TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Ein Chemiker vergewaltigt Wasserstoff  (Read 3393 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1093
Ein Chemiker vergewaltigt Wasserstoff
« on: August 05, 2008, 02:14:21 AM »

Ein Chemiker vergewaltigt Wasserstoff. Dabei sollte gerade ein Chemiker etwas von den chemischen Elementen verstehen.

Aber wenn es bloß Wasserstoff wäre. Der würde ihm irgendwann um die Ohren fliegen und der, Thema, hätte sich selbst erledigt (sic!). Aber er macht auch in Sachen Hamer die Landschaft unsicher, hier und in Asien:

http://www.bn-bionature.de

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
BioNature ist die Philosophie einer modernen Heilkunst. Gleichzeitig ist
sie so alt, wie die Welt. Sieerklärt biologische Konflikte als Ursachen
von Krankheitenund beschreibt deren Lösungen als Grundlage jeder Heilung.
BioNature (BN) basiert auf biologischen Gesetzen und ist somit im­mer
wieder reproduzierbar, für jedes Lebewesen, ob Mensch, Tier oder Pflanze.
So genannte Krankheiten, wie sie uns allgemein verkauft werden,gibt es
nicht.
Das BioNature verfolgt ein ganzheitliches Konzept zur Gesundung des
Menschen auf allen Ebenen von Körper, Geist und Seele(Organ/Gehirn und
Psyche), im Zusammenwirken mit seinem sozialen Umfeld. BN fördert und
unterstützt die natürlichen Selbstheilungskräfte und bietet somit die
Hilfe zur Selbsthilfe. Dabei bedient BN sich auch bewährter Werkzeuge aus
traditionellen Naturheillehren.
Das BioNature Institute setzt mit seinem gesundheitsorientierten Konzept
einen klaren Kontrapunkt zur Pharma beherrschten Hochschulmedizin. Diese
kümmert sich um Ihre "KRANKHEITEN"! Davon lebt sie. Um Ihre Gesundheit
müssen Sie sich selbst kümmern - denn davon leben SIE.
Was immer den Menschen in Sachen Gesundheit vorgegaukelt wurde,
"Krankheiten" nahmen unaufhaltsam zu. So ist die weltweit vierthäufigste
Todesursache Nebenwirkungen von Medikamenten (World Health Organisation,
WHO).Information und Aufklärung sind ebenfalls feste Bestandteile unseres
Konzepts. Wir animieren Sie zu eigener Recherche und unterstützen die
individuelle Eigenverantwortung unserer Mitmenschen. Information und
Aufklärung sind ebenfalls feste Bestandteile unseres Konzepts. BN arbeitet
auf der Basis der Kenntnis der biologischen Konflikte und dessen Lösung.
Ganzheitlichkeit beinhaltet auch einen "gesunden Menschenverstand",
gesunde Ernährung (vegetarisch, ketarisch), ausreichend Bewegung an
sauerstoffreicher Luft unddie Einnahme von ca. 2 l energiereichem Wasser
täglich.
Beim Auftreten von Streß im normalen Alltag wird das stärkste natürliche
Antioxydationsmittel "Aktiver Wasserstoff - negativer Wasserstoff"
empfohlen.
Weitere Detailskönnen Sie auf der Seite "Über uns" bzw. über die Links:

1. GanzheitlicheGesundheitsberatung:

LeitfadenderBioNature/Stand26.07.08
(DOC - 837KB)

2.Stärkstes natürliches Antioxydationsmittel-aktiver Wasserstoff (Nanokolloide):

http://www.platinumeurope.biz/health16

http://www.phporder.com/health16 (in Englisch)

lesen bzw. kontaktiern Sie uns.

Ihr Dr. GünterBurkhardt


Dr. Günter, Burkhardt
Leipziger Straße 2
04827 Machern
T.+493429277984
F. +493429277986
H. +1739988440
burkhardt-machern@t-online.de
Dr. rer. nat. - Chemiker

Diplommetamediziner 2006

Heilpraktikerausbildung 2002
Seit 1998ganzheitliche Gesundheitsberatung
59 Jahre alt, verheiratet und 2 erwachsene Kinder


Beachten Sie bitte unbedingt:
Wir geben hier nur eine Aufklärung und Hilfe zur Selbsthilfe. Das Gesagte
ersetzt keinen Arzt/Heilpraktikeroder Apotheker. Wenn sie krank werden,
gehen Sie bitte zum Arzt.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



http://www.faktor-l.de/profile.php?mode=viewprofile&u=3202

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Profil anzeigen : ganzheitlichkeit

faktor L Foren-Übersicht » Profil anzeigen : ganzheitlichkeit

Avatar
Alles über ganzheitlichkeit
Mitglied

Anmeldungsdatum:
31.07.2008
Beiträge insgesamt:
4
[0.02% aller Beiträge / 0.80 Beiträge pro
Tag]
Alle Beiträge von ganzheitlichkeit anzeigen
Wohnort:
Leipziger Straße 2, 04827 Machern
Website:
http://www.bn-bionature.de
Beruf:
Ganzheitlicher Gesundheitsberater
Interessen:
Gesundheit/Wirtschaft-Finanzen/Souveränität
des Bürgers
Letzter Besuch:
04.08.2008 14:18
Geschlecht:
Männlich
Geburtstag:
30.09.1948
Sternzeichen:
Waage
Chinesisches Sternzeichen:
Ratte
Kontakt ganzheitlichkeit
E-Mail-Adresse: webmaster@burkhardtgg.de
Private Nachricht:
MSN Messenger:

Yahoo Messenger:
AIM-Name:
ICQ-Nummer:

Album:

faktor L Foren-Übersicht » Profil anzeigen : ganzheitlichkeit
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


http://www.faktor-l.de/viewtopic.php?p=17872

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Das Buch "Lebensmittelheilkunde für die Neue Medizin...


faktor L Foren-Übersicht»faktor L * Das Forum»faktor-L * Die Bücher zum Forum»Das Buch "Lebensmittelheilkunde für die Neue Medizin...

