TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Aktuell im Fernsehen => Fernseh-Hinweise => Topic started by: ama on December 17, 2008, 04:09:51 PM

Title: PROTOKOLL: Hand auflegen oder nur Hand aufhalten? --1r 22.06 Uhr
Post by: ama on December 17, 2008, 04:09:51 PM
Der Eintrag wird auf 600 Zeichen begrenzt.


17.12.2008 22:06 Uhr
arek (33 J)

welches pharmaunternehmen bezahlt beda stadler? es gibt ohne zweifel wissenschaftliche intoleranz. die Helicobacter-Bakterien durfte es auch nicht geben! über jahre wurde diese erkenntnis verkannt und passte nicht in das bild der gebildeten. und wie kann man wissenschaftlich die auferstehung christi erklären? und das ohne akku!!!!
 

17.12.2008 22:06 Uhr
Claas (24 J)

Ich glaube ja, der Placeboeffekt ist antiproportional zur Bildung und zum Intelligenzquotient. Wenn man aufgeklärt ist, funktioniert es einfach nicht mehr.
 

17.12.2008 22:06 Uhr
Anonym (68 J)

Auch ich bin durch alternitive Behandlungen zwar nicht ganz gesund geworde, aber fühle mich viel besser, nachdem die Humanmedizin mich zuerst durch ärztliche Fehler so richtig krankgemacht hat. Prof. Stadler schein mir doch sehr arrogant und ein ingnorant zu sein. So ein Typus hat mich verpfuscht.
 

17.12.2008 22:06 Uhr
Andreas (44 J)

Wie arrogant ist der Herr Professor ? Wie oft werden Patienten abgewiesen mit der Schulmedizin .Wie oft versagt die Schulmedizin ? Ich könnte expoldieren, mit welcher Arroganz der Prof. aus der Schweiz argumentiert . Der hat keine Ahnung wie es Menschen geht, die von der Schulmedizin nicht geheilt werden und in der Alternativmed. Hilfe bekommen.
 

17.12.2008 22:06 Uhr
Yul Hochheim (27 J)

Vielleicht kann man Schulmedizin und "Plazebo-Medizin" gar nicht trennen. Der Faktor der Selbstbeeinflussung, der Selbstsuggestion, ist schließlich deutlich vorhanden. In diesem Fall stimmt tatsächlich: Der Glaube versetzt Berge. Und das lässt sich leicht mit Selbstsuggestion erklären, wie es bei jeder Hypnose passiert! das ist keine Fantasie, sondern Fakt.
 

17.12.2008 22:05 Uhr
Anonym (50 J)

Ich finde, das jede Methode ok ist die Menschen hilft, unterstüzt oder sogar heilt. Ob ein Mensch diese alternativen zur Schulmedizien will oder nicht sollte jedem selbst überlassen sein. Denn nur das Ergebnis zählt und sonst nichts. Was unredlich ist, ist diese Alternativen zum Teil zu horrenden Preisen angeboten werden. Dies muss unterbunden werden. Mit freundlichen Grüssen Hans - Peter Spanier
 

17.12.2008 22:05 Uhr
Anonym

Herrgott Sakara! Wie ich es hasse, wenn Leute über "Wissenschaft", "Glaube" oder "Wunder" reden, aber nie erklären, was sie denn darunter verstehn. Am Anfang eine Definition und alles wäre einfacher. Vor allem würde man schnell erkennen, was für Stümper Leute wie Frau Rütting sind, wie wenig sie von Forschung und Wissenschaft verstehen. Solche Leute machen sich ihre eigene Welt schön zurecht, in der auch Ihre Katzen durch Wasser geheilt werden. Bis hierhin okay, aber gefährlich wirds, wenn diese Leute ihre Meinung pseudowissenschaftlich kundtun und dann aufgrund Ihres Amts "naives" Volk beeindrucken.
 

17.12.2008 22:05 Uhr
Einstein (33 J)

Hallo, fragen Sie unseren Naturwissenschaftler bitte mal, warum die Quantenphysik bestätigt, dass der Beobachter entscheidet. Das zum Thema Naturwissenschaften. Gedanke = Schöpfung. Wenn die Gedanken mit kraftvollen Gefühlen einhergehen (gute oder schlechte), beschleunigt sich die Schöpfung. Schöne Grüße von der Neurowissenschaft, von denen unser schweizer Freund keinen blassen Schimmer hat ;-) Beste Grüße Einstein P.S Bitte fragen Sie ihn mal, warum soviele Neurowissenschaftler Nobelpreise momentan bekommen und er nicht ;-)
 

17.12.2008 22:05 Uhr
sassel

Bezahlung bei Erfolg! Das wäre die einzige Maßnahme um das Zeugs seriös zu machen aber das wollen diese Wunderhexer nicht
 

17.12.2008 22:05 Uhr
Anonym

der fliege und die rütting sind im grunde viel wirkungsvoller als der einzige mit echtem check in dieser runde, das kann man schon real-satire nennen! :o) tja, 'fakten' sind für gläubige nunmal schwerer zu schlucken als magische kugeln...
 

