TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: WIR SIND ALLE VERLOREN!  (Read 14238 times)

TeeLüberzääl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 12
WIR SIND ALLE VERLOREN!
« on: April 16, 2015, 09:29:58 AM »

http://netzfrauen.org/2014/10/12/die-unruhige-erde-wann-kommt-der-grosse-knall/
     

    Klaus 777³

    09.11.14 @ 14:10

Hallo in die runde, Waltraut,
fakt ist das die Klimalüge ein Wirtschaftswachstumsprogramm ist von dem nur wenige profitieren ! Klimawandel hat es auf der Erde schon immer gegeben u. dieser wird u.a. von der Sonne gesteuert.
Es gab sogar eine Zeit wo auf Grönland Erdbeeren usw. gedeihten !!!
Die sogenannte theorie !!! der Plattentektonik stimmt auch nur zum Teil, hierzu verweise ich nur auf das thema die wachsende Erde u. in diesem zusammenhang Das Elektrische Universum genaueres findet man dazu z.b. auf Youtube usw.
Die Erde ist ein Stromgenerator Minuspol die Atmosphäre der Pluspol hierbei bedenke man Wasser leitet bestimmte Mineralien u. gelöste Metallische verbindungen ebenfalls u. jetzt achtung Silizium ist ein Halbleiter Diodenwirkung z.b. Gleichrichter! Jedoch ist die zusammensetzung der Erdkruste nicht überall gleich sodass wir gleichrichtende, Kondensator-ähnliche Elektrolyt, Plattenkondensator durch verschiedene übereinanderliegende gesteinsschichten u. Gebiete mit umgepolten zustand haben !!!
Die Meere/ Ozeane sind die Elektrlytkondensatoren der Erde u. diese haben eine gewaltige Kapazität !
ELEKTROLYSE kennt wohl jeder von euch na klingelts………
Die Erde wächst ca. 20-40 cm im Jahr u. Durchmesser !
Wirbelstürme/ Tornados erzeugen gewaltige mengen an Energie die sich in die Erde ableiten u. u.a. Erdbeben verursachen!
Dazu sollte man sich unbedingt die DoKumentation in Youtube:
Die wachsende Erde ansehen u. die auführungen von Prof. Meyl
In diesem sinne GGLG Klaus 777³
Ps. es gibt da jedoch noch weitaus mehr faktoren z.b. Wilhelm Reich ;-))

Logged

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 695
Re: WIR SIND ALLE VERLOREN!
« Reply #1 on: April 16, 2015, 11:02:23 PM »

Silizium? Auf der Erde? Herr der Stürme und der Physiklehreralbträume! Auf der Erde gibt es kein Silizium. Nirgendwo! Es gibt ausschließlich Siliziumverbindungen. Da ist nichts mit Halbleiter. Siliziumdioxid ist ganz gewöhnlicher Sand, und der ist ein Isolator.

Schock! Und das am frühen Morgen. Lauter Irre. Alles Irre. Nichts als Irre. Oh, möge dieser Tag an mir vorüber gehen.
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

TeeLüberzääl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 12
Re: WIR SIND ALLE VERLOREN!
« Reply #2 on: April 17, 2015, 10:53:02 AM »

http://www.urkostmitbrigitte.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=13533


Re: Rohkost ohne Zähne

von Lerche am Freitag 1. Februar 2013, 15:53
Liebe Brigitte,
du hast vollkommen Recht, da fehlt bei mir einfach der Zusatz:...und wenn die Wunde abgeheilt ist, spüle viel mit Heilerde...
Ich habe meine gezogenen Zähne immer direkt in Kupfervitriollösung gelegt, das gibt eine Rückschwingungsbrücke, die die Wundheilung ohne Komplikationen verlaufen lässt!
Lieben Gruß
Lerche
Logged

Eule

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 240
Re: WIR SIND ALLE VERLOREN!
« Reply #3 on: April 18, 2015, 07:13:51 AM »

Newsticker der Internet-Flugsicherung:

Fliegender Teller der Netzfrauen_Airlines
tief in den Norddeutschen Alpen entdeckt.
Von Inhalt keine Spur.

Die Beobachter stehen vor keinem Rätsel.





Nach einem kurzen bollistischen Flunkenflug begannen die zwei Haupttriebwerker zu stottern. Die vermeintlichen Funksprüche während des ausschließlich manuellen Sinkflugs erwiesen sich als verstärktes Hintergrundrauschen der Zentralspülung. Eine Kaffeemaschine kann  nicht ausgeschlossen werden.

Der  noch ungelöschte letzte Unkspruch:

https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/982162475130069

[*quote*]
Netzfrauen

Brave ‪#‎Mädchen‬ kommen in den Himmel – ‪#‎Netzfrauen‬ überall hin!
Wir sind „BÖSE" und wurden nun geadelt!
Uns wurde der Ritterschlag verliehen. Es ist uns gelungen, eine Erwähnung auf ‪#‎Psiram‬ zu erhalten. Da die #Netzfrauen offensichtlich auch als unangenehm gelten, werden sie in Psiram verrissen. Damit sind die Netzfrauen eingereiht in eine interessante Liste, die z.B. Hildegard von Bingen umfasst.
Vor allem, wenn 100.000 Euro von der ‪#‎Pharma‬-Lobby gezahlt wurden, wie uns berichtet wurde, fühlen wir uns noch mehr geehrt und wissen spätesten jetzt, wir sind auf dem richtigen Weg.
Wer hätte das gedacht – nur zwei Jahre haben wir Netzfrauen gebraucht.
Ach ja, wer behauptet, wir machen nur Panik – der hat noch nicht über den Tellerrand geschaut.
GUT SO. DANKE PSIRAM.
[*/quote*]

Das Funkbild zeigt - wie von Analytikern schon lange nachgewiesen - einen leeren gestrandeten Teller. Die Bewohner der umliegenden Bordschaften werden von Mitgliedern der entomologischen Gesellschaft psychologisch betreut. Der Aufbau einer solargestützten Fructose-Versorgung wird noch einige Zeit dauern.

Einen Eintrag im Internet-Klecksikon PSIRAM.com gibt es inzwischen, in der Rubrik "homöopathische Wasserfarben der Spät-Gothic". Eine Themensendung der Tagesschau wird dagegen ausbleiben, ebenso eine Sonderausgabe "Wir sind Sinkflug" der "Bild-Zeitung".
Logged

TeeLüberzääl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 12
CYBERMOBBING
« Reply #4 on: April 23, 2015, 04:09:06 PM »

https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/985665801446403

Facebook logo
Email or Phone c.gavras@cia.gr Password opal
      
Keep me logged in
   Forgot your password?
Sign Up
English (US) · Privacy · Terms · Cookies · Advertising ·
More
Facebook © 2015
 
News Feed
Netzfrauen
5 hrs ·

Liebe Leserinnen und Leser,
leider nimmt die Hetzkampagne gegen die ‪#‎Netzfrauen‬, insbesondere deren Gründerin, ein solches Ausmaß an, dass dieses einer Cybermobbing gleich kommt. Wäre es nur bei dem ‪#‎Psiram‬ - Eintrag geblieben- hätten wir damit leben können.
Wir haben zwar viele "‪#‎Trolle‬" blockiert, damit wir hier in Ruhe arbeiten können.Doch nun beginnt die Schlacht auf ‪#‎Facebook‬ -Seiten, die diese betreiben.
Wir hätten uns gewünscht, dass Konzerne uns angreifen würden, doch die treten mit uns in Dialog.
Auch Politiker aus der Regierung lassen uns in Ruhe arbeiten und beglückwünschen uns zu dem fairen Umgang.

Dass es aber Menschen aus der Bevölkerung sind, Männer und Frauen(!!), die uns nun gerne aus dem Netz sehen, finden wir besonders schlimm.

Wir wollen nur aufklären und haben uns auf den Weg gemacht unsere Kinder und Enkelkinder zu schützen.

Da dieses nicht mehr gewährleistet ist, da unsere Familien mit hineingezogen werden, müssen wir uns nun überlegen, ob wir in dieser Weise, weitermachen können und wollen.

Viele raten uns, wir sollten alles mit Humor nehmen, doch wenn nun auch unsere Familien betroffen sind, verlässt uns der Humor.

Sicherlich haben Sie dafür Verständnis.

Die Netzfrauen
See Translation
Like · Comment

    Most Relevant
    Bjørn V Aus D, CSophie Diaz, Eva Francé and 609 others like this.
    116 shares

Netzfrauen Die Verleumdung ist schnell und die Wahrheit langsam.

VoltaireSee Translation
14 · 1 hr

    6 Replies · 1 hr

Sonja Hajdukovic Das habt ihr neulich gepostet.. Schade, aber ich verstehe sofort, wenn ihr eure Kinder schützen müsst.See Translation
Sonja Hajdukovic's photo.
45 · 5 hrs

    Hide 19 Replies

Netzfrauen Da dachten wir - es bleibt nur bei Verleumdung - doch die Situation nimmt gravierende Ausmasse an -leiderSee Translation
6 · 3 hrs
Sonja Hajdukovic ..ich bemerke es . Tut mir wahnsinnig leid. Die sind bösartig.See Translation
3 · 3 hrs
Марианна Викторовна Mein gott was passiert denn? Werdet ihr bedroht?See Translation
2 · 3 hrs
Toby Legion Ja. Indem man sie mit fakten konfrontiert. Das ist so bedrohend, Dass die Lieben Netzfrauen Arbeitgeber der Kritiker anruft...See Translation
4 · 2 hrs
Sonja Hajdukovic @ Toby Legion : 'ja, indem man sie mit Fakten konfrontiert'. ? Und gleich danach dazu eine Information, die durchaus einen Weg aufzeigt sich selbst wehren zu können? (Öffentlichkeit schaffen ist ein Weg. Derjenige, der sich für nichts schämen brauch, hat auch kein Problem, wenn ein Arbeitgeber informiert wird) Wo ist der Fehler im rechten Bild??? Einer noch Fragen???See Translation
1 · 2 hrs · Edited
Toby Legion Eh, nein. Das hat nichts mit schämen zu tun. Sondern mit Umgang. Statt die valide Kritik anzugehen wird versucht den Verfasser anzugreifen. Unsinnig, Feige und asozial.See Translation
4 · 1 hr
Sonja Hajdukovic Womit genau angreifen? Was für eine Macht hätte ein Anruf irgendeiner Webseite auf mich als Arbeitgeber? Zu wenig Info für das Recht auf eine Hänselei wie im Kindergarten. Die Netzfrauen verfassen ihre Informationen, die sie zum Denken anbieten, deutlich detaillierter.See Translation
2 · 1 hr · Edited
Martin Leitner "Was für eine Macht hätte ein Anruf irgendeiner Webseite auf mich als Arbeitgeber? "

Welche Macht haben Postings von anonymen Menschen gegenüber einer Website? Viel weniger als derartige Eingriffe ins Privatleben wie von ihnen so schön relativiert.See Translation
2 · 1 hr
Martin Leitner Gut, ihnen gefällt ja auch der Dahlke. Brett vorm Kopf eben.See Translation
1 · 1 hr
Sonja Hajdukovic Der Dr. Dahlke heißt es. Titel sind geschützt. Sie sind deutlich bemüht über langen Zeitraum, hier viele Mobbing Kommentare zu hinterlassen. Wie fühlt sich das an? Ich meine angesichts der Tatsache, dass sie auf ihren eigenen favoritisierten Seiten für Aufmerksamkeit sorgen könnten? Irgendwie so wie ein Kind im Kindergarten, dass die Bausteine eines anderen einfach nur umhauen will, statt sich seine eigenen zu bauen?See Translation
1 · 1 hr
Sonja Hajdukovic Anonyme Postings und dann können andere herausfinden welcher Arbeitgeber? Was alles geht! Welche Zeit da ins Land geht.. Nur um paar kritische Stimmen zu ersticken? was soll irgendein klar denkender davon halten? Lasst die Frauen doch schreiben was sie wollen? Wiederkehr es und sucht euch andere Anhänger. So funktioniert 'kritische Masse'! You know what that means? Mehr von euch - super. Gesellschaft regelt sich so. Nur aufgeklärt muss werden. Das macht diese Seite indem sie Hintergründe beleuchtet. Anbietet auch aus anderen Perspektiven zu schauen. Meinetwegen auch subjektiv! Privatsphäre Arbeitsplatz..bla bla.. Ich würde mich kaputtlachen, wenn mich einer anruft um zu Petzen, dass mein Arbeitnehmer nur kritisch ist. Was genau hatten die Damen zu sagen ? Zu wenig Hintergrund Info ! Vs zu viel beleidigendes. Allerdings wäre es mir wichtig zu erfahren, ob ich mobber im Team habe. Die können mein Unternehmen nämlich gefährden.See Translation
1 · 1 hr · Edited
Martin Leitner Ich bin nicht dazu verpflichtet den Titel einer Person anzuführen. Bin ja kein Amt. Ihre ad hominem Anwürfe interessieren mich nicht. Sie kennen ja sicher den alten Spruch...was A über B sagt, sagt mehr über A als über B aus.

Ihre Kollegin Yvonne Opalka hat übrigens schon eingeräumt, dass der Anruf beim Arbeitgeber eines unliebsamen Users tatsächlich erfolgt ist. Das ist ein schwerwiegender Eingriff in das Privatleben einer Person, da könnens das noch so gerne süffisant relativieren.

Ihre restlichen Worthülsen und Nullaussagen sind mir zu langweilig.See Translation
3 · 1 hr · Edited
Martin Leitner Achja es wäre angeraten den Vorwurf "Mobbing" nicht so inflationär zu verwenden. Nimmt dem ganzen etwas den Pfiff auf die Dauer. Und das ist ja sicher nicht in eurem Sinn.See Translation
3 · 1 hr · Edited
Martin Leitner Na? Haben wir jetzt schnell das Posting etwas entschärft? Egal, steht noch immer genug Blödsinn drinnen.See Translation
1 · 1 hr · Edited
Martin Leitner Da ich ja ua. im Online-Marketing tätig bin, ein kleiner Tipp für sie Frau Hajdukovic...

"Ihr hoher IQ, der bereits in der Grundschule Aufmerksamkeit erregte und die Verbissenheit diese unglückliche Familienstrucktur zu lösen, wurden zur Bürde."

Sowas auf der Website anzuführen, in Verbindung mit etlichen Grammatikfehlern, wirkt anmaßend und alles andere als professionell. Konsultieren sie mal eine Agentur ihres Vertrauens. Dort wird ihnen geholfen.See Translation
1 hr · Edited
Sonja Hajdukovic Sie implizieren ein Kompliment, was ich nicht annehmen darf. Ich bin keine Kollegin. Und sie bleiben weiterhin aufdringlich dabei, Fragen nicht zu beantworten und hier auf einer Seite zu sein, bei der man sich aussuchen kann, zu lesen was interessiert ohne andere deformieren zu müssen. Sie haben einen außergewöhnlichen Drang. Deutlich und jetzt für alle sichtbar. Ich gebe meine Persönlichkeit gerne her, um diese Webseite, die ich mir als gut befinde, zu erhalten. Leider gibt es Zerstörer wie sie. Ich frage mich wozu? Kümmern Sie sich um ihre Arbeit und ihre privaten Interessen? Sie halten hier schlicht User wie mich ab, durch andere Perspektiven informiert zu werden.See Translation
48 mins
Sonja Hajdukovic Und das tun die, indem sie psychologischen terror betreiben. Deutlich und sichtbar! Und das beantwortet jetzt bitte auch die Frage, welchen Einfluss eine anonyme Post auf einer Webseite hat. Sie beeinträchtigen Seelen. Ich verstehe, dass Marketing und die dazugehörigen Rhetorik Kurse einen dazu bringen... Sie manipulieren. Das haben sie ja gelernt. Da dürfen sie auch stolz sein. Ist aber genau das, was Nerzfrauen aufklären. Manipuliert zu werden ist nicht richtig gesund.See Translation
43 mins
Martin Leitner Ich impliziere ein Kompliment? Wo soll das bitte geschehen sein? Weil ich sie als "Kollegin" der Frau Opalka bezeichnet habe? Nein, das war kein Kompliment, weder implizit noch explizit.
Und welche Fragen sollen das gewesen sein? Sie waren es die impliziert hat, dass ein Anruf beim Arbeitgeber etwas ganz normales ja direkt lustiges sei.
Und wer wird bitte "deformiert"? Kann es sein, dass sie gerne mit Fremdworten um sich schmeissen aber nicht wirklich sicher sind was sie schlussendlich bedeuten?
Und wenn sie schon so darauf erpicht sind, die Website zu erhalten, dann sollten sie sie zumindest mal aktualisieren. Das Angebot von 2013 wirkt ebenfalls sehr unprofessionell.

Achja, hier der Screenshot wo Frau Opalka zugegeben hat, dass der Anruf erfolgt ist.
http://www.youscreen.de/yfjbxhvp53.jpgSee Translation
youscreen.de
38 mins · Edited

    Sonja Hajdukovic Sie sagen Sie implizieren kein Kompliment. Für mich ist es impliziert. Das dürfen sie annehmen. Für mich ist es ein Kompliment mit derart aktiven und mutigen Frauen auf eine Stufe gesetzt zu werden. Sie lesen vielleicht nicht richtig und beschäftigen gern ihnen wieder und wieder zu erklären... Wie gesagt, mache ich für meine favorisierte Facebook Seite Netzfrauen, im heutigen Fall gern. Was kritisieren die mit 'den Anruf' bei einem Arbeitgeber genau? Sie sagen Eingriff in die Privatsphäre. Was genau tun sie selbst? Sie greifen in die Privatsphäre vieler Menschen, allein durch ihre beschriebene Tätigkeit, täglich ein. Sie sorgen für Perspektiven. Also wieso muss sich eine Seite wie diese, sich das verbieten lassen? Seit wann, ist es nicht erlaubt Öffentlichkeit aufzusuchen um Konflikte zu beenden? Öffentlichkeit in ihrem Fall auch der Arbeitgeber. Hier sehe ich keinen Unterschied. Nur dass ihr Arbeitgeber eben vielleicht nicht bei FB ist und anscheinend Gründe vorliegen, die dazu animieren eine Balance von Öffentlichkeit zu erschaffen. Wie in ihrem Beispiel - a ...b . Ich habe ebenso kritische Kommentare bei den Damen hinterlassen. Bei mir hat keiner angerufen. Was wollen sie verteidigen? Und auf welche Weise? Sie hindern freie Meinungsäußerung, mit derartigen Diskussionen und Sorgen dabei wenig um Aufklärung vieler wichtiger Themen, die gerade jetzt auch stattfinden. Gute Nacht !See Translation
    22 mins

Angela Dusty Summer Hä? Waren deshalb plötzlich so viele Kommis aus dem "Drogen-Musik" Post gelöscht ???? Geht es darum? Habt ihr die alle blockiert?See Translation
3 · 5 hrs

    Hide 25 Replies

Netzfrauen wir haben nur die Trolle blockiert - denen wir nachweisen konnten. Leider ist es soweit. dass wir Beobachter brauchen, um unsere Beiträge sauber zu halten.See Translation
17 · 5 hrs
Angela Dusty Summer Bitte waaaaas???? Da war nix schlimmes bei! Es war Kritik ... mehr nicht. Sorry... was seid ihr denn für Püppis dass ihr damit nicht umgehen könnt und das gleich als Cybermobbing darstellt. Wer nur postet um zu hören "Wow seid ihr toll! Und ja hier habt recht ... der sollte es lieber lassen. Ich ziehe den Hut, vor jeden der hier eine eigene öffentliche Seite aufmacht, es ist bestimmt eine Menge Arbeit ... aber Kritik gehört nunmal auch dazu ...See Translation
18 · 5 hrs · Edited
Claudia Pförtner-Dzäbel Was sind Trolle?See Translation
1 · 5 hrs
Petra Kühnast auf fast allen Seiten sind Trolle jetzt modern und teils sogar absichtlich.Auf Politischen Seiten ebenso ,dort mischen sich genauso Intolerante hinein die nicht verstehen das man nie gleicher Meinung sein kann,dann hätten wir eine Diktatur ,die haben wir nicht(noch nicht) also werden die Trolle ebenso damit rechnen müssen das man sich gegen diese (teils genauso verschrobene Meinungen ) wehrt. Aber man erkennt sie früher oder später--löschen oder wie ihr es macht sperren.Und wird es extrem,bleibt nur eine Anzeige !See Translation
5 · 5 hrs
Arno Bolten Oft kommt es auf die Art der Kritik und deren Wortwahl an. Man weiß auch nicht was hinter den Kulissen passierte. Ich denke schon das man hier kritokfähig ist, aber wie es in den Wald hineingerufen wird, so schallt es heraus.See Translation
1 · 5 hrs · Edited
Angela Dusty Summer Hääää??? Ich verstehe nur Bahnhof ... für mich waren das ganz normale User, die den Bericht halt zu einseitig fandenSee Translation
3 · 5 hrs
Angela Dusty Summer Hier ... also das was öffentlich zu sehen war, fand ich jetzt nicht soooo schlimm, als dass man gleich so mokiert sein mussSee Translation
1 · 5 hrs · Edited
Arno Bolten Angela Dusty Summer, ich selber betreibe Gruppen und auch Foren. Als User hat man oft wenig Einblicke was alles passiert und man sollte manches den Betreibern, die virtuelles Hausrecht besitzen, abnehmen und akzeptieren. Hobby ist es und sollte es auch bleiben, aber wenn es heftig wird muss man die Reißleine ziehen. Ob und wann die Grenze der Heftigkeit erreicht ist, das muss jeder für sich entscheiden.See Translation
8 · 5 hrs
Angela Dusty Summer Ja da gebe ich dir recht ... aber dennoch ... ich fand den Bericht auch einseitig und schlecht recherchiert .... ich habe den Post heute verfolgt ... da war nix, was nun soooo doll unter die Gürtelinie ging ... ich fands eher merkwürdig, dass diese Kommis gelöscht wurden und die Menschen dann wohl auch blockiert wurdenSee Translation
2 · 5 hrs
Angela Dusty Summer Man hätte doch diskutieren können ... aber seitens der Netzfrauen war hier schon eine ganz klare Linie ... das die Musik böööööse ist ... zu erkennen, und das war mir auch echt zu einseitig.See Translation
1 · 4 hrs · Edited
Sonja Hajdukovic @Angela: diskutieren hat was mit konfrontieren und Stellungnahmen zu tun. Einfach zu behaupten, es stimmt nicht was im artikel steht entbehrt jede Diskussion. Ich kenne diesen artikel leider nicht und fühle sofort, dass die so gepriesene 'Musik' leider auch zum Thema 'Brot und Spiele' gehört. Und ich denke, da darf man mal advokato diaboli sein.. Weißt du was das ist? Eine Diskussion in Köpfen auslösen, die dann erst etwas hinterfragen, wo sie nicht selbst drauf gekommen wären. Ich denke schlichte 'so isses nicht' führen zu rein gar nichts und können auch gelöscht werden.See Translation
1 · 4 hrs
Angela Dusty Summer Es waren keine "So isses nicht" ... es haben User kommentiert, die selber binaural beats ausprobiert habenSee Translation
4 hrs
Sonja Hajdukovic Danke für Deine Info. Auch wenn ich den Artikeln echt nicht kenne und nicht weiß was ging. Du bist jedenfalls bereit zu diskutieren ich kann mir trotzdem vorstellen, dass die Betreiber inzwischen zu viele Angriffe ertragen mussten. Das man dann in deinen Augen zur 'pussi' wird.. Wie Arno sagt, es ist dem Betreiber überlassen. Und deine Anregung darüber nachzudenken, ob eventuell Überempfindlichkeit schon erreicht ist, kann ja auch nur zum reflektieren anregen. Ich sehe durchaus deine Versuche, diese Seite zu erhalten.See Translation
1 · 3 hrs
Martin Leitner Very much "mimimi".See Translation
3 hrs
Sonja Hajdukovic Jetzt habe ich es gelesen! Danke Angela für deinen Hinweis. Ich gehöre dann wohl auch zu denen, die diese künstliche 'droge 'deutlich in Frage stellen wollen. Ursachen werden damit nicht aufgedeckt...usw.See Translation
3 hrs
Netzfrauen Angela Dusty Summer wir haben nichts gelöscht - und sorry, was willst du hier - Unruhe verbreiten - ein Grund mehr -dass wir Netzfrauen nun gehen .See Translation
2 · 3 hrs
Sonja Hajdukovic So sogar ? Wolf im Schafspelz ... Sorry Netzfrauen! Hut ab vor eurem Durchblick. See Translation
1 · 2 hrs
Angela Dusty Summer Was nun? War gerade im Wald spazieren und nun lese ich das?See Translation
2 hrs
Angela Dusty Summer Bin ich jetzt auch ein Troll? See Translation
1 · 2 hrs
Angela Dusty Summer Ganz ehrlich liebe Netzfrauen ... is seid wohl gerade ein bisschen emotional aufgewühlt.See Translation
2 hrs
Angela Dusty Summer Ich kann halt ganz viele Kommis, die heute Mittag noch unterm Post standen nicht lesen ... sie sind weg. Und somit wird das Ganze noch mehr aus dem Zusammenhang gerissenSee Translation
2 hrs
Angela Dusty Summer Liebe Netzfrauen ... es mag heute bestimmt sehr emotional für euch gewesen sein ... aber das ihr jetzt fragt, ob ich nur Unruhe verbreiten will ... sieht in meinen Augen noch mehr so aus, als wäret ihr nicht kritikfähig .... für mich ist das diskutierenSee Translation
2 · 2 hrs · Edited
Angela Dusty Summer ... und ich habe nicht Pussis ... sondern Püppis geschrieben See Translation
2 hrs
Sonja Hajdukovic Danke für den Hinweis, dass ich falsch zitierte. Angela - 'bin ich jetzt auch ein Troll' und dann ein lachender Smiley.. Heißt du findest es lächerlich? Passt emotional nicht zusammen mit deinem ausgedrückten Verständnis für eventuell übertriebene Emotionen? Dann wäre es ein enttäuschter Smileys.. Also, denk einfach darüber nach, ob es Menschen gibt, die für Informationen mutig sind. Sorge für Diskussion indem du sachlich auffällst. Schönen Sommer !See Translation
1 · 2 hrs

    Martin Sherman Sonja, du bist echt selbst für FB-Verhältnisse wirr. So ein Wortsalat ohne substanziellen Kern. Also denk einfach drüber nach, ob du nochmal in nächster Zeit einfach mal anfangen willst, rational zu denken und dann auch durch klar strukturierte Beiträge auffällst. Boa, voll der Cybermobber bin ich, höhö.See Translation
    1 · 1 hr · Edited

Angelika Kiefer unglaublich - einfach unglaublich, könnt ihr nicht die Namen in FB veröffentlichen, ist das rechtlich möglich? Dann wäre gleich Ruhe !!! See Translation
18 · 5 hrs