Autor
Nachricht
ganzheitlichkeit
Mitglied
Alter: 59
Anmeldungsdatum:
31.07.2008
Beiträge: 4
Wohnort: Leipziger
Straße 2, 04827
Machern
Verfasst am: 02.08.2008 13:01 Titel: Das Buch
"Lebensmittelheilkunde für die Neue Medizin...
Bemerkungen zum Buch von Frau Ursula Homm: „Lebensmittelheilkunde für die Neue
Medizin“ und generell zu der Wechselwirkung von Germanischer Neuen Medizin (GNM)- vorher Neue
Medizin (NM) und Ernährung unter dem Aspekt, dass Wissen nie final ist.
Frau Homm gebührt der hohe Verdienst, diese komplexe und noch wenig erforschte Sache angefasst zu haben
und Ordnungsprinzipien zu suchen.
Die GNM (Germanische Neue Medizin) hat neben der Entdeckung der biologischen Naturgesetze durch Dr.
Hamer (5 formulierte Gesetzmäßigkeiten) auch Ausnahmen, wo diese Gesetzmäßigkeiten nicht gültig sind:
1. Das Unfallgeschehen
2. Die Einwirkung von Gift
3. Die Unter- und Überernährung, was immer das auch ist
4. Die Vererbung
Dabei ist der Punkt 3 nach meiner Überzeugung sehr umstritten und sehr wohl herrscht eine Wechselwirkung
zwischen Ernährung und den sinnvollen biologischen Sonderprogrammen
(nach Schulmedizin- SM – Krankheiten).
Der Punkt 3 sollte/könnte bei vielen Menschen unter Punkt 2 (Gift) mit eingeordnet werden.
„Gift“ für den Körper ist immer weißer Zucker/weißes Mehl/gehärtetes weißes Fett/weißes
Salz/generell kurzkettige Kohlenhydrate/Zigaretten-rauch und Alkohol.
Generell gibt es drei Hauptarten von Ernährung:
(Basis jeder Ernährung sollte energiereiches Wasser (täglich ca. 2 l) und Bewegung an frischer sauerstoffreicher
Luft sein und Verzeihung: FdH- friß die Hälfte und beweg Dich)
1. Gemischtkost (pflanzlich/tierisch)
2. Vegetarische Kost (pflanzlich, ohne tierische Nahrung, aerobe Ernährung)
3. Ketarische Kost (Tierisches Eiweiß und Fett, kohlenhydratarm, anaerobe Ernährung)
Wichtige Vertreter sind zu Punkt 2 Herr Dr. Schnitzer (Schnitzer Kost, www.dr-schnitzer.de) und zu Punkt 3
Frau Dr. Budwig (Öl-Eiweiß-Kost, www.dr-johanna-budwig.de, Ketarier- www.ketarier.de, www.ketario.de).
Keine der genannten Ernährungsformen ist die „allein seelig machende“, sondern jede hat
spezifisch zu dem Gesundheitszustand des einzelnen Menschen passend ihre Berechtigung.
Die menschliche Entwicklung begann mit der anaeroben Ernährung, der Ernährung ohne Sauerstoff, auch im
Volksmund Gärung genannt. Nach dieser Ernährungsform haben sich unsere ersten Gene programmiert. Die
sinnvollen biologischen Sonderprogramme (SBS) arbeiten danach (Krebszellen sind anaerob).
Vor Millionen Jahren kam es dann als Folge der Sauerstoffanreicherung in der Erdatmosphäre durch die
Pflanzen der Erde zur Weiterentwicklung durch Anpassung an den Sauerstoff. Es entstand die aerobe Ernährung
durch Oxydation mit Sauerstoff, einer neuen Form der Energiegewinnung.
Deshalb ist der Mensch sowohl „Früchtefresser“ wie auch „Fleischfresser“. Das
zeigt auch sein Gebiss: Raub- und Beutetier zugleich.
Was die Menschen in den letzten 100 Jahren so „krank“ macht ist der ungezügelte Genuss von
degenerierter Industrienahrung mizt Zucker und Übermengen von tierischen Eiweiß und Fett (vom Tier und
Fisch). Verschärft werden diese „Krankheiten“ durch oft hemmunglosen Genuss von
Alkohol/Zigaretten/Zucker und Salz. Von Rauschgiften möchte ich hier überhaupt nicht reden. Weiterhin führen
massive komplexe Ängste und Stress der Menschen zu „Krankheiten“.
Die ketogene Ernährungsweise ist nicht krankmachend und auch keine Krankheitserscheinung, sondern natürlich
und sinnvoll.
Deshalb ist die Aussage auf Seite 59 des obigen Buches falsch (3. Absatz).
Der ketogene Stoffwechsel ist natürlich und repräsentiert die früheste archaische Ernährungsweise.
Sie liefert ebenfalls Energie, aber weniger als die aerobe Ernährungsweise.
Weitere Energie entsteht durch Oxydation der bei der Hydrolyse entstehenden Glucose.
Der Stoffwechsel ist hier perfekt auf die Bildung von „Neuzellen“ programmiert.
Zur Energiegewinnung über Glucose ist auch für die Ketarier die Atmung zur Aufnahme von Luft (Sauerstoff)
notwendig.
Die Ernährung nach Budwig ist ketogen. Sie hat nachgewiesen, dass sich in „ihrer“
Öl-Eiweiß-Kost Lipoproteine bilden, die die Zellmenbran stärken und so besser Sauerstoff in die Zellen gelangen
