TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1] 2

Author Topic: Das Mittel: Landkarte D30  (Read 41395 times)

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1030
Das Mittel: Landkarte D30
« on: August 20, 2010, 01:54:11 PM »

Graf Zahl zählt

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.msg49400#msg49400

[*quote]
--------------------------------------------------------------------------------------
 Dies und das / Andere Websites / Re: *http://www.helferzelle.at
on: Today at 17:52:22
Started by crabel - Last post by Graf Zahl

Ich gebe vorab schonmal zu, völlig unqualifiziert zu sein. Bitte nicht schimpfen!

Quote from: Wilfried on Today at 14:23:07
[***quote***]
Mit meinem derzeitigen Diagnose- und Therapiegerät kann ich aber ebenfalls den Zustand der Meridiane feststellen und behandeln.[***/quote***]

Ist das Gerät zufälligerweise ein Atlas oder eine Landkarte oder gar eines dieser neuen GPS-Dinger, die Karten anzeigen können?

Quote from: Wilfried on Today at 14:23:07
[***quote***]
Außerdem gibt es zur Behandlung von Meridianen spezielle Homöopathika.
[***/quote***]

Der Erfinder hieß glaube ich Ho-Chi-Hahnemann.
Das Mittel bestimmt Landkarte D30.
--------------------------------------------------------------------------------------
[*/quote]


und führt nach Punkten.  :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P


[Zitatmarkierung verbessert, ama]
[Zitatmarkierung verbessert, krik]
« Last Edit: November 28, 2018, 06:08:16 AM by Krik »
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
AYE, CARAMBA!
« Reply #1 on: August 20, 2010, 06:36:25 PM »

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.0

[*quote]
--------------------------------------------------------------------------------------
EsoWatch Forum > Dies und das > Andere Websites > http://www.helferzelle.atPages: [1] 2 3    « previous next »    Print   

    Author   Topic: http://www.helferzelle.at  (Read 382 times)
crabel
Newbie

Posts: 18




          http://www.helferzelle.at
« on: 27. July 2010, 17:09:26 »   

Hi!

Ich habe mich im wesentlichen angemeldet, weil ich vor kurzem Zeit beschlossen habe beim Web of Trust (http://www.mywot.com/) mitzumachen. Es geht dabei darum Webseiten zu bewerten, auf dass im Internet unbewanderte Menschen vor Scam/Malware/etc. Seiten gewarnt werden.

Nun, wie so einige andere auch werte ich Homöopathie und den ganzen Mist als Betrug. Das geht normalerweise auch ganz gut & eindeutig. Habe grade wieder eine Werbung für Schüsslersalze gesehen  

Letze Woche bin ich nun auf die im Subject erwähnte Seite gestoßen und weis ehrlich gesagt nicht recht wie ich sie werten soll. Ich lasse das jetzt mal so stehen und hoffe, dass sich hier jemand findet, der mehr Ahnung als ich(Laie, grade mal regelmäßiger ScienceBlog Leser) hat.

Vielen Dank für alle Meinungen!

    Logged



Nogro
Full Member

Posts: 129






          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #1 on: 27. July 2010, 17:33:59 »   

Geht es um diesen Link: http://www.helferzelle.de ? (.at geht nicht)

    Logged



Roadrunner
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 254






          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #2 on: 27. July 2010, 17:40:38 »   

Quote from: Nogro on 27. July 2010, 17:33:59
Geht es um diesen Link: http://www.helferzelle.de ? (.at geht nicht)


Quote
    
BeitragVerfasst: So 02 Okt, 2005 5:55 pm  Titel:  Philosophie/Helferzelle    Antworten mit ZitatNach untenNach oben
Philosophie der Helferzelle


Man muß das Wahre immer wiederholen,
weil auch der Irrtum um uns her
immer wieder gepredigt wird,
und zwar nicht von Einzelnen,
sondern von der Masse.

Johann Wolfgang von Goethe


1. Die Helferzelle geht davon aus, daß HIV niemals alleine der Auslöser für Aids ist, sondern multikausale Faktoren.

2. Die Helferzelle geht davon aus, daß HIV nicht alleine den Abfall der Helferzellen bewirkt, sondern multifaktorielle Ursachen dafür verantwortlich sind.

3. Die Helferzelle ist umfassend informiert über die bekannten HIV/Aids-Kritiker (Dissidenten) wie Prof. Dr. P. Duesberg, Prof. Dr. A. Hässig (+), Prof. Dr. H. Sänger, Dr. E. Papadopulos-Eleopulos, Dr. H. Kremer, Dr. J. Sonnabend, Dr. F. Batmanghelidj (+), Dr. G. Orth, Dr. Ch. Fiala, Dr. U. Albonico, Dr. R. Roy und C. Lage-Roy.

......



-> Schrottseite

    Logged



40_Fieber
Freunde
Sr. Member

Posts: 272




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #3 on: 27. July 2010, 17:43:25 »   

Au Backe! Ich seh rot. Dunkelrot!  

    Logged



rincewind
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1551




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #4 on: 27. July 2010, 17:45:12 »   

Abzocke.

Edit: Der lässt ja nix aus:
    * Klassische Homöopathie
    * Isopathie-Milieutherapie-Immuntherapie
      (Sanum-Enderlein-Therapie)
    * Immunologie
    * Mikroimmuntherapie
    * Medizinische Heilhypnose
    * Yogalehrerausbildung
    * Autogenes Training
    * Chiropraktik & Osteopathie
    * Akupunktur
    * Augenakupunktur nach Prof. Boel
    * Medizinische und energetische Massagen
    * Radiästhesie & Geopathologie
    * Orthomolekulare Medizin
    * Spagyrik
    * Spezielle Labordiagnostik
    * Darmtherapie u.a.m.
    * Vollwerternährung

Editedit: Wird ja immer schlimmer:
    * Gesprächs-Anamnese
    * Ursachenforschung
    * Klinische Untersuchung
    * PROGNOS-Meridian-Diagnose
    * Immundiagnostik
    * Stoffwechseldiagnostik
    * Computer-Repertorisation
    * Blutsedimentations-Kombitest
    * Spezielle Stuhluntersuchungen
    * Spektrochemische Vollblutanalyse
    * Biodynamisches Eiweißprofil
    * Spenglersan-Kolloid-Bluttest
    * Radiästhesie
    * Geopathietestung

« Last Edit: 27. July 2010, 17:54:46 by rincewind »     Logged



T-M
Full Member

Posts: 158




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #5 on: 27. July 2010, 17:48:40 »   

Quote
7. Die Helferzelle vermittelt die daraus folgenden Informationen und Therapiestrategien für eine alternative bzw. komplementäre Therapie unter Einbeziehung der von Dr. Kremer aufgezeigten zentralen Bedeutung des NO-Abwehrgases und des Thiol-Pools (Glutathion, Cystein etc.).

Über Heinrich Kremer, auf den da mehrfach bezug genommen wird, gibt es einen Artikel im Wiki.

Quote
10. Die Helferzelle unterstützt bewußt Informationen und Diskussionen zur HIV/Aids-Kritik, die ansonsten vielfach den Betroffenen vorenthalten werden und deren Anhänger häufig allzu schnell und oftmals zu Unrecht mit dem Label der „Duesbergianer“ und/oder „Aids-Leugner“ diffamiert werden.

Quote
17. Die Helferzelle bemüht sich auch für finanziell schwach gestellte HIV-Positive Wege zu finden, die eine alternative oder komplementäre Therapie möglich machen und sucht hierfür finanzielle Unterstützung.

Wie überaus nett von ihnen.

« Last Edit: 27. July 2010, 17:58:09 by T-M »     Logged



crabel
Newbie

Posts: 18




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #6 on: 27. July 2010, 19:21:10 »   

Ja, .de war gemeint, das hat man vom abtippen :-)

Ich muss hier ein wenig dazu sagen, sonst schauts so aus als wäre ich ein kompletter Idiot der nicht lesen kann ;-)

Zur Historie: Ich bin auf die Seite durch die Kritik von Wilfried Bales an den Aids Leugnern gestoßen. Siehe z.B. folgender Topic
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=1221
und dem weiterführenden:
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=194&sid=70b80156e4bda04c3d6f0574b887fcaf

Er führt hier genügend Beispiele an, in denen Menschen durch Aids Leugnung und  alternative Behandlung geschadet wurde (bis hin zum lethalen)

Oder auch:
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=1044

Ich dachte schon, grün. Dann habe ich weitergesucht. Natürlich aber jetzt positiv prädisponiert.

Gesunde Ernährung etc. die meisten Blöcke, ned wirklich falsch. Zwischendurch immer wieder a bisserl wirres Zeug. Der bereits zitierte Philosophie Block war eher WTF? Aber ich dachte, ok, ein bisserl wirr, aber 5 Jahre alt und nicht so, dass ich es jetzt als komplett falsch abtun konnte.

z.B.: Punkt 10: Die Helferzelle unterstützt bewußt Informationen und Diskussionen zur HIV/Aids-Kritik, die ansonsten vielfach den Betroffenen vorenthalten werden und deren Anhänger häufig allzu schnell und oftmals zu Unrecht mit dem Label der „Duesbergianer“ und/oder „Aids-Leugner“ diffamiert werden.

Äh, ja. Kann man mit viel gutem Willen lesen als: "Ich möchte mich bewusst mit der Kritik an HIV/Aids auseinandersetzen und ich will sie genau prüfen, nicht einfach voreingenommen in den gleichen Topf wie die Duesbergianer werfen." (Und vor allem möchte ich die Aids Kritik Gläubigen als Kunden nicht verlieren...)


Wenn man nach Homöopathie sucht, findet man zwei mehr oder weniger nichtssagende Treffer
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=932&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=772&highlight=

Aber was mir am wichtigsten erscheint ist sein Alternative Therapie Block:
http://www.helferzelle.de/wil/viewforum.php?f=20&sid=79cc7a62ca35170b405a498f97dd80b7

Gibt er da gute sinnvolle Ratschläge oder Schwachfug von sich?
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=184

Mein persönliches Fazit: Wenn der Philosophieblock, ein paar andere Sachen & die dämliche Seite mit den Behandlungsmethoden nicht wären, hätte ich zu grün tendiert.


Mir kommt vor, als würde der Mensch alle Leute ansprechen wollen, die Aids-Kritik & den Eso Schwachfug glauben. Und daher tanzt er auf 2 Hochzeiten. Aber, wie gesagt, ich bin voreingenommen, ihr hoffentlich in die andere Richtung auch ;-)

Zum Thema Kremer: http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=280


Btw.: Da hier wohl auch WoT Members mitlesen:

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de        <-- Habe kurz versucht in einem Thread zum Aidskongress was zu sagen, bin aber mittlerweile moderiert (ist wohl eh sinnlos)
http://repertorix-online-shop.de

Have fun!

    Logged



T-M
Full Member

Posts: 158




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #7 on: 27. July 2010, 19:41:27 »   

Hm, bei näherem hinsehen weiß ich nicht, wie ich es beurteilen soll. Ein großer Teil der Beiträge stammt vom Admin und zumindest Teile davon lesen sich eher wie reinkopierte und bunt eingefärbte Pressemeldungen, dabei gibt es wohl Alternative als auch Kritische Beiträge.

http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=184 kann ich nicht beurteilen, da ich von der Thematik nicht genügend Ahnung habe, aber http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=434 kommt mir komisch vor:

Quote
Aber ich mache Dich schon jetzt darauf aufmerksam, daß diese zur umfassenden Beurteilung Deiner Situation aus naturheilkundlicher Sicht nicht reichen werden. Es sind diverse zusätzliche Laborparameter und einige spezielle Blutuntersuchungen wie auch eine umfassende Stuhluntersuchung erforderlich. All diese Dinge werden von "normalen" Ärzten wie Schwerpunktärzten in aller Regel nicht unterstützt.

[…]

Eine optimale Untersuchung ist bei gesetzlich Versicherten nur über den mit mir kooperierenden Schwerpunktarzt möglich.

Was ein Zufall aber auch, der Herr Admin kooperiert mit dem einzigen kompetenten Arzt, der auch Kassenpatienten behandelt.

    Logged



40_Fieber
Freunde
Sr. Member

Posts: 272




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #8 on: 27. July 2010, 20:08:33 »   

Der Heiler, dem der Laden gehört, ist altbekannt

http://www.ariplex.com/ama/ama_bale.htm

    Logged



40_Fieber
Freunde
Sr. Member

Posts: 272




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #9 on: 27. July 2010, 20:12:39 »   

Ums kurz zu machen: Dieser *zensiert* drückt sich mit allerlei Geschwafel ums Infektionsschutzgesetz herum, damit man ihm die Bude nicht auseinander nehmen kann.

    Logged



crabel
Newbie

Posts: 18




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #10 on: 28. July 2010, 16:55:30 »   

Hab ihn jetzt auch rot gewertet. Danke für die Hinweise!

    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 7




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #11 on: 20. August 2010, 03:05:24 »   

Ich habe durch Zufall diese Diskussion entdeckt und bin etwas verwundert über diese bislang einmalige niveau- und substanzlose Diskussion. Ebenso verwundert bin ich darüber, daß hier offensichtlich User über meine wertvolle Arbeit herziehen ohne die geringste Kenntnis zu haben und sich dann auch noch anmaßen die Helferzelle mit „rot“ zu bewerten. Aus welchem Grund eigentlich crabel, Du warst doch anfangs eher positiv eingestellt?

@Roadrunner

Wie kommst Du dazu meine jahrelange Arbeit mit viel Engagement, Arbeitszeit und enormen Kosten in primitiver Weise als „Schrottseite“ zu bezeichnen? Kannst Du auch etwas substanzielles beitragen oder reicht Dein Grips dazu nicht?

@rincewind

Wie kommst Du dazu plakativ von „Abzocke“ zu sprechen ohne irgendeine Begründung und die angeführten Diagnose- und Therapiemethoden niveaulos zu kommentieren und mein ernstes Anliegen zum Hinweis, daß ich finanzielle Unterstützung für meine Arbeit suche, mit dem pubertären Kommentar „kotz“ zu verunglimpfen?

Ist Dir bekannt, daß ich seit 24 Jahren auch ehrenamtlich in Sachen HIV tätig bin bis zum heutigen Tage? Ist Dir bekannt, daß ich auch Patienten unterstütze, die kein Geld haben, also sozusagen Gott zu Ehren, noch dazu bei HARTZ IV-Empfängern Therapiepräparate finanzieren muß von dem wenigen mir zur Verfügung stehenden Geld? Ist Dir bekannt, daß ich die Ausbildung und die Praxis aus der Arbeitslosigkeit heraus geschafft und damit meinen eigenen Arbeitsplatz aufgebaut habe? Ist Dir bekannt, daß eine Praxis viel Geld kostet und daß ich durch meine Arbeit vor allem mit HIV-Patienten inzwischen 18.000 € verloren habe?

@T-M

Was soll diese abfällige Bemerkung zu meinen kooperierenden HIV-Schwerpunktarzt? Hast Du überhaupt verstanden, welche wertvolle Unterstützung das für meine Patienten und meine Arbeit war? Inzwischen ist die Arztpraxis mit meinen ständig zunehmenden Patienten damit überfordert, so daß ich nunmehr gezwungen bin mit dem jeweiligen Arzt des Patienten vor Ort zusammenzuarbeiten, was meine Arbeit wesentlich erschwert, weil nicht jeder Arzt bereit ist die notwendigen Laboruntersuchungen zu unterstützen, aber selbstzahlende Patienten nicht immer das Geld dafür haben. Meine Patienten
kommen schließlich aus ganz Deutschland.

@40_Fieber

Die Kommentare des Herrn von ariplex sind uralt und wenig hilfreich in dieser Diskussion. Dazu sollte man besser meine Richtigstellung lesen:
Was soll das mit „zensiert“ und „Geschwafel ums Infektionsschutzgesetz herum“. Bist Du geistig dazu in der Lage das zu überblicken und zu beurteilen? Bei Deinem Pseudonym kann man daran zweifeln.  
Vielleicht bildest Du Dich ein wenig weiter mit dem folgenden Beitrag
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=26
Danach ist Dein niveauloser Beitrag hinfällig.

@crabel

Warum bist du nicht auf die Idee gekommen auf meiner Helferzelle Fragen zu stellen und mit mir ins Gespräch zu kommen? Ich habe heute esowatch gebeten einen Kontakt zu Dir herzustellen, da ich sachlich mit Dir diskutieren wollte.

Da ich aber nun den Weg hierhin gefunden habe ist es auch denkbar, daß wir hier ins Gespräch kommen, aber bitte auf einem anderen Niveau, als dies bislang hier sichtbar wurde.

Einstweilen finde ich Deine Beurteilung meiner „Lebensarbeit“ als Laie mit „rot“ eine Anmaßung sondergleichen. Was würdest Du wohl sagen, wenn man umgekehrt Deine jahrelange Arbeit, in die Du alle Energie und Zeit hineingesteckt hast und noch dazu die Leser und vor allem HIV-Patienten an Deinen Erfahrungen und Deiner konkreten Arbeit so teilhaben läßt, wie ich dies tue, dann aus dem Nichts jemand auftaucht, der Deine Arbeit mal eben pauschal in den Dreck zieht und mit „rot“ bewertet?

Hast Du oder irgend jemand der hier Beteiligten User Kenntnisse zum Thema HIV oder gar zu alternativer und komplementärer Therapie bei HIV? Hast Du oder die anderen User persönlichen Kontakt zu HIV-Patienten? Wenn ja, sind die Beiträge für mich nicht nachvollziehbar. Wenn nein, sind sie ebensowenig nachvollziehbar.

Wäre nett, wenn hier alle Beteiligten etwas mehr Grips zeigen und erst mal mehr auf der Helferzelle lesen würden und dann Nachdenken und MIT mir anstatt ÜBER mich diskutieren würden und dann am Ende „crabel“ wieder zu der anfänglich beabsichtigten Beurteilung mit „grün“ finden würde.

 

    Logged



Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1978



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #12 on: 20. August 2010, 09:20:17 »   

http://www.heilpraxis-bales.de/

und

http://www.heilpraxis-bales.de/pg_4.htm

Quote
HIV-Therapie-Konzept
Ganzheitliche-biologische HIV-Therapie
[...]
4. Ordnungstherapie

Zahn- und Herdsanierung
Entfernung aller beherdeten und toten Zähne durch einen Zahnarzt; Eliminierung sonstiger Entzündungen

Amalgam- und Schwermetallsanierung
Amalgamtest, Amalgam-Entfernung und Amalgam-Ausleitung

Baubiologie-Geopathologie
Untersuchung der Wohnung, des Hauses, des Schlaf- und Arbeitsplatzes auf Schadstoffe, Erdstrahlen, Wasseradern, Elektrosmog und ggf. Sanierung

5. Entgiftung & Grundregulation

Entgiftung-Ausleitung-Blutreinigung
über Darm, Leber, Niere, Blut, Lymphe, Haut von Allergenen, Antibiotika, Antimykotika, Cortison und anderen belastenden Medikamenten wie Kombitherapie-Präparaten, Stoffwechselablagerungen

Grundregulation
von Säure-Basen-Haushalt (Entsäuerung), Elektrolyt-, Wasser- und Sauerstoffhaushalt

6. Wirbelsäulentherapie & Organstärkung

Rücken- und Gelenkleiden
Organbeziehung herstellen, Beinlängen kontrollieren, Behandlung von Beinlängendifferenz, Wirbelverschiebungen, Schmerzen, Entzündungen, Gelenken

Allgemeine Aktivierung
von Leber, Galle, Nieren, Darm, Bauchspeicheldrüse, Milz, Lunge, Herz- und Kreislauf, Nerven-, Hormon- und Lymphsystem durch Homöopathika, Phytotherapeutika, Spagyrika, Organextrakte etc.

7. Umstimmung & Immuntherapie

Ernährung
Vollwerternährung, vegetarische Kost, basische Kost, spezielle Ernährungsempfehlungen

Darmtherapie
Darmsanierung, Pilzbehandlung, Darmfloraaufbau, Behandlung von Darmentzündungen, Diarrhoe (Durchfall), Obstipation (Verstopfung), Aufbau des darmassoziierten Immunsystems

Milieutherapie
für Darm, Blut, Lymphe (Isopathie/Sanum-Therapie)

Virus- und Bakterientherapie
Eliminierung von diversen bakteriellen und viralen Belastungen, mit Nosoden, Isopathika, Phytotherapeutika, Homöopathika usw.

Enzymtherapie
zur Behandlung von Entzündungen und Immunkomplexen
[...]

Man mache sich selber ein Bild. Wichtige Begriffe habe ich verlinkt.

Ich denke, der Begriff "Abzocke" trifft das ganze am besten.

« Last Edit: 20. August 2010, 10:42:37 by Conni »     Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


Dienstag
Full Member

Posts: 129






          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #13 on: 20. August 2010, 11:22:23 »   

Die Idee, eine HIV-Infektion durch Rausreißen von Plomben, Schüssler-Salze und Umstimmung der Psyche zu behandeln, ist bestechend. Falls das doch nicht klappt, liegt es wahrscheinlich an Punkt 2, "Motivation und Compliance":

Quote from: http://www.heilpraxis-bales.de/pg_4.htm
Mit Compliance ist die Fähigkeit und Bereitschaft des Patienten zur Mitarbeit bei diagnostischen und therapeutischen Verfahren gemeint. Hierzu gehören das individuelle Therapiekonzept, Langfristigkeit der Therapie, Therapievereinbarung sowie die Zusammenarbeit zwischen Patient, Arzt und Heilpraktiker.

War der Patient eben nicht compliant genug.



Quote from: Conni on 20. August 2010, 09:20:17
und

http://www.heilpraxis-bales.de/pg_4.htm

Wer schon dabei ist, kann sich ja auch mal http://www.heilpraxis-bales.de/pg_5.htm ansehen (http://www.heilpraxis-bales.de/pg_5.htm). Viele Überschneidungen zur vorigen Seite, aber einiges steht nur dort. Gut gefallen hat mir

Quote
Prognos-Meridian-Therapie
Aktivierung von Hypomeridianen und Bremsung von Hyper-Meridianen durch ausgetestete homöopathische und orthomolekulare Präparate und Übertragung von Vitalfrequenzen im Sinne der Resonanzhomöopathie durch Freisetzung von Photonen zur Verbesserung der Zellkommunikation und Herstellung des energetischen Gleichgewichts der Meridiane

Aber auch sonst viele interessante Begriffe, z.B. "mikrobiologische Immunmodulatoren" (wenn man danach googelt, kommt man auf die Idee, dass es wohl ein Buch "Imponiersprech für Heilpraktiker" geben muss). Neu war mir, dass "ein spezieller Pilz ... die Rückbildung von Kaposi-Sarkomen bewirken" kann, aber ich hab ja auch keine Ahnung von Medizin.

    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 7




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #14 on: 20. August 2010, 13:41:16 »   

@ Conny,

Wenn Dir zu meinem Therapiekonzept und vielen ausführlichen Artikeln nichts anderes einfällt als „Abzocke“, werde ich wohl kaum hier lange meine Energie für eine Diskussion einsetzen. Du scheinst nicht die „Bohne“ an Kenntnissen zu haben geschweige denn Dich etwas ausführlicher auf der Helferzelle umgesehen zu haben.

Entweder es ist möglich sachlich bezogen zu diskutieren oder wir lassen es. Ich brauche diese Diskussion nicht zwingend. Es gibt durchaus HIV-Patienten, die etwas klüger sind und eine andere Wahrnehmung haben.

Dieses Konzept ist im übrigen 10 Jahre alt und stammt aus der Anfangszeit meiner Praxis. Es wäre sicher überholungsbedürftig, da sich mein HIV-Therapie-Konzept zwischenzeitlich wesentlich erweitert hat. Es ist ohnehin vorgesehen in absehbarer Zeit die Praxis-Seite neu zu gestalten und auch das HIV-Therapie-Konzept anders darzustellen.

Für eine Diskussion ist es wenig hilfreich sich an diesem theoretischen Konzept festzubeißen, auch wenn es ein grundlegendes Konzept ist für eine „ganzheitliche Therapie“, das in dieser oder ähnlicher Weise im Prinzip von vielen Heilpraktikern angewandt werden dürfte bei vielen Krankheiten.

Bei HIV geht es selbstverständlich um viele besondere Faktoren, die aus diesem Konzept gar nicht hervorgehen und sich im Laufe meiner inzwischen 11-jährigen Praxis entwickelt haben.

Aus meinem folgenden Beitrag „Begründung für frühzeitige alternative Therapie bei HIV-Infektion“ in 3 Teilen dürften die speziellen Faktoren etwas deutlicher hervorgehen:
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=cat&cat=56
Dort gibt es auch 10 Patientenbeispiele, die meine Arbeit auch für Laien etwas anschaulicher machen.

Wenn die interessierten Leser diese Beiträge erst einmal lesen würden, dann hätten wir eine gute Diskussionsgrundlage.
 

    Logged
Pages: [1] 2 3
--------------------------------------------------------------------------------------
[*/quote]


[Zitatmarkierung verbessert, ama]
« Last Edit: October 04, 2010, 12:18:49 AM by ama »
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Part 2
« Reply #2 on: August 20, 2010, 06:39:19 PM »

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.15

EsoWatch Forum > Dies und das > Andere Websites > http://www.helferzelle.atPages: 1 [2] 3    « previous next »    Print   

    Author   Topic: http://www.helferzelle.at  (Read 383 times)
Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1978



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #15 on: 20. August 2010, 13:50:44 »   

Sie können den von mir gesetzten Links folgen, das bietet Ihnen genug Begründungen, wieso ich das als "Abzocke" bezeichne.

« Last Edit: 20. August 2010, 14:10:07 by Conni »     Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


Wilfried
Newbie

Posts: 7




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #16 on: 20. August 2010, 14:23:07 »   

@ Dienstag

Ich habe nirgendwo behauptet, daß ich die HIV-Infektion alleine mit Entfernen von Plomben und Schüssler-Salzen und der Umstimmung der Psyche behandle, aber diese Punkte können je nach Patient selsbtverständlich eine Rolle spielen. Je mehr Amalgam ein HIV-Patient hat, desto belasteter kann das Immunsystem sein. Das gleiche gilt für tote Zähne. Es wird ja nicht bei jedem Patienten all das und schon gar nicht gleichzeitig gemacht, was in dem Konzept aufgeführt ist.

Und die Motivation und Compliance spielt selbstverständlich eine besondere, oftmals sogar eine entscheidende Rolle und zwar sowohl bei alternativer Therapie (ohne Kombi) als auch bei komplementärer Therapie (ergänzend zur Kombi). Es ist selbstverständlich viel einfacher die Kombi zu schlucken, auch wenn diese nicht alle Probleme löst.

Schön, daß Dir auch was positives einfällt. Was die Prognos-Meridian-Therapie angeht, so arbeite ich bereits einige Jahre nicht mehr mit diesem Gerät. Diese Seiten sollten schon längst entfernt werden von meinem junior-Administrator. Mit meinem derzeitigen Diagnose- und Therapiegerät kann ich aber ebenfalls den Zustand der Meridiane feststellen und behandeln. Außerdem gibt es zur Behandlung von Meridianen spezielle Homöopathika.

Mikrobiologische Immunmodulatoren sind ein alter Hut und selbst jedem „normalen“ Arzt bekannt. Es handelt sich dabei beispielsweise um Darmbakterien. Es gibt tatsächlich Heilpilze, denen nachgesagt wird, daß sie bei Kaposi positiv wirken sollen. Ich habe aber selbst dafür noch keinen Nachweis erarbeiten können, da Kaposi-Patienten in aller Regel die Kombi nehmen. Allerdings verschwindet nicht bei jedem Patienten das Kaposi alleine durch die Kombi. Dann könnte man u.a. versuchsweise auch Heilpilze einsetzen.

Und bevor hier wieder diverse User dumme und substanzlose Kommentare schreiben, sollte man doch wenigstens zur Kenntnis nehmen, daß es HIV-Patienten gibt, die dank meiner Unterstützung bis zu 18 Jahren ohne Kombi leben konnten, daß ich inzwischen in der Lage bin bei HIV-Patienten ohne starke Immunaktivierung die Helferzellen innerhalb von 4 Wochen um 150-180 anzuheben und daß ich vor allem mit Infusionen die Immunaktivierung und die Viruslast stark senken kann.

Bei einem Patienten mit 460.000 Viruslast sank diese alleine mit oraler Therapie unter Einbeziehung der Empfehlungen der Cellsymbiosistherapie nach Dr. Kremer innerhalb von 2 Jahren auf 24.000. Auch der wichtigste Immunaktivierungs-Parameter sank inzwischen auf Normwert.

Mit 10 Infusionen nach meiner individuellen Zusammenstellung und erstmaligem Einsatz eines neuen biologischen Antivirotikums sank innerhalb von 2 Monaten die Viruslast von 158.000 um 86.000 auf 72.000. Die Immunaktivierung sank in der gleichen Zeit um mehr als 30 %.

Bei einem anderen HIV-Patienten sank mit 15 Infusionen nach meiner individuellen Zusammenstellung und der doppelten Menge des biologischen Antivirotikums innerhalb von 3 Monaten die Viruslast von 167.000 um 153.000 auf 14.000. Die Immunaktivierung sank in der gleichen Zeit auf einen noch nie da gewesenen extrem niedrigen Normwert.

In Kürze werde ich solche Therapieerfolge in einem separaten Thread auf der Helferzelle darstellen getrennt nach alternativer und komplementärer Therapie. Die zuvor genannten Beispiele beziehen sich auf alternative Therapie, also ohne Kombi.

Wem angesichts solcher Therapieerfolge immer noch nichts anderes einfällt als „Abzocke“, der sollte sich doch besser dieser Diskussion fernhalten.

@ Conny

Du hättest ein wenig warten sollen, damit Du die hier aufgezeigten Fakten erst einmal zur Kenntnis nimmst bevor Du über Dinge urteilst, von denen Du offensichtlich nicht viel verstehst! Anhand dieses über 10 Jahre alten Konzeptes alleine läßt sich weder mein aktuelles Therapiekonzept noch meine Arbeit insgesamt beurteilen. Und meinen zuvor empfohlenen Text hast Du scheinbar noch nicht gelesen, sonst wäre Dein erneuter Kommentar überflüssig. 

    Logged



Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1978



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #17 on: 20. August 2010, 14:26:07 »   

Ich verstehe von diesen unwirksamen Konzepten genug, um das beurteilen zu können. Ich habe mich lange genug damit beschäftigt.

    Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


Wilfried
Newbie

Posts: 7




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #18 on: 20. August 2010, 14:43:36 »   

Und zur grundlegenden Information empfehle ich die Bücher von T. und A. Jopp:

Mikronährstoffe contra Immunschwäche, 1998
Aminosäuren und Hormone in der HIV-Therapie, 1999

Diese Bücher sind heute nur noch als pdf über die DAGNÄ erhältlich.

Diese beiden Bücher beziehen sich auf zahlreiche wissenschaftliche Studien mit HIV-Patienten, insbesondere bezüglich Glutathion, Cystein, Glutamin etc. Die tatsache, daß diese Bücher von Schwerpunktärzten und Aidshilfen unterstützt wurden, spricht für sich. Jopp hat seinerzeit bei vielen Aids-Hilfen, Waldschlößchen etc. Vorträge zu seinen Büchern gehalten.

Wer es anspruchsvoller haben will kann bei Dr. Kremer nachlesen: Die stille Revolution der Krebs- und Aids-Medizin, 2001.

Die Therapieempfehlungen von Dr. Kremer sind durchaus von zentraler Bedeutung. Daß man damit alleine nicht jeden HIV-Patienten vor der Kombi bewahren kann, habe ich auf der Helferzelle bereits deutlich ausgeführt. Daß Dr. Kremer immer noch von der Nichtexistenz des HI-Virus ausgeht, ist mir bekannt. Ich teile diese Auffassung schon lange nicht mehr.   

Beide Autoren beziehen sich bezüglich Glutathion etc. auf die gleichen Studien nach Herzenberg/Ackerlund/Dröge.

All dies und noch viel mehr ist seit jeher in meinen Therapiestrategien integriert und im Laufe der Jahre weiterentwickelt worden und gilt gleichermaßen sowohl für eine alternative Therapie (ohne Kombi) als auch für eine komplementäre Therapie (ergänzend zur Kombi).

Wer mit mir sachlich diskutieren will sollte sich mit all diesen Themen erst einmal beschäftigen. Dann dürften niveaulose Kommentare von selbst überflüssig werden.
 



« Last Edit: 20. August 2010, 14:45:57 by Wilfried »     Logged



BodminPill
Full Member

Posts: 103






          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #19 on: 20. August 2010, 14:49:28 »   

Quote from: Wilfried on 20. August 2010, 14:23:07
Mit meinem derzeitigen Diagnose- und Therapiegerät kann ich aber ebenfalls den Zustand der Meridiane feststellen und behandeln. Außerdem gibt es zur Behandlung von Meridianen spezielle Homöopathika.

Ist ja schon irgendwie stark.... "Meridiane", die es nicht gibt werden behandelt mit "Medikamenten", die nicht wirken. 

    Logged

Esoterik und Faschismus überschneiden sich in der Entpolitisierung der Menschen, dem knallharten Egokult, dem elitären Führertum und einer vollständig antisozialen, antihumanistischen und antiaufklärerischen Orientierung.


Daggi
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 253




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #20 on: 20. August 2010, 15:02:35 »   

Dieser Heinrich Kremer mit seinem "umkehrbaren" Krebs-Quatsch usw soll bitteschön erstmal EINEN, einen EINZIGEN AIDS-Patienten vorzeigen, den er geheilt hätte. Dann kann man sich das in Ruhe angucken. Das gleiche gilt auch für Krebs: wo ist ein Patient beschrieben, der Dank seiner Pseudomedizin geheilt worden ist ?

http://esowatch.com/ge/index.php?title=Heinrich_Kremer

    Logged

For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered


cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1784



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #21 on: 20. August 2010, 15:03:06 »   

Das eine "Buch" gibts als pdf im Netz:
http://www.seminarwerk-aids.de/Mikronaehrstoffe.pdf

    Logged

Esowatch bei Twitter


Daggi
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 253




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #22 on: 20. August 2010, 15:08:50 »   

Hier ist seine Methode beschrieben:

http://esowatch.com/ge/index.php?title=Redifferenzierungstherapie_nach_Kremer

Kremer leugnet sowieso, dass das HIV AIDS auslöst.

http://esowatch.com/ge/index.php?title=HIV/AIDS-Leugnung

Hier beginnt schon sein erster Fehler. Solche Leute ignorieren einfach die Fachliteratur und die Fakten zum Thema, zu Gunsten der Vermarktung ihrer Methode. (und hier der Mittel der Firma Tisso).

    Logged

For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered


Wilfried
Newbie

Posts: 7




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #23 on: 20. August 2010, 17:25:43 »   

Ich wollte kleine Änderungen anbringen, stattdessen erschien der Text hier noch einmal. Un doffensichtlich funktioniert das hier nicht so, daß man ohne Text wieder raus kommt.

« Last Edit: 20. August 2010, 17:39:47 by Wilfried »     Logged



Graf Zahl
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 373



1 bat, 2 bats, ...




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #24 on: 20. August 2010, 17:52:22 »   

Ich gebe vorab schonmal zu, völlig unqualifiziert zu sein. Bitte nicht schimpfen!

Quote from: Wilfried on 20. August 2010, 14:23:07
Mit meinem derzeitigen Diagnose- und Therapiegerät kann ich aber ebenfalls den Zustand der Meridiane feststellen und behandeln.
Ist das Gerät zufälligerweise ein Atlas oder eine Landkarte oder gar eines dieser neuen GPS-Dinger, die Karten anzeigen können?

Quote from: Wilfried on 20. August 2010, 14:23:07
Außerdem gibt es zur Behandlung von Meridianen spezielle Homöopathika.
Der Erfinder hieß glaube ich Ho-Chi-Hahnemann.
Das Mittel bestimmt Landkarte D30.

    Logged

„Ein Verstand, der die Füße in einem Sack von Vorurteilen stecken hat, der kann nicht nach dem Ziel laufen.” (Bettina von Arnim)


crabel
Newbie

Posts: 18




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #25 on: 20. August 2010, 22:31:08 »   

Nun, Wilfried, da der Thread von mir stammt hier ein paar Bemerkungen von mir. Vorausschicken möchte ich: Dafür, keine Möglichkeit zur Stellungnahme einzuräumen, möchte ich mich entschuldigen. Das war tatsächlich nicht korrekt von mir.

Unabhängig davon:
Der Grund warum ich deine Seite hier hereingestellt habe war, dass ich nicht wusste, was ich davon halten soll. Die Seiten sind recht ambivalent. Man kann sogar den Eindruck haben, auf der Seite eines Aidsleugners zu sein.

Einerseits wirbt die Homepage mit diversen Methoden (wie Homöopathie) die bis auf den Placeboeffekt erwiesenermaßen unwirksam sind. Andererseits wird in den Krankengeschichten vor allem auf die Kombitherapie gesetzt. Ein großer Teil der Forenbeiträge sind einfach aus diversen Zeitungen (o.ä.) zusammenkopierte Texte. Ohne Kommentar und dadurch auch keinen Standpunkt einnehmend.

Aus helferzelle.de war nicht wirklich ersichtlich, ob du die gelisteten Pseudotherapien tatsächlich nutzt oder diese nur dazu dienen einen breiteren Kundenkreis anzusprechen. Hauptgrund für meine Entscheidung war dann der Hinweis auf diese Seite:
http://www.ariplex.com/ama/ama_bale.htm

Offensichtlich glaubst du tatsächlich an diversen Pseudounsinn und das war für mich dann ausschlaggebend, die Seite Rot zu werten.

Zu den weiteren Postings:
Kremer ist aus unserer Sicht keine akzeptable Quelle. Der Mann hat sich durch seine Aidsleugnung völlig disqualifiziert.
Meridiane sind bisher nicht nachweisbar (weil nicht existent). Das sie "nur" nicht nachgewiesen sind, wird gerne von TCM Anhängern quasi als Ausrede gebraucht. Wie soll so ein Gerät funktionieren? Und wenn es funktioniert, würde man es nicht als Beweis nutzen können? <- Die Wissenschaft müsste Meridiane anerkennen.
Homöopathie hat wie schon geschrieben nur Placebowirkung.

Die beiden Bücher machen beim überfliegen einen vernünftigen Eindruck. Ob man daraus eine Therapie ableiten kann, kann ich nicht beurteilen. Das gesunde Ernährung das Immunsystem erscheint logisch. (Btw. das 2 Buch liegt auch auf der angegebenen Seite)

Was ich weiterhin nicht verstehe ist, dass wie du selbst sagst: "...[Es gibt Menschen die glauben das] esoterischen Methoden wie Reiki, Geistheilung oder homöopathischen, chinesischen, tibetischen, ayurvedischen Präparaten, Akupunktur, Eigenbluttherapie oder Vitamin-C-Hochdosis-Infusionen die mit der HIV-Infektion verbundenen Probleme lösen zu können. Anhand einer Reihe von Patienten kann ich belegen, daß dies ein großer Irrtum ist."

Warum machst du es trotzdem?

    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 7




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #26 on: Today at 00:16:26 »   

@ Conni

Ich habe mir die Mühe gemacht mal kurz Deinen Links nachzugehen. Ich bin entsetzt darüber, was du da machst. Was hat meine Arbeit und meine Person mit diesen dämlichen Links von esowatch und solchen Nonsens-Artikeln zu tun?

Ich habe weder Lust noch Zeit mich mit solchen substanzlosen Argumenten und Links zu beschäftigen. Daher hier nur zu den aus meiner Sicht zwei wichtigsten Links ein paar Worte: 

Erster Link: Immuntherapie

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Alternativmedizinische_Immunschw%C3%A4che

Was bitte hat mein Therapiekonzept hinsichtlich Immuntherapie mit diesem Nonsens-Artikel zu tun? Nichts!!! Ich kenne diesen Begriff der „Alternativmedizinischen Immunschwäche“ überhaupt nicht. Meine Immuntherapie fußt nicht auf einem solchen merkwürdigen Begriff, sondern auf anerkannten Labormethoden, wie sie auch von Ärzten genutzt werden. Mancher Immunstatus ist identisch mit einem solchen von HIV-Schwerpunktärzten, meist jedoch besser, weil nicht jeder HIV-Schwerpunktarzt die verschiedenen Immunaktivierungsparameter untersucht; auch werden oftmals die bedeutsamen NK-Zellen gar nicht untersucht und vieles andere ebenfalls nicht. Und in jedem Fall deutlich besser als ein solcher von HIV-Uni-Ärzten.

Außerdem nutze ich weitere immunologische Untersuchungen wie Zytokinprofil, LTT, Glutathion usw., was alles von HIV-Schwerpunktärzten nicht untersucht wird. Hinzu kommt die Stuhluntersuchung, Nitrostreß, oxidativer Streß, neurogener Streß, Zink, Selen usw.   

Meine Immuntherapie fußt ebenfalls auf anerkannten Methoden, die auch von diesbezüglich kompetenten ärztlichen Immunologen angewandt werden. Bei meinen Immuntherapien gibt es im übrigen verschiedene Strategien, je nach Zustand des Immunsystem und begleitender Faktoren. Die Präparate nach Dr. Kremer waren mir vorher schon bekannt. Diese wirken allemal völlig unabhängig davon ob man davon ausgeht, daß es einen HI-Virus gibt oder nicht. Meine Therapie geht aber weit über das Konzept von Dr. Kremer und seinen Präparaten hinaus. Mag anmaßend klingen, ist aber faktisch so.

Ist eine gezielte Immuntherapie notwendig und möglich werden die Präparate in meiner Praxis nicht „blind“ eingesetzt, sondern vorher in einer speziellen Blutuntersuchung auf ihre Wirksamkeit hin untersucht oder wenn das zu teuer ist anhand meines Diagnosegerätges festgestellt. Dabei zeigt sich, daß bei „normalen Patienten“ super gut wirkende Präparate häufig bei HIV-Patienten wenig bis keine Wirkung zeigen, was auf eine starke Schädigung des Immunsystem hinweist, sei es durch HIV, durch Impfungen, Drogen, Streß oder anderen Faktoren. Aber da ich verschiedene Strategien habe, finde ich in aller Regel eine passende Lösung.

Der Verfasser Deines verlinkten Artikels hat von einer solchen qualifizierten Immuntherapie offensichtlich Null Kenntnisse.

Zweiter Link: Darmtherapie

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Colon-Hydro-Therapie

Was bitte hat mein Konzept mit diesem Link gemeinsam? Nichts!!! Ich mache keine Colon-Hydrotherapie. Wenn ich von Darmtherapie spreche, dann meine ich damit das, was unter Darmsanierung verstanden wird, also verschiedene Darmbakterien plus Behandlung von Entzündungsparamtern, Darmpilzen, Darmparasiten, DarmImmunsystem und Bauchspeicheldrüse.

Das alles hat rein gar nichts mit Deinem verlinkten Beitrag zu tun.

Der Darm ist übrigens eminent wichtig in Bezug auf die HIV-Infektion, weil die Immunaktivierung sich selbst nach Ansicht der etablierten HIV-Medizin hauptsächlich im Darm abspielt und dies als die zentrale Ursache für den Abfall der Helferzellen angesehen wird. Selbst die etablierte HIV-Medizin sagt in diesem Zusammenhang seit 1995, daß im Blut nur 1 % der Helferzellen mit HIV-infiziert ist. Ist alles nachlesbar auf der Helferzelle unter Angabe der Quellen z.B. unter
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=cat&cat=84

Du bist offensichtlich nicht fähig und interessiert meine empfohlenen Artikel zu lesen, sondern lenkst lesende User nur durch Nonsens-Artikel von esowatch ab, ohne Dich auf eine sachlich-fachliche Diskussion einzulassen. 11 Minuten später zu behaupten, von den „unwirksamen Konzepten genug zu verstehen um das beurteilen zu können“, zeigt wie Du mit leeren Worthülsen Dich um eine sachliche Diskussion vorbeidrückst. Um etwas zu verstehen, solltest Du erst mal auf der Helferzelle lesen. Dann eigene Argumente oder Gegenargumente verfassen und Fragen stellen anstatt in primitiver Weise
auf irgendwelche Artikel im Internet zu verweisen, die überhaupt nichts mit dem Thema meiner Arbeit zu tun haben. Von einem Moderator sollten die Leser hier etwas mehr an Substanz erwarten können!!!

@ BodminPill

Anstatt so platt daher zu kommen, solltest Du Dich besser erst mal eingehend mit den Meridianen und der Homöopathie beschäftigen. Die Existenz von Meridianen ist inzwischen sogar mit westlichen Untersuchungsmethoden nachgewiesen. Und die Akupunktur, die inzwischen für diverse Krankheiten sogar von der Schulmedizin anerkannt ist, fußt exakt auf der Meridianlehre der Chinesen. Aber in diesem Thread scheint das Bildungsniveau nicht besonders hoch zu sein, was sich jedoch mit ein bißchen Motivation ändern läßt. Man darf nur nicht nur auf esowatch lesen.



    Logged



Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1978



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #27 on: Today at 00:20:29 »   

Quote
...Darmsanierung verstanden wird, also verschiedene Darmbakterien plus Behandlung von Entzündungsparamtern, Darmpilzen, Darmparasiten, DarmImmunsystem und Bauchspeicheldrüse.

Darmverpilzung

Darmparsiten - welche? Spulwürmer, Bandwürmer oder? Und was ist mit der Bauchspeicheldrüse?

Quote
Du bist offensichtlich nicht fähig und interessiert meine empfohlenen Artikel zu lesen, sondern lenkst lesende User nur durch Nonsens-Artikel von esowatch ab, ohne Dich auf eine sachlich-fachliche Diskussion einzulassen.

Naja, Sie sind hier bei esowatch.....

Aber, wer heult, hat Recht....

« Last Edit: Today at 00:47:55 by Conni »     Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


Wilfried
Newbie

Posts: 7




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #28 on: Today at 01:06:59 »   

@ crabel

Schön, daß Du Dich endlich meldest. Ich hätte mich ansonsten hier wieder zurückgezogen angesichts dieser niveaulosen Diskussion. Du scheinst bislang hier der einzige zu sein, der sich etwas ernsthafter mit meinen Äußerungen auf der Helferzelle beschäftigt.

1. Entschuldigung angenommen

2. Was bitte ist ambivalent für Dich? Wo kann man den Eindruck bekommen, daß ich ein Aids-Leugner bin? Es mag vielleicht für manche Leser etwas verwirrend sein, da ich in der Tat früher ein Anhänger der Aids-Kritik war, aber NIE ein Aids-Leugner. Wer aber aufmerksam liest, wird erkennen, daß ich schon in frühen Jahren gegen manche Aids-Kritiker opponiert habe und dies hat mit den Jahren zugenommen. Ganz besonders vor kurzem aus Anlaß des Gegen-Aids-Kongreßes der Aids-Kritiker in Wien. Siehe unter
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=1368

Gleichzeitig stehe ich auch heute noch mancher Kritik nahe, ja kritisiere ja deutlich selbst und zwar sowohl die Aids-Leugner als auch die etablierte HIV-Medizin. Wie sehr ich mich gegen die Aids-Leugner engagiere kann man an dem von Dir genannten Artikel „Kritische Betrachtung der Aids-Kritik-Theorien“ doch sehr deutlich lesen. Der Artikel ist bereits einige Jahre alt. Und bereits in frühen Jahren kann man eine Stellungnahme zu dem Aids-Kritiker Dr. Köhnlein lesen unter:
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=56

Und das ich auch zurecht an manchen Stellen HIV-Ärzte kritisiere kann man an verschiedenen Stellen lesen, insbesondere in meinen Kommentaren zu den beiden Foren: Lhiving-Forum und ForumHIV unter „Leben mit HIV“

3. Schade, daß Du so wenig von Homöopathie verstehst. Ich erlebe fast täglich die Wirksamkeit der Homopathie an mir selbst und an Patienten. Sind denn alle Heilpraktiker und Ärzte blöd, daß sie mit Homöopathie arbeiten? Wieso hält sich diese Methode seit 200 Jahren und verbreitet sich immer mehr? Warum hat man in Indien ganze Krankenhäuser, wo die Homöopathie im Vordergrund steht?

4. Ich behandle HIV-Patienten mit und ohne Kombitherapie. Wo ist da das Problem?
Wer früh genug kommt, hat große Chancen lange Jahre ohne Kombitherapie zu leben, jedenfalls bedeutend länger, als wenn er die Therapie nicht nutzen würde. Aber viele HIV-Patienten, insbesondere HIV/Aids-kritische kommen zu spät mit schlechtem Immunstatus. Und die biologische Therapie hat nun mal ihre Grenzen genau so wie die allopathische HIV-Medizin. Die kann auch nicht jeden mehr retten, wenn er zu spät kommt.

Und bei Patienten unter Kombi gibt es oft eine Menge zu tun. Die Kombi wirkt doch nur hinsichtlich der Senkung der Viruslast und sekundär hinsichtlich der Erholung der Helferzellen und dies aber bei vielen Patienten nicht ausreichend. Die weiteren Stoffwechsel- und Immundysregulationen sowie Mikronährstoffedefizite werden ja durch die Kombi nicht beseitigt sondern teilweise eher noch größer. Und dann kommen die Nebenwirkungen. Die Medikamente machen vielfach nur Nebenwirkungen, weil vorher vieles nicht in Ordnung war und nicht behandelt wurde.

5. Was heißt denn einfach reinkopiert? Das Forum der Helferzelle ist ein Lesebuch mit vielen Artikeln, die ich von irgendwelchen Quellen erhalte und häufig mit eigenen Kommentaren versehe. Das Forum kann auch genutzt werden zur Diskussion, was leider viel zu wenig genutzt wird.

Der Infopool enthält überwiegend meine eigenen Artikel, aber auch spezielle Informationen zu weiterführenden Themen. Dort kann man als User nicht schreiben.

6. Von welchen Pseudotherapien sprichst Du? Das müßtest Du schon ein wenig erläutern.
Ich wende keine Pseudotherapien an. Was Du darunter verstehst muß nicht identisch sein mit meinen fachlichen Ansätzen. 

7. Und was ariplex angeht, so solltest Du mal auf seiner Hauptseite schauen. Dieser Psychopath scheint allwissend zu sein und kommentiert Gott und die Welt, darunter auch viele Ärzte. Er scheint nichts anderes zu tun zu haben als solche Pamphlete zu schreiben. Der Mann hat jedenfalls von HIV wenig Ahnung, von meinen Ansätzen schon mal gar nicht.

Aufgrund dieses Artikels ist meine „Richtigstellung“ entstanden:
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=26

8. Kremers fachliche Ansätze sind hochinteressant und bewähren sich durchaus in der Praxis.
Ich gehörte zu den allerersten Therapeuten, die seine Therapieempfehlungen in die Tat umgesetzt haben. Daher konnte ich nach dem ersten Seminar bei ihm im ersten Halbjahr meiner Praxis das fortgeschrittene Wasting eines Aids-Patienten mit Infusionen innerhalb weniger Wochen zum Stillstand bringen.

Kremers Ansätze finden zunehmend Verbreitung in Heilpraktiker- und Ärztekreisen. Er hat von mir als erstem Therapeuten erfahren, welche Probleme es bei der Umsetzung seiner Therapieempfehlungen gibt und er weiß auch von mir, daß seine Ansätze ihre Grenzen haben und manche HIV-Patienten trotzdem bei der Kombi landen.

9. Zu den Meridianen habe ich mich bereits im vorhergehenden Text geäußert. Warum wird denn die Akupunktur inzwischen seitens der Schulmedizin anerkannt? Weil sie wirksam ist und auf der Meridianlehre beruht. Das Gerät möchte ich hier nicht weiter beschreiben, weil das zu umfangreich würde. Die Wissenschaft hat längst die Meridiane anerkannt, nur das muß noch nicht jeder wissen.

10. Ich habe gesagt, daß diese von Dir wiedergegebenen Methoden für sich alleine bei HIV-Infektion keine ausreichende Wirksamkeit haben. Es geht immer um ein „ganzheitliches“ Konzept. Wer sagt denn, daß ich das alles mache, was Du da auführst? Ich habe das jedenfalls NIE gesagt. Im Vordergrund steht immer Darmsanierung und Nährstoffmedizin, aber auch Homöopthie und in besonderen Situationen auch VitaminC-Hochdosisinfusionen. Bei letzteren gibt es eingies zu beachten, was die meisten Therapeuten nicht wissen, damit man das Glutathion nicht in den Keller fährt.

Ich hoffe, daß reicht fürs erste.

11. Ich kann sicher nicht täglich solche langen Texte schreiben. Daher bitte ich um präzise kurze Fragen. Und auch für Dich gilt: Lese bitte viel auf der Helferzelle, dann findest Du viele Antworten von selbst und achte darauf, ob meine Texte schon jahrelang zurückliegen oder aus neuerer Zeit stammen. Wer aufmerksam liest kann die Fortschritte meiner Arbeit erkennen wie z.B. in dem vorhergehenden Beitrag vom heutigen Tage hinsichtlich der Wirksamkeit meiner Therapiestrategien auf die Helferzellen und die Viruslast. Darauf ist bislang noch niemand eingegangen.



    Logged



Adromir
Freunde
Sr. Member

Posts: 491




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #29 on: Today at 01:27:03 »   

Quote from: Wilfried on Today at 00:16:26

Anstatt so platt daher zu kommen, solltest Du Dich besser erst mal eingehend mit den Meridianen und der Homöopathie beschäftigen.
Typisches Leerargument. Wer's kritisiert, hat sich nicht ausreichend beschäftigt. Wenn ich für jedesmal, daß ich das gelesen habe, nen Euro kriegen wüde

Quote from: Wilfried on Today at 00:16:26
Die Existenz von Meridianen ist inzwischen sogar mit westlichen Untersuchungsmethoden nachgewiesen.
Na, dann her mit den Studien, in denen Meridiane unter kontrollierten Bedinungen reproduzierbar nachgewiesen wurden.


Quote from: Wilfried on Today at 00:16:26
Und die Akupunktur, die inzwischen für diverse Krankheiten sogar von der Schulmedizin anerkannt ist, fußt exakt auf der Meridianlehre der Chinesen.
Von wem anerkannt? Belege dafür?


Quote from: Wilfried on Today at 00:16:26
Aber in diesem Thread scheint das Bildungsniveau nicht besonders hoch zu sein,
Wenns an echten Argumenten fehlt, dann muss halt ein ad hominem herhalten. Zeugt nicht nur von mangelnder Ahnung, sondern dazu noch von mangelndem Diskussionsstil.

    Logged





Pages: 1 [2] 3
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
POPCORN, POPCORN!
« Reply #3 on: August 20, 2010, 06:41:29 PM »

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.30

EsoWatch Forum > Dies und das > Andere Websites > http://www.helferzelle.atPages: 1 2 [3]    « previous next »    Print   

    Author   Topic: http://www.helferzelle.at  (Read 383 times)
crabel
Newbie

Posts: 18




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #30 on: Today at 01:27:22 »   

Lieber Wilfried, du bist hier im feindlichen Gelände. Dementsprechend musst du hier das dicke Fell haben.

Nun, obwohl deine Antwort an BodminPill gerichtet war, ich fürchte, du hast in mehreren Punkten unrecht.

1) Meridiane sind nicht nachgewiesen.
2) Homöopathie fusst auf den Thesen von Hahnemann und hat mit Meridianen genau gar nichts am Hut.
3) Homöopathie wirkt nicht. Wie die meisten Pseudotherapien beruht sie rein auf dem Placeboeffekt
4) Auch die Akupunktur ist in ihrer Wirksamkeit nicht nachgewiesen. Ich bin allerdings bereit dem "Stechen mit Nadeln" (heisst Akupunktur ohne irgendwelche mystischen Punkte) einen gewissen Spielraum einzuräumen. Wenn sich die Adenosinstudie mit Mäusen auf den Menschen umlegen lässt, so wäre ein schmerzlindernder Effekt möglich.

