TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Frankreich: Wie man mit Betrug einen Betrug retten will  (Read 80 times)

Krokant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 215
Frankreich: Wie man mit Betrug einen Betrug retten will
« on: July 05, 2019, 06:31:38 PM »

Ein interessanter juristischer Konflikt: Darf ein Betrug weiterbestehen, damit die Betrüger weiterhin davon profitieren können?

Diese Frage ist ganz und gar nicht esoterisch oder phantasievoll aus der Luft gegriffen. Das Stichwort "Bankenrettung" sollte Einem zu denken geben.

Nun, es geht um einen Betrug. Und die Betrüger wollen ihre Pfründe sichern. Wie machen sie das? Indem sie in bewährter Manier einen ihrer üblichen Betruge neu in Szene setzen: Umfragen. Das ist eine Methode, die auch in Deutschland exzessiv eingesetzt wird. Und wurde. Die angeblichen Erfolge der Homöopathie sind nichts anderes als Fälschungen, beziehungsweise die aus den Fälschungen resultierenden Imagegewinne.

Jetzt also das gleiche Spiel in Frankreich.


https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2019/07/04/rettet-macron-die-erstattung-von-homoeopathika

[*quote*]
Frankreich
Rettet Macron die Erstattung von Homöopathika?
Remagen - 04.07.2019, 10:15 Uhr
Dr. Helga Blasius (hb), Apothekerin
redaktion@daz.online

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron findet, dass ein Aus für die Homöopathika-Erstattung unpopulär wäre. (Foto: imago images / Belga)

Allem Anschein nach ist in Sachen Kassenerstattung von Homöopathika in Frankreich doch noch nicht das letzte Wort gesprochen. Wie französische Medien berichten, soll nun kein geringerer als Präsident Emmanuel Macron die Umkehr einleiten.

Seit Monaten sorgt die Diskussion um die Kassenerstattung von Homöopathika in Frankreich für große Aufregung. Am vergangenen Freitag Woche kam dann das „Fallbeil“ der Transparenzkommission der französischen Hohen Gesundheitsbehörde (HAS): Schluss mit der Kostenübernahme. Die Wirksamkeit der gesamten Arzneimittelgruppe sei nicht ausreichend gesichert, um die Erstattung zu Lasten der Solidargemeinschaft zu rechtfertigen, so die Begründung.

Nun ist Gesundheitsministerin Agnes Buzyn am Zug, die Entscheidung in das Erstattungsrecht umzusetzen. Sie soll zwar im Vorhinein bereits wiederholt erklärt haben, dass sie der Empfehlung der HAS folgen wolle, aber so kurz vor Toresschluss zögert sie nun offenbar doch. Man sei derzeit mit der Hitzewelle beschäftigt, hatte Buzyn Ende letzter Woche bemerkt. Entscheidungen über die Streichung von Medikamenten könnten auch erst einige Tage oder Wochen nach der Stellungnahme der HAS getroffen werden.

Druck aus der Bevölkerung und aus der Wirtschaft

Es ist in der Tat nicht auszuschließen, dass ich das Blatt noch einmal wendet, denn es könnte sein, dass Staatspräsident Emmanuel Macron unter dem Druck seines Wahlvolkes kalte Füße bekommt.  Macron sei klar geworden, schreibt „faz.net“ unter Berufung auf die französische Presse, dass eine Streichung der Homöopathie von der Liste der erstattungsfähigen Mittel unpopulär wäre. Bekanntermaßen hätten 77 Prozent der Franzosen schon zu homöopathischen Mitteln gegriffen, und zwischen der Hälfe und drei Viertel hielten diese je nach Umfrage für wirksam. Nach einer IPSOS-Umfrage sollen drei Viertel der Franzosen für die Aufrechterhaltung der Erstattung sein.

Zusätzlicher Druck kommt aus der Wirtschaft: Wie aus Zahlen des Europäischen Branchenverbandes Echamp hervorgeht, ist Frankreich mit rund einem Drittel Marktanteil der unangefochtene Leader im europäischen Homöopathika-Markt, gefolgt von Deutschland (27 Prozent) und Italien (13 Prozent).

