querdenken7261
96 views
•Nov 1, 2020
querdenken713
244 subscribers
Heilpraktiker Christoph Wetteroth zur Angst der Menschen, Politik, seinen Erfahrungen aus dem Berufsleben und motivierenden Worten zum Ende der Rede.
[*/quote*]
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Krik on November 25, 2020, 05:54:31 PM
https://twitter.com/AndreaBullmer/status/1330841353044045825

[*quote*]
Andrea Bullmer @AndreaBullmer

"Aus Anlass der “Querdenken”-Demonstration am 22. August 2020 in Forchtenberg veröffentlichten Thomas, Jörg und Martin Hartnagel sowie Florian Aicher, allesamt Neffen von Hans und Sophie Scholl, am 24. August 2020 eine Pressererklärung."

->
Weiße Rose Stiftung e.V. | Weiße Rose Stiftung e.V.
English Die Weiße Rose Stiftung e.V. hat die Aufgabe, an den Widerstand der Weißen Rose gegen den Nationalsozialismus zu erinnern und Zivilcourage, individuelle Verantwortung und demokratisches...
https://www.weisse-rose-stiftung.de
12:51 PM · Nov 23, 2020·Twitter Web App
[*/quote*]



Die Erklärung:

https://www.weisse-rose-stiftung.de

[*quote*]
Weiße Rose Stiftung e.V.

Die Weiße Rose Stiftung e.V. hat die Aufgabe, an den Widerstand der Weißen Rose gegen den Nationalsozialismus zu erinnern und Zivilcourage, individuelle Verantwortung und demokratisches Bewusstsein zu fördern.

Sie erfüllt diese Aufgabe durch das Betreiben der DenkStätte Weiße Rose am Lichthof der LMU in München sowie mit Wanderausstellungen, Veranstaltungen und historisch-pädagogischen Projekten über die Weiße Rose und deren Handeln in der nationalsozialistischen Diktatur. Ein besonderes Anliegen ist auch, das Vermächtnis der Weißen Rose in der heutigen Zeit wirksam werden zu lassen.

Die Erinnerung an die Widerstandsgruppe bleibt ein Appell an Mitmenschlichkeit, Frieden und Toleranz. Mehr denn je hoffen wir, dass unsere Demokratie die wachsenden politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen meistert und dabei nicht aus den Fugen gerät.

 
Die Werte der Weißen Rose dürfen nicht missbraucht werden!

Leider aus aktuellem Anlass: In Demonstrationen werden erneut Symbole, die für die Weiße Rose stehen, missbräuchlich verwandt. Dies missbilligen wir ebenso wie die Nutzung von Namen von Mitgliedern der Weißen Rose in Fake-Schreiben an AmtsträgerInnen.

Die Widerstandsgruppe Weiße Rose steht zeitübergreifend für Freiheit, Toleranz und Achtung der Menschenwürde. Wer aggressiv und ausgrenzend gegen Minderheiten und Andersdenkende vorgeht, kann sich nicht auf sie berufen. Er verstößt vielmehr gegen die ethischen Grundprinzipien, für die die Weiße Rose nach wie vor steht. Wir halten es daher für verwerflich, wenn einzelne Personen der Widerstandsgruppe aktuell aus höchst durchsichtigen parteipolitischen Werbezwecken als Gallionsfiguren missbraucht werden.

Die Widerstandsgruppe Weiße Rose hat 1942/43 in sechs Flugblättern an das Gewissen und die Verantwortung der deutschen Bevölkerung appelliert, für Freiheit und Frieden einzutreten. Damals wurden Millionen Menschen ausgegrenzt und ermordet, heute gilt es, eine liberale, offene Gesellschaft zu erhalten und unsere Demokratie zu sichern.

Die Weiße Rose Stiftung e.V. sieht es als ihre Aufgabe, über die Auseinandersetzung mit der NS-Diktatur das Bewusstsein für unsere Gegenwart zu schärfen und sich gegen eine Instrumentalisierung hochgeachteter Personen des Widerstands zu wenden. Der aktuelle Missbrauch durch Vertreter der AfD ist auf das Schärfste zu verurteilen.

Gez. Hildegard Kronawitter, Vorsitzende | Weiße Rose Stiftung e.V.

 
Aus Anlass der “Querdenken”-Demonstration am 22. August 2020 in Forchtenberg veröffentlichten Thomas, Jörg und Martin Hartnagel sowie Florian Aicher, allesamt Neffen von Hans und Sophie Scholl, am 24. August 2020 eine Pressererklärung. Aus dieser dürfen wir mit dem Einverständnis der Unterzeichner zitieren:

"Wir wollen nicht bestreiten, dass die Hygienevorschriften in manchen Fällen sehr schmerzhaft sein können und eine momentane Einschränkung unserer Freiheit bedeuten. Selbstverständlich darf man die Sinnhaftigkeit jeder einzelnen Maßnahme in Frage stellen. Das letzte halbe Jahr hat gezeigt, dass unsere Demokratie dies offen erörtert. Dahinter aber ein abgefeimtes Spiel zu sehen, das uns um unsere Grundrechte bringen soll, hat mit dem realen Geschehen nichts mehr zu tun.

Wir distanzieren uns deshalb entschieden von diesem Umgang mit dem Erbe der „Weißen Rose“.

Florian Aicher, Rotis
Thomas Hartnagel, Hamburg
Jörg Hartnagel, Gerabronn-Morstein
Martin Hartnagel, Stuttgart "


 

Im Zusammenhang mit besagten Demonstrationen ist häufig ein Zitat zu sehen, das Sophie Scholl zugeschrieben wird: “Der größte Schaden entsteht durch die schweigende Mehrheit, die nur überleben will, sich fügt und alles mitmacht.”


Im Artikel “Weiß der Kuckuck!” vom 16. September 2020 beschäftigt sich die Süddeutsche Zeitung mit diesem Zitat:

“Erst vor zwei Monaten, im Juli, ist es Gerald Krieghofer das erste Mal untergekommen, auf Twitter, im August schon wurde es auf Plakate gepinselt. Jetzt, im September, sagt er, gehöre es zu den beliebtesten vermeintlichen Bonmots von ihr im Netz. Krieghofer fand von Anfang an: Es wirkt komisch. Der Wiener Philosoph betreibt so etwas wie eine Zitat-Prüfstelle […].Bei Scholl stolperte er über die ‚schweigende Mehrheit‘. Diese Formulierung sei im deutschen Sprachgebrauch erst seit den 60er-, 70er-Jahren üblich, abgeleitet von dem englischen Ausdruck silent majority. Auch die Sophie-Scholl-Biografin Maren Gottschalk hat von dem Spruch noch nie gehört. Hildegard Kronawitter von der Weiße Rose Stiftung e.V. seufzt einmal vernehmlich am Telefon und spricht dann von einem ‚Missbrauch‘ und einer ‚Instrumentalisierung‘ der Ikone Sophie Scholl, die seit Jahren zu beobachten sei. Und überhaupt: Selbst wenn das Zitat stimmen würde, wäre es immer noch eine vollkommene Verzerrung, es auf hiesige Verhältnisse anzuwenden.“
[*/quote*]


Geolocation ist Nazidreck. Warum, benutzt die Weiße Rose Stiftung e.V. in ihrer Website Geolocation?

Genauer gesagt: Warum spioniert die Weiße Rose Stiftung e.V. die Sprache aus, in der der Browser eingestellt ist, und gibt dem Surfer ANDERE Texte aus als die, die er ganz bewußt lesen will? Man kann ja nicht einmal in ein anderes Sprach-Unterverzeichnis wechseln, weil ALLES im Javashit oder HTML5 gemacht wird.

Warum bekommt man auf einem auf ENGLISCH eingestellten PC nicht den deutschen Text zu sehen!?

Ihr kotzt mich an!



Um dem Rest der Welt diesen Text zu zeigen, zitiere ich ihn hier.

Das Internet ist nicht(s) für Analphabeten!
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Julian on November 25, 2020, 08:19:31 PM
[*quote*]
The Times of Israel

Coronavirus cabinet approves plan to reopen schools in most areas
High schools in green and yellow areas will reopen on Sunday, while middle schools will follow a week later
By TOI staff   24 November 2020, 6:38 am 0

Following a marathon debate, the coronavirus cabinet early Tuesday approved Education Minister Yoav Gallant’s plan to reopen most schools across the country.

Following an eight-hour discussion, it was decided that high schoolers in areas designated green and yellow will go back to school on Sunday.

Middle schools will reopen the following Sunday, December 6. Schools in red zones, those with high morbidity rates, will remain closed.

Since the government began lifting the lockdown restrictions imposed in mid-September, grades 1-4 returned to class, with grades 5-6 joining them on Tuesday.

Gallant welcomed the decision and said he would “step up testing for students and school staff in order to safeguard your health.”

“For you, dear students, all you have to do is get your bags ready,” he wrote in a Facebook post.
[...]
[*/quote*]

Und in den deutschen Lagern hat man sie auf die Rampe geschickt...
https://www.timesofisrael.com/coronavirus-cabinet-approves-plan-to-reopen-schools-in-most-areas/
Title: Deutsche Massenmörder, voll voraus: NRW schickt Schulkinder über die Planke
Post by: Thymian on November 28, 2020, 11:02:08 AM
Kann man ein Virus verklagen? Irgendwie haben die Louis Quatorzes in NRW das Gehabe eines dementen Juristen, der meint, er könnte die Natur per Erlaß und Gerichtsurteil zwingen, ihm zu Willen zu sein. Es sei denn, die Machthaber sind eiskalte Massenmörder. EINER kann dement sein. Aber alle?

Auch der Sturm auf die Bastille hat klein angefangen...



Als Beweisstück in der Asservatenkammer:

https://outline.com/GfDWuU

[*quote*]
Eltern sauer: NRW verbietet geteilte Klassen an der Gesamtschule Lünen
Stephanie Tatenhorst November 27, 2020
Bezirksregierung teilt neuen Erlass mit

Doch in der Ministerpräsidentenkonferenz haben Schulministerium und Bezirksregierung Arnsberg am Freitag neu entschieden: Für alle Klassen der Jahrgangsstufen fünf bis sieben sowie Abschlussklassen gilt ab spätestens Mittwoch wieder klassischer Präsenzunterricht. „Da können wir auch ab Montag wieder normal arbeiten“, bestätigt Schulleiter Reinhold Bauhus, dass das Corona-Schutzkonzept der Schule nicht länger umgesetzt wird. „Denn nur die Klassen acht und neun weiter zu teilen, das macht keinen Sinn“, erklärt der Schulleiter.

Kommentieren mag er die Entscheidung aus Düsseldorf nicht. „Das steht mir auch nicht zu“, sagt der Schulleiter. Die Eltern indes nehmen kein Blatt vor den Mund: „Wir sind sehr erbost, was Arnsberg mit dem Ministerium da entschieden hat“, sagt Stadtschulpflegschaftsprecher Robert Goelzner, der selbst Kinder an der Schule hat. „Wir sind absolut gegen diese neue Entscheidung und werden alle Mittel dagegen nutzen, die uns zur Verfügung stehen“, sagt Goelzner.

Denn die Eltern sahen ihre Kinder nicht nur gut vor dem Virus geschützt, sondern auch gut im Stoff. Die Lehrer seien in Fragen der Arbeitssicherheit unterstützt worden. „Es gab ja nur halbe Klassen. Das war ein ganz anderer Unterricht. Viel intensiver“, schildert Nicole Kleine. „Auch die Schulbusse waren nie voll.“

Die Zahl der Lehrer in Quarantäne, so weiß Goelzner, konnte von 25 auf 4 reduziert werden. Die Zahl der isolierten Schüler von 180 auf 130. Zahlen, die auch Schulleiter Bauhus bestätigt. Und der Unterrichtsstoff? „Wir wussten, dass wir im Fokus stehen. Ich hatte immer wieder Rücksprache mit den Kollegen, wie die Lehre läuft. Aber es gab nichts Negatives zu bemerken.“ Mittels Klassenarbeiten und Lernstandserhebungen sollte das noch valide überprüft werden. „Aber die Chance hat man uns nun genommen“, sagt Bauhus.

Der hat nun Angst vor der Zukunft: Mit dem aus der Not geborenen Corona-Konzept hatte man die drohende Schulschließung verhindern können. Bei den hohen Inzidenzzahlen in Lünen würde die Corona-Welle die Schule aber nun wohl erwischen. „Und dann fehlen bei 20 bis 25 Prozent der Schüler digitale Endgeräte für den Unterricht auf Distanz. Diese Schüler werden wir verlieren“, so Bauhus.
[*/quote*]
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Vrolliastar on November 29, 2020, 09:14:46 PM
Stand: 3000
Title: Bürgermeister von Stollberg im Erzgebirge verbreitet Lügen
Post by: Vrolliastar on November 29, 2020, 09:16:58 PM
https://twitter.com/DoreenReinhard/status/1332070071590641665

[*quote*]
Doreen Reinhard @DoreenReinhard

Marcel Schmidt, Bürgermeister von Stollberg im Erzgebirge, äußert sich in einem FB-Statement zu den Corona-Maßnahmen. Er verbreitet u. a., dass eine Infektion bei den "Allermeisten nach derzeitigem Wissensstand nicht einmal Symptome hervorbringt".
Persevering face

https://m.facebook.com/stadtverwaltung.stollberg/photos/a.1636781096545484/2857495294474052/?type=3&source=48&__tn__=EH-R
Image

(https://pbs.twimg.com/media/Enx2q4RXIAAnm1y?format=png&name=900x900)

https://pbs.twimg.com/media/Enx2q4RXIAAnm1y?format=png&name=900x900

10:13 PM · Nov 26, 2020·Twitter for Android
21  Retweets 15  Quote Tweets 58  Likes
[*/quote*]

Title: Das AMT in STOLLBERG
Post by: Vrolliastar on November 29, 2020, 09:19:48 PM
https://amt24.sachsen.de/organisationseinheit/-/sbw-oe/Grosse+Kreisstadt+StollbergErzgeb-6001491-organisationseinheit-0

[*quote*]
Auf unserer Website werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Zum Inhalt wechseln
sachsen.de
    Deutsch
    Mein Servicekonto
    StartseiteOrganisationseinheit
Amt24 - zu Hause aufs Amt

    Große Kreisstadt Stollberg/Erzgeb.
        Basisinfos
        Beschreibung
        Persönlicher Kontakt
        Organisationseinheiten

Große Kreisstadt Stollberg/Erzgeb.

    Basisinfos
    Zugehörige Leistungen81

Große Kreisstadt Stollberg/Erzgeb.
Hausanschrift
Hauptmarkt 1
09366 Stollberg

Postfach
Postfach 1232
09362 Stollberg


Kontaktmöglichkeiten

Telefon     +49 37296 940
Fax     +49 37296 2437
E-Mail     info@stollberg-erzgebirge.de
Internet     http://www.stollberg-erzgebirge.de

Karte in eigenem Fenster öffnen
Karte anzeigen
Öffnungszeiten
Öffnungszeiten

Bürgerservice
Mo geschlossen
Di 08:30 - 18:00 Uhr
Mi 08:30 - 15:00 Uhr
Do 08:30 - 18:00 Uhr
Fr 08:30 - 13:00 Uhr
Sa 08:30 - 11:00 Uhr

Verwaltung
Mo geschlossen
Di 08:30 - 12:00 und 13:00 - 15:30 Uhr
Mi 08:30 - 12:00 Uhr
Do 08:30 - 12:00 und 13:00 - 17:30 Uhr
Fr 08:30 - 12:00 Uhr
Beschreibung

Stadtverwaltung, erfüllende Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Stollberg/Erzgeb.

Persönlicher Kontakt

Herr Marcel Schmidt Oberbürgermeister

Telefon     +49 37296 94111
Fax     +49 37296 2437
E-Mail     obm@stollberg-erzgebirge.de
Sprechzeiten
    -
Organisationseinheiten
        Bau-/Ordnungsamt [Große Kreisstadt Stollberg/Erzgeb.]
        Bürgerservice [Große Kreisstadt Stollberg/Erzgeb.]

Übergeordnete und nachgeordnete Dienststellen

    Große Kreisstadt Stollberg/Erzgeb.

Herausgeber

Sächsische Staatskanzlei Archivstraße 1 01097 Dresden
Telefon: +49 351 564-0 Telefax: +49 351 564-1025 E-Mail: info@sk.sachsen.de
Service

    Informationen zu Amt24
    Datenschutz
    Impressum
    Übersetzungen
    Kontakt
    eSignatur

Verwandte Portale

    REVOSax Recht und Vorschriftenverwaltung
    FÖMISAX Fördermitteldatenbank
    Publikationen
    Moderne Verwaltung

Zurück zum Anfang

[*/quote*]
Title: Zaster, Umsatz, Rituale.
Post by: Vrolliastar on November 29, 2020, 09:49:14 PM
"Weihnachten ist auch ein religiös motiviertes Fest, aber Weihnachten ist mehr als das."

"All der Reichtum unseres Landes, all der Wohlstand, gar der Überfluss, das alles fällt nicht vom Himmel."

"Welcher Polizist will an Heiligabend bei den Familien klingeln"

Die Bestatter klingeln gerne. Auch sie wollen Umsatz machen.


"Wir können wahrscheinlich nicht in jeder kommenden Grippewelle sämtliche Traditionen über Bord werfen, alle bisher geltenden Grundsätze beiseite schieben, um keine Menschen sterben lassen zu müssen."

Der folgende Text kam NACH einer Absage, die VON OBEN DIKTIERT wurde. Vielleicht auch, weil...



https://www.stollberg-erzgebirge.de/inhalte/stollberg/_aktuelles/bilder_aktuelles/absage_weihnachtsmarkt_neu

[*quote*]
Liebe Stollbergerinnen und liebe Stollberger,

Ich möchte unserer Bürgerschaft auf diesem Wege mitteilen, dass wir in diesem Jahr weder einen
Weihnachtsmarkt noch eine Bergparade veranstalten werden.

Diese Entscheidung erfolgt vor dem Hintergrund, dass der Landkreis sich außerstande sieht, diesen
beiden Veranstaltungen angesichts der derzeit verlautbarten Corona-Lage zuzustimmen.


Ich denke, mit den Meisten darin einig zu sein, dass dies eine traurige Nachricht ist.
Weihnachten ist auch ein religiös motiviertes Fest, aber Weihnachten ist mehr als das.
Weihnachten ist das Fest des Winters, das Fest der Zeit im Jahr, in der alles ruhiger wird.

Weinachten ist Familie und Freunde, das kleine Stück vom Jahr, in dem man das Gefühl hat, die
Hektik ist weggeschickt, die coolen Sprüche dürfen vor der Tür bleiben und wir wollen so sein, wie
es eigentlich immer im Jahr sein sollte - was wir aber eben sonst nicht schaffen.

All der Reichtum unseres Landes, all der Wohlstand, gar der Überfluss, das alles fällt nicht vom
Himmel.
Es ist das Ergebnis fleißiger, konzentrierter Arbeit vieler, vieler Menschen, unseres Volkes,
all derjenigen, die - vom Abfallwirtschaftler bis zur Zahnärztin - jeden Morgen zeitig aufstehen und
ineinander greifend dieses unglaubliche Land nach vorn tragen. Dass es uns gut geht, das liegt an
diesen Menschen, die zielgerichtet, mitdenkend und im ständigen Wettbewerb diesen Wohlstand
aufgebaut haben, weiter bauen und pflegen.

Diese Arbeit hinterläßt aber auch Spuren. Man kann nicht immer hasten und werkeln, stets unter
Druck stehen und zum Ziel hin streben.

Wir brauchen auch Ruhe und Weihnachten ist eben diese Ruhe. Das ganze Land geht in die
Weihnachtsferien, Weihnachten ist ein Fest des ganzen Volkes, eine große Ruhepause. Ein Stück
Jahr, in dem alle Zeit haben, zusammen zu kommen und eigentlich niemand auf die Kanaren oder
nach Australien fliegen will.

Und solche Zeit braucht auch Rituale. Denn Rituale sind Dinge und Abläufe, die nicht diskutiert
werden wollen, die einfach wiederholt werden wollen. Rituale werden nicht nach männlich,
weiblich, divers diskutiert, Rituale wollen auch nicht nach ökonomisch oder ökologisch sinnvoll
unterschieden werden. Rituale sind einfach da, solange es uns gibt. Weihnachten gab es schon
seit ein Jeder von uns ganz klein war. Zu Weihnachten sind wir immer zu Oma und Opa gegangen
und haben zu Hause als Familie zusammen gesessen. Rituale sind wie Wegmarkierungen, sie
geben Sicherheit und Vertrauen. Rituale halten Gesellschaften zusammen.

Zu Weihnachten gibt es einen Weihnachtsbaum und einen Weihnachtsmarkt und - im Erzgebirge -
eine Bergparade.

Corona ist - glücklicherweise - nicht die Pest des Mittelalters. An Corona sterben Menschen und
zurzeit auch mehr als im Sommer. Aber solange es Weihnachten gab, haben die Menschen sich mit
Naturkatastrophen, mit Krankheiten und Kriegen herum schlagen müssen. Jede Gesellschaft
musste sich ihren Herausforderungen stellen und ihren Weg finden. In manchen Gesellschaften
konnte derjenige, der sich auf die göttliche Bestimmung berief, seine Entscheidungen anordnen, in
anderen musste die Entscheidung im Miteinander getroffen werden.

Wie wollten wir eigentlich unseren Weihnachtsmarkt gestalten? War uns die Ansteckung egal? Sind
wir Verrückte? Nein, wir haben - wie eingangs dargestellt - das Ritual des Marktes und der Parade
für einen wichtigen Teil des Jahresablaufes erachtet und uns Gedanken darüber gemacht, wie wir
trotz Corona an diesen Ritualen festhalten können.

1

Unsere Lösung lautete: ein Weihnachtsmarkt auf dem Schillerplatz nur für Stollberger und auf
1.000 Besucher begrenzt, bedeutet unter freiem Himmel kein gesteigertes Infektionsrisiko, denn in
unserer kleinen Stadt treffen sich die Menschen auch sonst beim Bäcker, Simmel, im Kindergarten
und der Schule. Untereinander lässt sich die Ansteckung auch so nicht vermeiden und wenn wir
keine Menschen von außerhalb dazu holen, dann ist das Risiko praktisch nicht da - vor allem, wenn
Risikogruppen eigenverantwortlich gar nicht erst kommen. Die Bergparade hätten wir genauso
organisiert: auf der Breitscheidstrasse laufen die Habitträger, die Gablenz ist eine schöne
natürliche Grenze und auf der Brückenstrasse steht das Publikum, ebenfalls abgegrenzt und
ausschließlich Stollbergern wird der Zugang gewährt.

Die Politik wollte es nicht und damit meine ich nicht den Landrat. Frank Vogel hat vor einigen
Wochen erwähnt, auch wenn das Erzgebirge als Hotspot eingestuft wird, würden bei uns nicht die
Leute wie die Fliegen sterben.

Sofort gab es die politisch Korrekten, die ihm daraufhin die Leviten zu lesen androhten.
In unserem Lande - und natürlich auch darüber hinaus - wird zurzeit nach Schützenswertem
Ausschau gehalten: nach schützenswerter Umwelt, schützenswerten Minderheiten, nach
vermeintlichen oder wirklichen Opfern - um sich zum Retter derselben aufzuschwingen und sein
Ego dadurch bestmöglich entfalten zu können. Vergessen wird dabei - die große Mehrheit. Mit den
derzeitige Corona-Deutern und -Verordnungen schützen wir auch potentielle und wirkliche Opfer -
die nebenher entstehenden Kollateralschäden übersehen wir geflissentlich.

Unsere Verfassung gibt uns den - seit der Abschaffung der Monarchie - glücklicherweise geltenden
Minderheitenschutz vor. Wir dürfen und wollen Menschen, die sich von der großen Mehrheit
unterscheiden, deshalb nicht benachteiligen. Wer allerdings heute in den Stellenanzeigen das Wort
„divers“ liest, fragt sich manchmal, ob die Verfassungsväter und -mütter damals schon so viel
Phantasie hatten.

Wir werden sehen, ob Corona mehr Opfer kosten wird, als schwere Grippewellen in den letzten
Jahren forderten. Wir können wahrscheinlich nicht in jeder kommenden Grippewelle sämtliche
Traditionen über Bord werfen, alle bisher geltenden Grundsätze beiseite schieben, um keine
Menschen sterben lassen zu müssen.


Zweifelhaft ist meiner Ansicht nach, ob es einem guten Zweck dient, wenn die Politik derzeit den
Bürgern unseres Landes in Aussicht stellt, wenn alle ihren Anordnungen folgen, träfe uns kein
Unglück - der Staat könne quasi Gott ersetzen.

Wenn ich noch einmal kurz auf unsere Wirtschaft zurück kommen darf: in unserem nationalen
Wirtschaftssystem, das offensichtlich (derzeit noch) sehr erfolgreich ist, entscheidet der Markt, also
die Kunden über das bessere Unternehmen. Es gibt einen Wettbewerb der Produkte und einen
Wettbewerb der Meinungen. Sollte es in der Demokratie nicht auch so sein? Sollte nicht anstelle
eines immer wieder zitierten Institutes die Vielfalt der Wissenschaftler und Ärzte unseres Landes in
die Debatte eintreten? Wollen wir in solchen Zeiten wie den jetzigen von der Unfehlbarkeit einiger
Weniger ausgehen oder nicht doch den Diskurs Vieler entscheiden lassen? Geht es nicht darum,
die beste Lösung zu finden anstelle der Darstellung von Macht?

In der Geschichte unseres Landes war „Unfehlbarkeit“ nie der Weg zum Erfolg, im Gegenteil.
Auch ich möchte in unserer Stadt niemanden „sterben lassen“. Aber ich möchte auch keine
Polizisten zu Weihnachten zwingen, bei der Bürgerschaft die Gäste zählen zu gehen. Es steht dem
Staat nach meiner Meinung nicht zu, sich derart in die intimsten Familienangelegenheiten
einzumischen - schon gar nicht auf einer derart fraglichen Datengrundlage. Auch das Robert-Koch-
Institut weiß nicht mehr als es testet.

2

Man sollte doch bitte bis zu Ende denken, wenn man eine neue Verordnung heraus gibt. Welcher
Polizist will an Heiligabend bei den Familien klingeln
, um die Gäste des Weihnachtsfestes zu zählen
und deren Berechtigung zur Teilnahme am selbigen zu kontrollieren? Selbst wenn wir
Hundertschaften an Bereitschaftspolizisten dazu bringen würden - was würde das aus unserem
Lande machen?

Statistisch betrachtet schützen die derzeitigen Maßnahmen nur einen sehr kleinen Teil unserer
Bevölkerung vor einer Krankheit, die selbst bei Infektion für die Allermeisten nach derzeitigem
Wissensstand nicht einmal Symptome hervor bringt.

Jeder Minderheit alles recht zu machen und darüber die Mehrheit zu vergessen, übersieht die alte
Weisheit „Einem jeden Recht getan, das ist die Kunst, die niemand kann!“

In dieser Weisheit steckt die Erkenntnis, dass jede Entscheidung zwei Seiten hat. Der Vorteil des
Einen führt zum Nachteil des Anderen. Mir persönlich scheint derzeit der Ausgleich zwischen den
zu wahrenden Interessen nicht gelungen.

Ich wünsche unserer Bürgerschaft, dass die ansteigende Zerrissenheit der Meinungen in unserem
Lande wenigstens in den nächsten Tagen und Wochen zur Seite geschoben werden kann. Unsere
Stadt ist ein Wirtschaftsstandort, unsere Stadt blüht und gedeiht, aber auch wir brauchen die Zeit
der Weihnacht als Zeit der Ruhe, des Insichgehens, der Familie und Freunde. Weihnachten ist
verbindend, nicht trennend. Wenn wir nun auch auf wichtige Rituale verzichten, sollten wir die
verbleibenden noch stärker in die Mitte rücken: bereiten wir uns auf das Fest vor - nicht nur beim
Einkauf, auch innerlich! Freuen wir uns auf die gemeinsamen Stunden, feiern wir das Leben und
die Zuversicht, schließen wir Ängste und Panikmache aus, genießen wir uns und unsere Lieben!
Glück Auf!

Marcel Schmidt
Bürgermeister


3
[*/quote*]




Der obige  Text kam NACH einer Absage, die VON OBEN DIKTIERT wurde. Vielleicht auch, weil...

Deus lo vult!

"Für eine Stellungnahme zu seinem Schreiben war er auf Anfrage der taz bei der Stadt Stollberg nicht erreichbar. Der Grund: Der Bürgermeister befindet sich in Quarantäne."

Quelle:
Bürgermeister zweifelt Corona an: Glühwein statt Rücksicht
In Stollberg im Erzgebirge will der Bürgermeister am Weihnachtsmarkt festhalten. Er nimmt Corona nicht ernst und hetzt gegen Minderheiten.
https://taz.de/Buergermeister-zweifelt-Corona-an/!5731937/


Die kleine Minderheit, die vernachlässigt werden kann, was will die eigentlich? Bürgermeister sein?

Ein Gottesgericht möge darüber urteilen...
Title: Deutsche Massenmörder, voll voraus! Das Nazibook als treuer Begleiter.
Post by: Vrolliastar on November 29, 2020, 09:57:08 PM
In dem Nazistall Facebook ist in der Stollberger Krippe dieses Stroh:

https://web.facebook.com/stadtverwaltung.stollberg/photos/a.1636781096545484/2857495294474052/?_rdc=1&_rdr

[*quote*]
Forgot Account?
Stadt Stollberg
26. November um 02:48  ·
Liebe Stollbergerinnen und liebe Stollberger,

Ich möchte unserer Bürgerschaft auf diesem Wege mitteilen, dass wir in diesem Jahr weder einen Weihnachtsmarkt noch eine Bergparade veranstalten werden.

Diese Entscheidung erfolgt vor dem Hintergrund, dass der Landkreis sich außerstande sieht, diesen beiden Veranstaltungen angesichts der derzeit verlautbarten Corona-Lage zuzustimmen.

Ich denke, mit den Meisten darin einig zu sein, dass dies eine traurige Nachricht ist.

Weihnachten ist auch ein religiös motiviertes Fest, aber Weihnachten ist mehr als das. Weihnachten ist das Fest des Winters, das Fest der Zeit im Jahr, in der alles ruhiger wird. Weinachten ist Familie und Freunde, das kleine Stück vom Jahr, in dem man das Gefühl hat, die Hektik ist weggeschickt, die coolen Sprüche dürfen vor der Tür bleiben und wir wollen so sein, wie es eigentlich immer im Jahr sein sollte - was wir aber eben sonst nicht schaffen.

All der Reichtum unseres Landes, all der Wohlstand, gar der Überfluss, das alles fällt nicht vom Himmel. Es ist das Ergebnis fleißiger, konzentrierter Arbeit vieler, vieler Menschen, unseres Volkes, all derjenigen, die - vom Abfallwirtschaftler bis zur Zahnärztin - jeden Morgen zeitig aufstehen und ineinander greifend dieses unglaubliche Land nach vorn tragen. Dass es uns gut geht, das liegt an diesen Menschen, die zielgerichtet, mitdenkend und im ständigen Wettbewerb diesen Wohlstand aufgebaut haben, weiter bauen und pflegen.

Diese Arbeit hinterläßt aber auch Spuren. Man kann nicht immer hasten und werkeln, stets unter Druck stehen und zum Ziel hin streben.

Wir brauchen auch Ruhe und Weihnachten ist eben diese Ruhe. Das ganze Land geht in die Weihnachtsferien, Weihnachten ist ein Fest des ganzen Volkes, eine große Ruhepause. Ein Stück Jahr, in dem alle Zeit haben, zusammen zu kommen und eigentlich niemand auf die Kanaren oder nach Australien fliegen will.

Und solche Zeit braucht auch Rituale. Denn Rituale sind Dinge und Abläufe, die nicht diskutiert werden wollen, die einfach wiederholt werden wollen. Rituale werden nicht nach männlich, weiblich, divers diskutiert, Rituale wollen auch nicht nach ökonomisch oder ökologisch sinnvoll unterschieden werden. Rituale sind einfach da, solange es uns gibt. Weihnachten gab es schon seit ein Jeder von uns ganz klein war. Zu Weihnachten sind wir immer zu Oma und Opa gegangen und haben zu Hause als Familie zusammen gesessen. Rituale sind wie Wegmarkierungen, sie geben Sicherheit und Vertrauen. Rituale halten Gesellschaften zusammen.

Zu Weihnachten gibt es einen Weihnachtsbaum und einen Weihnachtsmarkt und - im Erzgebirge - eine Bergparade.

Corona ist - glücklicherweise - nicht die Pest des Mittelalters. An Corona sterben Menschen und zurzeit auch mehr als im Sommer. Aber solange es Weihnachten gab, haben die Menschen sich mit Naturkatastrophen, mit Krankheiten und Kriegen herum schlagen müssen. Jede Gesellschaft musste sich ihren Herausforderungen stellen und ihren Weg finden. In manchen Gesellschaften konnte derjenige, der sich auf die göttliche Bestimmung berief, seine Entscheidungen anordnen, in anderen musste die Entscheidung im Miteinander getroffen werden.

Wie wollten wir eigentlich unseren Weihnachtsmarkt gestalten? War uns die Ansteckung egal? Sind wir Verrückte? Nein, wir haben - wie eingangs dargestellt - das Ritual des Marktes und der Parade für einen wichtigen Teil des Jahresablaufes erachtet und uns Gedanken darüber gemacht, wie wir trotz Corona an diesen Ritualen festhalten können.
Unsere Lösung lautete: ein Weihnachtsmarkt auf dem Schillerplatz nur für Stollberger und auf 1.000 Besucher begrenzt, bedeutet unter freiem Himmel kein gesteigertes Infektionsrisiko, denn in unserer kleinen Stadt treffen sich die Menschen auch sonst beim Bäcker, Simmel, im Kindergarten und der Schule. Untereinander lässt sich die Ansteckung auch so nicht vermeiden und wenn wir keine Menschen von außerhalb dazu holen, dann ist das Risiko praktisch nicht da - vor allem, wenn Risikogruppen eigenverantwortlich gar nicht erst kommen. Die Bergparade hätten wir genauso organisiert: auf der Breitscheidstrasse laufen die Habitträger, die Gablenz ist eine schöne natürliche Grenze und auf der Brückenstrasse steht das Publikum, ebenfalls abgegrenzt und ausschließlich Stollbergern wird der Zugang gewährt.

Die Politik wollte es nicht und damit meine ich nicht den Landrat. Frank Vogel hat vor einigen Wochen erwähnt, auch wenn das Erzgebirge als Hotspot eingestuft wird, würden bei uns nicht die Leute wie die Fliegen sterben.
Sofort gab es die politisch Korrekten, die ihm daraufhin die Leviten zu lesen androhten.

In unserem Lande - und natürlich auch darüber hinaus - wird zurzeit nach Schützenswertem
Ausschau gehalten: nach schützenswerter Umwelt, schützenswerten Minderheiten, nach vermeintlichen oder wirklichen Opfern - um sich zum Retter derselben aufzuschwingen und sein Ego dadurch bestmöglich entfalten zu können. Vergessen wird dabei - die große Mehrheit. Mit den derzeitige Corona-Deutern und -Verordnungen schützen wir auch potentielle und wirkliche Opfer - die nebenher entstehenden Kollateralschäden übersehen wir geflissentlich.

Unsere Verfassung gibt uns den - seit der Abschaffung der Monarchie - glücklicherweise geltenden Minderheitenschutz vor. Wir dürfen und wollen Menschen, die sich von der großen Mehrheit unterscheiden, deshalb nicht benachteiligen. Wer allerdings heute in den Stellenanzeigen das Wort „divers“ liest, fragt sich manchmal, ob die Verfassungsväter und -mütter damals schon so viel Phantasie hatten.

Wir werden sehen, ob Corona mehr Opfer kosten wird, als schwere Grippewellen in den letzten Jahren forderten. Wir können wahrscheinlich nicht in jeder kommenden Grippewelle sämtliche Traditionen über Bord werfen, alle bisher geltenden Grundsätze beiseite schieben, um keine Menschen sterben lassen zu müssen.

Zweifelhaft ist meiner Ansicht nach, ob es einem guten Zweck dient, wenn die Politik derzeit den Bürgern unseres Landes in Aussicht stellt, wenn alle ihren Anordnungen folgen, träfe uns kein Unglück - der Staat könne quasi Gott ersetzen.

Wenn ich noch einmal kurz auf unsere Wirtschaft zurück kommen darf: in unserem nationalen Wirtschaftssystem, das offensichtlich (derzeit noch) sehr erfolgreich ist, entscheidet der Markt, also die Kunden über das bessere Unternehmen. Es gibt einen Wettbewerb der Produkte und einen Wettbewerb der Meinungen. Sollte es in der Demokratie nicht auch so sein? Sollte nicht anstelle eines immer wieder zitierten Institutes die Vielfalt der Wissenschaftler und Ärzte unseres Landes in die Debatte eintreten? Wollen wir in solchen Zeiten wie den jetzigen von der Unfehlbarkeit einiger Weniger ausgehen oder nicht doch den Diskurs Vieler entscheiden lassen? Geht es nicht darum, die beste Lösung zu finden anstelle der Darstellung von Macht?

In der Geschichte unseres Landes war „Unfehlbarkeit“ nie der Weg zum Erfolg, im Gegenteil.

Auch ich möchte in unserer Stadt niemanden „sterben lassen“. Aber ich möchte auch keine Polizisten zu Weihnachten zwingen, bei der Bürgerschaft die Gäste zählen zu gehen. Es steht dem Staat nach meiner Meinung nicht zu, sich derart in die intimsten Familienangelegenheiten einzumischen - schon gar nicht auf einer derart fraglichen Datengrundlage. Auch das Robert-Koch-Institut weiß nicht mehr als es testet.

Man sollte doch bitte bis zu Ende denken, wenn man eine neue Verordnung heraus gibt. Welcher Polizist will an Heiligabend bei den Familien klingeln, um die Gäste des Weihnachtsfestes zu zählen und deren Berechtigung zur Teilnahme am selbigen zu kontrollieren? Selbst wenn wir Hundertschaften an Bereitschaftspolizisten dazu bringen würden - was würde das aus unserem Lande machen?

Statistisch betrachtet schützen die derzeitigen Maßnahmen nur einen sehr kleinen Teil unserer Bevölkerung vor einer Krankheit, die selbst bei Infektion für die Allermeisten nach derzeitigem Wissensstand nicht einmal Symptome hervor bringt.

Jeder Minderheit alles recht zu machen und darüber die Mehrheit zu vergessen, übersieht die alte Weisheit „Einem jeden Recht getan, das ist die Kunst, die niemand kann!“

In dieser Weisheit steckt die Erkenntnis, dass jede Entscheidung zwei Seiten hat. Der Vorteil des Einen führt zum Nachteil des Anderen. Mir persönlich scheint derzeit der Ausgleich zwischen den zu wahrenden Interessen nicht gelungen.

Ich wünsche unserer Bürgerschaft, dass die ansteigende Zerrissenheit der Meinungen in unserem Lande wenigstens in den nächsten Tagen und Wochen zur Seite geschoben werden kann. Unsere Stadt ist ein Wirtschaftsstandort, unsere Stadt blüht und gedeiht, aber auch wir brauchen die Zeit der Weihnacht als Zeit der Ruhe, des Insichgehens, der Familie und Freunde. Weihnachten ist verbindend, nicht trennend. Wenn wir nun auch auf wichtige Rituale verzichten, sollten wir die verbleibenden noch stärker in die Mitte rücken: bereiten wir uns auf das Fest vor - nicht nur beim Einkauf, auch innerlich! Freuen wir uns auf die gemeinsamen Stunden, feiern wir das Leben und die Zuversicht, schließen wir Ängste und Panikmache aus, genießen wir uns und unsere Lieben!

Glück Auf!

Marcel Schmidt
Bürgermeister See Less
1.315
891 Comments
912 Shares
Comments

Autor/in
Stadt Stollberg
Liebe Diskussionsteilnehmer, heute findet nicht nur in unserer Region black friday statt - die Angebote werden erwartungsgemäß zu Andrang in den Geschäften führen. Ein Andrang, der mehr Verbreitung von Viren erwarten lässt als ein reglementierter Weihnachtsmarkt unter freiem Himmel. Wer auf solche Widersprüche hinweist, trägt also entweder einen Aluhut oder leugnet das Krankheitsbild Corona? Ich bin überrascht, wie aggressiv und persönlich einige Kommentare sind. Allerdings war damit zu rechnen. Positiv finde ich, dass eine rege Diskussion Zustand gekommen ist - das sollte ja das Ziel der demokratischen Meinungsbildung sein: sich mit anderen Meinungen auseinander zu setzen und auszutauschen. Schön wäre es, wenn dabei gegenseitige Beleidigungen und Unterstellungen vermieden werden könnten. Ich wünsche ein angenehmes Wochenende und eine schöne Adventszeit Marcel Schmidt
169

    2d

Frank Borgwardt
Glückwunsch an alle Stollberger*innen🤪
das Sie einen Bürgermeister haben der noch mit beiden Beinen im Leben steht.
Herzliche Adventsgrüße aus Chemnitz
51

    2d

Volker Hietschold
Ein sehr schöner, ausgewogener - und unter unseren heutigen Bedingungen wohl leider auch mutiger - Text. Vielen Dank, Herr Schmidt!
180

    3d

Tino Steger
Danke für das klare Statement. Eine schöne Adventszeit trotz allem aus Limbach-Oberfrohna nach Stolle.
Uns wird dieses Jahr die Schwibbogenausstellung in eurer Kirche fehlen. Das war unser Ritual. Und wir waren immer gerne auf euren Weihnachtsmarkt. Klein und nicht so überrannt.
Lieber Gruss und ein herzliches "Glück Auf" ins Erzgebirge.
21

    2d

Lewin Berner
Lieber Herr Bürgermeister Schmidt,
Lob und Anerkennung für diese differenzierten, klugen und offenen Worte. In Zeiten wie diesen ist dazu besonders viel Mut erforderlich. Chapeau! 💐
68

    3d

Véronique Teichert
Sehr gut geschrieben....ich bin stolz in einer Stadt mit so einem Bürgermeister zu leben.
Es leugnet keiner Corona aber wer nicht nur den Mainstream Medien folgt und sich beliest und einiges hinterfragt, wird vieles anders betrachten.
Ich bin voll und … See More
45

    3d

6 of 289
See more of Stadt Stollberg on Facebook
or
[*/quote*]



"der Staat könne quasi Gott ersetzen". Das nicht. Aber der Gott kann die Menschen ersetzen. Wozu denn sonst hat er die Viren nach Stollberg geschickt?
Title: Die Entfernung eines gewissen 'Professors' aus der Hochschule ist zwingend!
Post by: Pangwall on December 03, 2020, 04:30:10 AM
Die Entfernung eines gewissen 'Professors' aus der Hochschule ist zwingend!

Akademische Freiheit mag die Freiheit zum Forschen sein, aber auf gar keinen Fall gibt sie durchgeknallten Spinnern das Recht, ihre tödlichen Wahnideen zu verbreiten.


https://twitter.com/WahnSager/status/1334060131668156419

[*quote*]
--------------------------------
WahnSager @WahnSager

Richtig super, wie Professor #Homburg jetzt auch noch Personen aus Risikogruppen, die er durch seine sowieso schon gesundheitsverachtenden Forderungen gefährdet, mit Strafverfolgung droht!
Geht's noch zynischer?

Image

(https://pbs.twimg.com/media/EoOInpLW4AAj9vG?format=jpg&name=medium)

https://pbs.twimg.com/media/EoOInpLW4AAj9vG?format=jpg&name=medium

10:01 AM · Dec 2, 2020·Twitter for Android
40  Retweets 5  Quote Tweets 452  Likes

--------------------------------
WahnSager @WahnSager
21h
Replying to @WahnSager
Quote Tweet
WahnSager @WahnSager
 21h
Vorsicht! Wer demnächst so einen #MWGFD-Schwurbel-#Homburg-#Querdenker-Lügen Flyer in seinem Briefkasten findet TROTZ Aufkleber "Keine Werbung" kann sich wehren mit einer Abmahnung/Unterlassungsanspruch durch einen Anwalt, was den Verein teuer zu stehen kommen kann!

Bitte RT!


(https://pbs.twimg.com/media/EoOxZ2lWEAIZEad?format=jpg&name=900x900)

https://pbs.twimg.com/media/EoOxZ2lWEAIZEad?format=jpg&name=900x900
--------------------------------
[*/quote*]
Title: Grüße aus Sachsen, der Region des Todes --- Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Krant on December 05, 2020, 09:54:31 AM
https://twitter.com/MatthiasMeisner/status/1334820648573693953

[*quote*]
Matthias Meisner @MatthiasMeisner
Dec 4

#Kretschmer schrieb: "Der Austausch war sehr interessant und es hat mich sehr beeindruckt, welch weite Anreise die Gesprächspartner zum Teil in Kauf genommen haben, um an der Runde teilzunehmen."