    Hide 14 Replies

Netzfrauen Bringt nichts- dann begeben wir uns auf dem gleichen Niveau - und die wechseln permanent den Account - um uns weiter ärgern zu können.See Translation
13 · 5 hrs
Petra Kühnast ausdauer die verlieren irgendwann selbst die Lust.See Translation
3 · 5 hrs
Petra Kühnast oder Gruppe geschlossen einrichten ! Wer dann fliegt ,fliegt auch mit anderen Namen .Aber man kann als nicht Mitglied nicht reinschauen See Translation
7 · 5 hrs
Elisabeth Sandbauer Schade und sehr traurig!See Translation
1 · 5 hrs
Martin Leitner Ach die Frau Schreier sammelt eh Accounts von Kritikern und gibt sie in einschlägigen rechtsextremen Gruppen auf FB weiter.See Translation
4 · 3 hrs
Ivonne Würzburger Wer ist denn die Frau Schreier?
Und wer sind die einschlägigen rechtsextremen Gruppen?See Translation
2 hrs
Stefan Fricke Das tutb ihr doch ohnehin schon. Anrufe bei Artbeitgebern etc.See Translation
4 · 1 hr
Peter Gruber die netzfrauen machen aus meiner sicht beste arbeit, und ich bin dankbar dass es sie gibt. so bekomme ich immer infos aufgrund ich dann mich weiter informieren kann. mich also durchhangle bis ich mehr weiss um themen die mich interessierer. nahezu alle die hier kommentieren sind auch dankbar dass es sie gibt, aus gleichem grund. liebe netzfrauen, macht weiter so! ihr seid fachlich kompetent und fundiert. See Translation
1 hr
Peter Gruber was martin leitner, stefan fricke, angela dusty summer, etc (die nur lästern können) von sich geben kann nur von trollen stammen, das geht unter cybermobbing und ist abzulehnen und sogar noch strafbar. zeigt es doch das pubertäre niveau über das sie nicht raus kommen! versucht es doch mal mit anstand und charakter. alles ist lernbar. gebt euch mühe!See Translation
1 hr
Thomas Tob Müller Tut mir leid Herr Gruber. Aber wer das für fachlich kompetent und fundiert hält disqualifiziert sich selbst. Wie sollte das denn fachlich kompetent sein? Da schreibt eine ehemalige Bankerin zu allen möglichen Themen und soll kompetenter sein, als die jeweiligen Profis auf dem Gebiet? Wie soll das funktionieren?See Translation
58 mins
Martin Leitner Hach immer das aufgeregte Geschnatter von "Cybermobbing". Das nennt man "Kritik" und solche kann auch mal etwas harscher ausfallen. Das ist durch die Meinungs- und Redefreiheit gedeckt und in keinster Weise strafbar.See Translation
54 mins
Martin Leitner Und nein, die Artikel sind in den seltensten Fällen "fachlich kompetent", muss ja auch nicht sein, dann sollte aber anständig recherchiert werden. Was aber auch nicht der Fall ist. Wenn sie von solchen Blogs umfassende Informationen erwarten, kann ihnen wirklich keiner mehr helfen.See Translation
53 mins
Peter Gruber mach es besser, thomas tob müller! die netzfrauen recherchieren sorgfältig und geben sich viel mühe uns zu informieren damit wir auf misstände sensibilisiert werden, und das hat dank verdient. jedenfalls auf meiner seite. du und andere (m. leitner und konsorten) sind nur hier um die netzfrauen fertig zu machen ohne selber fundiertes beitragen zu können. ...und es geht nicht darum in allen bereichen fachkundig zu sein sondern von viele themen zu berichten die uns alle auch angeht. auf dieser basis informieren wir uns konsumenten weiter. nie haben die netzfrauen behauptet sie wären fachleute auf allen gebieten über die sie informieren, sondern sie holen sich auch infos und geben sie uns weiter. und das ist ihr gutes recht. in welchem interesse oder auftrag machst du hier stunk, thomas? wenn dir die beiträge der netzfrauen nicht passt, geh doch woanders hin lesen! soooo einfach! und ich lese weiterhin die informationen hier, weil ich mich auch für vieles interessiere. lasse mich gerne sensibilisieren für heikle themen. ok?See Translation
34 mins

    Paul RauschGefuehl wenn du was dagegen hast dann such dir doch einfach eine andere quelle..See Translation
    27 mins

Ina Heel wenn dem so ist, was mir bis dato entgangen ist, so ist es für mich persönlich um so erstaunlicher, dass angetragene unterstützung, beispielsweise in form von vernetzungsanfragen, seit wochen stur ignoriert werden, mir scheinen da die prioritäten augenscheinlich auf allen seiten ziemlich zu hinterfragen zu sein ... ?!? guten abendSee Translation
5 hrs

Netzfrauen Wir können uns nicht vernetzen-da wir eine Seite sind. Befreunden können sich nur Personen.See Translation
1 · 5 hrs
Ina Heel so war es auch gemeint, denn letztlich ist eine befreundung eine vernetzung, nicht wahr! See Translation
5 hrs
Gaby Pelz Die Seite Netzfrauen ist aber keine Person, somit kann sie sich auch nicht befreunden oder vernetzen. Ist doch ganz einfach zu verstehen.See Translation
5 hrs
Ina Heel ja, wer partout nicht eigenständig wenigstens ein, zwei gedanken MITzudenken vermag, der schreibt dann solche kommentare - selbstverständlich sind PERSONEN AUS DEM ZIRKEL DER NETZFRAUEN mit freundschaftsanfragen kontaktiert worden (bis heute aktuell) -----------------------See Translation
1 · 5 hrs
Heidi Kleinhäusler Man darf aber schon noch selbst entscheiden, ob und mit wem man sich befreunden und/oder vernetzen möchte... und vielleicht ist das nicht gewollt, dann hat man das zu respektieren...See Translation
1 · 2 hrs

    Heidi Kleinhäusler P.S. Unterstützen kann man auch ohne auf Fb befreundet zu seinSee Translation
    2 hrs

Marzena Niedobra genau das erwarten die Hetzer doch von euch! Das ihr aufhört! Und ihr wollt ihnen den Gefallen tun? Gerade jetzt würde ich an eurer Stelle weitermachen. würde auch alle erdenklich legale Mittel anwenden, um den Hetzern die Luft aus den Segeln zu nehmen. Von Anwalt bis Polizei, da gibt es gegen Rufmord, Cybermobbing doch Gesetze und Wege um sich zu wehren. Kopf hoch und kämpfen! Ihr seid schon so weit gekommen, da wäre es schade wenn ihr einfach aufgeben würdet.See Translation
51 · 5 hrs
Ronny Schlösser Um es mit Gandhis Worten zu sagen:" Erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, DANN BEKÄMPFEN SIE DICH und dann gewinnst du. Das zeigt nur wie weit Ihr gekommen seid. Ihr dürft jetzt erst recht nicht aufhören! Macht weiter so1 lGSee Translation
70 · 35 mins · Edited

    8 Replies · 25 mins

Yasmin Mo Lasst euch nicht entmutigen und schaltet die Polizei ein. Die welt wimmelt voller Idioten.See Translation
65 · 5 hrs

    6 Replies · 54 mins

Carsten Fischer Hallo Mädels, ihr müsst auf jeden Fall weitermachen! Die, die Euch Denunzieren und Diskreditieren sind vermutlich "Handlanger" irgendwelcher "Quellen". Geld macht Menschen zu allem möglich. Das wird so lange so bleiben wie es Geld auf diesem Planeten gibt. Und Geld macht auch Erpressbar! Bei Psiram haben schon viele einen "Eintrag". Und die dort stehen sind meist die , die die "Klappe" auf machen!! So wie ihr Mädels. Die Welt ist ein Irrenhaus. Lasst Euch nicht einschüchtern, denn das wollen "die" ja. Das ihr Einbrecht und hinschmeißt. Das man uns Menschen immer mehr Kaputt machen will und auch gegen einander aufhetzt wird immer deutlicher. Also, nicht den Mut verlieren!!!See Translation
53 · 5 hrs

    1 Reply

Jennifer Nicole Clark Macht bitte weiter! See Translation
45 · 5 hrs
Syl Via Bitte macht weiter! Eure Arbeit ist so wertvoll!See Translation
39 · 5 hrs
Doris Pelger Wow ihr müsst wissen, dass Männer und Frauen die euch jagen auch nur dafür bezahlt werden (Die Firmen haben Budgets und heuern Agenturen an, die heuern wiederum Internetfirmen an, die wiederum Angestellte haben, die werden dann angesetzt auf das Projekt "Netzfrauen".
Ich kann nur eins sagen: Angst ist ein schlechter Ratgeber. Aufgeben solltet ihr nicht, denn die, die sich nicht interessieren für die Materie die ihr publiziert, lesen sie auch nicht und andere mit einem klaren Menschenverstand können euch nur beipflichten. Also sind die, die euch versuchen zu intimidieren "Messengers von Firmen oder aus der freundlichen Politik". Ich weiss wovon ich rede, arbeite seit 97 mit dem Internet.
Die Welt ist mal korrupt und käuflich und denen ihre Angriffe sind bezahlte Stunden. Was tut man nicht alles für sein Brot - manche verkaufen dafür eiskalt ihre Seele.See Translation
26 · 5 hrs

    15 Replies · 31 mins

Fanny Fröhlich Nicht aufgeben, denn genau das bezwecken ja solche Kampagnen!!!See Translation
22 · 5 hrs
Nina Hinckeldeyn WEnn es schon gegen Familienmitglieder geht, dann klingt das nicht mehr nach dem Otto-Normalverbraucher, der Gründe sucht zu nörgeln oder zu meckern. Könnten auch ganz andere Dinge dahinter stecken. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Konzerne euch gerne sehen. Ich sag nur, da wo Geld ist, gibt es auch Möglichkeiten. Ich hoffe, ihr macht trotzdem weiter. Das Land braucht mutige Menschen wie Euch.See Translation
20 · 5 hrs
Arno Bolten Lasst den Kopf nicht hängen, die können nicht dafür. Deren Wickeltisch war zu hoch und die Eltern sehr ungeschickt! Ich bin keine Frau, finde Eure Arbeit trotzdem gut. Merkt Euch:See Translation
Arno Bolten's photo.
45 · 2 hrs · Edited

    5 Replies · 2 hrs

Michaela Schüller-Roesgen Ich denke kaum jemand von uns wird mit euch tauschen wollen.. Ihr müsst das ganz allein für euch entscheiden. Klar, ich möchte super gern, dass ihr weiter macht, aber niemand außer euch muss die Konsequenzen tragen - wie immer und überall ich versteh es nicht - Herr lass Hirn regnen. See Translation
17 · 5 hrs

    1 Reply

Dominique Ebnöter Kann ich verstehen. Geht zur Polizei, lasst euch das nicht bieten! Liebe Grüsse und viel KraftSee Translation
17 · 5 hrs
Torsten Krawcow Lasst euch nicht mundtod machen. Das ist genau das was die wollenSee Translation
16 · 5 hrs
Anke Diercks Es wäre so schade.... meistens sind es anonyme Wesen, Tastentäter. Ich kenne einige Organisationen, die auf solche Weise angegriffen werden. Und wer sagt euch, wer evtl. Auftraggeber sein könnten? Konzerne gehen manchmal seltsame Wege.....See Translation
15 · 5 hrs

    1 Reply

Stefan Werner Trolle in den sozialen Netzwerken sind oftmals bezahlte Vasallen der Konzerne. Auf diese Weise können die Konzerne Gesprächsbereitschaft vorgaukeln und mittels bezahlter Trolle Kritikern das Leben schwer machen.See Translation
14 · 5 hrs
Sarah van den Heuvel Wie krank ist das denn ...ihr klärt über so vieles auf und das ist gut so und dafür werdet ihr bedroht kranke kranke weltSee Translation
13 · 5 hrs

    1 Reply

Bambule Bukowski Ihr rafft nicht, dass viele Menschen euch völligst zurecht hassen, oder? Aber jetzt seht ihr ja auch hier schon ne Verschwörung. Eure "Berichte" sind meistens Quellenlos, schlecht oder gar nicht recherchiert oder gleich komplett erlogen. Ihr diffamiert fb user, ruft deren Arbeitgeber an, denunziert... Und jetzt wollt ihr Mitleid? Ihr seid einfach nur zum kotzen.See Translation
12 · 5 hrs

    8 Replies · 3 hrs

Walter Vogel NICHT AUFGEBENSee Translation
13 · 5 hrs
Kathy Leblhuber Bitte macht auf jeden Fall weiter, ihr leistet einen wichtigen Beitrag zur Informationsvielfalt und Aufklärung! See Translation
11 · 5 hrs
Torsten Heinrich Stimmt es, dass Sie die Arbeitgeber von Kritikern angerufen haben, um so den Abbruch der Kritik zu erzwingen?See Translation
13 · 4 hrs

    13 Replies · 45 mins

Rolf Walze Nicht aufgeben.See Translation
10 · 5 hrs
Uwe Penzkofer Lasst euch von diesen IDIOTEN nicht Einschüchtern. Bitte macht weiter.See Translation
9 · 5 hrs
Astrid Naudin-Mayer Courage, weiter so @@@See Translation
8 · 5 hrs
Judith Dortmund ganz Furchtbar... diese Idioten.... Ihr macht das so klasse..wäre schade wenn DIE Idioten es schaffen Euch raus zu mobben... VIEL KRAFT gewünscht und liebe GrüßeSee Translation
6 · 5 hrs
Elisabeth Ehrenbrink da sieht man es wieder. Der Neid ist des Menschen groesster Feind !See Translation
6 · 5 hrs

    1 Reply

Christa Helbach-Schmidt Niemals aufgeben....macht öffentlich was Sache ist....ich steh zu und hinter euch....See Translation
6 · 5 hrs
Stephan Schwarzbach Weitermachen ! Jetzt erst recht ! Natürlich kämpfen die nicht fair . das sind feige charakterschweine , die verstecken sich hinter pseudonymen . auf jeden fall weitermachen , denn je größer ihr wiederstand wird , desto sicherer ist es das ihr auf dem richtigen weg seid !See Translation
6 · 4 hrs
Lucia G-ab ihr habt eine tolle, faire Seite ins Leben gerufen... macht bitte weiter! finde eure Beiträge sehr interessant und verstehe nicht wieso euch manche frustrierte Idioten so angreifen^^See Translation
7 · 5 hrs
Pete S. Wolfsson Macht bitte weiter! Dass Konzerne und Politiker nicht offen gegen euch agieren, wundert mich übrigens nicht ...See Translation
5 · 4 hrs
Markus DerSahnige Bitte nicht aufhören. Ich kann sonst nciht mehr über eure lächerlichen Äußerungen lachen. Dann muss ich ja zu den Reichsflugscheiben-Spackos wechseln.See Translation
5 · 2 hrs
Manu Ela Sams Macht weiter! Jetzt erst recht muss die Devise sein und sollte Hilfe gebraucht werden .... schreit und ihr bekommt sie See Translation
5 · 5 hrs
Marion Ball dran bleiben und nit von so Spackos entmutigen lassen ... büddeeeSee Translation
5 · 5 hrs
Helge Pflüger Bei dem ganzen Mist, den Ihr berichtet, braucht Ihr euch nicht wundern. Im Übrigen hat psiram nichts mit Esotherik oder ähnlichem Quatsch zu tun. Im Gegensatz zu euch, die ihr uns immer wieder mit euren Weltverschwörungstheorien glauben machen wolltet, hinter jeder Ecke lauere das Grauen. Macht eure Seite einfach dicht, braucht kein Mensch, der fähig ist, sich eigene Meinungen zu bilden.See Translation
12 · 4 hrs

    3 Replies · 3 hrs

Siegi Muellner Alles an mir vorbei gegangen. Doch Lob und Anerkennung kann ich erkennen, ganz viel. Ihr seid eine Bereicherung in dieser herzlosen und korrupten Internetwelt. Meine Anerkennung habt ihr. Und nicht nur meine, wie mir scheint...See Translation
4 · 5 hrs
Peter Kainhofer Bitte macht weiter. Die Samen, die ihr gesät habt, beginnen aufzugehen. Es werden immer mehr, die sich diesem System der Macht, der Gewalt und der Dummheit entgegenstellen. Und gerade die Dummheit und die Überheblichkeit sind es, die uns an unserer Arbeit immer wieder behindern. Die große Masse des Volkes ist bereits hirntot, von ihr können wir nichts erwarten. Das waren immer nur Mitläufer. Wir sind auf eurer Seite. Kämpfen wir gemeinsam für eine bessere Welt.See Translation
4 · 5 hrs
Marco Baumann Ihr habt scheinbar irgendwo einen Nerv getroffen! Umso wichtiger ist es das ihr weitermacht!!!See Translation
4 · 3 hrs

    1 Reply

Lila Stern Nicht unterkriegen lassen Ladys! Ihr seid das Vorbild so vieler...

Hinfallen ist keine Schande,
Liegen bleiben schon!

In diesem Sinne
Bleibt dabei See Translation
4 · 5 hrs
Maren Richtetnicht Bitte weiter machen! Da fragt man sich wie dumm die Menschen sind und wieviel Hass in so manchem steckt. Traurig!See Translation
4 · 5 hrs
Martin Leitner Schon blöd wenn man mit Gegenwind nicht umgehen kann. Welcome to the Internet. Und wenn sich "Aufklärung" auf Clickbait-Panikjournalismus begründet wie bei euch, ist nunmal mit Gegenwind zu rechnen.See Translation
3 · 3 hrs · Edited

    2 Replies · 3 hrs

Stefan Fricke Was für eine peinliche Nummer. imm,er schön gegen Kritiker hetzen. Wie war das noch mitr der Meinungsfreiheit? Aber Werbungin Nazi-Gruppen machen.See Translation
3 · 5 hrs
Hans Mutig Was ihr tun solltet ist folgendes (Und glaubt mir ich und wir sprechen aus erfahrung): Macht weiter wie bisher. Sperrt die altbekannten PSIRAM und GWUP Trolle einfach rigoros aus. Kümmert euch nicht darum was diese in ihren Gruppen und Seiten so schreiben. Das sind relativ wenige die das machen,a ber die haben viele viele fake accounts und somit schauts immer aus als wären es so viele. Sind es nicht. Wenn sie etwas scheiben was rechtlich verfolgbar ist, dann melden und Anzeigen. Wenn im Internet etwas steht (PSIRAM) kann man es von Google ausblenden lassen, wenn man es nicht drinn haben will und es um Namen geht. Einfach bei google melden. Ansonsten auch Anzeige machen wenn Rechte verletzt werden.

Diese Leute einfach ignorieren. Viele sind darunter die in der Kindheit extremen Traumata ausgestzt waren. Viele wollen nur Aufmerksamkeit. Andere ihr System verteidigen. Andere werden fürs System verteidigen bezahlt. Einfach ignorieren. Bald geht denen der Saft aus. Sehr bald.See Translation
3 · 1 hr · Edited
Man Manne Bitte weiter machen.See Translation
3 · 5 hrs
Elisabeth Müller Bitte macht weiter. Wenn ihr jetzt aufhört, dann haben sie gewonnen.Und das auch zum Nachteil eurer Kinder und Enkelkinder. Geht zur Polizei und erstattet Anzeige gegen diese Seite. Ihr seit wunderbar See Translation
3 · 5 hrs
Meriam Erben Dohar Wo leben wir eigentlich? Idioten setzen sich immer durch und regieren die welt..egal wie ihr euch entscheidet möchte ich mich bei euch für alles bedanken.. Ihr seid großartigSee Translation
3 · 5 hrs
Mariam AL Ihr regt mich zum nachdenken an und bin froh, dass es euch gibt. Vieles war mir neu und es ist wichtig für die Menschheit eure Infos zu erhaltenSee Translation
3 · 5 hrs
Maria Kleinsorge angst ist ein guter diener, aber ein schlechter herr....
holt erstmal tief luft - schlaft ein paar nächte drüber - und dann kraft- und inhaltvoll weitermachen. bitte - die welt braucht euch.See Translation
2 · 5 hrs
Micha Ela aber selber beim Arbeitgeber anderer anrufen is voll okSee Translation
2 · 3 hrs
Conny Gehlen Leider ist es so.... vernünftige Kommentare kann man oftmals lange suchen. Am besten IHR gründet eine Gruppe, prüft die, die beitreten können und schmeißt die unverbesserlichen Mobber dann wieder raus!See Translation
2 · 4 hrs
Kerstin Kaschewski bin entsetzt...ich wünsche euch von herzen so schnell wie möglich eine lösung um weiter auf fb zu bleiben! es kann doch nicht sein das so miese feiglinge gewinnen! das riecht nach organisiertem hintergrund! See Translation
2 · 4 hrs
Heike Karthaus Macht weiter so und richtet Euch nicht nach diesen einfach nur dummen Lesern, deren Kopf ziemlich leer ist@See Translation
2 · 5 hrs
Fran Krtm Macht weiter so!!! Ich finde Eure Infos sehr, sehr informativ. Ihr leistet SUPER tolle Aufklärungsarbeit. Darum volle 10 Punkte!!!See Translation
2 · 5 hrs
Uwe Reiher Macht bitte weiter und lasst Euch von den Störenfrieden nicht unterbuttern, denn dann haben sie endgültig gewonnen.See Translation
2 · 5 hrs
Karin Bohn-Hof Kapitulieren? Dann haben diese Leute ihr Ziel erreicht. Jetzt kommt ein blöder Spruch: viel Feind viel Ehr. Nehmt es als Anerkennung Eurer Arbeit. Belanglose Häkelmuttis werden nicht wahrgenommen. Menschen, die den Finger in die Wunden legen, die in die Auseinandersetzung gehen schon. Den Dialog mit Konzernen und Regierung habt Ihr erreicht und viel Anerkennung von Menschen im Netz. Ignoriert die Trolle und macht BITTE weiter. Vielen Dank für Eure Arbeit.See Translation
2 · 3 hrs

    1 Reply

Mira Bellenbaum Seit ich eure Beiträge lese esse ich nichts mehr von Mac D oder BK, Sprudel mein Wasser in Glasflaschen, kauf im Bioladen, es fast kein Fleisch mehr und und und. Ihr habt mein Leben auf jeden Fall positiv verändert. Dafür danke ich euch. Egal wie ihr euch entscheidet.See Translation
2 · 1 hr
Andreas Cremers Nicht aufgeben....ihr macht eine gute ArbeitSee Translation
2 · 5 hrs
Mandi Fernholz Macht bitte weiter - ihr seid super informativ See Translation
1 · 5 hrs
Luisa Madrid Nicht kleinkriegen lassen bitte das ist ja genau das was sie wollen. Ihr seid eine solche Bereicherung für uns alle.See Translation
1 · 4 hrs
Frank Nagel Sehr geehrte Frau Doro Schreier, wenn in Ihrem Blog "Die Netzfrauen" kritikwürdige Artikel (vielleicht sogar berechtigt) kritisiert werden - wieso werden dadurch Ihre Familie bzw. Ihre Kinder und Enkelkinder "mit hineingezogen"? An welcher Stelle wurde denn Ihre Familie "mit hineingezogen"? Wenn Sie einen Artikel schreiben, der kritisierbare Punkte enthält, dann ist es keine Ausrede, dass Sie ihn angeblich für Ihre "Kinder und Enkelkinder" geschrieben haben - Kritiken beziehen sich ausschließlich auf falsche oder unbelegte Passagen in den Artikeln. Kritik entsteht ja nicht ohne Anlass. Dieser Kritik sollten Sie sich schon stellen. Mit Ihrer Familie hat das in keinem Fall etwas zu tun.See Translation
1 · 1 hr
Ellen Bornholdt bitte weitermachen .............See Translation
1 · 5 hrs
Doro Kleinfeld Ohje, schlimm!! Wirklich schlimm!! See Translation
1 · 5 hrs
Lucie Flach-Siebenlist so kenn ich euch ja garnicht!!!!!! Da stimmt doch was nicht!!!!!!!See Translation
1 · 4 hrs
Micha Mich Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.Mahatma Gandhi See Translation
1 · 2 hrs
Birgit Langendorf Das ist so im aufkeimenden Faschismus.See Translation
1 · 4 hrs

    2 Replies · 2 hrs

Matzke Matzköse hinter den trollen können auch sehr gut konzerne und politik stecken - so wird das gemacht in der demokratie! wer den ball hat, wird angegriffen wie die friedensbewegung! das ist leider strategie! WEITER MACHEN! IHR SEID GRANDIOS!See Translation
1 · 1 hr · Edited

    1 Reply

Manuela Ehemals Sehm Lasst euch nicht unterkriegen! Wünsch euch viel Kraft und gute Nerven! Cybermobbing ist Strafbar , Anzeige erstatten See Translation
1 · 5 hrs
Hanna Müller Beängstigend wenn man erlebt wie engagierte Menschen mundtot gemacht werden. Da man ja nie weiß wer das wirklich postet und kommentiert kann es durchaus sein das Firmen die angegriffen wurden das versuchen auf diese Weise zu beenden.See Translation
1 · 37 mins
Regina Arndt Ihr seid einfach klasse,bitte nicht aufgeben!
Obwohl ich euch natürlich verstehe.
Und sollte es nicht weitergehen,was ich persönlich sehr bedauern würde,denn durch euch hat man Dinge erfahren die von den Firmen und der Politik unter den Tisch gekehrt wurden. Man wurde belogen... so daß der Glaube daran sowieso erschüttert ist.
Meinen allergrößten Respekt an EUCH...See Translation
1 · 5 hrs
Tikva Aviv Den investigativen Inspektoren von den Netzfrauen entgeht auch gar nichts. Mit Scharfsinn wurde festgestellt, dass sogar Frauen (!!!!!!) euch für nicht ganz koscher halten - ein Unding.
Ich stehe voll und ganz hinter euch!
Für die Menschen, für die Frauen, für die Kinder und Enkelkinder!
Netzfrauen helau.See Translation
6 · 3 hrs
Hock Ney Solche Dinge sind unglaublich, aber die Weiten des Internets sind manchmal unergründlich. Es sind immer wieder Typen im Netz unterwegs, die auf einfache Weise ihren Unmut durch simple Beleidigungen kundtun. Meist die, die im realen Leben sowieso Maulverbot haben und nicht Fuß fassen. Deswegen gehen sie ins Netz, um vermeintlich unbeobachtet ihr Unwesen zu treiben. Ich vergleiche das immer mit Autofahrern, die an einer roten Ampel stehen, meinen sie könnten unbeobachtet popeln.
Macht weiter!See Translation
1 · 3 hrs · Edited
Marianne Riffelmacher Indirekt sind die Störmanöver ein Zeichen dafür, wie wichtig die Arbeit der Netzfrauen ist + wie sehr manche das Engagement fürchten. Da stecken vermutlich (leider) finanzkräftige Institutionen, Konzerne, etc. dahinter, die in der Lage sind, "Trolle" zu finanzieren.See Translation
1 · 4 hrs