Umfangreiche Kampagne

Der Platzhirsch, nicht nur in Frankreich, sondern auch in Europa und nach eigenen Angaben weltweit ist die Firma Boiron mit Hauptsitz in Lyon. Bereits Anfang April hatte Boiron zusammen mit den beiden anderen betroffenen Firmen Lehning und Weleda sowie Mitstreitern von Ärzteverbänden, Vertretern der Patienten und sonstigen Interessensgruppen der Homöopathie, mit einer Kampagne versucht, die Homöopathie-Befürworter in der Bevölkerung zu mobilisieren. Auf einer eigenen Internet-Webseite „monhomeomonchoix.fr“ konnten sie sich informieren und sich zum Erhalt der Erstattung bekennen.
[*/quote*]


https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2019/07/04/rettet-macron-die-erstattung-von-homoeopathika/chapter:2

[*quote*]
2000 Briefe für Präsident Macron

Ende Mai hatten Gewerkschaftsvertreter von Boiron dem Elysée-Palast  rund 2.000 Briefe von Angestellten des Unternehmens übergeben, die bei einem Erstattungsausschluss um ihre Arbeitsplätze fürchteten. Rund die Hälfte der Jobs von Boiron in Frankreich (1.300 von 2.600 sollen in diesem Fall auf dem Spiel stehen. Circa 60 Prozent der Umsätze der Gruppe würden auf dem französischen Markt generiert und zwei Drittel dieser Umsätze kämen aus dem Erstattungsmarkt.

Parlamentarische und öffentliche Debatte gefordert

In einer eigenen Pressekonferenz im Nachgang zur Bekanntgabe der Entscheidung der HAS hatten die drei Homöopathika-Unternehmen sich erneut in Stellung gebracht, von Aufgeben keine Spur: „Wir sind gegen die Entscheidung der hohen Behörde der Gesundheit“, hatte die Chefin von Boiron Valérie Lorentz-Poinsot im Namen aller verkündet. „Wir fordern die Regierung auf, der Entscheidung des HAS nicht zu folgen. Wir wollen den Erhalt der Erstattung von homöopathischen Arzneimitteln.“ Als nächsten Schritt fordern die Firmen einen Aufschub, um die Praxisdaten der nationalen Krankenversicherung im Hinblick auf die Bedeutung der Homöopathie für die öffentliche Gesundheit zu analysieren. Weiterhin werden eine parlamentarische und eine öffentliche Debatte zu dem Thema angeregt.

Dieweil ist in der Tageszeitung „Les Echos“ von einer möglichen Interimslösung die Rede, wonach die Erstattung bis zu einer vollständigen Streichung zunächst vorübergehend auf 15 Prozent herabgesetzt werden könnte.

Strahlwirkung auf andere Länder möglich

Der europäische Verband Echamp macht sich in einem Schreiben an die französische Gesundheitsministerin ebenfalls für die Interessen der Verwender homöopathischer Arzneimittel in Frankreich stark.

In dem Brief schwingt auch die Befürchtung mit, dass die Entscheidung der HAS Strahlwirkung auf andere Länder haben könnte. Tatsächlich hat SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach diese bereits aufgegriffen und will nun deutschen  Krankenkassen die Kostenerstattung von Homöopathie verbieten.
[*/quote*]


Macron bekommt 2000 Briefe. Dabei hat Boiron sein Potential nicht einmal voll ausgeschöpft. Boiron hat 2600 Angestellte. Es hätten also 2600 Briefe sein müssen. Plus die Brief von den Familien der Angestellten. Plus die Briefe der Apotheker. Plus die Briefe der Zulieferer. Sie alle werden durch den Betrug der Firma Boiron finanziert. Gut, sie tun etwas dafür, ja, das schon. Aber das Geld kommt durch die Aktivitäten von Boiron. Und die sind Betrug.

Nichts als eiskalter, nackter Betrug. Gerade heute wieder kommt aus den USA eine neue Reklame-Email von der dortigen Boiron-Niederlassung. Und natürlich sind es wieder Lügen, Lügen und nochmal Lügen:

Boiron lies like hell:
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=7197.msg26458#msg26458

Ayumi hat das heute gezeigt.