17.12.2008 22:05 Uhr
Chris (45 J)

Warum soll jetzt eine Möglichkeit Menschen zu heilen wie es schon seit Jahrtausenden der Fall ist plötzlich nur noch mit der Schulmedizin möglich sein. Z.B. die Ayuvedische Medizin auch eine Form des Ganzheitlichen Heilens beweist doch schon seit mehr als 5000 Jahren das es geht. Was macht Ärzte so sicher, das nur die Schulmedizin heilt. Viele Heiler die heute reel arbeiten werden mir zustimmen, dass meistens Patienten erst zu Heiler kommen, wenn die Schulmedizin gänzlich versagt hat. Und das sind sehr viele. Und vielen kann dann noch geholfen werden. GANZ OHNE CHEMIE
 

17.12.2008 22:05 Uhr
Anonym

ich finde es schade das prof. stadler nicht wenigstens ein mindestmass an offenheit zeigt... es gibt einen satz der passt : "wer heilt hat recht" ich habe selbst all das als humbug abgetan und wurde überrascht.... es geht nicht um wunderheilung sondern darum die selbstheilungskräfte zu aktivieren... man könnte noch so viel dazu schreiben :-)
 

17.12.2008 22:05 Uhr
Otto (52 J)

Hier wird alles durcheinander geworfen. Natürlich ist Massage sinnvoll im Gegensatz zu Homöopathie.
 

17.12.2008 22:05 Uhr
Anonym (26 J)

Herr Fliege, ist ein mann der Religion will an Wunder Glauben und am wunderheilung hat aber garnichts übrig für Leute von Anderer Herkunft!!!! Vielleicht hätte die Schweiz Ihm geld für seine "Studien" geben müssen denn wäre diese nicht mehr so sehr als angrifspunkt verwendet worden
 

17.12.2008 22:04 Uhr
josefine reimig (59 J)

Ich bin enttäuscht, dass das Spektrum der Teilnehmer nicht breit genug ist; z.B. Neurospychoimmunologie, und dass solche unglaublich unqualifizierten Platitüden von den sogenannten Schulmedizinern abgegeben werden.
 

17.12.2008 22:04 Uhr
Christian Leml (19 J)

Wenn die Homöopatie durch Wasserpotenzierung wirkt, warum schütten wir dann nicht einmal eine Flasche Globoli in den ausguss und trinken uns dann an leitungswasser gesund, denn dann dürfte das Leitungswasser die "Informationen" zu unserer Heilung ja aufnehmen.. also jemand der gerade Geld übrig hat: " heile die Welt"
 

17.12.2008 22:04 Uhr
Katrin Lochmann (50 J)

Herr Stadler, wie kommt es,daß Homöopathie chronisch hustende Pferde heilt, wo die Schulmedizin versagt hat.
 

17.12.2008 22:04 Uhr
Uwe (41 J)

Mein Neurologe an der Uniklinik hat nach der Untersuchung meiner bereits vormals operierten Bandscheibe mich zwei Tage später zum OP Termin geladen. Eine Freundin meiner Mutter, studierte Allgemeinmedizinerin, deren Interessen sehr in die alternative bzw. ALTE Medizin geht, hat mich mittels Kineosologie in nur EINEM Gespräch "geheilt". Meine sehr starken Beschwerden durch den Bandscheibenvorfall waren am nächsten Tag WEG. Jetzt glaube ich UNBEDINGT. Die heutige Schulmedizin ist ein bischen über 100 Jahre alt. Kineosologie 5000 Jahre.
 

17.12.2008 22:04 Uhr
Anonym (32 J)

Man muß mehrere Dinge unterscheiden: erstens sind Homöopathie, Naturheilkunde und Alternativmedizin nicht identische, austauschbare Begriffe. zweitens: Auch wenn keine "realen" Wirkstoffe verwendet werden, ist die Placebo-Wirkung eine nicht zu vernachlässigende und gute Therapie. Wenn der Patient daran glaubt, dann kann dies durchaus eine positive Wirkung haben. Die Grundidee der Homöopathie ist durchaus interessant, allerdings glaube ich bei den hohen Potenzierungen eher an eine Placebowirkung. Dennoch können auch "fremden" Methoden (z.B. indianische Methoden) durchaus helfen und heilen.
 