sollen. Das würde einen Abbruch der anaeroben Zellbildung bedeuten entsprechend der SBS. Das kann sinnvol
sein, wenn der Krebs Probleme durch Raumausdehnung oder Funktionsänderung bewirkt.
Die Kompliziertheit zeigt sich in der Tatsache des Vorhandenseins von drei Arten von Krebsen: Krebs in der
Stressphase/Krebs in der Heilungsphase und Funktionsänderung.
Die Öl-Eiweiß-Kost verhindert somit das SBS ohne den biologischen Konflikt zu lösen.
Nach meiner Ansicht sind die Heilungserfolge von Frau Dr. Budwig durch ihre Art des Umganges mit den
Patienten erfolgt, durch ihre Fürsorge und sie hat den Patienten viel zugehört und so mental die Konflikte zum
Teil gelöst.
Die Aussage Seite 49 im Buch ist somit ebenfalls falsch, den Gärungsstoffwechsel als ungesund zu bezeichnen
(2. Ansatz). Er ist natürlich und wird vererbt.
Für Diabetiker und übergewichtige Menschen ist die ketogene Ernährung die effektivste, da sie unmittelbar beim
Unterschreiten der spezifischen Energiebilanz körperliches Fett verbrennt.
Demgegenüber schwört Herr Dr. Schnitzer auf die vegetarische Kost bei Verhinderung/Heilung von
Bluthochdruck und Diabetes. Er sagt, dass das tierische Eiweiß die Zellen „verschleimt“ und so
z. B. beim Diabetes keine Insulinproduktion mehr möglich ist.
Er hat in einer Studie gezeigt, dass er sogar Lepra mit einer vegetarischen Kost geheilt hat.
Aus den „ersten Blick“ scheint hier ein großer Widerspruch zu bestehen.
Der gemeinsame Nenner ist aber: Degenerierte Nahrung und Kurzkettige Kohlenhydrate sind zu meiden
(Zucker.....).
In allen Ernährungsformen, wo Menschen sich zusammenschließen (Schnitzer Kost/ Budwig-Kost, Vegetarier,
Ketarier) ist die Psyche der Menschen zu beachten in der Einheit von Psyche/Gehirn/Organ/soziales Umfeld. Sie
sind füreinander da, haben gleiche Interessen und erfüllen so einen gewissen Teil der Therapie im Rahmen der
SBS.
Die Auswirkungen der Lebensmittel, wenn sie bezüglich Menge und Art schon unter Gift zu zählen sind, muss
weiter erforscht werden.
Klar ist, dass jeder Mensch spezifisch ganzheitlich behandelt werden muss, um dann die Therapie festlegen zu
können.
Was uns hauptsächlich fehlt in der GNM bzw. in unserer Philosophie – der BioNature -
(siehe Philosophie unter www.bn-bionature.de ) sind funktionierende Kliniken.
Leider sterben in Europa (auch in Deutschland) trotz GNM/Metamedizin/synergistische Medizin/Holistik/ABBA
in Italien/Ableger von Hamer usw. jedes Jahr ca. 1 % mehr an Krebs. Da hilft es auch nicht, dass zunehmend
die Krebstoden als Kreislauftode ausgewiesen werden.
Wir schulen zur Zeit (nur), dass ist zur Information der Menschen sehr richtig. Da wir aber schon Jahrzehnte
dabei stehen bleiben, sterben uns die Menschen genau so wie in der Schulmedizin durch die am Ende immer
noch herrschende Schulmedizin.
Wir (BioNature) bauen nunmehr in Asien Kliniken auf, die in ihrer Philosophie die GNM im Einklang mit einer
gesunden Ernährung realisiert. Leider haben es auch wir noch nicht geschafft, in Europa/Deutschland eine solche
Klinik aufzubauen.
Was eine gesunde Ernährung spezifisch für jeden Einzelnen ist, habe ich oben versucht zu erläutern.
Auf Seite 31 des Buches wird dargelegt, dass entsprechend Erkenntnissen von
Herrn Dr. Lanka, den ich sehr schätze, Eiweißmoleküle die SBS steuern.
Dem kann ich nicht zustimmen. Die Mikroben steuern in unserem Körper (Ontogenetische Gesetz/System der
Mikroben) die SBS in der Heilungsphase und hier ist für mich die Entdeckung von Dr. Hamer ebenfalls an der
Praxis nachgewiesen.
Natürlich sind bei der Rekonstitution der Zellen Eiweiße und Fette usw. beteiligt. Das ist überhaupt keine Frage.
Insgesamt müssen drei Aufgaben auf immer breiterer Basis durchgeführt werden:
1. Schulen, schulen, informieren, informieren und nochmals informieren der Menschen
als Hilfe zur Selbsthilfe und zur Herbeiführung eines Paradigmenwechsels.
2. Aufbau von Kliniken/ganzheitlichen Gesundheitszentren zur umfassenden
ganzheitlichen Betreuung der Menschen.
3. Realisierung von Forschungsaufgaben auf diesem Feld der Menschheitserhaltung wie
oben einige Beispiele angeführt sind.
Mit freundlichen Grüßen
Günter Burkhardt
Stand per 02.0802008 "

