TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Emails von Dr. Roland Kaske  (Read 7204 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1110
Emails von Dr. Roland Kaske
« on: February 01, 2007, 11:12:51 PM »

Aus heiterem Himmel, ich hatte noch nie von diesem Menschen gehört, schickt der mir eine Email:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Return-Path: <dr.kaske@t-online.de>
Received: from mailout02.sul.t-online.com (mailout02.sul.t-online.com
[194.25.134.17])
    by [...] with ESMTP id g7RFLWH30438
    for <ama>; Tue, 27 Aug 2002 08:21:32 -0700
Received: from fwd00.sul.t-online.de
    by mailout02.sul.t-online.com with smtp
    id 17jiHI-0006EY-0I; Tue, 27 Aug 2002 17:29:12 +0200
Received: from kaske (320002116185-0001@[217.2.61.93]) by
fwd00.sul.t-online.com
    with smtp id 17jiHD-0BEnvkC; Tue, 27 Aug 2002 17:29:07 +0200
From: dr.kaske@t-online.de (Dr. Roland Kaske)
To: [...]
Subject: algen
Date: Tue, 27 Aug 2002 17:37:28 +0200
Message-ID: <LPBBLDMPPBFNFKBLNOMMEEAKCFAA.Dr.Kaske@t-online.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain;
    charset=iso-8859-1"
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Priority: 3 (Normal)
X-MSMail-Priority: Normal
X-Mailer: Microsoft Outlook IMO, Build 9.0.2416 (9.0.2911.0)
Importance: Normal
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V5.00.2919.6600
X-Sender: 320002116185-0001@t-dialin.net
Status:  

hallo ihr lieben,

habe selbst algenprodukt bio-reu-rella ausprobiert, nachdem ich
verschiedenes gehört habe:

In diesem Zusammenhang ist eine Studie erwähnenswert, die sich mit der
Ausleitung vom Amalgam durch ein Algenpräparat aus Süßwasseralgen
(Chlorella pyrenoidosa) beschäftigt. Der Arbeitskreis Umweltanalytik der
Universität Tübingen hat festgestellt, dass der Verzehr des Algenpräparats
Bio-Reu-Rella zu einer erhöhten Quecksilberausscheidung im Stuhl führt.
Und besonders wichtig: Die Patienten fühlten sich körperlich und seelisch
besser.

also ich würde es einfach ausprobieren

beste grüsse


r. kaske
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Das kam mir sehr spanisch vor. Und wenn jemand dieses Algenzeug empfiehlt, dann stinkt es. Also habe ich nachgehakt. Das ist seine zweite Email an mich:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Return-Path: <dr.kaske@t-online.de>
Received: from mailout04.sul.t-online.com (mailout04.sul.t-online.com
[194.25.134.18])
    by [...] with ESMTP id g83AtgH26920
    for [...]; Tue, 3 Sep 2002 03:55:42 -0700
Received: from fwd03.sul.t-online.de
    by mailout04.sul.t-online.com with smtp
    id 17mBU8-0006Kv-0A; Tue, 03 Sep 2002 13:04:40 +0200
Received: from kaske (320002116185-0001@[217.2.59.251]) by
fwd03.sul.t-online.com
    with smtp id 17mBVj-0PJK77C; Tue, 3 Sep 2002 13:06:19 +0200
From: dr.kaske@t-online.de (Dr. Roland Kaske)
To: "Arcturus Mail Allocation" <ama>
Subject: AW: algen
Date: Tue, 3 Sep 2002 13:13:06 +0200
Message-ID: <LPBBLDMPPBFNFKBLNOMMAECACFAA.Dr.Kaske@t-online.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain;
    charset="iso-8859-1"
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Priority: 3 (Normal)
X-MSMail-Priority: Normal
X-Mailer: Microsoft Outlook IMO, Build 9.0.2416 (9.0.2911.0)
Importance: Normal
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V5.00.2919.6600
In-Reply-To: <1.5.4.16.20020830233628.27cf54a0@ariplex.com>
X-Sender: 320002116185-0001@t-dialin.net
Status:  

hallo,

b

einfach an die zeitschrift erfahrungsheilkunde wenden: Band 48; Heft 7,
1999, Algenpräparat hilfreich bei
amalganausleitung. autor dr. dietrich klinghardt 2802 E, Madison No. 147,
Seattle, WA 98112, USA

r. kaske

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Arcturus Mail Allocation [mailto:ama]
Gesendet: Freitag, 30. August 2002 23:28
An: Dr. Roland Kaske
Betreff: Re: algen


