TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Generalstreik!
Drosten for Kanzler!
SOFORT!
######################################## ### ########################################

Thalia-Chef Michael Busch will eins auf die Schnauze
TOTALBOYKOTT BEI THALIA!
######################################## ### ########################################

Manfred Doepp: im Fernsehen.
Seine Patienten: im Grab.
######################################## ### ########################################
Männer sind blöde.
Hier ist der Beweis.
######################################## ### ########################################

Geisteskranke Homöopathie-Anhänger sind eine ernste Gefahr für die Allgemeinheit
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11953.0
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Das Innenministerium muß handeln:
Homöopathische 'Ärzte' als organisierte Kriminalität
Beweisstücke für die Staatsanwaltschaft
######################################## ### ########################################

Krieg! Krieg!

Homöopathen im Krieg!
Binnenkonsens ermordet!

Kriegsbericht von der Postfront:
Ab 6.2.2021 wird zurückstudiert!

######################################## ### ########################################

Was Einem die Vollidioten ohne Masken ins Gesicht pusten:



######################################## ### ########################################

Mindestens jeder siebente Pfaffe im Erzbistum Köln ist ein Täter



Vorsicht vor Pfaffen!

Pages: [1] 2

Author Topic: Deutsche Massenmörder, voll voraus!  (Read 6868 times)

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1574
Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« on: March 12, 2020, 02:41:20 PM »

Trump sollte die US-Flotte in Richtung Europa loslassen und Berlin umzingeln und an die Russen ausliefern.

DIESE VOLLIDIOTEN!!! DIESE NAZISCHWEINE!!!


In dem verlinkten Artikel sieht man die Lage überdeutlich: Europa ist ein Schweinestall von Nazis und Vollidioten.

Rotchina hat richtig gehandelt und das Covid-19 isoliert. In Europa dagegen wird die weltweite Katastrophe hochgezüchtet.

Was macht man eigentlich bei 60 Millionen Prozessen auf Schadensersatz und Schmerzensgeld gegen die deutschen Bundestags- und Reichstags- und Landtagsschweine, die für den folgenden Tod von mindestens 60 Millionen Menschen verantwortlich sind?


Am Beispiel Südkorea sieht man übrigens, wie Religionsvollidioten erfolgreiche Massenmörder sind:




https://miro.medium.com/max/3116/1*z0g3NaygxsgD50x_DJUIBA.png

Da reißen die "Fortschrittlichen" die Schnauze auf, Hitler und seine Mörderbande hätten Millionen Menschen umgebracht. Und heute? Heute bringen die neuen Hitlers mehr Menschen um als die alten braunen Nazis. Und, ja, man ist sooooo fortschrittlich: man zieht nicht mehr selber am Abzug. Nein, mal LÄSST die Menschen sterben. Heil Hitler, Herr Bundestag!

Die deutsche Oligarchie zeigt ihr wahres Gesicht.


ES REICHT!


Schulen und Kindergärten müssen SOFORT geschlossen werden.
ALLE Massenveranstaltungen müssen SOFORT eingestellt werden. Kein Kino, kein Theater, keine Konzerte, kein Sport. UND KEINE BUNDESWEHRMANÖVER!
ALLE KIRCHEN SOFORT SCHLIESSEN!

Notfalls Kriegsrecht ausrufen.

Totale Abriegelung!

Alles andere ist Massenmord.



Der Artikel:

Coronavirus: Why You Must Act Now
Politicians, Community Leaders and Business Leaders: What Should You Do and When?
https://medium.com/@tomaspueyo/coronavirus-act-today-or-people-will-die-f4d3d9cd99ca


Quelle:

https://twitter.com/alexj1976/status/1238097972803653633

[*quote*]
Alexander J Pantos @alexj1976

Good read on why it is so important to flatten the curve and stop wasting time like in Germany and so many other western countries https://medium.com/@tomaspueyo/coronavirus-act-today-or-people-will-die-f4d3d9cd99ca
 thx to @JoergSahlmann
 for sharing @AlexanderKekule
 @Kachelmann

Coronavirus: Why You Must Act Now
Politicians and Business Leaders: What Should You Do and When?
medium.com



https://pbs.twimg.com/card_img/1237675699458228226/M-0iYD7A?format=jpg&name=900x900

2:42 PM · Mar 12, 2020·Twitter for Mac

----------------------------------------

Matthew Quigley 🇦🇺 @Matthew26668511
·
3h
Replying to  @alexj1976 @Kachelmann  and 2 others

German government just announced they will act tomorrow. Or on Monday.
Stupidity kills!

----------------------------------------

Alexander J Pantos @alexj1976
·
2h
Every day counts and schools and kindergartens should be closed now everywhere every life counts.

----------------------------------------

birne @birnenfrucht
·
47m
Germany just announced, that schools will stay open...

----------------------------------------
[*quote*]


[Twitter fälscht. Bild wurde trotz der Fälscher gerettet. Julian]
« Last Edit: March 18, 2020, 10:50:49 PM by Julian »
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 745
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #1 on: March 13, 2020, 04:21:09 AM »

Bayern BR Live, jetzt im Fernsehen. Söder erzählt, was für eine Scheiße die Vollidioten beschlossen haben.

Dazu gehört, daß die Gastronomie NICHT geschlossen wird. Das ist idiotisch.

Dazu gehört, daß die Wahlen demnächst stattfinden werden.  Das ist idiotisch.


Es ist aus anderen Ländern bekannt, daß dort wesentlich bessere, also härtere Maßnahmen ergriffen wurden. Aber die Vollidioten in Bayern werden WISSENTLICH diese Maßnahmen nicht ergreifen. Das ist Massenmord.


Söder wörtlich: "Es wird auch ein bißchen ruckeln in den ersten Tagen."

JA UND!? Das merken die Toten im Sarg nicht mehr.


Den Politikern sind ihre Wahlen wichtiger als das Überleben der Bürger.

Steckt die Massenmörder endlich in den Knast!
« Last Edit: March 16, 2020, 05:22:01 AM by Ayumi »
Logged

Écrasez l'infâme!

Krant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 492
Massenmörder in Nordrhein-Westfalen!
« Reply #2 on: March 16, 2020, 07:54:11 AM »

Es ist unglaublich: In den Nachrichten wird gerade gesagt, in Nordrhein-Westfalen ÜBERLEGE man, die Schulen zu schließen. Was heißt, daß die Schulen noch immer nicht geschlossen sind.

Wie verflucht idiotisch darf ein Politiker heute denn sein? Die Schulen hätten schon längst geschlossen sein müssen!

Angela Merkel ist bei weitem nicht der einzige moralische Totalschaden der deutschen Politik, sondern "nur" deren oberstes Aushängerschild.

500.000 Tote. Die Oligarchen werden begeistert sein. Das sozialverträgliche Frühableben dank Neuer Deutscher Politik, was für ein Einklang mit der Neuen Germanischen Medizin des Ryke Geerd Hamer, des deutschen Doktor infaustus.

Die Verkommenheit dieses Staates bricht alle Rekorde. Adolf Hitler ist stolz auf seine Enkel.
Logged

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 745
Schwedische Massenmörder, voll voraus!
« Reply #3 on: March 16, 2020, 08:35:59 AM »

Die schwedische Regierung hat die dortigen Hochschulen noch immer nicht geschlossen. Außer den Vollidioten in Großbritannien riskieren die Schweden die Gesundheit der gesamten Weltbevölkerung.


Aber das ist noch gar nichts, verglichen mit dem, was uns aus Afrika bevorsteht. Wird Erdogan die nächste "Flüchtlings"welle angereichert mit Corona-Virus Covid-19 nach Europa schicken? Die Gutmenschen (der allumfassende Begriff für Idioten schlechthin) WOLLEN Flüchtlinge ins Land holen, jetzt erst recht. Erdogan wird ihnen die biologische Bombe nur zu gerne in die Hände geben.


Die antiken Trojaner kamen mit einem nichtleeren Pferd. Die neuen Eroberer kommen als geladene biologische Waffen. Um Europa von den Alten zu säubern ist das Virus eine Gratisbeigabe. Eine Grabbeigabe...
Logged

Écrasez l'infâme!

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1495
Die deutschen Bundeslügenminister warnen: 'Hüten Sie sich vor Lügen!'
« Reply #4 on: March 19, 2020, 01:28:44 AM »

Eine Szene, wie sie gespenstischer, bizarrer und erschreckender nicht sein kann. Dabei ist sie genau das, was die Bürger täglich immer wieder erleben: wie sie von der eigenen Regierung eiskalt nach Strich und Faden belogen werden.

Am 18.3.2020 verkündet der deutsche Lügenpapst, Regierungslügensprecher Steffen Seibert:

https://twitter.com/RegSprecher/status/1240239499587850240

SCREENSHOT:



gross:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/STAATSTERRORISMUS/DIE_MANIFESTE_DEUTSCHE_REGIERUNGSVERLOGENHEIT_SCREENSHOT_1_20200319_1066.jpg

KLARTEXT:

https://twitter.com/RegSprecher/status/1240239499587850240

[*quote*]
Steffen Seibert @RegSprecher

Kanzlerin #Merkel: Bitte halten Sie sich an die offiziellen Mitteilungen und schenken Sie den vielen Gerüchten zum #Coronavirus, die leider im Umlauf sind, keinen Glauben. Wir tun alles, um die Bevölkerung wirklich transparent zu informieren. #Covid19de

Grafik mit dem Inhalt: "Vorsicht vor Fakenews! Im Internet und in Chatgruppen kursieren Gerüchte und Unwahrheiten. Bitte seien Sie achtsam. Aktuelle und offizielle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier: - rki.de - bundesregierung.de - bundesgesundheitsministerium.de - infektionsschutz.de +++ Bitte teilen! +++"


12:31 PM · Mar 18, 2020·Twitter Web App
1.4K  Retweets  2.4K  Likes
[*/quote*]


Dabei hatte am 14.3.2020 die offizielle Stellungnahme des deutschen Bundesgesundheitslügenministeriums gelautet:

https://twitter.com/BMG_Bund/status/1238780849652465664

SCREENSHOT:



gross
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/STAATSTERRORISMUS/DIE_MANIFESTE_DEUTSCHE_REGIERUNGSVERLOGENHEIT_SCREENSHOT_2_20200319_1069.jpg

KLARTEXT:

https://twitter.com/BMG_Bund/status/1238780849652465664

[*quote*]
BMG @BMG_Bund

❗️Achtung Fake News  ❗️

Es wird behauptet und rasch verbreitet, das Bundesministerium für Gesundheit / die Bundesregierung würde bald massive weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens ankündigen. Das stimmt NICHT!
Bitte helfen Sie mit, ihre Verbreitung zu stoppen.


0:14
11:55 AM · Mar 14, 2020·Twitter Web App
10K  Retweets  11.4K  Likes
[*/quote*]


Wollte man die Lügen stoppen, müßte man die Lügner stoppen. Das würden die Bürger gerne.

Am 16.3.2020, 2 Tage nach der Lüge des Bundesgesundheitslügenministerium, folgte die Bundeslügenkanzlerin Angela Merkel in den Fußtapfen ihrer eigenen Füße, denen ihrer Kollegen und denen ihrer Bundeslügensippschaft alias Bundesregierungen seit Kriegsende:


SCREENSHOT:



https://twitter.com/tagesschau/status/1239597453382279169

KLARTEXT:

[*quote*]
tagesschau @tagesschau

Bundeskanzlerin #Merkel informiert über härtere Maßnahmen, um das #Coronavirus einzudämmen. #coronavirusdeutschland #flattenthecurve
tagesschau

@tagesschau
Bundeskanzlerin #Merkel informiert über härtere Maßnahmen, um das #Coronavirus einzudämmen. #coronavirusdeutschland #flattenthecurve
pscp.tv


6:00 PM · Mar 16, 2020·Periscope
363  Retweets  673  Likes
[*/quote*]


ES REICHT!

Schulen und Kindergärten müssen SOFORT geschlossen werden.
ALLE Massenveranstaltungen müssen SOFORT eingestellt werden. Kein Kino, kein Theater, keine Konzerte, kein Sport. UND KEINE BUNDESWEHRMANÖVER!
ALLE KIRCHEN SOFORT SCHLIESSEN!

Notfalls Kriegsrecht ausrufen.

Totale Abriegelung!

Alles andere ist Massenmord.


Wer sagte diese (in rot hervorgehobenen) Worte? Thymian tat es, hier im Forum TG-1, am 12.3.2020. Was Thymian sagte, sind Selbstverständlichkeiten, die seit über 2 Monaten weltweit bekannt sind.

Die deutsche Regierung ist ein liederlicher, verlogener Sauhaufen, der das Leben der Bürger, und nicht nur der deutschen, sondern aller Bewohner der Erde, aufs Spiel setzt, und sich dann noch erdreistet zu der Oberlüge, man solle nicht auf Lügen hereinfallen.

Wie war es denn beispielsweise mit dem sagenhaften Beschluß, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern zu untersagen? Als ob Veranstaltungen mit 999 Teilnehmern nicht ebensogut das Virus verbreiten können. Oder solche mit 500. Oder solche mit 100. oder solche mit 50. Oder solche mit 5.

JEGLICHE VERANSTALTUNGEN HABEN ZU UNTERBLEIBEN!

ES REICHT!

Das Maß ist voll!



Auf der Erde herrscht der absolute Ausnahmezustand. Es ist Krieg. Es ist ein Krieg mit einem Virus. Es wird 60 Millionen Tote geben.

Und in Berlin tanzt ein Haufen Vollidioten auf den Tischen...


[correctus est! Ayu]
« Last Edit: March 20, 2020, 04:59:11 AM by Ayumi »
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 745
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #5 on: March 20, 2020, 06:28:35 AM »

Wie geisteskrank und gnadenlos menschenverachtend vor allem die religiote Szene ist, zeigt dieses Beispiel:


https://www.evangelisch.de/inhalte/167480/20-03-2020/kommunen-sind-gegen-ausgangssperre

[*quote*]
Gesundheit und Medizin
Kommunen sind gegen Ausgangssperre
20.03.2020
epd

Berlin (epd). Der Deutsche Städte- und Gemeindebund lehnt eine Ausgangssperre zur Eindämmung der Corona-Pandemie ab. Die Bürger hielten sich weitgehend an die von Bund, Ländern und Kommunen erlassenen Vorgaben, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Freitag). "Im Vordergrund sollte immer wieder Aufklärung und Belehrung und nicht Zwang stehen, der flächendeckend ohnehin kaum zu kontrollieren ist."

Eine flächendeckende Ausgangssperre sei einer der gravierendsten Eingriffe in die Freiheitsrechtes jedes Einzelnen und "zurzeit noch nicht notwendig", sagte Landsberg. Falls es in einzelnen Orten besondere Krisensituationen gebe oder in bestimmten Stadtteilen Teile der Bevölkerung die Regeln nicht beachteten, kämen aber "räumlich beschränkte Ausgehverbote in Betracht".

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte am Mittwochabend in einer Fernsehansprache drastischere Maßnahmen gegen die Virusausbreitung nicht ausgeschlossen. Auch die nordrhein-westfälische Landesregierung drohte Ausgangssperren für den Fall an, dass die Bürger nicht ausreichend auf Abstand bleiben und ihre sozialen Kontakte minimieren.
[*/quote*]

Viren kümmern sich einen Scheiß um die Wahnvorstellungen humanoider Zweibeiner, sondern morden jeden, den sie erwischen können.

Daß die Religioten mit ihrem Wahn sich als Schlächter erweisen, werden die Religioten auch in 100.000 Jahren nicht begreifen.

Religion ist eine infektiöse Geisteskrankheit.


Ausgangssperre MUSS sein! Es gibt keine Ausnahmen! JEDER Kontakt MUSS unterbleiben!

Der erste Kranke, der in China, der die Epidemie auslöste, der war ein Ausnahmefall. Der war EINER UNTER 7,5 MILLIARDEN.

Dieser eine Ausnahmefall hat inzwischen mehr als 10.000 Tote verursacht.

Und dieser eine Ausnahmefall ist nicht der letzte Ausnahmefall. Er ist bloß der erste...

Es folgen mehr als 60 Millionen Tote.

Aber das werden die religiösen Vollidioten NIE begreifen.


Um noch etwas andere klarzustellen:

DAS VIRUS IST GOTTES GESCHÖPF!

Dieses Geschöpf darf man nicht töten. Man darf es nicht verhungern lassen.

Also, IHR VOLLIDIOTEN, gebt dem Virus etwas zu fressen! Macht ihm Menschenopfer!


Bisher 44 Tote in Deutschland. VIERUNDVIERZIG TOTE. IHR VOLLIDIOTEN!

Und das ist erst der Anfang. 500.000 weitere Tote werden folgen.  Wegen solcher Vollidioten.


Die neuesten Zahlen:

WELTWEIT:

https://ncov2019.live/

[*quote*]
Quick Facts
updated: a few seconds ago
(NOTE: Not all countries update at the same time)

247,749  Total Confirmed Cases
  10,180  Total Deceased
    7,235  Total Serious
  86,079  Total Recovered

172⁄195  Total Countries Infected
[*/quote*]


DEUTSCHLAND:

https://ncov2019.live/

[*quote*]
Quick Facts
updated: a few seconds ago
(NOTE: Not all countries update at the same time)

Germany    16,290    44    115    2
 16,290  Total Confirmed Cases
        44  Total Deceased
          2  Total Serious
      115  Total Recovered
[*/quote*]
« Last Edit: March 22, 2020, 03:41:37 PM by Ayumi »
Logged

Écrasez l'infâme!

Krant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 492
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #6 on: March 21, 2020, 03:21:09 PM »

Julian schrieb:

"Auf der Erde herrscht der absolute Ausnahmezustand. Es ist Krieg. Es ist ein Krieg mit einem Virus. Es wird 60 Millionen Tote geben.

Und in Berlin tanzt ein Haufen Vollidioten auf den Tischen..."


Eben erfahre ich aus den Nachrichten, daß Berlin die Restaurants noch immer geöffnet sein dürfen.


Vor 200 Jahren hatte ein Soldat aufrecht vorwärts zu gehen und zu kämpfen, auch wenn die Kugeln noch so dicht um ihn herumpfiffen und alle neben ihm getroffen wurden und starben.

Die gleiche Situation haben wir heute. Ruhe ist die erste Bürgerpflicht. Der Bürger hat die Schnauze zu halten, und wenn das Virus Einen umnietet, dann ist es eben so.

Die Oligarchie, vulgo das Establishment, herrscht, und der Bürger hat die Schnauze zu halten und zu sterben. Kritik ist verboten. Der Bürger hat zu schweigen, darf nicht aufmucken, darf gar nichts. Außer sterben.

Die absolutistische Macht, damals und heute, ist so leicht zu erkennen. Und wieder, damals wie heute, denken die Bürger notwendigerweise nach über eine Revolution.

Zu dumm, daß eine Revolution in Deutschland verboten ist.

Lieber sterben die Menschen, als daß sie für ihr Leben auf die Barrikaden gehen.

Deutschland ist hirntot.
Logged

Krant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 492
Nazideutschland im Jahr 2020
« Reply #7 on: September 03, 2020, 04:06:08 PM »

Das ist Deutschland im Jahr 2020:

https://www.insuedthueringen.de/region/thueringen/thuefwthuedeu/Geht-gar-nicht-Corona-Leugner-bedrohen-Schulleiter[keine Spionage!]

[*quote*]
Thüringen
„Geht gar nicht“: Corona-Leugner bedrohen Schulleiter
Unmittelbar nach Beginn des neuen Schuljahres hat der Konflikt um die Corona-Beschränkungen die Thüringer Schulen erreicht. Der Leiter eines Gymnasiums in Ilmenau wurde sogar bedroht. Nun erhält er Unterstützung.

Bildungsminister in Goethegymnasium

03.09.2020, Thüringen, Ilmenau: Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (r, Die Linke) kommt aus der Goetheschule, einem Gymnasium mit Internat und zusätzlichen mathematisch-naturwissenschaftlichen Spezialklassen, an deren Eingang ein Schild auf die Maskenpflicht hinweist. Anlass des Besuchs von Holter sind Anfeindungen von Coronaleugnern gegen den amtierenden Schulleiter.   Foto: Michael Reichel
[...]
Nachdem sich ein Schüler des Gymnasiums mutmaßlich auf Druck seiner Eltern am Montag – dem ersten Schultages des neuen Schuljahres in Thüringen – geweigert hatte, einen Mund-Nasen-Schutz im Schulgebäude zu tragen, hatte ihn der amtierende Schulleiter der Einrichtung, Robby Krämer, des Gebäudes verwiesen und nach Hause geschickt. Nur Stunden nach später kamen bei Krämer dann die ersten Drohungen an.

Nach Angaben Krämers war die erste Drohung gegen ihn eine E-Mail, in der ihm erklärt wurde, „nach der Systemwende“ werde er „zur Rechenschaft“ gezogen. Im Laufe des Dienstag und Mittwoch seien dann weitere Droh-E-Mails aus dem gesamten Bundesgebiet und augenscheinlich sogar aus der Schweiz bei der Schule eingegangen, sagt Krämer, als er später neben Holter vor dem Gymnasium steht. Im Sekretariat habe es zudem Hassanrufe gegeben.

Das Ganze habe sich schließlich soweit gesteigert, dass er am Mittwoch sogar auf seinem Privathandy bedroht worden sei, sagt Krämer. „Da wurde zu einem Sturm aufgerufen.“ Außerdem hätten ihm Nachrichtenschreiber damit gedroht, ihm „Leid anzutun“. Das war der Punkt, an dem sich Krämer hilfesuchend an das zuständige Schulamt und an das Bildungsministerium wandte. Es sei, sagt Krämer, nicht mehr möglich gewesen, diesen Vorfall schulintern zu klären.
[...]
[*/quote*]


Im Jahr 2019 waren die "Bürger" auch nicht friedlicher oder intelligenter. Im Jahr 2018 auch nicht. In all den Jahren davor auch nicht. Sie waren immer das gleiche miese, niederträchtige, vollverblödete Pack. Es lag nur an den Umständen, daß das bisher nicht so auffiel.

Es fehlt nicht mehr viel und es stellt sich Jemand hin und fragt die Menge

                        "Wollt Ihr das totale Corona?"
« Last Edit: September 03, 2020, 04:08:22 PM by Krant »
Logged

Rastapopoulos

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 71
Deutsche Massenmörder, voll voraus! Wollt Ihr das totale Corona?
« Reply #8 on: September 14, 2020, 07:51:39 PM »

Deutsche Politik ist ein Verbrechen.

Die Nato und die EU sollten Deutschland ausschließen, eine hohe Mauer darum bauen und jeglichen Personen- und Warenverkehr für die nächsten 20 Jahre vollständig blockieren. In 20 Jahren können die dann noch vorhandenen Zombies im Zoo ausgestellt werden.
 

https://www.swp.de/suedwesten/landespolitik/corona-schule-bw-baden-wuerttemberg-infektionsgefahr-streit-um-maskenpflicht-im-schulunterricht-susanne-eisenmann-51396076.html

[*quote*]
Stuttgart
Schule Corona
BW Ministerin Eisenmann erbost: Warum Forscher jetzt Maskenpflicht im Unterricht fordern

Maskenpflicht im Unterricht zum Schutz vor Corona? Mitarbeiter des Landesgesundheitsamts plädieren dafür. Kultusministerin Eisenmann reagiert erbost.

[*/quote*]



600 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/deutsche_Politik_ist_ein_Verbrechen/WOLLT_IHR_DAS_TOTALE_CORONA_20200915_600.png
800 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/deutsche_Politik_ist_ein_Verbrechen/WOLLT_IHR_DAS_TOTALE_CORONA_20200915_800.png
Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1574
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #9 on: September 14, 2020, 08:06:45 PM »

Die im Kumi san ja narret! Raus mit denne!


[*quote*]
Landesgesundheitsamt für Masken auch im Unterricht

Zum Schulstart in Baden-Württemberg spricht sich das Landesgesundheitsamt für Masken auch im Unterricht aus. Aus wissenschaftlicher Sicht sei das sinnvoll, sagte Stefan Brockmann vom Landesgesundheitsamt. Die Entscheidung darüber sei aber eine politische. Unterrichtsräume sollten nicht nur zwischen, sondern auch zur Hälfte der Stunden gelüftet werden, so Brockmann.

Das Kultusministerium setzt bisher auf Masken nur außerhalb des Unterrichts. Räume sollen nur mindestens alle 45 Minuten gelüftet werden.

Die Einschätzung des Landesgesundheitsamts beruht auf einer Studie zu Corona-Infektionen in Schulen und Kindergärten in Baden-Württemberg. Vor den Sommerferien ist es demnach kaum zu Ansteckungen gekommen. Die Behörde schließt daraus, dass die Infektionsschutzmaßnahmen gewirkt haben.
(Quelle: SWR)
[*/quote*]

mehr News:
https://www.meine-news.de/miltenberg/c-gesundheit-und-wellness/927-neue-faelle-in-deutschland-+++-corona-fall-am-wuerzburger-wirsberg-gymnasium-+++-lgl-meldet-34-neue-corona-faelle-in-unterfranken_a68789?ref=curate

Attila Hildmanns Zweitinkarnation ist Kultusministerin. So weit sind wir schon gekommen.

Idioten! Idioten! Idioten!
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1495
Hendrik Streeck ist eine nationale Schande
« Reply #10 on: September 14, 2020, 10:10:30 PM »

Der folgende Artikel ist ein Dokument der Zeitgeschichte. Er zeigt, abgrundtief vollverblödet jemand sein darf, der noch immer die Approbation und seinen Lehrstuhl hat.

https://www.welt.de/gesundheit/article215584276/Hendrik-Streeck-Bei-der-Bewertung-nicht-auf-Infektionszahlen-beschraenken.html

[*quote*]
    Home
    Gesundheit
    Hendrik Streeck: „Bei der Bewertung nicht auf Infektionszahlen beschränken“

Gesundheit
Infektionszahlen
Virologe Streeck fordert Umdenken bei Corona-Strategie
Stand: 13.09.2020

Deutschland rechnet im Herbst und im Winter mit einem weiteren Anstieg der Infektionszahlen. Angesichts der niedrigen Todeszahlen warnt der Bonner Virologe Hendrik Streeck davor, bei der Risikoeinschätzung nur auf die Zahl der Neuinfektionen zu blicken.

Quelle: WELT
Autoplay
Der Bonner Virologe Hendrik Streeck hält es für sinnvoll, die Lage in der Corona-Pandemie nicht nur nach den Infektionszahlen zu beurteilen. Infektionen ohne Symptome seien gesellschaftlich betrachtet nicht schädlich.

Der Bonner Virologe Professor Hendrik Streeck plädiert im Umgang mit dem Coronavirus für einen Strategiewechsel. „Wir dürfen uns bei der Bewertung der Situation nicht allein auf die reinen Infektionszahlen beschränken“, sagte er im Gespräch mit WELT AM SONNTAG. Zwar steige die Zahl der positiv getesteten Menschen in Deutschland und Europa signifikant an. „Gleichzeitig sehen wir aber kaum einen Anstieg der Todeszahlen.“

Streeck, Direktor des Institutes für Virologie und HIV-Forschung an der Universität Bonn, betont deshalb: „Wir können das Leben ja nicht pausieren lassen. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass niemand – kein Politiker, kein Virologe, kein Epidemiologe – den einen, richtigen Weg im Umgang mit der Pandemie kennt. Wir können nur ausprobieren, und wir müssen auch Fehler machen dürfen.“

Was bei einer zweiten Welle anders laufen würde

Grundsätzlich solle man versuchen, Infektionen so gut es geht zu unterbinden. Man könne Infektionszahlen aber auch anders lesen: "Gesellschaftlich betrachtet sind Infektionen mit keinen Symptomen nicht zwangsweise schlimm. Je mehr Menschen sich infizieren und keine Symptome entwickeln, umso mehr sind – zumindest für einen kurzen Zeitraum – immun. Sie können zum pandemischen Geschehen nicht mehr beitragen", so Streeck in WELT AM SONNTAG.

Das vollständige Interview lesen Sie in der WELT AM SONNTAG. Wir liefern sie Ihnen gerne regelmäßig nach Hause.
Quelle: Welt am Sonntag
[*/quote*]


Bekannte Tatsachen:

1. Es gibt keine bleibende Immunität gegen SarsCov2.

2. Auch bei schwachen oder gar nicht erscheinenden Symptomen treten bei mehr als der Hälfte der Infizierten Läsionen im Gehirn auf. Ein Hirnschaden ist alles andere als vernachlässigbar!


Die Tatsachen ignoriert Streeck völlig. Er behauptet (siehe Interview): "Gesellschaftlich betrachtet sind Infektionen mit keinen Symptomen nicht zwangsweise schlimm. Je mehr Menschen sich infizieren und keine Symptome entwickeln, umso mehr sind – zumindest für einen kurzen Zeitraum – immun. Sie können zum pandemischen Geschehen nicht mehr beitragen".

Selbst wenn sie immun sein sollten, haben sie einen Hirnschaden.

Je mehr Menschen sich infizieren, desto mehr Menschen haben einen Hirnschaden!


Streeck: "Je mehr Menschen sich infizieren und keine Symptome entwickeln..." Was ist mit denen, die starke Folgewirkungen haben? Was ist mit denen, die sterben? DIE läßt Streeck eiskalt über die Klinge springen. Ich nenne das Nazi-Scheiße.

Sein Arbeitgeber und die Ärztekammern haben die Pflicht, Streeck SOFORT aus der Medizin zu entfernen. Auf Lebenszeit.
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1495
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #11 on: September 15, 2020, 10:57:13 PM »

Deutsche Prolletarier retten das Rotlichtmilieu. Als Politiker haben sie beschlossen, daß die Betriebe käuflicher persönlicher Sexualunterhaltung, vulgo Rotlichtbetriebe (euphemistisch "Sexarbeit" genannt) ihre Tätigkeit wieder aufnehmen dürfen.

Die Textilindustrie liefert bereits passende Arbeitskleidung:



Auch für den Abtransport der Leichen ist gesorgt. Die deutsche Automobilindustrie weiß ihre krisensicheren Kontakte in der Politik zu honorieren.
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Yulli

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 597
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #12 on: September 16, 2020, 12:31:56 AM »

DUMP:

https://twitter.com/suse1603/status/1305832651824267265

[*quote*]
------------------------------------------
Isabella Eckerle @EckerleIsabella
4h
Sehr kritisch zu betrachtende Stellungnahme des EBM-Netzwerkes, von der man sich angesichts des Stands der Wissenschaft deutlich distanzieren muss. Kontraproduktiv in der aktuellen Situation, u.a. der Teil zur Diagnostik einfach falsch. #SARSCoV2 #Covid19
COVID-19
Evidenz zu COVID-19 und den Maßnahmen
ebm-netzwerk.de

------------------------------------------
Regina Haberfellner @haberfellner
4h
Ahja, Sönnichsen und Co reiten wieder. Seit April praktisch unveränderte Texte und Positionen. Rufen immer nach Evidenz, ignorieren aber alle Evidenz, die ihnen nicht ins Konzept passt.
Meduni Wien hatte sich bereits im April öffentlich distanziert:
https://facebook.com/MedizinischeUniversitaetWien/posts/2862617120481398/

Image



https://pbs.twimg.com/media/Eh84H7bXYAA32mQ?format=jpg&name=900x900

------------------------------------------
Regina Haberfellner @haberfellner
4h
Da gibt es auch recht enge Beziehungen zur Corona-Leugner-Ecke. Das Interview war wohl auch Anlass für die offizielle Distanzierung der Meduni Wien
Viel mehr Infizierte? Experten fordern Stichproben-Tests - Punkt.PR...
Wie sieht die Faktenlage aus? Durch die Coronamaßnahmen ist unser Leben stark eingeschränkt. Natürlich sollten wir alle Maßnahmen befolgen. Aber wie sieht di...

youtube.com

------------------------------------------
suse1603 #FBPE Flag of European Union Flag of Germany Sun with rays @suse1603
Replying to @haberfellner  and @EckerleIsabella

Schlimm ..
Image

https://pbs.twimg.com/media/Eh8_34FX0AAa_BH?format=jpg&name=900x900

1:35 PM · Sep 15, 2020·Twitter for iPad
4
 Likes

------------------------------------------
katherina zafarani @katooZafarani
2h
Replying to
@suse1603 @haberfellner  and  @EckerleIsabella

Also, mein lieber Schwan, eigentlich gehört dem Hansel die Approbation entzogen, so viel Schmonzes und Halbwissen in nicht mal 10 Min. zu verzählen ist schon dreist.