--------------------------------------------------------------------------

Erich
Mitglied
Anmeldungsdatum:
17.11.2004
Beiträge: 404
Verfasst am: 02.08.2008 13:25 Titel: Zuerst
ein herzliches  
So ganz neu bist Du offensichtlich nicht in der NM.
Weiter so.
Willkommensgrüße
Erich
_________________
Selbst Schotten mögen es nicht kleinkariert!

--------------------------------------------------------------------------

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1093
Ein Chemiker vergewaltigt Wasserstoff
« Reply #1 on: August 05, 2008, 02:15:14 AM »

Anna
Mitglied
Anmeldungsdatum:
12.11.2004
Beiträge: 226
Verfasst am: 02.08.2008 17:25 Titel: Ebenfalls
herzlich  
Bin als Ketarierin nicht objektiv genug um näher Stellung zu nehmen.
Für mich kommt aus vielen guten Gründen nur ketogene Ernährung in Frage.
Aber: Jeder nach seiner persönlichen Prägung/Konstellation.
Auch
Willkommensgrüße
Anna
_________________
They say if you play a Microsoft CD backwards, you hear satanic messages.
Thats nothing, cause if you play it forwards, it installs Windows.

--------------------------------------------------------------------------

Kora
Moderator
Alter: 42
Anmeldungsdatum:
23.08.2006
Beiträge: 605
Wohnort: Das kleine
åländische Dorf
Verfasst am: 02.08.2008 22:10
Titel:
Hallo und  , ganzheitlichkeit!
Danke für deine Rezension und Gedanken zum Thema Ernährung und (G)NM.
Da ich das Buch noch nicht vorliegen habe, kann ich deinen Bezugnahmen leider nicht richtig folgen.
Die Beurteilung, ob einige Aussagen in Ursula Homms Buch falsch sind, könnte man sicher unter Fachkundigen
diskutieren. Einstweilen gibt es zu Fragen der Ernährung halt einfach verschiedene begründete Meinungen.
Meine eigene ist, dass auch die schädigende Wirkung von Gift und "falscher" Ernährung von der individuellen
Einstellung und Empfindung abhängt. D h, diese Schädigungen sind nicht naturgesetzlich, wenn auch häufig. Für
den Therapeuten bietet sich m E ein weites Feld der individuell zugepassten Hilfe, aber nicht das Recht,
irgendwelche Kost generell zu verdammen, da in gewissen Fällen der Patient von ihr völlig unbeeinflusst bleiben
kann.
Imho hat die eigene Vorstellung/Überzeugung von der heilenden oder schädlichen Wirkung gewisser Nahrungs-,
Heil- oder Genussmittel einen Einfluss, der den "erwiesenen" aufheben kann.
Deinem Aufruf zum Informieren, zum Aufbau von Gesundheitszentren und zum Forschen stimme ich zu.
Wichtig finde ich aber vor allem die Basis der eigenen Erfahrung und das offene Prüfen jeder angebotenen
(neuen) Information. Das Hinterfragen, unter welchen Bedingungen oder in welchem Rahmen
Gesetzmässigkeiten gelten, um diese gezielt anwenden oder verwerfen zu können.
Also ist der Aufruf und die Anleitung zur Neugierde für mich wichtiger als das (doch nicht geeinigte) Angebot
von Information.
LG, Kora
_________________
Wir können die Probleme nicht mit den Denkmustern lösen, die zu Ihnen geführt haben. (Albert Einstein)

--------------------------------------------------------------------------

LunaPaula
Mitglied
Anmeldungsdatum:
15.02.2008
Beiträge: 104
Verfasst am: 03.08.2008 11:28 Titel: Re: Das
Buch "Lebensmittelheilkunde für die Neue Medizi
Hallo ganzheitlichkeit
Erstmal Danke für die Rezension. Viele Fragen bleiben noch offen....Wissen hat eben keinen finalen Aspekt
(Poet)
Zu Deiner Aussage:
Zitat:
Auf Seite 31 des Buches wird dargelegt, dass entsprechend Erkenntnissen von
Herrn Dr. Lanka, den ich sehr schätze, Eiweißmoleküle die SBS steuern.
Dem kann ich nicht zustimmen. Die Mikroben steuern in unserem Körper (Ontogenetische Gesetz/System der
Mikroben) die SBS in der Heilungsphase und hier ist für mich die Entdeckung von Dr. Hamer ebenfalls an der
Praxis nachgewiesen.
Ich hatte einige Patienten, welche eindeutig eine offene Tbc hatten. Die Ärzte meinten aber "Nein" der hat
Pseudomonas. Also wurde auf Pseudomonas abgenommen und siehe da, obwohl das klinische Bild des
Patienten eindeutig war wuchs der Keim Pseudomonas. Das funktioniert auch mit anderen Keimen. Auch bei
"Gesunden".
So wäre es durchaus denkbar, dass Eiweißkörper / Enzyme SBS`e steuern. Oder alle zusammen. Ich werde
diese Frage demnächst mit einem Bio-Chemiker näher erörtern..... Aber was hast Du für Erfahrungen gemacht?
Eine Enzymeinnahme z.B. mit Ananassaft hat einen sehr positiven Effekt in der Heilungsphase nicht nur bei
SWE.
Grüßle
Ursula Homm

--------------------------------------------------------------------------

Kora
Moderator
Alter: 42
Anmeldungsdatum:
23.08.2006
Beiträge: 605
Wohnort: Das kleine
åländische Dorf
Verfasst am: 03.08.2008 14:26 Titel:
@ganzheitlichkeit
dein bionature-Link funkt bei mir nicht.
Bin aber interessiert.
Grüsse, Kora
_________________
Wir können die Probleme nicht mit den Denkmustern lösen, die zu Ihnen geführt haben. (Albert Einstein)

--------------------------------------------------------------------------

Chubby
Administrator
Anmeldungsdatum:
03.11.2004
Beiträge: 83
Wohnort: Freistaat
Lausitz
Verfasst am: 03.08.2008 14:35 Titel: Repariert
Kora hat folgendes geschrieben:
@ganzheitlichkeit
dein bionature-Link funkt bei mir nicht.
Bin aber interessiert.
Grüsse, Kora
Habe den Link repariert - da war eine Klammer eingeschlossen.
@ganzheitlichkeit
Du solltest dringend auf der Page unter Impressum
Name, Adresse, Mail und Telefon
des Verantwortlichen angeben.
Ansonsten darfst Du mit teuren Abmahnungen rechnen.
Der admin-c der Domain, laut denic Du, haftet für diesen Rechtsverstoß.
Infogrüße
chubby -TA-

--------------------------------------------------------------------------

Kora
Moderator
Alter: 42
Anmeldungsdatum:
23.08.2006
Beiträge: 605
Wohnort: Das kleine
åländische Dorf
Verfasst am: 03.08.2008 21:43 Titel:

 chubby!
@ganzheitlichkeit
Kein einziges Mal Dr Hamer genannt - keine Quellenangabe - aber noch ein
neuer Name (BN), obwohl du doch ausgebildeter Metamediziner bist? Wie
hältst du´s denn auf deinen Ausbildungen, wenn Leute fragen, wo das
Wissen herkommt?
Nicht anklagend, aber irritiert
Kora
_________________
Wir können die Probleme nicht mit den Denkmustern lösen, die zu Ihnen geführt haben. (Albert Einstein)