Matthias Meisner @MatthiasMeisner
Dec 4
Er sei gern dem Wunsch nachgekommen, auch Argumente von Wissenschaftlern zu hören, die eine kritische bis ablehnende Haltung zu den Corona-Schutzmaßnahmen haben, da "erst und gerade die Auseinandersetzung mit Meinungen und Argumenten, die ich vielleicht noch nicht kenne...

Matthias Meisner @MatthiasMeisner
Dec 4
... oder die ich eventuell auch nicht teile, ein umfassendes Bild von der Lage und dem einzuschlagenden Weg ermöglichen". #Kretschmer versprach: "Sie sehen also, dass die Einschränkungen auf ein absolutes Mindestmaß zurückgeführt werden."

Matthias Meisner @MatthiasMeisner
Replying to
@MatthiasMeisner Der Brief von @MPKretschmer
 im Wortlaut:
Image
Image
Image
Image
12:23 PM · Dec 4, 2020·Twitter for iPhone
21
 Retweets
7
 Quote Tweets
169
 Likes
Matthias Meisner
@MatthiasMeisner
·
Dec 4
Replying to
@MatthiasMeisner
Über das Treffen von @MPKretschmer
 mit den Corona-Relativierern hatten @dertilly
 @echt_alice
 und Matthias Bau Ende August berichtet: https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2020/08/27/im-netz-der-corona-gegner/
 via @correctiv_fakt
 @correctiv_org
Im Netz der Corona-Gegner
Wie ein bundesweites Netzwerk von Wissenschaftlern, Meinungsmachern und Anwälten versucht, die Corona-Maßnahmen zu untergraben.
correctiv.org
Quadorna
@quadorno
·
Dec 4
Replying to
@MatthiasMeisner
 and
@MPKretschmer
Speicherkarte? Geleert? Was ist denn bloß los?
Unrelevant_Systemrelevant
@hospital_porter
·
Dec 4
Sicher nur ein paar Urlaubsschnappschüsse.
Mr. Captcha
Strawberry
@Mr__Captcha
·
1h
Replying to
@MatthiasMeisner
 and
@MPKretschmer
Darauf erstmal einen Stollen:
Quote Tweet
Michael Kretschmer
@MPKretschmer
 · 19h
Besuch mit Stollenübergabe im Städtischen Klinikum #Görlitz: Wir alle sind gefordert, das Infektionsgeschehen dringend und deutlich zu senken – und somit einen Beitrag zur Entlastung der Kliniken zu leisten. (SK) #Sachsen #CoronaSN
Image
Image
Image
[*/quote*]


Hier die Ursache:

(https://pbs.twimg.com/media/EoY8R_eXEAEmqxL?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/media/EoY8R_eXEAEmqxL?format=jpg&name=large

(https://pbs.twimg.com/media/EoY8R_hXIAEaf5L?format=jpg&name=small)]

https://pbs.twimg.com/media/EoY8R_hXIAEaf5L?format=jpg&name=medium

(https://pbs.twimg.com/media/EoY8R_ZWEAEXcO_?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/media/EoY8R_ZWEAEXcO_?format=jpg&name=medium

(https://pbs.twimg.com/media/EoY8R_fWMAEp1G4?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/media/EoY8R_fWMAEp1G4?format=jpg&name=medium


Und hier ist Folge: TOTE!

Auf der Landkarte ist Sachsen in LILA bis SCHWARZ zu sehen, der höchsten Infektionsrate, und damit auch der höchsen Sterberate. Und wer nicht stirbt, hat bleibende Organschäden.

(https://pbs.twimg.com/media/EoYOYdyW4AIFb92?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/media/EoYOYdyW4AIFb92?format=jpg&name=large
Title: 'Kein Zutritt mit Maske? Arzt behandelt Patienten ohne Mundschutz'
Post by: Thymian on December 08, 2020, 08:00:54 PM


Starker Tobak:

[*quote*]
PNP.de

Altötting
Kein Zutritt mit Maske? Arzt behandelt Patienten ohne Mundschutz

Arzt behandelt auch im Altenheim ohne Mundschutz
05.12.2020 | Stand 05.12.2020, 16:10 Uhr
Profilbild
Johanna Richter
Redakteurin

Ein Altöttinger Arzt verbietet seinen Patienten mit Maske per Aushang den Zutritt zu seiner Praxis. Auch eine Altenheim-Bewohnerin hat er ohne Maske behandelt - und den Heimleiter angezeigt.

"Die Pandemie ist beendet" - das war am 2. Dezember auf einem Aushang vor der Praxis des Altöttingers Dr. Hans-Ulrich Mayr, Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie, zu lesen. Mayr begründet das damit, dass der Beweis erbracht worden sei, dass es keine Pandemie gibt und der PCR-Test keine Aussagekraft habe. "Und wenn Sie weiter eine Maske tragen, sind Sie selber schuld. Aber bitte nicht in unserer Praxis." Mehrere Altöttinger sind auf den Aushang von Mayr, der für die AfD im Altöttinger Stadtrat sitzt, aufmerksam geworden. Mayr beteuert jedoch, dass er sich in seiner Praxis an die Vorgaben hält.

Mayrs Ablehnung gegenüber dem Tragen von Masken wird auch in seinem Internetblog deutlich. Dort kritisiert er die Pflicht dazu, bezeichnet sie als "Maskentheater". Eine Bewohnerin eines Altenheims hat der Arzt am Donnerstag ebenfalls ohne Maske behandelt. Heimleiter Georg Sigl-Lehner hat Mayr deshalb des Hauses verwiesen. Dafür zeigte wiederum Mayr den Heimleiter an.

Kostenfrei anmelden und weiterlesen
Diesen Bericht können Sie als registrierter Nutzer kostenlos lesen. Ein Abo ist nicht nötig.
[...]
[*/quote*]

mehr:
https://www.pnp.de/lokales/landkreis-altoetting/altoetting/Kein-Zutritt-mit-Maske-Arzt-behandelt-Patienten-ohne-Mundschutz-3857770.html



[*quote*]
Faktencheck
Irreführender Aushang in Arztpraxis: AfD-Stadtrat erklärt Corona-Pandemie fälschlicherweise für „beendet“

Es gebe Beweise dafür, dass es „keine Corona-Pandemie gibt“, behauptet der Arzt und Altöttinger AfD-Stadtrat Hans-Ulrich Mayr in einem Aushang in seiner Praxis, von dem ein Foto in Sozialen Netzwerken kursiert. Dort heißt es auch, der PCR-Test habe „keine Aussagekraft über Infektion und Krankheit“. Diese Aussagen sind größtenteils falsch.

von Till Eckert
08. Dezember 2020
[*/quote*]

mehr:
https://correctiv.org/faktencheck/2020/12/08/irrefuehrender-aushang-in-arztpraxis-afd-stadtrat-erklaert-corona-pandemie-faelschlicherweise-fuer-beendet/


https://www.gegenspieler.org/aktuell/

SCREENSHOT:

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Akten_fuer_die_Staatsanwaltschaft/PANDEMIE_ENTGLEISUNG_DES_HANS_ULRICH_MAYR_DEZEMBER_2020_2_800.jpg)

1906 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Akten_fuer_die_Staatsanwaltschaft/PANDEMIE_ENTGLEISUNG_DES_HANS_ULRICH_MAYR_DEZEMBER_2020_2_1920.jpg

TEXT:

[*quote*]
Hans-Ulrich Mayr

    Credo
    Aktuell
    Tagebuch
    Archiv
    Buch
    Dokumente
    Zitat
    Lebenslauf
    Impressum / Kontakt

Meine Damen und Herren. Meine Video-Erklärung zur aktuellen epidemiologischen Situation vom 6.12.2020 wurde wegen "unangemessener Inhalte" von YouTube am frühen Morgen des 7.12.2020 gelöscht. Sie werden deshalb weitergeleitet auf BITCHUTE.COM. Dort können Sie das Video anschauen, nachdem Sie sich kostenlos angemeldet haben.

https://www.bitchute.com/video/0QXudPNc0Od1
Die Pandemie ist beendet.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe ärztliche Kollegen, liebe Freunde! Das positive Echo auf diese Aktion ist überwältigend. Beispielhaft für eine Antwort von mir auf die zahlreichen Kontaktaufnahmen, darf ich folgenden Kommentar veröffentlichen:
Papst em. Benedikt XVI als Prophet
Die Pandemie ist natürlich beendet, weil es gar keine war. Und der PCR-Test ist ja durch eine externe Gutachtergruppe (peer review) zerpflückt worden, womit das gesamte Corona-Kartenhaus an der Basis einstürzt. Wer sollte da nicht Mitleid haben mit der medizinischen Beflissenheit unserer Pseudo-Polit-Strategen, die sich immer mehr als eine Räuberbande erweist, was im Grunde schon von Papst em. Benedikt XVI. bei seiner Rede im Bundestag 2011 prophezeit worden war, als er den Heiligen Augustinus zitierte: „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“.

Altötting, den 5. Dezember 2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren!


Die Pandemie ist beendet, weil es nie eine gegeben hat!

Dies einmal vorweg.

Das Theater, das heutzutage in unserem Land und weltweit aufgezogen wird, basiert auf unhaltbaren Fakten. Ich darf Ihnen mitteilen, daß der Standard-Test für die Erkennung der COVID-19-Erkrankung nach neuesten Erkenntnissen nicht nur höchst fehlerhaft, sondern nutzlos ist. Dies haben international anerkannte Mediziner und Biologen festgestellt und am 27.11.2020 veröffentlicht. Ich verweise auf den Artikel hier.

Einen Test zur Erkennung einer Krankheit zuzulassen, der nachweislich keine ordentlichen Ergebnisse produzieren kann, ist höchst fahrlässig. An den Ergebnissen dieses nutzlosen Testes ein ganzes Land in den wirtschaftlichen und sozialen Stillstand zu manövrieren ist ein Verbrechen!

Wir haben mit Corona eine Grippe, die keine höhere Sterblichkeit verursacht als alle anderen Grippen. Aus diesem Grund ist es auch medizinisch unsinnig von einer "Pandemie" zu sprechen.

In einem Artikel der Passauer Neuen Presse vom 5.12.2020 wird ein Photo vom einem Aushang gezeigt, das einen fiktiven Charakter hatte, weil es kurzzeitig außerhalb der Sprechzeiten angebracht war und nicht für die Öffentlichkeit oder Patienten gedacht war. Zu behaupten, ich würde meinen Patienten oder meinem Personal verbieten, in der Praxis die sog. "Maske" zu tragen, ist deshalb eine Verleumdung.

Ich bin seit über 40 Jahren Arzt und bin mir der Verantwortung für meine Patienten im vollem Umfang bewusst. Ich widersetze mich aber dem Zwang, meine Patienten durch sinnlose Maßnahmen unnötig in körperlicher und seelischer Hinsicht noch kränker zu machen als sie eh schon sind.

Bei YouTube nach weniger als 12 Stunden schon gelöscht! Welche Ehre!

Dieser Zeitungsartikel berichtet in wesentlichen Punkten die Unwahrheit. Ich weise keine Patienten mit Maske ab. Auch wurden meine Mitarbeiter nie angehalten, keine Maske zu tragen. Diese Aussagen sind verleumderisch und werden von mir rechtlich verfolgt.

AÖ, 6.12.2020- H.-U.Mayr

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Akten_fuer_die_Staatsanwaltschaft/PANDEMIE_ENTGLEISUNG_DES_HANS_ULRICH_MAYR_DEZEMBER_2020_3_800.jpg)

http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Akten_fuer_die_Staatsanwaltschaft/PANDEMIE_ENTGLEISUNG_DES_HANS_ULRICH_MAYR_DEZEMBER_2020_3_1280.jpg


Impressum | Datenschutz | Sitemap
Alle Rechte bei Hans-Ulrich Mayr
Anmelden
[*/quote*]


Das dort angegebene Video:
https://www.bitchute.com/video/0QXudPNc0Od1/

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Akten_fuer_die_Staatsanwaltschaft/PANDEMIE_ENTGLEISUNG_DES_HANS_ULRICH_MAYR_DEZEMBER_2020_1_800.jpg)

1906 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Akten_fuer_die_Staatsanwaltschaft/PANDEMIE_ENTGLEISUNG_DES_HANS_ULRICH_MAYR_DEZEMBER_2020_1_1920.jpg


In der Firmenwebsite gibt es diese Meldung als Begrüßungspopup:

https://nephrologische-praxis.de/

[*quote*]
In unserer nephrologischen Praxis gibt es aktuell keine Beeinträchtigungen wegen des Coronavirus.
Alle Termine werden eingehalten & unser Praxis- und Dialysebetrieb läuft wie gewohnt. Untersuchungen finden nur nach Terminvereinbarung statt. Denken Sie bitte an eine Mund-Nasen-Bedeckung wenn Sie in unsere Praxis kommen.

BITTE NICHT AUF UNTERSUCHUNGEN UND BEHANDLUNGEN VERZICHTEN!

Ihre Gesundheit ist unser oberstes Ziel. Bitte verzichten Sie deshalb nicht aus Sorge vor einer Corona-Infektion auf wichtige Untersuchungen und Behandlungen. Durch umfassende Hygiene- und Abstandsmaßnahmen sorgen wir für Ihre Sicherheit in unserer nephrologischen Praxis.

Sollten Sie an Erkältungssymptome wie Husten, Schnupfen oder Halskratzen leiden, melden Sie sich bitte unbedingt bei uns – telefonisch unter 08671 6222 oder per E-Mail unter info@mvz-dmk.de

Aufgrund von allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen bitten wir Sie dann, Ihren Termin zu verschieben. Gemeinsam finden wir einen neuen Termin für Sie.
[*/quote*]


Wenn Söder nicht bald seinen faulen Hintern bewegt, wird er rausgetragen. Und nicht bloß Söder...

20000 Tote fordern Rache.
Title: Vorwurf:unrichtige Gesundheitszeugnisse: Strafbefehl über 22 500 Euro für Ärztin
Post by: Julian on December 08, 2020, 08:50:56 PM
[*quote*]
Badische Zeitung

Vorwurf: unrichtige Gesundheitszeugnisse
Strafbefehl über 22 500 Euro für Offenburger Ärztin

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Mo, 07. Dezember 2020 um 18:45 Uhr

Offenburg | 9

BZ-Plus Weil sie angeblich Atteste gegen das Maskentragen ausgestellt habe, ohne die Patienten selbst in Augenschein zu nehmen, droht eine hohe Strafe. Die Ärztin erklärt: "Ich werde kämpfen bis zum Letzten."

    Auf den von Hubert Kraus angemeldeten ...Offenburger Ärztin häufig aufgetreten. | Foto: Ralf Burgmaier
    Auf den von Hubert Kraus angemeldeten Versammlungen unter dem Motto „Zeig dein Gesicht für die Grundrechte“ ist die Offenburger Ärztin häufig aufgetreten. Foto: Ralf Burgmaier

    Verlinken

Eine Offenburger Ärztin und Homöopathin hat vom Amtsgericht einen Strafbefehl über 22.500 Euro erhalten. Alternativ müsste sie für 150 Tage ins Gefängnis. Der Vorwurf lautet auf "Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse" gegen das Maskentragen. Die Ärztin erklärt auf Anfrage, dass sie gegen den Strafbefehl juristische vorgehen werde.

Die Offenburgerin mit jahrzehntelanger Praxis ist Ärztin für klassische Homöopathie. Sie engagiert sich seit Beginn der Corona-Krise immer wieder bei der Initiative "Zeig dein Gesicht für die Grundrechte" des Oberacherner Unternehmers Hubert Kraus. Bei deren Kundgebungen gegen die Einschränkung der ...

    Anmelden
[*/quote*]

mehr:
https://www.badische-zeitung.de/strafbefehl-ueber-22-500-euro-fuer-offenburger-aerztin



Da könnte man doch ... das Internet befragen...




[*quote*]
Ihre Gastgeberin
Perin Dinekli
Ärztin für Klassische Homöopathie
Yogalehrerin

Villa Simmler
Franz-Volk-Strasse 47
77652 Offenburg

Ich bin Mutter von drei Kindern, lebe und arbeite seit Mai `97 in der Villa Simmler und fühle mich diesem Ort von ganzem Herzen verbunden.

Seit `91 führe ich eine Privatpraxis als Ärztin für klassiche Homöopathie.

Von `88 bis `91 gab ich Seminare und hielt Vorträge über homöopathische Arzneimittelbilder in den
Bad Boller Homöopathiewochen und an Heilpraktikerschulen in Köln, wo ich studiert und bis `91 auch gelebt habe. Seit `92 mache ich eine berufsbegleitende Ausbildung in Transaktionsanalyse.
Überdies praktiziere ich seit über 20 Jahren Yoga und biete Kurse in der Villa an.
[...]
[*quote*]

mehr:
http://villasimmlerperindinekli.blogspot.com/2005/09/ihre-gastgeberin.html



[*quote*]
Villa Simmler
Kunst – Gesundheit – Seminare
Gedanken zum aktuellen Infektionsgeschehen 2020

7 Millionen sterben jährlich an Herzinfarkt,
6,2 millionen an Schlaganfall und
6,2 Millionen an chron. Lungenerkrankungen und Pneumonien
1,9 M an Durchfallerkrankungen
1,5 Millionen an Luftröhren- und Lungenkrebs…..
1,6 M an Aids
1,4 M an Diabetes
Hat man deshalb etwa weltweit die Tabakindustrie verboten oder trifft man auch nur einen Bruchteil der momentanen Maßnahmen gegen Stress am Arbeitsplatz?
Immerhin 1,3 Millionen pro Jahr sterben an Verkehrsunfällen!
Schafft man deshalb etwa alle Autos ab?
Hier wieder der „wissenschaftliche Beleg“ durch die Tabelle der WHO der häufigsten Todesursachen:
161 Millionen Kinder sind durch Hunger unterentwickelt und
3,1 Millionen Kinder unter 5 Jahren sterben jährlich an Unterernährung!
Hört man deshalb etwa auf, in den Industrieländern Nahrung zu verschwenden
oder senkt man auch nur drastisch den perversen Fleischkonsum
oder geben die Reichen dieser Welt dafür auch nur einen winzigen Teil ihres unanständigen Vermögens her anstatt Essen mutwillig zu vernichten, um ihren Reichtum durch Spekulation in Hedgefonds noch zu vervielfachen?
Und ach ja viertens: auch in Schweden gab es nie ein Massensterben durch Corona, selbst wenn jeder einzelne Tote von der Presse medial gefeiert wird!
Ca. 500 Tote pro Millionen Einwohner, soweit ich weiß… und das ist auch nicht mehr als vor 4 J. in Österreich an Influenza gestorben sind.
Und in Brasilien sind es nicht mal 200 Tote pro Millionen, was einer sehr milden Influenzawelle entspricht. Braucht es noch mehr wissenschaftlich belegte Beweise dafür, dass es laut nachweislichen Fakten nirgendwo auf der Welt auch nur den geringsten Anlass gab und gibt für derartig folgenschwere unverantwortliche und dazu noch nicht im Geringsten evidenzbasierte Maßnahmen mit massiver weltweiter in diesem Maße tatsächlich nie dagewesener Freiheitsberaubung und Einschränkung der Persönlichkeitsrechte und unabsehbaren Folgen für die Weltwirtschaft, nahezu sicherem Konkurs und wirtschaftlichem Ruin der meisten kleinen und mittleren Unternehmen und Selbstständigen, ganz besonders im kreativ-künstlerischen Bereich, mit massivem Anstieg von Arbeitslosigkeit, Scheidungsrate, Depressionen und resultierendem Alltags-Drogenkonsum und zu erahnenden weitreichenden negativen Auswirkungen auf die Volksgesundheit….. steigender Zahl von Hungertoten in den ärmsten Ländern und Unzähligen, denen die notwendige Akutbehandlung grundlos verwehrt wird……
und wen schützen wir dadurch?
Etwa unsere Alten, denen man erst Angst und Schrecken einjagt und die man dann in den Altersheimen und Kliniken mit Hospitalkeimen und unterbezahltem überfordertem Pflegepersonal mit Gesichtsmaske alleine lässt, ihnen nicht nur jeden Besuch, sondern auch seelsorgerischen Beistand verwehrt? Die man angstmotiviert oft verfrüht zwangsbeatmet, was ganz sicher nicht angenehm und in den meisten Fällen…. gerade bei Risikopatienten nicht mal lebensrettend ist?
Ist es wirklich das, an was soviele Menschen zur Zeit glauben?
An dieses RKI, welches durch die Bill&MelindaGates-Stiftung finanziert wird und auch damals bei der Schweinegrippe, die genauso gefloppt hat, zufällig durch den gleichen Virologen Drosten, eine todbringende Seuche prognostiziert und dafür gesorgt hat, dass Milliarden unserer Steuergelder in diesen extrem nebenwirkungsbehafteten Impfstoff investiert wurden?

Was, wenn wir angeblichen Verschwörungstheoretiker doch Recht haben und es durch die drakonischen Maßnahmen nicht nur viel mehr Tote (v.a. Kinder!!!) geben wird, als dieses Virus jemals dahinraffen könnte, sondern unser Aller Leben im Zeitalter der von den Eliten und Politikern sogar offen angekündigten Neuen Normalität künftig schnell schleichend jeder spontanen Freiheit und Freude entbehrt und wir Fußvolk-Menschen, die nicht über die gleichen Macht- und Geldmittel verfügen wie die sogenannte Elite, bald vollständig von ihnen kontrolliert und deren absoluter Willkür ausgesetzt sind? Was, wenn wir tatenlos zusehen müssen, wie unsere maskierten Kinder immer kränker, ernster und immer trauriger werden, wie Menschen, die nicht die Staatsmeinung teilen, wie der Oberregierungsrat Stephan Kohn, der Gesundheitsamt-Chef Dr. Friedrich Pürner, die Rechtsanwältin Beate Bahner und viele Andere, suspendiert, strafversetzt oder in die Psychiatrie eingewiesen werden, wie (und auch das ist kein Konjunktiv mehr, sondern bereits Realität) alle andersdenkenden Ärzte bestenfalls nicht beachtet, meist jedoch diffamiert, verleumdet und, wie unter Anderem in meinem eigenen Fall, strafrechtlich verfolgt und existenziell mit Approbationsentzug bedroht werden, nur weil sie ihrem Eid und ihrem Gewissen treu sind, aus Verantwortungsgefühl die Wahrheit über die medizinischen Hintergründe dieser angeblichen Killerpandemie öffentlich sagen und Menschen mit gesundheitlichen Problemen, die unter der Maske leiden, Atteste ausstellen. Vor einigen Wochen haben 7 Polizeibeamte meine Praxis gestürmt und mit richterlichem Durchsuchungsbefehl alles nach Beweismitteln dafür durchwühlt, dass ich angeblich falsche Gesundheitszeugnisse ausstelle. Vieles wurde einfach beschlagnahmt und damit hat man nicht nur mich zutiefst erschreckt und gedemütigt, sondern auch mein Arztgeheimnis kaltblütig verletzt! Und das, obwohl selbst die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung bestätigt hat, dass das Maske tragen gegen Arbeitsschutzvorschriften verstößt und sich daher weigert, Haftung für Folgeschäden zu übernehmen und obwohl der PCR-Test, auf dem sämtliche Maßnahmen beruhen, in keinster Weise dafür gemacht und geeignet ist, irgendeine Infektion zu diagnostizieren!
Dieser Test schlägt bereits bei kleinsten Schnipselchen eines Corona-ähnlichen Virus (übrigens auch nach einer Grippeimpfung, die interessanterweise bei fast allen Coronatoten vorangegangen ist) positiv aus.
Auf unseren Schleimhäuten tummeln sich natürlicherweise alle möglichen Erreger…. Viren, Bakterien und Pilze, teils auch potentiell gefährliche wie z.B. A-Streptokokken, die Scharlach auslösen können oder Staphylokokken…. das ist ganz normal und Teil unserer Abwehr… also noch keine Infektion! Erst wenn ein Erreger sich so stark vermehrt, dass unser Immunsystem dadurch überfordert ist, infizieren wir uns….. das nennt man dann im Fachjargon Viruslast und es zeigt sich durch deutliche Symptome…. und erst dann sind wir ansteckend!
Es gibt keine symptomlose Infektion und folglich auch keine symptomlosen Anstecker oder Gefährder! Das ist einer der zahlreichen nicht evidenzbasierten Mythen, die herumgeistern und lediglich durch ihre Verbreitung wahr erscheinen.
Daher ist auch das Abstand halten von Gesunden zu Gesunden komplett unsinnig! Kranke sollten, egal um welchen Erreger es sich handelt, zuhause bleiben, um Andere und sich selbst zu schützen, aber nicht vor Gesunden, sondern vor anderen Kranken!
Durch das längere Tragen einer Maske entsteht ein ungesund-feuchtes Milieu, in dem sich alle potentiellen Krankheitserreger rasant schnell vermehren. Zur Zeit sehen wir Ärzte maskenbedingt unter Anderem ausgesprochen viele aggressive chronisch-persistierende Dermatosen (Haut-und Schleimhaut-Entzündungen), die sich teils weit in den Nasen-Rachen-Raum hineinziehen und wir sehen überdies vermehrt durch Aspergillose (Aspergillus ist ein Schimmelpilz, der im feucht-warmen Klima unter der Maske besonders gut gedeiht) hervorgerufene gefährliche Lungenentzündungen, selbst bei Kindern. Auch die angeblichen mysteriösen Spätfolgen von Corona, nämlich Schwäche, chronische Müdigkeit, Schwindel und Abgeschlagenheit sind interessanterweise typische Symptome einer andauernden CO2-Belastung mit Sauerstoffmangel und damit Kollateralschäden durch Maske tragen.

Die CO2-Anreicherung unter der Maske gilt ab 1 Promille im Arbeitsmedizinrecht als bedenklich und ab 2 Promille als inakzeptabel. Eine Konzentration von acht oder mehr Prozent CO2 in der Atemluft über eine Dauer von 30 bis 60 Minuten kann zum Tod führen.
Davor entstehen Kopfschmerzen, Schwindel, Konzentrationsschwäche und Bewusstlosigkeit. Als physikalisches Problem erweist sich, dass CO2 ein schweres Gas ist und dazu tendiert, sich abzusenken und in geeigneten Senken zu sammeln.
Vier bis fünf Prozent gelten als „betäubend“. In einem Artikel über Gärgas-Risiken erklärten die Wissenschaftler DI Harald Scheiblhofer und Ing. Herbert Stifter die Gefahrenstufen detailliert: Demnach können ab 0,5% bereits Schläfrigkeit und Konzentrationsschwächen auftauchen, ab 2% sind Atemfrequenz und Puls erhöht, das Atemzentrum gereizt. Ab vier Prozent treten Durchblutungsprobleme im Gehirn auf, Schwindel, Brechreiz und Ohrensausen sind möglich. Das tückische an CO2 ist der Umstand, dass man es nicht riechen kann, also weitgehend ohne Vorwarnung in sein Verderben läuft.
In Deutschland kamen nach dem tragischen Todesfall einer 13-jährigen Schülerin erste Fragen auf, welche durch die Obduktion bestätigt haben, dass außer dem CO2-Erstickungstod keine anderen möglichen Todesursachen in Frage kommen.
In so einem Fall haftet übrigens nicht die Regierung, die die Maskenpflicht angeordnet hat, sondern der Lehrer Betreuer oder Schulleiter, der nicht dafür gesorgt hat, dass dieses Kind von der Maskenpflicht entbunden wird oder der, was im Moment erschreckend häufig der Fall ist, ein vorhandenes ärztliches Attest nicht anerkennt, weil z.B. angemessen an die ärztliche Schweigepflicht keine Diagnose draufsteht.
Die Regierung kann sich hinterher darauf berufen, dass ja in der Corona-Verordnung steht, dass für Menschen, für die eine Maske aus gesundheitlichen Gründen nicht zumutbar ist, die Maskenpflicht entfällt, was aus oben genannten Gründen bei ALLEN Menschen, und ganz besonders ALLEN Kindern zutrifft, zumal zahlreiche wissenschaftliche Studien (z.B. die Studie der WHO vom Okt. 2019) belegen, dass das Tragen einer Maske ausschließlich unter klinischen, sprich sterilen Bedingungen eine gewisse Schutzwirkung aufweist, was im Alltag nicht machbar ist! (O-Ton Drosten: Das hält das Virus nicht auf! Die technischen Daten dazu sind sehr schlecht!)
Ebengenannte WHO-Studie belegt übrigens auch, dass ein Lockdown keinen Schutz vor einer Virusepidemie bietet!!!
Ich habe als Ärztin einen Eid geschworen, meinen Patienten niemals zu schaden und ich kann die Verantwortung für die obengenannten Beschwerden und Risiken einer Alltagsmaske nicht tragen, nur weil man sich an die Hoffnung klammert, dass sie ja eventuell doch ein wenig helfen könnte, was durch keine einzige Studie evidenzbasiert belegt werden konnte.
Wir müssen ebenfalls schon jetzt tatenlos zusehen, wie unsere alten Mütter und Väter selbst bei banalen und mittelschweren Symptomen im Falle eines positiven Testergebnisses, welches wie gesagt rein garnichts aussagt, aus reiner Panik gegen ihren und unseren Willen einfach der Familie entrissen, hospitalisiert, häufig mit Virustatika, Cortison und mehreren Antibiotika, allesamt mit starken Nebenwirkungen behaftet, übertherapiert und zwangsbeatmet werden und derartig in ihrer Abwehr geschwächt einsam, verzweifelt und qualvoll am Beatmungsgerät dahinsiechen, ohne dass wir auch nur ihre Hand halten dürfen. Ich habe viele Menschen bitterlich darüber weinen sehen!
Auch müssen wir jetzt schon in Einzelfällen machtlos hinnehmen, wenn Militär teils mitten in der Nacht Privatwohnungen stürmt und ein kleines Kind, dem Ouarantäne angeordnet wurde, nur weil irgendjemand aus der Kita einen positiven Test hatte, nach Denunziation durch Nachbarn aus dem Schlaf reißt, um es zwangszutesten, indem man es schreiend fixiert und ihm mit Gewalt ein Wattestäbchen tief in die Nase hinein rammt, bis es blutet, und es damit für sein ganzes Leben traumatisiert und das Vertrauen in Geborgenheit, in seine Eltern und die gesamte Erwachsenenwelt zutiefst verletzt. Es gab sogar schon Fälle, in denen das durch die Regierung abgeänderte Infektionsschutzgesetz allzu ernst genommen wurde und den Eltern mit Entzug des Fürsorgerechts und Unterbringung des Kindes in eine geschlossene Einrichtung gedroht wurde, sodass diese keine andere Möglichkeit sahen, als zu fliehen und sich und ihre Kinder vor der Obrigkeit zu verstecken. Gleichfalls existiert in diesem Gesetz bereits ein Passus, durch den dem Militär und der Polizei zur Unschädlichmachung von Maßnahme- und Quarantäne-Verweigerern sogar der Gebrauch der Schußwaffe gestattet ist, um die Bevölkerung zu schützen…. und das, obwohl Covid19 weltweit zahlenmäßig zu den seltenen Erkrankungen und in der Todesrate mit zu den absoluten Schlußlichtern gehört. Und dabei ist es in keinem Fall zweifelsfrei geklärt, ob die Todesursache nicht doch Influenza oder eine der häufig vorhandenen schweren Begleiterkrankungen war oder sogar das panisch motivierte Tottherapieren!
Wohingegen allein in Deutschland jedes Jahr ca. 300000 Menschen nachweislich an Therapiefolgen wie Medikamentennebenwirkungen, Operationsfolgen und Hospitalkeimen sterben, was, selbst wenn wirklich alle an Covid19 gestorben wären, schon fast ein Drittel der weltweiten sogenannten Coronatoten ausmacht.
Stimmt das alles garnicht bedenklich?
All die Maßnahmen, die bis auf wenige Länder, welche übrigens trotz fehlender Maßnahmen keine Übersterblichkeit haben, weltweit erzwungen werden, sind so schwächend für das Immunsystem und die in beide Richtungen damit verbundene Lebensfreude, was wiederum alle Menschen für sämtliche anderen Krankheits- und Todesursachen extrem empfänglich macht. Jeder, der aus der meiner Ansicht nach gewollten panikgeschürten Schockstarre herauskommt und darüber hinaus denkt, müßte logischerweise zum gleichen Schluß kommen. Und dann macht all das, wenn wir damit wirklich Leben retten wollen, keinen Sinn mehr!

Teilen Sie dies mit:
[*/quote*]


mehr:
https://perin.wordpress.com/2020/11/16/gedanken-zum-aktuellen-infektionsgeschehen-2020/




[*quote*]
Villa Simmler
Kunst – Gesundheit – Seminare
Aufklärung für Schulleiter oder Arbeitgeber

Musterschreiben für Schulleiter und Arbeitgeber:

Aus gegebenen Gründen kläre ich Sie hiermit medizinisch auf:

Covid19 zählt in der Häufigkeit des Auftretens zu den „Seltenen Erkrankungen“…. das Durchschnittsalter ist über 80….fast ausnahmslos vergesellschaftet mit mehreren schweren Vorerkrankungen…. Keiner der angeblichen Coronatoten ist nachweislich an Corona gestorben (siehe auch die Hunderte von Obduktionen von Prof. Püschel!), da der PCR-Test, auf dem sämtliche Maßnahmen beruhen, in keinster Weise dafür gemacht und geeignet ist, irgendeine Infektion zu diagnostizieren!
Dieser Test schlägt bereits bei kleinsten Schnipselchen eines Corona-ähnlichen Virus (übrigens auch nach einer Grippeimpfung, die interessanterweise bei fast allen Coronatoten vorangegangen ist) positiv aus.
Auf unseren Schleimhäuten tummeln sich natürlicherweise alle möglichen Erreger…. Viren, Bakterien und Pilze, teils auch potentiell gefährliche wie z.B. A-Streptokokken, die Scharlach auslösen können oder Staphylokokken…. das ist ganz normal und Teil unserer Abwehr… also noch keine Infektion! Erst wenn ein Erreger sich so stark vermehrt, dass unser Immunsystem dadurch überfordert ist, infizieren wir uns….. das nennt man dann im Fachjargon Viruslast und es zeigt sich durch deutliche Symptome…. und erst dann sind wir ansteckend!
Es gibt keine symptomlose Infektion und folglich auch keine symptomlosen Anstecker oder Gefährder! Das ist einer der zahlreichen nicht evidenzbasierten Mythen, die herumgeistern und lediglich durch ihre Verbreitung wahr erscheinen.
Daher ist auch das Abstand halten von Gesunden zu Gesunden komplett unsinnig! Kranke sollten, egal um welchen Erreger es sich handelt, zuhause bleiben, um Andere und sich selbst zu schützen, aber nicht vor Gesunden, sondern vor anderen Kranken!
Durch das längere Tragen einer Maske entsteht ein ungesund-feuchtes Milieu, in dem sich alle potentiellen Krankheitserreger rasant schnell vermehren. Zur Zeit sehen wir Ärzte maskenbedingt unter Anderem ausgesprochen viele aggressive chronisch-persistierende Dermatosen (Haut-und Schleimhaut-Entzündungen), die sich teils weit in den Nasen-Rachen-Raum hineinziehen und wir sehen überdies vermehrt durch Aspergillose (Aspergillus ist ein Schimmelpilz, der im feucht-warmen Klima unter der Maske besonders gut gedeiht) hervorgerufene gefährliche Lungenentzündungen, selbst bei Kindern. Auch die angeblichen mysteriösen Spätfolgen von Corona, nämlich Schwäche, chronische Müdigkeit, Schwindel und Abgeschlagenheit sind interessanterweise typische Symptome einer andauernden CO2-Belastung mit Sauerstoffmangel und damit Kollateralschäden durch Maske tragen.
Außerdem entsteht ein chronischer Sauerstoffmangel und eine massive CO2-Anreicherung, die ab 1 Promille im Arbeitsmedizinrecht als bedenklich und ab 2 Promille als inakzeptabel gilt. Eine Konzentration von acht oder mehr Prozent CO2 in der Atemluft über eine Dauer von 30 bis 60 Minuten kann zum Tod führen.
Davor entstehen Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche und Bewusstlosigkeit. Als physikalisches Problem erweist sich, dass CO2 ein schweres Gas ist und dazu tendiert, sich abzusenken und in geeigneten Senken zu sammeln.
Vier bis fünf Prozent gelten als „betäubend“. In einem Artikel über Gärgas-Risiken erklärten die Wissenschaftler DI Harald Scheiblhofer und Ing. Herbert Stifter die Gefahrenstufen detailliert: Demnach können ab 0,5% bereits Schläfrigkeit und Konzentrationsschwächen auftauchen, ab 2% sind Atemfrequenz und Puls erhöht, das Atemzentrum gereizt. Ab vier Prozent treten Durchblutungsprobleme im Gehirn auf, Schwindel, Brechreiz und Ohrensausen sind möglich. Das tückische an CO2 ist der Umstand, dass man es nicht riechen kann, also weitgehend ohne Vorwarnung in sein Verderben läuft.
Selbst die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat bestätigt, dass das Maske tragen gegen Arbeitsschutzvorschriften verstößt und weigert sich daher, Haftung für Folgeschäden zu übernehmen!

In Deutschland kamen nach dem tragischen Todesfall einer 13-jährigen Schülerin erste Fragen auf, welche durch die Obduktion bestätigt haben, dass außer dem CO2-Erstickungstod keine anderen möglichen Todesursachen in Frage kommen.
In so einem Fall haftet übrigens nicht die Regierung, die die Maskenpflicht angeordnet hat, sondern der Lehrer Betreuer oder Schulleiter, der nicht dafür gesorgt hat, dass dieses Kind von der Maskenpflicht entbunden wird oder der, was im Moment erschreckend häufig der Fall ist, ein vorhandenes ärztliches Attest eines Schülers oder Angestellten nicht anerkennt, weil z.B. angemessen an die ärztliche Schweigepflicht keine Diagnose draufsteht.
Die Regierung kann sich hinterher darauf berufen, dass ja in der Corona-Verordnung steht, dass für Menschen, für die eine Maske aus gesundheitlichen Gründen nicht zumutbar ist, die Maskenpflicht entfällt, was aus oben genannten Gründen bei ALLEN Menschen, und ganz besonders ALLEN Kindern zutrifft, zumal zahlreiche wissenschaftliche Studien (z.B. die Studie der WHO vom Okt. 2019) belegen, dass das Tragen einer Maske ausschließlich unter klinischen, sprich sterilen Bedingungen eine gewisse Schutzwirkung aufweist, was im Alltag nicht machbar ist ( O-Ton Drosten: Das hält das Virus nicht auf! Die technischen Daten dazu sind sehr schlecht!)
Ebengenannte WHO-Studie belegt übrigens auch, dass ein Lockdown keinen Schutz vor einer Virusepidemie bietet!!!
Ich habe als Ärztin einen Eid geschworen, meinen Patienten niemals zu schaden und ich kann die Verantwortung für die obengenannten Beschwerden und Risiken einer Alltagsmaske nicht tragen, nur weil man sich an die Hoffnung klammert, dass sie ja eventuell doch ein wenig helfen könnte, was durch keine einzige Studie evidenzbasiert belegt werden konnte.
Wenn Sie die Verantwortung dafür übernehmen können, sollten Sie den Eltern der Ihnen anvertrauten Schüler oder Ihren Angestellten das schriftlich bestätigen und treten damit auch für eventuelle Folgeschäden in Haftung!

Überdies bin ich der Meinung, dass wir Bürger unsere Grundrechte, auch das auf ärztliche Schweigepflicht, nicht leichtfertig aufgeben sollten. Ein ärztliches Attest, auch ohne detaillierte Begründung, sollte in jedem Fall ausreichen!


Teilen Sie dies mit:
[...]
[*quote*]

mehr:
https://perin.wordpress.com/2020/11/16/aufklaerung-fuer-schulleiter-oder-arbeitgeber/



Da kann Einem ganz anders werden...
Title: Generation Hirntot will die Brechstange
Post by: Ayumi on December 11, 2020, 08:43:34 AM
https://twitter.com/Angela83418836/status/1336967835613065216

[*quote*]
Angela @Angela83418836

Kurze Meldung aus dem Twitter Lockdown
😀
 Es gibt eine zweite Petition zur Corona Debatte im ÖRR mit Kritikern. Diese wurde ja von der ARD abgelehnt, wir müssen aber dranbleiben! Bitte unterstützt die Petition und teilt fleißig
✊🏻
Danke
🙏

(https://pbs.twimg.com/card_img/1336966786034577408/1n6LvUwe?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/card_img/1336966786034577408/1n6LvUwe?format=jpg&name=small

Corona-Debatte im öffentlichen Fernsehen - Online-Petition
Am 25.3. wurde in Deutschland eine Epidemie nationaler Tragweite aufgrund des Virus Sars-Cov2 ausgerufen. Zu diesem Zeitpunkt bestand die Annahme, dass das „neue“ Virus das Gesundheitssystem überla...
openpetition.de

10:35 AM · Dec 10, 2020·Twitter for iPhone
15  Retweets 6  Quote Tweets
[*/quote*]


Die "Maßnahmenkritiker" gehören in die Gummizelle.


Laut Johns Hopkins University heute in Deutschland:

1,3 Millionen Infizierte  (davon 70 Prozent mit bleibenden Organschäden, 50 Prozent mit Hirnschäden)

21000 Tote



Übrigens ist da immer noch die Frage im Raum, warum unsere Urgroßeltern Hitler nicht verhindert haben.

Wer verhindert heute Covid-19?

Es hat sich NICHTS geändert.
Title: 'Die Rache ist mein', spricht das Virus und haut Querdenker in die Schnauze
Post by: Vrolliastar on December 11, 2020, 04:22:59 PM
Ein zu archivierendes Dokument der Zeitgeschichte:

https://www.rnd.de/panorama/querdenker-organisator-mit-corona-auf-intensivstation-in-leipzig-YLEKRJC7ZRB35OFNQURGUUCAJQ.html

[*quote*]
Organisator von Querdenken-Demo mit Corona auf Intensivstation
11.12.2020, 16:20 Uhr

Einer der Mitorganisatoren einer Leipziger Querdenken-Demonstration im November ist acht Tage später wegen einer Corona-Erkrankung auf der Intensivstation einer Leipziger Klinik künstlich beatmet worden. Das sagte der Direktor der Leipziger Uniklinik, Christoph Josten, nach Angaben der „Leipziger Volkszeitung“ (LVZ) am Freitagnachmittag auf der sächsischen Landespressekonferenz. Nach Angaben der Zeitung bestätigten das zwei weitere unabhängige Quellen der „LVZ“.

„Einer der bekannten Querdenker, der in Leipzig demonstriert hat, wurde acht Tage später intubiert“, sagte Josten demnach. Grund sei eine Infektion mit dem Coronavirus gewesen.

Querdenken-Demo in Leipzig: Keine Masken, kein Abstand

Die Querdenken-Demonstration am 7. November in Leipzig war im Chaos geendet und hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Die Zahl der erlaubten Demonstranten von 16.000 Personen wurde überschritten, die Leipziger Forschungsgruppe Durchgezählt der Universität sprach von 45.000 Demonstranten. Der Großteil der Demonstranten hielt sich weder an die wegen der Pandemie geltenden Sicherheitsabstände, noch trugen die meisten einen vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz. Einer deswegen angeordneten Auflösung der Demo widersetzten sich Tausende.

RND/seb
[*/quote*]


Wer mutwillig anderen Menschen einen derartigen Schaden zufügt, ist nichts anderes als ein Terrorist.

Nach dem Verursacher-Prinzip ist die Sache klar: Das skrupellose Charakerschwein, durch das hunderte oder tausende Infiziert wurden und werden, soll den Kelch bis zur Neige haben, mit allen Krankenhaus- und sonstigen Kosten.
Title: Eine klare Entscheidung: Patientenverfügung für Massenmörder: AB IN DEN SARG!
Post by: Ayumi on December 12, 2020, 07:51:27 AM
(https://pbs.twimg.com/media/Eo-gC2SWMAAl0XV?format=jpg&name=medium)

https://pbs.twimg.com/media/Eo-gC2SWMAAl0XV?format=jpg&name=medium
Title: Österreichische Massenmörder, voll voraus!
Post by: Ayumi on December 12, 2020, 07:55:40 AM
[*quote*]
Sachverhaltsdarstellung gegen Sobotka wegen Gebetsabends

Säkulare Initiative will Untreue und Amtsmissbrauch durch den Parlamentspräsidenten prüfen lassen, weil er zur Veranstaltung gar nicht befugt gewesen sei
Sebastian Fellner

12. Dezember 2020, 07:00

Der Gebetsabend im Parlament sorgte für viel Aufsehen, nun muss die Staatsanwaltschaft zumindest routinemäßig einen Anfangsverdacht prüfen.