1)asymptomatisch ist nicht non-infektiös (heißt, ist trotzdem ansteckend!!!)


------------------------------------------
katherina zafarani @katooZafarani
2h

2)noch ist unklar ob sich lebenslange Resistenz nach durchlaufender Infektion entwickelt, es gibt Hinweise das evtl. Mehrfach-Infektionen möglich sind.
3)Immunität ist nicht deckungsgleich mit Infektiosität,heißt ich kann durch durchlaufene Infektion immun sein, bin aber selber


2 more replies
------------------------------------------
[*/quote*]


https://web.facebook.com/MedizinischeUniversitaetWien/posts/2862617120481398/

[*quote*]
Medizinische Universität Wien
April 3 , 2020

In den vergangenen Tagen wurde Andreas Sönnichsen vom Zentrum für Public Health der Medizinischen Universität Wien in einigen österreichischen Medien mit Aussagen zu den getroffenen Maßnahmen im Zuge der aktuellen Corona-Pandemie zitiert.
Die Medizinische Universität Wien distanziert sich als Institution ausdrücklich von diesen Aussagen, die ausschließlich die persönliche Meinung von Andreas Sönnichsen widerspiegeln und keineswegs der offiziellen Haltung der Universität in dieser Thematik entsprechen.
Wir möchten gleichzeitig festhalten, dass es im Wissenschaftsbetrieb grundsätzlich der akademischen Freiheit entspricht, dass einzelne WissenschafterInnen einer Universität persönliche Meinungen artikulieren.

In the past few days, Andreas Sönnichsen has been quoted by the Center for Public Health of the Medical University of Vienna in some Austrian media with statements about the measures taken in the course of the current Corona pandemic. As an institution, the Medical University of Vienna explicitly distances itself from these statements, which exclusively reflect the personal opinion of Andreas Sönnichsen and by no means correspond to the official position of the university on this topic. At the same time, we would like to note that in the field of science, it is generally in line with academic freedom that individual scientists articulate personal opinions at a university.
Translated
[*/quote*]

Logged
"Freiheit für Grönland! Weg mit dem Packeis!"

Wer war das?

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1495
Deutsche Professoren auf dem besten Weg zur Weltmeisterschaft
« Reply #13 on: September 16, 2020, 11:18:44 PM »

Dr. Thomas Quak, hier bekannt und eingelagert, schreibt bei Twitter:

https://twitter.com/QuakDr/status/1306095419588521985

[*quote*]
Thomas Quak @QuakDr

Diese Anzeige erscheint am Samstag in vielen Zeitungen.
Man kann den Text auch ausdrucken und verteilen. #Debatte #CoVid19
Image



https://pbs.twimg.com/media/EiAu2X5XcAAYsZC?format=png&name=900x900

6:59 AM · Sep 16, 2020·Twitter Web App
111  Retweets 5  Quote Tweets 259  Likes
[*/quote*]


Auf dem Plakat steht (und anderem):

[*quote*]
"Gute Nachricht:
Viren sind Teil unserer Umgebung und
trainieren unser Immunsystem.
Kinder sind besonders stark."
Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiß

"Gute Nachricht:
Unser Immunsystem wird mit Viren
zumeist allein fertig."
Prof. Dr.med. Sucharit Bhakdi

"Wir sollten uns freuen, dass sich
Corona als weniger gefährlich erwiesen hat,
und zum normalen Leben zurückkehren."
Prof. Dr. Stefan Homburg
[*/quote*]


Ebola, Marburg, HIV, ach ja, was sind das alles für nette Tierchen. Die tun niemandem etwas. Wirklich nicht.

Dumm ist bloß, daß bisher schon 939.175 Menschen an Covid-19 gestorben sind.

Dumm ist auch, daß bisher  29.751.156 Menschen an Covid-19 erkrankt sind. Von diesen rund 30 Millionen Erkrankten hat mehr als die Hälfte, also mehr als 15 Millionen Menschen, einen Hirnschaden erlitten.

Und das alles bloß, weil das klapprige Immunsystem EINES klapprigen Chinesen in Wuhan mit dem völlig harmlosen SarsCov2 nicht fertig wurde. Ist ja auch alles kaum der Rede wert.

Die Stümper von der AUM-Sekte in Japan haben vor 25 Jahren bei ihrem Giftgasanschlag 13 Menschen umgebracht und mehr als 6000 verletzt.

[*quote*]
26.07.2018, 06:29 Uhr
Giftgasanschlag von Tokio Japan richtet sechs weitere Mitglieder der Aum-Sekte hin

1995 verübten Anhänger der Aum-Sekte einen Giftgasanschlag auf die U-Bahn in Tokio. 13 Menschen starben, mehr als 6000 wurden verletzt. Nun sind alle Verantwortlichen tot.
[*/quote*]
mehr:
https://www.tagesspiegel.de/politik/giftgasanschlag-von-tokio-japan-richtet-sechs-weitere-mitglieder-der-aum-sekte-hin/22845044.html

Lächerliche 13 Tote!! Was ist das schon!? Da muß doch mehr zu machen sein.

Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiß, Prof. Dr.med. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. Stefan Homburg werden es schon richten. Ganz bestimmt. 200.000 Tote in Deutschland, das muß doch zu schaffen sein! Wie sagt die Merkel-Tante, über die beim betreuten Wählen gesagt wird, sie sei die Bundeskanzlerin, doch so treffend:

"Wir schaffen das!"

9.373 Tote haben die deutschen Wahnsinnigen bisher geschafft. Das ist doch schon mal ein guter Anfang. Bis Weihnachten sind die 200.000 Toten ganz bestimmt erreicht. Damit das alles reibungslos klappt, sind Dr. Thomas Quak (den wollen wir doch nicht vergessen!), Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiß, Prof. Dr.med. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. Stefan Homburg eifrig bei der Sache, um die Todeshatz voran zu treiben.

Las ich nicht in einem der schauerlichen Romane dieses wunderbare Wort, das so vorzüglich zur Beschreibung von Dr. Thomas Quak, Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiß, Prof. Dr.med. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. Stefan Homburg paßt: TODESENGEL.

Deutschland hat mit dem massenhaften Tod so seine Erfahrungen. Man darf sogar sagen gute Erfahrungen. Deutschland war darin Weltmeister. Mir scheint, Dr, Thomas Quak, Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiß, Prof. Dr.med. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. Stefan Homburg haben große Ambitionen, das zu bleiben.
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Krant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 492
Deutsche Massenmörder, voll voraus! Generation hirntot voll in Aktion!
« Reply #14 on: September 21, 2020, 03:09:26 AM »




Besonders elegant ist die Outline-Variante ohne Filter: nur der Rahmen.

Die abstrakte Version - nur ein roter Fleck auf der Stirn - wird in Indien landesweit getragen.
Logged

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 745
A must to avoid
« Reply #15 on: October 06, 2020, 02:23:30 PM »

Die Ärzte gegen Medizin machen immer mehr von sich reden.  Was kommt als nächstes? Die offene Assoziation mit dem Bundesverband der Bestattungsunternehmen?


https://www.ärzte-für-aufklärung.de/team-unterstuetzer/

[*quote*]
Ärzte für Aufklärung

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

 Die Gründer ÄRZTE FÜR AUFKLÄRUNG zur ENTSTEHUNGSGESCHICHTE
WIR SIND ÄRZTE

Walter Weber, Arzt - Hamburg
Heiko Schöning, Arzt - Hamburg
Olav Müller-Liebenau, Arzt - Hamburg

UNTERSTÜTZER/INNEN
Rund 2000 offen namentlich

Eine Bitte an Sie: wir bemühen uns, Ihren Eintrag ohne Fehler zu hinterlegen.
Falls doch einer auftritt, so melden Sie sich bitte, wir regeln das dann. Danke!
Gesamtliste direkt einsehbar hier weiter unten; aufgrund des Zustroms brauchen eine Aktualisierung etwas Zeit.

Sortierung nach Wohnort

Hier als Extrakt Ärztinnen und Ärzte nach Wohnort sortiert (PDF) (in Überarbeitung)

 
Hier alle Unterstützer/Innen nach Wohnort sortiert (PDF)  (in Überarbeitung)

(PDF-Aktualisierung erfolgt bald wieder, wir haben sehr viele Neue)
Unser Dank an alle Unterstützer/Innen!


Marc Fiddike, Arzt, Hamburg
Axel Arlt, Arzt, Hamburg
Rüdiger Dahlke, Arzt, Gamlitz, Österreich
 Matthias Lederer, Rechtsanwalt, Blumenstraße 7a, Freising

Christine Tinschert, Ärztin, Hamburg
Beate Strittmatter, Ärztin, Saarbrücken
Markus Rost, Arzt, Burgwald
Maria Kollia, Ärztin, Frankfurt
Elke L. Baldy, Psychologin, Westen
Heinz-Christoph Ohletz-Horeth, Arzt, Berlin
Gisela Berti, Heilpraktikerin, Mainz
Luciano Berti, Arzt, Mainz
Alexandra Kleeberg, Psychoanalytikerin
L. Pelka, Dipl-Psych.
Peter Kürsteiner, Autor
 Corinne Barbereau, München
Waldemar Wahl, Arzt, Großenlüder
Kathrin Haas, Ärztin, Bexbach-Frankenholz
Christopher Feigl, Arzt, Oberschan (Schweiz)
Anna Siegel , Apothekerin, Dresden
Nikolaus Treugut, Zahnarzt, Langenaltheim
Mathias Ecker, Zahnarzt, Saarbrücken
Annelie Friederike Scheuernstuhl, Ärztin, Starnberg
Daniela Wohlmann, Kinderärztin, Garmisch-Partenkirchen
Hischam Wassouf, Arzt, Schifferstadt
Brita Bergmann, Physiotherapie, Itzehoe
Irmgard Biermann, Heilpraktikerin, Balje
Maren Meyer-Stoll, Privatmusiklehrerin i.R., Kassel
FDaniel Sandmann, Philosoph, Köln
Yvette Silbersack, Ärztin, Halle
Markus Peters, Arzt, Bordesholm
Anja Peters, Ärztin, Bordesholm
Maria Pajeken, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Bordesholm
Sybille Seyffert, Heilpraktikerin, Dresden
Heidemarie Herrmann, Ärztin, Erftstadt
Wolfgang Schamberger, Apotheker und Heilpraktiker, Porta Westfalica
Erika Wirth, Heilpraktikerin, Trin (Schweiz)
Angelika Hinsch, Lebensberaterin, Hamburg
Reiner Hinsch, Kaufmann, Hamburg
Michael Schnur, Arzt, Dresden
Angelika Zabel, Heilpraktikerin, Gröbenzell
Frank Menge, Heilpraktiker, Dresden
Dietrich Busacker, Soziologe und Unternehmer, Lindau
Monika Weber, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hamburg
Benjamin Rozina, Optiker, Oberhausen
Volker Scharffenberg, Arzt, Göggingen
 Michaela Hösl, Ärztin, Kleinmachnow
Inge Bastian–Helm, Heilpraktikerin, Worms
Marlis Hoffmann, Gesundheitsberaterin, Uetersen
 Katja Sowka - Ärztin - Hamburg
Rantje Meierkord, Ärztin, Kiel
Robert Mayerhoff, Zahnarzt, Hagenow
 Gabriele Michel, Ärztin, Hamburg
 Sabine Heitmeyer Löns, Restauratorin, Havixbeck
Cosima Altstädt, Freiberg
Véronique Marsaudon, Schulbegleiterin, Singen
Jette Limberg-Diers, Ärztin, Wohltorf
 Barbara Weber-Köpke, Heilpraktikerin,  Bergisch Gladbach
 Stefanie Galbrecht, Pflegehelferin, Aachen
Stein Dietmar Briem, Pflegehelfer, Aachen
 Cornelia Ettrich, Yogalehrerin, München
 Clemens Kühling, Medizintechniker, Berlin
Ulrich Nettig, Arzt und Psychotherapeut, Lüneburg
Beate Strittmater, Ärztin, München
Andrea Weber, Journalistin, Berlin
Inge Mittag, Zahnärztin, Bremen

Angela Drees, Ärztin, Düsseldorf
 Martin Lion, Arzt, Ulm
Bianca Mansfeld, Biologin und Sprachwissenschaftlerin, Kulpin
Silvia Türtscher, Landwirtin, Blons in Vorarlberg (Österreich)

 Ulrich Eckardt,  Heilpraktiker für Psychotherapie, München
Britta Lemke, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Pulheim
 Thora Sattler, Autorin (Italien)

 Miriam Wasserheß, Heilpraktikerin, Bad Nauheim

  Mustafa Hüseyinoglu, Arzt, Hattingen
 Barbara Weber-Köpke, Heilpraktikerin, Bergisch Gladbach

Maria Goerdeler, Ärztin, München
Martin Schönwald, Arzt, Hamburg
Moritz von der Borch, Medizin- und Wissenschaftsjournalist, Planegg
Oliver Urban, Arzt, Hamburg
Tina Lindermaier, Ärztin, Halbergmoos
Carolin Knoll-Huster, Heilpraktikerin, Schmiechen
Josef J. Diers, Arzt, Aumühle
Martina Walther, Heilpraktikerin, Bichl
Klaus Harald Zöltzer, Heilpraktiker und Dipl.Physiker, Bad Nauheim
Monika Gerhardus, Heilpraktikerin, Schöneck
Anja Falke, Erzieherin und Ergotherapeutin, Karlsruhe
Anna Maier, Ärztin, Steißlingen
Stefan Helbig, Arzt, Kaiserslautern

Hans-Michael Lothar, Arzt, Lautertal
Zak Said, Arzt, Lüneburg
Martina Wunsch, Heilpraktikerin, Grambek
Barbara Bell, Heilpraktikerin, Physiotherapeutin, Osteopathin, Ettlingen
Paul Richter, Arzt, Berlin
Nicole Bruhn, Dipl.Betriebswirtin und Heilpraktikerin, Hamburg
Ursula Buchmann, HP Psychologie, Mitteleschenbach
Diana Zirbel, Ärztin, Hemsbach
Doris Eckert, HP Psychotherapie, München

Tobias Knöß, Arzt, Bielefeld
Heike Fischer, Ärztin, Berlin
Willi Lindenmeyer, Drucktechniker, Feuchtwangen
Matthias Palmer, Lehrer, Lüneburg
Dennis Knorr, Heilpraktiker f. Psychotherapie, Hamburg
Gabriele Kohlmeyer, freiberuflich, Hamburg
Bettina Illig, Kinderkrankenschwester, Hannover
Claudia Bleil, Ärztin, Bremen
Michaela Unfried, Psychologische Psychotherapeutin, Herrenberg
Pramoda Kathrin Ohlsen, Psychologische Heilpraktikerin, Hamburg
Astrid Wanser, Kommunikationswissenschaflerin, Hamburg

Tanja Frei, Heilpraktikerin, Hamburg
Heidemarie Herrmann, Ärztin, Köln
Sven Heib, Geschäftsführer, Kirchheim am Neckar
Katrin Pochopien, Grundschullehrerin, Lauda-Königshofen
Conny Marel, Mikrobiologin, Friedberg
Wolfgang Spurzem, Arzt, Berlin
Elke Bernholz, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Salzgitter
Claudia Fliss, Psychotherapeutin, Bremen

Sven Wanser, Hochschullehrer, Hamburg
Elke Lorenz, Ärztin, München
Pramoda Katrin Ohlsen, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hamburg

Markus Meyer, Mediator Tätig als Amtsrichter, Olten, (Schweiz)
Antje Langer, Heilpraktikerin, Eutin
Christine Sippl, Dipl.-Betriebswirtin, Neumarkt
Heike Wendland, Ärztin, Hamm
Vera Löwenberg, Erzieherin und Coach, Bad Schwartau
Kerstin Bahrfeck, Sprachtherapeutin, HP Psychotherapie, Holzwickede
Tanja Bedenbender, Dipl.Pädagogin, Gießen
Rainer Lührig, Wolfenbüttel
Juliane Sandmann, Lehrerin, Hopsten
Renate Woeste, Krankenschwester, (Griechenland)
Judith Tochtermann, Ärztin, Stuttgart
Silvia Behrens, Kinderkrankenschwester, Niebüll
Charlotte Kloss, Heilpraktikerin, Wusterwitz
Anita Flossdorf, deutsche Heilpraktikerin, Tägerwilen, (Schweiz)
Herr Beleherazem, Arzt, Zahnarzt, Berlin
Friederike Pfeiffer-Bruin, psychosoziale Geburts-und Sterbebegleiterin, Oldenburg
Ralf Kleef, Arzt, Wien (Österreich)
Jennifer Hofmann, Medizinanthropologin, Heidelberg

Reinhard Kobelt, Arzt, Bad Homburg
Dietmar Lensdorf, Arzt, Bonn
Katja Wörmer, Rechtsanwältin, Essen

Peter Klement, Systemanalytiker, Oldenburg
Radime  Farhumand, Ärztin, Gelsenkirchen
Kerstin Habermann, HP für Psychotherapie, Siegen
Peter Hermann, Arzt, Palma – Son Sardina, (Spanien)
Christiane  Klimsch, M.Sc. Palliative Care, Jena
Ilona Gruber, Arzthelferin, Höheneinöd
 Jörg Schwedtke, Arzt, Wiedenbrück
Gregor Pohl, Sozialarbeiter, Berlin
Sigurd Hegner, Arzt, Dresden
Bernd Felsner, Unternehmer, München
Volkmar Dietzel, Arzt, Bad Gottleuba
Roger Paratte, Heilpraktiker, Winterthur, (Schweiz)
Michaela Kaiser, HP, Bielefeld
Katja  Zieber, Fachzahnärztin für Kieferorthopädie, Bad Homburg
Kathrin Rossa, HP Psychotherapie, Büchlberg
Freia Hünig, Ärztin, Tübingen
Daniela Gallo, Ärztin, Bad Waldsee
Karin Molina Ramirez
Nadine Reichstadt, Tierärztin, (USA)
Astrid  Häusler, Ärztin, Rosenheim
Dieter Hermann Lucas, HP, Kaarst
Sigurd Hegner, Arzt, Dresden
Carola Gröss, HP, Groß-Gerau
Nadja Arnstadt, kaufmännische Angestellte, Hausen
Benjamin Großer, Krankenpfleger, Treuen
Birgit Sparenberg, Agraringenieurin,  Recke
Torsten Miertsch, Vermesser, Darmstadt
Jörg Hübschmann, Arzt, Ronneburg
Frank Heymann,  Dipl. Kaufmann, Hamburg
Donata Schiffels, Kinderkrankenpflegerin, Freiburg
Perry  Seftel, Arzt, Halberstadt
Christine Schröder, Ärztin, Heidelberg
Uta Krüger, Werbewerkstatt, Nuthe-Urstromtal
Khira Sima, Lebensberaterin, Garmisch-Partenkirchen
Christina Rottenbücher, HP für Psychotherapie, Bochum
Markus Blum und Nicole Rosmawitti, HP, Haan
Helga Torney-Weiss, Hebamme, Fürth
Sebastian Mader, Erzieher, Roth
Paul Alfred Kleinert, Schriftsteller und Übersetzer, Berlin
Anja Kern, Hebamme und HP, München
Ute Müller, Lehrerin, Dreieich
Monika Jiang, Ärztin, Weinheim
Thomas Gerhard, Dipl.Ing., Berlin
Antje Reichel, Dipl.Ing., Trier

Aristide Proksch, Dipl.Psych., Berlin
Mira Jüds, Innenarchitektin, Braunschweig
Annegret Schmidt, Ärztin
Sascha Brunschön, Lehrer, Rehburg-Loccum
Kerstin Seftel, Ärztin, Halberstadt
Ingegerd Lillieroth, Ärztin, Halberstadt
Petra Zilliken, Ärztin
Rosalie Surmannn, HP, Castrop-Rauxel
Heiko Grappendorf, Tierarzt,  Bad Kissingen
Markus Stumpf, Angestellter, Worms
Sonja Apelojg, Pschotherapeutin
Rafal  Rzazewski, Erzieher, Hamburg-Jenfeld
Victor Robert, HP, Osteopath, München
Brigitte Orenz, HP, Wittlingen
Victorija Masholder, Intensivkrankenschwester und HP, Düsseldorf
Manunia Grabowki-Friedel, Unternehmerin, Hamburg
Michael Kadow, Kfz.-Meister, Gingen an der Fils
Helge Jany, Arzt, Querfurt
Ilona Eyring, HP, Osteopathin, Utting
Petra Roth, Krankenschwester, Leipzig
Vanessa Wolferstätter, Zahnärztin, Ellmau (Österreich)
Folker Meißner, Arzt, Königswinter
Susanne Lambrecht, Ärztin, Hamburg
Andrea Thielmann, Dipl.Juristin, Stadecken-Elsheim
Daniela Paschke, Apothekerin, Dresden
Christiane Kleinwort, HP, Heist/ Kreis Pinneberg
Michael Kärn, Arzt, Schwerin
Corona Rickert, HP Psychotherapie, München
Regina Gimpel, Dipl.Psych. und Supervisorin, Fürth
Sandra Mannstadt, Physiotherapeutin, Basel
Wolfgang Hörter, Stuttgart
Sylvia-Noemi Moubayed, Ärztin, Bückeburg
Silke Zöller, Ergotherapeutin, Hypnotherapeutin, Gemünden
Susanne Heppel, HP für Homöopathie, Solingen

Magdalena  Zdrojek-Fernandez, Zahnärztin, Erlangen
Christoph Doßmann, Physiotherapeut, Stuttgart
Ernst Zimmer, Arzt, Merzig
Nina Klützke, Äztin, Hetzerath
Nadine Herz, HP, Potsdam
Manja Bartz, HP,  Spremberg
Jana Hein, Ärztin, München
David Schorr, Projektentwicklung, Hamburg
Robert Kluger, Arzt, Kirchlengern
Peter Schnittger, Auditor Lebensmittelindustrie, Baiersbronn
Anke Klose, Ärztin, Hannover
Astrid El-Hagge, HP Psychotherapie, Gießen
Tobias Richter, Caterer, Dorfen
Sabine Spieker, Ärztin, Achern
Brigitte Weber, HP, Bad Hersfeld
Barbara Ehlermann, Ärztin, Brüssel
Christina von Lachner-Dahm, HP, Bad Münder
Bernd Ulbricht, Kapitän
Michael Bummerl, Kfz.-Meister, Karlsruhe
Frank Berndt, Arzt, Unterseen
Natalie Gromatski, Immobilienkauffrau, Bonn
Nina Klützke, Ärztin, Hetzerath
Myriam Hedinger, Dipl. Pflegefachfrau HF, HP, Truttikon, (Schweiz)
Astrid Krenz-Straßberger, Schauspielerin, Berlin
Paul Schütte, Arzt, Wuppertal
Delfina Schlichthaber, OP-Schwester, Bargteheide
Stefan Haipt, Arzt, Prien
Jaschar Kermani, Arzt, Düsseldorf
Margarete Trabert, Hausfrau, Mechernich
Britta Berthold, Schauspielerin, Frankfurt
Heinz Trabert, Soldat a.D., Mechernich
Helmut Homey. Atemlehrer i.R., Müllheim Baden
Suzan Schätzle, Buchhändlerin, Lörrach
Ulrike Voigt, HP, Galmsbüll
Karl-Heinz Jost, HP, Mainz
Severine Hermann, Weil der Stadt
Roswitha Müller-Sarmast, Dipl.Kaufmann
Katja Piek, HP, Reinhardtsdorf-Schöna
Martin Müller, HP, Dettelbach
Roland Meier, Treuhand, Vilters (Schweiz)
Feryal Genc, HP, Friedberg
Andrea Beitz-Ostermann, HP für Homöopathie, Berlin
Klaus Schönnenbeck, Arzt, Düsseldorf
Wolfgang Rösner, Arzt, Rio de Janeiro (Brasilien)
Susan Wohlmuth, Tierärztin, Garlstorf
Walter Hasselwander, Biobauer, Nutha
Monika Jiang, Ärztin
Nicole Raffenberg, Physiotherapeutin und HP, Amsberg
Anna Grütte, HP, Amrum
Florin Pernes, Arzt, Münster
Miriam Joseph, Hebamme, Lüneburg
Insa Hilbrich, Ärztin, Aurich
Angela Porzner, Dipl.Biol., Berlin
Kaja Halbe, Dipl.Psychologin, Berlin

Hans-Georg Rothermund,  Dipl-Sozialpädagoge, Lauenburg
Nicole Hagemann, Industriekauffrau, Gütersloh
Kurt Draxinger, Steuerberater, Vilshofen
Claudia Eder, Finanzbuchhalterin, Vilshofen
Otto Stengele, selbständiger Kaufmann, Singen
Nikolaus Rösch, Arzt, Stegen
Günther Ebert, Arzt, Karlsruhe
Jutta Ruhs, Dipl.-Sozialpädagogin, Birkenheide
Rosalie Surmann, HP, Castrop-Rauxel
Claus Swienty, Komponist und Musiklehrer, Plau am See
Jutta und Hans Hickethier, Hoteliers, Jenchow OT Brettin
Gundi Degotschin. Ärztin, Ütze
Iris Müller, Mutter und Betriebswissenschaftlerin, Bern (Schweiz)
Hanna Lübeck, Ärztin, Bünde
Konstantin Scholz, Arzt, Jena
Thomas Neumann, HP, Berlin
Clemens Oberladstätter, Schwarz in Tirol (Österreich)
Felicitas Gabrila-Hauschner, Erzieherin, Berlin
Josef Bata, Zahnarzt, Bistein
Barbara Herrlitz, Zahnärztin, Hilden
Anja Wied, Physiotherapeutin und HP, München

Anita Wagner, Craniosacraltherapeutin, Sindelfingen
Handan Jazbinsek, HP für Psychotherapie, Düsseldorf
Emanuel Hauss, Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger, St.Veit (Österreich)
 Bettina Fischer, Musikerin, Bremen
Ingrid Ansari, Dozentin Goethe-Institut i.R., Lorsch
Lara Laux, Zahnmedizinische Fachangestellte, Neusäß
Monika Krieger, Physiotherapeutin, Lübeck
Britta Wuttke, Rentnerin, Berlin
Jens Schneeweisss, IT, Herten
Matthias Schlingmann, Geschäftsführer, Drensteinfurrt
Manunia Grabowski-Friedel, Alsterperlen, Hamburg
Recep Uguzirk, Arbeitssuchend, Dortmund
Martina Wetzel-Kaya, Zahnärztin, Jork
Tatjana Alp, Arzthelferin, Bad Homburg
Johann Kellerer, Unternehmer (England)
Axel Tillmann, Playa Vista, CA (USA)
Franz-Josel Adams, Rentner, Schwalbach
Konstantin Schäfer, Ingenieur, Rastatt
Carmen Merkel, MTA, Sinzheim
Gabriele Schulz, psychotherapeutische Beraterin, Sinzheim
Angelika Deininger, Geschäftsführerin, Hamburg
Hartmut Zettler, Musiker, Quedlinburg
Eric Lorenz, Arzt, Schwalbach
Corona Rickert, HP für Psychotherapie, München
Grit Weimann, Logopädin, Taucha bei Leipzig
Hans Christian Keil, Dipl.Ing. Schopfheim
Andrea Thomas, Ärztin, Isny
Eva Angermaier, Wellness-Massage-Therapeutin, München
Oliver Harffen, HP, Köln
Mirjana Burkhart, MTA, Mainz
Uta Gantzel, Office Managerin,Berlin
Monika Sieberer, Golfclub Management, Saalfelden
Roger Paratte, HP, Winterthur, (Schweiz)
Tommy Kilinc, Unternehmer, Waldshut-Tiengen

Birgit Baer, Zahnärztin, Grattersdorf
Carsten Deak, Kommunikationsdesigner, Lindau
Viktor Schwab, Industriemechaniker, Steinhagen
Britta und Thomas Berthold, Unternehmer, Frankfurt
Ronald Götz, Logopäde, Sonneberg
Margit Herbst, Tierärztin
Karina-Juliane Hofmann, Vertriebsassistentin, Schöneich
Rudolf Schiller, staatlich geprüfter Fahrzeugtechniker
Carola Kokott, Zahnärztin, Köln
Brigitte Weber, HP, Bad Hersfeld
Romeo Ricci, Arzt, Oberkirch
Petra Tönnies, Pharmareferentin i.R., Ostfriesland
Joachim Laiß, Geschäftsführer, Leinfelden-Echterdingen
Stefanie Beilicke, Ärztin, Leonberg
Tanja Voß, HP, Hamburg
Cornelia Stiebritz, HP und Osteopathin, Jena
Jörg Engler, Gesundheitsberater, Offenburg
Christina Gleich, Unternehmerin, Muldestausee
Karen Winter, HP für Psychotherapie , Berlin
Maren Wurster, Autorin, Berlin
Andreas Thiel, Chemiker im Vorruhestand,  Karlsruhe
Koray Surek, Dipl.Vokswirt, Düsseldorf
Beate Setzer, Ärztin, Rugby (Südafrika)
Kristina Wolff, HP, Regensburg
Astrid Krenz-Straßburger, Schauspielerin, Berlin
Lothar Eder, Dipl.Psych., Mannhein
Alex Matyash, Apotheker, Altenburg
Olga Goldberg, Ärztin, Wismar
Jürgen Blaas, Kaufmann, Schopfheim
Frank Drubel, Zahnarzt, Ellwangen
Ulrich Kraatz, Dipl.Physiker, Berlin
Wolfgang Raithel, Sundhagen
Ulrike Pommer, Architektin, Aichtal
Anja trinklein, HP für  klassische Homöopathie, Frankfurt
Anja Hofmann, Physiotherapeutin und Industriekauffrau, Hirschberg
Maria Föhre, Frankfurt
Christoph Heinritz-Bechtel, Arzt, Plauen/Vogtland
Ludwig Dostalek, Unternehmer, Amstorf
Thomas Greiner, Arzt, Wien (Österreich)
Gabriela Stockmann-Wedding, Kinderkrankenschwester, Darmstadt
K. Luttkus, Küchenleiterin, Köln
Eva Maria Lughammer, Tierärztin, Steyr (Österreich)
Anja Ostmeier
Angelika Schulte, Ärztin, Werther/Westf.
Susanne Hein, Ärztin, Neuensalz
Silvia Oswald, Ärztin, Jena
Gabriele Kohl, Kinderkrankenschwester, Kleve
Maxime Bödinger, Arzt, Wimsheim
Anke Müller, Ärztin, Deesen
Rolf Klinger, Dachdeckermeister, Erzhausen
Nevzat Yidirim, Dipl.Ingenieur, Wiesbaden
Sabine Knück, HP für klassische Homöopathie, Hamburg
Georg Augusteyns, pensionierter Berufschullehrer,  Bruckmühl
Bernadette Göthe, Zahnärztin, Wolfen
Andreas Hagn, Seelsorger und Selbständiger, Wien (Österreich)

Dirk  Neumann, Fotograf, Detmold
Angelika Deininger, Geschäftsführerin, Coach, Hamburg
Beate Bruckner, Ärztin, Stadtbergen
Ludwig  Friedt, Bruchsal
Michael Mittereger, Ingenieur, Widnau (Schweiz)
Andrea Thoma, Ärztin, Leutkirch
Petra Stein, Medizinische Fachangestellte, Barsinghausen
Rothenberg, MTA, Rottweil
Sabine Leverenz, medizinische Fachangestellte, Göppingen
Gabriele Friedland, Ärztin, Hamburg
Rene Drehmann, HP Psychotherapei, Leipzig
Jürgen Saucke, Rentner, Bad Münder

