TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: 1 [2]

Author Topic: Netzwerk Ganzheitlichkeit  (Read 44749 times)

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #50 on: October 13, 2008, 04:44:38 PM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Dr. phil. Uschi (Ulrike) Hübenthal (:H): Desinformation mit Methode(n), IX,7


Der Körbler-Energiecode
Jede Informationsübertragung und Informationsspeicherung erfolgt durch Muster. Wo keine Muster sind, ist auch keine Information!
Eine  neue zusätzliche Fernsehfolge,offensichtlich irgend etwas zur theoretischen Informatik.


Alles ist Schwingung! Das sagen uns die Physiker seit langem, es ist aber noch nicht wirklich in unser Bewusstsein eingedrungen, sondern wir denken überwiegend in den Kategorien der Mechanik, der Physik des 19. Jahrhunderts. Wenn wir wirklich verstehen, was es heißt, dass letztlich alles Schwingung ist und auch Materie aus verdichteter Energie besteht, müssen wir ganz anders an die Dinge herangehen, als wir es bisher gewohnt sind.
Hier sehen wir ein neues Phänomen, das wiederum nur als extreme entwicklungspsychologische Regression bezeichnet werden kann, die fehlende Kompetenz zur Dezentrierung. Dieses lässt sich bei dreijährigen Kindern beobachten, wenn sie sich dadurch „verstecken“, dass sie sich die Augen zuhalten: Wenn ich nichts sehe, werde ich aucch nicht mehr gesehen!

Das, wovor H hier die Augen verschließt ist, was „ … (d)ie Physiker uns seit langem sagen.“ „Seit langem“ kann nur meinen, seit der Entwicklung der Quantenmechanik, die Physiker kann nur meinen: die „Lehbuchphysiker“, also diejenigen Physiker, die den anerkannten Wissensstand ihres Faches in Forschung und Lehre vertreten. Von diesen hat sich einer sogar explizit mit allen Formen der „Alternativmedizin und der Esoterik befasst und seine zentralen Ergebnisse in leicht zugänglichen Veröffentlichungen niedergelegt: der schon mehrfach erwähnte Martin Lambeck. Es geht um seine Veröffentlichungen:

Esoterik und Physik, 1998:
http://www.gwup.org/lambeck/esoterik.html, kostenloser Zugriff möglich,

Das bereits benannte Buch: Irrt die Physik.  Drezeit erhältlich bei amazon ab 6,12€,

sein Zeit-Essay: Harter Test für sanfte Heiler: http://www.zeit.de/zeit-wissen/2006/02/Essay_Lambeck, kostenloser Zugriff möglich (so „hart waren die Tests eigentlich gar nicht, OrmaC)..

Insgesamt betragen die Kosten für alle drei Veröffentlichungen also 9,12€ (bei einem Anbieter von Amazon kommen noch 3€ Versandkosten hinzu, ein Bruchteil dessen, was eine Einhandrute kostet, kaum mehr wahrnehmbar, wenn ich H’s komplettes Programm durchziehen wollte.


Lambeck hat diese Veröffentlichungen genau in dieser Funktion, als beamteter Universitätsprofessor für Physik, nicht als Privatmann, der auch Professor ist, verfasst. Wenn er mit seinen Darlegungen gegen den anerkannten Wissensstand verstöße, wären Distanzierungen, ablehnende Beurteilungen von Fachkollegen wahrscheinlich gewesen. Davon ist mir nichts bekannt. Verschließe ich vor etwas die Augen? Dann kann es mir schnell gezeigt werden. Mir erscheint es ausgeschlossen, dass an einem  physikalischen staatlichen Insttut über
die Entwicklung eines Gerätes geforscht wird, das basiert auf einer …


..‚Gravitationswelle mit 20-facher Lichtgeschwindigkeit’ und einer ‚stehenden Vakuumkompressionswelle im hyperbolisch-logarithmischen Maßstab’,
das ihm 2006 bei seinen Recherchen begegnete. Verschließe ich vor etwas die Augen? Wenn ja, so kann es kann mir gezeigt werden. Im Kindergarten könnte es mir begegnen, das gebe ich zu - in einem Symbolspiel, in dem würde Lambeck sicherlich einfühlsam und phantasievoll mitspielen als Bereicherung für die kleinen Erdenbürger.
« Last Edit: October 13, 2008, 06:30:19 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #51 on: October 13, 2008, 06:10:11 PM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Dr. phil. Uschi (Ulrike) Hübenthal (:H): Desinformation mit Methode(n), IX,8

Das, was uns der repräsentative Lehrbuchphysiker Martin Lambeck nun seit langem sagt, ist, dass die aktuelle physikalische Kräftelehre mit sehr großer Wahrscheinlichkeit vollständig ist. Das bedeutet, die Entdeckung der fünften Kraft, die unsere esoterischen Dampfschwafler für ausgemachte Sache halten, hat eine Wahrscheinlichkeit, die nahe null geht. Das bedeutet, auf unabsehbare Zeit wird die (aufgeklärte) Menschheit mit dem durch die Entdeckung der Quantenphysik entstandenen dualistischen, ant-holistischen Weltbild leben müssen.

Das mag man schön oder traurig finden, lustig oder niederschmetternd, aber hieraus führt, außer durch Anti-aufklärerisches, manipulatives, totalitäres Denken kein Weg heraus!!




Man weiß innerhalb von wenigen Minuten, ob der hoch testende Zahn die Ursache für die „Unordnung“ im korrespondierenden Organ ist oder umgekehrt. Dasselbe gilt natürlich auch für alle Wirbel. Diese Hierarchie zu kennen ist ganz entscheidend dafür, wo die Therapie ansetzen soll. Auch Narben, die erfahrungsgemäß häufig Störfelder bilden, lassen sich dauerhaft entstören.
Hier wird die schon aufgezeigte Entwertung des Erfahrungswissens und der Sorgfältigkeit von klassischen Homöopathen präzisierend  der Boden entzogen. Statt jahrelanger Erfahrung und einem mehrstündigen Gespräch: wenige Minuten!


Das widerspricht im übrigen in mehrfacher Hinsicht klar, den (nicht rechtsverbindlichen) Intentionen der Berufsordnung für Heilpraktiker, die Wahrung des Berufsbildes einer nach ethischen Grundsätzen orientierten Heilpraktikerschaft zu gewährleisten:

Artikel 4 - Aufklärungs-, Dokumentations- und Sorgfaltspflicht

Der Heilpraktiker stellt sein ganzes Wissen und Können in den Dienst seines Berufes und wendet jede mögliche Sorgfalt in der Betreuung seiner Patienten an.

Der Patient ist über seine Erkrankung sowie über die Art und voraussichtliche Dauer der Behandlung aufzuklären. Dabei entscheidet der Heilpraktiker unter Berücksichtigung des körperlichen und seelischen Zustandes des Patienten nach seiner Erfahrung, inwieweit der Kranke unter seinem derzeitigen Zustand aufzuklären ist. Ebenso muß der Kranke bei einer vorgesehenen Behandlung auf eventuelle Risiken aufmerksam gemacht werden.
über die voraussichtlich entstehenden ungefähren Behandlungskosten unterrichten.
 
In Fällen, in denen eine Spezialuntersuchung, eine Operation oder eine sonstige Heilmaßnahme erforderlich ist, die der Heilpraktiker selbst nicht vornehmen kann, ist rechtzeitig mit allem Nachdruck auf die Vornahme einer solchen Maßnahme hinzuweisen. Führt auch eine neue, eindringliche Warnung an den Patienten und dessen Angehörige nicht zum Ziel, so kann die Ablehnung der Behandlung bzw. Weiterbehandlung geboten sein. Über diesen Vorgang sollte der Heilpraktiker in eigenem Interesse eine Niederschrift fertigen.

Der Heilpraktiker ist zur Dokumentation der wichtigsten Daten einer Krankenbehandlung verpflichtet.

Heilungsversprechen sind nicht zulässig.
http://www.paracelsus.de/frames.html?/recht/hp_boh.html


Dagegen wieder H:



Körbler hat seine Auszeichnungen vor allem dafür erhalten, dass er eine Einhandrute entwickelt hat, die exakt den Grad der Abweichung von der Ordnung anzeigt, in dem ein System schwingt.
Jedes Teilsystem unseres Körpers hat seine ihm eigene Frequenz. Im gesunden Zustand sind alle Teile harmonisch aufeinander abgestimmt; erkrankt man, sind mehr oder weniger viele aus dem Gleichgewicht. Es geht darum, die Hierarchie der Störungen herauszufinden, um dann da auszugleichen, wo die eigentliche Ursache der „Unordnung“ im System liegt. Das kann ein Zahn sein, ein Wirbel, ein Organ - oft sind es Narben! Man kann alles abfragen, was man möchte: die Leber, einen bestimmten Teil des Darms, einen Zahn, einen Nerv, eine Drüse, den Blutdruck - worauf auch immer ich mich als Tester gedanklich konzentriere, es wird von der Rute angezeigt, ob dieses System sich in der Ordnung befindet oder nicht. Und wenn nicht, zeigt die Rute in 7 Differenzierungsstufen, wie weit aus der Ordnung dieses System schwingt. Dadurch kann man genau angepasst an den Grad der Störung ausgleichen und gibt weder zu viel noch zu wenig Energie an die entsprechende Stelle.
Voraussetzung für die Harmonisierung ist, dass man weiß, bei welcher Störung man mit welchem Ladungsmuster an welcher Stelle eingreifen muss. Meist zeigen sich beim ersten Durchtesten des ganzen Körpers viele Teile des Körpers als gestört, wenn man aber die Hierarchie der Störungen herausgefunden hat, müssen nur wenige Stellen „gestrichelt“ werden, und das Ganze ist wieder im Ausgleich - ganz ohne Chemie und Elektronik!
Zu der ethischen Orientierung gehört im allgemeinen auch, von jedem konkreten Einzelfall auszugehen. Das wird von der Heilpraktikerschaft ja häufig als Argument eingebracht, warum die üblichen Verfahren der „Evidenzprüfung“ der Schulmedizin ihre besondere Kompetenz verfehlen müssen. Ohne an dieser Stelle auf diese Auseinandersetzung genauer einzugehen kann doch folgendes festgestellt werden:


Es gibt ungefähr 8.000.000.000 Menschen derzeit. Man argumentiert ja nun wohl nicht besonders hart, wenn man, sagen wir einmal zehn eigenständige Störungsbilder eines organischen Systems oder Teilsystems, H mag sich da ja nicht so genau festlegen – annimmt, also haben wir

80.000.000.000 potenzielle Störungsbilder, wenn man die Ansicht der ethisch orientierten Heilpraktikerschaft ernst nimmt,


Hier wird nun behauptet, diese 80.000.000.0000 Störungsbilder werden in einer siebener-Skala mit 2 Schwingungsrichtungen, also insgesamt 14 Urteilen diagnostiziert und letztlich auch therapiert, also insgesamt 160.000.000.000 medizinische Bewertungen vorgenommen. Die Individualisierung erfolgt dabei in wenigen Minuten allein durch die Gedanken des Körbler-Therapeuten! Wenn das kein plattestes mechanistisches Denken ist, das doch gerade überwunden werden soll, weiß ich auch nicht!


Da muss man sicher großes „Gott-Vertrauen“ in seine eigenen Gedanken seitens des Therapeuten und in die des Therapeuten seitens des Klienten haben! Da stört ein Widerstand oder Zweifel sicherlich!.
« Last Edit: October 14, 2008, 12:24:06 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #52 on: October 14, 2008, 12:23:32 PM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Dr. phil. Uschi (Ulrike) Hübenthal (:H): Desinformation mit Methode(n), IX,9

Dabei ist es nun auch keineswegs so, dass die Körbler-Rute die Lehrbuchphysik vor besonders große Probleme  stellen würde. Insbesondere mit dem Carpenter-Effekt und Impulsen aus Muskel-Tonusänderungen (vgl. hierzu:  http://www.sueddeutsche.de/,ra15m3/gesundheit/artikel/877/134620/), mittels derer „ … unbemerkt gebliebene Wahrnehmungen oder Fantasieprodukte, in seltenen Fällen auch auf außersinnlicher Wahrnehmung beruhende Leistungen (zum Ausdruck gebracht werden können, OrmaC)“ (vgl. Der Brockhaus. Alternative Medizin. Brockhaus: Leipzig Mannheim. 2008, S. 391) sowie ‚ortsspezifische Reaktionen’ mancher Menschen, die im Rahmen eines im Wesentlichen konventionellen biophysikalischen Reiz-Reaktions-Modells erforschbar sind“ (ebda.), ist das Körler-Ruten-Pendeln vollständig erklärbar.

Allerdings kommt innerhalb der hier entfalteten Analyse noch ein wichtiger Aspekt hinzu.
Goldner schreibt richtig: „Diese Bewegungen werden vom Pendler nach Belieben ‚codiert’: So definiert er beispielsweise einen horizontalen Ausschlag oder ein Kreisen im Uhrzeigersinn als ‚Ja’ auf eine gestellte Frage und einen vertikalen Ausschlag oder ein Kreisen entgegen dem Uhrzeigersinn als ‚Nein’“ (Diese beiden Bewegungsrichtungen eines Kreispendels entsprechen völlig der horizontalen und vertikalen Bewegungsrichtung der Körbler’schen Einhandrute, nur bei der letztgenannten halt noch die exakte Eichung in sieben Ausprägungsformen nach den Aussagen der Esotters hinzu. Allerdings wird dabei aus meiner Sicht zu wenig deutlich, dass dieses Codieren ja auch einen Prozess der selbstgesteuerten Bewusstseinskontrolle mit einschließt. Indem ja der Pendler von seinen Emotionen abstrahieren soll, an sie nicht denken soll, wird ja hier ein weiteres Training für das Zweifel-Verbieten, des Widerstandsaufgebens in das Bewusstsein des esoterisch Verstrickten eingeführt!


Den Blick auf Krebs und die Hamerschen Herde und die Allergien gönnen, wir uns noch, und dann ist wieder genügend zusammen gekommen für ein Zwischenfazit!
« Last Edit: October 14, 2008, 12:24:48 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #53 on: October 14, 2008, 01:04:48 PM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Dr. phil. Uschi (Ulrike) Hübenthal (:H): Desinformation mit Methode(n), IX,10

Dadurch kann man sogar die sogenannten „Hamerschen Herde“ im Gehirn zum Verschwinden bringen. Wer sich etwas in der Neuen Medizin nach Hamer auskennt, weiß sofort, welche entscheidende Möglichkeit zur Heilung dies bedeutet. Auch Allergien können in kurzer Zeit gelöscht werden, und zwar dauerhaft! Entscheidend dafür ist, dahinter zu schauen, für welches Thema die Allergie stellvertretend als Abwehr fungiert.
Mit welcher scheinbaren Beiläufigkeit hier die Neue Germanische Medizin bzw. Metamedizin eingeführt wird, ist atem-raubend. Genauso wie wider besseres mögliches Wissen suggeriert wird, die verquasten Vorstellungen der esoterischen Dampfschwafler hinsichtlich der Quantenmechanik und eines , eigentlich sogar sich schon im Vollzug befindenden, anstehenden qualitativen Sprungs hin zu einer neuen holistischen physikalischen Grundlagentheorie, wird hier  der Hamerschen irren Lehre quasi Lehrbuchcharakter bescheinigt. Hier muss nun zwar leider eingeräumt  werden, dass es den esoterischen Dampfschwaflern sicher gelungen ist, in die Hirne von Kranken, Heilern, Therapeuten,  Heilpraktikern, Ärzten, Ärztefunktionären, Arztekammern etc. (vgl hierzu aktuell auch das posting von  „journalist“  im thread „Ärztekammer verstößt gegen geltendes Recht“  in diesem Forum) einzudringen, dass damit allerdings schon Lehrbuchcharakter erreicht sei, ist allerdings noch (!) Wahndenken. Dass das in möglicherweise absehbarer Zeit erreicht sein kann, kann leider und dramatischerweise nach der offensichtlich vorhandenen Energie und des Ausmaßes ethischer Verwahrlosung, das in den unterschiedlichsten Lebensbereichen anscheinend herrscht, nicht ausgeschlossen werden.


Eigentlich hätte man erwarten können, dass das zweite Bezugsfeld für quantenmedizinische Heilung die von H doch so oft schon bemühten Narben gewesen wären. Aber anscheinend soll hier mit der zweifelhaften Popularität des Prof. Dr. Stemmanns und seiner Allergieheilungen im Gelsenkirchener weitere Entwicklungstendenzen im medizinischen Bereich veranschaulicht werden (vgl zu Stemmann den thread hier im Forum und zum Überblick: http://www-public.rz.uni-duesseldorf.de/~klostewg/PROF-STEMMANNS-SCHARLATANERIE.HTML)

Erstens scheint sich die Hamersche Genialität immer mehr durchzusetzen (Dem könnte ich also sogar zustimmen, wenn das Wort „Genialität“ durch „menschenverachtenden, zynischen , kriminellen medizinischen Vorschul-baukasten“ ersetzt würde). Zweitens vollziehe sich diese Entwicklung zum einen gegen den erbitterten Widerstand der etablierten, überwindungsbedürftigen, stümperhaften Schulmedizin. Dadurch wird gleichzeitig auf „Verschwörungsprozesse“ im schulmedizinisch-pharmakologischen Komplex angespielt. Dieser Annahmet wiederum könnten weite Teile des links-liberal-toleranten Bürgertums sowie neuer Lifestyle-Selbständiger auch zustimmen.  Daraus folgt nach dem für unentwickeltes Denken typischen Grundsatz: Der Feind meines Feindes ist mein Freund) mindestens Toleranz und Sympathie dieser gesellschaftlich wichtigen Gruppen für die Quantenmedizin und ihre Vertreter. Zum anderen werden diese, an der medizinischen Scharlatenrie sich bereichernden Menschen und Gruppen, in ein Wahrnehmungsmuster  aufopferungsvollen Märtyrertums gestellt.
« Last Edit: October 18, 2008, 06:39:46 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #54 on: October 15, 2008, 05:17:14 AM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Dr. phil. Uschi (Ulrike) Hübenthal (:H): Desinformation mit Methode(n), X,1


5. Zwischenfazit


(1)    In den vorangegangenen postings wurde eine Analyse eines Textes der homepage von H vorgenommen, der inhaltsgleich als Lexikoneintrag im Netzwerk Ganzheitlichkeit eingestellt ist.
Diesem Text kann ein weitreichender konzeptioneller Anspruch unterstellt werden  Er „vermittelt“ zwischen physikalischer Grundlagentheorie und medizinischer Praxis. Hinsichtlich der medizinischen Praxis umfasst er ausdrücklich das ganze vorhandene medizinische Feld, einschließlich seiner extremen Herausforderungen, insbesondere der Krebserkrankungen.

(2)    Bei der Textanalyse stellte sich heraus, dass alle gängigen argumentations- und ideologiekritischen Verfahren „ins Leere greifen“, diese werden vom Text komplett sabotiert. Eine Rekonstruktion des Textes durch Explikation verborgener Prämissen, nicht nachvollziehbarer logischer Schlüsse, Tatsachenverdrehungen, Falschdarstellungen etc. kann diesen Text nicht „entschlüsseln“ Die genannten Phänomene kommen zwar allesamt vor, aber eine sachliche Erwiderung, die den Text umfassend berücksichtigte, ist auf Grundlage des Verweises dieser Phänomene nicht möglich. Das wäre aber der Praxistest dafür, dass man den Ursprungstext „geknackt“ hätte.

Bei meinen Recherchen habe ich festgestellt, dass dieses Phänomen sich offensichtlich hinsichtlich „the secret“ bei äußerst kompetenten  und verdienstvollen Mitstreitern auch eingestellt hat. Prof. Dr. Dr. Ulrich Berger verliert (verständlicherweise!) den Nerv, ganz so, wie ich es hinsichtlich des Textes von H auch prognostiziert hatte,

http://kritischgedacht.wordpress.com/2008/04/01/the-secret-von-rhonda-byrne

und verweist auf

http://kamenin.wordpress.com/2008/03/27/the-secret-die-gegenaufklarung-schickt-ihre-schergen



Aber auch dort überwiegend ungläubiges Staunen über den Erfolg von „the secret“ und gegenseitiges Schulterklopfen, dass die „Guten“ für the secret –Botschoften immun sind.Diese etwas harte Formulierung will diesen Prozess kritisch refelktieren, nicht sich gegen die Genannten richten oder gar besserwisserisch über sie überheben.