17.12.2008 22:04 Uhr
Fedor Thadeusz (33 J)

Leute wie Herr Professor Stadler tun mir leid- sein ignorantes Weltbild hat ihn so weit gebracht, dass er die Wunder die ihn täglich umgeben gar nicht mehr sieht. Aber ich bin mir sicher, ihm kann geholfen werden: als Wissenscchaftler sollte er im Besonderen mal über der Heisenbergschen Unschärferelation meditieren, soweit er weiss, was Meditieren ist- vielleicht kapiert er ja dann, wo sein Problem liegt! Er gehört zu den typischen Gelehrten, die sich zwar mit der Heilwirkung der Produkte der Pharmaindustrie auskennen, jedoch die wahre Natur des menschlichen Körpers nie erkannt haben...
 

17.12.2008 22:04 Uhr
Anonym (29 J)

Die Herren Stadler und Lütz treffen m.M. nach den Nagel auf den Kopf... Es schokiert mich, mit welch unwissenschaftlichen Methoden unser Gesundheitssystem belastet wird und Patienten in teilweise psychisch angespannten Situationen hinters Licht geführt werden. Hr. Fliege: Koennen Sie Ihre offensichtliche Arroganz gegenüber Andersdenkenden bitte nicht auf die Schweiz anwenden?
 

17.12.2008 22:04 Uhr
Holger

Ich hatte letzte Woche einen heftigen Tinnitus - der hielt die komplette Woche an. So etwas hatte ich nie. Der HNO-Arzt wollte mit Infusionen legen - möglichst für 2 Wochen. Ich ging zu einer Osteophatin. Montags war der Tinnitus restlos verschwunden. Die Schulmedizin weiß nicht, dass der Nerv in meinem verkrampften Zwerchfell den C4 Wirbel reizte und dadurch mein Ohr störte. Schulmedizin = bezahlte von Krankenkassen bezahlte Medizin
 

17.12.2008 22:04 Uhr
Elke Christ (56 J)

Unglaublich, dass ein Mensch wie Beda Stadler, solchermaßen blind und überheblich, heutzutage noch ein Forum hat, sich in dieser Weise zu produzieren. Einfach unfassbar.
 

17.12.2008 22:04 Uhr
Werner Kramp (42 J)

Schulmedizin braucht Tierversuche, hier werden Tiere mit absicht bis zum Tode gequält. Wenn Herr Prof. Stadler meint die alternative Medizin macht nicht vor Hunden und Katzen halt, dann zeigt das, wie verlogen die Schulmedizin die Pharmaindustrie und Herr Prof. Stadler sind.
 

17.12.2008 22:03 Uhr
Uschi (59 J)

Ich bin entsetzt mit welcher Arroganz dieser Prof. Stadler sich über die Meinungen der anderen Ge- sprächsteilnehmer hinwegsetzt. Auch ich habe in meiner Familie positive Erfahrungen mit den Kügelchen bei Kindern gemacht. Kinder wissen ja nicht was man ihnen gibt. Vermutlich sieht der Herr Professor seine Felle bezüglich der Arzthonorare davon schwimmen.
 

17.12.2008 22:03 Uhr
Tanja (27 J)

Prof. Stadler, typisch schweizerische Denkart
 

17.12.2008 22:03 Uhr
Anonym

Mal wieder reden Leute über den Placeboeffekt die ihn nicht mal ansatzweise verstehen. Tut mir leid, aber Rütting und Fliege sind nicht kompetent über medizinische Themen zu reden.
 

17.12.2008 22:03 Uhr
Marcus Ballas (39 J)

hallo zusammen, also ich glaube nicht an Wunder, ich glaube nur an Dinge, die die Wissenschaft noch nicht beweisen kann. Natürlich ist Professor Stadler göttlich und allwissend, aber in seiner unendlichen Arroganz des Beweisbaren möchte ich ihm diesen Status wieder absprechen. Weihnachtliche Grüße Marcus Ballas
 

17.12.2008 22:03 Uhr
Oliver Kossmann (39 J)

Die Industrie knöpft den Patienten noch mehr als 20% ab. Siehe HPV Impfung. Gruessle Oliver
 

17.12.2008 22:03 Uhr
Anonym

Ich finde es lustig, daß gerade Nerodermitis und Allergien hier genannt werden, wo jeder Schulmediziner auch zugibt, daß sie abhängig sind von Streßsituationen. Also die wesentliche Kraft der sogenannten "alternativen Medizin" ergibt sich aus Streßminderung. Sicherlich ist die soziale Kompetenz dort gefragt, wo sich in der heutigen schnellen Welt von niedergelassenen Ärzten mit knapper Zeit ein Defizit ergibt. Ob diese Situation allerdings ein spezielles Berufbild benötigt sei mal dahingestellt.
 

Seite 1 von 18 [Aktuelle Einträge] [nächste Seite]