 Viktorija Nebelica, Physiotherapeutin, Bremen
Manuela Edlmann, Azthelferin, München
Maik Veeser, Programmierer, Aschau
Daniel Beha, Arzt, Amberg
Ruke Wyler, Ärztin, Bern (Schweiz)
Roland Heß, Zahnarzt, Wiendorf
Dirk Pehmöller, Landwirt, Basedow
Rainer Ernst, Arzt, Berlin
Kirsten Göb, HP Psychotherapie, Essen
Olga Meier, Rentnerin, Graben-Neudorf
Marion Aechter-Droege, Dipl.Psych., Pöcking
Frank Peters, Mediengestalter, Hud
Frauke Schmidt, HP, Rotenburg
Christian Schmuetz, Technischer Dipl.Kaufmann, Moosburg a.d. Isar
Barbara Vogelmann, HP, Laufen
Caroline Widmann, HP für Psychotherapie, Steinhörig
Carsten Musik, Systemtechniker, Goslar
Theresia Wilhelms, HP, Wittlich
Atila Bas, Maschineneinrichter, Münster
Tatjana Privalov, Buchhalterin, Hückelhoven Kreis Heinsberg
Thomas Rosenberger, Psychologischer Psychotherapeut, Hamburg
 Simone Hensel-Riethmüller u. Jörg Riethmüller, Unternehmer, Bad Nenndorf
 Barbara Müller, Dipl.Psych., Winterthur (Schweiz)
Christine Leue, PTA, Berlin
Margarita Keil, Krankenschwesterm, Leonberg
Ursula Müller, Sachbearbeiterin, Wabern (Schweiz)
Corina Binder, Steuerberaterin, Böhmenkirch
Carsten Rochnia, HP, Wilnsdorf
Apollonia Urbani, Steuerberaterin, Klagenfurt (Österreich)
Adrian Graf, Busfahrer, Reutte, Tirol (Österreich)
Michelle Steinhauer, Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin, Duderstadt
Daniel Schwenke, Physiotherapeuth und Osteopath, Plauen
Lothar Schäfer, Pharmaberater i.R., Heusweiler
Jana Labun, Heimleiterin und leitende Pflegekraft
Angelika Brand, Rentnerin, Gelnhausen
Beate Schollmeyer, Krankenschwester, Wehrheim
Marcus Dannenberg, Berufskraftfahrer, Mühlhausen BW
Julia Woltschkova, Übersetzerin, Duisburg
Michael Lehmann, Arzt, Velden
Lusi Sahakyan, Krankenschwester, Hamburg
Meike Aulike, Erzieherin
Wolfram Geiszler, HP, Bayreuth
Ricarda Geiszler, Atem- und Psychotherapeuthin, Bayreuth
Claudia Hedde, Krankenschwester/Stationsleitung, Hamburg
Ingrid Osmer, HP i.R., Wildeshausen
Marga Prein, Freiberuflerin, Bad Bentheim
Marion Dittert, HP und Osteopathin, Aschaffenburg
Oliver Raab,Zahnarzt für Kieferorthopädie, Rostock
Tanja Raab, Krankenschwester, Rostock
Oskar Hessing, Dipl. Ing., Neumarkt
Margret Hessing, Rentnerin, Neumarkt
Christina Maria Schweizer, Projektmanagerin, Nürnberg
Almut Stübiger, Physiotherapeutin, Calw
Alex Maik Petri, Finanzdienstleister, Cloppenburg
Hubert Assai, online Marketing, Mühleim an der Ruhr
Heinrich Rhein, Dipl.ing., Weißenstadt
Ute Meurer, Ärztin, Schwäbisch-Gemünd
Christine Klein, Dorntherapeutin, Aschaffenburg
Gerald Schmeißl, Shiatsupraktiker, Geretsried
Michael Knese, Arzt, Westoverledingen
Kristin Garg, Apothekerin, Osnabrück
Martin Niehren, Vermögensberater, Kirkel im Saarland
Günther Ebert, Arzt
Karsten Buthke, HP, Wuppertal
Bernhard Salomon, Arzt, Vechta
Carsten Sulk, Arzt, Kerpen
Wofgang Schmitz, Heilpraktiker Psychotherapie, Köln
Heinrich Erfling, Rentner-ehemals Elektroingenieur
Gesina Pfau, Maßschneiderin, Aachen
Eugenia Maria Kiep Locke, Organisationsentwicklerin, Pädagogin, Familientherapeutin, Salzburg (Österreich)
Katharina Kissler, Volksschullehrerin (Österreich)
Walter Jörg Hoyer, Bürgerrechtler, Heidenau
Markus Meder, Apotheker, Messkirch

Martin Hesse, Arzt, Weimar
Gaby Neumann, Ing. der Biotechnologie, Walsrode
Heike Fritz, Ärztin, Halberstadt
Bärbel Knäpper, HP, Solingen
Myriem Trieb, Ärztin, Esslingen
Svetlana Orthöfer, Zahntechikerin, Neustadt an der Weinstrasse
Klaus Hoffmann, Justizbeamter, Elversberg
Ronny Henke, Arzt, Apolda
Dana Hensler, Ärztin
Somaya Afshar, Ärztin, Aschaffenburg
Ulli Rübbelke, Unternehmer i.R, Wendisch-Rietz
Adriana Besa, Zahnärztin, Palma de Mallorca
Ingrid Küller, HP, Physiotherapeutin, Osteopathin, Ebermannstadt
Slawomir Wisniewski, Bauingenieur, Berlin
Magdalena Wisniewski, Englischlehrerin, Berlin
Zahnarztpraxis Lipka-Hanau, Leopoldshöhe
Jenny Hansen-Schäfer, Mutter Familienberaterin, Kelkheim
Daniela Jahnke-Bichsel, HP, Straubenhardt
Uwe Herkel, DV-Kaufmann, Saarbücken
Kathrin Heinicke, Astrologin, Berlin
Michael Sauer, Klinischer Psychologe, Köthen
Dagmar Andrew, Physiotherapist, Craniosacraltherapist, Brockenhurst (UK)
Angelina Raab, Angestellte, Hamburg
Eugenia Ster, Krankenschwester, Hamburg
Gabriele Wahler, Lehrerin, Bad Schwartau
Funda Vural, Physiotherapeutin, Berlin
Myriam Schreiber, Hotelmanagement, Hannover
Holger Tubbesing, Augenarzt, Kassel
Fritz Duker, Arzt, Offenburg
Astrid Borkhardt, Ärztin, Sonnenwalde
Bern Ulbricht, Kapitän
Daniela Wengler-Zierlingen, Musiker - Unternehmerin, Wels (Österreich)
Gerlinde Lamberly, Coach und Beraterin, Wetter – Hessen
Hans Dieter Kienzle, Rentner, Driedorf
Gabi Henke, Psychotherapeutin, Berlin
Thomas Stapper, HP, Physiotherapeut,
Sabine Klix, Ärztin, Oschersleben
Feryal  Genc, HP, Friedberg
Bianca Patricia,Designerin,  Artdirerektorin, Fotografin
Corinna Homann, Yoga, Energiearbeit, Coaching, Hamburg
Carina Lueken, HP, Großnkneten
Claudia Bobrik, HP/ Homöopathin, Regensburg
Elke Kromer, Lehrerin, Vöhringen/Kreis Rottweil

Fredi Orazem, HP, Pflegekraft, Neckartailfingen
Atila Özburun, Arzt, Dormagen
Sandra Cera, HP,  Fürstenstein
Birgit Pischel, Angestellte, Niederau
Thomas  Krämer, Arzt, Reutlingen
Philip Fräulin, Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, Bad Krozingen
Andrea Ehlers und Susanne Ehlers, Fachzeitschrift raum&zeit, Wolfratshausen
Klaus J. Pitter- Kilfittt, Unternehmer, Berlin
Harald Ackermann, Osteopath, Buchen/Odw
Ralf Scharrelmann, Gesundheitsberater, Bremen
Christian Schwaan, Anwendungsentwickler, Tostedt
Peter Ruckstuhl, Unternehmer, Langenthal (Schweiz)
Eleonora von Sanden, Krankenschwester, Wiesbaden
Ingrid und Werner Wolf, Rentner/in, Neu-Ansbach
Aram Arusoglu, Mobilfunkbranche, Heilbronn
Ulrike Petersen, Rechtsanwältin, Kiel
Patrick von Geiso, Schreinermeister, Illertissen
Jörg Voit, Arzt, Nürnberg
Emilie Frigowitsch, Ärztin,  Keuzlingen (Schweiz)
Christina Schmidt, Verkäuferin, Stuttgart
Dietmar Aust, Dipl. –Inform, Köln
Christoph Niedszielski, Arzt, Görlitz
Cornelia Hallmeyer, Ärztin, Berlin
Eva Busch, Physiotherapeutin, Moritzburg
Manfred Michaelis, HP, Hamburg
Lothar Henke, Geistiger Heiler, Lauchringen
Andreas Thiel, Dipl.Chemiker, Karlsruhe
Bigitte Spielmann-Sommer, HP Homöopathie, München
Ines Junker, Ärztin, Offenburg
Matthias Cilensek, Bauingenieur, Erfurt
Monika Fackert, Ärztin, Sandhausen
Ulrike Freundlinger-Forsthuber, Pigmentistin, Salzburg
Elvira und Jürgen Ludwig, Freiburg
Björn Riggenbach, Arzt, Neuchatel (Schweiz)
Andrea Blüschke, Ärztin, Rönne(Dänemark)
Sylvia Nitsche, Gesundheitspädagogin,  Finkenbach-Gersweiler
Anja Hoffmann, Physiotherapeutin, Hirschberg
Christina Hauerwaas, HP, Hannover
Christine Klotz, Zahnärztin, HP, Berlin
Renate Rathmann, HP und Krankenschwester, Konz
Frank Drubel, Zahnarzt, Ellwangen
Elisabeth Forsthuber, RT, Regau (Österreich)
Nadine Vogel, Altenpflegerin, Iserlohn
Anke Vayu Dockendorf, HP, Hamburg
Agnes Reinbold, Zahnärztin
Ariana Heldstab, Physiotherapeutin Bsc, Osteopathin i,A., Tafers (Schweiz)
Gabriele Ternig, Unternehmensberaterin
Daria Golub, Finanzbuchhalterin, Tamm
Oliver Christian Heik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, Kiel
Christine Ohlenbusch, Ärztin, Worpswede
Michaela Nohel, Ärztin, Sonnenbühl
Hannan Butt, Wirtschaftsinformatiker,  Frankfurt
Jürgen Fischer, Ingenieur, Augsburg
Herbert Teuber, Zahnarzt, Nürnberg
Alezki Natalia, Betriebswirtin, Amberg
Christian Franz, Hausverwalter, Rosenheim
Andrea Keplinger, Psychologin, Imst/Tirol (Österreich)
Herbert Heumann, Kaufmann, Seelscheid
Thomas Blumenstein, Schreiner, Hergenrath (Belgien)
Kassandra Knopp, Ergo- und Kunsttherapeutin, Rehburg-Loccum
Ute Wohlert, Homöopathin, Craniosacraltherapeutin, Rottenburg – Bieringen
Miro Zakon, HP, Amberg
Brigitta Bermanseder, Wellnessmasseurin, Fichtenau
Angelika Floßmann, Pflegedienstleitung, Blaufelden
Tosten Traut, Arzt, Eisenach
Birgit Ehlers, ZMF, Braunschweig
Tom Schmitt, HP Physiotherapie, Remseck a.N.
Natalie Homann, Selbständig, Lünen
Ulrike Thies, Ärztin, Emmerich
Britta Meder, Steuerfachangestellte, Hamburg
Elke Mutz-Pape, Mitarbeiterin bei Automobilzusteller, Hannover
Alfred Rauscher, aktiver Grafiker, Pensionist, Kirchberg an der Raab (Österreich)
Anna Wutscher, Energetikerin, St.Stefan (Österreich)
Antje Sandt, Pysiotherapeutin, Yogalehrerin, Potsdam
Fahrettin, Elektriker, Mannheim
Stephan Zinß, Zahnarzt, Augsburg
Ben Rodriquez, Osteopath, Bottrop
Martin Adolphi, Arzt, Sukow bei Schwerin
Meike Strauß, Gärtnerin, Melle
Jürgen Ludwig Bloch, Makler, Sigmaringen
Stefanie Raschke, HP, Hamburg
Sevgi Geißler, QMB in Apotheke, Bendorf
Petra Felber, Gesundheitstraining, Geistheilung, Unterroth
Constantin Freiherr von Hodenberg, Unternehmer, Binz
Tamara Müller, Dipl.Kauffrau, Potsdam
Markus Brinkwirth, Ausbilder/Dozent Notfallmedizin, Ex-Soldat d.R., Sinsheim
Gudun Hetz, Dip.Psych., Gomaringen
Eva-Marita Pfleger, Hundephysiotherapeutin, Berlin
Uwe Reinelt, HP, Lauffen
Bernd Starck, CEO Medizintechnik, Oetisheim
Gabriele Sieberock, HP psych., Analytikerin CNT, Dipl. Sozialpädagogin
Rachel Sondergeld, Medizinstudentin, Dietzenbach
Perin Dinekli, Ärztin, Offenburg
Andrea Thielmann, Dipl.-Juristin, Stadecken- Elsheim
Anne Robert, HP und Lehrerin, Landsberg am Lech
Jamila Mellouk, MTA (Zytologie ), Essen
Andrea Forberg, Finanzbuchhalterin, Zwickau
Jutta Bücker, Illustratorin, Hamburg
Silke Christine Macher, HP Psychotherapie, München
Renate Brandsch-Brand, Ärztin, Badenweiler
Franziska Brand, Dipl.VW, Musiktherapeutin, Freiburg
Othmar Kammerer, Unternehmer, Hemeden
Michael Brand, Arzt, Badenweiler
Rugiata Barry, Apothekerin, Bayern
Kirgil Huelya, Hebamme und HP, Landau an der Isar
Eva Kopp, Verwaltungsangestellte, München
Alfredo Dumitrescu, Arzt, Hennef
Ahmet Kirgil, Altenpfleger, Landau an der Isar
Christian Wiest, Podologe, Rettungssanitäter, Blieskastel
Susanne Brügmann, HP, Hamburg
Eberhard Maertens, Coach, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Salzgitter
Sigrid Wagner, Krankenschwester und MTLA, Reitmehring
Karsten Geschwandtner, Makler, Jena
Britta Hünefeld, Physiotherapeutin, Horn-Bad-Meinberg
Dirk Sieben, Med. Techniker, Mainz
Helma Bartmeyer, Immobilienkauffrau, Ratingen
Annkatrin Steinbrück, Erzieherin, Lübeck
Kornelia Dimitriadis, Bürokauffrau, Bönnighaus
Ruke Wyler, Äztin, Bern
Uwe Reuter, Arzt, Greiz
Alexandra Hock, selbst.Kauffrau, Großkrotzenburg
Elena Belle, Informatikerin, Ulm
Pau Kircher, Volkswirt, Brixen (Italien)

Markus Eidenmüller, Arzt, Marburg
Ingo Kohlschmann, Anlagenfahrer, Brandenburg, Bayern
Kara Läufer, Arzt, Rostock
Suzana Niechoy, Zahnärztin und HP, Berlin
Bettina Hartmann, Öffentlichkeitsarbeit/ Social media, Marburg
Andea Hinkel, Duisburg
Sonja Deike-Brummer, Shiatsu-Praktikerin, Yoga-Lehrerin, Braunschweig
Andrea Stretz, zahnmedizin. Verwaltungsangestellte, Donnersdorf
Harald Wolf, Rettungsassistent, Berlin
Helmut Funck, Arzt, Steinbach
Erich Kühbandner, Physiker, Bad Aibling
Alexandra Wolf,  Arzthelferin, Wassenberg
Tobias Junglas,  Genesungs – und Selbstheilungsbegleiter, EU-Rentner, Köln
Helga-Myrkit  Hoffmann, Gesundheitsberatung, Osterholz-Scharmbeck

Sandra Baur, Juristin, Dipl. Sozialarbeiterin, Salzburg (Österreich)
Erich Gattinger, Bmst.ing., Linz (Österreich)
Roswitha Busam, HP für Homöopathie, Familienstellung, Ötisheim
Eduard  Ing. Mitteregger, Naturheiltherapeut
Angela Schinski, medizinische Fachangestellte, Hannover
Bernd Rank, Werkleiter, Markleuthen
Susanne Zeilinger, Energetikerin, St. Pölte (Österreich)
Frank Hesse, Arzt, Santa Cruz de la Sierra (Boivien)
Ilka Pundt, Psychotherapeutin, Remscheidt
Khorrami, Ärztin,  Diez an der Lahn
Annett Gerber, Lehrerin, Gohrisch
Annette Wallner, ganzheitliche Naturheiltherapeutin,  Irschen
Marco Seefried, Dipl.Sozialpädagoge/ Yogalehrer, Berlin
Michael Jahn, Sozialpädagogischer Familienhelfer, Hausen im Wiesental
Wolfgang Jung, Sozialpädagoge, Bretagne (Frankreich)
Ralf Donat, Sozialarbeiter
Ines Schulze, Klavierlehrerin, Stuttgart
Gabriele Heide, Krankenschwester
Heidi Maria Killer-Bögl, leitende kaufm. Angestellte, Aichach
Viktor Stanchez, Musiker, Berlin
Christine Wanka, Ärztin, Bürgel
Daniela Disser-Zander, HP, Arzthelferin, Waltenhofen/ Allgäu
Britta Küst, Biologin, Freiburg
Michael Lutz, Angestellter, Frankenberg
Christalla Christodoulou, Hebamme, Oppenau
Marion Hackbarth, Physiotherapeutin, Lübeck
Rene Tischler, Journalist, Luzern (Schweiz)
Gabriele Nickel, HP,  Adendorf
Torsten Banhardt, Zahnarzt, Kröpelin
Pierre Hübener, Wienhausen
Kerstin Hellmund, Krankenschwester und Tanztherapeutin, Mühlberg
Bernhard Jott Keller, Kulturschaffender, Riesen
Michael Krah, Diplom-Sozialpädagoge und Unternehmer, Gersfeld
Manuela Poppe, Friseurmeisterin, Erftstadt
Martin Hesse, Arzt, Weimar

Uta Wolfgramm, Arzt
Sybille Jansen, Selbständige
Aurora Wolf, Psychotraumatologie und Gesangsstudio, Stuttgart/Esslingen
Stefan Jung, Sozialarbeiter, Idstein
Helma Kustermann, Oberstdorf
Petra Günter, Gesundheits- und Präventionsberatung, Bad Wünnenberg
Cornelia Buchholz, Studienassistentin
Jutta Backert-Isert, Tierärztin, Homöopathie, Ernährungsberaterin,
Bad Windsheim
Sandra Steinkirchner, Architektin und Innenarchitektin
Brigitte Meyer-Simon, Flugbegleiterin, Autorin, Hanau
Gudrun Hetz, Dipl.Psychologin, Gomaringen
Dörte Schönfeld, HP, Hamburg
A. und W. Sommerfeld, Massagen, Hamburg
Barbara Kleymann, Zahnärztin, Hamburg
Alexander Deibel, Theaterproduzent, Saal
Bastian Rosenthal, Arzt, Witten
Birgit Vogels, Gesundheitsberaterin, Schwalmtal
Fabian Fournell, Physiotherapeut und HP, Ingelheim
Klaus Fenslau, Gesundheitspraktiker, Apolda
Viktoria Haase, psychologische Psychotherapeutin, Hechingen
Igor Galkin, Arzt,Dresden
Lisa Marie Binder-Raupenstauch, HP für klassische Homöopathie, Grafing
Susanne Brammer, Therapeutin, Meran/Italien
Karin Nitschke, Rentnerin, Berlin
Frau Sierminska-Jacob, HP und Betreuungskraft
Luise Moser, Optometristin., Munderfing/Austria
Silke Macher, HP für Psychotherapie, München
Yuki Tanaka, Sekretärin, Hamburg
Carola Gröss, HP, Groß-Gerau
Torsten Traut, Arzt, Eisenach
Petra Stoppel, Verwaltungsangestellte, Klötze
Wolfgang Güldenstern, Zahnarzt
Sebastian Werbe, Tischler, BI Strahlenfrei, Dresden, Köln
Wolfgang Schmitz, HP (Psychotherapie)
Julia Zach, Ärztin, Zach
Sabine Rahmlow, Zahnärztin, Berlin
Alain Hubler, Naturheilpraktiker, Naturpädagoge, Netzwerkarbeit Aufklärung
Sevgi Geißler, Frankfurt
Samuel Riggenbach, Analyst DP SPP, Basel
Günter Kränzlein, HP und Physiotherapeut, Bad Kissingen
Andrea Paar, Bankerin, Niederösterreich
Doris Fritsche, Ärztin, Augsburg
Vera Osman, HP, Rastatt
Jürgen Krethe, JHWH-Adept, Bad Fallingbostel
Claudia Bravin, Vermögensberaterin, Bankkauffrau, Hofheim
Esther Lindner, selbständig ( Einzelhandel ), Bisingen
Imke Querengässer, Tierärztin, Königsbach-Stein
Claudia Zangger Stauffer, Co-Verlagsleiterin, Fretigney, FR
Annia Titus, Ayurveda-Therapeutin, Winterthur, CH
Nicole Bauer, Yogalehrerin, psychische Beraterin, Neulingen
Christian Blatt, Arzt, Stans, CH
Kirian Vivian Scheuplein, Heilungsweg Beraterin-HP (in Ausbildung), Hamburg
Markus Hirzinger, Vertriebsleiter, Oberösterreich
Christine Barth, Apothekerin, Schleusingen
Bettina Fischer, Pianistin, Bremen
Jana Kalt, Finanzdienstleistungen, Uhlingen-Birkendorf
Brigitte Lenoir, Tierärztin, Oberkirch
Angela Scholtes, Ärztin, München
Carina Perschke-Lohse, HP für Psychotherapie, Scharnebeck bei Lüneburg
Regina Dittmar-Ehrhardt, Ärztin, Erfurt
Petra Müller, Ökonom, Betriebswirtin, Wittbek bei Husum
Christoph h. Lauterbach, Körperpsychotherapeut und TantraMasseur

Bernhard Hobi, Kunstmaler, Bern/ Schweiz
Stefan Drayer, Ingenieur, Windhoek/Namibia
Wolfgang Quack, LKW-Fahrer, Lampertheim
Ursula Hippel, Hausfrau, Neu-Ulm
Hansjörg Hipper, Beamter, Neu—Ulm
Ervine van de Kallen, Kleve
Tobias Junglas, EX-IN-Genesungsbegleiter, Köln
Ramona Steinert, Erzieherin, Georgenthal
Andre Rath, Facility Management, Schopfheim
Petra Zeller, Ärztin, Leichlingen
Dirk Schmitz, Servicetechniker, Düsseldorf
Heiko Schafberg, Zahnarzt, Arnsberg
Diana Schnös, Steuerfachwirtin, Haßfurt
Ursula Becker-Huthmann, psycholog. Psychotherapie, Wiesbaden
Martin Zeitler, Rettungsassistent und Hauptbrandmeister, Geestland
Hans Frank Kraus, Servicetechniker, Hamburg
Nevena Kraus, Hamburg, Gastronomie
Kirsten Seidenschwand, Lehrerin, München
Birgit Thuro, Barienrode bei Hildesheim
Günter Arztmann, Mental – und Gesundheitstrainer, Spital Dr. Kärtner, Österreich
Cordula Bernsmann, HP und Krankenschwester, Heiden
Birgit Vogels, Krankenpflegerin und Gesundheitsberaterin, Schwalmtal
Daniel Viguie, Diplom-Geologe, Gomaringen
Andrea Pellegrini, selbständig, Österreich
Thomas Wimmer, Arzt, Ebersberg
Martina Spitzer, HP, ZÄ., Oschatz
Jenny Herbold, Verwaltungsfachangestellte, Neubrandenburg
Michelle Schneider, Volkswirtin, Dresden
Dirk Kuchenbecker, Lehrer, Hohenwestedt
Peter Spangenberg, Melker, Diplomagraringenieur, Dolmetscher, Busfahrer, Britz
Cosima Altstädt, kaufmännische Ausbildung, Leipzig
Brigitte Hundsdorfer, Ärztin, Mainburg

Bernhard Pischel, Physiker, technischer Redakteur, Wetterau
Josefine Schäfer, Physiotherapeutin-Gesundheitsberaterin, Meppen
Lothar Tripke, Lehrer, Schwandorf
Zsuzsa Weinrowsky, Walddorfkindergärtnerin, Königswinter
Eva Ross, Ethnologin, Logopädin, CraniosacralOsteopathin, Heidelberg
Katja Makocevic-Engel, Ärztin, Hamburg
Julia Möhle-Schmidt, HP, Friedberg/ Hessen
Mirco Schmidt, Informatiker, Florstadt
Sabine Bayha, Stuttgart
Annemarie Fuchs, Krankenschwester, Lalling
Gabriele Boßmann, HP, Kleve
Rene Kricker, med. Heilmasseur, Zell am See/Österreich
Stefanie Maninger, Zahnärztin, Dinslaken
Engelbert Schmidt, Unternehmer, Mindelzell
Hildegard Bosch, HP und  Dipl.Physikerin, Rheinbreitbach
Alexander Gothe, Mathematiker, Düsseldorf
Gabriele Weller, Verwaltungsangestellte, Bad Berleburg
Tim Magdic, HP, Physiotherapeut und Osteopath
Christiane Krauße, Fachkrankenschwester Dialyse/ Palliative Care, Konstanz
Albert Emanuel Kessler, Herzkafttrainer, Naturheiltherapeuth, Sieghartskirchen/Austria
Patricia Feddersen-Jung, Ärztin, Achtrup
Susanne Winter, Krankenschwester, Göttingen
Horst Engelking, Spediteur, Porta Westfalica
Suzan Hassan. Ärztin, Rüsselsheim
Marcel Regel, handlungsbevollmächtigter Einkäufer, Wulmsdorf
Pierre Schmidbauer, Straßenbaumeister,
Alexander Biliet, Rechtsberater, Brüssel/ Belgien
Chistian Bormann, Schauspieler, Sänger, Ex-Sozialpädagoge, Dötlingen
Claudia Weber, Orthoptistin, Hamburg
Nicola Nieper, Ärztin, Konstanz
Birgit Hauer, Instrumentalpädagogin, Zirl/ Austria
Karl-Heinz Behr, Magdeburg
Maria Hubmer-Mogg, Ärztin, Graz/ Austria
Frank Prussel, Zahntechnikermeister, Wedemark
Tanja Leitenberger, Gesundheits- und Krankenpflegerin AIP, Gaienhofen
Carina Garcia, selbständig, Oberstdorf

Claudia Bravin, unabhängige Vermögensberaterin, Hofheim-Wallau
Romana Koblischek, HP MTLA
Rainer Pufahl, kaufmännischer Berater, Biografieberater + geistiger Heiler, Schwarzenbek
Cathrin Meyer, Zahnärztin, Freiburg
Christiane Kleinwort, HP, Heist
Sylvia Krüger, HP, Mannheim
Johann Henrich, Arzt, Kiel
Mayela Franziska Weber, Dipl.  Kunsttherapeutin, HP für Psychotherapie,  Stuttgart
Benjamin Hoellrigl, visual effects artist
Josef Schneider, (Fleischermeister) Vertriebsmanager, Schacht Audorf
Stefanie Dahm, Diplom Finanzwirtin, Windhagen
Sylvia Bode, ehemalige Assistentin der Geschäftsführung  eines
Wirtschaftsverbandes
Christa Biebach, HP für klassische Homöopathie, Bad Nauheim
Andreas Leers, Kaufmann, Hamburg
Wolfgang Huhnstock, selbständiger IT-Techniker, Hamburg
Olive Boros, HP/ Osteopath, Offenburg
Richard Kapas, Berufskraftfahrer, Affing
Stefan Rohre, Arzt, Gevelsberg
Barbara Rauh-Pretzl, HP und Autorin, Weidenbach
Katrin Springborn, Sachbearbeiterin, Winnenden
Helga-Ute-Myrkit Hoffmann, Gesundheitsberaterin, Osterholz-Scharmbek
Peter Meincke, Gesangslehrer, Winnenden

Kezia Ramona Dierk, Kraftfahrerin, Detmold
Christina Mara Schön, Wellness Massagetherapeutin, Hamburg
Cordula Großmann, Erzieherin, Berlin
Monika Bug, Physiotherapeutin, Coburg
Anett Krause, Krankenschwester, Sachsen
Gerd Winkler, Makler, Wertheim
Carina Garcia, selbständig, Oberstdorf

Kirsten Seidenschwand, Lehrerin, München
Benhard Brennstein, HP und Physiotherapie, Murnau
Andy Martens, Fachkraft für Lagerlogistik, Itzehoe
Hiltrud Wolz-Kissel, HP für Physiotherapie, Rhein-Neckar-Kreis
A.Gerlinde Strahlhofer, Sozialpädagoge, Lebens- und Sozialberaterin, Graz
Sarah Rahel Bruhn-Frahm, Krankenschwester, Winnert bei Husum
Petra Bertleff, HP
Karin Fröhlich, Krankassen-Kundenberaterin, Freudenstadt
Sarah Thies, Floristin, Hamburg
Walter Surböck, Arzt, Mariazell/ Austria
Felix Fehr, Dipl. Physiker, Windeck
Julia Weimar, Krankenschwester, Bad Kissinger
Aleksandra Kamidzorac Prokovic, Ärztin, Coburg
Simone Bendig, Ärztin, Hamburg
Beatrice Rusu, Yogalehrerin, Rösrath
Anja Trietz, Hp und Osteopathin, Murnau
Madeleine Mertke, HP für Homöopathie, Berlin
Urda Sieber, Sozialarbeiterin, Bad Segeberg
Rainer Sieber, Rentner, Bad Segeberg
Andrea Leyde, Apothekerin, Rödental
Viktor Keil, Dipl. ing., Leonberg
Barbara Wojdat, Ärztin, Berlin
Hajnalka Horvath, Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester, Wien
Gyula Kanczel, TCM Arzt, Sopron, Ungarn
Angela Kunkel, Hp für Psychotherapie, Berlin und Treuenbrietzen
 Eberhart Ginter, Techniker, Dunningen
Angela Scholtes, Ärztin, München
Peter Dömötör, Medizintechniker, Hitzingen
Gesa  Meyer-Hamme, Ärztin, Hamburg
Hilke Poelmann, Logopädin, Papenburg
Stephan Feige, Arzt, Wenddelstein
Karin Kraus, Ärztin, Garmisch-Partenkirchen
Barbara Körper, Zahnärztin, Garmisch-Partenkirchen

Ina-Maria Bahr-Holl, Reiki Meisterin und Geomantin, Bosau
Peter Heinrich Uwe Bahr, Entspannungspädagoge und Rutengänger, Bosau
Christoph Lebek, Dipl.ing., Groß Kreutz
Sandra Koop, Bewegungstherapeutin, Hamburg
Dieter Grübner, HP, Hamburg
Anke Rochelt, Dipl. Pädagogin, Stadtallendorf
Jürgen Wagner, Dipl.Theologe, Stadtallendorf
Viktoria Haase, psycholog. Psychotherapeutin, Hechingen
Nikolett Horvath, Dipl.ingenieurin, Floristin, Wien
Michael Stavenhagen, Ingenieur, Hamburg
Martin Orth, Malermeister, Braunschweig
Pit Aghakhan, Physiotherapie, Bamberg
Stefan Sünwoldt, Jurist, Regierungsrat a.D., Bürgermeister a.D., Kaltenkirchen
Christian Frank, Arzt, München
Stefanie Krone-Reichert, Kinderärztin, Weil der Stadt
Mayela Franziska Weber, Dipl.Kunsttherapeutin, HP für Psychotherapie, Stuttgart
Benjeman, Höllrigl, visual artist

