TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Zum Reklamefilm 'Elternschule'
Was in der Gelsenkirchener Kinderklinik geschieht, ist nicht wissenschaftlich, sondern es ist Folter an Schutzbefohlenen.
http://www.klinikskandal.com

ERFAHRUNGSBERICHTE VON MÜTTERN in der Gelsenkirchener Kinderklinik



http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10925.0

"Wissenschaftlich abgesichert"? Etwa so gut abgesichert, daß Langer es seit 20 Jahren wohlweislich vermieden hat, seine Dissertation der Öffentlichkeit zu zeigen? Wo ist sein Doktortitel, wenn er promoviert hat? Wo ist seine NACHGEWIESENE Erfolgsstatistik?

Die Akte Ernst August Stemmann und die Kinderklinik Gelsenkirchen
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?board=437.0

Dr. Wolfgang Klosterhalfen
"Der folgende Artikel stammt aus den Jahren 2005-2008. Darin kritisiere ich das „Gelsenkirchener Behandlungsverfahren“ von Prof. Ernst August Stemmann, aus dem die „Multimodale 3-Phasen-Therapie“ der langjährigen Stemmann-Mitarbeiter Dietmar Langer und Dr. Kurt-André Lion hervorgegangen ist:
http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.pdf


Dr. Wolfgang Klosterhalfen:
Vollständige Transkription des SWR-Interviews
http://www.reimbibel.de/GBV-SWR-befragt-Stemmann.html


Dr. Herbert Renz-Polster
"Elternschule" jetzt im Fernsehen
https://www.kinder-verstehen.de/aktuelles/elternschule-ein-rueckblick/


Elternschule – so geht Erziehung!
https://www.kinder-verstehen.de/aktuelles/elternschule-so-geht-erziehung/


Die Elternschule – geht weiter…
https://www.kinder-verstehen.de/mein-werk/blog/die-elternschule-geht-weiter/


Elternschule – wer hat die Filmrollen vertauscht?
https://www.kinder-verstehen.de/mein-werk/blog/elternschule-wer-hat-die-filmrollen-vertauscht/


Elternschule – Therapie in Not
https://www.kinder-verstehen.de/mein-werk/blog/elternschule-therapie-in-not/


Elternschule für Kinderärzte
https://www.kinder-verstehen.de/mein-werk/blog/elternschule-kinderaerzte/


Die Elternschule und der liebe Gott
https://www.kinder-verstehen.de/humor/die-elternschule-und-der-liebe-gott/


Wer schreibt da von wem ab?
https://www.kinder-verstehen.de/humor/elternschule-die-reise-des-e/

Pages: [1]

Author Topic: Helmut Pilhar - Zentrum der 'Germanischen Neuen Medizin'  (Read 56 times)

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 761
Helmut Pilhar - Zentrum der 'Germanischen Neuen Medizin'
« on: May 17, 2019, 07:35:21 PM »

blogg.de ist nur noch eine Ruine. Die alte Blogfarm ist nicht mehr. Statt dessen ein paar Dutzend Blogartikel, aber nicht mal mit Archivübersicht. Die Schreiber sind nicht einmal anonym. Schade. Per Zufall kam dieser alte Post von 2005 zum Vorschein, der noch vom Webarchiv gerettet wurde.


http://web.archive.org/web/20080802230244/http://fieber.blogg.de/eintrag.php?id=3

[ *quote*]
logo   blogg.de • mabber • Shoppero • imagelooop   Du willst auch Bloggen?   
 
