TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Jens Spahn, der Homöopathie-Ganove, vergreift sich an Studenten  (Read 11 times)

Zoran

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 286

Jens Spahn, der Homöopathie-Ganove (veruntreut 20 Millionen Euro Versichertengelder zugunsten der Homöopathie-Mafia), vergreift sich an Studenten:



https://twitter.com/Tagesspiegel/status/1187322204733804544

[*quote*]
Tagesspiegel
‏Verified account @Tagesspiegel

Jens Spahn will Studierende ab 30 mit höheren Krankenkassen-Beiträgen belegen - egal, im wievielten Semester sie sind. Das Studentenwerk protestiert.

https://www.tagesspiegel.de/politik/plaene-von-gesundheitsminister-spahn-guenstige-krankenversicherung-auch-fuer-langzeitstudenten-bis-30/25150594.html

3:57 AM - 24 Oct 2019

    43 Retweets
    96 Likes
    Kaitodark
    Amelie.Rotfuchs
    goodWitch
    fraubeccischi
    Jazzmin
    monabln66
    ~Vio~
    AK neo
    DocHock

36 replies 43 retweets 96 likes

        CaroApfelmus
        ‏ @CaroApfelmus
        Oct 24

Replying to @Tagesspiegel

Juhu noch mehr soziale Ungerechtigkeit! 🎉 Das wird vielen die Entscheidung abnehmen, ob sie sich nach Ausbildung und erster Berufserfahrung, ggf. auch erstem Kind oder so, weiter qualifizieren wollen. Schade.
0 replies 3 retweets 64 likes

    New conversation
    @paulbahlmann
    ‏ @paulbahlmann
    Oct 24

Replying to @Tagesspiegel

Die Überschrift ist falsch. Da müsste stehen: Jens Spahn will Menschen mit Ausbildung die Möglichkeit zum Studium nehmen.
1 reply 2 retweets 37 likes
Robert Pietsch
‏ @ropietsch
Oct 24

Einer meiner besten Freunde ist in 2-3 Monaten Arzt.
Mit diesem Vorschlag wäre das nicht und wir hätten eine Arzt weniger.
1 reply 0 retweets 15 likes

    1 more reply

    Matthias Franck
    ‏ @MatthiasFranck
    Oct 24

Replying to @Tagesspiegel

Spahn: befreit von jeder Empathie u Menschenkenntnis, fernab jeder Lebensrealität. Wann verschwindet er endlich in die freie Wirtschaft u macht intelligenten, vorausschauenden und visionären PolitikerInnen Platz?
0 replies 1 retweet 24 likes

    New conversation
    Antonia M.
    ‏ @AntoniaMaxima
    Oct 24

Replying to @Tagesspiegel

Natürlich ist das doof für Leute die später nochmal studieren und sich weiterbilden wollen. Aber sind wir mal ehrlich: Otto-Normal fängt mit 20 das Studium an. Nach 10 Jahren reicht es dann auch mal langsam.
15 replies 0 retweets 6 likes
Oscar Andrews
‏ @auran_vesdranor
Oct 24

Wenn das Leben Otto-Normal wäre bräuchten wir überhaupt keine Regeln 🤷
0 replies 0 retweets 20 likes

    End of conversation

    Nickel
    ‏ @Edelnickel
    Oct 24

Replying to @Tagesspiegel

Herr Spahn, diese hohen Beiträge haben wir schon. Ich bezahle mit 31 bereits 185€. Das ist ungerecht. Ich bin Mutter. Ich beziehe kein BaföG, habe keinen Studienkredit mehr und DARF nur sehr begrenzt arbeiten gehen.

Es ist UNFAIR.
0 replies 2 retweets 14 likes

    New conversation
    Pierre

🌹
‏ @pierresblog
Oct 24
Replying to @Tagesspiegel

@jensspahn läuft halt einfach total am Leben vorbei.
1 reply 1 retweet 12 likes
Annette Ella
‏ @dienetti27
Oct 24

Immer schön nach unten treten. Reiche Studis haben da natürlich keinen Stress
0 replies 0 retweets 2 likes

    End of conversation

    Annette Ella
    ‏ @dienetti27
    Oct 24

Replying to @Tagesspiegel

Natürlich sehr gerecht. Gerade, wenn man sich Leute anschaut, die lange auf Medizinstudienplätze warten, da sie ohne die Wartesemester nicht reingekommen wären. Meist sind das ja Menschen, die sehr engagiert sind und das wirklich wollen. Aber Hauptsache Steine in den Weg werfen
0 replies 0 retweets 17 likes

[*/quote*]
Logged


Japan Earthquake and Pacific Tsunami

Your gift to the American Red Cross will support our disaster relief efforts to help those affected by the earthquake in Japan and tsunami throughout the Pacific. On those rare occasions when donations exceed American Red Cross expenses for a specific disaster, contributions are used to prepare for and serve victims of other disasters.

NoRPthun

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 212

Bei seinem eigenen Sex reißt der Gesundheitsminister das Maul auf:


https://de.nachrichten.yahoo.com/spahn-plant-verbot-therapien-gegen-145820588.html

[*quote*]
Spahn plant Verbot von «Therapien» gegen Homosexualität
[dpa]
dpa4. November 2019

Homosexuelle mit fragwürdigen medizinischen Methoden «umpolen» - das will Gesundheitsminister Spahn verbieten. Der Gesetzentwurf soll bald ins Kabinett. Erste Inhalte wurden am Montag bekannt.

Berlin (dpa) - Das geplante Verbot sogenannter Konversionstherapien für Homosexuelle nimmt Gestalt an. Bei unter 16-Jährigen sollen diese umstrittenen Methoden grundsätzlich untersagt werden. Das sieht ein erster Entwurf für ein entsprechendes Gesetz vor.

Es soll noch dieses Jahr ins Kabinett eingebracht werden, wie ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums am Montag in Berlin sagte. Oppositionsparteien begrüßten das, kritisierten allerdings Ausnahmen, die im aktuellen Entwurf vorgesehen sind.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND, Montag), sogenannte Konversionstherapien sollten soweit wie möglich verboten werden. «Wo sie durchgeführt werden, entsteht oft schweres körperliches und seelisches Leid.» Im Februar hatte er der «taz» gesagt, Homosexualität sei keine Krankheit. «Ich halte nichts von diesen Therapien, schon wegen meines eigenen Schwulseins.»
[...]
Verstöße sollen mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder hohen Bußgeldern geahndet werden. Für Erwachsene ist kein Verbot geplant. Das wird mit dem Selbstbestimmungsrecht des Einzelnen begründet.
[...]
[*/quote*]



Harte Strafen sogar. Donnerwetter. Warum fordert Spahn, der ist doch Gesundheitsminister, das nicht für die Homöopathie-Betrüger? Ach so, ja, dann müßte er sich doch selbst verurteilen, weil er ja auch einer derer ist.

So ist das in Deutschland. Deutschland, das Täterland.

Da kann man sich freuen, daß nicht schon wieder Kinderpornosophen im Bundestag sind. Obwohl man sich da nie sicher sein kann...
Logged
Pages: [1]