Zu 1 siehe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Meridian_%28TCM%29
Zu 2 & 3siehe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hom%C3%B6opathie
(Geschichte und Kritikpunkte)

Der Begriff Meridian wurde übrigens von Georges Soulié eingeführt. Hier ein Artikel im Ärzteblatt über den Herrn:
http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?src=heft&id=77695

    Logged

Pages: 1 2 [3]
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Schwurbel zum Quadrat
« Reply #4 on: August 21, 2010, 03:49:58 AM »

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.30

[/quote]
Wilfried
Newbie

Posts: 11




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #31 on: Today at 01:44:41 »   

@ Conni

Na geht doch, immerhin eine fachliche Frage.

1. Darmparasiten sind beispielsweise: Blastocystis hominis, Entamoeba soli, Entamoeba histolytica/dispar, Endolimax nana, Giardia lamblia (meldepflichtig). Diese sind zum Teil pathogen zum Teil apathogen. In jedem Fall stören sie das bakterielle Gleichgewicht. Auch Würmer gehören dazu, hatte ich aber bisher nur bei einem Patienten mit vielen anderen Parasiten. Je niedriger die Helferzellen desto eher siedeln sich Darmparasiten an.   

Auch eine Darmpilzbesiedelung (Candida, Schimmelpilze) kann das Wachstum von Parasiten fördern. Letztlich hängen diese Themen miteinander zusammen bzw. bedingen sich gegenseitig. Es kommt dann oft noch hinzu, daß zu wenig gute Bakterien vorhanden sind wie z.B. E. Coli oder Lactobazillen, Bifidobakterien usw.

2. Die Bauchspeicheldrüse scheint eine starke Affinität zu HIV zu haben. Denn viele HIV-Patienten mit und ohne Kombi haben eine exokrine Pankreasinsuffizienz, d.h. es werden zu wenig Verdauungsenzyme gebildet (Lipase zur Fettverdauung; Peptidase zur Eiweißverdauung; Amylase zur Kohlehydratverdauung). Dadurch kommt es zu Magen/Darmbeschwerden, insbesondere Völlegefühl und Blähungen, Durchfall und zu Problemen der Fettverdauung bzw. Fettunverträglichkeit.

HIV-Schwerpunktärzte kümmern sich erfahrungsgemäß überhaupt nicht darum. Sie sind scheinbar regelrecht blind vor diesem Problem und Patienten laufen dann ewig mit diesen Störungen rum und keiner hilft ihnen bis sie bei mir landen. Auch viele Durchfälle hängen ganz einfach mit diesem Thema zusammen.

Wenn die Bauchspeicheldrüse nicht funktioniert, kann die Nahrung nicht richtig verdaut werden und es kommt zum ständigen Durchfall. Es sind also nicht immer nur die Medikamente, aber auch. Vor allem bei HIV-Patienten mit langjähriger Kombitherapie gibt es meist eine erscheckende Darmsituation, vor allem auch mit desolatem DarmImmunsystem. Dann ist die Darmschleimhaut geschädigt und es können die Antigene aus der Nahrung nicht mehr abgewehrt werden. Das führt dann zu Allergien, Unverträglichkeiten usw. 

Je nach Stärke der exokrinen Pankreasinsuffizienz werden entweder pflanzliche oder tierische Enzyme eingesetzt. Bei Werten unter 200 muß der Patient auch MCT-Fette und MCT-Öle verwenden, weil der Körper normale Fette nicht mehr verdauen kann und sich diese in den Gefäßen ablagern und zu Arteriosklerose führen. Die Bauchspeicheldrüse erholt sich dann in aller Regel von selbst. Bei starker Insuffizienz auch Pankreas-Organ-Präparate und/oder homöopathische Unterstützung.   

Dieses Thema ist völlig unabhängig von einer Bauchspeicheldrüsenentzündung, die auch durch diverse HIV-Medikamente ausgelöst wird. Dann ist in der Regel im Blut die Amylase und Lipase erhöht. Dies wird oftmals von HIV-Ärzten mit untersucht.

    Logged



crabel
Newbie

Posts: 19




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #32 on: Today at 01:56:12 »   

Zu 2 und 5)
Der Eindruck kann entstehen, wenn man oberflächlich liest. Ich habe an vielen Stellen die explizite Distanzierung gesehen, aber der Ersteindruck war auch bei den Leuten hier im Forum sofort da nachdem ich den Link kommentarlos gepostet habe.

Das Forum wirkt unorganisiert und ist mit viel Zeug gefüllt, das Kommentarlos reinkopiert wurde. Wirkt auf mich wie eine Müllhalde, in der Teile aus diversen Artikeln einfach reingeworfen wurden.

Insgesamt ist mein Eindruck, das das Forum in großen Teilen runderneuert werden müsste. Teilweise unabhängig vom Inhalt!

4) Klingt vernünftig und glaube ich dir.

Bei 3/6/9 haben wir die Hauptdiskrepanzen.

7) Ariplex selbst war mir egal, es war wieder 3/6/9 das mich gestört hat.
 Mag sein. Kenne das Buch nicht. Nur seine Thesen.
10) Können wir auch auf eine Diskrepanz bei Homöopathie etc. reduzieren.

11) Ich will es auch kürzen. Wie schon im anderen Post geschrieben, sind Homöopathie etc. das Hauptproblem.
Es wirft ein schlechtes Licht auf deine Glaubwürdigkeit. Einfache Logik: Da Homöopathie unwirksam ist und du sie als wirksam beschreibst, haben wir ein Problem. Du verwendest eine nutzlose Therapie, die allein auf Basis des Placeboeffekts wirkt. Wie können wir wissen, wie gut deine anderen Therapien funktionieren?

Bitte versteh das nicht als Angriff, es scheint mir, du bist ein Praktiker, der viel auf der Basis von Erfahrung macht. Vielleicht wäre es Zeit in die nächste Runde zu gehen und wieder ein paar Ansätze zu prüfen?

    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 11




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #33 on: Today at 02:17:35 »   

@ crabel

Tut mir leid. Aber an dem Punkt streike ich. Ich möchte in keine weitere Grundsatzdiskussion hinsichtlich Homöopathie und Meridiane einsteigen, wenn hier solche Ansichten bestehen. Da habe ich schon so meine Erfahrungen in früheren Foren und das reicht mir allemal. Dafür habe ich beim besten Willen keine Zeit und auch keine Lust. 

Wieso hat Homöopathie nichts mit Meridianen zu tun? Es gibt spezielle homöopathische Mittel für jeden Meridian. Das sind bekannte homöopathsiche Einzelmittel, die als Komplexmittel zusammengefaßt sind und bestimmte den Meridianen zugeordnete Organe oder Körpersysteme beeinflussen sollen.

Wenn Du nicht Therapeut bist mußt Du das nicht verstehen und dann macht es auch wenig Sinn Dich von irgendwas überzeugen zu wollen. Wenn Du diese Einstellung hast, dann behalte sie bis Du vielleicht eines Tages durch irgendeine Krankheit mit Hilfe eines Therapeuten vom Gegenteil überzeugt wirst. Auf diesen Gebieten ist schon so mancher Saulus zum Paulus mutiert. Mir persönlich hat Homöopathie schon in schwierigen Lebenssituationen entscheidend geholfen, wo die Schulmedizin nichts zu bieten hatte.

Die folgenden Beispiele sind als „Lehrbeispiele“ gedacht und nicht um Dich zu überzeugen:
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=100
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=87
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=96
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=282

Wir können gerne über mein HIV-Therapie-Konzept weiter diskutieren, sofern das gewünscht ist. Aber ich habe kein Interesse daran jeden Ungläubigen einer speziellen Methode vom Gegenteil zu überzeugen. Entscheidend ist ohnehin, daß ich mir und meinen Patienten helfe, egal mit welcher Methode.


    Logged



rincewind
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1555




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #34 on: Today at 02:46:39 »   

Quote from: Wilfried on Today at 01:44:41
@ Conni

1. Darmparasiten sind beispielsweise: Blastocystis hominis, Entamoeba soli, Entamoeba histolytica/dispar, Endolimax nana, Giardia lamblia (meldepflichtig). Diese sind zum Teil pathogen zum Teil apathogen.

Wollen Sie sich wirklich so zum Affen machen, indem sie hier Banalitäten als Wissen verkaufen wollen?

Quote
In jedem Fall stören sie das bakterielle Gleichgewicht. Auch Würmer gehören dazu, hatte ich aber bisher nur bei einem Patienten mit vielen anderen Parasiten. Je niedriger die Helferzellen desto eher siedeln sich Darmparasiten an.   

Jau, die Welt darf immer nur genauso komplex sein, wie man in der Lage ist, zu verstehen.

Quote
Auch eine Darmpilzbesiedelung (Candida, Schimmelpilze) kann das Wachstum von Parasiten fördern.

Ja? Welche Pilze? In welcher Menge, warum, wieso?

Sie wissen doch gar nicht, wovon sie sprechen. Es ist offensichtlich, dass sie was pseudo-einleuchtendes einfach nachplappern.

Quote
Letztlich hängen diese Themen miteinander zusammen bzw. bedingen sich gegenseitig. Es kommt dann oft noch hinzu, daß zu wenig gute Bakterien vorhanden sind wie z.B. E. Coli oder Lactobazillen, Bifidobakterien usw.

Der ewige Kampf zwischen Gut und Böse. Sie sind ein Held.

Quote
2. Die Bauchspeicheldrüse scheint eine starke Affinität zu HIV zu haben.

Belege bitte.

Quote
Denn viele HIV-Patienten mit und ohne Kombi haben eine exokrine Pankreasinsuffizienz, d.h. es werden zu wenig Verdauungsenzyme gebildet (Lipase zur Fettverdauung; Peptidase zur Eiweißverdauung; Amylase zur Kohlehydratverdauung). Dadurch kommt es zu Magen/Darmbeschwerden, insbesondere Völlegefühl und Blähungen, Durchfall und zu Problemen der Fettverdauung bzw. Fettunverträglichkeit.

Bitte verschonen sie uns durch Auszüge ihres Heilpraktikerlehrgangs.
Schein und Sein war schon immer langweilig zu unterscheiden.

Quote
HIV-Schwerpunktärzte kümmern sich erfahrungsgemäß überhaupt nicht darum. Sie sind scheinbar regelrecht blind vor diesem Problem und Patienten laufen dann ewig mit diesen Störungen rum und keiner hilft ihnen bis sie bei mir landen. Auch viele Durchfälle hängen ganz einfach mit diesem Thema zusammen.

Hätte ich AIDS, wär es mir relativ egal, ob ich Durchfall habe oder nicht, solange ich komod überlebe.
Sie ziehen sich da Nummern, Socken, Hosen und sonswas an, Sie überschätzen sich in einer aberwitzigen Pseudoerkenntnis. 

Ich sags mal so, es war schon immer Scheisse, wenn man seine eigenen Probleme versucht hat, dem anderen als Lösung unterzujubeln.

Wenn Sie ihren persönlichen Friedhof in der Beratung von AIDS Kranken gefunden haben, graben sie bitte alleine um.

« Last Edit: Today at 02:48:55 by rincewind »     Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 11




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #35 on: Today at 02:56:19 »   

@ crabel

1. Du wirst Dich vorläufig damit abfinden müssen, daß mein Forum so ist wie es ist. Ich weiß nicht, wo ich das Forum verbessern sollte, denn es hat sich seit Jahren bewährt. Da es nicht wie ursprünglich gedacht mehr für Diskussionen genutzt wird ist es überwiegend zu einem Lesebuch angewachsen. Und davon können viele HIV-Patienten profitieren. Denn ein solches Forum, daß alternative und komplementäre Therapie einschl. HIV/Aids-Kritik einbezieht, noch dazu mit fundierten fachlichen Informationen unter Begleitung eines erfahrenen HIV-Therapeuten ist bis heute immer noch EINMALIG.

2. Wenn Du nicht HIV-positiv bist wirst du den „Schatz“ von Forum und Infopool nicht erfassen können. 

3. Am Infopool habe ich schon länger die Absicht einiges ändern. Die ursprüngliche Absicht habe ich dort nicht streng durchgehalten. Aber auch dort kann man über „Neueste Artikel“ gleich das gesamte Inhaltsverzeichnis sehen und dann nur das lesen, was einen interessiert.

Du solltest bedenken, daß ich mich in meiner Freizeit, wo andere in Kneipen oder sonstwo hängen, um mein Forum kümmere und wie heute hier stundenlang mich einer Diskussion stelle und es noch offen ist, ob das einen Sinn macht.   

Außerdem kosten jegliche Änderungen Geld, da ich das nicht selbst machen kann. Das Grundgerüst hat seinerzeit mein Junior Administrator nach meinen Wünschen größtenteils ehrenamtlich erstellt und es war sein Erstlings-Werk. Daher bitte ich Dich hier keine profimäßige Maßstäbe anzulegen.

Du kannst mir aber gerne sagen, welche Änderungsvorschläge Du hast. Die solltest Du mir dann aber lieber über die E-Mail-Adresse der Helferzelle geben.     

4. Wenn Du meinst, daß die Anwendung von Homöopathie ein schlechtes Licht auf meine Glaubwürdigkeit wirft, dann lassen wir das bitte so stehen. Etwas derartiges ist mir bislang noch NIE zu Ohren gekommen. Aber das liegt dann wohl an Deiner esowatch-Gesellschaft. Entscheidend ist, daß ICH an mich glaube. Wenn ich immer auf andere gehört hätte würde ich nicht mehr existieren. Da ich sowieso „zwischen allen Stühlen“ sitze, werde ich dann auch noch mit der fehlenden Glaubwürdigkeit einiger weniger leben können. Ansonsten bin ich jetzt langsam sprachlos mit einem solchen Thema konfrontiert zu werden.

5. Ich bin schon einiges gewöhnt aus Foren, auch das ewige Geleiere über die angebliche Unwirksamkeit von Homöopathie von Leuten, die noch nie Homöopathie kennengelernt haben, aber sich ein Urteil anmaßen. Vielleicht solltest Du das Thema dann doch lieber in einem Homöopathie-Forum diskutieren. Dann bekommst Du sicher contra und kannst Deine Argumente richtig ausleben oder wirst schnell vor die Tür gesetzt.

6. Du kannst gerne andere Ansätze ansprechen, aber erwarte bitte nicht, daß ich in dem heutigen Stil mich für meine sämtlichen angewandten Methoden bei Dir rechtfertige.

7. Das Hauptthema ist übrigens HIV. Hast Du damit irgendwelche Berührungen? Wenn nicht, was ist Deine Motivation Dich mit meiner Helferzelle und meinem HIV-Therapie-Konzept zu beschäftigen und was hat es mit dieser Bewertung auf sich? Wo ist diese Bewertung einsehbar und für wen?



    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 11




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #36 on: Today at 03:23:22 »   

@rincewind

Jetzt ists gut. Ich kann nicht auf jeden substanzlosen Einwand eingehen. Daher nur so viel: Für die Affinität von HIV zur Bauchspeicheldrüse oder umgekehrt gibt’s keine wissenschaftlichen Belege. Bis dato ist das eine langjährige Beobachtung meinerseits. Tatsache ist, daß die genannten Darmbeschwerden primär bei einer exokrinen Pankreasschwäche auftreten und durch entsprechende Behandlung mit Enzymen und in der Folge einer Erholung der Bauchspeicheldrüse wieder verschwinden. Tatsache ist ebenso, daß sich weder HIV-Schwerpunktärzte als auch HIV-Uni-Ärzte um dieses Thema und viele andere nicht kümmern. Das muß für Dich, wenn Du nicht HIV-positiv bist, nichts bedeuten. Für HIV-Positive ist es bedeutsam.

Wenn es aber hier nur um das Zerreißen von Themen geht und nicht um das Grundthema HIV, dann macht für mich eine weitere Diskussion wenig Sinn. Wenn Du nicht selbst Therapeut bist mußt Du das nicht verstehen.

Bezüglich der Darmpilze wende Dich bitte an einschlägige Labore. Die können Dir dann die Normwerte sagen. Tatsache ist, daß wenn Candida im Darm überhand nimmt dies negative Folgen diverser Art haben kann und die Pilze irgendwann nur noch mit chemischen Antimykotika behandelbar sind. Wenn die Belastungen frühzeitig erkannt werden, können die Pilze mit biologischen Präparaten verdrängt werden und vorher bestandene Symptome verschwinden wieder.

Ich kann nicht nachvollziehen, daß dieses Thema hier zu solchen Reaktionen führt. Langsam dämmert mir in welches Milieu ich mich hier begeben habe.

Ich habe in dem Zusammenhang überhaupt nicht von Aids gesprochen, sondern von HIV-Patienten. Aids in Form einer Aids-definierenden Krankheit wird von Ärzten behandelt. 

Ich versuche hier niemandem eine Lösung unterzujubeln. Wenn Du mit meinen Äußerungen nichts anfangen kannst, dann lasse es.

Solltest Du oder ein anderer User hier noch einmal in einem solch unsachlichen Ton und mit substanzlosen Äußerungen auf meine zeitaufwendigen Texte reagieren steige ich augenblicklich aus der Diskussion aus.



    Logged



rincewind
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1555




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #37 on: Today at 03:50:28 »   

Quote from: Wilfried on Today at 03:23:22
@rincewind

Jetzt ists gut. Ich kann nicht auf jeden substanzlosen Einwand eingehen. Daher nur so viel: Für die Affinität von HIV zur Bauchspeicheldrüse oder umgekehrt gibt’s keine wissenschaftlichen Belege. Bis dato ist das eine langjährige Beobachtung meinerseits. Tatsache ist, daß die genannten Darmbeschwerden primär bei einer exokrinen Pankreasschwäche auftreten und durch entsprechende Behandlung mit Enzymen und in der Folge einer Erholung der Bauchspeicheldrüse wieder verschwinden. Tatsache ist ebenso, daß sich weder HIV-Schwerpunktärzte als auch HIV-Uni-Ärzte um dieses Thema und viele andere nicht kümmern. Das muß für Dich, wenn Du nicht HIV-positiv bist, nichts bedeuten. Für HIV-Positive ist es bedeutsam.

Wenn es aber hier nur um das Zerreißen von Themen geht und nicht um das Grundthema HIV, dann macht für mich eine weitere Diskussion wenig Sinn. Wenn Du nicht selbst Therapeut bist mußt Du das nicht verstehen.

Bezüglich der Darmpilze wende Dich bitte an einschlägige Labore. Die können Dir dann die Normwerte sagen. Tatsache ist, daß wenn Candida im Darm überhand nimmt dies negative Folgen diverser Art haben kann und die Pilze irgendwann nur noch mit chemischen Antimykotika behandelbar sind. Wenn die Belastungen frühzeitig erkannt werden, können die Pilze mit biologischen Präparaten verdrängt werden und vorher bestandene Symptome verschwinden wieder.

Ich kann nicht nachvollziehen, daß dieses Thema hier zu solchen Reaktionen führt. Langsam dämmert mir in welches Milieu ich mich hier begeben habe.

Ich habe in dem Zusammenhang überhaupt nicht von Aids gesprochen, sondern von HIV-Patienten. Aids in Form einer Aids-definierenden Krankheit wird von Ärzten behandelt. 

Ich versuche hier niemandem eine Lösung unterzujubeln. Wenn Du mit meinen Äußerungen nichts anfangen kannst, dann lasse es.

Solltest Du oder ein anderer User hier noch einmal in einem solch unsachlichen Ton und mit substanzlosen Äußerungen auf meine zeitaufwendigen Texte reagieren steige ich augenblicklich aus der Diskussion aus.

echt?

    Logged



Adromir
Freunde
Sr. Member

Posts: 492




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #38 on: Today at 10:43:11 »   

Quote from: Wilfried on Today at 02:56:19
5. Ich bin schon einiges gewöhnt aus Foren, auch das ewige Geleiere über die angebliche Unwirksamkeit von Homöopathie von Leuten, die noch nie Homöopathie kennengelernt haben, aber sich ein Urteil anmaßen.

Können sie mir bitte auf die Frage antworten, wie sie auf das Schmale Brett kommen, daß jeder, der Homöopathie ablehnt, sie nicht kennt und deswegen keinen Urteil anmaßen dürfe?

Hier sind einige, die eine deutlich qualifiziertere medizinische Bildung vorweisen können, als sie, viele die Erfahrungen mit Homöopathie als Patient haben und sich in so großen Maße mit der Homöopathie beschäftigt haben, daß sie den meisten Selbsternannten Homöopathen die Organons so um die Ohren dreschen könnten um ihnen zu zeigen, warum diese selbst nach Hahnemanns Einschätzung Quacksalber und Scharlatane wären.

    Logged

Pages: 1 2 [3]
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #5 on: August 21, 2010, 07:29:21 AM »

Warze
Freunde
Full Member

Posts: 226
      Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #39 on: Today at 10:57:06 »   

Ist eine alte Strategie, die Wahrheit als Unwissen zu diffamieren.

    Logged

Planung ist der Ersatz der Zufalls durch den Irrtum. (W.Churchill)


Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1981



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #40 on: Today at 12:14:56 »   

Pankreasinsuffizienz: http://de.wikipedia.org/wiki/Exokrine_Pankreasinsuffizienz

und was bitte hat das mit HIV zu tun? Bitte erklären Sie es den so substanzlos daherkommenden Menschen hier.

Ich meine immer noch, Sie schreiben viel, aber fast nur Falsches.

    Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


crabel
Newbie

Posts: 20




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #41 on: Today at 13:36:31 »   

Sorry Leute. Aber ich muss Wilfried recht geben, die Diskussionskultur hier ist unter aller Sau. Ja, es ist ein emotionales Thema, keine Frage. Aber die Frage ist, ist es das Ziel jeden gnadenlos niederzumachen der an Homöopathie glaubt oder die Menschen zu belehren und ihnen zu helfen eine informierte Entscheidung zu treffen?

Man kann Kritik auch höflich und ohne persönliche Angriffe anbringen.


@Wilfried:

Nur kurz zum Forum: Ein wenig aufräumen würde trotzdem nicht schaden. Speziell eine Umformulierung von z.B. der Philosophie. Die ist für meinen Geschmack entschieden zu HIV-Leugnung lastig. Du bist ja dokumentiert auch nicht dieser Meinung, warum also das so stehen lassen? Eine eindeutige Distanzierung wäre gut.
Damit will ich das Forum Thema aber abschließen, wenn du zustimmst.

Ansonsten: Ich sehe als Wahrheit an, dass wissenschaftliches Halbwissen gefährlicher ist als kein Wissen. Einen kompletten Scharlatan kann man leicht entlarven, weil er gar nichts weis. Sobald er über Halbwissen verfügt, kann er sich über viele Fragen retten.

Mein Problem ist, ich kann nicht beurteilen inwiefern sich die von dir angemerkte Ernährungstherapie auswirkt. Ich gebe zu, das übersteigt meine Kenntnisse. Der Unterschied zwischen Homöopathie und deiner sonstigen Therapie ist, dass es dazu keine Studien gibt (oder ich sie nicht kenne), zu Homöopathie schon.

Ich kann durchaus beurteilen, was es mit Homöopathie, Meridianen usw. auf sich hat. Es gibt Studien, die belegen, dass Homöopathie keine Wirksamkeit ausser durch den Placeboeffekt hat. Es gibt umfangreiche Studien, die versucht haben die sogenannten Meridiane zu finden. Erfolglos.

Ein Gerät, wie du es ansprichst wäre in der wissenschaftlichen Gemeinde eine Situation. Man könnte Meridiane damit zeigen und beweisen. Gibt dir dieser Widerspruch nicht zu denken?

Keiner hier streitet die Macht des Glaubens ab. Der wissenschaftliche Term dafür lautet Placebo. Wenn der Mensch an sich, an die Heilung glaubt, so bessert sich sein Zustand. Eric Berne hat einmal geschrieben, dass "durch die tiefe Liebe einer Behandlung" [frei, aus dem Zusammenhang gerissen, zitiert] der Mensch geheilt wird.

Homöopathie wirkt weil die Menschen daran glauben. Nicht mehr, nicht weniger.

Den Versuch in einem entsprechenden Forum mitzudiskutieren habe ich übrigens schon gemacht. Nach dem ersten Einwurf wurde ich moderiert, dann zensiert. Wissenschaftliche Studien sind offensichtlich etwas ganz, ganz böses.

Da du möglicherweise schon ausgestiegen bist, ein Fazit:
Über Homöopathie brauchen wir nicht zu diskutieren wie du siehst. Falls du Informationen dazu möchtest, kann ich dir gerne weiterhelfen. Leider ist das ein Eckpunkt meiner Bewertung. Wie kann ich jemandem zustimmen, der im Kern an etwas grundfalsches, widerlegtes glaubt, bei einem so ernsten Thema?

Falls es dir um deine WoT Bewertung geht, du kannst dir selber einen Account machen und mir widersprechen. Auch deine Patienten können und sollten dich beurteilen.

    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 12




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #42 on: Today at 13:37:09 »   

@ conni

Der verlinkte Pankreasbeitrag bestätigt ja einiges von meinen Ausführungen. Ich kann Dir augenblicklich nicht mehr dazu sagen, da es wie gesagt eine Beobachtung meinerseits ist. Es gibt auch HIV-negative Patienten, die eine exokrine Pankreas-Insuffizienz haben. Bei HIV-Patienten taucht diese eindeutig in gehäufter Form auf. Das ist Fakt in meiner Praxis.

Und im übrigen ist doch bekannt, daß HIV sich überall einnisten kann, warum also nicht in der Bauchspeicheldrüse? Was hilft es Dir hier weiter rumzubohren? Ich habe bislang erst einen Arzt gesprochen, dem dieser Zusammenhang geläufig war. Also, laß es bitte so stehen bis vielleicht eines Tages auch die etablierte HIV-Medizin diesen Zusammenhang sehen und erklären kann.   

Bewertest Du dies als "falsch" oder was sonst habe ich falsches geschrieben? Bist Du hier diejenige, die mehr weiß und alles besser weiß als ein Therapeut mit jahrelanger Erfahrung? Richtig ist also nur das, was man bei esowatch nachlesen kann oder wo setzt Du den Maßstab des "richtigen" an?


    Logged





Pages: 1 2 [3]
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #6 on: August 21, 2010, 07:30:42 AM »

Hey, wo bleiben die Zitate????????????
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #7 on: August 21, 2010, 02:14:06 PM »

Warze
Freunde
Full Member
Posts: 229

Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #43 on: Today at 14:40:39 »   

Auch nach meinem Kenntnisstand kann HIV eine Pankreasinsuffizienz erzeugen. Ein Grund mehr, HIV wirksam in Schach zu halten.

    Logged

Planung ist der Ersatz der Zufalls durch den Irrtum. (W.Churchill)


Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1986



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #44 on: Today at 14:57:07 »   

Quote from: crabel on Today at 13:36:31
Aber die Frage ist, ist es das Ziel jeden gnadenlos niederzumachen der an Homöopathie glaubt oder die Menschen zu belehren und ihnen zu helfen eine informierte Entscheidung zu treffen?

Ich verlinke ja immer auf Artikel, die aufklären sollen, aber die sind ja "substanzlos". Noch einmal, hier zur Homöopathie: http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Hom%C3%B6opathie

Außerdem ist es ein Unterschied, ob jemand privat für sich ab und zu ein Kügelchen einwirft, oder ob jemand Schwerkranken so etwas oder ähnliches als wirksames Mittel andreht und damit Geld einnimmt.

Quote
Man kann Kritik auch höflich und ohne persönliche Angriffe anbringen.

Wo war ich denn unhöflich?

Quote
Bewertest Du dies als "falsch" oder was sonst habe ich falsches geschrieben?

Z.B. dass Homäopathie mehr als ein Placebo wirkt.

Quote
Bist Du hier diejenige, die mehr weiß und alles besser weiß als ein Therapeut mit jahrelanger Erfahrung?

Was z.B. Homöopthie und Meridiane betrifft: ja. Anderes kann ich nicht einschätzen.

Quote
Richtig ist also nur das, was man bei esowatch nachlesen kann oder wo setzt Du den Maßstab des "richtigen" an?

Richtig ist das, was wissenschaftlich erwiesen ist.

« Last Edit: Today at 15:01:17 by Conni »     Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)




Pages: 1 2 [3] 4
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
HIV/AIDS-Kranke mit Homöopathie abzocken
« Reply #8 on: August 21, 2010, 02:18:30 PM »

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.45

EsoWatch Forum > Dies und das > Andere Websites > http://www.helferzelle.atPages: 1 2 3 [4]    « previous next »    Print   

    Author   Topic: http://www.helferzelle.at  (Read 536 times)
Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1986



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #45 on: Today at 15:23:00 »   

Quote from: Warze on Today at 14:40:39
Auch nach meinem Kenntnisstand kann HIV eine Pankreasinsuffizienz erzeugen. Ein Grund mehr, HIV wirksam in Schach zu halten.

Durch den Immundefekt kann es zu allen möglichen Erkrankungen kommen, opportunistische Infektionen, Tumoren usw. Hier etwas Interessantes zu AIDS und Kachexie: http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?idn=96200314x&dok_var=d1&dok_ext=pdf&filename=96200314x.pdf

    Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


Warze
Freunde
Full Member

Posts: 229






          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #46 on: Today at 15:38:56 »   

Quote from: Conni on Today at 15:23:00
Quote from: Warze on Today at 14:40:39
Auch nach meinem Kenntnisstand kann HIV eine Pankreasinsuffizienz erzeugen. Ein Grund mehr, HIV wirksam in Schach zu halten.

Durch den Immundefekt kann es zu allen möglichen Erkrankungen kommen, opportunistische Infektionen, Tumoren usw. Hier etwas Interessantes zu AIDS und Kachexie: http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?idn=96200314x&dok_var=d1&dok_ext=pdf&filename=96200314x.pdf
Danke!

Bislang habe ich keinen Hinweis darin gefunden, daß die PatientInnen überwiegend mit Milchzuckerkugeln gefüttert werden sollen...

    Logged

Planung ist der Ersatz der Zufalls durch den Irrtum. (W.Churchill)


crabel
Newbie

Posts: 25




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #47 on: Today at 15:51:39 »   

@Connie: Meine Antwort war weniger auf dich gemünzt, als generell auf den Tonfall hier im Thread.

Mich hat eher rincewind geärgert mit: "Wollen Sie sich wirklich so zum Affen machen, indem sie hier Banalitäten als Wissen verkaufen wollen?" Ich finde nicht, dass es notwendig ist so zu antworten.

Auch bei anderen Antworten spürt man eine gewisse Feindseligkeit. Siehe z.B. bei dir: "Verlinkung auf "Wer heilt hat Recht" mit den Worten "Wer heult hat Recht". Ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber doch ein lächerlich machen. Solche Dinge summieren sich auf.


Ich finde, dass es wichtig ist Heilpraktiker auf die bewiesene Unwirksamkeit hinzuweisen und mit ihnen möglichst ernsthaft zu diskutieren. Ich glaube, die meisten Homöopathen glauben an die Wirksamkeit. Sie erleben quasi täglich, dass es funktioniert. Das dies auf etwas anderem beruht, auf dem Vertrauen/dem Glauben des Patienten in/an den Heiler und darüberhinaus in der Erwartungshaltung des Heilers an eine Verbesserung, ist wohl nicht erkennbar. Wer kann sich schon selbst beobachten?

Leider sind wissenschaftliche Arbeiten tatsächlich "wertlos". Die Wissenschaft wird nur akzeptiert, wenn sie die eigene Prädisposition unterstützt. Ich beobachte das auch bei mir. Aber vielleicht kann man doch etwas erreichen und die Leute dazu bringen ihre Position zu hinterfragen.

Bei Abzockern ist das natürlich nutzlos, denen gehts nur ums Geld. Ich halte allerdings Wilfried Bales nicht für einen solchen. Die angegebenen Bücher und die Beobachtungen klingen für mich soweit nicht unschlüssig. Ihm hängt halt aus meinem Blickwinkel wie ein Mühlstein die Homöopathie um den Hals.

    Logged



Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1986



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #48 on: Today at 15:59:53 »   

Quote
Ich finde, dass es wichtig ist Heilpraktiker auf die bewiesene Unwirksamkeit hinzuweisen und mit ihnen möglichst ernsthaft zu diskutieren.

Das ist ein sehr anbitioniertes Vorhaben, allein, bei jemandem, der 20 Jahre Heiler-Tätigkeit verbucht, wirst Du damit kaum etwas erreichen, zumal er damit seinen Lebensunterhalt bestreitet. Aber das ist nur mein Verdacht. Ich hindere niemendem daran, zu diskutieren.

Inhaltlich wurden die Themen schon zig-Mal behandelt, so dass ich mir auch nicht die Zeit nehmen mag, alles noch einmal wiederzukäuen.

    Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


Wilfried
Newbie

Posts: 14




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #49 on: Today at 20:57:49 »   

@crabel

Danke für Deine Unterstützung bezüglich Diskussionskultur.

Was bitte soll ich in meiner Philosophie umformulieren und warum? Ich verwende das Wort „Aids-Leugnung“ überhaupt nicht, habe mich auch nie als solchen verstanden und spreche in der Philisophie von „Aids-Kritik“, was nicht gleichbedeutend ist mit „Aids-Leugnung“ und sage auch deutlich, daß ich mich von extremen Aids-Kritikern abgrenze (siehe Nr. 11, 13 und 16.)

Vor einigen Wochen habe ich sogar 2 Patientengeschichten geschrieben, die sich auf einen Aids-kritischen Heilpraktiker und eine bekannte Aids-kritische Ärztin beziehen im Zusammenhang mit grenzenloser bzw. unverantwortlicher Cellsymbiosistherapie beziehen.
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=280
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=285
Ferner
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=284

Vielleicht solltest Du Dich eher um solche Aids-Kritiker kümmern, die ihre Grenzen nicht kennen.

Gleichwohl ist es wichtig, daß ich mich als Gesprächspartner für HIV/Aids-kritische HIV-Patienten anbiete, weil es weit und breit niemanden gibt, der aus seiner Erfahrung heraus auch solchen Patienten die Grenzen der Aids-Kritik aufzeigen kann und realistische Optionen für eine rechtzeitige und notwendige alternative oder allopathische Therapie motivieren kann. Schließlich kommen meine HIV-Patienten aus ganz Deutschland und sogar aus dem Ausland.

Und das auch aktuell noch Kritik an der etablierten HIV-Medizin und ihren Vertretern im Sinne der Aids-Kritik notwendig ist zeigen z.B. folgende Beiträge:
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=286

Beispiel für unsinnige Kombi
Niemals Kombi
Überrumpelung eines HIV-Patienten
Noch eine verpaßte Chance
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=989&start=150

Kombi-Verordnung nicht nachvollziehbar
Seit 3 Wochen HIV positiv
Das Gespenst der Nebenwirkungen
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=1179&postdays=0&postorder=asc&start=75

Und viele weitere Beiträge gerade auf den Seiten dieser beiden rein schulmedizinisch orientierten HIV-Foren.

Um im übrigen frage ich mich, wer bist Du eigentlich, daß Du nach 11 Jahren meiner Praxis daherkommst und an MEINER Philosophie der Helferzelle herummäkelst? Ich frage daher nochmals, welchen Hintergrund und welche Motivation hast Du an diesem Punkt? Ich habe mich deutlich distanziert von gewissen Aids-Kritikern. Vielleicht sollte ich dort in der Tat noch den Begriff der „Aids-Leugner“ einbauen. 

Ich werde aber zu Deiner Beruhigung einige meiner HIV-Patienten bitten die Philisophie nochmals auf diesen Einwand hin zu lesen und mir feedback zu geben. Du bist bislang der erste und einzige, der hierzu Kritik äußert.

Nächste Frage: Wer bist Du, daß Du Dir anmaßt zu entscheiden ob Homöopathie wirksam ist oder nicht? Hast Du eine homöopathische Ausbildung? Hast Du homöopathische Eigenerfahrung? Hast Du homöopathische Therapieerfahrung mit Patienten? Wenn all das nicht zutrifft: Wer bist Du, daß Du Dich über Tausende von ärztlichen und nichtärztlichen Homöopathen weltweit erhebst und deren Arbeit beurteilen willst?

Hast Du kein anderes Steckenpferd, wo Du Deine Energien einsetzen kannst? Ich bin an keinen weiteren Informationen hierzu interessiert, weil ich momentan so viel um die Ohren habe, daß ich mich auf meine Arbeit und meine Patienten konzentrieren muß. Homöopathie steht in meiner Arbeit im übrigen nicht im Vordergrund, sondern Immuntherapie, Nährstoffmedizin, Darmsanierung. Homöopathie hat meist nur ergänzenden Stellenwert an Stellen, wo es nichts anderes gibt oder es besonders paßt. Aber damit sollte das Thema wirklich abgeschlossen sein.

Wozu sollst Du die Ernährungstherapie beurteilen? Verstehe ich nicht. Ich empfehle, wie ich an einigen Stellen geschrieben habe, grundsätzlich Vollwerternährung und die bietet viel Spielraum. Und ansonsten lehne ich einseitige Ernährungsformen ab, für die ich gute Gründe habe und mich dabei an Ernährungswissenschaftlern wie Leitzmann & Co. orientiere.

Mein Diagnose- und Therapiegerät wird zu Deiner Beruhigung auch von vielen Ärzten weltweit genutzt. An der Datenbank haben viele Ärzte mitgearbeitet. Ich war in Deutschland der 3. Therapeut, der das Gerät erworben hat. Inzwischen gibt es schon deutlich mehr Therapeuten.

    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 14




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #50 on: Today at 21:10:14 »   

@crabel

Was die WoT-Sache angeht, so bitte ich Dich nochmals mir mitzuteilen, was das ist und wo ich die Bewertung der Helferzelle einsehen kann. Ich bin jedenfalls nicht mit einer negativen Bewertung einverstanden und finde, daß NIEMAND das Recht hat in dieser Form ohne meine Zustimmung im Internet aktiv zu werden. Ich habe gerade erst vor einigen Tagen entdeckt, daß es mehrere solcher Bewertungs-Seiten unter meinem Namen gibt. Ich werde alle Urheber dieser Seiten auffordern diese umgehend zu entfernen. Es ist jeder Interessent bzw. Patient selbst in der Lage sich ein Bild über meine Arbeit zu machen und braucht keine diesbezügliche Bevormundung.

Ansonsten hätte sich nicht eine Ärztin bei mir gemeldet, die bereits vorher lange Zeit wegen MCS/CFS bei einer diesbezüglichen ärztlichen Koryphäe war und anschließend bei einem mir bekannten CFS-erfahrenen Kollegen, dort die Therapie abgebrochen hat und dann einige Monate selbst behandelt hat. Als sie zu mir kam plagte sie immer noch das Thema CFS und sie konnte nur 4 Stunden arbeiten. Ihr ATP war noch unter der Norm. Ich untersuchte nur wenige ergänzende Werte und setze nur ganz wenige Mittel ein, vor allem ein bewährtes Präparat in meiner Praxis, mit dem ich auch schon einen gestreßten Manager innerhalb weniger Wochen aus dem Burnout herausgeholt hatte.

Nach 3 Monaten kam die Patientin und ich konnte ihre Nachricht kaum glauben. Sie arbeitete inzwischen wieder 8 Stunden und hatte ein ATP von einem einmaligen Spitzenwert. Dennoch wird noch mehr zu tun sein, bis wieder alles im Lot ist.

Die Ärztin war übrigens sehr angetan von meinen Texten auf der Helferzelle, an denen sie erkannt hat, daß ich mich mit den relevanten Themen auskenne, die ihr weiterhelfen können.

Aber das mir nun nicht wieder jemand kommt und mich belehren will, daß es kein ATP gibt oder ATP nichts mit CFS zu tun hat. Die wissenschaftlichen Daten dazu möge jeder sich selbst suchen. 

Ich bitte auch Dich diese Grenzen zu akzeptieren. Ich habe bereits genügend Ärger mit schwierigen HIV/Aids-kritischen Patienten oder mit rein schulmedizinisch orientierten HIV-Patienten, die mich in HIV-Foren ständig von neuem diskreditieren, wie gerade aktuell, weil sie rein gar nichts von meiner Arbeit verstehen und neue HIV-Positive weder über mein besonderes Praxisangebot zu alternativer Therapie noch zu komplementärer Therapie für HIV-Patienten informieren. Meine Patienten brauchen kein Internet zu Beurteilung, sondern beurteilen mich im Gespräch oder in dem sie wegbleiben oder die Therapie abbrechen. Und letztere sind gerade die, die unberechenbar sind und bestimmt nichts positives über mich schreiben würden. Und viele meiner Patienten meiden im übrigen das Internet oder haben gar keinen Zugang.   

Gerade gestern habe ich von einem neuen Patienten das angesichts seiner Vorerfahrung bisher bedeutsamste Lob erhalten. Bezüglich seiner schwerwiegenden Probleme mit CFS, Antriebsstörungen, Streßsymptomatik wie Tachykardie, Angstsymptome, Gehirnleistungsstörungen und HWS-Problematik hat er in 40 Jahren nach eigener Aussage 100 Therapeuten konsultiert, darunter in- und ausländische ärztliche Kapazitäten und viele HeilpraktikerInnen.

Bereits nach den anfänglichen HWS-Injektionen spürte er jedes Mal eine deutliche Besserung. Nach der 2. Infusion spürte er ebenfalls eine deutliche Besserung von 20 %. 10-15 Minuten nach jeder Infusion und HWS-Injektion ist er wie verwandelt. Gestern erlebte er die Wandlung vor allem bezüglich des Herzens bereits während der Infusion. Ich hatte erstmals ein weiteres Herzmittel dazugegeben. Die Infusionen beinhalten neben Nährstoff-Ampullen vor allem indikationsbezogene Homöopathika. 

Noch nie habe ein Therapeut eine so ausführliche Anamnese gemacht und noch nie sich so intensiv mit ihm und seiner Krankheitsgeschichte beschäftigt, noch nie so umfassend untersucht und noch nie aus all dem eine so umfassende Therapie entwickelt.

Aber es wird noch ein weiter Weg sein den Gesamtzustand weiter zu verbessern und zu stabilisieren.

Ein solches feedback ist mehr Wert als tausend Beweetungen im Internet!!!

     Logged

Pages: 1 2 3 [4]

Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Zitate?
« Reply #9 on: August 21, 2010, 02:19:11 PM »

Schon wieder flöten. Wo bleiben die Zitate?
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Die Praxis-Erfahrungen eines Homöopathen bei WOT
« Reply #10 on: August 21, 2010, 04:12:28 PM »



 

    Logged



Wiesodenn
Full Member

Posts: 225






          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #51 on: Today at 21:23:11 »   

Quote from: Wilfried on Today at 20:57:49
Nächste Frage: Wer bist Du, daß Du Dir anmaßt zu entscheiden ob Homöopathie wirksam ist oder nicht? Hast Du eine homöopathische Ausbildung? Hast Du homöopathische Eigenerfahrung? Hast Du homöopathische Therapieerfahrung mit Patienten? Wenn all das nicht zutrifft: Wer bist Du, daß Du Dich über Tausende von ärztlichen und nichtärztlichen Homöopathen weltweit erhebst und deren Arbeit beurteilen willst?

Weil Wasser keine der behaupteten Informationen aufnimmt. Weil in höher potenzierten homöopathischen "Medikamenten" kein Wirkstoff mehr vorhanden ist. Weil es in 200 Jahren nicht gelungen ist die Wirkung der Homöopathika wissenschaftlich nachzuweisen. Kurz: weil Homöopathie parawissenschaftlicher Unfug ist.

Und über die Homöopathie kann man sich auch informieren ohne eine homöopathische "Ausbildung" genossen zu haben.

Was hat denn der Wilfried für eine Ausbildung?


    Logged



Graf Zahl
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 374



1 bat, 2 bats, ...




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #52 on: Today at 21:29:42 »   

Oh Mann, Wilfried, komm mal ein bisschen runter. Du drehst ganz schön am Rad. 

Quote from: Wilfried on Today at 20:57:49
... und sage auch deutlich, daß ich mich von extremen Aids-Kritikern abgrenze (siehe Nr. 11, 13 und 16.)
Welche Stufen von AIDS-Kritik gibt es denn für Dich und wie sehen die konkret aus?

Quote from: Wilfried on Today at 20:57:49
Schließlich kommen meine HIV-Patienten aus ganz Deutschland und sogar aus dem Ausland.
Warum war das gerade nochmal wichtig?

Quote from: Wilfried on Today at 20:57:49
Und das auch aktuell noch Kritik an der etablierten HIV-Medizin und ihren Vertretern im Sinne der Aids-Kritik notwendig ist zeigen z.B. folgende Beiträge:
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=286
Ich fänd es schön, wenn AIDS-Kritik nicht mit Kritik an AIDS-Behandlern und deren Methoden in einen Topf kommt. Das sind doch ganz verschiedene Dinge.

Quote from: Wilfried on Today at 20:57:49
Um im übrigen frage ich mich, wer bist Du eigentlich, daß Du nach 11 Jahren meiner Praxis daherkommst und an MEINER Philosophie der Helferzelle herummäkelst?
Kommst Du Deinen Patienten auch so, wenn sie nicht spuren?
Argumentation durch Autorität (wenn man sie denn überhaupt hat) zählt Null.

Quote from: Wilfried on Today at 20:57:49
Ich werde aber zu Deiner Beruhigung einige meiner HIV-Patienten bitten die Philisophie nochmals auf diesen Einwand hin zu lesen und mir feedback zu geben. Du bist bislang der erste und einzige, der hierzu Kritik äußert.
Du philosophierst über AIDS und Deine Patienten sollen sagen, was sie davon halten?
Was soll das bringen?

Quote from: Wilfried on Today at 20:57:49
Nächste Frage: Wer bist Du, daß Du Dir anmaßt zu entscheiden ob Homöopathie wirksam ist oder nicht? Hast Du eine homöopathische Ausbildung? Hast Du homöopathische Eigenerfahrung? Hast Du homöopathische Therapieerfahrung mit Patienten? Wenn all das nicht zutrifft: Wer bist Du, daß Du Dich über Tausende von ärztlichen und nichtärztlichen Homöopathen weltweit erhebst und deren Arbeit beurteilen willst?
Und wieder die Autoritätskeule.
Du kennst das mit den Millionen Fliegen auf dem Scheißhaufen, die sich auch nicht irren können?
Bring einen wissenschaftlich haltbaren Nachweis das HÖ mehr als Placebo ist und wir werden alle die Klappe halten.

Quote from: Wilfried on Today at 20:57:49
Hast Du kein anderes Steckenpferd, wo Du Deine Energien einsetzen kannst?
Wie sieht's bei Dir aus?

Quote from: Wilfried on Today at 20:57:49
Ich bin an keinen weiteren Informationen hierzu interessiert, weil ich momentan so viel um die Ohren habe, daß ich mich auf meine Arbeit und meine Patienten konzentrieren muß.
Lass Dich durch uns nicht abhalten. Bitte.
Neue Informationen sind aber manchmal auch echt störend. Kann ich gut verstehen.

Quote from: Wilfried on Today at 20:57:49
Homöopathie steht in meiner Arbeit im übrigen nicht im Vordergrund, sondern Immuntherapie, Nährstoffmedizin, Darmsanierung. Homöopathie hat meist nur ergänzenden Stellenwert an Stellen, wo es nichts anderes gibt oder es besonders paßt. Aber damit sollte das Thema wirklich abgeschlossen sein.
Hätte mich auch gewundert, wenn es die einzige Quacksalberei gewesen wäre.
Du weißt schon, dass olle Hahnemann Dich genauso genannt hätte, weil Du nicht nur HÖ machst?
Und der muss es ja gewusst haben.

Quote from: Wilfried on Today at 20:57:49
Wozu sollst Du die Ernährungstherapie beurteilen? Verstehe ich nicht. Ich empfehle, wie ich an einigen Stellen geschrieben habe, grundsätzlich Vollwerternährung und die bietet viel Spielraum. Und ansonsten lehne ich einseitige Ernährungsformen ab, für die ich gute Gründe habe und mich dabei an Ernährungswissenschaftlern wie Leitzmann & Co. orientiere.
Na, wow. Und ich ess worauf ich Appetit habe und manchmal viel zu viel.
Mahlzeit.

Quote from: Wilfried on Today at 20:57:49
Mein Diagnose- und Therapiegerät wird zu Deiner Beruhigung auch von vielen Ärzten weltweit genutzt. An der Datenbank haben viele Ärzte mitgearbeitet. Ich war in Deutschland der 3. Therapeut, der das Gerät erworben hat. Inzwischen gibt es schon deutlich mehr Therapeuten.
Und im Irak nutzen Hunderte Polizisten Wünschelruten, um Autobomben zu finden.
Hat Dein Gerät einen wissenschaftlichen Test bestanden und ein wissenschaftliches Funktionsprinzip?

Quote from: Wilfried on Today at 21:10:14
Was die WoT-Sache angeht, so bitte ich Dich nochmals mir mitzuteilen, was das ist und wo ich die Bewertung der Helferzelle einsehen kann.
Google ist Dein Freund. Sei nicht so faul.

Quote from: Wilfried on Today at 21:10:14
Ich bin jedenfalls nicht mit einer negativen Bewertung einverstanden und finde, daß NIEMAND das Recht hat in dieser Form ohne meine Zustimmung im Internet aktiv zu werden.
Bruhahahaha. Wach mal auf Alter. Du posaunst doch auch Deine Philosophie heraus, oder? Dann wirst Du damit leben müssen, dass andere dazu auch ihre Meinung sagen.

Quote from: Wilfried on Today at 21:10:14
Ich werde alle Urheber dieser Seiten auffordern diese umgehend zu entfernen.
Viel Spaß dabei.

Quote from: Wilfried on Today at 21:10:14
Ansonsten hätte sich nicht eine Ärztin bei mir gemeldet, die bereits vorher lange Zeit ...
"... Geschichten erzählen von Freude und Leid.
Geschichten erzählen, die noch keiner weiß.
Frag doch die Leute, frag doch die Leute.
Mhm, mhm ..."

Quote from: Wilfried on Today at 21:10:14
Meine Patienten brauchen kein Internet zu Beurteilung, sondern beurteilen mich im Gespräch oder in dem sie wegbleiben oder die Therapie abbrechen.
Ob Deine Patienten das Internet brauchen, kannst mal denen überlassen. Genauso, wie sie sich ihre Urteile bilden.

Quote from: Wilfried on Today at 21:10:14
Noch nie habe ein Therapeut eine so ausführliche Anamnese gemacht und noch nie sich so intensiv mit ihm und seiner Krankheitsgeschichte beschäftigt, noch nie so umfassend untersucht und noch nie aus all dem eine so umfassende Therapie entwickelt.
Du bist wahrlich ein Held.

Quote from: Wilfried on Today at 21:10:14
Ein solches feedback ist mehr Wert als tausend Beweetungen im Internet!!!
Klar, Lob ist immer toll.


Und jetzt arbeite mal ein bisschen an Deinem eigenen Argumentationsstil.
Die heiße Luft, die Du hier verteilst, überzeugt mich jedenfalls nicht.

    Logged

„Ein Verstand, der die Füße in einem Sack von Vorurteilen stecken hat, der kann nicht nach dem Ziel laufen.” (Bettina von Arnim)


Wilfried
Newbie

Posts: 19




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #53 on: Today at 22:09:31 »   

@ Warze

Die stärksten exokrinen Pankreasinsuffizienzen habe ich bei HIV- bzw. Aids-Patienten gesehen unter ART.

1. Patient:
24 Jahre ART, davon einige Jahre hohe AZT-Dosierung, ca. 8-10 weitere chemische Präparate ergänzend zur Kombi, Dysbakterie, Candida stark vermehrt, Pankreas-Elastase 22,3 (Norm > 200, vollintakte Pankreas hat Werte über 500), sekretorisches IgA 0,01 (niedriger geht nicht mehr. (Norm >0,7)

2. Patient
HIV pos. 9 J., 2 Jahre ART, Dysbakterie, Pankreas-Elastase 0,57, sIgA 0,17

Das zeigt, daß die Kombi alleine wahrscheinlich nichts an der Pankreas-Elastase ändert und es weitere Gründe geben muß auch wenn die Viruslast unter Nachweisgrenze ist. 






    Logged



cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1786



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #54 on: Today at 22:38:38 »   

Quelle?

    Logged

Esowatch bei Twitter


Wilfried
Newbie

Posts: 19




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #55 on: Today at 22:39:55 »   

@ Graf Zahl

Es würde mir eigentlich reichen, wenn crabel zu meinen Texten antworten würde, denn sonst muß ich hier wieder die Nacht durcharbeiten :)

Hinsichtlich der Aids-Kritik ist es ein Unterschied, ob ich die Existenz von HIV ablehne oder nicht, ob ich die Existenz ablehne, aber die Notwendigkeit einer rechtzeitigen Therapie, sei sie alternativ oder allopathisch anerkenne. Das gleiche gilt für die Viruslast. Berechtigte Kritik ist beispielsweise auf die Unterschiede hinsichtlich eines positiven HIV-Testes hinzuweisen. Du kannst in Deutschland positiv sein, fährst nach Australien und bist wieder negativ. Oder das weltweit der WesternBlot als Bestätigungstest gilt, in England aber verboten ist wegen Unzuerlässigkeit.

Extreme Kritiker sind diejenigen die die Existenz von HIV ablehnen, dem HIV-Test und der der Viruslast Null Bedeutung beimessen, HIV-Patienten davon abhalten frühzeitig eine alternative Therapie zu nutzen, ihnen empfehlen nichts zu tun bis Krankheiten auftreten und dann glauben, daß diese alleine mit Antibiotika und Antimykotika behandelt werden können und dann alles in Ordnung ist oder solche, die die Existenz eines Immunsystem negieren.

Die Folge davon sind Aids-kritische Therapeuten, die ihre HIV-Patienten gegen die Wand rennen lassen bis opportunistische Infektionen auftreten und dann im letzten Moment vielleicht doch noch die ART empfehlen, wie die beiden erwähnten Beispiele explizit zeigen. 

Ich habe u.a. eine Klassisch homöopathische Ausbildung und vieles mehr; kann man auf der Helferzelle bzw. der Praxis-Seite nachlesen.   

Du triftest ab. Was bitte ist an Immuntherapie, Nährstoffmedizin und Darmsanierung Quacksalberei? Das müßtest Du schon näher erklären. Welche Methoden wären denn nach Deiner maßgeblichen Meinung die passenden zur Behandlung von HIV-Patienten mit und ohne ART? Auch Hahnemann müßte heute erkennen, daß man HIV-Patienten nich alleine mit seinem Ansatz behandeln kann.

Du kannst weiter essen worauf Du Appetit hast solange bis sich ernährungsbedingte Krankheiten zeigen. Dann wirst auch Du vielleicht ein wenig umdenken.

Mein Gerät hat genau den von Dir angesprochenen wissenschaftlichen Test bestanden, sonst wäre es nicht als Medizingerät in Deutschland anerkannt worden.

Auf die weiteren polemischen Bemerkungen gehe ich dann mal nicht ein, weil ich mich jetzt um mein Steckenpferd kümmern muß. Schließlich ist das Wochenende zum Entspannen da.

Wer an meiner Philosophie oder anderen Themen weiteres zu kritisieren hat oder Verbesserungsvorschläge machen will ist herzlich eingeladen dies auf der Helferzelle zu tun.

Schönen Abend. 

    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 19




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #56 on: Today at 22:42:03 »   


xx

« Last Edit: Today at 22:49:40 by Wilfried »     Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 19




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #57 on: Today at 22:42:35 »   

xx


« Last Edit: Today at 22:50:32 by Wilfried »     Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 19




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #58 on: Today at 22:48:31 »   


@ Cohen

Quelle von was? Zum Thema exokrine Pankreas-Insuffizienz? Die Quelle ist meine Praxis-Erfahrung.

    Logged



crabel
Newbie

Posts: 26




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #59 on: Today at 22:50:40 »   

(Habe gerade den Refresh gesehen, ich ignoriere mal die 8 Posts die inzwischen reingetümpelt sind...)

Muss das ein wenig gliedern.
Zum 1. Post:

Zur Philosophie: Ich halte dich in keinster Weise für einen Aids-Leugner und mein Hinweis war als Verbesserungsvorschlag(!) gedacht, damit du nicht irrtümlich mit denen in einen Topf geworfen wirst!

Wie du am Anfang dieses Threads feststellen kannst, habe ich den Leuten hier helferzelle ziemlich kommentarlos als Link gegeben und Aids-Leugnung ist sofort aufgepoppt. Die Leute haben die selben Punkte wie ich gesehen und gar nicht mehr weitergelesen!