(3)    Aufschlussreicher wurde der Text, als entwicklungspsychologische Kategorien
      eingeführt wurden.
    Mit diesen konnte plausibel gemacht werden, dass weitgehende
      Regressionsphänomene offensichtlich konstitutiv für die Textkonstruktion sind.
            Insbesondere wurden die Phänomene Animismus, fehlende Kompetenz zur
            Dezentrierung und magisches Denken, wie es für Kindergartenkinder für diese        
            Altersphase entwicklungsnotwenig ist, am Text ausführlich erläutert.
« Last Edit: October 15, 2008, 05:21:01 AM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #55 on: October 15, 2008, 12:49:41 PM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Dr. phil. Uschi (Ulrike) Hübenthal (:H): Desinformation mit Methode(n), X,2


(4) Dass überhaupt noch der Eindruck erweckt werden kann, es handele sich bei H’s Einlassungen auf ihrer homepage um einen Text, den eine Erwachsene geschrieben hat und nicht um eine Textrümmer-Collage, der allenfalls ein gewisser Wert als avantgardistisches Kunstwerk innerhalb eines sehr exhaltierten Künstler-Kreises zuzumessen wäre, ist vor allem auf zwei Gründe zurückzuführen:
Sie benutzt Strukturen deutscher Elementartgrammatik.
Der Sprech- bzw. Schreibort ist z.T. ein Netzwerk, das sich als Fachforum versteht und ihr den Raum gibt, ihre Ausführungen inhaltsgleich im Lexikon dieses Fachforums zu platzieren, das signalisiert Seriösität und fachliche Autorität.


(5) Über diese Wirkung hinaus wurden hier zwei Effekte als wahrscheinlich herausgestellt. Innerhalb esoterisch Verstrickter, gibt sie ihrer Anhängerschaft „Rätsel“ auf, die H vermeintlich durchblickt und die die Anhängerschaft alleine durch bedingungslose Gefolgschaft wird ebenfalls erkennen können. Dann kann man  wieder gemeinsam „die Wahrheit teilen“ und danken.
Außerhalb esoterischer Anhängerschaft provoziert sie Aggression, völliges Unverständnis, Verlust der Motivation mit ihr in eine Kommunikation zu gehen. Das zuletzt Genannte bestätigt natürlich wiederum den Gruppenzusammenhalt der esoterisch Verstrickten, die dann in noch größerer Zahl und/oder noch größerer Unverständlichkeit daherplappern werden, was wiederum … And so on. Ein perpetuum mobile der Gruppenfestigung im esoterischen Feld.


(6) Ein durchgängiges Muster konnte auf verschiedenen Ebenen nachgewiesen werden, was ich auch bei anderen Autoren in ihrem Umfeld als „manipulative Überwältigung“ der Leser/Hörer gekennzeichnet und in seiner möglichen Funktionsweise jeweils beschrieben habe.


(7) Was sie inhaltlich platziert, wirkt anscheinend als Re-Definition von Wirklichkeitssegmenten, die sie ihrer Anhängerschaft in einem Zustand verabreicht, den ich als „quasi-hypnothische“ Bewusstseinslage charakterisiert habe. Diese  wird m.E. durch die „Text-“-struktur hervorgerufen.. Letztendlich vollzieht sie das, was als „Affirmieren“ derzeit als Zentrum der esoterischen Lebenspraxis (:man affirmiert, und dankt in einem permanenten kosmologischen Hochgefühl Tag und Nacht und vervollkommnet diese Praxen dabei und somit sich selbst immer mehr) manipiulativ in immer weitere Gesellschaftsbereiche implantiert wird.


(8) In diesem Sinne werden konkret folgende Affirmationen realisiert:

(i)    Die Entwicklung einer neuen holistischen, quantenmechanisch fundierten Physik ist in vollem Gange.

(ii)    Diese holistische Physik wird alles gegenwärtige und alles vergangene Wissen bis hin zu dem Wissen der Urvölker verlustfrei integrieren und synthetisieren.

(iii)    Dieses kosmologische Gesamtwissen lässt sich ebenfalls verlustfrei unmittelbar in Lebenspraxis überführen.

(iv)    Diese Lebenspraxis ist  immer erfüllend, anstrengungslos, heilig, lustvoll.

(v)    Die Ansätze, dieses bereits zu erkennen und umzusetzen, ist derzeit unter den Menschen ungleich verteilt.

(vi)    Die Perfektesten finden sich als Leitfiguren esoterischer Kreise.

(vii)    Im Gesundheitsbereich, der auch Beratung und Therapie in allen Lebensbereichen umfasst, sind die Anhänger der Quantenmedizin die Träger des unglaublichen Fortschritts.

(viii)    Innerhalb dieser gibt es zwei besonders relevante Teildisziplinen, die Wasserinformationsmedizin (diese hat H noch nicht „eingebaut“, ließe sich aber problemlos machen, OrmaC) nach Emoto und die Schwingungsmedizin/“Neue Homöopathie nach Körbler.

(ix)    Die von H vertretene Schwingungsmedizin benötigt als einziges Hilfsmittel die Körbler-Rute und die gedanklichen Energien des Heilers/Therapeuten, sowie die Unterwerfung des Patienten/Klienten und einige Minuten Zeit. Damit allein ist medizinische und therapeutische Diagnose und Therapie alleine und als allumfassende Wahrheit möglich.

(x)    Andere Teildisziplinen können noch als Unterstützung vertreten werden, wenn diese denn auch auf die Quantenmedizin zurückgeführt werden können (im posting 001 des threads „Heil- und Vitalpilze“ habe ich entsprechend darauf hingewiesen, wie schnell auch dort dieses Feld offensichtlich zumindest durch Quantenmediziner besetzt wurde).

(xi)    Die „Evidenz“ ihrer Heilpraxis zeigt sich insbesondere auch an besonders schwierigen Fällen im gesundheitlichen Bereich wie Krebs, Allergien, Depressionen. Der fortgeschrittene und der bisherigen Schulmedizin in unvorstellbarer Weise überlegene Quantenmedizin, die allerdings durch die mafiösen Strukturen der Gesundheits- und Pharmaindustrie wohl immer noch gefesselt werde, zeigt sich auch daran, dass die Neue Germanische Medizin/Metamedizin sich ohne irgendwelche Modifikationen in die Quantenmedizin integrieren lässt. (Wahrscheinliche hätte Hamer, wäre er später geboren denn auch den Titel „Neue Germanische Quantenmedizin“ gewählt. Dass er das nicht hat, ist halt der Ungnade der frühen Geburt geschuldet und tut seiner Genialität keinen Abbruch, OrmaC).


(9) Es wurde darauf  hingewiesen, dass eine Konfrontation mit diesen Affirmationen für jemanden, der - in welch geringem Umfang auch immer - mit dem Denken der Aufklärung, sowie den Folgen und Möglichkeiten dieses Denkens in Berührung gekommen ist, sehr schwer erträglich ist. Deshalb müssen offensichtlich effektive Sozialisationsanstalten existieren, die statt der schweren Erträglichkeit genau umgekehrt einen unstillbaren Hunger nach dieser esoterischen Denke/Fühle erzeugen. Als die zur Zeit wichtigste halte ich den „secret/bleep/Unisversumswünschen“-Medienkomplex, sowie Themenabende, Tagungen im esoterischen Umfeld, sowie „Anfixen“ durch persönlichen Kontakt, ganz so, wie man es aus der Dogenszene lange kennt, fürchtet und in der man als Nichtsüchtiger weitgehend machtlos ist.


(10) Das Potenzial, hier angefüttert zu werden, dürfte riesig sein. Davon zeugen die offiziellen Verkaufszahlen dieser Produkte, der nachgewiesenen Nutzung der billigen und kaum nachvollziehbaren Möglichkeiten durch moderne Informationstechnolgie (blogs, internet-coaching) einschließlich des Volkssports des Brennens von Medienprodukten und somit des massenhaften Konsums, der gar nicht eingeschätzt werden kann.
Für die Heranwachsenden haben zuletzt Winterhoff und Dornes auf eine Tendenz der Schwächung psychischer Stabilität hingewiesen (Winterhoff, Michael: Warum unsere Kinder Tyrannen werden. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus. 2008; Dornes, Martin: Emotionale Anerkennung und der Wandel psychischer Strukturen. In. Ders.: Die Seele des Kindes. Frankfurt/M.: Fischer Tb. 2006), für die Erwachsenenwelt hat insbesondere  Richard Sennet auf entsprechende Phänomene bei den Erwachsenen infolge  der globalen sozialen Änderungsprozesse hingewiesen. Nicht zuletzt hat Hartmut von Hentig in seinem pädagogischen Vermächtnis: „Von der nützlichen Erfahrung nützlich zu sein“ beunruhigende Entwicklungen in der moralisch-ethisch-kognitiven Orientierung der Heranwachsenden zum Ausgangspunkt für radikale Schulreformmaßnahmen genommen.


(11)    Was die psychische Stabilität von H selbst angeht, darf man berechtigt im Zweifel sein. Ihr Schreibstil gibt zu Denken, ihre Falschaussagen wider besseres Wissen ebenso. Diese treffen neben  Physik und Medizin auch die Selbstbeschreibung. Stellt sie ja in ihrer autobiografischen Skizze einen radikalen Biografiebruch nach der Dissertation 1989  plausibel dar, lässt der sich in dieser Form nicht bestätigen. So wie sie schreibt, hat sie ja der wissenschaftlichen Diskussion den Rücken gekehrt. Dies bestätigt das www in dieser Form nicht. Zumindest 1994, also noch fünf Jahre nach ihrer Dissertation hat sie zumindest anlässlich einer Tagung in America ein Manuskript eingereicht, in dem sie ihre Dissertation komprimiert zusammenfasst.

http://74.125.45.104/custom?q=cache:kTOCktw98r4J:www.units.muohio.edu/aisorg


Ein Vergleich der dort gebotenen Textstruktur mit den von ihr verfassten „Texten“ im Umfeld des Netzwerks Ganzheitlichkeit würde einen Psychiater möglicherweise nicht unbeeindruckt lassen.


(12)    Was wir zu erwarten haben, wenn Ich-schwache Führungsfiguren auf Ich-schwache Massen treffen, wissen wir. Wenn es  jemand vergessen hat, sind Heinrich Mann: Der Untertan und die Studien des Frankfurter Instituts für Sozialforschung zur „Autoritären Persönlichkeit“ immer noch lesenwerte Erinnerungshilfen.



Ich möchte da lieber nicht mitmachen und halte es mit Uwe Johnson in seinen Frrankfurter Poetik-Vorlesungen: „Wenn das (Hitler und Stalin. OrmaC) ein Verein ist, trete ich aus!
« Last Edit: October 15, 2008, 01:38:50 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #56 on: October 19, 2008, 05:35:46 AM »

Struktur des Netzwerk Ganzheitlichkeit, Aktualisierung 2008-10-19

Seit einer guten Woche ziert nun eine neue „Erfolgsstory“ die homepage des Netzwerks Ganzheitlichkeit.


Erfolgsstory aus Netzwerk-Leben: Netzwerken, das große Plus, das zum Erfolg führt
Netzwerken ist mehr als nur Menschen treffen und hoffen, dass der richtige Kunde dabei ist. Ein gut funktionierendes Netzwerk bietet viele Impulse und gute Kontakte für den Erfolg. Lesen Sie selbst am Beispiel der Unternehmerin Sabine Nowaczyk.
[mehr ...]
Dort erfährt man dann:

Erfolgsstory aus Netzwerk-Leben: Netzwerken, das große Plus, das zum Erfolg führt
   
Sabine Nowaczyk ist ganzheitliche Unternehmerin, Organisatorin, Coach und Künstlerin in Saarbrücken:

************************************************************************
 Ormacs Kommentar :
Bei den Mitgliedern des Netzwerks Ganzheitlichkeit handelt es sich durchweg um außerordentliche Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen. Insofern entbehrt es sich nicht einer gewissen Folgerichtigkeit, dass diese sich häufig dem traditionellen Qualifikationssystem entzogen haben. Dieses hätte diese außergewöhnlich Begabungen ja verschüttet. Außerdem hätten sie sich mehrere kostbare Jahre mit den Niederungen des „unerleuchteten“ Kenntnis- und Beurteilungsstandes belasten müssen, das unser aller „Entfaltung“ hemmt.

Tritt man dann aus dem Qualifikationssytem heraus und in das Arbeitsleben ein, kommt manchmal das Fehlen von Abschlüssen etc. nicht so gut. Deshalb sind unsere Netzwerker sehr kreativ in der Erfindung von Berufsbezeichnungen und Berufsbezeichnungsclustern.
Wie hier: Es verbindet sich die rationale Strenge und Disziplin der „Organisatorin“ mit der Kreativität der „Künstlerin“. Welcher Unternehmensberater, der, sagen wir mal, bloß ein wirtschaftswissenschaftliches Studium und möglicherweise ein Psychologiestudium oder Pädagogikstudium oder Vergleichbares hinter sich gebracht hätte, kann da schon mithalten??

Mit welcher Dreistigkeit zertifiziertes und darauf aufbauendes Erfahrungswissen mit Kindergartengequassel entwertet wird, hat uns Frau Dr. phil. Hübenthal gezeigt.

Frau Nowaczyk scheint nun einen Typ zu repräsentieren, die diese Strategie in das Feld der Unternehmens- und Organisationsberatung implementieren will – und das muss man befürchten – wird.

***************************************************************************






"Meinen ersten Kontakt zum Netzwerk sehe ich heute noch als einen Türöffner zu einer großartigen Möglichkeit, mich relativ schnell bekannt zu machen und erfolgreich zu werden. Ich war als Gast zu einem Treffen eingeladen. Dort begegnete ich Sabine Piarry, die mir klarmachte, dass ich ein gut funktionierendes Netzwerk brauche, wenn ich wirklich mit meinem Unternehmen in Richtung Erfolg durchstarten möchte.


***************************************************************************
Ormacs Kommentar:
Sabine Piarry machte ihr eine wichtige, existenzielle Entscheidung an einem Abend klar. Da gibt es sicher nichts zu überlegen, abzuwägen, „reifen“ zu lassen.,„Großartige Gelegenheiten“ muss man sofort (kein Widerstand!!, das kennen wir ja nun schon) ergreifen bzw. man muss sich durch sie hingebungsvoll ergreifen lassen. Alles andere wird entweder desaströs scheitern oder „unwirklich erfolgreich“ (das wäre ja die Alternative zum „wirklich erfolgreich“ des Teenie-Gequassels von Frau Nowaczyk (weiter als H wirkt sie hier schon!)

***************************************************************************


Nachdem ich Partnerin geworden war, wurde ich selbst aktiv und ging regelmäßig zu den Netzwerk-Treffen. In der Gemeinschaft dort fühlte ich mich wohl und sie stärkte mich. Hing ich mal nach einem langen Arbeitstag abends in den Seilen, war es möglich, dass ich einfach anwesend war und zuhören konnte. Ein Plus war auch, dass ich oft von Netzwerkpartnern den richtigen Impuls zur richtigen Zeit bekam, liebevolle Tipps auf dem Weg zum Erfolg. Umgekehrt habe ich auch schon anderen Tipps gegeben – Win-Win-Situationen unter Gleichgesinnten. Das ist auch noch heute so.



**************************************************************************
Ormacs Kommentar:
Ich dachte, man wird erst aktiv und dann Partner? Was für ein Sinn macht es, sich zu vernetzen, wenn ich noch gar kein geschäftliches Standbein habe. Sollen meine Netzwerkpartner auf meinen Erfolg „wetten“, wie beim Pferderennen, wie beim Börsenspiel??

Eine wohlige Gemeinschaft braucht’s in Deutschland offensichtlich immer wieder. Hatte Frau Nowaczyk keine Familie, keine Freunde? Arme Sau. Gut, dass es das Netzwerk gibt. Wenigstens wurde sie nicht gezwungen, was zu sagen, sie konnte einfach nur zuhören. Was sicher allemal besser ist, als Stille zu ertragen. Oder zu reflektieren. Da ist schon besser, entweder man quasselt selbst oder hört sich Gequasel an. Mit den kosmologischen Grundgesetzen muss man schon in Dauerkontakt stehen.

„Liebevolle Tips zur richtigen Zeit mit Erfolgsgarantie“ – was für eine märchenhafte Feld, in die wir/zuder wir hier verführt werden sollen.

„Win-Win-Situation“ unter Gleichgesinnten, da bedient man sich für den eigenen Profit wahrsscheinlich bei den Nicht- oder Noch-Nicht- Gleichgesinnten.
***************************************************************************



Außerdem lernte ich über das Netzwerk Menschen kennen, deren Dienstleistungen mir und meinem Unternehmen SN-Orga dazu verhalfen, noch besser und erfolgreicher zu sein. Diese Menschen hätte ich so vermutlich nie kennengelernt. Und ich bekam die Gelegenheit, Fachvorträge zu halten, was den Bekanntheitsgrad meines Unternehmens erhöhte. Auch mein Newsletter mit vielen praktischen Tipps für den Arbeitsalltag wurde sehr gelobt. Dieses Jahr konnte ich das vierjährige Jubiläum feiern. Das ist sicherlich auch meiner Entscheidung zu verdanken, dass ich aktiv das Geschehen in die Hand nehme und netzwerke. Seit Frühjahr 2008 habe ich mein Engagement im Netzwerk Ganzheitlichkeit erweitert, indem ich mit meinem Angebot von SN-Orga jetzt auch noch bei den Business-Expertinnen aktiv bin. Netzwerken ist alles in allem eine Investition in Zeit, Geld und Energie, die sich lohnt."

***************************************************************************
Ormacs Kommentar:
Was heißt „Außerdem“. Welche anderen Leute sollen das denn sein als die, die sie im vorangegangenen Abschnitt beschrieben hat. Zählen da welche doppelt? Gibt es eine Hierarchie von Menschen, mit denn man erst nach und nach in Kontakt kommt, so dass man sich den Zugang zu den höheren Etagen erst verdienen muss?

Zu welchen Themen hat sie Fachvorträge gehalten?  Dazu, wie erfolgreich Netzwerken ist?

Oh, gerade ‚mal eine Unternehmen aufgebaut (nach welcher Zeit sagen dröge Unternehmensberater, dass der Erfolg nachhaltig ist??) und schon im Netzwerk befördert worden:
Ein (!) Einfrau-Unternehmen (!) für vier Jahre (!) nicht in die Insolvenz gebracht und man ist „Buisinessexpertin, wow

An der Euphorie muss Frau Piarry noch ‚mal nacharbeiten. „Alles in allem eine lohnende Investition“, Zweifeln, relativieren, abwägen, alles verboten, Frau Nowaczyk, Sie möchten doch sicher noch weiter kommen, also hopp, „secret“ oder „cosmic ordering“ kaufen gehen!

***************************************************************************



Tipp von Sabine Piarry: Bestellen Sie den Newsletter mit vielen wertvollen praktischen und leicht umsetzbaren Tipps unter www.SN-Orga.de.

Dem Absender des ersten Feedbacks zu dieser Erfolgsstory adressiert an sabine-piarry@netzwerk-ganzheitlichkeit.de schenkt Sabine Piarry das Booklet: "Gewinnen Sie mehr Zeit für Ihre Stärken!". Bitte bewerben Sie sich bei Anne Busch mit Ihrer persönlichen Erfolgsstory aus dem Netzwerk-Leben!

Ormacs Kommentar:
Oh, die Netzwerk-Göttin greift ein und konstruiert eine „Win-Win-Situation“ für Frau Nowaczyk: Werbung für den Newsletter von Frau Nowaczyk gegen Vermarktungshilfe des Buches von Frau Piarry.  Daran darf man annerdings nicht so einfach teilnehmen, sondern man muss sich „bewerben“. Wieso eigentlich, wenn der erste gewinnt? Das habe ich ja noch bei keiner Lotterie gehört, bewerbe ich mich auch bei einem Kreuzworträtsel um den Preis??


Klickt man dann unbefangen durch die Seite, eigentlich Erwartbares:


Das, was Frau Nowazcyk da anbiete, kann man eigentlich inhaltlich in jeder Illustrierten kostenlos bekommen (also wenn man sich die Illustrierte nicht ausschließlich dafür kauft.