Wien – Die "Initiative Religion ist Privatsache" fordert die Staatsanwaltschaft Wien auf, den Verdacht der Untreue und des Amtsmissbrauchs gegen den Nationalratspräsidenten Wolfgang Sobotka (ÖVP) zu prüfen. Anlass ist der Gebetsabend, zu dem Sobotka am Dienstag ins Parlament geladen hat.
[*/quote*]

mehr:
https://www.derstandard.at/story/2000122432391/sachverhaltsdarstellung-gegen-sobotka-wegen-gebetsabends
Title: Sächsische Massenmörder, voll voraus!
Post by: Ayumi on December 12, 2020, 08:16:30 AM
[*quote*]
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
11.12.2020
07:00

Pandemie Ärztekammer: Coronaleugner unter Sachsens Ärzten gefährden Patienten und Personal

Wenn der Arzt keine Maske trägt und Informationsmaterial in seiner Praxis auslegt, in dem Corona geleugnet wird – diese Fälle beunruhigen die Sächsische Landesärztekammer. Sie warnt daher Coronaleugner und Maskenverweigerer unter den niedergelassenen Ärzten. Ein solches Verhalten belaste das Arzt-Patienten-Verhältnis und erhöhe die Ansteckungsgefahr.

Dresden
Zehn bis 20 der 6000 niedergelassenen Ärzte in Sachsen zählt die Sächsische Landesärztekammer (SLÄK) zu den Coronaleugnern. Das sind zwar prozentu...
[*quote*]

mehr:
https://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Landesaerztekammer-Coronaleugner-unter-Sachsens-Aerzten-gefaehrden-Patienten-und-Personal


Das ist einer der Erklärer für die Situation in Sachsen. Aber schon die Ständige Impfkommission Sachsen (Sachsen hat eine eigene STIKO!) baut seit Jahren erheblichen Mist. Es sind nicht 10 oder 20 Vollidioten dort, sondern wesentlich mehr, und das auch noch als Funkionäre und in der Politik.

Todeszone Sachsen

https://twitter.com/risklayer/status/1337523382804389888

[*quote*]
Risklayer @risklayer

580 Tote heute in #Deutschland
28073 neue #Corona Fälle


11/12 22:50
268.095 Aktive (+3,2%)

NW-308532
BY-251721
BW-183493
HE-105081
NI-84126
SN-82164
BE-77212
RP-55038
HH-28624
BB-27678
TH-24568
ST-18164
SH-17488
SL-15731
HB-11498
MV-7872
http://bit.ly/31nZbI3
@vitavonni
,
Image

(https://pbs.twimg.com/media/Eo_QdQwWMAA_ptG?format=jpg&name=900x900)

https://pbs.twimg.com/media/Eo_QdQwWMAA_ptG?format=jpg&name=900x900

11:23 PM · Dec 11, 2020·Twitter Web App
75  Retweets 25  Quote Tweets 191  Likes
[*/quote*]
Title: Jagdszenen in Deutschland: DRESDEN
Post by: Krant on December 13, 2020, 04:56:50 AM
https://twitter.com/_sophiamaier/status/1337866810633412612

[*quote*]
Sophia Maier @_sophiamaier

Ein Dialog aus der Querdenker-Hölle heute in Erfurt, der nur noch sprachlos macht:

Mann: „Du Rotznase, du könntest mein Enkel sein!“
Polizist: „Gott sei Dank nicht.“
Mann: „Gott sei Dank nicht, sonst hätte ich dich schon totgeschlagen!“


#EF1212
[VIDEO:
https://video.twimg.com/ext_tw_video/1337826429506117634/pu/vid/1280x720/vOv7esiF6kacg2AV.mp4?tag=10 ]

83.3K views
0:16 / 0:35
From
Johannes Krey
10:07 PM · Dec 12, 2020 from Dresden, Germany·Twitter for iPhone
78  Retweets 36  Quote Tweets 288  Likes
[*/quote*]


Als Beweisstück gesichert: VIDEO, 7,8 MB

http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Akten_fuer_die_Staatsanwaltschaft/DRESDEN_COVID_19_LAENGST_TOTGESCHLAGEN_vOv7esiF6kacg2AV.mp4



Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Julian on December 14, 2020, 08:25:13 PM
[*quote*]
13. Dezember 2020, 18:50 Uhr

Corona-Leugner:Pandemie an Praxistür für beendet erklärt: Ärger für Altöttinger Arzt

Hans-Ulrich Mayr - der für die AfD im Stadtrat sitzt - ist in seiner Heimatstadt schon mehrmals mit kontroversen Aussagen über das Coronavirus aufgefallen. Nun prüft die Approbationsstelle, ob er seine Zulassung abgeben muss.
Von Julia Bergmann

[...]
[*/quote*]

mehr:
https://www.sueddeutsche.de/bayern/altoetting-corona-leugner-arzt-ulrich-mayr-1.5146852
Title: Passau: Durchsuchung von Arzt-Praxis in Zusammenhang mit falschen CoronaAttesten
Post by: Krik on December 16, 2020, 12:20:17 PM
https://www.polizei.bayern.de/niederbayern/news/presse/aktuell/index.html/322641

[*quote*]
Polizei Bayern » PP Niederbayern » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

16.12.2020, PP Niederbayern
Durchsuchung im Zusammenhang mit falschen Attesten

PASSAU. Am Mittwochvormittag durchsuchten Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Passau eine Arztpraxis in Passau. Der hier praktizierende Arzt steht im Verdacht, unrichtige Atteste zur Befreiung von der Tragepflicht einer Mund-Nase-Maske ausgestellt zu haben.

Im Oktober diesen Jahres hatte ein Busfahrer aus dem Landkreis Freyung-Grafenau die Polizei informiert, weil er Zweifel an der Echtheit eines Attests einer zu befördernden Schülerin hatte. Die Staatsanwaltschaft Passau leitete daraufhin ein Ermittlungsverfahren ein. Mittlerweile führt die Kriminalpolizeiinspektion Passau Ermittlungen wegen zahlreichen Verdachtsfällen aus den Landkreisen Deggendorf, Freyung-Grafenau, Passau und Rottal-Inn. Zur schnellstmöglichen Aufklärung des Gesamtkomplexes wurde unter Beteiligung mehrerer niederbayerischer Dienststellen eine Ermittlungsgruppe bei der Kripo Passau eingerichtet.

In enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Passau wurde beim Amtsgericht Passau ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt. Am Mittwochvormittag wurde mit Unterstützung der Passauer Ergänzungsdienste eine Arztpraxis im Passauer Stadtgebiet durchsucht. Es konnten zahlreiche Beweismittel in Form von Patientenunterlagen, PCs, Laptops und sonstigen Speichermedien sichergestellt werden. Die sichergestellten Gegenstände werden nun bei der Kripo Passau ausgewertet. Ersten Erkenntnissen zufolge stellte der Arzt mehrere 100 Atteste für Patienten im ganzen Bundesgebiet aus. Die überwiegende Mehrheit ging jedoch an Personen aus niederbayerischen Landkreisen.

Für das Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse sieht das Strafgesetzbuch ein Strafmaß von Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe vor. Wer ein solches Attest gebraucht, kann sich ebenfalls strafbar machen. Hierfür droht eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher, Maximilian Bohms, POK, 09421/868-1013

Veröffentlicht am 16.12.2020, 12:00 Uhr
[*/quote*]
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Julian on December 16, 2020, 06:40:19 PM
Archiviert für die Staatsanwaltschaften:


https://baksb.blog/2020/12/16/so-wird-es-bald-allen-oppositionellen-gehen-erneut-arztpraxis-durchsucht/

[*quote*]

Zum Inhalt springen

Blog für Frieden, Freiheit, Demokratie, Rechtsstaat, Gewaltenteilung

Freiheitliche Sichten auf diese Welt – Erfahrung und Wissen, Verzweiflung und Mut, Empörung und Widerstand- Archiv.

    Startseite
    Erlaubte Meinungen und Informationen
    CoroDok – Fakten, die man selten hört
        Faktencheck – Corona ist keine Pandemie
        Corona-Ausschuss
        Corona-Ausschuss 2020news
        Corona-Infotour
        Themen der Info-Tour
        Aufruf für freie Debattenräume
        Freier Qualitätsjournalismus: Boris Reitschuster
        Ärzte für Aufklärung
        eingeschenktTV
        Bittel TV
        Club der klaren Worte
        Anti-Fa?
        Klagepaten – Anwälte für Eltern, Kinder und Lehrer
        Nuoviso.TV
        Werbefilm des WEF. Zentrale der Corona-Verschwörung
    Einigkeit in Recht und Freiheit
        Demo-Liveberichte
        Mooncity
        Rechts- und Linksextremismus, Islamismus | bpb
            Islam-Fakten
                Islam ist Ideologie
                Satanische Verse
            NSU-Watch
            Extremismus in der Polizei
            Überraschung: MDR bringt ausgezeichnete Reportage zum Linksextremismus › Jouwatch
    Für Wahrheit und Licht!
        Nordsee
        Statement
        Biblische Texte zur Zeit
        Musik, Kunst, Kultur
    Faktenwissen aus Telegram
    Wiki-Leaks aktuell
    IMPRESSUM / Haftungsausschluss

So wird es bald allen Oppositionellen gehen: Erneut Arztpraxis durchsucht
Ben's Blog für Freiheit, Gleichheit, Geschwisterlichkeit, Frieden in Demokratie.   Demokratie - Einigkeit in Recht und Freiheit   16. Dezember 2020   1 Minute   

❗️❗️❗️❗️EILMELDUNG❗️❗️❗️ ❗️❗️❗️
❗️❗️❗️❗️TEILEN ❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️

Haus- und Praxisdurchsuchung bei Dr. med. Ronald (Ronny) Weikl (MWGFD) in Passau.

Die Praxis und das Privathaus von Ronald Weikl wurde heute Morgen zeitgleich von 2 Polizeieinheiten mit jeweils ca. 10 Beamten durchsucht. Sämtliche Datenträger (Handys, PC etc.) wurden beschlagnahmt. Der Tatverdacht ist der „übliche“, § 278 Strafgesetzbuch (Ausstellen unrichtige Gesundheitszeugnisse) wegen vermeintlich falsch ausgestellten Attesten für Maskenbefreiungen.

Ich habe eben mit Ronald gesprochen, er ist bereits anwaltlich vertreten, er selbst wird aus juristischen Gründen zunächst keine Stellungnahme abgeben. Hierbei handelt es sich um ein übliches Procedere. Wir gehen aber davon aus, dass möglicher Weise noch eine allgemeine Stellungnahme seiner Kollegen erfolgen wird.

Ronald Weikl ist stellvertretender Vorsitzender des Vereins Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie (MWGFD e.V. / https://www.mwgfd.de/).

Markus Haintz
Rechtsanwalt

https://t.me/Haintz

„Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen. „

Abraham Lincoln

MWGFD (https://www.mwgfd.de/)
Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V. – MWGFD

Rechtsanwalt Markus Haintz dazu:

Meinung:

Was hier passiert ist nichts weniger als eine moderne Hexenjagd auf Ärzte.

Eine sinnlose und grob rechtswidrige Maskenpflicht soll auf Gedeih und Verderb durchgesetzt werden.
Soweit ich weiß, dürften alle Mediziner gelernt haben, dass man sich mit CO2 vergiften kann.
Offenbar greift man auf diese Erkenntnis nicht mehr zurück, und lässt sich vom Staat einschüchtern
und erpressen.

Unsere Solidarität gilt all jenen Ärzten, die trotz dieses staatlichen Terrors weiterhin im Sinne ihrer Patienten arbeiten,
diese schützen, und nicht als Helfershelfer der Politik fungieren.

Die Politiker die das verantworten, werden eines Tages juristisch zur Rechenschaft gezogen werden.
Share with / Teilen mit:

    Drucken

    WhatsApp
    Share
    E-Mail
    Save
    Telegram

Gefällt mir:
Ähnliche Beiträge
Schau dir „Dr. Ronald Weikl – Die aktuelle „Pandemie“-Situation (Teil 1)“ auf YouTube an

Schau dir „Dr. Ronald Weikl – Die aktuelle „Pandemie“-Situation (Teil 1)“ auf YouTube an
Schau dir „Dr. Ronald Weikl – Mund-Nasen-Bedeckung und Möglichkeiten zur Befreiung hiervon (Teil 2)“ auf YouTube an

Schau dir „Dr. Ronald Weikl – Mund-Nasen-Bedeckung und Möglichkeiten zur Befreiung hiervon (Teil 2)“ auf YouTube an
Schau dir "Dr. Ronald Weikl: Eine kleine Gruß-Botschaft aus der Zwangs-Quarantäne" auf YouTube an
Published
16. Dezember 2020
Beitrags-Navigation
Previous Post Schau dir „Die Deutsche Wochenschau 2020: KW 49-50“ auf YouTube an
Next Post Stille Helden – Und die große Verarschung im Land der Lügen
Spam wurde blockiert
53 Spam
von Akismet blockiert.
A WordPress.com Website. von Raam Dev.
Suchergebnisse
Websitesuche
Relevanz
Neueste
Älteste
Beliebte Ergebnisse werden angezeigt

    Amtsgericht: Die Corona-Vorschriften haben keine gültige Grundlagel
    2020 › 11 › 02 › amtsgericht-die-corona-vorschriften-haben-keine-gueltige-grundlage
    Hunter Biden verhaftet - Besitz von Kinderpornographie
    2020 › 11 › 07 › hunter-biden-verhaftet-besitz-von-kinderpornographie
    Aktuelle Beiträge
    aktuelle-beitrage
    Sebastian Friebel, parlamentarischer Berater
    2020 › 10 › 31 › sebastian-friebel-parlamentarischer-berater
    Unfallversicherer: Maske nicht ohne ausdrückliche ärztliche Verordnung
    2020 › 11 › 08 › unfallversicherer-maske-nicht-ohne-ausdrueckliche-aerztliche-verordnung
    Faktencheck - Corona ist keine Pandemie
    faktencheck-corona-ist-keine-pandemie
    Schau dir "🔴 Klagepaten TV #11: Ralf Ludwig - Atemwiderstand - unkalkulierbare Risiko - Biologe Fabian Ramseyer" auf YouTube an
    2020 › 11 › 03 › schau-dir-🔴-klagepaten-tv-11-ralf-ludwig-atemwiderstand-unkalkulierbare-risiko-biologe-fabian-ramseyer-auf-youtube-an
    Von der Leyen und EU bekennen sich zur Zerstörung der Weltwirtschaft zwecks "Great Reset"-Plan
    2020 › 11 › 21 › von-der-leyen-und-eu-bekennen-sich-zur-zerstoerung-der-weltwirtschaft-zwecks-great-reset-plan
    Vorverlegung der Großdemonstration gegen Par. 28 IfSG - für Verhinderung der Diktatur! Für Frieden, Freiheit, Demokratie, Liebe
    2020 › 11 › 13 › vorverlegung-der-grossdemonstration-gegen-par-28-ifsg-fuer-verhinderung-der-diktatur-fuer-frieden-freiheit-demokratie-liebe
    Angriff der linksfaschistischen Antifa auf einen Reisebus. 7.11.2020, Leipzig. Scheiben zertrümmert.
    2020 › 11 › 07 › angriff-der-antifa-auf-privatfahrzeug-einer-jungen-frau
    Wie tödlich ist Covid-19? – Meinungsfreiheit 2.0
    2020 › 11 › 20 › wie-toedlich-ist-covid-19-meinungsfreiheit-2-0
    Wer hätte das gedacht?
    2020 › 11 › 06 › wer-haette-das-gedacht
    Interview mit RAin Beate Bahner
    2020 › 11 › 09 › interview-mit-rain-beate-bahner
    Mein Blog
    http-www-baksb-blog
    Ich teile Artikel, deren Inhalt ich nicht automatisch als meine Meinung ansehe, die ich aber gemeinsam mit dem Besucher meines Blogs gelesen haben möchte.
    Whistleblower aus Bundestag spricht Fakten aus und outet sich: Sebastian Friebel
    2020 › 11 › 01 › whistleblower-aus-bundestag-spricht-fakten-aus

Suche
Kategorien
Demokratie - Einigkeit in Recht und Freiheit (3952)
Stop jeden Faschismus (370)
Faschismus bekämpfen (85)
Demokratie und Islam sind unvereinbar (63)
Islam und Demokratie sind unvereinbar (1)
Folge mir auf Twitter
Suche unterstützt von Jetpack
[*/quote*]
Title: Die deutsche Journaille ist (Ulf Poschardt
Post by: Julian on December 17, 2020, 08:47:06 PM
(https://pbs.twimg.com/media/EpWLVYsW8AAVnTY?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/media/EpWLVYsW8AAVnTY?format=jpg&name=900x900
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Julian on December 17, 2020, 09:10:42 PM
https://twitter.com/RND_de/status/1339580714988126208

SCREENSHOT:

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/dumm_wie_ein_Deutscher/SEITZ_COVID_19_KARTOFFELTUETE_20201217_638.jpg)

TEXT:

[*quote*]
RND @RND_de

Nach einem positiven #Corona-Test wird der #AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas #Seitz nach Angaben seines Büros stationär im Krankenhaus behandelt.
Nach Corona-Befund: AfD-Abgeordneter Seitz muss ins Krankenhaus
Auch am Bundestag geht die voranschreitende Corona-Pandemie nicht vorbei. Das Parlament versucht in dieser Woche besonders, das Ansteckungsrisiko für Abgeordnete und Mitarbeiter zu verringern. Eine...
https://www.rnd.de/politik/nach-corona-befund-afd-abgeordneter-seitz-muss-ins-krankenhaus-PEN5T44QAPGVM2ZHW5KPEVOXUY.html
3:38 PM · Dec 17, 2020·TweetDeck
[*/quote*]


Voll natürliche Frühkompostierung im Frühstadium:

https://pbs.twimg.com/media/EpcEDIYWwAca98W?format=jpg&name=small

(https://pbs.twimg.com/media/EpcEDIYWwAca98W?format=jpg&name=small)
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Vrolliastar on December 18, 2020, 06:33:46 AM
(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/dumm_wie_ein_Deutscher/TODESZONE_BUNDESTAG_20201217_800.jpg)

https://twitter.com/HollsteinM/status/1339545480662032384

[*quote*]
Miriam Hollstein @HollsteinM
23h
Der AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Seitz meinte, sich mit Netzmaske über Corona lustig machen zu müssen und wurde von Claudia Roth belehrt. Jetzt hat er sich selbst infiziert und ist im Krankenhaus.

Quote Tweet
https://twitter.com/Nightmare_Keks/status/1329899614594625538
[***quote***]
Michael Mayr @Nightmare_Keks
Nov 20
Erwachsene Männer die sich wie im Kleinkinder benehmen.

Thomas Seitz von der #AFD im #Bundestag hat eine #Querdenken Fakemaske auf mit löcher und macht Schwurbel Theater.

Demzufolge ermahnt Claudia #Roth ihn und gibt Thomas Seitz eine richtige Maske.

Show this thread
0:00
[VIDEO:
https://video.twimg.com/ext_tw_video/1329899508315152392/pu/vid/1024x576/-uyC0dPtuSjeNHfn.mp4?tag=10
]
51K views
[*/quote*]
Title: Deutsche Massenmörder, voll voraus! HUNDERTTAUSENDE TOTE
Post by: Vrolliastar on December 19, 2020, 06:58:23 AM
https://twitter.com/mlle_krawall/status/1339120680621641729

[*quote*]
Anna-Mareike Krause @mlle_krawall

Wisst ihr noch, als die Ministerpräsident*innen sich nicht auf strengere Maßnahmen einigen konnten und Merkel sagte:  "Es reicht einfach nicht, was wir hier machen"? An dem Tag starben 34 Menschen an Corona. Gestern waren es 952.

9:10 AM · Dec 16, 2020·Twitter for iPhone
1.5K  Retweets 113  Quote Tweets 12.3K  Likes
[*/quote*]


100 Tage --- 100.000 Tote?

Nein. Viel mehr!
Title: Die selbstlöschende AfD und ihre Auflösung durch die Polizei
Post by: Ayumi on December 19, 2020, 01:29:34 PM
(https://pbs.twimg.com/media/EpnFlfdW4AEig2m?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/media/EpnFlfdW4AEig2m?format=jpg&name=large
Title: Wieviel Tote sind den deutschen Massenmördern denn genehm?
Post by: ränktängle on December 19, 2020, 03:21:17 PM
Wieviel Tote sind den deutschen Massenmördern denn genehm? Wo sind die Verhandlungen über die Zahl der Toten? Mit wem sollen wir verhandeln? Wer ist befugt, darüber zu verhandeln?

Demokratie ist im übrigen das Recht der Überlebenden. Die Toten sind sowieso eine zu vernachlässigende Minderheit. Auch schon, BEVOR sie sterben.

Oder wie soll man diese Nazi-reife Leistung betrachten, die sich heute bei Twitter abgespielt hat?

Es gibt Menschen, die nicht geimpft werrden können, weil sie einen Immundefekt haben. Außerdem gibt es Menschen, die zwar geimpft wurden, wo die Impfung aber nicht gewirkt hat. Diese Menschen sind einem tödlichen Risiko ausgesetzt. Diese Tatsachen sind schon lange bekannt. Trotzdem werden sie von Markus Krall und dem anderen Sozialdarwinisten geleugnet. Und nicht nur das: die Menschen werden für den Wohlstand der Corona-Nazis geopfert, für deren Wohlstand und deren Ausleben von Luxus und Macht. Und deren Freiheit.

Da kommt zwangsläufig die Frage nach der Freiheit, nach DER Freiheit, der Freiheit, Waffen zu tragen und sich damit zu verteidigen. Der Freiheit, sich mit der Waffe gegen Nazis zu verteidigen. Notwehr. Amerikanische Zustände.

Gelobt sei, was hart macht. Und die Kalaschnikow in der Hand!


https://twitter.com/Knuddelbacke/status/1340313325998141446

[*quote*]
Dr. Markus Krall @Markus_Krall
4h
Es gibt NULL Grund für Fans der Impfung sich über Impfgegner zu beschweren. Denn da sich die Fans ja impfen lassen, kann für sie von Umgeimpften gar keine Gefahr mehr ausgehen.
Was soll also das dumme Gerede von Solidarität oder Risiko durch Verweigerung? #Propaganda


-----------------------

Steffen @Knuddelbacke
Replying to  @Markus_Krall
Image
(https://pbs.twimg.com/media/Epm_3dKW8AEefED?format=jpg&name=medium)

https://pbs.twimg.com/media/Epm_3dKW8AEefED?format=jpg&name=medium

4:09 PM · Dec 19, 2020·Twitter for Android
9  Retweets 37  Likes
[*/quote*]
Title: Deutsche Massenmörder randalieren in Berlin
Post by: Yuriki on December 20, 2020, 04:43:05 PM
https://twitter.com/glr_berlin/status/1339539600730181633

[*quote*]
julius geiler @glr_berlin

„Ein bisschen SARS muss sein“ - die verschwörungsideologische Freedomparade ist gestern wieder unterwegs gewesen und hat unter anderem dem LPG-Supermarkt in PBerg einen maskenlosen Besuch abgestattet. „Aktionen“ wie diese, werden von der Gruppe seit Monaten durchgeführt.


(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Abschaum_der_Menschheit/MoERDERBANDE_FREEDOMPARADE_BERLIN_1_740.png) (https://video.twimg.com/ext_tw_video/1339539538771910656/pu/vid/832x464/urj9ejnWwMJRz05O.mp4?tag=10)

[VIDEO:
https://video.twimg.com/ext_tw_video/1339539538771910656/pu/vid/832x464/urj9ejnWwMJRz05O.mp4?tag=10 ]

12:55 PM · Dec 17, 2020·Twitter for iPhone
660  Retweets 1.1K  Quote Tweets 4.2K  Likes
[*/quote*]


Das ist kein Jux. Die Schweine meinen es ernst!

Das geht schon seit Monaten so. Warum hat die Polizei die nicht schon längst kaltgestellt?


[Video-Bild eingefügt. Thymian]
Title: Journalisten fälschen Berichte. Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Krant on December 21, 2020, 12:24:37 PM
Journalisten fälschen Berichte. Wesentliche Tatsachen zu verschweigen ist Fälschen.

Email:

[*quote*]
Beitrag    : NRW: Polizei löst evangelikalen Gottesdienst mit 86 Personen auf
URL        : https://blasphemieblog2.wordpress.com/2020/12/21/nrw-polizei-lost-evangelikalen-gottesdienst-mit-86-personen-auf/
Verfasst   : 21. Dezember 2020 um 13:23 Uhr
Autor      : Charlie
Kategorien : Evangelikalismus

Am Sonntagnachmittag (20. Dezember 2020) gegen 13.50 Uhr lösten Polizei-Beamte den Gottesdient der Church of Pentecost auf, berichtete „Der Westen“. Die Church of Pentecost ist eine Pfingstkirche, die ihren Ursprung in Ghana hat.

weiterlesen:
https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/gottesdienst-in-essen-durch-polizei-aufgeloest-100.html
[*/quote*]


Mit Foto der "Kirche" genannten religioten Virenverteiler- und Brainwashingstätte:

https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/gottesdienst-in-essen-durch-polizei-aufgeloest-100.html

[*quote*]
    WDR
    Nachrichten
    Ruhrgebiet
Gottesdienst mit 86 Teilnehmern in Essen aufgelöst

Die Essener Polizei hat Sonntagnachmittag einen Gottesdienst aufgelöst, weil dort keine Corona-Regeln eingehalten wurden.

Anwohner hatten die Polizei über die Veranstaltung im Stadtteil Kray informiert. Daraufhin kontrollierte eine Hundertschaft die freikirchliche "Pfingstgemeinde".
Gesang ohne Masken und Abstand

56 Erwachsene und 30 Kinder fanden die Einsatzkräfte vor. Laut Polizei sangen die Teilnehmer, trugen teilweise keine Masken und hielten keine Abstände ein. Die Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung wurden angezeigt.
Polizei nimmt zwei Teilnehmer fest

Außerdem nahmen die Beamten vor Ort zwei Personen vorläufig fest. Gegen sie laufen nach Angaben der Polizei offene Strafverfahren. Sie seien möglicherweise illegal in Deutschland, heißt es.

Stand: 21.12.2020, 08:41
[*/quote*]


https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4796690

[*quote*]
Blaulicht
21.12.2020 – 12:51
Polizei Essen

POL-E: Essen: Nach Verstoß gegen die Corona-Schutzverordnung - Polizei löst christlichen Gottesdienst auf - zwei Personen aufgrund des Verdachts des illegalen Aufenthalts festgenommen
Essen (ots)

45307 E.-Kray: Lautstarker Gemeindegesang von mehreren Gläubigen einer christlichen Kirchengemeinde in der Straße Schwelmhöfe gestern Mittag (20. Dezember, 13:55 Uhr) sorgte für einen größeren Polizeieinsatz der Einsatzhundertschaft.

Anwohner hatten sich zuvor beschwert, dass sich mehrere Personen in dem kleinen Gebäude aufhalten und laut singen würden.

Gemeindegesang ist aber derzeit aufgrund der aktuellen Fassung der Corona-Schutzverordnung nicht erlaubt. Die Polizisten stellten bei Eintreffen ebenfalls fest, dass aus dem Gebäude lautstarker Gesang bis zur Straße zu hören war. Im Gebäude trafen die Beamten auf 57 Erwachsene sowie 25 Kinder. Es wurde kein Mindestabstand eingehalten und nur wenige Schutzmasken getragen. Eine Anwesenheitsliste zur Rückverfolgbarkeit war ebenfalls nicht ausgelegt. Daher wurden die Personalien der Personen festgestellt.

Da bei zwei Männern der Aufenthaltsstatus ungeklärt und der Verdacht der illegalen Einreise besteht, wurden diese festgenommen. Ein Journalist erschien vor Ort und berichtete auf der Straße von den polizeilichen Maßnahmen. Einige der Gemeindemitglieder, die sich mittlerweile auf dem Gehweg befanden, gingen daraufhin bedrohlich auf ihn zu. Polizisten stellten sich dazwischen und konnten so die Situation beruhigen.

Insgesamt fertigten die Beamten 57 Ordnungswidrigkeitenanzeigen sowie zwei Strafanzeigen. (ChWi)

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
[*/quote*]
Title: Querdenken kriegt eins übergebraten :-)
Post by: Vrolliastar on December 22, 2020, 03:57:03 PM
https://twitter.com/Anwalt_Jun/status/1341469460381708292

[*quote*]
Chan-jo Jun @Anwalt_Jun
Dec 21

Den Sommer über durften Querdenker glauben, der Rechtsstaat bietet Ihnen nur Ansprüche (Art. 8, 5 GG), lasse sich aber ansonsten an der Nase herumführen mit Pseudo-Spontan-Demos, steuerfreien Privat-Schenkungen und Netzmasken. Das ändert sich aber jetzt...

Chan-jo Jun @Anwalt_Jun
Dec 21
... in Sachsen legt die Polizei ein Busunternehmen in Ketten, das sich auf maskenfreie Demo Logistik spezialisiert hat. Reisende zur verblieben Lepzig-Demo werden zur Autobahn eskortiert, weil ihr Protestgepäck ihre Reiseplanung verriet...

Chan-jo Jun @Anwalt_Jun
Dec 21
... die vermutlich gewinnbringende aber jetzt stagnierende Finanzierung von Spendern und Schenkern interessiert nicht nur Presse, sondern auch Steuerfahndung. Konten werden geschlossen, gesperrt oder verlagert...

Chan-jo Jun @Anwalt_Jun
Dec 21
... Sammelklagen entpuppen sich als Abzocke, weil gar keine (ohnehin aussichtslose) Klage erhoben, sondern über Trittbrettfahrer Geld gesammelt wird. Anwaltskammern nehmen Paten-Anwälte ohne Zulassung ins Visier oder Vertragspartner verschleiern...

Chan-jo Jun @Anwalt_Jun
Dec 21
...Regionalgruppen und Anhänger wenden sich ab, weil sich die Grippe  nicht mit Reichsbürgern kurieren lässt, vor allem aber weil die Haftung mit dem gesamten Privatvermögen droht, da die Organisation mangels durchdachter Gründung eine GbR geworden ist...

Chan-jo Jun @Anwalt_Jun
Dec 21
... Klagedrohungen gegen @Volksverpetzer, @c_drosten und @GoldenerAluhut
 waren allesamt vorgetäuschte PR-Stunts, um Spender bei Laune und beim Spenden zu halten. Drohungen gegen Lehrer, Ladenbesitzer und Kinder mit #QuatschJura schufen echte Angst, aber nie Rechtsfolgen...

Chan-jo Jun @Anwalt_Jun
Dec 21
Stay tuned. Die Geschichte entwickelt sich langsam, aber stetig.

Chan-jo Jun @Anwalt_Jun
Replying to  @Anwalt_Jun

@GoldenerAluhut  verklagt heute @Michael_Ballweg  vor dem LG Berlin. Gegenstand der Klage ist die Rechtsfähigkeit von #Querdenken als Gesellschaft und die Fahndungsergebnisse des Finanzamt Stuttgart II. Als Zeugen benannt u.a. @DanielLaufer  und @janboehm

https://youtu.be/Y_iMa9-sYqg

8:43 PM · Dec 22, 2020·Twitter Web App
35 Retweets 5 Quote Tweets 221 Likes
[*/quote*]


An den Toten ändert das aber nichts. Und an den Gehirnschäden auch nicht. Und an den Organschäden auch nicht.

Das Finanzamt bescheißen darf man nicht. Leute umbringen schon. Recht und Gerechtigkeit waren nie weiter von einander entfernt als jetzt. Und es wird nicht besser, sondern schlechter. VIEL schlechter...
Title: Polizei unterschlägt wesentliche Tatsachen
Post by: Zollstein on December 23, 2020, 07:58:27 PM
Die Polizei unterschlägt wesentliche Tatsachen. Die Medien ebenfalls, auch wenn sie sogar selbst recherchiert haben. Das stinkt.

Die "Bild"-Zeitung und der Express bringen Tatsachen ans Licht, die den Vorfall in der Kirche in Essen in einem anderen Licht zeigen:

https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/essen-corona-verstoss-polizei-loest-gottesdienst-mit-86-personen-auf-74555320.bild.html

[*quote*]
Anzeigen-Flut und eine Festnahme
Polizei löst Gottesdienstmit 86 Gläubigen auf

In einem privaten Kirchengebäude der ursprünglich ghanaischen Gemeine „The Church of Pentecost“ feierten die Angehörigen die Sonntagsmesse
Foto: Justin Brosch Justin Brosch

Von: DIRK DECKER
20.12.2020 - 17:52 Uhr

Essen – Die Polizei musste am Sonntag in Essen-Kray einen Gottesdienst wegen Corona-Verstößen beenden.

Gegen 13.50 Uhr am Sonntag lösten Beamte einen Gottesdienst der „Church of Pentecost“, einer freikirchlichen Pfingstgemeinde mit Ursprung in Ghana, auf.

Zuvor hatten sich Anwohner über lautstarken Gemeindegesang beschwert und berichtet, dass sich mehrere Personen in dem kleinen Gebäude aufhalten würden.

Die Beamten fanden in den Räumlichkeiten an der Straße „Schwelmhöfe“ 56 Erwachsene und 30 Kinder vor, die dort eine Messe begingen. Es wurde kein Mindestabstand eingehalten und nur wenige trugen eine Maske. Eine Anwesenheitsliste zur Rückverfolgbarkeit war ebenfalls nicht ausgelegt.

Es wurden die Personalien der Personen festgestellt. Da bei zwei Männern der Aufenthaltsstatus ungeklärt und der Verdacht der illegalen Einreise besteht, wurden sie festgenommen. Zunächst sprach die Polizei auch von einem offenen Strafverfahren gegen einen der Männer.
[*/quote*]


Das früher von Evangelen benutzte Kirchengebäude wurde von den Evangelen an die Church of Pentecost verkauft:
https://www.nak-essen.de/db/6774996/Aktuelles/Ehemaliges-Kirchengebaeude-wird-Gemeindehaus-der-Church-of-Pentecost

Die von den Nachplapper-Medien gebrachte Meldung erwähnt die Sache mit dem ungeklärten Aufenthaltsstatus, erklärt aber nicht die Hintergründe. Auch die Art der Kirche wird nicht erklärt, obwohl die Art der Kirche entscheidend ist: Es ist eine aus den USA exportierte Religionsklitsche typisch amerikanischer Art, die in Ghana Fuß gefaßt hat und sich dann von dort aus weiterverbreitet hat über Afrikaner, unter anderem wieder zurück in die USA. Zum typisch amerikanischen skrupellosen Gewebebetrieb einer "Kirche" kam dann noch die afrikanische Hirnrissigkeit und Brutalität hinzu. Und das haben wir jetzt auch in Deutschland.

Eines der Bilder in der Homepage der deutschen Zentrale spricht Bände: Ein Weißer unter lauter Afrikanern. Wer war der Weße, wenn nicht der Amerikaner, der den religioten Hirnriss nach Afrika gebracht hat?
https://copgermany.org/

Das internationale Hauptquartier in Ghana:
https://thecophq.org/

Das Hauptquartier in den USA:
https://copusa.org/

Das Hauptquartier in Deutschland und seine Akteure:
https://copgermany.org/worship-with-north/
https://copgermany.org/the-leadership/

Die Selbstdarstellung in Deutschland:
https://copgermany.org/about-us/

Mit anderen Worten: DAS ist keine normale typisch deutsche evangelische Kirche, sondern ein mit Hirnwäsche arbeitender religioter Gewerbebetrieb amerikanischer Machart.

Essen ist nur einer der Stützpunkte. Die anderen sind nicht minder gefährlich.

Alle Kirchen in Deutschland müssen geschlossen werden. ALLE, egal ob katholisch, evangelisch oder sonstwas! ALLE! Sonst ist die Virus-Pandemie nicht zu stoppen.
Title: Falsche Atteste & Impf-Lügen: Schwindel-Arzt Schiffmann soll Zulassung verlieren
Post by: Zollstein on December 23, 2020, 08:22:49 PM
Der Volksverpetzer meldet:

https://twitter.com/Volksverpetzer/status/1341828676648841216

[*quote*]
Volksverpetzer @Volksverpetzer

Schwindel-Arzt #Schiffmann hat Ärger wegen falschen Attesten & seinen Fake News. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, sein Vermieter kündigt seine Praxis und seine Arztzulassung verliert er wohl bald auch. Jetzt will er in den Untergrund gehen. https://volksverpetzer.de/bericht/schiffmann-zulassung/
 #Querdenken


Wegen falschen Attesten & Impf-Lügen: Schwindel-Arzt Schiffmann soll Zulassung verlieren
Der Querdenker und Schwindel-Arzt Schiffmann hat richtig Ärger wegen falschen Attesten, die er ausstellte und den Fake News, die er verbreitette. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, sein Vermieter...
https://www.volksverpetzer.de/bericht/schiffmann-zulassung/

8:31 PM · Dec 23, 2020·Twitter Web App
149  Retweets 21  Quote Tweets 1.1K  Likes
[*/quote*]


Wegen falschen Attesten & Impf-Lügen: Schwindel-Arzt Schiffmann soll Zulassung verlieren
https://www.volksverpetzer.de/bericht/schiffmann-zulassung/



Die skrupellose Datendealer-Kaschemme "t-online" (gehört zur Stroer) läßt kaum eine Gelegenheit aus, immer wieder in unsere Computer einzubrechen. Dann sehe ich auch keinen Grund, ihr gegenüber auch nur die geringste Rücksicht walten zu lassen.

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89174054/corona-leugner-querdenker-arzt-bodo-schiffmann-soll-zulassung-verlieren.html

[*quote*]
Verfahren eingeleitet 
"Querdenker"-Arzt Schiffmann soll Zulassung verlieren


Von Lars Wienand
23.12.2020, 18:05 Uhr
Corona-Leugner: "Querdenker"-Arzt Bodo Schiffmann soll Zulassung verlieren. Bodo Schiffmann: Dem HNO-Arzt droht jetzt der Verlust der Zulassung als Arzt und der Verlust der Räume für seine Schwindelpraxis. (Quelle: Screenshot/Telegram)

Bodo Schiffmann: Dem HNO-Arzt droht jetzt der Verlust der Zulassung als Arzt und der Verlust der Räume für seine Schwindelpraxis. (Quelle: Screenshot/Telegram)

Bodo Schiffmann gehört zu den bekanntesten Corona-Leugnern. Jetzt muss er um seine Arztzulassung fürchten. Ein t-online-Bericht spielt dabei eine Rolle. Schiffmann redet schon vom Untertauchen.

Der mit vielfachen Lügen aufgefallene Arzt Bodo Schiffmann steht vor dem beruflichen Aus. Gegen Schiffmann läuft jetzt ein Verfahren, das ihn die Approbation kosten kann. Und das ist nur eine Reaktion auf Schiffmanns Aktionen der vergangenen Monate. Einschläge kommen von allen Seiten. Justiz, Gesundheitsamt, Vermieter, Patienten und Bank gehen gegen ihn vor oder wollen mit ihm nichts mehr zu tun haben.

Schiffmann selbst hat die Entwicklung öffentlich gemacht in einem Video, in dem er Unterstützer um Hilfe bittet. Seit Monaten wirbt er in seinen Kanälen bereits darum, ihn mit Schenkungen ("maximal 19.999 Euro in zehn Jahren") zu unterstützen. Auch jetzt will er Geld, aber auch Zuflucht: Ihm geht es dabei um eine Unterkunft im Ausland, "wo ich untertauchen kann". Es könne möglich sein, "dass viele von denen, die sich exponiert haben, irgendwann irgendwo untertauchen müssen", behauptet er.

Aktuell ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen ihn wegen eines Vorwurfs, der ihm maximal zwei Jahre Freiheitsstrafe oder eine Geldstrafe einbringen könnte. Die Anschuldigung: Er habe mit seinen Attesten zur Maskenbefreiung falsche Gesundheitszeugnisse ausgestellt. Unter anderem durch dieses Verfahren gerät auch seine Zulassung als Arzt in Gefahr. Der Hals-Nasen-Ohren-Arzt hat vier Wochen Zeit für eine Stellungnahme in einem Verfahren, dass das Ruhen und den Entzug der Approbation bedeuten kann, bestätigte das Landesgesundheitsamt beim Regierungspräsidium Stuttgart auf Anfrage von t-online.

Klinik will ihn als Mieter loswerden

Der Ärger für ihn hört nicht bei Strafverfahren und Approbation auf. Die GRN-Klinik hat ihm den Mietvertrag für die Praxis in Sinsheim gekündigt, die er mit seiner Frau betreibt – Begründung: "geschäftsschädigendes Verhalten". Es geht um Schiffmanns Auftreten in der Öffentlichkeit und auf Demonstrationen. Er habe die insgesamt 250 Quadratmeter auch als Zentrale für seine Bewegung genutzt, hieß es von Klinik gegenüber dem SWR. Schiffmann und Mitarbeiter seien auch ohne Maske auf dem Klinikgelände unterwegs gewesen.

Wegen derartiger Beschwerden zu Maskenregeln geht auch das Gesundheitsamt im Rhein-Neckar-Kreis laut Schiffmann Beschwerden über die Praxis nach. Patienten laufen ihm offenbar auch davon: "Das Telefon klingelt seltener", sagt er und erklärt das so: Man wolle nicht bei ihm gesehen werden, sozialer Druck durch die Darstellung in Medien. Für ihn auch eine Erklärung für den nächsten Punkt: Die Deutsche Bank hat ihm sein Konto gekündigt. Um Schenkungen bittet er nun auf ein Konto bei der Apotheker- und Ärztebank.

Mit Falschinformationen gegen Corona-Maßnahmen

Seit Monaten gibt es Empörung in der Öffentlichkeit, dass der Hals-Nasen-Ohren-Arzt offensiv und aggressiv mit irreführenden und falschen Informationen Stimmung macht gegen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Zwischenzeitlich hatte er erklärt, bis Ende Oktober werde "das alles" beendet und hatte auch für einen Militärputsch Sympathie gezeigt. Er war auch Initiator eines Netzwerks Tausender Freiwilliger, die Millionen Flyer mit irreführenden Informationen verteilen.

Video-Aufruf zur Verbreitung von Falschinformationen: t-online macht den Faktencheck zu den Aussagen von Querdenker-Arzt Bodo Schiffmann. (Quelle: t-online)

Ende Oktober standen Ermittler in seiner Praxis: Hausdurchsuchung wegen des Verdachts, dass er unrichtige Gesundheitszeugnisse ausstellt. Er hat wie andere Ärzte bundesweit massenhaft Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht ausgestellt. Auch in anderen Praxen gab es Durchsuchungen.

Von der Staatsanwaltschaft Heidelberg ging in Schiffmanns Fall Nachricht ans Regierungspräsidium Stuttgart, welches in Baden-Württemberg zuständig ist für Approbationen. Die Behörde wird aktiv, wenn mögliche Straftaten Hinweise auf Unwürdigkeit oder Unzuverlässigkeit zur Ausübung des ärztlichen Berufs liefern. Das ist jetzt geschehen: Die Behörde bestätigte t-online, dass Schiffmann die Anhörung geschickt wurde. Er soll sich äußern, dann wird entschieden.

Theoretisch denkbar ist, dass das Verfahren eingestellt wird, weil Vorwürfe entkräftet sind. Die wahrscheinlichere Variante: Die Behörde ordnet an, dass die Approbation ruht oder sogar widerrufen wird. Zwar wird in solchen Fällen regelmäßig ein langer Rechtsstreit geführt. Eine Sprecherin sagte aber t-online: "Die Anordnung kann grundsätzlich auch mit Sofortvollzug versehen werden, damit eine etwaige Klage keine aufschiebende Wirkung hat."

Als unwürdig gilt, wer durch sein Verhalten das Ansehen und Vertrauen bei der Bevölkerung verspielt hat, das zur Ausübung des ärztlichen Berufes erforderlich ist. Um Unzuverlässigkeit festzustellen, muss es die gut begründete Annahme geben, dass ein Arzt in Zukunft die berufsspezifischen Vorschriften und Pflichten nicht beachtet.