Es ist daher einfach mein Eindruck, dass du dich nicht ausreichend distanzierst. Mit deinen Verweisen hast du natürlich Recht. Aber die kommen textuell zu spät. Auch Kremer ist für informierte ein rotes Tuch. Jeder der mit dem Namen etwas verbindet wird sofort abbrechen wenn er ihn liest. Gerechtfertigt oder nicht.

Zu wer bin ich: Ich bin Informatiker, der sich für vieles interessiert. Und wenn mich etwas interessiert, lese ich Arbeiten dazu. Ich bin so verrückt alles über ein Thema wissen zu wollen.

Mein medizinisches Wissen ist bei weitem(!) zu gering um deine Therapie beurteilen zu können. Das ist korrekt. Deine Aussagen klingen soweit ich es beurteilen kann auch vernünftig. Das Problem ist, das sagt nur mein Bauchgefühl. Ich kann es objektiv und wissenschaftlich nicht beurteilen.

ABER: Homöopathie kann heutzutage *jeder* beurteilen. Die Menge an wissenschaftlichen Arbeiten dazu ist erschöpfend. Und eindeutig. Das musst du mir nicht glauben, das kannst du leicht selber nachprüfen. Es gibt zu praktisch jedem Argument eine Studie. Die Wikipedia kann als Startpunkt dienen.


Zu Post 2:
Beim Web of Trust handelt es sich um ein Webseitenbewertungssystem. Du kannst dir das Plugin für deinen jeweiligen Browser herunterladen: http://www.mywot.com/de/download

Hier übrigens die Scorecard für deine Seite:
http://www.mywot.com/de/scorecard/helferzelle.de

Die Installation ist simpel. Danach erhälts du im Browser ein farbiges Icon, das die Vertrauenswürdigkeit einer Webseite kennzeichnet.

Nach der Registrierung eines Usernamens kannst du für deine und andere Webseiten stimmen. Ich bezweifle, dass du mit dem Wunsch auf Entfernung weit kommen wirst. Die zuständige Person ist Sami: http://www.mywot.com/de/user/4

Im dortigen Forum zu posten kann ich dir nicht raten, dort werden solche Requests sehr aggressiv abgefertigt. Da wird dir das hier kuschelig vorkommen

Was mich angeht, werde ich meinen Seitenkommentar korrigieren und auch auf diesen Thread verweisen.

    Logged

Pages: 1 2 3 [4] 5
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Tweet, tweet, tweetledee!
« Reply #11 on: August 21, 2010, 04:17:19 PM »

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.60

EsoWatch Forum > Dies und das > Andere Websites > http://www.helferzelle.atPages: 1 ... 3 4 [5]    « previous next »    Print   

    Author   Topic: http://www.helferzelle.at  (Read 563 times)
cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1786



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #60 on: Today at 22:52:33 »   

Ich meinte ne zitierbare Quelle. Ich kann auch in ein Forum schreiben, dass ich 2,20m groß bin und schon mit 500 versschiedenen Leuten Sex hatte.
Nicht nachprüfbare Behauptungen sind wertlos.

    Logged

Esowatch bei Twitter
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
es ist eine Unverschämtheit!
« Reply #12 on: August 21, 2010, 04:22:46 PM »


Adromir
Freunde
Sr. Member

Posts: 493




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #61 on: Today at 23:19:59 »   

@Wilfried: Da du dich einfach nicht davon abhalten lässt, deine krude Idee "Wer Homöopathie kritisiert, hat keine Ahnung" loszulassen, gebe ich dir nur auf den Weg: Wenn du das nächste mal in einem Restaurant sitzt und dir das essen nicht schmeckt, dann ist dir eine Kritik daran erst erlaubt, wenn du deine Kochlehre beendet hast.

Oder um das auf eine Redensart herunterzubrechen: Man muss kein Kch sein, um sagen zu können, daß einem die Suppe nicht schmeckt.
 Wie ich schon sagte, hier sind einige Menschen unterwegs, die durch ihre formelle Ausbildung deutlich qualifizierter sind als du und sich der tagtäglichen Täuschungen bewusst, denen ein Mensch unterliegen kann, wenn er versucht, Zusammenhänge (hier Konkret der Zusammenhang zwischen Therapie und "Heilung") zu verstehen bzw. zu erkennen. Die einzige Unverschämtheit, die in dieser Diskussion abgelassen wurde, kam von dir selbst, nämlich jede deiner Meinung zuwider laufende Äußerung als Unwissenheit abzustempeln.

    Logged





Pages: 1 ... 3 4 [5]
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
http://www.ariplex.com/ama/amawhois.htm
« Reply #13 on: August 21, 2010, 04:44:02 PM »

Wilfried
Newbie

Posts: 20

Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #62 on: Today at 23:31:53 »   

@ crabel

Herzlichen Dank für Deine Änderung der Einstellung zur Helferzelle und der Bewertung.

Nachdem ich dort gesehen habe, daß gerade mal 3 Leute mit Dir sich dort eingetragen haben und daraus „ein schlechter Ruf“ entsteht, bin ich ziemlich entsetzt über solche Machenschaften. Ist den Leuten eigentlich klar, daß mit solchen Aktionen Existenzen bedroht werden können? Ich will hier nicht noch weiter meine bescheidene finanzielle Situation erörtern. Aber ich finde das schon unglaublich.

Und ist den Leuten eigentlich klar, daß dadurch möglicherweise HIV-Patienten nicht zu mir finden, denen ich maßgeblich helfen könnte und sie noch jahrelang vor der Kombi bewahren könnte? Aber ich kenne die Verbohrtheit der „rein schulmedizinisch“ orientieren HIV-Patienten. Geht ja aus den einschlägigen von mir erwähnten HIV-Foren deutlich hervor.

Muß ich jetzt alle meine Patienten aktivieren, damit dort ein guter Ruf zustande kommt oder was und dann gehen irgendwelche spinnerten HIV-Patienten oder sonstigen Leute hin, die sich nicht mit meinem Therapiekonzept und meinen Texten beschäftigt haben und stimmen mal eben negativ.

Ich werde das klären lassen, was da zu tun ist.

Wer weiß denn überhaupt, daß es ein WoT gibt? Ich habe davon zum ersten Mal jetzt von Dir gehört.

Und diese Bewertung soll dann seriös sein? Ist ja unglaublich. Schau Dir mal die Seiten des Psychopathen an, der auch Texte von mir kommentiert ohne jegliche Fachkenntnis. Er scheint ein weltweites Allround-Talent zu sein und selbstverständlich ohne jegliches Fachwissen zu allen Themen der Welt alles besser zu wissen:

http://www.ariplex.com/ama/amawhois.htm

Aber erst einmal bin ich froh, daß der enorme Zeitaufwand gestern und heute doch das gewünschte Ergebnis brachte.

Ich verstehe Dich jetzt erst richtig. Ich werde die Philosophie ändern, denn ich sehe jetzt ein, daß Leute, die da mal eben drüber hüpfen das überhaupt nicht checken und erst gar nicht bis zu den Punkten lesen, wo ich mich deutlich von extremen Aids-Kritikern abgrenze und überall zu lesen ist, daß ich weit und breit der einzige Heilpraktiker bin, der diesbezüglich überhaupt den Mund aufmacht und der herkömmlichen Aids-Kritik, den von mir sogenannten HIV/Aids-Kritik-Theoretikern bzw. den Aids-Leugnern massiv contra biete.

 Logged

Pages: 1 ... 3 4 [5]
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
es wird noch eine Weile dauern, aber die Kranken zahlen weiter
« Reply #14 on: August 21, 2010, 05:04:39 PM »

Wilfried
Newbie

Posts: 21

Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #63 on: Today at 23:45:34 »   

@ cohen

Es wird noch eine Weile dauern, bis alle Erkenntnisse der Erfahrungsmedizin mit wissenschaftlichen Studien abgesichert sind.

Und wenn man weiß wie manche sogenannten wissenschaftlichen Studien zustande kommen, wer sie finanziert und welche Ziele bzw. Präparate damit gepuscht werden sollen, dann muß man wohl auch jeglichen Studien gegenüber kritisch bleiben.

Ich werde schauen ob ich im September beim DAGNÄ Kongreß der HIV-Ärzte in Köln vor Publikum die Frage stellen kann, ob das von mir beobachtete Thema der exokrinen Pankreasinsuffizienz den Ärzten ebenso bekannt ist oder nicht.

Vermutlich nicht, weil sie es ja nicht oder selten untersuchen. Und als Erklärung kommt im Zweifelsfall dann wie häufig "HIV-assoziiert" und das hilft beileibe nicht weiter. Es ist nun mal nicht alles erklärbar trotz jahrelanger Forschung. Aber alleine durch die Frage könnte ich wohl den einen oder anderen Arzt sicher für das Thema sensibilisieren.

   

    Logged



Warze
Freunde
Full Member

Posts: 231






          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #64 on: Today at 23:45:59 »   

Ich gebe zu, mich mit nichts auszukennen und von nichts eine Ahnung zu haben, aber ich hätte schon gerne auch einen wissenschaftlich Hieb- und Stichfesten Beweis für die Wirksamkeit der Homöopatie im Allgemeinen und im Besonderen bei HIV.

    Logged

Planung ist der Ersatz der Zufalls durch den Irrtum. (W.Churchill)

Pages: 1 ... 3 4 [5]
[/quote}
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Heilpraktiker und das Sich-drücken-um-das-Infektionsschutzgesetz
« Reply #15 on: August 23, 2010, 03:18:36 PM »

Help! Eintrag vermasselt. Zitate fehlen. Help!

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------
Graf Zahl
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 379



1 bat, 2 bats, ...

Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #65 on: 22. August 2010, 00:15:39 »   

Quote from: Wilfried on 21. August 2010, 23:45:34
@ cohen

Es wird noch eine Weile dauern, bis alle Erkenntnisse der Erfahrungsmedizin mit wissenschaftlichen Studien abgesichert sind.
...

Was Du dabei übersiehst: Ein großer Anteil dieser "Erfahrungen" wird sich dabei als falsch und Täuschung herausstellen.
Ansonsten finde ich es schon sehr gewagt, dass Du Studien pauschal unterstellst, gefälscht und manipuliert zu sein. Um mal mit Deinen Worten zu sprechen: Was gibt gerade Dir die Qualifikation dazu?

    Logged

„Ein Verstand, der die Füße in einem Sack von Vorurteilen stecken hat, der kann nicht nach dem Ziel laufen.” (Bettina von Arnim)


crabel
Newbie

Posts: 36

Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #66 on: 22. August 2010, 00:40:13 »   

Wieviele Leute abgestimmt haben, ist unmöglich zu sagen.

3 Leute haben Seitenkommentare abgegeben. Wäre ich als 4. auf die Seite gekommen, hätte ich womöglich nur zugestimmt, aber vielleicht keinen Kommentar hinterlassen! Aus dem +4 bei Petralein kann man folgern, dass mindestens 5 Leute gestimmt haben. Vermutlich mehr.

Petralein hält dich wohl für einen Aids Leugner. Was du machen kannst ist Petralein anschreiben und auf deine diversen Klarstellungen und auf diesen Thread hier zu verlinken.

surf-safe ebenso.

Ich möchte übrigens klarstellen, dass ich weder für noch gegen dich gestimmt habe! Ich lehne Homöopathie und mit ziemlicher Sicherheit auch dein Gerät ab, aber ich halte dich auch weder für einen Abzocker noch einen Aidsleugner. Ich habe nur für mich entschieden, dass ich deine Arbeit nicht beurteilen kann!

Die schlechte Bewertung kommt vermutlich von Aids Leugnung(siehe dein letzter Absatz) und Dingen wie Homöopathie, Schüssler-Salzen etc. Hier im Wiki findest du eine Masse an Informationen dazu, die dir vermutlich nicht schmecken werden.

Man lernt nie aus, die Welt dreht sich weiter, gestern ist per slashdot Feed z.B. folgendes reingepurzelt: http://www.loyolamedicine.org/News/News_Releases/news_release_detail.cfm?var_news_release_id=973441241 Vielleicht wird in den nächsten 15 Jahren ja was draus...


Das WoT-System ist an sich nicht schlecht, aber noch jung und klein mit ca. 12.000.000 Nutzern. Und selbstverständlich nicht fehlerlos. Ich habe errechnet, dass WoT wohl täglich ca. 16.000 neue Member gewinnt, mit zur Zeit expotentiellem Wachstum. Firefox und Chrome empfehlen das Plugin. Mitdenken wird dadurch allerdings nicht eliminiert. Ich bin gespannt, wie "The Wisdom of the Crowd" langfristig funktionieren wird...

Deine Patienten sind übrigens tatsächlich die Leute die dich bewerten sollten.

Btw.: Ich habe dein Beiträge zu dem dämlichen Zeitungsartikel vor ein paar Wochen gesehen. Hat mich positiv beeinflusst.

    Logged



rincewind
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1570




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #67 on: 22. August 2010, 12:51:14 »   

Quote from: crabel on 21. August 2010, 15:51:39
Mich hat eher rincewind geärgert mit: "Wollen Sie sich wirklich so zum Affen machen, indem sie hier Banalitäten als Wissen verkaufen wollen?" Ich finde nicht, dass es notwendig ist so zu antworten.

@ crabel: ich bin seit mehr als 10 Jahren in diesem "Geschäft", mich mit Quacksalbern rumzuschlagen. Kann sein, dass ich inzwischen dünnhäutiger geworden bin, was womöglich daran liegt, dass sich die Arumentationsfiguren der entsprechenden Vertreter in einer kaum fassbaren Banalität stets wiederholen und Argumente dagegen vollkommen ignoriert werden. Es ist zu 99% hoffnungslos, mit solchen Leuten in einen Diskurs treten zu wollen. Wenn Du Dir eine blutige Nase holen willst, mach es. Ich hab auch mal so gedacht.

    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 22




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #68 on: Today at 04:28:39 »   

@ crabel

Du hast mir vielleicht ein arbeitsreiches Wochenende beschert. Gerade mal 2 Stunden walken waren drin
und dabei bin ich so durchnäßt worden wie noch nie zuvor in meinem langen Leben. Hoffentlich ist dabei wenigstens die Aura gereinigt worden (Sorry, war ein absichtliches Reizwort, dann kommt der Adrenalinspiegel Montag morgen besser in Gang :) Langsam aber sicher finde ich mich hier zurecht und entwickle eine Ahnung, was wohl allergische Reaktionen auslösen könnte.

Habe die Philosophie an einigen Stellen geändert. Ziffer 5 nur wenige entscheidende Worte, Ziffer 6 und 10. 13+16 wurden für Kurzsichtige hervorgehoben und ganz groß für schwache Brillen oben drüber: "Ich bin weder HIV-Leugner noch Aids-Leugner".

Dazu, und das hat mich viele Stunden gekostet ein "Selbstbekenntnis" zum gleichen Thema mit meinen sämtlichen Aids-kritischen Stellungnahmen und Artikeln zu diesem Zusammenhang unter:
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=1397  

Ich empfehle Dir und Interessierten sich da in der kommenden Woche durchzulesen, damit sich Deine neue Überzeugung verfestigt. Du könntest mir einen Gefallen tun und die Leute im WoT über diesen Artikel  informieren. Ich muß mich nach Arbeitsbeginn am frühen Morgen nun wirklich auf meine Arbeit konzentrieren und die fehlenden Stunden von Freitag und Samstag nacharbeiten.

Ich vermute, daß viele Leute einfach sich nicht im Infopool zurecht gefunden haben, wo all diese Artikel stehen, obwohl später das Inhaltsverzeichnis unter "Neueste Artikel" hinzugekommen ist. Ansonsten ist mir unerklärlich, wie man heute noch behaupten kann ich sei ein Aids-Leugner. Aber ab sofort wird das ja hoffentlich anders. Der Infopool ist in der jetzigen Form sicher keine geniale Lösuung, aber seinerzeit die einzig mögliche. Vielleicht findet sich bald eine bessere Lösung.

Und dann hatte ich ja noch eine andere Baustelle, die mich ebenso viel Zeit gekostet hat. Diesen noch längeren Beitrag werde ich voraussichtlich in der nächsten Nachtschicht einstellen und dann hoffe ich ein für allemal, daß man mich in Ruhe meine Arbeit tun läßt.

Für eine kurze Rückmeldung wäre ich Dir dankbar. Ebenso bin ich Dir im Nachhinein für Deine Kritik und Anregung sehr dankbar. Ohne diese wäre ich heute wohl nicht in dieser Richtung aktiv geworden und ob ich ohne Dich früher oder später diese Idee entwickelt hätte, weiß man nicht.  

    Logged



crabel
Newbie

Posts: 36




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #69 on: Today at 09:57:42 »   

Ich schaue es mir im Laufe des Tages mal an!

    Logged



crabel
Newbie

Posts: 36




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #70 on: Today at 13:15:05 »   

Ok, habe es mir mal durchgeschaut. Einige Sachen sind allerdings faktisch falsch!

"z.B. die weltweit unterschiedlichen Definitionen ab wann ein Test HIV-positiv ist oder der unterschiedlichen Einordnung des WesternBlot-Testes, der weltweit als Bestätigungstest einer HIV-Infektion gilt, in England aber wegen angeblicher Unzuverlässigkeit verboten ist. Oder auch, daß in Afrika per Ansichts-Diagnose aufgrund einiger Symptome die Diagnose „Aids“ gestellt werden kann ohne einen HIV-Bestätigungstest (WesternBlot-Test). Auch die Bedeutung der Viruslast ist differenziert zu betrachten. "

Kurz gesagt ist das auf ein auf dem Stand von 1992 aufgebautes Thesenmachwerk, das zwar verbreitet aber nicht korrekt ist. Je nach Zeile hat es 1992 eventuell sogar gestimmt. Ist auf keinen Fall mehr aktuell. Das ganze jetzt zu zerlegen ist mir zu aufwendig. Unter dem ersten Link findest du allgemeine, aktuelle Informationen zum Testen, Link 2 zu Testinfos in England/USA und 3 verlinkt auf die offizielle Empfehlung in England.

http://www.aidstruth.org/denialism/myths#tests
http://www.avert.org/testing.htm
http://www.bhiva.org/HIVTesting2008.aspx

Zu der Aussage, dass man mit einem CD4 Wert von 500 keine Kombi braucht, kannst du http://www.aidstruth.org/science/arvs zitieren. Da wird als Grenze etwa 350 empfohlen. Ist natürlich individuell verschieden und ein statistischer Wert.

Wenn du es wünscht, werde ich deine Anfrage an die Leute die deine Seite kommentiert haben weiterleiten. Warte aber noch ab falls du die angemerkten Passagen ändern möchtest.

    Logged
Pages: 1 ... 3 4 [5]
---------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
[/quote]




[Zitatzeichen und Bauruine neu verputzt, ama]

Zitatkennzeichenspende:
[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
« Last Edit: August 23, 2010, 06:00:49 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1104
Wenn Wasser ein Gedächtnis hat...
« Reply #16 on: August 23, 2010, 05:53:04 PM »

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #17 on: August 23, 2010, 07:26:14 PM »

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------
Wilfried
Newbie

Posts: 23

Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #71 on: Today at 02:09:25 »   

@ crabel

ich habe im Laufe des Tages nochmals einiges verändert an der Philosophie und auch an dem Selbstbekenntnis. Den kurzen von Dir bemängelten Absatz habe ich erst einmal rausgenommen bis zur weiteren Klärung dieser Aspekte.

Bezüglich des wiederholt erwähnten und auch bei Dir negativ angekommenen Artikels des Psychopathen vn ariplex werde ich umgehend noch einmal einen Rechtsanwalt beauftragen mit dem Ziel, daß das komplette Pamphlet entfernt wird. Das hatte ich schon lange vor, aber dank Deiner ungefragten und im Nachhinein positiven Zuwendung habe ich bereits den ersten Schritt hierzu getan.

Es kann ja wohl nicht angehen, daß ich durch solche Spinner und längst überholte Äußerungen mein Leben lang negative persönliche und berufliche Folgen erdulden muß.

    Logged

Pages: 1 ... 3 4 [5]
---------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #18 on: August 24, 2010, 08:48:08 AM »

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------
Wilfried
Newbie

Posts: 24

Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #72 on: Today at 14:54:02 »   

@ crabel

Zwischenzeitlich habe ich nochmals das "Selbstbekenntnis" erweitert und hoffe, daß es nun langsam seine endgültige Fassung gefunden hat.

In Kürze werde ich noch ein Patientenbeispiel hinzufügen, daß erneut explizit aufzeigt, welche Probleme ich damit habe HIV/Aids-kritische Patienten auf den Boden der Tatsachen zu holen.

Und es wird ein weiteres Beispiel von einem HIV-Patienten geben, der nicht einmal Aids-kritisch orientiert und dennoch völlig von der Rolle ist, daß ebenso explizit aufzeigt, daß ein HIV-Patient, obwohl er die beste Chance hätte mit meinem bereits wiederholt vorgeschlagenen Therapiekonzept und meinen bereits nachgewiesenen und hier schon dargestellten Therapieerfolgen zu verhindern, daß er jetzt die Kombi nehmen müßte. Er schlug dies aus noch nie da gewesenen Gründen in den Wind und wird unnötiger Weise die Kombi schlucken und vermutlich demnächst mit ebensolchen Lügen, wie von anderen praktiziert, in Foren erzählen, daß meine Therapie nicht funktionierte. Dabei hat er selbst das optimale funktionieren verhindert, indem er die bereits vor einem Jahr von mir als notwendig erachteten Infusionen ablehnte, obwohl meine Praxis in seiner Nähe ist. Aber das stelle ich dann in der Patientengeschichte ausführlich dar.

       

    Logged



rincewind
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1572




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #73 on: Today at 15:39:53 »   

Quote from: Wilfried on Today at 02:09:25
Es kann ja wohl nicht angehen, daß ich durch solche Spinner und längst überholte Äußerungen mein Leben lang negative persönliche und berufliche Folgen erdulden muß.

Und Sie nehmen sich raus, Kranke mit Methoden zu behandeln, für deren Wirksamkeit es außer nichtssagenden Anekdoten keinerlei Belege gibt. Kein Arzt könnte sich ein solches unethisches Verhalten leisten. HPs dürfen das in diesem seltsamen Land natürlich, weil sie als medizinische Laien gelten. Ich würde da den Ball ziemlich flach halten und eher mal überlegen, was Sie schon für unnützes Leid angerichtet haben bevor Sie sich hier als armes Opfer stilisieren.

    Logged

Pages: 1 ... 3 4 [5]
---------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Homöopathie würgt!
« Reply #19 on: August 24, 2010, 06:27:45 PM »

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.60

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------
KathaKombe
Full Member

Posts: 207

Und die Erde ist doch eine Scheibe

Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #74 on: 24. August 2010, 18:48:31 »   

3. Schade, daß Du so wenig von Homöopathie verstehst. Ich erlebe fast täglich die Wirksamkeit der Homopathie an mir selbst und an Patienten. Sind denn alle Heilpraktiker und Ärzte blöd, daß sie mit Homöopathie arbeiten? Wieso hält sich diese Methode seit 200 Jahren und verbreitet sich immer mehr? Warum hat man in Indien ganze Krankenhäuser, wo die Homöopathie im Vordergrund steht?

Sehr geehrter Herr Doktor Eisenbarth,
aber ich habe u.a. die (Un)Wirksamkeit der Homöopathie von 2006-2009 selbst getestet. Ich habe voll daran geglaubt.
Homöopathie besitzt NULL Wirkung. Erst nach drei Jahren habe ich mich damit beschäftigt, was eigentlich in den Globulis drin ist und dann war mir klar warum es nicht wirkt, weil eben NICHTS DRIN ist und weil Wasser Informationen in Mikrosekunden wieder vergisst. Das kann dir jeder Physiker erklären.
Und nur weil etwas seit 200 Jahren fabriziert wird, ist es was? Ich würde sagen, in erster Linie mal alt und manchmal auch überholt.
Warum sich das immer mehr verbreitet? Weil jeden Morgen ein Dummer aufsteht und weil Menschen sich in der Not gern blenden und einlullen lassen, deshalb. Ich habe das selbst erlebt.
Nur wenn dann nichts hilft und du gehst zu einem richtigen Mediziner und jener hilft dir dann innerhalb von einem halben Jahr - und du wirst gesund, dann fällst du schnell gänzlich vom Homöglauben ab.

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4160.msg45844#msg45844

« Last Edit: 24. August 2010, 18:54:38 by KathaKombe »     Logged

Derzeit nehmen laut EUobserver 125 Millionen Europäer homöopathische Mittel
und dabei spülen sie 1,05 Milliarden Euro in die Taschen der Hersteller homöopathischer Mittel.

Pages: 1 ... 3 4 [5] 6

---------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.75

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------
EsoWatch Forum > Dies und das > Andere Websites > http://www.helferzelle.atPages: 1 ... 4 5 [6]    « previous next »    Print   

    Author   Topic: http://www.helferzelle.at  (Read 947 times)
KathaKombe
Full Member

Posts: 207

Und die Erde ist doch eine Scheibe

Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #75 on: 24. August 2010, 19:13:14 »   

Nachtrag:

    * Es gibt keine theoretische Begründung, warum Homöopathie funktionieren sollte. Alle diesbezüglichen Ansätze haben sich als nicht stichhaltig herausgestellt.
    * Es gibt eine theoretische Begründung, warum Homöopathie nicht funktionieren sollte.
    * Es gibt etliche gescheiterte (weil fehlerhafte) theoretische Begründungen, warum sie funktionieren sollte.
    * Es gibt keinen empirischen Beleg dafür, dass Homöopathie funktioniert. Je besser die Studie, desto ungünstiger fällt sie in der Regel für die Homöopathie aus.
    * Es gibt empirische Belege dafür, dass sie nicht funktioniert.
    * Es gibt etliche gescheiterte (fehlerhafte) empirische Belege dafür, dass Homöopathie funktioniert.

und

Es hat über hundert randomisierte, kontrollierte Studien zum Thema Homöopathie gegeben, doch jetzt ist es an der Zeit, damit abzuschließen. Homöopathische Mittel wirken nicht besser als Placebos, soviel wissen wir jetzt. Jetzt können wir uns interessanteren Studien zuwenden.”

und

Die wenigsten Patienten, die sich homöopathisch behandeln lassen, wissen, was Homöopathie eigentlich ist. Eine Umfrage eines Homöopathika-Herstellers und der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) von 2006 erbrachte, dass “die meisten Befragten” in der Homöopathie eine “natürliche und sanfte Heilmethode” sehen, die “die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert.
Sie denken bei homöopathischen Arzneimitteln an natürliche Inhaltsstoffe und das Fehlen von Nebenwirkungen.”

    Logged

Derzeit nehmen laut EUobserver 125 Millionen Europäer homöopathische Mittel
und dabei spülen sie 1,05 Milliarden Euro in die Taschen der Hersteller homöopathischer Mittel.


Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1994



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #76 on: 24. August 2010, 20:32:51 »   

@Wilfried und crabel,

soll Ihre Konversation hier eine Art Unternehmensberatung sein? Ich bitte Sie, dies privat fortzusetzen.

    Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


Wilfried
Newbie

Posts: 26




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #77 on: 24. August 2010, 23:51:45 »   

xx

« Last Edit: 24. August 2010, 23:55:24 by Wilfried »     Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 26




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #78 on: Today at 00:11:02 »   

@ rincewind

vielleicht versuchst Du es mal bei anderen Kollegen und schaust, ob da jemand bereit ist so viel Zeit für eine Diskussion aufzuwenden wie ich es in den letzten Tagen getan habe. Ich habe dadurch viel Zeit verloren und muß michjetzt endlich auf meine Arbeit und die vielen Rückstände konzentrieren.

Ich finde es eine Anmaßung sondergleichen sich hinzustellen und über Methoden zu urteilen, die vielfach mit Erfolg eingesetzt werden. Ich halte auch von vielen Methoden nicht besonders viel, die von manchen Kollegen angewandt werden. Dennoch kann der Kollege damit Erfolge haben und ich kann nicht alles beurteilen. will ich auch nicht. Ich konnte zu früheren Zeiten ja auch entscheiden, zu welchem Heilpraktiker ich ging, weil er eine Methode anwandte, die mir zusagte.

Also überlasse es doch bitte jedem Menschen selbst, was er für sich als wirkungsvoll einschätzt und nutzen will. Hier fiel doch bereits von Conni der Satz "Wer heilt hat recht" Oder wie sagt man "Viele Wege führen nach Rom", so auch in der Heilkunst.

Setze Dich doch zur Abwechslung mal mit allopathischen Medikamenten und ihrer Wirksamkeit, Nichtwirksamkeit oder den Nebenwirkungen und Folgekrankheiten auseinander. Dieses Thema dürfte viel ergiebiger sein, insbesondere wenn Du Dich mit den Skandalen und vielen Toten der vom Markt genommenen Medikamente beschäftigst. Ich finde das viel interessanter, zumal es viel mehr Menschen betrifft.

@ Conni

Was soll das denn jetzt? Ich finde, die Diskussion mit crabel war sehr ergiebig. Er hat doch zumindest einen Teilerfolg mit seiner ungefragten Kritik gehabt. Das hat zuvor noch niemand erreicht, daß ich meine Philosophie aufgrund eines Außenstehenden verändert habe. Außerdem ist die Diskussion nahezu abgeschlossen, so daß Dein Einmischen völlig überflüssig ist oder ist das ne Art Eifersucht? Ein Coach wäre im übrigen nicht schlecht, nur sollte das ein Fachmann sein. Aber wer soll den bezahlen?

Nun sei mal froh, daß es hier auch mal eine produktive Diskussion mit für beide Seiten einem erfreulichen Ergebnis gab.
   

    Logged



T-M
Full Member

Posts: 166




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #79 on: Today at 00:35:44 »   

Quote from: Wilfried on Today at 00:11:02
Also überlasse es doch bitte jedem Menschen selbst, was er für sich als wirkungsvoll einschätzt und nutzen will.

Natürlich bleibt es jedem selbst überlassen, was er nutzt, allerdings denke ich doch, dass die Menschen das Recht haben, darüber informiert zu werden, wofür oder wogegen sie sich da entscheiden sollen. Und wenn die Wirksamkeit einer Therapie in Studien nicht nachgewiesen konnte, darf man das durchaus sagen, ebenso, wie dass Dinge wie das in der Homöopathie angenommene "Wassergedächnis" aus wissenschaftlicher Sicht keinen Sinn ergeben.

Quote from: Wilfried on Today at 00:11:02
Hier fiel doch bereits von Conni der Satz "Wer heilt hat recht" Oder wie sagt man "Viele Wege führen nach Rom", so auch in der Heilkunst.

Ja, den Satz erwähnte Conni, allerdings als Verweis auf den entsprechenden Wiki-Artikel! Zu behaupten, Conni hätte selbst behauptet "wer heilt hat Recht", ist also eine ziemliche Verdrehung der Tatsachen.

    Logged



Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1994



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #80 on: Today at 00:45:28 »   

Quote
Dein Einmischen völlig überflüssig ist oder ist das ne Art Eifersucht?

Nein, ich passe nur auf, dass hier alles in Ordnung ist. Ein besonderes Auge habe ich natürlich auf kommerzielle Betätigungen, Werbung und Spam. Das ist nämlich meine Aufgabe.

    Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)

Pages: 1 ... 4 5 [6]           Print   
---------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1104
Der neueste Stand der Einlassungen des Herrn Wilfried Bales
« Reply #20 on: August 25, 2010, 08:35:45 PM »

Na, das wird lustig. Ich übernehme mal kurz den neuesten Stand der Einlassungen des Herrn Wilfried Bales, natürllich ungekürzt, nicht daß es heißt, ich würde aus dem Zusammenhang reißen:

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.75

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------
crabel
Newbie
Posts: 42

Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #81 on: 25. August 2010, 12:24:58 »   

Noch ein Nachsatz zu der irgendwo hier im Thread getätigten Aussage(frei zititert): "Wenn man in Deutschland und Australien getested wird, ist man möglicherweise einmal negativ und einmal positiv"

Details dazu siehe hier: http://www.hivbuch.de/der-hiv-test.html
Minimalzusammenfassung: Deutschland hat andere Richtlinien als die WHO. Ein nach WHO Kriterien ausgewerteter grenzwertiger Blot wird in Deutschland positiv gewertet. Bei grenzwertigen Blots wird wohl ein weiterer Test empfohlen.

Im offiziellen Dokument der Australischen Organisation für Aids konnte ich leider nicht finden wie die Richtlinien tatsächlich in Australien sind. Ich vermute, da nichts anderes angeführt, denen der WHO entsprechend.
http://www.afao.org.au/view_articles.asp?pxa=ve&pxs=170&pxsc=173&pxsgc=199&id=638

Btw.: Das oben angeführte Buch zu HIV könnten wir vielleicht im Wiki verlinken. Es scheint sehr gut zu sein!

    Logged



Graf Zahl
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 354



1 bat, 2 bats, ...




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #82 on: 25. August 2010, 12:47:08 »   

Quote from: Wilfried on 25. August 2010, 00:11:02
...
Also überlasse es doch bitte jedem Menschen selbst, was er für sich als wirkungsvoll einschätzt und nutzen will.
...

Egal, wie wirkungsvoll jemand eine Methode einschätzen mag, es macht die Methode kein bisschen wirksamer, sondern hat höchstens einige Placebo/Nocebo-Effekte.
Es ist immer die Frage, ob jemand wegen oder trotz seiner Methode Erfolge hat.
Dazu kommt noch, dass erstmal klar sein muss, was überhaupt ein Erfolg ist.

Genau bei diesen grundsätzlichen Dingen fangen die Probleme bei Dir an Wilfried.

    Logged

„Ein Verstand, der die Füße in einem Sack von Vorurteilen stecken hat, der kann nicht nach dem Ziel laufen.” (Bettina von Arnim)


Wilfried
Newbie

Posts: 33




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #83 on: 25. August 2010, 19:58:46 »   

@ Kaffeetante; bei eso watch alias

Heute gelang es mir, obwohl ich noch nicht angemeldet bin und der nachfolgende Text nicht ausgedruckt werden kann, ihn doch hier wiederzugeben:  

„Sehr fragwürdige Seite zum Thema Aids und HIV-Behandlung: Der Betreiber ist der Meinung, das HIV über Homöopathie und ähnliche Placebobehandlungen behandelt werden kann. Effektiv ein medizinischer Laie, der – wenn überhaupt – maximal eine sogenannte Heilpraktikerausbildung hat, versucht hier seine Praxis vollzubekommen und mit der Zweiflung todkranker Menschen Geld zu verdienen (wie alle Heilversprecher, Scharlatane und Homöopathen). Er benutzt angeblich neue Diagnosegerätge um Meridiane (die es sowenig gibt wie Homöopathie mehr als nur einen Placeboefakt hat) um „Diagnosen“ zu erstellen, versucht in verschiedensten Foren seine „Erfahrungswerte“ zu publizieren ohne diese jedoch in irgendeiner Form verifizieren zu können.

Die Seite ist außerdem ein wildes Sammelsurium verschiedenster Ideen, angeblicher Behandlungsansätze, Glaubensrichtlinien und Veröffentlichungen, schlecht sortiert und insgesamt mit mehr als fragwürdigem Inhalt."


Kommentar

Insgesamt ein beispielloses Statement eines beispiellosen Besserwissers, der damit zu erkennen gibt, daß er beispielslos von den beschriebenen Dingen auf der Helferzelle beispiellos NULL Ahnung hat.

Da der Text am 22.8. eingestellt wurde, war zu diesem Zeitpunkt die Diskussion bei ecowatch noch in vollem Gange. Allerdings hat crabel erst ein paar Tage später seine Meinung geändert, nachdem ich die ersten Änderungen und den deutlichen Hinweis „Ich bin weder HIV-Leugner noch Aids-Leugner“ angebracht hatte, noch habe ich irgendwas mit Scharlatanen oder Heilversprechern zu tun. Ein Heilpraktiker darf bekanntlich keine Heilsversprechen machen. Auch vertrete ich keine Glaubensrichtlinien.

Inzwischen kann man im „Selbstbekenntnis“ deutlich lesen, was ich bin, was ich nicht bin, was ich tat und tue und in welcher umfassenden Weise ich mich seit vielen Jahren gegen HIV/Aids-Kritiker zur Wehr setze. Vielleicht sollte man sich hier mal mit solchen Leute beschäftigen anstatt mit meiner Person. Meine Arbeit wird, wie jetzt jedermann & -frau im „Selbstbekenntnis“ lesen kann, bereits seit 11 Jahren bundesweit von Ärzten und HIV/Schwerpunktärzten zumindest hinsichtlich schulmedizinisch ergänzender Labordiagnostik unterstützt.

Weiß nicht, ob ich das schon erwähnt habe. Bei einem Patienten forderte ich ihn trotz verbesserter Immunsituation durch meine Therapie aber gleichzeitigem Abfall der Thrombozyten auf, mit seinem HIV-Schwerpunktarzt zu klären, ob er nun sicherheitshalber die Kombimedikamente nehmen sollte. Der Schwerpunktarzt empfahl ihm bis auf weiteres meine alternative Therapie weiter zu nutzen. Aber das konnte Kaffeetante natürlich nicht wissen.

Ob Kaffeetante auch ihre oder seine fundierte Arbeit öffentlich im Internet darstellt und in dieser Form zur Bewertung freistellt und dies kritiklos erdulden würde?

Ich habe deutlich erläutert, daß sich meine Therapiestrategien im wesentlichen auf grundlegende anerkannte wissenschaftliche Diagnostik wie auch Therapiemethoden begründet und habe sogar einige der neuen beachtlichen Therapieerfolge dargestellt. Die Wirksamkeit des seit einiger Zeit eingesetzten Antivirotikums pflanzlichen Ursprungs ist sogar in wissenschaftlichen Studien bezüglich diverser Viren einschließlich HIV nachgewiesen, wobei es wirksamer war als viele bekannte Allopathika. Es gibt bislang nur ganz wenige Therapeuten, die es überhaupt kennen und diese haben in der Regel keine HIV-Patienten, die eine alternative Therapie nutzen wollen.  

Nirgendwo habe ich behauptet, daß ich mit Homöopathie oder Meridian-Homöopathika ALLEINE etwas bezüglich HIV ausrichten könne. Im Gegenteil, in verschiedenen Texten habe ich explizit beschrieben, auch bereits in der esowatch-Diskussion, daß man mit derlei einzelnen Therapiemethoden NICHTS entscheidendes ausrichten kann auf HIV und das Immunsystem bezogen, sondern es immer einer „ganzheitlichen Diagnostik“ und einer daruf aufbauen „ganzheitlichen Therapie“ bedarf.

Neben der Heilpraktikerausbildung, die in den wichtigsten Teilen bei einem schulmedizinischen Arzt absolviert wurde, wie man auf meiner Praxis-Site lesen kann, habe ich vielfältige Ausbildungen und Fortbildungen, die zum größten Teil bei schulmedizinisch wie biologisch orientierten Ärzten stattfanden, dies vor allem auf die entscheidende immunologische Labordiagnostik und Immuntherapien bezogen. Allerdings habe ich auch ne Menge selbst entwickelt auf diesen Grundlagen.

Wie man bei mir von Verdienst sprechen kann ist mir ein Rätsel. Ich sage es noch einmal deutlich: Ich wurde vor allem von HIV-Patienten um inzwischen insgesamt 18.000 Euro betrogen!!!

Ich habe auch NIE behauptet mit meinem neuen Gerät Diagnosen zu erstellen. Ich kann damit allenfalls Energie-Analysen machen. Und ich betone noch einmal, die Datenbank wurde zum großen Teil von schulmedizinischen Ärzten bestückt, wird von schulmedizinischen Ärzten in Kliniken und Praxen weltweit genutzt und hat in Deutschland die Anerkennung als „Medizingerät der Klasse IIA, was man von keinem anderen Gerät dieser oder ähnlicher Art behaupten kann.

Meine sämtlichen Erfahrungswerte sind hinsichtlich der entscheidenden Parameter verifiziert. Mit diesem Hinweis und entsprechenden Belegen werden sogar sämtliche notwendigen Nahrungsergänzungsmittel (NEM) als Medikation bei PKV’s anerkannt, was wohl nur wenigen Kollegen gelingen dürfte.

Das von Dir sogenannte Sammelsurium ist eine Sammlung primär von Studien und Artikeln aus der Sicht der etablierten HIV-Medizin mit Quellenangaben, nach Gebieten und Themen geordnet UND den wenigen Artikeln, die es bislang zu alternativer oder komplementärer Therapie gibt, wo immer möglich auch mit Quellenangaben. Dabei gibt es viele Artikel und Beiträge z.B. aus der ÄrzteZeitung oder aus wissenschaftlichen amerikanischen Studien, die ebenso in den schulmedizinischen HIV-Foren zu finden sind und die ich zum Teil von dort rekrutiere. Was also daran fragwürdiger Inhalt sein soll mag verstehen wer will.

Eine Frage an Kaffeetante: Kann es sein daß Du eine neue Lesebrille brauchst oder jemanden, der Dir vorliest?

Und was meine eigenen Texte angeht, so glaube ich kaum, daß ausgerechnet eine Kaffeetante, die offensichtlich NULL Ahnung von Themen rund um HIV und Aids hat, dies beurteilen kann.

Ich betone nochmals: Vorwiegend der Infopool enthält meine eigenen Texte, die ich bewußt vom Forum und schulmedizinischen Artikeln und Studienergebnissen trennen wollte und daran hat sich bis heute noch NIEMAND gestört außer unserer Kaffeetante und crabel.

Wenn jemand eine bessere Idee hat, wie man das alles besser aufbereiten kann, noch dazu bereit ist dies vorerst unentgeltlich zu machen, der ist herzlich willkommen. Ich habe insbesondere angesichts der genannten Abzocke von Seiten mancher HIV-Patienten, derzeitigen Außenstände usw. beim besten Willen kein Geld für eine diesbezügliche Neuerung.

Ich empfehle der Kaffeetante bei einem guten Kaffee, besser noch unter Hinzunahme von Ginkgo und Cholin zur besseren Durchblutung, Wahrnehmung und Konzentration mein jetzt nochmals erweitertes „Selbstbekennnis“ aufmerksam zu lesen. Dann dürften sich die beschriebenen falschen Behauptungen größtenteils erledigen.
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?p=4171#4171

Ebenso bitte ich nach der dann hoffentlich möglichen Selbsterkenntnis um Änderung der Bewertung und des Kommentars. Mit einem Makel hinsichtlich Homöopathie kann ich leben. Selbst wenn ich keine Homöopathie anbieten würde, würde die meisten HIV-Patienten bei diesem oder jenem Problem danach fragen, zumal es immer noch die billigste Therapie ist.

Mein Dank ist Dir im voraus gewiß.  



  

    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 33




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #84 on: 25. August 2010, 20:28:44 »   

@conni

Vorsichtshalber der Hinweis, daß dies keine Werbung ist, sondern die Fortsetzung und hoffentlich bald der Abschluß der hier ungefragt angezettelten Diskussion. Niemand scheint hier ein Gefühl dafür zu haben, wie wichtig meine Arbeit ist und daß mit solchen Aktionen wie im WoT möglicherweise neben meiner Gesundheit meine Existenz gefährdet wird.

Trotzdem bin ich Dir sehr dankbar, daß es esowatch-Forum erstmals möglich ist, daß die Helferzelle hier genannt werden darf und das Interesse einiger Leute geweckt hat, auch wenn sie offensichtlich nicht HIV-positiv sind und vieles dadurch halt beim besten Willen nicht beurteilen können. Allerdings gibt es auch HIV-Positive, die in gleicher Weise „blind“ sind und lieber ihre Nebenwirkungen mit weiterer Chemie behandeln, die dann zu weiteren Nebenwirkungen führen, die wiederum mit Chemie behandelt werden, die dann …..
anstatt gute Angebote zu nutzen, mit denen Nebenwirkungen und Folgekrankheiten mit nicht belastender biologischer Medizin beseitigt werden oder solchen vorgebeugt werden könnte.

Zu Deiner Information: Die Helferzelle ist ein Forum mit Infopool, daß ich mit vielen Zeitstunden, enormer Energie und vielfältigen Kosten, die ich investieren muß, um diese Informationen zu erarbeiten und zu finanzieren, UNENTGELTLICH zur Verfügung stelle.  

Dies ist nur möglich mit dem Hintergrund meiner Praxis, die wiederum viel Geld kostet und angesichts meiner Ausgangssituation, den ständigen Investitionen und laufenden Kosten bis hin zu den bekannten Verlusten im Interesse von HIV-Patienten aufrecht erhalte. Ich könnte es mir auch einfacher machen und sie aufgeben und mich auf Gran Canaria oder Mallorca in die Sonne legen. Dank meiner Krankheitsepisoden, im wesentlichen durch HIV-Patienten und damit verbundene finanzielle Verluste verursacht muß ich ja nun nicht mehr zwingend arbeiten.

Ich hoffe, es dämmert Dir langsam, daß man mit meiner Praxis nicht reich werden kann. Würde ich es dennoch, würde ich meinen Lebenstraum erfüllen, den ich hier lieber nicht zerreden lassen möchte. Nur soviel: Es hätten dann noch mehr HIV-Patienten eine noch größere Chance meine Unterstützung zu nutzen und länger ohne Kombimedikamente leben zu können.

Was den HIV-Test angeht, so habe ich diesen Abschnitt rausgenommen und einen meiner HIV-Patienten mit guten Englischkenntnissen gebeten sich darum zu kümmern, da er ohnehin mit Eigeninteresse an dem Thema dran war.


    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 33




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #85 on: 25. August 2010, 20:30:45 »   

@ Graf Zahl

Was Erfolge sein können habe ich hier zumindest auf Helferzellen und Viruslast bezogen dargestellt und das ist das zentrale Thema bei HIV. Und ich weiß nicht, wo da ein Problem sein soll. Viele weitere Erfolge bezüglich relevanter Faktoren zeigen sich beispielsweise hinsichtlich Glutathion, Selen, Darmsituation, Pankreas, Entzündungen, Immunaktivierung usw.

Sorry, aber hast Du überhaupt einen Schimmer von Kenntnissen auf diesem Gebiet? Ich kann nur noch einmal sagen, ich finde es eine Anmaßung sondergleichen, wie ich es noch nie erlebt habe, daß man in einem öffentlichen Forum sich als Therapeut unentwegt für seine Erfolge rechtfertigen soll, obwohl bislang noch niemand auf die vor Tagen hier beschriebenen zentralen bemerkenswerten Erfolge reagiert hat und vermutlich von den zentralen Themen NULL ahnung hat. Also lassen wir das besser. Ich brauche meine Zeit für meine Patienten, die mit meinen bisherigen Erfolgen zufrieden sind oder weiter mit mir daran arbeiten.

    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 33




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #86 on: 25. August 2010, 20:35:04 »   

@ crabel & Interessierte

Auch heute hat mein Hirn noch keine Ruhe gegeben, so daß ich nochmals das „Selbstbekenntnis“ erweitert habe um „Vortragstätigkeit“ und „Ehrenamtliches Engagement“ . Aber nun ist hoffentlich Schluß.

Vielleicht bringt das auch den letzten Skeptiker dazu, zu verstehen, daß ich nach 24 Jahren schon weiß, was ich schreibe und tue, zumal weder die kooperierenden Ärzte und HIV-Ärzte, noch das Gesundheitsamt noch die oberste Infektionsschutzbehörde, das Robert-Koch-Institut in Berlin, bei Kenntnis meiner inhaltlichen Arbeit bislang daran etwas auszusetzen hatten. Wer hier im Forum steht darüber in der Hierarchie und dem gesetzlichen Rahmen?  

http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?p=4171#4171

    Logged



Graf Zahl
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 354



1 bat, 2 bats, ...




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #87 on: 25. August 2010, 20:42:05 »   

Quote from: Wilfried on 25. August 2010, 19:58:46
Meine Arbeit wird, wie jetzt jedermann & -frau im „Selbstbekenntnis“ lesen kann, bereits seit 11 Jahren bundesweit von Ärzten und HIV/Schwerpunktärzten zumindest hinsichtlich schulmedizinisch ergänzender Labordiagnostik unterstützt.
D.h. was konkret?
Ich verstehe es so, dass andere Ärzte und Labore ergänzende Diagnostik zu Deinen "Therapien" durchführen. Sollte das gemeint sein, sagt es überhaupt nichts über den Nutzen Deiner Therapie aus.

Quote from: Wilfried on 25. August 2010, 19:58:46
Weiß nicht, ob ich das schon erwähnt habe...
Anekdoten, Anekdoten, Anekdoten

Quote from: Wilfried on 25. August 2010, 19:58:46
...als viele bekannte Allopathika...
Hast Du das hier eigentlich schonmal gelesen http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Allopathie ?

Quote from: Wilfried on 25. August 2010, 19:58:46
Nirgendwo habe ich behauptet, daß ich mit Homöopathie oder Meridian-Homöopathika ALLEINE etwas bezüglich HIV ausrichten könne. Im Gegenteil, in verschiedenen Texten habe ich explizit beschrieben, auch bereits in der esowatch-Diskussion, daß man mit derlei einzelnen Therapiemethoden NICHTS entscheidendes ausrichten kann auf HIV und das Immunsystem bezogen, sondern es immer einer „ganzheitlichen Diagnostik“ und einer daruf aufbauen „ganzheitlichen Therapie“ bedarf.
Schonmal mit Weglassen von HÖ und Meridianen probiert?
Ist zwar nicht so ganzheitlich aber realitätsbasierter.

Quote from: Wilfried on 25. August 2010, 19:58:46
Wie man bei mir von Verdienst sprechen kann ist mir ein Rätsel. Ich sage es noch einmal deutlich: Ich wurde vor allem von HIV-Patienten um inzwischen insgesamt 18.000 Euro betrogen!!!
Kannst Du mir kurz erklären, wie ich daraus ablesen kann, wie hoch Dein Verdienst ist? Denn um den ging es doch und nicht um Deine Verluste durch Betrug.

Quote from: Wilfried on 25. August 2010, 19:58:46
...die Anerkennung als „Medizingerät der Klasse IIA, was man von keinem anderen Gerät dieser oder ähnlicher Art behaupten kann.
Kennt sich jemand damit aus?
Könnte es sein, dass diese Zulassung evtl. gar keine Aussage über Nutzen/Wirksamkeit eines Gerätes trifft (so lief das doch bei Regividerm, auch wenn es dort kein "Gerät" war)?
Welche Art von "Energie" in welchen Maßeinheiten misst Dein Gerät eigentlich?

Quote from: Wilfried on 25. August 2010, 19:58:46
...werden sogar sämtliche notwendigen Nahrungsergänzungsmittel (NEM) als Medikation bei PKV’s anerkannt...
Da wird viel Unsinn bezahlt. Das beweist keinerlei Wirksamkeit.

Quote from: Wilfried on 25. August 2010, 19:58:46
Selbst wenn ich keine Homöopathie anbieten würde, würde die meisten HIV-Patienten bei diesem oder jenem Problem danach fragen, zumal es immer noch die billigste Therapie ist.
HÖ ist keine Therapie.
HÖ wirkt nicht.

Quote from: Wilfried on 25. August 2010, 20:35:04
Vielleicht bringt das auch den letzten Skeptiker dazu, zu verstehen, daß ich nach 24 Jahren schon weiß, was ich schreibe und tue, zumal weder die kooperierenden Ärzte und HIV-Ärzte, noch das Gesundheitsamt noch die oberste Infektionsschutzbehörde, das Robert-Koch-Institut in Berlin, bei Kenntnis meiner inhaltlichen Arbeit bislang daran etwas auszusetzen hatten. Wer hier im Forum steht darüber in der Hierarchie und dem gesetzlichen Rahmen?  
Denen sind da ja wohl auch die Hände gebunden. Du als HP darfst machen, was Du willst. Behandlungsfreiheit.
Und wenn von dort Kritik kam, dann hast Du sie sicherlich genauso abgetan, wie die Kritik von hier bzgl. HÖ und Meridianen.


Und bzgl. Deiner Erfolge.
Schreib doch mal einen Beitrag für Nature oder Science darüber. Wenn der durch den Review geht und veröffentlicht wird, sind hier nicht nur alle beeindruckt, sondern der Rest der Welt hat auch was davon und Du hast aktiv zum Fortschritt der Wissenschaft beigetragen.

« Last Edit: 25. August 2010, 20:45:24 by Graf Zahl »     Logged

„Ein Verstand, der die Füße in einem Sack von Vorurteilen stecken hat, der kann nicht nach dem Ziel laufen.” (Bettina von Arnim)


Synapsine
Freunde
Newbie

Posts: 39




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #88 on: 25. August 2010, 21:17:07 »   

Quote from: Graf Zahl on 25. August 2010, 20:42:05
Quote from: Wilfried on 25. August 2010, 19:58:46
Meine Arbeit wird, wie jetzt jedermann & -frau im „Selbstbekenntnis“ lesen kann, bereits seit 11 Jahren bundesweit von Ärzten und HIV/Schwerpunktärzten zumindest hinsichtlich schulmedizinisch ergänzender Labordiagnostik unterstützt.
D.h. was konkret?
Ich verstehe es so, dass andere Ärzte und Labore ergänzende Diagnostik zu Deinen "Therapien" durchführen. Sollte das gemeint sein, sagt es überhaupt nichts über den Nutzen Deiner Therapie aus.

Quote from: Wilfried on 25. August 2010, 19:58:46
Weiß nicht, ob ich das schon erwähnt habe...
Anekdoten, Anekdoten, Anekdoten

Zitat aus empfehlenswerter Lektüre, aus einem Artikel von Jürgen Windeler 2008:

Quote
Der günstige Spontanverlauf von Erkrankungen, die selektive Symptomschilderung durch Patienten und die selektive Wahrnehmung von Ärzten, der Arztwechsel von unzufriedenen Patienten und damit ein unvollständiges Follow-up, eine verzerrte Erinnerung und anderes mehr tragen dazu bei, dass im Versorgungsalltag Therapieeffekte oft zu positiv eingeschätzt werden. Die Versorgungspraxis gibt also ein tendenziell geschöntes Feedback. Sicher spielt auch eine Rolle, dass wirkungslose, ja sogar gefährliche Untersuchungen und Behandlungen eine Beziehungsfunktion erfüllen können: die Bewältigung von Angst bei Patient und Arzt angesichts allgegenwärtiger Unsicherheit, Vermittlung von Kompetenz, Vertrauen und Hoffnung („Droge Arzt“).

mehr:
http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=59361


Quote from: Graf Zahl on 25. August 2010, 20:42:05
Quote from: Wilfried on 25. August 2010, 19:58:46
...die Anerkennung als „Medizingerät der Klasse IIA, was man von keinem anderen Gerät dieser oder ähnlicher Art behaupten kann.
Kennt sich jemand damit aus?
Könnte es sein, dass diese Zulassung evtl. gar keine Aussage über Nutzen/Wirksamkeit eines Gerätes trifft (so lief das doch bei Regividerm, auch wenn es dort kein "Gerät" war)?
Welche Art von "Energie" in welchen Maßeinheiten misst Dein Gerät eigentlich?

Wilfried meint Medizinprodukt Klasse IIa. Genau wie Regividerm. Medizinprodukte brauchen keinen Wirksamkeitsnachweis. Aktuell auch wieder sehr schön bei Herrn Windeler nachzulesen:

Quote
Meine Aussage war, es gibt keine Zulassung, schon gar nicht wie bei Arzneimitteln. Und genauso richtig bleibt meine Aussage, dass es für Medizinprodukte eben auch nicht als Zugangsvoraussetzung einen Wirksamkeits-, geschweige denn einen Nutzennachweis gibt.
Quelle:
http://www.taz.de/1/zukunft/wissen/artikel/1/der-patientenfreund/

Quote from: Graf Zahl on 25. August 2010, 20:42:05
Quote from: Wilfried on 25. August 2010, 19:58:46
...werden sogar sämtliche notwendigen Nahrungsergänzungsmittel (NEM) als Medikation bei PKV’s anerkannt...
Da wird viel Unsinn bezahlt. Das beweist keinerlei Wirksamkeit.