Dann natürlich für 25 € eine Einflüsterer-CD, damit die Kunden/opfer nicht aus der Hypnose aufwachen http://www.sn-orga.de/sn_orga_willkommen_framestart_1.htm


Das einzige, was hier professionell ist, sind die Preise. 950 € Tagessatz; Einzelstunde (auch per Telefon oder mail, wie wird das denn dann berechnet??) 95  €, zum Vergleich, ein Privatpatient bezahlt beim Psychiater ca. 80 €.
« Last Edit: October 19, 2008, 05:54:54 AM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #57 on: October 20, 2008, 12:12:57 PM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel  Regionalgruppe Münster/ Ulrike C. Hillgner I


1.    Es wurde bereits darauf hingewiesen, dass es eine Reihe von Bezügen zwischen der
      Regionalgruppe Köln/Hübentahl und Münster/Hillgner innerhalb des Netzwerks
      Ganzheitlichkeit gibt:

       
i)    Sie benützen das gleiche Motto für ihre Fachvorträge:
„Schwingen Sie sich gesund“!,  so Frau Hillgner im Mai auf dem Kongress
des Vereins „Die andere Realität“, Gelsenkirchen

ii)    Frau Hillgner vertritt die von Frau Hübentahl so bemerkenswert begrün-
dete „Schwingungsmedizin“ seit diesem Jahr an einer Heilpraktikerschule
In Hamm/Westfalen.

http://www.heilpraktikerschule-westfalen.de/fachausbildung/dozent-hillgner_ulrike_c.html

iii)    Es gibt hinsichtlich beider „persönlicher“ Netzwerke offensichtlich Schnitt-Mengen. So gibt es von Beiden personelle Bezüge zum „Heilernetzwerk
Münsterland“.

iv)    Dieser „ideologischen Wahlverwandtschaft“  soll offenbar nun auch durch einen ansonsten in der Struktur des Netzwerks Ganzheitlichkeit offenbar gar nicht vorgesehenen „Regionalgruppenverbund“ in 2009 auch institutionell Aus-
druck verliehen werden.

(vgl. hinsichtlich der Belege postings 011, 038, 040 in diesem thread)


    Hinsichtlich kommerzieller Interessen gibt es auch weitere Ähnlichkeiten, aber auch
            einen gewichtigen Unterschied, Frau Hillgner ist ungleich weniger auskunftsfreudig
            als Frau Dr. Hübenthal, man muss schon außerhalb der unmittelbar mit ihrem
            Partnerprofil im Netzwerk Ganzheitlichkeit verknüpften Seiten suchen. Dann wird
            man allerdings, wie bereits ja schon angedeutet, durchaus fündig.
« Last Edit: October 20, 2008, 04:07:18 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #58 on: October 21, 2008, 02:07:15 PM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Regionalgruppe Münster/Ulrike C. Hillgner; II, 1


2. Partner-Profil der Frau Ulrike C. Hillgner im Netzwerk Ganzheitlichkeit


Frau Hillgner gibt als Beruf in ihrem Profil an: Directrice und Dozentin:

http://www.netzwerk-ganzheitlichkeit.de/partner/index.jsp?doAction=showmemberprofile&memberprofileid=73412


Hinsichtlich beider Berufsbezeichnungen wird man aber nicht so recht schlau.


2.1 Frau Hillgner als Directrice

2.1.1 Die Bezeichnung „Directrice“ könnte sich beziehen auf ein „Unternehmen für orthomolekulare Medizin“, wie in ihrem Profil  zunächst geschrieben steht. Hierüber würde man natürlich gerne mehr erfahren.

Einen Link zu solch einem Unternehmen gibt es nicht.

Man findet  unter

http://www.vita-omega.nl/shop.php?&lang=de

Eine „Musterseite“ für einen Nahrungsergänzungsmittelversand:


Das Total Vitamine Programm,

ist ein auf wissenschaftlicher Grundlage entwickeltes Programm aus Vitaminen sowie anderen wichtigen Bioenergieträgern und Co-Faktoren des Zellstoffwechsels.

Es beinhaltet die erste patentierte Therapie der Welt zum natürlichen Abbau arteriosklerotischer Ablagerungen als Hauptursache von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ist ein diätetisches Nahrungsergänzungsmittel und kein Medikament. Das Total Vitamine Programm ist das führende Herz-Kreislauf-Präventions-Programm in den USA, wo bereits tausende Menschen täglich dieses Programm für sich verwenden.Erwachsene nehmen jeweils ein bis drei Tabletten zu den Hauptmahlzeiten. Dieses Produkt wurde durch die Zusammenarbeit führender Wissenschaftler am Linus Pauling Institut in Kalifornien entwickelt.


Das Total Vitamine Programm wurde in erster Linie zur natürlichen Prävention entwickelt. Darüber hinaus wurde das Präparat bei Patienten mit bestehender koronarer Herzerkrankung erfolgreich getestet. Die regelmäßige Einnahme des Total Vitamine Programms über ein Jahr stoppt das Fortschreiten der Koronarsklerose bereits im Frühstadium.
Das Total Vitamine Programm,

ist ein auf wissenschaftlicher Grundlage entwickeltes Programm aus Vitaminen

*********************************************************
Ormacs Kommentar:

Wenn das stimmt, ist das Marketing dilettantisch; unter verschiedensten Schreibweisen gibt es bei einer Suchmaschine keinen Treffer.
Einen Verweis auf Studien gibt es nicht, ein Warenzeichen ebenfalls nicht.

***************************************************************************



 sowie anderen wichtigen Bioenergieträgern und Co-Faktoren des Zellstoffwechsels.

***************************************************************************
OrmaCs Kommentar:

Hört sich gut an, sagt nichts aus!
***********************************************************



Es beinhaltet die erste patentierte

***************************************************************************
OrmaCs Kommentar:

Warum dann kein Warenzeichen?
***********************************************************



Therapie der Welt zum natürlichen Abbau arteriosklerotischer Ablagerungen als Hauptursache von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ist ein diätetisches Nahrungsergänzungsmittel und kein Medikament.

***************************************************************************
OrmaCs Kommentar:

Ein diätetisches Nahrungsergänzungsmittel beinhaltet eine Therapie und ist kein Medikament. Wie geht das denn??

Und arteriosklerotische Ablagerungen werden ganz natürlich abgebaut, oh!!

Ihnen wird also nicht präventiv entgegengewirkt, sondern bereits vorhandene werden beseitigt!
*********************************************************



Das Total Vitamine Programm ist das führende Herz-Kreislauf-Präventions-Programm in den USA,

*******************************************************
OrmaCs Kommentar:

Und dann noch nicht einmal ein klitzekleine homepage für das „gute, alte Europa“??

Was denn nun: Prävention oder Heilung eines bereits entstandenen Schadens?

Und dann sogar für das Herz-Kreislauf –System, was soll denn da überhaupt vorgebeugt werden, ein Pillchen statt Joggen, Radfahren, Schwimmen?

***************************************************************************



 wo bereits tausende Menschen täglich dieses Programm für sich verwenden.Erwachsene nehmen jeweils ein bis drei Tabletten zu den Hauptmahlzeiten.

***************************************************************************
OrmaCs Kommentar:

Was sagt denn die Zahl von Tabletten aus, denke mal drei Tabletten Spalt sind immer noch geringer in ihrer Wirkung als eine Morphintabellte, egal ob zu Haupt- oder Nebenmahlzeiten …

*********************************************************



Dieses Produkt wurde durch die Zusammenarbeit führender Wissenschaftler am Linus Pauling Institut in Kalifornien entwickelt.

********************************************************
OrmaCs Kommentar:

Zugleich führende und offenbar auch namenlose Wissenschaftler.

Allerdings hat Dr. Rath eine Weile dort gearbeitet, bei Rath hat Hillgner ja gearbeitet.


Die hauseigene Suchmaschine gibt wieder nix über das Total vitamine programm her, in welcher Schreibweise auch immer …

*************************************************************************



Das Total Vitamine Programm wurde in erster Linie zur natürlichen Prävention entwickelt.


********************************************************
OrmaCs Kommentar:

Wie weit bin ich zurück. Das Herz-Kreislauf-System kann über Nahrungsergänzungsmittel auf Trabb gebracht werden, was es nicht alles gibt, und dann auch noch natürlich!
***************************************************************************




Darüber hinaus wurde das Präparat bei Patienten mit bestehender koronarer Herzerkrankung erfolgreich getestet.


***********************************************************
OrmaCs Kommentar:

Was soll das nun sein? Ein schlecht verstecktes Heilungsversprechen? Ein Ersatz für eine wissenschaftliche Wirksamkeitsstudie? Beides??
********************************************************



Die regelmäßige Einnahme des Total Vitamine Programms über ein Jahr stoppt das Fortschreiten der Koronarsklerose bereits im Frühstadium.

********************************************************
OrmaCs Kommentar:

Wenigstens muss man das Zeug nicht sein ganzes Leben lang fressen!
*********************************************************

Wer nun glaubt, das sei der Rätsel genug, hat sich nun getäuscht!!

Ähnlichkeiten zu Hübenthals Textrümmerlandschaft vermutlich eher nicht zufällig.
« Last Edit: October 26, 2008, 03:42:10 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #59 on: October 21, 2008, 03:10:38 PM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Regionalgruppe Münster/Ulrike C. Hillgner; II, 2


Die vorangegangenen Ausführungen müssen ja in einen Zusammenhang gebracht werden dürfen zu ihrem Partner-Profil im Netzwerk Ganzheitlichkeit und zu ihren Lexikoneinträgen.

Lesen wir zunächst einen Auszug aus ihrem Profil:


Die orthomolekulare Medizin ist eine Ergänzung zu schulmedizinischen und komplementären Therapien. Durch die Gabe von Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Aminosäuren u.a. wird der Körper in die Lage versetzt, sich den täglichen Angriffen durch z.B. (falsche) Ernährung, freie Radikale und Umweltbelastungen im weitesten Sinne, zu widersetzen. Wichtig ist eine absolut saubere Qualität unserer Produkte, rein natürlich - ohne Synthetik. Nur Stoffe die auch in einer ursprünglichen Ernährung vorkommen, kennt der Körper und kann nur damit seine Funktionen erhalten und aufbauen. Dazu ist eine optimale Bioverfügbarkeit ein Qualitätsmerkmal. Diesem sehr hohen Anspruch sind wir verpflichtet und lassen uns daran messen.
Die orthomolekulare Medizin ist eine Ergänzung zu schulmedizinischen und komplementären Therapien.

*******************************************************
OrmaCs Kommentar:

Die orthomolekulare Medizin ist also auch eine Ergänzung zu komplementären Therapien. Also die Ergänzung zu einer Ergänzung.
******************************************************



Durch die Gabe von Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Aminosäuren u.a. wird der Körper in die Lage versetzt, sich den täglichen Angriffen durch z.B. (falsche) Ernährung, freie Radikale und Umweltbelastungen im weitesten Sinne, zu widersetzen.

**********************************************************
OrmaCs Kommentar :

Die Ergänzung zu einer Ergänzung leistet dann so viel, dass man sich doch fragt, fragen muss, wieso es der ergänzenden Therapie und erst recht der schulmedizinischen denn dann eigentlich noch bedarf!!
*********************************************************



Wichtig ist eine absolut saubere Qualität unserer Produkte, rein natürlich - ohne Synthetik. Nur Stoffe die auch in einer ursprünglichen Ernährung vorkommen, kennt der Körper und kann nur damit seine Funktionen erhalten und aufbauen. Dazu ist eine optimale Bioverfügbarkeit ein Qualitätsmerkmal.

***************************************************************************
OrmaCs Kommentar:

Die gerade gestellte Frage wird beantwortet. Viele schulmedizinischen Stoffe kommen ganz sicher nicht in einer ursprünglichen Ernährung (wie unsere Eltern, unsere Großeletern, Mittelalter, die Inkas, Neanderthaler???) vor. Sie Kennt der Körper also nicht. Und kann somit also nicht seine Funktionen erhalten und aufbauen!
Also weg damit!
*********************************************************


Und dann die theoretische Begründung:

Die Bioverfügbarkeit. Wir sind nun schon einiges gewohnt und entsprechend gespannt!
« Last Edit: October 21, 2008, 03:12:31 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #60 on: October 21, 2008, 04:19:05 PM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Regionalgruppe Münster/Ulrike C. Hillgner; II, 3

Bioverfügbarkeit
von
Ulrike C. Hillgner
zuletzt bearbeitet am 13.05.2007
 
Der Begriff Bioverfügbarkeit stammt aus der Pharmakologie. Er bezeichnet den prozentualen Anteil des Wirkstoffs einer Arzneimitteldosis, der unverändert im systemischen Kreislauf zur Verfügung steht. Die Bioverfügbarkeit ist eine Messgröße dafür, wie schnell und in welchem Umfang ein Arzneimittel resorbiert wird und am Wirkort zur Verfügung steht.

Messprinzip
Bei Medikamenten die intravenös verabreicht werden, ist die Bioverfügbarkeit definitionsgemäß 100%. Unter der absoluten Bioverfügbarkeit versteht man daher die Bioverfügbarkeit im Vergleich zur intravenösen Gabe. Die relative Bioverfügbarkeit wird durch den Vergleich mit einer anderen Arzneiform (z.B. Tablette gegenüber Lösung) bestimmt.

Zur Messung der Bioverfügbarkeit wird nach oraler Gabe eines Arzneimittels die Plasmakonzentration zu verschiedenen Zeitpunkten gemessen. Aus diesen Messungen ergibt sich ein typischer Kurvenverlauf, der die Anflutung des Wirkstoffs zeigt. Die Fläche unter dieser Kurve bezeichnet man als AUC (area under the curve). Sie verhält sich proportional zu der Wirkstoffmenge, die in den Organismus gelangt.

1999 schließlich erhielt der Zellbiologe Dr. Gunter Blobel für seine bahnbrechenden Zellforschungen den Medizin-Nobelpreis. Blobel hat die -aus Aminosäuren bestehenden- "Adressaufkleber" gefunden, mit deren Hilfe Proteine (Eiweisse) in den Körperzellen gelenkt werden. Er erkannte die Bedeutung dieser Eiweisse für den Transport von Mikronährstoffen im Gewebe und innerhalb der Zelle. Nun gibt es diese „Adress-Anhänger“ offensichtlich auch an jedem Vitamin oder Mineral, der die Substanzen zu den vorbestimmten Stellen in der Zelle steuert. Die ‚Postleitzahl’ wird aus einer festgelegten Folge von Aminosäuren gebildet und kann wie ein Schlüssel die Zellmembran an bestimmten Stellen öffnen und schließen.
Blobels Forschungen werfen ein völlig neues Licht auf die Bioverfügbarkeit von Mikronährstoffen in der Zelle.

Bioverfügbarkeit von natürlichen Stoffen
Wir verwenden nun im folgenden das Wort Bioverfügbarkeit im Zusammenhang mit Nahrungsergänzungen und definieren den Begriff in Bezug auf die natürliche Form von Mikronährstoffen. Die biologische Verfügbarkeit eines Nährstoffes ist davon abhängig, wie gut ein Nährstoff im Körper resorbiert wird, ob seine Trägerstoffe im Blut zur Verfügung stehen und ob er die Zelle in seiner aktiven Form erreicht. Anders ausgedrückt: Es geht darum, wie gut eine Substanz vom Darm aufgenommen und in das Blut weitergeleitet wird.
Die tatsächliche Bioverfügbarkeit kann nur an der Wirkung eines Mikronährstoffes auf die Zelle und den Organismus gemessen werden. Dieser wissenschaftliche Hintergrund sollte immer als Basis für die Behauptung einer besseren Wirkung dienen.
Aus den Erkenntnissen über die Transportproteine lässt sich folgendes schließen: auch isolierte chemische Nährstoffe können zunächst aufgenommen und resorbiert werden. Der Körper kann sie jedoch nicht erkennen und nicht richtig „zustellen“, weil ihnen die Eiweißketten als Postleitzahl fehlen. Daher werden sie größtenteils wieder ausgeschieden oder an einer ungeeigneten Stelle im Körper abgelagert.

Isolierte Stoffe sind dem Körper fremd und können in überhöhter Dosierung die natürlichen Abläufe sogar stören, wie z. B. zu große Mengen von isolierter Ascorbinsäure (Vitamin C) zu Durchfällen u. a. führt.

Fazit
Achten Sie auf Produkte, deren Hersteller bewiesen haben, dass sowohl Rohstoffe als auch die Verarbeitung größtmöglich natürlich erfolgt.
Der Text zerfällt in völlig heterogene Text-Bausteine.

Die pharmakologische Bedeutung des Begriffs „Bioverfügbarkeit“ ist wohl die wortgleiche Übernahme des entsprechenden Wikipediaartikels:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bioverfügbarkeit, abgerufen am 2008-10-21

Die Differenzen sind aller Wahrscheinlichkeit nach auf die seit der Verfassung des Lexikonartikels von Frau Hillgner erfolgten Änderungen im Wikipediaartikel zurückzuführen.

An den  dann folgenden Ausführungen zu Blobel ist richtig, dass er den Nobelpresi 1999 erhalten hat.  
Die offiziellen Informationen des Nobelpreiskomitees:

http://nobelprize.org/nobel_prizes/medicine/laureates/1999/press-ty.html

diskutieren seine Erkenntnisse allerdings nur hinsichtlich genetischer Prozesse beim Aufbau von Organzellen und nicht im Hinblick auf ernährungsbezogene Stoffwechselprozesse. Vermutlich wird hier mit dem Auftauchen identischer chemischer und biochemischer Substanzengruppen bei den genetischen Prozessen einerseits, ernährungsbezogenen Stoffwechselprozessen andererseits (Proteine, Amminosäuren etc.) ein manipulativ-suggestives Verwirrspiel seitens Frau Hillgner (oder der Quelle, aus der sie das abgeschrieben hat) getrieben. In einem auch aktuellen Werk zur orthomolekularen Ernährungsmedizin (Beliveau/Gingras: Krebszellen mögen keine Himbeeren. München: Kösel. 2007) taucht Blobel jedenfalls in der Bibliografie nicht auf.


Wer dieses „Wir“ im letzten Absatz dann ist, lässt sich überhaupt nicht nachvollziehen (eine dritte Quelle? Die Betreiber des Nahrungsergänzungsmittelversands? Die Esotters?) Wer ihnen die Berechtigung für die dann folgenden Definitionen und Schlussfolgerungen gibt, bleibt ebenso völlig dunkel.

Es bleibt mindestens folgendes merkwürdig:

In der ursprünglichen pharmakologischen Definition kommt es offenbar nur darauf an, dass der verabreichte Stoff im Blut ist. Gemeinhin wird wohl kein Himbeersaft gespritzt, sonedern weit überwiegend solche Substanzen, die nicht in der ursprünglichen Ernährung (welcher auch immer) vorkommen. Der Begriff ist somi als Qualitätsmerkmal für irgendeine Nahrungssubstanz völlig ungeeignet.
Die Ergebnisse Blobels werden in der Mitteilung des Nobelpreiskomitees hinsichtlich seiner Folgen fast ausschließlich für gentechnische und biotechnische Verfahren diskutiert. Gentechnisch oder biotechnisch veränderte Substanzen sind das genaue Gegenteil von dem, was in einer ursprünglichen Ernährung (welcher auch immer) vorkommen kann.


Es scheint sich auch hier um eine Texttrümmercollage zu handeln, die ohne jeglichen fachlichen, medizinischen, ernährungswissenschaftlichen Sachverstand geschrieben wurde.
Ausschlaggebende Wirkung sollen wohl wiederum nur wisssenschaftlich klingende Phänomene und die absolute Nicht-Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit des präsentierten Wortbombardements haben.

Überwältigende, unbezweifelbare, manipulative Überwältigung des Lesers also auch hier!
« Last Edit: October 21, 2008, 05:41:52 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #61 on: October 22, 2008, 03:37:37 AM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Regionalgruppe Münster/Ulrike C. Hillgner; II, 4

2.1.2    Die Berufsbezeichnung „Directrice“ könnte sich auch auf den sogenannten "TSIvital-club“ beziehen.

Zu diesem „Club“ ist ein Link auf ihrem Partner-Profil installiert

Dieser Link ist seit mindestens vier Wochen „tot“


http://www.tsivital-club.ch


Mn findet dann allerdings tatsächlich unter:

http://www.easymonitoring.ch/handelsregister/tsi_vital_club_879351.aspx

unter „Publikation ansehen“ folgendes:


Firma:     TSI Vital Club
(CH32060616507)

Domizil:     Bahnhofstrasse 2
9475 Sevelen

Sitz:     Sevelen (SG)

Status:     aktiv


Zweck:     Fördert die Weiterbildung und den Erfahrensaustausch zum Thema der ganzheitlichen Gesundheit; die Vereinsmitglieder pflegen den Kontakt untereinander und nutzen gegenseitige Synergien; die Mitglieder erhalten einen umfassenden Überblick über neue Themen, alternative Wege und lösungsorientierte Betrachtungsweisen sowie steigern die Mitglieder gemeinsam den eigenen Bekanntheitsgrad und den des Vereins.