Schiffmann: Impfende Ärzte wie Mengele

Dem Brief lag auch eine Verzichtserklärung bei: Das berufsrechtliche Verfahren ist erledigt, wenn Schiffmann selbst die Approbation zurückgibt. In seinem Video bedankt der Arzt sich ironisch, legt aber nach. Eine Approbation wolle er unter den aktuellen Umständen vielleicht gar nicht: Ärzte, die den Impfstoff gegen Covid-19 verabreichten, stünden auf der Stufe von Josef Mengele, dem Lagerarzt im KZ-Auschwitz-Birkenau, der die Vergasung der Opfer überwacht und menschenverachtende medizinische Experimente an Häftlingen durchgeführt hatte, so Schiffmann und er urteilt: "Wenn die Approbation das bedeutet, dann möchte ich kein Arzt sein."

Schiffmann stellt auch die falsche Behauptung auf, der Impfstoff – eigentlich gibt es mehrere, die zugelassen sind oder vor der Zulassung stehen – sei nicht getestet und behauptet, er könne unfruchtbar machen. Dafür gibt es keine Hinweise, Experten halten die Theorie für abstrus.

Seine Äußerungen zum Impfen spielen auch eine Rolle für die Zulassungsbehörde: Das Regierungspräsidium bezieht sich im Schreiben auf einen Bericht von t-online: Schiffmann hatte zu vorgetäuschten Telefonaten in der Öffentlichkeit aufgerufen, in denen falsche Informationen zum Thema Impfen verbreitet werden sollten. Der Sinsheimer sagt dagegen, er wolle verhindern, dass Menschen "potenziell tödliche Substanzen" bekommen.

    Millionen neue Flugblätter: Flyer mit Corona-Desinformation: Zurück an den Absender?
    Briefkastenfirma und ein Sex-Club: Die dubiosen Geldflüsse bei den ''Querdenkern''
    Folgen für Spenden: Verein von Corona-Rebellen verliert die Gemeinnützigkeit

Auch zum Thema Maskentragen hatte er die Idee von vorgetäuschten Telefonaten unterstützt. Man solle in den Hörer sagen, Kinder seien durch Maskentragen gestorben. Von Schiffmann stammte auch der Satz, Kinder würden sterben, weil sie eine Maske tragen "gegen eine Krankheit, die es nicht gibt".

Wenn das Ruhen oder der Widerruf der Approbation angeordnet sind, stellt es eine Straftat dar, Patienten zu behandeln.
Verwendete Quellen:

    Eigene Recherchen
    Telegram
    weitere Quellen
[*/quote*]
Title: Blöde Eltern sitzen fest. Ist noch ein Stadion frei?
Post by: Thymian on December 24, 2020, 12:40:53 PM
Vollverblödete Eltern beklagen ihr bejammernswertes Schicksal: sie sitzen fest. Echt. Die sitzen fest. Das muß man sich mal vorstellen! DIE SITZEN FEST!

Mir wäre es lieber, die säßen im Knast oder interniert in irgendeinem fernöstlichen Stadion ohne Dach und mit schlechem Wetter. Ganz schlechtem Wetter.

Und was heißt überhaupt Feldbetten? Nix Feldbetten! Nix Schlafsack. Runter auf den nackten Boden! Wer seinen Kindern Organschäden und Hirnschäden einbrockt, gehört wegen Kindesmißhandlung und Mordversuch lebenslänglich hinter Gitter.


https://twitter.com/Forestman451/status/1340928480297558016

[*quote*]
Dr. Jochen Förster @Forestman451

Anders formuliert: „Dämliche Eltern reisen auf dem Höhepunkt einer Pandemie mit Kindern mit dem Flieger herum“.
Image

(https://pbs.twimg.com/media/EpvvWAyXMAIWqss?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/media/EpvvWAyXMAIWqss?format=jpg&name=large

8:53 AM · Dec 21, 2020·Twitter for iPhone
1.7K  Retweets 137  Quote Tweets 15.9K  Likes
[*/quote*]
Title: Warnung vor den lebensgefährlichen Lügen der Hahnemann-Gesellschaft
Post by: RUEBENKRAUT on December 27, 2020, 03:36:42 PM
For the usual suspects!


https://www.hahnemann-gesellschaft.de/allgemein/5-corona-newsticker-wir-werden-zunehmend-immunkompetent-fuer-sars-cov-2/

[*quote*]


    StartAllgemein#5 Corona Newsticker | Wir werden zunehmend immunkompetent für Sars-CoV-2

24. Dezember 2020

Wiesbaden
#5 Corona Newsticker | Wir werden zunehmend immunkompetent für Sars-CoV-2

Das Infektionsgeschehen von Covid-19 folgt statistisch einer normalen Infektionsdynamik.

istock

Acht gute Nachrichten zu Sars-CoV-2 und der Erkrankung Covid-19.

Gute Nachrichten No1: Wir werden zunehmend immunkompetent gegen Covid-19. Das Coronavirus Sars-CoV-2 wandert weiter durch unsere Bevölkerung. Die wenigsten von uns werden überhaupt krank. Von diesen wenigen haben die allermeisten einen milden Verlauf.

Gute Nachricht No2: Wenn wir Covid-19 hatten, können wir für andere nicht mehr ansteckend sein. Durch die Auseinandersetzung mit dem Wildvirus erlangen wir eine T-Zell- und B-Zell-Immunität, die unser Immunsystem natürlich stärkt.

Gute Nachricht No3: Symptomlose Personen sind nicht ansteckend. Wir müssen krank sein, um andere anzustecken. Aus diesem Grund bleiben wir für die anderen sicherheitshalber zuhause, wenn wir uns krank fühlen und schauen, wie sich der Infekt entwickelt.
Cao, Gan et al. 2020 Nov 20 – Post-lockdown SARS-CoV-2 nucleic acid screening.pdfHerunterladen

Gute Nachricht No4: Die weltweite Wissenschaftsgemeinschaft fordert zunehmend evidenzbasierte Konsequenzen zum Umgang mit Covid-19.
Zu unser aller Glück haben sich die Prognosen vom Frühjahr überhaupt nicht bewahrheitet. Weltweit steht die unabhängige Wissenschaftsgemeinschaft mittlerweile auf und bezieht explizit Stellung gegen die mit Vehemenz vertretenen wissenschaftlichen Fehlinformationen in Politik und Medien. Sie fordern das Ziehen von sinnvollen und angemessenen epidemiologischen Konsequenzen im Umgang mit Covid-19 (als Beispiel LINK Dr Mike Yeadon) Das sind ganz hervorragende Entwicklungen.

Gute Nachricht No5: Weltweit haben Lockdown Maßnahmen das natürliche Infektionsgeschehen nicht beeinflussen können.
Covid-19 verhält sich im Infektionsgeschehen wie andere Viruserkrankungen. Diese sind selbstlimitierend. Lockdown-Maßnahmen haben keinen Einfluss darauf. LINK Crucial Viral Update Dec 7th – Europe and USA Explained.mp4 . Damit gibt es ausreichend Evidenz zu den bis 2019 bestehenden Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO zurückzukehren, welche weder Kontaktverfolgung noch Quarantäne empfiehlt.

Gute Nachricht No6: Es gibt auch 9 Monate nach Ausrufen einer Pandemie keine Evidenz der Masken, sodass diese somit verschwinden dürfen.
Von Anfang an war bekannt, dass Alltagsmasken zu große Poren haben, als dass sie die winzig kleinen Viren am Durchschlüpfen hindern könnten. Bildlich wirken sie so, als würde man versuche Wespen mit einem Jägerzaun zu fangen. Da Masken definitiv den CO2-Gehalt in der Einatemluft erhöhen, da ein großer Teil der Ausatemluft wieder eingeatmet wird, sind sie ungesund!  Zusätzlich erhöhen sie den Atemwegwiderstand und führen damit zu vermehrten Atemarbeit, was für alle Maskentragenden anstrengend ist und Menschen, die bereits eine eingeschränkte Lungenfunktion haben, zusätzlich belastet.

Was ist mit der Impfung?
Aussagen wie:“ die Pandemie wird nicht verschwinden, bis wir einen Impfstoff haben“, sind wissenschaftlich falsch. Infektionsgeschehen limitieren sich selbst! Sie verlieren ihre Bedeutung, wenn die meisten Kontakt mit dem Agens hatten.
Eine Impfung kommt immer zu spät! Aus diesem Grunde kann sie niemals eine Antwort auf eine laufende Pandemie sein.
Eine Impfungzulassung, die im Rolling-Review-Verfahren zugelassen wird, ist ein Menschenversuch an gesunden Probanden unter wissenschaftlicher Aufsicht.
Die Verwendung eines unzureichend geprüften Impfstoffes hatten wir „in klein“ bei der Schweinegrippe 2009/2010 bereits. Als schlimmste „Nebenwirkung führte diese Impfung zu Narkolepsien bei vielen Kindern. Gesunde Kinder wurden zeitlebens krank geimpft. Link Arzneimitteltelegramm 2009 | Link Arzneimitteltelegramm 02 2011 | Arzneimitteltelegramm 05 2011 | Arzneimiteltelegramm 2014 | Arzneimittelbrief2010 | Link Arzneimittelbrief 2011 | Link Arzneimittelbrief 2012 | Link Arzneimittelbrief 2013

Gute Nachricht No7: Auf Grund des unklaren Gefährdungsrisikos der Impfung ist das Nutzen-Risiko-Verhältnis bei gesunden Menschen negativ.
Zum Glück hat Covid-19 eine sehr geringe Letalität (IFR <1%). Damit fällt das Nutzen-Risiko-Verhältnis der unzureichend geprüften Impfung NEGATIV aus. Zumal die meisten Menschen mit der Infektion zurecht kommen. Menschen, die Covid-19 hatten, sind ohnehin immun und benötigen keine Impfung.

Gute Nachricht No8: Homöopathie kann auch schwere Covid-19 Erkrankungen erfolgreich behandeln.
Die Beobachtungen vom März 2020 der Hahnemann Gesellschaft und des Ärzte- und Apotheker Verbandes BÜTAD haben sich bestätigt. Covid-19 lässt sich mit Homöopathie medikamentös behandeln. Die homöopathische Behandlung von Intensivpatienten erfolgt weiterhin „undercover“ durch die Patienten selbst, ihre Angehörigen, dem Pflegepersonal oder der Ärzteschaft. Es wäre gut, wenn sich Behandlungswege auch für die intensivpflichtigen Patientinnen und Patienten durch erfahrene homöopathische Ärztinnen und Ärzte öffnen würden, denn mit der erfolgreichen medikamentösen Behandlung von schwer Erkrankten würde auch der letzte Rest an Schrecken von Covid-19 verschwinden.

Unser Weihnachtswunsch:

Zutritt der Hahnemann Gesellschaft auf die Intensivstationen.

Fazit:
Gemeinsam erleben wir die Pandemie und wachsen daran. Das sich selbst limitierende Infektionsgeschehen wird vorüber sein und wir werden uns wieder begegnen, liebevoll, warm und zugewandt. Gemeinsam wird die Weltengemeinschaft auch diese Herausforderung überstanden haben.
Das vorsorgliche Zurückziehen bei Unwohlsein ist eine einfache, nachhaltige und wirksame Maßnahme, um Infektionswellen zu verlangsamen. Diese Maßnahme liegt in der individuellen Verantwortung des Einzelnen. Wenn wir dies aus dem Infektionsjahr 2020 gelernt haben, sind wir als Gesellschaft einen riesigen Schritt weiter gekommen. Das Auskurieren einer Erkrankung sollte in unserer Gesellschaft selbstverständlich werden. Eine staatliche Kontrolle wird dem individuellen Geschehen nicht gerecht.

Als in der Behandlung von individuellen Menschen erfahrene Ärztinnen und Ärzten möchten wir an die uns allen und unserer Gesellschaft innewohnenden Heilkräfte erinnern mit dem Zitat des großen Arztes Theophrastus Bombastus von Hohenheim (1493-1541):

„Die beste Arznei für den Menschen ist der Mensch.
 Der höchste Grad dieser Arznei ist die Liebe.“

-Paracelsus-

In diesem Bewußtsein wünschen wir Ihnen und Ihren Lieben eine wundervolle Weihnachtszeit. Mit Ihnen gemeinsam schauen wir vertauensvoll in die Zukunft.

In unseren Herzen verbunden

Ulrike Fröhlich | Ärztin

Dr. Elisabeth Häcker-Strobusch | Ärztin

Hans Baitinger | Arzt

Vorstände der Hahnemann Gesellschaft
AllgemeinCOVID-19Patienten
[*/quote*]
Title: Warnung vor den lebensgefährlichen Lügen der Hahnemann-Gesellschaft
Post by: Ayumi on December 27, 2020, 05:15:25 PM
Am 24. Dezember 2020!? Das ist ein Fall für's Kriegsrecht!


https://www.hahnemann-gesellschaft.de/allgemein/5-corona-newsticker-wir-werden-zunehmend-immunkompetent-fuer-sars-cov-2/

[*quote*]
24. Dezember 2020

Wiesbaden
#5 Corona Newsticker | Wir werden zunehmend immunkompetent für Sars-CoV-2

Das Infektionsgeschehen von Covid-19 folgt statistisch einer normalen Infektionsdynamik.
[*/quote*]

Das ist eine Lüge.


[*quote*]
Acht gute Nachrichten zu Sars-CoV-2 und der Erkrankung Covid-19.

Gute Nachrichten No1: Wir werden zunehmend immunkompetent gegen Covid-19. Das Coronavirus Sars-CoV-2 wandert weiter durch unsere Bevölkerung. Die wenigsten von uns werden überhaupt krank. Von diesen wenigen haben die allermeisten einen milden Verlauf.
[*/quote*]

Das ist eine Lüge.

70 Prozent der Infizierten haben einen bleibenden Organschaden, 50 Prozent haben einen Hirnschaden.


[*quote*]
Gute Nachricht No2: Wenn wir Covid-19 hatten, können wir für andere nicht mehr ansteckend sein. Durch die Auseinandersetzung mit dem Wildvirus erlangen wir eine T-Zell- und B-Zell-Immunität, die unser Immunsystem natürlich stärkt.
[*/quote*]

Das ist eine Lüge.

Es gibt keine bleibende Immunität. Es gibt inzwischen bekannt gewordene Fälle, wo nach einer Erkrankung derselbe Erkrankte NOCH EINMAL an Covid-19 erkrankte. Im Wiederholungsfall sind die Schäden erheblich schwerer als bei der ersten Erkrankung.

Eine zweite Erkrankung bedeutet zwangsläufig auch, daß dieser erneut Erkrankte auch bei den folgenden Erkrankungen Andere infizieren kann.


[*quote*]
Gute Nachricht No3: Symptomlose Personen sind nicht ansteckend. Wir müssen krank sein, um andere anzustecken. Aus diesem Grund bleiben wir für die anderen sicherheitshalber zuhause, wenn wir uns krank fühlen und schauen, wie sich der Infekt entwickelt.
Cao, Gan et al. 2020 Nov 20 – Post-lockdown SARS-CoV-2 nucleic acid screening.pdfHerunterladen
[*quote*]

Das ist eine Lüge, die schon längst widerlegt ist. Vor allem ist die Hauptgefahr, daß in den ersten Tagen nach erfolger Infektion der Kranke keine Symptome hat und TROTZDEM bereits Andere infizieren kann.


[*quote*]
Gute Nachricht No4: Die weltweite Wissenschaftsgemeinschaft fordert zunehmend evidenzbasierte Konsequenzen zum Umgang mit Covid-19.
Zu unser aller Glück haben sich die Prognosen vom Frühjahr überhaupt nicht bewahrheitet.
[*quote*]

Das ist eine Lüge. Die Situation hat sich ERHEBLICH verschlechtert.

Stand von heute:

Johns Hopkins Uni
https://www.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

weltweit:
80,642.813  Infizierte
  1.762.303  Tote

Deutschland:
  1.658.615   Infizierte
       30.033   Tote


Österreich:
    351.892   Infizierte
        5.881  Tote

Innerhalb weniger Tage von 20.000 Tote ein Anstieg auf 30.000 Tote.


[*quote*]
Weltweit steht die unabhängige Wissenschaftsgemeinschaft mittlerweile auf und bezieht explizit Stellung gegen die mit Vehemenz vertretenen wissenschaftlichen Fehlinformationen in Politik und Medien.
[*/quote*]

Es gibt Vollidioten, die eine Aufhebung der Schutzmaßnahmen fordern. Darunter sind Personen wie Bodo Schiffmann, Michael Ballweg, Attila Hildmann oder Sucharit Bhakdi. Allesamt sind sie einzuordnen als Bioterroristen und dementsprechend zu behandeln.


[*quote*]
Sie fordern das Ziehen von sinnvollen und angemessenen epidemiologischen Konsequenzen im Umgang mit Covid-19 (als Beispiel LINK Dr Mike Yeadon) Das sind ganz hervorragende Entwicklungen.
[*/quote*]

Das ist nicht hervorragend, sondern das Werk von lebensgefährlichen Vollidioten.


[*quote*]
Gute Nachricht No5: Weltweit haben Lockdown Maßnahmen das natürliche Infektionsgeschehen nicht beeinflussen können.
[*/quote*]

Das ist eine saudumme Lüge. Jedes Anziehen der Schutzmaßnahmen hatte eine Abschwächung der Infektionsausbreitung zur Folge.


[*quote*]
Covid-19 verhält sich im Infektionsgeschehen wie andere Viruserkrankungen. Diese sind selbstlimitierend.
[*/quote*]

Das ist eine saudumme Lüge. Weil die Infektion sich auch schon ausbreiten kann VOR dem Auftreten von Erkrankungssymptomem oder sogar ohne solche, gibt es eine erhebliche Ausbreitung.  Außerdem ist die Covid-19-Pandemie nicht selbst-begrenzend, weil es keine bleibende Immunität gibt.

Wenn Covid-19 nicht durch eine weltweite Impfung gestoppt wird, wird diese Infektion noch Jahrhunderte weiterlaufen. Bis die Menschheit ausgerottet ist.


[*quote*]
Lockdown-Maßnahmen haben keinen Einfluss darauf.
[*/quote*]

Das ist eine saudumme Lüge. Die Ausbreitung kann durch Schutzmaßnahmen, insbesondere Ausgehverbot, Versammlungsverbot, Masken, usw. gedämpft werden.


[*quote*]
 LINK Crucial Viral Update Dec 7th – Europe and USA Explained.mp4 . Damit gibt es ausreichend Evidenz zu den bis 2019 bestehenden Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO zurückzukehren, welche weder Kontaktverfolgung noch Quarantäne empfiehlt.
[*/quote*]

Wie WHO ist augenscheinlich ein Hort von Vollidioten. Und eine Lüge ist es obendrein.
 

[*quote*]
Gute Nachricht No6: Es gibt auch 9 Monate nach Ausrufen einer Pandemie keine Evidenz der Masken, sodass diese somit verschwinden dürfen.
[*/quote*]

Das ist eine saudumme Lüge. Die Masken sind durchaus wirksam gegen die Ausbreitung. Unter anderem gibt es als Nebenwirkung, daß die Ausbreitung der Influenza in 2020 erheblich abgeschwächt werden konnte.


[*quote*]
Von Anfang an war bekannt, dass Alltagsmasken zu große Poren haben, als dass sie die winzig kleinen Viren am Durchschlüpfen hindern könnten. Bildlich wirken sie so, als würde man versuche Wespen mit einem Jägerzaun zu fangen. Da Masken definitiv den CO2-Gehalt in der Einatemluft erhöhen, da ein großer Teil der Ausatemluft wieder eingeatmet wird, sind sie ungesund!  Zusätzlich erhöhen sie den Atemwegwiderstand und führen damit zu vermehrten Atemarbeit, was für alle Maskentragenden anstrengend ist und Menschen, die bereits eine eingeschränkte Lungenfunktion haben, zusätzlich belastet.
[*/quote*]

Das sind saudumme Lügen. Die Wirkung der Masken besteht nur zum Teil in der Filterung von größeren Partikeln, zu einem anderen Teil in der Ablenkung des Luftstroms und der Verwirbelung der Luft, so daß die Teilchendichte erheblich verringert wird. Die Teilchendichte ist entscheidend für die Infektion!


[*quote*]
Was ist mit der Impfung?

Aussagen wie:“ die Pandemie wird nicht verschwinden, bis wir einen Impfstoff haben“, sind wissenschaftlich falsch.
[*/quote*]

Das ist eine saudumme Lüge.


[*quote*]
Infektionsgeschehen limitieren sich selbst!
[*/quote*]

Das ist eine saudumme Lüge. Es gibt keine bleibende Immunität.


[*quote*]
Sie verlieren ihre Bedeutung, wenn die meisten Kontakt mit dem Agens hatten.
[*/quote*]

Das ist eine saudumme Lüge. Es gibt keine bleibende Immunität. Bei einer zweiten Infektion sind die Schäden erheblich stärker als bei der ersten Infektion. Außerdem ist Covid-19 4x so tödlich wie Influenza.


[*quote*]
Eine Impfung kommt immer zu spät!
[*/quote*]

Das ist eine saudumme Lüge. Es gibt sogar Krankheiten, wo man nach erfolgter Infektion noch impfen kann.


[*quote*]
Aus diesem Grunde kann sie niemals eine Antwort auf eine laufende Pandemie sein.
[*/quote*]

Das ist eine saudumme Lüge. Erst recht, weil, wenn eine Pandemie läuft, man mit der Impfung die bisher noch nicht infizierten erreichen und schützen kann.


[*quote*]
Eine Impfungzulassung, die im Rolling-Review-Verfahren zugelassen wird, ist ein Menschenversuch an gesunden Probanden unter wissenschaftlicher Aufsicht.
[*/quote*]

Ja und!? Das ist scheißegal. Das Risiko durch Covid-19 ist so groß, daß die Impfung, die mit bereits bekannten Methoden erfolgt, das kleinere Risiko darstellt.


[*quote*]
Die Verwendung eines unzureichend geprüften Impfstoffes hatten wir „in klein“ bei der Schweinegrippe 2009/2010 bereits. Als schlimmste „Nebenwirkung führte diese Impfung zu Narkolepsien bei vielen Kindern. Gesunde Kinder wurden zeitlebens krank geimpft. Link Arzneimitteltelegramm 2009 | Link Arzneimitteltelegramm 02 2011 | Arzneimitteltelegramm 05 2011 | Arzneimiteltelegramm 2014 | Arzneimittelbrief2010 | Link Arzneimittelbrief 2011 | Link Arzneimittelbrief 2012 | Link Arzneimittelbrief 2013
[*/quote*]

Ja und!? Wir haben damals ein riesiges Glück gehabt, daß die Pandemie sich NICHT aggressiv ausbreiten konnte und gestoppt werden konnte.


[*quote*]
Gute Nachricht No7: Auf Grund des unklaren Gefährdungsrisikos der Impfung ist das Nutzen-Risiko-Verhältnis bei gesunden Menschen negativ.
[*/quote*]

Das ist eine saudumme Lüge.  Bei den bisher erfolgten Tests war die Impfung erfolgreich und konnte bei der (weltweit bisher größten aller jemals durchgeführten Testaktionen für Impfungen überhaupt) die Zahl der Todesopfer auf 1/10 senken im Vergleich zur Plabeco-Gruppe.


[*quote*]
Zum Glück hat Covid-19 eine sehr geringe Letalität (IFR <1%). Damit fällt das Nutzen-Risiko-Verhältnis der unzureichend geprüften Impfung NEGATIV aus.
[*/quote*]

Das ist eine saudumme Lüge. 

Covid-19 ist 4x so tödlich wie Influenza.

70 Prozent der Infizierten haben einen bleibenden Organschaden, 50 Prozent haben einen Hirnschaden.


[*quote*]
Zumal die meisten Menschen mit der Infektion zurecht kommen. Menschen, die Covid-19 hatten, sind ohnehin immun und benötigen keine Impfung.
[*/quote*]

Das sind saudumme Lügen.

Erstens ist Covid-19 eine verheerende Krankheit und 4x so tödlich wie Influenza.

Zweitens gibt es keine bleibende Immunität.

Drittens: 70 Prozent der Infizierten haben einen bleibenden Organschaden, 50 Prozent haben einen Hirnschaden.


[*quote*]
Gute Nachricht No8: Homöopathie kann auch schwere Covid-19 Erkrankungen erfolgreich behandeln.
[*/quote*]

Das ist eine der beschissensten Lügen aller Zeiten. Wer so etwas behauptet, dem sollte die Approbation auf der Stelle entzogen werden.

Homöopathie ist Scheiße. Homöopathie ist völlig wirkungslos. Homöopathie hat NOCH NIE funktioniert.


[*quote*]
Die Beobachtungen vom März 2020 der Hahnemann Gesellschaft und des Ärzte- und Apotheker Verbandes BÜTAD haben sich bestätigt. Covid-19 lässt sich mit Homöopathie medikamentös behandeln.
[*/quote*]

Das ist eine der beschissensten Lügen aller Zeiten. Wer so etwas behauptet, dem sollte die Approbation auf der Stelle entzogen werden.

Homöopathie ist Scheiße. Homöopathie ist völlig wirkungslos. Homöopathie hat NOCH NIE funktioniert.


[*quote*]
Die homöopathische Behandlung von Intensivpatienten erfolgt weiterhin „undercover“ durch die Patienten selbst, ihre Angehörigen, dem Pflegepersonal oder der Ärzteschaft.
[*/quote*]

WIE BITTE!? Da wird eine Geheimmedizin abgezogen? Bei der HEIMLICH "behandelt" wird, weil die Täter sonst in der nächsten Sekunde gefeuert würden?

Das ist ein Fall für den Staatsanwalt. KRIEGSRECHT!


[*quote*]
Es wäre gut, wenn sich Behandlungswege auch für die intensivpflichtigen Patientinnen und Patienten durch erfahrene homöopathische Ärztinnen und Ärzte öffnen würden, denn mit der erfolgreichen medikamentösen Behandlung von schwer Erkrankten würde auch der letzte Rest an Schrecken von Covid-19 verschwinden.
[*/quote*]

Das ist eine der beschissensten Lügen aller Zeiten. Wer so etwas behauptet, dem sollte die Approbation auf der Stelle entzogen werden.

Homöopathie ist Scheiße. Homöopathie ist völlig wirkungslos. Homöopathie hat NOCH NIE funktioniert.



[*quote*]
Unser Weihnachtswunsch:

Zutritt der Hahnemann Gesellschaft auf die Intensivstationen.
[*/quote*]

Sollten wir JEMALS einen Homöopathen in unserer Station finden, endet er als Hundefutter.


[*quote*]
Fazit:
Gemeinsam erleben wir die Pandemie und wachsen daran. Das sich selbst limitierende Infektionsgeschehen wird vorüber sein und wir werden uns wieder begegnen, liebevoll, warm und zugewandt. Gemeinsam wird die Weltengemeinschaft auch diese Herausforderung überstanden haben.
[*quote*]

Das sind geisteskranke Lügen.


[*quote*]
Das vorsorgliche Zurückziehen bei Unwohlsein ist eine einfache, nachhaltige und wirksame Maßnahme, um Infektionswellen zu verlangsamen. Diese Maßnahme liegt in der individuellen Verantwortung des Einzelnen. Wenn wir dies aus dem Infektionsjahr 2020 gelernt haben, sind wir als Gesellschaft einen riesigen Schritt weiter gekommen. Das Auskurieren einer Erkrankung sollte in unserer Gesellschaft selbstverständlich werden. Eine staatliche Kontrolle wird dem individuellen Geschehen nicht gerecht.
[*/quote*]

Das sind saudumme Lügen.


[*quote*]
Als in der Behandlung von individuellen Menschen erfahrene Ärztinnen und Ärzten möchten wir an die uns allen und unserer Gesellschaft innewohnenden Heilkräfte erinnern mit dem Zitat des großen Arztes Theophrastus Bombastus von Hohenheim (1493-1541):

„Die beste Arznei für den Menschen ist der Mensch.
 Der höchste Grad dieser Arznei ist die Liebe.“
-Paracelsus-
[*/quote*]

Das sind saudumme Lügen.

Wer Homöopathie macht, ist kein Arzt, sondern ein verfluchter Versager und Hochstapler.


[*quote*]
In diesem Bewußtsein wünschen wir Ihnen und Ihren Lieben eine wundervolle Weihnachtszeit. Mit Ihnen gemeinsam schauen wir vertauensvoll in die Zukunft.

In unseren Herzen verbunden
[*/quote*]

Das ist blödes Geschwätz.


[*quote*]
Ulrike Fröhlich | Ärztin

Dr. Elisabeth Häcker-Strobusch | Ärztin

Hans Baitinger | Arzt

Vorstände der Hahnemann Gesellschaft
[*/quote*]

Denen gehört die Approbation entzogen und der Prozeß gemacht.

Wir haben in Deutschland bereits mehr als 30.000 Tote. ES REICHT! Schluß mit der Idiotie der Homöopathen!
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Thymian on January 03, 2021, 09:00:07 AM
Johns Hopkins, 3.1.2021
https://www.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

ganze Erde:

84.669.507   Infizierte
  1.837.566   Tote

Deutschland:

1.778.131   Infizierte
     34.528   Tote



1837566/84669507 = 0,021702807 = 2,18  PROZENT !


34528/1778131       = 0,019418142 = 1,94 PROZENT !


Ende Februar 2020 sind wir bereits bei unserer ersten Hochrechnung auf horrende Zahlen gekommen.

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11472.msg28534#msg28534
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11472.msg28537#msg28537
[*quote*]
80,2 Mio Einwohner   200,500 Tote <--  0,25           Prozent
                                  401,000 Tote <--  0,5             Prozent
                                  924.000 Tote -->  1,1521197 Prozent
                                 1795800 Tote -->  2,2391521 Prozent


Bei einem halben Prozent: 401.000 Tote. Bei einem viertel Prozent: 200.500 Tote.

Mit mindestens 200.000 Toten in Deutschland ist damit ziemlich sicher zu rechnen.
[*/quote*]


Bei 80,2 Millionen Einwohnern und einer Todesrate von 0,019418142 wird es in Deutschland 1.557.335 Tote geben.

1,5 Millionen Tote in Deutschland!

... und wir rasen ungebremst darauf zu.


Und dann das, SEIT MONATEN: deutsche Massenmörder randalieren in Berlin

https://twitter.com/glr_berlin/status/1339539600730181633

[*quote*]
julius geiler @glr_berlin

"Ein bisschen SARS muss sein" - die verschwörungsideologische Freedomparade ist gestern wieder unterwegs gewesen und hat unter anderem dem LPG-Supermarkt in PBerg einen maskenlosen Besuch abgestattet. „Aktionen“ wie diese, werden von der Gruppe seit Monaten durchgeführt.

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Abschaum_der_Menschheit/MoERDERBANDE_FREEDOMPARADE_BERLIN_1_740.png) (https://video.twimg.com/ext_tw_video/1339539538771910656/pu/vid/832x464/urj9ejnWwMJRz05O.mp4?tag=10)

[VIDEO:
https://video.twimg.com/ext_tw_video/1339539538771910656/pu/vid/832x464/urj9ejnWwMJRz05O.mp4?tag=10 ]

12:55 PM · Dec 17, 2020·Twitter for iPhone
660  Retweets 1.1K  Quote Tweets 4.2K  Likes
[*/quote*]


https://twitter.com/KimWinkler1312/status/1345384114594177025

[*quote*]
Kim Winkler @KimWinkler1312

"Ein bisschen SARS muss sein" - Coronaleugner und selbsternannte Querdenker tanzen momentan ohne Abstände und teilweise ohne MNS über den Berliner #Alexanderplatz. #b0201

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Abschaum_der_Menschheit/MoERDERBANDE_FREEDOMPARADE_BERLIN_2_800.png) (https://video.twimg.com/ext_tw_video/1345384045522395136/pu/vid/1280x720/BPTNkGGJL3fCRYaI.mp4?tag=10)

[VIDEO:
https://video.twimg.com/ext_tw_video/1345384045522395136/pu/vid/1280x720/BPTNkGGJL3fCRYaI.mp4?tag=10 ]

312.8K views
0:15 / 0:22
3:59 PM · Jan 2, 2021·Twitter for Android
[*/quote*]


Wenn die Polizei die Bürger nicht vor diesem Abschaum der Menschheit schützt, werden die Bürger es früher oder später selbst tun. Aus reiner Notwehr.

Was dann von dem Mörderpack "Freedomparade" übrig bleibt, wird man dann wohl in Plastiktüten wegtragen können...


Wir sind mitten in der ersten Phase eines Bürgerkriegs. Aber die Kuchenfresser im Bundestag machen immer noch ihre Faxen.

Vergesst Kafka! Der Berliner Bundestag übertrifft alles. Es gibt keinen Wahn, keine Idiotie, die dort nicht begangen wird.


[Link ergänzt. Julian]
Title: 3 Millionen Tote in Deutschland?
Post by: Thymian on January 03, 2021, 09:37:30 AM
Die Vollidioten kreischen, die PCR-Tests hätten eine Fehlerrate von 50 Prozent.

Dann nehmen wir doch mal die Zahlen von heute:


Johns Hopkins, 3.1.2021
https://www.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

ganze Erde:

84.669.507   Infizierte
  1.837.566   Tote

Deutschland:

1.778.131   Infizierte
     34.528   Tote

Wenn die hohen Zahlen der Infizierten falsch sind, weil die Tests doppelt so viele anzeigen, wie wirklich infiziert sind, was bedeutet das?

Hoho, das kann man nachrechnen.


ganze Erde:

84.669.507   Infizierte ---> 42.334.753 Infizierte --> 1837566/42334753 = 4,34 Prozent Todesrate
  1.837.566   Tote

Deutschland:

1.778.131   Infizierte ---> 889.065 Infizierte ---> 34528/889065 = 3,88 Prozent Todesrate.
     34.528   Tote

Dann wird es in Deutschland nicht 1.557.335 Tote geben, sondern es wird  3.114.670 Tote geben.

3,1 Millionen Tote in Deutschland.

Ein Schlachtfest.


Ein Tag hat 24 Stunden a 60 Minuten = 1440 Minuten.

Fast jede Minute stirbt ein Mensch in Großbritannien und Deutschland an Covid-19.
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: RadlMadl on January 04, 2021, 03:45:03 PM
(https://pbs.twimg.com/media/Eqz_CfyW4Ac8xD4?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/media/Eqz_CfyW4Ac8xD4?format=jpg&name=small

Bedauerlicherweise haben die sich selbst prophylaktisch generalamnestiert, die Generalattentäter gegen die Menschheit.

Das erinnert mich wieder an die wegen alten Brötchen verknackten Mitarbeiterinnen gewisser Supermärkte und die jungen Frauen, die wegen des Sammelns weggeworfener Lebensmittel sogar vom deutschen Bundesverfassungsgericht verurteilt wurden.


Deutsche Barbarei.

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/lebensmittelrettung-bundesverfassungsgericht-containern-bleibt-strafbar/26620882.html?ticket=ST-23889807-HScSJe1F2x1wJxGSoMaJ-ap1

[*quote*]
Studentinnen Caro (l.) und Franzi
Ihre Verfassungsklage ist gescheitert. (Foto: dpa)
Lebensmittelrettung Bundesverfassungsgericht: Containern bleibt strafbar

Zwei Mädels aus Bayern wurden bestraft, weil sie Lebensmittel aus einer Mülltonne holten. Jetzt hat das Bundesverfassungsgericht bestätigt, dass Containern verboten bleibt. Wir bekamen Einblick in die Container-Szene.

18.08.2020 - 09:03 Uhr
[...]
[*/quote*]


Das ist Deutschland. Ein Land weitab jeglicher Zivilisation.
Title: Deutsche Massenmörder, voll voraus! Das Auto gleich mitbeerdigen?
Post by: Rhokia on January 04, 2021, 07:45:18 PM
(https://pbs.twimg.com/card_img/1346068586524258310/N8NSsLXx?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/card_img/1346068586524258310/N8NSsLXx?format=jpg&name=large

https://twitter.com/Der_Postillon/status/1346068763477745664

Tweet
See new Tweets
Conversation
Der Postillon
@Der_Postillon
Vorbildlich: Tausende Deutsche isolieren sich in eigenem Auto vor Skigebieten, um kein Corona zu bekommen
Vorbildlich: Tausende Deutsche isolieren sich in eigenem Auto vor Skigebieten, um kein Corona zu...
Schwarzwald, Harz (dpo) - So geht Zusammenhalt in der Coronakrise! Zehntausende Deutsche haben am Wochenende die Gelegenheit genutzt, sich in der Nähe
der-postillon.com
1:19 PM · Jan 4, 2021·Twitter Web App

Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Rhokia on January 04, 2021, 08:06:02 PM
Wenn ich mich nicht irre, müssen Häuslebauer Parkplätze für die im Hause Lebenden bzw. Arbeitenden mit einplanen. Keine Parkplätze = keine Baugenehmigung.

Bei den Schigebieten muß die Zahl der Parkplätze auf dem Friedhof nachgewiesen werden. Nicht ausreichend freie Grabstätten = keine Betriebserlaubnis für das Schigebiet.

Was passiert wohl, wenn die auf der Wartespur alle eine Reifenpanne haben? Das könnte doch vorkommen. Was dann?

Tausende LKW-Fahrer, bei der Einreise nach Großbritannien an der Grenze aufgehalten, saßen tagelang fest. Man hat sie mit Nahrung versorgt. Bei der Einfahrt der Covid-19-Mörder in Schigebiete kann man sich das sparen. Reinlassen, Straße sperren, abwarten. Im Frühling, wenn der Schnee wegtaut, hat sich das Problem von selbst gelöst.
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Rhokia on January 04, 2021, 08:26:33 PM
Laschet:

„Mir sagen nicht Virologen, welche Entscheidungen ich zu treffen habe“, sagte der CDU-Politiker am Sonntag im Deutschlandfunk. „Was, wenn das Land in eine Riesenkrise stürzt? Das beantwortet mir kein Virologe.“


Das war im April 2020. 9 Monate später ist die Krise größer denn je. 35000 Tote! Doch Großschnauze und Totalversager Laschet ist noch immer Politiker. Und auf freiem Fuß.

Es ist etwas faul im Staate D.

https://www.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6
Deutschland:
1.796.216   Infiziert
     34.969   Tote


https://www.welt.de/politik/deutschland/article207361383/Armin-Laschet-weist-Hoerigkeit-vor-Virologen-zurueck.html
    Home
    Politik
    Deutschland
    Armin Laschet weist Hörigkeit vor Virologen zurück

Politik
Deutschland Ausland US-Wahl 2020
Deutschland
NRW-Ministerpräsident Laschet
„Mir sagen nicht Virologen, welche Entscheidungen ich zu treffen habe“
Veröffentlicht am 19.04.2020 | Lesedauer: 3 Minuten
Title: Deutsche Querdenker? Nichts als ein Haufen vollirrer Arschgeigen! Zu dumm um ger
Post by: ränktängle on January 07, 2021, 04:51:37 PM
Deutsche Querdenker? Nichts als ein Haufen vollirrer Arschgeigen! Zu dumm um geradeaus zu gehen.

https://twitter.com/KnutUweMaria/status/1347053545472864257

[*quote*]
Kumi Junker @KnutUweMaria
Image

(https://pbs.twimg.com/media/ErGyDw6XcAIi6Tm?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/media/ErGyDw6XcAIi6Tm?format=jpg&name=900x900

6:32 AM · Jan 7, 2021·Twitter for iPhone
[*/quote*]


Während in dem USA die aufrechten amerikanischen Kämpfer das Capitol stürmen, bleiben die deutschen Blödbacken schon vor dem Gebäude auf der Treppe stecken, weil ZWEI popelige Bullizisten ihnen zu Zutritt verwehren.

Kein Wunder, daß die rechtsnazionalen Blödiane Angst vor Immigranten haben. Bei den Immigranten hat sogar jeder Floh auf dem Kopf mehr Hirnmasse als ein deutscher Querstänker.
Title: Deutsche Massenmörder: Spahn voll voraus!
Post by: ränktängle on January 08, 2021, 11:31:58 PM
Wie hier schon mehrfach festgestellt wurde: Trump ist nicht das einzige Charakterschwein auf der Erde.

Man muß das auch aus der Statistik betrachten: 82 Millionen Menschen, mit Milliarden Euro, sind zu verflucht blöde, eine ganz einfache Überwachungsstruktur für Viren aufzubauen. 82 Millionen Menschen!

Wenn EINER zu blöde wäre, das könnte man ja verstehen. Auch zwei. Aber 82 Millionen?

Das Korrektiv hat versagt. Anstatt die Idioten aus dem Amt zu befördern, werden sie im Kreisverkehr durch die Ämter und Funktionsstellen geschickt. Man wird sie nicht mehr los. Deswegen, wegen dieser Vollidioten, sind in Deutschland bis jetzt 39.500 Menschen gestorben. 39.500! Und das ist noch nicht einmal der Anfang der echten Welle. Der steht uns noch bevor! Ich denke, daß Thymian und die Anderen recht haben: Es wird mindestens 200.000 Tote geben. Das ist Massenmord durch Scheiße bauen im Amt. Das ist kein Kavaliersdelikt, sondern ganz bewußtes Morden.

Im Moment regen sich alle auf, weil Donald Trump 4 Jahre lang ein Terrorregime laufen hatte. Donald Trump war nicht alleine. Seine Unterstützer haben nicht weggeguckt, sondern aktiv mitgemacht.

Genau das gleiche haben wir in Deutschland: Spahn ist nicht das einzige Charakterschwein. Seine Unterstützer haben mitgemacht. Das ist kollektiver Massenmord. Das ist organisierte Kriminalität in nationalem Ausmaß. Der fielen bis jetzt 39.500 Menschen zum Opfer. Und es werden noch hunderttausende mehr werden. Dafür gibt es einen Begriff: Staatsterrorismus. Gegen die eigene Bevölkerung, und natürlich auch gegen andere.

Es ist Mord!

Wozu gibt es Ethik-Kommissionen, wenn Politiker ungehindert Massenmord begehen können? Wozu gibt es Kirchen, die "Frieden!" rufen, wenn die Regierung und die beteiligten Parteien die eigene Bevölkerung umbringen?

Es ist Mord!

Bei Hitler gab es die Konzentrationslager. Diese imagebelastende und kostenträchtige Erscheinung hat man geschickt durch versagende Krankenhäuser ersetzt. Die Wirkung ist dieselbe: Massenmord. Statt Zyklon B ist es SarsCoV2. Durch das Virus gehen auch keine Immobililien zu Bruch. SarsCoV2 ist die biologische Neutronenbombe: bringt nur Menschen und ein paar Tierarten um und läßt Häuser und Mobiliar völlig intakt. Das ist gut für die Besitzstandswirtschaft.

Es ist Mord!


https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/sequenzierung-corona-spahn-101.html

[*quote*]
    Investigativ
    Coronavirus: Spahn ignorierte Virologen-Warnung

Ein Wissenschaftler bereitet Proben eines Impfstoffs gegen Covid-19 in einem Labor in Sankt Petersburg, Russland, am 11. Juni 2020 vor | Bildquelle: REUTERS
Analyse von Virus-Mutationen Spahn ignorierte Virologen-Warnung

Stand: 07.01.2021 17:02 Uhr

Kurz vor Ausbruch der Corona-Pandemie forderten Fachleute vom Gesundheitsminister, die Überwachung von Virus-Mutationen zu verbessern. Laut NDR, WDR und SZ änderte sich aber nichts - nun fehlen wichtige Daten.

Von Markus Grill, NDR/WDR

In Großbritannien wird seit Wochen ein verändertes Coronavirus beobachtet, das sich offenbar deutlich schneller ausbreitet als die bisherigen Varianten. So tragen im Großraum London bereits die meisten Neuinfizierten diese Variante in sich. Die Briten können das genau beobachten, weil sie umfangreich die Veränderungen des Coronavirus überwachen. So wird etwa jeder 15. positive Corona-Test einer so genannten Genom-Sequenzierung unterzogen. Das ist eine Analysemethode, die es ermöglicht, Veränderungen im Bauplan des Virus zu entdecken.