Im Juni 2019 hatten wir schon 2 derartige Fälle:

Indication-related claims by Boiron are fake. Jail the bastards!
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=7197.msg26296#msg26296

Boiron does it again. One more case of severe medical fraud. The "doctor" is a fake
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=7197.msg26215#msg26215

Und das war im Februar 2019:

The fraud by Boiron continues
In 2014 Boiron aggressively marketed its fraud "Oscillococcinum"
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=7197.msg25321#msg25321

Das war Reklame für den Betrug "Oscillococcinum". Mit der Aussage: "Oscillococcinum for Flu Symptoms".

Der Text der Reklame:

[*quote*]
Flu Activity is Rising!

No Images?  Click here https://boironhcp.cmail20.com/t/[NO SPYING ALLOWED HERE, YOU DIRTY FRAUDS!]

CDC Reports Increase in Flu Activity

Oscillococcinum for Flu Symptoms

Elevated levels of flu  are being reported [https://www.cdc.gov/flu/weekly/index.htm] across the country. If you don’t want flu symptoms to slow down your staff or patients, keep Oscillococcinum on hand.  Clinical studies
[https://na01.safelinks.protection.outlook.com/?url=http%3A%2F%2Fboironhcp.cmail19.com[NO SPYING ALLOWED HERE, YOU DIRTY FRAUDS!]
show that Oscillococcinum helps reduce both the severity and duration of flu-like symptoms, such as body aches, headache, fever, chills and fatigue.*

As a health care professional, you can purchase Oscillo at a professional price.

Please contact the Boiron medical team with questions regarding this material, or to purchase our medicines at a professional price. You can also visit  Oscillo.com
[https://na01.safelinks.protection.outlook.com/?url=http%3A%2F%2Fboironhcp.cmail19.com[NO SPYING ALLOWED HERE, YOU DIRTY FRAUDS!]
to  request samples and coupons [https://na01.safelinks.protection.outlook.com/?url=http%3A%2F%2Fboironhcp.cmail19.com[NO SPYING ALLOWED HERE, YOU DIRTY FRAUDS!]
for your office.

Benefits of Oscillococcinum

Oscillococcinum Testimonial

Oscillococcinum is recommended by Ken Redcross, MD, board-certified physician and founder of the personalized medical practice Redcross Concierge.

Watch Now [ https://www.youtube.com/watch?v=shp_9Iup5rQ&t=1s ]          For more information:              Request Samples [https://na01.safelinks.protection.outlook.com/?url=http%3A%2F%2Fboironhcp.cmail19.com[NO SPYING ALLOWED HERE, YOU DIRTY FRAUDS!]

Order Online [ https://b2b.boironusa.com/ ]

Contact the Boiron medical team at 1-888-264-7668

*. Papp R., et al. “Oscillococcinum in patients with influenza-like syndromes: a placebo-controlled double blind evaluation.” British Homeopathy Journal April 1998, Vol. 87, 69–76.

* Ferley JP. et al. “A controlled evaluation of a homeopathic preparation in the treatment of influenza-like syndromes.” British Journal of Clinical Pharmacology 1989, 27: 328–335.

BOIRON USA
6 Campus Blvd
Newtown Square, PA 19073
1-888-264-7668
[*/quote*]

Alles erstunken und erlogen. Alles. Dass hier ist der Oberhammer: "Oscillococcinum for Flu Symptoms".

Nicht für "Grippe-ÄHNLICHE Symptome", sondern für "Grippe-Symptome". Also eine eindeutig verbotene Tatsachenbehauptung.


Die Reklamelautsprecher und -verbreiter sind alles andere als seriös. Boiron, wie man immer wieder sieht, sowieso nicht.