Michael  Guzek, Ingenieur, Hamburg
Susanne Reubke, Ärztin, Köln
Jens Breitfeld, HP, Wilkau-Haßlau
Jakob Fertig, Industriemechaniker, Gessertshausen/Bayern
Tim Glogner, Psychologe und Lehrer, Domburg
Dorothea Maurer-Wilken, Ärztin, Lörrach
Ingrid Hölzel, Bioenergetik, Hochdorf
Wolfgang Gritschmeier, Informatiker, Dachau
Hanna Bär, Dozentin, Autorin, Lektorin, Buseck
Martina Coldewey, HP, Dembach
Angela Scholtes, ‚Ärztin, München
Kurt Stemberger, Arzt, Österreich
Harald Schuler, Arzt, Karlsruhe
Cordula Bernsmann, HP und Krankenschwester, Heiden Kreis Borken
Bernd Bommer, Prokurist, Überlingen am Bodensee
Katharina Grawunder, HP, Damstadt
Corinne  Henker, Arzt, Bergisch-Gladbach
Angelika Götzel, Lehrerin und Sozialdiplompädagogin, Rödinghausen
Hans Frank Kaus, Servicetechniker, Hamburg
Gisela Nill, Rentnerin, früher Lehrerin, Tübingen
Friedrich Graf, Arzt, Plön
Stephan Feige, Arzt, Wendelstein
Oliver Boros, HP/Osteopath, Offenburg
Cornelia Pidde, Versicherungsmaklerin, Berg
Charlotte Kamman, Soziologin, Loenen/NL
Brita Moritz, Coaching, Lebensberatung, Kiel
Gerhard Hinske, Arzt, München
Peter Behle, kaufm. Angestellter, Bielefeld
Gabriele Karl-Böcher, Krankenschwester, Homberg-Ohm
Stefan Funken, Arzt, Krefeld
Doreen Reck, Sozialpädagogin,
Stephanie Mayn, HP für Psychotherapie, Burgwedel
Sigrid Arndt, Altenpflegerin in Rente, Moers
Wim Roskam, Künstler, Apeldoorn/ NL
Juliane Prentice, Erzieherin, HP für Psychotherapie, Badenweiler
Eva Holtey-Weber, Yogalehrerin, Kiel
Uli Fenner, Taxifahrer in Berlin, Königs-Wusterhausen
Susanne Wolf, Hebamme, HP, TCM-Therapeutin, Stationsleitung, Tübingen
Sandra Spernau, Krankenschwester, Egloffstein
Sandra Richter, Erzieherin, Kitaleiterin, Selm
Dora Maghet, Dr.ing., Essen
Jürgen Lemke, Arzt, Bremen
Heike Sensendorf, Ärztin, Rommerskirchen
Lanssa Vilceanu, Lehrerin
Esther Thiessen, Kinderkrankenschwester, Frankfurt/ Main

Sonja Gysin, Pflegehelferin, Bern/Schweiz
Sylvia Stecher, Ärztin, Widen/Schweiz
Herbert Schwan, Tagesvater, Langenfed
Irena Kubalok-Kieyne, Ärztin, Görlitz
Christian Rohrbacher, Arzt, Psychoanalytiker,Eckernförde
Cathrin Meier, Zahnärztin, Eckernförde
Andea Köster, Ärztin, Worpswede
Albecht Jahn, Arzt, Dannenberg
Harry Loh, Kfz.-Techniker, Braunschweig
Renee Schneider, Yogalehrerin, München
Andreas Böhm, HP, Erlangen
Dorothea J. May, Coach, Kreuth am Tegernsee
Petra Haslbeck, Berufsschulehrerin, Pflegeheferin
Roswitha Samuel, Mutter und Großmutter, Frankfurt/Main
Ardalan Schamlu, Arzt, Köln
Manfred Horst, Arzt, München
Johannes Duwe, Logopäde, Heidelberg
Petra Sander, HP, Hofstetten-Hagenheim
Annerose Peil, Studienschwester, Bad Nauheim
Helmut Raabe, Arzt, Mannheim
Gabi Brenner, kaufm. Angestellter, Obersulm
Marina Lukowski, Psychotherapie, Breisach
Maria Müssgens, Physiotherapeutin, Seulingen
Karin Molina, Erzieherin und HP Psychotherapie, Freudenberg und Siegen
Franziska Brandenberger, Homöopathin SHI, Trasadingen/ Schweiz
Pia Földvari, Ärztin, Freiburg
Bjön Kronski, Physiotherapeut, Zell im Wiesenthal


Renate Sandvoß, Kunstmalerin, Illustratorin, freie Journalistin, Meißen
Nadine Temme, Mikrobiologin, Bonn
Fleur Krone, Altenpflegerin, Hannover
Gregor Mühlenhoff, Zahnarzt, Olsberg
Robert Brüggemann, Dipl. Betriebswirt, Dortmund
Margareta Magdalenic, Physiotherapeutin
Margareta Griesz-Brisson, Ärztin , London
Marijan Glavina, Tierärztin, Kroation
Roger Fritsch, Vertriebsleiter in der Automobilindustrie
Rolf Küpper, Arzt, Rösrath
Raimund, Penth, Tischlermeister, Usingen
Saaid Droudiani, HP, Aachen
Jürgen Egener, Dipl. Betriebswirt i.R., Schleiden
Nadine Naumann, Physiotherapeutin i.R., Kassel
Carola Javid-Kistel, Ärztin, Duderstadt
Caudia Eilers, Realschullehrerin, Friesoythe
Inge Jacobsen, Pflegedienstleistung, Barsbüttel
Petra Köhler, Dipl. Sozialarbeiterin, Sozialpädagogin, Zeiskam
Daniela Schäfer, Kinderkrankenschwester, Völklingen
Ute Herrmann, Dipl. Oecotrophologin, Rostock
Michael Kingerter, Arzt, Rielasingen
Tina Olshausen, Pediatric  Pain Nurse, Bergen
Ivan Batinic, Technischer Zeichner, München
Silvia Stecher, Ärztin und alternative Therapeutin, Wilden /Schweiz
Heike Tapken, Tierärztin, Lüneburg
Ulrike Haration, HP, Hannover
Sascha Borns, IT-Systembetreuer, Bremen

Katja Bohn-Dolfus, Dipl.Ing., Architektin, Düren
Agnes von Baeyer, Heilpädagogin, Fachberaterin, Kasse
Helmut Schäfer, Verwaltungsreferent i.R., Poseritz
Uta Flötzinger, Ärztin,  Amerang
Sabine Keller, Rentnerin, Keszthely/ Ungarn
Meliha Gök, Ärztin, Moers
Andreas Feichtinger, Haustechniker in der Bergischen Volkshochschule
Cornelia Strobl, HP für Psychotherapie, Rosenheim
Ralf Keppler, Betriebswirt (VWA), Ilsfeld
Thomas Wagner, HP, Goslar
Brigitte Schneider, Bilanzbuchhalterin, Schriftstellerin, Vollersode
Erdmute Kleo, Erzieherin, Cottbus
Christine Heyer, Diplom-Psychologin, Schashagen
Zoran Nicin, Krankenpflege, Stationsleitung Notaufnahme, Frankfurt/Main
Peter Papajewski, Diplom-Ingenieur, Marl
Simona Wever, Verwaltungsfachangestellte in Elternzeit, Herscheid
Sevil Engel, Ärztin, Berlin
Ulrich Matthaei, Musikschullehrer, Mittelangeln
 Helmut Krauss, Softwareentwickler, Ennsdorf/Austria
Peter Moser, Diplomsozialarbeiter, Diplomsozialpädagoge, Potsdam
Margit Järmann, Ärztin, Zürich
Christiane Kuschnerenko, Hebamme und Krankenschwester,
Sonja Hönle, Ärztin, Lich (bei Gießen)
Katja Koch, Assistentin in der Pharmacie
Tobias Rau, Service-Mitarbeiter bei Vodafone, Halle
Sylke Koch, psychologische Psychotherapeutin, Salzgitter
Wolfgang Spurzem, Arzt, Sozialmedizin, Berlin
Anke Hecht, Coach und Gesundheitsberaterin, Neunkirchen- Seelscheid
Marion Quintus, Steuerberaterin, Gröbenzell
Antje Steindorf, Zahnärztin, Leipzig
Sylvia Rebmann, Bankfachwirtin,  Weiterstadt
Jürgen Vieth, IT-Systemspezialist, Erding BY
Nico Epkes, HP, Ohlstadt
Koller Ruzica, HL, FWSGW, PDL, QM, Intensiv-Krankenschwester
Nedeljko Tesic, Unternehmer, Banja Luca, Republica Srpska, BiH
Petra Baumgärtner, Ärztin, Graz
Jose Andres Blay Aloy, Arzt, Alicante/ Spanien
Ingo Wruck, Arzt, Dipl.-Psychologe, Berlin
Ute Reif, Physiotherapeutin, Laufen
Reinhard Schmehl, Arzt, Kirchheim
Jörg Berchem, HP, Consultant, Köln
Jörg Sieghart, Musiker, Musikproduzent, Lehrbuchautor, Musikverleger, Berlin
Mirko Tepper, Arzt, Nürnberg
Kinga Gerber, Biologin
Anneke Krems, ex. Altenpflegerin, Palliativfachkraft und Gesundheitscoach
Danny Jung, ex. Altenpfleger, Fachkraft für außerklinische Intensivpflege/ Beatmung
Annika Denise, Astore, Reinigungskraft aus Wolfsburg
Erwin Harbauer, Director Vericon Research International, Berlin

Katarzyna Harzbecker, Ärztin, Dresden
Thorsten Nemela, Berufspädagoge, Lübeck
Carsten König, HP und Gesundheitstrainer, Berlin
Gert J. Mengerink, Rentner ( Kaufmann ), Sneek/ NL
Carsten Doll, Ernährungsberater
Paul Werfinger, Fuhrparkleiter
Nadine Bellstedt, zahnmedizinische Prophylaxeassistentin, Konstanz
Petra Wiesenburg, Ärztin, Lahr
Petra Kundler, Kinderpflegerin, Augsburg
Waltraud  Swyter  Mennenga, Pflegefachkraft
Christine Bauer, Heilpädagogin, Strömungsassistentin, Zürich/ CH
Kerstin Dech, Krankenschwester, Dipl.Pflegepädagogin
Dagmar Jenssen, Steuerfachangestelte, Seevetal
Heidemarie Huxholl, Kauffrau, Seevetal
Hartmut Geuder, München
Hans-Börries Meier. Arzt, Wesendorf
Michaela-Maria Hörner, Zahnärztin, Berlin
Rainer Redecker, Tierarzt, Ritterhude
Helga Redecker, Physiotherapeutin, Ritterhude
Josef Ampferl, Rentner. Kösching
Ayse Meren, HP, Rosengarten
Martin Frey, freier Architekt, Öhningen
Gabiele Pronath,   Obermichelbach
Regine Seibert, Dipl. Sozialpädagogin, Lüneburg
Arnim Pause, Prof. für Biochemie, Konstanz und Montreal/ Kanada
Annika Siegemund, PTAS, Mechernich
Srefan Brenner, Arzt, Überlingen
Andrea Fitz, Sängerin, Gesangspädagogin, Betreuungsassistentin
Sebastian Temme, Bonn
Daniela Schäfer, Kinderkrankenschwester, Völklingen
Vera von Petzinger-Müller, Ärztin, Wachenheim a.d.W.
Roman Morgenstern, Zugbegleiter, Uttwil/ CH
Jozsef Tamasi, Arzt, Budapest/ Ungarn
Pocs Alfred, Arzt, Eger/ Ungarn 
Antje Zoller, Musikerin, Leipzig
Christine Szylagi, Pharmazie-Ingenieurin, Apolda
Jasmin Beste, Ärztin, Leipzig
Tatjana Mönig, Ärztin, Waldsee
Benita Michael, Enährungsberaterin
Bettina Glitz, HP, Kalenborn
Holger Meyer-Hamme, Arzt, Hamburg
Markward Stoll, Arzt, München

Gundo Craiß, Heilerziehungspfleger, Deckenpfronn
Silvia von Seggern, PTA/ Betreuungskraft, Jadenberg
Grit Tecce, HP, Gronau-Epe
Evchen Lohmann, Kinderpflegerin, Springe
Stefanie Lob, Ärztin, Köln
Elfie Jonait, MTRA, Schauernheim
Kamila Kroupa, Ingenieurin, Darmstadt
Simone Zoch, Betriebswirtin, Hannover
Peter Höfer, Cloppenburg
Annette Frank, Steuerberaterin, Schweden
Thomas Gralla, Krankenpfleger, Recklinghausen
Heiner von Bargen, Fachinformatiker, Südbrookmerland
Anne-Mareike von Bargen, Studienrätin, Südbrookmerland
Christian Dwenger, Unternehmer aus Hamburg
Jozef Kalenkiewicz, selbständiger Konstrukteur, Moers
Trudi Kämmerling, Rentnerin, London
Juliane Gralla, Zahnärztin, Recklinghausen
Johann Heinrich, Arzt, Kiel
Liane Koot, Biddinghuizen/ NL
Pythorea Petra Sander, MLM-Beraterin, HP, freie Autorin, Hofstetten-Hagenheim
Miriam Mende, Krankenschwester, Dipl.Pädagogin, HP für Psychotherapie, Weilburg
Bernd Bräuer, Unternehmer, Hohenbrunn bei München
Elisabeth Höppel, Ärztin, Haag in Oberbayern
Petra Bonn,  Key Account Manager
Sabina Philip, Krankenschwester, Yogalehrerin, Berlin
Elisabeth Stawikowski, Ärztin, Nassenfels
Cindy Kohl, Gesundheits- und Altenpflegerin, Kirchheim unter Teck
Steffen Berhorst, Bankkaufmann, Dresden
Udo Saile, Werbetechniker (Industrie-Mechaniker, Bäcker)
Marcel Oberneder, Zahnarzt, Altach / Austria
Caroline Weinkauf, psychologische Psychotherapeutin, Niestetal
Franz Schmidt, HP, Tübingen
Petra Herchenröder, HP für Psychotherapie, Freiensteinau
Heike Fischer, Erzieherin und Leitung eines Kindergartens, Bretten
Petra Stützer, Krankenschwester, Braunschweig
Claudia Rashid, Ärztin, Herrenberg
Daniela Roos, Physiotherapeutin, Zweibrücken
Susanne Miesel, Beamtin, Pronstorf
Daniel Gärtner, Chemiker, Koblenz
Daniel Knopf, Biogeowissenschaftler, Jena
Anja Kappelt, Rechtsanwältin, Uttenreuth
Peter Reichartz, OStD i.R., Mönchen-Gladbach
Holger Bauer, Lehrer, Schriesheim
Thomas Külken. Arzt, Staufen
Ursula Dröge, Ärztin, Walsrode
Margarete Edelstädter, Zahnärztin, Schwarzach
Birgit Velte, Erzieherin, Naturpädagogin, Mutter, Müllheim
Stefan Kröger, Logopäde aus Wetter
Antje Precht-Kröger, Logopädin aus Wetter
Beate Zippelius, psychologische Psychotherapeutin, Nürnberg
Ulrike Husmann, Ärztin, Stuttgart
Saaid Doudiani, HP und Physiotherapeut, Aachen
C. Schriewer, HP und Physiotherapeut
Nicola Gill, HP,  Bad Homburg

Erdmuthe Kaul, ehem. Krankenschwester, Mutter und Großmutter, Bad Freienwalde
Helena Müller, Integrationsassistentin
Margit Järmann, Ärztin. Zürich
Sandra Joosten, Krankenschwester, Oy-Mittelberg
Samira Beege, Krankenschwester, Frankfurt/ Main
Jutta Giersig, Natursteinbetrieb, Duingen
Olaf Aulrich, Pflegeberater, Burbach
Nicole Reiner, PTA, Friedberg
Nicola Gill, HP, Bad Homburg
Anja Betz, HP für Psychotherapie, Sindelfingen
Sonja Herzog, Dipl.Sozialpädagogik, HP für Psychotherape, Waging am See
Kirsten Walter, Dipl.Psych., Baden-Baden
Melanie Schreiber, Physiotherapeutin, Calw
Friedrich Reber, Vater eines Impfgeschädigten, Rodenbach
Katja Jacobi, selbständige Apothekerin
Susanne Stadelmann, Ärztin, Löbau
Petra Rosner-Gruner, HP, Augsburg
Dhyan Dagmar Sebon, HP, Ärztin, Homöopathin, Hannover und La Gomera
Joachim Kantus, Castrop-Rauxel
Charlotte Schreibet, selbständige Unternehmerin, Betriebswirtin, Filderstadt
Lidea Popescu, Krankenschwester, Aschaffenburg
Emanuel Popescu, Logistiker aus Aschaffenburg
Karl Kunow, Bewusstseins-Wirker, Vorstand Stiftung Bewusstsein, Chieming Hart
Brigitte Schneider, Bilanzbuchhalterin, Schriftstellerin, Vollersode
Annelie Weimar, Ärztin, Gehrden
Stefan Ries, Betreuer, Westerngrund
György Gödeny, Apotheker, Ungarn
Tanja Buerkle, leitende Flugbegleiterin, Koblenz
Andrea Haußmann, MFA, Ohmden
Ofelia Grath, Ärztin, Heidenheim
Maik Quast, Sicherheitsmitarbeiter, Schönberg

Yvonne Borstorf, med. Fachangestellte
Kees Huisman, Psychiater
Sarah Eckert, Krankenschwester, Leipzig
Bettina Schmidt, Hebamme, Neuwied
Herrmann Weirich, Rentner, Augsburg
 Regine Böhm-Plättner, Dipl.Biologin, HP, Deisenhofen
Flavia Francia Horne, HP Anwärterin, Lörrach
Sabine Sanders, psychologische-  und Gesundheitsberatung
Danuta  Tokarski, Ärztin, Bremen
Ekkehard Becker, Kameramann, Cutter, Videoproduzent
Susanne Unruh, Kauffrau, Frankfurt
Enrico  Thiele, Stuttgart
Liane Niestroj, Krankenschwester, Westoverledingen
Silke Bassil, Altenpflege
Nico Batel, Sozialpädagoge, Stuttgart
Bela Götzel, Zahnärztin, Blankenburg/ Harz
Joachim Richter, Key Account Manager, Softwarelösungen
Claudia Mall,  Angestellte im Öffentlichen Dienst
Andreas Schröter, Technischer Angestellte, Hannover
Markus Brinkwirt, Ausbilder/ Dozent Notfallmedizin, Sinsheim
Aigulf Thiele, Arzt, Würzburg
Tobias Fritzsche, Yogalehrer, Würzburg
Kerstin Klinger, Praxis für klassische Homöopathie und Natur –heilkunde,  München
Holger Hansel, Geologe, Wildberg
Andreas Kaufmann, staatlich geprüfter Bautechniker, Maurer, Münsingen
Elke Miesen
Wolfgang Hinzmann, HP für Psychotherapie, Idstein
Katja Göke, Heilpädagogin, Alfter
Dörte von Drigalski, Ärztin, Marburg / Hamburg
Angela Weber, medizin. Fachangestellte, Burgebrach
Benhard Muth, Zahnarzt, Ottobrunn
Anja Precht-Kröger, Logopädin, Wetter
Stefan Kröger, Logopäde, Wetter
Thomas Müller, Bauingenieur, Göppingen
Kerstin Linis, Bauingenieurin, Wetter
Stefan Radtke, Unternehmer, Herscheid
Wolgang Ruf, freier Handelsvertreter, Vertrieb Holzfertighäuser, Wörth am Rhein
Angelika Rauscher, Bad Mergentheim
Eva Senf, Ärztin, Psychotherapeutin, Saarbrücken
Elisabeth Zwiefka, Hausfrau, Lüdenscheid
Michael Bartoschek, Physiotherapeut und Wellness, Rottenburg am Neckar
Peter Schneider, Diplom-Volkswirt, Bergisch-Gladbach

Harald Streck, Rentner, ehemaliger Sprachlehrer, Murrhardt
Klaus Schmitz, Diplom-Agraringenieur, Bergheim
Nenad Silobod, software developer, Samobor/ Kroatien
Ulrike Lück, Diplom-Pädagogin, Berlin
Julia Urban, kaufmänn. Angesstellte, Leinfelden-Echterding
Anne Schmalbach, HP, Bremen
Marie Baumann, Diätassistentin, Speyer
Dieter Baumann, Speyer
Claudia Dietz, Bilanzbuchhalterin, Ober-Mörlen
Astrid Ficicyan, Personalsachbearbeiterin, Berlin
Anjaa Brendel, Inklusion, Tübingen
Jun  Jingco, kaufmänn. Angestellter (Logistik)
Mirka Hentschel, HP für Physiotherapie, Michendorf
Petra Hartmann, Bürokauffrau/ Hausfrau, Lauf
Simone Sutter, Krankenschwester, Kornwestheim
Sabine Eckstein, Rentnerin, Hohenweststedt
Viktoria Britner, Fachkraft im OP, Osterholz-Scharmbeck
Ute Arnold, Angestellte, Mannheim
Sabine Völcker, Yogalehrerin
Ingrid Schmidt, Rentnerin, Neuss
Michel Jakob, Arzt, Halle a. d. Saale
Steffen Langer, Tischlermeister aus Dresden
Bernhard K. Kirchner, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Feldkirch/ Austria
Antje Fügener, Fachzahnärztin, Schönwalde-Glien bei Berlin
Anja Volkert, Arzt, Roth
Friedrich Baader, Online – Marketing, Stuttgart
Carola Weber, Altenpflegerin, Rosenberg
Dirk Gintzel, Dipl.-Ing., Bonn
Reinhard Müller, Arzt, Langen
Christian .Schriewer, Physiotherapeut, HP, Rüdesheim
Bettina Horn, Dipl. Oec. und päd. Fachkraft, Fulda
Kai Kröger, HP, Groß-Wittensee
Karin Halswick, HP, Willich
Anna Rickel, psycholog. Psychotherapeutin, Köln
Nina Dippold, Autorin
Achim Wagner, Dipl. Kaufmann, Köln
Kerstin Christian, Steuerberaterin, Köln
Ursula Lux, Yogalehrerin, Archtektin
Josef Gabriel Twickel, Krankenpfleger i.R., Witten

Thomas Dietz, Pfarrer in 17291 Schönfeld

Thomas Strobel, Rentner, Bielefeld
Sybille Metzger, Industriekauffrau, Burgau
Uwe Appelt, Fachkraft für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Hilpoltstein
Rita Vassiliadis, Ärztin, Bad Reichenhall
Ingrid Szagunn, Ingenieur, Görlitz
Anja Rieger, HP, Unterföhring
Günter Dirk Nowak, Rentner, Marl
Daniel Zuber, Konstrukteur, Bretzfeld
Jens Schröer, Musiker, Potsdam
Reinhard Tinz, Arzt, Sarow
Evelin Sauer, Unternehmerin, Tänzerin, Tübingen
Frank Sauer, Unternehmer, Designer, Tübingen
Götz  Blome, Arzt, St. Margen
Roland Kapp, Vertrieb, Speyer
Tillmann Otterbach, Ärzt, Siegen
Melanie Völg, selbständige Logopädin, Neerstedt
Daniela Küstner, Erzieherin und Mutter, Eppingen
Harald Fischer, Steinbildbauermeister, Maden
Georg Guth, Dipl.-ing., HP
Merten Thurmann, Dipl.Wirt.ing., Bad Homburg
Peter Launhardt, HP, Berlin
Joachim Kolwe, pensionierter Lehrer, Bad Oldesloe
Lukas Mayerhoff, Arzt, Hamburg
Frank Wagner, Diplom-Designer, Art Direktor, Berlin
Johanna Bräunlich, bildende Künstlerin/ Keramikern, Almere/ NL
Andreas Graf, Betriebswirt, Leipzig
Barbara Dönges, kaufm. Angestellte, Gebhardshain
Regina Guski, Logopädin. Münster
Cornelia Strobl, HP für Psychotherapie, Rosenheim
Michael Brunner, Zahnarzt, Bad Nauheim
Katrin Bunner, Zahnärztin, Bad Nauheim
Agnes Stehr, Diplom-Wirtschaftsingenieurin für Druck, ehemalige exam. Krankenschwester
Sonja Liccese, Unternehmerin, Hasselroth
Tanja Eysell, Physiotherapeutin und Pferdeosteopathin, Öllingen
Jörn Eysell, Lehrer und staatlich geprüfter Bergführer, Öllingen
 

Anne Sprösser, Ergotherapeutin, Karlsruhe
Irmtraud Jung, Rentnerin, Melsungen
Ivan Colek, Krankenpfleger, Bad Nauheim
Reinhard Müller, Arzt, Würzburg
Edith Schneider, Ärztin und Ergotherapeutin, Stuttgart
Lisa Zwanzig, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Berlin
Gerd Rapp, Rentner, Arnstadt
Aristitis und Cornelia Mertsios, Unternehmer
Myriam Wolf, Immobilienkauffrau, Bad Homburg
Natalie Koch, Heilerziehungspflegerin, Waltershausen
Michael Klingerter, Arzt, Diessenhofen
Natalie Nikola, HP für TCM, Stuttgart
Gabriele Hergert, Dipl. Psych., Wedemark
Brigitte Schneider, Bilanzbuchalterin, Schriftstellerin, Vollersode
Uwe Schneider, Kaufmann
Detlef Hammerschmidt, Arzt, Bad Krozingen
Horst Hackel, Dipl.ing. i.R., Denkendorf
Dorothea Wiechert-Hackel, Physiotherapeutin, Denkendorf
Annette Nawaz, Physiotherapeutin und Lehrerin, Essen
Georg Guth, Dipl.ing., HP, Gelsenkirchen
Dagmar Sebon, Ärztin Tosterglope
Torsten Graef, Sozialarbeiter, Köln
Georg Ratajczak, Rentner, Duisburg
Maria Dreiling, Krankenschwester, Rentnerin, Erfurt
Franz Bogdany, HP,  Pfarrkirchen
Andreas Jäschner, Angestellter, Worms
Mario Peric, Betriebswirt, Digitalberater Bildung, Köln
Dide Penning, Coach, Yogalehrerin, Berlin
Gundula Görz-Polzin, HP, Niedernhausen
Jürgen Görz, HP für Psychotherapie, Niedernhausen
Anja Betz, HP, Sindelfingen
Monika Dillemuth, Praxis für ganzheitliches Heilen, Büdingen
Elke Sabou, medizinische Masseurin und Körpertherapeutin, Walluf
Gerd  Eggers, Coach und Lebensberater, Walluf
Brigitte Bartling, HP, Salzkotten
Julia Mannherz, Ärztin, Miltenberg

Uli Baum, Achtsamkeitscoach, Raesfeld
Bianca Kellner-Zotz, Kommunikationswissenschaftlerin, München
Dörthe Münz, HP, Varel
Sigrid Gerhard. Industriekauffrau/ Floristin, Olpe
Sylvia Kahl, Erzieherin
Anja Kanis, Dipl.-Psyychologin
Andrea Niendorf, Dipl.-Soziologin, freie Autorin, Tönning
Fabienne Binggeli, Altenpflegerin, Schönberg/ Holstein
Monika Hornbach, Ärztin, Frankfurt
Michael Placzek,  Arzt, Oberhausen
Michael Kehrle, Arzt, Waiblingen
Peter Robotta, Kaufmann, Gastronom, Heiler, Rentner, Lübtheen
Cornelia Henke, Sekretärin, Grube in Holstein
Christian Nowak, Unternehmer Beautybranche und gelernter Bankkaufmann
Andeas Libera, HP, Hamburg
Martin Mallener, Disponent, Markdorf
Petra Bauschke, Nagel- und Webdesigner Medium und Motivationscoach
Elisabeth Stawikowski, Ärztin, Nassenfels
Barbara Kirschenmann, HP, Idstein
Daniel Hummerich, Rettungsassistent, Raubach
Michaela Zeis, Arzthelferin, Sachbearbeiterin, Hoheneggelsen
Laura Reese, Ärztin
Heike Blaha, Ärztin, Bidingen
Katrin Korb, Ärztin, Oldenburg
Renate Schmidt-Krause, Ärztin, Horn-Bad Meinberg
Gerhard Hildebrandt, HP, Düsseldorf
Lukas Meiners, Arzt, Münsterland
Maximilian Sperfeld, HP für Chiropraktik, Georgsmarienhütte (bei Osnabrück)
Miriam Müllerchen, Heilpädagogin, Kinder- und Jugendcoach, Stuttgart
Anja Jost-Morgenroth, akademische Sprachtherapeutin, München
Birgit Plank, Arzthelferin, HP, Sporttherapeutin
Silke Warken, Büroangestellte, Saarland
Kurt Battig, Pflegefachmann HF, Bronschhofen/ CH
Irmhild Margerete Haux, Sprachlehrein, Murrhardt
Helmut Büber, Sparkassenbetriebswirt, Winterbach
Alfred Forkel, HP, Lübeck
Eckkard Kuck, Zahnarzt, Bad Orb
Heike Schenk, Hebamme, Hannover
Claudia Mall, Angestellte im öffentlichen Dienst, Hannover
Andreas Schröter, Technischer Angestellter, Hannover
Verena Stabauer, Trainerin für Deutsch als Fremdsprache, St.Pölten / Austria
M. Brück, Zahnarzt
Reichling  Maya, selbständig, Kefikon /CH
Jan Iwansky, Angestellter, Wiesbaden
Erdmuthe Kaul, Krankenschwester, Mutter, Großmutter
Moika Liersch, Dipl. Psychologin, Dreieich
Karin Sauer, Tennislehrerin, QuiGong Lehrerin, Pranic Healer, Besheim
Clarissa Sommer, HP, Mespelbrunn
Uwe Garbers, HP, Adendorf

 Peter Gaigl, Arzt, Frankfurt am Main
Joachim Hüttemann, Arzt, Augsburg

 Beate Rieger, Floristin, Lahr/Schwarzwald

 Raimund Könighaus, Baubiologe, 59269 Beckum

 Christoph Schwarz,  Unternehmer, Wedemark

 Jens Großhans, Lebensmittel- und Hygienebranche, Hochdorf-Assenheim

Manfred Niestroj, Krankenpfleger Intensivstation, Westoverledingen

 Petra Herbst, Bilanzbuchhalterin, Tauberbischofsheim
Uta Geusen, Malerin, Reliquias (Portugal)

 Klaus Renkert, Apotheker, Brühl
Friedich Froihofer, Bilanzbuchhalter i. R., Fischbach (Österrreich)
Elke Schmieder, Krankenschwester, Bretzfeld

 Viola Brosig, Tagsmutter, Weimar/Hessen

Wolfgang Peter, Dipl.ing., Kleve
Jochen May, Heilerziehungspfleger, Aachen
Traude Rehse-Scholich, Sekräterin im Ruhestand, Ludwigsburg
Eva-Elisabeth Bouizedkane, psychologische Psychotherapeutin, Berlin-Spandau
Edda Bie chl, Lehrerin für Krankenpflege, Wörgl/ Austria
Elke Mari, Ärztin, Hadamar
Ulrike Bottländer, Fremdsprachenkorrespondentin, Herten
Helge Renate Ruof, Ärztin, Riehen
Jutta Störmer, Ärztin, Duisburg
Silke Nehls-Stork, Heilpädagogin, Hannover
Silke Zacharias, Kindergärtnerin in Rente, Münster
Carmen Ceruso, Wellnesstrainerin

Susanne Wagner, Tierärztin, Mahlow
Pia Engel, Ärztin, Hamburg
Gereon Lentz, Zahnarzt, Heidelberg
Monika Raible, Ing. für Umweltschutztechnik, Hamburg
Kornelia Heß, Zahnärztin, Wiendorf
Manousaridis Lazaros, Tierarzt, Gütersloh
Juliane Grathwohl-Heino, Ärztin, Lossburg
Melanie Sauter, HP für Psychotherapie, Grünkraut
Stefanie Brokamp. Psychologische Psychotherapeutin
Katrin Golletz-Gebhardt, Ärztin, Neustrelitz
Johanna Zoller, Lehrerin, Gütersloh
Dora Kroy, Ärztin i.R., Iserlohn
Gabriele Diethmayr, Ärztin, Landshut
Maria Paldeak, Zahnärztin in Rente
Melissa Elble, Fitnesstrainerin, Willstatt
Celia von Hoerschelmann, HP für Psychotherapie, Gernsheim/ Hessen
Annegret Keyenburg, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
Annelie Scholz, psychologische Psychotherapeutin, Berlin
Ursula Biller, Podologin
Anke Güngör, Rettungsassistentin, Sächsische Schweiz, Osterzgebirge
Ines Heinecke, Hebamme, Badbergen
Brigitte Rau, Kinderkrankenschwester und Hebamme i.R., Weilheim
Ursula Gieringer, PTA, Heidelberg
Gert Dorschner, Arzt, Heidelberg
Walter Boyano, Angestellter in der Abt. Informationstechnologie, Weingarten
Monika Braun
Elisabeth Braun
Rena Halank, HP für Psychotherapie, Veltheim/Ohe
Rosi Müller, Agrar- und Forstwissenschaftlerin, Altenberg
Roy Wendler, Wirtschaftsinformatiker, Altenberg
Irmgard Bergmann, Politologin, Musikpädagogin, Erzieherin, Kirchhain
Klaus Zimmermann, Zahnarzt, Stockelsdorf
Anna Luise Röcken, Ärztin, Berlin
Catharine Weitzdörfer, HP, Regensburg
Anton Draehne, Arzt