In Deutschland wurde im Vergleich nur knapp jeder 900. positive Corona-Test entsprechend analysiert. Die Folge: Deutschland weiß bis heute nicht, in welchem Ausmaß sich die neue Corona-Mutation auch hierzulande bereits verbreitet hat, weil die entsprechende Überwachung nur äußerst lückenhaft stattfindet. Die europäische Seuchenbehörde ECDC rät dringend dazu, jetzt mehr zu sequenzieren, um die Ausbreitung der neuen Mutation zu kontrollieren und damit verlangsamen zu können

Mutiertes Corona-Virus möglicherweise schon länger in Deutschland als bekannt
tagesthemen 22:25 Uhr, 07.01.2021, Johannes Jolmes/Markus Grill, NDR

Download der Videodatei

Video einbetten
"Miserabel" in der molekularen Überwachung des Virus

Während in Großbritannien bereits mehrere tausend Fälle der neuen Mutation dokumentiert sind, sind es in Deutschland nach Angaben des Robert Koch-Instituts vier. "Wir sind in Deutschland, was die molekulare Überwachung des Coronavirus angeht, wirklich miserabel", sagt der Leiter der Virologie der Universität Freiburg, Hartmut Hengel: "Wir sequenzieren ohne repräsentative Probenerfassung auf dem Niveau eines Entwicklungslandes." Wäre die neue Mutation in Deutschland ausgebrochen, hätte seiner Ansicht nach viel Zeit vergehen können, ohne dass sie bemerkt worden wäre.

Dabei hatten Fachleute schon vor der Pandemie gewarnt. Bereits am 19. November 2019, zwei Monate vor Ausbruch der Pandemie, wandte sich die Gesellschaft für Virologie gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie in einem dringenden Schreiben an Gesundheitsminister Jens Spahn.

Der Brief liegt NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" vor. Darin heißt es: Ein "ministerielles Eingreifen" von Jens Spahn sei "unausweichlich geworden". Die Virologen und Mikrobiologen warnten den Gesundheitsminister, dass "ein beträchtlicher Teil der aktuell berufenen Expertenlabore seine Aufgaben nicht mehr erfüllen kann". Bei einem Ausbruchsgeschehen fehlten deshalb "die Möglichkeiten der molekularen Surveillance", also der Überwachung mittels eines genetischen Fingerabdrucks.

Nach Informationen von NDR, WDR und SZ hat Spahn bis heute, also mehr als ein Jahr später, der Gesellschaft für Virologie nicht geantwortet. Der Sprecher des Gesundheitsministerium teilte indes mit, man habe der Gesellschaft für Hygiene geantwortet. Ein Treffen mit den Fachgesellschaften habe bisher nicht stattgefunden, sei aber "weiterhin geplant". Der Präsident der Gesellschaft für Hygiene, Prof. Georg Häcker, wollte sich auf Anfrage nicht zu dem Fall äußern.
Diese elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Virus, das Covid-19 verursacht | Bildquelle: dpa

Neue Coronavirus-Varianten
Wie gefährlich sind die Mutationen?

Vor allem der wohl deutlich höhere R-Wert der Corona-Mutationen bereitet Wissenschaftlern große Sorgen. | mehr
Sequenzierung auf Sparflamme

Heutzutage wird zwar an vielen Universitäten sequenziert, allerdings nur in bescheidenem Ausmaß, weil die Arbeit nicht finanziert werde, heißt es in dem Brief weiter: "Die finanzielle Ausstattung vieler Nationaler Referenzzentren und Konsiliarlabore durch das Bundesgesundheitsministerium ist seit vielen Jahren völlig unzureichend, intransparent und erfolgt auf stereotype Weise durch Pauschalbeträge". Notwendige Untersuchungen könnten "nicht abgerechnet werden und unterbleiben daher in vielen Fällen".

Hartmut Hengel, der als damaliger Präsident der Gesellschaft für Virologie den Brief unterzeichnet hatte, macht an der Universität Freiburg selbst Genomsequenzierung, "aber nur auf Sparflamme", wie er sagt. Würde man den Universitäten allerdings die Kosten von etwa 100 bis 150 Euro pro Sequenzierung erstatten, könnte Deutschland auch schnell eine bessere Kontrolle über die Mutationen bekommen.

Bei anderen Erregern funktioniere das auch. So werden seit Jahren zum Beispiel Influenzaviren oder Masernviren in Deutschland überwacht. Nur bei Coronaviren habe das keiner angestoßen. Das Konsiliarlabor von Christian Drosten an der Charité sei mit dieser Aufgabe überlastet und müsse daher zu einem Nationalen Referenzzentrum ausgebaut werden, sagt Hengel. Es sei dringend an der Zeit, "dass Herr Spahn die molekulare Surveillance in Deutschland ans Laufen bringt".
Teströhrchen liegen in einer Corona-Abstrichstelle auf dem Canstatter Wasen in einer Ablage

Mutation aus Großbritannien
Corona-Variante seit November in Niedersachsen

Die neue Corona-Variante ist erstmals auch in Niedersachsen aufgetreten. | ndr
Jahresbudget Ende Januar aufgebraucht

Tatsächlich war das Jahresbudget des Berliner Konsiliarlabors in Höhe von 10.000 Euro schon Ende Januar 2020 aufgebraucht, wie Drosten auf Anfrage mitteilt. Er stimme daher mit Forderungen nach einer besseren Aufstellung der molekularen Überwachung von Viren überein. "Die Zeiten in der Mikrobiologie haben sich geändert, es muss heute viel mehr sequenziert werden, was teuer ist, und dazu müsste die finanzielle Ausstattung der Konsiliar- und Referenzlabore beträchtlich erhöht werden", schreibt Drosten per E-Mail.

Allerdings plädiert er für ein kleines Netzwerk von Landeslaboren, das diese Aufgaben übernehmen solle. Mit 2000 bis maximal 5000 Sequenzierungen pro Woche könne man die Veränderungen der Coronaviren gut überwachen.
Christian Drosten (Archivbild) | Bildquelle: dpa
galerie

Es müsse mehr seuquenziert werden, sagt Christian Drosten.
Hendrik Streeck, Direktor des Institut für Virologie an der Uniklinik in Bonn | Bildquelle: dpa
galerie

"Es wäre wichtig, auch andere Viren im Auge zu behalten", sagt Hendrik Streeck.

"Die Dänen und die Engländer machen dieses Virusmonitoring sehr gut", sagt Hendrik Streeck. Der Direktor des Instituts für Virologie am Universitätsklinikum Bonn hat mit seinem Diagnostiklabor bisher 143 Sequenzen von Sars-CoV-2 zur deutschen Datenbank beigesteuert. Zuletzt hat er auch nach der neuen Variante geschaut, sie aber kein einziges Mal gefunden. Eine ebenso starke Virenüberwachung wie in Großbritannien ließe sich auch in Deutschland sehr schnell aufsetzen, sagt Streeck. "Wenn wir den Auftrag hätten, jede hundertste oder zehnte Probe zu sequenzieren, dann würden wir das sofort tun." Eine Sequenz schlage, wenn man viel davon macht, mit etwa 50 Euro zu Buche - also genau so viel, wie die Krankenkassen heute für jeden PCR-Test ausgeben.

Streeck hält es für sehr wichtig, neben Coronaviren weitere Viren im Auge zu behalten, um frühzeitig zu erkennen, ob sich neue Varianten bilden. Im ungünstigsten Fall könnten Viren schließlich auch der Diagnostik entgehen: Mutationen könnten dazu führen, dass Viren durch Antigen- oder PCR-Tests nicht mehr erkennbar sind. Auch in solchen Fällen wären Sequenzierungen sehr hilfreich.
Weltkarte mit Markierungen für Covid-19-Neuinfektionen in den Ländern

Länder, Infektionen, Todesfälle
Verlauf der Covid-19-Pandemie

Die täglich aktualisierte Karte zeigt den Verlauf der Covid-19-Pandemie. | mehr

Am Dienstag dieser Woche beschlossen Bund und Länder neben weiteren Maßnahmen gegen die Pandemie, dass künftig auch in Deutschland neue Varianten durch verstärkte Sequenzierung schneller entdeckt werden sollten. Das Bundesgesundheitsministerium solle dafür eine Verordnung erlassen.

Über dieses Thema berichteten am 07. Januar 2021 die tagesschau um 17:00 Uhr und NDR Info um 17:35 Uhr.
[*/quote*]
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: ränktängle on January 09, 2021, 10:06:47 AM
Am 17. Dezember kam die Meldung, Thomas Seitz, Mitglied des deutschen Bundestags, seit nach positiver SarsCoV2-Diagnose ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Thomas Seitz ist diese Kartoffeltüte_in_der_Visage_Figur:

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/dumm_wie_ein_Deutscher/TODESZONE_BUNDESTAG_20201217_800.jpg)

http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/dumm_wie_ein_Deutscher/TODESZONE_BUNDESTAG_20201217_800.jpg


Wie der Spiegel heute, am 9.1.2021 meldet, hätte ihn das Virus beinahe erfolgreich beseitigt:

https://www.spiegel.de/politik/corona-infektion-afd-politiker-rang-mit-dem-tod-und-bekraeftigt-kritik-an-lockdown-a-4ab8f8a1-b48b-465d-aad4-99d040664441

[*quote*]
Corona-Infektion AfD-Politiker rang mit dem Tod – und bekräftigt Kritik an Lockdown

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Seitz hat eine schwere Covid-19-Erkrankung überstanden. Doch auch nach seinem langen Aufenthalt auf der Intensivstation hält er an der Verharmlosung der Coronakrise fest.
09.01.2021, 11.54 Uhr

AfD-Politiker Seitz: Zweifel an pandemischer Lage

Der schwer an Covid-19 erkrankte AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Seitz hat seine Einstellung zur Corona-Pandemie auch nach wochenlanger Behandlung auf der Intensivstation nicht grundlegend geändert. »Ich danke von Herzen allen Ärzten und Klinikmitarbeitern, die mit ihrer hoch qualifizierten Arbeit mein Überleben trotz schlechter Prognose ermöglicht haben«, teilte der 53-Jährige über sein Büro mit. Er sei nun »innerlich zerrissen«, da er zwar einerseits dankbar sei für eine »zweite Lebenschance«, andererseits aber der Auffassung sei, »dass im vergangenen Jahr durch die Politik der Bundesregierung rund 90 Prozent der Ressourcen für die Zukunft unserer Kinder durchgebracht wurden«.

Seitz sei unter den Mitgliedern der AfD-Fraktion, bei denen eine Corona-Infektion nachgewiesen worden sei, der Einzige, bei dem die Infektion einen so schweren Verlauf genommen habe, sagte Fraktionssprecher Marcus Schmidt am Samstag auf Anfrage.
[*/quote*]

Daß es nicht um ihn geht, sondern daß er durch sein Verhalten und seine idiotischen Behauptungen das Leben tausender Menschen gefährdet hat, und daß durch ihn und wegen ihm einige vielleicht bereits gestorben sind, das will dieser Kartoffelkopf mit friedhofserdiger Nähe nicht einsehen? Der Begriff "Generation hirntot" kommt nicht von ungefähr.
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Krik on January 09, 2021, 11:53:00 AM
[*quote*]
Olaf Gersemann @OlafGersemann

Mit den 1083 #Corona-Toten, die dem RKI gestern gemeldet wurden, sind wir diese Woche schon bei 5304 Verstorbenen in
Flag of Germany

Damit sind in dieser Woche bereits mehr Tote gemeldet worden als in jeder anderen zuvor.
Image

(https://pbs.twimg.com/media/ErRf9zsXUAA2Poc?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/media/ErRf9zsXUAA2Poc?format=jpg&name=4096x4096

8:31 AM · Jan 9, 2021·Twitter Web App
32  Retweets 4  Quote Tweets 81  Likes
[*/quote*]
Title: Covid-19-Impfung erhöht Risiko von Blitzschlag!
Post by: Yulli on January 13, 2021, 05:12:31 AM
https://twitter.com/Volksverpetzer/status/1349280857031380993

[*quote*]
Volksverpetzer @Volksverpetzer
1h
Es gibt Fälle von Leuten, an denen der Corona-Impfstoff getestet wurde und die kurz danach gestorben sind. Einer zum Beispiel bei einem Autounfall und ein anderer weil er von Blitz getroffen wurde. Impfpanik-Verbreiter nutzen das trotzdem, um euch irrationale Angst zu machen!
Face with tears of joy
😂
10:03 AM · Jan 13, 2021·Twitter Web App
[*/quote*]


Natürlich. Covid-19-Impfung erhöht Risiko von Blitzschlag! Ist doch klar. Die Impfchips ziehen den Blitz an. Weiß doch Jeder.

Klar, das weiß Jeder. Was wir alle ganz genau wissen: Die Corona-Idioten sind so verblödet, die glauben alles. Dem Hildmann glauben sie die Reptiloiden-Merkel und der Merkel ihre Regierungserklärungen. Wobei, das ist wichtig, die Merkel mit ihren Regierungsplattitüden zuerst da war. Warum ist das wichtig? Weil es zeigt, wer der Urheber des galloppierenden Schwachsinns ist: die Regierung. Die Regierungen seit Kriegsende haben sukzessive die Bevölkerung so verblödet, daß die inzwischen an Reptiloide glaubt.

Tolle Leistung. Im wahrsten Sinne des Wortes.


Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Eule on January 15, 2021, 03:49:47 PM
With a little help for the Ösis


https://de.wikipedia.org/wiki/Jennifer_Klauninger

[*quote*]
Wikipedia hat Geburtstag!
Danke, dass ihr 20 Jahre frei verfügbares Wissen möglich macht. Feiert mit uns.

Jennifer Klauninger
Zur Navigation springen
Zur Suche springen
Wikipedia:Löschregeln    Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls Du Autor des Artikels bist, lies Dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion
   Begründung: RK nicht erfüllt. --Paule2212 (Diskussion) 21:42, 4. Jan. 2021 (CET)


Jennifer Klauninger (* 1991, Pseudonym Jenny Klaus) ist eine österreichische Aktivistin, die vor allem als Organisatorin von Protesten nach Vorbild der deutschen Initiative Querdenken 711 gegen die Maßnahmen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie in Österreich Aufmerksamkeit erregte. Medial wird sie regelmäßig als deren Wortführerin bzw. Sprachrohr bezeichnet.[1][2][3][4][5][6]

Biographie

Wie sie in einem Interview mit der Wochenzeitung Falter erklärte, begann Klauninger, ausgehend von den Theorien rund um das Attentat auf John F. Kennedy, im Alter von 14 Jahren mit der Suche nach alternativen Wahrheiten, wie sie im Internet reichlich zu vielen Themen zu finden sind. Über die Jahre betrieb sie intensive Recherchen zu einschlägigen Themen. Viele der von ihr vertretenen Positionen (etwa rund um die Terroranschläge am 11. September 2001, Kritik an den „Mainstream-Medien“, die Flache Erde, Impfgegnerschaft in Verbindung mit Kritik an Bill Gates oder der Kampf gegen den 5G-Mobilfunkstandard[7]) können als Verschwörungstheorien bezeichnet bzw. dem Rechtsextremismus zugeordnet werden.[8] Im Umfeld der Flüchtlingskrise 2015/2016 begann Klauninger schließlich, politisch und gesellschaftlich aktiv zu werden.

Klauninger ist gelernte Zahnarztassistentin, geschieden, Mutter zweier Kinder und lebt in Wiener Neustadt.[1]

Aktivismus

Während der Flüchtlingskrise 2015/2016 organisierte Klauninger an der Österreichisch-Slowenischen Grenze Demonstrationen gegen „unkontrollierte Zuwanderung“ und gründete mit Gleichgesinnten eine sogenannte Partei des Volkes,[9] die sie jedoch bald wieder verließ. Daraufhin war sie kurzfristig Mitglied der FPÖ, gehört mittlerweile jedoch keiner Partei mehr an.[1] Mit Beginn der COVID-19-Pandemie in Österreich trat sie als Kritikerin der Gegenmaßnahmen der Regierung Kurz II in Erscheinung. Vorrangig organisierte sie über die Bürgerinitiative Wir gemeinsam Demonstrationen in Wien und trat als deren Sprecherin auf.[3][10][11] In einem Interview mit dem Boulevardportal Oe24 Anfang Mai 2020 bezeichnet sie den damals verpflichtend zu tragenden Mund-Nasen-Schutz als einen „Maulkorb“.[5] Klauninger machte die demonstrative Weigerung, diesen zu tragen, zu einem wesentlichen Teil ihres Aktivismus und übertrug die Resultate (etwa eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die geltenden Hygienebestimmungen) live im Internet, wo sie millionenfach aufgerufen wurden.[1]

Besondere Aufmerksamkeit erregte ein Vorfall auf einer Demonstration vor der Wiener Karlskirche Anfang September 2020. Im Verlauf der Kundgebung zerrissen Klauninger und ihre Mitstreiter auf der Bühne eine Fahne in Regenbogenfarben mit Herz[12], Klauninger rief die Worte „Ihr seid kein Teil unserer Gesellschaft“ ins Mikrofon und stellte in weiterer Folge einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen besagter Fahne und Pädophilie her.[2][4] Harsche Reaktionen aus der österreichischen Politik waren die Folge, die Polizei leitete gegen mehrere Beteiligte Ermittlungen wegen des Verdachts der Verhetzung ein.[13][14] Weitere Aufmerksamkeit erregte der Vorfall auch dadurch, dass mit Martin Rutter ein ehemaliger Landtagsabgeordneter auf der Bühne beteiligt war.[15] Rutter trat daraufhin als Pressesprecher der Bewegung auf und erklärte, Klauninger habe auf der Flagge ein pädophiles Erkennungszeichen erkannt, der homophobe Zusammenhang sei durch die Presse „verkürzt und damit manipulativ dargestellt“ worden.[16] Auch Klauninger selbst erklärte in einem Interview mit der rechtspopulistischen Zeitung Wochenblick, das Regenbogenherz in der Mitte als ein Symbol von Pädophilen identifiziert zu haben. Sie beklagte sich über den „medialen Terror“, dem sie seit der Aktion ausgesetzt sei und erklärte, mangels Unterstützung ihre Zusammenarbeit mit den deutschen Querdenkern beenden zu wollen.[10][17] Sie blieb jedoch auch in den folgenden Monaten als Organisatorin umstrittener Demonstrationen gegen die Maßnahmen der Bundesregierung aktiv.[18]

Im Ableger Futter der Kleinen Zeitung wurde sie zusammen mit Donald Trump, HC Strache, Oliver Pocher und weiteren zu den „toxischsten Personen“ des Jahres 2020 gekürt.[19]

Einzelnachweise

Jennys Welt. In: falter.at. 2. Juni 2020, abgerufen am 10. September 2020.
„Querdenken“-Aktivisten in Wien zerreißen Regenbogenflagge. In: Die Welt. 5. September 2020 (welt.de [abgerufen am 10. September 2020]).
Michael Bonvalot: Wer steckt hinter den angeblichen Corona-"Rebellen"? In: Bonvalot.net. 18. Mai 2020, abgerufen am 10. September 2020.
Bei Wiener Corona-Demo: „Querdenken“-Protestler zerreißen Regenbogenfahne. In: bild.de. 7. September 2020, abgerufen am 10. September 2020.
15 Demos in Wien. Jennifer Klauninger im Interview. In: oe24.at. 1. Mai 2020, abgerufen am 4. Januar 2021.
Analyse: Coronaleugner: Der Widerstand wächst und wird radikaler. In: Salzburger Nachrichten. 14. Januar 2021, abgerufen am 15. Januar 2021.
Corona-Leugner wollen Handymasten zerstören. In: derStandard.at. 20. Oktober 2020, abgerufen am 4. Januar 2021.
Corona-Leugnerin: Impfung als Rassenfrage. In: derStandard.at. 15. Januar 2021, abgerufen am 15. Januar 2021.
Parteienverzeichnis. Bundesministerium für Inneres, abgerufen am 10. September 2020 (Die "Partei des Volkes (PdV)" wurde mit Hinterlegung der Satzung am 22.01.2016 offiziell gegründet).
Sie hat die Fahne zerrissen: Jetzt spricht die Aktivistin. In: wochenblick.at. 7. September 2020, abgerufen am 10. September 2020.
Der große Verschwörungs-Wahn rund um Corona. In: weekend.at. 11. September 2020, abgerufen am 4. Januar 2021.
http://www.artino.at/_jenny/Fahnenszene_HD1920.mp4 abgerufen am 30. Oktober 2020
Regenbogenfahne bei Demo zerrissen. In: wien.orf.at. 5. September 2020, abgerufen am 10. September 2020.
Regenbogen-Fahne bei Demo zerrissen: Polizei ermittelt wegen Verhetzung. In: kurier.at. 6. September 2020, abgerufen am 10. September 2020.
Regenbogenfahne zerrissen: Kärntner Ex-Landtagsabgeordneter... In: diepresse.com . 7. September 2020, abgerufen am 7. September 2020.
Pressegespräch zu dem Missverständnis mit dem Zerreißen der Regenbogenflagge. In: ots.at. 7. September 2020, abgerufen am 8. September 2020.
Regenbogenfahnen-Skandal: So lief die Demo gegen Homo-Hass in Wien. In: bild.de. 8. September 2020, abgerufen am 11. September 2020.
Trotz Verbots: Corona-Leugner mobilisieren für "Tag der Befreiung". In: derStandard.at. 8. Januar 2021, abgerufen am 12. Januar 2021.

    Goodbye 2020: Die toxischsten Personen des Jahres. In: futter.kleinezeitung.at. 27. Dezember 2020, abgerufen am 13. Januar 2021.

Kategorien:

    Vertreter einer VerschwörungstheorieAktivistÖsterreicherGeboren 1991Frau

[...]
    Diese Seite wurde zuletzt am 15. Januar 2021 um 19:50 Uhr bearbeitet.
    Abrufstatistik · Autoren

    Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.
    Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.
[*/quote*]
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Rhokia on January 15, 2021, 04:49:58 PM
Im "Standard" ist die Klauninger auch schon aufgeschlagen:

[*quote*]
Stiftung Gurutest
Corona-Leugnerin: Impfung als Rassenfrage

Einer der rührigsten Trommlerinnen gegen die Corona-Maßnahmen ist Jennifer Klauninger. Die Unbekümmertheit, mit der sie rassistischen Unsinn absondert, ist beeindruckend
Blog
Christian Kreil

15. Jänner 2021, 08:00

"Sie haben vor dem weißen Volk so große Angst, dass sie genau dieses weiße Volk ausrotten wollen." Da ist sich Jennifer Klauninger ganz sicher. Und weil Klauninger sich zum "weißen Volk" zählt, macht sie sich Sorgen. Die Bedrohung geht in ihrer Welt von Rothschild, Soros und "all diese korrupten Kriminellen" aus. Die gehören in der Völkerkunde Klauningers vermutlich nicht zum "weißen Volk." Und das führt uns zum "wie", zum Prozedere der großen, bevorstehenden Rassenrochade: Es sind natürlich die Impfungen, mit denen die Herren der Finsternis just den Völker an der Wiege der Kulturen der Neuzeit den Garaus machen wollen.

Eine Frau mit Sendungsbewusstsein und ohne falsche Bescheidenheit
[...]
[*/quote*]

da geht's weiter:
https://www.derstandard.at/story/2000122378389/corona-demos-impfung-als-rassenfrage
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Rhokia on January 15, 2021, 04:58:28 PM
Was für eine!

(https://pbs.twimg.com/card_img/1349983926173933571/wikjjEtR?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/card_img/1349983926173933571/wikjjEtR?format=jpg&name=small
Title: Staatlich bevollmächtigte deutsche Massenmörder
Post by: Machtfalter on January 17, 2021, 03:05:25 PM
47000 Tote.


47000 Tote. Und das ist erst der Anfang.



https://twitter.com/notruestorybtw/status/1350519936872050697

[*quote*]
notruestorybtw
@notruestorybtw
Fr. M. wird angemeldet als Covid-positiv aus dem Pflegeheim mit akuter Atemnot. Bei der Aufnahme äußert sie Brustschmerzen, Atemnot und leichten Hustenreiz. Sie ist soweit fit und selbständig. Das Aufnahme-EKG ist auffällig und im Labor sind erhöhte Herzenzyme zu sehen.
8:06 PM · Jan 16, 2021·Twitter for Android
277
 Retweets
38
 Quote Tweets
928
 Likes
notruestorybtw
@notruestorybtw
·
Jan 16
Replying to
@notruestorybtw
Fr. M. hat einen akuten Herzinfarkt. Ein PCR Test bestätigt die Corona-Infektion. Da wir eine internistische Intensivstation sind muss die Patientin schnellstmöglich verlegt werden.
notruestorybtw
@notruestorybtw
·
Jan 16
Doch alle kardiologische Stationen im Umkreis haben keine Isolationsmöglichkeiten und lehnen die Patientin ab. Es ist keine Herzkatheteruntersuchung möglich.
notruestorybtw
@notruestorybtw
·
Jan 16
Die Patientin erhält Thrombozytenaggregationshemmer, Antikoagulanzien und symptomlindernde Medikamente. Die Atemnot wird mit Sauerstoff gelindert, die Brustschmerzen lassen nach.
notruestorybtw
@notruestorybtw
·
Jan 16
Es folgen weitere Verlegungsversuche, alle scheitern wegen mangelnder Bettenkapazität. 2 Tage ohne Verlegungsmöglichkeit später stirbt Frau M..
An, mit oder eigentlich sogar wegen Corona.

lonely_raven
@defeated_raven
·
23h
Replying to
@notruestorybtw
 and
@Tobbelwobbel
Bin zur Zeit auf Kardio eingesetzt. Wir haben so viele Patienten mit Z.n. Covid.
Es werden immer mehr Patienten, bei immer weniger Personal.
notruestorybtw
@notruestorybtw
·
22h
Das ist heftig...
Pensive face
Show replies
Face with medical mask
Kadda
@Kadda0306
·
21h
Replying to
@notruestorybtw
 and
@Tobbelwobbel
Und das ist das, was viele nicht verstehen. Darum wird im DIVI zwar freie Kapazitäten angezeigt, aber man kann nunmal nicht jeden ITS-Patienten auf jede ITS legen. Es macht mich traurig und ärgert mich.
Und es tut mir leid für Frau M. sowie viele andere, denen es ähnlich geht.
*Kükenbehüterin*Nds
@Alexa77de
·
21h
Replying to
@notruestorybtw
 and
@tra_tra3
Pensive face
Roland, König der übrig gebliebenen Welt
@Roland08901329
·
5h
Pensive face
Pensive face
Pensive face
C+M
@klFeuerfalter
·
20h
Replying to
@notruestorybtw
 and
@tra_tra3
Wie furchtbar
Crying face
Andy Niklaus
@ANiklaus4
·
12h
Replying to
@notruestorybtw
Das ist tragisch und die Verantwortung liegt voll und ganz bei der Regierungspolitik. Jetzt handeln
Schüler, Arbeiter und Studierende diskutieren Perspektiven für einen europaweiten Generalstreik
Inmitten des größten Massensterbens auf dem europäischen Kontinent seit dem Ende des zweiten Weltkriegs fand am Montag das erste Treffen des Netzwerks der Aktionskomitees für sichere Bildung im neuen...
wsws.org
Anästhestift
@Motte
·
10h
Die Verantwortung liegt AUCH bei der Regierung.

Und bei jedem einzelnen Chef der Leute immer noch in‘s Büro kommen lässt, bei jedem Menschen der sich weiterhin mit Hinz und Kunz trifft „weil ist doch erlaubt“. Bei jedem der könnte und sich nicht impfen lässt.
Show replies
Andreas Schenkel - HE
@rettiwtaccount
·
11h
Replying to
@notruestorybtw
Triage in Deutschpand?
Show replies
DieAlteEule#CloversForAssange
@DNimmersatt
·
10h
Replying to
@notruestorybtw
Wenn das Durchseuchungskartell für mehr Infektionen wirbt. Und wir Sterben müssen, weil Routineeingriffe nicht mehr möglich sind.
Ellie

Blue heart
staying@home
@Ellie_Mae_B
·
9h
Replying to
@notruestorybtw
Aber sie starb ja nicht direkt und unmittelbar an Corona alleine und sie war ja schon im Heim, also alt und vorerkrankt und deshalb ist ihr Tod nicht wichtig, finden die Leugner.
Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr ich diese Leute inzwischen verachte.
Stefan Dangl
@EinPapa7
·
8h
Das, und wenn es so weit ist und die Verbreitung des Virus uneingedämmt exponentiell verläuft, trifft die Überlastung der Krankenhäuser schnell jeden, der auf sie angewiesen ist.
Harry Surfista
@SurfistaDO
·
9h
Replying to
@notruestorybtw
Image
Show replies
Nichtsdestotrotz
@_neanmoins_
·
8h
Replying to
@notruestorybtw
Black heart
Venlafaxin
@duloxetin
·
7h
Replying to
@notruestorybtw
An Systemversagen, sie stirbt an Systemversagen!!
Und es tut mir entsetzlich leid :(
notruestorybtw
@notruestorybtw
·
5h
Ja!
Pensive face
Αστέρι Σκληρή Αρκούδα
@SternhardBern
·
6h
Replying to
@notruestorybtw
@threadreaderapp
 unroll
Show replies
Katze
@katze166
·
6h
Replying to
@notruestorybtw
Crying face
Black heart
Christel Elfe
Woman fairy
@ChristelElse1
·
6h
Replying to
@notruestorybtw
🕯
Münchner Augenklinik
@Augenklinik_MUC
·
4h
Replying to
@notruestorybtw
Genau der Grund, warum Corona so gefährlich ist: die Gesundheitssysteme werden überlastet und die Menschen sterben!
Smilla
@Smilla71770877
·
4h
Replying to
@notruestorybtw
Das ist so traurig und gleichzeitig macht es so wütend.
Bettina,Schwenkler
@Bee_ausBeeBee
·
3h
Replying to
@notruestorybtw
Black heart
Ελκε Lady of Kerry
@Arachnoidea12
·
32m
Replying to
@notruestorybtw
 and
@ruderalflora
Hoffentlich denken die geschätzten Kolleg*innen trotz Covid auch noch an die Differentialdiagnosen!
Face with open mouth and cold sweat
SonOfData
@SonOfData
·
19h
Replying to
@notruestorybtw
Wäre denn kein Intensivtransport nur zur isolierten Intervention in ein HKL mit anschließender Rückfahrt möglich gewesen?
notruestorybtw
@notruestorybtw
·
15h
Alle HKL im Umkreis haben sie abgelehnt...
Dominik Scharpf
@dscharpfMD
·
7h
Kann ich als Kardiologe absolut nicht nachvollziehen. Die Frage ist, hatte sie wirklich einen Infarkt, zum Beispiel Troponindynamik? Kein Platz kann ich ja noch verstehen - PCI und Rückverlegung wäre aber eine Option gewesen...
notruestorybtw
@notruestorybtw
·
7h
Ich habe es ehrlich gesagt auch nicht verstanden und fand es erschreckend dass die angfragten Stationen einfach so ablehnen konnten...
Dominik Scharpf
@dscharpfMD
·
7h
Es gab aber sicher einen Troponindynamik? Nur erhöht definiert ja kein ACS. Sonst wäre es eine Troponinerhöhung im Rahmen von Covid-19, was eine erhöhtes Mortalitätsrisiko anzeigt und keinen Infarkt im eigentlichen Sinne.
notruestorybtw
@notruestorybtw
·
5h
Leider ja.
Dominik Scharpf
@dscharpfMD
·
5h
Ok. Dann ist es leider ein Armutszeugnis für die Kardiologien in ihrer Umgebung.
[*/quote*]
Title: Schnitter Tod hält Ernte in der Schweiz
Post by: Pangwall on January 17, 2021, 08:20:19 PM
Hier bereitet er seine Vorspeise zu:


https://twitter.com/skepteis/status/1350436256858198016

[*quote*]
Daniel Probst @skepteis

Wenn man aus fehlender Vernunft Energie gewinnen könnte, könnte Laax die halbe Schweiz versorgen.
Image

(https://pbs.twimg.com/media/Er22nl2W4AAEAop?format=jpg&name=900x900)

https://pbs.twimg.com/media/Er22nl2W4AAEAop?format=jpg&name=4096x4096

2:34 PM · Jan 16, 2021·Twitter for Android
[*/quote*]
Title: Deutscher Massenmord an Schulkindern
Post by: Krik on January 20, 2021, 08:58:10 AM
Lieber "Spiegel", das ist ein Dokument der Zeitgeschichte und ein Beweisstück. Das MUSS ich übernehmen.

Man sollte vor den Schulen schon mal die Särge aufstellen, damit die Bürger einen Eindruck davon bekommen, was die Nazischweine in den Regierungen anrichten.

DAS IST MASSENMORD AN KINDERN!


Dies ist ein Anker. ==> UNBEDINGT DAS ORIGINAL LESEN !

https://www.spiegel.de/panorama/bildung/trotz-corona-und-schul-shutdown-niedersachsen-will-beim-wechselmodell-bleiben-a-9aaf6569-e24b-4a11-b94f-986f47966a71

[*quote*]
Trotz Corona und Schul-Shutdown: Niedersachsen will beim Wechselmodell bleiben

Trotz Schulschließungen Einige Bundesländer weichen die Regeln bereits auf

Eine »restriktivere« Umsetzung der gemeinsamen Schulbeschlüsse mahnten Kanzlerin und Ministerpräsidenten am Dienstagabend an. Doch erste Länder haben sich aus dem Konsens schon verabschiedet.

20.01.2021, 12.31 Uhr
Angelika Warmuth / DPA

Die Schulen sollen bis zum 14. Februar »grundsätzlich geschlossen« bleiben – beziehungsweise die Präsenzpflicht wird ausgesetzt. So lautet die Vorgabe von Kanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten, die gerade um diesen Punkt bei ihrer Konferenz zum Shutdown am Dienstagabend besonders gerungen hatten. Die Maßnahmen von Mitte Dezember sollen damit fortgeführt, aber »restriktiver« ausgelegt werden, hieß es. Denn die Länder hatten die Ansage zuletzt recht unterschiedlich umgesetzt, sodass es bundesweit zu mehr oder weniger geöffneten Schulen kam. Dieser Kurs setzt sich nach dem jüngsten Beschluss offenbar fort.

Streich: "Totale Angst" vor Folgen von Corona

Niedersachsens Kultusminister Henrik Tonne teilte am Mittwoch mit, Grundschüler in den Klassen eins bis vier sollten in seinem Bundesland weiter im Wechselmodell unterrichtet werden. Das heißt: in geteilten Gruppen mit Mindestabstand, etwa tage- oder wochenweise in einer Art Schichtsystem. Neu sei nach den Beschlüssen vom Dienstag jedoch, dass die Präsenzpflicht ebenso wie bereits für die älteren Schüler auch für die Grundschüler aufgehoben werde.

Eltern könnten formlos beantragen, dass ihr Kind nicht am Wechselunterricht teilnehmen, sondern zu Hause lernen solle. Er gehe davon aus, dass sich die Klassenräume damit weiter leeren würden und rund 75 Prozent der Grundschülerinnen und -schüler im Distanzunterricht beschult würden, sagte der Minister. Maximal seien die Klassen also zur Hälfte besetzt. Der Unterricht finde unter hohen Schutzvorkehrungen statt, um mögliche Ansteckungen mit dem Coronavirus zu verhindern.

Mehr zum Thema
Masken, Homeoffice, Schulen: Wie der Shutdown jetzt verschärft wird – und was das bedeutet Von Marc Röhlig, Armin Himmelrath, Annette Langer und Christian Teevs
Wie der Shutdown jetzt verschärft wird – und was das bedeutet
»Schulbesuch für Grundschüler weiter möglich«

Ministerpräsident Stephan Weil hatte zuvor betont, mit der Beibehaltung des Wechselmodells und der Aufhebung der Präsenzpflicht bewege sich Niedersachsen »absolut im Korridor dessen, was wir gestern beschlossen haben«. Tonne argumentierte, Schulschließungen seien eine »riesige Herausforderung für Eltern«, zudem müsse die Politik aufpassen, dass es zu keinen »nachhaltigen Einbrüchen in Bildungsbiografien« komme.

Neben dem Infektionsschutz »dürfen wir Kinder und Jugendliche nicht aus dem Blick verlieren und müssen den Fokus auf die Jüngsten richten«, sagte Tonne und hob ausdrücklich hervor, in Niedersachsen sei der Schulbesuch für Grundschüler weiter möglich. Denn: Dass etwa Erst- und Zweitklässler im Distanzunterricht lesen und schreiben lernten, sei schwierig bis unmöglich. Die Kinder seien bereits seit fünf Wochen zu Hause, und das seien »keine Ferien« gewesen. Viele bräuchten in der Pandemie umso mehr die Schule als verlässlichen Ort.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte schon kurz nach der Merkel-Runde verkündet, die vereinbarte Schulschließung bis zum 14. Februar werde in seinem Bundesland nicht zwingend umgesetzt: Er strebe »weiter an, ab dem 1. Februar Kitas und Schulen vorsichtig, Schritt für Schritt wieder zu öffnen, wenn die Infektionslage dies zulässt«, sagte der Grünenpolitiker.

Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) betonte in einem Brief an das Staatsministerium, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, in der ersten Februarwoche könnten zunächst die Klassen 1 und 2 zurückkehren, während die Klassen 3 und 4 noch eine Woche länger zu Hause lernen.

Auch Mecklenburg-Vorpommern interpretiert die Beschlüsse der Regierungschefs ausdrücklich nicht restriktiver als bisher. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig kündigte am Mittwoch im NDR an, Kitas und Schulen so weit wie möglich offen zu halten. Die bestehenden Regeln seien für Kinder und Familien bereits jetzt hart genug. Deshalb sollen in Rostock und Schwerin sowie in drei Landkreisen Kitas und Schulen bis zur 6. Klasse geöffnet bleiben – auch wenn die Eltern gebeten werden, ihre Kinder möglichst zu Hause zu lassen.

Mehr zum Thema
    Corona-Schulbeschlüsse: »Weitere Wochen Chaos-Lernen« Von Armin Himmelrath und Christian Teevs
    »Weitere Wochen Chaos-Lernen«
    Corona-Gipfel: Klassenkampf im Kanzleramt
    Klassenkampf im Kanzleramt

Länder sollen die Beschlüsse »nicht weichspülen«

Den Verband Bildung und Erziehung (VBE) ärgert das: Die Länder dürften die Beschlüsse »nicht weichspülen«, mahnt der Verband in einer Mitteilung. Die Kanzlerin habe darauf hingewiesen, dass auf die restriktive Umsetzung gedrungen werden müsse. »Dies sollten die Kultusministerien ernst nehmen und entsprechend agieren!«, mahnt der VBE. Es bleibe die Frage, ob der Beschluss wieder von den Kultusministerien einkassiert werde.

Was nach dem letzten Beschluss auf Ebene der Länder geregelt wurde, lasse einen »teilweise fassungslos zurück«, heißt es in der Mitteilung. Ein Beschluss, der Schulschließung vorsieht, sei mit dem Aussetzen der Präsenzpflicht, wie zum Beispiel in Hessen, eben nicht adäquat umgesetzt. Der VBE macht sich seit Monaten für mehr Infektionsschutz an Schulen und die Einhaltung der AHA-L-Regel (Abstand, Hygieneregeln, Alltagsmaske und Lüften) stark. Der Lehrerverband begrüßt die Beschlüsse der Bund-Länder-Runde daher ausdrücklich.

Deutlich pessimistischer gab sich die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Die Länder könnten auch nach dem Beschluss entscheiden, »wie sie die Vereinbarung umsetzen«, sagte GEW-Chefin Marlis Tepe dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Mittwoch). »Damit bleibt es beim föderalen Flickenteppich in der Bildung.«

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) mahnte angesichts des Vorgehens einzelner Länder, »einheitliche Regelungen« in Deutschland durchzusetzen. »Wir müssen jetzt einfach sehr konsequent sein bei den Einschränkungen« des Kita- und Schulbetriebs. Die Eltern bat sie um Verständnis für den fortgesetzten Schul- und Kita-Lockdown. »Ich kann nur an alle appellieren durchzuhalten«, sagte sie. »Diese drei Wochen müssen wir so gut es geht nutzen, um danach Öffnungsperspektiven eröffnen zu können.« Dann hätten die Fragen der Kinderbetreuung oberste Priorität.

Mehr zum Thema
    Homeoffice-Verordnung: Die so ziemlich weichste Regelung Ein Kommentar von Florian Diekmann
    Die so ziemlich weichste Regelung

»Das tut mir leid für die Kinder«: Das Kita-Dilemma Von Silke Fokken, Kristin Haug und Armin Himmelrath

Das Kita-Dilemma

    Corona-Verbreitung durch Kinder: »Kitas sind keine Pandemietreiber« Ein Interview von Julia Stanek
    »Kitas sind keine Pandemietreiber«

Vielen Müttern und Vätern geht allerdings langsam die Geduld aus. Eltern-Initiativen wie »Kinder brauchen Kinder« zeigten sich »schockiert angesichts der Beschlüsse«. »Familien und Kindern sind trotz ausufernder Debatten jegliche Perspektiven auf eine Öffnung von Bildungseinrichtungen genommen«, kritisierte Sprecherin Sabine Kohwagner mit Blick auf insgesamt mindestens zwei Monate andauernde Schließungen.

Sorge vor mutiertem Virus

Während die Bund-Länder-Runde für das Berufsleben, den öffentlichen Nahverkehr und bei Gottesdiensten noch mal die Bedeutung der Abstandsregel betont habe, habe sie sich »nicht einmal auf einen Wechselbetrieb in Grundschulen – also mit Sicherstellung des Abstands, in kleinen konstanten Gruppen und für die jüngeren Kinder – einigen können«.

Kanzleramtschef Helge Braun dagegen verteidigte die Bund-Länder-Beschlüsse zu Schulen. »Wir müssen mit den Neuinfektionszahlen so schnell wie möglich runter, und deshalb müssen wir so viele Maßnahmen gleichzeitig durchhalten. Dazu gehört auch, dass die Schulen bis auf Weiteres geschlossen bleiben«, sagte Braun im Interview mit den Sendern RTL und n-tv.

Die Maßnahmen seien Bund und Ländern »nicht leichtgefallen«. Es gebe aber ernst zu nehmende Hinweise darauf, dass die mutierte Virusvariante, die in Großbritannien entdeckt worden war, sich bei Kindern ähnlich ausbreite wie bei Erwachsenen, sagte Braun.
fok/cte/him/dpa

SPIEGEL Gruppe
[*/quote*]
Title: Die FALSCHE FLAGGE der Querstänker ist aufgeflogen!
Post by: ränktängle on January 23, 2021, 02:21:18 AM
Die FALSCHE FLAGGE der Querstänker ist aufgeflogen!

(http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/dumm_wie_ein_Deutscher/QUEERDENKEN_0711_STUTTGART_800.jpg)

Was wird als nächstes rauskommen?
Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Vrolliastar on January 24, 2021, 02:38:39 AM
Wie plant man eine Zukunft mit weniger Menschen? Indem man das Virus wüten läßt. Ärzte sind unter die Metzger gegangen...



http://blog.politikwerkstatt-hamburg.de/berichte

[*quote*]
Politik-Werkstatt » Hamburg «
Die Zukunft planen
Zum Inhalt springen

    Startseite
    Berichte
    Themen
    Verfassung
    Politik-Werkstatt
    Hamburg
    Bund
    Europa
    Welt
    Termine
    Kontakt
    Impressum

So viel Staat wie nötig – so wenig Staat wie möglich
Publiziert am 2020-12-28 von Margit Ricarda Rolf   

Der beste Staat ist der, den man gar nicht bemerkt,
ein Staat also, der nur dann relevant wird, wenn es Not tut,
und dann bitte so diskret, dass Bürger sich unterstützt fühlt.

Der Staat ist die Summe seiner Bürger, also wir alle,
die wir Bürger dieses Staates sind; wir, die Staatsbürger,
also jene, die die Staatsbürgerschaft besitzen, nicht etwa Durchreisende, Touristen oder Asylanten oder ausländische Geschäftsfreunde.

Seit der sogenannten Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten
wurden viele Begriffe verwässert, umgedeutet und fehlinterpretiert.
Zu den schlimmsten gehört das Wort SOLIDARITÄT.

Mir scheint das ein kommunistisches Wort zu sein.
Es hört sich für mich an nach „die einen halten die Hand auf
und die anderen müssen blechen.“
So jedenfalls gestaltet sich  z. B. der Solidaritätszuschlag.
Das Geld fließt von West nach Ost.  – Seit Merkel Kanzlerin ist,
wurde ein riesiges Loch geschaffen, in dem das Kapital verschwindet.
Von ihr ist der Begriff Solidarität wohl am Häufigsten zu hören.
Aber wem gilt unsere Solidarität ?

    Den Banken, die gerettet werden müssen,
    dem Euro,
    unseren Politikern, die sich jetzt automatisch die Diäten erhöht haben?

Reinhard K. Sprenger schrieb in seinem Buch „Der dressierte Bürger„:

„Die Spitze der Sprach-Zerstörung bildet der „Solidaritäts-Zuschlag“ – jene
beschönigende Formel für Zwangs-Steuer, die dem deutschen Osten
auf die Beine helfen soll.
Kann es erzwungene „Solidarität“ geben ? – Niemals.
Solidarität ist immer individuell und freiwillig; sonst ist sie leer.
Sie gehört in die Familie, in den Nahbereich, dort ist sie unersetzlich.“

Genau so habe ich Solidarität verstanden.
Solidarität setzt für mich voraus, dass ich
einverstanden bin bin etwas oder jemandem.

