TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Beschwerde über Scheiße im Fernsehen  (Read 500 times)

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 435
Beschwerde über Scheiße im Fernsehen
« on: January 17, 2019, 11:35:21 AM »


http://homoeopathiewatchblog.de/2019/01/17/aerztin-legt-beim-zdf-fernsehrat-offiziell-programm-beschwerde-gegen-tv-beitrag-ueber-homoeopathie-ein/
Frosted:
http://archive.is/eCVYA


[*quote*]
ÄRZTIN LEGT BEIM ZDF-FERNSEHRAT OFFIZIELL PROGRAMM-BESCHWERDE GEGEN TV-BEITRAG ÜBER HOMÖOPATHIE EIN
17/01/2019 Christian J. Becker

Als von uns Zuschauern finanziertes öffentlich-rechtliches Medium ist das ZDF verpflichtet, seine Sendungen von einem Fernsehrat kontrollieren zu lassen. Dieser 60-köpfige Rat kann auch von Zuschauern angesprochen werden, wenn diese einen begründeten Verdacht auf z.B. falsche, einseitige, von Interessengruppen gesteuerte Berichterstattung haben.
Diese Möglichkeit hat eine Ärztin für Homöopathie genutzt und offizielle Programmbeschwerde nach §21 der ZDF-Satzung beim Fernsehrat eingereicht gegen die Anti-Homöopathie-Sendung am 16.1. von Redakteur Oliver Matthes. In einem dreistufigen Verfahren hat der ZDF-Intendant nun zunächst vier Wochen Zeit, um sich inhaltlich zur Beschwerde bei der Beschwerdeführerin zu äußern. Der Prozess geht danach in Instanz zwei und drei.

Link zur Beschwerdeseite des ZDF-Fernsehrates für weitere Beschwerden.

Vor Gericht wäre die Straftat des ZDF Redakteurs Oliver Matthes als Verleumdung, §187StGB, strafrechtlich zu bewerten. Er kann zivilrechtlich für entstandene Schäden belangt werden.

Hier die Programmbeschwerde der Ärztin für Homöopathie beim ZDF Fernsehrat (der Name ist dem Watchblog bekannt):
 
[***quote***]
Sehr geehrte Damen und Herren,
mit diesem Schreiben lege ich Beschwerde gegen den 30minütigen Bericht gegen Homöopathie „Globuli und Guter Glaube/ Homöopathie ein.
Die Sendung berichtete (wie in den letzten Monaten viele zuvor) einseitig kritisch gegen die beliebte, etablierte integrative Medizin.
Es wurden zahlreiche sachlich falsche Aussagen getroffen und stehen gelassen. Als Beispiel sei die sogenannte „Evidenzfreiheit“ der Homöopathie genannt. Ich möchte hier gerne Prof. Walach zitieren, der die Zahlen und Fakten wie folgt zusammenfasst: „Man kann der Homöopathie nur dann empirische Unwirksamkeit bestätigen, wenn man gewillt ist, etwa 95% aller Befunde zu ignorieren.“ (https://www.homöopathie-forschung.info/)
Dass die Ausstrahlung so kurzfristig vor der Tagung des Gesundheitsausschusses des Bundestages bezüglich der Wahltarife geschieht, scheint mir kein Zufall sondern Kalkül zu sein.
Ich bin wirklich enttäuscht davon, dass sich ein öffentlich-rechtlicher Sender dafür hergibt, der mutmaßlich von einschlägigen Unternehmen gesponserten Anti-Homöopathie-Lobby Grund und Boden zu bieten.
Ich sehe durch den Beitrag sowohl den 4. Programmgrundsatz („die Pflicht, das gesellschaftliche Meinungsspektrum möglichst umfassend und fair widerzuspiegeln“) als auch den 5. Programmgrundsatz („die Verpflichtung zu wahrheitsgetreuer und sachlicher Berichterstattung…“) und schließlich auch den 6. Programmgrundsatz („das Recht zur Kritik wie das Recht kritisierter Personen oder Institutionen, ihre Gegenposition darzulegen“) in Gefahr.
Die antihomöopathische Grundaussage der Sendung widerspricht dem Auftrag des ZDF als öffentlich rechtlicher Sender, objektiv und unparteilich zu berichten (§11 Rundfunkstaatsvertrag).
In diesem Sinne protestiere ich gegen die geschehene Meinungsmache. Ich plädiere für eine ausgewogene, realitätsnahe Berichterstattung, die den wahren Expertinnen und Experten für Gesundheit und Homöopathie eine Stimme verleiht – und das wären dann wohl die Patientinnen und Patienten, die Therapeut_innen und tausende von Ärztinnen und Ärzten, die täglich in der Praxis stehen und die Homöopathie integrativ zum Wohle der Gesellschaft anwenden.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. med. univ. …..
[***/quote***]