Der fake "doctor" Payam Hakimi in seiner Eigenwerbung:

https://bodyofharmony.com/pages/about-body-of-harmony
Zitat:
[*quote*]
At your consultation we evaluate your entire medical workup, including your integrative and alternative workups, supplements, medication, and more. Based on your health needs we do genetic, toxic and infectious loads, inflammatory processes, hormones, and structural evaluation. A plan is then created specifically for your needs with physiologic optimization through supplements, IV nutrition, and Homeopathic medication, structural integrity by Osteopathic Manipulation and Stem Cell Therapy.
[*/quote*]

Alles Abzocke. Und dann noch Stammzellen-Behandlungen. Dabei warnt die FDA schon in lautesten Warnungen vor Stammzellen-Behandlungen, weil die nahezu ausnahmslos Betrug sind.


Am 20. Juni 2019 machte Boiron USA unwahre Tatsachenbehauptungen:

Zitate:
[*quote*]
Personalized Jet Lag Relief
Whether you’re flying to a tropical getaway or traveling for work, you don’t want that sluggish feeling to interfere with your trip. Boiron offers you and your patients a solution with our Jet Lag Relief Care Pack. It contains three separate medicines that relieve travel-related conditions like nausea, stiffness, and drowsiness and digestion problems. *

Tabacum
https://www.boironusahcp.com/products/tabacum/
Nausea aggravated by motion, improved by fresh air *

Borax
https://www.boironusahcp.com/products/borax/
Travel sickness in planes, especially during downward acceleration *

Petroleum
https://www.boironusahcp.com/products/petroleum/
Motion sickness from boating, improved by eating or by heat *

Cocculus indicus
https://www.boironusahcp.com/products/cocculus-indicus/
Motion sickness with a need to lie down, sleep pattern disturbances associated with jet lag, dizziness, and nausea *

Nux vomica
https://www.boironusahcp.com/products/nux-vomica/
Motion sickness in the passenger seat, drowsiness, and sleep disturbances *

Arnica montana 30C
https://www.boironusahcp.com/products/arnica-montana/
Muscle pain and stiffness, associated with jet lag *
[*/quote*]

Lauter zusammengelogenen Tatsachenbehauptungen. Aber, Achtung, alle mit einem Sternchen versehen:

[*quote*]
*
Claims based on traditional homeopathic practice, not accepted medical evidence. Not FDA evaluated.
[*/quote*]


Frei übersetzt: alles homöopathische Scheiße, alles gar nicht wahr, alles nicht von der FDA für wahr erachtet.

Eine Firma, die macht jedes Jahr 700 Millionen Euro Umsatz weltweit, eine Firma, die medizinische Produkte verkauft, so eine Firma benutzt so saudämliche und hintervotzige Betrugsmethoden wie diese? Leider ja.

So sieht die Reklame in bunt und mit Bildern aus:




Die neueste Reklame, die von heute, ist sogar ganz ohne Sternchen.  Und, selbstverständlich, sind es Lügen, Lügen, und nochmal Lügen:





Ayumi hat es gezeigt: Boiron lies like hell:

[*quote*]
"Dr. Nuño will discuss the homeopathic approach to the most common and costly neuromusculoskeletal disorders in the United States, specifically:

* mechanical neck and back pain;
* arthritis;
* degenerative joint disease;
* scoliosis;
* bone demineralization; and
* sprains and strains.

At the end of this talk, you will be able to immediately and effectively treat the most common neuromusculoskeletal conditions in your office with homeopathy."

[*/quote*]


Das sind indikationsbezogene, medizinische Tatsachenbehauptungen. Und alle sind Lügen. Skoliose, das ist eine Verbiegung und Torsion der Wirbelsäule, das sind veränderte Gelenke und Knochen, die soll durch Homöopathie WIRKSAM behandelt werden. Das ist irrster Irrsinn.

Im Original heißt es "At the end of this talk, you will be able to immediately and effectively treat the most common neuromusculoskeletal conditions in your office with homeopathy."

Eine schweinische Lüge. Die richtet sich an "Fachpersonal", an Heilpraktiker und Ärzte. Denen wird weisgemacht, sie könnten mit Homöopathie wirksam behandeln. Da sind keine Sternchen, da sind keine Ausreden. Nein, da sind faustdicke Lügen.

So ist das bei Boiron, der Firma, die dem Herrn Macron (man mag von ihm halten, was man will)  2000 Briefe ihrer Angestellten schickt, damit er dafür sorgt, daß die Krankenkassen auch weiterhin den Betrug Homöopathie bezahlen müssen.

