TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Spendenaktion für Opfer der Kinderklinik Gelsenkirchen gestartet!  (Read 168 times)

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1075

Momentaufnahme vom 13.2.2020, 5 Uhr.

https://www.gofundme.com/f/pyfn5j-bla

[*quote*]
Helft Patienten der Elternschule-Klinik
€4,303 raised of €30,000 goal

    930 shares
    141 followers


Team fundraiser
Judith Blauth and 3 others are organizing this fundraiser on behalf of Manuela Hübler-Brunkow.
    Created 5 days ago
    Medical, Illness & Healing


Der Elternschule-Klinik die Stirn bieten: Gemeinsam schaffen, was alleine nicht geht

Bundesweit protestieren Eltern, PädagogInnen, ÄrztInnen und der deutsche Kinderschutzbund unter #keinepreisefürgewalt gegen die Nominierung des Films „Elternschule“ für den Grimmepreis. Jetzt bittet eine betroffene Familie um Hilfe: Sie ließ ihr Baby in der im Film gezeigten Abteilung behandeln und befindet sich derzeit in einem Rechtsstreit mit der Klinik. Jetzt benötigt sie dringend finanzielle Unterstützung!

Im April 2017 wird ein sechs Monate altes Baby wegen einer Neurodermitis in der Kinderklinik Gelsenkirchen stationär aufgenommen - bekannt geworden als Drehort des umstrittenen Films „Elternschule“. Unter Aufsicht des Klinikpersonals kratzt sich das Kind am dritten Tag des Aufenthalts großflächig den Kopf blutig. Entgegen dem deutlich geäußerten Willen der Mutter waren dem kleinen Patienten vom Klinikpersonal die Schutzhandschühchen ausgezogen und der beruhigende Schnuller weggenommen worden. Eine Versorgung der stark blutenden Wunden fand nicht statt: Die wissenschaftlich nicht anerkannte „Methode“ der Klinik sieht bei Neurodermitis vor, komplett auf lindernde Maßnahmen - etwa Salben oder Verbände - zu verzichten. Erst nachdem die Familie die Klinik verlassen hatte, konnten die Wunden, die sich inzwischen infiziert hatten, medizinisch versorgt werden.



https://d2g8igdw686xgo.cloudfront.net/45256790_1581085811410427_r.jpg


Der vollständige Erfahrungsbericht der Mutter, inkl. Fotos der Wunden am Kopf des Babys, ist hier zu finden:
https://tinyurl.com/BabyNeurodermitis

Außerhalb von Facebook:
https://www.katiasaalfrank.de/vorsicht-elternschule-gelsenkirchen/erfahrungsbericht-von-k/

Die Familie des Babys war nach ihren Erfahrungen mit der Klinik fassungslos. Da die Mutter zu diesem Zeitpunkt keine Kraft dafür hatte, ging die Großmutter im November 2017 mit dem Fall ihres Enkels an die Öffentlichkeit. Auf Facebook veröffentlichte sie Fotos des verletzten Babyköpfchens. Dazu verfasste sie einen Bericht, der die Vorkommnisse die sich in der Klinik ereignet hatten, zum Inhalt hatte.

Wenig später erhielt sie eine Unterlassungsaufforderung vom Anwalt der Klinik: Sie sollte unterschreiben, dass sie den Bericht löschen und die Vorwürfe nicht erneut erheben würde - andernfalls würde man sie auf 25.000 € an Schadensersatz verklagen. Die Großmutter des Kindes hatte Angst vor einem Rechtsstreit, unterschrieb deshalb die Unterlassungserklärung und löschte den Bericht. Nach Ausstrahlung des Films „Elternschule“ und der kritischen Stellungnahme, die der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) dazu veröffentlicht hatte, wandte sie sich verzweifelt und in Sorge um weitere kleine PatientInnen der Klinik im Oktober 2018 an den DKSB, der entsprechende Beschwerden beim Ministerium einreicht. Die Klinikleitung, die davon erfahren hat, sieht darin nun einen Verstoß gegen die Unterlassungserklärung - und hat die Großmutter aufgefordert, 25.000 € Vertragsstrafe und Geschäftsgebühren in Höhe von 1.242,84 € (zzgl. MwSt.) an die Klinik zu zahlen. Da die Familie diese Zahlung ablehnt, hat die Klinik die Großmutter nun verklagt.