[*/quote*]


Homöopathie ist Scheiße. Schlicht und einfach Scheiße. Homöopathie ist Betrug. Daß Ärzte das Verbrechen der Homöopathie an ihren Patienten begehen, und dann auch noch die Schnauze aufreißen über Kritik, das ist der blanke Hohn.
Logged

Écrasez l'infâme!

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1096
Re: Beschwerde über Scheiße im Fernsehen
« Reply #1 on: January 17, 2019, 01:21:11 PM »

Die Sendung des ZDF ist eine einzige Frechheit. Eine dermaßen niederträchtige und verlogene Darstellung gehört vor Gericht. Ohne Wenn und Aber! Was das ZDF sich da geleistet hat, ist übelste Manipulation.





TEXT der Web-Seite zur Sendung:

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/homoeopathie-auf-dem-pruefstand-100.html

[*quote*]
Zweites Deutsches Fernsehen ZDF


ZDFzoom: Homöopathie: Globuli und guter Glaube

Globuli und guter Glaube - Die Homoöpathie und ihre Sonderstellung
von Oliver Matthes

Datum: 16.01.2019 19:04 Uhr

In Spanien, Frankreich und Großbritannien gerät die Homöopathie unter Druck. In Deutschland machen die Hersteller ein gutes Geschäft und setzen rund 600 Millionen Euro jährlich um.

Rund die Hälfte aller Deutschen hat laut einer Umfrage bereits Homöopathie ausprobiert. Auch Ärzte und Krankenhäuser setzen auf Globuli, ergänzend oder alternativ zur Schulmedizin.

Beitragslänge: 29 min

Die Homöopathie ist derzeit die populärste alternative Heilmethode in Deutschland. Bereits die Hälfte der Deutschen hat laut einer Forsa-Umfrage Globuli ausprobiert: 70 Prozent davon waren mit der Behandlung zufrieden. Auch die Ärzte- und Apothekerschaft setzt auf die Homöopathie als Behandlungsmethode. Rund 5.600 Ärzte haben derzeit eine fachliche Weiterbildung für Homöopathie und in jeder Apotheke sind homöopathische Mittel erhältlich. Die Kosten dafür übernehmen zum Teil die gesetzlichen Krankenkassen. Diese Stellung hat die Homöopathie sonst in keinem anderen Land der Europäischen Union.

Debatte um die Wirksamheit hat sich verschärft

Im Grundsatz fehlt bei der Homöopathie das Wirkprinzip: Während bei der Pflanzenheilkunde Auszüge aus Pflanzen gewonnen werden, werden bei der Homöopathie die Ausgangsstoffe so extrem verdünnt, dass von den Ausgangsstoffen in der Regel nichts mehr nachweisbar ist. Das Wissen darüber ist nicht neu - nur die Debatte darum hat sich europaweit verschärft.

Hierzulande verteidigt die deutsche Bundesärztekammer die seit 1937 bestehende ärztliche Weiterbildung für Homöopathie gegenüber ZDFzoom aus "Gründen der Patientensicherheit, denn nur der Arzt verfügt über die erforderlichen Kompetenzen, die Grenzen alternativmedizinischer Verfahren zu erkennen".

Einer der schärfsten Kritiker ist dagegen Josef Hecken, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses: Jedes neue Medikament müsse dort gegenüber Vertretern der Ärzteschaft, Krankenkassen und Krankenhäuser "bis zur dritten Nachkommastelle" nachweisen, dass es besser wirke als bisherige Produkte. Nicht so die Homöopathe, kritisiert er: "Daneben existiert ein faktisch evidenzfreier Schrebergarten, in dem homöopathische Arzneimittel einem vereinfachten Zulassungsverfahren unterliegen, das keinerlei Wirksamkeitsnachweis verlangt. Das hat aber mit vernünftiger evidenzbasierter Medizin und mit vernünftiger Zulassungsprüfung überhaupt nichts zu tun." Hecken fordert deshalb, dass Homöopathika wie herkömmliche Arzneimittel das normale Zulassungsverfahren durchlaufen und in Studien ihre Wirksamkeit belegen müssen.