Anzahl Publikationen:    1

Suchzeitraum:    01.01.2002 - 21.10.2008


   



Sortiert nach Datum
    Handelsregister
   
TSI Vital Club
(Sitz: Sevelen)

SHAB-Nr.: 143 - 26.07.2007

Grund: Handelsregister (Neueintragungen)

TSI Vital Club, in Sevelen, CH-320.6.061.650-7, Bahnhofstrasse 2, 9475 Sevelen, Verein (Neueintragung). Statutendatum: 16. 07. 2007. Zweck: Fördert die Weiterbildung und den Erfahrensaustausch zum Thema der ganzheitlichen Gesundheit; die Vereinsmitglieder pflegen den Kontakt untereinander und nutzen gegenseitige Synergien; die Mitglieder erhalten einen umfassenden Überblick über neue Themen, alternative Wege und lösungsorientierte Betrachtungsweisen sowie steigern die Mitglieder gemeinsam den eigenen Bekanntheitsgrad und den des Vereins. Mittel: Eintrittsgebühren, Jahresbeiträge der Mitglieder, Spenden, Schenkungen, Vermächtnisse, ordentliche Jahresüberschüsse und andere Einnahmen. Organisation: Vereinsversammlung und Vorstand von 2 oder mehr Mitgliedern. Eingetragene Personen: Strössenreuther, Sylvia, deutsche Staatsangehörige, in Mengersgereuth-Hämmern (DE), Präsidentin, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Hillgner, Ulrike C., deutsche Staatsangehörige, in Schüttorf (DE), Vizepräsidentin, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Nett, Martin, von Luzein, in Churwalden, Aktuar (nicht Mitglied), mit Kollektivunterschrift zu zweien.

Tagebuch Nr. 6538 vom 20.07.2007
(04042704/CH32060616507)
Hier ist sie also „Vizepräsidentin“.


Weitere Informationen findet man erst einmal nicht. Für einen Verein, dessen Zeck es u.a. ist, „den Bekanntheitsgrad des Vereins“ zu steigern eine mehr als erstaunliche Tatsache!


Der als Aktuar angegebene Herr Martin Nett unterhält seinerseits 84 Geschäftsverbindungen. Der weitaus größte Teil dieser Geschäftsverbindungen zeigt ihn als Geschäftsführer u.ä. in Firmen, die alle ihren Sitz an einem einzigen Ort haben, dem gleichen wie der TSI Vital Club:
Schweiz, Sevelen, Bahnhofsstraße 2.

Das ist mehr als merkwürdig. Mehr als sehr, sehr merkwürdig.


Dieser mehr als merkwürdige, sehr, sehr merkwürdige Verein spielt aber für Frau Hillgner und ihrerm Engagement im Netzwerk Ganzheitlichkeit schon weitaus länger eine wichtige Rolle, als seit seinem Eintragungsdatum 20.07.07.


In einem Interview im Netzwerk Ganzheitlichkeit gibt Frau Hillgner u.a. an:


F: Was ist Ihr nächstes Ziel für die Regionalgruppe Münster?
A: Ein Ziel ist, dass es keinen Neidgedanken in der Gruppe gibt. Außerdem würde ich gerne über das
Netzwerk Ganzheitlichkeit kleinere Netzwerke in der Region miteinander verbinden. Es wird auch
Themenabende in Münster für interessierte Kunden geben, an denen Netzwerkpartner/innen sich
vorstellen können. Diese Themenabende gibt es schon seit drei Jahren als TSI Vital-Themenabende,
und sie sind gut besucht.
Die TSI-Vitalabende gibt es also spätestens seit Anfang 2004 in Münster und diese sollen nun offensichtlich gleichzeitig auch Treffen der Regionalgruppe Münster des Netzwerks Ganzheitlichkeit sein/werden. Somit sind die Treffen der Regionalgruppe schon lange vor ihrer Gründung inhaltlich und geschäftlich „besetzt“ gewesen und zwar durch einen Club (oder einer Firma? Und in welchem Verhältnis steht diese zum Nahrungsmittelversand Vita-Omega?
Alles steht jedenfalls in keinerlei Beziehung zur Region Münster. Der Club ist in der Schweiz eingetragen, die Firma in den Niederlanden!!)


Hoffen wir ‚mal, dass das allen Mitgliedern der Regionalgruppe so auch mitgeteilt wurde und ihnen klar ist.

Diese machen ja nach den Angaben von Frau Hillgner begeistert mit und Frau Hillgner hat noch Großes mit ihnen und sich selbst vor:

F: Was hat Sie dazu motiviert, in Münster eine neue Regionalgruppe zu gründen?
A: Ich bin seit Jahren begeisterte Netzwerkerin. Motiviert hat mich der Gedanke, die Idee der
Ganzheitlichkeit in professionelle Bahnen zu lenken und dies umzusetzen.
F: Wie groß ist die Gruppe jetzt nach der Gründung und wie ist sie zusammengesetzt?
A: Es haben sich, außer mir, mittlerweile 16 Partner/innen eingetragen. Toll ist, dass viele
unterschiedliche Berufsgruppen dabei sind, aus nahezu allen Bereichen, die das Netzwerk
Ganzheitlichkeit ansprechen will.
Interview in:

http://www.seelenbilder.net/partnerbrief_ausgabe_1_2007.pdf
« Last Edit: October 23, 2008, 06:08:33 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #62 on: October 23, 2008, 05:57:11 AM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Regionalgruppe Münster/Ulrike C. Hillgner; II, 5


2.1.3    Frau Hillgner könnte schließlich „Directrice“ bei einem Marketing-Unternehmen sein.


Bei der Betätigung der „suche-Funktion“ auf der Internetseite des Netzwerks Ganzheitlichkeit ist nämlich zu lesen als Kurzversion ihres Partnerprofils:


Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4

    Ulrike C. Hillgner
(Rang: 0.413)
Kategorie: Profil eines Partners    

Directrice und Dozentin, NL-7101 ZP Winterswijk, Unternehmen für orthomolekulare Medizin und Gesundheitsprodukte. Wir sind ein europaweit tätiges Network Marketing Unternehmen. Daneben Informationsveranstaltungen (Themenabende) zu allen Themen rund um die Ganzheitlichkeit
[mehr ...]


   
http://www.netzwerk-ganzheitlichkeit.de/search/index.jsp?doAction=searchresult&searchstring=hillgner


Wenn ich auch weiß, dass mir alle Partner wissensmäßig haushoch überlegen sind, bleibe ich dabei:

Ein Unternehmen für orthomolekulare Medizin und Gesundheitsprodukte stellt entweder entsprechende Produkte her oder vertreibt diese.

Ein Marketingunternehmen, auch ein europaweites, ist für Werbung und die Organisation bezüglich der Produkte bzw. deren Händler zuständig.

Das sind zwei völlig getrennte Geschäftsbereiche, und sie bleiben es, auch wenn sie in einem Netzwerk „Ganzheitlichkeit“ aufgeführt werden!



Wo man auch hinclickt, bei Partnern des Netzwerks Ganzheitlichkeit packt man offensichtlich immer in geistige und/oder moralisch-ethische Fehlfunktionen, das scheint die einzige Garantie in diesem Netzwerk zu sein.
« Last Edit: October 23, 2008, 06:13:03 AM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #63 on: October 23, 2008, 05:30:54 PM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Regionalgruppe Münster/Ulrike C. Hillgner; II, 6

2.2 Frau Hillgner als Dozentin

Man kann nun erwarten, dass sich Frau Hillgner auch als Dozentin in außergewöhnlicher Weise präsentieren wird. Wir werden dabei nun nicht enttäuscht.

Übergreifend ist zunächst festzustellen, dass man fast keinen Aufschluss darüber erhält, über welche (anerkannten) Qualifikationen Frau Hillgner verfügt. „Directrice „ und „Dozentin“, als einzige Angaben, die sich zunächst finden lassen, sagen ja erst einmal noch nichts aus.


Als „Dozentin“ verfügt man, so sollte man annehmen, entweder über eine Ausbildung für ein Sachgebiet, über dass man doziert oder umfassende, kontinuierliche Praxiserfahrungen, am besten über beides.

Hierzu gaben die bisherigen Recherchen, wie gezeigt, nichts her, dort wurde nur umfassende Inkompetenz in offensichtlich desorientierender, manipulativer Absicht nachgewiesen.


Ihre Angaben aus einer der aktuellen Tätigkeiten Frau Hillgners, die Dozentur an der Heilpraktikerschule in Hamm, geben keinerlei Aufschluss über irgendeine Qualifikation oder Kompetenz, die man, selbst bei Anlegen niedrigster Ansprüche, als seriös bezeichnen könnte.


2.2.1 Frau Hillgner als Dozentin an der Heilpraktikerschule Westfalen, Hamm

In der Heilpraktikerschule Westfalen in Hamm vertritt sie eigenständig das Fach „Energie-Informations-Medizin nach Erich Körbler“. Diese wird wiederum als eigenständige „Fachausbildung“ seitens der Schule ausgewiesen:

http://www.heilpraktikerschule-westfalen.de/fachausbildung/uebersicht.html.


Sie wird als Dozentin und dann ja eigentlich auch verantwortliche Ausbilderin folgendermaßen vorgestellt:

Ulrike C. Hillgner
Dozentin für Energie-Informations-Medizin nach Erich Körbler

Tätigkeitsprofil:

Dozentin für Energie-Informations-Medizin nach Erich Körbler, Leiterin und Referentin eines Unternehmens für orthomolekulare Medizin, zertifiziert als naturheilkundliche Ernährungsberaterin und in Fußreflexzonenmassage
http://www.heilpraktikerschule-westfalen.de/die_schule/dozent-hillgner_ulrike_c.html

Aha, zwei Zertifikate, immerhin: „naturheilkundliche Ernährungsberaterin“ und „Reflexzonenmassage“.

Bei wem die erworben wurden, erfährt man dann schon wieder nicht, könnten also Wochenendkurse gewesen sein.


Merkwürdig weiterhin: Von den gut 30 Dozenten, die vorgestellt werden, verfügen die weitaus meisten selbst über den Heilpraktiker-Titel oder Vergleichbares. Was ja irgendwie logisch ist, Frau Hillgner allerdings nicht.

Ebenso verfügen außer Frau Hillgner wiederum die weitaus meisten in ihren Angaben nachvollziehbar über kontinuierliche Praxiserfahrungen, oft in einer eigenen Praxis. Was ja irgendwie logisch ist, Frau Hillgner allerdings nicht.

Um es ganz präzise auszudrücken, Frau Hillgner ist die einzige, die weder über das eine noch das andere nachvollziehbar verfügt. Ihre Qualifikationen haben mit der Fachausbildung nur sehr indirekt etwas zu tun (wenn alles schwingt, schwingen natürlich auch Nahrungsmittel und Fußreflexzonen).

Aber sie ist verantwortlich für eine Fachausbildung.


Dass sie fast völlig identisch das Kursangebot von Frau Dr. Hübenthal aufführt, überrascht ja nicht wirklich vgl.posting 043):

nergie-Informations-Medizin Basiskurs

Nächste Termine:
01.11.2008 bis 02.11.2008
Veranstaltungsort: Hamm
2. WE 15./16.11.2008

Dauer:
2 Wochenenden (Sa. & So.), jeweils 10.00 - 18.00 Uhr

Gebühr:
390 Euro

Konditionen:
> Austestung des gesamten Körpers und energetischer Ausgleich
> Chronische Störungen harmonisieren
> Raumentstörung (E-Smog, geopathische Belastungen, Wasseradern)
> Informationsübertragung und Eigenbehandlung mit energetischen Mitteln
> Qualitätstest von Lebensmitteln, Kosmetika u.a.

Anmeldung:
Anmeldung erforderlich
Energie-Informations-Medizin - Schnupperkurs

Dauer:
1 Tag am Wochenende

Gebühr:
100 Euro

Konditionen:
> Einführung in die Methode von Erich Körbler
> Erlernen des Umgangs mit der Einhandrute
> Grundtestung

Anmeldung:
Anmeldung erforderlich
Allergien u. versteckte Emotionen

Dauer:
2,5 Tage – Freitag mittag bis Sonntag abend

Gebühr:
270 € incl. Arbeitsmaterialien

Konditionen:
Austesten und Löschen von Allergien und einschränkenden Gedankenmustern

Anmeldung:
Anmeldung erforderlich
Psyche

Dauer:
2,5 Tage - Freitag mittag bis Sonntag abend

Gebühr:
270 € incl. Arbeitsmaterialien

Konditionen:
> Energie-Ausgleich am Psycho-Meridian (Ladungen harmonisieren)
> Entdecken der eigenen Bestimmung und Umsetzung der Lebensziele ins Leben

Anmeldung:
Anmeldung erforderlich
Feinstoffliche Energien

Dauer:
2,5 Tage - Freitag mittag bis Sonntag abend

Gebühr:
270 € incl. Arbeitsmaterialien

Konditionen:
> Strahlen- u.a. Belastungstestung an spezifischen Körperlinien
> Chakren-Testung und Harmonisierung
> Schock- und Protest-Linie harmonisieren

Anmeldung:
Anmeldung erforderlich
Energie-Informations-Medizin für Tiere

Dauer:
2 Tage - Wochenende

Gebühr:
240 € incl. Arbeitsmaterialien

Konditionen:
> Erlernen der Aufnahme von Schwingungen Ihres (Haus-)Tieres mittels der Einhandrute
> Austestung des gesamten Tierkörpers und energetischer Ausgleich
> Chronische Störungen bei Ihrem Tier harmonisieren

Anmeldung:
Anmeldung erforderlich
Weiterhin merkwürdig: Wiederum die weitaus meisten Dozenten nutzen den Web-Auftritt in der Heilpraktikerschule für Werbung in eigener Sache. Was ja nachvollziehbar und eigentlich auch logisch ist, eigentlich eine klassische „Win-Win-Situation“.. Nicht so Frau Hillgner.

Kein Verweis auf das Unternehmen für orthomolekulare Medizin.

Kein Verweis auf Vital Omega.

Kein Verweis auf den TSI Vital Club.

Kein Verweis auf das Netzwerk Ganzheitlichkeit, wo es doch schon ein Profil von ihr gibt.


Und das für einen Club, dessen Ziel es ist „bekannter zu werden“.

Und für eine Marketingfirma, die europaweit tätig ist.

Und für ein medizinisches Unternehmen.

Und das von einer begeisterten „Netzwerkerin“, die ihre vielfältigen Möglichkeiten in professionelle Bahnen lenken will.

Und die eine „Regionalgruppe Münster“, Hamm dürfte ja wohl noch zum Einzugsbereich der Regionalgruppe Münster gehören, aufopferungsvoll managt, die die  Kerngedanken des Netzwerks hingebungsvoll in der in der Region weiter verankern will.


Was sagen eigentlich die anderen Netwerkpartner, die doch für die wechselseitige Werbung bezahlen, dazu, dass hier öffentlichkeitswirksame Möglichkeiten, die Marke „Netzwerk Ganzheitlichkeit“ bekannt zu machen, zu „affirmieren“, nicht genutzt werden?



Was soll da verschleiert, verschwiegen werden?? Wer soll alles hinter’s Licht geführt werden??


Das einzige, was hier professionell ist, ist das Ausmaß gezielter Desinformation und Flicht aus der Öffentlichkeit!
« Last Edit: October 26, 2008, 03:43:54 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #64 on: October 23, 2008, 05:57:01 PM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Regionalgruppe Münster/Ulrike C. Hillgner; II, 7

ABER:



Es gibt noch eine weitere Dozentin an der Heilpraktikerschule, die auch im Netzwerk Ganzheitlichkeit Mitglied ist:

Frau Elke Fischer.


Die hat einen Verweis auf das Netzwerk Ganzheitlichkeit allerdings noch nicht einmal auf ihrer homepage, auf die sie immerhin von ihrem Profil in der Heilpraktikerschule verweist:

http://www.heilpraktikerschule-westfalen.de/die_schule/dozent-fischer_elke.html

http://www.chakra-fischer.de/links.htm



Dafür allerdings einen Verweis auf das „Heilernetzwerk Münsterland“, dem sie auch, wie u.a. Wefel, der ja auch Mitglied im Netzwerk Ganzheitlichkeit ist, angehört.

http://www.heilernetzwerk-muensterland.de/

Das war uns schon einmal als Verbindungsglied von Frau Dr. Hübenthal und Frau Hillgner aufgefallen.

Das wird im folgenden noch einmal genauer dargestellt, dabei gibt es zugleich einen Einblick, worüber Frau Hillgner auch schon doziert hat.


Zuvor allerdings noch abschließend der Hinweis, dass es vom Heilernetzwerk Münsterland wieder einen Weg zurück zur Heilpraktikerschule Westfalen gibt.

Nein nicht Frau Hillgner, das wäre zu einfach.


Auch Herr Jörg Pantel ist in beiden Institutionen vertreten:

http://www.heilernetzwerk-muensterland.de/index.php?id=58

http://www.heilpraktikerschule-westfalen.de/die_schule/dozent-pantel_j_rg.html
« Last Edit: October 23, 2008, 06:15:15 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #65 on: October 26, 2008, 09:24:11 AM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Regionalgruppe Münster/Ulrike C. Hillgner; II, 8

2.2.2 Frau Ulrike C. Hillgner als Dozentin bei Dr. Rath

Wie bereits geschrieben, findet man ja weder
über die Firma noch über den äußerst merkwürdigen TSI Vital Club etwas. Im Profil ist sie aber auch als Referentin für ein Unternehmen für orthomolekulare Medizin angegeben. Diese Tätigkeit muss sich also auf ein anderes Unternehmen/eine andere Organisation beziehen.

Auch hier hilft, jedem der’s wissen will, das Internet weiter.


Im Jahr 2004 war Frau Hillgner Angestellte bei Dr. Rath.

Bei der damaligen europaweiten Öffentlichkeitskampagne, die u.a. in der Broschüre:

„The whole of Europe is talking about it. The triumphant march of cellular medicine. ‘He who cures is right’ (http://www.rath.co.uk/pdf-files/ri/uk_ri2004i02.pdf


dokumentiert ist, trat sie in leitender, d. h. bei Rath ja wohl: auf die Desinformation der Öffentlich bezogenen Funktion auf.

Dort verfasste sie, zugeordet dem Geschäftsfeld „education“, also Schulung, einen zweiseitigen Erfahrungsbericht über ihre Tätigkeit unter dem Titel „Basic courses a success in austria too“ (S. 12f.).

Ebenfalls in 2004 trat sie zusammen mit ihm in Osnabrück auf.

Dem Programm „Programm zur Fit und Vital 2004“ kann man entnehmen:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Samstag, 28.02.2004
10.30 - 11.00 Uhr: “Der 5-Minuten - Körpercheck”, Herr Lothar Bohländer, Fa. Lehr Handelsvertretung
11.00 - 12.00 Uhr: Natürlicher Schutz vor Herz-Kreislauf/Cholesterin- Erkrankungen - Neueste Erkenntnisse aus der Forschung Dr.med. Matthias Rath, Eva und Stephen Jung, Dr. Raths Gesundheits-Allianz
12.00 - 13.00 Uhr: Streß und Entspannung - guter Schlaf u. Schöne Träume, Dr. med. Christoph Schenk, Ambulantes Schlafzentrum
13.00 - 14.00 Uhr: Glücklich und Gesund alt werden, Dipl. Psychologe Stefan Kröger, Gesundheitszentrum Osnabrück
14.00 - 15.00 Uhr: Krebs natürlich heilen - Neueste Erkenntnisse aus der Forschung Dr.med. Matthias Rath, Frau Ulrike Hillgner, Dr. Rath B.V.
15.00 - 16.00 Uhr: Pulsierende Magnetfeldtherapie, Herr Claus Jacobs, MTO Magnetfeldtherapie Osnabrück
16.00 - 17.00 Uhr: Natürlicher Schutz vor Herz-Kreislauf/Cholesterin- Erkrankungen - Neueste Erkenntnisse aus der Forschung Dr.med. Matthias Rath, Eva und Stephen Jung, Dr. Raths Gesundheits-Allianz

17.00 - 18.00 Uhr: Was hat Übergewicht mit Psychologie zu tun? Dipl. Psychologe Josef Strunk, OPTIFAST-Zentrum - Das Klinikum Osnabrück
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
http://www.haug-ausstellungen.de/html/programm.html


Beide Termine von Dr Rath sind für uns hier interessant. Der erste unmittelbar, der zweite insofern, als dort ja bereits auf Cholesterin-Erkrankungen auch abgehoben wird, die den gegenwärtigen Schwerpunkt von Frau Hillgners Nahrungsergänzungsmittelprogramm  bilden.
Möglicherweise stammt ja ihre Information über den Standort von Paulings Forschungsinstitut bereits von dort. Oder sie hat dies wieder bei Wikipedia über Rath einfach falsch abgeschrieben, denn hier steht auch (sachlich falsch):
1990 nahm er (Dr. Rath) eine Tätigkeit als erster Direktor für die Herz-Kreislauf-Forschung am Linus Pauling Institute of Science and Medicine in Kalifornien an.
Die Broschüre ist von März 2004, bis dahin wird Frau Hillgner also in jedem Fall, Rath zu Diensten gewesen sein; Münster war auch u.a auch Ort seiner suggestiven, inszenierten Auftritte.

