TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.


Generalstreik!
Drosten for Kanzler!
SOFORT!
######################################## ### ########################################

Würden Sie von diesem Mann eine Maske kaufen?



######################################## ### ########################################
HANNOVER:
Impfstoff ist in riesigen Mengen vorhanden.
Mehr als 1000 Ärzte WOLLEN impfen.
ABER MAN LÄSST SIE NICHT!

######################################## ### ########################################

Thalia-Chef Michael Busch will eins auf die Schnauze
TOTALBOYKOTT BEI THALIA!
######################################## ### ########################################

Manfred Doepp: im Fernsehen.
Seine Patienten: im Grab.
######################################## ### ########################################
Männer sind blöde.
Hier ist der Beweis.
######################################## ### ########################################

Geisteskranke Homöopathie-Anhänger sind eine ernste Gefahr für die Allgemeinheit
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11953.0
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Das Innenministerium muß handeln:
Homöopathische 'Ärzte' als organisierte Kriminalität
Beweisstücke für die Staatsanwaltschaft
######################################## ### ########################################

Krieg! Krieg!

Homöopathen im Krieg!
Binnenkonsens ermordet!

Kriegsbericht von der Postfront:
Ab 6.2.2021 wird zurückstudiert!

######################################## ### ########################################

Was Einem die Vollidioten ohne Masken ins Gesicht pusten:



######################################## ### ########################################

Mindestens jeder siebente Pfaffe im Erzbistum Köln ist ein Täter



Vorsicht vor Pfaffen!
######################################## ### ########################################

Karma bit them in the ass:
Rogue Hoster OVH on fire
IT IS MUCH WORSE THAT EVER THOUGHT

Pages: [1]

Author Topic: Faktenanämisch und superfluid: Ein offener Brief an Herrn Dr. Andreas Gassen  (Read 206 times)

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1586

Nicht bloß die Zuckerphantastikletten der Hufeland-Gesellschaft (und noch weiterer) schreiben dem Herrn Gassen offene Briefe. Auch Tastatureuphoriker der skeptischen Niederungen meinen, solche schreiben zu können.

Aber können sie? Können sie wirklich? Ich finde, dieser "Offene Brief" ist - branchentypisch - zu faktenanämisch, als daß er inhaltliche Bewegungen geistiger Art auslösen könnte. Außer, natürlich, daß die Esoteriker wie üblich Gift und Galle spucken. Aber was ist bei denen auch anderes zu erwarten?


Das Beweisstück:

https://onkelmichael.blog/2019/09/17/ein-offener-brief-an-herrn-dr-andreas-gassen-vorstandsvorsitzender-der-kassenarztlichen-bundesvereinigung/amp/?__dingsbumsgruselwetterklabautz_impression=true

[*quote*]
Onkel Michaels kleine Welt

Ein offener Brief an Herrn Dr. Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

Onkel Michael

Lieber Herr Gassen,

ich kenne Sie zwar nicht, aber ich mag Sie. Warum? Weil Sie als einer der wenigen Amtsträger bei uns in Deutschland den Hintern in der Hose hatten und das aussprachen, was sich sonst niemand traute: Die Homöopathie wirkt nicht über den Placebo-Effekt hinaus und soll deswegen nicht von der Solidargemeinschaft getragen werden. Dafür meinen allergrößten Respekt, lieber Herr Gassen!

Aber wie ich heute in der Ärzte Zeitung Online lesen durfte, regen sich nun die Kameraden von der „anderen Feldpostnummer“, wie mein Oppa immer so schön sagte.

Die Hufelandgesellschaft hat sich empört und Sie zur Mäßigung aufgerufen. Das braucht Sie jetzt nicht weiter zu beunruhigen, das ist nur das berühmte „Pfeifen im Walde“, das nun zu hören ist. Lassen Sie sich nicht beirren, Sie sind schon auf dem richtigen Weg.

Es ist doch ganz klar, dass derartige Verbände nun die Interessen speziell ihrer Mitglieder schützen wollen und dabei den starken Mann markieren. Bloß nicht einschüchtern lassen.

Was beispielsweise von Frau Dr. Geiger zu lesen ist, von der „Vielfalt der Medizin“ oder „Pluralität im ärztlichen Therapiegeschehen“ oder zu den „geringen Kosten“, die die Homöopathie den Kassen verursachen würde (sind in den genannten Zahlen überhaupt die Kosten für die Therapieverschleppungen durch homöopathische „Behandlungen“ mit eingerechnet? Ich frag ja nur…), sind doch nur eines: Nebelkerzen. Ja, ich möchte sogar sagen eine dichte Nebelwand wurde hier von Hufelandgesellschaft und Zentralverein installiert. Hoffen wir mal nicht, dass sich die Damen darin verlaufen.

Denn man muss sich vor Augen halten: mit dem eigentlichen Sachthema haben sich die Damen absolut nicht auseinandergesetzt.