Das kann jedoch niemals erzwungen werden.
Eine Solidargemeinschaft ist ebenfalls eine
Gemeinschaft, mit der ich einverstanden bin.

So entstanden die Genossenschaften.
Einer Genossenschaft gehört man nur an,
wenn man mit der Idee dahinter einverstanden ist.
So gibt es landwirtschaftliche Genossenschaften,
Einkaufsgenossenschaften, Bank-Genossenschaften usw.
Es gibt ein gemeinsames Thema.

Das kann es jedoch nicht geben, wenn der Staat Solidarität erzwingt
oder womöglich mit Strafen droht, wenn man derlei Solidarität ablehnt.

In Corona-Zeiten, wo Politiker über Zwangs-Impfungen fantasieren,
und behaupten, wer es ablehnt, sich als Versuchskaninchen miss-
brauchen zu lassen, wäre nicht solidarisch, sollte man hinterfragen,
wem gegenüber hier Solidarität verlangt wird und zu welchem Zweck.

Man impft heute hoch betagte Menschen und verlangt unsere Solidarität.
Wäre es jetzt zynisch zu fragen, ob das nicht angesichts der Lebenserwartung verschwendeter Impfstoff ist, wo er doch so knapp ist?
Spart Spahn jetzt durch diese Maßnahme Millionen,
die für Forschung nötig gewesen wären, indem er Hochbetagte missbraucht?
Erwartet Spahn Solidarität der Bürger, damit er noch mehr Geld in sein gerade erworbenes Haus stecken kann?

Ich möchte solidarisch sein.  – Mit wem ?
Mit jedem Bürger, der dieser wahnsinnigen Entwicklung
juristisch und politisch ein Ende setzen möchte.
Dafür brauchen wir den Gedankenaustausch.

2021 beginnen wir genau damit – online.
.                                                                            Ricarda

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt   | Verschlagwortet mit CDU, Corona, Der dressierte Bürger, Deutschland, Hamburg, Margit Ricarda Rolf, Merkel, Nachhaltigkeit, Online, Politik, Ricarda, So viel Staat wie nötig - so wenig Staat wie möglich, Söder, Spahn, SPD, Umwelt, Werkstatt   | Schreib einen Kommentar
Angela Merkel – DDR 2.0 durch die Hintertür?
Publiziert am 2020-12-04 von Margit Ricarda Rolf   

Ich lese seit Jahren Bücher über Merkel und trage Informationen zusammen.
Es leuchtet mir nicht ein, dass sie immer wieder behauptet, vor der Wende
nicht politisch interessiert gewesen zu sein.
Dazu passen viele Dinge nicht.

Ihr Vater hatte den Beinamen:  „Der rote Kasner„.
Er war befreundet mit dem Vater von Gregor Gysi
und dem Vater von Lothar de Maisiere.

Da scheint es unglaubwürdig, dass Merkel sowohl Gregor Gysi
als auch Lothar de Maisiere erst nach der Wende begegnet sein will.
Beide Väter waren übrigens IM.
Wolfgang Schnur, ebenfalls IM hat Angela Merkel in der Politik gefördert.
Merkel kam durch IM´s mit Helmut Kohl in Kontakt, die ihm
Merkel empfohlen haben.

Durch viele Tricksereien wurde dafür gesorgt, dass Merkel ihre Wahlen gewann.

Wenn also behauptet wird, Angela Merkel sei womöglich IM Erika
und sei ganz gezielt eingesetzt worden, um den Klassenfeind
(Westdeutschland – den Kapitalismus) zu zersetzen, dann
hat Merkel jetzt durch Corona ihr Ziel fast erreicht.

Sollte das bewiesen werden können, dann hat sie nicht nur ihren „Amts-Eid“
als Kanzlerin gebrochen, sondern gehört wegen Hochverrats angeklagt.
.                                                                                                                       Ricarda

Amts-Eid  2018

00:00:40  14.03.2018

Amts-Eid  2013

00:02:42  17.12.2013

Amts-Eid  2009
Video – Nicht vorhanden !?!
00:     18:10.2009

Amts-Eid  2005

00:00:58  22.11.2005

Nachtrag:

Gregor Gysi betreute als Rechtsanwalt Robert Havemann und ging bei ihm ein und aus. Angela Merkel arbeitete mit dem Adoptivsohn Havemanns zusammen und passte manchmal auf dessen Kinder auf. Sie wurde auch auf dem Grundstück Havemanns gesehen. Dass sich Gregor Gysi und Angela Merkel nie begegnet sein wollen, ist wenig glaubwürdig.


 

Zeit schreibt:

Aus Mangel an Beweisen hat die Staatsanwaltschaft Hamburg ihre Ermittlungen gegen den früheren Linksfraktionschef Gregor Gysi wegen Falschaussage eingestellt. Die eidesstattliche Erklärung, in der Gysi eine Tätigkeit für die Stasi bestritten hatte, sei nicht zu widerlegen gewesen, teilte die Behörde mit.

Bitte nicht falsch verstehen!

Niemand weiß, was für ein Leben er geführt hätte, wenn er in der DDR hätte leben müssen. Vielleicht bekommen all jene jetzt die Gelegenheit dazu, das festzustellen, die bisher glaubten, ihnen könnte das nicht passieren.

Wir erleben ja gerade, wie das Denunziantentum aufblüht.

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Geschichte, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Welt   | Verschlagwortet mit 2.0, 2020, Angela Merkel - DDR 2.0 durch die Hintertür?, Corona, DDR, Der rote Kasner, Deutschland, Erika, Germany, Gregor Gysi, Hamburg, IM, Karl-Peter, Lothar de Maisiere, Margit Ricarda Rolf, Merkel, parteilos, Politik, Ricarda, Werkstatt   | Schreib einen Kommentar
Merkel-Gremium rechtswidrig
Publiziert am 2020-11-17 von Margit Ricarda Rolf   

Es hat geknallt zwischen Merkel

… und den Ministerpräsidenten !

Der Spiegel berichtet, dass sich
die Ministerpräsidenten übergangen fühlten
und Merkel sich nicht durchsetzen konnte.

Er schreibt:

Mecklenburg-Vorpommerns SPD-RegierungsChefin Manuela Schwesig twittert aus der Runde, die Beschluss-Vorlage sei nicht »besprochen oder abgestimmt«. Thüringens Linken-Ministerpräsident Bodo Ramelow ist besonders sauer, Landesregierungen seien doch »keine nachgeordneten Dienststellen des Kanzleramts«, sagt er Teilnehmern zufolge, Kanzleramtschef Braun agiere »sehr selbstherrlich«.

Übersehen wird dabei fortwährend, dass es dieses von Merkel
erschaffene Gremium gar nicht gibt !

Das Grundgesetz sieht so etwas nicht vor.

Als Hamburgerin erwarte ich, dass der Erste Bürgermeister Hamburgs
sich der Eigenstaatlichkeit Hamburgs bewusst ist.
Der Hamburger Bürgermeister sollte niemals das Hündchen der Kanzlerin sein. Tschentscher entpuppt sich zunehmend als völlig ungeeignet für dieses Amt.
Es wäre für mich unvorstellbar, dass ein Helmut Schmidt sich so etwas
von einem Kanzler hätte bieten lassen.

Hier soll der Föderalismus durch die Hintertür abgeschafft werden.
Morgen wird quasi das Parlament abgeschafft.
Und dann ?
Folgt darauf die Krönung Merkels ?

Presse online teilt mit:
Argentinien:
Die Regierung, die einknickte
– und den Lockdown wieder aufhob

Argentinien schickte seine Bevölkerung in einen der härtesten Lockdowns der Welt.
Ohne Erfolg. Inzwischen ist die soziale Lage so katastrophal, dass die Menschen zu Tausenden auf die Straße gehen.
Und die Regierung gibt nach- trotz steigender „Infektionszahlen“.

So etwas geht !

Die Argentinier machen uns das vor.
Wie die „Welt“ berichtet, knickte die Regierung in Buenos Aires ein.
Ein Meer weiß-blauer Fahnen wehte durch die Straßen der Städte Argentiniens,
das Volk war überall auf den Beinen und selbst die Regierung, die nicht zimperlich
mit ihren Bürgern umgeht musste einsehen, dass es so ganz ohne das Volk
auch nicht geht.

Man stelle sich einmal vor, unsere Bürger würden mit Hamburg-Fahnen
durch die Stadt ziehen und Tschentscher an seine Pflichten erinnern.

Was für Scholz gilt, gilt auch für Tschentscher !

Einen Bürgermeister, der seiner Verantwortung nicht nach kommt,
braucht kein Mensch.
Aber vielleicht träumt Tschentscher ja bereits von Berlin oder Brüssel.
.                                                                                                                    Ricarda

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Rote Karte, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt   | Verschlagwortet mit AFD, Allgemeinbildung, CDU, Corona, Deutschland, für mehr Menschlichkeit, Gremium, Hamburg, Karl-Peter, Maskenzwang, Merkel, Merkel-Gremium rechtswidrig, Nachhaltigkeit, Politik, Radikator, rechtswidrig, Rote Karte, SPD, Tschentscher, Umwelt, Werkstatt   | Schreib einen Kommentar


Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Vrolliastar on January 24, 2021, 02:40:15 AM
Offener Brief – Ärzte stehen auf
Publiziert am 2020-11-16 von Margit Ricarda Rolf   

Angela Merkel sollte endlich abdanken.

Es wird immer deutlicher,
dass sich Merkel in der Corona-Krise versucht,
an der Macht zu halten.
Das Instrument, dass sie nutzt, ein Gremium,
bestehend aus Merkel und den Ministerpräsidenten,
sieht unser Grundgesetz nicht vor.

Immer mehr Menschen durchschauen
das böse Spiel.

Merkel und all jene, die sich instrumentalisieren lassen,
werden den Preis dafür bezahlen müssen.

Hier nun der Offene Brief im Volltext:
2020-11-09 –  1. Offener Brief – Ärzte stehen auf.pdf

Ärzte stehen auf i.V.
Dr. M. ReschRehbühlstr. 106
92637 Weiden

An das Bundeskanzleramt Bundeskanzlerin
Angela Merkel
Willy-Brandt-Straße
110557 Berlin 09

November 2020

Betreff: epidemische Lage nationaler Tragweite

Nachrichtlich an:
das Präsidium des Deutschen Bundestags,
Platz der Republik 1,
11011 Berlin

Deutscher Ethikrat
Geschäftsstelle
Jägerstr. 22/23.
D-10117 Berlin

Pressestelle der Landesärztekammer
Herbert-Lewin-Platz 1
10623 Berlin

Pressestelle der Landesärztekammer
Herbert-Lewin-Platz 1,
10623 Berlin

Deutsche Presse-Agentur
Markgrafenstraße 20
10969 Berlin

außerdem an:

    die Zeit,
    Süddeutsche,
    Welt,
    Handelsblatt,
    FAZ,
    Frankfurter Rundschau,
    taz,
    BILD,
    Neue Züricher Zeitung (NZZ),
    multipolar,

NachDenkSeiten
Offener Brief
an die Regierenden dieses Landes und an alle Bürger:
Wir sind Ärzte und Therapeuten, die seit dem Auftreten von SARS-CoV-2
mit zunehmender Sorge beobachten, wie Pandemie-Angst und -Panik zu
immer skurrileren Maßnahmen und Eingriffen in unsere Rechte und
persönliche Freiheit führen.
Nach der anfänglichen verständlichen Sorge und den folge-schweren Maßnahmen
blieb bislang leider das Wichtigste auf der Strecke: wissenschaftlicher Diskurs und
offene Debatten, Rückschau halten, Fehler suchen – entdecken – zugeben und korrigieren.
Wir wollen und können nicht mehr zusehen, wie unter dem Deckmantel
einer „epidemischen Lagenationaler Tragweite“ und der vorgegebenen Sorge
um Gesundheit und Sicherheit jegliche Grundlagen für Gesundheit und Sicherheit
zerstört werden.
Wir stehen auf und fordern die Regierungen und Wissenschaftler aller Länder auf,
sich endlich einem wissenschaftlichen Diskurs zu stellen, statt blind vor Angst auf
einen Abgrund (wirtschaftlicher, humaner und persönlicher Art) zuzulaufen und sich
mit „Notstandsgesetzen“, die auf unbestimmt verlängert werden, dauerhaft Macht
zu sichern.
Mit Sorge beobachten wir, wie fast alle Medien unkritisch dieselbe Meinung
wiederholen und quasi gleichgeschaltet auf allen Kanälen und in allen Zeitungen
die politisch verordnete Panik und Angstmache zelebrieren.  – Und das, obwohl sich
von Anfang an warnende Stimmen von Wissenschaftlern und Ärzten fanden und
mit der Zeit immer zahlreicher wurden:

    Dr. Wodarg,
    Prof. Dr.Bhakdi,
    Prof. Ioannidis,
    Prof. Dr. Reiss,
    Prof. Dr. Streeck,
    Prof. Stefan Hockertz,
    Dr. Schiffmann
    und viele mehr.

Mit Entsetzen beobachten wir, wie diese mutigen Einzelkämpfer diffamiert werden;
ihre wichtigen, fachlich qualifizierten Einwände einfach ignoriert, oder zurecht gebogen werden bis wieder alles ins Pandemie-Panik-Schema passt.
Wir fordern die Medien auf, endlich ausgewogen Bericht zu erstatten,
audiatur et altera pars (man muss auch die Gegenseite hören) und
zum wissenschaftlichen Diskurs zurück zukehren !
In den letzten Monaten standen die Medien meistens unkritisch hinter der Regierung
und deren sanktioniertem Expertengremium.
Sie verfehlen ihre Aufgabe kritisch zu sein, um eine einseitige Regierungskommunikation zu verhindern.
Leider gleichen die Nachrichtensendungen oft eher Propaganda
als einer objektiven Berichterstattung !
Personen, die die medizinischen Fragen offendiskutieren wollen,
werden auf eine Weise diskreditiert, die diesen Personen nicht gerecht wird, der Bewältigung der Krise nicht dient und ein schlechtes Licht auf den Zustand freier Meinungsbildung und -Äußerung in unserer Gesellschaft wirft.
Auch die Wortwahl von Politikern und Medien hat dieSituation von vornherein
in ein bestimmtes Licht gerückt:
„Krieg“, „unsichtbarer Feind“, der „besiegt“ werden müsse,
„Opfer“ und „Pflegehelden an der Front“ usw…
ließ nur eine Deutung zu, nämlich dass wir es
mit einem „Killervirus“ zu tun haben.
Das entbehrt jeder Sachlichkeit, das ist keine Information, das ist Manipulation.
Schlimm ist auch das unerbittliche Bombardement mit Zahlen, die Tag für Tag
verkündet werden,  ohne sie in einen Zusammenhang zu setzen:

    Wie viele von den Infizierten sind wirklich krank ?
    wie viele brauchen intensivmedizinische Versorgung ?
    wie viele sind intubiert ?
    wie viele sind tatsächlichgestorben ?

Ebenso fehlt der immens wichtige Hinweis auf die Falsch-Positiven-Rate.
Einfach Infektionszahlen kumulativ darzustellen, hat die Angst in der Bevölkerung
nur geschürt, zumal diese Zahlen auf PCR-Tests beruhen, die jedoch
nicht für Diagnostik zugelassen sind.

Der PCR-Test ist nicht geeignet, eine Infektion nachzuweisen !
Er kann als Hilfsmittel zur Diagnostik dienen, das jedoch auch nur,
wenn in vorausgegangenen klinischen Studien ein Cut-off-Wert ermittelt wurde
und der Test validiert wurde.

Wie auch Prof. Dr. Werner Bergholz, am 28.10.2020 in seiner Stellungnahme zur
COVID-19-Teststrategie im Bundestag sagte: „Das momentane Testkonzept
(weist) so gravierende Mängel auf, dass es in keiner Weise den Qualitätsanforderungen der Technik oder dem Stand der Wissenschaft entspricht“.

Maßnahmen dürfen nicht m e h r Schaden zufügen als sie abzuwenden versuchen !
Das Prinzip der Verhältnismäßigkeit verlangt, dass jede Maßnahme, die in Grundrechte eingreift, einen legitimen öffentlichen Zweck verfolgt und überdies geeignet, erforderlich und verhältnismäßig („angemessen“) ist.

Eine Maßnahme, die diesen Anforderungen nicht entspricht, ist rechtswidrig.
Spätestens nach den ersten Wochen des ersten Lockdowns hätte man sehen können,
dass hier jegliche Verhältnismäßigkeit fehlt.
Denn spätestens nach der „ersten Welle“ lagen Zahlen und Statistiken und Studien vor,
die Entwarnung möglich machten.

Man konnte ausrechnen, dass die Sterberate einer Corona-Infektion
der einer mittelschweren saisonalen Grippe gleicht, wie recht früh auch schon die Heinsberg-Studie gezeigt hat.
Man konnte die am stärksten gefährdeten Gruppen eindeutig identifizieren,
die Mehrheit der verstorbenen Patienten war 80 Jahre oder älter.
Die große Mehrheit (70%) der Verstorbenen unter 70 Jahre,
hatte mindestens eine schwere Grunderkrankung.

Inzwischen weiß man auch, dass Kinder – anders als bei der Grippe – an der Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus nicht wesentlich beteiligt sind.
Nicht wir verharmlosen das Virus – es sind die Statistiken, die entwarnen !
Die überwiegende Mehrheit der Infizierten (> 85 %) erkrankte nicht oder nur
mit gering ausgeprägter Symptomatik und erholte sich spontan.

Selbst die WHO kommt zu dem Schluss, dass Corona eher im Bereich
der saisonalen Influenza anzusiedeln ist – mit einer Infektionstodesrate
von COVID-19 bei 0,14 % (8.10.2020 Bulletin of the WHO, Article ID BLT.265892)
und weit unter dem liegt, was eine pandemische Influenza anzurichten vermag.

Wir bestreiten nicht, dass die Krankheit COVID-19 einen schweren Verlauf nehmen kann, zumal vieles immer noch unbekannt ist. Dennoch gilt festzuhalten, dass die Ausbreitung und die Case-Fatality-Rateder einer Grippe ähnelt und damit die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen in keiner Weise gegeben ist.
Hier hat die WHO inzwischen klar Stellung bezogen:
“We in the World Health Organization do notadvocate lockdowns as the primary
means of control of this virus,”  so Dr. Nabarro.
“Lockdowns justhave one consequence that you must never, ever belittle,
and that is making poor people an awful lotpoorer”.
Hier reiht sich auch das Positionspapier der KBV ein, die sich klar gegen
einen weiteren Lockdown aussprechen.

Die Maßnahmen stehen in keinem Verhältnis.

Doch all dies hat an der Panikpolitik nichts geändert:
Alle Wissenschaftler, die entwarnen, alle ihre Erkenntnisse wurden
und werden ignoriert.
Panik wird immer noch geschürt.
Maßnahmen werdenaufrechterhalten oder sogar verschärft.
Und das, obwohl sogar Dr. Maria Van Kerkhove, head of WHO’semerging diseases
and zoonosis, angab, dass “From the data we have, it still seems to be rare that anasymptomatic person actually transmits onward to a secondary individual,
…it ́s very rare“.
Da herstellen wir die Politik des „social distancing“ und der obligatorischen
Mund-Nasen-Bedeckung für gesunde Menschen in Frage !
Es gibt bislang keine wissenschaftliche Evidenz für die Wirksamkeit vonMaskenschutz
in der Öffentlichkeit, was man z.B. dem Artikel von Prof. Dr. Ines Kappstein entnehmenkann (DOI: 10.1055/a-1174-6591).
Ja sogar potentielle Kontraproduktivität wird von Prof. Kappstein in den Raum gestellt. Studien dazu jedoch wurden aus „ethischen Gründen“ erst gar nicht gemacht.
Einzigin Dänemark, wo im Mai eine groß angelegte Studie zur Wirksamkeit von Masken gestartet wurde, beider die eine Hälfte der 6000 Teilnehmer gebeten wurde, einen Mundschutz zu tragen, die andere sollte keinen tragen.
Seit die Ergebnisse vorliegen, kam es zu keiner Veröffentlichung.
Die medizinischen Fachjournale NEJM, JAMA und Lancet
haben eine Veröffentlichung abgelehnt, ein öffentlicher Diskurs
der vorliegenden Daten wird damit verhindert.

Das verpflichtende Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für die Mehrheit aller Bürger
im öffentlichen Raum ist mit der derzeitigen Datenlage nicht zu begründen.

Die Frage von Komplikationen durch das pauschale Verordnen von Masken interessiert offensichtlich nicht.  –  Und das, obwohl das Tragen einer Maske nicht ohne Nebenwirkungen oder Gefahren ist:
Täglich sehen wir in Klinik und Praxis zunehmend Patienten, die über Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsverlust, Übelkeit, Sehstörungen und Nebenhöhlenprobleme klagen.

Wir sehen „Maskendermatitis“ und wir sehen eine Häufung von Ohnmachts-Ereignissen.

Angsterkrankungen undPanikattacken nehmen massiv zu.
Stets hören wir: „Ich bekomme unter der Maske keine Luft“.

Patienten klagen über Atembeschwerden, „Luftnot“ und Hyperventilation
aufgrund des Tragens von Alltagsmasken.

Darüber hinaus führt das angesammelte CO2 zu einer toxischen Übersäuerung des Organismus, der unsere Immunität beeinträchtigt und schädigt.

Inzwischen wurde die lange herbei geredete und herbei getestete
„zweite (2.) Welle“ ausgerufen.
Doch wie jeder im Gesundheitsbereich arbeitende Mensch seit langem weiß,
gibt es jedes Jahr im Frühjahr und Herbst Infektionswellen
mit einer Mischung von Rhinoviren, Influenza-A und -B-Viren,
gefolgt von Corona-Viren.

Jedes Jahr sterben vor allem ältere Menschen zu einem großen Anteil an Lungen- Infektionen, die leider bei einer meist schweren und chronischen Vorerkrankung
als „letzter Tropfen“ zum Tod führen kann.

Etwas ist diesen Herbst völlig anders:
Wir sehen mit großer Sorge, dass genau diese Schutzmaßnahmen
(Mund-Nasen-Bedeckung, social distancing, immenser Verbrauch von Desinfektionsmitteln und nicht zuletzt ein anhaltender Alarmismus)
solch eine Infektions-Welle begünstigen und vor allem Kinder gefährden !

Seit Tausenden von Jahren ist der menschliche Körper täglich
Feuchtigkeit und Tröpfchen ausgesetzt, die infektiöse Mikro-
Organismen (Viren, Bakterien und Pilze) enthalten.
Ein starkes Immunsystem ist auf eine normale
tägliche Exposition von Mikroorganismen angewiesen.

Die oben genannten und von politischen Entscheidungsträgern angeordneten Maßnahmen begünstigen eine Abnahme der natürlichen Widerstandsfähigkeit.
Außerdem führen soziale Isolation, Furcht, anhaltender Stress und Einsamkeit,
sowie wirtschaftliche Existenznot zu einer Zunahme von Depression, Angstzuständen, Suiziden und innerfamiliären Konflikten.
All dies hat nachweislich negativen Einfluss auf die psychischeund allgemeine Gesundheit sowie ungünstige Auswirkungen auf die Widerstandsfähigkeit desImmun-Systems.

So wird eine sich selbst erfüllende Prophezeiung betrieben,
womit man die Hoffnung auf eine – das gepeinigte Volk endlich
vor allen Maßnahmen und Corona-Infektionen – rettende Impfung befeuert:

Eine Impfung, die im Eilverfahren entwickelt wurde, und für die
sich die Hersteller bereits eine rechtliche Immunität gegen mögliche Schäden ausgehandelt haben.
Dies wirft ernste Fragen auf !

Zumal bei 85 % der Menschen mit SARS-CoV-2-Infektion nur leichte
oder gar keine Symptomeauftreten, ist das Risiko durch einen
ungetesteten und völlig neuartigen DNA/RNA Impfstoff
mehr als unverantwortlich – es ist mit dem hippokratischen Eid bzw. dem
ärztlichen Gelöbnis und dem sowichtigem Grundsatz darin
„primum non nocere“  ( erstens nicht schaden) nicht zu vereinbaren.

Mit Erstaunen und Entsetzen beobachten wir auch die Bereitschaft
der Regierung so viele Millionen Steuergelder in ein Impfstoff-Projekt
mit ungewissem Ausgang und recht kleiner Zielgruppe zu stecken.

Wieviel sinnvoller wäre das Geld in die Aufstockung von Pflegekräften
oder für Präventions-Maßnahmen investiert ?
Oder man könnte die Gelder auch gegen Alters-Armut einsetzen.

Da ließen sich wohl bedeutend mehr Lebensjahre retten !

Inzwischen regt sich bereits weltweit ärztlicher Widerstand, z.B.:

    America’s frontline Doctors,
    world-doctors alliance,
    docs 4 open debate in Belgien,
    und auch in Deutschland stehen nun immer mehr Ärzte auf

und fordern angesichts eines Virus, das sich in seiner Sterblichkeit
und Übertragbarkeit dersaisonalen Grippe annähert, ein sofortiges Ende
dieser allumfassenden und äußerstunverhältnismäßigen Maßnahmen.

Wir begrüßen das Positionspapier der Ärzteverbände – aber
wir müssen erschüttert feststellen, dass die Politik entgegen
dieser klaren Empfehlungen handelt !
Diese Entkopplung der politischen Verordnungen von
wissenschaftlicher Expertise löst höchste Besorgnis aus
und wirft viele Fragen auf.
Des Weiteren stellen wir die Legitimität der derzeit beratenden Experten in Frage
und fordern einen Untersuchungsausschuss, der auch der Frage nach Interessens-Konflikten – sowohl der Experten, der Forschungsgemeinschaften, als auch unserer Politiker, sowie der Medien – nachgeht;  … nicht zuletzt auch der WHO, die maßgeblich beteiligt war an der einseitigen Berichterstattung und massiven Meinungs- und Forschungs-Zensur.
Interessenskonflikte einflussreicher Personen, die sogar die Veröffentlichung von Studienergebnissen oder das Zurückhalten solcher erwirken können, sind eine Gefahr
für die Menschheit.
All dies ist für einen demokratischen Rechtsstaat inakzeptabel !

Wir fordern, dass die Medizin zurückgegeben wird in die Hände derer,
die dafür ausgebildet sind und dass der Arzt seinem Gewissen verpflichtet bleiben darf.

Wir fordern, dass die Medien zu ihrer eigentlichen Aufgabe der objektiven Berichterstattung zurückkehren.

Wir fordern, dass die Politiker ihre Macht nicht missbrauchen, sondern sie
dem Volk zurückgeben !

Wir fordern insbesondere, dass das Infektionsschutzgesetz entschärft wird;
aktuell begünstigt es die Ermächtigung einzelner politischer Entscheidungsträger
und die Entmachtung des Parlaments.

Wir fordern die Rücknahme der gravierenden Einschnitte in die bürgerlichen Rechte durch die – der epidemischen Lage nationaler Tragweite geschuldete – „corona-freundliche“ Rechtsprechung;

Wir fordern die Rückgabe medizinischer Entscheidungshoheit in die Hände des Behandlungsteams Arzt und Patient. Behandlungs-Entscheidungen und medizinische Maßnahmen dürfen nicht von Politik diktiert werden.

Wir fordern die sofortige Aufhebung aller Corona-Maßnahmen.

Und, wir rufen Sie, liebe Leser, auf:
Denken Sie selbst und fordern Sie mit uns, dass Politiker
und Medien sich unabhängig, kritisch und frei von Interessenskonflikten
auch mit abweichenden Meinungen auseinandersetzen.

Lassen Sie sich die Gesundheitsfürsorge und die Entscheidungen über
ihre Gesundheit und ihren Körper nicht von den Politikern abnehmen !
Lassen Sie sich nicht entmächtigen !
Mit drängender Sorge:

Ärztin
Dr. med. Magdalena Resch
92637 Weiden

Ärztin Homöopathie
Christine Roch
91126 Schwabach

FÄ für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren
Dr. med. Christiane Neudert
47800 Krefeld,

Facharzt für Anästhesiologie
Gudrun Honnef
12157 Berlin,

Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. Jens Schneider
31683 Obernkirchen

Ärztin für Sozialmedizin
Dr. med. Bettina Michels-Maisch
63486 Bruchköbel

Facharzt für Innere Medizin
Dr. med. Carsten Schulze
18528 Bergen auf Rügen

Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. Jörn Bohn
22089 Hamburg

Fachärztin für Allgemeinmedizin
Dr. med. Sabine Tegel
61476 Kronberg

Fachärztin für Augenheilkunde
Dr. med. Annette Bangemann
14467 Potsdam

Fachärztin für Anästhesie und Homöopathie
Heike Sensendorf
41569 Rommerskirchen

Fachärztin für Allgemeinmedizin
Astrid Larsen
69469 Weinheim

Fachärztin Psychosomatik
Margaret Bumm
80538 München

Fachärztin für Gynäkologie
Dr. med. Gabriele Marx
68519 Viernheim

Zahnarzt
Dr. med. dent. Anja Schnitzler
72141 Walddorfhäslach

Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. Thomas Külken
79219 Staufen

Facharzt f. Anästhesiologie u. Allgemeinmedizin
Dr. med. Adolf L. Wasmer
79415 Bad Bellingen

Facharzt für Innere Medizin
Eberhard Fischer
90518 Altdorf

Zahnarzt
Dr. med. dent. Ernst Hundsdorfer M. Sc. M. Sc.
84048 Mainburg,

Fachärztin für Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie
Dr. Dr. Brigitte Hundsdorfer
84048 Mainburg

Zahnärztin
Barbara Borkhardt
03249 Sonnewalde

Professor für Physiologie und Neurophysiologie
Dr. med. habil. Karl Hecht
12558 Berlin

Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. Armin Götte
23948 Elmenhorst

Arzt und Referentin DÄGAK
Dr. med. Anita Ginter
79104 Freiburg

Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. Jürgen Stockhausen
91126 Schwabach

Facharzt für Allgemeinmedizin
Richard Hiemer
86899 Landsberg am Lech

Facharzt Allgemeinmedizin
Dr. med. Mathias Poland
79650 Schopfheim

Facharzt für Anästhesie & Notfallmedizin
Igor Jahraus
74722 Buchen

Arzt für Innere Medizin
Dr. med. Lukas Meiners
48691 Vreden

Fachärztin für Anästhesie
Chefarzt Dr. med. Babette Ringelstein
14165 Berlin-Zehlendorf

Ärztin
Dr. med. Regina Häckel
74635 Kupferzell

Assistenzärztin der Inneren Medizin
Maria Schmidtke
37120 Bovenden

Praktische Ärztin, Psychotherapie, Palliativ-Medizin
Dr. med. Andrea Pinker
94258 Frauenau

FA für Psychiatrie
FA für Allgemeinmedizin
Dr. med. Ingrid Kiesel
82131 Gauting

Facharzt für Orthopädie
Dipl.-Med. Andreas Zimmermann
09127 Chemnitz

Zahnarzt
Dr. med. dent. Bernhard Pinker
94227 Zwiesel

Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. Susanne Hein
08541 Neuensalz

Facharzt für Unfallchirurgie
Dr. med. Thomas Hampe
59821 Arnsberg

Prakt. Ärztin, Naturheilverfahren, Homöopathie
Dr. med. Christin Gramsch
17429 Seebad Bansin

Fachärztin für Anästhesie
Radimé Farhumand
45881 Gelsenkirchen

Fachärztin für Gynäkologie
Andrea Willmann
88400 Biberach

Ärztin für Homöopathie
Dr. med Carola Javid-Kistel
37115 Duderstadt

Zahnärztin
Dr. Gerburg Weiß
32312 Lübbecke

Internist, leitender Not-Arzt
Dr. Gerlind Läger
09376 Oelsnitz

Arzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. Hans-Jürgen Peters
52064 Aachen

Prakt Tierarzt
Dr. Gero Wunderlich
50935 Köln

Facharzt für Pädiatrie
Dr. med. Eugen Janzen
32105 Bad Salzuflen

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Homöopathie
Dr. med. Kai Besserer
80336 München

… und Zwischendurch:
2. Offener Brief – RA Dirk Sattelmaier am 16.11.2020:

00:19:46

Weiter geht´s:

Juliane Gralla, 44623 Herne, Zahnärztin
Hanna Pinker, 94227 Zwiesel, Zahnärztin
Dr. Christian Breyer, 13156 Berlin, Fachzahnarzt
Barbara Werber, 64579 Gernsheim, Zahnärztin
Dorothee Göllner, 59510 Lippetal, FÄ für Kinder und Jugendlichenmedizin, TCM
Dr. Jutta Störmer, 47269 Duisburg, Ärztin
Katharina Freer, 85051 Ingolstadt, Ärztin in Weiterbildung zur Allgemeinmedizin
Dr. med. Patricia Haunsperger, 85084 Reichertshofen, Fachärztin für AllgemM
Dr. med. univ. Stefan Rohrer, 58285 Gevelsberg, Internist
Dr. med. dent. Marco Schmitz, 82398 Polling, Zahnarzt
Dr. med. dent. Nicola Schmitz, 82467 Garmisch-Partenkirchen, Kieferorthopädin
Catalina Monzon, 67346 Speyer, Ärztin
Dr. med. Sibylle Kroesen, 80335 München, FÄ Psychosom.Medizin & PsychTh.
Dr. med. dent. Dana Jonscher, 10409 Berlin, Zahnmedizin
Karin Gerbrand, 14822 Borkheide, Zahnärztin
Veronika Heinelt, 01259 Dresden, Zahnärztin
Dr. Oliver Samson, 32423 Minden, Zahnarzt
Dr. med. dent. Christina Baum, 97922 Lauda, FA für Allgemeine Stomatologie
Dr. med. dent. Sebastian Jonscher, 10407 Berlin, Zahnarzt
Dr med. dent Georg Liehr, 79664 Wehr, Zahnarzt
Dr med. dent Maren Koch, 30900 Wedemark, Zahnärztin
Dr. med. dent. Mioara Claus, 54290 Trier, Zahnärztin
Dr. med. dent. Oliver Claus, 54290 Trier, Zahnarzt
Dr. med. dent. Laura Wasner, 94086 Bad Griesbach, Zahnärztin
Dr. med. dent. Helmut Kilp, 35708 Haiger, Zahnarzt
Dr. med. dent. Tanja Fischer, 68535 Edingen-Neckarhausen, Zahnärztin
Katrin Reitzner, 35091 Cölbe-Bürgeln,, Zahnärztin
Dr. med. Fritz Düker MSc., 77652 Offenburg, Fachzahnarzt für Oralchirurgie
Dr. med. Andrea Schöttler-Glas, 84562 Mettenheim, Ärztin Homöopathie

Dr. med. Marc-André Wulf, 40699 Erkrath,
Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalytiker
Dr. med. Claudia Telaar, 48734 Reken, Ärztin für Allgemeinmedizin
Bettina Menzel, 15370 Fredersdorf, Zahnärztin
Daniel Beha, 92224 Amberg, Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. dent. Bianca Bause-Ottomann, 37345 Am Ohmberg, Zahnmedizin
Dr. med. Emilie Frigowitsch, 85098 Großmehring,
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
Tobias Pantförder, 45894 Gelsenkirchen, Facharzt für Orthopädie
Dr. med. Martin Krivacek, 94560 Offenberg, Facharzt für Anästhesie
Heiko Sauerborn, 09376 Oelsnitz, Zahnarzt
Katrin Scheer-Lührs, 14482 Potsdam, Fachärztin für Gynäkologie
Dr. med. dent. Michael Leistner, 79100 Freiburg, Zahnarzt
Annette Langenbach, 76227 Karlsruhe, Zahnärztin
Dr. med. Brigitte Weber, 86316 Friedberg, Fachärztin für Allgemeinmedizin
Dr. med. Matthias Keilich, 12157 Berlin-Steglitz, Allgemeinmedizin
Gudrun Rabe, 27412 Bülstedt, Fachärztin für Allgemeinmedizin
Romy Hanske, 18239 Satow, Fachärztin für Allgemeinmedizin
Dr. med. dent. Jutta Jansen-Claessens,48485Neuenkirchen, Zahnärztin
Dr. med. Carsten Querengässer, 01731 Kreischa, Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. Otto-Hartmut Brinkmann, 49565 Bramsche, Internist
Dr. med. Klaus-Roman Hör, 93449 Waldmünchen,
Allgemeinmedizin, Notarzt und LNA, Zahnarzt
Dr. med. Georg Mehringer, 82444 Schlehdorf,
FA für Allgemeinmedizin und für Psychotherapie
Klaus Pricken, 47803, Facharzt für Chirurgie, Facharzt für Allgemeinmedizin
Christina Reulen, 41334, Facharzt für Allgemein- & Palliativmedizin
Ulrich Franz Nettig, 21335 Lüneburg, Arzt, Psychotherapeut
Dr. med. Volker Amend, 79100 Freiburg, Facharzt für Orthopädie
Panja Platzer, 19055 Schwerin, Fachärztin für psychosomatische Medizin
Dr. med. dent. Katja Zieber, 61348 Bad Homburg, Fachzahnärztin für Kieferorthopädie
Dr. med. Rakuna Kerstin Schön, 07368 Remptendorf,
Fachärztin für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie

9Olaf Sens, 31180 Giesen, Facharzt für Allgemeinmedizin
Angela Hartmann, 38442 Wolfsburg, Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. Ingrid Köhler-Rocholl, 97688 Bad Kissingen,
Fachärztin für Chirurgie, Sozialmedizin
Steffen Kroll, CH 9100 Herisau, Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. Mirko Tepper, 90402 Nürnberg, Arzt
Dr. med. Norbert Beil, 32312 Lübbecke,
Facharzt für Orthopädie, Schmerztherapie, Osteopathie
Juliane Perlich, 26789 Leer, Ärztin
Dr. med. Theresa Riedlberger, 86668 Karlshuld, Fachärztin für Allgemeinmedizin
Dr med. Dörte von Drigalski, 35037 Marburg,
Fachärztin für Kinderheilkunde, Psychotherapie
Dr. Hilmar Koschwitz, 28876 Verden, Facharzt für Arbeitsmedizin und Innere Medizin
Dr. Mark Etz M.Sc., 69151 Neckargemünd, Zahnarzt
Dr. med. dent. Eike Etz, 69151 Neckargemünd, Zahnarzt
Dr. Josef Barta, 63633 Birstein, Zahnarzt
Dr. med. Hedwig Obermayer, 90765 Fürth, Naturheilpraxis
Marie-Luise Schmidt, 25358 Horst,
Ärztin in Weiterbildung, Psychiatrie, aktuell in Elternzeit
Oda Ewald, 50670 Köln, Ärztin, Gesundheitswissenschaften, Medizinische Beratung
Dr. med. Carola Walter-Leirich, 26123oldenburg, FA für HNO-Heilkunde
Dr med. Perry Seftel, 38820 Halberstadt, Facharzt für HNO-Heilkunde
Dr. med Kerstin Seftel, 38820 Halberstadt, Fachärztin für Augenheilkunde
Rolf Kron, 86916 Kaufering, Praktischer Arzt
Dr. med. vet. Imke Querengässer, 75203 Königsbach,
Tierärztin für Physiotherapie & Chiropraktik
Bastian Robeck, 46414 Rhede, Zahnarzt
Rebecca Lehner, 84144 Geisenhausen, Zahnärztin
Dr. Andreas J. Grüner, 06108 Halle, Facharzt für Allgemeinmedizin
Katja Reiners, 22926 Ahrensburg, Fachärztin für Allgemeinchirurgie
Carolin Hein, 04105 Leipzig, Zahnärztin
Angela Sobotka, 38820 Halberstadt, Zahnärztin
Dr. med. Vera Gojic, 80805 München,
Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
Alexandra Ziegler, 73486 Adelmannsfelden, Tierärztin,

10Priv.-Doz. Dipl.-Psych. Dr. med. Christian Wolff, 58091 HagenDr Norbert Beil, 32312 Lübbecke, Facharzt für Orthopädie und PRMDr. med. Robert Hörr, 75015 Bretten, InternistDr. med. Heiko Grappendorf, 97688 Bad Kissingen Fachtierarzt für KleintiereHolger Dreier, 44229 Dortmund, Dipl.-Med.,Chirurg/UnfallchirurgDr. med. Felix Mazur, 32052, Facharzt für Allgemeinmedizin, WHO Gelbfieberimpfstelle, Reisemedizin, Palliativmedizinische GrundversorgungMofidi Afarin, 52074 Monschau, Fachärztin für AllgemeinmedizinNatalie Schönfeld, 56112 Koblenz, Fachärztin für GynäkologieHans-Jürgen Benndorf, 26506 Norden, Facharzt für AnästhesieDr. med. Ulrich Petri, 83026 Rosenheim, Facharzt für AllgemeinmedizinHans-Theo Kahle, 41238 Mönchengladbach, Facharzt für AllgemeinmedizinDr. med. Christian Frank, 85250 Altomünster, Facharzt für Innere MedizinDr. med. Wisam Al-Qut, 55270 Essenheim, Facharzt für Anästhesiologie/ NotfallmedizinDr. med. Andrea Grausam, 55270 Essenheim, Fachärztin für Allgemeinmedizin/ NotfallmedizinDr. med. Elisabeth Kiesel, Frankfurt, ÄrztinDr. med. Hans-Rudolf Milstrey, 41749 Viersen, Internist, Kardiologe, Angiologe, IntensivmedizinDr. med. Elisabeth Höppel, 83527 Haag, ÄrztinDr. med. Katrin Neumann, 18233 Neubukow, Fachärztin für HNO, Stimm- und SprachstörungenDr. Heike Fritz, 38820 Halberstadt, ÄrztinDr. med. Anne Michael, 04107 Leipzig, Psychologische Psychotherapeutin und Kinder- und Jugendlichen-PsychotherapeutinSylke Koch, 38226 Salzgitter, Psychologische PsychotherapeutinDipl. Psych. Maria Deutschmann-Kanter, Berlin, Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche Simone Kraft, 84359 Simbach am Inn, Dipl.-Psych. PPDr. med. Gudrun Ströer, 82433 Bad Kohlgrub, Ärztin, Psychotherapie, Energie-Informationsmed.Günter Zühlke, 56410 Montabaur, ZahnarztDr. med. dent. Katja Zieber, 61348 Bad Homburg, Fachzahnärztin für KieferorthopädieDr. med. Hildegard Faust-Albrecht, 82008 Unterhaching, Fachärztin für Gynäkologie, HomöopathiePerin Dinekli,77652 Offenburg, Ärztin, Homöopathie

11Dr. med. Friederike Lindeburg, 26629 Großefehn, Allgemeinärztin, Homöopathie, ChirotherapieHeinz Lindeburg, 26629 Großefehn, Allgemeinarzt, Naturheilverfahren, PalliativmedizinFrank Hofsäß, 75173 Pforzheim, PsychologeMarkus Acher, 50668 Köln, PsychotherapieIlona Dimitroff, 39164 Wanzleben, VeterinärmedizinKordula Gündel, 79102 Offenburg, AllgemeinmedizinDr. med. Stephan Leser, 74834 Elztal, Facharzt für OrthopädeDr. med. Barbara Benndorf, 90552 Röthenbach a.d. Pegnitz, ÄrztinIris Graf, 70597 Stuttgart, TierärztinTina Göpfert, 38518 Gifhorn, Fachärztin für GynäkologieMarkus Jungwirth, 80801 München, AllgemeinmedizinDr. med. Katrin Bönicke, 06484 Quedlinburg, Fachärztin für AugenheilkundeDr. med. dent. Frank Hoffmann, 22041 Hamburg, ZahnarztSylvia Oswald, 07743 Jena, Ärztin, PsychiatrieJana Krivacek, 93049 Regensburg, MedizinstudentinProf. Dr. rer. nat. Klaus Steger, 35390 Giessen, Leiter ForschungslaborDr. med. Ilse Schütze, 03172 Guben, Fachärztin für AllgemeinmedizinDr. med. Noemi Moubayed, 31675 Bückeburg, Fachärztin für DermatologiePierre Moubayed, 31675 Bückeburg, Facharzt für AugenheilkundeDr. med. Patrice Moubayed, 34132 Kassel, Facharzt für ChirurgiePia Engel, 20099 Hamburg, Fachärztin für AllgemeinmedizinSebastian Jachec, 95445 Bayreuth, Facharzt für Plastische ChirurgieDr. med. vet. Lutz Hafner, 39606 Iden, TierarztDr. Birgitta Schellmann, 21680 Stade, Fachärztin für GynäkologieIlse Andresen, 24113 Kiel, ZahnärztinClaudia Crecelius, 07407 Rudolstadt, Ganzheitliche MedizinDr. med. dent. Andreas Eggenweiler, 73061 Ebersbach, ZahnarztDr. med. dent. Ulrich Betz, 73733 Esslingen, ZahnarztDr. med. Inga Hilbers, 26603 Aurich, Allgemeinärztin