    2 Replies · 31 mins

Hope Weltenbürger Unfassbar mir fehlen die Worte das ist eine Riesensauerei. Kann man sich in Deutschland denn mittlerweile alles erlauben? Ich würde es sehr schade finden wenn ihr nicht mehr weiter arbeiten könnt, aber ich habe auch vollstes Verständnis dafür. Was ist bloss los in diesem Land. See Translation
1 · 4 hrs
Melanie Schmitt Bitte nicht aufhören! Sonst haben die Bösen gewonnen....See Translation
1 · 4 hrs
Elisabeth Bethge So etwas kann man nicht mit Humor nehmen...Cyber Mobbing ist eine ernste Angelegenheit...aber bitte, bitte macht weiter Ihr seid so wichtig! Ihr seid das Gewissen von Facebook für mich! Und wenn wir, Eure Fans, irgendwie helfen können, jederzeit gerne...See Translation
1 · 5 hrs
Petra Vieten viel feind viel ehr' laßt euch nicht unterkriegen ** best wishes!See Translation
1 · 4 hrs
Dallmeier Traumer Heidi Bitte macht weiter, ihr seid doch die einzig Ehrlichen, in dieser Welt voller Lügen und Intriegen.See Translation
1 · 5 hrs
Petra Konadu vollstes verständnis. das ist nicht mit humor hinzunehmen. leider bietet das netz eine anonymität, die von solchen menschen ausgenutzt wird. vielleicht sind sie mit sich selbst so sehr im argen, dass sie an solch wertvollen menschen wie ihr es seid, ihren selbsthass auslassen. denn ihr seid so, wie die gern sein wollen: kümmerer, aufklärer und angesehen. danke für eure arbeit.See Translation
1 · 2 hrs
Tina Dannenberg traurig. Für mich persönlich ein Verlust, aber ich verstehe das natürlich. Alles Liebe und bis hierher schonmal vielen Dank für eure Infos und gute Arbeit.See Translation
1 · 5 hrs
Bernd Kieslich Ihrf macht das alles richtig GUT .. bitted weiter so. Wenn ich helfen kann, laßt es mich bitte wissen! See Translation
1 · 5 hrs
Heike Klockner hallo ihr lieben, macht weiter, es wird immer menschen geben die nicht eure einstellung haben ..........einfach anzeigen und gut istSee Translation
1 · 5 hrs
Erwin Lindemann Cyber Mobbing? Das was ihr betrieben habt, bei Usern die nicht eurer Meinung sind, die Arbeitgeber anrufen, das empfinde ich als Mobbing! Wer in der Öffentlichkeit aktiv sein will muss mit Kritikern rechnen! Jedes mal dann so ein gezicke , sperren von Usern und und und....geht gar nicht und ihr sinkt immer tiefer im ansehen je öfter es passiertSee Translation
1 · 3 hrs
Antje Reifferscheidt Bleibt dabei, wir wollen Euch, Ihr seid wichtig.See Translation
1 · 5 hrs
Petra Babahan Bitte nicht aufgeben, ihr seid gut See Translation
1 · 5 hrs
Kat Ari ich fände es super, wenn ihr einen weg finden würdet, der euch das weitermachen ermöglicht. vielleicht ist das ganze ja von denen initiiert,die es betrifft,... ???See Translation
1 · 5 hrs
Reinhard Linz Ich verstehe das, was Ihr da durchmacht nur allzugut, habe ich doch einschließlich Familie auch für meine andere Meinung herhalten müssen. Man(n) / Frau muss sich allerdings immer fragen, ob man/frau denen das Feld überlassen will, die eben lieber den Kopf in den Sand stecken oder zum Schaden der Menschheit mit denen gemeinsame Sache machen, die nur den Profit oder eine materielle Sicht der Dinge in der Welt kennen und nur diese zulassen wollen. - Ich wünsche Euch eine besonnene und mutige Entscheidung!See Translation
1 · 1 hr
Ulla Vogelsang Lasst euch bloooß nicht klein kriegen!!See Translation
1 · 5 hrs
Brigitte Kohl ..ich würde Euch vermissen, denn ich bin sozusagen ein Fan Eurer Recherchen. Danke für die großartige Leistung.See Translation
1 · 4 hrs
Petra Kühnel Mädels ihr seid klasse.
.lasst euch nicht entmutigen. Das ist gerade die Absicht dieser Chaoten.See Translation
1 · 1 hr
Steffi Niestreu Macht bitte weiter!!! Und wie in meiner gestrigen email schon geschrieben, würde ich euch gern unterstützen!!!See Translation
1 · 5 hrs
Christina Deva Cybermobbing ist strafbar! Ich hoffe ihr geht zur Polizei und macht weiter!See Translation
1 · 5 hrs
Mira Bellenbaum Da wird aber auch ganz schlimm über euch hergefallen. Wobei die Kritiker ganz schön unter die Gürtellinie gehen. Das euch dabei Angst und Bange wird kann ich verstehen. Was macht die bloß so wütend? Die Wahrheit?See Translation
1 · 2 hrs
Ramona Schumacher Rüdiger Ich habe auch schon versucht gewissen Hetzern klar zu machen das hier keine Rechtsradikalen am Werk sind. Das ist oft sinnlos da vielen Menschen hierzulande die Fähigkeit fehlt , differenziert und sachlich zu denken...stattdessen plappern sie vorgedachtes nach weil sie 1. zu bequemen sind selbst zu denken und 2. Sie so eine Angst haben die von ihnen Liebgewonnene von den Medien in sie hineinmanipulierte Realität zu verlieren, das ihnen jedes Mittel recht ist das es dazu nicht kommt. Das ist pure FeigheitSee Translation
1 · 3 hrs · Edited
Uwe Rapphold Lasst Euch nicht beirren von Dummies. Deutschland ist krank..Bitte weitermachen.See Translation
1 · 5 hrs
Barbara Schneider
Barbara Schneider's photo.
1 · 2 hrs
Evelyn Eichinger meine empfehlung? abschütteln, krönchen richten, weitermachen...!!! viel feind, viel ehr!See Translation
4 · 4 hrs
Peter Erdenkind Neumann Kopfschüttel*See Translation
5 hrs
Marilyn Moelders ich glaube es könnte an der Anti-NetzfrauenFB-Seite liegen?? Ich hoffe mal nicht, dass ihr euch einschüchtern lässt-aber ich verstehe euch total, wenn es um Eure Familien geht ....Ihr habt sehr gute Arbeit geleistet, aufgeklärt, wach gerüttelt, mit uns gelacht und auch mal geweint und seid immer fair geblieben!!!! DANKESCHÖN See Translation
2 hrs
Bianca Deubel das trolling nimmt zu...wenn man das richitge macht....ignorieren ist eine möglichkeit, ihnen zu sagen das sie trolle sind eine weitere...ihnen nachgeben und aufgeben, denke ich ist die scheinbar schlechteste möglichkeit....denn dann haben sie mit ihrem verhalten gewonnen....und das dürfen wir nicht zulassen....schreibt doch einfch in eure berichte dass sie die, die sich qualifiziert dazu äusern immer antworten beommen und fordert eure leser auf die trolle und den müll, den sie verbreiten einfch zu ignorieren....ich setze immer diejenigen die unversschämte und beleidigende kommentare schreiben zu beiträgen von leuten die ich geleigt habe, auf igno. weil ich weiss das es trolle sind die nur niedermachen wollen....ich kann das nur empfehlen...auch für die netzfrauen gemeinde...See Translation
3 hrs · Edited
Shari Gieseke Die schicken ihre bezahlten Handlanger für die Drecksarbeit!
Macht weiter Mädels und lässt euch nicht unterkriegen!!!See Translation
51 mins
Gabi Luthardt Ohne Eure Berichte....nein, nein, nein. Viel Kraft Euch und tausendmal Danke.See Translation
4 hrs
Marion Nerad Schade, wenn ihr euch zurückziehen würdet, denn ihr habt mir sehr viel gegeben.See Translation
4 hrs
Rick Wepunkt Ihr macht klasse Aufklärungsarbeit. Wäre schade wenn es nicht mehr so wär, aber die Sicherheit der Familie geht immer vor. Vielleicht findet ihr Wege um Netzfrauen und Privat zu trennen und weiter zu machen. Und die Aufmerksamkeit die euch zugeteilt wird ist ja auch eine Auszeichnung See Translation
5 hrs
Edda Frodnif Bleibt standhaft und stark. Ich finde euch großartig!See Translation
3 hrs
Elisabeth Von Gunten-Marti Gegen dummheit, blödheit, Neid, arrogant usw. Ist leider noch immer kein kraut gewachsen !!! und das ist sehr traurig ..!See Translation
4 hrs
Andreas Schmidt Aufgeben ist keine Option!See Translation
1 hr
Harald Klingler Liebe Netzfrauen lasst Euch bitte nicht von solchen Menschen Euer tun für die gute Sache vermiesen. Diese Menschen erkennen nicht den Wert des Familienverbandes... Momentan ist die Brutkastengeneration am Drücker- fehlende Mutter - Kind Bindung usw... Bitte kämpft weiter- für unsere Kinder, damit aus denen Menschen werden die Ihr Glück nicht auf dem Unglück anderer aufbauen. Kraft und Mut sende ich Euch und ein Meer voll Gedult !! See Translation
5 hrs
Peter A. Baumann kann ich was helfen? bin Rentner und habe Zeit? kann ich Euch unterstützen? bei mir auf der "Betrugs-Seite ist es ruhig, obwohl ich bestimmt nicht immer so sachlich vorgehe wie Ihr, ich mache mir immer etwas Luft, auf meiner Betrugs-SeiteSee Translation
3 hrs
Dennis Quaf Happ "Viel Feind viel Ehr" , damit müsst ihr leben . Legt euch ein dickeres Fell zu . mfgSee Translation
3 hrs
Elisabeth Schmidsberger Bitte weiter machen!See Translation
4 hrs
Gabriele Schweigert Und so schaffen sie es wieder einmal Menschen mundtot zu machen! Ich würde nicht aufgeben, sondern den Rechtsweg einschalten!See Translation
5 hrs
Melanie Domning Natürlich macht ihr weiter! Nur weil gewaltbereite Ignoranten versuchen Euch das Tun madig zu machen? Ob nun Konzerne oder Firmen sich bösartig zeigen oder einzelne Spinner: Ihr ward doch darauf vorbereitet, oder nicht? Eure Seite heisst Netzfrauen, lasst das Netz sich nicht zerstören nur weil meilenweit entfernt ein paar idiotische Frotzeler stehen, die es nicht wert sind sich darüber auch nur einen Funken aufzuregen oder Angst davor zu haben! Ich habe mich schon seit einigen Wochen gefragt was mit Euch los ist, Eure Beiträge hier haben nicht mehr den Pfeffer wie sonst: Schmeisst die Netzfrauen raus, die Euch runterziehen und macht weiter!!!See Translation
5 hrs
Manuela Rothmann das tut mir für euch echt leid, ich finde es unmöglich , was man mit euch macht, Eigenschutz hat vorrang , danke für eure tollen Informationen und BerichteSee Translation
5 hrs
Franz Gustav Gibt sowas wie "Cybersöldner" ? Oder sind das einfach nur dumme Menschen, die nix raffen, und deshalb meckern und hetzen ? Macht weiter so, Netzfrauen, ihr seid spitze, und eure Mitteilungen erreichen mehr Menschen, als nur die Nutzer hier, denn wir tragen das weiter See Translation
4 hrs
Kerrin Jimmy Ich kann gut verstehen, dass, wenn dann solche "Menschen" anfangen die eigene Familie zu attackieren, der Spass aufhoert. Aber das ist ja genau, was diese Individuen (und wer auch immer dahinter steckt) erreichen wollen. Ihr solltet alle rechtlichen Mittel ausschoepfen und auch einsetzen. Es waere wirklich schade, wenn ihr die Seite schliessen wuerdet...es ist eine sehr informative und vor allem vielseitige Seite. Die Welt braucht kontraere Information, viel zu viele Medien gehen mit dem Mainstream konform. Natuerlich waere es im Interesse von Konzernen und Machthabern, wenn alle die gleiche Meinung vertreten wuerden, besonders wenn es deren Meinung ist. Aber das wuerde der Menschheit dann wirklich den letzten Tritt verpassen....wir haben schon mehr als genug Brainzombies. Aber vielleicht gibt es ja eine andere Moeglichkeit, einen anderen Internetplatz wo ihr in Ruhe weitermachen koennt. Muss es denn facebook sein? Facebook hat sich zum Trollrefugium entwickelt, ein Paradies fuer Cybermobber und solche die es werden wollen. Wie schuetzen sich denn andere groessere Seiten, wie Focus, Bild, etc. vor so was? Diese Seiten gibt es doch auch auf facebook und die sind ja auch arg in die Kritik geraten. Persoenlich wuensche ich Euch allen viel viel Kraft.See Translation
5 hrs
Andreas Schubert Unglaubliche Zustände! Ich finde, das Mobbing gegen euch ist ein Tiefschlag gegen die Meinungs- und Gewissensfreiheit, wenn ihr aufgebt! Ihr klärt auf und das ist schon ein Dorn im Auge mancher Leute. Wer tatsächlich dahintersteckt bei solchen massiven Angriffen und Cybermobbing ist oft angeblich nicht eindeutig festzustellen. Die technische Ausrüstung der Polizei beim Aufspüren von Cyberkriminalität spricht jedoch eine andere Sprache. Dennoch ist Cybermobbing auch in Deutschland eine Straftat.

Andererseits:
Wenn es um Schutz und Sicherheit der Familienangehörigen, insbesondere der Kinder geht, erfordert das Rücksichen auf die eigene Familie. Bei derart massiven Problemen liegt aber m. E. die Vermutung sehr nahe, dass solche Hetzkampagnen gegen euch gesteuert sind. Ich frage mich ernsthaft, wer was damit bezwecken will, denn die Wahrheit über unzählige Misstände lässt sich schließlich nicht dauerhaft verleugnen, bestenfalls nur kurzzeitig eindämmen.See Translation
2 hrs
Jackie Hechmati worum geht es konkret? rechtes, faschistoides gesocks, das euch das leben schwer macht? –.–
however, mir erschließt sich der sinn des postings nicht ganz: heißt das, ihr wollt aufhören? oder ab nun nur noch bierernst? oder wollt ihr euchre unterstützer/innen mobilisieren? was können wir tun?See Translation
4 hrs
Christoph Dolge Trolle heißen jetzt also Leute, die Faktenbehauptungen eurer Blogs überprüfen und ggf. widerlegen? Die machen das nur, um euch zu ärgern? Die wollen euch mundtot machen? Wenn da nur Lügen über euch verbreitet werden, warum antwortet ihr dann rein emotional und nicht faktuell? Wenn ihr die Wahrheit schreiben würdet, wäre es doch so einfach, euren Kritiker mit eben dieser Wahrheit, in Form beweisbarer Tatsachen, zu begegnen. Angefangen hat es doch mit eurem unglaublichen Leipzig-Erdbeben-Fracking-Artikel. WO SIND DENN DA EURE BEWEISE???See Translation
7 mins
Akida Irene Schwarz bitte, gebt nicht auf!See Translation
3 hrs
Mudd Silke Wir lieben euch.....See Translation
Mudd Silke's photo.
3 hrs
Elisabeth Eberl Die Unvetschämten dürfen NICHT die Oberhand gewinnen! !!!! Bitte weitermachen!See Translation
3 hrs
Rosalie Miara Bitte gebt nicht auf! Bitte macht weiter! Die verschwinden auch wieder Aber nur wenn ihr nicht verschwindet. Jede gute Bewegung macht so eine richtig harte Zeit durch, das zeigt wie stark ihr seid. Wenn ihr durchhaltet, seid am Ende noch viel stärker und habt den Respekt von so viel mehr Menschen geerntet. Bitte haltet durch. Wenn nicht, dann gewinnen die und ihr verschwindet einfach. Aber die nicht, die ziehen dann weiter um die nächste gute Bewegung anzugreifen. Haltet stand!
Was kann ich für euch tun?See Translation
5 hrs
Oliver Triebel Das zeigt aber, dass Ihr auf dem richtigen Weg seid!See Translation
3 hrs
Anke Fuchs Klar, es KANN sich ja nur um "bezahlte Trolle" und "Kampagnen" handeln. Allein diese Haltung sagt so unheimlich viel aus...See Translation
4 hrs · Edited
Jessica Kleen Bitte unbedingt weiter machen..!! Ihr dürft nicht zulassen, dass dieser hetzende Haufen von Cybermobbern damit durchkommt!!See Translation
4 hrs
Japhet-Raphael Riedl Keine Ahnung wat hier los is, aber 2 meiner Freunde sind bei euch ... nee 3 (grüß dich Michel) .. aber wenn ihr Schützenhilfe braucht, klein "Japhy" is bereit!!See Translation
5 hrs
Uwe Stengert ich finde es sehr, sehr traurig das Ihr und Eure Familien verunglimpft werdet. Ihr habt bisher einen unglaublich guten Job gemacht, dafür zolle ich Euch meine allergrößte Hochachtung. Mir wäre es natürlich lieb, würdet Ihr bleiben, aber die Entscheidung obliegt natürlich Euch alleine. Egal wie Ihr euch entscheiden werdet, ich ziehe meinen Hut vor Euch!!!!!!!!!!!!!See Translation
5 hrs
Mahnwachen in Deutschland Bitte weitermachen...und zur Info:

https://www.facebook.com/montagsmahnwache/posts/384092811783422See Translation
1 hr
Brigitte Dienstbier Ich finde auch wenn es gegen die Familie geht hat das mit Spaß oder Humor nichts mehr zu tun ich finde es schade das man vor solchen Personen nirgends mehr sicher ist.Ich drücke euch die Daumen das sich vielleicht alles wieder zum guten wendet .See Translation
2 hrs
Streu Mian Ich begegne jeden Tag sovielen Vollidioten. Wenn ich die auch nur ansatzweise ernst nehmen würde, wäre mein Leben die reinste Hölle.See Translation
4 hrs
Dagmar Böhmer hmm und wie wäre es mit ignorieren? das ist meistens das einzige was hilft. dicke haut zulegen und weitermachen. wenns allerdings real an die familien geht, dann kann ich euch sehr gut verstehen......schlimm, daß es solche menschen gibt :-((( wünsche euch ganz viel durchhaltevermögen und hoffe, ihr macht weiter See Translation
5 hrs
Marion Scheidter Ihr leistet so tolle Arbeit,ich kann es nicht verstehen was man mit euch macht.See Translation
4 hrs
Anett Viola Bollmann Darf doch nicht wahr sein....See Translation
5 hrs
Maxim Marquis De Simon Also ein Lösung wäre VKontakte
www.vk.com viele sind jetzt hier, wie ich !See Translation
Welcome! | VK
VK is the largest European social network with more than a 100 million active users. Our goal is to keep old...
vk.com
5 hrs
Marian Orszulik Einfach ignorieren bzw. drüber stehen, auf keinen Fall auf Diskussionen einlassen und nur mit lachendem Smiley kommentieren. So mach ich das.See Translation
2 hrs
Heidemarie Seegers-gratzer Bitte laßt Euch nicht unterkriegen....See Translation
3 hrs
Susanne Rauscher Ich bin erst seit gestern Abend hier. Ich ziehe meinen Hut vor Eurer Leistung und mich entsetzt das was ich hier gerade lesen muss. Im Netz bin ich zu wenig unterwegs, als ich irgend welche Anfeindungen wahrnehmen hätte können. Bitte lasst Euch nicht unterkriegen und macht weiter. Alles andere soll bitte die Staatsanwaltschaft klären!!!See Translation
1 hr · Edited
Martina Zschaechner Markus, lass die Mädels in Ruhe!..See Translation
2 hrs
Mottl Manfred VerbrecherSee Translation
4 hrs
Hanna Müller Es wäre wirklich ein großer Verlust wenn ihr aufgebt.See Translation
36 mins
Rebekka Dörner ohjeee, gibt es irgendwas, wie wir Euch unterstützen könnten???? Ihr wäret wahrlich ein harter Verlust!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!See Translation
1 hr
Hase Sonjasan Bitte lasst euch nicht unterkriegen. Ihr leistet tolle Arbeit. Danke dafür.See Translation
3 hrs
Marija Hontic-Schwarz Das sind Lobisten die im Auftrag von vielen "Angegriefenen" Firmen arbeiten,mit Ihnen schon bewusten Grund,LASST EUCH NICHT EINSCHÜCHTERN, IHR SEIT NICHT ALLEINESee Translation
4 hrs
Laura Anna Nicht aufhören! !Ihr seid solche Guten.Gibt es hier keine rechtliche Handhabung? Mein Gott was ist nur los mit den Menschen?See Translation
5 hrs
Angelika Krüger Unglaublich! Kann man die nicht irgendwie dingfest machen?!See Translation
1 hr
Judit Chen Das ist unfassbar! Bitte,hört NICHT auf,eure Arbeit ist sehr wertvoll,und ich bedanke mich für die viele Infos. Aber wenn es schon um Eure Familie geht,dann ist das kein Spaß mehr Könnten vielleicht die betroffene Firmen dahinter stecken? Schade... See Translation
3 hrs
Marita Burdé Macht weiter! Viel Feind, viel EHR!See Translation
4 hrs
Michael Busch bitte nicht aufgeben!!!wenn ihr aufhört,haben diese kaputten gewonnen und alles war umsonst!bei solchen kann man nur konsequent auf igno stellen und sie blockieren.bloß keinerlei zuwendung,sondern nicht reagieren und blocken.See Translation
42 mins
Martin Hylla Was kümmert es die stolze Eiche, wenn sich ein Borstenvieh dran wetzt? Weitermachen! Aber sowas von!See Translation
2 hrs
Ulrike Pfretzschner schlimm, einfach schlimm.See Translation
3 hrs
Haras Regnäs KenFM wird doch auch so dermaßen angegriffen. Sind auch sehr viele von der Seite ab, seitdem. Das nennt man Öffentlichkeit. Da werden dir Frau von Nebenan und der Herr Deutsch zum Cybermobber. Oft beobachtet, hier... Wo sind Anonymus? Gar nicht aufgefallen,nicht wahr? Manche sehens als Hype und haben trotzdem nichts begriffen. Mode ändert sich, zum Glück. Charakter bleibt. Macht weiter!See Translation
5 hrs
Sonja Hajdukovic Die meisten 'Trolle' hier haben wohl Tagesschau Fragen beantwortet... Ob das dahinter steht??See Translation
3 hrs
Sabine Köhler Bitte weitermachen!!!See Translation
5 hrs
Marion Vrenegor Wie auch immer ihr euch entscheidet, ich danke euch für eure Arbeit die ihr bislang schon geleistet habt.See Translation
1 hr
Nimet Yücel Macht weiter so ,ich finde euch toll See Translation
3 hrs
Biggi Blume Hoffentlich gibt es eine Lösung für dieses Problem! Bitte nicht aufgeben, sonst haben die ja erreicht was sie wollten!See Translation
3 hrs
Klaus Rehberg Mein "Gefällt mir", gilt für die Netzfrauen, die eine unglaublich wertvolle Arbeit leisten.
Nicht den Trollen !See Translation
4 hrs
Marion Muller macht weiter so . Die Trolls werden nicht gelesen.See Translation
3 hrs
Martin Sherman Man erkennt die Vertreter zweifelhafter, wirren und unbelegbarer Thesen immer daran, dass sie behaupten sie würden "gemobbt" werden. Kein ernst zu nehmender Journalist oder Wissenschaftler würde sich jemals zu einer solchen Aussage entblöden.See Translation
1 hr
Anne Hüther-Kolling bin einfach sprachlos. Statt euch für diese tolle Aufklärung zu danken, kommen Anfeindungen. Ich kann euch verstehen, wenn ihr nicht weitermachen wollt, um eure Familien zu schützen. Aber ich bin trotzdem traurig und wenn wir etwas für euch tun können, um euch den Rücken zu stärken, dann lasst´s uns bitte wissen.......See Translation
2 hrs
Gabriele Weitlauff Kann man helfen?See Translation
3 hrs
Gabriele Weitlauff Ich hoffe Ihr macht weiter! Ich find euch einfach klasse!See Translation
3 hrs
MO Shiva Lasst Euch bitte nicht unterkriegenSee Translation
MO Shiva's photo.
4 hrs
Lisa Plucinski Das zeigt nur, dass ihr sehr mächtig geworden seid1 Scheint, dass da einige mächtig Angst vor euch haben!See Translation
4 hrs
Rosemie Possegga Ich frage mich nur, was ist das für eine Welt. Ich für mich bin froh und dankbar für eure Postings. Es ist unglaublich!See Translation
5 hrs
Bärbel Henke Bitte macht weiterSee Translation
5 hrs
Helga Baureis Ihr macht so eine wertvolle Arbeit! Hoffentlich legt sich der Sturm bald und ihr bleibt dran - für uns alle!!!See Translation
5 hrs
Anni Sultany Lasst euch nicht unterkriegen! Ihr leistet großartige und wichtige Arbeit! Diese Leute fühlen sich doch nur groß und stark, solange sie sich in der anonymen Sicherheit des Internets bewegen. Im wahren Leben haben die nicht die Chuzpe euch entgegen zu treten.See Translation
5 hrs
Evelyn Becker-Nier Und 111 111 gefällt mir geben keinen Rückhalt? Setzt doch mehr Admins ein, welchen ihr vertraut und lasst diese unredliche Post löschen. Ihr könnt auch mal Pause machen und euch ausruhen. Denn es ist mit der Zeit schwierig, immerzu Probleme aufzuzeigen.See Translation
5 hrs
Jenny Van de Henry Bitte lasst euch mobben, das ist Demokratie.See Translation
4 hrs
Lotta Fees Ich sende euch Kraft und Liebe, ihr seid Klasse.See Translation
5 hrs
Susanne M. Wunderer Wenn ich wenig an Facebook vermissen würde, aber Ihr wärt ein großer Verlust - bitte findet einen Weg weiterzumachen!See Translation
2 hrs
Dave Stiger Lasst euch nicht unterkriegen! Das Karma kriegt jeden!See Translation
4 hrs
Claudia Sebboua Ihr macht allesamt einen Super Job und schreibt nichts als die Wahrheit. Es gibt leider menschliche Artgenossen die Wahrheit einfach nicht wahrhaben wollen. Solchen kann man eh nicht mehr weiterhelfen. Ich selbst informiere mich nur noch von euren Informationen, alle anderen Medien ignoriere ich schon längere Zeit.See Translation
5 hrs
Andrea Wendeln Das wäre schade, wenn ihr aufhörtSee Translation
5 hrs
Andrea Wendeln Das gibt's ja wohl nichtSee Translation
5 hrs
Sigrid Steinebach Wer viel bewegt, schlägt Wellen. Das muss euch klar sein. Auch klar muss euch sein, dass mittlerweile bezahlte Trolle gibt - von wem wohl? Ihr müsst selbst wissen, wieweit ihr da gehen wollt. Aber, dass ein Weg wie der, den ihr beschreitet kein leichter sein würde, hätte euch klar sein müssen. Klappern gehört zum Handwerk, hatte meine Mama *selig* immer gesagt.See Translation
4 hrs
Stefan Kretschmer Nicht einschüchtern lassen! Weiterhin Personenkontrollen und dann bei Bedarf blockieren. Eure Aufklärungsarbeit ist wichtig!See Translation
5 hrs
Silke Gerhards Lasst euch bloss nicht unterkriegen!See Translation
3 hrs
Katja Peruskic So schrecklich Leute, Neider u Hetzer gibt es leider viel zu viele, ich bekomme das besonders beim Tierschutz mit. Die suchen immer nach was negativen u wenns nix finden stiften sie trotzdem Unruhe. Tut mir sehr leid für euch, würde mich freuen weiter von euch zu lesen, verstehe aber wenn ihr eine Auszeit braucht. Keine Ahnung was man gegen die machen kann, jeden einzelnen anzeigen?? Ohne euch wird die Welt sicher nicht besser! LgSee Translation
4 hrs · Edited
Kaetz Chen Maedels , gebt nicht auf ..... ihr habt da einfach einen empfindlichen Nerv getroffen , dh dass ihr was bewegen koennt ... ich glaube an euch !!! Danke das es euch gibt See Translation
2 hrs
Alec HR ... einfach weiter machen. Don 't spend one sec for them ... all will gonan be for and all right get up stand up.. ☆★☆
2 hrs
Anne Kohl ach, wie furchtbar - es nimmt auf allen Ebenen überhand momentan mit Mobbing. Drücke Euch und uns die Daumen, das eine vernünftige Lösung gefunden werden kann. Es wäre schade um Eure hervorragende Arbeit !!!See Translation
4 hrs
Regina Zeiler es tut mir sehr leid, anstatt dass "wir" froh sind, dass ihr euch die ganze arbeit antut, gibt es leider viele ignoranten - egal was ihr macht, danke für alles was bisher möglich war und alles gute - eure intuition wird euch richtig leiten und ihr habt alle zeit der weltSee Translation
4 hrs
Marcel Theo Turnau Lasst euch nicht unterkriegen! Ihr macht eine tolle Arbeit und leistet einen wertvollen Beitrag für Aufklärung. Danke für die viele Inspiration die ich von euch bekommen hab.See Translation
4 hrs
Annegret Berger Eure Familien gehen vor! Und doch wünsche ich euch Mittel und Wege das machen zu können, was euch wichtig und wertvoll ist!See Translation
1 hr
Ralph Burblies Für solche hirnlosen Kreaturen hatte und hat Albert Einstein den schönen und so treffenden Spruch formuliert: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."See Translation
2 · 4 hrs
Lara Pöschl ich hoffe das ihr die Kraft findet weiter zu machen - eure Arbeit ist sehr wichtig!See Translation
4 hrs
Beata Deimann Nicht aufhören !!!!!See Translation
4 hrs
Chari Krause Was hab ich verpasst ?
Logged

Eule

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 240
Mark Zuckerberg gegen Netzfrauen, die 1 Runde
« Reply #5 on: April 25, 2015, 03:07:55 PM »

Mark Zuckerbergs Datengreifer haben einen Account gesperrt. Als ob jemand nicht "Mo" heißen könnte. Wieviele Mos habe ich schon gesehen? Legionen!

