TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Die Drahtzieher / Hintergruende und Methoden => Die Akte Helmut Gobsch => Topic started by: Omegafant on December 18, 2017, 01:55:06 PM

Title: Helmut Gobsch starb am 11.5.2015
Post by: Omegafant on December 18, 2017, 01:55:06 PM
[*quote*]
Helmut Gobsch † (Allgemein)

spatenpauli @, München, Donnerstag, 27. April 2017, 21:03 (vor 235 Tagen)

Mobilfunkgegner Helmut Gobsch aus Halle hat auch hier im Forum Spuren hinterlassen. Der Website http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2/viewtopic.php?t=1640&start=200  zufolge verstarb Gobsch am 11. Mai 2015 mit 73 Jahren.
[*/quote*]


Quellenrecherche:

http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2/viewtopic.php?t=1640&start=200

[*quote*]
www.stasiopferinfo.com Foren-Übersicht    www.stasiopferinfo.com
Forum der politisch Verfolgten
[...]
Autor    Nachricht
P. Trawiel
Ganz besonders aktiver Kamerad

Beitrag
Verfasst am: 14.05.2015, 00:12    Titel: In den Tod geklagt!
Politische Opfer kommunistischer Gewalt klagen menschenverachtende Praktiken von Versorgungsämtern an!

http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2/viewtopic.php?t=1640&start=80

Menschenverachtung, Mord, oder Strebebeihilfe zu Rechtsansprüchen bei der Anerkennung verfolgungsbedingter Gesundheitsschäden durch Versorgungsamt?

Nach fast ein Jahrzehnt beendete der biologische Ausgleich Rechtsansprüche von politischem Opfer der Kommunistischen Gewaltherrschaft!

Einem langen Kampf um Rechtsansprüche beim Versorgungsamt Halle/Saale, dem Sozialgericht Halle, der die letzten Lebensjahre gesundheitlich geschwächt zum Kollaps führte, verabschieden wir uns von unseren Kameraden Helmut Gobsch

Kamerad Helmut Gobsch verstarb am 11. Mai 2015 im Alter von nur 73 Jahren.

Er hinterlässt eine schwer kranke Frau, die ihm bei seinen jahrlangen Streit um Gerechtigkeit immer zur Seite stand, wir wünschen seiner Witwe Frau Eveline Gobsch viel Kraft bei ihren schweren Schicksalsschlag.

Sein Streit um Gerechtigkeit, die ihm verwehrt blieb, soll uns Verpflichtung bei unseren Rechtsansprüchen zu den Reha-Gesetzen gegenüber Ämtern sein.

Kamerad Gobsch kämpfte nicht nur für seine eigenen Rechtsansprüche, auch andere Kameraden und Kameradinnen unterstütze er bei ihren Streit gegenüber Behörden.

Siehe ein Interview mit Frau Claudia Iyiaaganbohse, Frau Brigitte Schneider und Helmut Gobsch, danach erkennen Sie, was Ämter uns in Folge zu unseren Rechtsansprüchen antun.
https://www.youtube.com/watch?v=P4P8yFWlJYw

Alle Beiträge von Kamerad Gobsch unter
http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2/search.php?search_author=gobsch

Siehe für Sachsen/Anhalt auch Artikel im Thread von Seite 5 http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2/viewtopic.php?p=11617#11617

P.T.
- Seid Zeugen, seid nie wieder Opfer! -
_________________
Anerkannter ehemaliger politischer Häftling der SBZ/DDR, Folteropfer, Wehrdienstverweigerer, jahrzehntelanges Zersetzungsopfer der SED/Stasi

Zuletzt bearbeitet von P. Trawiel am 14.02.2016, 08:15, insgesamt einmal bearbeitet
[*/quote*]


Wenn die sagen er ist tot, dann ist er tot. Helmut Gobsch ist aber, wie man so sagt, ganz und gar nicht frei von Tadel. Unser Archiv und das Internetarchiv sprechen eine beredte Sprache. Ein Opfer des DDR-Systems ist ein Opfer des DDR-Systems, aber noch lange kein Heiliger! Wenn seine Opfer reden, das wird interessant. Ich glaube, die haben mehr zu sagen...