--------------------------------------------------------------------------

ganzheitlichkeit
Mitglied
Alter: 59
Anmeldungsdatum:
31.07.2008
Beiträge: 4
Wohnort: Leipziger
Straße 2, 04827
Machern
Verfasst am: Gestern um 14:02 Titel:
Hallo Kora,
entschuldige, Du hast sicher nicht meine homepage www.bn-bionature.de
gelesen. Dort steht, was BioNature bedeutet.
Die BioNature in ihrer Philosophie beruht auf der GNM (Endecker Dr. Hamer) in Einheit mit weiteren
therapeutischen Werkzeugen wie Ernährung, Homöopathie .......
Für mich ist die GNM Philosophie (5 biologische Naturgesetze) und Therapie zugleich.
Weitere Quellen sind die Metamedizin und lesen, lesen und auch durch eigenes Denken.
Günter

--------------------------------------------------------------------------

ganzheitlichkeit
Mitglied
Alter: 59
Anmeldungsdatum:
31.07.2008
Beiträge: 4
Wohnort: Leipziger
Straße 2, 04827
Machern
Verfasst am: Gestern um 14:15
Titel:
Hallo Ursula Fromm,
ich hoffe, daß ich Dich richtig verstanden habe.
Deine Beispiele (Argumentation) sind doch nicht im Widerspruch zu meinen Darlegungen.
Natürlich steuert das Gehirn stofflich und feinstofflich die Streß (hier die) - Heilungsphase (TBC).
In meiner Therapie (Beratung) ist das auch sekundär. Die Menschen wollen gesund werden.
Ich kann nur aus meiner Sicht nicht akzeptieren, daß die Zusammenhänge nicht entsprechend der Natur
dargestellt werden.
Natürlich werden die Funktionen der sinnvollen biologischen Sonderprogramme durch biochemische Prozesse
gesteuert, wo Eiweiße eine entscheidende Rolle spielen, aber das Gehirn steuert die "Eiweiße" und nicht
umgekehrt.
Günter

--------------------------------------------------------------------------

LunaPaula
Mitglied
Anmeldungsdatum:
15.02.2008
Beiträge: 104
Verfasst am: Heute um 08:11
Titel:
Hallo Günter,
Ja gut, ich habe überlegt ob es eben stimmt, dass nicht die Mikroben, sondern die Eiweißkörper (und die
Enzyme) Tumore abbauen können, Ulcera aufbauen können usw. Bei einem Funktionsverlust dafür sorgen,
dass alles wieder funktioniert. Aus oben genannten Grund sehe ich es für logischer an, dass nicht die Mikroben
diesen Part übernehmen, sondern die Eiweißkörper.
Ich hatte mal einen Patienten, der hatte sozusagen fast keine Keime mehr - durch Antibiotika niedergeknüppelt -
auf alle Fälle konnten die gängigen Keime bei ihm nicht mehr festgestellt werden, nur noch der Staph. aureus. Er
hatte eine auch eine Tbc.
Grüßle
Ursula

--------------------------------------------------------------------------

ganzheitlichkeit
Mitglied
Alter: 59
Anmeldungsdatum:
31.07.2008
Beiträge: 4
Wohnort: Leipziger
Straße 2, 04827
Machern
Verfasst am: Heute um 08:35 Titel: Antwort für
Ursula/Buch/mikroben/Eiweß
Hallo Ursula,
so ist es eben in der Wissenschaft. Du hast eine andere Meinung wie ich, das ist okay.
Für mich wird der menschliche Körper durch das Gehirn gesteuert, wobei die "Organgehirne" ebenfalls mit dem
"Zentralgehirn" in Verbindung stehen (Einheit von Psyche/Gehiern/Organ/soziales Umfeld).
Die Mikroben sind für mich "Lebewesen" und werden vom Gehirn gesteuert. Eiweiße (Viren?, wenn es sie
gibt???) sind "tode Materie", allein nicht lebensfähig (Symbiose) und sehr wichtig, aber können so nach meiner
Meinung nicht kommunizieren.
Das ist auch meine wissenschaftliche Überzeugung und hat nichts damit zu tun, daß Dr. Hamer das auch so
sieht.
Generell nenne ich nicht immer, woher das Wissen her kommt (gelesen/studiert/Selbsterkenntnis). In der
Chemie/Biochemie sage ich auch nicht, das Mendeleev das Periodensystem der Elemente entdeckt hat.
So konnten bisher auch keine Viren nachgewiesen werden (Dr. Lanka - außer niedere Algenviren?). Hier ist
sicher noch ein Stück Forschung notwendig. Wir brauchen unsere Kliniken und ein umfassendes
Betreuungssystem für unsere Menschen.
2007 sind wieder ca. 200.000 Menschen in Deutschland an Krebs gestorben und ca. 400.000 neu erkrankt. Die
Früherkennungshysterie der Schulmedizin hat als Ergebnis immer mehr Krebstode statt weniger!!
Es sollen jetzt Krebstode als "Kreislauftode" bezeichnet werden, damit diese Sache nicht auffällt. Es bringt aber
mehr Rendite/Profit!!
Was könnte man da denken?
Liebe Grüße von
Günter
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Hier wird es ganz krass:

http://www.bn-bionature.de/berUns.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Der Autor der homepage führt in Deutschland Seminare durch und lehrtin
Asien.
Dort befinden sich auch die BioNature Institute.


Die dortigen Heiler sind Partner der Menschen, die gesund bleiben oder
gesund werden wollen.

Die Philosophie der BioNature wird mit der eigenen Erkenntnis darüber und
deren inneren Umsetzung inklusive der Tausende Jahre schon vorhandenen
Naturheilverfahren umgesetzt.
Die Selbstheilungskräfte werden dadurch gestärkt.
Ein gesund sein, eineHeilung ist generell nur über dieinnere gesunde
Balance möglich. Alle anderen, äußeren Anwendungen, können nur dabei
helfen und so optimale Bedingungenfür den Menschen schaffen.
Der Beginn jeder Krankheit ist ein biologischer Konflikt, den das
Individuum erleidet. Dieser Konflikt unterscheidet sich von den "normalen"
Problemen/Aufgaben des Alltages durch:
1.
Er ist hochdramatisch, allerschwerst und isolativ.
Er ist mit unseren Erfahrungen nicht lösbar. Er bedient sich dem uns allen
vererbten biologischen Codes.
2.
Er schlägt zeitgleich in der Psyche, dem Gehirn und dem Organ ein.
3.
Er verläuft in seiner Zweiphasigkeit (Streßphase/Heilungsphase) in allen
Ebenen parallel/synchron.
Die erste Phase, die Streßphase, ist gekennzeichnet durch Zwangsdenken,
kalte Hände und Füße, schlechtem Schlaf und fehlendem Hunger. Der
Mensch ist nur mit seinem Konflikt beschäftigt und dessen Lösung, die er
aber aus seinen Alttagserfahrungen nicht schafft.
Typische Konflikte sind entsprechend den Gehirnteilen.z. B.:

Stammhirn:
- Eine Sache/Brocken nicht aufnehmen können, eine Sachenicht
 weggeben/verlieren können (Besitzkonflikt, Lösekonflikt):
 Verdauungskrankheiten/Darmkrebs.
- Existenzangst/ Flüchtlingskonflikt - Krankenhauskonflikt/
 Wasserkonflikt: Nierenkrank/-krebs.
- Männlichkeitskonflikt (Prostata).
- Weiblichkeitskonflikt (Gebärmutter/Eileiter).

Kleinhirn:
- Attackekonflikte gegen das Herz/Bauch- und Rippenfell(Herzbeutel-
Perikard),Bauch- und Rippenfellerkrankungdurchangekündigte
 Operation imBauch- Brustbereich).
- Sorge-Streit- Konflikt wegen Mutter/Kind oder Partner (Brüste,
 vorrangig der Frau).

Großhirnmarklager:
- Verlustkonflikt (Eierstock-/Hodenkrebs).
- Selbstwerteinbruch (Knochenkrebs/ Leukämie als Heilungsphase).
- Überforderungskonflikt (Herz-Myokard).
-Verblutungskonflikt (Milz)

Großhirnrinde
- Angst-im Nacken-Konflikt (vor einer Person Augenglaskörper
 (grüner Star), voreiner Sache Augennetzhaut, starker visueller
 TrennungskonfliktAugenlinse (grauer Star).
- Reviermarkierungskonflikt (Blase)
- Revierärger- Entscheidungskonflikt (Magen, Gallengangs-
 Bauchspeichelgangskrebs).
- Männlicher Revierverlustkonflikt/ SexuellerKonflikt
Herzkranzarterienkrebs(Intima), Samenblase).
- Weiblicher sexueller Konflikt/Nestkonflikt/Revierverlust
 (Herzkranzvenenkrebs,Gebärmutterhalskrebs).
- Revierangst- Schreckangstkonflikt (Bronchialmuskeln- schleimhaut).
- Sich-sträuben-Konflikt (Beta-Langerhansche Inselzellen/Insulin-
 Bauchseicheldrüsen-Diabetes-Zuckerkrankheit).
- Angst-Ekelkonflikt (Alfa-Langerhansche Inseln/Glukagon-
 Bauchspeicheldrüsen-Unterzuckerung).
- Nicht-zubeißen-dürfen-Konflikt (Zähne).
- Frontalangstkonflikt (Kiemenbogengänge).
- Ohnmachtskonflikt (Schilddrüsenausführungsgänge).
- Schreckangst-Revierangstkonflikt (Kehlkopfmuskel,
 Kehlkopfschleimhaut).
- Entscheidungs-Revierärgerkonflikt (Rektumschleimhaut).

Nach dem Lösen des Konfliktes geht der Mensch in die Heilungsphase
über. Er bekommt warme Hände/Füße, hat Hunger, schläft wieder gut , hat
eventuell Fieber und kein Zwangsdenken. Er kann wieder am
"Leben" teilnehmen. In der Mitte der Heilungsphase erleidet er die
Heilungskrise, die für ihn noch einmal eine"schwere Arbeit" darstellt.
Das Heilungsoedem (Flüssigkeitsansammlung) im Gehirn und dem Organ
wird unter dieser kurzem nochmaligen Streßphase herausgepreßt. Der
Mensch wird quasi wachgerüttelt.
Bekannte Heilungskrisen sind der Herzinfarkt, die Absence (Ohnmacht)
und der epileptische Anfall.
Nach der Heilungskrise kommt der Mensch in die zweite Hälfte der
Heilungsphase und anschließend in die Normotonie (Normalität) mit ihrem
natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus.

StandortdesVerfassers
(JPG -1MB)
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1093
Ein Chemiker vergewaltigt Wasserstoff
« Reply #2 on: August 05, 2008, 04:07:45 AM »

Voll zur Sache geht es auch hier:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
This is Google's cache of
http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/agentur-dr-burkhardt-machern.html.
It is a snapshot of the page as it appeared on 25 Jul 2008 16:37:33 GMT.


Therapeuten finden
Informationen für Therapeuten
Log-In für Therapeuten
Volltextsuche  
Aktuelles
Therapeutenverzeichnis
Detailsuche
nach Bundesland/Kanton
nach Therapieform
Geprüfte Mitglieder
Seminare / Veranstaltungen
Therapie-Lexikon
Therapeutenfinder-Forum
Wichtige Adressen
Webkatalog
Agentur Dr. Burkhardt
Dr. rer. nat. Günter Burkhardt
Therapeut/ Berater/Diplom META-mediziner

Mühlenweg 36
04827 Machern
Sachsen, Deutschland
Telefon 1: (0049) 03429277984 -
Telefon 2: (0049) 01739988440 -
Fax: (0049) 03429277986 -
eMail: zum Kontaktformular
Internet: http://www.orthomo.de
Leistungen
Ernährungsberatung Ganzheitliches Heilen Homöopathie

Persönliches Profil
Ich bin promovierter Chemiker ( Dr. rer. nat. ) und seit 1989 im Umwelt-
Gesundheitswesen tätig.
Sprachen: Englisch/ Russisch.
PC + entsprechende software werden genutzt.

Qualifikationen nach 1989:

Learning by doing laufend im Rahmen der Alternativen- und Schulmedizin.

Studium an der Heilpraktikerschule Paracelcus in Leipzig/ 2002-2003.
Keine Prüfung, da ich vieles anders sehe als die Schulmedizin bzw. der
zuständige Amtsarzt.


