TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Die Beweise: Georg Seifert, Angelika Eggert, die Charité und lauter Versager...  (Read 558 times)

La Raqua

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 14

Jetzt gebe ich eine kleine Lektion im Recherchieren. Das ist etwas zu hoch für Journalisten, ich weiß. Aber was sein muß, muß sein. Deshalb in ganz kleinen Häppchen.

In http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=9874.msg23936#msg23936

schreibt Julian:

"Die "Kinderonkologie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin" hat nach ihrer öffentlichen Demontage den Rückzug angetreten und schreibt jetzt in ihrer Website:"

und zitiert

https://kinderonkologie.charite.de/

[*quote*]
Die Kinderonkologie orientiert sich bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit malignen Erkrankungen an den hohen Therapiestandards und Protokollen der Gesellschaft für pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) sowie an weiteren internationalen pädiatrisch-onkologischen Fachgesellschaften. Die Therapieerkenntnisse sind evidenzbasiert. Die Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie distanziert sich von der Meinung, dass Homöopathie in der kinderonkologischen Primärtherapie einen Platz hat.
[*/quote*]


Wie distanziert man sich von sich selbst?

Der Tagesspiegel veröffentlicht am 7.9.2018 ein Interview mit Eggert und Seifert.

Zitat:

https://www.tagesspiegel.de/wissen/interview-zur-debatte-um-alternative-behandlungen-wichtig-und-richtig-ist-was-subjektiv-hilft/23006180.html

[*quote*]
Der Tagesspiegel
Wissen
07.09.2018, 17:42 Uhr
Interview zur Debatte um alternative Behandlungen "Wichtig und richtig ist, was subjektiv hilft"

Wie gelangte Werbung für Homöopathie auf die Website der Kinderonkologie der Charité?
Die leitenden Kinderärzte Angelika Eggert und Georg Seifert im Interview. Sascha Karberg

[Frage 1:]
Bis vor kurzem war im Internetauftritt der Kinderonkologie der Charité eine Webseite zu finden, in der der Einsatz von Homöopathie auch gegen Krebs propagiert wurde. Wussten Sie davon?

Georg Seifert: Nein, diese Webseite war nicht über den Internetauftritt unserer Klinik zugänglich. Nach unseren Recherchen war sie nur über Google aufrufbar.

Angelika Eggert: Ich leite seit fünf Jahren die Klinik für Kinderonkologie und klicke mich seitdem regelmäßig durch unseren Webauftritt. Diese Seite war in diesem Zeitraum sicher nicht dabei, war also über den normalen Weg, den Besucher der Webseite nehmen, nicht anklickbar. Unsere Nachforschungen haben ergeben, dass es sich um einen vergessenen Link zu einer alten Website handelte, der nicht korrekt gelöscht wurde.
[...]
[*quote*]


Angelika Eggert leitet (!) die Klinik für Kinderonkologie seit 2013. Daß die Website 2011 und 2012 existiert hat, ist inzwischen bewiesen.

In
Die Beweise: Prof. Georg Seifert an der Charité in Berlin ist ein Lügner
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10111.0

ist Screenshot für Screenshot bewiesen, daß Georg Seifert lügt. Bei der dort gezeigten Suche kommt man zu

http://web.archive.org/web/20120215081245/http://paedonko.charite.de:80/forschung/ag_integrative_medizin/hintergrundinformationen/homoeopathie/

Das ist vom 15.2.1012 und das "Webdesign" ruiniert die Darstellung. Deshalb muß man in der Zeitleiste weitergehen zum 29.8.2014:

http://web.archive.org/web/20140829143452/http://paedonko.charite.de:80/forschung/ag_integrative_medizin/hintergrundinformationen/homoeopathie/

800 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn/PAEDONKO_CHARITE_GEORG_SEIFERT_BEWEISSTUECK_5_800.jpg
gross:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn/PAEDONKO_CHARITE_GEORG_SEIFERT_BEWEISSTUECK_5.png

Da ist der Name Georg Seifert einwandfrei zu lesen. Das ist, bitteschön, mit Datum 29.8.2014, also zu einer Zeit als die Angelika Eggert seit rund einem Jahr Chefin der Klinik ist.


Dann machen wir eben eine zweite Recherche und gehen dazu direkt von der Zentrale der Charité aus. Es wird hoffentlich niemand bezweifeln, daß die Website der Charité im Internet zu erreichen war.

Fangen wir an. Das ist die zentrale Webseite der Charité am 29.8.2018:

http://web.archive.org/web/20140829172507/http://www.charite.de:80/

Ganz zentral. Noch höher geht es nicht.