Werbung mit Arzneimitteleigenschaft eines Lebensmittels ist verboten.
=> LFBG, AMG



    Logged



crabel
Newbie

Posts: 42




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #89 on: 25. August 2010, 22:20:06 »   

@Ich habe die WoT-Kommentatoren deiner Seite wie versprochen informiert. Das ist alles was ich in dieser Hinsicht tun kann.

Auf die Gefahr hin noch etwas "Unternehmensberatung" zu betreiben: Homöopathie etc. sind unseriös, da ihre Wirkungslosigkeit (abgesehen vom Placebo-Effekt) wissenschaftlich erwiesen, erwiesen, erwiesen ist. Solange du dich nicht von diesen Konzepten löst, wirst du in vielen Augen selbst immer als unseriös gelten. Kurz gesagt, wenn ich Homöopathie auf der Seite eines Arztes oder was immer lese, ist er für mich erledigt. Egal was er sonst macht.

Ich würde mal darüber nachdenken.

Logged

Pages: 1 ... 4 5 [6] 7

----------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]




http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.90

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------
EsoWatch Forum > Dies und das > Andere Websites > http://www.helferzelle.atPages: 1 ... 5 6 [7]    « previous next »    Print   

    Author   Topic: http://www.helferzelle.at  (Read 1098 times)
Wilfried
Newbie

Posts: 33




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #90 on: Today at 01:19:40 »   

@ Graf Zahl

Ärzte unterstützen nur das, von dem sie wissen, daß es Nutzen hat. Es gibt aber auch Ärzte, die solche Laborprameter nicht unterstützen; das sind schlecht informierte Ärzte. Kluge Patienten verlassen solche Ärzte und suchen sich einen besseren. Dabei geht es beispielsweise um enorm wichtige Parameter wie Selen, Zink, Vitamin D, Q 10, Hormon-Status, Eiweißelektrophorese, einen Teil der Stuhluntersuchung usw.

Bezüglich Selen und Zink tauchen neuerdings zunehmend mehr wissenschaftliche Studien mit HIV-Patienten auf, in denen die Wirksamkeit eindeutig bewiesen ist.

Die Glutahionuntersuchung muß inzwischen ohnehin selbst bezahlt werden, obwohl es seit vielen Jahren dazu wissenschaftliche Untersuchungen gibt, sogar von Dröge vom Heidelberger Krebs-Forschungszentrum und von von der Uni Düsseldorf usw.

Nein, den esowatch-Beitrag zu Allopathika kannte ich noch nicht. Du kannst auch gerne „chemische Medikamente“ dafür einsetzen.

Ich richte mich in meinen Therapiekonzepten seit 11 Jahren nach meinem Wissen und Können und nicht an esowatch oder sonstigen Internet-Diskussions-Meinungen.

Ich habe keine Lust mich noch mehr im öffentlichen Internet auszuziehen. Ich habe meine Einkommenssituation bereits dargelegt und die schließt nach 11 Jahren mit mindestens einem minus von 18.000 Euro ab, die ganzen Investitionskosten für Ausbildung, Anschaffung u. dgl. nicht mitgerechnet. Noch Fragen? Wenn Du mehr wissen willst, wende Dich bitte per E-Mail an mich.

Ich habe nicht von Medizinprodukt gesprochen, sondern von einem Medizingerät der Klasse IIA und die Anerkennung gibt’s erst, wenn die Wirksamkeit nachgewiesen wurde. Ich habe gerade noch einmal nachgesehen. Das ist die exakte Bezeichnung. Ich habe kein Interesse daran hier diesbezüglich eine weitere Diskussion zu führen, weil dazu die Voraussetzungen fehlen.  

Wie oben bereits beschrieben, zahlen Krankenkassen keine NEM, deren Wirksamkeit nicht wahrscheinlich bzw. als wirksam bekannt ist. Außerdem kann ich die Wirksamkeit ja nun regelmäßig belegen mit verifizierten Labordaten akkreditierter Labore und wenn notwendig oder gewünscht den PKV’s zur Verfügung stellen.  

Daß Homöopathie angeblich keine Therapie ist und nicht wirken soll ist die überhebliche Ansicht in diesem Forum, die ich inzwischen auswendig kann. Ständige Wiederholungen sind bei mir völlig sinnlos. Ich arbeite nur mit nachgewiesenermaßen wirksamen Mantren.

Beschäftige Dich mal mit dem Heilpraktikergesetz und den gesetzlichen Bestimmungen und was HP’s alles nicht machen dürfen im Unterschied zu Ärzten, dann erübrigt sich Deine Auslassung hierzu. Das muß man bei der Prüfung sogar alles auswendig können und beherrschen.

Ich schätze das als sehr fraglich ein, daß ich noch in diesem Leben den Level von Nature oder Science erreichen werde. Realistischer sind da schon Veröffentlichungen in HP-Zeitschriften oder Vorträge bei Kongressen der HIV-Schwerpunktärzte was mir im übrigen schon angetragen wurde. Da Erfahrungs-Studien leider ihre Zeit brauchen wird das noch etwas auf sich warten lassen. Wenns soweit ist wird das schon jemandem von esowatch auffallen.


    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 33




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #91 on: Today at 01:20:26 »   

@ Synapsine
Bravo, dazu gehört eine besondere Gabe zu meinen Ausführungen einen völlig unpassenden Beitrag aus dem Ärzteblatt hervorzuzaubern, zu dem ich, da ich mich darin nicht wiederfinden kann, lieber nichts sagen möchte.

So ein Unsinn, Regividerm in diesem Zusammenhang zu erwähnen. Ich habe von einem Medizingerät gesprochen. Wie oft soll ich das noch wiederholen?

Wo bitte habe ich für irgendein Lebensmittel mit Arzneimitteleigenschaft geworben? Verstehe ich überhaupt nicht. Ich nenne aus diversen guten Gründen keine Präparatenamen, weder hier noch auf der Helferzelle.

    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 33




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #92 on: Today at 01:25:39 »   

@ crabel

Danke. Hoffe, daß ich heute Zugang zu WoT bekomme.

Steter Tropfen höhlt den Stein – denkst du wohl. Funktioniert an dem Punkt sicher nicht, auch wenn Du es noch so oft wiederholst. Ich konnte es noch nie allen recht machen weder in meiner Zeit vor dem Heilpraktiker noch als Heilpraktiker und ich habe nicht den Anspruch dies zu ändern, sondern damit zu leben. Was für Dich gilt, gilt für viele andere kluge Menschen nicht.

Und damit möchte ich mich bei Dir noch einmal herzlich bedanken, auch wenn es viel Aufregung und Zeit gekostet hat. Aber man wächst ja bekanntlich an den Herausforderungen.

Und ab heute ist meine Hauptherausforderung mich wieder mehr um meine Patienten und die liegen gebliebenen Arbeiten zu kümmern.

Falls Du mir weitere Rückmeldung geben möchtest zu dem hauptsächlich durch Dich ausgelösten Thread „Selbsterkenntnis“, dann bitte ich Dich dies über E-Mail zu tun.

Ich schließe für meinen Teil an diesem Punkt die ins uferlose und völlig abtriftende Diskussion ab, womit auch Conni dann zufrieden sein dürfte. Für weitere Unternehmensberatung suche ich mir dann doch lieber einen Fachmann mit nachgewiesener Qualifikation. Ich bedanke mich auch bei allen anderen Beteiligten. Ich hab in den wenigen Tagen eine Menge dazu gelernt, wenn auch nicht fachlich.  

Fazit ist für mich, daß ich nicht erkennen kann, daß hier IRGENDJEMAND irgendeine fachliche Kompetenz hat irgendwas von meinen Konzepten und Therapien oder überhaupt von dder "heilpraktischen" Arbeit oder was auch immer hilfreich zu beurteilen. Insofern würden wir hier wohl nie zu irgendeinem Thema auf irgendeinen Nenner kommen. Sucht Euch bitte im weltweiten web andere Themen oder andere Hobbys, die viel ergiebiger sind. Vielleicht versucht Ihr's mal bei anderen Kollegen und schaut mal, ob sich einer findet, der so viel Stunden seiner Praxiszeit und seiner freien Zeit für hiesige Diskussionen opfert.    

Ich werde sicher aufgrund dieser Erfahrung ‚esowatch’ im Auge behalten, muß mich aber nun nach den vielen abhanden gekommenen Stunden endgültig wieder voll auf meine Patienten und die liegengebliebene Arbeit konzentrieren.



    Logged



crabel
Newbie

Posts: 42




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #93 on: Today at 02:08:45 »   

Ja, steter Tropfen höhlt den Stein ist tatsächlich eines meiner Prinzipien.

Nichtsdestotrotz, die Welt verändert sich. Homöopathie etc. leben von der Uninformiertheit der Menschen. Die meisten glauben, dass es sich um Naturheilkunde handelt. Ich habe vor ca. 15 Jahren das erste Mal das Wort gehört und naja, war auch eine Art von Heilkunde. Ich hätte damals keine Möglichkeit gehabt Details herauszufinden. Und es hat mich auch wenig interessiert.

Mittlerweile sind die Informationen recht leicht zu bekommen. Die jüngere Generation setzt auf Facebook, Wikipedia und google. Heute hat man eher das Problem nicht in Daten zu ertrinken. Ohne jetzt ins Detail zu gehen, hoffe ich, dass sich die wissenschaftlich korrekten Informationen durchsetzen und oben schwimmen werden. Und die Jugend von heute bringt hoffentlich das Rüstzeug mit Informationen zu qualifizieren.

Was soll ich sagen, ich bin Idealist.

Ich finde es übrigens Schade, dass du fachlich nichts dazugelernt hast. Ich habe dir einige Links zu Daten gegeben, z.B. zum Thema HIV Tests. Auch einer deiner Patienten(ungftmob) im Forum hat diese Dinge hinterfragt. Ich jedenfalls habe einiges gelernt, zwar in meinem Fall tatsächlich nicht fachlich, sondern über HIV/Aids.


Btw.: Hier eine kurze Liste von Dingen die als "Medizinprodukt der Klasse IIa" zählen:
* Dentalmaterialien
* Desinfektionsmittel (für Instrumente und Geräte)
* diagnostische Ultraschallgeräte
* Einmalspritzen
* Hörgeräte
* Kontaktlinsen
* Reinigungsdesinfektionsautomaten
* Trachealtuben
* Zahnkronen

Daten sind heutzutage leicht erhältlich.

    Logged



Graf Zahl
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 354



1 bat, 2 bats, ...




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #94 on: Today at 02:20:47 »   

Quote from: Wilfried on Today at 01:19:40
Ärzte unterstützen nur das, von dem sie wissen, daß es Nutzen hat. Es gibt aber auch Ärzte, die solche Laborprameter nicht unterstützen; das sind schlecht informierte Ärzte.
Lol, Wilfried. So etwas nennt man Immunisierungsstrategie. Wer zustimmt ist gut, wer Dir widerspricht, hat keine Ahnung. Fällt Dir selbst das wirklich nicht auf?

Quote from: Wilfried on Today at 01:19:40
Nein, den esowatch-Beitrag zu Allopathika kannte ich noch nicht. Du kannst auch gerne „chemische Medikamente“ dafür einsetzen.
Bitte definiere "chemische" Medikamente.
Was unterscheidet "chemische" Medikamente von "nicht-chemischen" Medikamenten?

Quote from: Wilfried on Today at 01:19:40
Ich habe keine Lust mich noch mehr im öffentlichen Internet auszuziehen. Ich habe meine Einkommenssituation bereits dargelegt und die schließt nach 11 Jahren mit mindestens einem minus von 18.000 Euro ab, die ganzen Investitionskosten für Ausbildung, Anschaffung u. dgl. nicht mitgerechnet.
Entschuldige, aber Du hast mit dem Thema angefangen.
Steht irgendwo in diesem Thread etwas zu Deinen Einkommensverhältnissen?
Ich habe Dich nur darauf aufmerksam machen wollen, das Dein Satz logisch nicht schlüssig ist.
Du behauptest schlecht zu verdienen, weil Dich Patienten um 18.000 Euro betrogen haben. Solange Du aber nicht Deine Einnahmen gegenüber stellst, ist die ganze Aussage unsinnig.
Mich persönlich interessiert Dein Geld keinen Deut.

Quote from: Wilfried on Today at 01:19:40
Ich habe nicht von Medizinprodukt gesprochen, sondern von einem Medizingerät der Klasse IIA...
Keine Ahnung, ob es da einen Unterschied gibt. Ich finde es aber bezeichnend, dass Wikipedia von Medizingerät zu Medizinprodukt weiterleitet. Warum nur?
http://de.wikipedia.org/wiki/Medizinger%C3%A4t
Im WP-Artikel steht auch nichts zu Wirksamkeitsprüfungen o.ä. Da ist nur die Rede von Konformität und Einsatzrisiken.
Wo genau kann man denn den Wirksamkeitsnachweis Deines Gerätes finden?

Quote from: Wilfried on Today at 01:19:40
Wie oben bereits beschrieben, zahlen Krankenkassen keine NEM, deren Wirksamkeit nicht wahrscheinlich bzw. als wirksam bekannt ist.
Nochmal: Dass eine KK etwas bezahlt beweist keine Wirksamkeit. Dein Argument ist nicht schlüssig.
Nur darum geht es.

Quote from: Wilfried on Today at 01:19:40
Daß Homöopathie angeblich keine Therapie ist und nicht wirken soll ist die überhebliche Ansicht in diesem Forum, die ich inzwischen auswendig kann. Ständige Wiederholungen sind bei mir völlig sinnlos. Ich arbeite nur mit nachgewiesenermaßen wirksamen Mantren.
Dann bring doch mal Belege für die Wirksamkeit der HÖ. Bisher kamen nur Anekdoten.
Mag ja sein, dass es Dir nicht in den Kram passt, aber der Realität ist es Wurst, was Du denkst oder erfahren hast.
HÖ wirkt nicht besser als Placebo. Überheblich ist es, das zu ignorieren und ohne Beleg das Gegenteil zu behaupten.
Diese Belege bringt seit 200 Jahren niemand, im Gegenteil.
Warum nur?
Glaubst Du ernsthaft Deine persönlichen Erfahrungen sind besser als alle Forschungen, Studien und Untersuchungen von tausenden Leuten seit 200 Jahren auf der ganzen Welt?
Na wenn das mal nicht überheblich ist...

Quote from: Wilfried on Today at 01:19:40
Beschäftige Dich mal mit dem Heilpraktikergesetz und den gesetzlichen Bestimmungen und was HP’s alles nicht machen dürfen im Unterschied zu Ärzten, dann erübrigt sich Deine Auslassung hierzu. Das muß man bei der Prüfung sogar alles auswendig können und beherrschen.
In der Theorie mag das ja so sein, aber wer kontrolliert das denn in der Praxis?
Lies mal den Abschnitt hier:
http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Heilpraktiker#.C3.9Cbersch.C3.A4tzungen_eigener_F.C3.A4higkeiten_und_die_t.C3.B6dlichen_Folgen
Schau Dich doch mal um, was die vielen HPs so alles rausposaunen und den Leuten erzählen. Viele pfeifen auf das Gesetz und versuchen die Kunden solange vom Arzt fernzuhalten wie es geht. Nur so kommt nämlich die Kohle rein.
Und wo man doch alles so toll un-allopathisch im Griff hat. Der Arzt kommt doch nur mit Chemie und unterdrückt die Symptome...
Synapsine und Rincewind haben das schon völlig richtig geschrieben.

Quote from: Wilfried on Today at 01:19:40
Ich schätze das als sehr fraglich ein, daß ich noch in diesem Leben den Level von Nature oder Science erreichen werde. Realistischer sind da schon Veröffentlichungen in HP-Zeitschriften oder Vorträge bei Kongressen der HIV-Schwerpunktärzte was mir im übrigen schon angetragen wurde. Da Erfahrungs-Studien leider ihre Zeit brauchen wird das noch etwas auf sich warten lassen. Wenns soweit ist wird das schon jemandem von esowatch auffallen.
Genau da ist aber das Problem. Das Level bei Nature etc. ist so hoch, weil die die Sache ernst nehmen und (Selbst)Täuschungen und sonstige Fehler ausschließen wollen.
Wenn Du in diesen HP-Zeitungen was schreibst bringt das gar nichts.
Da könnte ich auch herkommen und einen Artikel schreiben: Ich habe 10 Jahre lange mit vielen Freunden zusammen die Erfahrung gemacht, dass ich mich beim Autofahren nicht anschnalle und trotzdem bei bester Gesundheit bin. Ergo ist der Sicherheitsgurt nur eine Erfindung der profitgierigen Autoindustrie und überflüssig und falsch.

Merkst Du, was daran falsch ist?
Übertrag das auf Deine Therapie und Erfahrungswerte. Erfahrungen sind ok und geben Anhaltspunkte, können aber keine echte Forschung und Wissenschaft ersetzen.

Ganz ehrlich, ich bin nur Hauptschüler und verstehe das. Warum tust Du Dich da so schwer? Doof bist ja keinesfalls, eher im Gegenteil.

    Logged

„Ein Verstand, der die Füße in einem Sack von Vorurteilen stecken hat, der kann nicht nach dem Ziel laufen.” (Bettina von Arnim)

Pages: 1 ... 5 6 [7]
----------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1104

Ach du je, das nimmt ja gar kein Ende.

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.90

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------
KathaKombe
Full Member
Posts: 208

Und die Erde ist doch eine Scheibe

Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #95 on: 26. August 2010, 06:04:09 »   

Quote from: crabel on 25. August 2010, 22:20:06
Kurz gesagt, wenn ich Homöopathie auf der Seite eines Arztes oder was immer lese, ist er für mich erledigt. Egal was er sonst macht.

Dto.  

    Logged

Derzeit nehmen laut EUobserver 125 Millionen Europäer homöopathische Mittel
und dabei spülen sie 1,05 Milliarden Euro in die Taschen der Hersteller homöopathischer Mittel.


Warze
Freunde
Full Member

Posts: 241






          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #96 on: 26. August 2010, 10:42:05 »   

Quote from: Wilfried on 26. August 2010, 01:19:40
Du kannst auch gerne „chemische Medikamente“ dafür einsetzen.


Digitalisglycoside stammen doch ursprünglich aus dem Fingerhut. Sind sie nun chemisch, weil synthetisch hergestellt, oder Naturheilkunde? Das geht auch noch mit vielen anderen Medis, Curareabkömmlinge, Opiate und so. Wie sortiert Du diese ein? Insulin?

    Logged

Planung ist der Ersatz der Zufalls durch den Irrtum. (W.Churchill)


Synapsine
Freunde
Newbie

Posts: 40




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #97 on: 26. August 2010, 11:46:54 »   

Wilfried,

Sie sind der einzige hier, der kommerzielle Interessen hat. Das ist ja an sich nichts Schlimmes. Nur: wenn Sie mit Ihren Methoden Geld verdienen wollen: belegen Sie bitte, dass die von Ihnen angepriesenen Therapien und Mittel auch wirksam sind. Ich finde es nicht ethisch, Patienten mit etwas zu behandeln, das keinen Wirksamkeitsnachweis hat. Der Kranke hat ein Recht darauf, dass ihm wirksam geholfen wird.

Insofern war auch das Zitat aus dem Ärzteblatt 100% treffend. Nicht persönlicher "Erfahrungshorizont", sondern aussagekräftige klinische Studien können zu einer Beurteilung von Wirksamkeit und Nutzen führen.

Also belegen Sie bitte auch, was Ihr "Medizingerät IIa" sein soll, und was es kann. Bitte belegen Sie: was ist das überhaupt, ein "Medizingerät"? Definition? Regularien? Zulassungsvoraussetzungen? Wirksamkeitsnachweis? Welchen Nutzen hat Ihr Gerät, wo kann man das nachlesen?

Zu NEMs. Sie haben geschrieben:

Quote
...werden sogar sämtliche notwendigen Nahrungsergänzungsmittel (NEM) als Medikation bei PKV’s anerkannt...

Ein NEM kann keine Medikation sein. Entweder ein Mittel ist ein NEM (und damit ohne medizinische Wirkung), oder es ist ein Arzneimittel, dann hat es einen Wirksamkeitsnachweis und Zulassung, ist aber kein NEM.

    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 34




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #98 on: 26. August 2010, 23:25:23 »   

@ Graf Zahl

Dies ist definitiv mein letzter Beitrag, wie bereits gestern angekündigt. Aber einige scheinen eine Brille zu brauchen.

Ich bin nicht für alle HP’s verantwortlich. Wenn Du aufmerksam mein „Selsbtbekenntnis“ liest, wirst Du auf 2 Patientenbeispiele stoßen, eines bezieht sich auf einen bekannten Aids-kritischen Heilpraktiker, ein anderes auf eine bekannte Aids-kritische Ärztin, die explizit aufzeigen, daß alternative Therapie ihre Grenzen hat bei HIV-Patienten, die von diesen Therpeuten mißachtet wurde.

Kennst Du irgendeinen anderen Heilpraktiker außer mir, der jemals sich in dieser Form im Internet geäußert hat? ICH halte niemanden vom Arzt fern, sondern motiviere HIV-Patienten, wenn notwendig zum Arzt zu gehen und die Kombimedikamente zu nehmen. Ich habe hier bereits berichtet, daß ich durch eine solche Grenzsetzung gerade einen HIV/Aids-kritischen Patienten verloren habe, der bereits zuvor von der oben erwähnten Aids-kritischen Ärztin und  mit Aids-kritischem Schrott infiltriert war.

@Synapsine

Entschuldige bitte, seit wann und warum sollte ich ausgerechnet im esowatchForum die Wirksamkeit meiner Methoden verifizieren, wo doch jeden Tag von  neuem sichtbar wird, daß hier NIEMAND von HIV und Immuntherapie eine Ahnung hat?

Was du ethisch findst ist mir ziemlich schnuppe. Ich habe keine Ahnung, was du mit Wirksamkeitsnachweis meinst. Es gibt nirgendwo eine Studie, die mit meinen therapiestrategien vergleichbar wäre. Es gibt eine mir bekannte amerikanische Studie, wo eine bestimmte Mischung eines Nahrungsergänzungsmittels eingesetzt wurde. Ansosnten gibt es nur Studien mit Einzelmitteln.
  
Meine Therapiestrategie dürfte aber weit darüber hinaus gehen und ich arbeite an dem Wirksamkeitsnachweis. Aber es wird nie eine Strategie für alle geben können, weil eine alternative Therapie IMMER individuell ist. Auch darüber habe ich hier bereits geschrieben.

Wer sich dafür interessiert kann in wenigen Wochen auf der Helferzelle weitere Zahlen zu beachtenswerten Erfolgen hinsichtlich Anstieg der Helferzellen und Senkung von Immunaktivierung und Viruslast nachlesen. Noch bin ich mit der neuen Strategie am Anfang und brauche noch mindestens das kommende Jahr bis ich anhand einer kleinen „Erfahrungsstudie“ einige wichtige Ergebnisse dokumentieren kann, die ich dann wohl eher in Kreisen von HIV-Positiven verbreiten werde und nicht in fremden Internetforen.

Und was das Gerät angeht, so habe ich bereits geschrieben, daß ich dazu hier nicht weiter diskutieren und schon nicht irgendwas belegen werde, weil es bei dem hier sichtbaren Niveau nicht diskutabel ist.

Sucht Euch bitte andere Gesprächspartner, die mehr Zeit haben. Ich bin reichlich ausgelastet, brauche meine Zeit für meine Patienten und den Rest zur Erholung und Betreuung meines Forums und habe beim besten Willen keine Zeit hier Abend für Abend mich an derartigen Endlos-Nonsens-Diskussionen zu beteiligen.  

Wer daran interessiert ist mit mir über Fachfragen zum Thema HIV und meinen Therapien zu diskutieren ist herzlich eingeladen dies auf der Helferzelle zu tun. Dazu ist das Forum unter anderem gedacht.

Ich verabschiede mich mit den Worten eines Kölner Humoristen, die mir heute Abend zur rechten Zeit zugefallen sind und von denen sich niemand angesprochen fühlen muß. Wer’s trotzdem tut ist selber schuld:  

„Ich bin ja mit dem lieben Gott so weit einverstanden.
Aber dass er der Klugheit Grenzen gesetzt hat
und der Dummheit nicht,
das nehme ich ihm wirklich übel.“

Konrad Adenauer

 

 

    Logged



celsus
Jr. Member

Posts: 91




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #99 on: 26. August 2010, 23:37:08 »   

Quote
Sucht Euch bitte andere Gesprächspartner, die mehr Zeit haben. Ich bin reichlich ausgelastet, brauche meine Zeit für meine Patienten und den Rest zur Erholung und Betreuung meines Forums und habe beim besten Willen keine Zeit hier Abend für Abend mich an derartigen Endlos-Nonsens-Diskussionen zu beteiligen.

Äh, wie jetzt, da kommt jemand in dieses Forum, meldet sich extra an, um hier mitzureden, und beschwert sich dann, dass man ihm die Zeit stiehlt? Nun ja...

    Logged

Esoteriker brauchen nicht zu denken, da sowieso alles vorbestimmt ist.


Graf Zahl
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 356



1 bat, 2 bats, ...




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #100 on: Today at 00:18:26 »   

Quote from: Wilfried on 26. August 2010, 23:25:23
... Ich habe keine Ahnung, was du mit Wirksamkeitsnachweis meinst. Es gibt nirgendwo eine Studie, die mit meinen therapiestrategien vergleichbar wäre. Es gibt eine mir bekannte amerikanische Studie, wo eine bestimmte Mischung eines Nahrungsergänzungsmittels eingesetzt wurde. Ansosnten gibt es nur Studien mit Einzelmitteln.
  
Meine Therapiestrategie dürfte aber weit darüber hinaus gehen und ich arbeite an dem Wirksamkeitsnachweis. Aber es wird nie eine Strategie für alle geben können, weil eine alternative Therapie IMMER individuell ist. Auch darüber habe ich hier bereits geschrieben.
...

Danke, das reicht mir als Antwort völlig aus.

    Logged

„Ein Verstand, der die Füße in einem Sack von Vorurteilen stecken hat, der kann nicht nach dem Ziel laufen.” (Bettina von Arnim)


rincewind
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1273




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #101 on: Today at 02:26:48 »   

Quote from: Wilfried on 26. August 2010, 01:19:40
Ich habe keine Lust mich noch mehr im öffentlichen Internet auszuziehen. Ich habe meine Einkommenssituation bereits dargelegt und die schließt nach 11 Jahren mit mindestens einem minus von 18.000 Euro ab, die ganzen Investitionskosten für Ausbildung, Anschaffung u. dgl. nicht mitgerechnet. Noch Fragen?

Nein. Wenn jemand meint, mit einem durchrosteten Wrack, was gerade noch schwimmt der Ansicht ist, damit eine neue Schiffahrtslinie gründen zu können und sich dann wundert, dass er nicht das Blaue Band gewinnt, obwohl er doch für viel Geld Löcher zugeschweißt hat und daraus schließt, es trotzdem gewonnen zu haben weil er soviel investiert hat, so mag das persönlich tragisch sein - alleine aber den potentiellen Passagieren mag es zu Gute kommen, vorher von solch einem absurden Unternehmen zu wissen, dass eine dünne Farbschicht nicht vor der Realität schützt.

Heulen und jammern kann und darf kein Grund sein, andere vorzeitig ins Grab zu brigen. Da hört Mitgefühl und Höflichkeit weit vorher auf.

    Logged
Pages: 1 ... 5 6 [7]
----------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Wilfried Bales: "Ich habe keine Ahnung, was du mit Wirksamkeitsnachweis meinst."

Na, das kann ja heiter werden...


Eine Zwischenfrage erlaube ich mir jetzt schon mal: Warum, wenn er so furchtbar viel draufzahlt, hört der hochgeschätzte Herr Wilfried Bales denn nicht endlich auf mit seiner Bastelei an lebenden Menschen, respektive gerade noch lebenden Menschen?
Was er an medizinischen Dingen behauptet, ist großenteils unwahr, und was er da macht steht obendrein in Widerspruch zum Infektionsschutzgesetz. Im Infektionsschutzgesetz steht nämlich drin, daß ausschließlich Ärzte HIV-Erkrankte behandeln dürfen.

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #22 on: September 14, 2010, 06:15:46 AM »

Warum, wenn er so furchtbar viel draufzahlt, hört der hochgeschätzte Herr Wilfried Bales denn nicht endlich auf mit seiner Bastelei an lebenden Menschen, respektive gerade noch lebenden Menschen?

Vielleicht keine direkte Antwort, aber ein Hinweis kommt heute bei Esowatch http://forum.esowatch.com/

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.90

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------
pharynx
Newbie

Posts: 2




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #102 on: Today at 12:17:24 »   

Hallo esowatch Forum,

ich bin durch Hinweise in den Selbsthilfeforen auf diese Diskussion aufmerksam geworden und möchte etwas aus der Perspektive der Betroffenen beitragen.
Ich bin HIV-positiv und lag bereits mit AIDS im Krankenhaus. Freunde von mir sind an den Folgen von AIDS gestorben. Es ist ein langsames, entwürdigendes und schmerzhaftes Sterben. Es ist mir wichtig, dass hier jedem bewusst ist, worum es bei HIV geht. HIV führt, wenn es nicht behandelt wird, zu AIDS. Und daran sterben Menschen auf der ganzen Welt qualvoll.
Mitte der 90er wurden Medikamente zugelassen, die genau das verhindern. Seitdem spricht man vom neuen AIDS und von HIV als einer chronischen, behandelbaren Krankheit.

Aus Gesprächen weiss ich, dass bei Neubetroffenen massivste Ängste vorhanden sind. Sie haben Angst vor AIDS, vor der Zukunft, vor den Nebenwirkungen der Medikamente, vor einer Stigmatisierung und davor, dass sie ihre Träume und Ziele nicht mehr erreichen können. Es gelingt oft genug nicht, diese Betroffenen rechtzeitig von der Einnahme der lebensnotwendigen Medikamente zu überzeugen. Diese landen dann mit schwersten Erkrankungen im Krankenhaus oder suchen erst dort Ansprechpartner. Das fängt bei einem simplen Herpes an, geht über verpilzte Speiseröhren und Lungen, Krebstumoren bis hin zur zerebralen Toxoplasmose und Enzephalopathie. Ich denke, euch ist die Dimension des Leidens hinter diesen kalten Worten bewusst. Der Weg zurück zu einem gesundheitlichen Status, mit dem man seinen Alltag bewältigen kann, ist dann sehr langwierig und gelingt nicht immer. Heute sterben immer noch Menschen in Deutschland an AIDS. Das müsste nicht sein, weil die Medikamente dies erfolgreich verhindern.
Ich bin nicht aus Prinzip gegen komplementäre Therapien. Ganz im Gegenteil: keiner und keine von uns Menschen mit HIV und AIDS möchte freiwillig ein Leben lang jeden Tag Tabletten schlucken, die massiv in den Organismus eingreifen. Wir sind alle dankbar für Methoden, die unsere Lebensqualität erhöhen. Aber es geht hier um unser Leben. Die Alternative zu den Medikamenten ist ausnahmslos Krankheit und Sterben.
Nun bewegt sich der Herr Bales seit zig Jahren in dieser Szene. Teils als Betroffener, teils als Behandler. Er hat diese üppig ausgestattet Homepage erstellt und verkauft sie als Infopool.
Er hat versucht in der Selbsthilfe Fuss zu fassen, aber es gibt nach meinem Kenntnisstand kein anerkanntes Selbshtilfemedium für HIV und AIDS, das W. Bales begrüßt.
Mir ist keine Veranstaltung bekannt, bei denen er als Referent geladen ist, bei den regelmäßig stattfindenden Bundesweiten Positiven Begegnungen oder anderen Positiventreffen steht er nicht auf der Gästeliste, es gibt trotz seiner langjährigen und vermeintlich einzigartigen Tätigkeit keine Veröffentlichung des Robert-Koch-Instituts, der Deutschen AIDS-Hilfe oder der Deutschen Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Ärzte in der Versorgung HIV-Infizierter e.V. (dagnae), an der Wilfried Bales beteiligt wäre. Wenn man unter seinem Namen recherchiert, findet man zu einem weit überwiegenden Teil negative Bewertungen und stellt fest, dass er in so gut wie allen relevanten internet-Präsenzen gesperrt ist. Und der Grund ist immer derselbe: der Eindruck aggressiver Werbung für seine Praxis.
Nun muss man sich irgendwann der Erkenntnis stellen, dass die Selbstdarstellung auf helferzelle.de und die Fremddarstellung, bzw. -wahrnehmung sich diametral gegenüber stehen und sich dann fragen: Warum ist das eigentlich so? Ist Herr Bales ein ungewürdigtes Genie? Nach seiner Darstellung ist es genau so. Er hat recht und jeder, der was anderes sagt, ist schäbig, dumm und ignorant. Das ist eine Argumentation, die mich nicht überzeugt.

Mir fällt auf www.helferzelle.de die fehlende Transparenz auf. Fragen nach der Kostengestaltung, nach der Therapiedauer, nach den Nebenwirkungen, nach dem Ablauf und nach der statistischen Erfolgsquote werden nicht beantwortet. In jeder Werbung muss im Kleingedruckten stehen, welche Klauseln der Vertrag enthält, jedes Medikament muss einen Beipackzettel haben. Damit Kunden und Patienten genau wissen, worauf sie sich einlassen. Das unterscheidet seriöse von dubiosen Angeboten.

Auf seiner Homepage kann man nachlesen, dass er auch vor Experimenten mit Patienten nicht zurück schreckt. Er bringt Patienten dazu, ihre Medikamente abzusetzen um sich Darmeinläufe verpassen zu lassen. Weil in einer Zeitschrift ein polnischer Arzt ein Heilmittel entdeckt habe und er sich dazu berufen fühlt, das an seinen Patienten auszuprobieren. Den Verlauf kann man auf seiner homepage nachlesen. Nachdem die Werte der Patienten sich verschlechtert haben und sich die Unwirksamkeit des Heilmittels heraus stellt, lässt er sich über seine eigene finanzielle Belastung aus und verspricht, beim nächsten Mal vorsichtiger zu sein. Wohlgemerkt: Ein HIV-Patient, der seine Medikamente absetzt, riskiert irreversible Erkrankungen. Es tut mir leid, aber wenn er das dann noch als selbstlose, einzigartige Hilfe im Dienst der Menschheit verkauft, wird mir übel.
Es gibt auf helferzelle.de viele Belege dafür, dass der Mann mit äußerster Vorsicht zu bewerten ist und ich kann aus meiner Sicht nur vor ihm warnen.


cohen
Esoschreck
Hero Member
Posts: 1281
Freestyleacupunctureartist

Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #103 on: Today at 12:23:16 »   

Vielen Dank!

Können wir das nach einem kleinen Faktencheck in den Blog übernehmen?
Das würde die Reichweite dieses wichtigen Textes deutlich erhöhen.

Esowatch bei Twitter

pharynx
Newbie
Posts: 2

Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #104 on: Today at 12:27:48 »   


Gerne :-)

Meinst du mit Fakten das Experiment mit dem Heilmittel?

Pages: 1 ... 5 6 [7] 8
----------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Hic sunt dracones
« Reply #23 on: September 14, 2010, 08:08:06 AM »

Wilfried Bales ist in einen Maelstrom geraten. Ob er da je wieder rauskommt?

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.105

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------
EsoWatch Forum > Dies und das > Andere Websites > http://www.helferzelle.atPages: 1 ... 6 7 [8] 9    « previous next »    Print   

    Author   Topic: http://www.helferzelle.at  (Read 1613 times)
cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1291



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #105 on: Today at 12:35:59 »   

Na ja, gibt es eventuell Threads in Selbsthilfeforen, wo er aufgetaucht war und gesperrt wurde?

Oder welche, wo seine "Methoden" diskutiert wurden?

Solche Sachen, Belege dafür, dass er sich in der "Szene" rumtreibt.

    Logged

Esowatch bei Twitter


cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1291



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #106 on: Today at 12:39:40 »   

Quote
Mir ist keine Veranstaltung bekannt, bei denen er als Referent geladen ist, bei den regelmäßig stattfindenden Bundesweiten Positiven Begegnungen oder anderen Positiventreffen steht er nicht auf der Gästeliste, es gibt trotz seiner langjährigen und vermeintlich einzigartigen Tätigkeit keine Veröffentlichung des Robert-Koch-Instituts, der Deutschen AIDS-Hilfe oder der Deutschen Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Ärzte in der Versorgung HIV-Infizierter e.V. (dagnae), an der Wilfried Bales beteiligt wäre

Ein oder zwei Links zu solchen Referentenlisten wären auch nicht schlecht.

Dass eine unbehandelte HIV-Infektion zu AIDS führt, können wir selbst belegen. Da reicht Wikipedia.

« Last Edit: Today at 12:41:18 by cohen »     Logged

Esowatch bei Twitter


cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1291



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #107 on: Today at 13:03:35 »   

Hier hat schon jemand gewühlt:
http://www.ariplex.com/ama/ama_bale.htm

Das geht bis 2001 bei parsimony zurück.

Wir sollten zum Halali blasen! 

Quote
In meiner Naturheilpraxis biete ich sowohl eine alternative HIV-Therapie
für diejenigen an, die bewußt keine chemischen Kombinations-Präparate
nehmen wollen wie auch eine komplementäre (ergänzende) Therapie bei
HIV/Aids für Menschen, die Kombinations-Prä-parate nehmen oder eine
Kombi-Therapiepause eingelegt haben. Für alle Gruppen gibt es vielfältige
Gründe und Notwendigkeiten für den Einsatz alternativer bzw.
komplementärer therapeutischer Hilfen wie auch zahlreiche Möglichkeiten
zur Selbsthilfe.

HIV/Aids-Kritik

Ich gehöre zu den HIV/Aids-Kritikern seit Auftauchen des HI-Virus und hatte
von Anfang an die Einstellung, daß HIV, wenn es den Virus denn wirklich gibt,
niemals alleine das auslö- sen kann, was als Aids bezeichnet wird. Dies wurde
bis heute durch meine persönlichen Erfahrungen und meine heilpraktische
Tätigkeit bestätigt.

Jeder, der sich intensiv mit der HIV-Kritik beschäftigt, wird viel kurioses
und absurdes ent-decken und zu vielen Fragen keine befriedigenden Antworten finden.

Geschrieben von Wilfried am 13. Januar 2001 21:20:24:

Heilpraktiker Wilfried P. Bales

« Last Edit: Today at 13:10:09 by cohen »     Logged

Esowatch bei Twitter


cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1291



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #108 on: Today at 13:18:34 »   

Ist HIV meldepflichtig und die Heilpraktiker dürfen wegen des Infektionsschutzgesetzes gar nicht an den Patienten rumpfuschen?

http://www.gapinfo.de/gesundheitsamt/alle/gesetz/seuche/ifsg/absch03/p07.htm
Quote
§ 7

Meldepflichtige Nachweise von Krankheitserregern
...

(3) Nichtnamentlich ist bei folgenden Krankheitserregern der direkte oder indirekte Nachweis zu melden:

1. Treponema pallidum 
2. HIV 
3. Echinococcus sp. 
4. Plasmodium sp. 
5. Rubellavirus; Meldepflicht nur bei konnatalen Infektionen 
6. Toxoplasma gondii; Meldepflicht nur bei konnatalen Infektionen. 

Quote
§ 24

Behandlung übertragbarer Krankheiten

Die Behandlung von Personen, die an einer der in § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, 2 und 5 oder § 34 Abs.1 genannten übertragbaren Krankheiten erkrankt oder dessen verdächtig sind oder die mit einem Krankheitserreger nach § 7 infiziert sind, ist insoweit im Rahmen der berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde nur Ärzten gestattet. Satz 1 gilt entsprechend bei sexuell übertragbaren Krankheiten und für Krankheiten oder Krankheitserreger, die durch eine Rechtsverordnung auf Grund des § 15 Abs. 1 in die Meldepflicht einbezogen sind. Als Behandlung im Sinne der Sätze 1 und 2 gilt auch der direkte und indirekte Nachweis eines Krankheitserregers für die Feststellung einer Infektion oder übertragbaren Krankheit; § 46 gilt entsprechend.
http://www.gapinfo.de/gesundheitsamt/alle/gesetz/seuche/ifsg/absch05/p24.htm

    Logged

Esowatch bei Twitter


pharynx
Newbie

Posts: 9




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #109 on: Today at 13:19:29 »   

Auf helferzelle.de hat er dies notiert:

Quote
Ich wollte später noch darauf antworten und meinen Kommentar zu den Filmen zum Thema HIV und Aids bei Phoenix dort einstellen, als ich bemerkte, daß ich aus dem Forum ausgeschlossen bin. Und erst in diesen Tagen bemerkte ich durch Zufall, daß zwischenzeitlich sämtlich Links und Hinweise auf weiterführende Texte aus dem Infopool der Helferzelle gelöscht wurden, so daß der Leser jetzt die dort angerissenen Themen nicht mehr anhand meiner empfohlenen weiterführenden Texte auf der Helferzelle vertiefen kann.
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=1242&highlight=med1

Er kommentiert die beiden internet-Foren forumhiv.de und lhiving.com. Die beiden Foren sind die relevanten Selbsthilfeforen im internet. In den Kommentaren erwähnt er oft, dass er in den Foren selbst nicht mehr beitragen darf und ob jemand den usern, die er kommentiert, auf seine Seite hinweisen könne.
Mir ist noch das Forum hiv-symptome.de bekannt. Dort melden sich in erster Linie Menschen, die Angst vor einer Infektion haben an und das ist nicht die Zielgruppe des Herrn Bales.

Hier ist der Link zu dem Experiment mit dem Heilmittel http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=287

Die Referentenlisten sind schwieriger. Es gibt die jährlich bis zweijährlich stattfindenen Bundesweiten Positiven Begegnungen. Das Programm der diesjährigen findet sich unter http://www.pobe2010.org/. Dort ist kein Wilfried Bales vermerkt.
Dann gibt es noch die Positiventreffen viermal im Jahr und viele regionale Treffen und Workshops für die verschiedenen Alters- und Zielgruppen. Die Positiventreffen finden im Waldschlösschen statt. Im Veranstaltungskalender für 2010 findet sich der Name Bales nicht. https://www.waldschloesschen.org/kalender/index.php

Wenn man bei google recherchiert, findet man keine Publikation von ihm. Falls ich hier eine Fehlinformation verbreite, dann wird Wilfried sicher den Link zu den Publikationen und Veranstaltungen hier posten.


    Logged



cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1291



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #110 on: Today at 13:19:34 »   

Wilfried, die Anmeldung hier im Forum war keine gute Idee. 

    Logged

Esowatch bei Twitter


cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1291



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #111 on: Today at 13:20:56 »   

Danke Pharynx. Das wird   ist ein guter Blogartikel!

    Logged

Esowatch bei Twitter


pharynx
Newbie

Posts: 9




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #112 on: Today at 13:21:37 »   

Ja, dieses Dillemma ab wann ein Heilpraktiker sich in die Behandlung von HIV-Patienten einmischen darf und in welchem Maß er es dann tut. Darüber denke ich auch nach und frage mich, wie das mit dem Absetzen der Medikamente zusammen passt.
 


    Logged



cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1291



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #113 on: Today at 13:22:15 »   

Quote from: pharynx on Today at 13:19:29
...
Er kommentiert die beiden internet-Foren forumhiv.de und lhiving.com. Die beiden Foren sind die relevanten Selbsthilfeforen im internet. In den Kommentaren erwähnt er oft, dass er in den Foren selbst nicht mehr beitragen darf und ob jemand den usern, die er kommentiert, auf seine Seite hinweisen könne.
Mir ist noch das Forum hiv-symptome.de bekannt. Dort melden sich in erster Linie Menschen, die Angst vor einer Infektion haben an und das ist nicht die Zielgruppe des Herrn Bales.
...

Also ist er dort gesperrt worden?

    Logged

Esowatch bei Twitter


T-M
Full Member

Posts: 245




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #114 on: Today at 13:27:57 »   

Quote from: cohen on Today at 13:18:34
Ist HIV meldepflichtig und die Heilpraktiker dürfen wegen des Infektionsschutzgesetzes gar nicht an den Patienten rumpfuschen?

Auch darauf hat er eine Antwort: http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=26

    Logged



pharynx
Newbie

Posts: 9




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #115 on: Today at 13:35:06 »   

@cohen: Wenn er in den beiden Foren noch schreiben dürfte, würde er doch genau dort seine "kostenlosen, ehrenamtlichen, uneigennützigen" Ratschläge posten. Aber das kann er eben nicht mehr.

@TM: Dieses hier schreibt er in dem Text, zu dem dein Link führt:
Quote
Daß Wilfried Bales noch immer HIV-Infizierte behandelt...Was er aber weder kann noch überhaupt darf ist irreführend. Richtig ist, daß Wilfried Bales wie alle anderen KollegenInnen HIV-positiv definierte Patienten behandeln darf. Was nicht behandelt werden darf ist lediglich der HI-Virus mit antiretroviralen Medikamenten, da diese verschreibungspflichtig sind.

Das heisst für mich, dass er als Heilpraktiker kein Rezept für Medikamente der Kombitherapie ausstellen darf. Nun ist der Herr Bales ja nicht dumm und macht dann einfach folgendes:
Man stelle zuerst in Frage, ob es sich denn wirklich um eine HIV-Infektion handelt:
Quote
Wenn in der Primärinfektionsphase die Viruslast derart niedrig bleibt ist es meines Erachtens höchst fraglich, ob der Patient echt HIV-positiv ist.
Und führt dann fort, dass der Patient ja gar keine Medikamte braucht, wenn er gar nicht HIV-positiv ist:
Quote
Würde er fortlaufend in meiner Therapiebegleitung bleiben, würde er vermutlich angesichts meiner derzeit möglichen Therapieoptionen NIE eine Kombi benötigen.
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=989&postdays=0&postorder=asc&start=150 (Verfasst: Di 03 Aug, 2010 11:32 pm)

Also hat er keine Medikamente verschrieben. Bestechende Logik 
Die Frage ist dann auch, inwieweit er als Behandler seinen Patienten dem Risiko einer gesundheitlichen Schädigung aussetzt? Und ob das der Ethikrichtlinie des Berufs- und Fachverbandes der Freien Heilpraktiker entspricht:
Quote
Eid des Heilpraktikers

Ganz im Sinne eines Eides erklären die Heilpraktiker verbindlich:

Die erteilte Erlaubnis zur selbständigen Ausübung der Heilkunde verpflichtet, keine Gefahr für die Volksgesundheit, d.h. Gefahr für den Patienten, zu sein, keine Handlungen vorzunehmen oder zu unterlassen, die dem Patienten schaden würden.

Hieraus und aus der hohen Verantwortung gegenüber den sich den Heilpraktikern anvertrauenden Menschen ergibt sich die selbstverständliche Verpflichtung, jeglichen Schaden von denselben fernzuhalten.

Oberstes Gebot des Handelns ist die Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit der sich anvertrauenden Patienten.

Den Beruf üben die Heilpraktiker stets mit größter Gewissenhaftigkeit und Würde aus.

Alle anvertrauten Geheimnisse werden die Heilpraktiker immer wahren.
http://www.freieheilpraktiker.com/Patienteninfo/Heilpraktiker-Ethikrichtiline-und-Heilpraktikereid

« Last Edit: Today at 13:49:59 by pharynx »     Logged



cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1291



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #116 on: Today at 13:41:13 »   

Dann können wir das so bloggen und ich packe einfach einen Link in diesen Thread hier dazu.

    Logged

Esowatch bei Twitter


crabel
Jr. Member

Posts: 91




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #117 on: Today at 13:42:44 »   

[Ihr postet zu schnell, ich komm nicht nach ;-) ]
Den ariplex Link kannte ich schon, aber da er seinen Meinung hierzu wohl geändert hat, hilft zumindest mir der nichts. Ich möchte Meinung nicht auf 9 -10 Jahre alte Aussagen gründen, die eine Person widerrufen hat.

Aber, pharynx, sehr schöner Text! Vielen Dank. Sehr stichhaltige Worte.

Vielleicht sollte man mal die Moderatoren der beiden Foren fragen, was die Gründe für die Sperrung sind. Nicht, dass ich es mir nicht denken kann, aber wäre glaube ich gut um ein vollständiges Bild zu erhalten.

    Logged



crabel
Jr. Member

Posts: 91




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #118 on: Today at 13:46:28 »   

Nachtrag: Eventuell sollte man die Links auf die Foren in den/die Aids Artikel aufnehmen. Ich glaube, es ist wichtig, auch als Betroffener wenn man ein vertrauenswürdiges Forum genannt bekommt, bei dem man sich informieren kann (Und nicht mit MMS und und anderem Mist beworfen wird, von denen findet man nämlich einige!)

    Logged



T-M
Full Member

Posts: 245




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #119 on: Today at 13:57:39 »   

@ pharynx:

Danke für die kritische Auseinandersetzung mit dem von mir verlinkten Text. Bevor Missverständnisse auftreten: Ich wollte durch den Link nicht sagen, dass ich das, was er da schreibt, für gut halte, sondern nur weitere Informationen liefern, die für den anscheinend geplanten Blog-Artikel sinnvoll sein könnten, zumal cohen ja danach gefragt hatte.

Pages: 1 ... 6 7 [8] 9
----------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.120

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------
Pages: 1 ... 7 8 [9]    « previous next »    Print   

    Author   Topic: http://www.helferzelle.at  (Read 1614 times)
crabel
Jr. Member

Posts: 91




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #120 on: Today at 14:01:01 »   

Hier dokumentiert Wilfried Bales übrigens selbst seine Kommunikation mit forumhiv:
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=1179&postdays=0&postorder=asc&start=75
(Beispiellose berufschädigende Diffamierung - 1. Teil)

Habe es noch nicht gelesen. Komme wohl erst gegen Abend dazu.

    Logged



pharynx
Newbie

Posts: 9




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #121 on: Today at 14:03:29 »   

Das mit den links fände ich eine super Idee 
www.forumhiv.de
www.lhiving.com/forum
www.hiv-symptome.de
http://blog.aidshilfe.de/

Ich lese dort oft still mit und es fällt mir immer wieder auf, dass auch heute noch Menschen schreiben, die jahrelang nichts von ihrer Infektion wissen. Dann wundern sich Ärzte und Patienten, woher der Hautkrebs kommt.
Es gibt soviele Ängste vor dem HIV-Test und auch Blockaden, die einen rationalen Umgang mit der Krankheit verhindern. Oder auch viele, die von ihrem HIV wissen, aber Angst vor den Medikamenten haben.
Und leider ist es meiner Meinung nach eine Lebensrealität, dass es Rattenfänger gibt, die sich genau diese Ängste dann zunutze machen. Die gibt es halt in jedem Lebensbereich. Ein bißchen mehr Panik hier, ein bißchen Hoffnung da, ein kleines vages Versprechen und schon hat man die Arglosen, Ängstlichen im Sack. Das macht mich traurig. Und wütend. Auch wenn ich an die Freunde denke, die sich aus Angst selbst getötet haben oder dann zu spät zu einem Arzt gegangen sind.

    Logged



pharynx
Newbie

Posts: 9




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #122 on: Today at 14:05:26 »   

@TM: So hatte ich dich auch verstanden 

    Logged



Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1758



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #123 on: Today at 14:06:31 »   

Ich schlage für den Typen auch einen Wiki-Eintrag vor. Die Seiten von dem müssen gesichert werden.

    Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1291



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #124 on: Today at 14:22:05 »   

Ich mach jetzt erstmal den Blog fertig und verweise auf den Thread ab pharynx´ erstem Post.

Das ist ja richtig spannend geworden.

Hat jemand ne gute Idee für die Überschrift, möglichst mit Schlagwörtern für Google?

    Logged

Esowatch bei Twitter


cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1291



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #125 on: Today at 14:36:32 »   

Vorschlag:

Gefährlicher Pfusch: alternative AIDS-Therapie


Oder muss man HIV-Therapie schreiben?

« Last Edit: Today at 14:38:23 by cohen »     Logged

Esowatch bei Twitter


crabel
Jr. Member

Posts: 91




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #126 on: Today at 14:36:56 »   

Naja, ich finde ja, dass pharynx den Titel wählen sollte!
Allerdings, ohne den Text zu kennen, ist es nicht leicht...

P.S.: Was mir noch aufgefallen ist: Habe manuell blogS.esowatch.com eingetippt. Da landet man auf einer leeren Seite.

    Logged



cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1291



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #127 on: Today at 14:38:01 »   

Dieser Text kommt in den Blog:
http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.msg51091#msg51091


blogS.esowatch.com ---> blog.esowatch.com  (ohne s)

« Last Edit: Today at 14:41:01 by cohen »     Logged

Esowatch bei Twitter


pharynx
Newbie

Posts: 9




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #128 on: Today at 14:45:38 »   

Danke für die Ehre
*blush*

Wie wäre es mit : Alternative HIV-Therapie: Wunsch und Wirklichkeit?

Medizinisch korrekt ist der Begriff HIV. Das bezeichnet den Zustand der Inkubation und dagegen wirken die Medikamente. An HIV muss man nicht sterben, an AIDS schon. AIDS ist dann der Oberbegriff für das Syndrom der auftretenden opportunistischen Infektionen. Darunter fallen alle Krankheiten, die man dann hat, aber AIDS selbst ist keine Krankheit an sich.

Ich finde es klasse, dass es dieses Forum gibt und danke euch für das Zuhören und Unterstützen!

Es gibt von der Deutschen AIDS-Hilfe auch eine Broschüre zu dem Thema, in dem klar wird, dass jede Methode, die es uns leichter macht, willkommen ist. Es gibt auch ein Kapitel zum Thema "Nepper, Schlepper, Bauernfänger" in dem Hinweise gegeben werden, worauf man achten sollte. Ich fand es aufschlußreich diese Hinweise mit helferzelle.de abzugleichen.
Der link führt direkt zu einem pdf-download: http://www.aidshilfe.de/sites/default/files/INFO_Komplementaere_Therapien.pdf


« Last Edit: Today at 14:53:05 by pharynx »     Logged



cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1291



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #129 on: Today at 14:47:11 »   

Quote from: pharynx on Today at 14:45:38

Wie wäre es mit : Alternative HIV-Therapie: Wunsch und Wirklichkeit?


Gekauft!

http://blog.esowatch.com/?p=2227

 

    Logged

Esowatch bei Twitter


cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1291



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #130 on: Today at 14:53:35 »   

Quote from: pharynx on Today at 14:45:38
Ich finde es klasse, dass es dieses Forum gibt und danke euch für das Zuhören und Unterstützen!

Immer wieder und gerne!

Alternativmist bei Schnupfen lässt uns kalt. Bei ernsthaften Erkrankungen drehen wir so richtig auf.

In Österreich haben z.B. Hameranhänger aus purer Blödheit und Ignoranz ihr Baby mit HIV infiziert.
http://forum.esowatch.com/index.php?topic=2753.msg28940#msg28940

Das ist dann nicht mehr lustig.


    Logged

Esowatch bei Twitter


crabel
Jr. Member

Posts: 91




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #131 on: Today at 14:56:46 »   

Super Beitrag!
Verbesserungsvorschlag: Vielleicht den Zeilenumbruch im Blogbeitrag korrigieren, schaut im Forum gut aus, aber mit der geringeren Breite im Blog haut das nicht so gut hin.

Weis schon, dass es blog und nicht blogs heisst, meinte nur, dass die leere Seite blöd ist. Man könnte glauben, da ist nichts, dabei hat man sich vertippt. Ist mir aber nur so aufgefallen und nicht weiter wichtig.

    Logged



pharynx
Newbie

Posts: 9




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #132 on: Today at 15:01:28 »   

Nein, das ist nicht mehr lustig. Und wenn ich den Artikel über diese Katastrophe in Südafrika lese, krieg ich schon wieder Gänsehaut. Es ist einfach traurig, so etwas mit anzusehen.
Im Forumhiv.de wurde mal von einem Fall berichtet, in dem eine ganze Familie in den Staaten (glaube ich aus der Erinnerung heraus..) positiv war und dann auch an AIDS starb. Sie alle haben die Behandlung abgelehnt und vor allem auch ihrem Kind verweigert. Weil der Vater davon überzeugt war, dass HIV nicht die Ursache von AIDS ist.
Es gibt viele solcher Geschichten, aber am krassesten ist für mich die persönliche Erfahrung. Freunde, die ausgezehrt im Bett liegen, Beerdigungen, Abschiedsbriefe. Und eben diese Hoffnung, dass es doch etwas gibt, das hilft.
Zum Glück ist das heute besser geworden. Ich will HIV nicht verharmlosen, aber es ist heute behandelbar. Das nimmt viel Angst und wir Langzeitpositive vermitteln das gerne.

uff...ich brauch ne Pause. Manches ging mir an die Substanz. 

