TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Heidenheimer Zeitung belügt ihre Leser mit rhetorischen Tricks  (Read 21 times)

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 784
Heidenheimer Zeitung belügt ihre Leser mit rhetorischen Tricks
« on: February 10, 2019, 09:43:47 PM »

Die Südwestpresse leistet sich einen besonders üblen Fall von Korruption:

https://www.swp.de/suedwesten/staedte/heidenheim/umfrage_-verwenden-sie-homoeopathie_-29447672.html

[*quote*]
Umfrage Frage der Woche: Verwenden Sie Homöopathie?

Vertrauen Sie auf homöpathische Mittel?
Vertrauen Sie auf homöpathische Mittel? © Foto: Adobe Stock / Martiny Osmy

Heidenheim / hz 10.02.2019

Obwohl homöopathische Mittel umstritten sind, steigt die Nachfrage seit einiger Zeit.  1

Der Königsbronner Verein für Homöopathie und Lebenspflege feiert im Mai bereits seinen 100. Geburtstag – und freut sich jetzt im Jubiläumsjahr über steigende Mitgliederzahlen.

Ähnlich ist es mit homöopathischen Mitteln: Seit Jahren steigt die Nachfrage der Patienten, sodass die Kosten dafür mittlerweile sogar von vielen Krankenkassen übernommen werden. 2

Homöopathische Mittel und ihre Wirksamkeit sind jedoch umstritten: Für die einen ist Homöopathie eine wirksame und sanfte Alternative zur klassischen Medizin, mit der man grundsätzlich nichts falsch machen kann. Für andere dagegen ist Homöopathie nichts als Geldmacherei und die Mittel wirkungslos. Einen wissenschaftlichen Beweis für ihre Wirkung gibt es nämlich nicht.

Wie ist es bei Ihnen? Nutzen Sie homöopathische Mittel und Methoden und vertrauen Sie auf den Erfolg? Oder sind Sie der Meinung, dass diese gar nicht wirken können und vertrauen lieber auf die klassische Medizin?
[*/quote*]


Alles eitel Freude Sonnenschein, alles positiv, alles soooo toll. Grundaussage also: Homöopathie MUSS doch gut sein.

So geht Bescheißen mit Rhetorik. Genau so.

1
Daß die Zahlen steigen, ist eine direkte Folge der kriminellen Marketingmethoden der Hersteller und Verbände, bei denen die Bürger unter anderem von gekauften Journalisten nach Strich und Faden belogen werden.

2
Daß die Krankenkassen Homöopathie anbieten, ist ein Komplott. Das wissen die Krankenkassen nur zu gut. Die versuchen in einem Verdrängungswettbewerb Globulifresser einzusacken, und hoffen, daß der Gesetzgeber ihnen die Zahlungen verbieten möge. Dann wären sie fein raus.


Homöopathie ist Lüge und Betrug und gehört bei Höchststrafe verboten.
Pages: [1]