Warum liest man von diesen Dingen nichts in dem Artikel der Deutschen Apotheker-Zeitung? Weil nicht recherchiert wird. Und weil es schlecht für das eigene Geschäft ist. Rund 10 Prozent des Umsatzes, das ist wohl die immer noch aktuelle Zahl, macht eine Apotheke mit homöopathischen Mitteln.

Die Deutsche Apotheker-Zeitung schreibt:

"Bekanntermaßen hätten 77 Prozent der Franzosen schon zu homöopathischen Mitteln gegriffen, und zwischen der Hälfe und drei Viertel hielten diese je nach Umfrage für wirksam. Nach einer IPSOS-Umfrage sollen drei Viertel der Franzosen für die Aufrechterhaltung der Erstattung sein."

Das hat sie aus der FAZ übernommen.

Die FAZ schreibt:

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/macron-macht-homoeopathie-zur-chefsache-16263352.html
Zitat:
[*quote*]
Doch seit Ende der vergangenen Woche klingt die Französin weniger entschlossen. Der Grund: Macron ist klar geworden, dass eine Streichung der Homöopathie von der Liste der erstattungsfähigen Mittel unpopulär wäre, wie es in der französischen Presse heißt. 77 Prozent der Franzosen haben schon zu homöopathischen Mitteln gegriffen; zwischen der Hälfe und drei Viertel halten sie je nach Umfrage für wirksam. Zudem ist die Homöopathie in Frankreich ein Wirtschaftsfaktor. Der nach eigenen Angaben weltgrößte Hersteller Boiron hat seinen Sitz in Lyon und macht 60 Prozent seines Umsatzes von mehr als 600 Millionen Euro in Frankreich. Boiron steht auch offen hinter einer Kampagne für den Erhalt der Kassen-Berechtigung, die zu Demonstrationen und zu einer landesweiten Unterschriftenaktion führte; 1000 seiner 3600 Stellen seien bedroht, wenn es zur Streichung komme, teilt das Unternehmen mit.

Die Kassenerstattung hat Frankreich zu einem Eldorado der Homöopathie gemacht. Nach einer Untersuchung des europäischen Branchenverbandes Echamp entfielen 2017 33 Prozent des europäischen Marktes von 1,3 Milliarden Euro auf Frankreich, 27 Prozent auf Deutschland und 13 Prozent auf Italien. Großbritannien kommt so gut wie gar nicht vor: Das National Health System hat die Homöopathie 2017 von der Erstattungsfähigkeit ausgeschlossen.
[*/quote*]


"77 Prozent der Franzosen haben schon zu homöopathischen Mitteln gegriffen; zwischen der Hälfe und drei Viertel halten sie je nach Umfrage für wirksam", schreibt die FAZ. Was sie nicht schreibt: Wie diese Zahlen entstanden sind: durch Betrug und Fälschung.

"Großbritannien kommt so gut wie gar nicht vor: Das National Health System hat die Homöopathie 2017 von der Erstattungsfähigkeit ausgeschlossen." Da können die Briten froh sein, daß die großen Werke von Boiron nicht in Großbritannien stehen. Sonst würde es riesige Pressekampagnene geben, Politiker reihenweise gekauft werden, und die Zeitungen überquellen von kotzmäßig zusammengelogenen Hurra-Artikeln pro Homöopathie (wie wir das in Deutschland zur Genüge kennen).

Geld verleiht Macht. Und all das schöne Geld, das mit Betrug hereingeholt wurde, kann fröhlich dazu benutzt werden, um sich Politiker und andere Nutztiere zu halten. Wo das meiste Geld ist, da ist die Macht am größten. Also in Frankreich und in Deutschland.

Aber all das ändert nichts daran, daß Homöopathie nichts als Lügen und Betrug ist. Auch das steht in dem Artikel der Deutschen Apotheker-Zeitung nicht drin.

Woran das wohl liegt...?