Sonderstellung dank starker Lobbyisten

Auch mit Hilfe der Überzeugungsarbeit von Lobbyisten befreite der Gesetzgeber 1978 die Homöopathie im Arzneimittelgesetz von jedem Wirknachweis - der sogenannten Evidenz. Seitdem müssen homöopathische Mittel lediglich beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registriert werden. In der zuständigen Kommission sitzen ausschließlich Homöopathen. Einer der größten Lobbyisten-Verbände in Deutschland ist der Deutsche Zentralverein Homöopathischer Ärzte.

Ein zentrales Ziel des Verbandes ist die Verbreitung der Homöopathie im Gesundheitswesen sowie die Förderung von Forschungsvorhaben und die Ausbildung von Ärzten und Medizinstudenten in der Homöopathie. Letzteres ist auch das Ziel der Carstens-Stiftung: Sie unterstützt neben Forschungsvorhaben im Bereich der Homöopathie und Komplementärmedizin auch die Nachwuchsförderung an Hochschulen mit jährlich rund 1,5 Millionen Euro.

In Großbritannien hat der National Health Service (NHS) - die nationale Gesundheitsbehörde - bereits 2017 die Erstattung von homöopathischen Arzneimitteln eingestellt. "Die Homöopathie beruht bestenfalls auf dem Placebo-Prinzip und führt zu einem falschen Einsatz von Steuergeldern", so die Begründung von NHS-Chef Simon Stevens.

Apotheker bestehen auf Kontrolle

Der Bremer Gesundheitswissenschaftler Norbert Schmacke, der eines der kritischsten Fachbücher zur Homöopathie geschrieben hat, kritisiert die Hochschulen für die Kooperation mit der Carstens-Stiftung: "Man kann vereinfacht sagen, dass die Mehrheit der dort Lehrenden Überzeugungstäter sind. Und dass das Ziel ist, den Studierenden weiszumachen, dass die Homöopathie genauso ein medizinisches Fach ist wie Orthopädie, Frauenheilkunde, Allgemeinmedizin. Und das ist inakzeptabel."

Obwohl es kein Wirkprinzip gibt und keine Evidenz vorhanden ist, sind homöopathische Arzneimittel in Deutschland seit 1978 apothekenpflichtig. Der Apothekerverband und sein Präsident Friedemann Schmidt begründet dies heute mit der Patientensicherheit: "Bei Homöopathika ist der entscheidende Punkt, der für die Apothekenpflicht spricht, dass möglicherweise wichtige, lebensrettende Therapien unterlassen werden. Deswegen gehören die Arzneimittel in die Apotheke, auch wenn eine pharmakologische Wirkung bei diesen Arzneimitteln nicht vorhanden ist."

Mit homöopathischen Arzneimitteln werden oft erstaunliche Heilerfolge erzielt. Doch was ist eigentlich drin in den weißen Kügelchen und wie werden sie hergestellt? Mai Thi Ngujen-Kim zeigt das mal in unserem Lesch & Co-Labor.

Beitragslänge: 12 min
Datum:              01.11.2017

Heilung oder Humbug?: Sie ist die beliebteste alternative Heilmethode in Deutschland - und sie ist hoch umstritten: Homöopathie. Die alternative Therapieform ist längst zu einem Riesengeschäft...

Beitragslänge: 44 min
Datum:             01.12.2014
[*/quote*]


[optischen Fehler korrigiert. Julian]
« Last Edit: January 17, 2019, 07:59:15 PM by Julian »
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1096
Re: Beschwerde über Scheiße im Fernsehen
« Reply #2 on: January 17, 2019, 01:30:09 PM »

Wie der Betrug funktioniert, läßt sich mit wenigen Worten erklären. Ich gehe hier nur mal kurz die Punkte auf der Sendungsseite durch.


1
[*quote*]
Globuli und guter Glaube - Die Homoöpathie und ihre Sonderstellung
[*/quote*]

Homoöpathie und Glaube? Auf diese Dinge wird in der Sendung doch gar nicht eingegangen! NIRGENDWO wird gezeigt, WIE die Patienten betrogen werden. Aber eben darum geht es doch: WIE der Betrug durchgezogen wird.

Während die Sendung SCHEINBAR Kritik übt, werden in Wahrheit UNWAHRE TATSACHENBEHAUPTUNGEN verbreitet. Unwahre Tatsachenbehauptungen! In einer angeblich kritischen Sendung, was die Wirkung dieser POSITIVEN UND UNWAHREN TATSACHENBEHAUPTUNGEN noch verstärkt!