Die Screenshots:

800 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_1_800.jpg
gross:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_1.png

Oben links ist der Link, dem man folgen muß:

[*quote*]
Allgemeine Navigation:

    1:
    CharitéCentren
[*/quote*]


Das führt zu

http://web.archive.org/web/20140921052732/http://www.charite.de:80/charite/charitecentren/uebersicht_der_centren/

Die Screenshots:

800 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_2_800.jpg
gross:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_2.png


Hier folgt man dem Link "CC 17  Frauen-, Kinder- & Jugendmedizin mit Perinatalzentrum & Humangenetik"

[*quote*]
...
CC 13  Innere Medizin mit Gastroenterologie und Nephrologie
CC 14  Tumormedizin
CC 15  Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie
CC 16  Audiologie / Phoniatrie, Augen- und HNO-Heilkunde
CC 17  Frauen-, Kinder- & Jugendmedizin mit Perinatalzentrum & Humangenetik
[*/quote*]



Das führt zu

http://web.archive.org/web/20140921052739/http://www.charite.de:80/charite/charitecentren/uebersicht_der_centren/cc_17_frauen_kinder_und_jugendmedizin_mit_perinatalzentrum_und_humangenetik/einrichtungen/

Die Screenshots:

800 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_3_800.jpg
gross:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_3.png


Hier folgt man dem Link

[*quote*]
Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie    CC 17        Onkologie im Kinder-und Jugendalter
                                                                                                                                            Hämatologie im Kinder-und Jugendalter
                                                                                                                                            Hämostaseologie im Kinder-und Jugendalter
                                                                                                                                            Stammzellentransplantation
                                                                                                                                            Neuroonkologie

[*/quote*]



Das führt zu

http://web.archive.org/web/20140924081445/http://paedonko.charite.de:80/

Die Screenshots:

800 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_4_800.jpg
gross:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_4.png

Dort finden wir diese höchst interessante Notiz:

[*quote*]
Aktuelle Meldungen:

    02.07.2013 Prof. Angelika Eggert erhält Einsteinprofessur und übernimmt die Leitung der Kinderklinik mit dem Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie
    16.09.2012 Neue Studienleitung für die Sichelzellkrankheit
    23.01.2012 Weltgrößte Studie zu häufigster Krebserkrankung bei Kindern (IntReALL)
[*/quote*]

Als 24.9.2014 der Spider des Webarchives diesen Schnappschuß

http://web.archive.org/web/20140924081445/http://paedonko.charite.de:80/

gemacht hat, war Angelika Eggert bereits seit mehr als einem Jahr Leiterin der Klinik. Als solche sollte sie, das darf man voraussetzen, ihre ganze Website mindestens 1x vollständig durchgelesen haben.

Zitat Angelika Eggert im Interview mit dem Tagesspiegel:

https://www.tagesspiegel.de/wissen/interview-zur-debatte-um-alternative-behandlungen-wichtig-und-richtig-ist-was-subjektiv-hilft/23006180.html

[*quote*]
Angelika Eggert: Ich leite seit fünf Jahren die Klinik für Kinderonkologie und klicke mich seitdem regelmäßig durch unseren Webauftritt. Diese Seite war in diesem Zeitraum sicher nicht dabei, war also über den normalen Weg, den Besucher der Webseite nehmen, nicht anklickbar. Unsere Nachforschungen haben ergeben, dass es sich um einen vergessenen Link zu einer alten Website handelte, der nicht korrekt gelöscht wurde.
[*quote*]


In dieser Seite

http://web.archive.org/web/20140924081445/http://paedonko.charite.de:80/

, die wir nunmehr erreicht haben, ist unten die Notiz und oben sind diese Links:

[*quote*]
Zielgruppennavigation:

    1:  KLINIK     2:  AKTUELLES     3:  PATIENTEN     4:  FORSCHUNG     5:  STUDIUM
[*/quote*]


Wir folgen dem Link zur "Forschung" kommen damit zu

http://web.archive.org/web/20140924142041/http://paedonko.charite.de:80/forschung/

Die Screenshots:

800 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_5_800.jpg
gross:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_5.png


Dort finden wir diese Links:

[*quote*]
Im Überblick:

ALL-und ALL-Rezidiv
    Forschungsprojekte zur akuten lymphoblastischen Leukämie (ALL) und ALL-Rezidiven im Kindes-und Jugendalter
AG Integrative Medizin
    Arbeitsgruppe Integrative Medizin

Neuroonkologie
    Forschungsgruppe AG pädiatrische Neuroonkologie
Fertilität nach Chemotherapie
    Arbeitsgruppe Fertilität nach Chemotherapie und Radiotherapie im Kinder- und Jugendalter
Wirkung von Tanz auf Spätfolgen
    Tanzprojekt für Kinder und Jugendliche mit einer Krebserkrankung
[*/quote*]


Wobei zu bemerken ist, daß man bei

"Wirkung von Tanz auf Spätfolgen
Tanzprojekt für Kinder und Jugendliche mit einer Krebserkrankung"


versucht ist zu fragen, ob die kranken Kinder ihren Namen tanzen mußten, eine typisch anthroposophische Idiotie.