12Volkhard Schwinge, 27386 Kirchwalsede, AllgemeinarztDr. med. Ute Wehner, 04179 Leipzig, Fachärztin für Intensivmedizin, Neurologie, PsychiatrieDr. med. Franca Wiemers, 04317 Leipzig, Fachärztin für DermatologieDr. med. Walter Weber, 22303 Hamburg, Facharzt für Innere MedizinDr. med. Wolf Schrader, 77855 Achern, Facharzt für Hals-Nasen-OhrenheilkundeMartin Adolphi, 19079 Sukow, Praktischer ArztDr. med. Kathrin Meffert, CH- 4144 Arlesheim, FMH PädiatrieJette Limberg-Diers, 21521 Aumühle, Ärztin Homöopathie, NHVDr. med. Jochen P. Handel, CH-6048 Horw, Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, NotfallmedizinDr. med. Silke Mettlin, 60488 Frankfurt, Fachärztin für FrauenheilkundeDr. med Dr.(H) Patrik Maximilian Jenny, 65343 Eltville, Arzt für AllgemeinmedizinNina Warkentin, 24944 Flensburg, Fachärztin für Innere MedizinRenate Schmidt-Krause, 32805 Horn-Bad Meinberg, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Homöopathie, NaturheilverfahrenDr med. Aurel Dreber, 52351 Düren, Arzt für Allgemeinmedizin und NaturheilverfahrenDr. med. Tilo Koch, 09405 Gornau, ZahnarztLukas Maria Sesterhenn, 50127 Köln, Facharzt für AllgemeinmedizinHartwig Richter, 25980 Sylt, Facharzt für AllgemeinmedizinUlrike Sill, 83043 Bad Aibling, Fachärztin für AllgemeinmedizinDr. med. Georg von Ascheraden, 06618 Mertendorf, Facharzt für AllgemeinmedizinDr. med. dent. Theodor Jordan, 12163 Berlin, ZahnarztDr. Sandra Adler, 98596 Brotterode-Trusetal Tierärztin, Dr. med. Jens Edrich, 89518 Heidenheim a. d. Brenz, Facharzt für AllgemeinmedizinDr. med. Torsten Traut, 99817 Eisenach, Facharzt für AllgemeinmedizinDr. med. Werner Traub, 18292 Kuchelmiß, Facharzt für Psychiatrie und PsychotherapieDr. med. Annett Schwichtenberg, 30982 Pattensen, Fachärztin für GynäkologieDr. med. Michael Knoch,10969 Berlin, Schul- & Kindergartenarzt, Anthroposophische Medizin Dipl. Stom. Uta Jungnickel, 09117 Chemnitz, ZahnärztinDr. med. Corinna Bystron, 82256 Fürstenfeldbruck, Fachärztin für Psychiatrie & PsychotherapieDr. med. Ulf Schmerwitz, 32278 Kirchlengern, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

13Uwe Wilhelm Haspel, 02625 Bautzen, Praktischer Arzt und NaturheilverfahrenHeinz Huber, 72160 Horb, Allgemeinarzt, Homöopathie undPalliativmedizinDr. med. Manfred Dittmar, 26810 Westoverledingen, Facharzt für Innere MedizinDr. med. Günther Riedl, 29525 Uelzen, Facharzt für PädiatrieDr. med. Maria Richter, 07745 Jena, Psychologische PsychotherapeutinKnut Lenski, 10409 Berlin, InternistDr. med. dent. Tina Mittelhamm, 22399 Hamburg, ZahnärztinLeni Bartholome, 90766 Fürth, Ärztin in WeiterbildungAxel Bauer, 61138 Niederdorfelden, ZahnarztDr. med. vet. Ludwig Spormann, 15345 Eggersdorf, Praktischer TierarztDr. med. Beate Will, 07751 Bad Berka, Fachärztin für Internistische OnkologieDr. med. Ronald Weikl, 94032 Passau, Facharzt für Frauenheilkunde u. GeburtshilfeAndreas Kuczera, 42369 Wuppertal, Arzt für AllgemeinmedizinDr. med. Claus Köhnlein, 24103 Kiel, Facharzt für Innere MedizinDr med Christiane Köhnlein, 24103 Kiel, Ärztliche PsychotherapeutinDr. med. Cornelia Dorn, 04315 Leipzig, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. med. Anke M. Funk, 59494 Soest, Fachärztin für diagnostische RadiologieChristiane Weigand-Schauenburg, 22926 Ahrensburg, Ärztin für Homöopathie und NHVDr. med. Michael Praus, 08523 Plauen, LaborarztDr. med. Ulrike Tabien, 58455 Dortmund, Fachärztin Kinder- und Jugendmedizin, Allgemeinmed.Dr. med. dent Rainer Bliefert, CH-6313 Menzingen, Deutscher Staatsbürger, ZahnarztDr. med. Ulrich Barthold, 75217 Birkenfeld, Facharzt für OrthopädieDorweiler Elmar, 80801 München, Facharzt für Chirurgie/ProktologieDr. med. Olaf Meyer-Hamme, 73650 Winterbach, Facharzt für AllgemeinmedizinPetra Freder, 32107 Bad Salzuflen, Fachärztin für psychosomatische Medizin Dipl.-Med. Holger Fischer, 06484 Quedlinburg, Facharzt für AllgemeinmedizinSylvia Carolin Müller, 73108 Gammelshausen, ÄrztinAndreas Diemer, 76593 Gernsbach, Arzt für Allgemeinmedizin und NHV, Diplom-Physiker Dr. med. Annette Weiß, 08543 Pöhl, Fachärztin für Allgemeinmedizin

14Dr. med. Hans Peter Jungbluth, 56564 Neuwied, Facharzt für Hämatologie, Onkologie und PalliativmedizinDr. med. Fabienne Clemens, 56564 Neuwied, Fachärztin für Hämatologie, Onkologie und PalliativmedizinDr. med. Stefanie Krohne-Reichert, 71263 Weil, Fachärztin für Kinder- und JugendmedizinPetra Hahne, 14532 Kleinmachnow, Fachärztin für OrthopädieDr. med. Dirk Folkens, 39345 Flechtingen, Facharzt für AllgemeinmedizinGudrun Daugs, 13467 Berlin, Fachärztin für PädiatrieDr. med. Waltraud Parta-Kehry, 69115 Heidelberg, Fachärztin für Gynäkologie, Reproduktionsmed.Martina Pietschmann, 80999 München, Ärztin in Weiterbildung AllgemeinmedizinDr. med. Ulrike Kisbye-Hansen, 83209 Prien a. Chiemsee, Fachärztin für AllgemeinmedizinDr. med. Andreas Lietzmann, 91126 Schwabach, Facharzt für Innere MedizinJosef Diers, 21521 Aumühle, Facharzt für Kinder- u. JugendmedizinDr. med. Bodo Cramm, 53115 Bonn, Facharzt für AllgemeinmedizinDr. med. Gertraud Scherz-Willeitner, 84347 Pfarrkirchen, InternistinBritta Piesbergen, 56068 Koblenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, PsychotherapieHellen Traut, 99438 Bad Berka, Ärztin in WeiterbildungDr. med. Dipl. Biol. Olav Müller-Liebenau, 20146 Hamburg, Naturheilverfahren, biolog. MedizinDr. Nuria Sáez Barahona, 49324 Wellingholzhausen, Fachärztin für AllgemeinmedizinDr. med. Bianca Witzschel, 01468 Moritzburg, Fachärztin für AllgemeinmedizinChristel Buderath, 04103 Leipzig, Fachärztin für AllgemeinmedizinDr. med. Lydia Koch, 01324 Dresden, Internistin und HausärztinDr. med. Helgo Meyer-Hamme, 22147 Hamburg, Facharzt für Innere MedizinDr. med. Maria Meyer-Hamme, 22147 Hamburg, ÄrztinAndreas Hessenbruch, 73650 Winterbach, Facharzt für AllgemeinmedizinDr. med. Angela Müller, 82140 Olching, Fachärztin für Innere MedizinRudolf Haug, 88447 Warthausen, Facharzt für psychotherapeutische MedizinMechthilde Weiler, 94559 Niederwinkling, Fachärztin für GynäkologieDr. med. Ulrich Zacharias,49324 Melle, Facharzt für Gynäkologie und GeburtshilfeJo Ann Fehling, 37073 Göttingen, Weiterbildungsassistentin für Allgemeinmedizin

Dr. med. Nadja Weinbach, 67292 Kirchheimbolanden, Ärztin
Uta Köke, 27367, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
Margit Hoffmann, 35396 Gießen, Psychologische Psychotherapeutin
Brigitte Möser, 14532, Fachärztin für Allgemeinmedizin
Dieter Schleusener, 89522 Heidenheim an der Brenz, Heilpraktiker
Susanne Pusch, 32278 Kirchlengern, medizinische Fachangestellte
Jochen Schickert, 04687 Trebsen, Certified Prothesist and Orthosist, Orthopädietechnikermeister
Marco Bruhn, 85589 Baldham, Heilpraktiker und Physiotherapeut
Katja Dreisbach, 97204 Höchberg, Logopädin
Berenike Brügmann, 44135 Krefeld, Physiotherapeutin
Reinhild Dirks, 22941 Bargteheide, Heilpraktikerin
Anke Leupold, 01796 Pirna, med. Bademeisterin und Masseurin
Eveline Wolff-Kraus, 18356 Zingst, Physiotherapeutin
Aline Rasser, 03044 Cottbus, Physiotherapeutin
Dr. med. Gudrun Pyka, 47506 Moers, Fachärztin für Allgemeinmedizin
Dr. med. Franziska Jacobs, 39343 Haldensleben,
Ärztin in Weiterbildung Allgemeinmedizin
Dr. med. Susanne Leschik, 38820 Halberstadt, Fachärztin für Augenheilkunde
Dr. med. Christian Schroer, 47638 Straelen, Facharzt für Kinderheilkunde
Dr. med. Corina Huth, 55131 Mainz, Internistin
Andra Dattler, 29529 Havelberg, Heilpraktikerin
Uta Köke, 27367 Horstedt, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
Dr. med. dent. Silke Buck, 69469 Weinheim, Zahnärztin
Dip. med. Katja Sohr, 09119 Chemnitz, Fachärztin für Allgemeinmedizin
Dr. med. Ulrike Husmann, 70191 Stuttgart, Psychosomatik
Maria Bermig, 07743 Jena, Psychologische Psychotherapeutin
Silke Klar-Kretz, 92237 Sulzbach – Rosenberg, Fachärztin für Allgemeinmedizin
Andreas Rosenberg, 90542 Eckental, Facharzt Für Allgemeinmedizin, Notarzt

.                                                                 Ricarda

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Geschichte, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Rote Karte, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt   | Verschlagwortet mit Aktion Menschenwürde, Ärzte stehen auf, Corona, Deutschland, Diskriminierung, Grube, Grundrecht, Hamburg, Hausrecht, Karl-Peter, Ladenverweis, Margit Ricarda Rolf, Maskenbefreiung, Maskenzwang, Offener Brief, Offener Brief - Ärzte stehen auf, Ricarda   | Schreib einen Kommentar

Title: Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
Post by: Vrolliastar on January 24, 2021, 02:41:05 AM
Rechtswidrig ist rechtswidrig!
Publiziert am 2020-11-03 von Margit Ricarda Rolf   

Dumm gelaufen für Merkel !

Der Richter stellte fest, dass
seiner Meinung nach
die Corona-Schutzverordnung
ohne rechtliche Grundlage
erlassen wurde – vorbei am Souverän,
ohne Parlamentsvorbehalt.
Genau dieser sei aber von den Gründungsvätern der Republik für solche Fälle
als „Lehre aus 1933“ vorgesehen worden.

Zwar sei die Corona-Situation nicht ansatzweise mit damals vergleichbar
und die Politiker wollten seiner Meinung nach die Bevölkerung
vor einer schweren Krankheit schützen.

Aber: Rechtswidrig ist rechtswidrig,  entschied der Richter,
um mit „Souverän ist, wer über den Ausnahmezustand entscheidet“,
den Staatsrechtler Carl Schmitt zu zitieren.

Der ganze Text:
Historischer Freispruch in Corona-Prozess
mit bundesweiter Signalwirkung !

Urteil des AG Dortmund vom 2. November 2020,
Aktenzeichen 733 OWi-127 Js 75/20-64/20

„Heute fand vor dem Amtsgericht Dortmund ein Prozess statt,
bei dem uns das gemeingefährliche Verhalten vorgeworfen wurde,
an einem warmen Frühlingsabend zu Dritt in Merkel-Deutschland
zusammen gestanden zu haben – ein angeblicher Verstoß gegen
die zu diesem Zeitpunkt gültige Corona-Schutzverordnung NRW.
Doch vor Gericht gab es für die staatlichen Behörden eine dicke Klatsche!

Der Richter stellte fest, dass seiner Meinung nach die Corona-Schutzverordnung
ohne rechtliche Grundlage erlassen wurde – vorbei am Souverän, ohne
Parlamentsvorbehalt.

Genau dieser sei aber von den Gründungsvätern der Republik für solche Fälle
als „Lehre aus 1933“ vorgesehen worden.
Zwar sei die Corona-Situation nicht ansatzweise mit damals vergleichbar
und die Politiker wollten seiner Meinung nach die Bevölkerung vor einer
schweren Krankheit schützen.

Aber: Rechtswidrig ist rechtswidrig, entschied der Richter, um mit „Souverän ist,
wer über den Ausnahmezustand entscheidet“, den Staatsrechtler Carl Schmitt zu zitieren.

Die Staatsanwaltschaft kann gegen das Urteil noch Rechtsbeschwerde
zum OLG Hamm einlegen.“

https://www.ag-dortmund.nrw.de
(Verhandlung um 12.30 Uhr)

Anmerkung Rechtsanwalt Haintz:
Das Urteil ist zwar eine Einzelfallentscheidung, dennoch hat es eine große Signalwirkung, da erst-malig ein deutsches Gericht geurteilt hat, dass bei „Corona-Grundrechtseingriffen“ das Parlament zu entscheiden hat, nicht der Verordnungsgeber.

Ich habe mir eben das Urteil aus unmittelbarer Quelle bestätigen lassen,
es wurde so verkündet und auch so begründet wie oben (Vom Betroffenen) ausgeführt.

Ich bitte alle Pressevertreter beim Amtsgericht Dortmund anzurufen und den Sachverhalt / die Urteilsgründe etc. zu erfragen. Der Pressesprecher des Amtsgerichts Dortmund saß bei Urteilsverkündung im Gerichtssaal.

https://www.ag-dortmund.nrw.de/behoerde/presse/index.php
Behördeninternet: Amtsgericht Dortmund

AG-DORTMUND. NRW.de

————————–

Ich habe von Anfang an gesagt, dass dem Vorgehen der Regierung
die Rechtsgrundlage fehlt.
Niemand kann womit auch immer, unsere Grundrechte aushebeln.
Würde die Justiz versagen, hätten alle Deutschen das Recht zum Widerstand
nach Art. 20 GG.

Es scheint aber noch ein paar Richter zu geben, die ihre Hausaufgaben gemacht haben und sich auch trauen, Tacheles zu reden.

Tragisch dabei:

Olaf Scholz ist Jurist und hätte es wissen müssen und verhindern können.

Was Recht ist und anständig,
interessiert Scholz schon lange nicht mehr.
Der eigene Machterhalt, die eigene Karriere
und die Obsession Kanzler zu werden, egal
zu welchem Preis, haben ihn für alles andere
offensichtlich blind und taub gemacht.

Ich wünsche ihm, dass die Blase platzt,
jeder versteht, dass 47 Millionen in Sachen
Warburg Bank niemals im Alleingang von einer Finanzbeamtin nicht zurück gefordert werden
ohne Order von ganz oben und Scholz
und Tschentscher im Knast landen.

Noch besser wäre es, wenn sie wegen Vorsatz
alle Schäden auf eigene Kosten ersetzen müssten,
wie es im Fall der Ex-OB Dieckmann geurteilt wurde.
Sie muss eine Million Euro zurück zahlen, wie NTV berichtet hat..                                              .                                                                                                         Ricarda

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Medien, Politik-Aktuell, Rote Karte, Welt   | Verschlagwortet mit Deutschland, Germany, Hamburg, Karl-Peter, Margit Ricarda Rolf, Merkel, Olaf, parteilos, Politik, Rechtswidrig ist rechtswidrig!, Ricarda, Scholz, Werkstatt   | Schreib einen Kommentar
Der dressierte Bürger – aktuell wie nie
Publiziert am 2020-10-14 von Margit Ricarda Rolf   

Gestern, am Di. 13. Oktober 2020,
habe ich ein Buch aus unserer Bibliothek gegriffen,
dass mir seit Tagen durch den Sinn ging und
natürlich habe ich sofort wieder angefangen zu lesen.
Warum wir weniger Staat und
mehr Selbstvertrauen brauchen

Dieser Untertitel war nie dringlicher als heute,
in einer Zeit der staatlichen Übergriffe,
wie wir sie bisher noch nie erlebt haben.

Obwohl das Buch im Jahre 2005 erschienen ist,
scheint es in Abschnitten genau das hilflose Agieren Merkels und Spahns zu beschreiben.

Sprenger betont immer, dass in jedem Unternehmen
die wichtigste Basis das Vertrauen ist.

Merkel, Söder und Spahn vertrauen dem Bürger nicht.

Merkel, Söder und Spahn regieren durch Verbote und Kontrolle.
Damit berauben sie die Bürger ihrer Freiheit und fordern den Widerstand heraus.

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch das Interview mit Wüppesahl.
Zum Ende des Interviews sagt er, Merkel kann nicht anders.
Merkel regiert so, wie sie es in der DDR gelernt hat.

In einer Diktatur wird Vertrauen weder erlernt, noch geübt.

Der Gedanke, dass Merkel den Spahn vorschiebt, um ihn zu verheizen,
ihm also jede Chance zu nehmen, Kanzlerkandidat zu werden, ist bestechend
und erinnert daran, wie sie mit AKK umgesprungen ist.

Die schwarze Witwe (Merkel) bereitet sich vor und es überrascht nicht,
dass bereits gemunkelt wird, sie würde sich womöglich doch noch einmal bitten lassen.

Ich sehe die Parallele zu Mielke,
.                           der zuletzt, bar jedem Sinn für Realität, sagte:

oder, um es mit Merkel auszudrücken:

Genau das lehrt Sprenger in seinen Seminaren :
Das Management klammert sich an das, was bisher zum Erfolg geführt hat
und macht nichts anders :

https://www.sprenger.com/media.html


.                                                                                                                                    Ricarda

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Geschichte, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Rote Karte, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt   | Verschlagwortet mit Buch, CDU, Corona, Der dressierte Bürger, Der dressierte Bürger - aktuell wie nie, Deutschland, Hamburg, Margit Ricarda Rolf, Merkel, Nachhaltigkeit, Politik, Reinhard K. Sprenger, Ricarda, Söder, Spahn, SPD, Umwelt, Werkstatt   | Schreib einen Kommentar
Quarantäne rechtswidrig
Publiziert am 2020-10-06 von Margit Ricarda Rolf   

Nehmt eure Rechte wahr, legt Widerspruch ein und klagt, wo es sein muss.

In diesem Fall half Rechtsanwältin Jessica Hamed. Sie ist auch in anderen Fällen aktiv.

So vertritt sie auch einen Richter, der die Verordnungen für verfassungswidrig hält.

1. Es gibt unseres Erachtens – soweit ersichtlich im Einklang mit sämtlichen Vertreter*innen der Rechtslehre – für die unspezifischen, gegen sog. Nichtstörer gerichtete Maßnahmen wie die hier beanstandete Maskenpflicht und dem Abstandsgebot bereits keine verfassungsgemäße Rechtsgrundlage.Wesentliches muss das Parlament selbst regeln und kann derartige Entscheidungen – schon gar nicht für mehrere Monate – nicht der Exekutive überlassen. Warum der gewählte Gesetzgeber unter dem Eindruck dessen, dass es aus der Rechtslehre von Beginn an tiefgreifende Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der Rechtsgrundlage der Verordnungen gab und auch die Rechtsprechung in inzwischen zahlreichen Entscheidungen deutlich zum Ausdruck brachte, dass wenigstens Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit bestehen und dies in den Hauptsacheverfahren zu klären sei[3],  nicht inzwischen Regelungen in Form von förmlichen Gesetzen getroffen hat, ist nicht nachvollziehbar. Die Vermutung, dass der Hintergrund möglicherweise darin zu sehen ist, dass man seitens der politischen Verantwortlichen nach wie vor den Anschein erwecken möchte, die bisherigen Maßnahmen beruhten auf einer verfassungsmäßigen Rechtsgrundlage, sodass keine Nachbesserung notwendig ist, habe ich bereits am 10. April 2020 geäußert.[4]
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein   | Verschlagwortet mit Quarantäne rechtswidrig   | Schreib einen Kommentar
Es ist so weit – Corona-Schadensersatzklage USA
Publiziert am 2020-09-26 von Margit Ricarda Rolf   

Ich habe mich lange zurück gehalten
aus den Diskussionen rund um Corona.
Es gibt im Leben wichtigere Dinge,
als sich ständig mit dieser
.      angeblichen Pandemie
zu beschäftigen und sich von Zahlen
des  Robert Koch Instituts
verrückt machen zu lassen.

Ich war um meine Normalität
im täglichen Ablauf bemüht und habe
in meinem Leben und in das meiner Familie für Ruhe & Gelassenheit gesorgt.

Von Anfang an habe ich betont, dass die Maßnahmen unserer Regierung unverhältnismäßig waren und sind und keine Verordnung es rechtfertigt
unsere Grundrechte einzuschränken.

Das Infektionsschutzgesetz gibt es nicht her,
ALLE Bürger ohne konkreten Anlass
zu Ansteckungs-Gefährdern zu erklären.

Viele Juristen sehen das genauso
und haben nun eine Schadensersatz-Klage vorbereitet,
der zur Zeit jeder Unternehmer beitreten kann,
der Umsatzeinbußen durch den Lockdown nachweisen kann.
Das würde auch für alle Unternehmer der Reeperbahn gelten !

Anmelden kann man sich unter Corona-Schadensersatzklage.

Verklagt werden sollen im Rahmen einer Class Action:

    Christian Drosten wegen seines fehlerhaften PCR-Tests.
    die WHO wegen der Empfehlung dieses Tests weltweit
    und Ausrufen einer Pandemie, die keine ist.
    die Hersteller der Tests, weil diese nicht geeignet sind,
    Infektionen festzustellen.
    und alle (hoffentlich) Politiker, die den Lockdown angeordnet haben.

Wie das funktionieren soll erklärt Rechtsanwalt Dr. Fuellmich in diesem Video.

Sollte das funktionieren könnte sich der Weg für alle, die einen Schaden
durch den Lockdown erlitten haben, öffnen, also auch für Kinder und Betagte,
die einen seelischen Schaden durch Kontaktverbote erlitten haben,
Personen, die nicht ärztlich versorgt werden konnten usw.

Das wäre die weltweit umfassendste Klage gegen politische Willkür,
wie wir sie zur Zeit erleben.

Unabhängig davon sind auch deutsche Gerichte gefordert,
die Unverhältnismäßigkeit festzustellen, den Betrug durch Drosten
zur Kenntnis zu nehmen und den Medien zu verbieten
von „Infektionen“ zu berichten, wenn es tatsächlich
nur um positiv Getestete geht.

In meinem Umfeld habe ich festgestellt, dass kaum jemand Angst hat,
sich mit einem Virus zu infizieren.
Die Menschen bleiben Veranstaltungen fern, weil sie befürchten
durch das Hinterlassen ihrer Daten womöglich wegen des Übereifers
der Gesundheitsämter 14 Tage in Quarantäne gesteckt zu werden,
was weitere Umsatzeinbußen auslösen würde.
Also überlegt sich jeder ganz genau, ob dieses Risiko ein Treffen wert ist
oder man nicht auch per Video-Konferenz kommunizieren kann.

Ich wünsche Dr. Fuellmich und seinen Mitstreitern Erfolg und auch,
dass Spahns neue Normalität niemals unsere Normalität werden wird.

Der Corona-Spuk sollte endlich als das erkannt werden, was es ist:
Der Kaiser ist nackt !

Das muss die ganze Welt erfahren.

Und zu guter Letzt:
Bill Gates ist ja so vertrauensvoll !

… findet der Postillon:
Endlich !

Multimilliardär Bill Gates hat heute die Veröffentlichung
der neuen Covid–Version angekündigt.

Covid-20 soll zahlreiche neue Funktionen bieten
und einige Fehler der aktuellen Version beseitigen.

Wie bereits Covid-19 und dessen Vorgängermodelle:

            Covid-2000
            Covid-XP
            und Covid-Vista

… wird auch Covid-20 kostenlos erhältlich sein.

Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Und hier noch eine wichtige Botschaft von
der Neurologin Margareta Griesz-Brisson:

00:19:48 – 25.09.2020

Phantastische (auf den Punkt getroffen) Worte.
.                                                                          Ricarda

Ich schließe mich den Worten aller meiner Vor-Redner an.
.                                                                                        Karl-Peter

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Geschichte, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Rote Karte, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt   | Verschlagwortet mit AFD, CDU, Corona, Deutliche Worte, Deutschland, Es ist so weit - Corona-Schadensersatzklage USA, Hamburg, Karl-Peter, Klage, Margareta Griesz-Brisson, Margit Ricarda Rolf, Maskenzwang, Nachhaltigkeit, Politik, Ricarda, Schadensersatz, SPD, Umwelt, USA, Werkstatt   | Schreib einen Kommentar
Deutliche Worten von Maaßen
Publiziert am 2020-09-10 von Margit Ricarda Rolf   

Es ist das erste Mal, dass ich in dieser Deutlichkeit bestätigt bekomme, dass die sogenannte Wiedervereinigung geplant war, mit dem Ziel der Zersetzung unserer Demokratie.

Nur zu Angela Merkel nimmt er nicht Stellung. Sie steht in dem Verdacht als IM Erika tätig gewesen zu sein. Beachtet man, wie sie sich bemüht hat, in die CDU zu kommen und wie sie sich systematisch dort hoch gearbeitet hat und die alte CDU immer weiter nach links geführt hat, wird immer wahrscheinlicher, dass sie dazu einen Auftrag hatte.

Mein Buchtipp dazu: Das erste Leben der Angela M.

Sie und Gysi haben behauptet, sich erst nach der Wende begegnet zu sein. Das dürfte aber wohl nicht stimmen, denn Gysis Vater ging im Hause ihres Vaters ein und aus.

Maaßen sagt, es wird Zeit für eine Aufarbeitung. Das fordere ich schon seit April 1998!
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein   | Verschlagwortet mit Deutliche Worten von Maaßen   | Schreib einen Kommentar
Was ist/war denn ein „anständiger“ Arzt?
Publiziert am 2020-08-20 von Margit Ricarda Rolf   

Als junge Frau litt ich, wie viele junge, schlanke Frauen unter niedrigem Blutdruck. Ständig wurde mir schwarz vor Augen. Ich ging zu einem neuen, jungen Hausarzt. Er langte in seine Schreibtischschublade und packte ungefähr 30 Pillen-Proben auf den Tisch. „Und welche soll ich nun nehmen?“ fragte ich: „Probieren Sie´s einfach aus,“ war seine Antwort. Da saß ich nun mit Pillen, rot, gelb, grün, weiß, bunt gescheckt… – und nun?

Ich habe mir einen anderen Arzt gesucht.

1997 habe ich die Mobbing-Zentrale gegründet. Schon kurz darauf wurde ich mit Fällen der Ex-DDR konfrontiert. Ein Leiter einer psychiatrischen Klinik mobbte eine Psychologin. Zu DDR-Zeiten hatte er unliebsame Bürger zwangs-eingewiesen und dafür gesorgt, dass sie in Bautzen landeten.

Ich habe mich in der Folgezeit intensiv mit DDR-Unrecht beschäftigt und hatte zu vielen Menschen Kontakt. Ein Kontakt führte über das Thema Gang-Stalking zu Johanna Elsworth. Sie schrieb später das Buch:

Und findest du kein Futter mehr

Die Geschichte „Eingesperrt“ zeigt den Zusammenhang der DDR-Haft zur Nazi-Zeit.

„Wir haben heute wieder ein paar Neue bekommen – ihr habt bestimmt schon die Ähnlichkeit mit Buchenwald festgestellt.“

S. 185 Abs. 3 Das „KZ“ hieß „Schwarze Pumpe“.

S. 189:

Die Ärzte im Haftkrankenhaus bemühten sich nun, mein Gesicht wieder so gut wie möglich zu rekonstruieren. Außerdem nahmenArzthelfer mehrere überflüssige „Untersuchungen“ wie zum Beispiel Magenspiegelungen und Darmspiegelungen im Schnellverfahren an mir vor. – Doch nach diesen Untersuchungen bekam ich starke Magen- und Darmprobleme.

Es ist naiv zu glauben, Ärzte seien bessere Menschen. Sie waren zu allen Zeiten genauso korrupt wie andere. Ich mag den Wodarg trotzdem.

Ich bin inzwischen mein eigener Arzt und arbeite nur mit solchen Ärzten zusammen, die ticken, wie ich. Noch haben wir freie Arztwahl.
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein   | Verschlagwortet mit Was ist/war denn ein "anständiger" Arzt?   | Schreib einen Kommentar
Fehlerhafter Drosten-Test Klage in USA
Publiziert am 2020-08-19 von Margit Ricarda Rolf   

Hintergrund zur Sammelklage in USA gegen Drosten und alle, die seinen Test nutzen.

Es geht um eine Produkthaftungsklage. Wir kennen das bereits durch die Klage gegen VW im Abgas-Skandal.

Da Regierung und Medien immer wieder von Infektionen oder Neu-Infizierten sprechen, obwohl die Tests dazu gar keine Aussagen machen können, sie aber hartnäckig daran festhalten, wäre wohl auch zu prüfen, ob hier Vorsatz im Spiel ist oder bewusste Irre-Führung. Sollte das der Fall sein, dürfte das wohl ein Fall für die Staatsanwaltschaft sein.

In den USA wäre auch das kein Problem, wie wir durch die VW-Klage wissen.
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein   | Verschlagwortet mit Fehlerhafter Drosten-Test Klage in USA   | Schreib einen Kommentar
Ärztekammer Hamburg will Bürger bevormunden
Publiziert am 2020-08-18 von Margit Ricarda Rolf   

Das Ärzteblatt berichtet, dass der Ärztekammerpräsident Pedram Emami die Hamburger Bürger davor warnt, die Demo in Hamburg am 15.08.2020 zu besuchen.

Bei den Skandalen rund um die Ärztekammer Hamburg stellt sich mir die Frage, ob er nicht ausgelastet ist.

Das Ärzteblatt zitiert ihn:

Allein der Besuch dieser Demonstration stelle aufgrund der nicht einzuhaltenden Min­dest­abstände eine Gefahr für die Teilnehmer und die Gesundheit der Menschen in Ham­burg da, sagten Ärztekammerpräsident Pedram Emami und Vizepräsidentin Birgit Wulff. Meinungs- und Demonstrationsfreiheit seien zwar ein hohes Gut, „aber hier wird die irrige Meinung Einzelner zur Gefahr für viele“.

Er droht Ärzten der Kammer:

Die Kammer kündigte an, dass Ärzte ebenso ein Recht zur freien Meinungsäußerung hätten. Man werde aber genau beobachten, ob es zu Verstößen gegen die Berufsordnung komme, beispielsweise durch das Ausstellen falscher Atteste. „Konkreten Hinweisen da­rauf nachzugehen gehört zu unseren gesetzlichen Aufgaben“, so Emami.

Schon erstaunlich, was nun zu den gesetzlichen Aufgaben der Kammer gehört. Beschwert man sich über einen Arzt, fühlt sich die Kammer eher regelmäßig nicht zuständig.

Nun will er also den Hamburger Ärzten seine politische Meinung aufzwingen:

Die Kammerchefs bezeichneten es heute als „besonders unverständlich“, dass sich auch Ärzte an den Protesten gegen die Coronamaßnahmen beteiligten und dabei die dem ärzt­lichen Berufsstand zugeschriebene Kompetenz und Glaubwürdigkeit zur Verbreitung ihrer Privatmeinung nutzten, die „nicht dem aktuellen medizinischen Wissensstand entspricht“.

Mir scheint eher, dass er mit dem aktuellen medizinischen Wissensstand nicht vertraut ist.

Ein positives Testergebnis eines fehlerhaften Tests ist keine Infektion, wie es durch die Medien immer wieder behauptet wird. Deshalb wird nunmehr eine Klage auf Schadensersatz vorbereitet in den USA gegen Drosten und alle, die seinen fehlerhaften Tests benutzt haben. Es geht um eine weltweite Sammelklage für alle, die durch den Lockdown Schaden erlitten haben. Emami täte gut daran, zurück zu rudern. Was er hier macht, könnte durchaus als Nötigung verstanden werden.

 

 
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein   | Verschlagwortet mit Ärztekammer Hamburg will Bürger bevormunden   | Schreib einen Kommentar
Die spannendste Klage der Welt – Corona Schadensersatz – weltweit
Publiziert am 2020-08-17 von Margit Ricarda Rolf   

Dr. Reiner Füllmich – Rechtsanwalt  Deutschland / Kalifornien:

Darauf habe ich lange gewartet !  –  Das kommt auch zum richtigen Zeitpunkt.

Einem dürfte das gar nicht recht sein.

Olaf Scholz, Spahn, Merkel, Drosten…
in der persönlichen Haftung wegen Vorsatz,
Tricks und Täuschung …
Das wäre nach meinem Geschmack !

Das ganze als weltweite Sammelklage,
weil die Amis für Corona und den Lockdown
einen Schuldigen brauchen.

Das wäre wohl vor allen Dingen Drosten
mit seinem Fehler-TEST, aber auch alle,
die auf Drosten gehört haben.

Es muss jetzt schnell gehen.

Ich werde es ganz genau verfolgen.
                                                    Ricarda

PS.  Klick mal auf die rote Karte !

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Rote Karte, Welt   | Verschlagwortet mit CDU, Corona, Deutliche Worte, Deutschland, Die spannendste Klage der Welt - Corona Schadensersatz - weltweit, Dr. Reiner Füllmich, Hamburg, Margit Ricarda Rolf, Maskenzwang, Nachhaltigkeit, Politik, Rechtsanwalt, Ricarda, Schadensersatz, SPD, Umwelt, weltweit, Werkstatt   | Schreib einen Kommentar
Reaktionen auf Maskenpflicht-Befreiung
Publiziert am 2020-08-16 von Margit Ricarda Rolf   

Es dürfte kein Geheimnis sein,
dass jeder Mensch mit zunehmendem Alter,
je nach Veranlagung, mit gesundheitlichen
Einschränkungen rechnen muss.

Auch ich bin nicht mehr die Power-Frau,
wie noch vor 10, 15 oder gar 20 Jahren.

Nun haben wir zur Zeit Temperaturen von 32 Grad
und so bin ich beim Einkaufen bei Aldi – kurzerhand –
unter der Maske zusammen geklappt.
Ich habe das mit meiner Hausärztin besprochen
und mir eine Maskenpflicht-Befreiung geholt.
Seitdem mache ich
.                 sehr merkwürdige Erfahrungen.

Ich möchte aber vorweg schicken, dass die Allermeisten mich masken-frei
zur Kenntnis nehmen und ganz normal behandeln.
Es kommt vor, dass mir Busfahrer oder Kassiererinnen durch Zeichen bedeuten,
dass ich keine Maske trage.  Dann schüttele ich den Kopf, mache ein Kreuz
mit den Zeigefingern und das wird auch genau verstanden als „brauche ich nicht“.
Keine weiteren Fragen, freundlichen Gruß, schönes Wochende u. ä.
Aber dann gibt es die anderen !

Lautstarkes „Maske, Maske !“ ist noch die harmlose Variante.
Eine Frau meinte mit mir diskutieren und mich filmen zu müssen
und hat das dann über WhatsApp verbreitet  (noch in der Bahn) !

Und gestern die Krönung.
Ich saß in der Bahn – natürlich ohne Maske und ein junger Mann mit Maske trat ein.
Als er mich sah, zeigte er mir den Stinkefinger und setze sich dann.
Es war viel zu heiß und ich hatte auch keine Lust ihn anzusprechen.

Daher möchte ich ihm und allen anderen sagen:

Wir (incl. ICH) sind die Risiko-Gruppe, die ihr vor dem Corona-Virus schützen wollt,
weil wir Vorerkrankungen oder Behinderungen haben;  WiR,  die Senioren, EU-Rentner und chronisch Kranken.
Und weil wir sowieso und besonders unter der Maske nicht genug Luft bekommen,
sind wir zum Arzt gegangen und haben uns eine Maskenpflicht-Befreiung geholt.
Mit dieser Befreiung dürfen wir am Leben teilhaben, öffentliche Verkehrsmittel
nutzen, einkaufen gehen usw.

Und jetzt kommt ihr, die ihr euch gerade mit uns solidarisch zeigen wollt,
indem ihr Masken tragt, greift uns an, beleidigt uns und hofft womöglich,
dass wir zu schwach sind, um uns gegen solche Übergriffe zu wehren.
Wie erbärmlich !

Dann gibt es da noch Ärzte wie der Dortmunder Arzt Dr. Lars Rettstadt:

„Niemand hat einen Grund, sich von der Maskenpflicht befreien zu lassen“.

Die Ruhrnachrichten schreiben zur Maskenpflicht-Befreiung:

Diese Anfragen lehne Dr. Lars Rettstadt jedoch allesamt ab:
„Es besteht keine medizinische Begründung, jemanden von der Maskenpflicht
zu befreien“, sagt er. „Manchen störe die Maske etwas beim Atmen, sie führe aber definitiv nicht zu Erstickungserscheinungen“.

Muss jemand erst einen Erstickungs-Anfall haben oder womöglich tot umfallen,
bevor ein Arzt bereit ist, ihm zu helfen?
Diesem Arzt sollte ganz dringend die Zulassung entzogen werden.

Noch schlimmer finde ich die Warnung vor Gefälligkeits-Attesten
im Ärzteblatt:

Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen warnt die Ärzte in Deutschland aus­drück­lich vor Gefälligkeits­attesten zur Befreiung von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Da unterstellt also die Ärztekammer den Ärzten ihrer Kammer, die Berufsordnung
nicht einzuhalten.
Jeder Arzt sollte gegen solch eine Unterstellung vorgehen, denn:
Das ist ja Rufmord.

Glaubt irgendwer ernsthaft, es fiele dem Kreis der von der Maskenpflicht befreiten Personen leicht, sich an den Arzt zu wenden und um ein solches Attest zu bitten?
Ein gesunder Mensch würde es ja ohnehin nicht bekommen !

Zu guter Letzt:

Warum steht in allen Verordnungen, dass Menschen, denen aufgrund von Erkrankungen oder Behinderungen das Tragen einer Maske nicht zumutbar ist,
davon befreit sind und sie dies glaubhaft machen müssen, entweder durch den Schwerbehinderten-Ausweis, einen Allergie-Pass oder ein ärztliches Attest,
wenn es diesen Personenkreis gar nicht gibt ?
Oder muss es erst zu Erstickungserscheinungen kommen ?
Meine Bitte also an alle:

Wenn Euch jemand ohne Maske entgegen kommt, dann geht bitte davon aus,
dass er seine Gründe haben wird.
Ihr habt weder das Recht nach diesen Gründen zu fragen,
noch diese Menschen zu bepöbeln oder sie zu beleidigen;
noch nicht einmal das Recht, sie darauf hinzuweisen, denn
damit verteilt Ihr Schuldgefühle und ist das auch ein Fall
von Diskriminierung.

Die einzigen, die nach dem Attest fragen – und es sehen – dürfen,
sind autorisierte Personen des Gesundheitsamtes.
Wenn ihr das nicht zufällig seid und Euch entsprechend ausweisen könnt,
nehmt bitte zur Kenntnis, dass die Daten in der Maskenbefreiung, Name, Anschrift, Geburtsdatum und Daten des Arztes unter den Datenschutz fallen.
In den Verordnungen steht lediglich, dass man die Berechtigung
von der Maskenpflicht befreit zu sein, glaubhaft machen muss.

Sprecht ihr masken-befreite Personen an und seid dazu NiCHT berechtigt,
müsst ihr mit einer Anzeige und einer Schadensersatz-Klage wegen
Diskriminierung rechnen, nicht unter € 10.000.

Kleiner Trost:

Die Renten sind heute nicht besonders hoch.
Für EU-Renten gilt das besonders.
Wenn Euch (Risiko-Gruppe) so etwas auch schon passiert ist oder noch passiert,
würde es doch Sinn machen, mit Diskriminierungs-Klagen die karge Rente aufzubessern.
.                                                                                                                                                 Ricarda

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt   | Verschlagwortet mit Berlin, Bill Gates, Corona, Deutschland, Germany, Hamburg, Impfung, Karl-Peter, Margit Ricarda Rolf, Maskenbefreiung, Maskenpflicht, Merkel, parteilos, Politik, Reaktionen auf Maskenpflicht-Befreiung, Ricarda, Spahn, Werkstatt   | 2 Kommentare
Scholz – Bauernopfer der SPD
Publiziert am 2020-08-15 von Margit Ricarda Rolf   

Schöne Einschätzung von Tichy. Es wird wohl sein letzter Gang werden, denn niemand will wirklich Scholz als Kanzler.

Wir werden niemals vergessen, dass Scholz es versäumt hat, Bossing bei der Mülle zur Chefsache zu machen. Er hat unsere Müllmänner mit ihren Problemen allein gelassen.

Drei Todesfälle gehen auf das Konto Bossing. Viele Müllmänner haben völlig verzweifelt vor mir gesessen, weil sie sich das Leben nehmen wollten.

Das ging Scholz am allerwertesten vorbei, genau wie seinem Senator Kerstan, den Aufsichtsräten von denen einige bei Verdi waren und den Verdi-Personalräten.

Inzwischen ist es zwar zu Personalwechseln gekommen und es ist relativ ruhig geworden. Aber wie Scholz sich als Bürgermeister aus der Verantwortung gestohlen, was ja fast schon zu seinem Markenzeichen geworden ist, werden wir im Wahlkampf immer wieder in Erinnerung bringen.

Dabei haben wir dann noch nicht über HSH Nordbank, Warburg, Wirecard und den G 20-Gipfel gesprochen.

Mit Scholz als Kanzlerkandidat geht die Rote Karte-Aktion in die nächste Runde.

Wir bleiben am Ball.
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein   | Verschlagwortet mit Scholz - Bauernopfer der SPD   | Schreib einen Kommentar
Grote feiert Wiederwahl
Publiziert am 2020-07-01 von Margit Ricarda Rolf   

Wenn du 30 Gäste einlädst zu einem Umtrunk und feierst deine Wiederwahl, ist das dann eine Feier? Für Tschentscher offensichtlich nicht.

Wenn man nicht auf einen Erfolg anstoßen will, lädt man sich doch nicht 30 Gäste ein, oder?

Es wird wohl Zeit, dass die 30 Gäste befragt werden.

Eine andere Frage ist, ob der Club 20457 dazu befragt werden muss, denn dem würden ja ggf. auch saftige Bußgelder drohen.

Auf Facebook schrieb ich:

Lass mal „Grote-Party“ machen! Danach hätten viele Gastwirte mit solchen Partys überleben können, auch auf St. Pauli. Auch viele kleine Theater, deren Zukunft jetzt ungewiss ist, hätten mit solchen geschlossenen Gesellschaften überlebt. Mancher runde Geburtstag, manches Jubiläum hätte stattfinden können. Und ganz ehrlich: dann hätten wir auch unseren Stammtisch Geborener Hamburger im Stehen stattfinden lassen können. Die Ausreden von Grote und Tschentscher gehen gar nicht!

Verklagt diese Leute auf Schadensersatz wegen der Umsatzeinbußen!
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein   | Verschlagwortet mit Grote feiert Wiederwahl   | Schreib einen Kommentar
Allgemeinbildung „CORONA“
Publiziert am 2020-06-30 von Karl-Peter   

Tiere, wie Hunde, Katzen, Pferde,
Rinder, Schweine, Tiger u.s.w.
werden bereits seit Jahren
mit Corona gegen Corona geimpft.