Da ist zum Beispiel dies:

2
[*quote*]
Rund die Hälfte aller Deutschen hat laut einer Umfrage bereits Homöopathie ausprobiert. Auch Ärzte und Krankenhäuser setzen auf Globuli, ergänzend oder alternativ zur Schulmedizin.
[*/quote*]

Das sind perfide Lügen!

1. Welche Umfrage? Doch nicht etwa das vor Lügen strotzende Mistding von Kantar, das wir hier bereits zu Hackfleisch gemacht haben?

DA! Da kann man das lesen:

Wie die DHU eine Umfrage umlügt.
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10036.0


2. Daß im Laufe seines Lebens EIN MAL jemand ein homöopathische Mittel genommen hat, was beweist das? GAR NICHTS! Er ist auch (mindestens) EIN MAL in Hundescheiße getreten. Soll man jetzt etwa behauptet, daß JEDER jeden Tag in Hundescheiße tritt!?

Lügen mit Statistik? Aber nicht mit uns, Ihr Versager! NICHT MIT UNS!

3. "Auch Ärzte und Krankenhäuser setzen auf Globuli, ergänzend oder alternativ zur Schulmedizin." Ja, DAS ist so richtig hintervotzig üble Demagogie der Sonderklasse. Erst auf eine gefälschte Statistik verweisen und dann mit einem "auch" eine ganz andere Sache anschweißen - wobei zwischen den beiden überhaupt kein Zusammenhang besteht.

Das "auch" suggeriert, weil es ja Krankenhäuser und Ärzte sind, eine postive Sachlage ZUGUNSTEN der Homöopathie AUFGRUND einer Wirksamkeit. Aber da ist keine! Die Ärzte und die Krankenhäuser BESCHEISSEN die Patienten. Abzocker sind es, ganz miese Abzocker. Abzocker, die nicht einmal vor Frühgeburten mit Hirnblutungen Halt machen!

Verlogener Sauhaufen, Betrüger, oder ganz einfach Wahnsinnige?
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=6774.0


3
[*quote*]
Die Homöopathie ist derzeit die populärste alternative Heilmethode in Deutschland. Bereits die Hälfte der Deutschen hat laut einer Forsa-Umfrage Globuli ausprobiert: 70 Prozent davon waren mit der Behandlung zufrieden. Auch die Ärzte- und Apothekerschaft setzt auf die Homöopathie als Behandlungsmethode. Rund 5.600 Ärzte haben derzeit eine fachliche Weiterbildung für Homöopathie und in jeder Apotheke sind homöopathische Mittel erhältlich. Die Kosten dafür übernehmen zum Teil die gesetzlichen Krankenkassen. Diese Stellung hat die Homöopathie sonst in keinem anderen Land der Europäischen Union.
[*/quote*]

Da geht es rund. Ein Hammer nach dem anderen: lauter Lügen als wahre Tatsachenbehauptungen hinstellen:

1. "Die Homöopathie ist derzeit die populärste alternative Heilmethode in Deutschland."

Lügen sind das, nichts als Lügen! Hier wird das unter die Lupe genommen:

Wie die DHU eine Umfrage umlügt.
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10036.0


2. "Bereits die Hälfte der Deutschen hat laut einer Forsa-Umfrage Globuli ausprobiert:"

Lügen sind das, nichts als Lügen! Hier wird das unter die Lupe genommen:

Wie die DHU eine Umfrage umlügt.
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10036.0


3. "70 Prozent davon waren mit der Behandlung zufrieden."

Lügen sind das, nichts als Lügen! Hier wird das unter die Lupe genommen:

Wie die DHU eine Umfrage umlügt.
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10036.0


Und dann DAS DA: "Auch die Ärzte- und Apothekerschaft setzt auf die Homöopathie als Behandlungsmethode."

Wer? ÄRZTE! Und APOTHEKER! Also die Guten! FACHLEUTE! Super! HERVORRAGEND. Dann MUSS es ja funktionieren. Die würden ja niemals bescheißen, nicht wahr?

Tatsache ist, DASS Ärzte bescheißen. Tatsache ist, DASS Apotheker bescheißen. Tatsache ist, daß Apotheker ganz gewöhnliche Gewerbetreibende, nämlich Händler sind. Wie Autohändler. Auf dem gleichen Niveau. Kein bißchen besser.


"Rund 5.600 Ärzte haben derzeit eine fachliche Weiterbildung für Homöopathie"? Ach was? Eine "Weiterbildung"? Lügen, nichts als Lügen! Märchen erzählen und Dumpfsinn faseln. Mehr ist das nicht.