Gabriele Korte, Ärztin (Neurologie), Stuttgart

Rita Schygulla-Neubauer, HP und Krankenschwester, Breddorf
Ingrid Keppeler, PTA, Vaccine-Außendienst
Klaus Keppeler, Chemiker, wissenschaftl. Mitarbeiter in der pharmazeutischen Industrie
Kerstin Küppers, Physiotherapeutin, Aachen
Elke Hommel-Oesterwitz, HP für Psychotherapie, Cottbus
Bettina Kress, Arzthelferin, Kosmetikerin, Gesungheitsberaterin, Mutter, Aurachtal
Roswitha Schulz, Anästhesie- und Intensivfachschwester, Gelsenkirchen
Regine Vogg, HP für klassische Homöopathie
Andreas Becking, Arzt, Freiburg
Katharina Fauldrath, Ärztin i.R.
Angelika Nikisch, Rentnerin, Leipzig
Michael Heesch, Berufskraftfahrer
Verena Stolze, Kauffrau für Bürokommunikation, Münster
Sabine Schlösser, psychologische Psychotherapie, Meerbusch
Ceroll Thies-Appel, Krankenschwester, HP, Mering
Olaf Schmiß, Maler, Engstingen
Wiebke Kühn, Osteopathin, HP, Physiotherapeutin
Christine Zerlauth, Pflegeassistentin bei Lebenshilfen, Nenzing/Austria
Sabine Gress, Innenarchitektin, Bamberg
Elke Saemisch, HP Homöopathie, Ratingen
Astrid Kießling, Dipl. Sozialökonomin und Gesundheitspädagogin/ GPA, Hamburg
Holger Schwellnus, Physiotherapeut, Zelluloge, Menschenbegleiter, Moers
Benjamin Hiller, Arzt, Mainz
Harald Stump, Baubiologe, Wassenberg
Sandra Breitenfeldt, Dozentin für Physiotherapie, Leipzig
Marietta Mennicke, Ärztin i.R., Ludwigslust
Nicolas Janny, Lehrer für Philosophie, Frankreich
David Geske, Fremdsprachenkorrespondent, Schauspieler, Husby bei Flensburg
Werner Traub, Arzt, Kuchelmiß
Heike Franke, HP Psychotherapie, Hemer
Hans Richter, Bankkaufmann, Ohorn
Manfred Niestroj, Intensivkrankenpfleger, Westoverledingen
Andrae Blanc, Projektmanagement, Oberderdingen

Heike Lübke, Krankenschwester, Owingen
Saskia Arnold, selbständig, Hamburg
Klaus Pelikan, Dipl.-ing., Dr.-techn., Graz/ Austria
Rudolf Winter, Kulturvermittler, Eckental
Sigrun Vortisch, Klarinettistin, Eckental
Michael Storz, Gymnasiallehrer, Paris/ Frankreich
Ralf Schreiner, HP, Rüschlikon /CH
Ursula Sommer, HP, Rossenheim
Juliane Petter, Physiotherapeutin, Brotterode-Trusetal
Klaus Grafoner, Lehrer, Graz
Jürgen Weser, Arzt, Greifswald
Achim Stelting, HP, Hamburg
Paul Kircher, Volkswirt, Counselour, Brixen/ Italien
Karin Brigitte Wegner, Ärztin, Heidelberg
Dinah Arosa Marker, HP, Murnau am Staffelsee
Uta Weigelt. Ärztin
Alexandra Wachter, PTA, Coburg
Mario Halbhuber, Rentner, Bad Rappenau
Karin Ried, HP
Solveigh von Jordans, Tierärztin
Peter Gerstenberg, Zahnarzt, Bad Schwartau
Heidi Niebergall, Ärztin, Bad Kötzting
Peter Niebergall, Dipl.ing., Bad Kötzting
Claudia Engelhardt, Privatiere, Bonn
Johann Buchholz, Sachbearbeiter, Oberstenfeld
Bettina Ostermann, Verkäuferin, Werl
Irmy Neff, Logopädin
Sbille Krösen, Ärztin, München
Birgit Berg, staatlich geprüfte Masseurin und med. Bademeisterin, Bremen
Stephanie Jäger, MSc in Chiropraktik, HP, Stadthagen


Dominik Rothweiler, Geschäfsführer/ Konstruktionsbüro, Königsbach-Stein
Barbara Kurr, Dipl.ing., Herzogenaurach
Mirko Mönch, Hufbeschlagschmied, Syke
Julia Pressel, Akademische Krankenschwester, Södertälje (Schweden)
Karla Läufer, Ärztin, Rostock
Sabine Kotsch, Biologin
Rainer Raff, Berater für KMU. Freiburg
Kathrin Schink
Regine Vogg, klassische Homöopathin, Stetten/Allgäu
Kordula Gündel, Ärztin, Freiburg
Yvonne Kolinsky. Körpertherapeutin, Berlin
Alexander di Nino, Rentner, Ranstadt
Elfriede Mayer-Oppelt, HP
Lisa Hörwick, Teilhabeassistentin, Rauschenberg
Anama Stecher, Industriekauffrau, Eriskirch
Helga Geiger, HP, Tübingen
Sigrun Obermeire, Apothekerin, Qigong-Lehrerin, München
Ralf Strobl, Zahnarzt, Langenargen
Cecilie Siff Eriksen, Hausfrau, Flensburg
Michael Kingerter, Arzt, Rielasingen
Maria Christin Jingco, Heilerziehungspflegerin, Siegburg
Jun Jingco, Logistiker, Siegburg
Kerstin Liedtke, Juristin, Beilngries
Ursula Sommer, HP, Rosenheim
Monika Dillemuth, HP, Büdingen
Horia Saulean, Arzt, Singen
Astrid Golchert, Ernährungsberaterin und Pädagogin, Gera
Ralph Donnermann, selbständiger Unternehmer, Würzburg
 Bettina Reichel, Diätassistentin, Regensburg
Nathalie Parent, Assistentin Geschäftsführung, Weißbach
Markus Heuser, Dipl.Phys.Ing., Oberstudienrat, Ratingen
Andree Reuter, HP, Praxis für Naturheilkunde, Dresden
Helga Beck, Arbeitsgruppe Schwermetalle, Sindelfingen
Daniel Lettau, Produktmanager Lebensversicherung, Berlin
Sandra Misch, Zahntechnikerin, Künstlerin, Kunsttherapie, Windeck

Margo Wolf, Künstlerin, Ludwigsburg
Claudia Hille, HP, Fichtenwalde
Dietlinde Gaul, HP, Physiotherapeutin, Köln
Nadine Jekelfalussy, Ärztin, Böblingen
Manuela Weissenberger
Dirk Andreas Thies, Physiotherapeut und evangelischer Theologe, Rheinbach
Doris Schneider, Krankenschwester, Neubiberg bei München
Ursula Fischer, Hebamme
Anja Willems, Diplomkauffrau und Mutter, Dietramszell
Carl Weber, Handelsagentur Weber, Jena
Beate Denecke-Schöps, HP, Waldshut-Tiengen
Cornelia Schmid-Kaderli, Yoga- und Meditationslehrerin, Sängerin, Hamburg
Olaf Duwe, Arzt, Kiel
Waltraud  Stefan, Hausfrau, Forchheim
Johannes Stefan, Versicherungsmakler, Forchheim
Jan Piet Blok, Unternehmer, Leeuwarden / NL
Sigrun Obermeier, Apothekerin, München
Mathias Renke, Arzt, Calw
Claudia Stein-Völling, Logopädin, Stimmtrainerin, Gesangscoach
Dietrich Wachsmuth, Arzt, Hamburg

Henning Papendorf, Gewalten- und Leben- Forschung, Wuppertal, Lima/ Peru
Harald Mayer, Zimmerer, Betzendorf
Astrid Sander-Eicke, Lehrerin, Isernhagen
Thomas Marzowka, Taxifahrer, Hamburg
Katrin Jaschan, Kommunikationswissenschaftlerin, Cottbus
Birgit Nägele, Laborantin
Guido Nägele, Telekommunikationselektroniker
Lena Klinkmüller, Ärztin, Berlin
Heike Schoolmann, Krankenschwester in der Altenpflege
Petra Fischer, Diplom-Ökonomin, Worpswede
Elke Schmieder, Krankenschwester, Bretzfeld
Cornelia Ziegert, Kindertagespflege, Leipzig
Gerd Kreyenburg, Philosoph und Bauer
Andrea Brosterhus, Krankenschwester, Trainerin im Pferdesport, Lügde
 Inga Schendzielorz, Krankenschwester, Herford
Ilona Schaal, Bilanzbuchhalterin (HK), Berlin
Ines Wegener, Steuerfachangestellte, Bad Salzdetfurth
Olga Verneville, Coach für Körperbewusstsein, Masseurin, Bedburg
Stefanie Scholer, Kauffrau und Umwelt-Ingenieurin, Ramsen
Christine Silber-Graaff, Journalistin für Medizin, Politik und Recht, Flensburg

Sigrid Sassen, HP, Petershausen bei München
Jony Fricke, Apothekerin, Grünhain-Beierfeld/ Sachsen
Snezana Syntrivanis, Stuttgart
Alke Mari, Ärztin, Hadamar
Hans-Joachim Winsenmann, Busfahrer, Dörverden
Andreas Rosenfeld, Arzt, Eckental-Eckenhaid
Uwe Held, Medizintechniker, Mainburg
Sabine Griewel, Ärztin
Roland Mathan, Arzt, Koblenz
Alfons Meyer, Arzt, Wiesbaden
Jan Düspohl, HP, Königswinter
Margit Kahlhoff, HP Homöopathie
Analorena Jung, Frankfurt
Alexander Loos, Frankfurt
Henric Dressker, Dipl.ing., Umwelt- und  Verfahrenstechnik, Staufen
Mathias Gedeon, Arzt, Würselen Anna Maieer

Dieter Hermann Lucas, HP, Kaarst
Anton Draehne, Arzt, Bonn
Sabine Leipold, Altenpflegerin, Dammbach
Doris Tertel-Pohlmann, Zahnärztin, HP, Syke bei Bremen
Martin Küng M.Sc., Kinder- und Jugendpsychologe, Österreich
Brigitte Becker, HP und MTA
Silke Kawohl, Pädagogin und HP Psychotherapie, München
Jens Bengen, Arzt, Hofgeismar
Elke Schmieder, Krankenschwester, Bretzfeld
Ralf Zobel, Zahnarzt. Langenargen
Erich Schott, Arzt für Psychotherapie und Homöopathie, Immenstadt
Sabine Büttner, MTA und HP, Böbing
Dirk Soiderer, Berufsfachschullehrer für Massage und Physiotherapie, Oettingen
Jan Piet Blok, Unternehmer, Leeuwarden, NL
Nadine Scherkl, medizinische Fachangestellte, Hamburg
Hagen Hild, Rechtsanwalt, Augsburg
Thomas Hampe, Arzt, Arnsberg

Iris Walk, med. Fachangestellte, München
Michael Storz, Gymnasiallehrer, Paris
Nicolas Janny, Lehrer für Philosophie in Frankreich
Günter Zühlke, Zahnarzt, Montabaur
Silvia Carolin Müller, Ärztin, Gammelshausen
Michael Tessaro, Musiklehrer am Gymnasium, Pretzfeld
Birgit Koller, Altenpflegerin, Mehlmeisel
Bernhard Koller, Einsteller, Mehlmeisel
Valentina Borowez, Betriebswirtin, Hemsbach
Volkhard Uetz, Kfz.Meister, Welzheim
Andrea Brosterhus, Krankenschwester, Lügde
Sebastian Walter, Arzt, Oldenburg
Wolfgang Spürzem, Arzt, Berlin
Barbara Dornschneider, HP, Leimen
Carsten Schwertfeger, Lagerist, Filderstadt
Dorothea Butz-Klimek, HP, Neustadt/ Weinstraße
Ursula Maria Sommer, HP, Rosenheim
Donato L. Resta, Typograph, Lottstetten/ DE
Sönke Boysen, Musiker, Rheinberg
Martin Kauer, Zahnarzt, Buseck
Axel Braun, Zimmerermeister, Holzmaden
Christiane Hesse, psychologische Psychotherapeutin, Frankfurt
Karen Bauer, Lehrerin, Landsberg
Esther Lingen, Zahnärztin, Dorsten
Werner Hemm, HP – traditionelle Heilkunde, München
Karin Hedrich, Erzieherin, Wartenberg
Uwe Hedrich, Maschinenbautechniker, Wartenberg
Jacques Barthillat, Rentner, Furtwangen
Stefanie Hartmann, Verwaltungsfachwirtin, Yogalehrerin, Sibbesse
Hans-Joachim Krüger, Rentner, Markt Indersdorf
Lutz Weber, Maschinenbautechniker, Much
Hanna Jüngling, Dipl. Gerontologin, Karlsruhe
Fabian Kreßner, Erzieher, Gießen
Uwe Garbers, HP, Adendorf
Sabine Lodes, Ärztin, Jena
Sabrina Deser, Ärztin, Graswang
Ferdinand Stemmer, Bauunternehmer, Orsingen-Nenzingen
Sandra Freund, Physiotherapeutin, HP, Nürnberg
 Johannes Gerdes,  Musiker, Leipzig

Roland Siebecke, Anti-Schmerz-Coach, Rastede
Georg Kugler, Musiklehrer, Merzenich
Judith Lang-Bloch, Ärztin, Eppelheim
Christina Kugler, Musiklehrerin, Pianistin, Dispokineterin, Merzenich
Claudia Wiersch-Bergmüller, Mutter, Großmutter, Bankkauffrau, Neuss
Lena Klinkmüller, Ärztin, Berlin
Wolfgang Hinzmann, HP Psychotherapie, Idstein
Sigrid Sassen, HP, Petershausen und München
Andreas Senkel, Privatier, Weißendorf/ Thüringen
Rowena Jentgens, Psycholinguistin, systemische Supervisiorin, Breitenbrunn
Sandra Röstel, HP, Rockenberg
Ulrich Platthaus, Dipl. Kaufmann, Warmsen
Robert Hiemer, Arzt, Essen
Rosemarie Gößwein, Rentnerin, Schopfheim
Cornelia Uhland, Zahnarzthelferin, ZMV, Tübingen
Alexander Spies, Diplom-Sozialpädagoge, Weinheim

Mona Pfeiler, pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte, Dortmund
Sybille Meister, analytische Psychotherapeutin, Dinkelscherben
Maria Eing, Kinderkrankenschwester, pädagogische Fachkraft, Gütersloh
Ralph Brester, Dipl.Ing., Gütersloh
Brigitte Becker, HP, Pfinztal-Söllingen
Tanja Zoll, Mutter, Abstatt
Rosemarie Gößwein, Rentnerin, Schopfheim
Thomas Schreyer, Freiberufler
Veronika Kostic, Verwaltungsfachangestellte, Solingen
Doreen Scharfe-Hundeshagen, Industriekauffrau, Wintzingerode
Daniela Prousa, Diplom-Psychologin, Landkreis Oberallgäu
Brigitte Mengel, Rentnerin, Bad Marienberg
Regina Dillenberg-Renke, HP, Calw-Heumaden
Susanne Fendrich, Sozialpädagogin, Weinheim
Claudia Kunrad, Verwaltungswirtin, Wolfsburg
Bernd Matthes, Elektro – Techniker, Reutlingen
Wener Radicke, Dipl.ing./Rentner, Stade

Bernhard Kölbl, Architekt, München
Hans-Joachim Falk, Unternehmer, Wurster, Nordseeküste
Michael Fromm, kaufmännischer Angestellter, Simonsberg
Hartmut Koch, Hausmeister, Neckargemünd
Sybille Meister, analytische Psychotherapeutin, Dinkelscherben
Katharina Freer, Ärztin, Ingolstadt
Ulrike Weber, Seniorentherapeutin, Dannau (Kreis Plön)
Torsten Funke, selbständig, Schwerin
Helmut Schmidt, Einzelhandelskaufmann, Jever
Brigitte Buß, Sicherheitskraft, Wilhelmshaven
Susanne Hartwig, Autorin, psychologische Beraterin

Hans-Joachim Falk, Unternehmer, Wurster/Nordseeküste
Melanie Woscidlo, HP Anwärterin, Berlin
Matthias Kirchner, Dipl.ing.
Werner Funk, Dipl.ing., Oberammergau
Alexander Fegerl, Dipl. Systemischer  Kinesiologe, Wien
Sigrid Gonschorrek, Ärztin, Münster
Edith Schneider, Ärztin, Stuttgart
Claudia von Werder, HP und Coach, Wedemark
Carola Ulrich, Kirchenmusikerin, Homburg
Hanne Giessen, Ärztin, Papenburg
Anja und Michael Schulz, selbständig, Kleinunternehmer
Matthias Schaefgen, exam. Krankenpfleger, Siegen bzw. Weitefeld
Christian Sauer, Industriekaufmann, Leimen
Caroline Sauer, PTA, Leimen
Monika Braun, Ärztin, Berlin
Susanne Kopf-Mösmang, Apothekerin, HP für Psychotherapie, München
Matthias Pietzner, Apotheker, Delmenhorst
Filip Premus, Krankenpfleger
Ralf Elmerich, Krankenpfleger, Ellern


Dusca Birkenfeld, Krankenschwester für Hygiene
Peter Herrmann, Dolmetscher, Gmund am Tegernsee
Jens Hillebrecht, HP
Harald Junge, Krankenpfleger, Yogalehrer, Marburg
Rugiata Barry, Apothekerin, Gauting
Rene Berchten, Wirtschaftsinformatiker  FHS, Steckborn (Schweiz)
Fay Duffield-Schwarz, Stuttgart
Annette Zehendner, exam. Arzthelferin, Medizinprodukteberaterin, Straubenhardt
Susanne Hörmeyer, Bürokauffrau, Surwold
Manuel Cocchiarella, Emmenbrück
Miriam Ölfke, Zahnärztin, Jever
Angelika Bolten, Physiotherapeutin, Duisburg

Hans-Christoph Thormann, Kantor und Organist, Hamburg
Kristian Nyquist, Berufsmusiker und Hochschuldozent, Mannheim/ Bad Sobernhein
Ralf Schneider, Industriemechaniker und ehemaliger Betriebsrat, Heilbronn
Christoph Siegler, Diplom-Chemiker, Viernheim
Petra Imhof, Krankenschwester, Biberach
Inga Herrmann, Medien-Ökonomin, Neuss
Petra Hartmann, Hausfrau,
Dragana Martinovic, Pflegerin, Koblenz
Fanny Vogel, Bauzeichnerin, Sachsen
Elke Kruse, Soziotherapeutin und Gesundheitspraktikerin
Christian Voss, SEO, Duisburg
Heike Eckam, Pharmazie-Ingenieurin, Stadtilm
Sina Merx, Rechtsanwaltsfachangestellte, Karlsruhe
Thorsten Muthorst, Arzt, Sinntal
Dorotea Peterka, Angestellte häusliche Pflege, Nettetal
Barbara Sembdner, HP, Leipzig
Bilal El-Sayed, Zahnarzt,  Koblenz
Gabriele Kirsch, Physiotherapeutin, Krefeld
Irmtraud Geywitz, Musikerin, Illingen, Enzkreis
Klaus Gehrhardt, Arzt, Bad Doberan
Martin Schuler, organischer Chemiker, Quedlinburg
Hanne Hilse, Theaterpädagogin, Niederkassel
Matthias Kirchner, Dipl.ing., Waldbrunn
Gerhard Peterka, Studienrat, Wassenberg
Silvia Jäkel, Pflegefachfrau, Vogelbach/Malsburg/Marzell
Rudi Michel, Handwetksmeister, Perth (Australien)

Sandra Rademacher, Professorin für Erziehungswissenschaft, Hamburg

 Andreas Krüger Dipl.-Ing. Berlin

 Daniela Senaratna, Ergotherapeutin, Kaufbeuren

 Heike Mueller, Ärztin,  Bruneck, Südtirol (Italien)
 Werner Radicke, Dipl. Ing. Rentner, Stade

 Kathrin Kronenberg, Mutter, Münster

 Marika Vogt, Finanzwirtin, Rostock
Corina Huth, Ärztin, 55232 Alzey

 
Jens Hillebrecht, HP, Belm
Andre Krüger, selbständiger Handwerker, Bad Zwischenahn
Heike Mohring, Wohlfühlcoach, Bad Zwischenahn
Marco Matthes, Betriebswirt, Dresden
Matthias Reuker, Softwareentwickler, Hannover
Walter Schmidt, Bauingenieur, Wassenach
Kristin Rahel Mühlberger, M.A., Ärztin, Berlin

Andrea Schmid, Kinder- und Jugendcoaching, Schwäbisch-Gmünd
Susanne Jurgeit, HP, Hamburg
Leo Müller, HP, Dinslaken
Johanna Elke Baumann, SKAN Körpertherapeutin, Karlsruhe
Barmak Djavid, Jurist, Referent für Arbeit, Umwelt und Qualität, Hamburg

Ekkehard Becker, Kameramann, Heidelberg
Thomas ternes, Dipl-Psych und HP, Hamburg
Gisela Winnekens, Krankenschwester, Gesundheits - und Lebensberaterin
Christiane Kleinwort, HP, Heist
Carsten Jahnke, Physiotherapeut, Osteopath, Erfurt
Susanne Koepf-Moesmang, Apothekerin, HP für PT, München

Sebastian Jonscher, Zahnarzt, Wandlitz
Claudia Wolf, kaufmännische Angestellte, Lindenfels
Cornelia Pilch, technische Angestellte, Krefeld
Horst Heidsieck, Value Consult Management, Unternehmensberatung,  Büdingen
Carl-Hermann Conrad, ECC-Consulting, Moers
Erika Stellmacher, podologische Assistentin, Beverstedt
Petra Schumacher, HP, Moers

Katrin Walde, HP, Leipzig
Ingrid Kons, Krankenschwester, Timmendorfer Strand
Annette Bangemann, Ärztin, Potsdam
Henry Bruch, Arzt, Wardenburg/ Hundsmühlen
Uwe Blankenhagen, IT-Consultant
Birgit Scholz, Diplom-Sozialpädagogin (FH), Altötting
Slvia Yasrebi, Ärztin, Hildesheim
Tamara Ganjalyan, Historikerin, freie Autorin, Gießen
Thomas Gaede, selbständig, Medien
Gudrun Schaare, HP, Goslar
Monika Froese, Erzieherin, Heilpädagogin i. Ruhestand, Düsseldorf
Elke Hackenberg, Fachkrankenschwester Anästhesie/Intensiv u. Palliative, Freiburg
Jennifer Beutel, medizinische Fachangestellte aus Brandenburg

Dirk Vehmeier, Zusteller, Detmold
Günter Wiebusch, Tierarzt, Burladingen
Roswitha Barra, Krankenschwester, Friedberg
Michael Rank, Ingenieur, Zorneding
Maren Pohl-Hauptmann, Ärztin, Hankensbüttel
Ann-Katrin Tempel, HP, Magdeburg
Dietmar G. Tempel, HP, Magdeburg
Astrid Schober, Kinderkrankenschwester und Mutter, Willich
Gisela Jestaedt, HP für klassische Homöopathie, Peiting
Aleksandra Pisarzowski, Physiotherapeutin, Heilbronn
Kerstin Müller, Ärztin, Berlin
Magdalena Weinert, HP, Asendorf
Doris Mense, HP für Psychotherapie, Beckum
Astrid Koltermann, Apothekerin, Falkenberg/Elster
Ulrike Kisbye-Hansen, Ärztin, Prien
Reiner Albert, Kaufmann in Rente, Kirchlauter
Helmut Schnieber, Dipl.-Ingenieur, Bremen
Christa Ludwig,  Behindertenbereich/Begleitende Maßnahmen
Harald Haas, HP für Psychotherapie, Nürnberg
Sebastian Jonscher, Arzt, Wandlitz
Stefan Schindler, Arzt, Rosenfeld
Martine Plum, HP, Hirschfeld

Susanne Fokuhl, Lautenistin und Musiklehrerin, 79843 Löffingen

Cornelia Weituschat, freiberufliche Konstrukteurin Spezialtifbau, Isernhagen
Michael Ratzel, Musiker, Veranstaltungstechniker, Speyer
Maria Fiorentino, Fachkrankenschwester für Intensiv- und Anästhesiemedizin
Martina Sander de Chigne, Sozialpädagogin und Altenpflegerin, Berlin
Dagmar Weidlich, Ergotherapeutin
Jürgen Kampmeyer, Handwerksmeister i.R., Osnabrück
Sigrid Baldan, Rentnerin, Uhldingen/Mühlhofen
Lothar Löser, Arzt, Quickborn
Christph Scholl, Zerspannungsmechaniker Fachrichtung Drehtechnik, Wegberg
Wolfgang Mathis, Hochschullehrer, Wolfenbüttel
Timo Eisele, Physiotherapeut, Neuhausen
Margot Winkler
Marcel Oberneder, Zahnarzt, Altach Vorarlberg/Austria
Andreas Mette, Ergotherapeut, Waren (Müritz)
Andre Baumann, Informatiker, Wemding
Cirus Cheikh-Sarrat, Lehrer und Biologe, Hamburg

Tobias Barwig, Gesundheits- und Krankenpfleger, Bissingen
Steffen Langhof, Business Coach, Eching
Marion Schwarz, Tierärztin, Thedinghausen
Robert Reitwießner, Kaufmann, Nürnberg
Claudia Oberbeil, selbständige Pressereferentin
Tanja Hoormann, Zahnärztin, Bremen
Anne vom Felde, Kangen-Wasser-Beratung, Essen
Christina Behrend, Kirchwaldsede
Martina Prantl, Markenbotschafterin, Landsberg am  Lech
Jochen Kost, 3D-Artist, Hamburg
Claudia Biedermann, HP Osteopathin PT, Lutherstadt Wittenberg
 Birgit Bellwon, HP und Gesundheitsberaterin, Unna

Thomas Röhnelt, Komponist, Berlin
Angela Klein, Apothekerin/HP
Antje Wagner, Umweltingenieurin, Cottbus
Ulrike Fritzsch, Zahnärztin
Claudia Brandtner, Diplom-Betriebswirtin, Dorsten
Alexander Kowalenko, Arzt, Karlsruhe
Thomas Loosemann, Zahnarzt, Stuttgart
Michael Ratzel, Musiker/Veranstaltungstechniker, Speyer
Julio Pineda, Biochemiker, Berlin
Edda Webersen, Sterbebegleitung/Lebensbegleiterin
Johannes Brenner, Osteopath/HP, Regensburg

Klaus Hoffmann, Arzt, Drebkau
Sabine Heinrich, HP für Psychotherapie, Hamburg
Hanna Kirsch, Musikpädagogin, Ochsenfurt
Hildegard Seidel, psychologische Psychotherapeutin, Frankfurt
Eva Maria Neis, Dipl.-Psychologin, Dessau-Roßlau Koblenz
Dorothea Mihm, HP Palliative Care Krankenschwester spirituel Care Giverin, Frankfurt
Günter Wiebusch, Tierarzt, Burladingen
Anita Flosdorf, Dipl.BW HP TCM-Therapeutin, Tägerwilen/CH
Stefan Gries, Metallbau, Dachau
Christian Kandt, Biologe IT-Berater, Warstein
Katja Schmidt, Hausfrau und Mutter, Haiger
Stephan J. Hain, Arzt, Bad Steben
Guido Marra, Tarifbeschäftigter, Bad Hönningen
Michael Blum, Arzt, Meßkirch
Günter Zühlke, Zahnarzt, Montabaur
Delia Pop, Ärztin, Neunkichen/Saar
Hans Dienstknecht, Buchautor, Hardthausen
Mechtilde Dahlmanne, Berührungstherapeutin Coach,  Aachen
Gilles Engberg, psychologischer Psychotherapeut, Mittelangeln
Peggy Faraji, Aromatherapie Wellness-Massage Therapie Reiki
Max Birkeneder, Rentner, Deggendof
Ines Rösler, Hundeverhaltensberaterin, Dresden
Wolfgang Herkert, Hypnotherapeut für Regressionstherapie, Neustadt/Weinstrasse
Enno Voigts, Zahnarzt, Augustfehn
Linda König, Physiotherapeutin, Merzdorf
Ilka Pundt, Psychotherapeutin, Remscheid

Susana Cano Castillo, Krankenschwester Mutter, Waibstadt
Benjamin Keller, Waldorflehrer, Waibstadt
Oliver Williams, Veranstaltungskaufmann, Berlin
Florian Dickinger, Humanenergetiker/Volksheilkundler, Attnang-Puchheim/Österreich
Constantin Holzamer, Betriebswirt, Obertshausen
Maria Kleinhens, Klangtherapeutin und Coach, Obertshausen
Kajo Hoppe, Bautechniker, Bodenfelde
Carlos Fahle, Bäcker, Spanien
Daniel Klemenčič, Maschinenbautechniker, Stročja/Slowenien
Regina Klemm, Diplom-Ingenieurin, Mainz
Ralph Ecklebe , Einzelhandelskaufmann, Braunschweig
Matthes Löber, Musiker, Lüdenscheid
Christina Ulbrich, Heilpraktikerin/Osteopathie, Ettenheim
Achim Lukas Arenth, Clearingtherapeut, Aschaffenburg
Alexander Hieroli, Arzt, Abenberg
Felix Dreyer, Wertpapierhändler, Eppstein/Taunus
Anja Müllerleile, Medizinische Fachangestellte, Schuttertal
Regina Kühne, Mathematikerin, Hamburg
David Niermann, Geschäftsführer, Berlin
Tanja Brinkmann, Gesundheits/ Krankenpflegeassistentin, Willich
Sascha Michel, Unternehmer, Zweibrücken
Imka Gantzhorn, Erzieherin, Elzach
Felix von Leitner, Blogger, Berlin
Horst Sergio, Psychiater, Bielefeld
Aebi Samuel, Arzt, Ittigen/Schweiz
Sancho Panzer, Arzt, Wentorf
Hanna Kröger, Ärztin, Hamdorf/Schleswig-Holstein
Franz Prohaska, Arzt, Marburg
Xenia Bernhard, Osteopathin, Mechterstädt
Silvia Barwig, Heilpraktikerin Bissingen
Andreas Rother, HP-Psychotherapie, Berlin
Birgit Tersteegen, Psychotherapeutin, Steinfurt
Toni Fahrenkampf, Geowissenschaftler/Veranstaltungstechniker, Halle/Saale
Susanne Gothe, Ärztin, Hamburg
Gerd Berlin, Apotheker, Haßloch
Sabine Sange, Osteopathin, Berlin
Hans Karbe, Arzt, Lübeck
Dietmar Becker, Arzt, Wiesbaden
Bernd Reinhardt, Beratungsstellenleiter/Lohnsteuerhilfeverein, Landau
Heinrich Kuhn, Arzt, Altensteig
Nemanja Ognjenovic, Auszubildender/ Elektroniker, Stuttgart
Katrin Zindler-Baer, Altenpflegerin, Herrieden
Michael Kahmann,  Elektroniker, Worpsweds


Impressum
Datenschutz
Cookie-Einstellungen
[*/quote*]



[Marke bei der Javid-Kistel gesetzt.
mehr:
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10770.0
Julian]
« Last Edit: January 21, 2021, 09:22:27 PM by Julian »
Logged

Écrasez l'infâme!

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1574
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #16 on: October 07, 2020, 05:20:48 PM »

Die Lügen der Brigade "Kindertod muß sein" nehmen überhand. Inzwischen sind angeblich drei Kinder wegen der Mund-Nasen-Masken gestorben.

Die Wahrheit: Niemand ist wegen der Masken gestorben.