https://d2g8igdw686xgo.cloudfront.net/45256790_158151984672482_r.jpeg

Das Verfahren wird noch im Februar vor dem Landgericht Berlin verhandelt. Hier soll aufgeklärt werden, ob die Großmutter ihre Aussagen hätte tätigen dürfen oder nicht. Natürlich verfügt die Klinikleitung über ausreichend finanzielle Mittel, um Anwaltskosten, Gutachten usw. zu bezahlen. Die betroffene Familie hat leider keine finanziellen Rücklagen - für die Anwaltskosten musste die Beklagte bereits einen Kredit aufnehmen, Geld für eine optimale und umfassende Vorbereitung auf das Gerichtsverfahren, etwa Gutachten o.ä., fehlt. Ohne Hilfe ist es der Familie des Babys so gut wie unmöglich, gehört zu werden! Lasst uns deshalb gemeinsam etwas dagegen tun, dass Betroffene und KritikerInnen durch das rigorose Vorgehen der Klinik zum Schweigen gebracht werden. Zusammen können wir ein Signal setzen gegen eine Außenseiter-"Therapiemethode", die von zahlreichen ExpertInnen als physische und psychische Gewalt an Kindern eingestuft worden ist.

Mit diesem Spendenaufruf wollen wir erreichen, dass der Ausgang des Verfahrens nicht von der Finanzlage der Familie abhängig ist. Wir wollen, dass die betroffene Familie sich endlich wieder sicher fühlen kann und nicht dafür bezahlen muss, dass sie diesen skandalösen Fall öffentlich gemacht hat.

Über den Verlauf und den Ausgang des Gerichtsverfahrens sowie die detaillierte Verwendung der Spendengelder werden wir hier berichten. Bisher mussten die Anwaltskosten in Höhe von 4.000 € bezahlt werden. Im schlimmsten Fall muss die Betroffene über 30.000 € (25.000 € Vertragsstrafe und Geschäftsgebühren in Höhe von 1.242,84 € (zzgl. MwSt.) zusätzlich zu den Anwaltskosten) aufbringen. Diesen Druck und das Gefühl der Ohnmacht möchten wir ihr durch diese Spendenkampagne nehmen. Auch ein unabhängiger Gutachter, der die umstrittenen Methoden der Klinik prüfen soll, könnte auf diese Weise finanziert werden. Das Geld wird so lange für die Familie verwahrt, bis das Verfahren rechtskräftig abgeschlossen ist. Sollten anschließend noch Rücklagen vorhanden sein (z. B. bei einem vollumfänglichen Gerichtserfolg der Familie), werden wir diese dazu verwenden, um die Familie bei einer zivilrechtlichen Klage gegen die Klinik zu unterstützen. Im Fall, dass darüber hinaus Geld übrig bleiben sollte, werden wir es für einen ähnlich gelagerten, aber bereits abgeschlossenen Fall verwenden und darüber hier berichten. Zuletzt übriges Geld wird an einen Verein gespendet, der sich für das Kindeswohl engagiert. Hierüber werden wir einen Nachweis auf unserer Seite erbringen.

Bitte unterstützt die Familie im Prozess gegen die "Elternschule"-Klinik mit einer Spende, damit der Mut der Großmutter nicht in einem finanziellen Fiasko endet.

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Auf mehrfache Anfrage gibt es jetzt auch die Möglichkeit per PayPal zu spenden:
https://paypal.me/pools/c/8mo58FKPEQ


Wir werden hier regelmäßig die Spendensumme veröffentlichen, die auf dem PayPal Konto zusammen gekommen ist.