[Layout repariert, Julian]
« Last Edit: July 05, 2019, 09:59:16 PM by Julian »
Logged

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 444
TOTALES DESASTER IN FRANKFREICH! MACRON MACHT HOMÖOPATHIE PLATT!
« Reply #1 on: July 09, 2019, 12:32:25 PM »

Ob das auch wirklich so über die Bühne geht, wie es brandheiß aus Frankreich berichtet wird, we will see. Aber freuen tut  es mich ungemein, daß der Macron über die Forderung nach einer teilweise Streichung weit hinausgegangen ist und die totale Streichung der Homöopathie will.

Auf meiner Skala hat Macron jetzt ein paar Punkte gut.

Wegen der Wichtigkeit der Entscheidung gleich mehrere Übersetzungen mit DeepL.com.


Macron est un héros!


https://www.lesechos.fr/politique-societe/politique/homeopathie-macron-donne-son-feu-vert-pour-un-deremboursement-total-1036771

[*quote*]
Exclusif
Homéopathie : Macron donne son feu vert à un déremboursement total
Après plusieurs jours d'hésitations, le chef de l'Etat conforte Agnès Buzyn dans son choix de dérembourser l'homéopathie. Xavier Bertrand, Gérard Collomb et Laurent Wauquiez étaient montés au créneau pour s'y opposer.

Vie politique

0601551455939_web_tete.jpg0601551455939_web_tete.jpg

Les produits d'homéopathie étaient jusqu'à présent remboursés à 30 %

Philippe HUGUEN/AFP
Par Cécile Cornudet
Publié à 14h01
Mis à jour à 15h10

Pas de cote mal taillée. Dix jours après  les conclusions de la Haute Autorité de santé , Emmanuel Macron a finalement opté pour un déremboursement total de l'homéopathie, et non partiel comme le préconisait notamment  Xavier Bertrand.  Le président de la région Hauts-de-France, ainsi que Gérard Collomb et Laurent Wauquiez s'y opposaient au nom de l'emploi et du pouvoir d'achat.
Agnès Buzyn confortée

Le chef de l'Etat choisit donc la lisibilité. Puisque les vertus thérapeutiques de l'homéopathie ne sont pas prouvées, autant prendre une décision nette, qui ne perturbe pas la poursuite de la politique de déremboursement. Il choisit aussi de soutenir sa ministre Agnès Buzyn, en charge des gros dossiers des prochains mois : urgences, bioéthique, sans doute  retraites . Dans le bras de fer qui s'était engagé en coulisse sur l'homéopathie, la ministre, elle-même ancienne présidente de la Haute Autorité de santé, avait beaucoup pesé en faveur du déremboursement, au nom du respect des études scientifiques et de sa propre crédibilité dans les milieux médicaux.

Cécile Cornudet
[*/quote*]


[*quote*]
Exklusiv
Homöopathie: Makron gibt grünes Licht für ein vollständiges Delisting
Nach mehrtägigem Zögern bestätigte das Staatsoberhaupt Agnes Buzyn in ihrer Entscheidung, die Homöopathie von der Liste zu nehmen. Xavier Bertrand, Gérard Collomb und Laurent Wauquiez hatten sich der Herausforderung gestellt.

Politisches Leben

060155141455939_web_tetetete.jpg0601551455939_web_tete.jpg

Bisher wurden homöopathische Produkte zu 30% erstattet.

Philippe HUGUEN/AFP
Von Cécile Cornudet
Veröffentlicht um 14:01 Uhr
Aktualisiert um 15h10

Keine unsachgemäß geschnittenen Abmessungen. Zehn Tage nach den Schlussfolgerungen der Hohen Behörde für Gesundheit entschied sich Emmanuel Macron schließlich für eine vollständige Deregistrierung der Homöopathie und nicht teilweise, wie insbesondere von Xavier Bertrand empfohlen.  Der Präsident der Region Hauts-de-France sowie Gérard Collomb und Laurent Wauquiez lehnten dies im Namen der Beschäftigung und der Kaufkraft ab.
Agnès Buzyn bestätigt