Wie wir uns erinnern,  begann Frau Hillgner nach eigenen Angaben auch in dieser Zeit ihre Bemühungen im Zusammenhang mit dem Netzwerk Ganzheitlichkeit, unter dem „Firmenschild“ TSI- Vital Abende , deren Erfolg sie zur Regionalmanagerin in 2007 dann ja „aufsteigen“ ließ.


Vom 02.02.2004 datiert diese Meldung, die Raths offensichtliche Verknüpfungen zu obersten scientology-Ebenen belegt, die ihrerseits versuchten, u.a. mit seinen Thesen Felder der Jugendarbeit und Schule in Hannover regional manipulativ zu besetzen,

also zu einem Zeitpunkt, zu dem Frau Hillgner ganz sicher noch in Diensten Dr. Raths war im Schulungsbereich und zu dem möglicherweise die TSI-Vitalabende durchgeführt, zumindest ja wohl aber geplant waren:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Ursprung der Pressemitteilung:

pressrelations GmbH
Klosterstraße 112
40211 Düsseldorf

[Webseite] - [Kontakt]

Diese Pressemitteilung wurde über
PremiumPresse.de bisher 28 x aufgerufen4Druckversion  | 4Bookmark  | 4Empfehlen  | 4Speichern    

Pressemitteilung          
   
4Geografische Lage des Herausgebers in Düsseldorf

"Sponsoren" in Hannover distanzieren sich
Von Erstaunen bis Entsetzen reichte die Reaktion renommierter Unternehmen in Hannover und anderer Organisationen, die vom hiesigen Verein "Positive Nettworks" als Sponsoren und Partner angeführt wurden: Die Organisation im Bereich internationale Jugendkultur hat auf der von ihr zu verantwortenden Internet-Site www.-youth21.de Scientologen, Sekten und Krebs-Wunderheilern das Wort geführt.
"Wir haben mit denen nichts zu tun. Wir wissen nicht, weshalb unser Firmen-Logo dort erscheint", so die einhellige und glaubwürdige Reaktion auf die Anfrage der Hannoverschen Wirtschaftszeitung. Auch das Bundesumweltministerium und die "Hannover Region" finden sich unter der Rubrik Partner/Sponsor. Sie prüfen die Zusammenhänge intensiv. Die "Region Hannover" hat sich bereits klar distanziert.
Der zunächst als "multi-kulti"-alternativ erscheinende Verein wurde 1998 mit Blick auf die Weltausstellung in Hannover gegründet. "In Politik, Wirtschaft, Energie, Bildung und Kultur sind Lösungen gefunden und erfolgreich umgesetzt - zur Realisierung einer Welt, wie wir sie uns wünschen", heißt es im Begrüßungstext des www- Portals. Und: "Die Lösungen für eine Welt "in Harmonie unter den Menschen und mit der Natur" sind fast alle gefunden. Wir müssen sie nur verbreiten und nachmachen - lassen wir uns die schöne Zukunft nicht entgehen!"
Floßfahrt zur Expo
Positive Lösungen wolle man deshalb präsentieren, fernab der Negativschlagzeilen in den Medien. Zur Expo gabs eine Floßfahrt, das Boot ist spätestens jetzt gestrandet. Denn die Seiten aus dem Jahr 2002/3 enthalten gefährliche Texte und Verweise, die mit System angelegt wurden. Da findet sich ein aktiver US-Scientologe, Flemming Funch, der über "Society and Culture" schreibt und die Spielregeln der demokratischen Gesellschaft grundlegend kritisiert. Direkt verbunden sind weitere Texte auf seiner Homepage.
Flemming Funch wurde nach HWZ-Informationen von "Captain Bill Robertson", der rechten Hand des Scientologen-Gründers L. R. Hubbard persönlich ausgebildet und besuchte seinen Captain später in der Schweiz. Der Informatiker und Unternehmensberater Funch, der seine eigene Version der Hubbard-Psychotechnik praktiziert, ist seit Juli vergangenen Jahres in Frankreich. Nach Informationen unserer Zeitung hat er sich vor kurzem in einem Hamburger Berater-Netzwerk angemeldet, um offensichtlich auf dem deutschen Markt aktiv zu werden.
Weiter führt die Seite zur Bahai- Sekte, die verfassungsrechtlich sehr bedenklich ist, wie jetzt wohl auch "Positive Nettworks". Die Bahai propagieren ihren Glauben als Religion der Einheit, in der die Einheit der Religionen und des gesamten Menschengeschlechts das oberste Anliegen darstellen, so ein Bahai-Kenner aus der Schweiz. "Sie predigen Fortschritt, Emanzipation, Friede, Toleranz und die Harmonisierung von Glaube und Wissenschaft. Und sie betrachten sich selbst als Träger einer neuen Weltzivilisation und als Heroen eines göttlichen Zeitalters. Somit ist jeder Gläubige aufgefordert, als »Pionier« für den Glauben zu werben."
Entgegen der Missionspropaganda erstrebe der Bahaismus keine Einheit in der Vielfalt, sondern ein Aufgehen aller früheren Religionen wie auch der bestehenden sozialen-politischen Ordnungen im eigenen System. Die alten Religionen und sozialen Systeme haben allesamt versagt, weshalb nur das Bahá"ítum Rettung bringen kann, so die Sekte. "Eine Glaubensgemeinschaft, welche mit erhabenem Selbstwertgefühl ihre Durchsetzung als allein berechtigte Staatsreligion in einem künftigen Weltgemeinwesen anvisiert, welche in ihrem religiösen Gesetzbuch die Todesstrafe und die körperliche Stigmatisierung von Verbrechern vorschreibt, und welche bedingungslosen Gehorsam gegenüber ihrer Organisation fordert, kann nicht kritisch genug observiert werden", schlussfolgert der Schweizer Bahi-Kenner Francesco Ficicchia.
Unkommentiert werden die Scientology- und Bahai-Inhalte über das youth21-Portal zugänglich. Jugendliche werden aufgefordert, die Texte mit in die Schulen zu nehmen, um sie dort mit Schulkameraden zu diskutieren.
In der Rubrik "Gesundheit" gibt der Verein, neben anderen dubiosen Meldungen, dem aus den Niederlanden agierenden deutschen Arzt Dr. Matthias Rath ein Forum. In pseudo-wissenschaftlichem Tonfall wird seine "These" verbreitet, Mangelernährung führe zu Krebs. "Die Argumentation wirkt schlüssig, und wird von vielen Menschen, die qualitativ hochwertige (natürlich, ökologisch, in hoher Bioverfügbarkeit gewährleistender Kombination hergestellte) Nahrungsergänzungspräparate verwenden, aus persönlichen Erfahrungen bestätigt", veröffentlichen die Nettworker und verweisen auf Raths Homepage. "Scientology - na und?"
Weshalb veröffentlicht der Verein diese mehr als fragwürdigen Inhalte? Was haben die überhaupt mit Jugendarbeit zu tun? Viele Fragen dürften jetzt wohl die Vereinsmitglieder Eric S. und Heiner B. beantworten müssen. So ist B. als Unternehmensberater tätig, dann wieder in der Jugendarbeit. Er hat seit mehreren Jahren persönlichen Kontakt zu dem Spitzen-Scientologen Funch. B. arbeitete zwischenzeitlich für eine Werbeagentur in Hannover, die dem Verein verbunden ist. "Flemming Funch ist ein sehr breit interessierter Mann, und seine Internet- Seiten sind politisch, esotherisch, ganzheitlich sehr breit - ja und!?", so Heiner B. in einem Schreiben, das der HWZ-Redaktion vorliegt. Ferner unterstützt Heiner B. den auf der Internet-Seite ebenfalls gelisteten "Club of Budapest", dessen Generalsekretär in Stuttgart lebt und "Funktionär" in der Bahai-Sekte ist.
Die persönlichen Internet-Seiten des Heiner B. befinden sich unter anderem auf dem "New Civilization Network" - www.newciv.org . Es ist ein Portal, das von Scientology- Hubbard-Anhängern empfohlen wird, sozusagen unter den TOP 100. Auch diese "domain" wird vom hannoverschen Verein "Positive Nettworks" als "besuchenswert" eingestuft. Gegründet und gepflegt wird die "Neue Zivilisation" von - Flemming Funch. Kurz vor Redaktionsschluss wurde die Seite (zwischenzeitlich?) vom Netz genommen.
aus:
 
Hannoversche Wirtschaftszeitung (02/04)
Redaktion: Hans-Ulrich Felmberg
Hinüberstraße 8
30175 Hannover
Tel.: 0511 / 56 36 46 09 (Fax: /8) Hannover - Ver?ntlicht von pressrelations
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

http://www.premiumpresse.de/?pageid=41&prid=181212kundendateien/no_img.gifOrt%20und%20
Zeitpunkt%20der%20Ver%F6ffentlichung:%20Deutsch%20-%202004-02-02%2016:06:00




Feine Gesellschaft.

In der Frau Hillgner bis mindestens vor vier Jahren war.

Von der eine Distanzierung nicht ermittelbar ist.


[Link repariert, ama]
.
« Last Edit: October 26, 2008, 03:31:11 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #66 on: October 27, 2008, 08:54:59 AM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Regionalgruppe Münster/Ulrike C. Hillgner; II, 8

2.2.3 Frau Ulrike C. Hillgner als Organisatorin von Referaten zur Impfkritik

Wie bereits beschrieben, sind die Esotters ja sehr lax bezüglich Tätigkeits- und Berufsbezeichnungen. Wir wollen es ihnen nicht gleich tun, deshalb die in der Abschnittsüberschrift vorgenommene Präzisierung.

In 2006 trat Frau Hillgner nicht als Referentin selbst auf, sondern setzte die Impfkritiker  in Münster in Szene:

ibertas & Sanitas e.V.
18. März 2006, Münster: Hans Tolzin
Moderation: Markus Seppelt&H. Tolzin
Sind Geimpfte gesünder als Ungeimpfte?
Risiken und Beipackzettel. Das
Schweigen der Behörden; Ungereimtheiten
bei Impf-Theorie und -Praxis.
Wie gefährlich sind Virusgrippe und Vogelgrippe
wirklich? Hintergründe zur
„Spanischen Grippe”. Wie (un)wirksam
sind Grippe-Impfstoffe wirklich? Die
drei Säulen der Pandemie-Hypothese
und ihre Widerlegung
Steinfurter Str.104, Münster
Einzelvortrag: 6 , beide Vorträge zusammen
10,--. Infos/Kartenvorverkauf :
Ulrike Hillgner, Tel.: (0 59 23) 99 31 88
Email: hillgner@t-online.de
Markus Seppelt, Tel.: (0 25 05) 40 80 10
Email: seppeltm@aol.com
14.00 Uhr: Staatsgeheimnis Impfen –
Eine allgemeinverständliche Einführung
in die Impfproblematik
16.00 Uhr: Der Pandemie-Bluff –
Das Influenza-Virus unter Anklage:
Freispruch mangels Beweise?
19.00 Uhr: Impfkritikertreffen
Ort: Saal des „Laguna blue”
.
Der Moderator und Mit-Organisator Markus Seppelt war bis vor wenigen Wochen auch Mitglied im „Heilernetzwerk Münsterland“, zu dem ja auch zwei weitere Dozentinnen der Heilpraktikerschule Hamm/Westfalen gehören, das über Clemens Wefel auch mit Dr. Uschi  Hübenthal verknüpft ist, die wiederum in dieser Region auch Ausbildungstätigkeiten für die Energiemedizin/Neue Homöopathie nach Körbler ausübt, wir erinnern uns.

Die Veranstaltung wurde angekündigt in „Michael Kents Depesche für Zustandsverbesserer“,
also einem Scientologen, der u.a. als Übersetzer mehrerer Werke von Hubbard, u.a. zu psychotechnischen Methoden sich ausgezeichnet hat.

Diese Depeche ist erschienen im Verlag der Susanne Hinz, seiner Frau, die bis heute Hamer und Hubbard im Programm hat.

http://www.sabinehinz.de/index2.htm


Feine Thesen, die Frau Hillgner verbreitet hat.

Feine Gesellschaft.

Zu einer Zeit, da die Regionalgruppe Münster des Netzwerks Ganzheitlichkeit schon existierte.

Unter dem Namen TSI Vital –Abende.

Weder von Thesen noch von Gesellschaft ist eine Distanzierung ermittelbar, vielmehr sind weitere Verknüpfungenn bis heute, wie gezeigt, nachweisbar.




Die Impfkritiker werden in diesem Forum ja in einem eigenständigen Thread wie auch Tolzin diskutiert, daher hier nur wenige Hinweise.

Wohin die pauschale, desorientierende, manipulative Impfkritik führt:

http://www.kinderaerzte-im-netz.de/video/krankheiten/masern/Natalie-SSPE.wmv, übernommen aus einem anderen thread aus TG-1.


Wie der seriöse Diskussionsstand aussieht und wie die Impfkritiker zu beurteilen sind:
.
Recht auf Impfungen
     

Statement im Juli 2008


Michael Sturm - Stv. Landesverbandsvorsitzender Württemberg


Statement im Juli 2008 anlässlich der Podiumsdiskussion „Schutzimpfungen – Ein Konflikt zwischen öffentlicher Gesundheitsvorsorge und individueller Entscheidungsfreiheit“
in Stuttgart am 2. Juli 2008 (Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung)

Gemeinwohl die Grenze zwischen persönlicher Freiheit und gesellschaftlicher Verantwortung? Ich möchte mit einem Zitat des Philosophen Immanuel Kant antworten: „Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt“. Im täglichen Leben werden wir durch viele Gesetze und Vorschriften in unseren eigenen Freiheiten und Rechten beschränkt, weil wir sonst andere in ihren Freiheiten und Rechten beeinträchtigen würden. Die aktuelle Diskussion um die Freiheiten der Raucher polarisiert die Gesellschaft mehr als die Frage, ob die Entscheidung für oder gegen Impfungen vor der Aufnahme eines Kindes in eine Gemeinschaftseinrichtung ganz alleine den damit meist überforderten jungen Eltern überlassen bleiben darf.

Wenn Eltern oder Erziehungsberechtigte - von wem auch immer beeinflusst - meinen, dass ihr Kind ein „Recht auf Krankheit“ habe und sie ihm einen wichtigen und wirksamen Impfschutz vorenthalten könnten, dann ist der Staat m.E. verpflichtet, hier einzugreifen. Denn erstens sind Eltern mit ihrem „Recht auf Selbstbestimmung“ nicht berechtigt, ihr eigenes Kind der konkreten Gefahr einer bedrohlichen Krankheit mit schwerem Leiden und möglicher Todesfolge oder lebenslanger Behinderung auszusetzen. Zweitens sind die Eltern nicht berechtigt, die Kinder anderer Eltern, die aus verschiedenen Gründen (noch) schutzlos sind, fahrlässig mit Krankheiten anzustecken und bei ihnen Leid, bleibende Schäden oder Tod zu verursachen.

Geimpfte Kinder sind gesunde Kinder! Die Wirkung von Impfungen als die beste Form der primären Prävention ist in unzähligen internationalen Studien bewiesen. Es gibt nirgendwo einen wissenschaftlich fundierten Beweis des Gegenteils! Keine der modernen Impfungen hat auch nur die Spur einer wesentlichen Nebenwirkung im Vergleich zu derjenigen Krankheit, die sie verhütet. Man muss deshalb fordern: Kein Kind hat ein „Recht auf Krankheit“, aber jedes Kind hat ein Recht auf die ihm zustehenden Impfungen! Die heute verfügbaren modernen Impfstoffe sind gut verträglich und weitestgehend risikofrei!

Je seltener Krankheiten durch hohe Impfungsraten werden, desto mehr verschwinden sie aus dem öffentlichen Bewusstsein. Auch wir Ärzte selbst kennen z.B. Masern und eitrige Hirnhautentzündungen oft nur noch aus der beruflichen Anfangszeit, jüngere Kollegen vielleicht sogar nur noch aus dem Lehrbuch. Auch die meisten Eltern haben keinerlei Vorstellung von Masern, Meningitis usw. So entsteht eine „Impfmüdigkeit“. Das bemerkte schon Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, der von der Impfung gegen Menschen-Pocken durch eingeritzte Zubereitungen von Kuhpocken durch E. Jenner so fasziniert war, dass er vor etwa 200 Jahren schrieb:

„Dieß mag der Grund des so wohlthätigen, merkwürdigen Ereignisses sein, daß, seit der allgemeinen Verbreitung der Jennerschen Kuhpockenimpfung, die Menschenpocken nie wieder unter uns weder so epidemisch, noch so bösartig erscheinen, wie vor 40-50 Jahren, wo eine davon ergriffene Stadt, wenigstens die Hälfte und oft drei Viertel ihrer Kinder durch den jämmerlichen Pest-Tod, verlor.“

…“ und so durch die allgemeine Verbreitung ihrer Einimpfung allen Epidemien jener tödlichen, fürchterlichen Menschenpocken dergestalt ein Ende gemacht haben, dass die jetzige Generation gar keine anschauliche Vorstellung von jener ehemaligen scheußlichen Menschenpocken-Pest mehr hat.“

Es geht noch weiter, und das werden die heutigen Homöopathen nicht gerne hören, dass der Begründer ihrer Zunft gerade durch die Erfolge der frühen Impfungen sich bestätigt sah in seiner These, dass Arzneimittel oder Impfstoffe, die selbst eine Erkrankung in schwächerer Form auslösen können, vor der eigentlichen Krankheit schützen können. Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden. Das entspricht doch genau unserer heutigen Sichtweise speziell von den Lebendimpfungen! Zitat:

„Wähle, um sanft, schnell, gewiß und dauerhaft zu heilen, in jedem Krankheitsfalle eine Arznei, welche ein ähnliches Leiden (homoion pathos) für sich erregen kann, als sie heilen soll!“ und weiter beschreibt er: „die Wohlthat“…“welche die Menschheit durch Anwendung der Kuhpocken-Einimpfung erfuhr, daß dadurch der Eingeimpfte von aller künftigen Menschenpocken-Ansteckung frei erhalten, und gleichsam schon im voraus von letzterer geheilt ward.“

Samuel Hahnemann wäre, wenn er heute noch leben würde, mit Sicherheit ein überzeugter und engagierter Befürworter von allen modernen Impfungen!

Es darf nicht sein, dass Kinder, die aus verschiedenen medizinischen Gründen nicht (oder aus Altersgründen noch nicht) gegen eine Krankheit geimpft sind, vor der man sich schützen kann, von Kindern negativ beeinflusster Eltern in Gemeinschaftseinrichtungen infiziert werden und die schweren Folgen hinnehmen müssen.

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, dessen Repräsentant ich hier auch bin, vertritt in seinen Gremien und im Vorstand ausnahmslos die Meinung, dass jedes Kind ein Grundrecht darauf hat, gegen alle Krankheiten, die man durch Impfung verhüten kann, geschützt zu werden, wenn in Deutschland nebenwirkungsarme Impfstoffe zugelassen und von der STIKO empfohlen sind.

Der Gesetzgeber hat zu gewährleisten, dass eine sach- und indikationsgerechte Impfung juristisch keine „Körperverletzung“ darstellt. Eine unterlassene Impfung entspricht hingegen einer unterlassenen Hilfeleistung. Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen, obwohl keine medizinische Kontraindikation gegen die Impfung besteht, vernachlässigen nach unserer Überzeugung ihre Fürsorgepflicht gegenüber ihrem Kind! Leider sind die meisten dieser Eltern nichts ahnend unwissenschaftlichen Demagogen und ihren zahllosen Publikationen – vor allem im Internet – aufgesessen.