Weitere Informationen - Stellungnahmen ärztlicher Fachgesellschaften zum Film Elternschule:

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP):
http://www.dgkjp.de/aktuelles1/482-stellungnahme-der-dgkjp-zum-film-elternschule
http://www.dgkjp.de/aktuelles1/504-film-elternschule?fbclid=IwAR2ZB5D1Ka2yEpu00SzN4utykgDDw_5iBR0PujZszQrH3Ecv0pA1fE7Nc7U

Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin e.V.:
https://www.dgspj.de/wp-content/uploads/servive-stellungnahmen-film-elternschule-dezember-2018.pdf

Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e.V.:
https://www.dgsf.org/presse/pressemitteilungen/nicht-nachahmenswert-systemischer-fachverband-nimmt-stellung-zum-film-elternschule
https://www.dgsf.org/themen/stellungnahmen-1/stellungnahme-zum-dokumentarfilm-elternschule


Updates (4)

    Yesterday by Judith Blauth, Organizer
    Auf Wunsch hier nochmal der Link, um per PayPal zu spenden:
    https://paypal.me/pools/c/8mo58FKPEQ 


    Yesterday by Judith Blauth, Organizer

    Ein persönlicher Gruß von Manuela:

    Liebe Community,

    ich möchte mich heute nun doch einmal persönlich an Euch wenden um DANKE zu sagen!
    Danke, dass Ihr alle da seid!
    Danke, dass Ihr so fleißig spendet!
    Danke, dass Ihr zeigt, wie wichtig Zusammenhalt ist!
    Und Danke, dass Ihr zusammen an ein und demselben Ziel festhaltet!

    Durch Eure Hilfe, bin ich wieder schuldenfrei und das gibt mir ein unsagbar gutes Gefühl.
    Ein noch unsagbareres Gefühl umgibt mich aber bei dem jetzigen Wissen, dass die Worte „Zusammenhalt“ und „Solidarität“, die wir ja alle irgendwann mal in der Schule gelernt haben, nicht nur einfach dahingesagt werden können, sondern hier und jetzt gelebt werden. Das gibt mir und meiner Familie so unendlich viel Kraft, dass sie nicht in Worte zu fassen ist.

    Ich möchte aber auch den Organisatoren dieser Kampagne meinen großen Dank aussprechen, denn ohne Euch wäre das nicht möglich gewesen! Auch an viele, viele in den einzelnen Gruppen, allen voran Tina, Herbert, Aribert und auch Prof. Klosterhalfen gilt mein großer Dank, denn Ihr habt mir immer wieder den Rücken gestärkt und mich bis hierhin begleitet. Nun weiß ich, dass es wirklich richtig ist, diesen Weg zu gehen!

    Beenden möchte ich meine Zeilen aber nicht, ohne Euch zu bitten GEMEINSAM weiter am großen Ziel zu arbeiten! Zeigt auch weiterhin, dass eine große öffentliche Gemeinschaft nicht unter einem Druck zusammenbrechen wird. An alle Betroffenen möchte ich richten: Habt keine Angst mehr! So groß und stark der Gegner auch zu sein scheint, mit einer SOLCHEN Community hinter Euch, seid Ihr stärker!

    Alles liebe
    Eure Manuela und Familie
    Yesterday by Judith Blauth, Organizer

    Begünstigte der Spendenkampagne ist Manuela Hübler-Brunkow, die Großmutter des Babys und Beklagte.
    Sie wird zunächst ihre bisherigen Anwaltskosten in Höhe von 3942,83 € bezahlen (3844,83 € zzgl. Darlehenskosten von 98 € bei sofortiger Ablösung).

    Werden ihr diese im Verlauf des Verfahrens von anderer Seite erstattet, fließt das Geld zurück in den Pool und wird entsprechend des Spendentextes verwendet.

Donate
Share
Fundraising team: Spendenkampagne Elternschule (5)
Judith Blauth
Organizer

Berlin, Deutschland
Manuela Hübler-Brunkow
Beneficiary


Comments (5)

    Franzisca Ochs donated €15
    Ich möchte, dass Eltern die Chance erhalten öffentlich von Ihren Erfahrungen zu berichten ohne solch negativen Folgen.
        3 d
    Maria Uhlig donated €100
    Gegen diese Klinik bzw. gegen jede Klinik, die solche Methoden verwendet muss vorgegangen und den betroffenen Familien geholfen werden. Ich wünsche der Familie viel Kraft und vor allem Erfolg.
        3 d
    Corinna Weniger donated €30
    Ich wünsche der Familie alles Gute. Ich hoffe sie können alles erlebte verarbeiten und gemeinsam stark sein. Diese Klinik gehört verboten! Den Kampf gegen Windmühlen unterstütze ich als Mama liebend gern! Gemeinsam sind wir stark.…

        3 d
    Christine Wöhlert donated €5
    Ich habe gespendet, weil diese Klinik keine Kinderseelen mehr quälen soll!
        3 d
    Kathleen Pfeiffer donated €10
    Ich möchte gern unterstützen, um zu zeigen, dass die Familie mit dem Kampf gegen diese Klinik und Praktiken nicht allein ist. Wir stehen zusammen auf, gegen diese Gewalt an Kindern.
        4 d

[...]