Ich verfüge über ein komplexes Computerprogramm ( Homöolog )
der Klassischen Homöopathie und Komplexhomöopathie..

Abschluß als Diplommetamediziner bei der IMMA ( International METAMedizin Association ).

Mein Bereich ist " GG " - Gesundheit und Geld.
Für Ärzte bin ich im Hochertragsbereich tätig ( Nähere Angaben nach Unterzeichnung
Quellenschutz ).

Besondere Therapieangebote
Ganzheitliche Gesundheitsberatung in der Einheit von Körper/ Psyche/ Geist/
soziales Umfeld. Hier erfolgt eine Begleitung auf der notwendigen Zeitachse.

Vitalitätsberatung wie Ernährungsberatung/ Entsäuerung/ Entschlackung

Homöopathie

Kinesiologie

Finanzierungen im Hochertragsbereich
Schwerpunkte
Metamedizin

Vitalitätserhöhung

Finanzierungen
Besondere Methoden
Metamedizin

Finanzierungen im Hochertragsbereich

Aufbau von Ganzheitlichen Kliniken in München/ Bern/ Adria - Kroatien
Ausbildung
Diplomchemiker

Dr. rer. nat.

Diplommetamediziner

Homöopath
zum Kontaktformular
Anfahrt
Druckansicht

Rechtliche Hinweise
Alle Informationen auf dieser Seite sind ausschließlich zum privaten
Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung wie zum Beispiel die
Filterung der E-Mail-Adressen durch Spider-Programme ist untersagt! Die
Angaben beruhen auf Auskünften der Eingetragenen,
für ihre Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
.
« Last Edit: August 05, 2008, 04:47:40 AM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1093
Ein Chemiker vergewaltigt Wasserstoff
« Reply #3 on: August 05, 2008, 04:42:15 AM »

Hier ein kleines Archiv mit Einlassungen für den Staatsanwalt:

http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Hamer_s_madmen_and_copycats/
Dr_Guenter_Burkhardt_Machern_Nichtheilpraktiker_und_Metamediziner.zip

Daraus folgende Zitate:

http://web.archive.org/web/20040219215915/http://www.burkhardtgg.de/orthomo/impressum.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Impressum
Dr. Günter Burkhardt, Heilpraktiker
Gesundheit Service Networking
Mühlenweg 36
04827 Machern

Tel.: 03 42 92 - 77 984
Fax: 03 42 92 - 77 986
WEB: www.orthomo.de
eMail: info@orthomo.de
Gestaltung der WEB-Site: Heidrich Internet-Service: www.quixhei.de
Das Copyright sowie die Verantwortlichkeit für Inhalte und Texte der
Internetpräsenz liegen bei Dr. Günter Burkhardt, Heilpraktiker -
Gesundheit Service Networking.

Diese Internetpräsenz wurde von Heidrich Internet Service erstellt. Haben
Sie technische Fragen zur Internetpräsenz oder wünschen Sie selber einen
Internetauftritt, klicken Sie bitte hier oder rufen Sie an: 036622-5900.
Datenschutz:
Angaben, die Sie auf dieser Internetpräsenz machen, werden vertraulich
behandelt. Es werden keine Daten weiter gegeben.
Alle Rechte vorbehalten - Haftungsausschluß:
Die veröffentlichten Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Für Fehler im
Text oder falsche Links wird keine Haftung übernommen. Für die Inhalte von
Links sind die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Nicht erlaubt ist eine
Nutzung der Daten und Inhalte dieser Präsenz oder deren Einbindung in
andere Internetseiten. Außerdem ist das automatische Auslesen von Daten
untersagt.
Die Nutzung dieser Präsenz ist kostenlos. Informationen auf und Nutzung
dieser Präsenz werden im gesetzlich maximal zulässigen Maße unter
Ausschluß jeglicher Haftung angeboten. Es wird keine Haftung für jegliche
Schäden übernommen, die durch oder bei Nutzung dieses Materials entstehen.
Zusicherungen oder Gewährleistungen aller Art, ob ausdrücklicher oder
stillschweigender Natur, werden ausdrücklich abgelehnt. Für diese Präsenz ist
das materielle Recht von Deutschland maßgeblich. Die Grundsätze
internationalen Privatrechts sind ausgeschlossen.
Über Links:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass
man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf.
mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert
werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle
Links auf unserer Präsenz gilt: Wir möchten ausdrücklich betonen, das wir
keinen entgültigen, bzw. keinen, Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der
gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von
allen Inhalten der gelinkten Seiten und machen uns deren Inhalte nicht zu
eigen.
© 2003 | Dr. Günter Burkhardt, Heilpraktiker - Gesundheit Service Networking
 
© 2003 Dr. Burkhardt - Gesundheit Service Networking, eMail:
info@orthomo.de
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Mehrere Jahre lang hat sich laut Fundstücken im Web-Archive der hochgeschätzte Herr als "Dr. Günter Burkhardt, Heilpraktiker" ausgegeben, obwohl er (siehe oben!) laut seinen eigenen Einlassungen an anderer Stelle (gemacht NACH seinem "Diplom in "Metamedizin" im Jahr 2006) KEINE Prüfung zum Heilpraktiker hat.

http://www.bn-bionature.de

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
[...]
Dr. Günter, Burkhardt
Leipziger Straße 2
04827 Machern
T.+493429277984
F. +493429277986
H. +1739988440
burkhardt-machern@t-online.de
Dr. rer. nat. - Chemiker
Diplommetamediziner 2006
Heilpraktikerausbildung 2002
Seit 1998ganzheitliche Gesundheitsberatung
59 Jahre alt, verheiratet und 2 erwachsene Kinder
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Das "Diplom" zum "Metamediziner" macht er also 2006. Seine obige Einlassung

http://www.bn-bionature.de

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Studium an der Heilpraktikerschule Paracelcus in Leipzig/ 2002-2003.
Keine Prüfung, da ich vieles anders sehe als die Schulmedizin bzw. der
zuständige Amtsarzt.


Ich verfüge über ein komplexes Computerprogramm ( Homöolog )
der Klassischen Homöopathie und Komplexhomöopathie..