Die Netzfrauen haben den Realnamenzwang kommen sehen und geprotzt, sie würden mit ihrem echten vollen Namen ... und so weiter. Psiram sei anonym, und das gehört sich nicht ... und so weiter und so weiter.

Wenn es nicht so zum Lachen wär, man könnte heulen.

http://netzfrauen.org/2015/04/25/offener-brief-an-mr-zuckerberg-facebook-zwangsnamenaenderung/

Da haben sie geixt. Ist doch wohl nichts mit vollem Namen? Aber was nützen ixe, wenn keine da sind!?

Oh yeah... My dear Mister Zuckerberg!  :P


http://netzfrauen.org/wp-content/uploads/2015/04/facebook_gesperrt1.jpg


http://netzfrauen.org/wp-content/uploads/2015/04/facebook_gesperrt2.jpg


http://netzfrauen.org/wp-content/uploads/2015/04/facebook_gesperrt3.jpg
Logged

TeeLüberzääl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 12
Re: WIR SIND ALLE VERLOREN!
« Reply #6 on: April 28, 2015, 01:58:04 PM »


https://de-de.facebook.com/Netzfrauen/posts/988030247876625

Facebook logo
Email or Phone c.gavras@cia.gr Password opal
     
Keep me logged in
   Forgot your password?
Sign Up
English (US) · Privacy · Terms · Cookies · Advertising ·
More
Facebook © 2015
 
Neuigkeiten
Netzfrauen
6 Std. · Bearbeitet ·

Würden sich die ‪#‎AntiNetzfrauen‬, ‪#‎Psiram‬-Forenschreiber und deren Gefolge, nicht den ganzen Tag nur darum kümmern, wie sie die Netzfrauen wiedermal schädigen können, dann hätten diese Zeit, sich darum zu kümmern, was gerade auf dieser Welt geschieht.
Wenn diese soviel Zeit haben, dürfen diese gerne sich an Hilfsaktionen für ‪#‎Nepal‬ beteiligen - oder ‪#‎Vulkanausbruch‬ Chile. Außerdem gibt es sicherlich noch einige andere Aktionen, die unbedingt Hilfe brauchen können.
Es ist schade, dass es Menschen gibt, die Ihre Zeit damit verbringen, andere zu ärgern oder sogar zu mobben.
Wir, die Netzfrauen, haben für so einen "Kindergarten" keine Zeit, überall auf der Welt brennt es gerade. Ein Teil unserer Redaktion ist mit Hilfsaktionen beschäftigt.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die "Kriegstreiberei" gegen uns nicht mitmachen. Wir haben wichtigeres zutun.
Jeder kann sich seine Meinung bilden- wir tun es auch.
Wir sind weder eine Sekte, noch sind wir Rechts, noch sind wir Stasi und wir beziehen unser Gehalt weder vom ‪#‎BND‬ noch vom ‪#‎NSA‬.
Und wenn es bedeutet, dass Müttersein eine Sekte ist- dann wurde diese soeben ins Leben gerufen. Vielleicht gibt es ja auch noch etwas für Großmütter, wundern tut uns gar nichts mehr.
Danke
Die ‪#‎Netzfrauen‬

Gefällt mir · Kommentieren

    Am relevantesten
    Maria Cabarth, Gunda Juerges, Marianne Piron und 257 anderen gefällt das.
    22 mal geteilt

Regina Arendt Liebe Netzfrauen, souverän bleiben! Trotzdem Ihr's nicht wollt, lasst Ihr Euch in "Gräbenkriegen" schwächen. Haltet dagegen mit gut recherchierter Arbeit (immer gut - mit Quellenangabe). Arbeitet weiter an Eurer Qualität. Kritik bläst oft hart ins Gesicht, aber nutzt sie für Euch. An Kritik könnt Ihr wachsen. Bitte begebt euch nicht auf das Level der Anfeinder.
2 · 4 Std.

Netzfrauen An unserer Qualität arbeiten? - Sorry, aber wir wollten nicht noch Journalismus studieren - wir sind aus dem Alter raus - wir stellen unsere Recherchen kostenlos zur Verfügung und unsere Leser sind wohlweislich damit zufrieden. wir geben immer unsere Quellen an
5 · 3 Std.
Octavius Lichtenfels Ich schätze sie meint die steigende Qualität - ist jedenfalls Etwas, was ich bei euren Artikeln beobachte. Ihr werdet immer besser!
1 · 3 Std.
Regina Arendt Danke, Octavius Lichtenfels, für den Beistand. Ja, so meine ich das und so kann man das auch verstehen. Ich halte Euch für Menschen mit Verantwortung für das, was Ihr tut. Liebe Netzfrauen, ich bin eine Freundin (auch 4-facheGrossmutter/2 fache Mutter) und habe Eure zynische Antwort ("nicht noch Journalismus studieren.." ) nicht verdient.
5 · 3 Std.
Hanna Müller Ich finde ure Arbeit auch sehr gut, aber ich bin der Meinung das gutgemeinte Ratschläge wohlwollend angenommen werden können ohne das gleich so ein scharfer Ton herrscht..
2 · 2 Std.

    Mona Selina Nadine Schneider Ohm Netzfrauen wieso geht ihr sie so an? Sie hat euch doch gar nichts getan.... euer ton sollte sich schon ein bisschen ändern
    1 Std

Cin Derel La warum kümmert euch das??? macht doch einfach weiter. aus überzeugung. aus leidenschaft und weil es eure entscheidung ist. dieses ewige geheule bringt doch nichts...
2 · 5 Std.

Netzfrauen Sie sind nicht betroffen - aber wären Sie es- würden Sie es nicht Geheule nennen
11 · 5 Std.
Cin Derel La vielleicht. ich meine aber das sie dem zuviel angriff geben indem sie es ständig jammernd und protestierend wie ein gekränktes kind thematisieren. das ist ja was die wollen. ich denke sie lassen das zu persönlich werden. ich bin auf ihrer seite aber das kann nicht jeder sein. das sind illusionen.
3 · 5 Std. · Bearbeitet
Octavius Lichtenfels Leute wie die Netzfrauen widmen sich wichtigen Themen, aber werden dabei dauernd angegriffen. Ich finde es gut dass auch das thematisiert wird, denn da kann der Interessierte direkt sehen aus welcher Richtung - in Bezug auf angebliche "Skeptiker" - der Wind weht.

Lobbisten die Stimmung machen gegen alternative Berichterstattung...
2 · 4 Std.
Cin Derel La energieverschwendung für leute die diese energie gierig aufsaugen und sie nicht wert sind. weil sie immer gegen etwas oder jemanden sind/sein werden. das wird sich mit thematisieren NIE ändern. das ändert sich erst wenn alle energie in die positive veränderung fliesst. schranken ziehn okay... aber alles andre ist zeitverschwendung.
1 · 4 Std.
Cin Derel La ... und übrigens... woher wollen sie wissen, dass ich von sowas nicht betroffen bin?
3 Std. · Bearbeitet
Netzfrauen Cin Derel La dann hätten Sie mehr Verständnis für unsere Situation - wir arbeiten ehrenamtlich und werden dafür auch noch angegriffen
1 · 3 Std.

    Cin Derel La ohje... sie sind grad sehr angreifbar nicht wahr? hören sie, wir kämpfen, beide ehrenamtlich, (wie doof das klingt ) für die selbe sache und gegen die selbe scheisse und ihr kindisches opfergetue geht mir einfach grad nur auf den keks. trotzdem viel energie und ganz viel erfolg euch und ich finds wirklich cool was ihr (sonst) tut.
    3 · 3 Std.

Wilfried Wuff Wer sagt denn das man nicht anderen helfen UND kritisch sein kann?
1 · 6 Std. · Bearbeitet

Netzfrauen Genau - aber kritisch ist was anderes - das was gemacht wird- ist schon mehr wie das - sonst hätten wir nicht Hilfe bekommen .
1 · 5 Std. · Bearbeitet
Wilfried Wuff Kritik ist halt immer schwer zu ertragen. Und nur eine Spendenannahmestelle zu nennen ist nicht vertrauenerweckend.
5 Std.

    Netzfrauen Wilfried Wuff was wollen sie - Falls Sie uns nicht vertrauenenserweckend finden - nicht Kritikfähig -dann sollten Sie hier nicht verweilen - sollten Sie Kritik üben- dann bitte mit Belegen - und Sachverstand - danke
    2 · 3 Std. · Bearbeitet

Doris Pelger Ich bin Grossmutter von drei Kindern im Ater von 2 - bis fast 9 Jahren und liebe die Netzfrauen, wir sind uns in 99.9% einig was die Sichtweise auf Politik, Konzerne und unsere Umwelt angeht. Für meine Enkel und zukünftigen Gernerationen mache ich mich stark! Für mich seid ihr eine Informationsquelle, die man sonst vergebens sucht.
11 · 6 Std.

Karin Suender Sehr gut. Ich bin auch Oma von 5 Enkelkinder. Jetzt leider nur 4, weil meine älteste letztes jahr verstorben ist. Auch ich will für meine Kinder und Enkelkinder unsere schöne Welt erhalten und mache mich auch dafür stark. Leider hab ich nicht das Glück, dass sich meine Enkelkinder (zumindest 2, die anderen sind noch zu klein) Interesse zeigen, für das was in der Welt passiert. Auch meine Töchter nicht. Mittlerweile hülle ich mich in Schweigen, wenn diese mal wieder was zum besten geben oder stöhnen wegen Steuern ect. Ich mag die Netztfrauen auch sehr. Für ihren Mut für all die wichtigen Informationen.
3 · 5 Std.
Doris Pelger ich vermisse das bei meinen Kindern auch, deren Andacht mehr auf den materiellen Erhalt der Familie gerichtet ist. Ich sehe mich daher gewzwungen besonders viel Aktivitäten als Ausgleich zu zeigen. Gehe auf Demos (Menschenkette und TTIP) unterschreibe Petitionen und informiere, indem ich viel aus dem Englischen in's Deutsche übersetze, denn Deutschland hinkt mit Englischen Sprachkenntnissen (besonders meine Generation) hinterher.
2 · 5 Std.
Netzfrauen Karin Suender fühl dich von uns in den Arm genommen - wir wissen aus eigenen Erfahrungen, wie der Verlust schmerzt. Leider unsere Kinder und Enkelkinder - ,leiden wir mit .
2 · 5 Std.

    Karin Suender Danke liebe Netztfrauen. Meine Enkeltochter ist auch wegen dem Magerwahn und den daraus resultierten Folgen verstorben. Ich hatte sie auch mal wegen einer Frage angeschrieben und zwar: Ich hatte im Zusammenhang mit meiner Gesundheit meinen Hausarzt auf Chemtrails angesproch und er drohte mir mit der geschlossen Psychatrie. Darf er sowas?
    1 · 4 Std.

Мариа Сеиферт Liebe Netzfrauen, es gibt mittlerweile viele, die auf ihren Seiten wegen der Mobberei gegen Euch keine Psiram-Beiträge mehr tolerieren und diese sofort entfernen. Auch richtig grosse (also Membertechnisch), mit knapp 40k Usern. Ihr habt sehr viele Fans, die Euch hier komplett vertrauen und unterstützen. Die haben sich ein eigenes Ei gelegt. Immer weiter machen, mittlerweile seid ihr sehr zahlreich.

Ach und damit die Base fleissig wächst, machen wir ganz viel Werbung - und gegen die Mobber noch mehr Antiwerbung!
14 · 6 Std. · Bearbeitet

    Netzfrauen Vielen lieben Dank- wir sind gerührt über soviel Anteilnahme - das macht Mut. Wir, samt unseren Familien wissen - wir sind nicht allein.
    4 · 5 Std. · Bearbeitet

Claudia Letzner bin keine Mutter mit eigenen kind oder Kindern aber das ist mal wurst und liebe meine mutter und mütter aber nicht nur es haste aber schön geschrieben bis auf das Mütter........Frauen müssen ja nicht gleichzeitig mütter sein !
2 · 6 Std.

    Netzfrauen Sorry, wir haben auch Frauen bei uns die sind nicht Mütter- aber angefangen haben wir als Mütter - weil wir uns sorgen machten- wir sind sogar schon Großmütter - Väter und Großväter schlossen uns an - und wir haben sogar ganz junge Menschen, die bei uns mitwirken - kurzum - alles ist vertreten. Nur Gemeinsam können wir was erreichen und haben wir was erreicht .
    22 · 6 Std.

Silvia Donninger alle die unbequeme Wahrheiten sagen werden irgendwann angegriffen und in eine Schublade gesteckt. Aber genau deshalb sollte man weiter machen und sich nicht beirren lassen.
17 · 6 Std. · Bearbeitet

    Netzfrauen Silvia -wir lassen uns nicht beirren- wir machen weiter - und zwar jetzt erst recht! - Es gibt viel zutun für zur Zeit.
    13 · 6 Std.

Lisanne Martius Man sollte dann aber eine Meinung nicht als Fakten verbreiten, ich finds schade dass von Euch dann auch nur so Postings kommen die Psiram als die Idioten dastehen lassen, man könnte sich ja auch mit der inhaltlichen Kritik auseiandersetzen oder sie einfach ignorieren. Dieser Post ist doch auch nur ein nettes formuliertes f.... Euch Ihr Penner .
3 · 6 Std.

Netzfrauen Sorry, aber da kümmern sich nun andere drum.

4 · 6 Std.

    Gerlinde Zeisel Es sei einem doch erlaubt, seinen Unmut (nach unzähligen Mobbing Attacken) freien Lauf zu lassen. Für mich persönlich ist es noch viel zu anständig formuliert.
    4 · 6 Std. · Bearbeitet

Petra Zoffmann Vielen herzlichen Dank für all Eure Recherchen, Beiträge, für Euer beherztes Tun! Ihr Netzfrauen seid eine Bereicherung für mich! Herzlichen Gruss aus Graz
7 · 6 Std.
Liane Hemmerling Es macht sich zur Zeit breit, jeder der Fragen stellt, kritisch ist, eine andere Meining als ARD und ZDF hat, wird in eine Schublade gesteckt.Damit wird immer vom Thema abgelenkt und die Person schlecht gemacht.Funktioniert oft
6 · 6 Std.

    Jessica Kleen Natürlich funktioniert das! Wie in kleinem so in großem.. oder andersrum..!! Wer kennt das nicht..?!
    5 Std.

Günter Greif "Müttersein"?
Die Majorität eurer Schreiber ist doch männlichem Geschlechts, oder?
4 Std.

    Ursi Eisenmann Ganz einfach die Unterschriften lesen
    1 · 4 Std.

Octavius Lichtenfels Verbringen sie ihre Zeit damit, oder betrachten sie es als Auftrag?? Ich persönlich bin ja davon überzeugt das diese Psiram-Typen, ebenso wie gwup oder andere, selbsternannte "Skeptiker" zum Teil für ihre Arbeit bezahlt werden!

Und da sollte man sich fragen: Wem dient das? Wer profitiert davon die Menschen im Unwissen zu halten und zu verdummen? Und woher kommen die ganzen Gelder, mit welchen diese "Organisationen" gefördert werden, während investigativ arbeitende Privatleute andauernd mit deren Bedrängungen leben müssen??
4 · 4 Std.
TheTwinBoysOfficial GENAU!!!!! schreien wir es raus "WIR LASSEN UNS NICHT MEHR STEUERN" wir wachen auf und erkennen dieses Leid in der Welt, zumal wir nur diesen einen Planeten haben, wir wollen nur eins... & das ist "Vertrauen-Frieden-Gemeinschaft" wir sind Menschen und keine Sklaven ... so Ihr Lieben, wir mussten da noch etwas hinzufügen bleibt am Ball und lasst euch nicht unterkriegen gemeinsam sind wir stark ... & eure Recherche die Ihr betreibt um uns & den Anderen aufzuklären ist Toll... nein... nicht Toll ... sondern die "Wahrheit"
3 · 3 Std. · Bearbeitet
Anne Hüther-Kolling Ihr seid klasse. Das ist herrlich geschrieben........
2 · 6 Std.
Arriba Andale Leider scheint "Kriegstreiberei" in diesen Zeiten eine sehr beliebte Beschäftigung zu sein. Ich freue mich, dass es euch gibt. Weiter so.
1 · 4 Std.
Gabriele Eva Caswell Jaaaaa, recht habt Ihr!
Last Euch nicht von ein paar Nörgeln beeinflussen!
Meine Unterstützung habt Ihr 100%
1 · 5 Std.
Daniela Roolfs Diese Leute bekommen eure Aufmerksamkeit, damit fühlen sie sich bestätigt, macht einfach weiter, seid stolz auf eure Arbeit, diejenigen die euch da in Quere kommen wollen , haben wohl mächtig Schiss, um so wertvoller ist eure Arbeit. Richtig kritisch hinterfragten Journalismus gibt es ja sonst nicht mehr, also weiter so 🏽
1 · 3 Std.
Ursula Ortmann Mütter sind auch Frauen (auch wenn es viele einige Zeit vergessen) und es heisst nicht "Die Netzmütter" sondern "Die Netzfrauen". Da sollte auch keiner beleidigt sein, wenn in einem Artikel vom Muttersein und nicht vom Frausein die Rede ist. Es geht doch darum, dass Frau nicht mehr zustimmend nickt, was die Patriarchen dieser Welt so anrichten und die Mißstände anprangert. Und genau das tun die Netzfrauen! Weiter so. Ich finde es auch ok. wenn man mitteilt, wie Schei.. man es findet, wenn man für seinen Einsatz angekotzt wird. Die Artikel der Netzfrauen schreiben sich nun einmal nicht von selbst.
1 · 3 Std.
Anett Krüger Danke, dass es Euch gibt!
1 · 5 Std.
Melanie Schmitt Nehmt es als bitteres Kompliment für Eure engagierte Arbeit. Macht bitte weiter! Ihr scheint mit den Recherchen mitten ins Schwarze getroffen zu haben, anders lassen sich die aggressiven und persönlichen Anfeindungen nicht erklären. Was bleibt den Lobbyisten denn noch, wenn der gesunde (Frauen-) Verstand ansteckend ist? Tatenlos zusehen, wie Ihnen die Felle davon schwimmen. Nein, Sie testen Euch, schüchtern Euch ein, versuchen Angst zu machen, weil das genau die Methoden sind, die sie kennen. Wahrscheinlich werden Sie gut dafür bezahlt. Ich möchte nicht, dass mein Kind als Ressource, Kollateralschaden oder reine Wirtschaftsressource angesehen wird. Bitte kämpft weiter für unsere Kinder und unsere Welt. Danke!!!
1 · 3 Std.
Beatrix Höhn Niemand kann Euch das Wasser reichen . . . . Ich liebe Eure Beiträge und bin dankbar , das es Euch gibt.
Weiter so
1 · 3 Std.
Michael Rausch Bravo, ihr Netzfrauen. Weiter so.....
1 Std
Lilli U. Kreßner - Autorenseite Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du... (Mahatma Gandhi)
1 Std
Sarah van den Heuvel Genau so ist es!!!!!
4 Std.
Anke Diercks Und ein Bericht nimmt keinen aus der Verantwortung selbst zu recherchieren.
2 · 6 Std.
Angelika Kiefer Das ist die richtige Einstellung
5 Std.
Hanna Müller Hm, hm ich finde eure Arbeit wirklich bemerkenswert und ihr habt Dank dafür verdient das ihr das in eurer Freizeit macht, allerdings sollte man auch Kritik vertragen könen wenn man an die Öffentlichkeit geht. Wir sind nun mal nicht alle gleich geschaltet. Dumme Kritik ist dabei einfach zu ignorieren. Indem man solche Dinge postet macht man sich eher lächerlich und macht sich noch angreibarer. Ich wünsche euch weiterhin viel Kraft für eure Arbeit und etwas mehr Ruhe und Gleichmut.
1 · 2 Std.
Constanze Schatz Wie wahr...
3 Std.
Elisa Beth Ignorieren
3 Std.
Luise Cronin Ihr seid wichtig-ihe seid gut!!! Wir lieben Euch und bedanken uns und"respektieren was ihr macht! Who care,s about the Troublemakers!
6 Std.

    Juergen Meixner "The tardiness of the government in joining this national effort to improve the lives of people suffering a range of severe afflictions is disappointing," Mr Marshall said on Tuesday.

    Read more: http://www.dailymail.co.uk/.../SA-urged-join-cannabis...
    Follow us: @MailOnline on Twitter | DailyMail on Facebook

    ... ja es passiert so einiges was der dt. Michel nicht mitbekommen will oder darf.Übersetzung anzeigen
    SA urged to join cannabis trials
    The South Australian opposition has called on the state to join the national research effort on medicinal...
    dailymail.co.uk
    3 Std.

Logged

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 695
Anspruch und Wirklichkeit bei den Netzfrauen
« Reply #8 on: May 01, 2015, 07:45:42 PM »

Mit dem Topic "Anspruch und Wirklichkeit bei den Netzfrauen" hat eine Nichtnetzfrau einen Screenshot kommentiert:

https://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xaf1/v/t1.0-9/10330365_949157765135565_2521261811810386521_n.jpg?oh=d227da2aea66029eab673bb3d8ff8dca&oe=55D5C65C&__gda__=1440417005_18f009842854537caba958a8049f99a3

Das bezieht sich auf diesen Post der Netzfrauen auf ihrer eigenen Homepage. Ich sichere dieses Ding vorsichtshalber. Bei Änderungen ist so ein Beweisstück wichtig.


http://netzfrauen.org/2015/01/05/eigener-sache-werbung-bei-den-netzfrauen/

[*quote*]
Werbung

Warum schalten die Netzfrauen Werbung?

5. Januar 2015
1 Kommentar

In eigener Sache: Werbung bei den Netzfrauen

werbung Seit einigen Monaten schalten wir Werbung, um unsere Unkosten auszugleichen. Dafür verwenden wir Googles Werbenetzwerk AdSense, da dieses uns keinerlei Regeln auferlegt, wie wir schreiben – wir wollen unabhängig sein.

In den letzten Tagen gab es Berichte über unpassende Werbung. Werbung, die von Tochterfirmen von Monsanto, Nestle und Co geschaltet wurde. Auch wenn diese Unternehmen keine Möglichkeit haben, uns zu beeinflussen: wir wollen kein Geld von diesen Unternehmen! Um diese Töchterfirmen zu blockieren, brauchen wir aber Eure Hilfe. Denn was eine nicht schafft, schaffen viele.

Wie funktioniert Google AdSense?

Wir verwenden zur Zeit ausschließlich das Werbenetzwerk Google AdSense. Dort gibt man bestimmte Flächen auf der Website frei, die dann von Google mit Werbung gefüllt werden. Pro Klick auf diese Werbefläche erhalten wir dann einen kleinen Betrag. Auf den Netzfrauen sind dies immer drei Flächen: eine oben rechts neben dem Logo, eine im Artikel, eine in der Seitenleiste.

Wichtiger Punkt ist: Google ordnet die Werber den Werbeflächen zu. Wir haben darauf zunächst keinen Einfluss. Das garantiert uns Unabhängigkeit: wir haben zu niemandem Kontakt außer zu Google, so dass uns keine Firma Bedingungen stellen kann.

Außerdem ist unsere Werbung klar und deutlich gekennzeichnet. Damit heben wir uns selbst von großen professionellen Nachrichtenmagazinen ab: dort wird Werbung gern ohne Markierung als Werbung eingesetzt, weil das mehr Klicks und damit mehr Geld gibt. Onlineauftritte, wie die Bild, sind sogar so dreist und bauen unmarkierte Werbung mitten in die Inhalte ein. Uns ist die inhaltliche Unabhängigkeit und die klare Markierung von Werbung aber zu wichtig, als dass wir da Artikel und Werbung vermischen.

Viele große Blogs setzen statt (oder zusätzlich zur) Werbung sogenannte Sponsored Posts ein. Das sind von Unternehmen gesponsorte Artikel, die letztlich getarnte Werbung sind. Darüber kann man viel, viel Geld gewinnen. Gleichzeitig verliert man aber seine Unabhängigkeit: man wird zum Auftragsschreiber, und Ihr, die Leser, wüßtet nicht, ob ihr da gerade Werbung oder einen ernstgemeinten Artikel lest. Das wollen wir nicht. Deswegen das Versprechen: auf netzfrauen.org wird es niemals Sponsored Posts geben. Unsere Unabhängigkeit ist uns dafür zu wichtig.

Was kann man gegen unpassende Werbung tun?

Monsanto, Nestle und Co sind nicht untätig im Netz – klar, die haben ja auch ein astronomisches Werbebudget. Das heißt auch, dass sie ab und an Werbung bei Google buchen. Selbstverständlich bucht Monsanto nicht direkt als Monsanto, und Nestle nicht direkt als Nestle, das würde ja niemand haben wollen.

Beworben werden Monsanto, Nestle und Co über Tochterunternehmen, über Marketingwebsites, über Kampagnen. Die Unternehmen haben genug Geld, um sehr viele dieser Kampagnen und Subunternehmen zu gründen, so dass der wahre Urheber verschleiert bleibt. Wenn man auf den beworbenen Seiten herumsurft, bekommt man aber schnell einen Eindruck, wer dahinter steht.

Genau das ist der Punkt, wo wir Eure Hilfe brauchen. Wir können keine Übersicht über die Tausend und Abertausend Subunternehmer der großen Konzerne haben. Wir können nicht jede neue Website, jede neue Werbekampagne von Monsanto, Nestle und Co registrieren. Wir können auch nicht alle, zur Zeit über 32.000 Anzeigen, anschauen, welche uns Google zufällig zuteilt.

Was wir aber können ist: Werbung blockieren. Dafür brauchen wir aber die Website, die in dieser Werbung beworben wird. Wenn ihr also eine unpassende Werbung seht, dann sendet uns bitte eine kurze Mail mit der beworbenen Website an info@netzfrauen.org. Dann können wir diese Werbung schnell und effektiv blockieren.

Es wäre toll, wenn ihr uns so helfen könntet, Monsanto, Nestle und Co zu blockieren. Denn wir wollen kein Geld von solchen Konzernen.


Wofür wird das Geld benötigt?

Ihr habt uns zu groß gemacht (danke dafür!). Wir haben bis zu 200.000 Websiteaufrufe pro Tag. Das sind so viele Aufrufe, dass wir nicht mehr auf normalen Webspace passen, weil wir sowas schlichtweg überlasten.

Deswegen arbeitet im Hintergrund der Netzfrauen eine Menge Technik. Eingesetzt wird ein Ubuntu 14.04 Server von Strato mit einer hochwertigen Konfiguration. Diese richtet man nicht mal eben ein, und vor unserem aktuellen Admin haben sich zahlreiche Personen die Zähne an euch und euren vielen Besuchen ausgebissen. Aber wie das nun einmal im Leben so ist: Qualität kostet Geld, und so brauchen wir eben ein wenig Geld, um die Netzfrauen weiter schnell, stabil und sicher zu betreiben.

Für die Techniker unter Euch einmal ein kleiner Blick in den Maschinenraum. Eingesetzt wird Nginx mit Nginx Caching und einem zusätzlich einkompilierten Nginx Cache Purging Modul (fastcgi_cache_purge). Via Unix Socket wird dann ein PHP-FPM angesprochen. Durch das Nginx Caching wird PHP-FPM aber nur selten aufgerufen, weswegen die Netzfrauen-Website sehr, sehr schnell ist.