Krokant hat ein sehr schönes Beispiel gebracht:

Re: Morgendliche Magenverstimmung durch Homöopathie im Mannheimer Morgen
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=9362.msg22394#msg22394

[*quote*]

[***quote***]
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
STIRB UND WERDE –
DIE SYPHILLINIE ALS EIN HEILSAMES STADIUM IM MENSCHLICHEN ENTWICKLUNGSPROZESS

Miasmen als menschliche Entwicklungsstadien vor deren Hintergrund Krankheiten entstehen, wollen und müssen insbesondere bei der Behandlung schwerer Pathologien berücksichtigt werden. Miasmen liefern die Grundlage zum Verständnis generationsübergreifender Phänomene, wie sie sich auch in der Aufstellungsarbeit und der systemischer Familientherapie äußern.

Die Syphilinie ist das Miasma, das in Verbindung gebracht wird mit Zerstörung, Leiden und Tod und deshalb gefürchtet wurde und wird. Zerstörung und Tod sind nur ein Pol des syphilitischen Prozesses, denn aus Zerstörung und Tod wird neues Leben geboren. Wir menschlichen Lebewesen sind täglich eingeworben in diesen Prozess: denn um Leben zu können müssen wir zerstören und wenn es nur die Nahrung ist, die wir mit unseren Zähnen zerkleinern um sie dann verdauen zu können.

Schwere chronische Erkrankungen individueller oder gesellschaftlicher Natur durchlaufen immer und meist mehrfach das Stadium der Syphilinie mit einer mehr oder minder zerstörerischen Symptomatik bis sich ein neues Gleichgewicht einstellen kann. Dabei erzeugt die Syphilinie typische psychische und körperliche Symptome. Es ist wichtig diese Symptome zu kennen und sie den entsprechenden Arzneien zuordnen zu können, nur so ist eine adäquate Begleitung dieses Entwicklungsprozesses möglich .
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[***/quote***]

"Schwere Psychose" würde ich dazu sagen, "Wahnvorstellungen". Was ist mit diesem Menschen in der Kindheit passiert, daß er so brutal in die Märchenwelten gekracht ist und nicht wieder raus kam? Fehlen noch Trolle und die unmenschigen Menschen und es würde Anthroposophenwahn daraus.

Ist es aber nicht! Es ist die Ankündigung zu einer Fortbildung!

Der vollständige Text lautet so:

https://www.weiterbildung-homoeopathie.de/events/evid1248-stirb-und-werde-die-syphilinie-als-ein-he/
[*/quote*]

So ist das mit den zu Geld gemachten Wahnvorstellungen der Homöopathen. Genau so. So einen Schund nennt Oliver Matthes eine "fachliche Weiterbildung für Homöopathie". Das ist der Gipfel der Frechheit. Genauer gesagt: EINER der Gipfel. Die ganze Sendung strotzt nur so davon.

Und, wo wir gerade dabei sind: Oliver Matthes ist Wiederholungstäter. Der hat schon mal so eine verlogene Sendung gemacht: 

MDR Mediathek
"Homöopathie - Wer heilt, hat recht?"
"Welche Krankheiten kann man mit Homöopathie tatsächlich behandeln? Inwieweit ist die Homöopathie ein Sammelbecken für Scharlatane? Und warum ist die Homöopathie so populär? "Exakt - Die Story" fragt nach."
Exakt - die Story Mi 01.11. 20:45Uhr 29:59 min

Link des Videos:
http://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/c/video-150306.html


Matthes und Co. sind Vollprofis auf diesem Sektor. Das sind keine Anfänger, sondern gut bezahlte Demagogen. Da hört bei mir jede Freundlichkeit auf.

Die behaupten auch, in Webseite der jetzigen Sendung: "und in jeder Apotheke sind homöopathische Mittel erhältlich." Ja und? Die Apotheker sind Händler. Die verkaufen auch anderen Müll.

Das ZDF weiter: "Die Kosten dafür übernehmen zum Teil die gesetzlichen Krankenkassen." Ja und!? Die Krankenkassen sind ebenfalls Betrüger. Die wissen ganz genau, daß Homöopathie nicht funktioniert. Aber sie setzen ihre Lockangebote ein, um noch mehr gutverdienende Dumpfbacken als Versicherte einsacken zu können. Daß Homöopathie billiger ist als wissenschafltiche Medizin, ist außerdem eine weitere faustdicke Lüge.