International liegt die Bundesrepublik Deutschland mit ihren Durchimpfungsraten, insbesondere bei Masern, Mumps, Röteln, Windpocken, Kinderlähmung und Hepatitis B hinter vergleichbaren Industrienationen deutlich zurück und erfüllt die Vorgaben der WHO nicht! Durchimpfungsraten von über 95% für jede Krankheit sind aber erforderlich, um bestimmte Krankheiten auszurotten. Diese „Herdenimmunität“ kann nur erreicht werden, wenn vor dem Eintritt in eine Gemeinschaftseinrichtung ein kompletter Impfnachweis verlangt wird.

Sinkt die Durchimpfungsrate unter einen kritischen Punkt, sei es auch nur in einzelnen Landkreisen, dann muss der Staat entscheiden, wie wertvoll der Gesellschaft die Gesundheit ihrer Kinder ist, oder wie viel Leid und Schmerzen sie durch die Krankheit erdulden sollen.

Seit 2003 sind allein in Deutschland ca. 18 Fälle von SSPE (Subakut sklerosierender Pan-Enzephalitis) nachgewiesen worden, der schweren Folgekrankheit von Masern, die nicht behandelbar ist und zu Demenz, Krämpfen, Lähmungen und nach langem Siechtum unweigerlich zum Tod führt (Video zur Masern-Gehirnentzündung). Die meisten wurden durch Kinder von Impfgegnern angesteckt. Eine höhere Durchimpfungsrate hätte diesen Kindern und ihren Eltern das schwere Leid und den Tod ersparen können! Dies ist nur eine einzige von vielen schweren Verlaufsformen jener Krankheiten, gegen die heute zum Glück geimpft werden kann.

Jedes Kind hat ein Recht auf Impfung!

Der Einwand mancher Juristen, bei einer bestehenden Schulpflicht sei eine Forderung nach vollständigem Impfschutz vor Aufnahme in Gemeinschaftseinrichtungen nicht durchsetzbar, entbehrt nach Ansicht unseres Berufsverbandes jeder Grundlage. Auf freiwilliger Basis allein sind jedenfalls auf Grund der Erfahrungen in Deutschland und anderen Ländern die zum Schutz der Bevölkerung notwendigen Durchimpfungsraten nicht für alle Krankheiten zu erreichen, besonders, wenn die Aktivitäten von Impfgegnern immer wieder alle Bemühungen zur Ausrottung einer Krankheit torpedieren.

Das Recht auf „individuelle Impfentscheidung“ steht jedem Arzt und jedem Impfling zu. Aber es geht hier nicht um die banale individuelle Entscheidung, ob man Margarine oder Butter kaufen soll, sondern es geht um Krankheit, Leiden, Sterben und Tod! Hier sind viele der meistens sehr jungen Eltern überfordert, besonders wenn sie von unwissenschaftlichen Impfgegnern in ihrer Entscheidungsfreiheit negativ beeinflusst werden. Öffentliches Abraten von Impfungen sollte nicht mehr erlaubt sein! Impfen sollte so selbstverständlich werden wie Zähneputzen, Gurtanlegen und das Wahrnehmen von Vorsorgeuntersuchungen! Hierzu ist wohl – leider - eine gesetzliche Vorgabe erforderlich.

Gemeinschaftseinrichtungen sollten also vor Kindern, die gegen bestimmte Krankheiten nicht geimpft sind, geschützt werden. Dabei handelt es sich nicht um eine Pflicht zur Impfung, denn die Eltern könnten ja ihre Kinder in speziellen Einrichtungen unter Ihresgleichen aufbewahren. Der Träger der Einrichtung trägt dann aber auch die Verantwortung für seine Schützlinge. Ein Recht darauf, auch fremde Kinder fahrlässig zu gefährden, sollten diese Eltern aber nicht haben.

Insofern wäre der „persönlichen Entscheidungsfreiheit“ weitgehend Raum gegeben, weil Impfgegner ja ihre Kinder ohne Impfschutz nicht unbedingt in öffentliche Gemeinschaftseinrichtungen schicken müssten.

Nun noch ein Argument für das Impfen: Schon der erste Kuss besiedelt ein Baby mit Dutzenden von Keimarten. In der Krabbelgruppe, im Supermarkt und in der Sandkiste setzen Eltern ihre Kinder täglich millionenfacher Belastung von Erregern aus. Jede Schürfwunde auf der Straße ist ein „GAU“ für unser Immunsystem. Sollen aber definierte und tausendfach geprüfte, abgeschwächte Viren oder Bakterien (oder nur Bruchteile davon) in definierter Menge unter die Haut oder in den Muskel injiziert werden, dann bekommt das Immunsystem nur noch eine zusätzliche Aufgabe, aus der es gestärkt hervorgeht. Es ist vollkommen unverständlich, weshalb dagegen immer wieder Bedenken geäußert werden. Es gibt nur sehr wenige medizinische Ausnahmefälle, in denen Impfungen nicht oder noch nicht indiziert sind.

Noch ein Zitat, diesmal von Heinrich Böll: „Wir ahnen gar nicht, wie groß der Kredit ist, den Kinder uns geben, und wie schnell er verspielt ist.“ Damit würde uns Böll heute bestimmt sagen, dass wir für die Gesundheit und das Wohlergehen jedes Kindes sorgen sollten, und dazu gehört unabdingbar der Schutz vor vermeidbaren Krankheiten. Wenn wir diese Chance der Prävention verspielen, dann können wir es nie wieder gut machen!

Zusammenfassung in Stichworten:
Die modernen Impfungen sind wirksam, sicher und nebenwirkungsarm - Impfgegner gefährden ihre eigenen und andere Kinder  
Professionelle Impfgegner sind verantwortungslos - Das Gemeinwohl erfordert dringend einen Impfnachweis vor der Aufnahme in Gemeinschaftseinrichtungen
Die elterliche Entscheidung kann durch eine öffentliche Empfehlung zu Impfungen nur erleichtert und damit gestärkt werden
Die Freiheit wird durch einen Impfnachweis vor dem Kindergarten nicht aufgehoben
Es leiden und sterben viel zu viele Kinder wegen nicht oder nicht rechtzeitig durchführter Impfungen! Auch heute noch und mitten in Europa!

Jedes Kind hat ein Recht auf Gesundheit und Glück!


Michael Sturm
Kinder- und Jugendarzt
michael.sturm@onlinemed.de
www.kinderaerzte-im-netz.de/drsturm
.
http://www.kinderaerzte-im-netz.de/bvkj/contentkin/show.php3?id=481&nodeid=144&nodeid=144&query=masern


[Layoutfehler korrigiert, ama]
« Last Edit: October 27, 2008, 05:36:00 PM by ama »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #67 on: October 29, 2008, 12:06:36 PM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Regionalgruppe Münster/Ulrike C. Hillgner; II, 9

2.2.4 Frau Ulrike C. Hillgner als Dozentin beim Verein „Die andere Realität“, Gladbeck

Als einzige weitere Dozententätigkeit von Frau Hillgner lässt sich recherchieren:

Ein Vortrag beim Club „Die andere Realität“ . Diesem Club:


Club DIE ANDERE REALITÄT
Mit einer monatlichen Gebühr von 20,- Euro kann man Clubmitglied beim
Club DIE ANDERE REALITÄT wer den.
Was bedeutet eine Clubmitgliedschaft?
Monatlich steht entweder ein Medium oder ein Therapeut telefonisch kosten
los zur Beantwortung einer Frage den Clubmitgliedern zur Verfügung.
Was passiert im Club?
Schema für einen groben Monatsablauf im Club:
 Am Anfang jeden Monats kommt ein Clubbrief mit internen Mitteilungen.
 In diesem Clubbrief ist eine Telefonnummer enthalten von einem Wahrsager
oder Therapeu en, den Sie zu einem angegebenen Termin an rufen
können und kosten los eine Frage stellen dürfen.
Im Prinzip ist dies der Hauptgrund, warum wir so viele Clubmitglieder
haben. Am Telefon stehen bereit Medien, die Kontakte zum Jenseits
schaffen, Gesundheitsberater, Traumtherapeuten, Zukunftsexperten und
viele mehr. In dieser Weise laden wir in jedem Monat einen interessanten
Referenten zum Telefondienst ein.
So, wenn Sie Mitglied werden möchten, füllen Sie einfach den Coupon aus
und senden Sie uns diesen zu. Wir würden uns freuen, Sie im Club begrüßen
zu dürfen!
Ist eine gleichnamige Zeitschrift angeschlossen:

„Wissenschaftliche Zeitung für Parapsychologie, bodenständige Esoterik und spirituelle Ökologie“:

Probeexemplar llten Sie DIE ANDERE REALITÄT noch nicht kennen, können Sie gerne einmal ein kostenloses Probeexemplar anfordern. In unserer Zeitung finden Sie stets sämtliche Aktivitäten angekündigt. Ob es Kongresse sind, Ausbildungen, Intensivseminare, Leserreisen und vieles mehr.
Adresse: Redaktion
DIE ANDERE REALITÄT
Voss-Str. 218
D-45966 Gladbeck

Tel: 02043/28220,
Fax: 02043/28221

E-Mail: service@d-a-r.de
und offensichtlich auch eine „Akademie“ als Verein:

I
ImpressumRedaktion
Die Andere Realität
Akademie für Esoterik e.V
Conny und Dieter Wiergowski
Voßstraße 218

45966 Gladbeck

Tel.: 02043 28220
Fax: 02043 28221

 
Alles Zitierte auf:

http://www.d-a-r.de

Bei diesem Club/Verein/Akademie trat Frau Hillgner im Mai auf mit dem Vortragstitel, den auch Frau Dr. Hübenthal benutzt:


Die Andere Realität premium DAR - Kongresse
Vorläufiges Kongreßprogramm
Event „Haus der Medien – Haus der Therapeuten“
vom 1. - 4. Mai 2008



Saal Amethyst
10.00 – 10.40 Uhr Susanne Henze: „Schwingungsebenen unseres Bewusstseins
und die Auswirkung auf unser Karma“
11.10 – 11.50 Uhr Joachim Burrer: Mit dem Herzen und mit Liebe zur
Heilung
12.20 – 13.00 Uhr Hannelore Schmidt: „In der Klarheit liegt Vertrauen“
Pause
14.30 – 15.10 Uhr Katharina González López: „KAGOLO – Medium
zur Bewusstwerdung …. es geht darum, dass wir uns
erinnern….“
15.40 – 16.20 Uhr Ulrike Hillgner: „Schwingen Sie sich gesund“
16.50 – 17.30 Uhr Carole Hunou: „Wachtraumarbeit – die schöpferische
Kraft unserer Gefühle“
18.00 – 18.40 Uhr Sieglinde Ebner: „Unsere unsichtbaren Helfer und
Begleiter – wie sie helfen und wirken in unserem
Leben“
18.50 – 19.30 Uhr Iris Maria Maehler: „Meditation zur Aktivierung der
Selbstheilungskräfte“
http://www.d-a-r.de/download/kongressprogramm_medien_2008.pdf


Und sie ist auch wieder für 2009 angekündigt:

Event „Haus der Medien – Haus der Therapeuten“
mit begleitendem Fachkongreß
„Spiritualität, Medialität und Gesundheit für Körper, Geist und Seele"
vom 21. – 24. Mai 009 (Himmelfahrt) im Hotel Sonnenstrahl in Kißlegg/Allgäu


[...]


.


Schauen Sie auf die Bilderliste. Dies sind die Referenten, die zugesagt haben. Es kommen noch etwa 15 dazu (Frau Hillgner, Nr. 15).



Eine erlauchte Gesellschaft, eine feine Gesellschaft.

In der sich Frau Hillgner offenbar dauerhaft wohl fühlt.




Als letzte diesem Abschnitt zuzuordnende Tätigkeit sehen wir sie noch einmal als Organisatorin eines Vortrags

Dann kann bezüglich Frau Hillgner ein Fazit gezogen werden und dann ein Zwischenfazit für das Netzwerk Ganzheitlichkeit.



[Layout korrigiert, ama]
« Last Edit: October 31, 2008, 04:05:45 AM by ama »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #68 on: November 09, 2008, 05:55:35 PM »

Struktur des Netzwerks Ganzheitlichkeit; Aktualisierung 2008-11-09


Wie bereits vermutet, steht die  die Gründung der Regionalgruppe Berlin (u.a.) wohl bald an:


Neue Regionalgruppen in Freiburg und Magdeburg
   
In diesem Jahr werden wir nach Freiburg eine neue Regionalgruppe in Magdeburg gründen, um noch flächendeckender in Deutschland zusammenarbeiten zu können. Das Gründungstreffen Magdeburg findet am 12.11.08 statt.

Die insgesamt 14 Regionalgruppen dienen dem Erfahrungsaustausch und der Weiterbildung. Sie sind die Basis, um sich gegenseitig zu empfehlen und zu unterstützen, aber auch für große Ideen wie Aktionstage, Messestände, Events, gemeinsame Werbeflyer und vieles mehr. Zeigen Sie Ihre Kompetenz im Team und machen Sie sich dabei einen guten Namen.

Als weitere Städte sind Hannover, Göttingen und Berlin
 in Planung. Bitte senden Sie uns ein E-Mail, wenn Sie gerne über aktuelle Infos aus den Regionalgruppen informiert werden möchten. Bitte schreiben Sie uns, für welche Regionalgruppe Sie sich interessieren und Sie erhalten von uns eine Einladung zum nächsten Treffen. Noch einfacher: Auf die entsprechende Regionalgruppe unter "Regionalgruppen" klicken und sich im "Infoservice" eintragen.
http://www.netzwerk-ganzheitlichkeit.de/index.jsp?doAction=news&navitem=104
« Last Edit: November 09, 2008, 05:57:35 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #69 on: November 09, 2008, 06:57:11 PM »

Struktur des Netzwerks Ganzheitlichkeit, Aktualisierung 2008-11-10


Die "Akademie für Ganzheitsmedizin in Heidelberg" ist als Partner im Netzwerk Ganzheitlichkeit vertreten: http://www.netzwerk-ganzheitlichkeit.de/partner/index.jsp?doAction=showmemberprofile&memberprofileid=19517.

Deren Inhaber, Herr Gerd Dorschner, wiederum ist "fachärztlicher Berater" des Blogs "Zentrum der Gesundheit" http://www.zentrum-der-gesundheit.de/partner-mitarbeiter.html, das wiederum Werbung für Hamer (s. thread Neue Hamer-Werbung) macht, Dr. Rath breiten Publikationsraum bietet (s. thread Verbreitung der Irrlehren Hamers in Akte Hamer) und auch einen Artikel der Kent-Depeche zur Vogelgrippe feilbietet (siehe ebenfalls dort, bzw. der Verweis auf die Impfkritikveranstaltung der Frau Hillgner mit Herrn Tolzin in diesem thread).

Und wir finden bei der Akademie einen Verweis auf Nastisi, der uns (mit seiner Frau) mit dem Manipulations-online-Kurs zu "The secret" in diesem thread schon aufgefallen war!

Da vernetzt sich ja wirklich was!
« Last Edit: November 09, 2008, 07:04:15 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #70 on: November 10, 2008, 07:03:20 AM »

Struktur des Netzwerks Ganzheitlichkeit, Aktualisierrung 2008-11-10, 2

Die zweite Fachberaterin des „Zentrum-der-Gesundheit“ ist Frau Iris Muthmann, Diese besitzt, wie Dorscher ein Ausbildungsinstitut. Dort kann man sich zum „Fachberater für holistische Gesundheit“ aus- oder weiterbilden lassen. Herr Dorschner, der auch selbst mit einem Profil im Netzwerk Ganzheitlichkeit vertreten ist,  ist an Muthmanns Institut der „Akademie für Naturheilkunde“ ebenfalls Fachberater. Nimmt man zu Kenntnis, wie unkritisch in dem Blog des „Zentrum-der-Gesundheit“ mit Hamer, Rath, Tolzinumgegangen wird (vgl. thread die Verbreitung von Hamers Irrlehren in der Akte Hamer dieses Forums), liest man insbesondere das Modul 4 nicht mehr ganz unbefangen:


Lehrplan
Modul IV: Körper und Geist
Das vierte Modul gewährt Ihnen ganzheitliche Einsichten in die Wechselwirkungen zwischen Körper und Geist. Auf der Basis des bisher Erlernten sind Sie nun in der Lage, anderen Menschen den richtigen Weg zu einem gesünderen Leben zu weisen.
Die Themen:
Naturheilkunde - die Lehre von Energie, Schwingung und Information
Durch dieses Verständnis der Natur wird eine klare Abgrenzung geschaffen zu dem Weltbild der modernen Wissenschaft die den menschlichen Körper nur als eine materielle Substanz betrachtet, und Wechselwirkungen zwischen Körper und Psyche vollkommen ignoriert.
Das Resonanzprinzip der Natur
Um die Gesundheit von Körper und Geist sicher zu stellen, muss der Kommunikationsfluss zwischen Körper, Geist, und Seele ungestört erfolgen, was voraussetzt, dass die für die Kommunikation zwischen Organen und Geist notwendigen Frequenzen, nicht blockiert sind. Ist der Mensch gesund, haben die miteinander kommuniziernenden Instanzen die gleiche Wellenlänge und gehen miteinander in Resonanz, andernfalls kommt es zu Fehlfunktionen.
Homöostase
Die Lehre vom Prinzip des Ausgleichs, und die Bedeutung des Ausgleichs für die psychische und physische Gesundheit.
Psychische Blockaden
Die Erfahrungen unseres Lebens hinterlassen in unserer Psyche Spuren. Besonders negative Erlebnisse führen zu psychischen Blockaden. Da diese Blockaden die Psyche in ihrer Entfaltung behindern, sind sowohl psychische als auch physische Störungen unvermeidbar.
Praktisches Arbeiten
Jetzt wird das theoretische Wissen in die Praxis umgesetzt. In Gruppenarbeit erstellen wir Gesundheitsanamnesen und entwickeln gemeinsam entsprechende Ernährungspläne sowie ganzheitliche Gesundheitskonzepte
Ausgabe der schriftlichen Prüfungsunterlagen
Am Ende dieses Moduls werden die schriftlichen Prüfungsunterlagen ausgegeben, die innerhalb von vier Wochen ausgefüllt zurückzusenden sind. Diese Prüfungsfragen beziehen sich ausschließlich auf den behandelten Stoff.
Der Fachberater für holistische Gesundheit
Bei erfolgreichem Prüfungsabschluss erhalten unser Zertifikat, das Sie zum "Fachberater für holistische Gesundheit" auszeichnet. Dieser Titel ist von uns beim Bundespatent zum Marken-Schutz angemeldet und darf nur in Verbindung mit unserem Zertifikat verwendet werden.
http://www.akademie-der-naturheilkunde.de/gesundheitsberater-lehrplan/ausbildung-naturheilkunde.html


Solche Inhalte werden ja nicht zuletzt im Netzwerk Ganzheitlichkeit generiert und kommuniziert.  Bisher genauer betrachtet wurden erst wenige Netzwerk-Partner. Von diesen ausgehend sind allein in drei Ausbildungsstätte, die zertifizierte Abschlüsse verleihen, solche Eingang wesentlich in die Ausbildung eingegangen: in der Heilpraktikerschule Hamm, der Akademie Dorschners in Heidelberg und der Akademie Muthmanns.
« Last Edit: November 10, 2008, 07:04:33 AM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #71 on: November 11, 2008, 03:18:16 PM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; Fallbeispiel Regionalgruppe Münster/Ulrike C. Hillgner; II, 10

2.2.5 Frau Ulrike C. Hillgner als Organisatorin eines Vortrags zum Elektrosmog

In 2007 machte Frau Hillgner Werbung für folgende Veranstaltung:


Vortrag: Gesundheitsrisiko Schlafplatz? - Der Einfluss von Elektrosmog, Erdstrahlen auf Schlaf und Gesundheit
Gesundheit & Medizin
Pressemitteilung von: Baubiologie-Holtrup
PR Agentur: Ralf Holtrup


(openPR) - Das Netzwerk Ganzheitlichkeit lädt ein zum Informationsvortrag. Die Regionalgruppe Münster unter Leitung von Ulrike Hillgner bietet alle 2 Monate Erfahrungsaustausch und Info-Vorträge von ganzheitlichen Medizinern und alternativen Therapeuten. Das Netzwerk Ganzheitlichkeit richtet sich an ganzheitlich denkende gesundheits-interessierte Menschen, die Antworten auf ihre Fragen und praktische Tipps sowie Kontakte in ihrer Nähe finden möchten. Am 13. Juni referiert der Baubiologe Ralf Holtrup über den Einfluss von Elektrosmog, Erdstrahlen oder auch Wasseradern auf den Schlaf und die Gesundheit. Das Treffen beginnt um 18:30 Uhr im Hotel Mercure, Engelstr. 39 in Münster. Der Vortrag startet um 20:00 Uhr.