PHP-FPM arbeitet mit mehreren Linux-Systemnutzern und damit mit einer Poolingfunktion, um die allermeisten Angriffe auf die Netzfrauen ins Leere laufen zu lassen: der Angreifer hat schlicht keine Schreibrechte, um Viren zu platzieren. Die Datenbank ist WordPress-typisch MySQL, wobei auch dort zahlreiche Optimierungen v.a. mit MySQLTuner-perl vorgenommen wurden.

Werbung

Warum schalten die Netzfrauen Werbung?

WordPress selbst verwendet dann noch Object Caching über APC und Minify zum Bündlen der CSS- und JS-Dateien, beides über W3 Total Cache. Via nginx vHost Konfiguration werden dann noch Browsercaching und einige weitere Sicherheitsfunktionen (z.B. Sperren von PHP-Dateien im Upload-Verzeichnis) aktiviert, mit dem Plugin EWWW Image Optimizer werden die Bilder verkleindert, so dass die Seite schneller wird. Verwaltet wird WordPress mit wp-cli, um Updates schnell und komfortabel einzuspielen.

Außerdem läuft hier ein datenschutzfreundlich eingerichtetes Piwik im Hintergrund (somit sind wir datenschutzfreundlicher als viele anderen großen Blogs). Da Piwik viele Ressourcen benötigt, wurde hier PHP-FPM durch HHVM ersetzt und für die Sicherheit mit einer Pseudo-Poolingfunktion über ein modifiziertes Init-Script erweitert.

Im Hintergrund läuft auf Systemebene auch noch ein tägliches inkrementelles Backup, welches via rsync auf einen Backupserver übertragen wird. So kann garantiert werden, dass die Netzfrauen schnell wieder da sind, selbst wenn mal irgendwas passieren sollte.

Wie Ihr seht: wir geben uns viel Mühe, Euch eine schnelle, sichere und stabile Seite mit unabhängigen, spannenden Informationen bereitzustellen. Wenn ihr uns dabei ein wenig helft und uns Probleme direkt meldet, schaffen wir noch mehr. Danke!

[...]
© 2014 netzfrauen
[*/quote*]


Mit weniger Worten wäre es auch gegangen, würd ich sagen. Verständlicher wäre es auf jeden Fall. Der Technobabble beeindruckt nicht wirklich. Die Hausfrauen (männliche und weibliche) verstehen ihn nicht und die Techniker interessiert das nicht. Ist doch egal, wie der Server läuft. Das Thema ist Werbung! Warum Werbung und wofür Werbung, das ist es.

Warum Werbung? Weil 200.000, ach bitte, was für 200.000?  "Wir haben bis zu 200.000 Websiteaufrufe pro Tag." schreiben die Netzfrauen wörtlich, aber sie sagen nicht, was sie damit meinen. Sind das "Hits" "oder "Webseitenaufrufe"?

Letztes Jahr hieß es mal, sie hätten 200.0000 Surfer pro Monat. Dieses Jahr sollen es 300.000 geworden sein. 300.000 Surfer pro Monat sind 10.000 pro Tag. Dann müßte jeder der 10.000 Surfer 20 Seiten aufrufen. Dieses Verhältnis 1:20 bezweifle ich.


Statt des langen Sermons hätten sich die Netzfrauen auf diese Sätze beschränken können:

[*quote*]
Wir können auch nicht alle, zur Zeit über 32.000 Anzeigen, anschauen, welche uns Google zufällig zuteilt.

Was wir aber können ist: Werbung blockieren. Dafür brauchen wir aber die Website, die in dieser Werbung beworben wird. Wenn ihr also eine unpassende Werbung seht, dann sendet uns bitte eine kurze Mail mit der beworbenen Website an info@netzfrauen.org. Dann können wir diese Werbung schnell und effektiv blockieren.

Es wäre toll, wenn ihr uns so helfen könntet, Monsanto, Nestle und Co zu blockieren. Denn wir wollen kein Geld von solchen Konzernen.
[*/quote*]

Sie bekommen 32.000 Anzeigen. Wie? In welcher Zeit? Soll die Zahl bedeuten, daß tatsächlich diese 32.000 Anzeigen gezeigt werden? Oder sind sie nur ein Pool, aus dem Google welche herausgreift. Wie ist es mit der Mehrfachverwendung? Werden diese 32.000 Anzeigen nur 1x gezeigt oder werden die immer und immer wieder neu gewürfelt und angezeigt, also eine auch 10 oder 20 oder 100 mal?

Was bedeutet die Zahl 32.000?

Die Netzfrauen behaupten, sie könnten Werbung blockieren. Arbeitet der Server fehlerfrei und die Datierung trifft zu, war der Post am 5. Januar 2015. Dann kamen Januar, Februar, März und April. Warum ist dann so viel Werbung von Monsanto aufgetaucht, anscheinend auch in den letzten Tagen?

Bauchmiezeln mit Ferrero, wie in dem Screenshot zu sehen, gilt auch als PR, und ist sogar besonders beliebte PR. Außer direkter Reklame kann eine Marke oder ein Produkt auch anders in den Markt positioniert werden. Eigenaussagen der Journalisten sind dabei eindeutig bevorzugt, wegen der Authentizität und wegen des Vertrauens, das die Leser in die Journalisten setzen. Gerade eine Firma wie Ferrero, die sich auf eine eklatante Weise gegen die Gesundkeit von Kindern vergeht, und die so dreist ist, sich den Namen "Kinder" als Markennamen oder Teil von Namen abgreifen zu wollen, gerade diese Firma ist seriösen Verbraucherschützern ein Dorn im Auge.

Alles, was nicht über die Bücher geht, ist nicht sichtbar. Was Bücher und Finanzen angeht, so sollte im übrigen selbst eine Bankerin wissen: ES GIBT KEINE UNKOSTEN! ES GIBT NUR KOSTEN!

Daß eine Bankerin einen der allerersten Sätze, die man als Finanzmensch an den Kopf bekommt, ob als Buchhalter, BWLer oder Kassenwart, nicht zu kennen scheint, ist erschütternd.

Für mich passen da einige Dinge nicht zusammen.

« Last Edit: May 01, 2015, 07:47:27 PM by Julian »
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 695
268 Dateien enthalten "ferrero".
« Reply #9 on: May 01, 2015, 07:51:21 PM »

Das Beispiel Ferrero offenbart eine Schwachstelle, oder eine geheime Stärke, je nachdem, wie man es betrachten will. Die Buchstabenfolge "ferrero" taucht sage und schreibe 268 mal in den Webseiten der Netzfrauen auf.

268 Dateien enthalten "ferrero".

http://netzfrauen.org/2013/11/11/dringend-nestl-arbeiter-kolumbien-im-hungerstreik-ein-nestl-gewerkschafter-ermordet-protestbrief/index.html
http://netzfrauen.org/2013/11/16/profitgier-nestl-hat-wassernutzungsrechte-erworben-und-laesst-fabriken-bewachen-und-einzaeunen/index.html
http://netzfrauen.org/2013/11/12/nestl-blockiert-protestmails-154-stunden-im-hungerstreik-und-der-kampf-geht-weiter/index.html
http://netzfrauen.org/2013/11/12/nestle-ferrero/index.html
http://netzfrauen.org/2013/11/12/nestle-ferrero/feed/index.html
http://netzfrauen.org/2013/11/29/mogelpackungen-schmutzige-schokolade-incl-nestl-hat-patent-auf-kakao/index.html
http://netzfrauen.org/2013/11/13/nikotinkinder-tabak-die-giftige-pflanze/index.html
http://netzfrauen.org/2013/07/12/nestl-kinderarbeit-in-afrika-blutige-schokolade/index.html
http://netzfrauen.org/2013/07/12/nestl-kinderarbeit-in-afrika-blutige-schokolade/index.html?replytocom=137119
http://netzfrauen.org/2013/07/12/nestl-kinderarbeit-in-afrika-blutige-schokolade/index.html?replytocom=2168
http://netzfrauen.org/2013/07/12/nestl-kinderarbeit-in-afrika-blutige-schokolade/index.html?replytocom=8132
http://netzfrauen.org/2013/07/12/nestl-kinderarbeit-in-afrika-blutige-schokolade/index.html?replytocom=10170
http://netzfrauen.org/2013/07/12/nestl-kinderarbeit-in-afrika-blutige-schokolade/index.html?replytocom=10172
http://netzfrauen.org/2013/07/12/nestl-kinderarbeit-in-afrika-blutige-schokolade/index.html?replytocom=10043
http://netzfrauen.org/2013/07/12/nestl-kinderarbeit-in-afrika-blutige-schokolade/index.html?replytocom=10457
http://netzfrauen.org/2013/08/02/nestl-das-wasser-abgraebt-kinderarbeit-unfairer-handel-rodung-von-regenwald/index.html
http://netzfrauen.org/2013/08/02/nestl-das-wasser-abgraebt-kinderarbeit-unfairer-handel-rodung-von-regenwald/index.html?replytocom=4412
http://netzfrauen.org/2013/09/05/bittere-schokolade-eine-nestl-geschichte/index.html
http://netzfrauen.org/2013/09/09/google-und-nestl-have-a-break-have-an-android-deal-mit-bitteren-schokolade/index.html
http://netzfrauen.org/2013/12/22/wasser-ist-ein-menschenrecht-mehr-als-16-millionen-unterschriften-uebergeben/index.html
http://netzfrauen.org/2014/11/28/nicht-zu-fassen-ausgerechnet-nestle-auf-der-expo-zum-thema-nahrungssicherheit-und-wasser/index.html
http://netzfrauen.org/2014/11/29/schmutzige-schokolade-weihnachten-anrichtet/index.html
http://netzfrauen.org/2014/11/27/durchloechern-nestle-und-ubs-universal-bank-schweiz-die-lehr-und-forschungsfreiheit-der-schweiz-wie-einen-kaese/index.html
http://netzfrauen.org/2014/04/17/206-millionen-schokohasen/index.html
http://netzfrauen.org/2014/04/17/206-millionen-schokohasen/index.html?replytocom=44796
http://netzfrauen.org/2014/04/17/206-millionen-schokohasen/index.html?replytocom=44800
http://netzfrauen.org/2014/04/page/4/index.html
http://netzfrauen.org/2014/12/24/kinderalbtraum-ferrero/index.html?replytocom=218334
http://netzfrauen.org/2014/12/24/kinderalbtraum-ferrero/index.html
http://netzfrauen.org/2014/12/24/kinderalbtraum-ferrero/index.html?replytocom=218109
http://netzfrauen.org/2014/12/24/kinderalbtraum-ferrero/index.html?replytocom=248917
http://netzfrauen.org/2014/12/24/kinderalbtraum-ferrero/index.html?replytocom=219271
http://netzfrauen.org/2014/12/24/kinderalbtraum-ferrero/index.html?replytocom=225962
http://netzfrauen.org/2014/12/24/kinderalbtraum-ferrero/feed/index.html
http://netzfrauen.org/2014/12/24/frohe-weihnachten-wir-wuenschen-allen-eine-bessere-welt/index.html
http://netzfrauen.org/2014/12/23/saeugling-stall-gefunden-polizei-und-jugendamt-ermitteln/index.html
http://netzfrauen.org/2014/12/23/saeugling-stall-gefunden-polizei-und-jugendamt-ermitteln/index.html?replytocom=218054
http://netzfrauen.org/2014/12/23/saeugling-stall-gefunden-polizei-und-jugendamt-ermitteln/index.html?replytocom=218854
http://netzfrauen.org/2014/12/page/2/index.html
http://netzfrauen.org/2014/10/08/teil-2-wer-beherrscht-die-medien-zeit-stern-spiegel-focus-wer-gehoert-zu-wem/index.html
http://netzfrauen.org/2014/10/08/teil-2-wer-beherrscht-die-medien-zeit-stern-spiegel-focus-wer-gehoert-zu-wem/index.html?replytocom=274836
http://netzfrauen.org/2014/10/08/chefkoch-de-jetzt-bertelsmann/index.html
http://netzfrauen.org/2014/page/2/index.html
http://netzfrauen.org/2015/02/14/valentinstag-durch-die-blumen-betrachtet/index.html
http://netzfrauen.org/2015/04/04/schmutzige-schokolade-216-millionen-schokohasen-betroffen/index.html
http://netzfrauen.org/2015/04/04/schmutzige-schokolade-216-millionen-schokohasen-betroffen/index.html?replytocom=282444
http://netzfrauen.org/2015/04/04/schmutzige-schokolade-216-millionen-schokohasen-betroffen/index.html?replytocom=282341
http://netzfrauen.org/2015/04/10/die-macht-der-lebensmittel-giganten-diese-mega-konzerne-kontrollieren-unsere-nahrung/index.html
http://netzfrauen.org/2015/04/10/die-macht-der-lebensmittel-giganten-diese-mega-konzerne-kontrollieren-unsere-nahrung/index.html?replytocom=284509
http://netzfrauen.org/2015/04/10/die-macht-der-lebensmittel-giganten-diese-mega-konzerne-kontrollieren-unsere-nahrung/index.html?replytocom=284400
http://netzfrauen.org/2015/04/10/die-macht-der-lebensmittel-giganten-diese-mega-konzerne-kontrollieren-unsere-nahrung/index.html?replytocom=284411
http://netzfrauen.org/2015/04/10/die-macht-der-lebensmittel-giganten-diese-mega-konzerne-kontrollieren-unsere-nahrung/index.html?replytocom=288854
http://netzfrauen.org/2015/04/10/die-macht-der-lebensmittel-giganten-diese-mega-konzerne-kontrollieren-unsere-nahrung/index.html?replytocom=285080
http://netzfrauen.org/2015/04/page/5/index.html
http://netzfrauen.org/2015/page/5/index.html
http://netzfrauen.org/archiv/index.html
http://netzfrauen.org/author/momo/page/2/index.html
http://netzfrauen.org/index.html?email_id=4&user_id=1&............... Rest der URL gekürzt
http://netzfrauen.org/index.html?p=2508
http://netzfrauen.org/index.html?s=Mondelez&submit=Suche
http://netzfrauen.org/index.html?s=mo+scheer&submit=Suche
http://netzfrauen.org/index.html?s=Schokolade&submit=Suche
http://netzfrauen.org/kategorie/ttip/feed/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/natur-umwelt/video/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/natur-umwelt/video/feed/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/natur-umwelt/nestle/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/natur-umwelt/nestle/feed/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/natur-umwelt/nestle/page/3/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/natur-umwelt/nestle/page/6/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/natur-umwelt/page/3/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/gesellschaft-politik/menschenrechte/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/gesellschaft-politik/menschenrechte/feed/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/gesellschaft-politik/menschenrechte/page/6/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/gesellschaft-politik/geldpolitik/konzerne/feed/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/gesellschaft-politik/geldpolitik/konzerne/page/5/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/gesellschaft-politik/geldpolitik/feed/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/gesellschaft-politik/page/3/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/leben-freizeit/ernaehrung/feed/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/leben-freizeit/gesundheit/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/leben-freizeit/gesundheit/feed/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/leben-freizeit/kinder/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/leben-freizeit/kinder/feed/index.html
http://netzfrauen.org/kategorie/leben-freizeit/page/2/index.html
http://netzfrauen.org/page/3/index.html?s=regenwald&submit=Suche
http://netzfrauen.org/page/3/index.html?s=Doro+Schreier&submit=Suche
http://netzfrauen.org/page/3/index.html?s=Fleisch&submit=Suche
http://netzfrauen.org/page/3/index.html?s=Regenwald&submit=Suche
http://netzfrauen.org/page/3/index.html?s=Schokolade&submit=Suche
http://netzfrauen.org/page/2/index.html?s=orang+utan&submit=Suche
http://netzfrauen.org/page/2/index.html?s=Kaffe&submit=Suche
http://netzfrauen.org/page/2/index.html?s=Cola&submit=Suche
http://netzfrauen.org/page/2/index.html?s=Muttermilch&submit=Suche
http://netzfrauen.org/page/2/index.html?s=WWF&submit=Suche
http://netzfrauen.org/page/4/index.html?s=Nestl%C3%A9&submit=Suche
http://netzfrauen.org/page/4/index.html?s=Nestle&submit=Suche
http://netzfrauen.org/page/4/index.html?s=Nestl&submit=Suche
http://netzfrauen.org/page/4/index.html?s=Brasilien&submit=Suche
http://netzfrauen.org/page/5/index.html
http://netzfrauen.org/page/5/index.html?s=TTIP&submit=Suche
http://netzfrauen.org/search/WWF/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/WWF/page/2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Zucker/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Bayer+/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Nestle/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Nestle/page/4/index.html
http://netzfrauen.org/search/Saatgut/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Bayer/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Kaffe/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Kaffe/page/2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Danone/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Nestl/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Nestl/page/4/index.html
http://netzfrauen.org/search/ttip/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Fleisch/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Fleisch/page/3/index.html
http://netzfrauen.org/search/Nestlé/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Nestlé/page/4/index.html
http://netzfrauen.org/search/Coca+Cola/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Pharma/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/1507/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/FREIHANDELSABKOMMEN/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Dupont/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Cola/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Cola/page/2/index.html
http://netzfrauen.org/search/regenwald/page/3/index.html
http://netzfrauen.org/search/Pestizid/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Syngenta/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/uNILEVER/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Brasilien/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Brasilien/page/4/index.html
http://netzfrauen.org/search/Pestiziden/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Muttermilch/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Muttermilch/page/2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Dow+AgroSciences/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Bill+Gates/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/chemie/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/EFSA/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Pestizide/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Tchibo/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Freihandelsabkommen+/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Unilever/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Bill+gates/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/L+óreal/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Regenwald/page/3/index.html
http://netzfrauen.org/search/Freihandelsabkommen/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/freihandelsabkommen/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Nafta/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Trinkwasser/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Schokolade/index.html
http://netzfrauen.org/search/Schokolade/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Schokolade/page/3/index.html
http://netzfrauen.org/search/Monsanto/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Peter+Brabeck/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Patente/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Freihandelsabkomme+/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Novartis/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Freihandelsabkommen++/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Genmais/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Coca+Cola+/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Pepsi/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Mais+1507/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Doro+Schreier/page/3/index.html
http://netzfrauen.org/search/Pfizer/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/EPA/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Basf/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Faktencheck/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Nestle+und+danone/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/TTIP/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/TTIP/page/5/index.html
http://netzfrauen.org/search/Bayer+CropScience/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/syngenta/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Monsanto+/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/trinkwasser/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/mo+scheer/index.html
http://netzfrauen.org/search/mo+scheer/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Mondelez/index.html
http://netzfrauen.org/search/Mondelez/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/orang+utan/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/orang+utan/page/2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Johnson+und+/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Soja/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/Bill+&+Melinda+Gates+Foundation/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/search/BASF/feed/rss2/index.html
http://netzfrauen.org/tag/kinderarbeit/index.html
http://netzfrauen.org/tag/kinderarbeit/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/kinderschokolade/index.html
http://netzfrauen.org/tag/kinderschokolade/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/zucker/index.html
http://netzfrauen.org/tag/zucker/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/nestl-paul-bulcke/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/spiegel/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/ghana/index.html
http://netzfrauen.org/tag/ghana/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/wasser/page/4/index.html
http://netzfrauen.org/tag/oekosysteme/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/grunarjahr/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/sponsor/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/ferrero/index.html
http://netzfrauen.org/tag/ferrero/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/schweiz/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/pure-life/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/ttip/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/mailand/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/danone/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/bittere-schokolade/index.html
http://netzfrauen.org/tag/bittere-schokolade/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/hunger/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/flow/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/gewerkschafter/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/palmoel/index.html
http://netzfrauen.org/tag/palmoel/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/uebernahme/index.html
http://netzfrauen.org/tag/uebernahme/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/kolumbien/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/oligopol/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/nutella/index.html
http://netzfrauen.org/tag/nutella/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/expo2015/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/peter-brabeck/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/bertelsmann/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/macht/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/mord/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/protestmails/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/wertschoepfungskette/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/georg-von-holtzbrinck/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/focus/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/zeit-verlagsgruppe/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/multiwatch/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/oscar-lpez/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/pavillon/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/haselnuesse/index.html
http://netzfrauen.org/tag/haselnuesse/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/ostern/index.html
http://netzfrauen.org/tag/ostern/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/weltbevoelkerung/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/lebensmittel/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/freihandelsabkommen/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/axel-springer/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/schokolade/index.html
http://netzfrauen.org/tag/schokolade/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/zeit/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/handelsblatt/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/pressefreiheit/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/elfenbeinkueste/index.html
http://netzfrauen.org/tag/elfenbeinkueste/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/mineralwasser/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/marktanteile/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/konzerne/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/geschaeft/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/ausbeutung/index.html
http://netzfrauen.org/tag/ausbeutung/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/medien/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/paul-bulcke/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/nestle/index.html
http://netzfrauen.org/tag/nestle/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/nestle/page/3/index.html
http://netzfrauen.org/tag/kakao/index.html
http://netzfrauen.org/tag/kakao/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/welternaehrung/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/hungerstreik/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/sinaltrainal/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/schokohasen/index.html
http://netzfrauen.org/tag/schokohasen/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/nahrungsmittel/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/monopol/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/kinderriegel/index.html
http://netzfrauen.org/tag/kinderriegel/feed/index.html
http://netzfrauen.org/tag/suessigkeiten/feed/index.html
« Last Edit: May 01, 2015, 07:58:03 PM by Julian »
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 695
Kohle für Ferrero
« Reply #10 on: May 01, 2015, 08:47:56 PM »

Am 24.12.2014 brachte der Weihnachtsknecht Kohle für Ferrero:

http://netzfrauen.org/2014/12/24/kinderalbtraum-ferrero/index.html

Böse Kinder bestraft der Knecht Ruprecht, böse Firmen die Netzfrauen. Den Kindern wird Angst vor Kohlen gemacht. Firmen scheuen sich nicht vor Kohle. Das Weihnachtsgeschäft ist das beste im Jahr. Am 24.12.2014 war es definitiv gelaufen.

Am 24.12.2014 greifen die Netzfreuen mal hier mal da in die Vor- und Auslagen, 3x Umrühren, fertig ist der Artikel. Wieviel davon ist wirklich aufgrund eigener Recherchen entstanden?

Die Netzfrauen sind Journalisten im alten Sinn: Zeitungsjournalisten, die Meldungen abgrasen und umschreiben, und das sehr, sehr fleißig.

Im Fall von Ferrero ist das Ergebnis 268 Seiten, in denen die Buchstabenfolge "ferrero" vorkommt. Dazu muß man diese Seiten nicht von Hand machen und die Buchstabenfolge auch nicht überall einzeln eintragen. Das macht das Blogskript. Als Ergebnis von dessen Mixer ist die Buchstabenfolge in nahezu allen 268 Seiten als Sprungzielurl enthalten, aber nicht als direkt sichtbarer Text. Das bläht die Seiten brutal auf und erzeugt viel Traffic. Einen Nutzwert für die Surfer hat dies nicht, im Gegenteil!

Die Namen der Webseiten sind "sprechend", das heißt für Suchmaschinen optimiert. Sonst hätte man Nummern nehmen können, wie zum Beispiel im TG-1.

Für Spider, zum Beispiel der Suchmaschinen, gibt es demnach drei Lockstellen:

1. die Namen der Webseiten
2. Text in den Webseiten
3. die in den Seiten unsichtbar angebrachten Verlinkungen.

Für eine Firma wie Ferrero, deren Name in gleich 268 Webseiten auftaucht, ist das keine Kleinigkeit. Da ist ein journalistisches Produkt online, das massenhaft den Markennamen der Firma benutzt, und ihn angreift.

Stärke und Schwäche, wie gesagt. Schwäche, weil es die Seiten aufbläht und unnötig Traffic erzeugt. Ärgerlich, weil man bei der Suche von einer Suchmaschine 268 Seiten als Treffer vorgesetzt bekommt, aber in kaum einer Seite steht im Text wirklich etwas über Ferrero. Als Surfer wird man veralbert.

Stärke? Aus genau den gleichen Gründen! Wer nach Ferrero sucht, wird durch die Treffer angelockt, reingelegt, und bekommt... Werbung!

Die Konstruktion der Website ist die einer Werbeschleuder. Alles aufblähen, viele Treffer vorgaukeln, obwohl es die gar nicht gibt, und Traffic erzeugen, Traffic, Traffic, und nochmals Traffic. Für einen Spider stellt die Website mehr als 25.000 Webseiten dar! Das sind mehr als 2 Gigabyte.

Genau das ist so entlarvend.

Aber es gibt ein weiteres Indiz, in einer anderen Richtung: die Kommentare unter den Artikeln. Es sind nur sehr wenige.

Auf der einen Seite ein angebliches Verhältnis von 1:20, das heißt es Surfer liest im Durchschnitt 20 Seiten pro Tag. Auf der anderen Seite nur wenige Kommentare. Das beißt sich ganz gewaltig!


Zu der Website auf dem wie auch immer selbstgehäkelten Server gibt es ein Pendant: die Site bei Facebook. Dort gibt es über 100.000 Likes. Wie das?

Die Antwort liefern mit ziemlicher Sicherheit Spider, außer denen der Suchmaschinen in erster Linie die von Spammern. Sobald Jemand bei Facebook, Twitter oder einem anderen Sozialkonstrukt einen Link zu netzfrauen.org postet, wird das Zielobjekt gespidert. Das heißt: eine Maschine liest die Seite und wertet die Buchstabenfolgen aus, und löst damit riesigen Mengen von Spam aus in alle Himmelsrichtungen.

Die Spider erklären die hohen Zugriffszahlen und den riesigen Traffic von netzfrauen.org.

Die Spider, genauer gesagt die Bots der Spammer, erklären aber auch die Zustände bei Facebook. Spider bzw. Bots suchen nicht nur, sondern setzen auch Marken ab, mit denen sie anwesende Menschen weglocken in andere Websites. Das geschieht durch Links, die in Kommentare eingebettet sind, und es geschieht durch Likes.

Als grobe Schätzung nehme ich an, daß um die 90 Prozent der Aktivitäten durch Maschinen verursacht sind. Dann ist es nicht 1:20, sondern 1:2. Nehmen wir mit viel gutem Willen nur 80 Prozent als Maschinenaktivität an, ist es nicht 1:20, sondern 1:4. Das ist keine besonders gute Zahl, aber sie liegt im Bereich des Üblichen.


Ich frage mich, wer für all das bezahlt. Wieviel kommt an Geld durch Werbung rein? Brian Dunning hatte eine Masche, die ihm Geld brachte. Und eine Verurteilung. Ich denke, die Netzfrauen sollten ihren Server und die Skripte unter die Lupe nehmen. Ich unterstelle ihnen nicht, daß sie das Webkonstrukt absichtlich so gebaut haben, sondern nehme an, daß sie als komplette Laien und nicht nur des Deutschen leicht Unbeteiligte sich erheblicher Selbsttäuschungen hingeben, denen dann auch andere zum Opfer fallen.

Im Internet und im echten Journalismus zählt nur eines: echter Inhalt. Den haben die Netzfrauen nicht. Die Frage ist, wieviel heiße Luft sie hereinpusten können, um damit auf Dauer Geld zu machen. Vor allem ist die Frage, wer von ihnen damit Geld machen kann. Und womit. Der Blog Basic thinking brachte gerade beim Verkauf 27.000 Euro. Er wurde jetzt zum zweiten Mal verkauft. Als er das erste Mal verkauft wurde, brachte er noch 40.000 Euro.

Kauft heute noch jemand einen Internet-Heißluftballon?
« Last Edit: May 01, 2015, 08:53:55 PM by Julian »
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Feuerwehrmann Sonntag

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
Re: WIR SIND ALLE VERLOREN!
« Reply #11 on: May 02, 2015, 08:25:39 PM »

"Wir sind ein kleines Team aus Menschen, welche sich bis anhin UNENTGELDLICH für die Welt und die Menschen einsetzten." Hab ich bei Psiram gesehen. Heiss. Clever, das Wort unentgeltlich gross zu schreiben. Echt clever. Fällt niemandem die grosse Ankündigung auf.

bis anhin

Bis jetzt unentgeltlich. Ahhhhh. Bis jetzt.