40_Fieber

    home
    archiv
    suche
    rss

Letzte Kommentare
Trackbacks
Letzte Einträge

Helmut Pilhar - Zentrum der "Germanischen Neuen Medizin"

Anthroposophische "Ärzte" = Verwalter des Karmas

Anthroposophische "Ärzte" = Verwalter des Karmas
Kategorien
Kalender
August 2008
Mo    Di    Mi    Do    Fr    Sa    So
                    01    02    03
04    05    06    07    08    09    10
11    12    13    14    15    16    17
18    19    20    21    22    23    24
25    26    27    28    29    30    31
                              
« Zurück   Vor »
Mittwoch, 18.05.2005

Helmut Pilhar - Zentrum der "Germanischen Neuen Medizin"

Es ist gar nicht so einfach, über psychische Gewalt zu schreiben. Wie schreibt man über etwas, daß nicht unmittelbar greifbar ist, und oft auch nicht begriffen wird? Mühelos unterwandert sie so unsere Gesetze, hinterläßt Opfer, die nie als solche anerkannt werden, und foltert, wo immer sie Menschen erreichen kann. Wenn man psychische Gewalt hautnah erlebt, ist die Brutalität, mit der sie daher kommt, selbst dann unfaßbar, wenn man darauf vorbereitet ist, und weiß worauf man sich einläßt.

Gestern habe ich ihr wieder einmal einen Besuch abgestattet. Es ist lange her, daß ich dies das letzte Mal tat, aber man kann besser über etwas schreiben, dessen Eindrücke ganz frisch sind.

06.05.2005
Veranstaltungsort Frankfurt, Harheim.
Helmut Pilhar zur "Germanischen Neuen Medizin"

Ein Bericht über dreieinhalb Stunden ununterbrochene Vergewaltigung des Verstandes:

Pilhar beginnt seinen Vortrag um 19.00 Uhr. Er spricht langsam, langatmig. Ich verstehe nicht, warum die Leute nicht aufstehen und gehen. Ein unendlich langweiliger Vortrag über die medizinischen Wirren des Ryke Geerd Hamer. Im Laufe der zwei Stunden zunehmend gespickt mit medizinischen Fachbegriffen, von denen er nur wenige erläutert. Wozu auch? Es klingt wichtig, und keiner im Publikum kann beurteilen ob diese stimmen, oder nicht. Er selbst wohl auch nicht, denn die wenigen Erklärungen, die er abgibt sind so falsch, daß er diese besser auch weggelassen hätte. Da wird ein Grundgewebe zur Umhüllung und die DNA zum Eiweiß.
All das ist jedoch nicht entscheidend. Er kocht sein Publikum weich. Sein Ziel ist erreicht, wenn keiner mehr nachdenken kann, wenn keiner mehr weiß worum es geht, wenn der Verstand aufhört zu bestehen.

Ich treffe einen Mann auf dem Flur. Er beschwert sich: "Meine Güte, das ist viel zu langatmig. Das kann man gar nicht mehr verarbeiten." Ich erläutere ihm die Absicht dahinter. Er und seine Lebensgefährin werden an diesem Abend zu den Wenigen gehören, die nicht auf dieses Hirngift reinfallen.

Warum aber bleiben so viele sitzen und hören sich diesen unverständlichen Irrsinn an?

Es ist immer wieder das selbe Schema, der selbe Trick. Man hat die Leute gefesselt... an ihre eigene Höflichkeit. Es waren zirka 80 Leute im Saal. Die einen bereits GNM-Mitglieder, die anderen völlig neu. Sie kamen mit Bekannten, die sie dort hingeverfrachtet haben.
Bekannte darf man nicht vor den Kopf stoßen. Zu Bekannten muß man nett sein. Man verliert sie sonst womöglich. Für Bekannte gibt man sogar seinen Verstand auf. Der Gruppendruck ist eines der wichtigsten Instrumente der Sektenarbeit.
Von meinem hinteren Platz aus konnte ich dieses Phänomen außerordentlich präzise beobachten. Es waren durchaus vor Beginn der Veranstaltung skeptische Stimmen zu hören. Irgendwann begannen sie zu kippen, wie Dominosteine, die man hintereinander aufgestellt hat. Verwirrt zwischen ihrer Höflichkeit und dem gesunden Menschenverstand... einfach stecken geblieben.

Nach zwei langen Stunden: Pause. Die Verwirrten werden intim bearbeitet. Die "Freunde" sorgen dafür, daß dem Wahnsinn niemand verloren geht. Der Mann, mit dem ich sprach bekommt Streit mit seinem Lockvogel. Er mag sich das nicht bieten lassen. Sein Lockvogel reagiert mit Aufkündigung der Freundschaft. Er pfeift auf solche Freundschaften. Mutig.