Das ZDF: "Diese Stellung hat die Homöopathie sonst in keinem anderen Land der Europäischen Union." Ja, weil korrupte Politiker das so bestimmt haben. Korrupte Drecksäcke. Gekauft von einer Medizin-Mafia. Wobei man hinzufügen muß, daß das vor über 20 Jahren passiert ist, und daß seitdem dieses Betrügerpack diesen Betrug aufrecht erhalten hat, nicht bloß die, die damals den Betrug durchgezogen haben, sondern jeder weitere Bundestag danach EBENFALLS! So ist das. Betrug ohne Ende.



4
[*quote*]
Im Grundsatz fehlt bei der Homöopathie das Wirkprinzip: Während bei der Pflanzenheilkunde Auszüge aus Pflanzen gewonnen werden, werden bei der Homöopathie die Ausgangsstoffe so extrem verdünnt, dass von den Ausgangsstoffen in der Regel nichts mehr nachweisbar ist. Das Wissen darüber ist nicht neu - nur die Debatte darum hat sich europaweit verschärft.
[*/quote*]

"Im Grundsatz" - das ist eine saumäßige Lüge. Von wegen "im Grundsatz". Es geht doch gar nicht um die Wirkungsweise! Sondern es geht einzig und allein darum, OB Homöopathie wirkt. Und das tut sie nicht. Sie ist nämlich Betrug. Aber was tut das ZDF? Faselt schon wieder den uralten Mist von "das Wirkprizinzip wissen wir noch nich". Das sind Ammenmärchen, Lügen, Ablenkmanöver! Betrug ist das, Betrug!

Das ZDF weiter: "Während bei der Pflanzenheilkunde Auszüge aus Pflanzen gewonnen werden, werden bei der Homöopathie die Ausgangsstoffe so extrem verdünnt, dass von den Ausgangsstoffen in der Regel nichts mehr nachweisbar ist." Das ist eine faustdickde Lüge. Mehr als die Hälfte des Umsatzes machen die deutschen Homöopathika-Hersteller mit Komplexmitteln. Da rühren  die ungeniert unverdünnte Rohtinkturen rein. Das Zeug hat pharmazeutische Wirkung. Von wegen, da wäre nichts drin. Nichts als Lügen!

Und damit sind wir bei einem ganz heiklen Punkt angekommen: Oliver Matthes weiß das über die Komplexmittel. Wir haben da so unsere Quellen...


5
[*quote*]
Hierzulande verteidigt die deutsche Bundesärztekammer die seit 1937 bestehende ärztliche Weiterbildung für Homöopathie gegenüber ZDFzoom aus "Gründen der Patientensicherheit, denn nur der Arzt verfügt über die erforderlichen Kompetenzen, die Grenzen alternativmedizinischer Verfahren zu erkennen".
[*/quote*]

Die Bundesärztekammer, ein Organ der organisierten Kriminalität, hatte und hat immer noch die Möglichkeit, Homöopathie zu verbieten. Aber sie tut es nicht. Warum? Weil es geldgierige, korrupte Charakterschweine sind, die die Patienten eiskalt über die Klinge springen lassen. Der Eklat beim Ärztetag 2018 spricht Bände. Da hätte man Homöopathie absägen können. Aber hinter den Kulissen hatten die Geschaftlhuber schon alles ausgekungelt - und bei den Abstimmungen wurde es dann durchgezogen... 


6
[*quote*]
Ein zentrales Ziel des Verbandes ist die Verbreitung der Homöopathie im Gesundheitswesen sowie die Förderung von Forschungsvorhaben und die Ausbildung von Ärzten und Medizinstudenten in der Homöopathie. Letzteres ist auch das Ziel der Carstens-Stiftung: Sie unterstützt neben Forschungsvorhaben im Bereich der Homöopathie und Komplementärmedizin auch die Nachwuchsförderung an Hochschulen mit jährlich rund 1,5 Millionen Euro.
[*/quote*]

Eine Lüge mieser als die andere. Selbstverständlich will der Deutsche Zentralverein homöophantastischer Ärzte Homöopathie im Gesundheitswesen verankert wissen. Davon profitiert er sich doch. Davon lebt er doch. GENAU DAVON! Wenn Homöopathie (endlich) verboten wäre, wäre sein Schmarotzertum beendet. So ist das.

Die Carstens-Stiftung ist nichts weiter als eine Werbeagentur und verbreitet Lügen ohne Ende.