Hab ich nach der Stelle gesucht, wo das steht.

http://netzfrauen.org/2015/04/21/wie-psiram-menschen-und-gruppen-diffamiert/

[quote********]
    21. April 2015
    24 Kommentare

Wie Psiram Menschen und Gruppen diffamiert
Zitat3333
Psiram war für uns Netzfrauen zwar ein Begriff, jedoch haben wir uns nie mit dieser Website befasst.

Doch nun ist alles anders.

Vor ein paar Tagen kam eine Mail von einer besorgten Leserin zu uns, welche uns empört darauf hinwies, dass auf dieser Seite ein Bericht über uns wäre, welcher uns ins falsche Licht stellen würde.

Natürlich gehen wir solchen Meldungen unserer Leser und Leserinnen immer nach und wurden zu unserem Erstaunen auch fündig.

Da gibt es nun also Einträge auf dem Forum, dem Blog und dem sogenannten Psi-Wiki über uns.

Noch besser ist, dass im Impressum dieser Website nicht einmal Autoren genannt werden. Sie behaupten, sie würden die Namen nicht mehr veröffentlichen, da sie bereits von jungen Männern mit schwarzen Stiefeln und Glatzen belästigt wurden.

Dann steht im Impressum noch, es wäre ihnen klar, dass Anonymität der Glaubwürdigkeit nicht dienlich sei.

    In diesem Punkt geben wir denen sogar Recht, ist es definitiv nicht!

Auf diesen Seiten werden wir Netzfrauen als Atom-, Impf-, Fracking-, GVO-Gegner dargestellt und es wird völlig unsachlich behauptet, wir würden nicht mit Fakten berichten, obwohl jeder einzelne unserer Berichte sichere und nachvollziehbare Quellen hat.
Da kommt dann langsam die Frage auf, wer sind diese Leute eigentlich und von wem werden die bezahlt?
Denn, kennt irgendjemand irgendwen, der sich freiwillig für die oben erläuterten Themen einsetzt, ohne dafür von jemandem bezahlt zu werden?
Wer setzt sich schon für die Atomkraft ein, der nicht in irgendwelcher Weise damit zu tun hat?

Oder anders gesagt, warum soll sich jemand einsetzen für die Atomkraft? Gerade wir in Europa, die wir Tschernobyl miterlebten.

Alleine Tschernobyl wird noch derart viel Geld verschlingen, um es gerade mal so einigermaßen zu isolieren vor der Umwelt und den Menschen.

Es wird noch hunderte Jahre dauern, bis Tschernobyl wieder vergessen werden könnte, weil es keine Aufmerksamkeit mehr braucht!

Milliarden von Euros flossen schon in diese Ruine, weitere folgen ganz bestimmt.

Und dies ohne irgendeinen Nutzen für die Umwelt oder die Gesellschaft!

Nun behaupteten wir Netzfrauen gemäß psiram, die Katastrophe in Fukushima von 2011 wäre der gefährlichste Moment in der Geschichte der Menschheit gewesen.
Nun unsere Frage: War sie das etwa nicht? Oder noch besser: Ist diese Ruine etwa nicht mehr gefährlich für die Welt und die Menschen?
Oder haben wir uns geirrt und müssten uns nun hier bei der Welt und vor allem bei der Atomlobby und natürlich bei psiram entschuldigen?

Traurig an dieser ganzen Geschichte ist, dass es Einzelne von uns gab, welche Quellen beurteilten, indem sie auf Psiram Informationen zu deren Seriösität suchten, unglaublich aber wahr.

Und nun gehören wir zu denen, welche als unseriös und nicht sachlich, um keine weiteren Ausdrücke zu nennen, dargestellt werden.

Stattdessen glaubten einige von uns gar, dass diese Website aktiv darum bemüht wäre, Sekten oder andere Seelenfänger in Schach zu halten.

Doch sind wir weder eine Sekte, noch Seelenfänger. Wir sind ein kleines Team aus Menschen, welche sich bis anhin UNENTGELDLICH für die Welt und die Menschen einsetzten.

Bei uns war immer die oberste Priorität, dass alle Informationen aus sauberen, geprüften Quellen stammen.

Natürlich kann es sein, denn Fehler passieren immer und überall, dass wir auch hier und da mal einen Fehler gemacht haben, sei es nun mit der Rechtschreibung, der Art sich auszudrücken oder ähnlichem, denn auch wir sind nur Menschen und nicht zu 100 % perfekt.

Doch man kann uns nicht unterstellen, dass wir aus irgendwelchen Gründen die Menschen manipulieren möchten, um irgendwelche unserer Ziele zu erreichen.

    Denn, was sind eigentlich die Ziele der Netzfrauen?

    Die Ziele der Netzfrauen bestehen darin, die Menschen aufzuklären über sensible Themen, über die auf Grund der Interessen von Wirtschaft und Industrie nicht oder nicht ausführlich in den öffentlichen Medien berichtet wird.

    Warum tun wir dies eigentlich?

    Wir tun dies, weil wir eine Verantwortung haben. Wir haben eine Verantwortung erstmal uns selbst gegenüber, aber auch gegenüber unseren Familien und Mitmenschen und eben auch gegenüber der Erde und der Natur, ohne welche wir KEINE Lebensgrundlage haben.

    Wir tun dies, weil wir merkten, dass, wenn wir es nicht tun, die Politilk die Menschen dahin bringen wird, wo sie nicht hin möchten.

    Wir tun dies, weil uns das Recht der freien Meinungsäußerung und das Wesen der Demokratie sehr wichtig sind und wir diese bewahren möchten.

    Wie unterscheiden wir uns von Seiten wie Psiram?

    Alle, die zu unserem Team gehören, outen sich bei den Netzfrauen mit Ihrem Namen!

    Wir diffamieren keine Einzelpersonen!

    Wir machen dies alles kostenlos bis anhin!

    Wir haben es nicht nötig, uns auf Kosten anderer zu profilieren!

    Wie sollte sich Psiram unserer Ansicht nach verändern?

    Da wir teilweise, wie oben erwähnt, Psiram gar selber nutzten, um unsere Recherchen zu überprüfen, sind wir eigentlich sehr enttäuscht von den Betreibern dieser Website, dass wir nun selbst einen Beitrag dort haben.

    Denn bis heute waren wir der Meinung, Psiram würde seine Recherchen sauber führen und diene der Öffentlichkeit, um diese von Scharlatanen, Betrügern, Sekten und weiterem abzuhalten.

    Und genauso fänden wir Psiram auch eine tolle Sache, wenn Psiram sich dem widmen würde, was echte Verschwörungen sind, welche echte Seelenfänger sind.

    Wir fänden es wirklich toll, gäbe es eine seriöse Seite mit echtem Impressum, welche sich um die Seelenfängerei kümmern würde, anstatt sich mit einer Gruppierung von Menschen auseinanderzusetzten, wie wir eine sind!

    Unser Appel an Psiram:

    „Werdet endlich erwachsen! Wenn ihr etwas sinnvolles tun wollt, dann kümmert Euch bitte um Personen und Gruppen, welche eine Gefahr für die Gesellschaft sind und nicht um Leute, welche die Gesellschaft schützen möchten”!

Herzlichen Dank für Ihre Zeit und es ist zu hoffen, dass sich diese Seite wieder zu etwas positivem transformiert.
Wir hoffen es auf jeden Fall!

Ihr Netzfrauen-Team
[/quote**********]


Das bis anhin steht zweimal drin. Das Datum ist auch drin. 21.4.2015. Seelenfängerei. Werdet erwachsen. Ja, ja. Jajaja. Ja.

Die Psiramseite ist das lange Gedöns: https://www.psiram.com/ge/index.php/Netzfrauen

Da steht noch was ganz neues von den Netzfrauen. Ist ein bisschen zu chaotisch um es zu verstehen. Hab ich wieder gesucht, wo die Psiramer das her haben.


[quote******]
8. März 2015
 · 8 Kommentare
2 Jahre Netzfrauen – Alles begann mit einer Idee: Netzfrauen

Alles begann genau am 08. März 2013 mit einer Idee: Netzfrauen.

Heute, zwei Jahre später, zeigt sich, dass es wohl die beste Idee war, die wir  je hatten. 100.000 Fans auf Facebook und fast 1 Million Leser weltweit im Monat auf Netzfrauen.org.

Wir geben zu,  nicht immer sind es 1 Million, denn dieses ist Themen abhängig. Manchmal haben wir Themen, die werden von unseren Leserinnen und Lesern nicht so zahlreich gelesen, macht aber nichts.

Denn als wir anfingen, über Monsanto zu berichteten, war die Resonanz auch nicht gerade hervorragend, so war es auch bei dem Thema Freihandelsabkommen, denn von Beginn an haben wir darauf aufmerksam gemacht, dass wir dieses Freihandelsabkommen nicht wollen.

Wir gegeben nie auf und berichten weiter. Uns interessieren keine Quoten, denn wir sind unabhängig und entscheiden aus dem Bauch heraus, was wir berichten. Bedeutet, darüber was unseren Kindern schadet, aber auch uns, das berichten wir. Natürlich versuchen wir auch positive Nachrichten zu verbreiten, aber leider sind diese nur rar gesät.

Mittlerweile berichten wir über viele Themen, die in Vergessenheit geraten sind, eine Auffrischung tut da gut und schon ist es wieder in den Medien. Als wir anfingen, haben wir unsere Recherchen bei den Medien begonnen, wir haben Zeitungen durchstudiert und Reportagen angeschaut. Heute bekommen wir Nachrichten aus aller Welt, die wir nachrecherchieren und dann Ihnen zur Verfügung stellen. Wie und wo wir das machen, später mehr.

Vieles ist uns ja auch bekannt, denn wir sind ja bereits über ein halbes Jahrhundert auf der Welt, so schreiben wir auf, was wir wissen und suchen dann Quellen, die das belegen. Sie, liebe Leserinnen und Leser, erwarten ja von uns, dass alles belegt wird. Andere Medien machen das nicht, aber so sind wir, gründlich und transparent und die positive Resonanz zu unseren Infoboxen ist enorm.

Man wirft uns vor, wir seinen nicht kritikfähig. Mag sein, denn wenn wir recherchieren, machen wir das in unserer Freizeit. Zwischen Beruf, Familie, Haushalt und sonstige Aktivitäten. Obwohl, sonstige Aktivitäten können wir mittlerweile streichen. Netzfrauen ist ein Fulltimejob geworden. Wenn wir also stundenlang an einem Beitrag gearbeitet haben und wissen, dass unsere Recherchen stimmen, dann lesen wir oft Kommentare, die vom Glauben abfallen – schlimmer noch – wir fragen uns, wo haben diese Leute vorher gelebt? Und da räumen wir lieber gleich auf, denn manche Kommentare will Frau, nach der harten Arbeit wirklich nicht lesen, so gemein und unter der Gürtellinie sind diese. Unsere Anti-Netzfrauen kennen wir ja bereits, uns erfreut die sorgsame Recherchen unserer Beiträge, da bleibt sicher einiges im Hirn und irgendwann werden auch diese feststellen, gar nicht so übel, was die „alten Weiber” da produzieren.

Wir haben über 100.000 Kommentare wöchentlich auf Facebook. Eine Menge zu lesen, doch diese Zeit haben wir nicht. Ehrlich, wir sind nur ein kleines Team. Und wenn dann solche Kommentare kommen, wie – wir wären dumm, lernt erstmal richtig Deutsch u.s.w. übrigens oft von Frauen – dann fragen wir uns wirklich, ob diese Frauen es wert sind, dass wir für diese schreiben und unsere Freizeit dafür opfern. Aber zum Glück ist die Resonanz so positiv, dass wir mittlerweile in Schulen und Universitäten anerkannt sind. Bedeutet, unsere Beiträge werden dort verwendet und darüber sind wir glücklich und spornt uns an. Wir Netzfrauen hinterlassen Spuren für die Nachwelt, es kann keiner sagen, wir hätten es nicht gewusst.

Werbung

Warum schalten die Netzfrauen Werbung?

Wir begleiten Schüler bei der Arbeit, wenn diese über Konzerne schreiben, genauso Studenten bei Ihrem Master oder bei Doktorarbeiten. Und das tun wir gerne. Dafür lassen wir auch gern mal unseren Haushalt stehen. Nun ja, der Staub bleib eh liegen, also ist morgen noch da. Ja wir sind in der Tat Hausfrauen, Renterinnen und sogar Selbständige, die sich für Sie liebe Leserinnen und Leser auf den Weg gemacht haben, mit einer Idee, die sich Netzfrauen nennt. Wir werden von Männern unterstützt,  die sich mit der Zeit uns angeschlossen haben, ob aus Spanien, Brasilien, Österreich, sogar Japan, USA u.s.w.  Wir sind Frauen, Mütter,Großmütter und Freunde, die etwas bewegen wollen.

Vieles was wir machen, sehen Sie gar nicht, wir geben Interviews bei verschiedenen Radiosendern, helfen bei verschiedenen Reportagen und sind auch Vorort aktiv. Pflanzen Bäume in Peru, kämpfen für sauberes Wasser in Chile, für Gerechtigkeit in Brasilien und geben Informationen in Japanisch nach Fukushima. Helfen bei der Bienenrettung und rufen auch in verschiedenen Ministerien an und machen Druck. Erfolge haben wir durchaus zu verzeichnen, aber darüber schreiben wir weniger. Denn für uns sind die Erfolge eher nachrangig, denn wenn ein Fall abgehakt ist, dann freuen wir uns und sind längst schon wieder bei einem neuen Fall. Es gibt ja reichlich was zutun und ehrlich – wir haben gar keine Zeit  darüber zu berichten, denn wie gesagt, wir sind nur ein kleines Team.

Unser größter Erfolg aber war im Oktober 2013, als unsere Netzfrau Birgit in Chile um 20 Uhr vor dem Fernseher saß und die aktuellen Nachrichten auf Telesur sehen wollte – da hat man uns Netzfrauen doch tatsächlich einen Beitrag gewidmet und wir haben daraufhin eine Demonstration in Mexiko von Müttern ausgelöst. Es ging um das Patent der Bestandteile der Muttermilch, die Nestlé besitzt.

Hier der Bericht in Telesur  zu unserem Beitrag:



Sie finden unsere Recherchen auch in den Medien in Deutschland, aber leider werden wir hier nicht genannt. Warum? Weil wir Frauen sind? Nun ja, sei’s drum, wir arbeiten weiter und decken auf.

Netzfrauen – Wer wir sind

Was stellen Sie sich vor, was wir tun, wie wir arbeiten, wie wir an die Themen kommen, diese aufarbeiten und Hintergrund-Infos dazu finden?

Eine Redaktion habt ihr, wird gesagt – aha – ja, prinzipiell haben wir eine solche. Ein paar Schreibtische, Monitore, Tastaturen, Drucker, Telefone, Scanner, Faxe usw. meinen Sie, gehören auch dazu. Ja, ist unsere Antwort – höchstwahrscheinlich sind die vorhanden.

Ein großes Büro mit Grünpflanzen, einem Kaffeeautomaten (nein, keine mit Kapselbetrieb, eh klar!), einer Sitzecke für Redaktions-Sitzungen, Team-Besprechungen lauten die nächsten Zurufe. Wir antworten: Na ja – wahrscheinlich ist das meiste davon auch vorhanden.

Aber all das ist über den gesamten Globus verstreut. Die meisten der Netzfrauen kennen einander nicht einmal.

Da sitzen ein paar Dutzend Frauen an ihren PCs, in einem Eck des Schlafzimmers, in früheren Kinderzimmern, ja – sogar an Küchentischen und bei Sommerwetter im Garten unter der Laube.

Die sammeln interessante Links aus den Medien ihrer eigenen Länder und posten die in der „Redaktion“. Dort wird ein Link, der eine der Netzfrauen interessiert, aufgenommen und von ihr dann weiter recherchiert. Mit Meldungen dazu aus anderen Ländern verglichen, übersetzt und dann zu einem Artikel zusammengestellt. Samt sämtlichen Verlinkungen zu den Originalbeiträgen.

Und das lesen Sie dann auf der Homepage oder auf  Facebook – aber auch auf Google+ und Twitter..

Ja, es sind oft Fehler drin. Ja, wir alle sind nicht perfekt. Machen Flüchtigkeits-, Trenn-, Interpunktions- und auch Rechtschreibfehler. Lassen mal ein Verb aus oder wechseln die Zeit.

Das alles sind grobe Verfehlungen für einen Roman, ein Essay und auch einen Artikel in einem Printmedium auf höchstem Niveau. Ja, wir wären gerne fehlerfrei und wissen, dass wir es nicht sind.

Aber uns ist wichtig, Informationen so schnell wie möglich an unsere Leserinnen heranzutragen – wir sind meist um Tage früher dran, als die Zeitungen. Die übernehmen mittlerweile ja sogar (meist ungefragt) unsere Meldungen. Oder schweigen ein Thema weiter tot, wie Gentechnik, Fukushima, usw.

Wer sich an unseren Artikeln nicht wegen der Thematik, sondern wegen der Fehler stößt, kann entweder zu anderen Medien wechseln oder er/sie arbeitet für uns als Lektor/Lektorin. Ehrenamtlich, wie wir. Und so gut wie rund um die Uhr. Anwärter, bitte Nachrichten hinterlassen.

Erst zwei Jahre ist es her, dass wir mit unserem Blog gestartet sind. Über 1.000 Artikel später haben wir 100.000 Leserinnen und Leser verteilt über die Welt. Ja, zugegeben, ein paar weiße Flecken hat unser Globus noch, in manche Gebiete sind wir noch nicht vorgedrungen: Äthiopien oder Kongo, Guam…………….. aber die schaffen wir auch noch.

Anfangs stießen wir permanent auf Ungläubigkeit, wurden als Verschwörungstheoretikerinnen, als Unwissende in Sachthemen, als Negativbotschaftsüberbringerinnen bezeichnet – nach nur 24 Monaten schätzen unsere Recherche-Arbeit auch Medien, Fernsehanstalten beliefern uns mit Videos, Blog-Charts reihen uns weit oben hin. So schlecht kann unsere Arbeit also trotz aller Schreibfehler nicht sein.

Ja, wir sind trotz allem immer noch weit weg vom Perfektsein, es passieren uns noch Fehler und wir haben noch nicht alle für die Welt relevanten Themen behandelt. Unser Aufklärungsfeldzug geht aber weiter – Ernährung und Umwelt sind die Säulen des Lebens für uns alle und stehen demzufolge immer in der ersten Reihe unserer Arbeit. Aber wir schauen auch rechts und links des Weges und nehmen ab und zu etwas zum Aufbereiten mit.

[Namen. Die lass ich hier aus]

Hier sei noch erwähnt, dass nicht alle schreiben. Zur Unterstützung gehören: Informationen sammeln, der Server muss laufen, unsere Beiträge müssen verteilt werden, Telefonate geführt und Mails geschrieben werden. Texte müssen korrigiert und übersetzt werden. Es gibt so viel neben dem Schreiben zu tun, dass wir schon langsam echt in Zeitnot geraten. Aber da wir ehrenamtlich arbeiten, finden wir keine Mitwirkende, die bereit sind uns zu unterstützen. Unser Lohn ist der Erfolg, dass wir gelesen werden und ganz wichtig, dass wir merken, dass wir etwas bewegen. Jeder ist bei uns herzlich willkommen, leider stellen wir auch immer wieder fest, dass Frauen aktiv bei uns mitwirken wollen, wenn sie dann geschult sind, was das Schreiben, Networking u.s.w. betrifft, dann gehen diese wieder und eröffnen z.B. einen eigenen Blog um als Person und nicht der Sache wegen, bekannt zu werden. Das ärgert uns oft, aber nur kurz, denn wie Sie sehen, haben wir keine Zeit, uns groß Gedanken darüber zu machen.

Nun haben Sie einen kleinen Einblick über die Netzfrauen erhalten. Wir waren von Anfang an transparent. Wir haben von Anfang an geschrieben, dass wir diese „Netzfrauen” der Welt schenken. Wir schweigen nicht, wir handeln!

Zum Schluss möchten wir uns bei allen NGOs bedanken, die uns bei der Arbeit unterstützen, denn auch das sollte nicht unerwähnt bleiben. Haben wir Fälle, die wir nicht alleine meistern können, wenden wir uns an die Organisationen und erbitten Mithilfe. Das funktioniert super.

Auch möchten wir uns bei Moms across Amerika bedanken, denn Zen hat für uns alle bei der diesjährigen Aktionärsversammlung von Monsanto gesprochen, bei Sofía Gatica, die unermüdlich in Argentinien gegen Monsanto kämpft. Wir bedanken uns bei March Against Monsanto, mit denen wir gegen Monsanto den Kampf aufgenommen haben, bei allen Imkern, die uns helfen, Bienen zu schützen, bei allen Verbänden, die uns permanent mit Infos versorgen. Bei allen Ärzten, Forschern, Fernsehredakteuren, freien Journalisten, Dokumentarfilmern, Satirikern, Karikaturisten und bei Ihnen, liebe Leser und Leserinnen, die unsere Arbeit ermöglichen. Vielleicht haben wir den einen oder anderen vergessen zu benennen, bitte nimmt es uns nicht übel, unser Dank gilt allen – denn was eine nicht schafft – schaffen viele.

Viele fragen uns, warum wir nicht endlich Spenden annehmen. Da gibt es ein datenschutzrechtliches Problem und wir sind noch kein Verein. Wir wären ja auch gern eine Genossenschaft, aber dazu fehlen uns die finanziellen Mittel und die Leute, die mitmachen. Wir haben uns nun entschieden, ein Verein zu werden und melden uns dann mit dem Tag, wo und wann es stattfinden wird. Wir Netzfrauen trauen uns – auch wenn einige schon die 60 überschritten haben, eine eigene Organisation zu werden. Die deutsche Bürokratie macht es nicht einfach und wie bereits erwähnt, kommen wir aus verschiedene Ländern. Wenn also dies eine Anwältin liest, die uns unterstützen möchte, einfach bei uns melden. Bei uns kann jeder mitmachen, aber bitte Zeit investieren wollen und können. Die, die wollten, haben wir reichlich gehabt, aber beim WOLLEN bleib es dann auch.

Also packen wir es weiterhin an, gehen Sie weiterhin mit uns mit, wir garantieren Ihnen eine spannende Reise!

Doro Schreier und Lisa Natterer

Im Namen aller Netzfrauen
[/quote********]


"Wir haben über 100.000 Kommentare wöchentlich auf Facebook." He! Wöchentlich! Gibt 52 x 100.000 Kommentare in einem Jahr. Auch bei nur halb so viel sind das 2,5 Millionen. Davon sehe aber nichts! Wo sind die?

1 Million Leser schreibt wöchentlich 100.000 Kommentare. Wo es Likes so einfach gibt, kriegt man die viel leichter als Kommentare. Die Netzfrauen haben aber nur 114.000 Likes! Die Zahl der Kommentare geht in die Millionen und die Likes versauern? Das glaube ich denen nicht.

Die Zahlen können nicht stimmen und die Sache läuft nicht mehr unentgeltlich. Oder wie?
Logged

Omegafant

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 852
Banker können nicht rechnen?
« Reply #12 on: May 03, 2015, 10:20:29 AM »

Banker können nicht rechnen. Damit muß man rechnen. 

In ihrer Retrospektive "2 Jahre Netzfrauen – Alles begann mit einer Idee: Netzfrauen" http://netzfrauen.org/2015/03/08/2-jahre-netzfrauen-alles-begann-mit-einer-idee-netzfrauen/    geschrieben am 8. März 2015 ("8 Kommentare") verweisen die Netzfrauen voll Stolz auf ein Youtube-Video

https://www.youtube.com/watch?v=UmQZ8ffYg4U
[*quote*]
Nestlé obtiene patentes de componentes del ser humano
teleSUR tv
Published on Oct 7, 2013

Nestlé está patentando componentes del ser humano, como la leche materna y otros elementos corporales. La Organización alemana Netzfrauen dijo que el hecho que los productos naturales, ya sean humanos o del mundo vegetal, como las semillas de las plantas, estén siendo patentadas y pasen a ser propiedad de grandes corporaciones es un gran cambio de gestión, que permite sólo a ellos su poder y dominio. teleSUR

http://multimedia.telesurtv.net/web/telesur/#!es/video/nestle-obtiene-patentes-de-componentes-del-ser-humano
[*/quote*]


Bei teleSUR heißt auf deren eigener Homepage:

http://multimedia.telesurtv.net/web/telesur/#!es/video/nestle-obtiene-patentes-de-componentes-del-ser-humano
Economía - 07 de octubre, 2013
[*quote*]
Nestlé obtiene patentes de componentes del ser humano
Washington, Estados Unidos

Nestlé está patentando componentes del ser humano, como la leche materna y otros elementos corporales. La Organización alemana Netzfrauen dijo que el hecho que los productos naturales, ya sean humanos o del mundo vegetal, como las semillas de las plantas, estén siendo patentadas y pasen a ser propiedad de grandes corporaciones es un gran cambio de gestión, que permite sólo a ellos su poder y dominio. teleSUR
Categoría: Economía
Programa: Edición Central
[*/quote*]

teleSUR gibt es auch auf Englisch: http://www.telesurtv.net/english

Da haben sich Welche gefunden. Und was für welche! Die Einen (die Netzfrauen) grabbeln sich was aus dem Internet zusammen und die Anderen (die "Journalisten") übernehmen das ungeprüft, ohne sich um die eigentliche Quelle zu kümmern. Wirft auf teleSUR kein gutes Licht.


Was die Zahlen angeht.... Vielleicht hilft ein Taschenrechner? Bei den Bonner Politikern, Bundestag noch in Bonn, wußte nur ein Teil der befragten Bundestagsabgeordneten, wieviele Nullen 1 Million hat. Wieviele Nullen der Bundestag hat, wußten wir aber schon vorher.

Bei den Netzfrauen, wieviel ist denn 1 Million? 100.000 ist nicht 1 Million. War es auch nie. Wird es auch nie werden. Darüber kann man auch nicht diskutieren. Geht nicht.

Bei so viel Transparenz der Netzfrauen ist bisher nur eines transparent geworden: daß da einiges ganz und gar nicht transparent ist. Das ist transparent. Richtig durchsichtig ist das.


Bei 100.000 Lesern nur 8 Kommentare. Nur 8? Ganze 8. Ganze 8 Kommentare in 2 Monaten? Ist ja doch ein bißchen dürftig.

Vielleicht schweigen die 100.000 alle ganz betreten?

Und wenn es sogar 1 Million Leser ist, dann schweigt 1 Million Leser ganz betreten.

Darüber sollte man nachdenken.


Je größer die angebliche Zahl der Leser ist, desto größer und vernichtender ist die Blamage.

Hochstapelei und Schaumschlägerei kommt vor dem Fall.
« Last Edit: May 03, 2015, 10:40:23 AM by Omegafant »
Logged
Steine kann man nicht essen!

Feuerwehrmann Sonntag

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
Ehrlicher Journalismus versus Schaumschlägerei
« Reply #13 on: May 03, 2015, 12:54:31 PM »

Vor zwei Wochen schrieb Hugo Stamm einen kurzen Blogartikel "Braune Esoterik" für den Tagesanzeiger.

http://blog.tagesanzeiger.ch/hugostamm/index.php/34210/braune-esoterik/

"Braune Esoterik"
Hugo Stamm am Samstag den 18. April 2015

"491 Kommentare zu "Braune Esoterik""

In zwei Wochen 491 Kommentare. Das kann sich sehen lassen. Hugo Stamm macht keine Selbstbeweihräucherung. Das ist ehrliche Publizistik.
Logged

Omegafant

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 852
Telesur und die gequirlte Revolucion
« Reply #14 on: May 22, 2015, 06:12:24 AM »

Die Netzfrauen verweisen mit stolzgeprallter Brust auf die Erwähnung bei Telesur. Daß Telesur die Netzfrauen als Quelle angibt, ist ein Armutszeugnis. Was inzwischen die Süddeutsche Zeitung über Telesur herausgefunden hat, liefert erschreckende Einblicke.