At 17:37 27.08.2002 +0200, you wrote:
>hallo ihr lieben,
>
>habe selbst algenprodukt bio-reu-rella ausprobiert, nachdem ich
>verschiedenes gehört habe:
>
>In diesem Zusammenhang ist eine Studie erwähnenswert, die sich mit der
>Ausleitung vom Amalgam durch ein Algenpräparat aus Süßwasseralgen
(Chlorella
>pyrenoidosa) beschäftigt. Der Arbeitskreis Umweltanalytik der Universität
>Tübingen hat festgestellt, dass der Verzehr des Algenpräparats
Bio-Reu-Rella
>zu einer erhöhten Quecksilberausscheidung im Stuhl führt. Und besonders
>wichtig: Die Patienten fühlten sich körperlich und seelisch besser.
>
>also ich würde es einfach ausprobieren
>
>beste grüsse
>
>
>r. kaske

Hallo

Wann und wo hat er das festgestellt? Wo kann man die Studie einsehen?

Gruß

ama
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Die angebliche Studie war gar keine. Statt dessen stellte sich heraus, daß Dr. Roland Kaske ein "Büro" betreibt, das " K&P Redaktionsbüro"...


http://www.hanfmedien.com/hanf/archiv/artikel/957/
"Dr. Roland Kaske vom Kuratorium Thera-Fit e.V. empfiehlt eine
kurmäßige Anwendung von Kreatin."


http://www.google.de/search?q=cache:9TD9u9dfKUsC:www.sepponline.de/php3/
content.php3%3Ftheme%3D183+Roland+Kaske&hl=de&ie=UTF-8
http://www.sepponline.de/php3/content.php3?theme=183.
"Der Sport- und Gesundheitsexperte Dr. Roland Kaske vom Europäischen
Institut für Fitness und Ernährung
..."


http://www.erftkreis-online.de/artikel/2002/05/l020503.html
"Experten empfehlen
Dr. Roland J. Kaske vom Kuratorium Thera-Fit e. V. empfielt:
"Am besten kurmäßig anwenden! Eine Woche 3 x 3 Tabletten, danach
für einige Wochen 1-2 Tabletten pro Tag. So füllen sich die Speicher und
sie bleiben 3 Monate Top-Fit." Bestens vom Körper aufgenommen wird Kreatin
gleichzeitig mit Vitamin-C-haltigen Speisen, schlecht in Kombination mit
Kaffee oder in zu heißen Getränken. Auch sollte es nicht gleichzeitig mit
gepökelten Fleisch- oder Wurstwaren verzehrt werden, da sich
krebserregende Nitrosamine bilden können. In der Apotheke gibt es z. B.
Kreatin-Energie-Tabletten oder Kreatin Optifit.
"

[im Archive:
http://web.archive.org/web/20020901141031/
http://www.erftkreis-online.de/artikel/2002/05/l020503.html ]


http://www.hbv.de/stage/professional/branchen/pharma/live_kongress_5.html
"Gästeliste des Bauer Live Kongresses 10/11. Mai 2001"
"68 Dr. Roland Kaske K&P Redaktionsbüro"

[im Archive:
http://web.archive.org/web/20030324211441/
http://www.hbv.de/stage/professional/branchen/pharma/live_kongress_5.html


http://www.super-illu.de/service/gesundheit/03289/8/sub.shtml
"Dr. Roland Kaske (39) ist Sportwissenschaftler und Psychophysiologe"

http://web.archive.org/web/20020222014724/
http://www.super-illu.de/service/gesundheit/03289/8/sub.shtml ]


http://www.apothekennachrichten.de/archiv06/Na2406-02.htm
"Dr. Roland J. Kaske, Präsident des Europäischen Instituts für
Fitness und Ernährung, empfiehlt
..."