Der Referent Ralf Holtrup ist Vorstandmitglied vom Verein Biolysa e.V., der das Ziel hat die Bevölkerung über störende Umweltfaktoren im Wohnumfeld zu informieren: Warum ist für viele ein guter Schlaf erholsamer als ein mehrwöchiger Urlaub? Warum leiden in Deutschland mehr als 12 Millionen Menschen unter regelmäßig wiederkehrenden Schlafstörungen? Welche Einflüsse stehen unter dem Verdacht, den Schlaf zu behindern? Gesundheit fängt zu Hause am Schlafplatz an, der störungsfrei sein sollte, damit die richtige Regeneration stattfinden kann. In mindestens jedem zweiten Schlafraum besteht jedoch eine höhere Elektrobelastung als an einem Computerarbeitsplatz erlaubt wäre. Auch der Mobilfunk und die Funktelefone wirken immer stärker in unsere Wohnwelt ein. Erfahren Sie mehr über die Arten, Ursachen und Auswirkungen der technischen, aber auch der natürlichen Störquellen: Elektrosmog und Erdstrahlen. Der Vortrag enthält viele praxisnahe Beispiele sowie Tipps zur Vorsorge und Reduzierung. Erleben Sie selbst wie leicht Sie unter Stress und Spannung stehen können... Infos: www.netzwerk-ganzheitlichkeit.de .
Anmeldung zum kostenlosen Vortrag unter 02581-784635.
Bemerkenswert an dieser Ankündigung:

Höltrup befindet sich auch als Link bei Klemens Wefel, zu dem es ja mehrere Male schon einen Bezug gab und der, wie erwähnt, den Lexikoneintrag zur Germanischen Neuen Medizin im Netzwerk verfasst hat.
Diesem Wefel erweist Höltrup im gleichen Jahr auch seine Referenz:

Mittwoch, September 26, 2007
 
Neue Impulse e.V. Münster / WarendorfTreffpunkt für ganzheitliche Gesundheit mit Vortrag "Elektrosmog und Erdstrahlen"

Neuer monatlicher öffentlicher Treffpunkt für alternative Themen:


NEUE-IMPULSE e.V. - Treff Münster/Warendorf wurde gegründet von Klemens Wefel.
Der Verein "Neue Impulse" ist ja als Aktivitätsfeld um Michael Kent hinreichend bekannt:

Zitat aus
Verfassungsschutzbericht Baden-Württemberg 2004 S.231
http://www.verfassungsschutz-bw.de/downloads/jabe/2004/Pressefassung-2004.pdf
[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
4.5 Verdeckte Werbung
In dem informellen Netzwerk "Neue Impulse" sind verschiedene Scientology-Anhänger im Raum Stuttgart aktiv, die auch Verbindungen zu Personen mit teilweise rechtsextremistischen Überzeugungen unterhalten. So wurden in einer Heftreihe mit dem Titel "Mehr wissen besser leben", die zwei SO-Anhänger aus Stuttgart im Eigenverlag vertreiben, im September 2004 Bücher mit tendenziell rechtsextremistischen Inhalten und antisemitischen Anklängen vorgestellt und beworben. Zweck dieser Kontakte ist offensichtlich, vor allem über esoterische oder alternativmedizinische Themen an Einzelaspekte von HUBBARDs Lehre anzuknüpfen, um auf diese Weise neue Mitglieder zu rekrutieren. Dabei handelt es sich nicht um offizielle SO-Kontakte, sondern um Aktivitäten Einzelner, die von der Organisation aber offenkundig geduldet werden.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Zitat aus
Verfassungsschutzbericht Baden-Württemberg 2003 S.261-263
http://www.verfassungsschutz-bw.de/downloads/jabe/2003/jabe-2003.pdf
[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
KVPM-Aktionen Die "Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte" (KVPM) ist die bedeutendste Hilfs- und Tarnorganisation der SO, die ihren ideologischen Hintergrund zumeist nicht offenbart. Sie behauptet mittels hetzerischer Publikationen, Missstände in der Psychiatrie bekämpfen zu wollen. Es scheint der KVPM aber vor allem darum zu gehen, Teile von HUBBARDs Verschwörungstheorien in die Gesellschaft zu tragen, um Verunsicherung zu erzeugen. Die KVPM führte 2003 in Stuttgart, Karlsruhe, Pforzheim und Bad Boll Straßenaktionen zur Diffamierung der Psychiatrie durch, die jedoch bei der Bevölkerung nur auf mäßiges Interesse stießen. Das von KVPM-Angehörigen herausgegebene Buch "Die Männer hinter Hitler", das international verstärkt verbreitet werden soll, ist eine wesentliche ideologische Grundlage für die Agitation. Das Buch benutzt die Verstrickung der Medizin in nationalsozialistische Verbrechen, um den Eindruck zu erwecken, dass Psychiater die "geheimen Drahtzieher" hinter Hitler und die "letztlich Verantwortlichen" des Massenmords an den europäischen Juden gewesen seien. Diese "Nazi-Zeit-Psychiater" und ihre Seilschaften und Schüler hätten sich auch in der Bundesrepublik Deutschland etabliert. Die Publikation, welche die Diskreditierung eines ganzen Berufsstandes bezweckt, ist vor dem Hintergrund der verschwörungstheoretischen Schriften der SO zu sehen und dürfte darüber hinaus Ausdruck der seit Jahren verfolgten Strategie der SO sein, dem internationalen Ansehen Deutschlands schaden zu wollen. Es verstärkt sich die Tendenz, dass Scientologen bei der Verbreitung der Lehre HUBBARDs ihren ideologischen Hintergrund verbergen. Mehrere Scientology-Anhänger nutzen und stützen ein informelles Netzwerk, das unter Begriffen wie "Weltverbesserer Forum" oder "Neue Impulse" auftritt. Es besteht aus Internetforen, Personenzusammenschlüssen und Verbindungen zu weiteren, teils nichtscientologischen Gruppen und Einzelpersonen, die mitunter auch rechtsextremistische und revisionistische Ãœberzeugungen verbreiten. So polemisiert der Beauftragte für die "KVPM Württemberg" gegen die Psychiatrie auf derselben Webseite, auf der zum Beispiel Positionen des rechtsextremistischen PHI-Pressedienstes verbreitet werden. Durch Veröffentlichungen, Vorträge und das Internet schaffen die in dem Netzwerk tätigen Scientology-Anhänger eine Plattform für Tarn- und Hilfsorganisationen der SO. Auf Vortragsveranstaltungen in Stuttgart traten vereinzelt Referenten auf, die aus dem rechtsextremistischen Milieu stammen. Die Schwerpunktthemen der Veranstaltungen sind häufig Politik oder Alternativmedizin und lassen zunächst keine Bezüge zur SO erkennen. Erst im Verlauf der Treffen werben Scientology-Anhänger offen mit Publikationen und Gesprächsangeboten. Eng mit diesem informellen Netzwerk verbunden ist die Broschürenreihe "mehr wissen besser leben", die Hinweisen zufolge einen gewissen Bekanntheitsgrad in Stuttgarter Scientologen-Kreisen gewonnen hat und die unter anderem von Scientology-Anhängern aus Stuttgart im Eigenverlag herausgegeben wird. "mehr wissen besser leben" vertritt teilweise extremistische Positionen, die auf der Grundlage der Lehre HUBBARDs entwickelt werden, was gegenüber Außenstehenden aber nicht offenbart wird, und verbreitet mitunter auch rechtsextremistisches Gedankengut. Ohne dass sich die SO derartige Positionen direkt zu eigen macht, scheint sie diese Aktivitäten jedoch zu dulden, weil sie erkennbar dazu dienen, im Bereich Alternativmedizin und in Randgruppen neue Mitglieder oder Unterstützer zu gewinnen oder zu instrumentalisieren. Da es sich nicht um offizielle Kontakte der SO, sondern um Verbindungen von Einzelpersonen zu teilweise extremistischen Bereichen handelt, hat die Organisation jedoch jederzeit die Möglichkeit, sich von ihnen zu distanzieren.

3.2.2 "Safe Harbor" - eine neue Tarnaktion Unter Beteiligung von Scientology-Anhängern wurden Gruppen namens "Safe Harbor" auffällig, für die in Hamburg, München und Stuttgart im Juni und Juli 2003 Gründungsveranstaltungen geplant wurden. "Safe Harbor" stammt aus den USA und will nach Eigendarstellung Alternativen zum bestehenden Gesundheitssystem entwickeln. Das in einer Ausgabe von "mehr wissen besser leben" angegebene Kontakttelefon für "Safe Harbor Deutschland" ist identisch mit dem Telefonanschluss der KVPM Stuttgart. Der Repräsentant der "KVPM Württemberg" ist zugleich der Verantwortliche für die deutsche Website von "Safe Harbor". Für Außenstehende sind diese Zusammenhänge kaum erkennbar. Die Vorgehensweise kann als ein Unterwanderungsversuch im Gesundheitswesen und in der Alternativmedizin gesehen werden, bei dem Scientologen im Ansatz durchaus erfolgreich agieren. Das Ziel ist offenkundig, Meinungsbildungs und letztlich Gesetzgebungsprozesse zu beeinflussen, wobei nach außen scheinbar unabhängige Personen auftreten.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Zitat aus
Bericht der "Interministeriellen Arbeitsgruppe für Fragen sogenannter
Sekten und Psychogruppen"
Landtag von Baden-Württemberg - Mitteilung der Landesregierung
Bericht S.23-24 (Unter Punkt 15. Propaganda- und Desinformationskampagnen der Scientology-Organisation)
http://www3.landtag-bw.de/WP13/Drucksachen/2000/13_2512_D.PDF
[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Im Berichtszeitraum waren Informationen zu verzeichnen, nach denen seitens der Scientology-Organisation versucht wurde, in Baden-Württemberg mit einer Aktion "Safe Harbor" (deutsch: Sicherer Hafen) in neue gesellschaftliche Gruppen einzudringen. Themenbereiche von "Safe Harbor" sind Gesundheit, Ernährung, Umwelt. Als Veranstaltungsort diente ein Gebäude, das von der "Familienföderation für den Weltfrieden" in Stuttgart genutzt wird. Hier führt auch eine Gruppe "Neue Impulse", deren Mitglieder teilweise nach Angaben der Aktion für Geistige und Psychische Freiheit, Bundesverband Sekten- und Psychomarktberatung e.V., Bonn, in Verbindung mit der Scientology-Organisation stehen, Veranstaltungen durch. Bei der "Familienföderation für den Weltfrieden" (FFWF) handelt es sich um die Mun-Bewegung (früher "Vereinigungskirche") des Koreaners Sun Myung Moon (Mun).
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Zitat aus
Aktion Bildungsinformation e.V. "Das Netzwerk der Scientologen"
http://www.abi-ev.de/pdf/in010304.pdf
[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Unter den Schlagworten "mehr wissen - besser leben, Bücher, Nahrungsergänzungen, Seminare, Wohlfühlprodukte" vertreibt die Stuttgarter Scientologin Sabine Hinz diverse Produkte. Das Magazin "mehr wissen - besser leben" wird auch als "Kent Depesche" oder "Michael Kents wöchentlicher Depeschendienst" vom Sabine Hinz Verlag herausgegeben. "Michael Kent" ist ein Pseudonym, hinter dem sich der langj"hrige Scientologe Michael Hinz verbirgt. Michael Hinz war vor Jahren Inhaber der wegen ihres unseriösen Geschäftsgebarens kritisierten Firma Prowofi. Damals lockte er Wohnungssuchende an, um ihnen teure Kurse zu verkaufen, die angeblich ihre Erfolgschancen bei der Wohnungssuche erhöhen sollten. Heute spricht er mit seinen Schriften und seinen Webseiten (www.psychopolitik.de) gezielt Kritiker der Schulmedizin insbesondere aus den Bereichen Psychiatriekritik, Ritalinkritik und Impfkritik sowie Kritiker des staatlichen Schul- und Erziehungswesens und Selbsthilfegruppen mit unterschiedlicher Zielsetzung an. Er ist nicht nur Verfechter der Ideologie Hubbards, er fördert auch die sogenannte "Neue Medizin" des Dr. Geerd Hamer, dem in der BRD schon vor Jahren die Approbation als Arzt entzogen wurde. Michael Hinz sieht sich selbst als "Weltverbesserer". Gemeinsam mit anderen vermeintlichen Weltverbesserern hat er in Stuttgart den "Neue Impulse Treff e.V." gegründet, der ähnliche Ideen verbreitet wie Michael Hinz in seinen Zeitschriften. Das verästelte Netzwerk der Scientologen und ihrer Bundesgenossen kann und soll hier nur beispielhaft und nicht in allen Details dargestellt werden. Tatsächlich umfaßt das System der gegenseitigen Förderung auch in dem geschilderten Bereich mehr wirtschaftliche und gesellschaftliche Aktivitäten, als hier wiedergegeben werden kann. Nicht vergessen werden darf, daß die Errichtung einer weltumspannenden scientologischen Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung zu den obersten Zielen der Scientology-Organisation und damit auch aller Scientologen gehört.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
Keinerlei Hinweis auf den kommerziellen Hintergrund des Netzwerks Ganzheitlichkeit, dieses wird vielmehr dargestellt wie eine kostenlose VHS.

Es wird wieder ein regionaler Bezug in’s Feld geführt, der mit keinerlei Substanz durch das Netzwerk gefüllt sein kann, in diesem sind alle BRD-weit tätig, Frau Hillgner sogar noch darüber hinaus.


Keinerlei Hinweis darauf, dass es sich laut der Vertragsbedingungen des Netzwerks Ganzheitlichkeit keineswegs um ein offenes Treffen handeln dürfte, eigentlich dürfen doch nur Partner einen Gast jeweils mitbringen, das könnte natürlich pro forma nach den Anmeldungen erfolegen, dann können die Interessenten auch gleich angeworben werden. Eine Trennung eines Regionaltreffens, wie es hier angedeutet wird, Beginn um 18.30 Uhr und kostenloser Vortrag um 20.00 Uhr sehen die Vertragsbedingungen definitiv nicht vor.

Keinerlei Hinweis auf tsi-vital, unter dessen Namen doch diese Abende laut eigener Aussage laufen und zu deren Weiterverbreitung der mehr als sehr, sehr merkwürdige Verein in der Schweiz gegründet wurde.


Das einzig „Beruhigende“ an diesen ganzen Merkwürdigkeiten ist, dass man sich im Netzwerk Ganzheitlichkeit offensichtlich auch gegenseitig über den Tisch zieht, trotz des Vertragsgebots nach „Fairness“.
« Last Edit: November 11, 2008, 03:51:50 PM by OrmaC »
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #72 on: November 11, 2008, 04:29:07 PM »

Netzwerk Ganzheitlichkeit; so trifft man sich wieder …

Mein erstes posting in diesem thread zitierte Herrn Dr. Hornung.

Dieser erscheint nun als Stammtisch-Organisator des „Neue-Impulse-Stammtischs“ in Marl.

Hier alle aktuellen Stammtische dieses Michael-Kent-Vereins:


Neue Impulse Stammtische
PLZ 0
Ort    Name    Organisator    Termin
01189 Dresden    Dresden     Ute Binder    1. Mittwoch
02627 Hochkirch    Pommritz     Marena Knöschke & Doris Roy    siehe Termine
06108 Halle    Halle     Hans-Peter Bartos    2. Montag
08297 Zwönitz    Erzgebirge     Jürgen Unger    Jeden Montag
09390 Gornsdorf    Grüne Oase     Renate Momin    Siehe Termine
 
PLZ 1
Ort    Name    Organisator    Termin
12623 Berlin    B1     Peter Lindt    Letzter Donnerstag
13583 Berlin    G7     Christiane Bober    2. Mittwoch
14169 Berlin    Ansteckende Gesundheit     Odahild Hochmann    1. Donnerstag
16548 Glienicke    Glienicke     Hartmut & Heidrun Frank    Nach Absprache
 
PLZ 2
Ort    Name    Organisator    Termin
21394 Kirchgellersen    Lüneburg     Dieter Busse    2. Donnerstag
26160 Bad Zwischenahn    Oldenburg/Ammerland     Melanie Ulrich    2. Dienstag
27570 Bremerhaven    Bremerhaven     Erika Krol & Olaf Schulz    2. Freitag
27313 Dörverden    Verden     Claudia Wefel    1. Donnerstag
28217 Bremen    Bremen     Thomas Duis    nach Absprache
29225 Celle    Celle     Volker Köhne    1. Mittwoch
 
PLZ 3
Ort    Name    Organisator    Termin
31789 Hameln    Hameln     Norbert Koprek    nach Absprache
 
PLZ 4
Ort    Name    Organisator    Termin
44309 Dortmund    Dortmund     Adriane Makowski    3. Mittwoch
45770 Marl    Marl     Dr. Karl Heinz Hornung    1. Dienstag
47139 Duisburg    Duisburg     Ralf Werner Schulz    1. Donnerstag
 
PLZ 5
Ort    Name    Organisator    Termin
52134 Herzogenrath    Aachen     Peter Große    1. Dienstag
52388 Nörvenich    Naturgarten     Astrid Späth    Sonntags nach Absprache
53332 Bornheim    Bonn     Roland Winkler    3. Samstag
53797 Lohmar    Lohmar     Andrea Rohrmoser    nach Absprache
54295 Trier    Trier     Ulrike Massard    1. Samstag
55767 Abentheuer    Abentheuer     Irena & Ella Läuffer    1. Samstag
 
PLZ 6
Ort    Name    Organisator    Termin
60437 Frankfurt    Frankfurt     Frank Dürwächter    2. Mittwoch
65185 Wiesbaden    Wiesbaden     Reinhold Bock    nach Absprache
69517 Gorxheimertal    Odenwald     Claudia Lindner    1. Montag
 
PLZ 7
Ort    Name    Organisator    Termin
73525 Schwäbisch Gmünd    Schwäbisch Gmünd     H. Rudolf Santos-Herbst    2. Donnerstag
76571 Gaggenau    Rastatt     Thomas Fruhen    nach Absprache
79100 Freiburg    Freiburg     Günter & Sibylle Klietsch    nach Absprache
 
PLZ 8
Ort    Name    Organisator    Termin
85560 Ebersberg    München 1     Gerhard Menje    2. Samstag
82194 Gröbenzell    München-West     Anke Wink    2. Mittwoch
83533 Edling    Chiemsee     Klaus Zehentner & Gabi Decker    1. Sonntag
87439 Kempten    Kempten     Roland & Anna Epp    3. Mittwoch
88175 Scheidegg    Allgäu     Joe Scheifele    Nach Absprache
 
PLZ 9
Ort    Name    Organisator    Termin
92318 Neumarkt i. d. Opf.    Neumarkt/Opf.     Werner Lindner    1. Dienstag
92711 Parkstein    Gesundheitsstammtisch Weiden     Josef Poschenrieder    2. Donnerstag
93105 Tegernheim    Regensburg     Susanne Weigert    1. Montag
93303 Kelheim    Kelheim     Stefan, Gerlinde & Sabine    2. Mittwoch
94089 Neureichenau    Passau     Helga Ungelehrt    3. Montag
94405 Landau/Isar    Landau/Isar     Hannelore & Anton Zech    letzter Donnerstag
96524 Rottmar    Sonneberg/Coburg     Henry Höhme    nach Absprache
97828 Marktheidenfeld    Lebenskreis     Angelika Doleysch & Norina Woelke    14-tägig mittwochs
97839 Esselbach    Marktheidenfeld     Petronella Veen    1. Mittwoch
 
Österreich
Ort    Name    Organisator    Termin
A-1180 Wien    Wien     Bridget Hlatky & Patrick Gols    2. Mittwoch
 
Schweiz
Ort    Name    Organisator    Termin
CH-8462 Rheinau    Grenzland     Martin F. Müller    Samstags nach Absprache
http://www.neueimpulse.org/index.php?id=273


Auch der Referentenkreis ist erlaucht:

Home » Referenten

Links
 Armin Risi (http://www.armin-risi.ch)  |  
 Barbara Thielmann (http://www.caduceum.de/)  |  
 Günter Hannich (http://www.geldcrash.de)  |  
 Hans Tolzin (http://www.tolzin.de)  |  
 Jo Conrad (http://www.joconrad.de/)  |  
 Joytopia (http://www.joytopia.net)  |  
 Matthias Bormann (http://www.tpi-verlag.de/)  |  
 Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl (http://www.k-meyl.de/)  |
http://www.neueimpulse.org/index.php?id=11&tx_ablinklist_pi1[category_uid]=2&cHash=4e684d24d3


Und die betreuten Projekte:

Home » Seiten von Mitgliedern

Links
 Brillensammelaktion (www.Brillensammelaktion.de)  |  
 Die Kent Depesche (http://www.kent-depesche.com)  |  
 Gesundheitspraxis, DORN-Seminare (www.nueva-vista.ch)  |  
 Joytopia (http://www.joytopia.net)  |  
 Lebensschulen (Marko Leonardo) (http://www.eineweltschule.de/)  |  
 Sabine Hinz Verlag (http://www.sabinehinz.de)  |  
 Selbsthilfeübungen nach DORN (www.rueckenwohl.ch)  |
http://www.neueimpulse.org/index.php?id=11&tx_ablinklist_pi1[action]=getviewcatalog&tx_ablinklist_pi1[category_uid]=1&cHash=c9aa9d6c18
Logged

Corcoran,NJ

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 115
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #73 on: December 21, 2008, 03:21:42 PM »

Aktualisierung Struktur des Netztwerks Ganzheitlichkeit; 2008-12-21

So funktioniert Netzwerken:

Diue relativ frischgegründete Regionalgruppe Magdeburg des Netzwerks Ganzheitlichkeit bietet im März an:

Ganzheitliche Selbstharmonisierung und Gesundheitsvorsorge selbst betreiben - Harmonisierung von Störungen durch Schwingungsmedizin (s. Lexikon)
    Grundtestung des gesamten Körpers und Ausgleich aller Dysbalancen unter Berücksichtigung der Hierarchie der Symptome, Testung und Ausgleich chronischer Beschwerden, Raumentstörung und Qualitätstestung von Lebensmitteln, Kosmetika etc. (2 Wochenenden)
 
    Datum    von 06.03.2009 um 14:00 Uhr
 
    Veranstaltungsort      

D- Magdeburg
 
Veranstalter    Uschi Hübenthal
Hogenbergstr. 7
50733 Köln
 
    Telefon    0221-7201473
    Fax    
    E-Mail    u.huebenthal@quelle-des-azur.de
    Homepage    http://quelle-des-azur.de
 
         Preis 495 Euro (2 Wochenenden, 5 Tage) EUR
 
        Um Anmeldung wird gebeten

Ganz zufällig lautet das entsprechende Thema des zweiten Regionaltreffens wenige Tage vorher:


Monatstreffen der Regionalgruppe Magdeburg    Schwingen Sie sich gesund! Ganzheitliche Selbstharmonisierung nach Körbler
 
    Es werden die Grundzüge der energetischen Arbeit mit der Einhandrute erklärt und die Inhalte der Kurse dargestellt. Anhand einer Demo-Testung wird gezeigt, wie die Methode arbeitet. Alles ist letztlich Schwingung. Körbler hat altes Heilungswissen wiederentdeckt, wie man durch geometrische Zeichen auf der Schwingungsebene einwirken und tiefgreifende Heilungsprozesse in Gang setzen kann. Im Vortrag liegt der Schwerpunkt auf der Grundaustestung des Körpers. Dabei werden alle Dysbalancen auf Körperebene aufgedeckt und die Hierarchie der Symptome ermittelt. Erst wenn diese Hierarchie bekannt ist, kann sinnvoll in das Körper-Geschehen eingegriffen und das Energie-Gleichgewicht wiederhergestellt werden. Erst dann wird auch klar, wo weiter nach den hinter den Symptomen liegenden Ursachen zu suchen ist, so dass wirkliche Heilung stattfinden kann.
 
    Datum    04.03.2009 um 18.30 Uhr
 
    Adresse     Intercityhotel Magdeburg
Bahnhofstr. 69
39104 Magdeburg
 
    Referent    Dr. phil. Uschi Hübenthal
Verwandschaften zu Machenschaften bei Rentner-Busfahrten und Propagandierung überteuerter, sinnloser Produkte sind wohl weniger zufällig.

Das "Regionale" der Regionalgruppen sucht man weiterhin vergebens, zumal im Januar ein ortsansäässiger Heilpfuschtiker ebenfalls einen Vortrag hält:


tstreffen der Regionalgruppe Magdeburg Homöopathie zwischen Physik und Heilkunst 1
 
    Homoöpathie ist bekannt, sehr wirksam und in der Schulmedizin umstritten. Die Grundlagen für ihre Wirksamkeit sind noch immer nicht präzise beschrieben. Die Quantenphysik eröffnet die Möglichkeit, diese Lücke zu schließen. Im Vortrag wird auf das Wissen der Weisen der Menschheit zurückgegriffen und auf die Quantenphysik. Beides führt in eine Richtung - zu einem besseren Verständnis der Homöopathie.
 
    Datum    28.01.2009 um 18.30 Uhr
 
    Adresse     Intercityhotel Magdeburg
Bahnhofstr. 69
39104 Magdeburg
 
    Referent    Heilpraktiker, Kybernetiker Manfred Ruhland
Die Auszeichnung als Teil I ließe ja Unerleuchtete darauf schließen, dass es dann noch weitere Abende zu diesem Thema/von diesem Referenten gibt, zumindest bis heute ist laut Veranstaltungskalender des Netzwerks dazu nix geplant. Die homepage des Herrn Ruland befindet sich allerdings wohl erst noch im Aufbau.Wo er seine Kompetenz aufgebaut hat, verrät er uns noch nicht; wir sind gespannt! Er regelt seinen umfassenden Anspruch an Heilung bisher an zweimal drei Sunden Sprechstunde, und das bisher noch ohne Körblerrute. Da muss man wohl Kybernetiker sein, was immer er meint, was das sei.

http://www.naturbelebt.de/
« Last Edit: December 21, 2008, 03:27:05 PM by OrmaC »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1104
Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #74 on: January 01, 2009, 06:42:28 AM »

Wie sich das Netzwerk Ganzheiltichkeit in den Hirnen seiner Opfer niederschlägt, zeigt dieses Beispiel:

http://www.fuellhornleben.de/Erkl%E4rung%20zur%20Nichtexistenz%20der%20BRD.pdf

[*QUOTE*]
--------------------------------------------
Erklärung zur Nichtexistenz der BRD
Am 23.05.1949 wurde das Grundgesetz für die BRD durch Veröffentlichung im BGBL I
S. 1ff in Kraft gesetzt. Die BRD selbst wurde aber erst am 07.09.1949 gegründet. Dazu steht
im Kommentar zum Grundgesetz von Dr. jur. Friedrich Giese (erschienen im Verlag
KOMMENTATOR G.M.B.H Frankfurt am Main 1949):
            • S. 5 Das Grundgesetz bedeutet und begründet staatsrechtlich den Vorrang
                vor allen übrigen Gesetzen…“.
            • S. 6 „Es gibt also genau genommen keine Bundesrepublik [Deutschland],
                sondern nur eine westdeutsche Bundesrepublik in Deutschland.
                S. 3 Aber auch die „Rats“-Bezeichnung des Parlamentarischen Rates war
        treffend. Es entbehrte der beschließenden Kompetenz, war weder befugt, die
        bundesstaatliche Verfassung in Kraft zu setzen, noch befugt, den nach diesem
        Grundgesetz verfaßten Bundesstaat ins Leben treten zu lassen.
            • S.4 Das „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“ soll nach Art.
                145 mit dem Ablauf des Tages der Verkündung, also am 23.5.1949 um 24 Uhr
             in Kraft getreten sein. Dies bedarf staatsrechtlicher Klärung. Die Frage, ob das
            Inkrafttreten einer Verfassung vor dem Inslebentreten des Staates möglich sei, ist
            zu verneinen. Positives Recht eines Staates kann vielleicht diesen Staat überleben,
            nicht aber seiner Entstehung vorausgehen.
            Vom Zollrat Karl Wicke wurde 1954 in der Staatskunde zum Staats- und
            Verfassungsrecht erschienen in der Frage und Antwortbücherei Band II (Hermes
            Verlag) folgendes niedergeschrieben:
            S. 9 „Was ist ein Staat?“
            „Der Staat ist die rechtmäßige Vereinigung von Menschen (Staatsvolk) innerhalb
            eines bestimmten Gebietes (Staatsgebiet) unter höchster Gewalt (Staatsgewalt) in
            einer festen Rechtsordnung (Staatsverfassung).
            S. 9 Pkt. 4 „Was verstehen Sie unter dem Staatsvolk?“
            „Staatsvolk ist die Gemeinschaft der Menschen, die dieselbe Staatsangehörigkeit
            besitzen (die Staatsbürger sind).“
            S. 12 Pkt. 22 „Was ist das Staatsgebiet?“
            „Unter Staatsgebiet versteht man das Gebiet , also den Raum, auf dem das
            Staatsvolk dauernd lebt, und innerhalb dessen sich die Staatstätigkeit entfaltet.
            Innerhalb des Staatsgebietes gilt die Herrschaftsgewalt (Gebietshoheit) des
            Staates.“
            S. 14 Pkt. 33 „Was verstehen Sie unter Staatsgewalt?“
            „Die Staatsgewalt ist die dem Staat innewohnende Fähigkeit, die Herrschaft über
            das Staatsvolk und das Staatsgebiet auszuüben.“
                                                                                   -2-
                                                  -2-
            Dieses Wissen, das Herr Zollrat Karl Wicke 1954 weitergegeben hat, soll den
            Zollbeamten Wegweiser in das vermeintliche Gestrüpp des grundlegenden Rechtes
            allen Staatslebens und des deutschen insbesondere sein.
Schlußfolgerung aus dem bisher vorgetragenem:
    1. Es ist festzustellen, daß das Grundgesetz ein von den Westalliierten klar angewiesenes
        Besatzungsstatut ( Genehmigungsschreiben der Alliierten Pkt. 9) darstellt.
        (siehe auch: - Frankfurter Dokumente 01.07.1948
                      - Genehmigungsschreiben zum Grundgesetz der Alliierten Hohen
                         Kommission für Deutschland vom 12.05.1949)
                Die Gründung der BRD konnte keine Staatsgründung sein, sondern allenfalls
    eine Gründung eines besatzungsrechtlichen Mittels zur Selbstverwaltung der drei
    besetzten Zonen der Westalliierten lt. Art. 43 Haager Landkriegsordnung von 1907 RGBl.
    v. 1910 S. 147.
    • Die Grundlagen einer Staatsbildung lagen aus folgenden Gründen ebenfalls nicht vor:
        Im Orientierungssatz des BVGU 2BvF1/73 ist klar festgehalten, daß das
          Deutsche Reich rechtlich existiert. Es können keine zwei Staaten auf einem
         Staatsgebiet existieren, somit gebührt, wie im o. g. Urteil erläutert, dem Deutschen
         Reich der Vorrang.
    • Die BRD hatte niemals ein Staatsvolk. Die Staatsangehörigkeit ist nach wie vor die
                 des Deutschen Reiches. (siehe Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz vom 22.Juli 1913
          ausgegeben am 31.Juli 1913 zuletzt geändert am 21.08.2002, BGBl.2002 T. I, S. 3322).
    •    Eine Staatsgewalt hat die BRD niemals besessen. Die fehlende Staatsgewalt der
                 BRD ist oben unter Grundgesetz bereits klar festgestellt und wird im immer
        noch geltenden Besatzungsstatut vom 10.04.1949 von den drei Westalliierten Mächten
        bestätigt. Darin heißt es klar und unmißverständlich im Art. IV :
         „Die deutsche Bundesregierung und die Regierung der Länder werden befugt sein,
         nach ordnungsmäßiger Benachrichtigung der Besatzungsbehörden den auf diesen
         Behörden vorbehaltenen Gebieten Gesetze zu veranlassen und Maßnahmen zu
         treffen, es sei denn, daß die Besatzungsbehörden etwas anderes besonders anordnen.“
        Im Art. V lautet es „Jede Änderung des Grundgesetzes bedarf vor Inkrafttreten der
        ausdrücklichen Genehmigung der Besatzungsbehörden.“
Damit sollte bewiesen sein, daß die BRD von Anfang an kein Staat, sondern ein
besatzungsrechtliches Mittel zu Selbstverwaltung eines besetzten Gebietes war.
Dieses Selbstverwaltungsmittel hat nunmehr am 17.07.1990 den Art. 23 des Grundgesetzes
gestrichen bekommen und war somit mit Wirkung vom 18.07. 0:00 Uhr 1990
handlungsunfähig untergegangen, denn wenn kein Geltungsbereich für ein Grundgesetz
vorhanden ist, kann es (GG) nirgends gelten. Jetzt sind aber wichtige völkerrechtliche
Protokolle für 30 Jahre unter Verschluß und man könnte diese Tatsache nicht nachweisen.
Es bleibt ein Verweis auf das Urteil des Sozialgerichts Berlin auf die Negationsklage
(Az. S 72 Kr 433/93) vom 19.05.1992. In diesem wurde festgestellt, „das man nicht zu etwas
beitreten kann, was bereits am 17.07.1990 aufgelöst worden ist.“
                                                                                            -3-
                                                -3–
Ersatzweise, um es anders zu beweisen, daß die BRD zu keiner Zeit eine rechtliche
Möglichkeit hatte, sich auf mitteldeutsches Gebiet auszuweiten, wird hier angebracht, daß der
Einigungsvertrag vom 31.08.1990 die Aufhebung des Art. 23 GG im Art. 2 anordnet. Durch
Inkrafttreten des Einigungsvertrages durch die Veröffentlichung des Gesetzes über den
Einigungsvertrag im BGBl. II 1990 S.885 am 23.09.1990 (vom 31.08.1990 zwischen der
BRD und der DDR über die Herstellung der Einheit bzw. mit der Bekanntmachung vom
16.10.1990 BGBl. II zum 29.09. 1990) wurde es der DDR am 03.10.1990 unmöglich auf
Bassis des aufgehobenen Grundgesetzartikel 23 beizutreten.
Also hätte seit dem 18.07.1990 spätestens seit 29.09.1990 eine BRD keinen Geltungsbereich
mehr und hätte somit keine Grundlage für ihre weitere Existenz und erst recht nicht die
Möglichkeit sich auf das mitteldeutsche Gebiet auszuweiten (ehemalige DDR [russisches
Besatzungsgebiet]).
Hierzu die Beweise:
Im Urteil 2BvF 1/73 steht unter Gründe B. III. Abs. 1
    •   „Mit der Errichtung der Bundesrepublik wurde nicht ein neuer westdeutscher Staat
        gegründet, sondern ein Teil Deutschlands neu organisiert.“
    „Die BRD ist also nicht Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches.“
     • „Sie, (die BRD) beschränkt staatsrechtlich ihre Hoheitsgewalt auf den Geltungsbereich
        des Grundgesetzes.“
    • „Derzeit besteht die Bundesrepublik aus den im Art. 23 GG genannten Ländern.“
Im Einigungsvertrag ist wie oben aufgeführt im Art. 2 festgehalten, daß Artikel 23
Grundgesetz aufgehoben wird.
Dies ist mit Wirkung vom 23.09.1990 geschehen , siehe BGBl. 1990 Teil II S. 885 ff und
Seite ff.
Somit konnte auch hilfsweise so gesehen die DDR am 03.10.1990 dem Grundgesetz nicht
mehr beitreten, da dieses spätestens seit dem 29.09.1990 nicht mehr bestand. Es wird jedoch
daran festgehalten, daß der Art. 23 GG schon seit dem 18.07.1990 0.00 Uhr nicht mehr
vorhanden war, siehe o.g. Urteil Az. S 71 Kr 433/93.
Im Vertrag über abschließende Regelung in bezug auf Deutschland vom 12.09.1990 (BGBl.
1990 Teil II S. 1318 ff., Ausgabe 13.10.1990) lautet es im
Artikel 1, Abs. 1 „Das vereinte Deutschland wird die Gebiete der Bundesrepublik
Deutschland, der Deutschen Demokratischen Republik und ganz Berlins umfassen.“
Dieser Vertrag ist bis heute nicht ratifiziert, da nur das vereinte Deutschland dieses hätte
tätigen können. Deutschland ist aber nicht die BRD oder DDR. Deutschland ist lt.
Militärgesetz 52 des Alliierten Kontrollrates (ehemals SHAEF-Gesetz Nr. 52)
Artikel 7, Abs. e) „Deutschland“ bedeutet das Gebiet des Deutschen Reiches, wie es am
31.Dezember 1937 bestanden hat.
                                                                                    -4-
                                             -4-
Im Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in bezug auf Berlin vom 25.09.1990,
BGBl. II 1990 S. 1274 ff , ausgegeben am 02.10.1990 ist festgehalten:
    • Vorwort Abs. 6
        „ In der Erwägung, daß es notwendig ist, hierfür in bestimmten Bereichen
       einschlägige Regelungen zu vereinbaren, welche die deutsche Souveränität in bezug
       auf Berlin nicht berühren.
    •   Artikel 2
       Alle Rechte und Verpflichtungen, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder
       Verwaltungsmaßnahmen der alliierten Behörden in oder in bezug auf Berlin oder
       aufgrund solcher Maßnahmen begründet oder festgestellt worden sind, sind und
       bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht in Kraft, ohne Rücksicht darauf, ob
       sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder festgestellt
       worden sind. Diese Rechte und Verpflichtungen unterliegen ohne Diskriminierung
       denselben künftigen gesetzgeberischen, gerichtlichen und Verwaltungsmaßnahmen
       wie gleichartige nach deutschem Recht begründete oder festgestellte Rechte und
       Verpflichtungen.
    • Artikel 4
        Alle Urteile und Entscheidungen, die von einem durch die alliierten Behörden oder
       durch eine derselben eingesetzten Gerichte oder gerichtlichen Gremium vor
       Unwirksamwerden der Rechte und Verantwortlichkeiten der Vier Mächte in oder in
       bezug auf Berlin erlassen worden sind, bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem
       Recht rechtskräftig und rechtswirksam und werden von den deutschen Gerichten und
       Behörden wie Urteile und Entscheidungen deutscher Gerichte und Behörden
       behandelt.
Es kann überhaupt nicht deutlicher gesagt werden, daß Deutschland nicht souverän ist.
Deutschland kann auch nicht souverän sein, da das Deutsche Reich zwar wie oben bewiesen,
ein Staatsvolk und ein Staatsgebiet hat, aber die Staatsgewalt in Ermangelung eines
Friedensvertrages immer noch unter Besatzungshoheitlicher Gewalt steht.

Da es seit November 2003 eine gesetzgebende Nationalversammlung im Deutschen Reich auf
der Basis der Verfassung der Weimarer Republik vom 11.08.1919 gibt und seit dem
23.05.2004 einen Landtag im Freistaat Sachsen auf der Basis der Landesverfassung vom
01.11.1920, ist das Deutsche Reich rechtlich wieder handlungsfähig.



--------------------------------------------
[*/QUOTE*]

.
« Last Edit: January 01, 2009, 06:42:52 AM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1104
Re: Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #75 on: March 04, 2012, 02:25:04 PM »

push

alison

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
Re: Netzwerk Ganzheitlichkeit
« Reply #76 on: March 21, 2014, 06:59:53 PM »

Hallo,

Ich fand eine Papier/Dokument von Dr. Ulrich (Rayonex)
"Bioresonanz Krebs " http://www.drulrich.de/forsch/pdf% 202012-03% 20und% 20Bioresonanz% 20Krebs.pdf

Rayonex hat eine Tochtergesellschaft in Frankreich. Rayonex bietet spezielle Programme Dr. Ulrich. Ich kann nicht glauben, dass die Pseudo-Therapeuten, die die Geräte und Programme gekauft haben, deren Elektroden nur einstecken und nicht ihren Kunden sagen, dass sie in der Lage, ihren Krebs zu heilen sind ...

Ich hatte vor langer Zeit zu ama geschrieben, ich habe registriert mit einem neuen Benutzername wieder, mein alter Benutzername ist nicht mehr gültig.

Ein freundliches Hallo aus Frankreich
Logged
Pages: 1 [2]