Pages: 1 ... 7 8 [9]
----------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Auf die Zerlegung des Gesundheitsamts warte ich noch...  8)
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #24 on: September 14, 2010, 09:39:03 AM »

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------
Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1760



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #133 on: Today at 15:18:48 »   

Der Typ ist hochgefährlich, der manscht in seiner Praxis mit Blut von HIV-Infizierten/Verdächtigen herum.

http://www.heilpraxis-bales.de/pg_4.htm

Quote
Immundiagnostik
Großes Blutbild, Differentialblutbild, Lymphozytentypisierung, HIV
-RNA PCR, Entzündungs- und Streßparameter, virale und bakte-
rielle Parameter, Vitamine & Spurenelemente, Aminosäuren,
Hormone, Stoffwechselparameter, Elektrolyte, Immunglobuline,
Elektrophorese etc.

Echt, das sollte man anzeigen!

« Last Edit: Today at 15:22:49 by Conni »     Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


T-M
Full Member

Posts: 247




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #134 on: Today at 15:49:54 »   

@ Conni:

Danke für den Hinweis auf http://www.heilpraxis-bales.de. Interessant zu sehen, was der sonst noch so alles anbietet.

Nachtrag: Was ist (oder war?) eigentlich dieser HEAL e.V., der da erwähnt wird?

« Last Edit: Today at 15:54:09 by T-M »     Logged

Pages: 1 ... 7 8 [9] 10
----------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.135

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------
EsoWatch Forum > Dies und das > Andere Websites > http://www.helferzelle.atPages: 1 ... 8 9 [10]    « previous next »    Print   

    Author   Topic: http://www.helferzelle.at  (Read 1737 times)
cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1293

Freestyleacupunctureartist

Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #135 on: Today at 16:12:40 »   

Quote
Alternative & komplementäre
HIV-Immuntherapie



Die HIV-Immuntherapie ist integriert in die ganzheitliche-biologische HIV-Therapie. Die nachfolgenden Therapieverfahren und Therapiemittel dienen als Orientierung hinsichtlich der vielfältigen Möglichkeiten zur Regulierung des Immunsystems. Bei jedem Patienten muß eine sorgfältige Auswahl der Therapieverfahren und Therapiemittel getroffen werden, wobei sowohl einzelne Komponenten alleine wie auch die paralelle Anwendung verschiedener Verfahren und Therapiemittel je nach Ausgangslage und angestrebter Wirkung eingesetzt werden.

Besondere Berücksichtigung findet, ob der Patient eine alternative Therapie, d.h. anstatt Kombitherapie oder eine komplementäre, d.h. ergänzende Therapie zur Kombitherapie wählt.
http://www.heilpraxis-bales.de/start.htm

    Logged

Esowatch bei Twitter


Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1760



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #136 on: Today at 16:16:34 »   

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Wilfried_Bales#Weblinks

Das ist ne fett Straftat:

Quote
§ 74 IfSG Strafvorschriften
Wer vorsätzlich eine der in § 73 Abs. 1 Nr. 1 bis 7, 11 bis 20, 22, 23 oder 24 bezeichnete Handlung begeht und dadurch eine in § 6 Abs. 1 Nr. 1 genannte Krankheit oder einen in § 7 genannten Krankheitserreger verbreitet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

§ 24 IfSG verbietet die Behandlung v. HIV durch einen HP.

« Last Edit: Today at 16:31:32 by Conni »     Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)

Pages: 1 ... 8 9 [10]           Print   
----------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Wilfried Bales ging freiwillig in das Esowatch-Forum. Selbst schuld.  :P
 
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Nach § 24 IfSG dürfen HIV-Infizierte nur von Ärzten behandelt werden.
« Reply #25 on: September 14, 2010, 09:54:17 AM »

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Wilfried_Bales

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------
Rechtliche Lage

Gemäß § 7 Abs. 3 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (IfSG) ist HIV meldepflichtig.[5] Nach § 24 IfSG dürfen HIV-Infizierte nur von Ärzten behandelt werden.[6] Gemäß § 74 IfSG stellt die Zuwiderhandlung gegen § 24 IfSG eine Straftat dar, die mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft werden kann.[7]

Weblinks
http://blog.esowatch.com/?p=2227
http://www.ariplex.com/ama/ama_bale.htm

Quellenverzeichnis
1 http://www.heilpraxis-bales.de/pg_9.htm
2 http://www.helferzelle.de/wil/impressum.php
3 http://www.heilpraxis-bales.de/pg_4.htm
4 http://www.heilpraxis-bales.de/pg_5.htm
5 http://bundesrecht.juris.de/ifsg/__7.html
6 http://bundesrecht.juris.de/ifsg/__24.html
7 http://bundesrecht.juris.de/ifsg/__74.html
----------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Das wird der Herr Bales doch nicht erst heute erfahren haben, oder? Das Gesundheitsamt kann sich auf sehr peinliche Fragen einrichten. Das Gesundheitsamt ist nämlich für den Herrn Bales verantwortlich...  8)


[Formatisierung korrigiert, ama]
« Last Edit: September 14, 2010, 09:57:33 AM by ama »
Logged

Moses2

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 191
Gegen Gedächtnislücken gibt es Homöopathie total: "INTERNET D0"
« Reply #26 on: September 15, 2010, 12:43:10 PM »

Homöopathie total, so unverdünnt daß pur dagegen kalter Kaffee ist.  :D

Aus dem Cache vom 8.9.2010 darf ich Euch was überreichen.  8)


www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=287

[*quote*]
HIV/Aids
Diskussionsforum
Infopool  Helferzelle Foren-Übersicht


  Wo Gefahr ist,
 wächst das Rettende auch.

Friedrich Hölderlin

  Selbsthilfe & Prophylaxe
 Alternative & Komplementäre Therapie 
     ImpressumImpressum   
     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   
     FAQFAQ   
     SuchenSuchen   
     LoginLogin   
     RegistrierenRegistrieren   
     DiskussionsforumForum   
     KnowledgeInfopool   
     ServiceService   
     Link zur Seite Heilpraxis BalesNaturheilpraxis   
     ImmunpowerImmunpower   
     Links   
     Gästebuch   
  Kalender
Kalender Termin  Knowledge Base
  Suchen
   Kurzstatistik
 :: Artikel (262) :: Test Type 1 (0) ::
  :: Populärste Artikel :: Bestbewertete Artikel :: Neueste Artikel ::
  Home -> Knowledge Base -> Immuntherapie -> Therapiemethoden   [Druckbare Version]
   01 HIV müßte kein Problem mehr sein
Beschreibung Artikel
 Autor administrator Datum Fr 03 Sep, 2010 5:07 pm Typ Artikel
 Schlüsselwörter
 Kategorie Therapiemethoden
 Kommentare [7 - Kommentar abgeben]
 Aufrufe 103
  01 HIV müßte kein Problem mehr sein
Artikel
  HIV müßte kein Problem mehr sein 
 
 Ein polnischer Arzt hat einen Wirkstoff entwickelt, der das Aidsvirus nachweislich vernichtet, ohne den Körper gleichzeitig zu vergiften. Doch niemand scheint daran interessiert. 
 
 Zeitenschrift Nr. 58 Mai 2008
 
 http://www.zeitenschrift.com/magazin/58-aids.ihtml
 
 
 Stellungnahme zur alternativen HIV-Therapie von Dr. Jelen 
 
 Ich wurde von mehreren meiner HIV-Patienten auf den Artikel aufmerksam gemacht. Da an dieser Therapie starkes Interesse bekundet wurde, versuchte ich einen Kontakt zu dem polnischen Arzt Dr. Jelen herzustellen. Wenige Monate später war ein Erstgespräch in der Schweiz mit Übersetzung durch eine beteiligte Ärztin möglich. 
 
 Zum Verständnis ist der komplette Artikel notwendig 
 
 Im Internet ist nur ein Teil des Artikels zugänglich. Erst im zweiten Teil des Artikels ist zu lesen, daß bereits nach einem Monat kein HIV bei den Patienten mehr feststellbar war. Hier heißt es auch, daß die Patienten zum Teil schon erschreckend niedrige Helferzellen hatten.
 
 Ebenso erfährt man, daß das Therapiemittel die Aufnahmemechanismen für Viren im Dickdarm blockieren sollen und das der Kern der Therapie Jod ist. Dr. Jelen vertritt in dem Artikel die Ansicht, daß HIV nicht direkt die T4-Lymphozyten angreife wie allgemein angenommen werde, sondern deren Stammzellen (Vorläufer), so daß keine neuen T4-Helferzellen mehr gebildet werden können.
 
 Beeindruckende Besserung der Helferzellen 
 
 Es wurde mir eine Übersicht der Immunwerte bezüglich der Anwendung dieser Therapie an 11 polnischen HIV-Patienten vorgelegt, die höchst beeindruckend waren hinsichtlich der Besserung der Helferzellen. Angeblich waren auch alle HIV-Patienten nach einem Jahr HIV-negativ. Für mich stand allerdings die mögliche enorme Besserung der Helferzellen im Vordergrund.
 
 Allerdings waren die Ausgangswerte keineswegs erschreckend niedrig. Der niedrigste Ausgangswert lag bei 290, der höchste bei 810 Helferzellen. Konkrete Zahlen zu den jeweiligen Viruslasten lagen nicht vor. Insofern ist der Satz in dem Artikel "Ein Mann stand schon kurz vor dem Aids-Ausbruch" nicht nachvollziehbar. Vermutlich ist hiermit gemeint, daß die Helferzellen in Richtung 200 tendierten, was aber nicht mit einem "Aids-Ausbruch" in Form einer opportunistischen Infektion gleichzusetzen ist. Nur in Amerika erhält ein HIV-Patient mit Helferzellen unter 200 eine Aids-Diagnose unabhängig davon ob eine opportunistische Infektion, Kaposi oder Wasting vorliegen.
 
 Aus der vorgelegten Statistik ging hervor, daß die Helferzellen bei den 11 behandelten HIV-Patienten nach 4 Wochen bereits um 100-310, durchschnittlich um 194 angestiegen waren. Nach einem Jahr gab es Steigerungen von 380 bis 820, durchschnittlich um 633, so daß die Helferzellen zwischen 1100 und 1240 lagen. Angaben zu den prozentualen Helferzellen gab es nicht. 
 
 Ich denke, daß jeder Leser nachvollziehen kann, daß diese beeindruckenden und kontinuierlichen Anstiege der Helferzellen mit einer neuartigen biologischen Therapie mein Interesse weckten, da ich solche zuverlässigen enormen Steigerungen mit meinen diversen immunologischen Strategien bisher nicht erreichen konnte. 
 
 Patent 
 
 Ich hatte mir das im Internet über verschlungene Wege zugängliche Patent übersetzen lassen, so daß ich über die Zusammensetzung der therapeutischen Mischung gut informiert war. Es handelte sich ausschließlich um bekannte und natürliche Präprate, mit denen ich mich eingehend beschäftigte. Wie im Artikel bereits angegeben, ist Jod der Kern der Therapie. Die Therapie erfolgte individuell je nach Stand der Helferzellen an 5 bis 9 Therapietagen mit jeweils 2 Darmeinläufen. Die Behandlungszeit mit Ruhephasen dauerte jeweils 3 Stunden.
 
 Ergebnis
 
 Der Therapieversuch war überraschend leider komplett erfolglos, sowohl bei 2 therapienaiven Patienten, also bei solchen, die noch nie HIV-Medikamente genommen hatten, als auch bei 4 Patienten, die für diesen Therapieversuch mit Wissen der behandelnden HIV-Schwerpunktärzte die Kombimedikamente abgesetzt hatten. Alle beteiligten HIV-Patienten, die für diesen Therapieversuch ihre Kombimedikamente abgesetzt hatten, mußten nach 3-4 Monaten wieder die HIV-Medikamente einnehmen, da die Helferzellen stark abgefallen waren und die Viruslast bei allen beteiligten HIV-Patienten stark angestiegen war. 
 
 Alle Patienten waren hinsichtlich des Risikos aufgeklärt und sich bewußt, daß am Ende auch ein negatives Ergebnis stehen könnte.
 
 Ein zweiter geplanter und durch spezielle Laboruntersuchungen bereits vorbereiteter Therapiezyklus mit 10 weiteren HIV-Patienten wurde daraufhin von mir kurzfristig abgesagt.
 
 Kosten 
 
 Leider war für die Absprache bezüglich der Kosten nicht Dr. Jelen selbst zuständig. Das Therapie-Patent halten ein Schweizer Rechtsanwalt und eine in der Schweiz lebende polnische Ärztin. Beide Personen haben nach meiner Auffassung von HIV keine Ahnung und das Therapieangebot von Dr. Jelen völlig überschätzt. Ohne Dr. Jelen kann aber die Therapie nicht durchgeführt werden, da nur er die Prozedur der Herstellung mit den dazugehörigen Substanzen im Detail kennt. Ich hoffe, daß alle Beteiligten aus diesem Therapieversuch hinreichend gelernt haben und zukünftig keine derartigen Experimente mehr angehen.
 
 Obwohl Dr. Jelen sich schriftlich zur Rückzahlung einer angemessenen Summe bereit erklärt hatte, ist bis heute nichts zurückgezahlt worden. Dr. Jelen befindet sich nach letzten Informationen zu weiteren Forschungszwecken seiner Therapiemethode an einer amerikanischen Universität und wird vermutlich das Geld für seinen Lebensunterhalt und seine Forschungen einsetzen.
 
 Ich hoffe, daß auch Dr. Jelen, der früher in Polen als Gynäkologe und Neurologe gearbeitet hat und kein erfahrener HIV-Arzt ist, aus dieser Erfahrung gelernt hat und keine weiteren HIV-Patienten mit dieser Methode mehr behandelt bis eine Wirksamkeit seines Therapieansatzes eindeutig belegt ist mit hierzulande in der HIV-Medizin üblichen Standard-Labormethoden. 
 
 Warum funktionierte die Therapie nicht? 
 
 Die Nichtwirksamkeit begründete Dr. Jelen mit Argumenten wie z.B. daß er das falsche Gefäß verwendet habe zur Anwärmung des Einlaufpräparates und daß das Immunsystem bei schwulen HIV-Patienten anders funktionieren würde als bei seinen behandelten drogenerfahrenen HIV-Patienten. Keines der Argumente ist für mich einleuchtend geschweige denn nachvollziehbar.
 
 Vorsicht ist angeraten 
 
 Abschließend sei angemerkt, daß ich hinsichtlich irgendwelcher alternativer Methoden bei HIV immer sehr vorsichtig war und durch diese Erfahrung noch vorsichtiger sein werde. Dies war nach meiner ursprünglichen Sicht die erste und einzige alternative Methode, die es wert war sie versuchsweise einzusetzen. Allerdings würde ich mich heute im Interesse der beteiligten Patienten nicht noch einmal auf derart hohe Therapiekosten für die Patienten einlassen.
 
 Hätte ich allerdings die Durchführung dieser Therapieanwendung nicht unterstützt, hätten einige HIV-Patienten mich damit immer wieder konfrontiert aus Angst, daß sie eine wichtige Therapieoption ungenutzt gelassen hätten. Es bestand ja durchaus berechtigte Hoffnung, daß dieser Therapieansatz hätte funktionieren können und dann hätten langfristig mehr HIV-Patienten davon profitieren können. Insofern war dies eine kleine, wenn auch teure, selbstfinanzierte Erfahrungsstudie mit einem ernüchternden Ergebnis. 
 
 ZeitenSchrift 
 
 Hier zeigt sich wieder einmal, wie schnell durch einen Bericht in einer esoterischen Zeitschrift HIV-Patienten falsche Hoffnungen gemacht wurden.
 
 Die „ZeitenSchrift“-Redaktion ist über diese Entwicklung informiert und wurde von mir gebeten, daß sich evtl. Interessenten für diese Therapie an mich wenden, was auch regelmäßig erfolgt.
 
 Wer zukünftig glaubt eine wirkungsvolle biologische Therapie für die Senkung der HI-Viruslast bzw. die Eliminierung von HIV und die Anhebung der Helferzellen zu haben, wird dies zukünftig mit hiesigen Laboruntersuchungen erst unter Beweis stellen müssen, bevor es an weitere HIV-Patienten herangetragen werden kann. 
 
 
 Mein Therapieangebot 
 
 Allen HIV-Patienten, die auf den Artikel aus der ZeitenSchrift stoßen bzw. an dieser Therapie interessiert wären, empfehle ich insbesondere meine folgenden 3 Artikel zu lesen und sich ggf. an mich zu wenden: 
 „Begründung für frühzeitige alternative Therapie bei HIV-Patienten“
 http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=cat&cat=56
 
 Aktuelle Therapieerfolge 
 
 Meine Therapieerfolge bezüglich Helferzellen und Viruslast können sich durchaus sehen lassen. Allerdings sind die Voraussetzungen für eine gezielte Immuntherapie sehr unterschiedlich. Je niedriger die Helferzellen sind, desto schwieriger ist die Anhebung derselben. Ideal ist, wenn ein Patient bereits mit 500 Helferzellen kommt oder wenigstens mit 350. Je näher die Helferzellen in Richtung 200 gehen, desto schwieriger wird es mit einer biologischen Therapie. 
 
 Oftmals ist eine gezielte Immuntherapie nicht oder unter erschwerten Umständen möglich angesichts der oftmals vorhandenen durch HIV und/oder andere Antigene verursachten hohen Immunaktivierung. Bei hoher Immunaktivierung ist eine Immunstimulierung jedweder Art kontraindiziert. Dann muß zunächst daran gearbeitet werden die Immunaktivierung und die Viruslast zu senken durch spezielle Präparate und Infusionen unter Einbezug eines neuen biologischen Antivirotikums. 
 
 Leider geht es oftmals um die gleichzeitige Behandlung von zahlreichen Baustellen, insbesondere diversen Mikronährstoffdefiziten, die letztlich alle am Abfall der Helferzellen bzw. am Anstieg der Viruslast und der Immunaktivierung beteiligt sind. 
 
 Die folgenden Beispiele von therapienaiven HIV-Patienten, also Patienten, die keine Kombimedikamente nehmen, zeigen durchaus beachtenswerte Erfolge bezüglich des Anstiegs der Helferzellen sowie der Senkung der Viruslast als auch der Immunaktivierung.
 
 1. Bei mehreren HIV-Patienten gelang es bei guten Voraussetzungen die Helferzellen alleine mit oraler Therapie mit 2 sich synergetisch unterstützenden biologischen Präparaten innerhalb von 4 Wochen um 150-170 anzuheben. 
 
 2. Ebenso gelang bereits mit 4 Infusionen eine Steigerung der Helferzellen um 150 und 7 % innerhalb von 4 Wochen. 
 
 3. Selbst bei schlechter Ausgangslage stiegen bei einem HIV-Patienten die Helferzellen innerhalb von 3 Monaten mit oraler biologischer Therapie einschl. Infusionen von 211/13,2 % um 109/4,6 % auf 320/17,8 %. Die Viruslast von 10.000 schrumpfte auf 6.700. 
 
 4. Bei einem Patienten mit 460.000 Viruslast sank diese alleine mit oraler Therapie unter Einbeziehung der Empfehlungen der Cellsymbiosistherapie nach Dr. Kremer innerhalb von 2 Jahren auf 24.000. Auch der wichtigste Immunaktivierungs-Parameter sank auf Normwert. 
 
 5. Mit 10 Infusionen nach meiner individuellen Zusammenstellung und erstmaligem Einsatz eines neuen biologischen Antivirotikums sank innerhalb von 2 Monaten die Viruslast von 158.000 um 86.000 auf 72.000. Die Immunaktivierung sank in der gleichen Zeit um mehr als 30 %. 
 
 6. Bei einem anderen HIV-Patienten sank mit 15 Infusionen nach meiner individuellen Zusammenstellung und der doppelten Menge des biologischen Antivirotikums innerhalb von 3 Monaten die Viruslast von 167.000 um 153.000 auf 14.000. Die Immunaktivierung sank in der gleichen Zeit auf einen noch nie da gewesenen extrem niedrigen Normwert.
   

   
 Benutzer Kommentare
administrator
Verfasst: Fr 06 Aug, 2010 1:11 pm    Titel [ KB ] HIV müßte kein Problem mehr sein
  [ Artikel aktualisiert...administrator ]
 
 Kategorie: Therapiemethoden
 Typ: Artikel
 
 Artikel Name: HIV müßte kein Problem mehr sein
 Autor: administrator
 Beschreibung: Artikel
 
 >>Ganzen Artikel anzeigen
  administrator
Verfasst: Fr 06 Aug, 2010 2:34 pm    Titel [ KB ] HIV müßte kein Problem mehr sein
  [ Artikel aktualisiert...administrator ]
 
 Kategorie: Therapiemethoden
 Typ: Artikel
 
 Artikel Name: HIV müßte kein Problem mehr sein
 Autor: administrator
 Beschreibung: Artikel
 
 >>Ganzen Artikel anzeigen
  administrator
Verfasst: Mo 09 Aug, 2010 11:22 am    Titel [ KB ] HIV müßte kein Problem mehr sein
  [ Artikel aktualisiert...administrator ]
 
 Kategorie: Therapiemethoden
 Typ: Artikel
 
 Artikel Name: HIV müßte kein Problem mehr sein
 Autor: administrator
 Beschreibung: Artikel
 
 >>Ganzen Artikel anzeigen
  administrator
Verfasst: Mo 09 Aug, 2010 11:26 am    Titel [ KB ] HIV müßte kein Problem mehr sein
  [ Artikel aktualisiert...administrator ]
 
 Kategorie: Therapiemethoden
 Typ: Artikel
 
 Artikel Name: HIV müßte kein Problem mehr sein
 Autor: administrator
 Beschreibung: Artikel
 
 >>Ganzen Artikel anzeigen
  administrator
Verfasst: Fr 13 Aug, 2010 10:09 am    Titel [ KB ] HIV müßte kein Problem mehr sein
  [ Artikel aktualisiert...administrator ]
 
 Kategorie: Therapiemethoden
 Typ: Artikel
 
 Artikel Name: HIV müßte kein Problem mehr sein
 Autor: administrator
 Beschreibung: Artikel
 
 >>Ganzen Artikel anzeigen
  Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
  Kommentare [7 - Kommentar abgeben]
 
   Gehe zu: -1   Los   
   

   Powered by Knowledge Base, wGEric ©2002 PHPBB.com MOD
 This script (Knowledge Base - MX Addon v. 1.03e) is modified by Haplo
 

 


    Alle Zeiten sind GMT
 
Forensicherheit

13102 Angriffe abgewehrt
  Powered by phpBB2 Plus, Artikelverzeichnis and Monrose based on phpBB © 2001/6 phpBB Group :: FI Theme :: Mods und Credits

   
 [ Zeit: 0.6329s ][ Queries: 26 (0.0346s) ][ Debug Ein ]
[*/quote*]


Der Artikel war 2008 erschienen. Seit wann ist das IfSG in Kraft?

 ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D
Logged


Save the Whales! Rule the Seas!

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Das Gesundheitsamt wird vorgeladen
« Reply #27 on: October 02, 2010, 12:09:44 AM »

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.135

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------
Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1829



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #137 on: 15. September 2010, 18:48:34 »   

Der Forumseintrag auf der Helferzelle mit dem Menschenversuch ist weg. Ich habe das aber gesichert. 

    Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


T-M
Sr. Member

Posts: 323




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #138 on: 15. September 2010, 18:54:15 »   

Freut mich, dass das mit dem Sichern geklappt hat und der Thread wieder da ist.

http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=287 Er liest also immer noch mit.

Der Link im Wiki müsste dann wohl auf die "gesicherte" Version umgestellt werden?

    Logged



Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1829



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #139 on: 15. September 2010, 19:07:26 »   

Das müssten wir den Schreiberlingen da mal sagen.

    Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


T-M
Sr. Member

Posts: 323




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #140 on: 15. September 2010, 19:48:56 »   

Lesen die hier nicht mit?

    Logged



Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1829



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #141 on: 15. September 2010, 19:53:48 »   

Ich denke schon, kann aber eine Weile dauern.

    Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


Graf Zahl
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 391






          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #142 on: 15. September 2010, 19:54:31 »   

Nein, die können hier nicht mitlesen.
Die halten wir in Käfigen, damit sie nichts von der Außenwelt mitbekommen und ungestört ihre Schergenarbeit verrichten können. 

    Logged

1 bat, 2 bats, ...


T-M
Sr. Member

Posts: 323




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #143 on: 15. September 2010, 21:22:43 »   

Quote from: Graf Zahl on 15. September 2010, 19:54:31
Nein, die können hier nicht mitlesen.
Die halten wir in Käfigen, damit sie nichts von der Außenwelt mitbekommen und ungestört ihre Schergenarbeit verrichten können. 

Was?  Und ich dachte, Esowatch wäre ein Produkt aus artgerechter Autorenhaltung. So wird das garantiert nichts mit dem Bio-Siegel!

    Logged



nbkr
Newbie

Posts: 8




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #144 on: 16. September 2010, 01:52:33 »   

Im Wikieintrag wird "Nosoden" unter HIV-Therapie zweimal erwähnt. Einmal oben bei Homöopathie und einmal unten alleinstehend.

//Edit
Homöopathie wird ebenfalls zweimal erwähnt. Wobei es einmal als "klassische Homöopathie" bezeichnet wird. Gibt's da einen Unterschied?

    Logged



Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1829



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #145 on: 16. September 2010, 09:32:46 »   

Quote from: Conni on 15. September 2010, 18:48:34
Der Forumseintrag auf der Helferzelle mit dem Menschenversuch ist weg. Ich habe das aber gesichert. 

Das Web vergisst nichts...

    Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


T-M
Sr. Member

Posts: 323




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #146 on: 16. September 2010, 12:17:54 »   

Wie wahr.

Wobei ich mich nicht auf den Google-Cache verlassen würde, ich weiß nicht, wie lange es da drin bleibt. Also lieber irgendwo speichern (falls das noch nicht geschehen ist), damit es hinterher nicht heißt: "Sowas habe ich nie geschrieben, das habt ihr euch nur ausgedacht!"

    Logged



Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1829



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #147 on: 16. September 2010, 12:42:03 »   

Ich habe es auch gespeichert, als pdf und als Screenshot.

    Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1829



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #148 on: 16. September 2010, 15:35:42 »   

Hier bei Google-Books ein Kommentar zu § 24 IfSG

HPs dürfen kein AIDS behandeln!

« Last Edit: 16. September 2010, 15:40:38 by Conni »     Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


T-M
Sr. Member

Posts: 323




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #149 on: 16. September 2010, 15:52:26 »   

Quote from: Conni on 16. September 2010, 15:35:42
Hier bei Google-Books ein Kommentar zu § 24 IfSG

HPs dürfen kein AIDS behandeln!

Ja, aber Bales behauptet ja einfach, nicht wirklich AIDS oder HIV zu behandeln, sondern diverse (teilweise damit einhergehende) Erkrankungen, wodurch AIDS/HIV dann halt "zufällig" besser werde.

Ich weiß aber nicht, ob das eine zulässige Ausrede ist, das würde im Zweifelsfall dann wohl der Richter entscheiden müssen.

    Logged

Pages: 1 ... 8 9 [10] 11
----------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.150

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------
Author   Topic: http://www.helferzelle.de  (Read 2853 times)
Conni
Administrator
Hero Member

Posts: 1829



Apparatschik


         Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #150 on: 16. September 2010, 16:05:51 »   

Genau, ob er eine von HIV/AIDS unabhängige Krankheit behandelt (das darf er), wird dann eben von der zuständigen Stelle entschieden und nicht von ihm selber. Und diese Therapien des HPs zielen ja darauf ab, dass die Kombinationstherapie mit antiretroviralen Präparaten so lange wie möglich ausbleiben kann. Also behandelt er HIV. Da aber aufgrund des Immundefizits auch ein Schnupfen HIV/AIDS-assoziiert sein kann, ist das Eis, auf dem er tanzt, sehr dünn.


« Last Edit: 16. September 2010, 16:07:35 by Conni »     Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


T-M
Sr. Member

Posts: 323




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #151 on: 16. September 2010, 16:11:20 »   

Mir ist klar, dass das ein vorgeschobenes Argument ist, er macht ja sonst überall deutlich, dass es ihm hauptsächlich um HIV selbst geht.

Ich frage mich nur, ob die Ausrede wohl ausreicht.

Irgendwie sind viele Alternativ-"Mediziner" gut im Rausreden und Ausreden überlegen, um nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.

    Logged



pharynx
Freunde
Newbie

Posts: 11




          Re: http://www.helferzelle.at
« Reply #152 on: 18. September 2010, 12:47:47 »   

Hier nun ein langer Beitrag zu den medizinischen Hintergründen. Wenn er zu lange ist, dann bitte ich die admins um Kürzung.

„Das Humane Immundefizienz-Virus (engl. human immunodeficiency virus), zumeist abgekürzt als HIV oder auch bezeichnet als Menschliches Immunschwäche-Virus, ist ein Virus, das zur Familie der Retroviren und zur Gattung der Lentiviren gehört. Eine Ansteckung führt nach einer unterschiedlich langen, meist mehrjährigen Inkubationszeit zu AIDS (engl. acquired immunodeficiency syndrome, dt. „erworbenes Immundefizienzsyndrom“), einer derzeit noch unheilbaren Immunschwächekrankheit.Die Verbreitung von HIV hat sich in den letzten 25 Jahren zu einer Pandemie entwickelt, die nach Schätzungen der Organisation UNAIDS bisher etwa 25 Millionen Leben gefordert hat. „
http://de.wikipedia.org/wiki/Humanes_Immundefizienz-Virus

HIV ist ein Retrovirus, das hauptsächlich durch sexuellen und Blut-Blut-Kontakt übertragen wird. Der Begriff Retrovirus bedeutet, dass der Virus in an sich gesunde und funktionale Zellen eindringt, dort die Erbinformation der RNA verändert und die Zelle dadurch zwingt, neues virales Material zu produzieren. Dies hat zur Folge, dass die Zelle ihre eigentliche Funktion nicht mehr erfüllen kann und gleichzeitig weitere Virenzellen produziert.
AIDS bezeichnet eine Reihe von Krankheiten, die ein gesundes Imunsystem erfolgreich abwehrt. Durch die jahrelange Schwächung des Immunsystems kann der Körper diese Infektionen nicht mehr abwehren und das führt letztendlich zum Tod.
Der Ursprung des Virus liegt wohl im Simanen Immundefizienz-Virus. Bei Affenpoulationen wurde diese Vorstufe von HIV nachgewiesen, wobei sie über mehrere tausend Jahre Immunität entwickelt haben. Es gibt Hinweise dafür, dass die erste HIV-bedingte Erkrankung bereits in den 50ern dokumentiert wurde, ebenso wie Theorien über aus dem Ruder gelaufene Experimente mit biologischen Kampfstoffen oder Massenimpfungen.
 Eine gute chronologische Übersicht über den Beginn der Pandemie findet sich unter
http://www.hiv-info.de/index.jsp?nodeid=01_7
„Es sind bisher zwei verschiedene Arten von HI-Viren bekannt, die als HIV-1 und HIV-2 bezeichnet werden. Die Homologie zwischen HIV-1 und HIV-2 beträgt auf Aminosäuresequenzebene nur etwa 45 bis 50 Prozent. Sie können weiter in Subtypen unterteilt werden, die teilweise mit unterschiedlicher Häufigkeit in verschiedenen Regionen der Welt auftreten. In Mitteleuropa ist zum Beispiel der Subtyp B aus der Gruppe M von HIV-1 am häufigsten, besonders unter Homosexuellen und Drogenabhängigen. HIV-1, das insgesamt häufiger ist, und HIV-2 ähneln sich prinzipiell hinsichtlich des klinischen Infektionsverlaufs und der krankmachenden (pathogenen) Eigenschaften, auch wenn die Infektion mit HIV-2 wohl insgesamt langsamer verläuft. Die beiden Stämme sehen unter dem Elektronenmikroskop gleich aus, unterscheiden sich jedoch in der molaren Masse der Proteine und in der Anordnung und Nukleotidsequenz der Gene. HIV-1 und HIV-2 entstanden aus unterschiedlichen Typen der bei bestimmten Affenarten vorkommenden SI-Viren.
Von HIV-1 gibt es vier Untergruppen, die mit M, N, O und P bezeichnet werden.M steht für major group (engl. Hauptgruppe) und ist am häufigsten, die O-Gruppe wurde nach outlier (Sonderfall) benannt und das N der Gruppe N steht für new (neu). In die Gruppe M von HIV-1 fallen mehr als 90 Prozent aller HIV-Infektionen und ist verantwortlich für die Infektion von weltweit bisher rund 60 Millionen Menschen (Stand 2010).Diese Gruppe wird wiederum in neun Subtypen unterteilt, die mit A, B, C, D, F, G, H, J und K bezeichnet werden. Die häufigsten sind die Subtypen B (kommt vor allem in Nordamerika und Europa vor), A und D (vor allem in Afrika) und C (hauptsächlich in Afrika und Asien). Eine Koinfektion mit verschiedenen Subtypen kann dazu führen, dass rekombinante Formen entstehen, die circulating recombinant forms (CRFs) genannt werden. Die Klassifikation der HIV-Stämme ist entsprechend komplex und noch nicht abgeschlossen.“
http://de.wikipedia.org/wiki/Humanes_Immundefizienz-Virus

Eine Übertragung des Virus findet statt, wenn eine infektiöse Körperflüssigkeit (Sperma, Blut, Vaginal- und Analsekret, Muttermilch) durch eine Eintrittspforte (große Wunden, Darm-  und Vaginalschleimhaut, Zellen im Bereich der Eichel, intravenöser Blutaustausch) in den Organismus eindringt. Nicht jeder ungeschützte sexuelle Kontakt mit einem HIV-positiven Menschen muss zu einer Infektion, aber jeder Kontakt kann dazu führen
Die Unterscheidung ist wichtig, weil die statistische Wahrscheinlichkeit bei einer einmaligen Exposition deutlich niedriger ist als allgemein angenommen. Mehrere Faktoren bedingen eine Übertragung: die Häufigkeit und Dauer des Kontakts, die Intensität, die Menge der übertragenen Flüssigkeit, Sero- und Immunstatus.
Nach einer Übertragung ist der Infizierte Träger und Überträger des Virus, leidet jedoch nicht an AIDS.
Der Nachweis des Virus erfolgt über in der Regel über einen ELISA-Test, wird im Fall eines positiven Ergebnisses mit dem Western Blot bestätigt. Eine andere Möglichkeit bietet der PCR-Test, der direkt nach viralem Material sucht. Dieser Test ist ein wichtiges Mittel bei der Verlaufskontrolle der Infektion.
Im Falle einer Risikosituation gibt es die Mögichkeit der Postexpositionsprophylaxe. Diese Option wurde in erster Linie im Fall einer beruflichen Exposition entwickelt. (Ärzte, Rettungskräfte). Es werden über einen Zeitraum von 4 Wochen Medikamte zur Behandlung von HIV verabreicht. Bisher kam es nach meinem Kenntnisstand nach einer PEP nicht zu einer nachgewiesenen Infektion. Das Problem: man kann nicht nachweisen, dass ein Ereignis nicht eingetreten ist. Es könnte ebenso sein, dass keine Infektion statt gefunden hat. Nichtsdestotrotz ist die PEP ein anerkanntes Mittel im Falle einer Exposition und sollte innerhalb von 48 Stunden begonnen werden. UNI-Kliniken kennen sich in der Regel mit dem Verfahren aus.
Nach dem Eintritt in  den Organismus verteilt sich der Virus. Er koppelt dabei an eine Untergruppe der weissen Blutkörperchen an: den T4-Lymphozyten oder auch CD4-Zellen  Diese besitzen Rezeptoren, an die der Virus andocken kann: die CD4-Rezeptoren. ein Diese Wirtszellen werden infiltriert und durch verschiedene Prozesse umprogrammiert. Mittels bestimmter Enzyme wird die Zell-RNA umgeschrieben. Die Medikamente zur Behandlung einer HIV-Infektion greifen größtenteils in diesen Prozess der Umschreibung ein. Es gibt Wirkstoffe, die die Reverse Transkiptase und die Protease hemmen. Seit wenigen Jahren gibt es auch Medikamente, die den Eintritt des Virus in die Zelle verhindern. Die Integrase Inhibitoren und CCR5-Antagonisten. Insgesamt sind zur Zeit mehr als 20 Medikamente auf dem Markt, die in die 4 Wirkstoffgruppen (eigentlich 5, denn es gibt noch einen Fusionshemmer, der sehr lange bei austherapierten Patienten verschrieben wurde), aufgeteilt sind. Vorzugsweise werden Kombitherapien so zusammen gestellt, dass aus mindestens zwei Wirkstoffgruppen ein Medikament verabreicht wird, um die Virusaktivität an mehreren Stellen zu blockieren.
Eine graphische Darstellung des Vermehrungszyklus findet sich unter
 


(die Darstellung des CCR5und X4 Rezeptorproteins fehlen)

Ein Virus hat die Fähigkeit, zu mutieren. Damit passt er sich an veränderte Lebensbedingungen an. Das heisst im konkreten Fall einer HIV-Infektion, dass im Organismus stets eine bestimmte Wirkstoffkonzentration vorhanden sein muss, um die Virusreplikation konstant zu unterdrücken. Nimmt ein Patient seine Medikamente nur unregelmäßig oder macht Therapiepausen, ist diese Wirkstoffkonzentration nicht mehr gewährleistet. Die Replikationshemmung lässt nach und mutierte Virenstämme entstehen, die gegen die verabreichten Medikamente resistent sind. Diese Wirkstoffgruppe ist dann für immer als wirksames Medikament verloren. „Austherapierte“ Patienten sind gegen alle verfügbaren Wirkstoffe resistent und die Folge ist dann AIDS. Der Begriff Compliance bezeichnet die Therapietreue.
Ein ausführlicher Überblick über Resistenzmutationen findet sich im frei verfügbaren hivbuch:

Resistente Virusvarianten sind eine der Hauptursachen für das virologische Versagen antiretroviraler Therapien. Bei Resistenzen gegen mehrere Substanzklassen sind die Optionen eingeschränkt und der virologische Erfolg oft
nur vorübergehend. ...Resistenzmutationen werden mit einer Zahl, die die Position des jeweiligen Codons
angibt, und zwei Buchstaben beschrieben. Der Buchstabe vor der Zahl entspricht der Aminosäure, für die dieses Codon im Wildtyp-Virus an dieser Position kodiert. Der Buchstabe nach der Zahl bezeichnet die Aminosäure, die durch das mutierte
Codon gebildet wird. Bei M184V zum Beispiel betrifft die entsprechende Mutation das Codon 184 des RT-Gens und führt zu einem Austausch der Aminosäure Methionin gegen Valin im RT-Enzym.“
http://www.hivbuch.de/

Eine Übersicht der verfügbaren Medikamente findet sich unter http://www.hivandmore.de/medikamente/


Bis Mitte der 90er war es eine unumgängliche Prognose, dass Patienten nach wenigen Jahren resistent gegen alle Medikamente sind. Dann wurden die weiteren Wirkstoffgruppen entwickelt und die alten Medikamente nebenwirkungsärmer. Teilweise wurden die alten Medikamente auch vom Markt genommen, weil sie zu großen Schaden angerichtet haben. Sie haben damals den Patienten dennoch ein paar Jahre geschenkt. Heute sind die Kombinationsmöglichkeiten und Therapieoptionen so ausgereift, dass HIV-Patienten eine annähernd normale Lebenserwartung haben.

Das Infektionsgeschehen selbst findet im lymphatischen System statt. 70% des lymphatischen Systems befinden sich im Darm. Die Darmschleimhaut selbst stellt eine schützende Barriere dar, die den Organismus vor den funktionellen Darmbakterien schützen. Mit der Zeit wird diese Barriere aufgrund der Schädigung durch den Virus brüchiger, Darmbakterien gelangen in den Stoffwechsel und deren Apoptose löst dort eine Immunreaktion aus. Diese Immunreaktion gerät irgendwann außer Kontrolle und ist einer der Prozesse, die zu AIDS führen.
Patienten müssen regelmäßig zu ihrem Schwerpunktarzt um ihre Blutwerte kontrollieren zu lassen. In der Regel findet das alle drei Monate statt. Die Werte, die dort erhoben werden, lassen Rückschlüsse auf das Geschehen im Organismus zu. Es wird pro Menge Blut die Zahl der Helfer- oder CD4-Zellen erhoben, der prozentuale Anteil der CD4-Zellen an den Lymphozyten, die Virusbelastung und der CD4/CD8 Quotient. Die relevantesten und aussagekräftigsten Werte sind: prozentualer Anteil an CD4-Zellen und Virusbelastung. Die absolute Zahl der Helferzellen ist für viele Patienten wichtig, aber letztendlich ist sie nicht sehr robust. Aus Studien weiss man, dass sie innerhalb einer 24-Stunden Frist um mehrere Hundert schwanken kann. Der prozentuale Anteil ist gegen diese Schwankungen robuster.
Veränderungen der Viruslast sind erst dann auffällig, wenn sich die log-Stufe ändert, also zwischen 10, 1000, 1.0000, 10.000 oder 100.000.
Je höher die Viruslast und je niedriger der Anteil an CD4-Zellen, desto schlechter geht es dem Immunsystem. Therapieempfehlungen verändern sich alle paar Jahre. Die Erkrankung ist noch relativ jung und sehr forschungsintensiv. Neue Erkenntnisse und epidemiologische Studien werden in den Therapieempfehlungen umgesetzt. Die aktuelle Empfehlung lautet:
„Die Therapieindikation bei CD4-Zellen zwischen >350 und <500/µl ist neuerdings vertretbar, unter bestimmten Umständen auch ratsam. Die Therapieeinleitung ist bei >500 CD4-Zellen/µl in bestimmten Fällen (Schwangerschaft, Alter >50 Jahre, HCV, HBV, hohes kardiovaskuläres Risiko, Absinken der CD4+-Zellzahl, Plasmavirämie >100.000 Kopien/mL, Reduktion der Infektiosität) ebenfalls vertretbar. „
http://www.hivandmore.de/aktuell/2010-06/leitlinien.shtml
Hintergründe hierfür sind Erkennntnisse, dass Komplikationen im weiteren Verlauf mit dem Helferzellen-Nadir korrelieren. Je weniger Helferzellen ein Patient jemals einmalig hatte, desto anfälliger ist er für Nebenwirkungen und Infektionen. Der andere Grund ist die mittlerweile anerkannte Annahme, dass ein Patient, der seit mehr als 6 Monaten eine Viruslast unter der Nachweisgrenze ( weniger als 20 Kopien pro ml), regelmäßig seine Medikamente nimmt und keine anderen Infektionen hat, den Virus sexuell nicht überträgt. Das hat große Auswirkungen auf Präventionskonzepte, die sich bisher in erster Linie auf den Gebrauch von Kondomen gestützt haben.
Wenn ein Patiente unter AIDS leidet, kann man zwar noch versuchen, die Virusreplikation mit Kombitherapien zu bremsen, dann die opportunistischen Infektionen angehen, aber oft ist es einfach zu spät. Eine gute Erläuterung der verschiedenen Stadien und der Einteilungskriterien findet sich unter:
https://www.gesundheit.gv.at/Portal.Node/ghp/public/content/AIDSdefinierendeErkrankungen_hk.html

In Deutschland gibt es zur Zeit ca. 70.000 Infizierte, weltweit übersteigt die Zahl 30 Millionen. Die Dunkelziffer ist sicher höher. Pandemische Katastrophen finden nach wie vor in Ländern der Dritten Welt, Schwellenländern, den ehemaligen Sowjetstaaten und Lateinamerika ab.
Dort ist der Zugang zu Medikamenten nicht gewährleistet, politische und kulturelle Einstellungen verhindern eine erfolgreiche Behandlung.

Aktuelle Themen der Selbsthilfe sind Älter werden mit HIV, soziale Ausgrenzung, Stigmatisierung und Selbststigmatisierung, Strafrecht und HIV im Berufsleben.

Der Virus tötet, wenn er nicht behandelt wird und dasselbe haben in den ersten Jahren der Behandlung auch die Medikamente getan. Die Panik war groß und es musste etwas gefunden werden. Wirkstoffe wurden teils in Dosen verabreicht, die irreversible Schäden an den Organen verursacht haben. Auch heute haben die Medikamente noch Nebenwirkungen, die von akkuten Verdauungsproblemen über Müdigkeit bis zu Polyneuropathie, Demenz, Lipodystrophie, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Osteoporose gehen. Langzeituntersuchungen gibt es noch nicht wirklich, weil es einfach noch nicht so viele Langzeitüberlebende gibt. Im Grunde ist jeder Patient auch ein Studienteilnehmer.
Aber die Lebensqualität hat sich deutlich verbessert. Heute geht es nicht mehr darum, noch ein oder zwei Jahre länger zu leben. Heute geht es darum, die normale Lebenserwartung trotz einer chronischen Erkrankung so zu gestalten, dass man seinen Berufsweg verfolgt und andere persönliche Ziele erreicht. Trotz Nebenwirkungen und Angst vor Resistenzen.

 Dabei ist jede Hilfe willkommen, bei der das Wohl das Patienten im Mittelpunkt steht.
Auch komplementäre Therapien. Dafür ist der Markt groß und angesichts der langen Lebenserwartung auch sehr gewinnbringend. Es gibt sicher Methoden, die helfen. Bei Patienten, die Medikamente nehmen und bei solchen, die sie noch nicht nehmen. Eine Stärkung des Organismus kann niemals schaden und ich für meinen Teil finde auch die Psyche sehr wichtig. Wenn ich mir meine Werte der letzten Jahre anschaue, dann sehe ich, wie sie in den Keller gehen, wenn ich Streß durch eine zerbrochene Beziehung oder einen Umzug hatte. Das wirkt sich ganz sicher auf die Werte aus. Da kann Yoga und autogenes Training helfen oder, wenn jemand daran glaubt, auch ein Sonnentanz. Aber grade deswegen muss man diese Optionen aus einer sehr rationalen Perspektive betrachten.
Letztendlich ist erwiesen, dass nur eine Sache wirklich ein Überleben garantieren kann: die Schulmedizin. Alles andere sind ergänzende Maßnahmen und dürfen auch nur so dargestellt werden.

Bezogen auf helferzelle.de muss ich klarsagen, dass ich die fachliche Auseinanderetzung mit esoterischen Details nicht bewältigen kann. Ich bin kein ausgebildeter Heilpraktiker, ich bin auch kein Mediziner oder eine Koryphäe auf dem Gebiet der Homöopathie. Ich bin nur ein mündiger Patient, der auf dem Laufenden ist und aus vielen Quellen recherchiert. Ich bilde mir dabei eine eigene Meinung.
Das Problem bei Naturheilverfahren ist meiner Meinung nach die Inidividualität des Verlaufs einer HIV-Infektion. Bei dem Einen passiert 15 Jahre lang nichts, bei dem anderen sind die Medikamente schon nach zwei Jahren fällig. Die Entwicklung der Viruslast und Helferzellen ist wirklich bei jedem anders und es gibt keine Patentregel. Die Medikamente und Nebenwirkungen fallen auch unterschiedlich aus. Der Eine verträgt dieses Medikament besser und der Andere ein anderes.
Es gibt dafür viele Ursachen und wenn Wilfried schreibt: „multifaktorielle Gründe“, dann ist das sicher zutreffend. Kritisch wird es meiner Meinung nach, wenn er dann meint, diese multifaktoriellen Gründe zu kennen und behandeln zu können. Es mag bei dem einen Patienten so sein, dass seine Behandlung sich in anderen Werten niederschlägt. Zum Beispiel eine Steigerung der Helferzellen um 180 in einem bestimmten Zeitraum. Aber was ist mit dem Patienten, der dieselbe Steigerung in den Werten zeigt und nicht in seiner Behandlung ist? Oder den Patienten, die trotz seiner Behandlung keine besseren Werte zeigen?
Richtig ist auch, dass der Darm eine zentrale Rolle im Infektionsgeschehen spielt. Aber ob deswegen eine Darmspülung oder ein Einlauf als Therapie gerechtfertig ist, finde ich persönlich fraglich. Es geht hier um Prozesse auf zellularer Ebene und ein Einlauf wird keinen Retrovirus vom Eindringen in die Wirtszelle abhalten.
Ich bin schulmedizinisch orientiert und das liegt in erster Linie daran, dass ich bei der Schulmedizin ganz genau nachvollziehen kann, welche Mittel warum zugelassen wurden. Ich kann die Studiendaten einsehen und nachvollziehen. Ich weiss, ob ein Medikament mir ganz sicher hilft, nicht an AIDS zu erkranken und entscheide dann, dass es das Risiko einer Nebenwirkung rechtfertigt. Ich kann nachlesen, bei wie vielen Patienten in den Studien das Medikament welchen Erfolg bewirkt hat und mich dann darauf verlassen.
In der Wissenschaftstheorie gibt es den Begriff Ockhams Razor. Dieser besagt, dass eine Annahme dann als am wahrscheinlichsten angenommen werden soll, wenn sie mit den wenigsten Annahmen auskommt. Übersetzt heisst das: Wenn ich meine Hand auf eine heisse Herdplatte lege, dann spüre ich Schmerz, weil die heisse Herdplatte meine Hand verbrennt.
Das ist die einfachste, logischste Erklärung. Dafür muss ich keinen Elektrosmog messen, keine Meridiane ausloten, keinen oxidativen und antioxidativen Stress bemühen.
So sehe ich es auch bei HIV. In den letzten 25 Jahren sind geschätzte 25 Millionen Menschen an AIDS gestorben. In dieser Zahl sind die Menschen, die sich selbst getötet haben, die nicht registriert wurden oder von ihren Familien und Dorfgemeinschaften verstoßen wurden, nicht enthalten.
Es gibt eine Gemeinsamkeit bei all diesen Toten: Das Vorhandensein des HI-Virus und das Sterben an AIDS-definierenden Erkrankungen. Also ist die logischste Erklärung, dass HIV zu AIDS führt. Umständen bedingen diese Entwicklung, aber sie setzen die Kausalität nicht außer Kraft.
Auf helferzelle.de wird genau das verklausuliert in Frage gestellt. Es wird eine unbewiesene, weitgehend diffuse Theorie in den Raum gestellt, die dann mit immer wieder neuen, besseren Behandlungsmethoden belegt werden soll. Es kommt mir so vor, als ob hier jemand in einem dunklen Raum Pfeile auf eine Zielscheibe wirft. Dass er dann irgendwann mal die Zielscheibe trifft, ist wahrscheinlich. Mehr aber auch nicht.


    Logged



cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1389



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #153 on: 18. September 2010, 12:53:42 »   

"Bei dem Einen passiert 15 Jahre lang nichts, bei dem anderen sind die Medikamente schon nach zwei Jahren fällig."

Und schon haben Wunderheiler ein Schlupfloch. Wenn es ne Weile gut geht, hat die Alternativ-"Therapie" gewirkt, wenn nicht waren Umweltgifte, falsche Ernährung oder die ungenügende spirituelle Reife des Infizierten schuld.

Der "Heiler" ist immer aus dem Schneider und die wissenschaftliche Intensivmedizin ist das Auffangnetz.

« Last Edit: 23. September 2010, 11:58:46 by cohen »     Logged

Esowatch bei Twitter


pharynx
Freunde
Newbie

Posts: 11




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #154 on: 18. September 2010, 13:30:25 »   

So ist es.
Es gibt zwischen der Primärinfektion, der Ersttherapie und im Verlauf der Therapie für uns Patienten aufgrund des indiviuellen Verlaufs viele Unsicherheiten, die Ängste auslösen. Das kann einen nach ein paar Jahren schon mal weich kochen, genauso wie ein Durchfall, den man drei Jahre lang hat.
Dadurch werden Projektionsflächen für alternative Methoden geschaffen, die ein versierter Quacksalber wunderbar nutzen kann um die ganze Palette der pseudowissenschaftlichen Heilkunde rauf und runter zu beten.

« Last Edit: 23. September 2010, 11:58:54 by cohen »     Logged



cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1389



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #155 on: 23. September 2010, 11:59:03 »   

Ich habe im Einganspost und in den letzten beiden Antworten das Thema auf helferzelle.de geändert. Das müsste dann bei weiteren Antworten so bleiben. helferzelle.at war ein Irrtum. Die Seite gibt´s nicht.

« Last Edit: 23. September 2010, 12:00:34 by cohen »     Logged

Esowatch bei Twitter


Wilfried
Newbie

Posts: 38




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #156 on: 01. October 2010, 01:51:46 »   

Richtigstellung der rechtlichen Situation zur Behandlung von HIV-Patienten durch Heilpraktiker

Zitate

Cohen 14.9.2010

Hier hat schon jemand gewühlt:
http://www.ariplex.com/ama/ama_bale.htm

Das geht bis 2001 bei parsimony zurück.

Wir sollten zum Halali blasen!

Cohen 14.9.2010

Ist HIV meldepflichtig und die Heilpraktiker dürfen wegen des Infektionsschutzgesetzes gar nicht an den Patienten rumpfuschen?

http://www.gapinfo.de/gesundheitsamt/alle/gesetz/seuche/ifsg/absch03/p07.htm

Conni 14.9.2010     
________________________________________
http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Wilfried_Bales#Weblinks

Das ist ne fett Straftat:
Quote
§ 74 IfSG Strafvorschriften
Wer vorsätzlich eine der in § 73 Abs. 1 Nr. 1 bis 7, 11 bis 20, 22, 23 oder 24 bezeichnete Handlung begeht und dadurch eine in § 6 Abs. 1 Nr. 1 genannte Krankheit oder einen in § 7 genannten Krankheitserreger verbreitet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

§ 24 IfSG verbietet die Behandlung v. HIV durch einen HP.

Conni 16.9.2010
________________________________________
Hier bei Google-Books ein Kommentar zu § 24 IfSG

HPs dürfen kein AIDS behandeln!


Kommentar

Ich möchte mich hier nicht weiter in die auffallend destruktive und diffamierende Diskussion einschalten, sondern lediglich die rechtliche Situation klarstellen. 

Dabei sollte man zunächst wissen, daß es von zentraler Bedeutung ist zwischen der HIV-Infektion und manifestem Aids in Form opportunistischer Infektionen zu unterscheiden. 

Im § 24 IfSG wird überhaupt nicht von Aids gesprochen, sondern nur von „Krankheitserreger nach § 7“. Im § 7 IfSG ist unter Absatz 3 auch „HIV“ aufgeführt.
 
Es ist nichts neues, daß in regelmäßigen Abständen die falsche Behauptung im Internet oder in Diskussionsforen auftaucht, daß Heilpraktiker keine HIV-Patienten behandeln dürften. Daher verwundert es nicht wirklich, daß erneut ein „Cohen“ alias Aribert Deckers –seit Jahren bereits bekannt durch seinen inkompetenten ariplex-Artikel zu meiner Arbeit mit unberechtigterweise übernommenen Beiträgen von mir aus einem seit vielen Jahren nicht mehr existierenden parsimony-Aids-Forum und eine Frau „Conni“ sich ebenso inkompetenterweise dazu berufen fühlen dies hier in dieser unvollständigen und falschen Form zu verbreiten.

Wie aber sollte ich 11 Jahre lang diese Arbeit machen können, wenn ich dies nicht tun dürfte und sowohl das zuständige Gesundheitsamt wie auch die oberste Infektionsschutzbehörde, das Robert-Koch-Institut in Berlin (Dr. Marcus und Dr. Hamouda) über meine Arbeit informiert sind?

Ein User hatte aber in der EsoWatch-Diskusssion den Link zu meiner „Richtigstellung“ von 2005 gesetzt, der offensichtlich gelöscht wurde um diese einseitige Darstellung aufrecht erhalten zu können.   

Außerdem hat ein HIV-Patient in der Diskussion dankenswerterweise den Text aus dem Kommentar zum Infektionsschutzgesetz im Rahmen der Blog-Diskussion „Alternative Therapie - Wunsch oder Wirklichkeit? gesetzt, der ebenso ignoriert wird wie meine bekannte Richtigstellung von 2005.