Es soll sich aber um eine Anlehnung an argentinischen Tango gehandelt haben, eine Sonderform der Maniriertheit:

http://web.archive.org/web/20141005062151/http://paedonko.charite.de:80/forschung/wirkung_von_tanz_auf_spaetfolgen/

Die Screenshots:

800 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_6_800.jpg
gross:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_6.png


Folgen wir nun dem Link "AG Integrative Medizin    Arbeitsgruppe Integrative Medizin".

Damit kommen wir zu

http://web.archive.org/web/20140826080103/http://paedonko.charite.de:80/forschung/ag_integrative_medizin/

Die Screenshots:

800 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_7_800.jpg
gross:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_7.png



Hier folgen wir dem Link "Hintergrundinformationen":

Die folgenden Seiten im Überblick:

    Mitarbeiter der AG
    Klinische Studien
    Grundlagenforschung
    Hintergrundinformationen
    Kooperationspartner und Links
    Publikationen
[*/quote*]

und kommen zu

http://web.archive.org/web/20140826131107/http://paedonko.charite.de:80/forschung/ag_integrative_medizin/hintergrundinformationen/

Die Screenshots:

800 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_8_800.jpg
gross:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_8.png


Nun folgen wir in der Navigationsleiste links dem Link

[*quote*]
Hintergrundinformationen

    2.4.1:  Homöopathie
    2.4.2:  Anthroposophische Medizin
[*/quote*]


Et voilà, die Homöopathie-Seite!

http://web.archive.org/web/20140829143452/http://paedonko.charite.de:80/forschung/ag_integrative_medizin/hintergrundinformationen/homoeopathie/

Die Screenshots:

800 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_9_800.jpg
gross:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/homoeopathen_wahn//PAEDONKO_CHARITE_ANGELIKA_EGGERT_BEWEISSTUECK_9.png


Die Homöopathie-Seite war von der Zentralseite der Charité aus problemlos zu erreichen.

Wenn Angelika Eggert die Seite nicht gesehen hat, hat sie erstens ihren Laden nicht im Griff und zweitens sagt sie die Unwahrheit darüber, daß sie die Website durchgesehen hätte. Man kann nur hoffen, daß sie bei Operationen nicht so pfuscht.

Wenn Angelika Eggert die Seite gesehen hat und heute sagt, daß sie die Seite nicht gesehen hat, dann lügt sie.

So oder so, auch Angelika Eggert ist ein Fall für eine Senats-Untersuchungskommission.

Das meine ich sehr ernst! Die Homöopathie-Seite mag nach einer Löschaktion der Website verschwunden sein, aber wann verschwand denn die alte Website der Kinderonkologie?


Die Übersichtsseite der "AG Integrative Medizin" ist noch zu finden im Juni 2016:

http://web.archive.org/web/20160606014746/http://paedonko.charite.de:80/forschung/ag_integrative_medizin/


Die Hauptseite der Kinderonkologie ist unter der subdomain "paedonko" noch am 29.7.2016 zu finden:

http://web.archive.org/web/20160729173634/https://paedonko.charite.de/

Von der Zentralseite der Charité führt auch noch Mitte 2016 ein eindeutiger Weg zur Kinderonkologie, dort zur "AG Integrative Medizin" und dort zu der Homöopathie-Seite. Mitte 2016, sind DREI JAHRE nach Antritt von Angelika Eggert als Leiterin der Klinik. In diesen DREI JAHREN will sie die esoterischen Seiten nicht gesehen haben?

Das glaube ich nicht!

Andere Frage, aus einer anderen Sicht: Was haben denn die Leute gemacht, die wegen diesen Dingen in den esoterischen Seiten Fragen hatten? Eltern haben viele Fragen. Ansprechpartner war laut allen vorgefundenen Webseiten immer wieder Georg Seifert. Gingen alle Anfragen still und heimlich an allen Anderen Mitarbeitern vorbei? Hat in diesen 3 Jahren niemand etwas mitbekommen? Wirklich niemand?

Das glaube ich nicht!

Ohnehin habe ich den Eindruck, daß es sich bei der Kinderonkologie eher um eine esoterische Mafia handelt. Die "Forschung" spricht Bände: anthroposophischer Irrsinn durch und durch. Rudolf Steiner und die Mistel lassen grüßen. Die "Summerschool 2018" ist Beweis genug.


[detippst. ET]
« Last Edit: October 07, 2018, 09:39:54 AM by el_Typo »
Logged
Pages: [1]