Im zweiten Teil wird Pilhar schneller. Er hat nun ein Publikum vor sich, dem er jede Lüge als Wahrheit verkaufen kann. Selbst, daß Hamer völlig schuldlos in Frankreich in Haft sitzt. "Mittelalter" ist der allgemeine Tenor im Saal. Auch die Neuen nicken artig mit. Nun kann er seine Opfer dirigieren. Sie klatschen, wenn sie klatschen sollen. Sie lachen, wenn er es will. Er erzählt von Logen, von der Unterdrückung, von Verschwörungen. Diffamiert nun ununterbrochen die wissenschatliche Medizin. Alles wird begierig aufgesogen, und sei es noch so hirnrissig. Die Bilderfolge, die der Beamer an die Wand wirft, wird schneller und schneller. Sekten-Input... möglichst viel Sekten-Input. Und nun wirbt er richtig Leute an:
Wer einen Stammtisch organisiert darf umsonst Pilhars Seminare besuchen.
Pilhar hält Vorträge, wenn so ein Stammtisch 30 Zuhörer zusammen bekommt.
Stammtischleiter bekommen 2 GNMler zur Seite gestellt, bis sie den Stammtisch alleine leiten können.

Alles nur aus Menschenfreundlichkeit und Verbreitung der "Germanischen neuen Medizin"?

Nein. Draußen vor der Tür steht Pilhars dicker Audi. Sein Outfit ist edel. Er, seine Frau und vier Kinder leben komplett von seinen Vorträgen, Büchern und Opfern. Und das offensichtlich außerordentlich gut.

Dafür geht er über Leichen:
80 Menschen wurde gestern abend der Verstand ausgelöscht, oder er war bereits schon vorher nicht mehr nachweisbar. 80 Menschen, von denen alle, die an Krebs erkranken, früher oder später auf der Liste von Todesopfern dieser Sekte erscheinen werden, wie so viele vor ihnen. Eine GNMlerin jubelt uns zum Schluß vor, daß man Pilhar erlebt haben muß, um die GNM zu verstehen. Sie kann nicht begreifen, wo die vielen Toten herkommen, die wir ihr unter die Nase reiben. Wie man diese denn findet. Man könne sich im Internet doch nicht richtig informieren. Sie sei auch skeptisch gewesen und habe erst durch Pilhar begriffen, wie die GNM funktioniere.

Eins ist richtig: Man muß Pilhar erlebt haben um beste Chancen zu haben, an seinen Lügen elendig zu krepieren. Irgendwo heimlich, von Schmerzen gebeutelt, ohne ärztliche Hilfe, wie Carmen.
http://www.ariplex.com/ama/ama_ham7.htm

Wer dort ohne Vorbereitung und Wissen reingeht, und vor Allem in Begleitung von sogenannten "Freunden", hat so gut wie verloren. Er schafft es kaum, die Fülle von Pilhars Lügen als solche zu enttarnen, und dem Gruppendruck zu widerstehen.

Was Pilhar und seine Jünger betreiben, ist die blanke Barbarei an der menschlichen Seele. Psychische Gewalt in ihrer ganzen Häßlichkeit.


40_Fieber um 20:22 | | TrackBack (0) | | Artikel versenden
Kommentare

Für diesen Eintrag sind die Kommentare nicht aktiviert.
|Dein Kommentar
Name:
E-Mail:
Homepage:
Kommentar:
Einstellungen merken:
Trackbacks

Trackback-URL dieses Artikels: http://fieber.blogg.de/trackback.php?id=3
Eintrag verschicken
Sende diesen Artikel an

Mitteilung an den Empfänger

Deine E-Mailadresse

blogg.de
Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen von Privatpersonen. blogg.de ist hierfür nicht verantwortlich. Weitere Informationen hierzu finden sich hier.
[ */quote*]
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown
Pages: [1]