TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Der Beam für den Darwin Award in der Kleinanzeige  (Read 153 times)

Eule

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 221
Der Beam für den Darwin Award in der Kleinanzeige
« on: October 26, 2018, 01:31:57 PM »

Muß man wissen!

http://kadari.net/kleinanzeigen/de/anzeige/freie_energie_plasma_cube_q6_strom_auto%7C1

[*quote*]
eingestellt am 25.11.2017
Elektronik > Weiteres


390,00 E-Mark 10x

Beschreibung:

Wir bauen für dich einen Plasma Cube Q6 (kein Keshe Modell). Dies ist ein kleiner Quanten-Computer der frei programmierbar ist. Egal ob zur Unterstützung von Astralreisen (Sternentor), Energieeinsparung (Auto, Strom, etc.) oder sonstiger Zwecke. Bei Bestellung wäre es gut wenn du mitteilst, wofür du ihn in etwa verwenden möchtest. Entsprechend können wir ihn vorabprogrammieren. Ansonsten ist er auch ganz neutral herstellbar und du bekommst die Infos, wie dieser mental zu programmieren ist. Und du darfst einen Namen vergeben.

Für Stromeinsparung ist kein Stromstecker erforderlich. Wenn du unbedingt einen möchtest, können wir diesen natürlich hinzufügen. Aus unserer eigenen Erfahrung spart er in den Autos mindestens 10% ein. Bei Strom ist es für uns nicht nachprüfbar im Moment (zuviele Schwankungen aufgrund unterschiedlicher Geräte). Unsere Mentoren berichten von Einsparungen bis zu 85%. Es variiert durch die Art und Weise welche Schwingung (Gefühle, Gedanken) in seiner Nähe am häufigsten Auftreten. Bei Stromeinsparung ist unsere Empfehlung ihn z.B. auf/neben/unter dem Kühlschrank zu platzieren (wo du dich jedesmal freust wenn du den Kühlschrank öffnest um was tolles rauszuholen :) ). Weitere Infos erhälst du gerne vorab oder nach Kauf.

Falls du extrem Skeptisch bist, kauf bitte nicht. Ob er dann nicht oder weniger funktioniert ist uns unklar.

Zur Information und Transparenz: Wir wollen das die Geräte in Umlauf kommen. Reine Materialkosten liegen, ohne Werkzeug, bei rund 150,-. Wenn du die Bauanleitung möchtest und ihn selbst bauen willst, schicken wir dir gerne die Infos zu. Auch gibt es Vereine die Workshops für 150,- anbieten wo du in 2 Tagen einen selber bauen kannst. Auch die Infos kannst du gerne erhalten.

Bei Bestellung: Lieferzeit beträgt etwa 4 Wochen, vielleicht früher, je nach unserer verfügbaren Zeit. Bitte eine Telefonnummer zusenden, damit wir die Details klären können.

Versicherter Versand ist im Preis enthalten.
[*/quote*]


Hier mit Bild:
http://archive.is/Q6T8L

Irgendwo in den Tiefen des Netzes gibt es Bauanleitungen. Mit echten photonischen Photos.

Für den Anfang kann man die nehmen:

https://seminare.nature.community/wp-content/uploads/sites/2/2017/01/Q6_BauanleitungUndAktivierung_MonikaHoede.pdf

Eine zweite Anleitung braucht man nicht, weil dann sowieso alles klar ist.


Es wäre von Vorteil, wenn vom Aluhut noch Folie übrig ist. Wegen der Asche.

http://wiki.azorvida.eu/keshe/plasmawuerfel

[*quote*]
Zubereitung der Asche

4 Teelöffel Asche für 250 ml Wasser. In dieser Asche-Wasser Lösung tränkt man das Backpapier und die Aluminiumfolie für die Ringbatterie-kondensatoren. Man kann blanken Kupferdraht benutzen. Man tränkt einfach alles in der Asche-Wasser Lösung und läßt es trocknen. Wenn alles nach dem verbinden und trocknen „nanobeschichtet“ ist sprüht man Kokosöl, Olivenöl (Pflanzenöle) über die Spiralen und die Ringbatterie-kondensatoren und läßt wieder alles trocknen.
[*/quote*]

Da geht echt der Blitz ab. VOLLES PLASMA! Wozu einen Tokamak oder einen Stellarator, wenn hier gleich ein Sternentor dabei ist?

Hinweis:
Feuerlöscher ist im Preis nicht inbegriffen.
Bitte Personalausweis bereitlegen für Feuerwehr und Bestatter.
Logged

Krant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 266
Re: Der Beam für den Darwin Award in der Kleinanzeige
« Reply #1 on: October 28, 2018, 05:24:39 PM »

Bei ihren ungewollten Bemühungen zur Verbesserung der Intelligenz des Homo Sapiens nahm die Natur ein einfaches Mittel: Er zu dumm war, den Raubtieren auszuweichen, wurde gefressen. Wer zu dumm war, in einen Fluß zu gehen, ersoff. Die heutige Zeit bedarf dringend einer Batterie von Regulationsinstrumenten, um den Homo Hirnlos schnell aus dem Genpool zu radieren.
Logged
Pages: [1]