[im Archive:
http://web.archive.org/web/20020709194455/
http://www.apothekennachrichten.de/archiv06/Na2406-02.htm ]


Weil die originalen Webseiten später verschwunden sind, habe ich Links ins Webarchive hinzugefügt. Das hat aber nicht alles archiviert.
.
« Last Edit: February 02, 2007, 06:41:11 PM by ama »
Logged

besucher

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 126
Emails von Dr. Roland Kaske
« Reply #1 on: February 02, 2007, 06:12:25 AM »

Hallo ama, bei mir funktionieren die ganzen Links leider nicht.
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1110
Emails von Dr. Roland Kaske
« Reply #2 on: February 02, 2007, 01:53:59 PM »

>Hallo ama, bei mir funktionieren die ganzen Links leider nicht.

Das liegt daran, daß wir damals das Material gesammelt haben, die Webseiten dann aber später von den Servern verschwunden sind.
.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1110
Emails von Dr. Roland Kaske
« Reply #3 on: February 02, 2007, 06:42:21 PM »

Die Links ins Archive hinzugefügt.

Calendula

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 29
Emails von Dr. Roland Kaske
« Reply #4 on: October 24, 2009, 05:58:48 PM »

« Last Edit: October 24, 2009, 05:59:47 PM by Calendula »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1110
Emails von Dr. Roland Kaske
« Reply #5 on: October 24, 2009, 06:07:42 PM »

Calendula postete

>Das muss DER Kaske hier sein:
> http://esowatch.com/index.php?title=Regividerm#Eine_innovative_und_erfolgreiche_Vermarktungsstrategie
>
>sieh mal an...



Oh, sieh Einer mal an! Das muß ich zitieren:

http://esowatch.com/index.php?title=Regividerm#Eine_innovative_und_erfolgreiche_Vermarktungsstrategie

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------
Passend zu den ARD-Werbesendungen bietet eine Agentur just in time neben einem Interviewtermin mit dem Geschäftsführer die ARD-Sendung auf CD an. PR-Unterlagen zur neuen Salbe können ebenso geordert werden wie ein Muster der Salbe. Laut Psoriasis Selbsthilfe Arbeitsgemeinschaft e.V. soll die PR-Agentur Dr. Kaske den Verein ein Woche vor Aussendung des ARD-Dokumentarfilms auf die Sendung aufmerksam gemacht haben und kostenlose DVDs angeboten haben.[25] Nach EsoWatch vorliegenden Informationen wurden auch der Deutsche Neurodermitis Bund e.V. DNB sowie der Deutsche Psoriasis Bund e.V. und dessen Regionalgruppen von der Werbegentur Dr. Kaske im Vorfeld auf die Sendung hingewiesen. Dr. Kaske ist im Auftrag der Regeneratio Pharma GmbH tätig.[26]. Die Dr. Kaske PR-Agentur bewirbt ihre Fähigkeiten folgendermassen auf ihrer Webseite:

[Zitatanfang]
......................................................................................
"Durch professionelle PR schaffen wir für Ihr Produkt einen Mehrwert, der mit konventioneller Werbung allein nicht zu erreichen ist. Unsere Kunden sind erfolgreich in der Gesundheitsbranche, der pharmazeutischen Industrie und im Tourismus tätig. Traditionelle Werbung ist problembehaftet. Einerseits mangelt es ihr an Glaubwürdigkeit, andererseits ist es schwierig, eine große Zielgruppe kosteneffizient zu erreichen. Deshalb ist gute Öffentlichkeitsarbeit nötig, um diese Schwachstellen auszugleichen und die Werbewirkung Ihrer Firma zu verbessern.
......................................................................................
[Zitatende]

----------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
Pages: [1]