Das Staatsoberhaupt wählt daher die Lesbarkeit. Da die therapeutischen Tugenden der Homöopathie nicht nachgewiesen sind, ist es besser, eine klare Entscheidung zu treffen, die die Fortsetzung der Delisting-Politik nicht stört. Er entschied sich auch dafür, seine Ministerin Agnès Buzyn zu unterstützen, die für die wichtigsten Themen der kommenden Monate zuständig ist: Notfälle, Bioethik, zweifellos Renten. In dem Armdrücken, das hinter den Kulissen mit der Homöopathie zu tun hatte, hatte sich die Ministerin, selbst ehemalige Präsidentin der Hohen Behörde für Gesundheit, im Namen der Achtung vor wissenschaftlichen Studien und ihrer eigenen Glaubwürdigkeit in der medizinischen Fachwelt stark für das Delisting ausgesprochen.

Cécile Cornudet

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
[*/quote*]


[*quote*]
Exclusive
Homeopathy: Macron gives the green light to a total delisting
After several days of hesitation, the Head of State confirmed Agnes Buzyn in her choice to delist homeopathy. Xavier Bertrand, Gérard Collomb and Laurent Wauquiez had taken up the challenge.

Political life

060155141455939_web_tetete.jpg0601551455939_web_tete.jpg

Until now, homeopathic products have been reimbursed at 30%.

Philippe HUGUEN/AFP
By Cécile Cornudet
Published at 2:01 pm
Updated at 15h10

No improperly cut dimensions. Ten days after the conclusions of the High Authority of Health, Emmanuel Macron finally opted for a total deregistration of homeopathy, and not partial as recommended by Xavier Bertrand in particular.  The President of the Hauts-de-France region, as well as Gérard Collomb and Laurent Wauquiez, opposed it in the name of employment and purchasing power.
Agnès Buzyn confirmed

The Head of State therefore chooses readability. Since the therapeutic virtues of homeopathy have not been proven, it is better to make a clear decision that does not disrupt the continuation of the policy of delisting. He also chose to support his Minister Agnès Buzyn, in charge of the major issues of the coming months: emergencies, bioethics, undoubtedly pensions. In the arm wrestling that had engaged in homeopathy behind the scenes, the minister, herself a former president of the High Authority of Health, had weighed heavily in favour of delisting, in the name of respect for scientific studies and her own credibility in the medical community.

Cécile Cornudet

Translated with www.DeepL.com/Translator
[*/quote*]



[*quote*]
Exclusivo
Homeopatía: Macron da luz verde a la exclusión total de la lista
Después de varios días de vacilación, el Jefe de Estado confirmó a Agnes Buzyn en su decisión de desclasificar la homeopatía. Xavier Bertrand, Gérard Collomb y Laurent Wauquiez han aceptado el reto.

La vida política

06015514141455939_web_tetete.jpg0601551455939_web_tetete.jpg

Hasta ahora, los productos homeopáticos han sido reembolsados al 30%.

Philippe HUGUEN/AFP
Por Cécile Cornudet
Publicado a las 2:01 pm
Actualizado a las 15h10

Sin dimensiones de corte inapropiadas. Diez días después de las conclusiones de la Alta Autoridad de la Salud, Emmanuel Macron optó finalmente por la cancelación total de la homeopatía, y no parcial como recomendaba Xavier Bertrand en particular.  El Presidente de la región de Hauts-de-France, así como Gérard Collomb y Laurent Wauquiez, se opusieron en nombre del empleo y del poder adquisitivo.
Agnès Buzyn confirmó

Por lo tanto, el Jefe de Estado elige la legibilidad. Dado que las virtudes terapéuticas de la homeopatía no han sido probadas, es mejor tomar una decisión clara que no interrumpa la continuación de la política de exclusión de la lista. También decidió apoyar a su ministra Agnès Buzyn, encargada de los grandes temas de los próximos meses: emergencias, bioética, sin duda, pensiones. En la lucha entre bastidores, la ministra, ex presidenta de la Alta Autoridad de la Salud, se había pronunciado a favor de la exclusión de la lista, en nombre del respeto por los estudios científicos y de su propia credibilidad en la comunidad médica.