7
[*quote*]
Mit homöopathischen Arzneimitteln werden oft erstaunliche Heilerfolge erzielt. Doch was ist eigentlich drin in den weißen Kügelchen und wie werden sie hergestellt?
[*/quote*]

Das ist einer der Monsterhämmer. Hier sieht man, wie dreist die Lügenpresse vorgeht. Was steht da? "Mit homöopathischen Arzneimitteln werden oft erstaunliche Heilerfolge erzielt." Und was ist das? Eine schweinemäßige Lüge ist das! Den Patienten geht es vielleicht besser. Aber doch nicht wegen der Homöopathie!

WENN, ich sage WENN (!), es den Patienten tatsächlich besser ginge, daß ließe sich das beweisen. Aber genau das tut es nicht.

Das ZDF erlaubt sich eine schweinemäßige Lüge. In einer als Kritik getarnten Sendung macht das ZDF die unwahre Tatsachenbehauptung, es gäbe durch Homöopathie "erstaunliche Heilerfolge". Aber es gibt keine. Der Haken: Daß die Leser und Zuschauer diesen Satz glauben. Die Menschen lesen selektiv. Die Menschen hören selektiv. Die Menschen denken selektiv. Die picken sich die ihnen genehmen Sachen raus. Solche Lügen wie "erstaunliche Heilerfolge" picken die raus und glauben sie. Die glauben sie erst recht, weil es doch eine KRITISCHE SENDUNG ist!

Das heißt: Eine kritische Sendung enthält unwahre Tatsachenbehauptungen - und diese unwahren Tatsachenbehauptungen haben eine besonders starke Überzeugungskraft. Wieviel hat man den Machern der Sendung für ihre schweinemäßigen Lügen bezahlt?


8
[*quote*]
Heilung oder Humbug?: Sie ist die beliebteste alternative Heilmethode in Deutschland - und sie ist hoch umstritten: Homöopathie. Die alternative Therapieform ist längst zu einem Riesengeschäft...
[*/quote*]

Noch ein Fall mit rhetorischer Kriegführung. Was die beliebteste Heilmethode ist, das KANN doch gar nicht schlecht sein, oder? Sonst wäre es doch nicht beliebt, oder? Daß das Image der Homöopathie durch einen extrem teuren Reklamefeldzug und durch Lügen erzeugt wurde, ist bekannt. Aber das ZDF verschweigt das.

Das ZDF ist das, was man Lügenpresse nennt.

Wo wir gerade dabei sind: Auch das ist eine rotzfreche Lüge:

9
[*quote*]
Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren.
[*/quote*]


Das ZDF will Ärger? Den kann es haben.
« Last Edit: January 17, 2019, 03:30:49 PM by Thymian »
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 899
Re: Beschwerde über Scheiße im Fernsehen
« Reply #3 on: January 17, 2019, 08:16:03 PM »

Das Problem dieser wie auch aller anderen Sendungen: daß alles nur plakativ dargestellt wird. Es gibt keine genauen und damit verständlichen Erklärungen. Den Zuschauern wird alles Kritische axiomatisch an den Kopf geworfen. Das mögen die Zuschauer nicht. Schon haben die Kritiker verloren.

Die Pfuscher, auf der Gegenseite, sülzen albernes Zeug und haben Strahlemannfressen und sind ja sooooooooo nett und freundlich. Pluspunkt des Zuschauers.

Das reicht. Das ist die Mache dieser Sendungen. Wenn ein Kritiker etwas tatsächlich sinnvoll und verständlich erklären sollte (was seltenst der Fall ist), wird dieser Teil der Stellungnahme natürlich nicht gezeigt. Oder durch einen blödsinnigen Gegensatz rhetorisch an die Wand gefahren.

Die Macher der Sendungen haben die Macht der Auswahl der eingespielten Zitate. Das nützen sie natürlich aus. Der Schnitt der Sendungen ist ein zentrales Machtelement. Aus stundenlangen Interviews suchen sie sich die ihnen passenden Teilchen heraus und montieren sie zu einem Gesamtkunstwerk, mit dem sich auch beweisen läßt, daß 2x2 = 5 ist.

Die Macher dieser Sendungen sind Fälscher. Die interviewten Kritiker haben erstens von Homöopathie keinen blassen Schimmer, auch von Rhetorik verstehen sie, zweitens, nichts. So gehen sie dann unter, weil sie, drittens, nicht einmal die Mechanismen verstehen, mit denen sie als Staffage mißbraucht werden. Es sind Totalversager.