Natürlich wird dieser Impfstoff
auch in den Tieren wiedergefunden.
Das sollte JEDER Tierarzt wissen.
Ein Bank-Kaufmann muss das
nicht unbedingt wissen.

Ach ja, auch die Menschen (nicht ALLE) werden immer wieder
zu Grippe-Zeiten gegen Grippe geimpft; auch mit Corona-Viren
(Gleiches mit Gleichem bekämpfen).
Diese Abwehrstoffe sind es, die bei den TESTs entdeckt werden.
Also, ein ganz normaler Vorgang.

Ich denke, auch ein Bankkaufmann muss das nicht unbedingt wissen,
jedoch unser Gesundheits-Minister sollte es.

.  Karl-Peter – für mehr Menschlichkeit
.                            – parteilos –

.

Grundlagen:
Die Wirkung von Gift als Gegengift
Inhalt und Wirkung von Grippe-Impfstoffen
(Gleiches mit gleichem bekämpfen).
Viren-Immunität entwickeln.

 

 

:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Geschichte, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Rote Karte, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt   | Verschlagwortet mit AFD, Allgemeinbildung "CORONA", CDU, Corona, Deutschland, für mehr Menschlichkeit, Hamburg, Karl-Peter, Maskenzwang, Nachhaltigkeit, Politik, Radikator, SPD, Umwelt, Werkstatt   | Schreib einen Kommentar
Dr. Anne Cyron – deutliche Worte zum Thema „CORONA“
Publiziert am 2020-06-30 von Margit Ricarda Rolf   

Anne Cyron spricht aus, was viele denken:

Das Corona-Virus hat Politiker auf den Geschmack gebracht,
macht über die Bürger auszuüben und ihnen einen Maulkorb zu verpassen.

Man mag die AfD mögen oder nicht.
Da gibt es , wie in jeder Partei, Politiker, die man nicht gut findet.
Aber so deutlich und klar wie hier, habe ich bisher noch keinen Redebeitrag
zum Masken-Zwang gehört.

Die Rede wurde am 13.05.2020 im Bayerischen Landtag gehalten.
Ich, Ricarda, habe davon erst heute erfahren.

Schaut man nach Hamburg, wie heute Peter Tschentscher uns gnädig erlaubt,
uns nach dem Skandal von Andy Grote mit Zwangs-Maske und Abstand zu treffen,
dann wird es wohl Zeit eine Rede wie diese bekannter zu machen.

Inzwischen kursiert die Nachricht im Netz,
dass das Corona-Virus in Abwasser-Proben
aus Barcelona von März 2019 nachgewiesen wurde.

Heise schreibt dazu:

Die archivierten Proben aus 2018 und 2019 enthielten
bis auf eine Ausnahme keine Sars-CoV-2-Viren.
Proben vom 12. März 2019 waren jedoch positiv.
Das deute darauf hin, so die Wissenschaftler, dass das Virus
schon lange vor jedem Bericht über einen Covid-19-Fall
weltweit zirkulierte.

Barcelona sei ein Handes- und Geschäftszentrum sowie ein Ort,
an dem viele große Veranstaltungen stattfinden,
die Besucher aus aller Welt anziehen:

„Nichtsdestotrotz ist es wahrscheinlich, dass ähnliche Situationen
mit der unbemerkter Covid-19-Fälle Zirkulation in verschiedenen
anderen Teilen der Welt aufgetreten sein können.“

Peinlich für Tschentscher,
peinlich für Spahn und Merkel,
peinlich für die WHO, Drosten
und all´ die anderen, die sich verbissen
an ihre Corona-Pandemie klammern.

Fehler zuzugeben gehörte noch nie zur Stärke der Sozen
und auch Merkels Sache ist es nicht.

Der Kaiser ist schon lange nackt, will es aber nicht wahrhaben.
.                                                                                                     Ricarda

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Rote Karte, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt   | Verschlagwortet mit AFD, CDU, Corona, Deutliche Worte, Deutschland, Dr. Anne Cyron, Dr. Anne Cyron - deutliche Worte, Hamburg, Margit Ricarda Rolf, Maskenzwang, Maulkorb, Nachhaltigkeit, Politik, Ricarda, SPD, Umwelt, Werkstatt   | Schreib einen Kommentar
Andy Grote – der dekadente Innensenator
Publiziert am 2020-06-29 von Margit Ricarda Rolf   

Bürgermeister Olaf Scholz redete sich die Dinge schön :

00:01:30   –   13.07.2017

Innensenator Andy Grote traf sich mit 30 Personen zum Umtrunk,
weil er wieder zum Innensenator ernannt worden ist.

Das ist der Innensenator, der festgelegt hatte, dass sich Hamburger
nur mit 10 Personen aus zwei ( 2 ) Haushalten treffen dürfen.

Als das aufflog, hat er zugegeben, einen Fehler gemacht zu haben,
aber ebenso wie Scholz redet er sich die Dinge schön.
Sozen-Tradition.

Nach der Rüge durch Bürgermeister Peter Tschentscher
wird nun einfach der Text den Verboten angepasst.

Die ursprüngliche Formulierung lautete:

„Das Beisammensein im öffentlichen Raum ist nur
mit Personen aus dem eigenen Haushalt und
den Personen eines einzigen anderen Haushaltes gestattet.

Bei allen Treffen dürfen nicht mehr als 10 Menschen
aus diesen Haushalten zusammenkommen.
Die Kontakt-Beschränkung gilt auch für die Gastronomie.“

Die angepasste Grote-Version,
um sein Handeln legitim erscheinen zu lassen
lautet dagegen:

„Grundlegende Kontakt-Beschränkungen gelten weiter.
Das Beisammensein im öffentlichen Raum ist nur
mit Personen aus dem eigenen Haushalt
und den Personen eines einzigen anderen Haushalts gestattet.

Bei allen Treffen dürfen nicht mehr als 10 Menschen
aus diesen Haushalten zusammenkommen.
Die Kontakt-Beschränkung gilt auch für die Gastronomie,
wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
oder keine geeigneten Trennwände vorhanden sind.“

Quelle:  Welt

 

Abgesehen einmal davon, dass ich, Ricarda,
die Sozen schon lange nicht mehr für voll nehmen kann:
Wie dekadent ist das denn ?

Peter Tschentscher hat noch nicht einmal richtig angefangen, zu regieren,
da fliegt ihm sein Senat schon um die Ohren.
Verdient, ohne Frage.

Man muss die Meinung der Opposition in Sachen Corona nicht teilen,
aber was die Glaubwürdigkeit betrifft – wo er Recht hat, hat er Recht:
Grote ist nicht zu halten.

00:00:00 (ab 00:05:56) bis 00:10:15   –   25.06.2020

Die Senatskanzlei hält sich bedeckt.
Peter Tschentscher ebenfalls.

00:01:33   –  23.06.2020
Aber ganz ehrlich:

Es muss nicht nur gegen Andy Grote ermittelt werden,
sondern auch gegen jene 30 Personen, die daran teilgenommen haben.
So jedenfalls wäre es jedem normalen Bürger ergangen.

Wie viele kleine Kneipen, Restaurants, Cafes und Bars hätten überleben können,
wenn die neue Grote-Version bekannt gewesen wäre?
Sie hätten ihren Betrieb einfach nur auf
„Geschlossene Gesellschaft“ umstellen müssen.

So schreibt dann Abendblatt auch:

Innensenator muss sich am Donnerstag Fragen im Innenausschuss stellen.
Warum Gastronomen nun eine Klage gegen die Stadt prüfen.

Schick wäre es natürlich, wenn man Andy Grote in Regress nehmen könnte.
Wir brauchen Politiker-Haftung !
.                                                          Ricarda

 

… und was meint Justitius, der Zwillingsbruder von Justitia
zur gesamten CORONA-Situation ?

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt   | Verschlagwortet mit Andy Grote - der dekadente Innensenator, Bürgermeister, Carona, CDU, Deutschland, Digitalisierung, Freiheit, Gesetze, GOOGLE, Hamburg, Margit Ricarda Rolf, Nachhaltigkeit, Nebenwirkungen, Olaf Scholz, Peter Tschentscher, Politik, Ricarda, SPD, Umwelt, Virus   | 1 Kommentar
Nach Drosten kräht kein Hahn mehr
Publiziert am 2020-05-25 von Margit Ricarda Rolf   


Christian Drosten hat es ja schon mal versucht,
wenn man seiner Biografie glauben schenkt.

Der Warner der Nation war gescheitert,
der böse Geist zurück in der Flasche.
Aber dann kam die Corona-Krise.

Alarmiert sprang er auf den Zug auf,
um sich endlich Gehör zu verschaffen.
Nein – Geld war nicht sein Ziel.

Kennt ihr das Brettspiel Karriere?
Da legt man vorher fest, womit man gewinnen will :
.                                                Geld, Glück oder Ruhm.

Tja, Geld und Glück waren wohl nicht sein Ding.

Ruhm !   –  Wobei… –  der hat zwei Seiten.

Man kann der berühmteste Wohltäter aller Zeiten werden :
(Ziel von Bill Gates ?)
oder
als Massenmörder in die Geschichte eingehen
(Billy – the Kid).
Und Drosten ?

Christian Drosten hat den Zug verpasst.
Er ist abgefahren und Drosten hat es – wieder einmal – nicht gemerkt.
Eine bemitleidenswerte Figur.

Und weil er das ahnt, versucht er krampfhaft das Ding am Laufen zu halten
durch immer wieder neue Versuche der Verlängerung.

Das ist ungefähr so wie HSV ./. St. Pauli mit Endlosschleife.

Irgendwann pennen auch die letzten Fans ein und entscheiden sich für Borussia
oder Hertha oder … Hannover ?

Was macht ein Drosten, wenn er das realisiert ?
Warten auf die zweite , zehnte oder 100-ste Welle ?
Ich wette nicht !

Aber Drosten halte ich für suizidgefährdet.
WAS,  wenn sich die Medien für dieses arme … nicht mehr interessieren ?
.                                                                                                                          Ricarda

Was meint Justitius, der Zwillings-Bruder von Justitia
zu der gesamten „Corona-Kriese„?:      HIER !

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Geschichte, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Rote Karte, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt   | Verschlagwortet mit #PolitikWerkstatt, AFD, CDU, Christian Drosten, Deutschland, EU, Europa, Germany, Grüne, Hamburg, Jens Spahn, Karl-Peter, LINKE, Margit Ricarda Rolf, Merkel, Nach Drosten kräht kein Hahn mehr, Politik, Ricarda, SPD   | Schreib einen Kommentar
5 G-Ausbau – Petitionsausschuss
Publiziert am 2020-05-20 von Margit Ricarda Rolf   


Ich habe Post bekommen vom BUND Hamburg zur Petition:
AUSBAU DES 5G-MOBILFUNKNETZES IN HAMBURG STOPPEN

Darin heißt es:

im März informierten wir darüber, dass unsere Forderungen von der Hamburgischen Bürgerschaft an den Eingabenausschuss verwiesen wurden. Noch im März haben wir die Forderungen im Eingabenausschuss eingereicht aber leider bis zum heutigen Datum noch keinerlei Reaktionen erhalten. Corona-bedingt ist unser Thema wahrscheinlich weiter hinten auf der Agenda gelandet.


Der BUND klärt über die Gefahren auf für Kinder und Jugendliche, wenn Kitas und Schulen mit W-LAN ausgestattet werden Es gäbe Alternativen dazu. Darauf wird in einem Faltblatt hingewiesen.

Im Vortrag oben wird aufgezeigt, dass vor allen Dingen das Autonome Fahren (Auto-Industrie) und das Militär (Überwachung) Interesse daran hat, diese Form der Digitalisierung voran zu treiben, obwohl inzwischen nachgewiesen wurde, dass vor allen Dingen Hirntumore und Krebs Folgen davon sind. Als Alternative wird die Nutzung durch Licht aufgezeigt.

Der Vortrag ist zwar lang, es lohnt sich aber, sich die Zeit zu nehmen.

Die Bürger haben Angst vor einem Corona-Virus. Sie sollten viel mehr Angst vor dem Ausbau der neuen Techniken haben, die eingeführt werden, ohne erforscht zu sein.

Alle neuen Geräte werden künftig mit solchen Techniken ausgestattet, um miteinander zu kommunizieren – 24 Stunden – rund um die Uhr, mit der Folge einer entsprechenden Strahlenbelastung. Daher fordert Peter Hensinger uns auf: kauft solche Geräte nicht! Telefoniert, wenn möglich, über das Kabel und nicht über Handy und Smartphone. Tragt diese Geräte nicht am Körper und benutzt Headsets. Sorgt dafür, dass Kinder nicht bei euch sind und diesen Strahlen ausgesetzt werden.

Völlig unerforscht ist bisher, wie sich die Strahlen auf Insekten auswirken. Es ist möglich, dass die Zellen der Insekten massiv irritiert werden und ihren Tod verursachen. Ähnliches gilt für alte Menschen, deren Zellen sich gegen die Strahlen aufgrund der geringeren Abwehrkraft nicht schützen können.

Wir müssen Senioren nicht vor Viren schützen. Wir müssen sie vor der Zerstörung ihres Immunsystems schützen.

 

 
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein   | Verschlagwortet mit 5 G-Ausbau - Petitionsausschuss   | Schreib einen Kommentar
Klassenprimus & Hasenfuß
Publiziert am 2020-05-01 von Margit Ricarda Rolf   

Wurde der schleswig-holsteinische Ministerpräsident
in den Medien kürzlich als Klassenprimus betitelt
– durchaus treffend – weil er Merkel in vorauseilendem Gehorsam schon mal vorsorglich in den allerwertesten kriecht und hoffend auf ihr Wohlwollen seine Mitstreiter rügt, wenn sie es ihm nicht gleich tun, so zeichnet sich Tschentscher dadurch aus, dass er abwartet.

Tschentscher duckt sich und wartet  (nicht wie Merkel opportunistisch), sondern
eher sehr vorsichtig, wie ein Hase halt, der weiß, dass da oben die Mächtigeren warten,
mit denen er sich besser nicht anlegt.

Von einem echten Hamburger Bürgermeister würde ich erwarten,
dass die Hamburger Bürger im Fokus seines Interesses liegen.
Aber er ist halt Soze. Das sind die Globalisten, die die ganze Welt im Blick haben.
Alles soll mit allen abgestimmt sein.
Dabei wird übersehen, dass Hamburg eigen-staatlich ist.
Ein Bürgermeister wird von Hamburgern gewählt für Hamburg und für Hamburger.

Über Weil, der ja schon wegen VW im ständigen Interessenkonflikt lebt,
will ich mal hier gar nicht reden und Mecklenburg-Vorpommern hat es immerhin gewagt, die Einheimischen vor Ostsee-Urlaubern zu schützen.
Da scheint es noch so einen Rest Selbstbewusstsein zu geben.

Obwohl Hamburg gern Weltstadt wäre, Metropole, und sowohl Scholz,
als auch Tschentscher immer wieder Chicago zum Vorbild nehmen,
fahren sie gerade Hamburg an die Wand.
Als Kulturstadt, als Tourismusstadt, als Handelshafen…

Nach König Olaf kam Tschentscher, den keiner kannte,
zunächst wohltuend unauffällig rüber.
Er hat sogar die Bürgerschafts-Wahl gewonnen
– war ja auch sonst keiner da – keiner von Format.

Aber nun ist Hamburg – vorsichtig taktierend – das Schlusslicht.
Keine geöffneten Läden über 800 qm, keine offenen Spielplätze,
Wissenschafthörigkeit und Überängstlichkeit…

… ein Hasenfuß !
Aber braucht Hamburg einen Hasenfuß-Bürgermeister ?

Hat Olaf Scholz noch verkündet: „Wer Führung bestellt, bekommt sie auch.“
Die auch keiner so wollte; so scheint Tschentscher es allen Recht machen zu wollen.

Der Norden wird abgehängt.
Zwar sind die Wahlen grad vorbei, aber die nächsten kommen bestimmt (hoffentlich).

Wer kann Bürgermeister ?
.                                                 Ricarda für Hamburg

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, Hamburg, Politik-Aktuell, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt   | Verschlagwortet mit #PolitikWerkstatt, AFD, Bürgermeister, CDU, EU, Europa, FDP, Grüne, Hamburg, Hasenfuß, Karl-Peter, Klassenprimus, Klassenprimus & Hasenfuß, LINKE, Margit Ricarda Rolf, Merkel, Politik, Ricarda, SPD, Tschentscher, Verhältnismäßigkeit, Welt, Widerstand 2020   | Schreib einen Kommentar
1. Mai – Tag der Arbeit
Publiziert am 2020-05-01 von Margit Ricarda Rolf   


Michael Mross  – Autor  &   Christian M. Hiß  – Rechtsanwalt
Christian Hiß sagt:
„Der Feiertag „1. Mai„, „Tag der Arbeit“ wurde von Hitler eingeführt.

Das wäre ja mal ein Grund, ihn abzuschaffen, oder ?

In diesem Video geht er auch auf Art. 20 Abs 4 GG ein und bestätigt meine Meinung,
dass der Zeitpunkt Widerstand zu leisten, trotz der sehr willkürlichen Maßnahmen
der Regierung und der Unverhältnismäßigkeit in der Corona-Krise noch nicht erreicht ist, das wir das Recht der Verfassungsklage in der Hauptsache noch nicht ausgeschöpft haben. Die bisherigen Eilverfahren mögen Teilerfolge sein, bieten aber nicht die Rechtsgrundlage, die z. B. für Schadensersatz benötigt werden würde.

Der Tagesspiegel gibt ein längere Abhandlung zu dem Thema.
Etwas weiter holt Lehrer Schmidt aus:

und noch ein Erklär-Video:

und was erwartet uns heute?

Auch der NDR gibt eine Zusammenfassung zum 1. Mai.

Für mich selbst war der 1. Mai schon immer ein Tag der linken Chaoten,
der brennenden Autos und ein Tag, an dem Vorsicht geboten war,
um nicht versehentlich in Auseinandersetzungen hinein gezogen zu werden.

Ricarda

Anders ausgedrückt:
Ein Tag, an dem ich lieber zuhause bleibe.
Die Schanze jedenfalls habe ich immer gemieden.
Ich könnte auf diesen „Feiertag“ gut verzichten und
halte Klassenkampf auch nicht mehr für zeitgemäß.
Das gilt ganz besonders, wenn ich mir die heutigen „Arbeiter“
ansehe wie Olaf Scholz, Kevin Kühnert oder Martin Schulz u.a.
.                                                                                                     Ricarda

Siehe auch:   Karl-Peter´s Kommentar

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Geschichte, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Umwelt und Nachhaltigkeit, Welt   | Verschlagwortet mit #PolitikWerkstatt, 1. Mai, 1. Mai - Tag der Arbeit, AFD, Anwalt, CDU, Deutschland, FDP, Geschichte, Grüne, Hamburg, Heimat, Karl-Peter, LLINKE, Margit Ricarda Rolf, Michael Mross  Christian M. Hiß, Ricarda, SPD, Tag der Arbeit   | 1 Kommentar
Verhältnismäßigkeit – Versammlungsverbot
Publiziert am 2020-04-17 von Margit Ricarda Rolf   

Ich werde es nicht müde, darauf hinzuweisen,
dass die Maßnahmen der Regierung wegen
der Corona-Pandemie unverhältnismäßig ist.

Dafür habe ich im Netz inzwischen viele Beleidigungen ertragen von Menschen, die sich offensichtlich noch nie mit unserem Grundgesetz auseinander gesetzt haben.

Ich bin mit meiner Meinung nicht allein.
Immer mehr Menschen stehen auf und wehren sich
gegen die rechtswidrige Beschränkung unserer Grundrechte.

Gestern fand eine kurze Demonstration auf dem Hamburger Rathausmarkt statt.
Die Welt berichtet, dass Verwaltungsrechtler eine Demo angemeldet hatten,
die erste Instanz diese genehmigt hatte, die Stadt Hamburg dagegen vor ging und obsiegte. Die Demo dauerte von 17:45 Uhr bis 18:00 Uhr.  – Dann wurde sie aufgelöst.

Obwohl die Stadt das Recht hat, Demos auf dem Rathausmarkt zu verbieten,
gab es in der Vergangenheit zahlreiche Ausnahmen.
Der Senat stellt sich wieder einmal ein Armutszeugnis aus.
Damit ist das Problem der Frage der Verhältnismäßigkeit nicht aufgehoben,
sondern nur verschoben.

Der Widerstand wächst!

Immer mehr Menschen verstehen, dass Bürgern bewusst Angst gemacht wird.
Sie demonstrieren in vielen Teilen des Landes. Es kommt zu Petitionen,
Aufrufen, Spahn möge zurück treten und auch der Mittelstand hinterfragt zunehmend
die Maßnahmen.

Die Einseitigkeit der Pro-Merkel/Spahn-Experten und Löschungen von Meinungen anderer Experten auf YouTube, Sperren von Seiten und sogar Verhaftungen
und Einweisungen in die Psychiatrie führen nun dazu, dass der Widerstand konkrete Formen an nimmt.

Eine davon nennt sich direkt Widerstand 2020.
Sie beziehen sich natürlich auf Art. 20 Abs. 4 GG.
Art. 20

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) 1Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. 2Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Ich persönlich bin immer dafür den Rechtsweg auszuschöpfen und wünsche mir natürlich, dass die Verwaltungsrechtler diesen Weg beschreiten.

Sollte sich dabei herausstellen, dass die Maßnahmen der Regierung von Anfang an unverhältnismäßig waren und sind, Bestände für jeden, der deswegen einen Schaden erlitten hat grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch. Das würde teuer werden!

Daher befürchte ich, dass das Bundesverfassungsgericht herum lavieren wird.
Es hat ja schon lange nicht mehr die Qualität, die es vor der sogenannten Wiedervereinigung hatte.

Ich freue mich jedenfalls auf jenen Tag an dem Merkel, Spahn, Scholz, Tschentscher und wie sie alle heißen mögen, da stehen und jeder Bürger erkennt, „der Kaiser hat keine Kleider an“. Die ganze Corona-Pandemie hat nur in den Köpfen jener existiert, die an Macht-Sucht leiden und versuchen, unsere demokratischen Bürgerrechte einzuschränken. Dazu gehört natürlich auch unser Ex-Bürgermeister, der immer noch im Hintergrund die Fäden zieht.


gilt natürlich für Tschentscher genauso,
der jetzt den Schwarzen Peter hat.
.                                                    Ricarda

.
.
.
:
Diesen Artikel mit anderen teilen:

    Twitter Google Bookmarks Facebook XING LinkedIn MisterWong Live-MSN MySpace MyShare Mixx Webnews Ask email Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Deutschland, EU, Europa, Gesundheit, Hamburg, Medien, Politik-Aktuell, Rote Karte, Welt   | Verschlagwortet mit #PolitikWerkstatt, AFD, CDU, EU, Europa, FDP, Grüne, Hamburg, Karl-Peter, LINKE, Margit Ricarda Rolf, Politik, Ricarda, SPD, Verhältnismäßigkeit, Verhältnismäßigkeit - Versammlungsverbot, Versammlungsverbot, Welt, Widerstand 2020   | Schreib einen Kommentar
← Ältere Beiträge

    Wähle Sprache:
    AfrikaansAlbanianArabicEnglishFrenchGermanItalianNorwegianRussianSpanishSwedishTurkish

Eingang :

    Registrieren
    Anmelden
    Feed der Einträge
    Kommentare-Feed
    WordPress.org

Zertifiziert :
blog.politikwerkstatt-hamburg.de Webutation
Die genaue Zeit :
Sonntag
24. Januar 2021 - 08:33:44
Finde :
Die letzten 20 Beiträge:

    So viel Staat wie nötig – so wenig Staat wie möglich 2020-12-28
    Angela Merkel – DDR 2.0 durch die Hintertür? 2020-12-04
    Merkel-Gremium rechtswidrig 2020-11-17
    Offener Brief – Ärzte stehen auf 2020-11-16
    Rechtswidrig ist rechtswidrig! 2020-11-03
    Der dressierte Bürger – aktuell wie nie 2020-10-14
    Quarantäne rechtswidrig 2020-10-06
    Es ist so weit – Corona-Schadensersatzklage USA 2020-09-26
    Deutliche Worten von Maaßen 2020-09-10
    Was ist/war denn ein „anständiger“ Arzt? 2020-08-20
    Fehlerhafter Drosten-Test Klage in USA 2020-08-19
    Ärztekammer Hamburg will Bürger bevormunden 2020-08-18
    Die spannendste Klage der Welt – Corona Schadensersatz – weltweit 2020-08-17
    Reaktionen auf Maskenpflicht-Befreiung 2020-08-16
    Scholz – Bauernopfer der SPD 2020-08-15
    Grote feiert Wiederwahl 2020-07-01
    Allgemeinbildung „CORONA“ 2020-06-30
    Dr. Anne Cyron – deutliche Worte zum Thema „CORONA“ 2020-06-30
    Andy Grote – der dekadente Innensenator 2020-06-29
    Nach Drosten kräht kein Hahn mehr 2020-05-25

Geschrieben am :
Januar 2021 M    D    M    D    F    S    S
    1   2   3
4   5   6   7   8   9   10
11   12   13   14   15   16   17
18   19   20   21   22   23   24
25   26   27   28   29   30   31
« Dez   
Die letzten 12 Kommentare:

    Margit Ricarda Rolf bei Reaktionen auf Maskenpflicht-Befreiung
    Lupo bei Reaktionen auf Maskenpflicht-Befreiung
    Karl-Peter bei Corona – eine epidemische Massenhysterie
    Karl-Peter bei Corona – eine epidemische Massenhysterie
    Karl-Peter bei Andy Grote – der dekadente Innensenator
    Karl-Peter bei 1. Mai – Tag der Arbeit
    Margit Ricarda Rolf bei Kontaktverbot Hamburg – Allgemeinverfügung
    Karl-Peter bei Angst vor Corona-Virus?
    Karl-Peter bei Wir treiben wieder Säue durchs Dorf
    Karl-Peter bei Wir treiben wieder Säue durchs Dorf
    Margit Ricarda Rolf bei Wir treiben wieder Säue durchs Dorf
    Margit Ricarda Rolf bei Wir treiben wieder Säue durchs Dorf

Sämtliche Berichte und Kommentare:

 – Siehe unten –
Finde im Archiv :
Finde im Archiv :
Finde über: Kategorien
Finde über: Kategorien

    Einladung zum :
    Spam wurde blockiert
    519 Spam
    von Akismet blockiert.

    Seit dem 1.10.2017 :

    Seit dem 27. 11.2014 kommen unsere Besucher aus:

    RSS Unsere Aktivitäten :
        So viel Staat wie nötig – so wenig Staat wie möglich 2020-12-28
        Der beste Staat ist der, den man gar nicht bemerkt, ein Staat also, der nur dann relevant wird, wenn es Not tut, und dann bitte so diskret, dass Bürger sich unterstützt fühlt. Der Staat ist die Summe seiner Bürger, also … Weiterlesen →
        Margit Ricarda Rolf
        Angela Merkel – DDR 2.0 durch die Hintertür? 2020-12-04
        Ich lese seit Jahren Bücher über Merkel und trage Informationen zusammen. Es leuchtet mir nicht ein, dass sie immer wieder behauptet, vor der Wende nicht politisch interessiert gewesen zu sein. Dazu passen viele Dinge nicht. Ihr Vater hatte den Beinamen:  … Weiterlesen →
        Margit Ricarda Rolf
        Merkel-Gremium rechtswidrig 2020-11-17
        Es hat geknallt zwischen Merkel … und den Ministerpräsidenten ! Der Spiegel berichtet, dass sich die Ministerpräsidenten übergangen fühlten und Merkel sich nicht durchsetzen konnte. Er schreibt: Mecklenburg-Vorpommerns SPD-RegierungsChefin Manuela Schwesig twittert aus der Runde, die Beschluss-Vorlage sei nicht »besprochen … Weiterlesen →
        Margit Ricarda Rolf
        Offener Brief – Ärzte stehen auf 2020-11-16
        Angela Merkel sollte endlich abdanken. Es wird immer deutlicher, dass sich Merkel in der Corona-Krise versucht, an der Macht zu halten. Das Instrument, dass sie nutzt, ein Gremium, bestehend aus Merkel und den Ministerpräsidenten, sieht unser Grundgesetz nicht vor. Immer … Weiterlesen →
        Margit Ricarda Rolf
        Rechtswidrig ist rechtswidrig! 2020-11-03
        Dumm gelaufen für Merkel ! Der Richter stellte fest, dass seiner Meinung nach die Corona-Schutzverordnung ohne rechtliche Grundlage erlassen wurde – vorbei am Souverän, ohne Parlamentsvorbehalt. Genau dieser sei aber von den Gründungsvätern der Republik für solche Fälle als „Lehre … Weiterlesen →
        Margit Ricarda Rolf
        Der dressierte Bürger – aktuell wie nie 2020-10-14
        Gestern, am Di. 13. Oktober 2020, habe ich ein Buch aus unserer Bibliothek gegriffen, dass mir seit Tagen durch den Sinn ging und natürlich habe ich sofort wieder angefangen zu lesen. Warum wir weniger Staat und mehr Selbstvertrauen brauchen Dieser … Weiterlesen →
        Margit Ricarda Rolf
        Quarantäne rechtswidrig 2020-10-06
        Nehmt eure Rechte wahr, legt Widerspruch ein und klagt, wo es sein muss. In diesem Fall half Rechtsanwältin Jessica Hamed. Sie ist auch in anderen Fällen aktiv. So vertritt sie auch einen Richter, der die Verordnungen für verfassungswidrig hält. 1. Es … Weiterlesen →
        Margit Ricarda Rolf
        Es ist so weit – Corona-Schadensersatzklage USA 2020-09-26
        Ich habe mich lange zurück gehalten aus den Diskussionen rund um Corona. Es gibt im Leben wichtigere Dinge, als sich ständig mit dieser .      angeblichen Pandemie zu beschäftigen und sich von Zahlen des  Robert Koch Instituts verrückt machen … Weiterlesen →
        Margit Ricarda Rolf
        Deutliche Worten von Maaßen 2020-09-10
        Es ist das erste Mal, dass ich in dieser Deutlichkeit bestätigt bekomme, dass die sogenannte Wiedervereinigung geplant war, mit dem Ziel der Zersetzung unserer Demokratie. Nur zu Angela Merkel nimmt er nicht Stellung. Sie steht in dem Verdacht als IM … Weiterlesen →
        Margit Ricarda Rolf
        Was ist/war denn ein „anständiger“ Arzt? 2020-08-20
        Als junge Frau litt ich, wie viele junge, schlanke Frauen unter niedrigem Blutdruck. Ständig wurde mir schwarz vor Augen. Ich ging zu einem neuen, jungen Hausarzt. Er langte in seine Schreibtischschublade und packte ungefähr 30 Pillen-Proben auf den Tisch. „Und … Weiterlesen →
        Margit Ricarda Rolf
        Fehlerhafter Drosten-Test Klage in USA 2020-08-19
        Hintergrund zur Sammelklage in USA gegen Drosten und alle, die seinen Test nutzen. Es geht um eine Produkthaftungsklage. Wir kennen das bereits durch die Klage gegen VW im Abgas-Skandal. Da Regierung und Medien immer wieder von Infektionen oder Neu-Infizierten sprechen, … Weiterlesen →
        Margit Ricarda Rolf
        Ärztekammer Hamburg will Bürger bevormunden 2020-08-18
        Das Ärzteblatt berichtet, dass der Ärztekammerpräsident Pedram Emami die Hamburger Bürger davor warnt, die Demo in Hamburg am 15.08.2020 zu besuchen. Bei den Skandalen rund um die Ärztekammer Hamburg stellt sich mir die Frage, ob er nicht ausgelastet ist. Das … Weiterlesen →
        Margit Ricarda Rolf

    Menue PW-HH
        Willkommen
        Berichte
        Themen
            Umweltschutz
            Soziales
        Kontakt
        Impressum
        Politik-Werkstatt
        Hamburg
        Bund
        Europa
        Welt
        Verfassung
        Bundestag
        3 Wünsche für Hamburg
        Rote Karte für Scholz
        Satire
        Termine
    Finde über Schlagwort :
        #PolitikWerkstatt (29) AFD (47) BGE (17) Bürgermeister (71) Carona (7) CDU (100) Corona (13) Deutschland (95) EU (23) Euro (16) Europa (34) FDP (9) Finanzminister (20) Flüchtlinge (9) Friedrich Merz (8) GroKo (8) Grüne (9) Hamburg (188) Karl-Peter (30) LINKE (7) Macht (14) Manipulation (14) Margit Ricarda Rolf (82) Merkel (84) Nachhaltigkeit (54) neue Verfassung (11) Olaf Scholz (81) parteilos (8) Peter Tschentscher (13) Politik (99) Politik-Werkstatt (9) RECHTS (7) Ricarda (244) Rote Karte (45) Scholz (13) Schulz (9) Skandal (7) Spahn (8) SPD (174) Strippenzieher (7) Umwelt (56) USA (6) Virus (8) Welt (7) Werkstatt (17)
    Seiten:
        Willkommen
        Berichte
        Themen
            Umweltschutz
            Gesundheit
                1a. CORONA-Allgemein
                1b. CORONA-Aktuell
            Soziales
            Bundestag
                Deutsche Politiker
        Verfassung
        Politik-Werkstatt
            über uns
                Margit Ricarda Rolf – parteilos
                Karl-Peter (Grube) – parteilos
            3 Wünsche für Hamburg
            Rote Karte für Scholz
            Satire
        Hamburg
            Verfassung
        Bund
        Europa
        Welt
            Landraub
        Termine
        Kontakt
        Impressum
[*/quote*]
Title: Ein Virus ist keine private MEINUNG. Ohne Maske herumzurennen ist keine MEINUNG
Post by: Pangwall on February 09, 2021, 08:12:16 AM
Der oder die Hallara beim Standard in Wien  bringt es auf den Punkt:


https://www.derstandard.at/story/2000123909835/corona-demo-in-wien-rechte-zwischen-aufruhr-und-ruehrung#posting-1067109549

[*quote*]
Hallara
1
vor 28 Minuten
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/mannheim/querdenker-studie-mannheim-100.html

"Die Forschenden schätzen, dass bis Weihnachten zwischen 16.000 und 21.000 Covid-19-Infektionen hätten verhindert werden können, wenn diese beiden großen "Querdenker"-Kundgebungen abgesagt worden wären."

1. Wieviele TOTE *IN* diesen 16.000-21.000?

2. Wir haben jetzt Februar. Wie haben sich diese 16.000-21.000 weiter exponential entwickelt?

Ein Virus ist keine private MEINUNG. Ohne Maske herumzurennen ist keine MEINUNGSFREIHEIT, sondern bewußt ausgelebter Massenmord.

Leider sterben dabei die Massenmörder nicht als erste und auf der Stelle. DAS ist das Problem.
Die Nazis damals haben noch sehr milde gehandelt.Das Virus mordet auch Schäferhunde
[*/quote*]


[*quote*]
Hallara 1
Natürlich werden sich mal wieder "gewisse Herrschaften" über meine Sätze aufregen.

Deswegen zur Verdeutlichung:

1. Die Nazis damals haben "nur" Juden ("und ein bißchen mehr") umgebracht. Die heutigen Massenmördern bringen ALLE um. Sogar Schäferhunde, auf die die alten (und neuen) Nazis so stolz sind.

2. Die alten Nazis sind mit Uniform und Abzeichen und Waffe herumgerannt. Die heutigen Massenmörder lassen jemand Anderen die Drecksarbeit machen: ein Virus, dem es völlig egal ist, ob man ihm eine Knarre vor die nicht vorhandene Nase hält.

Das Virus ist eine biochemische Maschine, ein Roboter.

Wer ist jetzt die eigentliche Gefahr, der Roboter oder die, die dem Roboter die Bahn frei machen?

Antwort: Beides, die Massenmörder UND Roboter.
[*/quote*]


Title: Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks ist eine Schande für die M
Post by: Krik on February 13, 2021, 03:24:14 PM
Die Australier machen es richtig. Die Bayern dagegen rotten ihre eigene Bevölkerung aus. Daß die Vollidioten sogar ihre eigenen Angestellten über die Planke gehen lassen, ist besonders dreist. Die Angestellten dieser Firmen sollten auf der Stelle kündigen.

Wie man es richtig macht, zeigt der Flowbee, ein berühmtes Gerät aus den 1980ern:

https://www.youtube.com/watch?v=nfu4-SZU_E0

[*quote*]
Why Flowbees, the 1980s Vacuum Hair Trimmer, Are Selling Out Now
138,313 views
•Dec 8, 2020
[*/quote*]


Australien macht es richtig:

[*quote*]
12.02.2021, 17:53 Uhr
Wie Australien Corona bekämpft „Wir wollen einen Schritt voraus sein und das Virus zerquetschen“

Australien zeigt, wie eine No-Covid-Strategie funktioniert: Wegen 19 Infektionen müssen fast sieben Millionen Menschen in einen kurzen strikten Lockdown. Barbara Barkhausen

Rauswurf. Wegen des nahenden Lockdowns mussten die Zuschauer bei den Australian Open das Stadion räumen.Foto: REUTERS

Fünf Tage müssen Millionen Menschen in Melbourne und im Rest des australischen Bundesstaates Victoria zu Hause bleiben. Gerade mal fünf Neuinfektionen haben einen Lockdown ausgelöst. Doch Dan Andrews, Regierungschef von Victoria, will nichts riskieren.
[...]
[*/quote*]
mehr:
https://www.tagesspiegel.de/politik/wie-australien-corona-bekaempft-wir-wollen-einen-schritt-voraus-sein-und-das-virus-zerquetschen/26911412.html



Der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks ist eine Schande für die Menschheit.


https://friseurebayern.com/2021/02/13/liv-meldet-erfolg-keine-ffp2-maskenpflicht-fuer-bayerische-friseure/

[*quote*]
Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks

    Pages
        Startseite
        Meisterschaft
        Partner
        Mode
        Seminare
        Berufsbild
        Intern
        Innungen
        Verband
        Kontakt
        Impressum
        Datenschutz
    Kategorien
        Berufsbildung
        Fachliches
        Partnerprogramm
        Personalia
        PR & Marketing
        Umwelt & Gesundheit
        Veranstaltungen
        Vor Ort
        Wirtschaft & Soziales

LIV meldet Erfolg: Keine FFP2-Maskenpflicht für bayerische Friseure
13. Februar 2021 — Doris

FFP2-Masken sind für Friseure nicht verpflichtend

Die Überzeugungsarbeit des Landesinnungsverband hat gewirkt. In der aktualisierten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gibt es keine FFP2-Maskenpflicht für bayerische Friseure. „Unsere Arbeit hat sich ausgezahlt. Das ist ein großer Erfolg für die ganze Branche“, so Landesinnungmeister Christian Kaiser. „Viele Gespräche, Briefe und Aktionen von unserer Seite haben zu diesem Erfolg geführt. Das zeigt, wie wichtig gemeinsame Arbeit und Vernetzung innerhalb des Friseurorganisation ist. Damit haben wir für alle bayerischen Friseurunternehmer und ihre Beschäftigten eine große Erleichterung für die Wiedereröffnung am 1. März erreicht.“

Abweichend vom Arbeitsschutzstandard für das Friseurhandwerk hatte die bayerische Staatsregierung verpflichtend FFP2-Masken für die Beschäftigten vorgesehen. Nach schneller Intervention des LIV wurde dies nun für die Verordnung gestrichen. Jetzt gilt: Der Kunde muss eine FFP2-Maske tragen, der Friseur darf grundsätzlich mit einer medizinischen Maske arbeiten. Die entspricht auch der geltenden Regelung im Handel.

“Wir danken allen Mitgliedsbetrieben für ihre Unterstützung. Als mitgliederfinanzierte Organisation ist der Landesinnungsverband nur so stark wie seine Basis. Mit dem heutigen Erfolg haben wir unsere Schlagkraft erneut unter Beweis gestellt,” so Landesinnungsmeister Christian Kaiser.
Teilen Sie dies mit:

    E-MailDruckenTwitter

Ähnliche Beiträge

Hoffnung auf Lockerung bei FFP-2-Maskenpflicht für bayerische FriseureIn "PR & Marketing"

Diskussion um Öffnungsstrategie für bayerische FriseursalonsIn "PR & Marketing"

Friseure werten Seehofers Äußerung als „Signal der Hoffnung“In "PR & Marketing"
Veröffentlicht in Umwelt & Gesundheit, Wirtschaft & Soziales. Schlagwörter: Arbeitsschutzstandard, Christian Kaiser, FFP2-Maske, Friseurorganisation, Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, Maskenpflicht, Wiedereröffnung der Friseursalons. Leave a Comment »
« Hoffnung auf Lockerung bei FFP-2-Maskenpflicht für bayerische Friseure

Bloggen auf WordPress.com.

    Frage des Tages
    Gefährdungs-beurteilung
    Mitgliederangebote
    Schulungstermine Betreuung 2021
    Tarifvertrag bestellen
    Diesen Blog durchsuchen
    Suche nach:

Datenschutz & Cookies: Diese Website verwendet Cookies. Wenn du die Website weiterhin nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen, beispielsweise zur Kontrolle von Cookies, findest du hier: Unsere Cookie-Richtlinie
:)
[*/quote*]
Title: Der Unterschied: 'mit Maske' versus 'ohne Maske'
Post by: Krokant on February 13, 2021, 03:38:18 PM
https://twitter.com/AvatarDomy/status/1360324738011258880

[*quote*]
Domenico @AvatarDomy

A medical lab tech coughed on two petri dishes, one while wearing a mask, and one without a mask
Image
(https://pbs.twimg.com/media/EuDYIzcWQAYr3EU?format=jpg&name=small)

https://pbs.twimg.com/media/EuDYIzcWQAYr3EU?format=jpg&name=small

9:27 PM · Feb 12, 2021·Twitter for iPhone
[*/quote*]


Der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks ist eine Schande für die Menschheit.

q.e.d.
Title: Deutsche Massenmörder verklagen das Virus SarsCoV2
Post by: Krant on February 25, 2021, 09:31:08 AM
Eine an verfluchter Blödheit nicht zu überbietende Situation in Deutschland: Die deutschen Massenmörder wollen das Virus verklagen.

https://www.br.de/nachrichten/wirtschaft/geduld-des-handels-ist-am-ende-klagewelle-gegen-lockdown-rollt,SPuWnNP

[*quote*]
24.02.2021, 07:42 Uhr

Geduld des Handels ist am Ende: Klagewelle gegen Lockdown rollt

Handelsketten, Shopping-Center-Betreiber und Modehersteller sind durch den Lockdown unter großen Druck geraten. Viele Einzelhändler sind mit der Geduld nun am Ende und wollen Öffnungen auch vor Gericht durchsetzen.

Bei immer mehr Einzelhändlern in Deutschland reißt nach Monaten des Lockdowns der Geduldsfaden. Die Folge: Auf die deutschen Gerichte rollt derzeit eine Klagewelle zu, mit der die Elektronikhändler, Baumärkte und Modegeschäfte ein Ende der Ladenschließungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie erzwingen wollen.

Rufe nach der "verantwortungsvollen Perspektive"
[...]
[*/quote*]


Stellt Euch vor, der Laden ist offen, aber Keine geht rein!
Macht kaputt, was Euch tot macht!


Niemand braucht den Wohlstandsmüll. Niemand braucht solche Massenmörder. Laßt sie in Konkurs gehen.


Title: Vatikan verklagt Gott!
Post by: Krant on February 25, 2021, 09:40:51 AM
Die Oberpfaffen des Vatikan beschweren sich wegen ihrer "Rechte", Menschen mit dem Virus ermorden zu dürfen. Sie fühlen sich in diesen Rechten "eingeschränkt".

[*quote*]
Menschenrechte
Vatikan: Religionsfreiheit in Pandemie ausgehöhlt

Der Außenbeauftragte des Vatikans, Erzbischof Paul Gallagher, hat eine Aushöhlung des Grundrechts der Religionsfreiheit angesichts der behördlichen Maßnahmen in der Pandemie beklagt.

Online seit 24.2.2021, 10.30 Uhr

Bestimmte behördliche Maßnahmen zur Gewährleistung der öffentlichen Gesundheit beeinträchtigten die freie Ausübung der Menschenrechte, sagte Gallagher am Dienstag in einem Video-Beitrag zur 46. Sitzung des UNO-Menschenrechtsrats in Genf, wie Kathpress berichtete.
[...]
[*/quote*]

mehr:
https://religion.orf.at/stories/3204935/


Gott hat das Virus gemacht. Dann sollen die vatikanischen Massenmörder Gott verklagen!

Und das heilige Virus sei bei Euch!