Herr Deckers wurde im übrigen bereits im Jahre 2004/2005 sowohl von mir als auch von einem Rechtsanwalt meines Berufs- und Fachverbandes Freie Heilpraktiker e.V. über die korrekte Rechtslage informiert. 

http://blog.esowatch.com/?p=2227

Kommentar zum § 24 IfSG

http://books.google.de/books?id=9qNU32yNMM8C&pg=PA74&lpg=PA74&dq=vgl.+D%C3%BCnisch-Bachmann,+Das+Recht+des+Heilpraktikerberufs+und+der+nicht%C3%A4rztlichen+Heilkundeaus%C3%BCbung,+Am.+3.7+zu+%C2%A7+1+HeilprG&source=bl&ots=B37J2FNN0q&sig=BWYRVJdmOd04S1ssOSAzroFES2w

Dürfen Heilpraktiker HIV-positiv definierte Patienten behandeln?

http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=26

Ich verweise bei dieser Gelegenheit in diesem Zusammenhang auch auf meinen folgenden Artikel, in dem ich bereits deutlich darauf hingewiesen hatte, daß mein zuständiges Gesundheitsamt bestens über meine Arbeit informiert ist und das meine Arbeit seit 11 Jahren von Ärzten und HIV-Schwerpunktärzten unterstützt wird bei den gemeinsam zu betreuenden HIV-Patienten. Seit einiger Zeit ist die Zusammenarbeit nicht mehr auf einen HIV-Kooperations-Schwerpunktarzt konzentriert, sondern erfolgt mit den jeweiligen Ärzten und HIV-Schwerpunktärzten der gemeinsam betreuten HIV-Patienten vor Ort.

Selbstbekenntnis
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=1397
 
Ich behandle selbstverständlich keine akuten Aids-definierenden Krankheiten im Sinne opportunistischer Infektionen. Das kann man bereits auf meiner Praxis-Site unter „Schwerpunkten“ erkennen, wo es heißt:
„Opportunistische Infektionen (komplementär)“
http://www.heilpraxis-bales.de/start.htm

Das bedeutet, daß in aller Regel ein HIV-Patient bei einer akuten Aids-definierenden opportunistischen Infektion sich an einen HIV-Schwerpunkt-Arzt oder einen HIV-Uni-Arzt wendet. Ein einziges Mal tauchte eine HIV-Patientin mit einer akuten opportunistischen Infektion in Form einer Toxoplasmose in meiner Praxis auf. Sie weigerte sich trotz meiner dringlichen Empfehlung sofort einen HIV-Schwerpunktarzt oder einen HIV-Uni-Arzt aufzusuchen dies zu tun und wäre kurze Zeit später um Haaresbreite in der Psychiatrie gelandet.

Ist die akute Erkrankung hinreichend behandelt kann ein Heilpraktiker komplementär tätig werden.

Ansonsten verbietet das Infektionsschutzgesetz lediglich die direkte Behandlung von HIV mit antiretroviralen Medikamenten, was sich bereits aus der Verschreibungspflicht dieser Medikamente durch Ärzte ergibt. Wenn die HI-Viruslast im Rahmen der „alternativen Therapie“ (ohne Kombi) durch die Regulation der beteiligten Dysregulationen und Mikronährstoffe sinkt, kollidiert dies keineswegs mit dem Infektionsschutzgesetz. Der ‚nackte’ Gesetzestext ist allerdings für den Laien mißverständlich formuliert und der dazugehörige Kommentar nicht jedem Leser bekannt.

Das alles muß nicht jeder Laie wissen. Aber meine Richtigstellung zu ignorieren, obwohl ein User darauf ausdrücklich hingewiesen hatte und ein erfahrener HIV-Patient sogar den Link zum Originaltext des Kommentars gefunden und bekanntgegeben hatte und dies alles ignoriert wird, läßt nur den Schluß bewußter Diffamierung zu, was mit Sicherheit rechtliche Relevanz haben wird. 

Jeder Heilpraktiker darf also HIV-Patienten behandeln. Insbesondere, wenn es um eine gezielte Immuntherapie geht, um die Zeit ohne Kombimedikamente deutlich zu verlängern oder es um eine komplementäre Immuntherapie bei HIV-Patienten unter antiretroviraler Therapie (ART) geht, ist es sinnvoll, daß HIV-Patienten sich an einen Heilpraktiker wenden, von dem bekannt ist, daß er auf diesem Gebiet besondere Fachkenntnisse und Erfahrungen hat.

Außerdem geht es um viele komplexe Themen, mit denen der „normale“ Heilpraktiker schlicht überfordert ist. Bezüglich der Behandlung mit Kombimedikamenten wenden sich HIV-Patienten auch an Fachärzte wie HIV-Schwerpunktärzte oder HIV-Uni-Ärzte, weil der „normale“ Arzt damit überfordert wäre. Warum also sollte das bezüglich Heilpraktikern anders sein?

Ich betone auch hier noch einmal, daß das zuständige Gesundheitsamt über meine Arbeit seit Bestehen meiner Naturheilpraxis bestens informiert ist. Das Gesundheitsamt wurde bereits meinerseits telefonisch über die derzeitigen destruktiven Agitationen seitens des EsoWatch-Forums informiert. Sobald der zuständige Arzt im Gesundheitsamt erreichbar ist werde ich diesen in Kürze persönlich über die aktuellen Diffamierungskampagnen und erneuten falschen Behauptungen zur rechtlichen Lage im Zusammenhang mit den destruktiven Agitationen im EsoWatchForum in Kenntnis setzen.

An der durch den User „pharynx“ ausgelösten Diskussion wird sichtbar, wie wenig Kenntnisse darüber vorhanden sind, daß viele HIV-Patienten viele Jahre ohne antiretrovirale Therapie leben können und das diese Zeit durch eine kompetente „alternative Therapie“, die eine umfassende Diagnostik und darauf aufbauende Therapie der Stoffwechsel- und Immundysregulationen sowie Mikro- und Makronährstoffdefiziten entscheidend verlängert werden kann.

Patientenbeispiele dazu sind auf Helferzelle.de zu lesen, wo in absehbarer Zeit weitere interessante Beispiele folgen werden. 

Die aktuellen Geschehnisse im EsoWatchForum zeigen, daß weder der HIV-positive User „pharynx“ noch irgendein beteiligter User des EsoWatchForums in dieser erneuten Diskussion auch nur die geringste Spur von Sensibilität hinsichtlich des bedeutsamen Themas HIV, meiner Person und meiner wichtigen Arbeit noch meinen HIV-Patienten gegenüber haben, die auf meine fortlaufende Unterstützung mit voller Konzentration und Energie angewiesen sind.

Das besonders traurige an dieser destruktiven Episode ist, daß diese erneute Diffamierungskampagne ausgerechnet von einem HIV-positiven User ausgelöst wurde, der bereits anhand seiner eigenen Krankheitsgeschichte bis hin zur Entwicklung von Aids zeigt, daß es ihm offensichtlich an Sensibilität bezüglich seiner persönlichen Krankheitsentwicklung gefehlt hat und daß er von meiner wertvollen Arbeit hinsichtlich alternativer Therapie (ohne Kombimedikamente) wie auch alle beteiligten User dieser Diskussion nicht die geringste Ahnung hat.   

Ich bitte um Verständnis, daß ich keine Zeit habe hier erneut in eine weitere Diskussion einzusteigen. An ernsthaften konstruktiven Diskussionen rund um Themen der „alternativen Therapie „ (ohne Kombi) und der „komplementären Therapie“ (ergänzend zur Kombi) interessierte HIV-Patienten lade ich herzlich ein sich auf Helferzelle.de zu melden.
 




 

« Last Edit: 01. October 2010, 01:54:43 by Wilfried »     Logged



Daggi
Esoschreck
Full Member

Posts: 219




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #157 on: 01. October 2010, 02:11:01 »   

Ja, das haben Sie sich so gedacht: sich den Rückfragen Ihrer Behauptungen einfach entziehen zu können...

Gemäß § 7 Abs. 3 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (IfSG) ist HIV meldepflichtig. Nach § 24 IfSG dürfen solche meldepflichtigen Krankheiten wie eine HIV-Infektion nur von Ärzten behandelt werden. Gemäß § 74 IfSG stellt die Zuwiderhandlung gegen § 24 IfSG eine Straftat dar, die mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft werden kann.

Der aufmerksame Leser Ihrer Webseiten wundert sich auch, warum ausgerechnet Hinweise auf Ihre HIV-Therapieangebote nachdem dies hier Thema war, gelöscht wurden.

    Logged

For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered


Wilfried
Newbie

Posts: 38




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #158 on: 01. October 2010, 04:08:40 »   

Kommentar zu § 24 IfSG

Zitat

Ja, das haben Sie sich so gedacht: sich den Rückfragen Ihrer Behauptungen einfach entziehen zu können...

Gemäß § 7 Abs. 3 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (IfSG) ist HIV meldepflichtig. Nach § 24 IfSG dürfen solche meldepflichtigen Krankheiten wie eine HIV-Infektion nur von Ärzten behandelt werden. Gemäß § 74 IfSG stellt die Zuwiderhandlung gegen § 24 IfSG eine Straftat dar, die mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft werden kann.

Kommentar

Ich kann hier keine Rückfrage erkennen, sondern eine penetrante Wiederholung einer bereits bekannten falschen Behauptung, die ich in meinem langen vorhergehenden Beitrag versucht habe zu korrigieren. Wer aber nicht lesen kann oder den entscheidenden Link nicht aufrufen kann, dem kann auch ich nicht mehr helfen.

Für besonders begriffsstutzige und renitente User schreibe ich aufgrund des kaum zu glaubenden erneuten  Beitrags des Users „daggi“ den Text aus dem Kommentar zu § 24 Infektionsschutzgesetz ab, da dieser User offensichtlich nicht mal in der Lage ist den geposteten Link dazu aufzurufen: 

„Während im Vollzug des § 30 BseuchG strittig war, ob das Behandlungsverbot auch für HIV-Infizierte galt, wird dies nun in § 24 IfSG klargestellt, der ausdrücklöich auf die in § 7 genannten Krankheitserreger verweist (vgl. § 7 Abs. 3 Nr. 2). Das Verbot des § 24 erscheint jedoch nur hinsichtlich der alleinigen kausalen Therapie von HIV-Infektionen und Aids-Erkrankungen sachgerechet und angemessen. Es spricht deshalb nichts dagegen, wenn Heilpraktiker HIV-Infizierte und Aids-Kranke ergänzend zur ärztlichen Behandlung betreuen (vgl. Dünisch-Bachmann, Das Recht des Heilpraktikerberufs und der nichtärztlichen Heilkundeausübung, Anm. 3.7 zu § 1 HeilprG). Unter Berücksichtigung dessen ist auch die Einleitung von Linderungsmaßnahmen durch den Heilpraktiker bis zur Übernahme der Behandlung durch den Arzt weiterhin zulässig, auch wenn § 30 Abs. 2 BSeuchG nicht ausdrücklich in das IfSG übernommen wurde.“

Quelle:
H. Erdle, Infektionsschutzgesetz – Kommentar, 2 überarbeitete Auflage 2002
Cover-Text:
Der Autor ist Regierungsdirektor im bayerischen Gesundheitsministerium und hat in dieser Funktion auf Länderebene am Gesetzentwurf mitgewirkt. Er unterrichtet seit Jahren Seuchenrecht an der bayerischen Akademie für das öffentliche Gesundheitswesen.

Und insbesondere für diesen und eventuelle weitere renitente User weise ich nochmals auf meinen Artikel von 2005 hin. Dort sind auch die Veröffentlichungen des Berufs- und Fachverbandes Freie Heilpraktiker e.V. von 2001 und 2002 sowie ein Auszug aus einem Gutachten für eine private Krankenversicherung (PKV) eines meiner damaligen HIV-Patienten der GEBÜH und Gutachterkommission der Heilpraktikerverbände vom 15.4.2006 enthalten.
 
„Dürfen Heilpraktiker HIV-positiv definierte Patienten behandeln?“

http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=26

Bis zu diesem Zeitpunkt gab es seitens einiger PKV’s zunächst eine Ablehnung zur Übernahme der Kosten mit der Begründung, daß ich keine HIV-Patienten behandeln dürfe. Dies wurde regelmäßig nach meinem Widerspruch mit entsprechender Begründung zurückgenommen und regelmäßig sämtliche Diagnose- und Therapiekosten einschl. als Medikation eingesetzte Nahrungsergänzungsmittel übernommen. Seither füge ich bei den ersten Rechnungen für einen neuen HIV-Patienten die vorgenannte „Richtigstellung“ als klärung bei, seitdem gibt es keine diesbezüglichen Probleme mehr.

Reicht das nun endlich?

Wers jetzt immer noch nicht kapiert, der stelle doch eine Anfrage bei seinem örtlichen Gesundheitsamt und falls man sich dort nicht auskennen sollte empfehle ich die Anfrage an das Robert-Koch-Institut in Berlin zu richten. 

Zitat

Der aufmerksame Leser Ihrer Webseiten wundert sich auch, warum ausgerechnet Hinweise auf Ihre HIV-Therapieangebote nachdem dies hier Thema war, gelöscht wurden.

Kommentar

Ich kann hier nichts von aufmerksamen Lesern erkennen. Insbesondere Deine erneute Replik zeigt, daß Du offensichtlich Wahrnehmungsstörungen hast.

Da der Artikel für diffamierende Zwecke mißbraucht wurde habe ich ihn entfernt. Mir ging es mit dem Artikel um Aufklärung für solche HIV-Patienten, die den Artikel aus der „ZeitenSchrift“ entdecken. Da ich wiederholt diesbezügliche Anfragen erhielt, hätten solche HIV-Patienten sich über diesen Artikel gleich im Vorfeld informieren können und sich nur an mich wenden brauchen falls sie an meinen anderen Therapien interessiert sind.

Ansonsten empfehle ich sich auf die vielen Therapieangebote zu konzentrieren, die bereits seit Jahren auf Helferzelle.de zu lesen sind bis hin zu dem aktuellen Artikel
„Therapieerfolge mit alternativer HIV-Therapie (ohne Kombi)“ unter
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=291

Wenn mir nicht ständig unnötige Zeit gestohlen würde durch destruktive EsoWatch-Agitationen käme ich auch mal dazu einen weiteren Text zu veröffentlichen zum Thema: „Therapieerfolge mit komplementärer Therapie bei HIV-Patienten unter ART“.



« Last Edit: 01. October 2010, 04:12:56 by Wilfried »     Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 38




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #159 on: 01. October 2010, 12:09:35 »   

Nachtrag zur Rechtssituation

Zitat

T-M 14.9.2010, 13.27 Uhr

Ist HIV meldepflichtig und die Heilpraktiker dürfen wegen des Infektionsschutzgesetzes gar nicht an den Patienten rumpfuschen?

Auch darauf hat er eine Antwort: http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=26

Kommentar

Inzwischen habe ich entdeckt, daß der Hinweis doch noch steht. Daher ist es mir wichtig noch ergänzend darauf hinzuweisen, daß von diesem User bereits in der Diskussion auf meine „Richtigstellung“ hingewiesen wurde, die aber offensichtlich bewußt ignoriert wurde.

Insofern kann der informierte Leser sich nur wundern, in welcher skandalösen Art und Weise hier EsoWatch-Aktivisten mit dem sensiblen Thema HIV & Aids umgehen und sich selbst über die eindeutige Rechtslage hinwegsetzen.

Und ansonsten bliebe noch zu ergänzen, daß ich den Text von dieser Nacht auf der Helferzelle noch ergänzt habe. Wer also mit den Anfragen bei seinem örtlichen Gesundheitsamt nicht weiterkommt und dem notfalls selbst eine Antwort des Robert-Koch-Institut immer noch nicht reicht, der sollte sich bitte DRINGEND vorsorglich zuständigkeitshalber an die nächste psychiatrische Klinik zur Abklärung seines Gesundheitszustandes wenden.

Da ich in der Vergangenheit bereits die Anfrage eines Kollegen hatte, der behauptete, daß sein Gesundheitsamt auch sagen würde, daß Heilpraktiker keine HIV-Patienten behandeln dürften, ist es also durchaus denkbar, daß es Gesundheitsämter gibt, denen der Kommentar zum Infektionsschutzgesetz nicht bekannt ist. Er kostet schließlich 34,00 €.


    Logged



rincewind
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1375




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #160 on: Today at 02:10:51 »   

Quote from: Wilfried on 01. October 2010, 04:08:40

„Während im Vollzug des § 30 BseuchG strittig war, ob das Behandlungsverbot auch für HIV-Infizierte galt, wird dies nun in § 24 IfSG klargestellt, der ausdrücklöich auf die in § 7 genannten Krankheitserreger verweist (vgl. § 7 Abs. 3 Nr. 2). Das Verbot des § 24 erscheint jedoch nur hinsichtlich der alleinigen kausalen Therapie von HIV-Infektionen und Aids-Erkrankungen sachgerechet und angemessen. Es spricht deshalb nichts dagegen, wenn Heilpraktiker HIV-Infizierte und Aids-Kranke ergänzend zur ärztlichen Behandlung betreuen (vgl. Dünisch-Bachmann, Das Recht des Heilpraktikerberufs und der nichtärztlichen Heilkundeausübung, Anm. 3.7 zu § 1 HeilprG). Unter Berücksichtigung dessen ist auch die Einleitung von Linderungsmaßnahmen durch den Heilpraktiker bis zur Übernahme der Behandlung durch den Arzt weiterhin zulässig, auch wenn § 30 Abs. 2 BSeuchG nicht ausdrücklich in das IfSG übernommen wurde.“

Ich habe das entscheidende Wort hervorgehoben. Mehr braucht man dazu nicht zu sagen. Falls Sie des Lesens mächtig sind, um mal diese Gähn-Polemik zurückzugeben. Sie wissen ganz genau, dass das der Knackpunkt ist. Die Seiten sind gesichert.

« Last Edit: Today at 02:13:20 by rincewind »     Logged



Daggi
Esoschreck
Full Member

Posts: 219




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #161 on: Today at 03:14:57 »   

Er hält die Leser offenbar für blöd. Er bezieht sich gerne auf Fragen ob ein Heilpraktiker Schweissfüsse eines HIV-Positiven behandeln darf, was kaum einer bestreiten wird. Aber was ist eigentlich, wenn ein derartiger Patient - sagen wir mal - Kopfschmerzen hat ? Da wirds nämlich interessant. Desswegen sollen da Schwerpunktärzte ran und keine "Nährstoffberater", "Gesundheitscoachs" oder HPs.

    Logged

For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered


Wilfried
Newbie

Posts: 38




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #162 on: Today at 04:43:09 »   

Penedranz der Unbelehrbaren

@ rincewind

Zitat


„Während im Vollzug des § 30 BseuchG strittig war, ob das Behandlungsverbot auch für HIV-Infizierte galt, wird dies nun in § 24 IfSG klargestellt, der ausdrücklöich auf die in § 7 genannten Krankheitserreger verweist (vgl. § 7 Abs. 3 Nr. 2). Das Verbot des § 24 erscheint jedoch nur hinsichtlich der alleinigen kausalen Therapie von HIV-Infektionen und Aids-Erkrankungen sachgerechet und angemessen. Es spricht deshalb nichts dagegen, wenn Heilpraktiker HIV-Infizierte und Aids-Kranke ergänzend zur ärztlichen Behandlung betreuen (vgl. Dünisch-Bachmann, Das Recht des Heilpraktikerberufs und der nichtärztlichen Heilkundeausübung, Anm. 3.7 zu § 1 HeilprG). Unter Berücksichtigung dessen ist auch die Einleitung von Linderungsmaßnahmen durch den Heilpraktiker bis zur Übernahme der Behandlung durch den Arzt weiterhin zulässig, auch wenn § 30 Abs. 2 BSeuchG nicht ausdrücklich in das IfSG übernommen wurde.“

Ich habe das entscheidende Wort hervorgehoben. Mehr braucht man dazu nicht zu sagen. Falls Sie des Lesens mächtig sind, um mal diese Gähn-Polemik zurückzugeben. Sie wissen ganz genau, dass das der Knackpunkt ist. Die Seiten sind gesichert.

Kommentar

Ich bin des Lesens durchaus mächtig. Vielleicht sollte Herr Rincewind sich mal die Deutsch-Österreichischen Therapieleitlinien durchlesen. Dann dürfte er erfahren, daß selbst seitens der etablierten HIV-Medizin eine antiretrovirale Therapie nur unter bestimmten Voraussetzungen empfohlen wird. Un dletzlich entscheidet immer noch jeder HIV-Patient selbst in Absprache mit seinem behandelnden Arzt, ob er die Kombimedikamente braucht oder nicht. Und bis dahin darf jeder Heilpraktiker einen HIV-Patienten mit alternativer Therapie unterstützen.

Nein, nicht halte ich die Leser für blöd, aber offensichtlich hält Daggi mich für blöd. Nicht nur mich, sondern auch noch das zuständige Gesundheitsamt und das Robert-Koch-Institut.
Nach Daggi’s Lesart ist also die Ursache für Kopfschmerzen HIV? Das mag ja möglich sein, wenn ein HIV-Patient eine horrende Viruslast hat. Aber in der Regel können gerade Kopfschmerzen völlig unabhängig von HIV entstehen und sind zumindest nach meiner bisherigen Erfahrung regelmäßig mit biologischer Therapie verschwunden.

Nährstoffberater und Gesundheitscoachs können durchaus auch positives bewirken bei HIV-Patienten. Auch der normale Heilpraktiker kann bei dem einen oder anderen Problem positives bewirken.

Ich spreche bezüglich meiner Betreuung von HIV-Patienten aber bekanntlich von einer umfassenden ganzheitlichen Diagnostik und Therapie, die es HIV-Patienten erfahrungsgemäß ermöglicht mehr Jahre ohne HIV-Medikamente zu leben. 

Nach meiner Ansicht ist jegliche Diskussion zu diesen Themen im EsoWatchForum, wo offensichtlich NIEMAND irgendwelche fachliche Kompetenz zu Themen rund um alternative oder komplementäre Therapie bei HIV-Patienten hat, völlig fehl am Platze.

Ich weise nochmals darauf hin, wem meine Richtigstellung nicht reicht, wende sich bitte an die empfohlenen Behörden.

Ich werde in Kürze schauen, ob mein Gesundheitsamt evtl. bereit ist hier mal ein paar Sätze zu schreiben um bei dieser Diskussion mal einen Schlußpunkt zu setzen.

Pages: 1 ... 9 10 [11]
----------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Auf die Stellungnahme des Gesundheitsamtes bin ich sehr gespannt.

Popcorn!
Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1030
Wer ist Frau Müller?
« Reply #28 on: October 02, 2010, 08:26:59 AM »

Voll der Wirsing:

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.msg52578#msg52578

[*quote]
--------------------------------------------------------------------------------------
Wilfried
Newbie

Posts: 39

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #163 on: Today at 12:43:26 »   

Nachtrag zur Rechtssituation für Unbelehrbare

Damit hier nicht unnötig irgendwelche Gesundheitsämter belästigt werden, die mit dieser unsäglichen Diskussion nichts zu tun haben, und wohl kaum zu erwarten ist, daß sich ein staatliches Gesundheitsamt in irgendwelche destruktiven Forums-Diskussionen einschaltet, bitte ich diejenigen, die immer noch nicht meine Darstellung akzeptieren, sich doch zuständigkeitshalber schriftlich an das Kölner Gesundheitsamt zu wenden:

Stadt Köln
Gesundheitsamt
z. Hd. Frau Müller

Neumarkt 15-21
50667 Köln


Dabei bitte ich zu bedenken, daß das Gesundheisamt nur schriftlich antworten kann, wenn eine vollständige Adresse angegeben ist. Anonyme Zuschriften sind sinnlos und können selbstverständlich nicht beantwortet werden.

Falls dies in dieser Diskussion noch nicht deutlich geworden sein sollte, weise ich hier wie bereits auf der Helferzelle wiederholt erfolgt, ausdrücklich daraufhin, daß jeder HIV-Patient selbstverständlich einen Arzt, einen HIV-Schwerpunktarzt oder einen HIV-Uni-Arzt hat. Diese Ärzte sind regelmäßig darüber informiert, daß ich entweder eine alternative oder eine komplementäre Therapie bei den gemeinsamen Patienten durchführe.

Bei gesetzlich versicherten HIV-Patienten unterstützen diese Ärzte die von mir für eine alternative (ohne ART) oder komplementäre Therapie (ergänzend zur ART) gewünschten zusätzlichen Laborwerte und Laboruntersuchungen, die noch über die gesetzliche Krankenkasse abrechenbar sind. Insofern kann es nur als absurd bezeichnet werden, daß es hier Unbelehrbare gibt, die sich mehr Kompetenz und Rechtsverständnis anmaßen, als oberste Gesundheitsbehörden und die beteiligten Ärzte.  

Ich werde dem Gesundheitsamt umgehend schriftlich mitteilen, daß selbstverständlich alle HIV-Patienen meiner Praxis ausnahmslos auch in ärztlicher Behandlung sind, - was nicht heißt, daß alle diese HIV-Patienten bereits eine antiretrovirale Therapie machen müssen -, alle relevanten Texte zur Rechtssituation von EsoWatch-Aktivisten und meine daraufhin geschriebenen Kommentare einschl. dieses Beitrags zusenden. In der Woche ab 11. Oktober werde ich dem zuständigen Arzt des Gesundheitsamtes in einem persönlichen Gespräch die ganzen Hintergründe der anmaßenden nichtstaatlichen „EsoWatch-Agitatoren“ erläutern.

« Last Edit: Today at 12:47:29 by Wilfried »     Logged

Pages: 1 ... 9 10 [11]
--------------------------------------------------------------------------------------
[*/quot]


Wer ist diese ominöse Frau Müller? Wenn die die Macht hat, etwas zu tun, warum hat sie das bisher nicht? Das stinkt. Das stinkt saumäßig!

Man sollte der Frau Müller (wieviele Frau Müller gibt es im Gesundheitsamt Köln?) mal auf den Zahn fühlen. Ganz von oben anfangen! Das Gesundheitsamt Köln hat schon vor Jahren bei den Hamer-Mist praktizierenden Ärzten und Heilpraktikern versagt. Da steckt mehr dahinter als nur ein kleiner Sachbearbeiter. Der Fisch stinkt vom Kopf!


[Zitatmarker und Orthodings verbessert, ama]
« Last Edit: October 04, 2010, 12:20:25 AM by ama »
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #29 on: October 02, 2010, 03:30:49 PM »

Es geht weiter! Popcorn!

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.msg52599#msg52599

[*quote]
-------------------------------------------------------------------------------------------
Wolleren
Jr. Member

Posts: 72

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #164 on: Today at 16:49:20 »   

Quote from: Wilfried on Today at 04:43:09
...
Un dletzlich entscheidet immer noch jeder HIV-Patient selbst in Absprache mit seinem behandelnden Arzt, ob er die Kombimedikamente braucht oder nicht. Und bis dahin darf jeder Heilpraktiker einen HIV-Patienten mit alternativer Therapie unterstützen.
Das riecht nach Persilschein. Das riecht sogar verdammt stark nach Persilschein: Klar, am Ende ist der Patient selbst verantwortlich dafür, wenn er eine sinnvolle Therapie abbricht, nachdem ihm allerhand eingeflüstert wurde, wovon er nichts versteht. Merken Sie nicht, dass Sie gerade Schwerstkranken eine Verantwortung für ihre Therapie aufbürden, die sie vielleicht nicht tragen können?
Was müsste eigentlich noch in den Paragraphen stehen, damit Sie von Ihrer zweifelsohne gut gemeinten Konkurrenztherapie absehen?
Ich nehme zu Ihren Gunsten an, dass Sie Ihre Arbeit gut machen, doch auch bei einer Zusammenarbeit mit behandelnden Ärzten sind Ihre Therapieversuche durch den Patienten schwierig als nur begleitend zu sehen: Auch eine Zusatztherapie unterminiert schon das Vertrauen in die Standardtherapie.

Quote from: Wilfried on Today at 04:43:09
Nach Daggi’s Lesart ist also die Ursache für Kopfschmerzen HIV? Das mag ja möglich sein, wenn ein HIV-Patient eine horrende Viruslast hat. Aber in der Regel können gerade Kopfschmerzen völlig unabhängig von HIV entstehen und sind zumindest nach meiner bisherigen Erfahrung regelmäßig mit biologischer Therapie verschwunden.
Das Deppenapostroph passt zu Ihrer Argumentation. Sie scheinen echt gar nichts zu checken. Was meinen Sie wohl, was bspw. Diabetes alles für Folgen haben KANN? Das entscheidende Wort ist "KANN", verstehen Sie das? Wenn in einer klinischer Studie zu einer Fusscreme ein Teilnehmer einen Hörsturz erleidet, wird das als unerwünschtes Ereignis behandelt, weil die Applikation der Creme mit dem UE verbunden sein KÖNNTE! Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, capisce?   

Quote from: Wilfried on Today at 04:43:09
Ich werde in Kürze schauen, ob mein Gesundheitsamt evtl. bereit ist hier mal ein paar Sätze zu schreiben um bei dieser Diskussion mal einen Schlußpunkt zu setzen.
Nur zu. Dass Sie Begleiterkrankungen aufgrund Ihrer Chuzpe systematisch unterschätzen, lesen die bestimmt gern.

Pages: 1 ... 9 10 [11] 12
-------------------------------------------------------------------------------------------
[*/quote]



http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.165

[*quote]
-------------------------------------------------------------------------------------------

Pages: 1 ... 10 11 [12]    « previous next »    Print   

    Author   Topic: http://www.helferzelle.de  (Read 2960 times)
Wilfried
Newbie

Posts: 41




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #165 on: Today at 19:24:51 »   

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

@ Wolleren

Ich kann mich über den Beitrag nur wundern. Was bitte haben meine Ausführungen mit einem Persilschein zu tun? Meine HIV-Patienten sind in der Regel nicht schwerstkrank. Sie gehen größtenteils einer geregelten Arbeit nach und fallen niemandem als krank oder gar schwerkrank auf. Im Gegenteil, sie sind sogar größtenteils viel gesünder als sogenannte „Gesunde“, was Erkältungskrankheiten oder sonstige Alltagsbeschwerden angeht.

Dennoch sind aufgrund der HIV-Infektion oftmals viele Stoffwechsel- und Immundysregulationen sowie Mikro- und Makronährstoffdefizite im Hintergrund, die in aller Regel nicht von HIV-Ärzten untersucht werden. Erst, wenn diese Dinge nicht frühzeitig aufgedeckt und behandelt werden kommt es zum Anstieg der Viruslast und dem Abfall der Helferzellen.

Und manche HIV-Patienten haben natürlich Beschwerden, die von der Schulmedizin gar nicht behandelt werden können oder aber der Körper mit weiterer Chemie belastet würde, ohne daß die Ursachen behandelt werden. Das aber ist genau der Grund, weshalb bezüglich HIV-Patienten und anderer chronisch kranker Patienten ständig die Gesundheitskosten in unserem „Krankheitsförderungssystem“ steigen.

Jeder Patient, egal ob HIV-positiv oder nicht, trägt die Hauptverantwortung für seinen Gesundheitszustand ganz alleine. Und das ist gut so. Jeder Heilpraktiker und Arzt hat lediglich beratende Funktion. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben.

Ich flüstere meinen HIV-Patienten nichts ein im Gegensatz zu diversen HIV-Aids-kritischen Therapeuten, zu denen ich bereits Patientenbeispiele veröffentlicht habe. Ich habe im Gegenteil bei etlichen HIV-Patienten in der Vergangenheit große Mühe gehabt genau diese gefährlichen HIV/Aids-kritischen Theorien wieder auszuradieren und anhand meiner Erfahrungen die Grenzen der HIV/Aids-Kritik aufzuzeigen. Aus diesem Grund habe ich kürzlich einen HIV/Aids-kritischen Patienten verloren, weil er meine Grenzen nicht akzeptierte, unter denen ich überhaupt noch eine gezielte Immuntherapie hätte verantworten können, zumal er nicht bereit war meine erste Empfehlung, die Kombimedikamente zu nehmen, annahm. Der Patient war, bevor er zu mir kam, von den Sichtweisen einer HIV/Aids-kritischen Ärztin infiltriert und aus eigenem Antrieb fanatisch HIV/Aids-kritisch orientiert. Das Patientenbeispiel wird in Kürze auf der Helferzelle zu lesen sein.

Es gibt aber keine HIV-Zwangstherapie in Deutschland. Auch das ist gut so und soll auch so bleiben.

Ich habe wiederholt geschrieben, daß ich HIV-Patienten rechtzeitig die Kombimedikamente empfehle. Über den richtigen Zeitpunkt gibt es aber selbst unterschiedliche Ansichten bei HIV-Ärzten, weshalb der richtige Zeitpunkt immer individuell abzuwägen ist unter Berücksichtigung der Gesamtsituation.

Ich habe auch schon darüber berichtet, daß ich kürzlich einen HIV-Patienten hatte, den ich zum HIV-Schwerpunktarzt geschickt habe zur Abklärung, ob er nun die Kombimedikamente nehmen sollte. Der HIV-Schwerpunktarzt hat den Patienten wieder zu mir geschickt. Ich solle mit meiner alternativen Therapie fortfahren. Der Patient hatte zu dem Zeitpunkt lediglich eine Viruslast von knapp 7.000. Seine Helferzellen hatten sich durch meine alternative Therapie deutlich verbessert. Das Hauptproblem bei dem Patienten war zu dem Zeitpunkt die Thrombozytopenie. In der kommende Woche erwarte ich die neuen Verlaufswerte.

Meine Therapien können niemals eine Konkurrenztherapie sein. Das ist völliger Blödsinn. Meine Therapien sind nur für wenige gut motivierte und naturheilkundlich orientierte HIV-Patienten geeignet, die auch noch eine Menge Durchhaltevermögen und das nötige Geld haben, wenn sie nicht privat versichert sind.

Ich mache im übrigen keine Therapieversuche, sondern gezielte Immun- und Stoffwechseltherapien, die es HIV-Patienten ermöglichen längere Jahre ohne Kombimedikamente zu leben oder bestehende Nebenwirkungen zu beseitigen oder zu verhindern. Von Unterminierung kann gar keine Rede sein, zumal ich mit HIV-Ärzten zusammenarbeite.

In der Philosophie der Helferzelle steht deutlich, daß ich die Schulmedizin dort anerkenne, wo sie notwendig ist. Und solange sie nicht notwendig ist ist es das gute Recht und die eigene Entscheidung eines HIV-Patienten sich Unterstützung bei einem kompetenten Heilpraktiker zu suchen. Eine Zusatztherapie ist es nur dann, wenn ein HIV-Patient die Kombimedikamente nimmt; dann spricht man gemeinhin von komplementärer Therapie.

Selbst auf Aids-Kongressen wird zwischenzeitlich angeregt, daß viele HIV-Patienten eine komplementäre Therapie brauchen aufgrund der zunehmenden Nebenwirkungen und Folgekrankheiten.   

Das nicht checken können liegt m.E. auf der Seite dieses Users. Die Beispiele mit Diabetes und Hörsturz checke ich in der Tat nicht. Sie haben rein gar nichts mit der hiesigen Diskussion zu tun.

Richtig ist in der Tat: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Genau aus diesem Grund rege ich eine frühzeitige alternative Therapie bei HIV-Patienten an, damit es erst gar nicht zu schwerwiegenden negativen Entwicklungen kommt.
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=cat&cat=56

Ich empfehle diesem User und anderen Lesern mehr auf der Helferzelle zu lesen. Dort ist alles hinreichend beschrieben. Ich habe beim besten Willen nicht die Zeit hier ständig von neuem die gleichen Dinge zu schreiben.

    Logged


rincewind
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1387

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #166 on: Today at 19:33:28 »   

Quote from: Wilfried on Today at 12:43:26
die ganzen Hintergründe der anmaßenden nichtstaatlichen „EsoWatch-Agitatoren“ erläutern.

Viel Spaß. Und machen Sie sich nicht lächerlich, wir dokumentieren lediglich, was Sie selber in die Öffentlichkeit gebracht haben. Die Opferrolle nimmt ihnen keiner ab.

    Logged



rincewind
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1387




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #167 on: Today at 19:38:40 »   

Quote from: Wolleren on Today at 16:49:20
Auch eine Zusatztherapie unterminiert schon das Vertrauen in die Standardtherapie.

Das ist wohl das Einzige, was man ihm unverdienterweise zu Gute halten kann, bei der Schwere der Erkrankung sind psychosomatische/Placebo-Effekte eher untergeordnet. Solange die medikamentöse Therapie nicht ausgesetzt wird ...

    Logged



Daggi
Esoschreck
Full Member

Posts: 221




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #168 on: Today at 19:53:56 »   

Zitat:

rege ich eine frühzeitige alternative Therapie bei HIV-Patienten an

abgesehen davon, dass Sie das nicht dürfen: "alternativ" zu was bitte ?


    Logged

For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered


Wilfried
Newbie

Posts: 41




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #169 on: Today at 20:04:01 »   

Bitte eine Brille aufsetzen

Ich hatte bereits auf diesen Link hingewiesen und tue dies ein weiteres Mal. Ich habe weder Zeit noch Lust mir hier erneut die Finger wund zu schreiben für eine sinnlose Diskussion. 

Jeder, der sich für die Thematik interessiert findet in den 3 Artikeln alles, was man wissen muß um zu verstehen, was ich unter "alternativer Therapie ohne ART" verstehe.

Begründung für frühzeitige alternative Immuntherapie bei HIV-Infektion

http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=cat&cat=56

Außerdem gibt es dazu in vielen anderen Artikeln weitere Informationen.

Für eine weitere vertiefende Diskussion stehe ich nur intessierten HIV-Patienten auf der Helferzelle zur Verfügung. Ansonsten ist ab jetzt Wochenende.

Pages: 1 ... 10 11 [12]
-------------------------------------------------------------------------------------------
[*/quote]


"wir dokumentieren lediglich, was Sie selber in die Öffentlichkeit gebracht haben."

Was sollte Wilfried Bales dagegen haben? Was gefällt ihm daran nicht? Das sind doch seine eigenen Worte.
Logged

Borodor

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 245
Fällt das niemandem auf?
« Reply #30 on: October 02, 2010, 03:52:17 PM »

Sozialarbeiter und Hypnose? Ich glaub, mein Wildschwein ist auf der Überholspur.

Seht mal:

http://www.heilpraxis-bales.de/start.htm

[*quote]
 Persönliches - Ihr Heilpraktiker stellt sich vor

Lebensmotto (Autor unbekannt)

    Der alte Brunnen spendet leise
    sein Wasser täglich gleicherweise.
    Ich möchte diesem Brunnen gleichen,
    was in mir ist, stets weiterreichen.

    Doch geben, geben alle Tage,
    sag Brunnen, wird das nicht zur Plage?
    Da sagt er mir als Jochgeselle:
    "Ich bin ja Brunnen nur - nicht Quelle.
    Mir fließt es zu - ich geb es weiter,
    das macht mein Dasein froh und heiter".

    So leb ich nach des Brunnens Weise,
    schöpf' täglich Kraft zur Lebensreise
    und will - beglückt - stets weitergeben,
    was mir die Quelle schenkt zum Leben.

Qualifikationen

Heilpraktiker
Selbständig seit Juni 1999
Mitglied im Berufs- und Fachverband Freie Heilpraktiker e.V. (FH)
Dipl.- Sozialarbeiter/Sozialtherapeut
Yogalehrer (BDY/GGF)
Integrativer Atemtherapeut
Geopathologe
Mikroimmuntherapeut (DeGeMIT)
Hypnosetherapeut


Mein beruflicher Weg

Verwaltungslehre
Verwaltungstätigkeit
Grundwehrdienst
Studium der Sozialarbeit an der Katholischen FH, Düsseldorf/Köln
15-jährige Tätigkeit als Dipl.-Sozialarbeiter
davon 5 ½ Jahre Leitung einer milieutherapeutischen
Rehabilitationseinrichtung für psychisch kranke und
gesundende Menschen

Zusatzausbildung zum Sozialtherapeuten


2-jähriger Besuch der Heilpraktikerfachschule IAT/W. Bürschel,
Düsseldorf
Prüfungsvorbereitung für Heilpraktiker bei Dr. med. V. Rupp,
Düsseldorf
Mai 1997 Heilpraktiker-Prüfung beim staatlichen Gesundheitsamt,
Krefeld, mit Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung

Heilpraktische Aus- und Fortbildungen

Klassische Homöopathie
Isopathie-Milieutherapie-Immuntherapie
(Sanum-Enderlein-Therapie)
Immunologie
Mikroimmuntherapie
Medizinische Heilhypnose
Yogalehrerausbildung
Autogenes Training
Chiropraktik & Osteopathie
Akupunktur
Augenakupunktur nach Prof. Boel
Medizinische und energetische Massagen
Radiästhesie & Geopathologie
Orthomolekulare Medizin
Spagyrik
Spezielle Labordiagnostik
Darmtherapie u.a.m.
Vollwerternährung


Persönliches

Geboren und aufgewachsen bei Blankenheim/Ahr(Eifel)
Lebt nach 30 Jahren Düsseldorf nun in Köln

Menschliches

Hobbies: Lesen, Wandern, Tanzen, Fotografieren
Urlaubsziele: Kreta, Indien, Ägypten, Sri Lanka
Vorliebe: Umgang mit positiv gestimmten Menschen
Abneigung: Unwahrheiten, negative Suggestionen
Stärke: zuhören können, Hoffnung vermitteln
Schwäche: zu viele finanziell leider nicht realisierbare Ideen
Lieblingsgetränke: Grüner Tee seit 20 Jahren, Wein
Lieblingsessen: Rote Bete mit Pellkartoffeln, biologisch
[*/quote]

Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1030
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #31 on: October 13, 2010, 06:38:36 PM »

[*quote author=RubyCat link=topic=6466.msg14822#msg14822 date=1286047849]

"wir dokumentieren lediglich, was Sie selber in die Öffentlichkeit gebracht haben."

Was sollte Wilfried Bales dagegen haben? Was gefällt ihm daran nicht? Das sind doch seine eigenen Worte.

[*/quote]


Gute Frage!  ;D ;D ;D
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Bei Nebenwirkungen fragen Sie das Gesundheitsamt!
« Reply #32 on: October 14, 2010, 05:55:52 PM »

Die Nebenwirkungen des Herrn Wilfired Bales im Gesundheitsamt sollte man sich wirklich näher ansehen.

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.165

[*quote]
Wilfried
Newbie
Posts: 47

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #170 on: 06. October 2010, 01:45:55 »   

Helferzelle & Nebenwirkungen

Zu den Beiträgen des Users „pharynx“ vom 14. und 18.9.2010 habe ich zu den Äußerungen zur „Helferzelle" sowie zum Thema „Nebenwirkungen“ Stellung bezogen unter

http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=1409

Eventuell an einer weiterführenden Diskussion interessierte HIV-Positive bitte ich sich auf der Helferzelle zu melden, da im Esowatch-Klima keine konstruktive Diskussion zu diesen Themen möglich erscheint. 

« Last Edit: 06. October 2010, 01:50:23 by Wilfried »     Logged

Daggi
Esoschreck
Full Member

Posts: 178

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #171 on: 06. October 2010, 01:57:19 »   

Esowatch muss ja echt der total wichtige Renner sein in der Szene, sonst würden hier keine Scharlatane spammen.

    Logged

For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered


Suricata
Freunde
Full Member

Posts: 142



Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #172 on: 11. October 2010, 20:50:46 »   

Nun tobt er sich ziemlich einsam in seinem Forum aus. Aber das mit der "Runde Mitleid" bekomme ich irgendwie nicht hin.

    Logged

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit. (Anatole France)


Wiesodenn
Sr. Member

Posts: 261






          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #173 on: 11. October 2010, 21:34:45 »   

Jetzt dreht er aber echt am Draht. Gestern schrieb er:

Quote
EsoWatch.com ist eine illegale anonyme Webseite
und wird auf Servern gehostet, die auch anonyme
Pädophilen-Webseiten weltweit verbreiten.

Die Esowatch-Betreiber sind in dieser Hinsicht
mit Pädophilen auf eine Stufe zu stellen.

Wer also Esowatch gut findet,
findet ja möglicherweise auch Pädophile gut.

Da hat er sich umsonst bemüht hier ein seriöses Auftreten vorzutäuschen.

    Logged



Suricata
Freunde
Full Member

Posts: 142






          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #174 on: 12. October 2010, 14:49:48 »   

Weil ich esoWatch gut finde, finde ich auch Pädophlile gut? Der Mann tickt doch nicht ganz richtig. Was ist denn das für eine konstruierte Schei... ! Wer solche bescheuerten Gedanken äußert versucht ja "möglicherweise" seine eigenen perversen Gedanken einfach auf andere zu pojizieren.
Als Mutter von zwei Kindern, (inzwischen erwachsen), war ich früher ständig in Sorge um die Sicherheit meiner Kinder auf öffentlichen Spielplätzen gewesen. Daher ist dieser Bullshit wie ein Schlag ins Gesicht. Solche lapidar geäußerten Sprüche sind im höchsten Maße unseriös!   

    Logged

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit. (Anatole France)


71hAhmed
Freunde
Sr. Member

Posts: 355



philosophy is useless- REALITY is worse




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #175 on: 12. October 2010, 16:11:58 »   

Quote from: Suricata on 12. October 2010, 14:49:48
Weil ich esoWatch gut finde, finde ich auch Pädophlile gut? Der Mann tickt doch nicht ganz richtig. Was ist denn das für eine konstruierte Schei... !

Das geistert doch bei unseren "Bewunderern" schon lange rum,(Promed.Watch/Esel***** u.a.) das hat er sich wohl nicht selber ausgedacht, nur wiederholt, auch wenn es davon nicht wahrer wird.

Quote
Denn mehr als 90 Prozent der blockierten Webseiten sind in Ländern „gehostet“, in denen es rechtlich untersagt ist, kinderpornografisches Material anzubieten – darunter in den USA (71 Prozent), Australien (7,6 Prozent), den Niederlanden (6 Prozent) und der Bundesrepublik (5,8 Prozent).Denn mehr als 90 Prozent der blockierten Webseiten sind in Ländern „gehostet“, in denen es rechtlich untersagt ist, kinderpornografisches Material anzubieten – darunter in den USA (71 Prozent), Australien (7,6 Prozent), den Niederlanden (6 Prozent) und der Bundesrepublik (5,8 Prozent).
Quelle:   http://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2009/mai/internetzensur-missbrauch-des-missbrauchs

Da sollte er vielleicht eher seine Server-Nachbarschaft genau prüfen, was da so alles liegt .


    Logged

Das Leben ist hart,grausam und ungerecht!--Wenn du Glück hast


Suricata
Freunde
Full Member

Posts: 142






          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #176 on: 12. October 2010, 16:39:32 »   

Ja, was sind wir denn noch alles?
Nazis, Kommunisten, Stalinisten, arbeitslose Journalisten, Juden, Leute vom Verfassungsschutz, von der Pharma-Mafia. Achso, mit dem Teufel höchstpersönlich sind wir ja auch noch im Bunde, lt. diverser Esoteriker. 

Also, behaupten kann man alles.
q.e.d.

    Logged

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit. (Anatole France)


Grey
Freunde
Jr. Member

Posts: 75




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #177 on: 12. October 2010, 19:58:54 »   

wir sind
             das Bösetm

                                                 

    Logged



Adromir
Freunde
Hero Member

Posts: 502




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #178 on: 12. October 2010, 22:51:17 »   

Jetzt frage ich mich: Woher wissen die das? Dafür müsste sich ja irgendwer eine entsprechende Seite angeschaut haben und sich ggf. selbst strafbar gemacht haben.

Und gerade wenn man Blogspot als Bloghoster hat, sollte man sich mal lieber mit Äußerungen in die Richtung zurück halten..

    Logged

Wilfried
Newbie

Posts: 47

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #179 on: 13. October 2010, 18:56:22 »   

Änderung

Zur Beruhigung der Gemüter habe ich die zwei letzten Absätze entfernt, so daß nur noch folgender Absatz steht.

EsoWatch.com ist eine illegale anonyme Webseite
und wird auf Servern gehostet, die auch anonyme
Pädophilen-Webseiten weltweit verbreiten.

An dieser Wahrheit dürfte ja dann wohl niemand mehr etwas auszusetzen haben.   

Ich werde E s e l w a t c h mitteilen, daß die Weitergabe dieser Empfehlung nicht auf positive Resonanz gestoßen ist. Man kann nun also auch beim Pseudo-Wiki-Eintrag zu meiner Person die beiden Absätze wieder entfernen.

Auch habe ich inzwischen Änderungen vorgenommen zu dem Eintrag auf der Helferzelle zu „Ralf Behrmann“, da meine dortigen Äußerungen zu dem ariplex-Artikel und dem Pseudo-Wiki-Eintrag nur Mutmaßungen waren. Daß sich hinter dem Pseudonym „40_Fieber“ Ralf Behrmann verbirgt, haben andere entdeckt. Ich habe es nur wiedergegeben.

Allerdings wundert es im Nachhinein dann doch sehr, daß ausgerechnet "40_Fieber“ als Kinderarzt über das Infektionsschutzgesetz und den dazugehörigen Kommentar grottenschlecht informiert ist und sich dabei auf einen Artikel eines ebenso grottenschlecht informierten Laien namens Aribert Deckers bezieht. Schließlich hat er am 27. Juli das Thema aufgebracht und den Eindruck erweckt, daß ich „illegal“ HIV-Patienten behandeln würde und daß es in Deutschland möglich sei 11 Jahre eine „illegale“ Naturheilpraxis zu führen.

Nicht von der Hand zu weisen ist allerdings, daß EsoWatch angesichts der Anonymität ein feiges Unternehmen ist und alle, die dort als User mitmachen sich dahinter verstecken.
Das zeugt nicht von besonderem Mut und schon gar nicht von Selbstbewußtsein und Redlichkeit. 

    Logged
Pages: 1 ... 10 11 [12] 13 14
[*/quote]
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Es kracht in Köln
« Reply #33 on: October 14, 2010, 06:02:29 PM »

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.180

[*quote]
Pages: 1 ... 11 12 [13] 14    « previous next »    Print   

Author   Topic: http://www.helferzelle.de  (Read 3717 times)
40_Fieber
Freunde
Full Member

Posts: 203

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #180 on: 13. October 2010, 19:37:41 »   

Quote from: Wilfried on 13. October 2010, 18:56:22
Änderung

Zur Beruhigung der Gemüter habe ich die zwei letzten Absätze entfernt, so daß nur noch folgender Absatz steht.

EsoWatch.com ist eine illegale anonyme Webseite
und wird auf Servern gehostet, die auch anonyme
Pädophilen-Webseiten weltweit verbreiten.

Das ist falsch. Pädophilieseiten sind auf MediaOn ausdrücklich verboten.

http://www.mediaon.com/Allowed-or-Forbidden

Die Russische Mafia hostet sowas zum Beispiel.

Quote
An dieser Wahrheit dürfte ja dann wohl niemand mehr etwas auszusetzen haben.

Ihre Wahrheiten sind ganz und gar erstaunlich.   

Quote
Ich werde E s e l w a t c h mitteilen,...

Sie haben doch WOT installiert. Da wird man aber vor solchen unseriösen Seiten gewarnt, gell.

    Logged



Graf Zahl
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 386






          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #181 on: 13. October 2010, 19:53:20 »   

Quote from: Wilfried on 13. October 2010, 18:56:22
...
Nicht von der Hand zu weisen ist allerdings, daß EsoWatch angesichts der Anonymität ein feiges Unternehmen ist und alle, die dort als User mitmachen sich dahinter verstecken.
Das zeugt nicht von besonderem Mut und schon gar nicht von Selbstbewußtsein und Redlichkeit. 

Quote
Niemand, .... niemand, .... nennt mich eine feige Sau.


Och Willi, jetzt geht das schon wieder los.
Anonym ist nicht gleich feige und das weißt Du auch.

Außerdem lieferst Du doch gerade ein super Beispiel, warum Anonymität wichtig ist. Ansonsten würdest Du auf Deiner Seite noch viel mehr Leute mit Klarnamen irgendwas andichten...

    Logged

1 bat, 2 bats, ...


71hAhmed
Freunde
Sr. Member

Posts: 355



philosophy is useless- REALITY is worse




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #182 on: 13. October 2010, 20:50:52 »   

Quote from: Wilfried on 13. October 2010, 18:56:22

EsoWatch.com ist eine illegale anonyme Webseite
und wird auf Servern gehostet, die auch anonyme
Pädophilen-Webseiten weltweit verbreiten.

An dieser Wahrheit dürfte ja dann wohl niemand mehr etwas auszusetzen haben.   


An dem Satz ist genau eine Aussage wahr:"EW ist eine anonyme Webseite".
Die Illegalität hätte ein Gericht festzustellen, keine Hobbyjuristen und der Rest ist unbewiesene Behauptung.
Ansonsten zum Thema Pädophilie-Server siehe:

Quote from: 71hAhmed on 12. October 2010, 16:11:58
Denn mehr als 90 Prozent der blockierten Webseiten sind in Ländern „gehostet“, in denen es rechtlich untersagt ist, kinderpornografisches Material anzubieten – darunter in den USA (71 Prozent), Australien (7,6 Prozent), den Niederlanden (6 Prozent) und der Bundesrepublik (5,8 Prozent).
Quelle:   http://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2009/mai/internetzensur-missbrauch-des-missbrauchs

Wissen Sie, was alles auf dem selben Server liegt, auf dem Ihre Webseite liegt?


    Logged

Das Leben ist hart,grausam und ungerecht!--Wenn du Glück hast


40_Fieber
Freunde
Full Member

Posts: 203




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #183 on: 13. October 2010, 21:02:33 »   

Quote from: 71hAhmed on 13. October 2010, 20:50:52
Wissen Sie, was alles auf dem selben Server liegt, auf dem Ihre Webseite liegt?

Wenn ich helfen dürfte:

http://www.realwebsiteworth.com/helferzelle.de

maxiboard.de
waxandgo.com
grieger-boote.de
andre-michelle.com
blumenversand-deutschland.de
physiologus.de
hainkind.de

Auf Esowatch.com liegt:

http://www.realwebsiteworth.com/esowatch.com

Quote
Other sites hosted on 95.0.239.23
There are no other sites hosted on this IP

Nichts....

Logged

71hAhmed
Freunde
Sr. Member

Posts: 355


philosophy is useless- REALITY is worse

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #184 on: 13. October 2010, 21:54:34 »   

Quote from: 40_Fieber on 13. October 2010, 21:02:33
Quote from: 71hAhmed on 13. October 2010, 20:50:52
Wissen Sie, was alles auf dem selben Server liegt, auf dem Ihre Webseite liegt?

Wenn ich helfen dürfte:

http://www.realwebsiteworth.com/helferzelle.de

maxiboard.de
waxandgo.com
grieger-boote.de
andre-michelle.com
blumenversand-deutschland.de
physiologus.de
hainkind.de

Auf Esowatch.com liegt:

http://www.realwebsiteworth.com/esowatch.com

Quote
Other sites hosted on 95.0.239.23
There are no other sites hosted on this IP

Nichts....

Setzen 6. Vorsagen gilt nicht.

Hätte ja vielleicht für etwas Erkenntnis zum Thema Server führen können, selbst zu suchen.


    Logged

Das Leben ist hart,grausam und ungerecht!--Wenn du Glück hast


40_Fieber
Freunde
Full Member

Posts: 203




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #185 on: 13. October 2010, 22:59:34 »   

Quote from: 71hAhmed on 13. October 2010, 21:54:34
Setzen 6. Vorsagen gilt nicht.

Hätte ja vielleicht für etwas Erkenntnis zum Thema Server führen können, selbst zu suchen.



Hach, ich bin doch ein verfluchter NERD

    Logged



Grey
Freunde
Jr. Member

Posts: 76




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #186 on: 14. October 2010, 14:54:12 »   

Ich kann nicht anders 
http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=1194164636

Was wollte Willi eigentlich?
Glaubt er vielleicht dass er mit ein paar Spekulationen und wirren Äußerungen irgendjemanden beeindruckt?