Es ist kein Wunder, daß die Politik, sei es Bildungspolitik, Verkehrspolitik oder Gesundheitspolitik, in einem dermaßen jämmerlichen Zustand ist. Wir sind umzingelt von Pfuschern, Totalversagern und Fälschern.
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1096
Die Maßstäbe der Scheiße im Fernsehen
« Reply #4 on: January 23, 2019, 04:11:37 PM »

Oliver Matthes, Wiederholungstäter in Sachen "Fernsehpublikum verarschen", legt ein weiteres Geständnis ab:



https://twitter.com/seeheartell/status/1086247669343883271

[*quote*]
----------------------------------------------------------------
DZVhÄ
‏ @DZVhAe
17. Jan.

Cornelia Bajic @connibajic, Vorsitzende des @DZVhAe wurde von Oliver Matthes @ZDFzoom ausgiebig zur #Homöopathie interviewt! Trotzdem kam die Vorsitzende der hom. Ärzte im Beitrag gar nicht vor. Ist das ausgewogene Berichterstattung #ZDFzoom? #Gesundheit #pluralismusindermedizin
9 Antworten 12 Retweets 9 Gefällt mir

----------------------------------------------------------------
Oliver Matthes
‏ @seeheartell
17. Jan.

Frau Bajic ist nicht die einzige Interviewpartnerin, die aus Zeitgründen leider im Film berücksichtigt werden konnte. Norbert Schmacke, einer der größten Kritiker, musste ich ebenfalls aus Zeitgründen außen vor lassen. Andererseits kamen im Film vier homöopathische Ärzte zu Wort.
4 Antworten 3 Retweets 21 Gefällt mir

----------------------------------------------------------------
Cornelia Bajic
‏ @connibajic
17. Jan.

Lieber Herr Matthes, ich habe Sie als differenziert kennen gelernt. Um so verwunderlicher, dass Sie die Zeit mit Eintropfen von Flüssigkeiten in Gewässer vertan haben. Gehaltvolleres hätte man berichten können...
3 Antworten 0 Retweets 0 Gefällt mir

----------------------------------------------------------------
Oliver Matthes
‏ @seeheartell
Antwort an @connibajic @DZVhAe @ZDFzoom

Liebe Frau Bajic, ich bedaure, dass ich Sie am Ende nicht im Film unterbringen konnte. Allerdings finde ich gerade die Verdünnungssequenz im Film gut und wichtig,da sie dem Zuschauer auf sehr plastische Weise die Maßstäbe,die bei der Potenzierung zur Anwendung kommen, aufzeigt.

05:03 - 18. Jan. 2019

    1 Retweet

1 Antwort 1 Retweet 14 Gefällt mir

----------------------------------------------------------------
        Cornelia Bajic
        ‏ @connibajic
        19. Jan.

Antwort an @seeheartell @DZVhAe @ZDFzoom

Na, ja..., sei‘s drum, dann hatten wir eben einen nicht öffentlichen Austausch zum Thema, war ja auch ganz schön.

0 Antworten 0 Retweets 0 Gefällt mir
----------------------------------------------------------------
[*/quote*]





[*quote*]
Oliver Matthes @seeheartell
Antwort an @connibajic @DZVhAe @ZDFzoom

Liebe Frau Bajic, ich bedaure, dass ich Sie am Ende nicht im Film unterbringen konnte. Allerdings finde ich gerade die Verdünnungssequenz im Film gut und wichtig,da sie dem Zuschauer auf sehr plastische Weise die Maßstäbe,die bei der Potenzierung zur Anwendung kommen, aufzeigt.
[*/quote*]

Der Herr mit der gespaltenen Zunge und der doppelten Fernsehmodal sagt, was Sache ist: die "plastische Darstellung".

A sagen und B bewirken. Genau das. Der freundliche lächelnde und salbadernde Herr Dr. Hannes Pröller, Inhaber der Gudjons Homöopathie Manufaktur, ist eben telegener als eine maskulinierte Globulinistin. Und darum geht es: um die Telegenität, um die sublime Manipulation des Publikums; vorbei an all den betonschädeligen Skeptikern, die nur von Studien faseln, was eh niemand versteht, wird die wahre Wirkung der Sendung hervorgebracht durch die empathische Wirkung eines entrückt lächelnden Flaschenschüttlers. Das ist die Kunst der Dramaturgie und des Filmschnitts. So geht Fälschung. Genau so.

Der handelsübliche Begriff ist aber immer noch Lügenpresse.
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------
Pages: [1]