Jetzt sieht sich ein Bestattungssinstitut gezwungen, gegen den Lügenschwall vorzugehen und eine Richtigstellung zu einer Bestattung zu bringen:

https://buss-bestattungen.gemeinsam-trauern.net/begleiten/melvin-wilts

[*quote*]
    Zur Person
    Erinnerungsbuch

Fotobuch gestalten

Erinnerungsbild für Melvin Wilts
Melvin Wilts

gestorben am 22. September 2020


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten an dieser Stelle gerne folgende Mitteilung geben, die auch gerne geteilt werden darf:

In der letzten Zeit wurden viele Falschmeldungen bzgl. Melvins Tod in den sozialen Medien verbreitet.
Melvin hatte bei seinem Zusammenbruch keinen Mund-Nasen-Schutz getragen. Auch hat sich dies nicht wie häufig beschrieben in einem Bus zugetragen. Der Tod von Melvin hat rein gar nichts mit dem Coronavirus zu tun.
Wir möchten alle bitten, aus Respekt seiner Familie gegenüber, keine Falschmeldungen zu verbreiten.


Vielen Dank
Heiner Buß

Gestalten Sie mit öffentlichen Inhalten der Gedenkseite und eigenen Fotos ein Erinnerungsbuch und bestellen Sie es direkt nach Hause.

Zur Fotobuchsoftware
Erinnerungsbuch
[*/quote*]



Nicht mal als Toter hat man seine Ruhe vor dem verlogenen Soziopathenpack.


So, und jetzt eine Erinnerung an das, was ama so oft gesagt hatte: Was man hier sieht, ist ganz weit am Ende der Skala. Was ist mit all dem, was dazwischen liegt zwischen "gut" und "mörderische Lügen"? ALL DAS ging bisher unter. Niemand hat gesehen oder gesagt, WAS die Irren angerichtet haben.

Die Dunkelzone ist riesig, ist gigantisch, ist so furchteinflößend groß, daß man sich ohne Lebensversicherung mit Versicherungsschein und Lebensversicherung mit Waffenschein nicht mehr aus dem Haus traut.

Das Rotlichtmilieu hat einen schlechten Ruf. Das Gesundheitsmilieu konnte seine Verbrechen besser verschleiern.
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

Krik

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 753
Deutsche Massenmörder: Verseuchte Städte sorgen landesweit für Quarantäne
« Reply #17 on: October 09, 2020, 10:50:30 AM »

Städte und Landkreise sind bereits so verseucht, daß sie für Bayern als regio non grata gelten.

Super! Die Mosaiksteine fallen einer nach dem anderen.

Und das Größte kommt ja erst noch: Es gibt keine bleibende Immunität gegen SarsCov2. Die Viren werden kreisen und kreisen und kreisen und kreisen. So lange bis jeder Mensch in diesem Land mehrfach erkrankt ist und dann - der Körper KANN nicht mehr, er ist im (Heiko Maas) - der Mensch elend krepiert.

Früher oder später wird es JEDEN erwischen. Die Erde wird menschenfrei.

Soll doch keiner sagen, die Natur hätte keinen Humor.

[*quote*]
Newsletter StMGP
newsletter@stmgp.bayern.de
PRESSEMITTEILUNG
München, 09. Oktober 2020
PM 244/GP

Pressemitteilung - Huml gibt neue Risikogebiete bekannt
Bayerns Gesundheitsministerin: Mit Blick auf Herbstferien neue Infektketten vermeiden


Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat mit Bezug auf eine Anpassung der Beherbergungsverbote in Bayern die aktualisierte Liste der innerdeutschen Risikogebiete bekannt gegeben.

Ab Samstag (10. Oktober) gilt damit ein Beherbergungsverbot für Reisende aus folgenden Städten und Landkreisen:

    * Stadt Berlin
    * Stadtgemeinde Bremen
    * Kreisfreie Stadt Frankfurt am Main
    * Kreisfreie Stadt Offenbach
    * Kreisfreie Stadt Hamm
    * Kreisfreie Stadt Herne
    * Kreisfreie Stadt Remscheid
    * Landkreis Esslingen
    * Landkreis Cloppenburg
    * Landkreis Wesermarsch

Huml betonte am Freitag in Nürnberg: „Ich sehe mit Sorge auf die zum Teil schnell steigenden Infektionszahlen in vielen Regionen Deutschlands. Die zentrale Herausforderung ist daher im Moment, alles dafür zu tun, dass das Infektionsgeschehen beherrschbar bleibt. Gerade mit Blick auf die bevorstehenden Herbstferien und den damit verbundenen Reiseverkehr müssen wir alles dafür tun, Infektionsketten aus Risikogebieten nicht in Bayern aufkommen zu lassen."

Grundlage für die Entscheidung über Beherbergungsverbote sind die tagesaktuellen Inzidenzwerte des Robert Koch-Instituts. Zusätzlich nimmt das Gesundheitsministerium für jede betroffene Region Einzelfallprüfungen vor. Die Bewertung setzt dabei neben anderen Parametern auch auf eine zeitliche Beobachtung der betroffenen Regionen, sodass eine tagesaktuelle Anpassung, ähnlich der Inzidenzienausweisung des RKI, nicht stattfindet.

Die Ministerin erklärte: „Wir aktualisieren unsere Liste mit Risikogebieten zwei Mal pro Woche. Sollte jedoch regional ein besonderes Ausbruchsgeschehen auftreten, können wir auch öfter aktualisieren." Die aktuelle Liste wird im Bayerischen Ministerialblatt bekanntgemacht und im Internetangebot des Bayerischen Gesundheitsministeriums veröffentlicht.

Huml bekräftigte: „Es geht hier nicht um ein Einreiseverbot. Im Gegenteil: Jeder darf weiterhin nach Bayern reisen und ist hier herzlich willkommen, sofern er einen negativen Corona-Test vorweisen kann. Durch das Instrument des Beherbergungsverbots vermeiden wir weitaus drastischere Maßnahmen, die die Freiheit der Menschen stärker einschränken und auch die Wirtschaft härter treffen würden."

Ausnahmen von der Regelung gelten unter anderem, wenn Reisende einen maximal 48 Stunden alten negativen Corona-Test vorweisen können oder aus medizinischen oder beruflichen Gründen die Reise notwendig ist. Auch zwischenmenschliche Aspekte wie Fernbeziehungen, Pflege und Betreuung von Personen oder der Kontakt mit Kindern bei getrenntlebenden Eltern gehören zu den Ausnahmengründen.

(c) Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle: pressestelle@stmgp.bayern.de

Um Ihr Newsletterabonnement zu bestellen, benutzen Sie bitte das Formular unter
https://www.stmgp.bayern.de/service/newsletter-abonnement/
[*/quote*]
Logged
REVOLUTION!

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1145
Man sollte die Ärzte nicht vergessen
« Reply #18 on: October 12, 2020, 11:03:30 AM »

Vor allem die, die man vergessen kann...



https://www.ganzheitsmed-pohl.at/

[*quote*]
Home

    Dr. Werner Pohl
    Susanne Pohl

Baum Sonne

    Ganzheitliche Diagnostik
    Therapie & Regeneration

empty spacer image for slideshow functions
Dr. Werner Pohl

Dr. Werner Pohl

Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
mit Internationalem Homöopathie-Diplom


Stadtplatz 22
4840 Vöcklabruck
Telefon +43 7672 254450
Weiter
Susanne Pohl

Susanne Pohl

Regeneration – Ausleitung – Entgiftung
Im Privatinstitut Dr. Pohl

Gerhardsberg 5
4842 Zell am Pettenfirst
Mobiltelefon +43 676 3406747
Weiter

WahlArztpraxis
für ganzheitliche Diagnostik,
Therapie und Regeneration

Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen Ihnen, dass Sie finden was sie wirklich suchen

Zur aktuellen Corona-Problematik!
Ein Video zum Anklicken - zur aktuellen Coron-Problematik.
 Aktuelles Interviev mit Dr. Wodarg



Unsere Ordination ist eine Wahlarztpraxis für Ganzheitliche Diagnostik und Therapie
auf dem Boden langjähriger Erfahrungen und Zusatzausbildungen.

Facharzt für innere Medizin mit Zusatzfach für Magen-, Darm- und Lebererkrankungen
Internationales Homöopathiediplom - Komplementäre Medizin
Erweiterte Vorsorge und Durchuntersuchungen mit Labor, diagnostischem Ultraschall
Gastroskopie, EKG, Ergometrie, 24-Stunden-RR-Monitoring
H2-Atemtest auf Laktose- oder Fruktoseintoleranz
Erweiterte Allergiediagnostik und Therapie
Ganzheitliche Impfberatung
Je nach Zeitaufwand werden unsere Wahlarzthonorare von Lehrerkrankenversicherungen nur zum Teil bis zu 90 % rückvergütet und von den übrigen Krankenkassen maximal bis zu 70 %.

 
Ordinationszeiten:

Montag bis Donnerstag
von 8:00 bis 12:00 Uhr, bitte nach telefonischer Anmeldung
Die Möglichkeiten einer komplementären bis ganzheitlich erweiterten Diagnostik und Therapie werden im Rahmen der 1. Untersuchung persönlich besprochen und individuell angepasst.
Ganzheitsmedizin in 4840 Vöcklabruck
Dr. Werner Pohl & Susanne Pohl
mit unserem Privatinstitut

Es gibt wieder etwas Neues von mir zu hören
 
    Lied: Halt an besinn Dich
    Lied: Nie daheim
    Lied: TUNICHTGUT
    Lied: R.M. Rilke - Ich lebe mein Leben
    Lied: Oida Voda - Zum sterben sama zjung

Siehe CD-Album: Werner Pohl und seine Seelenmedizin "Träume sind mir nicht ganz einerlei"

    Lied: Zur Poleposition in uns

Zur aktuellen Corona-Problematik!
Multikausalität und Milieupathologie werden auch in den Medien leider zuwenig berücksichtig.

Zusätzliche Fakten und Daten:

https://blog.dahlke.at (fast täglich neu)
swprs.org ( Swiss Propaganda Research)
Corona Datencheck.com
Aktuelle Infos auch auf youtube: z.B. Dr. Bodo Schiffmann mit aktuellen Coronabeiträgen mit laufender Nummerierung
Klicken Sie auch Videos  aus dem Medium Ken FM an oder you tube Sendungen von Punkt.Preradovic ..


Kontakt
Hier finden Sie uns
Weiter

Vernünftig eingesetzte Schulmedizin in Verbindung mit komplementären und alternativen Möglichkeiten im Rahmen der ganzheitlichen Erfahrungsheilkunde

Dr. Werner und Susanne Pohl | Stadtplatz 22 | 4840 Vöcklabruck

Impressum | Datenschutz | Cookies | Sitemap | Kontakt
[*/quote*]



Es is a Schand.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1495
Szenen aus dem Bürgerkrieg
« Reply #19 on: October 24, 2020, 08:12:45 PM »

« Last Edit: October 26, 2020, 07:57:58 PM by Julian »
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

RadlMadl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 191
VOLLIDIOTEN! Corona-Demonstranten dringen ins Augsburger Landratsamt ein
« Reply #20 on: October 26, 2020, 04:42:07 PM »

[*quote*]
Landkreis Augsburg
09:50 Uhr
Corona-Demonstranten dringen ins Augsburger Landratsamt ein

Am Montagmorgen sind Demonstranten ins Landratsamt Augsburg eingedrungen.

Etwa zwölf Demonstranten sind am Vormittag während einer Kreistagssitzung ins Landratsamt Augsburg eingedrungen. Sie protestierten gegen die Maskenpflicht.
Von
Christoph Frey

Etwa ein Dutzend Corona-Demonstranten sind am Montagvormittag ins Landratsamt Augsburg eingedrungen. Zeitgleich tagte dort der Kreisausschuss mit den führenden Politikern des Kreistages. Bewaffnete Polizeibeamte schirmten den Eingang zum Großen Sitzungssaal ab, während die Demonstranten immer wieder "Schämt euch…" riefen und durchs Treppenhaus liefen. Zuvor hatten sie im zweiten Stock vergeblich auf einem Gespräch mit Sailer bestanden. Ihr Protest richtete sich offenbar gegen die Maskenpflicht an Schulen.

Polizisten brachten die Protestierenden aus dem Landratsamt Augsburg

Zuvor hatten sie...
[*/quote*]

mehr:
https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/Corona-Demonstranten-dringen-ins-Augsburger-Landratsamt-ein-id58422406.html

MÖRDER!
Logged

RadlMadl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 191

Der Bürgerkrieg ist da. Die ersten Brandstifter proben ihren Einsatz. Wann sind die erste Supermärkte das Ziel?


[*quote*]
Berlin
Unbekannte warfen Brandsätze gegen Gebäude des Robert Koch-Instituts


Eine Fensterscheibe ging zu Bruch, Flammen konnten gelöscht werden: In der Nacht haben Unbekannte Brandsätze gegen ein Gebäude des Robert Koch-Instituts geworfen. Das Landeskriminalamt ermittelt.
25.10.2020, 11.59 Uhr

Robert Koch-Institut in Berlin: "Die Flammen konnte der Mitarbeiter löschen"

Unbekannte haben nach Angaben der Polizei ein Gebäude des Robert Koch-Instituts (RKI) in Berlin attackiert. Gegen die Fassade seien in der Nacht zum Sonntag Brandsätze geworfen worden, teilten die Ermittler am Morgen mit. Es sei niemand verletzt worden.
[...]
[*/quote*]

mehr:
https://www.spiegel.de/panorama/robert-koch-institut-unbekannte-warfen-brandsaetze-gegen-rki-gebaeude-a-d74fbbcc-40b0-485c-8f2d-931a16860bb4
Logged

RadlMadl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 191
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #22 on: October 26, 2020, 07:03:00 PM »

https://twitter.com/SteinbachErika/status/1301865871053410305

[*quote*]
Erika Steinbach @SteinbachErika

In Schweden sind ganze 0,06% der Schweden an Corona verstorben. Und das, obwohl es keinen Lockdown gegeben hat.
Der Schwedische Weg war sowohl aus menschlicher als auch aus wirtschaftlicher Perspektive ein Weg der Vernunft.


[***quote***]
Schwedens Sonderweg in Corona-Krise: Berichte über Langzeitfolgen - hätte Schaden geringer sein...
Lange galt Schweden als absoluter Sieger der Corona-Krise, schaffte es das Land doch ohne einen Lockdown durch die Zeit. Doch nun treten einige unvorhergesehene Folgen auf.
https://www.merkur.de/welt/coronavirus-schweden-sonderweg-zahlen-krankenschwester-langzeitschaeden-krise-zr-90035955.html
[***/quote***]

2:53 PM · Sep 4, 2020·Twitter for iPad
136  Retweets 22  Quote Tweets 430  Likes
[*/quote*]


Die paar Toten, was machen die schon aus? Hauptsache, es geht den Überlebenden gut.

Wieviel Tote dürfen es denn sein?

MÖRDER!
Logged

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1495
Der Widerstand gegen die Mörderbanden wächst
« Reply #23 on: October 26, 2020, 08:11:50 PM »

https://twitter.com/HGO51479757/status/1320855634993127424

[*quote*]
HGO @HGO51479757

Schluss mit der Toleranz! Wie kann man eigentlich von einem Freiheitsentzug reden, wenn man NUR eine Maske tragen soll? Ist es denn so schwer? Ihr seid menschlich gesehen einfach nur Abschaum. Man muss nicht gegen den Strom schwimmen nur um krampfhaft anders zu sein. be human.

11:31 PM · Oct 26, 2020·Twitter for iPhone
[*/quote*]



https://twitter.com/AnonNewsDE/status/1320801612584071169

[*quote*]
Anonymous Germany Pirate flag @AnonNewsDE

Schluss mit der Toleranz gegenüber radikalen Corona-Skeptikern

Schluss mit der Toleranz gegenüber radikalen Corona-Skeptikern
Eine sich stetig radikalisierende Bewegung an Realitätsverweigern trifft auf eine überforderte bis unwillige Polizei. Ein Kommentar.
tagesspiegel.de

7:56 PM · Oct 26, 2020·TweetDeck
[*/quote*]


Wozu gibt es die leeren Fußballstadien? Die können als Krankenhäuser umgebaut werden, aber auch als Internierungslager für Corona-Vollidioten.

Wenn denn Irren von der Straße weg sind, brauchen wir auch weniger Plätze für Kranke.
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Krant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 492
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #24 on: October 29, 2020, 11:49:55 AM »

RadlMadl schrieb:

MÖRDER! Unbekannte warfen Brandsätze gegen Gebäude des Robert Koch-Instituts
« Reply #21 on: October 26, 2020, 06:03:06 PM »

"Der Bürgerkrieg ist da. Die ersten Brandstifter proben ihren Einsatz. Wann sind die erste Supermärkte das Ziel?"


Nach dem Anschlag auf das RKI jetzt der zweite Bombenanschlag in Berlin:

[*quote*]
Sind Gegner der Corona-Maßnahmen die Täter? Selbstgebauter Sprengsatz explodierte in Berlin-Mitte - LKA ermittelt

Unbekannte zündeten am Sonntag einen Sprengsatz in Mitte. Die Polizei fand ein Bekennerschreiben, in dem unter anderem Neuwahlen gefordert werden.
[*/quote*]

mehr:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/sind-gegner-der-corona-massnahmen-die-taeter-selbstgebauter-sprengsatz-explodierte-in-berlin-mitte-lka-ermittelt/26571698.html


Das hatten wir schon lange prophezeit: Wenn die etablierten Parteien nicht mit ihren Idiotien aufhören, wird das ihr Ende sein. Die Entstehung der AfD hätte ihnen ein Warnsignal sein sollen. Die AfD ist entstanden, weil es keine andere Möglichkeit gibt außer einer ganz neuen Partei, um die alten Parteien aus dem Bundestag zu entfernen. Der Fehler im Wahlrecht ist bekannt: Es gibt keine Möglichkeit, Politiker zu entfernen. Man kann sie lediglich in den Bundestag hinein wählen, aber nicht daraus entfernen. Das ist einer der idiotischsten Fehler in der Politik. Die Alten Griechen vor 2000 Jahren wußten es bereits, und sie haben diesen Fehler beseitigt.

Anstatt das Wahlrecht endlich zu ändern und den Bundestag gründlich von Idioten zu befreien, haben die amtierenden Idioten auf die AfD eingeschlagen. Wie praktisch für sie. Zu dumm, daß die Bevölkerung sich das auf Dauer nicht bieten lassen wird und zu härteren Mitteln greift.

Die jetzige "Politik" der Idioten in Bundestag und Regierungen (auch in den Bundesländern!) kostet hunderttausende Menschen das Leben. Es braucht nur eine Handvoll, eigentlich nur Einen, der als Opfer der Pandemie den Verantwortlichen eine Bombe wirft. Hitler ist damals mehrere Male nur knapp entkommen. Hitler war aber nur EINER,. Im Bundestag sind HUNDERTE, die es als Ziel treffen kann. Die Chancen stehen gut, daß es einen erwischt. Ob das die verbleibenden Idioten zu einem Umdenken bringt, bezweifle ich. Aber wir sind so knapp vor einer Explosion in der Politik, wie es seit 100 Jahren nicht mehr war.

Und dann kommt das Chaos. Die Prepper, auf die die Idioten in den Medien seit einiger Zeit eindreschen, sind vermutlich die einzigen, die einigermaßen unbeschadet überstehen werden. Die Anderen? Es wird Massengräber geben, aus welchen Gründen auch immer. Großstädte werden eine eigene Spur für die Leichenwagen einrichten müssen.

Hitler war übrigens nicht alleine an der Macht. Die heutigen Idioten sind es auch nicht.

Vae victis!
Logged

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1495
Putins Marionetten in Deutschland
« Reply #25 on: November 12, 2020, 12:36:05 AM »

[*quote*]
Fuldaer Zeitung
Fulda
Corona-'Panikmache': Füllmich attackiert Wieler (RKI) und Drosten (Charité)

Rechtsanwalt Reiner Füllmich hat schon Kläger in vielen spektakulären Prozessen vertreten. Kritiker werfen ihm diesmal vor, längst widerlegte Corona-Lügen zu verbreiten.
© Jarek Raczek

11.11.2020
16:53 Uhr

„Werkzeug zur Panikmache“
Corona-Rechtsanwalt Reiner Füllmich attackiert RKI-Chef Lothar Wieler und Charité-Virologen Christian Drosten heftig

von Volker Nies

Mit einer Sammelklage in den USA und Klage vor deutschen Gerichten will der Göttinger Anwalt Dr. Reiner Füllmich (62) mit einem Anwaltsteam Schadenersatz für Unternehmen geltend machen, die Einbußen durch den Corona-Lockdown hatten. In dieser Woche will er die ersten Klagen einreichen.

    Im Corona-Interview mit der Fuldaer Zeitung attackiert Dr. Reiner Füllmich Lothar Wieler und Christian Drosten heftig.
    Der Anwalt sagt, dass der Chef des Robert-Koch-Instituts und der Charité-Virologe „falsche Behauptungen“ aufstellen.
    „Die PCR-Tests sind offensichtlich nur ein Werkzeug zur Panikmache“, lautet eine der Corona-Thesen von Reiner Füllmich.

Herr Füllmich, Sie vertreten Firmen, die Einbußen durch Corona-Auflagen haben. Wen verklagen Sie mit Ihrem Team?

Wir verklagen diejenigen, die behaupten, der PCR-Test erkenne Infektionen. Das sind vor allem der Virologe Prof. Dr. Christian Drosten und Lothar Wieler, Präsident des Robert-Koch-Instituts. Im Visier der Klagen stehen auch die Politiker, die sich auf Drostens und Wielers Rat verlassen haben. Vor Gericht werden wir fragen, warum die Politik nicht auch andere Experten gehört hat – etwa den Nobelpreisträger und Stanford-Professor John Ioannidis: Ihm zufolge ist das Virus viel weniger gefährlich, als es Drosten und das RKI behaupten. Er hat errechnet, dass 0,14 Prozent der Corona-Kranken sterben. Damit ist das Coronavirus nicht gefährlicher als eine Grippe.
[*/quote*]

mehr:
https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/coronavirus-reiner-fuellmich-panikmache-attacke-lothar-wieler-rki-christian-drosten-charite-interview-fulda-90096522.html


"John Ioannidis: Ihm zufolge ist das Virus viel weniger gefährlich, als es Drosten und das RKI behaupten. Er hat errechnet, dass 0,14 Prozent der Corona-Kranken sterben. Damit ist das Coronavirus nicht gefährlicher als eine Grippe."

Ioannidis ist ein Vollidiot. Die Gesundheitssysteme mehrerer Länder stehen JETZT, noch ganz am Anfang der 2. Welle, kurz vor dem Kollaps. In Kliniken werden bereits Kranke abgewiesen. Die werden nicht einmal untersucht, was sie überhaupt haben.

Auch in den Zeiten schwerer Grippe-Epidemien ist das nicht so extrem gewesen. Warum wohl? Weil SarsCoV2 deutlich gefährlicher ist als Influenza!

Zur Verdeutlichung:

https://twitter.com/Martin_Moder/status/1325438587148570624

[*quote*]
Martin Moder @Martin_Moder

CDC Daten zur Übersterblichkeit in den USA. 2017/18 war die schlimmste Grippewelle der jüngeren Vergangenheit. Aber im Vergleich zu Covid-19 ein ziemliches Lulu.
 Quelle:
https://cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid19/excess_deaths.htm
Image



https://pbs.twimg.com/media/EmTnOMvXEAArm7B?format=png&name=large

3:02 PM · Nov 8, 2020·Twitter Web App
[*/quote*]


Das aktuelle Kernproblem ist aber gar nicht die Covid-19-Pandemie, sondern vielmehr der Versuch, Menschen mit Gewalt sterben zu lassen aus politischen Gründen:

Geheimdienste schüren Unruhen um die so angegriffenen Staaten in die Instabilität zu stürzen und deren Regierungen außer Kraft zu setzen. Außer Putins Marionette Donald Trump sind noch weit mehr Marionetten aktiv, auch und gerade in Deutschland. Die gesamte rechte Szene ist davon verseucht.

Daß durch diesen Kollaps MILLIONEN MENSCHEN STERBEN werden, interessiert die Machthaber kein bißchen. Da ist es wie mit den Hühnern in den Hühnerfabriken. Die sterben doch auch. Alles für den Konsum und den Kommerz.

Die gesamte Anschlagswelle gegen die Masken, gegen die Impfungen und gegen Professor Drosten und andere Forscher ist nichts anderes als eine Geheimdienstaktion.
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1495
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #26 on: November 12, 2020, 07:15:44 PM »

Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1574
Die freundlichen deutschen Massenmörder von nebenan
« Reply #27 on: November 14, 2020, 05:58:56 PM »

Nach dem Krieg war das "ENTSÄÄÄTZEN" riesengroß, wie diese Nazimonster zuhause, mit Hund und Kindern, so nette Leute sein konnten.  Ja, ja, die Deutschen, die so freundlichen Massenmörder. Ach, wie war die gespielte Erschauerung so riesengroß. Was für ein Drecksgesindel. Die Leute, die unsere Großeltern gefragt haben, wie sie Adolf Hitler zulassen konnten, die sind heute Adolf Hitlers freundliche mordende Familie. Mit anderen Klamotten. Und sie morden weiter.


Aus dem stundenlangen Idiotengeschwätz bei "Querdenken" hat Einer die Passage des Holocaust-Vergleichs extrahiert:

https://twitter.com/ephraim_ki/status/1327674486301265921

[*quote*]
Ephraim @ephraim_ki

bah ist das ekelkhaft. hier lassen quatschdenker ein 11jähriges mädchen reden und sie vergleicht ihren geburtstag mit der situation von anne frank. wo ist das jugendamt? #covidioten #quatschdenken713 #Antisemitismus #Holocaustrelativierung

[VIDEO:
https://video.twimg.com/ext_tw_video/1327674045387726848/pu/vid/1280x720/ykuorQ8pBudyRuI-.mp4?tag=10
]

14.5K views
0:43 / 1:17
7:07 PM · Nov 14, 2020·Twitter Web App
76  Retweets 58  Quote Tweets 363  Likes
[*/quote*]


Dieses vollgefressene Idiotenpack vergleicht sich mit Anne Frank, einem Kind, das (damals) jederzeit von der Polizei "verhaftet" und in ein KZ gebracht und dort ermordet werden konnte. UND ANNE FRANK WURDE ENTDECKT UND ANNE FRANK WURDE UMGEBRACHT!

Heute: Dieses vollgefressene Idiotenpack trägt heute dazu bei, das Virus zu verbreiten und ist damit schuld am Tod ungezählter Menschen. Warum? Weil dieses vollgefressene Idiotenpack aus reiner Genußgier sich über das Recht anderer Menschen auf Leben hinwegsetzt. So, als ob dieses vollgefressene idiotenpack diesen anderen Menschen die Pistole direkt an den Kopf halten und abdrücken würde.

Mord ist Mord!

UND DAS IST MORD!
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1574
Deutsche Massenmörder: *Wo ist dieses Killervirus!?'
« Reply #28 on: November 14, 2020, 06:31:49 PM »

https://www.youtube.com/watch?v=ZJCti-kcRXY

[*quote*]
14:38
FORUM AM SCHLOSSPARK
Christoph "Drostens Frau soll ihn ohrfeigen!" 1. November2020 Demo Ludwigsburg #Querdenken7141
•Nov 3, 2020
querdenken713
243 subscribers

Christoph fordert die Frauen auf sich zu wehren wegen der Misshandlung ihrer Kinder und in der Partnerschaft mit ihren Männern die Macht zu übernehmen.
[*/quote*]

Fehlt nur noch, daß dieses neudeutsche Göbbelsimitat "Heil Hitler!" schreit.

Wo ist das Killervirus? Ich denke, daß es nicht Wenige gibt, die diesem menschlichen Abfall das Virus höchstpersönlich vorbeibringen und auf die Nase klatschen würden (seine eigene, höchstpersönliche Wortwahl!) , damit er es so echt hautnah erlebt, damit er merkt, wo dieses Virus ist und wie harmlos es ist. Es mordet ja nur...

Es reicht! Macht die Stadien auf und interniert dieses Gesindel

Es ist übrigens spätestherbstlich und demnächst Winter. Das paßt hervorragend. Da können sich diese neudeutschen Neumassenmörder nicht über Sonnenbrand beschweren. Und über den Rest deckt die Natur den Schnee des Schweigens...


In den USA hat solches Pack Trump gewählt. Fast 50 Prozent der Bevölkerung. Über deutsche Wahlverhältnisse sollte man in aller Ruhe und sehr ernst nachdenken.

Draußen ist ein Virus.

Es will rein.
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1495
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #29 on: November 14, 2020, 07:30:22 PM »

Ein Heilpraktiker:

https://www.youtube.com/watch?v=FICsy9Mkumk

[*quote*]
BURGPLATZ
Heilpraktiker Christoph "Angst blockiert das Gehirn" 30. Oktober 2020 Demo Sinsheim #querdenken7261
96 views
•Nov 1, 2020
querdenken713
244 subscribers
Heilpraktiker Christoph Wetteroth zur Angst der Menschen, Politik, seinen Erfahrungen aus dem Berufsleben und motivierenden Worten zum Ende der Rede.
[*/quote*]
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Krik

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 753
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #30 on: November 25, 2020, 05:54:31 PM »

https://twitter.com/AndreaBullmer/status/1330841353044045825

[*quote*]
Andrea Bullmer @AndreaBullmer

"Aus Anlass der “Querdenken”-Demonstration am 22. August 2020 in Forchtenberg veröffentlichten Thomas, Jörg und Martin Hartnagel sowie Florian Aicher, allesamt Neffen von Hans und Sophie Scholl, am 24. August 2020 eine Pressererklärung."

->
Weiße Rose Stiftung e.V. | Weiße Rose Stiftung e.V.
English Die Weiße Rose Stiftung e.V. hat die Aufgabe, an den Widerstand der Weißen Rose gegen den Nationalsozialismus zu erinnern und Zivilcourage, individuelle Verantwortung und demokratisches...
https://www.weisse-rose-stiftung.de
12:51 PM · Nov 23, 2020·Twitter Web App
[*/quote*]



Die Erklärung:

https://www.weisse-rose-stiftung.de

[*quote*]
Weiße Rose Stiftung e.V.

Die Weiße Rose Stiftung e.V. hat die Aufgabe, an den Widerstand der Weißen Rose gegen den Nationalsozialismus zu erinnern und Zivilcourage, individuelle Verantwortung und demokratisches Bewusstsein zu fördern.

Sie erfüllt diese Aufgabe durch das Betreiben der DenkStätte Weiße Rose am Lichthof der LMU in München sowie mit Wanderausstellungen, Veranstaltungen und historisch-pädagogischen Projekten über die Weiße Rose und deren Handeln in der nationalsozialistischen Diktatur. Ein besonderes Anliegen ist auch, das Vermächtnis der Weißen Rose in der heutigen Zeit wirksam werden zu lassen.

Die Erinnerung an die Widerstandsgruppe bleibt ein Appell an Mitmenschlichkeit, Frieden und Toleranz. Mehr denn je hoffen wir, dass unsere Demokratie die wachsenden politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen meistert und dabei nicht aus den Fugen gerät.

 
Die Werte der Weißen Rose dürfen nicht missbraucht werden!

Leider aus aktuellem Anlass: In Demonstrationen werden erneut Symbole, die für die Weiße Rose stehen, missbräuchlich verwandt. Dies missbilligen wir ebenso wie die Nutzung von Namen von Mitgliedern der Weißen Rose in Fake-Schreiben an AmtsträgerInnen.

Die Widerstandsgruppe Weiße Rose steht zeitübergreifend für Freiheit, Toleranz und Achtung der Menschenwürde. Wer aggressiv und ausgrenzend gegen Minderheiten und Andersdenkende vorgeht, kann sich nicht auf sie berufen. Er verstößt vielmehr gegen die ethischen Grundprinzipien, für die die Weiße Rose nach wie vor steht. Wir halten es daher für verwerflich, wenn einzelne Personen der Widerstandsgruppe aktuell aus höchst durchsichtigen parteipolitischen Werbezwecken als Gallionsfiguren missbraucht werden.

Die Widerstandsgruppe Weiße Rose hat 1942/43 in sechs Flugblättern an das Gewissen und die Verantwortung der deutschen Bevölkerung appelliert, für Freiheit und Frieden einzutreten. Damals wurden Millionen Menschen ausgegrenzt und ermordet, heute gilt es, eine liberale, offene Gesellschaft zu erhalten und unsere Demokratie zu sichern.