    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 47




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #187 on: 14. October 2010, 17:31:18 »   

Rechtssituation

Das Gespräch mit dem zuständigen Arzt des Gesundheitsamtes wird aus terminlichen Gründen erst Ende dieses Monats möglich sein. Einstweilen aber sieht das Gesundheitsamt keinerlei Handlungsbedarf, da dieses über meine Tätigkeit voll informiert ist.

Wäre nett, wenn das auch langsam mal in die Köpfe der EsoWatch-Aktivisten Eingang fände und die rechtswidrigen Behauptungen in diesem Diskussions-Thread entfernt würden.

Hinsichtlich der rechtswidrigen Behauptungen, falschen bis inkompetenten Kommentaren und diffamierenden Äußerungen des Aribert Deckers zu meiner Person und Arbeit auf dessen Homepage wird voraussichtlich in Kürze ein Anwalt im Auftrag meines Berufs- und Fachverbandes tätig werden.

Rechtliche Schritte gegen EsoWatch werden ebenfalls überprüft. Bekanntlich ist die Staatsanwaltschaft München bereits in dieser Angelegenheit involviert. 

Ansonsten weise ich nochmals darauf hin, nun auch den roten Eintrag auf dem Pseudo-Wiki-Eintrag analog zu meinen Änderungen auf der Helferzelle zu aktualisieren.
 

    Logged



cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1225



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #188 on: 14. October 2010, 17:44:25 »   

Den hier?



    Logged

Esowatch bei Twitter


Suricata
Freunde
Full Member

Posts: 142






          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #189 on: 14. October 2010, 18:21:17 »   

Auszug Forum Helferzelle.de:

Deckers ist eigentlich ein Mann im besten Alter und bezeichnet sich selbst als Ingenieur. Tatsächlich handelt es sich bei ihm um eine verkrachte Existenz: Unseren Informationen zufolge lebt er sei vielen Jahren von Sozialhilfe. Er lebt in Bremerhaven in der Langmirjen 45."

Wilfried,

solche Diffamierungen sind echt das Allerletzte!  Denn sie besagen, dass Sozialhilfeempfänger verkrachte Existenzen sind.
Und wer solche Aussagen übernimmt/publiziert, ist nicht besser als der geistige Urheber dieses Bullshits. (Vermutlich wären Sie ohne ihre kleine "Ich-AG" selbst Sozialhilfeempfänger.) 
Ich finde das total diskriminierend!


    Logged

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit. (Anatole France)


Wilfried
Newbie

Posts: 47


Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #190 on: 14. October 2010, 19:07:07 »   

@ Cohen

Was denn sonst?

    Logged



C12
Freunde
Newbie

Posts: 31




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #191 on: 14. October 2010, 19:11:52 »   

Quote from: Wilfried on 14. October 2010, 17:31:18

Ansonsten weise ich nochmals darauf hin, nun auch den roten Eintrag auf dem Pseudo-Wiki-Eintrag analog zu meinen Änderungen auf der Helferzelle zu aktualisieren.
 
Was meinen Sie mit Pseudo-Wiki-Eintrag? Sie haben doch gar keinen Artikel in der Wikipedia?

    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 47




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #192 on: 14. October 2010, 19:17:06 »   

@ suricata

Ausgerechnet ein User von EsoWatch muß von Diskriminierung sprechen. Ihr seid doch diejenigen, die diskriminieren und Aribert Deckers vorneweg und das bereits seit Jahren auf seiner Website und aktuell auch in diesem Thread unter "Cohen". Ich habe lediglich Infos zusammengestellt und dabei nur den einleitenden kurzen Absatz der Quelle übernommen und ansonsten auf die Quelle verwiesen. Das ist allgemein so üblich und nichts verwerfliches.

So kann sich jeder selbst ein Bild machen.

Und was Diskriminierung angeht, so solltest Du Dir vielleicht mal den Artikel auf ariplex von Herrn Deckers ansehen, in dem er mich seit Jahren diskriminiert. Da darf  man sich dann nicht wundern, wenn ich das Thema erst einmal auf meine Art aufarbeite und analog zu den Aktivitäten des Herrn Deckers auch für ihn eine Akte anlege, bis es von einem Anwalt übernommen wird.

Und was Deckers sich anmaßt an "Akten" über viele unbescholtene Menschen anzulegen, das gleiche Recht bzw. die gleiche "Zuwendung" steht ihm ja dann auch zu, daß andere das für ihn übernehmen.
 
Bevor Du oder andere sich also über meine Aktivitäten aufregen, solltet Ihr vielleicht erst mal in Eurem Laden aufräumen und die illegalen anonymen Aktivitäten beenden.

Schönen Tag.

    Logged



Suricata
Freunde
Full Member

Posts: 142






          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #193 on: 14. October 2010, 19:57:27 »   

Ich kenne Herrn Deckers nicht, sondern laß vor Jahren mal in dessen webseite. Ich fand sie ganz interessant. Leider war ich damals zu oberflächlich und homöopathisch indoktriniert, um zu erkennen, auf welche Gefahr dieser Mann aufmerksam machte.

Und ich war heute mittag auf ihrer webseite und habe mal ausführlicher gelesen. Allein schon das Kapitel "Homöopathie" fand ich unerträglich. Wie kann man den Nocebo-Effekt nur so bedienen! Das ist Manipulation kranker Menschen, und zwar vom feinsten!
 
Esowatch ist nicht mein Laden, ("Hey Leute, kann ich hier was verdienen?"), aber ich schätze die kritischen Menschen hier sehr. Es müsste viel mehr davon geben, ist Deutschland doch kontinuierlich dabei auf dem Esoterik-Trip zu lustwandeln und suggsesive zu verblöden.
Sie sind vermutlich Heilpraktiker Nummer 156.659 (fiktiv) und ich bin diese Spezies Mensch, die sich als Pseudomediziner aufspielt, Verschwörungstheorien von sich gibt und Leute negativ auf Wissenschaftsmedizin beeinflusst einfach nur unsagbar leid.
Meine Motivation hier zu schreiben beruht auf meinen vielfältigen Erfahrungen mit selbstherrlichen Quacksalbern und Scharlatanen, die nicht nur mir, sondern auch meiner Familie und meinen Haustieren geschadet haben. Den Bekanntenkreis lasse ich da mal außen vor.

Da aber persönliche Erfahrungen nicht dazu geeignet sind, allgemeingültige Aussagen zu treffen, halte ich mich an die vielfältigen Quellenangaben im Wiki incl. Studien, etc. Die sind hervorragend recherchiert und sprechen nunmal für sich!
Die vielen, von ihnen postulierten,  "unbescholtenen" Menschen verdienen sich nicht selten eine goldene Nase an der Naivität und Gutgläubigkeit ihrer kranken Mitmenschen und sorgen durch Therapie-Verschleppung häufig dafür, das ernsthafte Erkrankungen zu spät erkannt und vernünftig behandelt werden. Das ist verwerflich!


    Logged

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit. (Anatole France)


40_Fieber
Freunde
Full Member

Posts: 203




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #194 on: 14. October 2010, 19:59:10 »   

Quote from: Suricata on 14. October 2010, 18:21:17
Tatsächlich handelt es sich bei ihm um eine verkrachte Existenz:

Daß Heilpraktiker - die den ganzen Tag Leute übers Ohr hauen - andere eine verkrachte Existenz nennen, ist auch ein Ding.

 Logged
Pages: 1 ... 11 12 [13] 14           Print   
[*/quote]
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Schwere Rufmordkampagnen durch Wilfried Bales
« Reply #34 on: October 14, 2010, 06:15:49 PM »

Je mehr Wilfried Bales mit Dreck wirft, desto mehr sieht man ihn im Licht seiner verbalen Finsternis...

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.195

[*quote]
Pages: 1 ... 12 13 [14]    « previous next »    Print   

Author   Topic: http://www.helferzelle.de  (Read 3726 times)
Suricata
Freunde
Full Member

Posts: 144

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #195 on: 14. October 2010, 20:08:04 »   

Ergänzend:

Zur Anonymität noch soviel:

Die Geschichte hat mehr als einmal gezeigt, dass Aktivitäten anonymer Personen nicht schlecht, sondern gut und richtig waren. Viele werden heute als Helden gefeiert.

Vielleicht gehen wir auch eines Tages in die Geschichte ein!


    Logged

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit. (Anatole France)


Warze
Freunde
Full Member

Posts: 244

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #196 on: 14. October 2010, 20:13:57 »   

Jedenfalls wird Wilfried nicht automatisch zum Helden, wenn er nicht anonym ist.

    Logged

Planung ist der Ersatz der Zufalls durch den Irrtum. (W.Churchill)


cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1225

Freestyleacupunctureartist


Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #197 on: 14. October 2010, 20:18:22 »   

Bei solchen Rufmordkampagnen mit Pädophilievorwürfen lob ich mir doch meine selbstgewählte Anonymität.

    Logged

Esowatch bei Twitter


nihil jie
Freunde
Sr. Member

Posts: 318






          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #198 on: 14. October 2010, 20:35:44 »   

ich sage mal vorweg dass ich mir jetzt die komplette diskusion nicht durchgelesen habe. ich habe sie nur überflogen aber das grundmuster lässt sich unschwer erkennen. deswegen erlaube ich mir eben mal einen allgemeineren kommentar zum thema.

@Wilfried

es ist nicht so, dass mich esowatch da zu gebracht hat der esoterik mit abgeneigt zu begegnen. und es werden auch viele hier sein denen es genau so geht. die abneigung bestand schon länger da vor. deswegen sehe ich persönlich esowatch nicht als eine seite die hetze betreibt, weil sie mich erst gar nicht von etwas, mit ihren auftritt überzeugen mussten. aber das ist nur meine persönliches erlebnis mit diesem portal.

objektiv gesehen... oder zumindest mit einer versuchten objektivität betrachtet, informiert diese seite hauptsächlich. es werden methoden aufgelistet die der eine oder andere vertritt, also etwas was derjenige der sich informieren möchte auch von anderen erfahren könnte. es werden angaben zur personen gemacht die diese methoden proklamieren... was ich nicht für unwesentlich halte. vor allem dann nicht wenn meine gesundheit davon abhängt. ich frage ja auch andere menschen aus, wenn ich zum arzt gehen muss der womöglich noch spezialisiert ist, ob der eine oder andere ok ist und auch was drauf hat. das ist nur menschlich denke ich. wer es nicht tut ist selbst schuld, kann ich da nur da zu sagen. dann liefert esowatch viele quellenverweise zu den besagten dingen wie methoden, tests, die aussagen der protagonisten da zu usw usw usw... also ich sehe in dem ganzem treiben von esowatch eher weniger eine hetze oder diffamierung. das dies den betroffenen nicht sonderlich in den kram passt kann ich mir allerdings sehr gut vorstellen. und ich sehe auch das bemühen der leute hier, die sich hier wirklich sehr einsetzen und auch viel für diese seite tun, ausgewogen zu bleiben. das macht sich hier im forum weniger bemerkbar weil sich hier leute oft auch emotional zu den dingen äussern... da bleibt so die eine oder andere beleidigende floskel nicht aus... aber ich sehe da keinen unterschied zu anderen foren. was jedoch wichtiger ist, ist die wiki sammlung. ich habe hier auch mitbekommen wie texte geändert wurden weil sich manche dinge als falsch herausgestellt haben und korrigiert werden mussten. von daher denke ich, dass man hier schon versucht sachlich zu bleiben... dass es den einen oder anderen blossstellt oder ins verruf bringt, wird wohl nicht ausbleiben. das ist bei kritik immer so... und sie muss nicht immer nur kreativ und konstruktiv sein. sie darf auch mal ruhig aufwühlen und weh tun. unbequeme aussagen tun meistens weh. vor allem wenn sie einen drohen bloss zu stellen. das ist in der wissenschft gang und gäbe... zb. wenn jemand unbelegte dinge von sich gibt  und damit durchkommen will. das paradebeispiel ist die sache mit Henrik Schön. er wurde ja auch nach der enttarnung seiner schwindeleien auch durch die wissenschaftsgemeinde ordentlich durch die mangel gedreht. er hat einen betrug begangen und das lässt man sich nicht so einfach gefallen, schon alleine weil wir menschen auf korrekte wiedergabe der forschungsergebnisse angewiesen sind. und auch wenn jemand schaffen sollte etwas länger zu verheimlichen irgend wann mal kommt jemand der sich diese ergebnisse noch ein mal genauer anschaut. und ich denke die menschen die esowatch betreiben und am leben halten besitzen die selbe motivation. es geht auch darum es nicht zulassen dass blosse behauptungen und persönliche erlebnissberichte als beweise, für methoden, mittel usw gelten. das dumme ist nun mal schon dass die esoterik bis heute nichts beweisen konnte was sie behauptet. und das ist auch das hauptbestreben dieses portals.

    Logged

Der Weltuntergang ist ein sehr seltenes Naturschauspiel... wir sollten ihn auf keinen Fall verpassen :)


nihil jie
Freunde
Sr. Member

Posts: 318

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #199 on: 14. October 2010, 20:42:55 »   

ausser dem finde ich, dass die möglichkeit alles mögliche zu behaupten zu dürfen ohne es je belegen zu müssen, kein schützenswertes gut ist. das hat mit menschenrechten oder freier meinungsäusserung nichts zu tun. man kann zwar auch alles mögliche behaupten, was ich völlig in ordnung finde... bloss wenn dann jemand doch nachhacken sollte, ob das auch alles so stimmt was behauptet wurde, dann finde ich nicht in ordnung dass sich der urheber dieser behauptung hinter gesetzen und menschnerechten versteckt, nur um sich das recht zu lügen und zu täuschen staatlich (juristisch) schützen zu lassen.

    Logged

Der Weltuntergang ist ein sehr seltenes Naturschauspiel... wir sollten ihn auf keinen Fall verpassen :)


Graf Zahl
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 386


Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #200 on: 14. October 2010, 21:35:22 »   

@Wilfried:


Kannst Du zur ersten Behauptung irgendeinen Beleg bringen?

    Logged

1 bat, 2 bats, ...


Wiesodenn
Sr. Member

Posts: 261






          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #201 on: 14. October 2010, 22:49:37 »   

Quote from: Graf Zahl on 14. October 2010, 21:35:22
Kannst Du zur ersten Behauptung irgendeinen Beleg bringen?

Naja, er hat ja Eselw.a.t.c.h gefunden und ein Holger Meyer  hat am 22. 5. 2010 um 13:13:31 hier geschrieben:
Quote
Es zeigt sich dadurch erstmals, dass die von Esowatch selbst verbreitete Ansicht, dass für Esowatch Deutsches Recht nicht greift, weil ja der Server, den Esowatch zur Verschleierung seiner Identität benützt, ein einschlägig bekannter türkischer Pädophilie – Server, eben nicht in Deutschland stehen würde.
Quote
Es bedurfte dazu wie gesagt eines Servers in der Türkei, der, die Nutzer Anonymität garantiert, was natürlich die so genannte Pädophilie Szene sehr zu schätzen weiß.

    Logged



Wilfried
Newbie

Posts: 47




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #202 on: Today at 00:32:28 »   

EsoWatch ist eine illegale anonyme Forentroll-Gemeinschaft

@ nilhi jie

Sorry, die Diskussion nimmt einen selten dummen Verlauf. Worum geht’s denn hier noch? Meine Arbeit hat jedenfalls mit „Esoterik“ nicht das geringste zu tun, sondern basiert auf wissenschaftlichen Grundlagen, dies sowohl in der Diagnostik wie in der Therapie. Darüber muß weder ein selbsternannter Journalist, noch ein Kinderarzt noch ein sonstiger EsoWatch-Laie Kenntnisse haben, aber dann sollte er auch nicht darüber lamentieren und diffamierende Dinge in den Raum stellen, die jeder Grundlage entbehren. Wenn Ihr was gegen Esoterik habt, dann sucht Euch auch „esoterische“ Themen, die es wert sind darauf aufmerksam zu machen, aber laßt Leute in Ruhe, die tagtäglich gute Arbeit leisten. 

Ich habe hier in den letzten Beiträgen sachliche Informationen eingebracht und was wird daraus gemacht? Schlimmer kann es in der Psychiatrie nicht zugehen. 

Hier davon zu sprechen, daß man bei EsoWatch sich bemühe sachlich zu bleiben, zeigt in erschreckender Weise, wie blind man als EsoWatch-User agieren kann und offensichtliche Wahrnehmungsstörungen ausgeblendet werden. EsoWatch ist das „unsachlichste“ Forum einschließlich der Pseudo-Wiki-Einträge, nicht nur auf meine Person bezogen, daß mir je untergekommen ist. Kein kluger Mensch wird sich an diesen Einträgen mit unsachlichen Behauptungen, Halb- und Falschweisheiten orientieren, wenn er überhaupt bei EsoWatch nachliest. 

Worüber wird denn hier jetzt diskutiert? Da kann ja kein Mensch mehr folgen. Da wird der Absatz, der sich auf Empfehlungen von einer seriösen, wenngleich ebenfalls zum Selbstschutz anonymen Site E s e l w a t c h  bezieht, jetzt ohne erkennbaren Grund wiederholt ins Netz gestellt, obwohl er auf meiner Site nur 3 Tage gestanden hat, längst geändert wurde und in dieser Form gar nicht mehr steht. Aber er scheint zu gefallen und die Gemüter in Wallung zu bringen. Mithin kann man als Beobachter dieser illegalen anonymen Szene von Feiglingen nur annehmen, daß was dran sein könnte, sonst müßte man sich ja daran nicht ständig von neuem aufgeilen.

Setzt Euch doch einfach mal damit auseinander, daß EsoWatch eine „illegale anonyme Forentroll-Aktion“ ist, die offensichtlich schon vor mir viele anständige Menschen diffamiert hat. Nehmt doch einfach mal zur Kenntnis, daß die Staatsanwaltschaft inzwischen ermittelt und daß das Gründe haben muß und es eine Frage der Zeit ist, wann das ganze hier auffliegt und die Verantwortlichen zur Verantwortung und zur Kasse gebeten werden. Denkbar, daß dann auch alle beteiligten Aktivisten ebenfalls zur Verantwortung und zur Kasse gebeten werden. Damit solltet Ihr Euch mal auseinandersetzen anstatt hier über Gott und die Welt zu lamentieren. 

Es dürfte doch längst bekannt sein, was ich erst in den letzten Wochen erfahren habe, daß bereits einige EsoWatch-Aktivisten gerichtliche Verfahren und Auseinandersetzungen mit der Kassenärztlichen Vereinigung hinter sich haben, aber hier weiterhin die große Klappe riskieren. Hier wird lamentiert, daß ich einen Link auf meiner Helferzelle einstelle von einem EsoWatch-Aktivisten, der offensichtlich von Sozialhilfe lebt und das als diskriminierend hingestellt wird. Daß selbiger Aktivist aber vermutlich auf Kosten des Staates für seine illegalen Agitationen auch noch auf Staatskosten Prozeßkostenhilfe erhält, damit seine strafrechtlichen Aktionen in einem Rechtsverfahren ordentlich bewertet werden können, daran hat scheinbar noch niemand gedacht. Das ist doch einfach nur absurd. Und alle machen mit, schauen weg und haben ja mit nichts damit zu tun. Schließlich steht man ja über aller Rechtsstaatlichkeit.

Mann oh mann, wie krank muß man sein um in einem illegalen anonymen Forentroll-EsoWatch-Forum seine Zeit zu verplempern?

Daher ist hiermit auch wieder Schluß mit meinen Kommentaren. Man wird von mir wieder hören, wenn es neue sachliche Informationen gibt.

« Last Edit: Today at 00:37:22 by Wilfried »     Logged

C12
Freunde
Newbie

Posts: 31

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #203 on: Today at 00:38:41 »   

Was schwafeln sie hier eigentlich für einen breiweichen Unsinn? wenn sie was zu sagen haben tun sie das, aber in klaren worten. wer hat mit der kassenärtzlichen vereinigung warum stress, wer hat verfahren anhängen, wer bekommt staatshilfe und warum. seit wann ist für sie die hass-seite esel-watch eine seriöse seite und warum?

    Logged



Graf Zahl
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 386

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #204 on: Today at 00:45:02 »   

Quote from: Graf Zahl on 14. October 2010, 21:35:22
@Wilfried:

<Das Bild kennt jetzt ja wirklich jeder>

Kannst Du zur ersten Behauptung irgendeinen Beleg bringen?
Ganz offensichtlich nicht.

Und wie die wissenschaftliche Basis von Wilfrieds guter Arbeit aussieht, hat er im diesem Thread bereits früher erklärt:
http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.msg49885#msg49885

    Logged

1 bat, 2 bats, ...


Suricata
Freunde
Full Member

Posts: 144

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #205 on: Today at 00:59:20 »   

Wilfried,
mit Kritik umgehen fällt nicht leicht, aber du hast sie dir "ehrlich" verdient!

Vielleicht hilft dir der Song ein wenig dabei, dein seelisches Gleichgewicht wieder zu finden:
http://www.youtube.com/watch?v=x4T6NnBCOsM


Logged

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit. (Anatole France)

Pages: 1 ... 12 13 [14]
[*/quote]



Das wird noch was werden. Darauf wette ich.
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Es geht weiter
« Reply #35 on: October 20, 2010, 02:35:54 AM »

Link vergessen: http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.195

[*quote]
Godesberg
Newbie
Posts: 18
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #206 on: 15. October 2010, 01:06:12 »   

Moment - wer ist denn nun der Troll?

    Logged

71hAhmed
Freunde
Sr. Member

Posts: 373
philosophy is useless- REALITY is worse

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #207 on: 15. October 2010, 01:12:43 »   

Quote from: Godesberg on 15. October 2010, 01:06:12
Moment - wer ist denn nun der Troll?

Quote from: Wilfried on 15. October 2010, 00:32:28
EsoWatch ist eine illegale anonyme Forentroll-Gemeinschaft


Mann oh mann, wie krank muß man sein um in einem illegalen anonymen Forentroll-EsoWatch-Forum seine Zeit zu verplempern?


Na alle hier.

    Logged

Das Leben ist hart,grausam und ungerecht!--Wenn du Glück hast


celsus
Full Member

Posts: 141
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #208 on: 15. October 2010, 02:39:11 »   

*klatsch* *klatsch* *klatsch*

Wunderbarer Auftritt, Herr Wilfried. Danke für die aufschlussreiche Präsentation.
Das gehört ganz klar in die Hall-Of-Fame der Esowatcher.

Was war noch mal der Grund, warum Sie immer wieder Ihre Zeit mit den illegalen Esowatch-Trollen verplempern?

    Logged

Esoteriker brauchen nicht zu denken, da sowieso alles vorbestimmt ist.


nihil jie
Freunde
Sr. Member

Posts: 321


          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #209 on: 15. October 2010, 14:47:30 »   

habe ich da etwa jemanden auf die sprichwörtliche palme gejagt ?

das muss ich mal reumerzählen


Logged

Der Weltuntergang ist ein sehr seltenes Naturschauspiel... wir sollten ihn auf keinen Fall verpassen :)

Pages: 1 ... 12 13 [14] 15
[*/quot*]



[Link repariert, ama]
« Last Edit: October 20, 2010, 06:50:59 AM by ama »
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #36 on: October 20, 2010, 03:21:00 AM »

Link vergessen: http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.195

Warum kann ich nicht editieren!?


http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.210

[*quote*]
Pages: 1 ... 13 14 [15]    « previous next »    Print   

Author   Topic: http://www.helferzelle.de  (Read 4122 times)
nihil jie
Freunde
Sr. Member

Posts: 321



Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #210 on: 15. October 2010, 17:04:43 »   

@Wilfried

ich sprach nicht explizit von Ihrer arbeit sondern nur allgemein... aber ist auch egal. ich habe noch bei meinem posting extra da drauf hingewiesen, dass ich die ganze diskusion nicht verfolgt habe und ich nur den grundriss des geschehens erahne. deswegen wollte ich mich nur allgemein äussern. um ehrlich gesagt weiss ich nur in auszügen was sie machen. ich bin noch zu der kritik Ihrer person noch gar nicht gekommen :) lässt sich aber noch nachholen. wo von ich aber gerne absehen würde da ich nicht sooo die zeit habe mich mit Ihnen genauer zu beschäftigen. sie müssen wohl weiterhin ohne diese zuwendung leben müssen. tut mir sehr leid für Sie...

schönen tag noch

nachtrag: (der troll vorwurf)

gewiss trolle ich hier manchmal herum... dennoch nicht gänzlich unsachlich. die leute die sich hier aber schon länger aufhalten wissen das auch. ich beteilige mich hier nicht all zu oft weil mir dafür schlicht die zeit fehlt.... Ihr glück (nur ein scherz) :) dennoch werde ich es nicht verheimlichen dass ich der esoterik nicht gut gesonnen gegenüber stehe. die gründe habe ich aber schon oft genug hier zum besten gegeben... wenn Sie drauf bestehen sollten sie aber noch mal zu lesen liesse sich das durchaus auch einrichten...

« Last Edit: 15. October 2010, 17:10:51 by nihil jie »     Logged

Der Weltuntergang ist ein sehr seltenes Naturschauspiel... wir sollten ihn auf keinen Fall verpassen :)


Wilfried
Newbie
Posts: 48
      Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #211 on: 18. October 2010, 23:51:46 »

Auf Pädophilen-Server verweisen

Hier der Beleg dafür, daß der diesbezügliche Hinweis meinerseits nicht von mir persönlich erfunden wurde,  sondern eine Empfehlung von E s e l w a t c h  ist, einer ebenfalls anonymen Website, dies aber notgedrungen als Reaktion auf die kriminellen Aktivitäten seitens Esowatch im Sinne der Notwehr gemäß § 32 StGB.

Mein Eindruck ist, daß dieser Sachverhalt nicht allen EsoWatch-Aktivisten bewußt ist und daher hier nicht oft genug wiederholt werden kann. Hinsichtlich weiterer Beweise möge man sich an E s e l w a t c h oder Promed.Watch wenden.  

Dies gilt insbesondere auch für den vermeintlich anonymen "Cohen" alias "ama", alias Aribert Deckers sowie für "40_Fieber", alias Ralf Behrmann und das vermutliche double "C 12". Sollte C 12 wider Erwarten eine eigene Identität haben, kann er dies ja hier kundtun.    

Zitat  

"7. AUF PÄDOPHILEN-SERVER VERWEISEN
Weisen Sie in Forendiskussionen immer als Erstes darauf hin, dass esowatch.com erstens eine illegale Webseite ist (da anonym) und zweitens auf Servern gehostet wird, die auch anonyme Pädophilen-Webseiten weltweit verbreiten. Die Esowatch-Betreiber sind in dieser Hinsicht mit Pädophilen auf eine Stufe zu stellen. Das Argument: "Wer Esowatch gut findet, findet ja möglicherweise auch Pädophile gut."

http://www.esel w a t c h.com/index.php?title=Tips

Ich bitte zum dritten Male darum, den entsprechenden Absatz auf dem Pseudo-Wiki-Eintrag ementsprechend meiner Änderung auf der helferzelle dort ebenfalls zu korrigieren. Es sind bereits genügend Lügen in dem Beitrag enthalten. Meine "Richtigstellung" erfolgt in den kommenden Tagen.

 Logged


40_Fieber
Freunde
Full Member

Posts: 234

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #212 on: 19. October 2010, 00:14:59 »   

Quote from: Wilfried on 18. October 2010, 23:51:46
Auf Pädophilen-Server verweisen

Hier der Beleg dafür, daß der diesbezügliche Hinweis meinerseits nicht von mir persönlich erfunden wurde,

Wen interessierts, wers erfunden hat?


Quote
Dies gilt insbesondere auch für den vermeintlich anonymen "Cohen" alias "ama", alias Aribert Deckers sowie für "40_Fieber", alias Ralf Behrmann und das vermutliche double "C 12". Sollte C 12 wider Erwarten eine eigene Identität haben, kann er dies ja hier kundtun.    

Wozu?


Quote
Ich bitte zum dritten Male darum, den entsprechenden Absatz auf dem Pseudo-Wiki-Eintrag ementsprechend meiner Änderung auf der helferzelle dort ebenfalls zu korrigieren. Es sind bereits genügend Lügen in dem Beitrag enthalten. Meine "Richtigstellung" erfolgt in den kommenden Tagen.

Ja was nun? Sie haben das doch geschrieben, weils die Eselseite geschrieben hat. Falsche Baustelle. Erzählen sie doch Esel*****, daß sie das rausnehmen sollen, damit Sie es nicht abschreiben müssen.

    Logged



Daggi
Esoschreck
Full Member

Posts: 199




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #213 on: 19. October 2010, 00:40:04 »   

Zitat:

...Es sind bereits genügend Lügen...

Warum nennen sie diese angeblichen Lügen nicht? Dann werden die nach Prüfung von vorhandenen Screenshots ihrer verbreitenen Ansichten, Forenbeiträgen usw auch entfernt natürlich, ganeuso wie wir es bereits in anderen Fällen gemacht haben. Siehe: http://esowatch.com/ge/index.php?title=Errata

    Logged

For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered


C12
Freunde
Newbie

Posts: 35




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #214 on: 19. October 2010, 00:43:34 »   

Quote from: Wilfried on 18. October 2010, 23:51:46
alias Ralf Behrmann und das vermutliche double "C 12". Sollte C 12 wider Erwarten eine eigene Identität haben, kann er dies ja hier kundtun.    
Muahahahahahahahaha

    Logged



glatzkopf
Newbie

Posts: 30




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #215 on: 19. October 2010, 09:46:38 »   


ich habe da mal eine, vieleicht naive Frage. Ist aber ernst gemeint.

Wie darf ich "Wilfried" auch in Diskussionen, Gesprächen oder auch in Nachrichten nennen?

Ich möchte ja nicht unbedingt rechtlichen Ärger bekommen, wenn ich Helferzellen-Leute
z.B. Betrüger, Kurpfuscher o.ä. nenne.

R.W.

    Logged



rincewind
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1449




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #216 on: 19. October 2010, 10:54:26 »   

Quote from: glatzkopf on 19. October 2010, 09:46:38

ich habe da mal eine, vieleicht naive Frage. Ist aber ernst gemeint.

Wie darf ich "Wilfried" auch in Diskussionen, Gesprächen oder auch in Nachrichten nennen?

Ich möchte ja nicht unbedingt rechtlichen Ärger bekommen, wenn ich Helferzellen-Leute
z.B. Betrüger, Kurpfuscher o.ä. nenne.

R.W.


Ganz Allgemein zum Merken: Nenne nie eine Person einen Idioten, nur seine Methode oder Äußerungen idiotisch.


    Logged



Graf Zahl
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 412






          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #217 on: 19. October 2010, 14:33:39 »   

Quote from: Wilfried on 18. October 2010, 23:51:46
Hier der Beleg dafür, daß der diesbezügliche Hinweis meinerseits nicht von mir persönlich erfunden wurde,  sondern eine Empfehlung von E s e l w a t c h  ist,
...

Plapperst Du immer nach, was andere sagen?
Wenn Dich die Polizei anhält, weil Du zu schnell warst, erzählst Du denen bestimmt auch, dass die anderen ja auch alle so schnell waren, oder?
Und Du bist nur aus Notwehr so schnell gefahren...

Und nochmal die Frage:
Hast Du einen Beleg für Deine Behauptung?
Nenn doch bitte mal eine paar der schlimmen Webseiten, die der Esowatch-Server angeblich verbreitet.
Gern auch per PN.

    Logged

1 bat, 2 bats, ...
Pages: 1 ... 13 14 [15]
[*/quote*]


Wilfried Bales beruft sich auf einen Paragaph 32 StGB:

[*quote*]
Wilfried
« Reply #211 on: 18. October 2010, 23:51:46 »

Auf Pädophilen-Server verweisen

Hier der Beleg dafür, daß der diesbezügliche Hinweis meinerseits nicht von mir persönlich erfunden wurde,  sondern eine Empfehlung von E s e l w a t c h  ist, einer ebenfalls anonymen Website, dies aber notgedrungen als Reaktion auf die kriminellen Aktivitäten seitens Esowatch im Sinne der Notwehr gemäß § 32 StGB.
[*/quote*]

Was steht im Paragraph 32?

In http://dejure.org/gesetze/StGB/32.html steht der Paragraph 32 StGB. Die Kommentare finde ich schon irre.

http://dejure.org/gesetze/StGB/32.html

[*quote*]
Strafgesetzbuch      Allgemeiner Teil (§§ 1 - 79b)     
      2. Abschnitt - Die Tat (§§ 13 - 37)     
      4. Titel - Notwehr und Notstand (§§ 32 - 35)     

Gliederung

§ 32
Notwehr

(1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.

(2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.


[...]
Rechtsprechung zu § 32 StGB
[...]
Redaktionell ausgewählte Entscheidungen:
BGH, Tötung des Erpressers, 12.2.03  
[...]

BGH, vermeintlich ungeladene Pistole, 21.3.01 (NJW 2001, 3200)
[...]

BGH, Messerstiche gegen entwaffneten Angreifer, 16.2.00 (NStZ 2000, 414)
[...]

BGH, Würgegriff des Kaufhausdetektivs, 10.2.00 (BGHSt 45, 378)  
[...]

BSG, Messerstich gegen betrunkenen Nothelfer, 25.3.99 (NJW 1999, 2301)
[...]

OLG Hamm, vermeintliche Ladendiebin, 8.1.98 (NStZ 1998, 370)
[...]

BGH, Streit im Zugabteil, 21.3.96 (BGHSt 42, 97)
[...]

BGH, Nachbarstreit, 11.9.95 (NStZ 1996, 29)  
[...]

BayObLG, Parklücke II, 7.2.95 (NJW 1995, 2646)
[...]

BGH, Nachtbar-Überfall, 15.11.94 (NJW 1995, 973)
[...]

BGH, menschlicher Schutzschild, 26.10.93 (BGHSt 39, 374)
[...]

BGH, Bordell-Krieg, 3.2.93 (BGHSt 39, 133)  
[...]

BayObLG, Zur-Rede-Stellen, 14.8.92 (MDR 1993, 156)
[...]

BGH, Brennender Mann, 14.3.89 (NJW 1989, 2479)  
[...]

BGH, "Ich ballere jetzt alle ab", 12.3.87 (NStZ 1987, 322)
[...]

BGH, Steinhagel, 19.3.86 (NJW 1986, 2716)
[...]

BGH, Rocker mit Dachpfannen, 29.1.82 (StV 1982, 219)
[...]

BGH, Pistolenschlag II, 21.12.77 (BGHSt 27, 313)  
[...]

BGH, Tödlicher Boxerschlag, 12.12.75 (BGHSt 26, 256)
[...]

BGH, "Alle kaputt machen", 15.5.75 (BGHSt 26, 143)  
[...]

BGH, Fahrerflucht - Finnendolch, 14.6.72 (BGHSt 24, 356)
[...]

BGH, Zechkumpane, 29.7.70 (BGHSt 23, 327)
[...]

BGH, "Die Sünderin", 2.10.53 (BGHSt 5, 245)  
[...]

BGH, Hammerschlag, 1.7.52 (BGHSt 3, 194)
[...]

RG, Wanderstock, 30.11.23 (RGSt 58, 27)
[...]

RG, Obstdiebe, 20.9.20 (RGSt 55, 82)
[...]

RG, wildernder Hund, 17.6.1901 (RGSt 32, 295)
[...]
[*/quote*]



Als was will sich Bales da einordnen? In das Rubrum "Tötung des Erpressers"? In "vermeintlich ungeladene Pistole"? Oder "Messerstiche gegen entwaffneten Angreifer"?

Würde der BGH einen Webserver als "Würgegriff des Kaufhausdetektivs" ansehen oder vergleichen mit "Messerstich gegen betrunkenen Nothelfer"? "vermeintliche Ladendiebin" halte ich für abwegig und einen "Streit im Zugabteil" auch. "Nachbarstreit" und "Parklücke" und ein "Nachtbar-Überfall", vielleicht mit "menschlicher Schutzschild", und das in einem "Bordell-Krieg"? Sollte man Bales "Zur-Rede-Stellen"? Ist da in Köln ein "Brennender Mann"? Oder hört da wer "Ich ballere jetzt alle ab"?

Im "Steinhagel" von "Rocker mit Dachpfannen", obendrein ein "Pistolenschlag", noch ein "Tödlicher Boxerschlag"?

"Alle kaputt machen", "Fahrerflucht - Finnendolch" und "Zechkumpane"?

Oder ist ein Webserver eine "Die Sünderin"? Hilft da ein "Hammerschlag"? Oder ein "Wanderstock"?

Oder beruft sich Bales auf "Obstdiebe" oder ist es ein "wildernder Hund"?

Die nach 32 kommenden Paragraphen sind auch nicht schlecht. http://dejure.org finde ich gut. Paragraphen lesen.  ;D


Warum beruft sich der Heilpraktiker Wilfried Bales auf Notwehr? Hat er den Paragraph 33 StGB gelesen? Will er auf den raus? Der 33 betrifft die Überschreitung der Notwehr.

http://dejure.org/gesetze/StGB/33.html
"§ 33
Überschreitung der Notwehr
Überschreitet der Täter die Grenzen der Notwehr aus Verwirrung, Furcht oder Schrecken, so wird er nicht bestraft."

Überschreitet Wilfried Bales Grenzen? Wäre ja vollkrass. Was will Bales als Grund angeben? "Verwirrung"? "Furcht"? "Schrecken"?

Tagelang ist Wilfried Bales im Schrecken? Oder ist er verwirrt?

Will Bales sagen, daß er unwahre Dinge behauptet aus Notwehr? Wenn die Behauptungen wahr sind, dann ist es doch keine Notwehr, oder!?

Wenn Bales aber auf Notwehr pocht, dann gibt er zu, Grenzen überschritten zu haben. In dem Fall wäre das die Grenze der Wahrheit. BALES WEISS, DASS ER DIE UNWAHRHEIT SCHREIBT. Der Paragraph 32 soll ihm als Alibi dienen? Die Paragraphen 34, 35 und 36 legen ihn aber an die Kette.

http://dejure.org/gesetze/StGB/34.html
"§ 34
Rechtfertigender Notstand
Wer in einer gegenwärtigen, nicht anders abwendbaren Gefahr für Leben, Leib, Freiheit, Ehre, Eigentum oder ein anderes Rechtsgut eine Tat begeht, um die Gefahr von sich oder einem anderen abzuwenden, handelt nicht rechtswidrig, wenn bei Abwägung der widerstreitenden Interessen, namentlich der betroffenen Rechtsgüter und des Grades der ihnen drohenden Gefahren, das geschützte Interesse das beeinträchtigte wesentlich überwiegt. Dies gilt jedoch nur, soweit die Tat ein angemessenes Mittel ist, die Gefahr abzuwenden."

http://dejure.org/gesetze/StGB/35.html
"§ 35
Entschuldigender Notstand

(1) Wer in einer gegenwärtigen, nicht anders abwendbaren Gefahr für Leben, Leib oder Freiheit eine rechtswidrige Tat begeht, um die Gefahr von sich, einem Angehörigen oder einer anderen ihm nahestehenden Person abzuwenden, handelt ohne Schuld. Dies gilt nicht, soweit dem Täter nach den Umständen, namentlich weil er die Gefahr selbst verursacht hat oder weil er in einem besonderen Rechtsverhältnis stand, zugemutet werden konnte, die Gefahr hinzunehmen; jedoch kann die Strafe nach § 49 Abs. 1 gemildert werden, wenn der Täter nicht mit Rücksicht auf ein besonderes Rechtsverhältnis die Gefahr hinzunehmen hatte.

(2) Nimmt der Täter bei Begehung der Tat irrig Umstände an, welche ihn nach Absatz 1 entschuldigen würden, so wird er nur dann bestraft, wenn er den Irrtum vermeiden konnte. Die Strafe ist nach § 49 Abs. 1 zu mildern."

Konnte Bales den Irrtum vermeiden? Das ganz sicher. Er wird bei Esowatch sogar darauf hingewiesen. Bales begeht schwerste Verleumdungen. Der Vorwurf mit der Pädophilie ist ein ganz dicker Hund. Bei Verleumdungen haben nicht mal Parlamentarier Immunität. Paragraph 36 StGB!

http://dejure.org/gesetze/StGB/36.html
"§ 36
Parlamentarische Äußerungen
Mitglieder des Bundestages, der Bundesversammlung oder eines Gesetzgebungsorgans eines Landes dürfen zu keiner Zeit wegen ihrer Abstimmung oder wegen einer Äußerung, die sie in der Körperschaft oder in einem ihrer Ausschüsse getan haben, außerhalb der Körperschaft zur Verantwortung gezogen werden. Dies gilt nicht für verleumderische Beleidigungen."

Das wird ein kalter Winter in Köln...



[Fettschriftfehler beseitigt, ama]
« Last Edit: October 20, 2010, 07:21:44 AM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1104
Dem Esel voll auf den Leim gegangen
« Reply #37 on: October 20, 2010, 07:43:26 AM »

Die Menschen sind alle verschieden. Manche sind dunkel, manche sind hell. Und manche sind gar nicht hell.

Die, die nicht sol hell sind, die gehen dem Eselwatch auf den Leim.

Man fühlt sicher erinnert an die Sendungen im Kinderfernsehen, wo der böse Zauberer in seinem Turmzimmer am Fenster steht und mit dem Fernrohr besieht, wie ihm jemand in die Falle gegangen ist.

"Ach wie gut, daß niemand weißt, daß ich Rumpelstiel heiß!"

Die euphemistische Kinderverniedlichungsminimalisierung lassen wir mal weg. Hier geht es ums Ganze. Da legt jemand Fallen aus und der Wilfried Bales tappt voll rein.

Bales macht sich die Worte von Eselwatch zu eigen. Er unterstreicht das. Er reitet darauf herum. Er wiederkäut sie. Megadosis Lustgewinn für den Sadisten bei Eselwatch.

Typen wie Bales, die braucht der Eselwatcher. Typen, die er reinlegen kann, die er anstacheln kann, daß sie schäumen und herumproleten und krakelen. Typen, die intellektuell so gefordert sind, daß sie sogar auf die Falle mit dem § 32 StGB reinfallen, mit dem sie sich selbst mit Karacho aufs Kreuz legen.


Die Psychogramme der Esoteriker haben verdammt dunkle Stellen, Ecken und Verließe. Und mörderische Fallgruben.

Naja, was soll's? Die Evolution siebt das knallhart aus.


Grüße an die Kölner Justiz

Dag, da ghost

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #38 on: October 22, 2010, 05:47:50 PM »

Zur Geisterstunde ist in Köln etwas passiert.

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.msg53970#msg53970

[*quote]
--------------------------------------------------------------------------------------
Wilfried
Newbie
Posts: 49

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #218 on: Today at 00:00:39 »   

@ Graf Zahl & Alle

Nein, ich habe keine Belege. Und da ich auf Nachfragen noch keine Antwort erhalten habe, habe ich den gesamten Text in der bisherigen Form an allen Stellen entfernt und das geschrieben, was ich selbst belegen kann. Auch die Überschrift zum Thread von EsoWatch habe ich entschärft und überlasse es der Staatsanwaltschaft zu beurteilen, ob das kriminell ist oder, wie von mir jetzt bezeichnet, Internet-Mißbrauch.

Und zur Impressumpflicht kann sich jeder im Internet belesen, falls er davon noch nichts gehört haben sollte. Auch was Urheberrechtsverletzungen angeht wie in dem Pseudo-Wiki-Eintrag zu meiner Person, dürfte allen EsoWatch-Aktivisten bekannt sein, welche strafrechtlichen Folgen dies nach sich ziehen kann sobald die Identität des verantwortlichen EsoWatch-Betreibers und des Autors seitens der Staatsanwaltschaft festgestellt ist.       

Was die Herren Deckers und Behrmann angeht, so habe ich auch dort diese Zeilen entfernt, mit denen ich im übrigen NIE behauptet habe, daß diese Herren etwas mit Pädophilie zu tun hätten oder diese unterstützen. Ich habe damit lediglich informativ auf den von "e s e l w a t c h" aufgezeigten Zusammenhang hingewiesen in Bezug auf den von EsoWatch benutzten Server, was man dort und anderweitig lesen kann. Und in der Akte Deckers habe ich auch den Namen Behrmann komplett entfernt, da ich auch die dort vermuteten Zusammenhänge zu den Artikeln über mich und meine Arbeit nicht eindeutig belegen kann. 

Ob Herr Behrmann sich nun hinter dem Pseudonym "40_Fieber" und/oder weiteren Pseudonymen verbirgt wird sich ja sicher früher oder später herausstellen, je nach Fortschritt der staatsanwaltlichen Ermittlungen. Ich gehe davon aus, daß dann alle Idenditäten offen gelegt werden.
 
Ich hoffe, daß man mir nachsehen kann, daß ich angesichts der ständigen EsoWatch-Anfeindungen und Diffamierungen auf meine Art reagiert habe als "Erste Selbsthilfe", dabei vielleicht auch etwas unbedacht und zu schnell reagiert habe. Die Betonung liegt darauf, daß ich reagiert habe und die Ursache für diese Reaktion einzig und allein bei den EsoWatch-Aktivisten liegt.

« Last Edit: Today at 00:02:23 by Wilfried »     Logged
Pages: 1 ... 13 14 [15]
[*quote]
--------------------------------------------------------------------------------------
[*/quote]


und da sage einer, nur in China gäbe es Säcke mit Reis.

Logged

Omegafant

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 851
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #39 on: October 22, 2010, 06:10:20 PM »

Schreibt Bales tatsächlich

[*quote]
--------------------------------------------------------------------------------------
 Die Betonung liegt darauf, daß ich reagiert habe
und die Ursache für diese Reaktion einzig und allein bei den EsoWatch-Aktivisten liegt.

« Last Edit: Today at 00:02:23 by Wilfried »     Logged
--------------------------------------------------------------------------------------
[*/quote]

So kann man sich die Welt zurechtbiegen, nee, nee, nee. Worüber schrieb man denn? Über die "Leistungen" des Herrn Bales, oder nicht? Was Bales mit Kranken macht, das ist die Ursache. Jedoch paßt ihm dies nicht in sein Weltbild, in dem er der arme Verfolgte ist. Ursache und Wirkung vertauscht und schon fühlt er sich stark genug, Leute, die er nicht mag, in den Zusammenhang mit Pädophilie zu stellen. War er früher nicht mal Sozialarbeiter?  Welche Ausbildung hat ein Sozialarbeiter? Welche geistigen Fähigkeiten darf man bei einem Sozialarbeiter erwarten? Damit meine ich auch soziale Fähigkeiten und Integrität. Vor allem meine ich eines: Verantwortung. Na gut, die muß er jetzt tragen. Behrmann und Deckers haben ihm wohl eine Abmahnung präsentiert. Roland Ziegler noch nicht? Macht der Urlaub? Oder verschweigt Bales die? Hat jemand einen Draht zum Ziegler?




Logged
Steine kann man nicht essen!

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1104
Hat jemand einen Draht zum Roland Ziegler?
« Reply #40 on: October 22, 2010, 06:24:20 PM »

>Hat jemand einen Draht zum Ziegler?

Der hat doch bei Esowatch.com n paar Statements abgegeben. Ist n scharfer Hund.

Cardodigan

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #41 on: October 22, 2010, 06:30:32 PM »

Das ist von Bales:



Schöner ScreenShot, nicht? Wie will er sich bei der Staatsanwaltschaft rausreden? Ich hab übrigens noch ne Sicherung gemacht.  8)
Logged

Moses2

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 191
Re: Hat jemand einen Draht zum Roland Ziegler?
« Reply #42 on: October 22, 2010, 06:49:46 PM »

[*quote author=ama link=topic=6466.msg14926#msg14926 date=1287786260]
>Hat jemand einen Draht zum Ziegler?

Der hat doch bei Esowatch.com n paar Statements abgegeben. Ist n scharfer Hund.

[*/quote]




Ich auch.  ;D
Logged


Save the Whales! Rule the Seas!

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #43 on: October 23, 2010, 08:54:24 AM »

Das gibt eine Extrarunde Popcorn, würd ich mal sagen.

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.210

[*quote]
--------------------
Lilly
Jr. Member
Posts: 83
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #219 on: Today at 01:20:22 »   

das habe ich heute nachmittag noch bei Ihnen gesehen:



Logged

Conni
Administrator
Newbie
Posts: 26
Apparatschik

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #220 on: Today at 01:27:17 »   

Und ich habe einen Telefonanbieter, über den auch Kriminelle miteinander telefonieren können. Und ich fahre täglich eine Straße entlang, auf der Bankräuber unterwegs waren. Tolle Argumentation.

Mal ganz davon abgesehen, dass der Provider keine Pädophilen duldet. Und auch ganz davon abgesehen, dass die Behauptung nicht bewiesen werden kann.

    Logged

Das eigentümliche am Wahn ist genau die Illusion, klar zu denken. (rincewind)

Spinner werden nur dann gefährlich, wenn auch die Finanzierung stimmt. (Energie-Ossi)


Wilfried
Jr. Member
Posts: 54
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #221 on: Today at 04:30:13 »   

@ Lilly

Vielleicht schauen Sie noch mal. Ich habe das erst vor ca. einer Stunde entdeckt, daß dies versehentlich noch stehen geblieben ist, weil ich nicht auf "absenden" gedrückt hatte. Das ist sicher kein Verbrechen. Jetzt ist es so geändert wie im meinem letzten Beitrag beschrieben.

@ conni

Das sind interessante Argumente. Ich habe im übrigen nie behauptet, daß EsoWatch-Aktivisten mit Pädophilen gleichzusetzen sind. Ich habe lediglich Informationen aus dem Netz zusammengegestellt und das heißt nicht, daß ich hinter allem stehe, was ich zur Information anbiete. In der Regel beschäftige ich mit viel wichtigeren Themen und zumeist nur mit solchen Themen, von denen ich auch was verstehe.   

Und ansonsten sollten gerade Sie sich mit ihren früheren Äußerungen in diesem Thread beschäftigen und zumindest entschuldigen. Ansonsten dürften Sie wissen, was auf Sie zukommt, sobald Ihre Identität ans Tageslicht kommt. Sie waren es doch, die hier allen voran heftigst meine Person diffamiert hat und falsche Behauptungen aufgestellt hat und sich sogar anmaßte über der Rechtsauffassung zuständiger Gesundheitsbehörden zu stehen und der meinte eine Anzeige machen zu müssen, was sie ja offensichtlich auch getan haben. Sie wurde zuständigkeitshalber ans Gesundheitsamt weitergeleitet und läuft ins Leere. Das Gesundheitsamt war nicht mal an einem Gespräch interessiert in Kenntnis der gesamten Diskussion.

Ich habe aber auf einem Gespräch bestanden, damit ich dem zuständigen Arzt ausführlich über die Entwicklung dieser Geschichte berichten kann und vor allem aufklären kann über den Mißbrauch durch das EsoWatchForum im Gesundheitsbereich und die bereits hohe Zahl von Geschädigten. Morgen kann ja schon der nächste Heilpraktiker betroffen sein.     


« Last Edit: Today at 04:32:03 by Wilfried »
    Logged



Wilfried
Jr. Member
Posts: 54
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #222 on: Today at 04:35:13 »   

Löschung des Threads zu Ralf Behrmann

Nachdem ich bereits gestern Änderungen vorgenommen hatte, von denen ich hier berichtet habe, bin ich nun zu später bzw. früher Stunde zu der Erkenntnis gelangt, doch den gesamten Thread Ralf Behrmann betreffend zu entfernen, da sich die von mir angelegte Akte insofern erübrigt, als ich ja keinen eindeutigen Beleg hinsichtlich der Mitwirkung an den Diffamierungen und der üblen Nachrede zu meiner Person und meiner Arbeit habe.

Wie bereits erwähnt ist es ja eine Frage der Zeit bis die staatsanwaltlichen Ermittlungen die Identitäten aufdecken. Das ist ja das besondere an den EsoWatchAgitationen, daß hier die Anonymität mit fadenscheinigen Argumenten begründet wird um unbescholtene Menschen zu diskreditieren. Dabei bin ich nur der 1.001 Geschädigte.

Nur, was die EsoWatchAgitatoren noch nicht bedacht haben ist, daß kluge HIV-Patienten sich nicht von derlei destruktiven Agitationen beeinflussen lassen, zumindest nicht solche HIV-Positive, die bislang zu mir gefunden haben. Und nach meiner Erfahrung war es bisher noch immer so, daß jede negative Agitation in früherer Zeit dazu führte, daß mehr auf der Helferzelle gelesen wurde und dann auch der eine oder andere HIV-Positive den Weg in meine Praxis gefunden hat. Und an solchen HIV-Positiven, die EsoWatch-Agitationen gutheißen habe ich ohnehin kein Interesse.   

Kluge HIV-Patienten können meine Texte und wertvollen Informationen in aller Regel besser beurteilen als inkompetente EsoWatch-Schreiber und sind auch besser über die rechtliche Situation informiert. 

In den nächsten Tagen wird dann noch meine „Richtigstellung“ auf der Helferzelle erscheinen und dann werde ich mich wieder auf wichtigere Themen konzentrieren.


 Logged

glatzkopf
Newbie

Posts: 36

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #223 on: Today at 09:22:53 »   

Quote
Kluge HIV-Patienten können meine Texte und wertvollen Informationen in aller Regel besser beurteilen als inkompetente EsoWatch-Schreiber und sind auch besser über die rechtliche Situation informiert. 

jeder erwachsene, volljährige,  selbstständig denkende HIV-Patient, der sich an so einen Verein wie Helferzelle wendet, ist selber schuld. Er kann dann ja in späteren Stadien der Infektion als abschreckendes Beispiel dienen.

Alle anderen HIV-Kranken gehören zu ihrem eigenen Vorteil unter §1896 BGB gestellt und nach allen Regeln der modernen Medizin behandelt.
 Logged

cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1281
Freestyleacupunctureartist

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #224 on: Today at 09:33:06 »   

Nitchsdestotrotz bleibt es eine Straftat, wenn ein Heilpraktiker eine meldepflichtige Infektionskrankheit behandelt.

Ist es eigentlich strafbar, wenn ein Heilpraktiker auf einer "illegalen anonymen Webseite" im Forum rumlügt? 

« Last Edit: Today at 09:35:56 by cohen »     Logged

Esowatch bei Twitter

Pages: 1 ... 13 14 [15] 16
--------------------
[*/quote]





http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.225

[*quote]
--------------------
EsoWatch Forum > Dies und das > Andere Websites > http://www.helferzelle.dePages: 1 ... 14 15 [16]    « previous next »    Print   

Author   Topic: http://www.helferzelle.de  (Read 4311 times)
cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1281
Freestyleacupunctureartist

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #225 on: Today at 10:07:23 »   

Quote from: Wilfried on Today at 04:35:13
Nur, was die EsoWatchAgitatoren noch nicht bedacht haben ist, daß kluge HIV-Patienten sich nicht von derlei destruktiven Agitationen beeinflussen lassen, zumindest nicht solche HIV-Positive, die bislang zu mir gefunden haben. Und nach meiner Erfahrung war es bisher noch immer so, daß jede negative Agitation in früherer Zeit dazu führte, daß mehr auf der Helferzelle gelesen wurde und dann auch der eine oder andere HIV-Positive den Weg in meine Praxis gefunden hat. Und an solchen HIV-Positiven, die EsoWatch-Agitationen gutheißen habe ich ohnehin kein Interesse.   

Na dann tschüss und den "Helferzellefindern" wünsche ich Einsicht.

Quote
Ausbildung eines Immundefektes
Bleibt die HIV-Infektion unbehandelt, sinkt die Zahl der CD4 T-Helferzellen kontinuierlich ab, und es kommt im Median neun bis elf Jahre nach der Erstinfektion zu einem schweren Immundefekt (< 200 CD4-Zellen/Mikroliter). Dieser führt in der Regel zu Aids-definierenden Erkrankungen (CDC Klassifikation C). Zu diesen zählen opportunistische Infektionen, die durch Viren, Bakterien, Pilze oder Parasiten bedingt sind, sowie andere Erkrankungen, wie Kaposi-Sarkom, malignes Lymphom, HIV-Enzephalopathie und das Wasting-Syndrom. Nach individuell unterschiedlicher Zeit führen diese unbehandelt meist zum Tod. Ein schwerer Immundefekt bedeutet jedoch nicht, dass sofort Aids auftritt. Je länger ein schwerer Immundefekt vorliegt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, Aids zu bekommen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Humanes_Immundefizienz-Virus#Ausbildung_eines_Immundefektes

Sämtliche wirksamen HIV-Medikamente sind verschreibungspflichtig. Ein Heilpraktiker KANN gar nichts Sinnvolles anwenden.
Heilpraktiker-"Therapien" sind ungeprüft und wirkungslos, genauso wie der Knoblauch, das Olivenöl und der Rote-Beete-Saft aus Südafrika.