[*/quote*]


[Überschrift repariert, Ayu]
« Last Edit: February 13, 2020, 01:37:57 AM by Ayumi »
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Mongopongo

  • Newbie
  • *
  • Posts: 7
Re: Spendenaktion für Opfer der Kinderklinik Gelsenkirchen gestartet!
« Reply #1 on: February 13, 2020, 12:45:53 AM »

Lasst uns diesen Laden in die Knie zwingen! Die mafiösen Strukuren von Klinik, Knappschaft und Politik müssen ans Tageslicht!

Spendet, was das Zeug hält! Jeder Cent zählt.

Gemeinsam sind wir stark!



Eine ist mit 1000 Euro dabei! Weiter so!



Donations (143)
Donate now

    Anonymous
        €20
        7 hrs
    Anja Kreienborg 
        €20
        9 hrs
    claudia heine
        €10
        13 hrs
    Vicky Leider
        €10
        19 hrs
    Join this list. Donate now.
    Stefan Klein
        €20
        1 d
    Michael Kress
        €10
        1 d
    Anonymous
        €20
        1 d
    Maren Müller
        €50
        1 d
    Hilke Tiedt
        €20
        2 d
    Anonymous
        €10
        2 d
    Hanna A.
        €15
        2 d
    Anonymous
        €20
        2 d
    Lena Crome
        €100
        2 d
    Franka Rieß
        €10
        2 d
    Anonymous
        €5
        2 d
    Anonymous
        €5
        2 d
    Daniela Penka
        €20
        2 d
    Anonymous
        €20
        2 d
    Join this list. Donate now.
    Judith Kelch
        €5
        2 d
    Ines Grünert
        €15
        2 d
    Tobia Harnisch
        €10
        2 d
    Julia Rausch
        €20
        2 d
    Anonymous
        €5
        3 d
    Conny Walter 
        €10
        3 d
    Dominique Raab
        €10
        3 d
    Anonymous
        €20
        3 d
    Simone Schweitzer
        €5
        3 d
    Anonymous
        €5
        3 d
    Andreas Kemerle
        €50
        3 d
    Anonymous
        €20
        3 d
    Anonymous
        €10
        3 d
    Felicitas Kies
        €50
        3 d
    Join this list. Donate now.
    Anonymous
        €5
        3 d
    Annika G.
        €24
        3 d
    Lina Pfeuffer
        €20
        3 d
    Nadine Standar 
        €15
        3 d
    Laura Klewer 
        €5
        3 d
    Maine Grimm
        €5
        3 d
    Agata Karas
        €15
        3 d
    Daniela Bernel-Weber
        €30
        3 d
    Anonymous
        €50
        3 d
    Anonymous
        €25
        3 d
    Franzisca Ochs
        €15
        3 d
    Anonymous
        €40
        3 d
    Sandra Wieland
        €10
        3 d
    Corina-Monica Pinca-Barth
        €15
        3 d
    Join this list. Donate now.
    Sandra Sinke
        €5
        3 d
    Oona Brinkmann
        €10
        3 d
    Elisabeth Funiak 
        €10
        3 d
    Juliane Francolino
        €30
        3 d
    Anonymous
        €30
        3 d
    Anonymous
        €10
        3 d
    Anonymous
        €20
        3 d
    Anonymous
        €20
        3 d
    Claudia Furtner
        €5
        3 d
    Anonymous
        €15
        3 d
    Helene Ziegle 
        €40
        3 d
    Anonymous
        €10
        3 d
    Anonymous
        €100
        3 d
    Anonymous
        €10
        3 d
    Join this list. Donate now.
    Maria Uhlig 
        €100
        3 d
    Juliane Krüger 
        €5
        3 d
    Lisa Köble
        €25
        3 d
    Anonymous
        €10
        3 d
    Anonymous
        €25
        3 d
    Christina Krüger
        €5
        3 d
    MS Collineo
        €5
        3 d
    Anonymous
        €14
        3 d
    Jennifer Stein
        €20
        3 d
    Anonymous
        €25
        3 d
    Marion Fälsch
        €10
        3 d
    Saskia Ruprecht