Abschluß als Diplommetamediziner bei der IMMA ( International
METAMedizin Association ).

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

ist also NACH diesem "Diplom" erfolgt, so daß er NACH diesem "Diplom" zugibt, KEINE Heilpraktikerprüfung zu haben.


Damit gibt er zu, sich mehrere Jahre lang Heilpraktiker genannt zu haben, obwohl er keine Prüfung zum Heilpraktiker hatte.

2003:
http://web.archive.org/web/20030409170202/http://www.burkhardtgg.de/orthomo/impressum.html
[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Impressum
Dr. Günter Burkhardt, Heilpraktiker
Gesundheit Service Networking
Mühlenweg 36
04827 Machern
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

2004:
http://web.archive.org/web/20040219215915/http://www.burkhardtgg.de/orthomo/impressum.html
[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Impressum
Dr. Günter Burkhardt, Heilpraktiker
Gesundheit Service Networking
Mühlenweg 36
04827 Machern
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

2005:
http://web.archive.org/web/20050319183128/http://www.burkhardtgg.de/orthomo/impressum.html
[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Impressum
Dr. Günter Burkhardt, Heilpraktiker
Gesundheit Service Networking
Mühlenweg 36
04827 Machern
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

.
« Last Edit: August 05, 2008, 05:08:42 AM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1093
Ein Chemiker vergewaltigt Wasserstoff
« Reply #4 on: August 19, 2008, 04:25:32 AM »

Unglaublich: so einer hat studiert!


http://www.faktor-l.de/viewtopic.php?t=1944&postdays=0&postorder=asc&start=15

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
ganzheitlichkeit
Mitglied
Alter: 59
Anmeldungsdatum:
31.07.2008
Beiträge: 5
Verfasst am: Heute um 09:23
Titel: Antworten auf Fragen zu ganzheitlichkeit

1.
ca. 2 l energiereiches Wasser täglich:
Wasser wird für das Quellen des Protoplasmas der Zellen benötig wie auch
z. B. für die Bandscheiben.
Energiereich bedeutet mechanisch bewegtes Wasser (Quellwasser aus den
Bergen kommend bzw. mit Apparaturene hergestellt- z. B. das
Hunzawasser/kolloidales Wasser.)
Die Wassermenge hängt von der Art der Ernährung und dem Körpergewicht ab.
Wasser (kein Todes Leitungswasser) dient auch zur Ausleitung von
Giftstoffen.

2.
Anaerobe/aerobe Ernährung:
Unabhängig vom Streit über die Entstehung des Menschen ist es Fakt, daß
das niedere Leben anaerob stattfindet und das "höhere Leben" aerob und
anaerob, so wird z. B. der Embryo im weiblichen Körper anaerob ernährt
und ebenfalls die sinnvolle Krebszelle.
Nach der Geburt schaltet der Neugeborene mit dem "ersten Schrei" auf aerob
um.


3. Studie Lepra:
Man muß bitte auch die Zusammenhänge beachten und nicht etwas
herausnehmen!
Ich habe nie gesagt, daß die Ergebnisse von Dr. Schnitzer zur Gesundung
der Lepra auf der Ernährung beruhen.
Das sehe ich anders.
Die Heilung ist erfolgt durch Lösung des biologischen Konfliktes:
Besudelungskonflikt. Deshalb ist es hier sekundär, ob die Studie stimmt.
Auch wenn sie stimmt, ist die Ernährung nicht der "Heiler" gewesen, wobei
eine gesunde Ernährung für die Streß- bzw. Heilungsphase zur Unterstützung
der Lösung eines biologischen Konfliktes wichtig ist.
Bitte immer den Gesamtzusammenhang beachten und nicht etwas isoliert
herausnehmen.

4.
Philosophie:
Verstehen Sie auch nicht.
Ich meine die Vorgehensweise in der Beratung/Heilung.
In der Psyche des betroffenen Menschen muß klar sein, das nur er sich
heilen kann mit unserer Unterstützung.
Er ist Chef der Sache und das ist eine große eigene Verantwortung. Er ist
ein Bestandteil der Natur und so muß er sich auch fühlen.
Er muß das Wesen/Philosophie der BioNatur/GNM verstehen, den Konflikt
finden und dann die Lösung mit uns gemeinsam suchen. Diese Heilmethode ist
vor allem Erkenntnis der Natur und Hilfe zur Selbsthilfe. So ist
BioNatur/GNM selbst schon die beste Therapie und das ist die sogenannte
Philosophie. Natürlich gibt es viele unterstützende weitere
Naturheilverfahren.
Dabei spielt die Ernährung und das gesamte Leben dieses Menaschen auch
eine große Rolle (soziales Umfeld).
Ich bitte nochmals bei Fragen, daß gesamte Umfeld dann zu lesen und nicht
"Inseln" herausnehmen, die man einzeln nicht immenr verstehen kann.
"Hamer" darf man nicht einfach lesen und auswendig lernen. Hamer muß man
verinnerlichen und sich Jahre damit beschäftigen.

5.
Asienklinik:
Man muß doch nicht alles verraten!?

6.
S. 31 / Dr. Lanka
Ich stimme mit Dr. Lanka vollkommen überein und auch mit Dr. Hamer.!!
Das hier ist ein gutes Beispiel. wo man landet, wenn unkonkret
argumentiert wird.
Versteht man unter Viren höhere Eiweißmoleküle, die in Verbindung mit
einem Symbionten lebensfähig sind (Leben darstellen in Symbiose), dann
steuern solche Eiweiße auch sinnvolle biologische Sonderprogramme.
Das sit auch kein Widerspruch zu Hamer, der immer wieder betont: "Viren -
wenn es sie überhaupt gibt"!!??
Höhere Viren wurden noch nie isoliert, außer durch Dr. Lanka aus einer
Alge!!
Wissen ist nie final, auch bei mir nicht und anderen Menschen.
Wenn es endlich ganzheitliche Kliniken mit Forschungsanteil gibt, können
wir das alles unersuchen und klären, wobei auch dann Wissen nie final
ist!!!

ganzheitlichkeit
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

.
Pages: [1]