« Last Edit: Today at 10:11:52 by cohen »     Logged

Esowatch bei Twitter


glatzkopf
Newbie
Posts: 36
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #226 on: Today at 11:23:30 »   

Quote
wirkungslos, genauso wie der Knoblauch
also, in diesem, einem Fall muß ich die Heilpraktiker in Schutz nehmen.
Du mußt Dich mal in meiner Nähe aufhalten, wenn ich Knoblauch
gegessen habe. Das wirkt kann ich Dir versichern 

    Logged



cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1281
Freestyleacupunctureartist
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #227 on: Today at 11:32:48 »   

Ich spielte darauf an:
http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Matthias_Rath#Rath_und_AIDS

Quote
Die neue südafrikanische Gesundheitspolitik beendet damit eine zehnjährige Phase der HIV/AIDS-Leugnung, die vor allem vom ehemaligen Präsidenten Thabo Mbeki und dessen Gesundheitsministerin Manto Tshabalala-Msimang gestützt wurde.[12][13] Tshabalala-Msimang war unter dem Spitznamen "Dr. Knoblauch" bekannt, weil sie die Behandlung von AIDS-Kranken mit Knoblauch, Rote Beete oder Olivenöl anstelle antiviraler Medikamente propagierte.[14] Der neue südafrikanische Präsident Kgalema Motlanthe hatte Tshabalala-Msimang ihres Amtes enthoben und auf einen weniger wichtigen Posten im Kabinett versetzt. Dies war von AIDS-Aktivisten mit einer spontanen Party vor dem Parlamentsgebäude gefeiert worden. Tshabalala-Msimang wurde beschuldigt, für den Tod hunderttausender AIDS-Kranker verantwortlich zu sein.

Die Folgen: Der Ablehnung effektiver AIDS-Therapien in Südafrika war verantwortlich für den vermeidbaren Tod von 330.000 südafrikanischen AIDS-Kranken im Zeitraum 2000 bis 2005.[15][16] Hinzu kommen nach einer Studie im Journal of Acquired Immune Deficiency Syndromes noch 35.000 HIV-infizierte Neugeborene, denen eine Prophylaxe mit Nevirapin vorenthalten wurde.[17] Das Angebot der Pharmafirma Boehringer Ingelheim im Jahr 2000, über fünf Jahre das HIV-Medikament Nevirapin zur Prophylaxe der Mutter-Kind-Übertragung kostenlos zur Verfügung zu stellen, wurde dagegen dankend abgelehnt. Nur zwei Pilotprojekte wurden genehmigt. Auch die Spenden des Global Fund to Fight AIDS, Tuberculosis, and Malaria für die Provinz KwaZulu Natal wurden über mehr als ein Jahr blockiert, berichtet Pride Chigwedere, der vor seiner Tätigkeit an der Harvard School of Public Health in Boston als Arzt HIV-Patienten in Simbabwe behandelt hatte.

HIV ist kein banaler Rhinovirus. HIV ist ein Killer.

    Logged

Esowatch bei Twitter


Wilfried
Jr. Member
Posts: 54
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #228 on: Today at 13:21:46 »   

§ 1896 BGB

@ glatzkopf

Zitat

Alle anderen HIV-Kranken gehören zu ihrem eigenen Vorteil unter §1896 BGB gestellt und nach allen Regeln der modernen Medizin behandelt.

§ 1896 BGB

(1) Kann ein Volljähriger auf Grund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung seine Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht besorgen, so bestellt das Betreuungsgericht auf seinen Antrag oder von Amts wegen für ihn einen Betreuer. Den Antrag kann auch ein Geschäftsunfähiger stellen. Soweit der Volljährige auf Grund einer körperlichen Behinderung seine Angelegenheiten nicht besorgen kann, darf der Betreuer nur auf Antrag des Volljährigen bestellt werden, es sei denn, dass dieser seinen Willen nicht kundtun kann.
Fortsetzung unter
http://dejure.org/gesetze/BGB/1896.html

Kommentar

Beim § 1896 BGB geht es um die „Rechtliche Betreuung“. Insofern erübrigt sich ihre reichlich merkwürdige Einlassung. Aber sie paßt natürlich zum Esowatch-Bildungsstand.

Wie krank muß man sein um einen solchen Satz im Zusammenhang mit HIV in den Raum zu stellen? Vielleicht beschäftigen Sie sich mal mit den „Deutsch-Österreichischen Therapie-Leitlinien“. In denen sind Leitlinien enthalten, an denen sich HIV-Ärzte und HIV-Patienten orientieren hinsichtlich des Zeitpunktes des Einsatzes antiretroviraler Medikamente.

Entscheiden tut aber letztlich immer ein HIV-Patient in Eigenverantwortung. Ein Arzt kann nur beraten, motivieren und die geeignete Medikation vorschlagen.

Vermutlich werden Sie über das Thema erst anders denken, falls Sie mal durch irgendwelche Umstände sich selbst eine HIV-Infektion zuziehen sollten.


 Logged

Wilfried
Jr. Member
Posts: 54
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #229 on: Today at 13:29:31 »   

Dauerhaft Unbelehrbar

@ Cohen

Zitat

Nitchsdestotrotz bleibt es eine Straftat, wenn ein Heilpraktiker eine meldepflichtige Infektionskrankheit behandelt.

Ist es eigentlich strafbar, wenn ein Heilpraktiker auf einer "illegalen anonymen Webseite" im Forum rumlügt?

Kommentar

Auch hier stelle ich die Frage: Wie krank muß man sein, um „Unbelehrbar“ zu sein und sich trotz aller hier gegebenen Hinweise erneut über jegliche gesetzliche Rechtslage hinwegzusetzen? Die Meldepflicht bezieht sich lediglich auf die anonyme Meldung eines positive HIV-Testes von Laboren und Ärzten und sonst nichts.

Nochmal speziell für den Sonderfall „Cohen“. Lesen Sie den Kommentar von Regierungsdirektor H. Erdle, lesen Sie meine Ihnen sicher bekannte „Richtigstellung“ zu der rechtlichen Situation.

H. Erdle ist seit einigen Jahren pensioniert so daß er meinen Brief nicht mehr persönlich beantworen konnte. Die Nachfolgerin bestätigte aber schriftlich exakt das, was H. Erdle im Kommentar beschrieben hat, daß Heilpraktiker selbstverständlich ergänzend zur ärztlichen Behandlung HIV-Patienten behandeln dürfen. Und „ärztliche Behandlung“ ist auch das ärztliche Gespräch oder die ärztliche Untersuchung bezüglich Immunstatus und Viruslast. Es gibt keinen Zwang zur Medikation!!!

Wäre nett, wenn Sie das trotz Ihres offensichtlich fortgeschrittenen Alters noch in Kürze begreifen würden. Lernen Sie bitte den Kommentar-Text auswendig. Wiederholen Sie ihn täglich 108 mal als Mantra, damit er sich komplett und dauerhaft einprägt. Wenn die Gehirnleistung dies nicht automatisch zuläßt empfehle ich Ginkgo 120 mg, mindestens 2 Kps. täglich. Tritt dann immer noch nach 2 Wochen keine ausreichende Wirkung ein, steigern Sie die Dosis auf 3 x 2 für 4 Wochen und gehen dann wieder aus Kostengründen mit der Dosis auf 2 x 1 Kps. zurück.

Ich übernehme keine Verantwortung für diese Empfehlung. Sie handeln eigenverantwortlich!!!

Sollten Sie dann immer noch dergleichen behaupten sind Sie ein hoffnungsloser Fall. Es gibt aber bekanntlich keine unheilbaren Krankheiten, sondern nur unheilbare Menschen.

Ansonsten ist dies meine letzte Einlassung hier zu diesem Thema. Gegen „Unbelehrbarkeit“ und „Dummheit“ ist bekanntlich kein Kraut gewachsen.

Logged

cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1281

Freestyleacupunctureartist
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #230 on: Today at 13:56:57 »   

Gerne, wenn Sie mir mal ein Präparat in Kapselform vorschlagen würden.
Ich finde nur Filmtabletten. 

Logged

Esowatch bei Twitter


rincewind
Esoschreck
Hero Member
Posts: 1482
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #231 on: Today at 14:04:44 »   

Was ist eigentlich an § 24 IfSG so unverständlich? HP dürfen nicht. Aus.

Quote
§ 24  Behandlung übertragbarer Krankheiten

Die Behandlung von Personen, die an einer der in § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, 2 und 5 oder § 34 Abs. 1 genannten übertragbaren Krankheiten erkrankt oder dessen verdächtig sind oder die mit einem Krankheitserreger nach § 7 infiziert sind, ist insoweit im Rahmen der berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde nur Ärzten gestattet. Satz 1 gilt entsprechend bei sexuell übertragbaren Krankheiten und für Krankheiten oder Krankheitserreger, die durch eine Rechtsverordnung auf Grund des § 15 Abs. 1 in die Meldepflicht einbezogen sind. Als Behandlung im Sinne der Sätze 1 und 2 gilt auch der direkte und indirekte Nachweis eines Krankheitserregers für die Feststellung einer Infektion oder übertragbaren Krankheit; § 46 gilt entsprechend.


« Last Edit: Today at 14:06:51 by rincewind »     Logged


Wilfried
Jr. Member
Posts: 54
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #232 on: Today at 14:09:16 »   

Rote Bete & Co.

@ Cohen

Zitat

Ausbildung eines Immundefektes
Bleibt die HIV-Infektion unbehandelt, sinkt die Zahl der CD4 T-Helferzellen kontinuierlich ab, und es kommt im Median neun bis elf Jahre nach der Erstinfektion zu einem schweren Immundefekt (< 200 CD4-Zellen/Mikroliter). Dieser führt in der Regel zu Aids-definierenden Erkrankungen (CDC Klassifikation C). Zu diesen zählen opportunistische Infektionen, die durch Viren, Bakterien, Pilze oder Parasiten bedingt sind, sowie andere Erkrankungen, wie Kaposi-Sarkom, malignes Lymphom, HIV-Enzephalopathie und das Wasting-Syndrom. Nach individuell unterschiedlicher Zeit führen diese unbehandelt meist zum Tod. Ein schwerer Immundefekt bedeutet jedoch nicht, dass sofort Aids auftritt. Je länger ein schwerer Immundefekt vorliegt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, Aids zu bekommen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Humanes_Immundefizienz-Virus#Ausbildung_eines_Immundefektes

Sämtliche wirksamen HIV-Medikamente sind verschreibungspflichtig. Ein Heilpraktiker KANN gar nichts Sinnvolles anwenden.
Heilpraktiker-"Therapien" sind ungeprüft und wirkungslos, genauso wie der Knoblauch, das Olivenöl und der Rote-Beete-Saft aus Südafrika.

Kommentar

Nett, daß Sie mich über Dinge belehren wollen, die mir seit einem Vierteljahrhundert bereits bekannt sind. In meiner vermutlich morgen erscheinenden „Richtigstellung“ zum EsoWatch-Pseudo-Wiki-Eintrag werden Sie u.a. lesen können, daß in meiner Praxis noch kein HIV-Patient eine opportunistische Infektion, Wasting oder Kaposi entwickelt hat, wenn er rechtzeitig auf mich und seinen Arzt gehört hat. 

Es ist hinreichend bekannt, daß Leute wie Sie und viele andere keine Ahnung von dem haben, was ich sinnvolles tun kann. Wenn Sie wenigstens meine aktuellen Hinweise gelesen hätten, dann wüßten sie, daß meine Therapien besser denn je sowohl die Viruslast senken können als auch die Helferzellen anheben können. Was nicht heißt, daß dies in jedem Fall möglich und ausreichend ist.

Extra für Sie hier noch einmal der entsprechende Thread:
http://www.helferzelle.de/wil/kb.php?mode=article&k=291

In den nächsten Tagen wird auch ein Thread erscheinen zum Thema: „Therapieerfolge bei komplementärer Therapie“, also ergänzend zu Kombimedikamenten.

Sie scheinen wirklich nicht die „Bohne“ an Kenntnissen und Verständis hinsichtlich der Chancen und Möglichkeiten einer alternativen oder komplementären Therapie zu haben, so daß eine weitere Diskussion völlig sinnlos ist. Ich empfehle daher dringend eine Fortbildung durch tägliches Lesen auf der Helferzelle, rauf und runter. Lesen Sie zusätzlich die vielen beschriebenen Patientenbeispiele, aus denen ersichtlich ist, was alles möglich ist. Weitere Beispiele werden folgen, wenn ich endlich mal wieder Zeit finde weitere Beispiele zu beschreiben.

Daß ein Heilpraktiker keine verschreibungspflichtigen HIV-Medikamente verschreiben kann bedarf nicht Ihres Hinweises, sondern ist jedem Heilpraktiker hinreichend bekannt. Ebenso ist bekannt, daß nach schulmedizinischer Sicht alleine die antiviralen Medikamente die Viruslast unter die Nachweisgrenze senken können. Ich habe aber bislang nicht behauptet, daß ich in der Lage bin mit biologischen Mitteln die Viruslast unter die Nachweisgrenze zu senken, sondern alleine, daß die Viruslast auch mit meinen derzeitigen biologischen Therapien stark gesenkt werden kann. Weitere Erläuterungen werden Sie in meinem angekündigten Text finden, die in Zusammenhang mit dem Anstieg oder Abfall der Viruslast, mit dem Anstieg oder Abfall der Helferzellen in Zusammenhang stehen.

Ich kann nicht für „Heilpraktiker-Therapien“ an sich sprechen, da mir sehr wohl bekannt ist, daß der „normale Heilpraktiker“ nicht die ausreichenden Fachkenntnisse zu dem Thema hat wie ich. Bedenken Sie bitte, daß ich die einzige Heilpraktiker-Praxis in ganz Deutschland habe mit dem Schwerpunkt der „Immuntherapie bei chronischen Krankheiten“, hier vor allem hinsichtlich alternativer (ohne ART/Kombi) und komplementärer Therapie (ergänzend zur ART/Kombi) bei HIV-Patienten.   

Meine Therapien haben nichts mit Knoblauch, Olivenöl und Rote-Bete Saft zu tun, sondern beruhen auf medizinisch-wissenschaftlicher Diagnostik und ebensolcher Immun- und Stoffwechseltherapie. Sie sollten inzwischen wissen, daß ich ein vehementer Gegner gegen solche unwirksamen Empfehlungen bin wie auch gegen die Theorien der gesamten „HIV/Aids-Kritik“. Die genannten Nahrungsmittel können sehr wohl wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung sein, haben aber ganz sicher keine nennenswerte Wirkung auf Immunsystem und Viruslast und können auch nicht die im Vordergrund stehende Immunaktivierung alleine bremsen. Olivenöl und Knoblauch haben allerdings eine positive Wirkung auf die Gefäße und die bei der HIV-Infektion vorliegende Arteriosklerose und Rote Bete auf die Blutbildung.   

Und hören Sie bitte auf das Thema Afrika in irgendeine Verbindung mit meinen Therapien zu bringen. Das ist einfach lächerlich, auch wenn das afrikanische Thema ein ernstes ist.

Und nun finde ich, reicht es. Ich habe nicht die Zeit hier endlos nutzlose Diskussionen zu führen. Meine Empfehlung: Suchen Sie sich doch mal ein neues Hobby, daß Sie auf andere Gedanken bringt, am besten an der frischen Luft, damit die Gehirnzellen mehr Sauerstoff erhalten. Das Wetter ist gerade heute ideal und die Sonne scheint.

 
Logged

cohen
Esoschreck
Hero Member
Posts: 1281
Freestyleacupunctureartist
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #233 on: Today at 14:11:02 »   

Quote from: Wilfried on Today at 13:29:31

Ich übernehme keine Verantwortung für diese Empfehlung. Sie handeln eigenverantwortlich!!!

Pussy.

Es gibt übrigens Kontraindikationen für Ginkgo, die Sie aufgrund meiner Forenbeiträge niemals abgeklärt haben können.

Quote
Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

-Eine Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren sollte nicht erfolgen (keine ausreichende Erfahrung)
-Da Ginkgo-Extrakte bei traurigen Verstimmungen und Kopfschmerzen, die nicht im Zusammenhang mit hirnorganischen Leistungsstörungen auftreten, bisher nicht ausreichend untersucht wurden, darf das Arzneimittel bei diesen Krankheitszeichen nur unter Berücksichtigung aller notwendigen Vorsichtsmaßnahmen angewendet werden.

-Bei Einnahme anderer geninnungshemmender Substanzen, insbesondere oralen Gerinnungshemmern oder Blutplättchenfunktionshemmern, wie zum Beispiel Acetylsalicylsäure (Aspirin), besteht eine erhöhte Blutungsneigung.

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

Aber was will man von einem Heilpraktiker auch schon erwarten.
Die sind eben medizinische Laien. 

    Logged

Esowatch bei Twitter


cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1281
Freestyleacupunctureartist
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #234 on: Today at 14:13:38 »   

Quote from: Wilfried on Today at 14:09:16
 

Meine Therapien haben nichts mit Knoblauch, Olivenöl und Rote-Bete Saft zu tun, sondern beruhen auf medizinisch-wissenschaftlicher Diagnostik und ebensolcher Immun- und Stoffwechseltherapie.



Der war gut! 
Für welche der "Therapien" aus Ihrem alternativen Bauchladen gibt es denn seriöse Wirksamkeitsnachweise?
http://www.heilpraxis-bales.de/pg_5.htm

    Logged

Esowatch bei Twitter


rincewind
Esoschreck
Hero Member
Posts: 1482
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #235 on: Today at 14:17:01 »   

Quote from: cohen on Today at 14:11:02
Aber was will man von einem Heilpraktiker auch schon erwarten.
Die sind eben medizinische Laien. 

Und gelten leider auch vor Gericht als solche. Keinerlei Dokumentationspflicht, so gut wie keine Haftung. Dafür gefährliche oder unnütze Ratschläge ins Netz pusten.

Alleine die Ginko-Empfehlung zeigt, wie sehr da die Selbsteinschätzung und die Realität dieses HP auseinanderklaffen.

Logged


40_Fieber
Freunde
Full Member

Posts: 244

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #236 on: Today at 14:41:37 »   

Quote from: Wilfried on Today at 00:00:39
@ Graf Zahl & Alle

Nein, ich habe keine Belege. Und da ich auf Nachfragen noch keine Antwort erhalten habe, habe ich den gesamten Text in der bisherigen Form an allen Stellen entfernt und das geschrieben, was ich selbst belegen kann.

Da kommt auch nichts.


Daß der Trick von Fritzsche und der Eselseite - alle möglichen und unmöglichen Leute der dollsten Dinge zu bezichtigen - irgendwann mal einen Heilpraktiker rechtlich reinreitet, war zu erwarten.

Zu stören scheinen diese Kollateralschäden das Esel-Fritzsche-Pack nicht. Der Unfug steht immer noch drin, damit der nächste Heiler darauf reinfällt.

Die Esel haben Sie sozusagen verfrühstückt und fordern weitere auf, sich verfrühstücken zu lassen.

Quote
Wie bereits erwähnt ist es ja eine Frage der Zeit bis die staatsanwaltlichen Ermittlungen die Identitäten aufdecken.

Es gibt keine Ermittlungen. Auch das ist gelogen.

Das BKA bei promedwatch war ein Fake:

http://promedwatch.blogspot.com/2010/04/bka-mossad-und-nachrichten-aus-der.html

    Logged
Pages: 1 ... 14 15 [16]
--------------------
[*/quote]




Sag ich es eben nochmal: § 24 IfSG: HP dürfen nicht!

[*quote*]
§ 24  Behandlung übertragbarer Krankheiten

Die Behandlung von Personen, die an einer der in § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, 2 und 5 oder § 34 Abs. 1 genannten übertragbaren Krankheiten erkrankt oder dessen verdächtig sind oder die mit einem Krankheitserreger nach § 7 infiziert sind, ist insoweit im Rahmen der berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde nur Ärzten gestattet. Satz 1 gilt entsprechend bei sexuell übertragbaren Krankheiten und für Krankheiten oder Krankheitserreger, die durch eine Rechtsverordnung auf Grund des § 15 Abs. 1 in die Meldepflicht einbezogen sind. Als Behandlung im Sinne der Sätze 1 und 2 gilt auch der direkte und indirekte Nachweis eines Krankheitserregers für die Feststellung einer Infektion oder übertragbaren Krankheit; § 46 gilt entsprechend.

[/*quote*]


Behandlung von Personen!

Um wieviel Uhr kommen die freundlichen Menschen von der Staatsanwaltschaft mit dem klaren Wort "****************" auf dem Papier?

Logged

Cardodigan

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #44 on: October 23, 2010, 09:36:19 AM »

[*quote author=RubyCat link=topic=6466.msg15017#msg15017 date=1287838464]

Sag ich es eben nochmal: § 24 IfSG: HP dürfen nicht!

[*quote*]
§ 24  Behandlung übertragbarer Krankheiten

Die Behandlung von Personen, die an einer der in § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, 2 und 5 oder § 34 Abs. 1 genannten übertragbaren Krankheiten erkrankt oder dessen verdächtig sind oder die mit einem Krankheitserreger nach § 7 infiziert sind, ist insoweit im Rahmen der berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde nur Ärzten gestattet. Satz 1 gilt entsprechend bei sexuell übertragbaren Krankheiten und für Krankheiten oder Krankheitserreger, die durch eine Rechtsverordnung auf Grund des § 15 Abs. 1 in die Meldepflicht einbezogen sind. Als Behandlung im Sinne der Sätze 1 und 2 gilt auch der direkte und indirekte Nachweis eines Krankheitserregers für die Feststellung einer Infektion oder übertragbaren Krankheit; § 46 gilt entsprechend.

[/*quote*]
[*/quote]


"die mit Krankheitserreger nach § 7 infiziert sind", wozu auch HIV gehört!

Heilpraktiker dürfen folgerichtig auch keine HIV-Infizierten behandeln.

Bales beschreibt in seiner Website ausführlich, daß er seit 11 Jahren HIV-Infizierte behandelt. Weiß das Gesundheitsamt wirklich, was er da macht? Oder muß auch das Kölner Gesundheitsamt gründlich kielgeholt werden, vom Bug bis zum Heck,  geteert und gefedert kalfatert? Die Staatsanwaltschaft hat ne Menge Arbeit vor sich.
Logged

Zoran

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 281
Re: Das Mittel: Landkarte D30
« Reply #45 on: October 23, 2010, 01:51:05 PM »

Nichts als warme Luft. Haben Heilpraktiker noch weniger drauf als man ohnehin befürchtet?

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.225

[*quote]
Wilfried
Jr. Member
Posts: 58
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #237 on: Today at 15:57:07 »   

xxx

Logged

Wilfried
Jr. Member
Posts: 58
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #238 on: Today at 16:01:16 »   

Humorecke & Bauchladen

@ Cohen

Zitat

Es gibt übrigens Kontraindikationen für Ginkgo, die Sie aufgrund meiner Forenbeiträge niemals abgeklärt haben können.

Kommentar

Meine Ginkgo-Empfehlung stammt aus meienr „Humorecke“  und ist ganz sicher nicht ernst gemeint, was die hohe Dosierung angeht. Daher habe ich vorsorglich auf die Eigenverantwortung hingewiesen. Die angedachte hohe Dosierung sollte lediglich die mögliche Schwere des Zustandes versinnbildlichen. Statt eines Ginkgo-Kapsel-Präparates kann man selbstverständlich auch Tabletten nehmen. Die preiswerten Kapselpräparate erhalten nur meine Patienten von meiner Spezial-Apotheke.

Ein guter Heilpraktiker macht bekanntlich weder Ferndiagnosen noch Fernheilungen und schon gar nicht im Internet und erst recht in einem anonymen EsoWatchForum.

Meine Spezial-Infusionen für solche Fälle würden sicher schneller und intensiver wirken, insbesondere, wenn bereits eine schulmedizinisch dokumentierte Therapieresistenz vorliegt. 

Zitat

Meine Therapien haben nichts mit Knoblauch, Olivenöl und Rote-Bete Saft zu tun, sondern beruhen auf medizinisch-wissenschaftlicher Diagnostik und ebensolcher Immun- und Stoffwechseltherapie.

Der war gut! 
 welche der "Therapien" aus Ihrem alternativen Bauchladen gibt es denn seriöse Wirksamkeitsnachweise?
http://www.heilpraxis-bales.de/pg_5.htm

Kommentar

Mein Bauchladen hat nur im Rahmen einer ganzheitlichen Therapie Bedeutung, aber wenig mit den gezielten Therapien und Präparaten zu tun, die nachweislich gute Wirkungen auf die Viruslast und die Helferzellen haben. Das sind lediglich allgemeine Methoden, die im Rahmen einer ganzheitlichen Therapie mal mehr, mal weniger integriert sein können. Die entscheiden Therapien und Mittel werde ich ganz sicher nicht im Internet posten und erst recht nicht im EsoWatchForum, indem jede fachliche Kompetenz hierzu fehlt, wie immer wieder von neuem explizit an Ihren Beiträgen zu erkennen ist. 

@ Rincewind

Zitat

Aber was will man von einem Heilpraktiker auch schon erwarten.
Die sind eben medizinische Laien.   

Und gelten leider auch vor Gericht als solche. Keinerlei Dokumentationspflicht, so gut wie keine Haftung. Dafür gefährliche oder unnütze Ratschläge ins Netz pusten.

Alleine die Ginko-Empfehlung zeigt, wie sehr da die Selbsteinschätzung und die Realität dieses HP auseinanderklaffen.

Kommentar

Auch an dieser substanzlosen Bemerkung kann man erkennen, wie schlecht EsoWatcher informiert sind und hier falsche Behauptungen posten. Vielleicht sollten Sie sich einfach um Ihren Beruf kümmern, falls Sie einen haben anstatt über Themen zu lamentieren, wo Ihnen jegliche Basis zu fehlt. Und was den Ginkgo angeht, ich gebe keine Therapieempfehlungen im Internet. Aber mein Humor ist offensichtlich noch ziemlich unbekannt bei EsoWatch-Forentrollies. 

« Last Edit: Today at 16:05:28 by Wilfried »     Logged



cohen
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1284



Freestyleacupunctureartist




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #239 on: Today at 16:26:25 »   

Quote from: Wilfried on Today at 16:01:16
Die preiswerten Kapselpräparate erhalten nur meine Patienten von meiner Spezial-Apotheke.


Welche Kapseln denn?

Andauernd bringen Sie hier irgendeine Alternativwahrheit an.

Mit der echten Wahrheit haben Sie es nicht so, oder?
Ist das notorisch?
Gar eine Berufskrankheit?

    Logged

Esowatch bei Twitter




Pages: 1 ... 14 15 [16] 17
[*/quote]


http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.240

[*quote]
Pages: 1 ... 15 16 [17]    « previous next »    Print   

    Author   Topic: http://www.helferzelle.de  (Read 4418 times)
rincewind
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1487




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #240 on: Today at 16:30:09 »   

Quote from: Wilfried on Today at 16:01:16
Auch an dieser substanzlosen Bemerkung kann man erkennen, wie schlecht EsoWatcher informiert sind und hier falsche Behauptungen posten.

Ok. Belegen Sie, welche Dokumentationspflicht ein HP hat. Außer der fürs Finanzamt.

Quote
Vielleicht sollten Sie sich einfach um Ihren Beruf kümmern, falls Sie einen haben

Lassen Sie einfach diese dämlichen ad hominems. Langweilt.

Quote
anstatt über Themen zu lamentieren, wo Ihnen jegliche Basis zu fehlt.

Schon wieder ne Ferndiagnose. Im Nachplappern und ungepfüften übernehmen von irgendwelchen Aussagen sind sie ja schon fast Weltmeister. Sie leiden eventuell unter dem Pippi-Langstrumpf-Syndrom.

Quote
Und was den Ginkgo angeht, ich gebe keine Therapieempfehlungen im Internet. Aber mein Humor ist offensichtlich noch ziemlich unbekannt bei EsoWatch-Forentrollies. 

Klar. Wenn was in die Hose geht, wars hinterher immer nur ein Scherz. "Oma, steck doch die Stricknadel in die Steckdose, das belebt total!". Was haben wir bei der Beerdigung gelacht, gell?

« Last Edit: Today at 16:34:37 by rincewind »     Logged



40_Fieber
Freunde
Full Member

Posts: 247




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #241 on: Today at 17:01:28 »   

Ihnen ist nicht zu helfen, Herr Bales.

Ich hoffe Sie haben sich einen echten Rechtsbeistand geholt und nicht bei den Eseln nachgefragt... wobei ich mir seit der § 32-Geschichte nicht wirklich sicher bin.

Quote
3. Aktive staatsanwaltschaftliche Ermittlungen

Und die Esel sehen weiter seelenruhig zu, wie jemand für sie den Kopf hinhält.

Quote
Aber wie es bei EsoWatch üblich ist werden falsche Fährten gelegt und Unwahrheiten behauptet am laufenden Band.

Die Wahrheit ist, Sie haben zwei Anwälte an der Backe - wie Sie ja selbst schrieben. Und Schuld daran sind die Esel und Promedwatch.



    Logged



glatzkopf
Newbie

Posts: 37




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #242 on: Today at 17:18:36 »   

Quote
Beim § 1896 BGB geht es um die „Rechtliche Betreuung“. Insofern erübrigt sich ihre reichlich merkwürdige Einlassung. Aber sie paßt natürlich zum Esowatch-Bildungsstand.

haben Sie ein abgeschlossenes Studium?
Sagen Sie jetzt bloß nicht, Sie haben heimlich Ihren Doktor Med nachgemacht?

und richtig: es handelt sich um eine rechtliche Betreuung.
Die schließt auch Anordnungen zur medizinischen Betreuung ein.
Früher hies die ganze Geschichte : Vormundschaft.
Diese gibt es seit 1992 in Deutschland nicht mehr.
Wäre aber für Aids- und Krebsleugner und unwissenschaftlich
tätige Berater anzudenken.

    Logged



rincewind
Esoschreck
Hero Member

Posts: 1487




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #243 on: Today at 18:14:12 »   

Quote from: 40_Fieber on Today at 17:01:28

Die Wahrheit ist, Sie haben zwei Anwälte an der Backe - wie Sie ja selbst schrieben. Und Schuld daran sind die Esel und Promedwatch.

Nicht nur. Es ist auch der eigene Größenwahn zu meinen, Gesetze gälten nur für andere.

    Logged



Graf Zahl
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 422






          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #244 on: Today at 19:10:22 »   

Quote from: cohen on Today at 14:13:38
Quote from: Wilfried on Today at 14:09:16
Meine Therapien haben nichts mit Knoblauch, Olivenöl und Rote-Bete Saft zu tun, sondern beruhen auf medizinisch-wissenschaftlicher Diagnostik und ebensolcher Immun- und Stoffwechseltherapie.

Für welche der "Therapien" aus Ihrem alternativen Bauchladen gibt es denn seriöse Wirksamkeitsnachweise?
http://www.heilpraxis-bales.de/pg_5.htm

Die wissenschaftliche Basis hat Wilfried doch schon hinreichend erklärt. Er "arbeitet noch daran"...
http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.msg49885#msg49885

Ich denke auch, dass es keinen Sinn mehr hat, mit Wilfried zu diskutieren:
Er dreht sich die Welt zurecht, wie er sie haben möchte. Jeder, der ihm widerspricht oder nicht glaubt, wird beschimpft und herabgewürdigt.
Zusätzlich verbreitet er Lügen über wildfremde Leute im Internet, nur weil irgendwer das anonym im Internet empfohlen hat.
Offensichtlich hat sich jetzt einer von denen zur Wehr gesetzt und Wilfried einen Anwalt am Hacken.

Solange Wilfried nicht konkret wird, braucht er hier meinetwegen nicht mehr auftauchen.
Welche seiner Behandlung ist wissenschaftlich fundiert (bitte mit Belegen dafür)?
Was an seinem Wiki-Eintrag bei Esowatch ist falsch?

Dass er für seine Verleumdung von Esowatch auch keinerlei Belege hat, sprich wirklich gelogen hat, hat er inzwischen ja auch zugeben müssen.

Ich mache mir echt Sorgen um seine "Patienten", und hoffe inständig, die werden nicht genauso behandelt. Aber was er so schreibt zu "schlauen HIV-Patienten" lässt mich Schlimmes befürchten. Seinen Maßstab für schlau und dumm, hat er hier im Forum ja hinreichend dargelegt.
Quote
Kluge HIV-Patienten können meine Texte und wertvollen Informationen in aller Regel besser beurteilen als inkompetente EsoWatch-Schreiber und sind auch besser über die rechtliche Situation informiert.

« Last Edit: Today at 19:12:35 by Graf Zahl »     Logged

1 bat, 2 bats, ...


Wilfried
Jr. Member

Posts: 58




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #245 on: Today at 19:30:35 »   

@ Cohen

Ginkgo Kapseln

Erstens nenne ich im Internet und selbst auf der Helferzelle aus guten Gründen keine Präparatenamen und erst recht nicht in einem Forum, daß für Internet-Mißbrauch bekannt ist und zweitens ist das ein Rezeptur-Präparat wie viele meiner eingesetzten Präparate.

    Logged



Wilfried
Jr. Member

Posts: 58




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #246 on: Today at 19:38:02 »   

Dumme Sprüche

Zu den weiteren dummen Sprüche errspare ich mir jeden weiteren Kommentar. Es ist immer das gleiche hier. Aber offensichtlich fehlt EsoWatchern jeder Blick für klare Wahrnehmung. Es sind bekanntlich immer die anderen.

Ich habe kein Interesse an weiteren sinnlosen Diskussionen und zu Themen bezüglich HIV ist hier bekanntlich niemand, mit dem man auf Augenhöhe diskutieren könnte.

Meine Argumente gegen den Pseudo-EsoWatch-Wiki-Eintrag kommen noch, nur Geduld. Aber auch dazu ist hier jede weitere Diskussion sinnlos mangels Kompetenz der hier sichtbaren EsoWatch-Forentrolls.

    Logged



Graf Zahl
Esoschreck
Sr. Member

Posts: 422






          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #247 on: Today at 19:48:26 »   

Quote from: Wilfried on Today at 19:38:02
Dumme Sprüche

Zu den weiteren dummen Sprüche errspare ich mir jeden weiteren Kommentar.

...

Meine Argumente gegen den Pseudo-EsoWatch-Wiki-Eintrag kommen noch, nur Geduld. Aber auch dazu ist hier jede weitere Diskussion sinnlos mangels Kompetenz der hier sichtbaren EsoWatch-Forentrolls.

Immer das gleiche: Frag einen Schwurbler nach konkreten Aussagen und Du bekommst die Antwort, er hätte schon Konkretes, aber wird es Dir nicht verraten, weil es ja keinen Sinn hat.
Wieviel Geduld ist denn noch nötig?
Oder ruderst Du da genauso zurück wie bei Deinen Lügen über Behrmann?

Ist das langweilig und fade!
Mehr hast Du nicht drauf?

    Logged

1 bat, 2 bats, ...


C12
Freunde
Newbie

Posts: 37




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #248 on: Today at 20:32:12 »   

Bin ich jetzt eigentlich immer noch 40_Fieber, oder darf ich wieder ich sein herr bales?

    Logged



40_Fieber
Freunde
Full Member

Posts: 247




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #249 on: Today at 20:36:46 »   

Quote from: C12 on Today at 20:32:12
Bin ich jetzt eigentlich immer noch 40_Fieber, oder darf ich wieder ich sein herr bales?

Nee, Du bist doch Behrmann und ich auch... und natürlich bist Du dann auch irgendwie 40_Fieber und ich C12. 


Quote from: Wilfried on Today at 19:38:02
Zu den weiteren dummen Sprüche errspare ich mir jeden weiteren Kommentar. Es ist immer das gleiche hier. Aber offensichtlich fehlt EsoWatchern jeder Blick für klare Wahrnehmung. Es sind bekanntlich immer die anderen.

Na, wer denn sonst denn Sie, Herr Bales? Hat Sie hier vielleicht irgendwer dazu aufgefordert gnaden- und hirnlosen Schwachsinn von unseriösen Seiten in Ihr Forum zu posten?

Klar wahrnehmbar ist, daß Sie mittlerweile deswegen gleich von zwei Anwälten ganz schön gezwiebelt werden.


    Logged



C12
Freunde
Newbie

Posts: 37




          Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #250 on: Today at 20:38:12 »   

EDIT: fast vergessen mich umzubenennen, ich komm mit meinen pseudonymen so schnell durcheinander 

    Logged



Daggi
Esoschreck
Full Member

Posts: 228

Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #251 on: Today at 20:41:36 »   

Aus Russland kommt ja die Geistheilmär der spontan entstehenden Organe. Jetzt muss wohl 40_Fieber sich drauf einstellen in Zukunft sich regelmässig zu rasieren.

    Logged

For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Pages: 1 ... 15 16 [17]
[*/quote]


Ich mich rasieren? Beim Barte des Profeten, der Bart bleibt dran!
Logged


Japan Earthquake and Pacific Tsunami

Your gift to the American Red Cross will support our disaster relief efforts to help those affected by the earthquake in Japan and tsunami throughout the Pacific. On those rare occasions when donations exceed American Red Cross expenses for a specific disaster, contributions are used to prepare for and serve victims of other disasters.

Borodor

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 245
Sehr geehrter Herr Fachverband
« Reply #46 on: October 23, 2010, 03:58:51 PM »

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.msg54056#msg54056

[*quote]
Wilfried
Jr. Member
Posts: 59
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #252 on: Today at 22:22:30 »   

Erneute rechtswidrige Behauptung

@ rincewind

Zitat

Was ist eigentlich an § 24 IfSG so unverständlich? HP dürfen nicht. Aus.

Kommentar

Ihr Statement habe ich fast übersehen. Offensichtlich leiden auch Sie an bedenklichen Gedächtnisstörungen und brauchen wohl auch dringend Ginkgo, denn diese Diskussion ist hier längst durch. Da ist es wenig hilfreich, wenn Sie erneut den Gesetztestext hier verbreiten, aber nicht den dazugehörigen Kommentar, den ich Ihnen ausdrücklich am 1.10. hier zur Verfügung gestellt habe. Auch ist dort bereits der Link zu finden zu dem Kommentar. Offensichtlich sind Sie ähnlich unbelehrbar wie Cohen heute erneut gezeigt hat.

Noch einmal explizit und individuell für Sie: Der Satz bezieht sich lediglich auf den Virus selbst, weil die Schulmedizin davon ausgeht, daß dieser nur mit chemischen antiretroviralen Medikamenten behandelt werden kann. Daher das Wort „insoweit“, daß zwar bei Juristen bekannt ist, aber nicht beim Otto-Normal-Bürger. Und da kein Mensch in aller nur aus Viren besteht, darf ein Heilpraktiker alles andere behandeln.

Und im Rahmen einer gezielten ganzheitlich-biologischen Therapie sinkt unter guten Voraussetzungen halt logischerweise auch die Viruszahl und damit die Immunaktivierung, so daß viele HIV-Patienten viele Jahre länger ohne HIV-Medikamente leben können.

Und an anderer Stelle faseln Sie davon, daß ich mich nicht an Gesetze halten würde. Nehmen Sie endlich zur Kenntnis, daß EsoWatch sich nicht an Gesetze hält und sich offensichtlich für die höchste Legislative hält.

Auch Sie dürften sich im klaren darüber sein, Daß Ihre erneute diesbezügliche rechtswidrige und verleumderische Behauptung zu Konsequenzen führen dürfte, sobald Ihre Identität von der Staatsanwaltschaft festgestellt ist.

Hier noch einmal der Kommentar für Unbelehrbare:

„Während im Vollzug des § 30 BseuchG strittig war, ob das Behandlungsverbot auch für HIV-Infizierte galt, wird dies nun in § 24 IfSG klargestellt, der ausdrücklich auf die in § 7 genannten Krankheitserreger verweist (vgl. § 7 Abs. 3 Nr. 2). Das Verbot des § 24 erscheint jedoch nur hinsichtlich der alleinigen kausalen Therapie von HIV-Infektionen und Aids-Erkrankungen sachgerechet und angemessen. Es spricht deshalb nichts dagegen, wenn Heilpraktiker HIV-Infizierte und Aids-Kranke ergänzend zur ärztlichen Behandlung betreuen (vgl. Dünisch-Bachmann, Das Recht des Heilpraktikerberufs und der nichtärztlichen Heilkundeausübung, Anm. 3.7 zu § 1 HeilprG). Unter Berücksichtigung dessen ist auch die Einleitung von Linderungsmaßnahmen durch den Heilpraktiker bis zur Übernahme der Behandlung durch den Arzt weiterhin zulässig, auch wenn § 30 Abs. 2 BSeuchG nicht ausdrücklich in das IfSG übernommen wurde.“

http://books.google.de/books?id=9qNU32yNMM8C&pg=PA74&lpg=PA74&dq=vgl.+D%C3%BCnisch-Bachmann,+Das+Recht+des+Heilpraktikerberufs+und+der+nicht%C3%A4rztlichen+Heilkundeaus%C3%BCbung,+Am.+3.7+zu+%C2%A7+1+HeilprG&source=bl&ots=B37J2FNN0q&sig=BWYRVJdmOd04S1ssOSAzroFES2w

Ich gebe die Hoffnung NIE auf und hoffe erneut, daß das Thema nun endlich hier durch ist.

Ich werde zu diesem Thema hier nicht noch weiter diskutieren und empfehle sich stattdessen um die von EsoWatch-Aktivisten ständig stattfindenden Gesetzesbrüche zu kümmern.

    Logged
Pages: 1 ... 15 16 [17]
[*/quote]


"Hier noch einmal der Kommentar für Unbelehrbare", "Hier noch einmal der Kommentar für Unbelehrbare", "Hier noch einmal der Kommentar für Unbelehrbare", "Hier noch einmal der Kommentar für Unbelehrbare", "Hier noch einmal der Kommentar für Unbelehrbare", "Hier noch einmal der Kommentar für Unbelehrbare", .......

Mann, Mann, Mann, kleiner geht es bei Bales nicht? "Dünisch-Bachmann, Das Recht des Heilpraktikerberufs und der nichtärztlichen Heilkundeausübung"? Kleiner geht es bei Bales nicht? Wir reden von Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland und nicht über gemietetes Kaffeesatzlesen! Mann, Mann, Mann.

Ach ja, Bales, hat der nicht auch das mit der Pädophilie geschrieben? In welchem Handbuch für Heilpraktiker stand das drin? Was wohl sein Fachverband, von dem er andauernd erzählt, dazu meint? Rein juristisch, meine ich. Ob man dem Fachverband eine Email schickt?

Sehr geehrter Herr Fachverband,

was sagen Sie dazu, daß der Heilpraktiker Wilfried Bales aus Köln in seiner Website schreibt



obwohl die Behauptung falsch ist und Herr Bales deswegen den Beweis seiner Behauptung nicht antreten kann? Bitte schreiben Sie uns doch, in welchem Ihrer juristischen Handbücher, die Sie gewiss in großer Auswahl Ihr Eigen nennen, das drin steht.

Hochachtungswolf,

Zahl, Graf von

Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 340
Heul doch!
« Reply #47 on: October 24, 2010, 03:38:13 PM »

Wilfried Bales hat nichts auf der Pfanne. "Haltet den Dieb" rufend, quengelt er (seine wievielten?) Abschiedsworte im Esowatch.Forum:

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4314.255

[*quote*]
Wilfried
Jr. Member
Posts: 60
Re: http://www.helferzelle.de
« Reply #265 on: Today at 02:33:29 »   

Endgültiger Abschied

@ Graf Zahl

Zitat
Ich denke auch, dass es keinen Sinn mehr hat, mit Wilfried zu diskutieren:
Er dreht sich die Welt zurecht, wie er sie haben möchte. Jeder, der ihm widerspricht oder nicht glaubt, wird beschimpft und herabgewürdigt.
Zusätzlich verbreitet er Lügen über wildfremde Leute im Internet, nur weil irgendwer das anonym im Internet empfohlen hat.

Kommentar

Interessant. In meiner Wahrnehmung und vermutlich der Wahrnehmung vieler EsoWatch-Geschädigter drehen sich EsoWatcher-Forentrolls die Welt zurecht, insbesondere heute wieder einmal. Wer hier wen beschimpft kann man gerade heute erneut deutlich ablesen. Ebenso kann man beispielsweise in meinem Pseudo-Wiki-Eintrag eine Menge Lügen ablesen, die EsoWatcher natürlich selbstverständlich anonym schreiben dürfen. Wenn andere anonym zu ihrem Schutz dagegen angehen wollen dann ist das verwerflich.

Ich bin soeben zu dem gleichen Schluß gekommen, daß es wirklich keinen Sinn macht in dieser nicht zu beschreibenden widerlichen Atmosphäre des EsoWatchForums noch mit irgendwem irgendwas weiter zu diskutieren. Ich bin in diesem Forum niemandem Rechenschaft schuldig und empfehle jedem Einzeln vor seiner eigenen Tür zu kehren. Das ist ja das reinste Tollhaus und da sollen die Tollhaus-Trolls doch lieber unter sich bleiben. 

Das wars dann wohl. Es tut mir leid, daß ich hier so viel Zeit und Energie nutzlos verschwendet habe.


« Last Edit: Today at 02:37:30 by Wilfried »
[*/quote*]

Statt in Selbstmitleid zu zerfließen sollte er mal lieber die Fragen beantworten, die man ihm gestellt hat.

Die offenen Fragen:

    * Wie sieht die Rezeptur aus?
    * Welcher Extrakt wird verwendet?
    * Was schreiben Sie denn aufs Rezept?
    * Welchen Sinn soll es haben, sich Ginkgoextraktkapselrezepturen auszudenken, wenn es genügend generische und relativ preiswerte Fertigarzneimittel zu kaufen gibt?
    * Welche Ihrer Behandlungen (*http://www.heilpraxis-bales.de/pg_5.htm) ist wissenschaftlich fundiert (bitte mit Belegen dafür)?
    * Was an Ihrem Wiki-Eintrag bei Esowatch ist falsch?
    * War Ihre sogenannte Erkenntnis, dass Sie Herrn Behrmann verleumden, wirklich Ihre Erkenntnis? Oder hat evtl. der Anwalt von Herrn Behrmann nachhelfen müssen?
    * Glauben Sie wirklich, dass es Notwehr ist, wenn A etwas über sie schreibt und Sie dann B verleumden?
    * Unter welchem Aktenzeichen ermittelt denn die Staatsanwaltschaft gegen Esowatch?
    * Merken Sie es wirklich nicht, dass Sie den Esel-Typen auf den Leim gegangen sind und jetzt deren Suppe auslöffeln?
    * Merken Sie es wirklich nicht, dass Sie bisher viel Getöse gemacht haben und inzwischen heftig zurückrudern?
    * Nennen Sie ein paar der schlimmen Webseiten, die der Esowatch-Server angeblich verbreitet.


Logged

Borodor

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 245
Kranke haben ein Recht auf wirksame Medizin
« Reply #48 on: October 24, 2010, 05:40:12 PM »

Wer ihm widerspricht, wird als unbelehrbar abgekanzelt. Dabei weiß er überhaupt nicht, wer die Leute sind. Angenommen es wäre drei, vier, fünf Professoren darunter. Oder zehn, wer weiß? Alles gestandene Fachleute auf dem medizinischen Fachgebiet HIV. Was würde er sagen? Würde er nicht sagen, das seien alle nur mit Vorurteilen durchtränkte Schulmediziner? Die hätten ja gar keine Ahnung?

Gesetzt den Fall, eine Schulklasse stünde hinter Esowatch und zerlegt ihn so nebenbei, zwischen WII und Funstuff. Was dann? Der Heilpraktiker Wilfried Bales wäre blamiert bis auf die Knochen.

Aber soweit muß es gar nicht kommen. Soweit brauchte es nicht zu kommen. Jemand viel Schlimmerer als die Esowatcher hat den Herrn Bales voll der Länge nach in den Boden gerammt: er selbst. Daß heißt: nicht er, sondern seine eigene Überheblichkeit, seine eigene Unbelehrbarkeit. Die machte ihn zum willkommenen Opfer für den Brandstifter Eselwatch.

Ob Eselwatch Herrn Bales den Schaden ersetzt? Zwei Abmahnungen plus ein dicker Schuß vor den Bug. Dabei ist der richtig dicke Hammer noch gar nicht bei ihm angekommen.

Übrigens ist die bereits hier genannte Frage nach der Integrität noch nicht hinreichend vertieft worden. Man könnte es auch eine Frage des Vertrauens nennen. Was denkt ein Kranker über Jemanden, dem er vertrauen soll, der aber nicht einmal die einfachsten Fragen über die von ihm verabreichte Medizin beantwortet?

Die Fragen stehen immer noch da. Immer noch sind sie unbeantwortet.  Welche Arroganz, welche unglaubliche Arroganz offenbart sich da! Die Arroganz des "Wissenden". Bei dem Händel mit Esowatch passiert nicht viel, das sind nur Worte. Aber wie steht es um den Umgang mit Kranken? Mit welcher Arroganz werden die "abgefertigt"? Welche Antworten werden ihnen vorenthalten?

Er gibt den Kranken Medikamente oder anderes. Warum nehmen die Kranken diese Dinge? Ist es nicht, weil sie sich davon eine Besserung erhoffen? Warum hoffen sie? Steckt hinter ihrer Hoffnung nicht ein Versprechen? Ein Versprechen, das ihnen gegeben wurde?

Wo sind die Beweise für das Versprechen? Wo sind die Beweise für die Wirksamkeit von Bales' Methoden!?
Logged

NoRPthun

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 207
Re: Kranke haben ein Recht auf wirksame Medizin
« Reply #49 on: October 25, 2010, 07:12:34 AM »

[*quote*]
administrator
administrator
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 3612
Wohnort: Köln

 Verfasst: Gestern um 12:30 am  Titel:  Die Akte Aribert Deckers - EsoWatch bleibt bestehen    

"Die Akte Aribert Deckers - EsoWatch" bleibt bis auf weiteres stehen

Der Thread: "Die Akte „Aribert Deckers“ bleibt so lange stehen, bis:

1. sein Artikel „Ein Heilpraktiker behandelt Aids. Aber wie!?"

2. sowie seine Akte über meine Person für immer verschwunden sind und sichergestellt ist, daß Herr Deckers als Laie weder Texte der Helferzelle noch aus alten geschlossenen Diskussionsforen übernehmen darf

3. noch falsche Behauptungen zur gesetzlichen Situation nach § 24 Infektionsschutzgesetz unter Berücksichtigung des Kommentars von H. Erdle und meiner diesbezüglichen "Richtigstellung",

4. noch inkompetente Äußerungen in berufsschädigender, verleumderischer Weise zu meiner Person und meinen Therapien bei HIV-Patienten verbreiten darf.

Es war aus heutiger Sicht ein Fehler, daß ich im Jahr 2005 keinen zweiten Rechtsanwalt mit dieser Angelegenheit betraut habe.

Rechtsrelevante Themen

1. Es dürften dabei etliche Themen relevant sein, die in die Rubrik des Rufmordes mit Verleumdungen meiner Person sowie geschäftlicher Verleumdungen, übler Nachrede, Diskretitierung, Urheberrechtsverletzung und die damit einhergehende Verunsicherung und psychische Belastung sowohl meiner Person als auch meiner HIV-Patienten sowie potentieller HIV-Patienten meiner Praxis gehen.

2. Hinzu kommt die inzwischen durch diesen Artikel mit verursachte negativ-destruktive Diskussion im EsoWatch-Forum, wo wiederholt auf diesen Artikel Bezug genommen wurde.

3. Weiterhin durch die hieraus entstandene Fortsetzung und erneute rechtswidrige Behauptung hinsichtlich der gesetzlichen Situation im EsoWatch Blog "Alternative HIV-Therapie - Wunsch oder Wirklichkeit?"

4. Weitere Rufschädigung und rechtswidrige Behauptungen durch die komplett übernommene EsoWatch-Diskussion im transgallyx-Forum von Herrn Deckers.

5. Ferner wird die auf dem Artikel von Herrn Deckers aufbauende Verleumdung und die falsche Behauptung zur gesetzlichen Grundlage meiner Arbeit im Pseudo-Wiki-Eintrag zu meiner Person fortgeführt.

6. Und nicht zuletzt wird durch die häufige Verlinkung eines Satzes aus diesem Wiki-Eintrag "Da bedeutet, er behandelt auch HIV-Infizierte, die..." üble Nachrede und Verleumdung fortgesetzt. Dieser Satz lautet im Wiki-Eintrag komplett: "Das bedeutet, er behandelt auch HIV-Infizierte, die eine fundierte medizinische Behandlung mit antiretroviralen Medikamenten ablehnen, mit seinen unwirksamen Methoden."

Ich bin mir sicher, daß ich hierzu die Unterstützung des zuständigen Gerichtes erhalten werde.
[*/quote*]


Das wird der Brüller beim nächsten Anwaltsstammtisch.

Nehmen wir bloß mal diesen Punkt

[*quote*]
3. noch falsche Behauptungen zur gesetzlichen Situation nach § 24 Infektionsschutzgesetz unter Berücksichtigung des Kommentars von H. Erdle und meiner diesbezüglichen "Richtigstellung", "
[*/quote*]


Cardodigan hat's doch schon gesagt:

[*quote author=Cardodigan link=topic=6466.msg15018#msg15018 date=1287840979]
==================================================================


[*quote author=RubyCat link=topic=6466.msg15017#msg15017 date=1287838464]
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sag ich es eben nochmal: § 24 IfSG: HP dürfen nicht!

[***quote***]
---------------------------------------------------------------------
§ 24  Behandlung übertragbarer Krankheiten

Die Behandlung von Personen, die an einer der in § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, 2 und 5 oder § 34 Abs. 1 genannten übertragbaren Krankheiten erkrankt oder dessen verdächtig sind oder die mit einem Krankheitserreger nach § 7 infiziert sind, ist insoweit im Rahmen der berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde nur Ärzten gestattet. Satz 1 gilt entsprechend bei sexuell übertragbaren Krankheiten und für Krankheiten oder Krankheitserreger, die durch eine Rechtsverordnung auf Grund des § 15 Abs. 1 in die Meldepflicht einbezogen sind. Als Behandlung im Sinne der Sätze 1 und 2 gilt auch der direkte und indirekte Nachweis eines Krankheitserregers für die Feststellung einer Infektion oder übertragbaren Krankheit; § 46 gilt entsprechend.

---------------------------------------------------------------------
[***/quote***]
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/quote]


"die mit Krankheitserreger nach § 7 infiziert sind", wozu auch HIV gehört!

Heilpraktiker dürfen folgerichtig auch keine HIV-Infizierten behandeln.

Bales beschreibt in seiner Website ausführlich, daß er seit 11 Jahren HIV-Infizierte behandelt. Weiß das Gesundheitsamt wirklich, was er da macht? Oder muß auch das Kölner Gesundheitsamt gründlich kielgeholt werden, vom Bug bis zum Heck,  geteert und gefedert kalfatert? Die Staatsanwaltschaft hat ne Menge Arbeit vor sich.
[*/quote*]


==================================================================
[*/quote*]



Borodor hat recht: Bales gibt den Kranken Medikamente oder anderes. Warum nehmen die Kranken diese Dinge? Ist es nicht, weil sie sich davon eine Besserung erhoffen? Warum hoffen sie? Steckt hinter ihrer Hoffnung nicht ein Versprechen? Ein Versprechen, das ihnen gegeben wurde?

Wo sind die Beweise für das Versprechen? Wo sind die Beweise für die Wirksamkeit von Bales' Methoden!?



[Zitate besser sichtbar gemacht. krik]
« Last Edit: November 28, 2018, 12:33:07 PM by Krik »
Logged
Pages: [1] 2