Zitat aus dem sehr lesenswerten Artikel von Boris Hermann:

http://www.sueddeutsche.de/medien/fernsehjournalismus-sozialismus-in-endlosschleife-1.2488543

[*quote*]
21. Mai 2015, 20:27 Uhr
Fernsehjournalismus Sozialismus in Endlosschleife
[...]
Der Sender Telesur ist einst als Nachrichtenkanal angetreten, wollte die freie Stimme Lateinamerikas sein. Mittlerweile ist daraus ein ideologischer Werbesender geworden.

Von Boris Herrmann

Man solle keine politischen Fragen stellen, hieß es im Vorzimmer des Büros von Patricia Villegas. Die Chefin werde sich dazu nicht äußern. Gemessen daran legt die Leiterin des lateinamerikanischen Nachrichtensenders Telesur dann recht politisch los. Etwa so: "Imperialistische Kräfte versuchen, Venezuela zu destabilisieren!" Und so: "Wir befinden uns in einer neuen Phase des Krieges!"
[...]

Von der Existenz politischer Gefangener will man bei Telesur nichts wissen

Laut der Telesur-Chefin wütet in Venezuela also ein imperialistischer Wirtschaftskrieg sowie eine blutrünstige Opposition. Von der Existenz politischer Gefangener will sie dagegen nichts wissen. Und die Schlangen vor den Supermärkten? Die lassen sich schwer leugnen. Villegas findet sie "interessant und faszinierend". Dass die Leute für ihre Nahrungsmittel anstehen anstatt gegen die Regierung auf die Straße gehen, das sei weltweit einzigartig und als Solidaritätsbeweis für die bolivarische Revolution zu werten, diese Bewegung für eine Einigkeit und Unabhängigkeit Lateinamerikas im Geiste Simón Bolívars. Ungefähr so hört sich das auch in fast jedem Nachrichtenblock ihres Senders an.

[*/quote*]

Das erklärt eine Menge.




Logged
Steine kann man nicht essen!

TeeLüberzääl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 12
Jaulen ohne Quellenangabe
« Reply #15 on: May 25, 2015, 09:36:27 AM »

Mit Quellenangabe! Yesterday is 24.5.2015


https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/998699406809709

Netzfrauen
Yesterday at 3:43am ·

Liebe Leserinnen und Leser der ‪#‎Netzfrauen‬, wir haben gestern erfolgreich an der weltweiten Protestaktion gegen Monsanto teilgenommen und berichtet. Dafür erhielten wir aus vielen Ländern ein Dankeschön, zumal die Medien diesen ‪#‎MarchAgainstMonsanto‬ wieder mal verschweigen.
Nun ja, wir wissen, dass ‪#‎Monanto‬ und co- sehr gute Lobbyarbeit betreiben und wir nur mit vereinten Kräften gegen diese Konzerne vorgehen können.
Doch damit könnte bald Schluss sein.
Die Netzfrauen werden seit Monaten von einer Gruppe um den Satiriker Schröder (Puppe) angefriffen, gemobbt und auch Rufmord an unseren einzelnen Netzfrauen wird unaufhörlich betrieben.
Stellen Sie sich vor - da gibt es unsere Netzfrau Lisa, 70 Jahre alt, krank und versucht mit allen Kräften Sie über z.B. Fukushima zu informieren.
Da ist eine 62 jährige Ursi, die Tag für Tag die Korrekturen und die Organisationen der Netzfrauen vornimmt.
Eine 50 jährige dreifache Mutter Birgit, die in Chile sich um das Wohl der Bevölkerung sorgt, denn das Wasser wird zunehmend verunreinigt.
Eine 53 jährige ehemalige Bankerin, die ihr Wissen aus 30 jähriger Tätigkeit aus der Finanzwelt in eine Sprache umwandelt, damit alle es verstehen.
Dieses sind nur 4 Frauen aus dem Team der Netzfrauen, die sich auf den Weg gemacht haben, nicht mehr tatenlos zu zuschauen.
Nein, die Netzfrauen werden nicht von Konzernen, wie Nestle, Bayer, Monsanto und Co. angegriffen, sondern von Leuten aus der Bevölkerung.
Schämen sollten sich diese, zumal diese ja auch noch aus der Gang der Gegen ‪#‎Stuttgart21‬ kommen.Ja, Sie lesen richtig.
Wir haben bereits versucht in friedlichen Dialog, diese Angriffe gegen uns zu unterbinden, doch werden diese zunehmend brutaler.
Solchen verbalen Angriffe werden wir nicht mehr einfach hinnehmen.
Satiriker, die sich auf der Bühne für unser Allgemeinwohl hinstellen und hinterrücks "ältere" Damen beleidigen, angreifen und auch noch deren Familien in den Dreck ziehen. Ist es das, was wir alle wollen?
Angefangen hatte ja alles mit Psiram- aber mittlerweile wissen wir, wer dahinter steckt. Nein, nicht Leute die sich von Konzernen kaufen lassen, sondern Familienväter und Mütter, die nichts anderes zutun haben, als die Netzfrauen aus dem Netz verschwinden zu lassen. Warum? Wir sind doch "NUR" Mütter, Väter und Menschen, die sich sorgen? Ja wir sind gegen Atomkraft, wir sind gegen Roundup und die Machenschaften der Konzerne. Wir informieren und führen Dialoge mit unseren "Gegenern". Ist das so verwerflich?

Wir haben uns mit den weltweiten Aktivisten, die unsere Beiträge für ihren jeweiligen Kampf in deren Länder nutzen, unterhalten, und sie schütteln nur den Kopf, wie sowas möglich ist.
Neid frisst Hirn, in diesem Fall haben wir sonst keine andere Erklärung, denn ja wir Netzfrauen sind erfolgreich, weil wir mit allen in friedlicher Kooperation zusammen arbeiten. Wir wollen das Schlimmste verhindern, für unsere Kinder, Enkelkinder und für uns, denn schließlich wollen wir auch überleben. Dieses möglichst gesund und nicht mit Angriffen, wie von Leuten
wie der Satiriker Schröder und Co.
Außerdem verwenden viele Satiriker, die aus Funk und Fernsehen bekannt sind, unsere Recherchen.
Wir arbeiten kostenlos, aber nicht umsonst.
Mal ehrlich, würden Sie das mit sich machen lassen?
Schöne Pfingsten
Die Netzfrauen
See Translation
Like · Comment

    Most Relevant
    Dieter Arnold, Rose Kath, Ilona Pfeiffer and 402 others like this.
    101 shares

Manuela Maria Hopfner Genaugenommen deckt ihr ja nichts unbekanntes auf. Jedoch erreicht ihr durch eure Seite eine andere Zielgruppe. In grossen Organisationen sind diese Dinge schon etwas länger im Gespräch. Sucht euch "eine grosse Schwester". Die haben eigene ausgebildete Medienfachleute, vlt chönnt ihr von denen lernen mit solchen Situationen umzugehen, ohne das ihr daran zugrunde geht. Kämpfen kostet viel Kraft. Ich wünsche euch die Kraft durchzuhalten! Vlt findet sich auch ein Medienberater der eure Meinungen teilt und euch zur Seite steht. Toi toi toi weiterhin und haltet durch!See Translation
6 · 23 hrs

Netzfrauen Die Medien wenden sich sogar an uns und fragen uns - sorry- aber die wissen auch nicht mehr weiter- unsere Recherchen finden Sie in so manche ReportagenSee Translation
10 hrs

    Manuela Maria Hopfner aha. Alles klar. Ich merke, euch kann man nicht helfen. Ihr wollt nicht und wisst alles. Tut mir leid um die Seite. Machts gut.See Translation
    3 · 9 hrs

Clara Wahrheitsliebe jetzt reicht es: erstens sind es nicht ein paar wenige, die euch kritisieren, ihr würdet euch wundern, wie vielen eure schlechten recherchen, eure selbstherrlichkeit und eure andauernden plagiate gegen den strich gehen. und zum thema faire behandlung: fragt doch mal diejenigen, die es gewagt haben, kritik an euren recherchen zu üben. ach, geht ja nicht, sind ja alle flugs geblockt worden von den ach so fairen netzfrauen....und worauf bitte soll man denn neidisch sein? auf eure heuchelei bezüglich monsanto und nestlé? siehe werbung auf der website!!!! oder auf die dreistigkeit, artikel abzukupfern und sie dann als netzfrauen werk hinzustellen? meine güte... das schlägt doch dem fass den boden aus hier! ich weiß nicht. was ich abscheulicher finde. euch in eurer selbstzufriedenheit oder all die claquere hier, denen man vorsetzten kann, was man will und die selbst den größten schwachsinn ungeprüft schlucken.See Translation
8 · Yesterday at 5:53am

    Hide 13 Replies

Roswitha Stubenitsky
Roswitha Stubenitsky's photo.
1 · Yesterday at 6:08am
Robert Manoutschehri Darf ich fragen was sie hier tun Frau "Wahrheitsliebe" ??? Zwingt sie irgendjemand, diese Seiten zu lesen? Wenn mich was nicht interessiert, lese ich es nicht. Punkt. Und wie siehts mit ihrer Wahrheitsliebe gegenüber allen normalen Medien aus? Und was sagt ihre Wahrheitsliebe denn zum eigenen "Namen"?! Heiße Luft bitte woanders (nicht so öffentlich) rauslassen. Sie blamieren sich sonst ja nur selbst !See Translation
13 · Yesterday at 6:14am · Edited
Clara Wahrheitsliebe tja, ich gehöre zu denjenigen, die es gewagt haben, auf fehlende quellenangaben hinzuweisen und wurde dank der großen fairness der netzfrauen geblockt. und warum ich hier mitlese? mich interessieren zwar die themen, allerdings suche ich mir die informationen bei denen, die die artikel auch verfasst haben und nicht nur abkupfern. ich lese hier mit, weil ich niemals die hoffnung aufgebe, dass sich etwas bessert, auch nicht die hoffnung, dass eine derart von sich überzeugte doro es endlich einmal schafft, ein wenig selbstreflektion zu üben.See Translation
4 · Yesterday at 6:24am
Marianne Riffelmacher wir wissen "nobody is perfect" - + Quellenangabe ist ein Grundprinzip jeglicher Öffentlichkeitsarbeit - aberClara Wahrheitsliebe - >> an einem Beispiel wenigstens sollten Kritiker belegen, was wann + wo "abgfekupfert" oder evtl. falsch dargestellt wurde. nach meinen Recherchen habe ich in den Grundaussagen keine gravierenden Fehler entdecktSee Translation
2 · Yesterday at 6:40am
Clara Wahrheitsliebe bitte mal alle ressentiments gegen die anti-netzfrauen vergessen, dort finden sich zahlreiche beispiele für plagiate. danke. hier ein link zu einem beispiel grottenschlechter recherche: https://www.facebook.com/Antinetzfrauen/posts/636173259852840See Translation
Anti-Netzfrauen's photo.
Anti-Netzfrauen's photo.
Anti-Netzfrauen added 2 new photos.

Neuer NF Artikel über Indigene Stämme in Südamerika und ihre Konflikte mit Internationalen Konzernen.
Da der Artikel relativ lang ist, zunächst nur eine Aufklärung zu den ersten im Artikel (und auf Facebook) dargestellten Fall. Es wird behauptet: "[...] stirbt in Kolumbien ganz im Stillen der gröβte indigene Volksstamm des Landes, die ‪#‎Wayúu‬. Ihr lebenspendender Fluss wurde für ein Kohlebergwerk privatisiert und bereits 14.000 Kinder sind an Unterernährung verstorben und dieses Sterben hört nicht auf. [...]"

Die Wahrheit? Nicht ganz...!

Tatsache ist: Unterernährung und Wassermangel sind für die Bewohner am Unterlauf des Flusses Rancheria in der kolumbianischen Region La Guajira zur Zeit ein ernstes Problem. Die Ursache dafür ist allerdings nicht die Privatisierung des Flusses! Der angesprochene Tagebau bezieht Wasser aus diesem Fluss und leitet Abwässer in diesen zurück. [1] Natürlich nichts schönes, aber der Betreiber hat eine staatliche Genehmigung, einen KLEINEN Anteil des Wassers zu nutzen. (Schließlich profitieren Staat und Region von der Industrie)
NF schreiben:
"Das Kohlebergwerk El Cerrejón ist das weltweit gröβte im Tagebau und benutzt etwa 35.000 Liter Wasser am Tag; es beeinträchtigt das Leben der Volksgruppe, da es ihr die einzige Wasserquelle entzieht und zahlreiche Todesfälle in der Bevölkerung verursacht."
Bei einer mittleren Fließmenge von 8000l/s (also 700 Mio l/Tag) fallen 35k Liter nicht ins Gewicht. Selbst am Mittellauf, wo sich der Tagebau befindet, ist der Anteil nicht höher als 10%
Abwässer führen in der Tat dazu, dass Schadstoffe ins Flusswasser gelangen. Jedoch stellt dies für die Bevölkerung normalerweise kein großes Problem dar, da sie ihr Trinkwasser aus Brunnen beziehen.
Normalerweise.
Denn, was die Netzfrauen leider total vergessen haben zu erwähnen: Die Region La Guajira leidet seit Jahren an einer verheerenden Dürre. [3] Seit Oktober habe es nicht mehr geregnet. Der Wasserstand des Rio Rancheria und vieler Nebenflüsse ist extrem niedrig. Der Grundwasserspiegel ebenso, so dass die Menschen gezwungen sind, Wasser aus den Flüssen zu nehmen. Tanklaster wurden von der Regierung eingesetzt, jedoch reicht die Menge nicht für die gesamte Bevölkerung. (An dieser Stelle kann man zustimmen, dass die Regierung unsauber gehandelt hat)
Im Gegensatz zum NF Artikel, wo 14000 jugendliche Opfer genannt werden, spricht die angegebene Quelle ([4] alle Links am Ende) von "nur" 3000 Toten Kindern in den letzten 7 Jahren. Und: NICHT die Abwässer des Bergwerks sind verantwortlich für den Tod, wie die NF behaupten, sondern Krankheiten, die durch den Wassermangel verbreitet werden. Dies sind, nach einem Bericht von Ende letzten Jahres, Chikungunya, Dengue-Fieber, Malaria, Milzbrand, und Grippe. [5]
Also: El Cerrejón ist NICHT der Hauptverantwortliche für den Tod tausender Menschen! Es ist das Zusammenspiel aus Dürre, schlechter Hygiene, Krankheiten, Versagen der Behörden.

Wenn man ganz fair ist: Der Betreiber des Tagebaus hat auf die Dürre reagiert und vor wenigen Tagen eine Reduzierung der Fördermenge veranlasst. Zum einen um Wasser zu sparen, zum anderen um die Bildung von Feinstaub zu verringern, was bei trockener Witterung ebenfalls eine Gefahr für die Bevölkerung darstellt. [6] Zudem wurden, finanziert vom Unternehmen, im vergangenen Monat 3,4 Mio Liter Wasser in Tanklastern an die Bevölkerung geliefert.

Da haben die Netzfrauen mal wieder ordentlich daneben gegriffen. Fast schon vergleichbar, mit einer Hexenjagd. Ein Unglück geschieht und ein Schuldiger muss gefunden werden.

[1] http://es.wikipedia.org/wiki/Cerrej%C3%B3n
[2] http://es.wikipedia.org/wiki/R%C3%ADo_Rancher%C3%ADa
[3] http://es.wfp.org/colombia-sequia-afecta-miles-personas-la-
[4] http://www.elheraldo.co/…/tengo-sed-el-clamor-de-los-wayuu-…
[5] http://www.elespectador.com/…/alerta-roja-sequia-guajira-ar…
[6] http://innovacionatl.com/web/index.php
See Translation
3 · Yesterday at 6:47am
Clara Wahrheitsliebe natürlich MIT quellenangaben!See Translation
1 · Yesterday at 6:47am
Clara Wahrheitsliebe einen kleinen fortschritt gibt es, Clara darf noch immer kommentieren smile emoticon. bisher wurde ich immer schon nach einem kommentar geblockt... und danke für deine worte. ist selten, dass sich hier mal jemand gerade macht. die artikel der netzfrauen lese ich nur als screenshots und das auch nur, um selbst stichprobenartig zu überprüfen, was die antis überprüft haben...... ich werde mich hüten, auch nur einen artikel hier anzuclicken und so auf der website mit nestlé und monsanto werbung zu landen. wie bereits oben geschrieben überschneiden sich die interessensgebiete. allerdings lese ich lieber die originale als die zusammenkopierten artikel einer doro schreier.See Translation
2 · 21 hrs
Robert Manoutschehri @ Olaf - verstehst du eigentlich selbst, worüber du da schreibst? ich nicht. Irgendwie glaube ich immer mehr an Aliens, die mitten unter uns leben wink emoticon Wenn du mir etwas sagen möchtest, versuche es bitte in Deutsch und so, dass es zumindest irgendwie einen Sinn ergibt. Danke dir !See Translation
1 · 16 hrs
Robert Manoutschehri Und Frau "wahrheitsliebe", auch noch eine Bitte an Sie: Wenn Sie eine persönliche Fehde mit einer der Autorinnen pflegen möchten, dann tun Sie das doch bitte privat und verschonen den Rest der Menschheit damit. Das interessiert nämlich tatsächlich nicht einmal das oft zitierte Schwein. Danke für ein wenig Empathie in ein paar hundertausend andere Leser. Besten Gruß in die Anonymität.See Translation
6 · 15 hrs · Edited
Netzfrauen Robert Manoutschehri vielen Dank - ja die Clara Wahrheitsliebe wurde neu eingerichtet und stammt von den Anti-Netzfrauen - die fragen sicher bei den Medien nie nach, woher die die Quellen haben - aber da diese unsere ganzen Beiträge immer lesen, da sie ja Fehler suchen , haben wir die Hoffnung, dass etwas von unserem Wissen, bei denen hängen bleibt wink emoticonSee Translation
2 · 10 hrs · Edited
Clara Wahrheitsliebe nein, Netzfrauen, ich gehöre nicht zu den antis grin emoticon .. und wie schon oben erwähnt, lese ich lediglich screenshots, sind zwar nur wenige der artikel, aber danke, das reicht auch schon, um euch zu outen. mit einem klick auf eure website, mit einem klick direkt zu nestlé und monsanto - nein danke. man muss schon ein schwein sein auf dieser welt, gelle??? und zu Robert Manoutschehri: danke für die erheiternden worte (ein paar hundertausend andere leser). die art maßlos zu übertreiben, erinnert doch sehr an die ober-netzfrau... ein schelm, wer böses dabei denkt. aber wie schon gesagt: man muss ein schwein sein auf dieser welt https://vimeo.com/126618346See Translation
Netzfrauen Glaubwürdigkeit
vimeo.com
Netzfrauen Glaubwürdigkeit
Netzfrau Doro Schreier erklärt, auf was es bei Glaubwürdigkeit ankommt wenn man Werbung...
vimeo.com
9 hrs
Clara Wahrheitsliebe das mit der ober-netzfrau nehme ich zurück.. die rechtschreibung ist zu gut. oder sie hat endlich die rechtschreibprüfung gefunden und auch genutztSee Translation
2 · 8 hrs

    Ruth Müller Mein Gott isch das ä verdammte huärä Kindergarten do...See Translation
    49 mins

Thomas Koslowsky Welcher Schröder ?See Translation
2 · Yesterday at 3:48am

    Netzfrauen http://obanbleiban.de/Schroeder.html
    Wir Müssn Auseinanderhaltn
    obanbleiban.de
    2 · Yesterday at 3:54am
    View more replies

Reinhard Linz Ich habe schon einmal geschrieben: "Wo viel Licht ist, gibt's auch starken Schatten. "
Wer das nicht will, darf sich nicht der Sonne aussetzen. Sucht Allianzen, die Euren Spöttern das Maul stopfen!See Translation
13 · Yesterday at 4:00am

Netzfrauen Diese haben wir bislang nicht gefunden - denn wir haben bereits mehrfach darauf hingewiesen- dass wir netzfrauen angegriffen und gemobbt werden - aber nicht von den Konzernen- sondern von Leuten- wie die Anti-Netzfrauen oder Netzmänner - es ist meist die gleich Truppe - und es geht soweit- dass unsere Privaten Beiträge von unseren Pinnwänden geklaut werden und verunglimpft- außerdem wurde ein Webseite eingerichtet- die dafür sorgen soll- dass wir gesperrt werdenSee Translation
3 · Yesterday at 4:21am
Ilka Armstroff um mal für die Netzfrauen zu reden, vielleicht bis du ja eine Allianz oder kennst jemanden .....smileSee Translation
Yesterday at 4:54am
Jessica Kleen Herr Reinhard Linz, sie sagen genau das Richtige! Liebe Netzfrauen, lasst euch von diesen Bastarden nicht einschüchtern, denn das wollen die dadurch nur erreichen!! Auf in den Kampf Mädels und Männer..!! wink emoticonSee Translation
3 · Yesterday at 6:59am
Reinhard Linz Ilka Armstroff, Gleichgesinnte sind nie Spiegelbilder, aber die Grünen, der BUND, Greenpeace, Bereiche der UN etc. sind mögliche Allianzpartner. Auch in etablierteren Parteien lassen sich immer wieder "Gesinnungsgenossen" finden, die bereit sind Schütz...See MoreSee Translation
3 · 22 hrs
Reinhard Linz Desweiteren empfehle ich den Schulterschluss zu Dr. Rüdiger Dahlke (Facebook). Auch solltet Ihr mal erwägen bestimmte Artikel zweisprachig zu veröffentlichen (DE/EN). Es gibt viele im anglophonen Raum verwandte Geister, z.B. David Icke oder Naturalnews (beide Facebook), die sich als Allianz anbieten.See Translation
7 hrs

    Reinhard Linz Bei denen, die Euch quasi privat mobben, gilt es genau hinzuschauen, ob es nicht von Firmen vorgeschobene Individuen sind oder irgendwie mit ihnen vernetzte Personen (Angestellte, Verwandte von Angestellten)! Wäre nicht das erste Mal. Greenpeace kennt so etwas.See Translation
    7 hrs

Robert Manoutschehri Habe grad bei dem Pupperl reingesehen, und nur armselig-geistloses einer verstörten Psyche gefunden. Kann man sich sparen. Wer soetwas Satire nennt, für den ist die Welt ein Hologramm seiner eigenen Wahnvorstellung.See Translation
6 · Yesterday at 4:51am

    4 Replies · 5 hrs

Jan Bräuer Ich wünsche euch viel erfolg und bin im netzt für EUCH mit Aktiv.See Translation
7 · Yesterday at 4:03am
Gabriela Zinsler ich spüre keinen wind gegen die 'netzfrauen' und würde empfehlen, blähungen als solche wahrzunehmen. die gut recherchierten artikel werden gelesen (gut, vielleicht nicht immer/alle), verdaut, geteilt, kommentiert .. und helfen somit grundlegend mit bei der standortbestimmung und lösungsorientierung. was braucht's noch?!See Translation
2 · Yesterday at 5:16am
Sand Ra Spri Nger Bitte macht weiter so, ich und viele Andere freuen sich über Eure Beträge und schätzen Euer Arrangement kiss emoticon Laßt Euch nicht ärgern, ich weis es ist schwer, aber haltet durch, wir brauchen Euch!!! "Laßt die Leute reden..." Lieben Gruß SandraSee Translation
32 · Yesterday at 3:51am
Romy Merz Macht weiter so...diese Anfeindungen zeigen nur, Ihr macht alles richtig.... smile emoticonSee Translation
27 · Yesterday at 4:08am

    1 Reply

Gabriele Hien Ohne Euch wüsste ich so vieles nicht. Ich bin froh, dass es Euch gibt. DANKE Macht weiter so.See Translation
21 · Yesterday at 4:01am
Mira Bellenbaum Was ihr macht ist toll und verdient den allergrößten Respekt. ..weiter so!See Translation
13 · Yesterday at 4:21am
Birgit Eimer Ihr machht das toll smile emoticon Lasst Euch nicht unterkriegen... schon gar nicht von soe einem gesichtslosen Heini!See Translation
8 · Yesterday at 4:11am
Suzana Popp ja in den Deutschen TV Medien / Nachrichten " ARD/ ZDF und sonstige sowie Zeitungen wird recht wenig von Monsanto u.Co berichtet frown emoticon!!. Bild-Doku Netzfrauen:...wenn all das nichts hilft; dann stimmt aber gewaltig etwas nicht mehr mit der Welt, ihren Volksvertreter, denen wir durch Wahlen unsere Stimme geben damit Sie uns schützen und vertreten frown emoticon!!See Translation
Suzana Popp's photo.
7 · Yesterday at 4:18am · Edited

    1 Reply

Rosemarie Kaczmarek Ihr klärt auf und alle müssen es teilen, um es weiter zu verbreiten. Nur Aufklärung der Bevölkerung bringt wirklich was.See Translation
7 · Yesterday at 4:25am
Petra Münch Bitte weitermachen..es ist wichtig und wertvoll was ihr da leistet..wie können wir da helfen?See Translation
7 · Yesterday at 4:26am
Markus Mgm Danke für eure Arbeit .... ich bin auf eurer Seite und unterstütze euch ......See Translation
3 · Yesterday at 4:44am
Uwe Penzkofer Bleibt standhaft, Diese Typen Blocken, Melden und ggf. durchblicken lassen wer das ist. Wenn die einen Shitstorm machen, könnte das als Tornado auf sie zurück fallen.See Translation
3 · Yesterday at 6:32am
Barbara Henze Gefällt mir nicht, dass sie so angegriffen werden!See Translation
9 · Yesterday at 3:48am
Nadja Tim der inhalt der seite dieses schroeders ist ja unerträglich- langweilig, dämlich und weder witzig oder einfallsreich.. blöd auf ihn überhaupt hinweisen zu müssen!See Translation
2 · Yesterday at 4:43am
Waltraud Kollros Frauen dürfen doch nicht ihr Hirn benutzen in den Augen mancher Menschen, sondern nur ihren Schoß, und wenn sie es dann doch tun, dann wird von einigen Seiten versucht, das zu verhindern frown emoticonSee Translation
1 · Yesterday at 4:00am
Harald Klingler Es sind immer wenige die viel bewirken- macht weiter so - wir wenige brauchen die Netzfrauen. smile emoticon vergebt den Kritikern, denn sie wissen nicht was sie tun, sie folgen blind dem goldenen Kalb.See Translation
1 · Yesterday at 4:47am · Edited
Angelika Krüger Bitte macht weiter! Jede Stimne die anders und mehr berichtet aks die offiziellen Medien ist wichtig!!!
Ihr alke nacht eine tolle Arbeit und stoßt uns an tiefer in eine Sache reinzugehen!
Versucht die Stimnen zu ignorieren und -ja sucht euch Allianzen wie Herr Reinhard Linz schreibt!
Vielen Dank für eure unermüdliche Arbeit!See Translation
2 · Yesterday at 4:09am
Andrea Di Monaco Nicht ärgern über diese Heinis, wer die Wahrheit sagt, wird immer angefeindet und manchmal einfach nur wegen dem eigenen schlechten Gewissen.See Translation
1 · Yesterday at 4:31am
Corn Elia Nun, man kann ja glauben was man will. Aber dass die Menschheit jeglichen Respekt, jegliche Demut und jegliches Augenmaß verloren hat, das wurde schon vor 2000 Jahren prophezeit. Siehe Evangelien, Offenbarung und Apokalypse.