        €15
        3 d
    Nicole Merkel
        €5
        3 d
    Corinna Weniger
        €30
        3 d
    Join this list. Donate now.
    Naomi Fath
        €50
        3 d
    Marsha Loidl
        €5
        3 d
    Anonymous
        €20
        3 d
    Christine Wöhlert 
        €5
        3 d
    Kathryn Böhme
        €10
        3 d
    Anonymous
        €40
        3 d
    Anonymous
        €12
        4 d
    Anonymous
        €20
        4 d
    Anonymous
        €50
        4 d
    Karoline Malt
        €10
        4 d
    Anonymous
        €15
        4 d
    Susan Staudte
        €10
        4 d
    Jens Müller
        €20
        4 d
    Anonymous
        €20
        4 d
    Join this list. Donate now.
    Martina Lechner
        €20
        4 d
    Katherina Harder
        €20
        4 d
    Anonymous
        €10
        4 d
    Jörg Kühmel
        €20
        4 d
    Sylvie Diaz
        €50
        4 d
    Maria Abel
        €5
        4 d
    Anonymous
        €117
        4 d
    Nina Lohrig
        €6
        4 d
    Anonymous
        €50
        4 d
    Sasja Metz
        €15
        4 d
    Lisann Dahlen
        €50
        4 d
    Olga Pfaff
        €5
        4 d
    Julia Wunderlich 
        €20
        4 d
    Anja Schildbach
        €25
        4 d
    Join this list. Donate now.
    Marie Hage
        €11
        4 d
    Wiebke Mewes
        €10
        4 d
    Sara Mark
        €10
        4 d
    Anonymous
        €25
        4 d
    Anonymous
        €5
        4 d
    Carola Koepke
        €5
        4 d
    Kathleen Pfeiffer
        €10
        4 d
    Sandra Peger
        €10
        4 d
    Anonymous
        €5
        4 d
    Anonymous
        €50
        4 d
    Anonymous
        €5
        4 d
    Christoph Meyer-Hamme 
        €30
        4 d
    Katharina Luxat
        €10
        4 d
    Diana Borchers
        €10
        4 d
    Join this list. Donate now.
    Anonymous
        €100
        4 d
    Anonymous
        €50
        4 d
    Maria Spenger
        €100
        4 d
    Anonymous
        €1,000
        4 d
    Lynn U
        €199
        4 d
    Anonymous
        €30
        4 d
    Alexandra Arnusch
        €50
        4 d
    Julia Akra
        €15
        4 d
    Anonymous
        €10
        4 d
    Anonymous
        €20
        4 d
    Claudia Mosiolek
        €10
        4 d
    Angela Bartkowiak 
        €5
        4 d
    Theresa Baumann 
        €10
        4 d
    Anonymous
        €50
        4 d
    Join this list. Donate now.
    Michèle Finke
        €20
        4 d
    Stefanie Luginbühl
        €5
        4 d
    Anonymous
        €15
        4 d
    Anonymous
        €25
        4 d
    Anonymous
        €15
        4 d
    Anonymous
        €10
        5 d
    Anonymous
        €70
        5 d
    Anonymous
        €10
        5 d
    Kerstin Lang
        €20
        5 d
    Anonymous
        €30
        5 d
    Anonymous
        €10
        5 d
    Anne Buss
        €10
        5 d
    Sabrina Kleefeld
        €15
        5 d

You've reached the end of the list


[repariert, Ayu]
« Last Edit: February 13, 2020, 01:38:45 AM by Ayumi »
Logged

Krant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 406
Re: Spendenaktion für Opfer der Kinderklinik Gelsenkirchen gestartet!
« Reply #2 on: February 14, 2020, 04:52:48 AM »

Mongopongo schrieb:

"Lasst uns diesen Laden in die Knie zwingen! Die mafiösen Strukuren von Klinik, Knappschaft und Politik müssen ans Tageslicht!

Spendet, was das Zeug hält! Jeder Cent zählt.

Gemeinsam sind wir stark!"



Das ist es. Weg mit der Korruption!

GEMEINSAM SIND WIR STARK!
Logged
Pages: [1]