TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Die Drahtzieher / Hintergruende und Methoden => Die Akte Indago / BMIB + Sparkasse Leipzig / KfW / "Nanopartikelanalysen" => Topic started by: NoRPthun on July 22, 2016, 12:35:51 AM

Title: NANO 2: Im Archiv
Post by: NoRPthun on July 22, 2016, 12:35:51 AM
Zett5:

Von Anfang an auf Betrugskurs:

http://www.wibio.de/AMS/Vorteile_T.htm
[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------
Vorteile für den Therapeuten

Steigerung der Therapie- Effektivität

Neuer Analyse- Ansatz für chronisch kranke und austherapierte Patienten

Analysen zugeschnitten auf den Patienten und die individuellen Behandlungsmethoden der behandelnden Praxis unter Berücksichtigung höchster Effektivität.

Therapiebegleitende, vergleichende AMS zur Überprüfung der Therapie- Effektivität.

Seminare und Fortbildungen für Therapeuten mit erfahrenen und professionellen Referenten.

Enge Hotline- Betreuung durch unsere Analyse- Teams.

Teilnahmemöglichkeiten an der Forschungsgruppe AMS.

Informationsveranstaltungen für medizinische Laien in der Region des Therapeuten.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

archiviert:
http://web.archive.org/web/20040515074945/http://www.wibio.de/AMS/Vorteile_T.htm
http://www.nanopartikelanalyse.de/archiv/20040515074945_http__www_wibio_de_AMS_Vorteile_T.htm


Wie bereits hier

http://www.nanopartikelanalyse.de/forum/index.php?topic=3.msg5#msg5

beschrieben, ist dies

"Analysen zugeschnitten auf den Patienten und die individuellen Behandlungsmethoden der behandelnden Praxis unter Berücksichtigung höchster Effektivität."

der Kern des dahinter liegenden Betrugskonzepts.

Praxis A reicht einen Test ein für eine Person X. Was wird empfohlen: Leistungen, die die Praxis A in ihrem Programm hat.

Praxis B reicht einen Test ein für die gleiche Person X. Was wird empfohlen: Leistungen, die die Praxis B in ihrem Programm hat.

Der Test ist ausschließlich ein Alibi, mit dem der Praxisbetreiber seinem Patienten seine Leistungen besser unterjubeln kann. Der Patient (siehe oben) ist zwar der Meinung, daß die Kasse für ihn alles zahlen müsse, doch der Herr Arzt hat noch mehr im Programm, was er seinen Patienten gerne verkaufen möchte. Als "Argumentationshilfe" dient der Test. DER "TEST" IST GENAU DAFÜR GEMACHT! ER IST EINZIG UN ALLEIN EIN VERKAUFSWERKZEUG.

Es geht mitnichten um Wissenschaft und neutrale Diagnostik, sondern darum, die Patienten reinzulegen. Daß die Ärztekammern dagegen Sturm gelaufen sind, habe ich in all den Jahren nicht vernommen. Im Gegenteil.