Die Weiße Rose Stiftung e.V. sieht es als ihre Aufgabe, über die Auseinandersetzung mit der NS-Diktatur das Bewusstsein für unsere Gegenwart zu schärfen und sich gegen eine Instrumentalisierung hochgeachteter Personen des Widerstands zu wenden. Der aktuelle Missbrauch durch Vertreter der AfD ist auf das Schärfste zu verurteilen.

Gez. Hildegard Kronawitter, Vorsitzende | Weiße Rose Stiftung e.V.

 
Aus Anlass der “Querdenken”-Demonstration am 22. August 2020 in Forchtenberg veröffentlichten Thomas, Jörg und Martin Hartnagel sowie Florian Aicher, allesamt Neffen von Hans und Sophie Scholl, am 24. August 2020 eine Pressererklärung. Aus dieser dürfen wir mit dem Einverständnis der Unterzeichner zitieren:

"Wir wollen nicht bestreiten, dass die Hygienevorschriften in manchen Fällen sehr schmerzhaft sein können und eine momentane Einschränkung unserer Freiheit bedeuten. Selbstverständlich darf man die Sinnhaftigkeit jeder einzelnen Maßnahme in Frage stellen. Das letzte halbe Jahr hat gezeigt, dass unsere Demokratie dies offen erörtert. Dahinter aber ein abgefeimtes Spiel zu sehen, das uns um unsere Grundrechte bringen soll, hat mit dem realen Geschehen nichts mehr zu tun.

Wir distanzieren uns deshalb entschieden von diesem Umgang mit dem Erbe der „Weißen Rose“.

Florian Aicher, Rotis
Thomas Hartnagel, Hamburg
Jörg Hartnagel, Gerabronn-Morstein
Martin Hartnagel, Stuttgart "


 

Im Zusammenhang mit besagten Demonstrationen ist häufig ein Zitat zu sehen, das Sophie Scholl zugeschrieben wird: “Der größte Schaden entsteht durch die schweigende Mehrheit, die nur überleben will, sich fügt und alles mitmacht.”


Im Artikel “Weiß der Kuckuck!” vom 16. September 2020 beschäftigt sich die Süddeutsche Zeitung mit diesem Zitat:

“Erst vor zwei Monaten, im Juli, ist es Gerald Krieghofer das erste Mal untergekommen, auf Twitter, im August schon wurde es auf Plakate gepinselt. Jetzt, im September, sagt er, gehöre es zu den beliebtesten vermeintlichen Bonmots von ihr im Netz. Krieghofer fand von Anfang an: Es wirkt komisch. Der Wiener Philosoph betreibt so etwas wie eine Zitat-Prüfstelle […].Bei Scholl stolperte er über die ‚schweigende Mehrheit‘. Diese Formulierung sei im deutschen Sprachgebrauch erst seit den 60er-, 70er-Jahren üblich, abgeleitet von dem englischen Ausdruck silent majority. Auch die Sophie-Scholl-Biografin Maren Gottschalk hat von dem Spruch noch nie gehört. Hildegard Kronawitter von der Weiße Rose Stiftung e.V. seufzt einmal vernehmlich am Telefon und spricht dann von einem ‚Missbrauch‘ und einer ‚Instrumentalisierung‘ der Ikone Sophie Scholl, die seit Jahren zu beobachten sei. Und überhaupt: Selbst wenn das Zitat stimmen würde, wäre es immer noch eine vollkommene Verzerrung, es auf hiesige Verhältnisse anzuwenden.“
[*/quote*]


Geolocation ist Nazidreck. Warum, benutzt die Weiße Rose Stiftung e.V. in ihrer Website Geolocation?

Genauer gesagt: Warum spioniert die Weiße Rose Stiftung e.V. die Sprache aus, in der der Browser eingestellt ist, und gibt dem Surfer ANDERE Texte aus als die, die er ganz bewußt lesen will? Man kann ja nicht einmal in ein anderes Sprach-Unterverzeichnis wechseln, weil ALLES im Javashit oder HTML5 gemacht wird.

Warum bekommt man auf einem auf ENGLISCH eingestellten PC nicht den deutschen Text zu sehen!?

Ihr kotzt mich an!



Um dem Rest der Welt diesen Text zu zeigen, zitiere ich ihn hier.

Das Internet ist nicht(s) für Analphabeten!
Logged
REVOLUTION!

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1495
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #31 on: November 25, 2020, 08:19:31 PM »

[*quote*]
The Times of Israel

Coronavirus cabinet approves plan to reopen schools in most areas
High schools in green and yellow areas will reopen on Sunday, while middle schools will follow a week later
By TOI staff   24 November 2020, 6:38 am 0

Following a marathon debate, the coronavirus cabinet early Tuesday approved Education Minister Yoav Gallant’s plan to reopen most schools across the country.

Following an eight-hour discussion, it was decided that high schoolers in areas designated green and yellow will go back to school on Sunday.

Middle schools will reopen the following Sunday, December 6. Schools in red zones, those with high morbidity rates, will remain closed.

Since the government began lifting the lockdown restrictions imposed in mid-September, grades 1-4 returned to class, with grades 5-6 joining them on Tuesday.

Gallant welcomed the decision and said he would “step up testing for students and school staff in order to safeguard your health.”

“For you, dear students, all you have to do is get your bags ready,” he wrote in a Facebook post.
[...]
[*/quote*]

Und in den deutschen Lagern hat man sie auf die Rampe geschickt...
https://www.timesofisrael.com/coronavirus-cabinet-approves-plan-to-reopen-schools-in-most-areas/
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1574
Deutsche Massenmörder, voll voraus: NRW schickt Schulkinder über die Planke
« Reply #32 on: November 28, 2020, 11:02:08 AM »

Kann man ein Virus verklagen? Irgendwie haben die Louis Quatorzes in NRW das Gehabe eines dementen Juristen, der meint, er könnte die Natur per Erlaß und Gerichtsurteil zwingen, ihm zu Willen zu sein. Es sei denn, die Machthaber sind eiskalte Massenmörder. EINER kann dement sein. Aber alle?

Auch der Sturm auf die Bastille hat klein angefangen...



Als Beweisstück in der Asservatenkammer:

https://outline.com/GfDWuU

[*quote*]
Eltern sauer: NRW verbietet geteilte Klassen an der Gesamtschule Lünen
Stephanie Tatenhorst November 27, 2020
Bezirksregierung teilt neuen Erlass mit

Doch in der Ministerpräsidentenkonferenz haben Schulministerium und Bezirksregierung Arnsberg am Freitag neu entschieden: Für alle Klassen der Jahrgangsstufen fünf bis sieben sowie Abschlussklassen gilt ab spätestens Mittwoch wieder klassischer Präsenzunterricht. „Da können wir auch ab Montag wieder normal arbeiten“, bestätigt Schulleiter Reinhold Bauhus, dass das Corona-Schutzkonzept der Schule nicht länger umgesetzt wird. „Denn nur die Klassen acht und neun weiter zu teilen, das macht keinen Sinn“, erklärt der Schulleiter.

Kommentieren mag er die Entscheidung aus Düsseldorf nicht. „Das steht mir auch nicht zu“, sagt der Schulleiter. Die Eltern indes nehmen kein Blatt vor den Mund: „Wir sind sehr erbost, was Arnsberg mit dem Ministerium da entschieden hat“, sagt Stadtschulpflegschaftsprecher Robert Goelzner, der selbst Kinder an der Schule hat. „Wir sind absolut gegen diese neue Entscheidung und werden alle Mittel dagegen nutzen, die uns zur Verfügung stehen“, sagt Goelzner.

Denn die Eltern sahen ihre Kinder nicht nur gut vor dem Virus geschützt, sondern auch gut im Stoff. Die Lehrer seien in Fragen der Arbeitssicherheit unterstützt worden. „Es gab ja nur halbe Klassen. Das war ein ganz anderer Unterricht. Viel intensiver“, schildert Nicole Kleine. „Auch die Schulbusse waren nie voll.“

Die Zahl der Lehrer in Quarantäne, so weiß Goelzner, konnte von 25 auf 4 reduziert werden. Die Zahl der isolierten Schüler von 180 auf 130. Zahlen, die auch Schulleiter Bauhus bestätigt. Und der Unterrichtsstoff? „Wir wussten, dass wir im Fokus stehen. Ich hatte immer wieder Rücksprache mit den Kollegen, wie die Lehre läuft. Aber es gab nichts Negatives zu bemerken.“ Mittels Klassenarbeiten und Lernstandserhebungen sollte das noch valide überprüft werden. „Aber die Chance hat man uns nun genommen“, sagt Bauhus.

Der hat nun Angst vor der Zukunft: Mit dem aus der Not geborenen Corona-Konzept hatte man die drohende Schulschließung verhindern können. Bei den hohen Inzidenzzahlen in Lünen würde die Corona-Welle die Schule aber nun wohl erwischen. „Und dann fehlen bei 20 bis 25 Prozent der Schüler digitale Endgeräte für den Unterricht auf Distanz. Diese Schüler werden wir verlieren“, so Bauhus.
[*/quote*]
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

Vrolliastar

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 113
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #33 on: November 29, 2020, 09:14:46 PM »

Stand: 3000
Logged
Sternenschiffe haben keinen Anker.

Vrolliastar

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 113
Bürgermeister von Stollberg im Erzgebirge verbreitet Lügen
« Reply #34 on: November 29, 2020, 09:16:58 PM »

https://twitter.com/DoreenReinhard/status/1332070071590641665

[*quote*]
Doreen Reinhard @DoreenReinhard

Marcel Schmidt, Bürgermeister von Stollberg im Erzgebirge, äußert sich in einem FB-Statement zu den Corona-Maßnahmen. Er verbreitet u. a., dass eine Infektion bei den "Allermeisten nach derzeitigem Wissensstand nicht einmal Symptome hervorbringt".
Persevering face

https://m.facebook.com/stadtverwaltung.stollberg/photos/a.1636781096545484/2857495294474052/?type=3&source=48&__tn__=EH-R
Image



https://pbs.twimg.com/media/Enx2q4RXIAAnm1y?format=png&name=900x900

10:13 PM · Nov 26, 2020·Twitter for Android
21  Retweets 15  Quote Tweets 58  Likes
[*/quote*]

« Last Edit: November 29, 2020, 09:46:45 PM by Vrolliastar »
Logged
Sternenschiffe haben keinen Anker.

Vrolliastar

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 113
Das AMT in STOLLBERG
« Reply #35 on: November 29, 2020, 09:19:48 PM »

https://amt24.sachsen.de/organisationseinheit/-/sbw-oe/Grosse+Kreisstadt+StollbergErzgeb-6001491-organisationseinheit-0

[*quote*]
Auf unserer Website werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Zum Inhalt wechseln
sachsen.de
    Deutsch
    Mein Servicekonto
    StartseiteOrganisationseinheit
Amt24 - zu Hause aufs Amt

    Große Kreisstadt Stollberg/Erzgeb.
        Basisinfos
        Beschreibung
        Persönlicher Kontakt
        Organisationseinheiten

Große Kreisstadt Stollberg/Erzgeb.

    Basisinfos
    Zugehörige Leistungen81

Große Kreisstadt Stollberg/Erzgeb.
Hausanschrift
Hauptmarkt 1
09366 Stollberg

Postfach
Postfach 1232
09362 Stollberg


Kontaktmöglichkeiten

Telefon     +49 37296 940
Fax     +49 37296 2437
E-Mail     info@stollberg-erzgebirge.de
Internet     http://www.stollberg-erzgebirge.de

Karte in eigenem Fenster öffnen
Karte anzeigen
Öffnungszeiten
Öffnungszeiten

Bürgerservice
Mo geschlossen
Di 08:30 - 18:00 Uhr
Mi 08:30 - 15:00 Uhr
Do 08:30 - 18:00 Uhr
Fr 08:30 - 13:00 Uhr
Sa 08:30 - 11:00 Uhr

Verwaltung
Mo geschlossen
Di 08:30 - 12:00 und 13:00 - 15:30 Uhr
Mi 08:30 - 12:00 Uhr
Do 08:30 - 12:00 und 13:00 - 17:30 Uhr
Fr 08:30 - 12:00 Uhr
Beschreibung

Stadtverwaltung, erfüllende Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Stollberg/Erzgeb.

Persönlicher Kontakt

Herr Marcel Schmidt Oberbürgermeister

Telefon     +49 37296 94111
Fax     +49 37296 2437
E-Mail     obm@stollberg-erzgebirge.de
Sprechzeiten
    -
Organisationseinheiten
        Bau-/Ordnungsamt [Große Kreisstadt Stollberg/Erzgeb.]
        Bürgerservice [Große Kreisstadt Stollberg/Erzgeb.]

Übergeordnete und nachgeordnete Dienststellen

    Große Kreisstadt Stollberg/Erzgeb.

Herausgeber

Sächsische Staatskanzlei Archivstraße 1 01097 Dresden
Telefon: +49 351 564-0 Telefax: +49 351 564-1025 E-Mail: info@sk.sachsen.de
Service

    Informationen zu Amt24
    Datenschutz
    Impressum
    Übersetzungen
    Kontakt
    eSignatur

Verwandte Portale

    REVOSax Recht und Vorschriftenverwaltung
    FÖMISAX Fördermitteldatenbank
    Publikationen
    Moderne Verwaltung

Zurück zum Anfang

[*/quote*]
Logged
Sternenschiffe haben keinen Anker.

Vrolliastar

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 113
Zaster, Umsatz, Rituale.
« Reply #36 on: November 29, 2020, 09:49:14 PM »

"Weihnachten ist auch ein religiös motiviertes Fest, aber Weihnachten ist mehr als das."

"All der Reichtum unseres Landes, all der Wohlstand, gar der Überfluss, das alles fällt nicht vom Himmel."

"Welcher Polizist will an Heiligabend bei den Familien klingeln"

Die Bestatter klingeln gerne. Auch sie wollen Umsatz machen.


"Wir können wahrscheinlich nicht in jeder kommenden Grippewelle sämtliche Traditionen über Bord werfen, alle bisher geltenden Grundsätze beiseite schieben, um keine Menschen sterben lassen zu müssen."

Der folgende Text kam NACH einer Absage, die VON OBEN DIKTIERT wurde. Vielleicht auch, weil...



https://www.stollberg-erzgebirge.de/inhalte/stollberg/_aktuelles/bilder_aktuelles/absage_weihnachtsmarkt_neu

[*quote*]
Liebe Stollbergerinnen und liebe Stollberger,

Ich möchte unserer Bürgerschaft auf diesem Wege mitteilen, dass wir in diesem Jahr weder einen
Weihnachtsmarkt noch eine Bergparade veranstalten werden.

Diese Entscheidung erfolgt vor dem Hintergrund, dass der Landkreis sich außerstande sieht, diesen
beiden Veranstaltungen angesichts der derzeit verlautbarten Corona-Lage zuzustimmen.


Ich denke, mit den Meisten darin einig zu sein, dass dies eine traurige Nachricht ist.
Weihnachten ist auch ein religiös motiviertes Fest, aber Weihnachten ist mehr als das.
Weihnachten ist das Fest des Winters, das Fest der Zeit im Jahr, in der alles ruhiger wird.

Weinachten ist Familie und Freunde, das kleine Stück vom Jahr, in dem man das Gefühl hat, die
Hektik ist weggeschickt, die coolen Sprüche dürfen vor der Tür bleiben und wir wollen so sein, wie
es eigentlich immer im Jahr sein sollte - was wir aber eben sonst nicht schaffen.

All der Reichtum unseres Landes, all der Wohlstand, gar der Überfluss, das alles fällt nicht vom
Himmel.
Es ist das Ergebnis fleißiger, konzentrierter Arbeit vieler, vieler Menschen, unseres Volkes,
all derjenigen, die - vom Abfallwirtschaftler bis zur Zahnärztin - jeden Morgen zeitig aufstehen und
ineinander greifend dieses unglaubliche Land nach vorn tragen. Dass es uns gut geht, das liegt an
diesen Menschen, die zielgerichtet, mitdenkend und im ständigen Wettbewerb diesen Wohlstand
aufgebaut haben, weiter bauen und pflegen.

Diese Arbeit hinterläßt aber auch Spuren. Man kann nicht immer hasten und werkeln, stets unter
Druck stehen und zum Ziel hin streben.

Wir brauchen auch Ruhe und Weihnachten ist eben diese Ruhe. Das ganze Land geht in die
Weihnachtsferien, Weihnachten ist ein Fest des ganzen Volkes, eine große Ruhepause. Ein Stück
Jahr, in dem alle Zeit haben, zusammen zu kommen und eigentlich niemand auf die Kanaren oder
nach Australien fliegen will.

Und solche Zeit braucht auch Rituale. Denn Rituale sind Dinge und Abläufe, die nicht diskutiert
werden wollen, die einfach wiederholt werden wollen. Rituale werden nicht nach männlich,
weiblich, divers diskutiert, Rituale wollen auch nicht nach ökonomisch oder ökologisch sinnvoll
unterschieden werden. Rituale sind einfach da, solange es uns gibt. Weihnachten gab es schon
seit ein Jeder von uns ganz klein war. Zu Weihnachten sind wir immer zu Oma und Opa gegangen
und haben zu Hause als Familie zusammen gesessen. Rituale sind wie Wegmarkierungen, sie
geben Sicherheit und Vertrauen. Rituale halten Gesellschaften zusammen.

Zu Weihnachten gibt es einen Weihnachtsbaum und einen Weihnachtsmarkt und - im Erzgebirge -
eine Bergparade.

Corona ist - glücklicherweise - nicht die Pest des Mittelalters. An Corona sterben Menschen und
zurzeit auch mehr als im Sommer. Aber solange es Weihnachten gab, haben die Menschen sich mit
Naturkatastrophen, mit Krankheiten und Kriegen herum schlagen müssen. Jede Gesellschaft
musste sich ihren Herausforderungen stellen und ihren Weg finden. In manchen Gesellschaften
konnte derjenige, der sich auf die göttliche Bestimmung berief, seine Entscheidungen anordnen, in
anderen musste die Entscheidung im Miteinander getroffen werden.

Wie wollten wir eigentlich unseren Weihnachtsmarkt gestalten? War uns die Ansteckung egal? Sind
wir Verrückte? Nein, wir haben - wie eingangs dargestellt - das Ritual des Marktes und der Parade
für einen wichtigen Teil des Jahresablaufes erachtet und uns Gedanken darüber gemacht, wie wir
trotz Corona an diesen Ritualen festhalten können.

1

Unsere Lösung lautete: ein Weihnachtsmarkt auf dem Schillerplatz nur für Stollberger und auf
1.000 Besucher begrenzt, bedeutet unter freiem Himmel kein gesteigertes Infektionsrisiko, denn in
unserer kleinen Stadt treffen sich die Menschen auch sonst beim Bäcker, Simmel, im Kindergarten
und der Schule. Untereinander lässt sich die Ansteckung auch so nicht vermeiden und wenn wir
keine Menschen von außerhalb dazu holen, dann ist das Risiko praktisch nicht da - vor allem, wenn
Risikogruppen eigenverantwortlich gar nicht erst kommen. Die Bergparade hätten wir genauso
organisiert: auf der Breitscheidstrasse laufen die Habitträger, die Gablenz ist eine schöne
natürliche Grenze und auf der Brückenstrasse steht das Publikum, ebenfalls abgegrenzt und
ausschließlich Stollbergern wird der Zugang gewährt.

Die Politik wollte es nicht und damit meine ich nicht den Landrat. Frank Vogel hat vor einigen
Wochen erwähnt, auch wenn das Erzgebirge als Hotspot eingestuft wird, würden bei uns nicht die
Leute wie die Fliegen sterben.

Sofort gab es die politisch Korrekten, die ihm daraufhin die Leviten zu lesen androhten.
In unserem Lande - und natürlich auch darüber hinaus - wird zurzeit nach Schützenswertem
Ausschau gehalten: nach schützenswerter Umwelt, schützenswerten Minderheiten, nach
vermeintlichen oder wirklichen Opfern - um sich zum Retter derselben aufzuschwingen und sein
Ego dadurch bestmöglich entfalten zu können. Vergessen wird dabei - die große Mehrheit. Mit den
derzeitige Corona-Deutern und -Verordnungen schützen wir auch potentielle und wirkliche Opfer -
die nebenher entstehenden Kollateralschäden übersehen wir geflissentlich.

Unsere Verfassung gibt uns den - seit der Abschaffung der Monarchie - glücklicherweise geltenden
Minderheitenschutz vor. Wir dürfen und wollen Menschen, die sich von der großen Mehrheit
unterscheiden, deshalb nicht benachteiligen. Wer allerdings heute in den Stellenanzeigen das Wort
„divers“ liest, fragt sich manchmal, ob die Verfassungsväter und -mütter damals schon so viel
Phantasie hatten.

Wir werden sehen, ob Corona mehr Opfer kosten wird, als schwere Grippewellen in den letzten
Jahren forderten. Wir können wahrscheinlich nicht in jeder kommenden Grippewelle sämtliche
Traditionen über Bord werfen, alle bisher geltenden Grundsätze beiseite schieben, um keine
Menschen sterben lassen zu müssen.


Zweifelhaft ist meiner Ansicht nach, ob es einem guten Zweck dient, wenn die Politik derzeit den
Bürgern unseres Landes in Aussicht stellt, wenn alle ihren Anordnungen folgen, träfe uns kein
Unglück - der Staat könne quasi Gott ersetzen.

Wenn ich noch einmal kurz auf unsere Wirtschaft zurück kommen darf: in unserem nationalen
Wirtschaftssystem, das offensichtlich (derzeit noch) sehr erfolgreich ist, entscheidet der Markt, also
die Kunden über das bessere Unternehmen. Es gibt einen Wettbewerb der Produkte und einen
Wettbewerb der Meinungen. Sollte es in der Demokratie nicht auch so sein? Sollte nicht anstelle
eines immer wieder zitierten Institutes die Vielfalt der Wissenschaftler und Ärzte unseres Landes in
die Debatte eintreten? Wollen wir in solchen Zeiten wie den jetzigen von der Unfehlbarkeit einiger
Weniger ausgehen oder nicht doch den Diskurs Vieler entscheiden lassen? Geht es nicht darum,
die beste Lösung zu finden anstelle der Darstellung von Macht?

In der Geschichte unseres Landes war „Unfehlbarkeit“ nie der Weg zum Erfolg, im Gegenteil.
Auch ich möchte in unserer Stadt niemanden „sterben lassen“. Aber ich möchte auch keine
Polizisten zu Weihnachten zwingen, bei der Bürgerschaft die Gäste zählen zu gehen. Es steht dem
Staat nach meiner Meinung nicht zu, sich derart in die intimsten Familienangelegenheiten
einzumischen - schon gar nicht auf einer derart fraglichen Datengrundlage. Auch das Robert-Koch-
Institut weiß nicht mehr als es testet.

2

Man sollte doch bitte bis zu Ende denken, wenn man eine neue Verordnung heraus gibt. Welcher
Polizist will an Heiligabend bei den Familien klingeln
, um die Gäste des Weihnachtsfestes zu zählen
und deren Berechtigung zur Teilnahme am selbigen zu kontrollieren? Selbst wenn wir
Hundertschaften an Bereitschaftspolizisten dazu bringen würden - was würde das aus unserem
Lande machen?

Statistisch betrachtet schützen die derzeitigen Maßnahmen nur einen sehr kleinen Teil unserer
Bevölkerung vor einer Krankheit, die selbst bei Infektion für die Allermeisten nach derzeitigem
Wissensstand nicht einmal Symptome hervor bringt.

Jeder Minderheit alles recht zu machen und darüber die Mehrheit zu vergessen, übersieht die alte
Weisheit „Einem jeden Recht getan, das ist die Kunst, die niemand kann!“

In dieser Weisheit steckt die Erkenntnis, dass jede Entscheidung zwei Seiten hat. Der Vorteil des
Einen führt zum Nachteil des Anderen. Mir persönlich scheint derzeit der Ausgleich zwischen den
zu wahrenden Interessen nicht gelungen.

Ich wünsche unserer Bürgerschaft, dass die ansteigende Zerrissenheit der Meinungen in unserem
Lande wenigstens in den nächsten Tagen und Wochen zur Seite geschoben werden kann. Unsere
Stadt ist ein Wirtschaftsstandort, unsere Stadt blüht und gedeiht, aber auch wir brauchen die Zeit
der Weihnacht als Zeit der Ruhe, des Insichgehens, der Familie und Freunde. Weihnachten ist
verbindend, nicht trennend. Wenn wir nun auch auf wichtige Rituale verzichten, sollten wir die
verbleibenden noch stärker in die Mitte rücken: bereiten wir uns auf das Fest vor - nicht nur beim
Einkauf, auch innerlich! Freuen wir uns auf die gemeinsamen Stunden, feiern wir das Leben und
die Zuversicht, schließen wir Ängste und Panikmache aus, genießen wir uns und unsere Lieben!
Glück Auf!

Marcel Schmidt
Bürgermeister


3
[*/quote*]




Der obige  Text kam NACH einer Absage, die VON OBEN DIKTIERT wurde. Vielleicht auch, weil...

Deus lo vult!

"Für eine Stellungnahme zu seinem Schreiben war er auf Anfrage der taz bei der Stadt Stollberg nicht erreichbar. Der Grund: Der Bürgermeister befindet sich in Quarantäne."

Quelle:
Bürgermeister zweifelt Corona an: Glühwein statt Rücksicht
In Stollberg im Erzgebirge will der Bürgermeister am Weihnachtsmarkt festhalten. Er nimmt Corona nicht ernst und hetzt gegen Minderheiten.
https://taz.de/Buergermeister-zweifelt-Corona-an/!5731937/


Die kleine Minderheit, die vernachlässigt werden kann, was will die eigentlich? Bürgermeister sein?

Ein Gottesgericht möge darüber urteilen...
Logged
Sternenschiffe haben keinen Anker.

Vrolliastar

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 113
Deutsche Massenmörder, voll voraus! Das Nazibook als treuer Begleiter.
« Reply #37 on: November 29, 2020, 09:57:08 PM »

In dem Nazistall Facebook ist in der Stollberger Krippe dieses Stroh:

https://web.facebook.com/stadtverwaltung.stollberg/photos/a.1636781096545484/2857495294474052/?_rdc=1&_rdr

[*quote*]
Forgot Account?
Stadt Stollberg
26. November um 02:48  ·
Liebe Stollbergerinnen und liebe Stollberger,

Ich möchte unserer Bürgerschaft auf diesem Wege mitteilen, dass wir in diesem Jahr weder einen Weihnachtsmarkt noch eine Bergparade veranstalten werden.

Diese Entscheidung erfolgt vor dem Hintergrund, dass der Landkreis sich außerstande sieht, diesen beiden Veranstaltungen angesichts der derzeit verlautbarten Corona-Lage zuzustimmen.

Ich denke, mit den Meisten darin einig zu sein, dass dies eine traurige Nachricht ist.

Weihnachten ist auch ein religiös motiviertes Fest, aber Weihnachten ist mehr als das. Weihnachten ist das Fest des Winters, das Fest der Zeit im Jahr, in der alles ruhiger wird. Weinachten ist Familie und Freunde, das kleine Stück vom Jahr, in dem man das Gefühl hat, die Hektik ist weggeschickt, die coolen Sprüche dürfen vor der Tür bleiben und wir wollen so sein, wie es eigentlich immer im Jahr sein sollte - was wir aber eben sonst nicht schaffen.

All der Reichtum unseres Landes, all der Wohlstand, gar der Überfluss, das alles fällt nicht vom Himmel. Es ist das Ergebnis fleißiger, konzentrierter Arbeit vieler, vieler Menschen, unseres Volkes, all derjenigen, die - vom Abfallwirtschaftler bis zur Zahnärztin - jeden Morgen zeitig aufstehen und ineinander greifend dieses unglaubliche Land nach vorn tragen. Dass es uns gut geht, das liegt an diesen Menschen, die zielgerichtet, mitdenkend und im ständigen Wettbewerb diesen Wohlstand aufgebaut haben, weiter bauen und pflegen.

Diese Arbeit hinterläßt aber auch Spuren. Man kann nicht immer hasten und werkeln, stets unter Druck stehen und zum Ziel hin streben.

Wir brauchen auch Ruhe und Weihnachten ist eben diese Ruhe. Das ganze Land geht in die Weihnachtsferien, Weihnachten ist ein Fest des ganzen Volkes, eine große Ruhepause. Ein Stück Jahr, in dem alle Zeit haben, zusammen zu kommen und eigentlich niemand auf die Kanaren oder nach Australien fliegen will.

Und solche Zeit braucht auch Rituale. Denn Rituale sind Dinge und Abläufe, die nicht diskutiert werden wollen, die einfach wiederholt werden wollen. Rituale werden nicht nach männlich, weiblich, divers diskutiert, Rituale wollen auch nicht nach ökonomisch oder ökologisch sinnvoll unterschieden werden. Rituale sind einfach da, solange es uns gibt. Weihnachten gab es schon seit ein Jeder von uns ganz klein war. Zu Weihnachten sind wir immer zu Oma und Opa gegangen und haben zu Hause als Familie zusammen gesessen. Rituale sind wie Wegmarkierungen, sie geben Sicherheit und Vertrauen. Rituale halten Gesellschaften zusammen.

Zu Weihnachten gibt es einen Weihnachtsbaum und einen Weihnachtsmarkt und - im Erzgebirge - eine Bergparade.

Corona ist - glücklicherweise - nicht die Pest des Mittelalters. An Corona sterben Menschen und zurzeit auch mehr als im Sommer. Aber solange es Weihnachten gab, haben die Menschen sich mit Naturkatastrophen, mit Krankheiten und Kriegen herum schlagen müssen. Jede Gesellschaft musste sich ihren Herausforderungen stellen und ihren Weg finden. In manchen Gesellschaften konnte derjenige, der sich auf die göttliche Bestimmung berief, seine Entscheidungen anordnen, in anderen musste die Entscheidung im Miteinander getroffen werden.

Wie wollten wir eigentlich unseren Weihnachtsmarkt gestalten? War uns die Ansteckung egal? Sind wir Verrückte? Nein, wir haben - wie eingangs dargestellt - das Ritual des Marktes und der Parade für einen wichtigen Teil des Jahresablaufes erachtet und uns Gedanken darüber gemacht, wie wir trotz Corona an diesen Ritualen festhalten können.
Unsere Lösung lautete: ein Weihnachtsmarkt auf dem Schillerplatz nur für Stollberger und auf 1.000 Besucher begrenzt, bedeutet unter freiem Himmel kein gesteigertes Infektionsrisiko, denn in unserer kleinen Stadt treffen sich die Menschen auch sonst beim Bäcker, Simmel, im Kindergarten und der Schule. Untereinander lässt sich die Ansteckung auch so nicht vermeiden und wenn wir keine Menschen von außerhalb dazu holen, dann ist das Risiko praktisch nicht da - vor allem, wenn Risikogruppen eigenverantwortlich gar nicht erst kommen. Die Bergparade hätten wir genauso organisiert: auf der Breitscheidstrasse laufen die Habitträger, die Gablenz ist eine schöne natürliche Grenze und auf der Brückenstrasse steht das Publikum, ebenfalls abgegrenzt und ausschließlich Stollbergern wird der Zugang gewährt.

Die Politik wollte es nicht und damit meine ich nicht den Landrat. Frank Vogel hat vor einigen Wochen erwähnt, auch wenn das Erzgebirge als Hotspot eingestuft wird, würden bei uns nicht die Leute wie die Fliegen sterben.
Sofort gab es die politisch Korrekten, die ihm daraufhin die Leviten zu lesen androhten.

In unserem Lande - und natürlich auch darüber hinaus - wird zurzeit nach Schützenswertem
Ausschau gehalten: nach schützenswerter Umwelt, schützenswerten Minderheiten, nach vermeintlichen oder wirklichen Opfern - um sich zum Retter derselben aufzuschwingen und sein Ego dadurch bestmöglich entfalten zu können. Vergessen wird dabei - die große Mehrheit. Mit den derzeitige Corona-Deutern und -Verordnungen schützen wir auch potentielle und wirkliche Opfer - die nebenher entstehenden Kollateralschäden übersehen wir geflissentlich.

