TG-1 * Transgallaxys Forum 1

2020: Die Corona-Epidemie => Kandidaten fuer "Unsere naechste Gesundheitsministerin" => Topic started by: Krant on February 12, 2018, 04:12:33 PM

Title: In Berlin sind die Irren los: Gender-Streit kommt vor Gericht
Post by: Krant on February 12, 2018, 04:12:33 PM
Vor einem Jahr hat der Blog von Putnam Groove über Gender-Wahn in Salzburg berichtet.

[*quote*]
Schwerwiegender Fall von Rassismus an der Paris Lodron Universität Salzburg
Posted by Putnam Groove

Januar 2017: Es gibt einen schwerwiegenden Fall von Rassismus an der Paris Lodron Universität Salzburg. Die Universität heißt tatsächlich so.
.

Die “Kronen”-Zeitung schreibt am 13.1.2017:

    [*quote*]
    —————————————————————–
    Salzburg: ÖH blamiert sich mit Gender- Protokoll “Verstöße” sammeln
    13.01.2017, 17:21

    Die Gender- Polizei hat wieder zugeschlagen, aber ihr jüngster Streich dürfte sich zu einem fulminanten Eigentor entwickeln. Die rot- grüne Studentenvertretung der Uni Salzburg will neuerdings mit einem Stasi- ähnlichen Sitzungsprotokoll “Verstöße” gegen ihre Gender- Ideologien dokumentieren. Wer bei so einem Schwachsinn “die Augen verdreht” erhält gleich einen Eintrag.
    —————————————————————–
    [*/quote*]
    Quelle:
    http://www.krone.at/oesterreich/salzburg-oeh-blamiert-sich-mit-gender-protokoll-verstoesse-sammeln-story-548693
[*/quote*]

Mehr:
http://ariplex.com/folia/archives/1716.htm


Jetzt kommt raus, daß seit 2013 in Berlin ebenfalls ein evolutionsgeschädigtes Klientel der Justiz Opfer und Mißbraucher der Justiz ist:

[*quote*]
FURIOS Online

Montag, 12. Februar 2018

Gender-Streit kommt vor Gericht

Gegen den umstrittenen Gender-Paragrafen in der Stupa-Geschäftsordnung wird nun geklagt. Das nächste Level der Auseinandersetzung ist damit erreicht. Felix Lorber berichtet.

Gendern als Pflicht? Darüber wird nun ein Gericht befinden. Symbolbild: Björn Brinkmann

Die zwei ehemaligen Abgeordneten des Studierendenparlamentes der FU (Stupa) Jonas Saggerer und Maarten van der Werf haben eine Klage vor dem Berliner Verwaltungsgericht zum umstrittenen Gender-Paragrafen der Geschäftsordnung des Parlamentes angestrengt. Dies wurde im Rahmen der aktuellen Viertelstunde in der ersten Sitzung des neuen Stupa bekannt. Nach Absatz 3 des Paragrafen 6 gelten eingereichte Anträge nur dann als formgerecht und somit zulassungsfähig, wenn sie in einer Sprache formuliert sind, „die alle Geschlechter gleichermaßen abbildet“.

Bisherige Bemühungen seitens der Kritiker scheiterten

Die Gender-Regelung wurde 2013 auf Antrag der Juso-Hochschulgruppe eingeführt und bei damals drei Enthaltungen und nur einer Gegenstimme angenommen. Spätestens seit dem Sommersemester 2016/17 steht diese jedoch immer wieder im Zentrum öffentlicher, teils harscher Kritik.
[*/quote*]

WEITERLESEN!
http://www.furios-campus.de/2018/02/12/gender-streit-kommt-vor-gericht/


Seit 2013 tobt der Wahnsinn. In Berlin. An einer Elite-Universität. Oder was noch davon übrig ist.

Der Wahnsinn ist nicht auf die Studenten beschränkt, sondern schließt die Justiz mit ein.

Wie tief wird dieses Land noch sinken? Aber es kann gar nicht mehr sinken! Wären wir auf See, könnte man rufen "Alle Mann in die Boote!" Aber wir sitzen fest. Wir sind auf Grund gelaufen. Die Kita-Schlägereien der infantilen Kasper im Bundestag sind ein Schauplatz von vielen, von so vielen. Dieses Land ist ein Irrenhaus. Was der Türkei der Erdogan und den USA ihr Trump, das ist in Deutschland die Justiz.