TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Staatlich produzierte Kinderpornographie  (Read 6 times)

Krant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 400
Staatlich produzierte Kinderpornographie
« on: December 17, 2019, 04:49:23 PM »

Das Problem ist bekannt: dieses oder jenes Pornographische ist vom Gesetz verboten. Aber es gibt ja Hintertüren. In Japan ist man schon länger findig und hat gezeichnete Trickfilme. Trickfilme sind nicht verboten, auch nicht solche mit pornographischem Inhalt. Man darf sie machen, man darf sie besitzen und man darf sie online weitergeben. Alles kein Problem.

Und in Deutschland? In Deutschland hat man ein Problem mit der Kinderpornographie. Dazu heißt es jetzt in einem Artikel der Süddeutschen Zeitung:

[*quote*]
17. Dezember 2019, 14:44 Uhr
Kindesmissbrauch:Ermittler wollen Pädophile mit Fake-Bildern schnappen


Nach dem Willen des Bundesjustizministeriums soll der Einsatz computergenerierter Bilder in Zukunft erlaubt werden. (Foto: imago/Christian Ohde)

    Ein neues Gesetz soll deutschen Ermittlern erlauben, mit Hilfe künstlicher Intelligenz täuschend echte Missbrauchsbilder zu erstellen.
    Die Behörden halten die Bilder für notwendig: Verdeckte Ermittler erhalten nur dann Zugang zu bestimmten Darknet-Foren, wenn sie sich mit solchen Aufnahmen verifizieren.
    Unklar ist noch, ob die künstliche Intelligenz anhand von beschlagnahmter, also echter Missbrauchsbildern trainiert werden dürfte.

Von Max Hoppenstedt, Berlin

In den Asservatenkammern deutscher Ermittlungsbehörden lagern viele Gigabyte Aufnahmen von sexualisierter Gewalt gegen Kinder. Beschlagnahmt wurden solche Bild- und Videodateien bei Ermittlungen wegen Kindesmissbrauch. Mit einer neuen Gesetzesinitiative von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) sollen die Dateien nicht mehr nur diejenigen ins Gefängnis bringen, die sie ursprünglich aufgenommen oder gespeichert haben. Sie sollen auch zukünftige Missbrauchsfälle verhindern.

Ermittlern soll erlaubt werden, künstliche, von Computern erzeugte Missbrauchsbilder einzusetzen, um damit Täter zu überführen. Dass soll ein Problem lösen, vor dem die Polizisten bei Ermittlungen im Darknet, dem anonymen Teil des Internets, häufig stehen: In die Foren, in denen neue und besonders drastische Videos geteilt werden, werden neue Mitglieder - und damit auch verdeckte Ermittler - nur aufgenommen, wenn sie selbst Missbrauchsbilder zur Verfügung stellen. In der Szene wird dieser Test "Keuschheitsprobe" genannt. Regelmäßig muss diese "Prüfung" durch das Hochladen neuer Bilder wiederholt werden, auf einigen Seiten monatlich.

Das Justizministerium hat bereits einen Entwurf für das Gesetz an die Bundestagsfraktionen verschickt, das den Einsatz computergenerierter Bilder in Zukunft erlauben soll. Die Regelung soll Teil des neuen Gesetzes gegen sogenanntes Cybergrooming werden - das Anbahnen von sexuellem Missbrauch, bei dem Täter online Kontakt zu Kindern aufnehmen.
[...]
[*/quote*]

mehr:
https://www.sueddeutsche.de/digital/kindesmissbrauch-darknet-kuenstliche-intelligenz-1.4726598-0#seite-2


Bilder von echten Kindern darf man nicht zeigen. Was tut man? Man läßt die Bilder von Computern erzeugen. Solche Bilder sind nicht strafbar. Weil sich die Damen und Herren verdeckte Ermittler sonst strafbar machen würden.

Verstanden?

In der nächsten Stufe geht es um die so in das Netz gebrachten, computererzeugten Bilder. Sind die strafbar? Besitz, Weitergabe, usw.? Ist es strafbar, ein von einem verdeckten Ermittler straflos online hochgeladenes Bildmaterial weiterzugeben?

Verstanden?

Was geschieht, wenn computererzeugtes Material in Massen ins Netz kommt? Das ist genau das, was die Japaner anscheinend gemacht haben. Was nun? Was, wenn es gar kein echtes Material mehr gibt? Dann bricht die ganze Fahndung in sich zusammen.

Der Unterschied zwischen echt und nicht echt, zwischen real und computererzeugt, zwingt die ermittelnden Behörden zu Hintertüren, die an sich illegal sind. Jedenfalls nach geltendem Recht. Bei der Drogenfahndung ist das Problem mit dem aktiven Mithandeln im Drogengeschäft bekannt: der V-Mann, dein Freund und Dealer.

Im Rahmen einer Religion wäre alles viel einfacher. Da darf man Kindern sogar an den Geschlechtsteilen herumschneiden. Der Bundestag macht es möglich. Sie glauben das nicht? Doch, das ist so. Die deutsche Politik macht es möglich. Die größten Verbrecher sind immer die ganz oben.
Logged
Pages: [1]