Cécile Cornudet

Traducción realizada con el traductor www.DeepL.com/Translator
[*/quote*]



[*quote*]
Esclusivo
Omeopatia: Macron dà il via libera a una totale cancellazione delisting
Dopo alcuni giorni di esitazione, il capo dello Stato ha confermato Agnes Buzyn nella sua scelta di delisciare l'omeopatia. Xavier Bertrand, Gérard Collomb e Laurent Wauquiez avevano raccolto la sfida.

Vita politica

060155141414551455939_web_tetete.jpg06015514551455939_web_tete.jpg

Finora, i prodotti omeopatici sono stati rimborsati al 30%.

Philippe HUGUEN/AFP
Da Cécile Cornudet
Pubblicato alle 14:01 pm
Aggiornato alle 15h10

Nessuna dimensione tagliata in modo improprio. Dieci giorni dopo le conclusioni dell'Alta Autorità della Salute, Emmanuel Macron ha finalmente optato per una totale cancellazione dell'omeopatia, e non parziale come raccomandato da Xavier Bertrand in particolare.  Il presidente della regione degli Hauts-de-France, così come Gérard Collomb e Laurent Wauquiez, si sono opposti in nome dell'occupazione e del potere d'acquisto.
Agnès Buzyn ha confermato

Il capo di Stato sceglie quindi la leggibilità. Poiché le virtù terapeutiche dell'omeopatia non sono state dimostrate, è meglio prendere una decisione chiara che non perturbi la continuazione della politica di delisting. Ha anche scelto di sostenere il suo Ministro Agnès Buzyn, responsabile delle grandi questioni dei prossimi mesi: emergenze, bioetica, bioetica, senza dubbio pensioni. Nel braccio di ferro che si era impegnato in omeopatia dietro le quinte, il ministro, lei stessa ex presidente dell'Alta Autorità della Salute, aveva pesato molto a favore della cancellazione dal listino, in nome del rispetto per gli studi scientifici e della propria credibilità nella comunità medica.

Cécile Cornudet
[*/quote*]


[*quote*]
Exclusief
Homeopathie: Macron geeft groen licht voor een totale schrapping van de lijst.
Na enkele dagen aarzelen bevestigt het staatshoofd Agnes Buzyn in haar keuze om de homeopathie te schrappen. Xavier Bertrand, Gérard Collomb en Laurent Wauquiez waren de uitdaging aangegaan.

Politiek leven

06015514141455939_web_tetete.jpg06015514551455939_web_web_tete.jpg

Tot nu toe zijn homeopathische producten voor 30% vergoed.

Philippe HUGUEN/AFPP
Door Cécile Cornudet
Gepubliceerd om 14:01 uur.
Bijgewerkt om 15u10

Geen onjuist gesneden afmetingen. Tien dagen na de conclusies van de Hoge Gezondheidsautoriteit koos Emmanuel Macron uiteindelijk voor een volledige uitschrijving van de homeopathie, en niet gedeeltelijk zoals aanbevolen door Xavier Bertrand in het bijzonder.  De president van de regio Hauts-de-France, evenals Gérard Collomb en Laurent Wauquiez, hebben zich ertegen verzet uit naam van de werkgelegenheid en de koopkracht.
Agnès Buzyn bevestigd

Het staatshoofd kiest daarom voor leesbaarheid. Aangezien de therapeutische deugden van de homeopathie niet bewezen zijn, is het beter om een duidelijke beslissing te nemen die de voortzetting van het beleid van delisting niet verstoort. Hij koos er ook voor om zijn minister Agnès Buzyn te steunen, die verantwoordelijk is voor de belangrijkste kwesties van de komende maanden: noodgevallen, bio-ethiek, ongetwijfeld pensioenen. In het armworstelen dat zich achter de schermen met homeopathie had beziggehouden, had de minister, zelf een voormalig voorzitter van de Hoge Autoriteit voor Volksgezondheid, zich zwaar laten meewegen voor het schrappen van de lijst, in naam van respect voor wetenschappelijke studies en haar eigen geloofwaardigheid in de medische gemeenschap.

Cécile Cornudet
[*/quote*]

Logged

Écrasez l'infâme!
Pages: [1]