Und deshalb fragen wir mal, wie die Vielfalt in der Medizin aussehen soll, wenn auf der einen Seite evidenzbasierte Medizin steht und auf der anderen Seite eine „Therapie“, deren Wirkung nicht über den Placeboeffekt hinausgeht? Und das Argument, dass die Ausgaben für die Homöopathie nur „Peanuts“ sind ist doch auch nur eine solche Nebelkerze. Wenn die Kosten wirklich so gering sind, dann bedeutet es ja für die jeweiligen Patienten auch keine große Belastung, diese Kosten selbst zu übernehmen. Ich sag es doch eine Nebelkerze nach der anderen wird hier gezündet. Und das, lieber Herr Gassen, kann man doch sicher nicht ernst nehmen.

Sie können sich sicher sein, dass genügend Menschen hinter Ihnen stehen, die die Homöopathie genauso kritisch sehen und die Ihnen den Rücken stärken.

Deswegen: Keep Calm and Carry On!

Viele Grüße
Ihr
Onkel Michael
[*/quote*]



So wird das nie etwas.
« Last Edit: September 17, 2019, 11:36:02 AM by Thymian »
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

Krik

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 775
Logged
REVOLUTION!

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1586

Mit Stiel. Stielistisch superb.  ;D


https://onkelmichael.blog/2020/03/03/wenn-homoopathen-sich-an-rezensionen-versuchen-teil-2/

[*quote*]
cropped-banner-michael2.jpg

Onkel Michaels kleine Welt
Wenn Homöopathen sich an Rezensionen versuchen – Teil 2
Veröffentlicht am 3. März 2020 von Onkel Michael   

Achje, achje, wenn man denkt, dass unsere Freunde von der „Alternativmedizin“ nicht mehr tiefer sinken können, hört man nur „Hold my Beer“ und es geht noch eine Stufe tiefer.

Diese Stufe tiefer stellt die sogenannte „Rezension“ von Herrn Dr. Jens Behnke dar, der auf den Seiten der Homepage „Natur und Medizin“ einen Text zum neuen Buch von Frau Dr. Natalie Grams veröffentlicht hat.

[...]

Jedenfalls ist eines ganz auffällig: Das neue Buch von Frau Dr. Grams „Was wirklich wirkt“ zeichnet sich durch eine ruhige, sachliche Sprache aus, wie ich bereits in meiner Rezension dazu schrieb:

[…...]
Ja, ich weiß, sich selbst zu zitieren ist immer so eine Sache, aber in diesem Falle sei es mir erlaubt.

Worauf ich hinaus will: Frau Dr. Grams hat einiges einstecken müssen von der alternativmedizinischen Seite. Immer wieder wird auf sie persönlich eingedroschen und trotzdem schafft sie es, sich ruhig und sachlich mit dem Sujet der Alternativmedizin auseinanderzusetzen.

Auf der anderen Seite haben wir diverse Vertreter der Alternativmedizin, die sprachlich auf die arme Frau einprügeln, als wären wir in der großen Wirthausschlägerei-Szene bei Peter Steiners Theaterstadl. Und ich frage mich, wieviel Angst die Alternativmedizin-Lobby vor dieser einzelnen Frau haben muss, dass sie derart gegen sie vorgeht? Anscheinend sehr, sehr viel.

Ein Aspekt dieses Textes soll an dieser Stelle noch richtiggestellt werden: Herr Dr. Behnke bemängelt, dass das Buch von Frau Dr. Grams keine Quellenangaben enthält.

Nun, in populären Sachbüchern ist es durchaus üblich, auf Quellenangaben zu verzichten, das kommt auf die Richtlinie des jeweiligen Verlages an. Dass Herr Dr. Behnke hierüber nicht informiert ist, verwundert nicht, kann er doch auf keine Publikationen in großen Publikumsverlagen zurückblicken.

Frau Dr. Grams hat trotz der Verlagsvorgaben sämtliche ihrer Quellen zu dem Buch auf ihrer persönlichen Website hinterlegt:
https://www.natalie-grams.de/quellen-zu-was-wirklich-wirkt/
Diese Seite wurde am Tag des Verkaufsstartes online gestellt. Eigentlich wäre dies durch eine einfache Recherche bei Google zu finden gewesen, aber Recherche ist ja überbewertet.

Nun gut, ich möchte es an dieser Stelle dabei belassen. Herr Dr. Behnke wird sicherlich viel Lob von seinen Parteigängern aus der alternativmedizinischen Szene für diesen Text bekommen. Ich persönlich hätte mich über etwas mehr Stil gefreut, aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Jedenfalls bin ich froh, dass sich Frau Dr. Grams nicht auf ein derartiges Niveau herab lässt, sondern auch weiterhin ruhig und sachlich über die Alternativmedizin aufklärt.
[*/quote*]


Das mit dem Stiel, ja, ja... Freundlicherweise läßt sich der Onkel (ich würde den nie so nennen!) über die schlamperte Praxis der Verlage aus: "in populären Sachbüchern ist es durchaus üblich, auf Quellenangaben zu verzichten"

Was mich zu der entscheidenden Frage der Quellenverweise bringt. Wäre es nicht eine geniale Idee, zu zitieren, worauf man sich bezieht, anstatt drauflos zu schwafeln? So richtig. MIT STIL!

... und nicht mit Stiel:

"Qualitätsaufklärung
seit 2015"

Aua.


Den Behnke mosten wir woanders ein.  8)
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------
Pages: [1]