"Ihr aber macht euch darauf gefasst...ihr werdet um meines Namens Willen gehasst werden (im Sinne vom RICHTIGEN WORT), Brüder werden einander ausliefern, Väter ihre Kinder, und Kinder ihre Eltern...Markus 13,3-13

Was kann falsch dran sein sich wieder zu besinnen auf einen vernünftigen Umgang mit dieser Welt und allem was sie zu bieten hat, auf ein respektvolles und würdiges Miteinander hinzuweisen - denn - DIES ist die einzige Aufgabe, die der Menschheit mitgegeben wurde, mit der Welt und allem Leben würdig und gut umzugehen.See Translation
1 · Yesterday at 6:27am
Kerstin Hummitzsch Bitte informiert weiter so mutig und ehrlich,wir brauchen euch dringend!!!!!!!!!See Translation
1 · Yesterday at 5:16am
Jones Oldb Ist doch klar. Solche Spinner kann und sollte man nicht ernst nehmen. Schlimm wäre es wenn keiner versuchen würde euch klein zu kriegen...Nur wo Wiederstand ist, gibt es auch Wahrheit. Macht weiter, haltet bitte durch. See Translation
1 · 21 hrs
Monica Traber Macht weiter ich finde euch großartig stolz und mutig See Translation
2 · Yesterday at 5:02am
Markus Cardelli Ihr seid Klasse, was Ihr da leistet ist einfach grandios und sehr wertvoll, Neider/Ignoranten wird es immer geben. Wie kann man da helfen?See Translation
2 · Yesterday at 4:41am
Patrick Ashes Wir brauchen so tolle Projekte wie das eure, ihr macht klasse Arbeit!See Translation
5 · Yesterday at 4:02am
Volker Meyer Lasst euch bloß nicht von diesen gehirnamputierten Schwachköpfen unterkriegen!! Macht weiter so Netzfrauen, ihr seid mein täglicher Grund auf Facebook zu gehen.See Translation
2 · 21 hrs
Ralph Burblies Wenn Schröder eine Fliege verschluckt, hat er mehr Hirn im Magen, als in seiner Hohlbirne.See Translation
20 hrs
Uthe Fischer Sehr ... dumpfbackige Beiträge dort und die das Liken ... hmmm ... es wird immer mehr ... das Menschen ohne Gehirn geboren werden ... erschreckend ... !! Ob da Erbsen helfen ?? Ich meine aufgeblasene ??? Was meint Ihr `???See Translation
Yesterday at 4:07am
Ulrich Wagner Ignoranten gibt es leider überall, sowie Menschen, die nicht wissen, wie man sich gesund ernährt, Menschen, die nicht kochen können und jeden Fertigscheiss in sich hineinstopfen, der ihnen untergejubelt wird.........Erst denken, dann handeln (muss man aber erst lernen) FAN der NetzfrauenSee Translation
Yesterday at 7:40am
Rainer Lueger Auf der ganzen Welt gibt es Idioten. Nicht nur in Stuttgart. Lasst Euch nicht unterkriegen. Macht weiter. See Translation
22 hrs
Heicke Reiche Ich mag euch macht weiter.See Translation
17 hrs
Anne Kohl so geht das also, aber man/frau weiß ja nicht genau, ob diese "Menschen" nicht von irgendwoher Geld bekommen für ihre Dreckschleuderei ! Oder gibt es wirklich soooo viel kranke Hirne ? :(((See Translation
Yesterday at 5:16am
Manu Ela Satire ist lustig solange es nicht einen selbst betrifft wink emoticonSee Translation
10 hrs
Wolfgang Russ getroffene Hunde bellen.
Mich wundert immer wieder, wie schlecht recherchiert Eure Artikel sind. 1. Alkohol z.B. wird von der WHO als krebserzeugend (Stufe 1) eingestuft, Glyphosat als wahrscheinlich krebserzeugend (2A). Dann gibt es noch die Stufe 2B möglicherweise krebserzeugend Keine Frage, im privaten Bereich braucht kein Mensch ein Herbizid - jäten tut es auch. Glyphosat ist seit über 30 Jahren im Einsatz.
http://monographs.iarc.fr/.../ClassificationsGroupOrder.pdf
2. Der WDR, der SWR und der WDR haben über die Demos berichtet.
3. Ihr erweckt den Eindruck, dass Netzfrauen die weltweiten Aktionen organisiert haben.
Wer eine öffentliche Seite betreibt, muss auch damit rechnen, dass kritisiert wird. Das hat mit Mobbing nichts zu tun.
4. Umsonst arbeitet ihr bestimmt nicht, sonst wäre keine Werbung auf Eurer Seite.See Translation
1 hr
Ralf Rust Das weiche Wasser höhlt den Stein! (bots) See Translation
15 hrs
Sylvia Plenus Was für ein Wahnsinn findet hier statt...?
Stoppt diese gewissenlosen Konzerne wie
Nestle...See MoreSee Translation
15 hrs · Edited
Gabriele Lüthje Ich finde euch auch tollSee Translation
21 hrs
Mick L. Angelo Bloß weiter machen! Ihr seid super wichtig in der heutigen Zeit. Aufklären und informieren. Inspirieren und mahnen. Sensibilisieren und Stellung beziehen. So muss das in einer sedierten Konsumgesellschaft.See Translation
Yesterday at 5:19am
Yosif Yoossif Yosif Watch "2015/5/11" on YouTube - https://youtu.be/ic21f67lKPs
2015/5/11
youtube.com
2015/5/11
View the crime Saudi Saudi Arabia against the Yemeni people Sana'a bombs and...
youtube.com
23 hrs
Susanne Wiedermann danke für eure informative Arbeit ,ich schätze euch sehrSee Translation
19 hrs
Monika Pinto weiter so mädels einfach mal danke für euren grossen einsatzSee Translation
18 hrs
Ekkehard Lang nicht erschüttern lassen....macht weiter so, denn das ist gut so und sehr wertvoll......!!! Die ewig Kritisierenden, Desinformierten,Diffamierenden zeigen doch durch ihr respektloses Gebaren nur ihre Hilflosigkeit! Fazit: *Fahrendes Volk muss man ziehen lassen!!!! Bedanke mich für die guten Recherchen und Euren Mut!!!See Translation
3 hrs
Jürgen Jacoby Mir gefallen Eure Beiträge sehr gut! Laßt Euch nicht unterkriegen und macht weiter so! Meine Unterstützung ist Euch sicher! Ziviler Ungehorsam und Zivilcourage hatten schon immer einen hohen Preis!!!See Translation
21 hrs
Anastasia Dano Kämpft bitte weiter, denn starke Mensche werden es immmer schwer haben und müssen gegen den Strom schwimmen... und manche (Erbsenhirne) werdet ihr nie überzeugen können.
Ich als sehr junge Frau bewundere euer Tun und ihr seit auch ein Vorbild für mich smile emoticonSee Translation
1 · Yesterday at 4:57am
Christine Spillmann Ich bin so froh dass es euch gibt. Bitte nicht verzweifeln. Meine Gedanken sind bei allen die sich nicht unterkriegen lassen See Translation
1 · Yesterday at 4:40am
Andreas Hausmann Ihr seid super wer was anderes erzählt ist ein spinnerSee Translation
1 · Yesterday at 4:18am
Sylvia Fürst Elsharkawy Ich möchte euch mal einfach ein herzliches Danke rüber schicke. Seitdem ich euch kenne, schaue ich nun auch genauer hin. Es ist eine Riesenschweinerei was mit uns gemacht wird.See Translation
2 · Yesterday at 4:47am
Alex Els Diese Angriffe sind ein Ritterschlag auf den Ihr stolz sein dürft. Ihr erzeugt Reaktion, werdet also wahrgenommen. Würden Sie Euch ignorieren wäre Euer Schaffen wenig effektiv!See Translation
2 · Yesterday at 5:16am
Shanna Conte Beten wir für die verierten schafe...See Translation
1 · Yesterday at 3:54am
Gabriela Zinsler dank an alle netzfrauen und -'nutzer'!See Translation
1 · Yesterday at 5:18am
Chris Hü Ihr leistet großartige Arbeit. Ich denke aber nicht das es Neid alleine ist. Sondern auch Egoismus, ich weiß was mir blüht wenn ich mit fast 30 bei meinen Eltern sitze, und wenn ich die schmutzige Wäsche der RAG mal aussprechen würde. Das führt zu einer Diskussion mit einer sehr massiven Wand.
Gedanken Gänge wie "Überlege mal wo das Geld hergekommen ist!" Einige Menschen die für Konzerne arbeiten haben auch Freude daran. Bespassen sich mit ihren Arbeitskollegen und gucken am Wochenende zusammen Fußball.
Durch eure Recherche fühlen sich diese einfachen Gemüter in ihrer Existenz bedroht und reagieren aggressiv. Oder es steckt noch in den Köpfen der Leute die aus diesen Verhältnissen stammen. Sie sehen eure Arbeit als ungerechtfertigte Hetzerei gegen einen Ort an dem sie oder ihre Väter, Mütter und Großeltern gegangen sind um ihren Familien schöne Momente und vor allem eine Existenz zu schenken.
Die Sorte Mensch ist zu bequem um sich selbstständig zu informieren und schluckt sämtlichen Dreck den Medien wie der Axel Springer Verlag, Kirchmedia und Co!
Diese Menschen wird die Wahrheit nur schwer erreichen. Da ihre Leichtgläubigkeit genutzt wird um sie vor den Tatsachen ab zu schirmen. Damit das man sie mit Luxus ausstattet abgelenkt und am ende automatisiert sich sogar ein Groll gegen Leute wie euch. Denn ihr gefährdet die Gitterstäbe ihres goldenen Käfigs! Dem sie sich selbst nicht bewusst sind.
Dazu kommen dann noch diese Neider bei denen ich ums verrecken nicht raffe was diese Spackos sich davon versprechen. Schon wird man zu einer getretenen Randerscheinung die wegen schädlicher publik von vielen mit den Rücken an die Wandgespielt werden, lächerlich gemacht und somit unschädlich.
Ja die Konzerne sind es nicht die euch hier attackieren. Es wurde ja auch schon dafür gesorgt das es von alleine passiert.

Macht weiter. Auch wenn es schmerzt und ihr dafür blutet. Für die Gerechtigkeit ist kein Opfer zu groß! Denn dank des teilweise so verteufelten Facebook und anderen Plattformen könnt ihr nicht verstummen!!!See Translation
1 · 11 hrs
Monika Bilstein Ihr seid super !See Translation
17 hrs
Sylke Schönberg Die paar Männlein auf seiner Seite die an seinem Schwachsinn interessiert sind können wir getrost ignorieren. See Translation
8 hrs
Eric Gleisner Bravo die Netzfrauen u. alle die gegen Atomkraefye, Chemikalien im Wasser, Luft u. die Erde, d.h. Fracking.
16 hrs
Franz Alexander Tauchmann Nur weiter soSee Translation
Yesterday at 4:47am
Ingrid Arnold Macht weiter so !!! Alle Achtung !!!See Translation
23 hrs
Christine Linzer Bitte macht weiter.See Translation
23 hrs
Bernd Sommer Hallo SPIEGEL ONLINE, ZDF log in; ARTE; Monitor Al Jazeera English aufwachen und obigen Artikel lesen oder is Medienstreik ? Ps: Auf SPIEGEL ONLINE dafür 5 Artikel über ESC.See Translation
Yesterday at 5:48am · Edited

    Karin Kehrt http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/.../schweizer.../
    Schweizer Supermärkte verbannen Monsanto-Produkte
    Der WHO-Bericht darüber, dass Glyphosat offenbar...
    deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
    4 · Yesterday at 5:21am
Logged

TeeLüberzääl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 12
er ist auch auf Denkfunk
« Reply #16 on: May 25, 2015, 10:04:51 AM »

https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/998699406809709?comment_id=998700126809637&offset=0&total_comments=65&comment_tracking={%22tn%22%3A%22R9%22}

Thomas Koslowsky Welcher Schröder ?See Translation
2 · Yesterday at 3:48am

Netzfrauen http://obanbleiban.de/Schroeder.html
Wir Müssn Auseinanderhaltn
obanbleiban.de
2 · Yesterday at 3:54am
Romy Merz Den Puppenkasperl nehmt Ihr doch nicht ernst, oder?See Translation
10 · Yesterday at 4:16am
Netzfrauen Leider hat der eine Gruppe Anhänger - die mitmachen - und er ist auch auf Denkfunk- eine neue Gruppe der Satiriker und Künstler frown emoticonSee Translation
3 · Yesterday at 4:18am
Sieglinde Pires ein ganz kleinkarierter Schroeder....lohnt sich gar nicht den zu erwaehnen.....See Translation
4 · Yesterday at 5:07am
Mick L. Angelo Haha, das ist übrigens eine sogenannte Therapiepuppe, die von Therapeuten in der Demenz- und Gesprächstherapie benutzt wird. Alles klar? Mir tut die Puppe ein wenig leid, so dumm und schamlos benutzt zu werden...See Translation
2 · Yesterday at 5:18am
Thomas Koslowsky Kannte ich bis gerade eben nicht.Ist ja nicht für 5 Pfennig lustig !Lacht wohl über seine eigene Doofheit,wie viele Männer.Ich hoffe ihr Netzfrauen stopft Idioten wie diesem das dreckige Maul !See Translation
2 · 20 hrs
Chris Hü Niveau von Mario Bart..See Translation
2 · 11 hrs
Babsi Sczepan Ich kenn diesen Schroeder auch nicht...und will ihn nicht kennenlernenSee Translation
1 · 9 hrs
Logged

TeeLüberzääl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 12
DENKFUNK
« Reply #17 on: May 25, 2015, 10:17:19 AM »

Logged

TeeLüberzääl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 12
SCHROEDERN IST VERLOREN
« Reply #18 on: May 25, 2015, 10:19:30 AM »

https://www.facebook.com/Schroedern

Sorry, this page isn't available
The link you followed may be broken, or the page may have been removed.
Logged

TeeLüberzääl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 12
GEHEIMVERHANDLUNGEN!
« Reply #19 on: October 25, 2015, 02:26:37 PM »

Datum: 25.10.2015
Zeit: 17-18 Uhr

https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/1076420002370982

Netzfrauen
4 hrs · Edited ·

Morgen heißt es für uns ‪#‎Netzfrauen‬ - ‪#‎Brüssel‬ wir kommen.
Sollten immer noch Leser und Leserinnen der Meinung sein, dass wir nur schreiben - die haben sich geirrt.
In Brüssel führen wir wichtige Gespräche, die der Allgemeinheit dienen. Wir werden aus Brüssel berichten - und sicherlich einige Fotos hochladen. Drückt uns die Daumen - dass wir etwas erreichen werden.
Viele haben uns bereits nach einem Spendenkonto gefragt - diese werden wir - da wir nun Fahrtkosten haben - einrichten, aber erst wenn wir wieder da sind.
Bitte habt Verständnis, dass wir nicht immer alles von unseren Verhandlungen veröffentlichen, denn vieles geschieht auch, wie bei ‪#‎TTIP‬, im Geheimen.
Vieles muss genau geplant und vorbereitet sein - und auch Verhandlungen mit Konzernen - dauern .
Es geht nicht immer alles so schnell - wie bei Otto-Versand und Hagebau - die sofort Roundup - aus ihrem Programm raus genommen haben,
und uns sogar eine Stellungnahme zukommen liessen.
Oft müssen wir Konzepte vorlegen, die Alternativen aufzeigen- mit meckern oder gegen etwas sein - ist es nicht getan.
Wir halten euch auf dem Laufenden!
Sorry - wenn sich jetzt wieder jemand wegen unseres Grammatik-Gen-Defektes aufregen musste.
#Netzfrauen
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 323
Sind die Netzfrauen die neuen Grünen?
« Reply #20 on: November 10, 2015, 09:55:05 AM »

10.11.2015, kurz vor fünf Uhr nachmittags:

https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/1083084231704559

[*quote*]
Netzfrauen
22 hrs · Edited ·

Wir Netzfrauen haben es geschafft - lange hat es gedauert, nachdem zahlreiche Konzerne mit uns in Dialog getreten sind - bzw. es versucht haben - hat sich nun auch Nestlé gemeldet.
Man will sich nun mit uns treffen:
Laut Nestlé: "Wir verfolgen mit einem gewissen Interesse Ihre zahlreichen Artikel – immerhin genießt unser Unternehmen, sagen wir mal, eine recht hohe Aufmerksamkeit von Ihrer Seite."
Es hat uns schon gewundert, dass sich der Konzern Nestlé nicht eher bei uns gemeldet hat - zumal die Netzfrauen bereits im Oktober 2013 für Aufsehen in Lateinamerika gesorgt haben, nachdem wir zur besten Sendezeit (20.00 Ortszeit) auf Telesur einen 5 Minütigen Beitrag über Nestlé und das Patent auf Muttermilch erhalten haben. Danach kam es sogar zu einer Demonstration von Frauen in Mexiko.
Nestle wollen nun mit uns sprechen - denn der Konzern liest unsere Beiträge.
Liebe Leserinnen und Leser - wir nehmen diese Herausforderung an - und werden unsere lange Liste vortragen, die wir über den Konzern gesammelt haben.
Und erzählen Sie es weiter- dass wir Netzfrauen uns in drei Jahre harter Arbeit, es nicht nehme lassen, direkt mit den Konzernen zu verhandeln. Auch kleine Gruppen schaffen es - eine Welt zu verändern-- man muss nur am Ball bleiben.
Die Netzfrauen

2k Likes  200 Comments  457 Shares

[*/quote*]

Nikolaus Knatterton: "Konstatiere, gestern, am 9.11.2015, wurden die Netzfrauen von der Vorhut der Rechtsabteilung von Nestlé  höflich angepingt."

Popcorn!
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 323
Selektive Wahrnehmung bei den Netzfrauen
« Reply #21 on: November 11, 2015, 06:13:53 AM »

11.11.2015, Dreizehn Uhr nachmittags:

https://de-de.facebook.com/Netzfrauen/posts/1081177075228608

[*quote*]
Neuigkeiten
Netzfrauen
5. November um 04:07 · Bearbeitet ·

Liebe Unterstützer/innen der Netzfrauen, vielen Dank erst einmal für das intensive Daumen-Drücken für die Gerichtsverhandlung gestern: Im Rechtsstreit mit der Münchner Jugendamtsmitarbeiterin konnte eine gütliche Einigung erzielt werden. Die Gerichtsverfahrenskosten werden zu 60% von den beiden Beklagten getragen: bedeutet Netzfrauen und der Verein Task Force - jeweils 60% - da zwei Verhandlungen ! Die Klägerin übernimmt 40%. Kosten für uns ca. 1000,- Euro.
TaskForce für effektive Prävention von Genitalverstümmelung, die den skandalösen Fall begleitet hatte, bei dem es darum ging, dass sich das Jugendamt München trotz konkreter Gefährdung geweigert hat, zwei Mädchen vor der Genitalverstümmelungsgefahr in Nigeria zu schützen, wird in Kürze ein Update bzw. eine Zusammenfassung veröffentlichen.
Uns liegt übrigens bis heute kein Nachweis vor, dass die Mädchen unversehrt zurückgekehrt sind.
Wir haben den Namen der Klägerin nun entfernt und eine Textpassage gelöscht.
Ihr habt sicher Verständnis,dass wir in Zukunft keine Texte von einem Verein veröffentlichen werden. Da wir nicht überprüfen können, ob diese Sachverhalte auch so stimmen - bedeutet nicht, dass dieser obige Fall falsch war. Dazu stehen wir immer noch und lassen den mit den geforderten Änderungen stehen.
Unser Etat lässt es nicht zu, dass wir in Fälle hineingezogen werden, wofür wir dann auch noch haften müssen.
Vereine erhalten (zurecht) Spenden für das, was sie machen und verklagt werden. Wir aber nicht. Wir müssen nun die Kosten tragen - danke an alle die uns aufgrund dieses Falles finanziell unterstützen.
Anstatt das Geld nun zum Gericht hin zu tragen, hätten wir lieber mit diesem Geld Hilfsbedürftige unterstützt oder hätten in Paris an der Klimakonferenz teilnehmen können.
Nächste Woche erwarten wir vom Gericht ein Schreiben - diese werden wir dann veröffentlichen. Wir bedanken uns bei unserem Rechtsanwalt und hoffen aber, dass uns weitere Klagen erspart bleiben.
Wir schreiben in Zukunft nur noch selber - dann wissen wir, was wir machen und brauchen nicht für andere den Kopf hinhalten.
Die Netzfrauen

310 „Gefällt mir“-Angaben 14 Kommentare 27 geteilte Inhalte
Gefällt mir   Kommentieren
[*/quote*]

Dieser Post

https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/1083084231704559

der Netzfrauen hat in nur 22 Stunden erreicht:

"2k Likes  200 Comments  457 Shares"

In sechs Tagen bringt es der Bericht über die Pleite bei Gericht nur auf

"310 „Gefällt mir“-Angaben 14 Kommentare 27 geteilte Inhalte"


Nikolaus Knatterton: "Konstatiere: die endorphingeschwängerte Hühnerhofclientel der Netzfrauen hat Endorphinpegelerhöhung nur bei Jubelmeldungen. Typischer Fall von selektiver Wahrnehmung."

Logged

Eule

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 240
Doro Schreier als Kommentatorin des EM-Finales
« Reply #22 on: June 29, 2016, 09:13:14 AM »

https://forum.psiram.com/index.php?topic=13418.msg195955#msg195955

[*quote*]
Andere Webseiten oder Medien / Re: Netzfrauen
« Letzter Beitrag von RächerDerVerderbten am Heute um 16:03:22 »

Zur 18monatigen Glyphosatzulassungsverlängerung hat Doro anscheinend noch keinen Rant zusammengeschludert, aber sie schnuppert Morgenluft in Sachen Kritikzensur:

Zitat
Endlich! Geldstrafe für ‪#‎Facebook‬-Hetzer
Laut ‪#‎DEUTSCHERJOURNALISTENVERBAND‬ - Weil ein Mann bei #Facebook aufs Übelste gegen eine ‪#‎Journalistin‬ gehetzt hatte, wurde er zu einer Geldstrafe verurteilt.
Bitte weitersagen! Und zwar so lange, bis es sich auch in der letzten Kommentarspalte herumgesprochen hat!
(...)
Netzfrauen Wer noch fragen muss, was HETZEN ist - dem sei gesagt - Rufmord gehört auch dazu. Und es kann richtig teuer werden.
(...)
Netzfrauen Was hat Rufmord mit Meinungsfreiheit zutun? Was machen Sie, wenn man Sie durchs Netz zerrt und alles Lügen über Sie verbreitet oder Sie erhalten sogar Morddrohungen - legen Sie das unter Meinungsfreiheit ab?
(...)
Netzfrauen Jemand, der diese Frage stellt, entlarvt sich schon selbst.
(...)
Unsere treuen Leser fragen nicht.

https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/1224324507580530

Abgesehn davon, daß Doro nach eigener Aussage keine Journalistin ist, sie sich als "Hausfrau und Mutter" keinen Anwalt leisten kann, und vorsichtshalber nicht mal einen Link bringt, dürfte sie dieses hier meinen:

Zitat
Der DJV fordert den ZDF-Intendanten Bellut und den ZDF-Fernsehrat auf, auch juristisch gegen die Hasskommentar-Verfasser vorzugehen, die die Sport-Journalistin Claudia Neumann beleidigen.
Neumann hat bislang zwei Spiele während der Fußball-EM der Männer in Frankreich kommentiert und wird deswegen mit unzähligen frauenfeindlichen und hasserfüllten Kommentaren überschüttet.

https://www.djv.de/startseite/profil/der-djv/pressebereich-download/pressemitteilungen/detail/article/hasskommentare-nicht-hinnehmen.html

Doro Schreier als Kommentatorin des EM- Finales, also da da würd ich niemals meckern, da würd ich sogar noch Geld für bezahlen.  :D
[*/quote*]


Fußball auf einem Monsanto-gereinigten Rasen und die Doro Schreier als Kommentatorin? Dafür spende ich auch 1 Euro.  8)

Warum gibt es dafür keine Petition? Haben die Chemievkartelle wieder die Finger drin? Da müssen wir unbedingt nachfragen, am besten sofort. Bis gestern. Vorgestern wäre noch besser!
Logged

Eule

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 240
Re: WIR SIND ALLE VERLOREN!
« Reply #23 on: September 19, 2016, 05:35:07 AM »

RubyCat
« on: November 10, 2015, 03:55:05 PM »
[*quote*]
Nikolaus Knatterton: "Konstatiere, gestern, am 9.11.2015, wurden die Netzfrauen von der Vorhut der Rechtsabteilung von Nestlé  höflich angepingt."

Popcorn!
[*/quote*]


Gut erkannt, RubyCat!


Doro Rohrspatz zieht vom Leder:

[*quote*]
Teure Experten: Oliver Kahn beim ZDF und Mehmet Scholl bei der ARD erhielten jeweils etwa 1,6 Millionen Euro im Jahr und Günter Netzer in vier Jahren 3,85 Millionen Euro. Unabhängige Produzenten und Dienstleister, die teils verzweifelt um ihre Existenz kämpfen, die Fußballexperten, die Millionen Euro Gage kassieren, und wir, die Zuschauer, die mit Zwangsabgaben an einem Verbrechersyndikat beteiligt sind.
[*/quote*]

Echt. Hier gibt's den wahren Wahnsinn:

"14. September 2016
7 Kommentare
Der reinste Irrsinn: ARD und ZDF"
https://netzfrauen.org/2016/09/14/der-reinste-irrsinn-ard-und-zdf/


Ist ziemlich viel Gezeter, und meist hat sie auch tatsächlich recht, die Gute. Und dann, dann kommt sie endlich auch mal zur Ursache des Gezeters: Die Netzfrauen haben rückwirkend Post aus der Zukunft bekommen:

[*quote*]
Während nun die Millionäre, die als Sportexperten Millionen Euro aus der Kasse erhalten, die wir zahlen, haben wir noch nie etwas für unsere Dienste erhalten, im Gegenteil, da bekommen wir dann Emails mit folgendem Wortlaut:

[*quote*]
------------------------------------------------------------------------------
    Sehr geehrte Frau Schreier,

    wie telefonisch besprochen übersenden wir mit dieser E-Mail erneut die bereits mit unserem o. g. Schreiben mitgeteilten Links

    https://www.facebook.com/Netzfrauen/videos/1248290878517226/

    https://www.facebook.com/Netzfrauen/videos/1248696418476672/

    und gehen weiterhin davon aus, dass Sie unserem Löschverlangen innerhalb der ursprünglich gesetzten Frist bis morgen, 12. 08. 2018, nachkommen.

    Die Verwendung von ZDF-Inhalten verstößt – wie bereits dargelegt – gegen die Urheber- und Leistungsschutzrechte des ZDF. Wir haben Sie daher unverändert aufzufordern, sämtliche rechtswidrig eingestellte, Inhalte zu löschen und in Zukunft ein erneutes Hochladen zu unterlassen.

    Mit freundlichem Gruß

    In Vertretung des Justitiars

    Bach

    _______________________________________

    ZDF
    Christoph Bach
    Stellvertretender Justitiar
    55100 Mainz
    Deutschland

------------------------------------------------------------------------------
[*/quote*]

[*/quote*]


Das war mehr als nur ein Ping. Das war deutlich. Eine Schweinerei ist es, eine deutliche Schweinerei. Zwangsbezahltes Fernsehen auf unser aller Kosten, und wir dürfen es nicht einmal benutzen zur Wiedergabe? Ich kann der Doro nur recht geben, absolut, voll und ganz.

Daß Journalisten und Produktionsfirmen abstauben, wissen wir. Das TG-1 ist nicht ohne Grund von Journalisten gern besucht, die auf der Jagd nach neuem Stoff sind. Wir haben ihn. Daß das ZDF bei den Netzfrauen auf den Putz haut wegen Leistungs- und Dingsbummsrecht, sorry, Leute, das geht nicht. Das geht gar nicht. Das hat Konsequenzen...
Logged
Pages: [1]