Unsere Verfassung gibt uns den - seit der Abschaffung der Monarchie - glücklicherweise geltenden Minderheitenschutz vor. Wir dürfen und wollen Menschen, die sich von der großen Mehrheit unterscheiden, deshalb nicht benachteiligen. Wer allerdings heute in den Stellenanzeigen das Wort „divers“ liest, fragt sich manchmal, ob die Verfassungsväter und -mütter damals schon so viel Phantasie hatten.

Wir werden sehen, ob Corona mehr Opfer kosten wird, als schwere Grippewellen in den letzten Jahren forderten. Wir können wahrscheinlich nicht in jeder kommenden Grippewelle sämtliche Traditionen über Bord werfen, alle bisher geltenden Grundsätze beiseite schieben, um keine Menschen sterben lassen zu müssen.

Zweifelhaft ist meiner Ansicht nach, ob es einem guten Zweck dient, wenn die Politik derzeit den Bürgern unseres Landes in Aussicht stellt, wenn alle ihren Anordnungen folgen, träfe uns kein Unglück - der Staat könne quasi Gott ersetzen.

Wenn ich noch einmal kurz auf unsere Wirtschaft zurück kommen darf: in unserem nationalen Wirtschaftssystem, das offensichtlich (derzeit noch) sehr erfolgreich ist, entscheidet der Markt, also die Kunden über das bessere Unternehmen. Es gibt einen Wettbewerb der Produkte und einen Wettbewerb der Meinungen. Sollte es in der Demokratie nicht auch so sein? Sollte nicht anstelle eines immer wieder zitierten Institutes die Vielfalt der Wissenschaftler und Ärzte unseres Landes in die Debatte eintreten? Wollen wir in solchen Zeiten wie den jetzigen von der Unfehlbarkeit einiger Weniger ausgehen oder nicht doch den Diskurs Vieler entscheiden lassen? Geht es nicht darum, die beste Lösung zu finden anstelle der Darstellung von Macht?

In der Geschichte unseres Landes war „Unfehlbarkeit“ nie der Weg zum Erfolg, im Gegenteil.

Auch ich möchte in unserer Stadt niemanden „sterben lassen“. Aber ich möchte auch keine Polizisten zu Weihnachten zwingen, bei der Bürgerschaft die Gäste zählen zu gehen. Es steht dem Staat nach meiner Meinung nicht zu, sich derart in die intimsten Familienangelegenheiten einzumischen - schon gar nicht auf einer derart fraglichen Datengrundlage. Auch das Robert-Koch-Institut weiß nicht mehr als es testet.

Man sollte doch bitte bis zu Ende denken, wenn man eine neue Verordnung heraus gibt. Welcher Polizist will an Heiligabend bei den Familien klingeln, um die Gäste des Weihnachtsfestes zu zählen und deren Berechtigung zur Teilnahme am selbigen zu kontrollieren? Selbst wenn wir Hundertschaften an Bereitschaftspolizisten dazu bringen würden - was würde das aus unserem Lande machen?

Statistisch betrachtet schützen die derzeitigen Maßnahmen nur einen sehr kleinen Teil unserer Bevölkerung vor einer Krankheit, die selbst bei Infektion für die Allermeisten nach derzeitigem Wissensstand nicht einmal Symptome hervor bringt.

Jeder Minderheit alles recht zu machen und darüber die Mehrheit zu vergessen, übersieht die alte Weisheit „Einem jeden Recht getan, das ist die Kunst, die niemand kann!“

In dieser Weisheit steckt die Erkenntnis, dass jede Entscheidung zwei Seiten hat. Der Vorteil des Einen führt zum Nachteil des Anderen. Mir persönlich scheint derzeit der Ausgleich zwischen den zu wahrenden Interessen nicht gelungen.

Ich wünsche unserer Bürgerschaft, dass die ansteigende Zerrissenheit der Meinungen in unserem Lande wenigstens in den nächsten Tagen und Wochen zur Seite geschoben werden kann. Unsere Stadt ist ein Wirtschaftsstandort, unsere Stadt blüht und gedeiht, aber auch wir brauchen die Zeit der Weihnacht als Zeit der Ruhe, des Insichgehens, der Familie und Freunde. Weihnachten ist verbindend, nicht trennend. Wenn wir nun auch auf wichtige Rituale verzichten, sollten wir die verbleibenden noch stärker in die Mitte rücken: bereiten wir uns auf das Fest vor - nicht nur beim Einkauf, auch innerlich! Freuen wir uns auf die gemeinsamen Stunden, feiern wir das Leben und die Zuversicht, schließen wir Ängste und Panikmache aus, genießen wir uns und unsere Lieben!

Glück Auf!

Marcel Schmidt
Bürgermeister See Less
1.315
891 Comments
912 Shares
Comments

Autor/in
Stadt Stollberg
Liebe Diskussionsteilnehmer, heute findet nicht nur in unserer Region black friday statt - die Angebote werden erwartungsgemäß zu Andrang in den Geschäften führen. Ein Andrang, der mehr Verbreitung von Viren erwarten lässt als ein reglementierter Weihnachtsmarkt unter freiem Himmel. Wer auf solche Widersprüche hinweist, trägt also entweder einen Aluhut oder leugnet das Krankheitsbild Corona? Ich bin überrascht, wie aggressiv und persönlich einige Kommentare sind. Allerdings war damit zu rechnen. Positiv finde ich, dass eine rege Diskussion Zustand gekommen ist - das sollte ja das Ziel der demokratischen Meinungsbildung sein: sich mit anderen Meinungen auseinander zu setzen und auszutauschen. Schön wäre es, wenn dabei gegenseitige Beleidigungen und Unterstellungen vermieden werden könnten. Ich wünsche ein angenehmes Wochenende und eine schöne Adventszeit Marcel Schmidt
169

    2d

Frank Borgwardt
Glückwunsch an alle Stollberger*innen🤪
das Sie einen Bürgermeister haben der noch mit beiden Beinen im Leben steht.
Herzliche Adventsgrüße aus Chemnitz
51

    2d

Volker Hietschold
Ein sehr schöner, ausgewogener - und unter unseren heutigen Bedingungen wohl leider auch mutiger - Text. Vielen Dank, Herr Schmidt!
180

    3d

Tino Steger
Danke für das klare Statement. Eine schöne Adventszeit trotz allem aus Limbach-Oberfrohna nach Stolle.
Uns wird dieses Jahr die Schwibbogenausstellung in eurer Kirche fehlen. Das war unser Ritual. Und wir waren immer gerne auf euren Weihnachtsmarkt. Klein und nicht so überrannt.
Lieber Gruss und ein herzliches "Glück Auf" ins Erzgebirge.
21

    2d

Lewin Berner
Lieber Herr Bürgermeister Schmidt,
Lob und Anerkennung für diese differenzierten, klugen und offenen Worte. In Zeiten wie diesen ist dazu besonders viel Mut erforderlich. Chapeau! 💐
68

    3d

Véronique Teichert
Sehr gut geschrieben....ich bin stolz in einer Stadt mit so einem Bürgermeister zu leben.
Es leugnet keiner Corona aber wer nicht nur den Mainstream Medien folgt und sich beliest und einiges hinterfragt, wird vieles anders betrachten.
Ich bin voll und … See More
45

    3d

6 of 289
See more of Stadt Stollberg on Facebook
or
[*/quote*]



"der Staat könne quasi Gott ersetzen". Das nicht. Aber der Gott kann die Menschen ersetzen. Wozu denn sonst hat er die Viren nach Stollberg geschickt?
« Last Edit: November 29, 2020, 09:59:27 PM by Vrolliastar »
Logged
Sternenschiffe haben keinen Anker.

Pangwall

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 138
Die Entfernung eines gewissen 'Professors' aus der Hochschule ist zwingend!
« Reply #38 on: December 03, 2020, 04:30:10 AM »

Die Entfernung eines gewissen 'Professors' aus der Hochschule ist zwingend!

Akademische Freiheit mag die Freiheit zum Forschen sein, aber auf gar keinen Fall gibt sie durchgeknallten Spinnern das Recht, ihre tödlichen Wahnideen zu verbreiten.


https://twitter.com/WahnSager/status/1334060131668156419

[*quote*]
--------------------------------
WahnSager @WahnSager

Richtig super, wie Professor #Homburg jetzt auch noch Personen aus Risikogruppen, die er durch seine sowieso schon gesundheitsverachtenden Forderungen gefährdet, mit Strafverfolgung droht!
Geht's noch zynischer?

Image



https://pbs.twimg.com/media/EoOInpLW4AAj9vG?format=jpg&name=medium

10:01 AM · Dec 2, 2020·Twitter for Android
40  Retweets 5  Quote Tweets 452  Likes

--------------------------------
WahnSager @WahnSager
21h
Replying to @WahnSager
Quote Tweet
WahnSager @WahnSager
 21h
Vorsicht! Wer demnächst so einen #MWGFD-Schwurbel-#Homburg-#Querdenker-Lügen Flyer in seinem Briefkasten findet TROTZ Aufkleber "Keine Werbung" kann sich wehren mit einer Abmahnung/Unterlassungsanspruch durch einen Anwalt, was den Verein teuer zu stehen kommen kann!

Bitte RT!




https://pbs.twimg.com/media/EoOxZ2lWEAIZEad?format=jpg&name=900x900
--------------------------------
[*/quote*]
Logged
Stoppt die deutschen Massenmörder!
Stoppt die österreichischen Massenmörder!
Stoppt die schweizer Massenmörder!

Revolution jetzt. Sonst ist es zu spät.

Krant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 492

https://twitter.com/MatthiasMeisner/status/1334820648573693953

[*quote*]
Matthias Meisner @MatthiasMeisner
Dec 4

#Kretschmer schrieb: "Der Austausch war sehr interessant und es hat mich sehr beeindruckt, welch weite Anreise die Gesprächspartner zum Teil in Kauf genommen haben, um an der Runde teilzunehmen."

Matthias Meisner @MatthiasMeisner
Dec 4
Er sei gern dem Wunsch nachgekommen, auch Argumente von Wissenschaftlern zu hören, die eine kritische bis ablehnende Haltung zu den Corona-Schutzmaßnahmen haben, da "erst und gerade die Auseinandersetzung mit Meinungen und Argumenten, die ich vielleicht noch nicht kenne...

Matthias Meisner @MatthiasMeisner
Dec 4
... oder die ich eventuell auch nicht teile, ein umfassendes Bild von der Lage und dem einzuschlagenden Weg ermöglichen". #Kretschmer versprach: "Sie sehen also, dass die Einschränkungen auf ein absolutes Mindestmaß zurückgeführt werden."

Matthias Meisner @MatthiasMeisner
Replying to
@MatthiasMeisner Der Brief von @MPKretschmer
 im Wortlaut:
Image
Image
Image
Image
12:23 PM · Dec 4, 2020·Twitter for iPhone
21
 Retweets
7
 Quote Tweets
169
 Likes
Matthias Meisner
@MatthiasMeisner
·
Dec 4
Replying to
@MatthiasMeisner
Über das Treffen von @MPKretschmer
 mit den Corona-Relativierern hatten @dertilly
 @echt_alice
 und Matthias Bau Ende August berichtet: https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2020/08/27/im-netz-der-corona-gegner/
 via @correctiv_fakt
 @correctiv_org
Im Netz der Corona-Gegner
Wie ein bundesweites Netzwerk von Wissenschaftlern, Meinungsmachern und Anwälten versucht, die Corona-Maßnahmen zu untergraben.
correctiv.org
Quadorna
@quadorno
·
Dec 4
Replying to
@MatthiasMeisner
 and
@MPKretschmer
Speicherkarte? Geleert? Was ist denn bloß los?
Unrelevant_Systemrelevant
@hospital_porter
·
Dec 4
Sicher nur ein paar Urlaubsschnappschüsse.
Mr. Captcha
Strawberry
@Mr__Captcha
·
1h
Replying to
@MatthiasMeisner
 and
@MPKretschmer
Darauf erstmal einen Stollen:
Quote Tweet
Michael Kretschmer
@MPKretschmer
 · 19h
Besuch mit Stollenübergabe im Städtischen Klinikum #Görlitz: Wir alle sind gefordert, das Infektionsgeschehen dringend und deutlich zu senken – und somit einen Beitrag zur Entlastung der Kliniken zu leisten. (SK) #Sachsen #CoronaSN
Image
Image
Image
[*/quote*]


Hier die Ursache:



https://pbs.twimg.com/media/EoY8R_eXEAEmqxL?format=jpg&name=large

]

https://pbs.twimg.com/media/EoY8R_hXIAEaf5L?format=jpg&name=medium



https://pbs.twimg.com/media/EoY8R_ZWEAEXcO_?format=jpg&name=medium



https://pbs.twimg.com/media/EoY8R_fWMAEp1G4?format=jpg&name=medium


Und hier ist Folge: TOTE!

Auf der Landkarte ist Sachsen in LILA bis SCHWARZ zu sehen, der höchsten Infektionsrate, und damit auch der höchsen Sterberate. Und wer nicht stirbt, hat bleibende Organschäden.



https://pbs.twimg.com/media/EoYOYdyW4AIFb92?format=jpg&name=large
« Last Edit: December 05, 2020, 11:01:54 AM by Krant »
Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1574
'Kein Zutritt mit Maske? Arzt behandelt Patienten ohne Mundschutz'
« Reply #40 on: December 08, 2020, 08:00:54 PM »



Starker Tobak:

[*quote*]
PNP.de

Altötting
Kein Zutritt mit Maske? Arzt behandelt Patienten ohne Mundschutz

Arzt behandelt auch im Altenheim ohne Mundschutz
05.12.2020 | Stand 05.12.2020, 16:10 Uhr
Profilbild
Johanna Richter
Redakteurin

Ein Altöttinger Arzt verbietet seinen Patienten mit Maske per Aushang den Zutritt zu seiner Praxis. Auch eine Altenheim-Bewohnerin hat er ohne Maske behandelt - und den Heimleiter angezeigt.

"Die Pandemie ist beendet" - das war am 2. Dezember auf einem Aushang vor der Praxis des Altöttingers Dr. Hans-Ulrich Mayr, Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie, zu lesen. Mayr begründet das damit, dass der Beweis erbracht worden sei, dass es keine Pandemie gibt und der PCR-Test keine Aussagekraft habe. "Und wenn Sie weiter eine Maske tragen, sind Sie selber schuld. Aber bitte nicht in unserer Praxis." Mehrere Altöttinger sind auf den Aushang von Mayr, der für die AfD im Altöttinger Stadtrat sitzt, aufmerksam geworden. Mayr beteuert jedoch, dass er sich in seiner Praxis an die Vorgaben hält.

Mayrs Ablehnung gegenüber dem Tragen von Masken wird auch in seinem Internetblog deutlich. Dort kritisiert er die Pflicht dazu, bezeichnet sie als "Maskentheater". Eine Bewohnerin eines Altenheims hat der Arzt am Donnerstag ebenfalls ohne Maske behandelt. Heimleiter Georg Sigl-Lehner hat Mayr deshalb des Hauses verwiesen. Dafür zeigte wiederum Mayr den Heimleiter an.

Kostenfrei anmelden und weiterlesen
Diesen Bericht können Sie als registrierter Nutzer kostenlos lesen. Ein Abo ist nicht nötig.
[...]
[*/quote*]

mehr:
https://www.pnp.de/lokales/landkreis-altoetting/altoetting/Kein-Zutritt-mit-Maske-Arzt-behandelt-Patienten-ohne-Mundschutz-3857770.html



[*quote*]
Faktencheck
Irreführender Aushang in Arztpraxis: AfD-Stadtrat erklärt Corona-Pandemie fälschlicherweise für „beendet“

Es gebe Beweise dafür, dass es „keine Corona-Pandemie gibt“, behauptet der Arzt und Altöttinger AfD-Stadtrat Hans-Ulrich Mayr in einem Aushang in seiner Praxis, von dem ein Foto in Sozialen Netzwerken kursiert. Dort heißt es auch, der PCR-Test habe „keine Aussagekraft über Infektion und Krankheit“. Diese Aussagen sind größtenteils falsch.

von Till Eckert
08. Dezember 2020
[*/quote*]

mehr:
https://correctiv.org/faktencheck/2020/12/08/irrefuehrender-aushang-in-arztpraxis-afd-stadtrat-erklaert-corona-pandemie-faelschlicherweise-fuer-beendet/


https://www.gegenspieler.org/aktuell/

SCREENSHOT:



1906 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Akten_fuer_die_Staatsanwaltschaft/PANDEMIE_ENTGLEISUNG_DES_HANS_ULRICH_MAYR_DEZEMBER_2020_2_1920.jpg

TEXT:

[*quote*]
Hans-Ulrich Mayr

    Credo
    Aktuell
    Tagebuch
    Archiv
    Buch
    Dokumente
    Zitat
    Lebenslauf
    Impressum / Kontakt

Meine Damen und Herren. Meine Video-Erklärung zur aktuellen epidemiologischen Situation vom 6.12.2020 wurde wegen "unangemessener Inhalte" von YouTube am frühen Morgen des 7.12.2020 gelöscht. Sie werden deshalb weitergeleitet auf BITCHUTE.COM. Dort können Sie das Video anschauen, nachdem Sie sich kostenlos angemeldet haben.

https://www.bitchute.com/video/0QXudPNc0Od1
Die Pandemie ist beendet.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe ärztliche Kollegen, liebe Freunde! Das positive Echo auf diese Aktion ist überwältigend. Beispielhaft für eine Antwort von mir auf die zahlreichen Kontaktaufnahmen, darf ich folgenden Kommentar veröffentlichen:
Papst em. Benedikt XVI als Prophet
Die Pandemie ist natürlich beendet, weil es gar keine war. Und der PCR-Test ist ja durch eine externe Gutachtergruppe (peer review) zerpflückt worden, womit das gesamte Corona-Kartenhaus an der Basis einstürzt. Wer sollte da nicht Mitleid haben mit der medizinischen Beflissenheit unserer Pseudo-Polit-Strategen, die sich immer mehr als eine Räuberbande erweist, was im Grunde schon von Papst em. Benedikt XVI. bei seiner Rede im Bundestag 2011 prophezeit worden war, als er den Heiligen Augustinus zitierte: „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“.

Altötting, den 5. Dezember 2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren!


Die Pandemie ist beendet, weil es nie eine gegeben hat!

Dies einmal vorweg.

Das Theater, das heutzutage in unserem Land und weltweit aufgezogen wird, basiert auf unhaltbaren Fakten. Ich darf Ihnen mitteilen, daß der Standard-Test für die Erkennung der COVID-19-Erkrankung nach neuesten Erkenntnissen nicht nur höchst fehlerhaft, sondern nutzlos ist. Dies haben international anerkannte Mediziner und Biologen festgestellt und am 27.11.2020 veröffentlicht. Ich verweise auf den Artikel hier.

Einen Test zur Erkennung einer Krankheit zuzulassen, der nachweislich keine ordentlichen Ergebnisse produzieren kann, ist höchst fahrlässig. An den Ergebnissen dieses nutzlosen Testes ein ganzes Land in den wirtschaftlichen und sozialen Stillstand zu manövrieren ist ein Verbrechen!

Wir haben mit Corona eine Grippe, die keine höhere Sterblichkeit verursacht als alle anderen Grippen. Aus diesem Grund ist es auch medizinisch unsinnig von einer "Pandemie" zu sprechen.

In einem Artikel der Passauer Neuen Presse vom 5.12.2020 wird ein Photo vom einem Aushang gezeigt, das einen fiktiven Charakter hatte, weil es kurzzeitig außerhalb der Sprechzeiten angebracht war und nicht für die Öffentlichkeit oder Patienten gedacht war. Zu behaupten, ich würde meinen Patienten oder meinem Personal verbieten, in der Praxis die sog. "Maske" zu tragen, ist deshalb eine Verleumdung.

Ich bin seit über 40 Jahren Arzt und bin mir der Verantwortung für meine Patienten im vollem Umfang bewusst. Ich widersetze mich aber dem Zwang, meine Patienten durch sinnlose Maßnahmen unnötig in körperlicher und seelischer Hinsicht noch kränker zu machen als sie eh schon sind.

Bei YouTube nach weniger als 12 Stunden schon gelöscht! Welche Ehre!

Dieser Zeitungsartikel berichtet in wesentlichen Punkten die Unwahrheit. Ich weise keine Patienten mit Maske ab. Auch wurden meine Mitarbeiter nie angehalten, keine Maske zu tragen. Diese Aussagen sind verleumderisch und werden von mir rechtlich verfolgt.

AÖ, 6.12.2020- H.-U.Mayr



http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Akten_fuer_die_Staatsanwaltschaft/PANDEMIE_ENTGLEISUNG_DES_HANS_ULRICH_MAYR_DEZEMBER_2020_3_1280.jpg


Impressum | Datenschutz | Sitemap
Alle Rechte bei Hans-Ulrich Mayr
Anmelden
[*/quote*]


Das dort angegebene Video:
https://www.bitchute.com/video/0QXudPNc0Od1/



1906 Pixel:
http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Akten_fuer_die_Staatsanwaltschaft/PANDEMIE_ENTGLEISUNG_DES_HANS_ULRICH_MAYR_DEZEMBER_2020_1_1920.jpg


In der Firmenwebsite gibt es diese Meldung als Begrüßungspopup:

https://nephrologische-praxis.de/

[*quote*]
In unserer nephrologischen Praxis gibt es aktuell keine Beeinträchtigungen wegen des Coronavirus.
Alle Termine werden eingehalten & unser Praxis- und Dialysebetrieb läuft wie gewohnt. Untersuchungen finden nur nach Terminvereinbarung statt. Denken Sie bitte an eine Mund-Nasen-Bedeckung wenn Sie in unsere Praxis kommen.

BITTE NICHT AUF UNTERSUCHUNGEN UND BEHANDLUNGEN VERZICHTEN!

Ihre Gesundheit ist unser oberstes Ziel. Bitte verzichten Sie deshalb nicht aus Sorge vor einer Corona-Infektion auf wichtige Untersuchungen und Behandlungen. Durch umfassende Hygiene- und Abstandsmaßnahmen sorgen wir für Ihre Sicherheit in unserer nephrologischen Praxis.

Sollten Sie an Erkältungssymptome wie Husten, Schnupfen oder Halskratzen leiden, melden Sie sich bitte unbedingt bei uns – telefonisch unter 08671 6222 oder per E-Mail unter info@mvz-dmk.de

Aufgrund von allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen bitten wir Sie dann, Ihren Termin zu verschieben. Gemeinsam finden wir einen neuen Termin für Sie.
[*/quote*]


Wenn Söder nicht bald seinen faulen Hintern bewegt, wird er rausgetragen. Und nicht bloß Söder...

20000 Tote fordern Rache.
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1495

[*quote*]
Badische Zeitung

Vorwurf: unrichtige Gesundheitszeugnisse
Strafbefehl über 22 500 Euro für Offenburger Ärztin

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Mo, 07. Dezember 2020 um 18:45 Uhr

Offenburg | 9

BZ-Plus Weil sie angeblich Atteste gegen das Maskentragen ausgestellt habe, ohne die Patienten selbst in Augenschein zu nehmen, droht eine hohe Strafe. Die Ärztin erklärt: "Ich werde kämpfen bis zum Letzten."

    Auf den von Hubert Kraus angemeldeten ...Offenburger Ärztin häufig aufgetreten. | Foto: Ralf Burgmaier
    Auf den von Hubert Kraus angemeldeten Versammlungen unter dem Motto „Zeig dein Gesicht für die Grundrechte“ ist die Offenburger Ärztin häufig aufgetreten. Foto: Ralf Burgmaier

    Verlinken

Eine Offenburger Ärztin und Homöopathin hat vom Amtsgericht einen Strafbefehl über 22.500 Euro erhalten. Alternativ müsste sie für 150 Tage ins Gefängnis. Der Vorwurf lautet auf "Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse" gegen das Maskentragen. Die Ärztin erklärt auf Anfrage, dass sie gegen den Strafbefehl juristische vorgehen werde.

Die Offenburgerin mit jahrzehntelanger Praxis ist Ärztin für klassische Homöopathie. Sie engagiert sich seit Beginn der Corona-Krise immer wieder bei der Initiative "Zeig dein Gesicht für die Grundrechte" des Oberacherner Unternehmers Hubert Kraus. Bei deren Kundgebungen gegen die Einschränkung der ...

    Anmelden
[*/quote*]

mehr:
https://www.badische-zeitung.de/strafbefehl-ueber-22-500-euro-fuer-offenburger-aerztin



Da könnte man doch ... das Internet befragen...




[*quote*]
Ihre Gastgeberin
Perin Dinekli
Ärztin für Klassische Homöopathie
Yogalehrerin

Villa Simmler
Franz-Volk-Strasse 47
77652 Offenburg

Ich bin Mutter von drei Kindern, lebe und arbeite seit Mai `97 in der Villa Simmler und fühle mich diesem Ort von ganzem Herzen verbunden.

Seit `91 führe ich eine Privatpraxis als Ärztin für klassiche Homöopathie.

Von `88 bis `91 gab ich Seminare und hielt Vorträge über homöopathische Arzneimittelbilder in den
Bad Boller Homöopathiewochen und an Heilpraktikerschulen in Köln, wo ich studiert und bis `91 auch gelebt habe. Seit `92 mache ich eine berufsbegleitende Ausbildung in Transaktionsanalyse.
Überdies praktiziere ich seit über 20 Jahren Yoga und biete Kurse in der Villa an.
[...]
[*quote*]

mehr:
http://villasimmlerperindinekli.blogspot.com/2005/09/ihre-gastgeberin.html



[*quote*]
Villa Simmler
Kunst – Gesundheit – Seminare
Gedanken zum aktuellen Infektionsgeschehen 2020

7 Millionen sterben jährlich an Herzinfarkt,
6,2 millionen an Schlaganfall und
6,2 Millionen an chron. Lungenerkrankungen und Pneumonien
1,9 M an Durchfallerkrankungen
1,5 Millionen an Luftröhren- und Lungenkrebs…..
1,6 M an Aids
1,4 M an Diabetes
Hat man deshalb etwa weltweit die Tabakindustrie verboten oder trifft man auch nur einen Bruchteil der momentanen Maßnahmen gegen Stress am Arbeitsplatz?
Immerhin 1,3 Millionen pro Jahr sterben an Verkehrsunfällen!
Schafft man deshalb etwa alle Autos ab?
Hier wieder der „wissenschaftliche Beleg“ durch die Tabelle der WHO der häufigsten Todesursachen:
161 Millionen Kinder sind durch Hunger unterentwickelt und
3,1 Millionen Kinder unter 5 Jahren sterben jährlich an Unterernährung!
Hört man deshalb etwa auf, in den Industrieländern Nahrung zu verschwenden
oder senkt man auch nur drastisch den perversen Fleischkonsum
oder geben die Reichen dieser Welt dafür auch nur einen winzigen Teil ihres unanständigen Vermögens her anstatt Essen mutwillig zu vernichten, um ihren Reichtum durch Spekulation in Hedgefonds noch zu vervielfachen?
Und ach ja viertens: auch in Schweden gab es nie ein Massensterben durch Corona, selbst wenn jeder einzelne Tote von der Presse medial gefeiert wird!
Ca. 500 Tote pro Millionen Einwohner, soweit ich weiß… und das ist auch nicht mehr als vor 4 J. in Österreich an Influenza gestorben sind.
Und in Brasilien sind es nicht mal 200 Tote pro Millionen, was einer sehr milden Influenzawelle entspricht. Braucht es noch mehr wissenschaftlich belegte Beweise dafür, dass es laut nachweislichen Fakten nirgendwo auf der Welt auch nur den geringsten Anlass gab und gibt für derartig folgenschwere unverantwortliche und dazu noch nicht im Geringsten evidenzbasierte Maßnahmen mit massiver weltweiter in diesem Maße tatsächlich nie dagewesener Freiheitsberaubung und Einschränkung der Persönlichkeitsrechte und unabsehbaren Folgen für die Weltwirtschaft, nahezu sicherem Konkurs und wirtschaftlichem Ruin der meisten kleinen und mittleren Unternehmen und Selbstständigen, ganz besonders im kreativ-künstlerischen Bereich, mit massivem Anstieg von Arbeitslosigkeit, Scheidungsrate, Depressionen und resultierendem Alltags-Drogenkonsum und zu erahnenden weitreichenden negativen Auswirkungen auf die Volksgesundheit….. steigender Zahl von Hungertoten in den ärmsten Ländern und Unzähligen, denen die notwendige Akutbehandlung grundlos verwehrt wird……
und wen schützen wir dadurch?
Etwa unsere Alten, denen man erst Angst und Schrecken einjagt und die man dann in den Altersheimen und Kliniken mit Hospitalkeimen und unterbezahltem überfordertem Pflegepersonal mit Gesichtsmaske alleine lässt, ihnen nicht nur jeden Besuch, sondern auch seelsorgerischen Beistand verwehrt? Die man angstmotiviert oft verfrüht zwangsbeatmet, was ganz sicher nicht angenehm und in den meisten Fällen…. gerade bei Risikopatienten nicht mal lebensrettend ist?
Ist es wirklich das, an was soviele Menschen zur Zeit glauben?
An dieses RKI, welches durch die Bill&MelindaGates-Stiftung finanziert wird und auch damals bei der Schweinegrippe, die genauso gefloppt hat, zufällig durch den gleichen Virologen Drosten, eine todbringende Seuche prognostiziert und dafür gesorgt hat, dass Milliarden unserer Steuergelder in diesen extrem nebenwirkungsbehafteten Impfstoff investiert wurden?

Was, wenn wir angeblichen Verschwörungstheoretiker doch Recht haben und es durch die drakonischen Maßnahmen nicht nur viel mehr Tote (v.a. Kinder!!!) geben wird, als dieses Virus jemals dahinraffen könnte, sondern unser Aller Leben im Zeitalter der von den Eliten und Politikern sogar offen angekündigten Neuen Normalität künftig schnell schleichend jeder spontanen Freiheit und Freude entbehrt und wir Fußvolk-Menschen, die nicht über die gleichen Macht- und Geldmittel verfügen wie die sogenannte Elite, bald vollständig von ihnen kontrolliert und deren absoluter Willkür ausgesetzt sind? Was, wenn wir tatenlos zusehen müssen, wie unsere maskierten Kinder immer kränker, ernster und immer trauriger werden, wie Menschen, die nicht die Staatsmeinung teilen, wie der Oberregierungsrat Stephan Kohn, der Gesundheitsamt-Chef Dr. Friedrich Pürner, die Rechtsanwältin Beate Bahner und viele Andere, suspendiert, strafversetzt oder in die Psychiatrie eingewiesen werden, wie (und auch das ist kein Konjunktiv mehr, sondern bereits Realität) alle andersdenkenden Ärzte bestenfalls nicht beachtet, meist jedoch diffamiert, verleumdet und, wie unter Anderem in meinem eigenen Fall, strafrechtlich verfolgt und existenziell mit Approbationsentzug bedroht werden, nur weil sie ihrem Eid und ihrem Gewissen treu sind, aus Verantwortungsgefühl die Wahrheit über die medizinischen Hintergründe dieser angeblichen Killerpandemie öffentlich sagen und Menschen mit gesundheitlichen Problemen, die unter der Maske leiden, Atteste ausstellen. Vor einigen Wochen haben 7 Polizeibeamte meine Praxis gestürmt und mit richterlichem Durchsuchungsbefehl alles nach Beweismitteln dafür durchwühlt, dass ich angeblich falsche Gesundheitszeugnisse ausstelle. Vieles wurde einfach beschlagnahmt und damit hat man nicht nur mich zutiefst erschreckt und gedemütigt, sondern auch mein Arztgeheimnis kaltblütig verletzt! Und das, obwohl selbst die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung bestätigt hat, dass das Maske tragen gegen Arbeitsschutzvorschriften verstößt und sich daher weigert, Haftung für Folgeschäden zu übernehmen und obwohl der PCR-Test, auf dem sämtliche Maßnahmen beruhen, in keinster Weise dafür gemacht und geeignet ist, irgendeine Infektion zu diagnostizieren!
Dieser Test schlägt bereits bei kleinsten Schnipselchen eines Corona-ähnlichen Virus (übrigens auch nach einer Grippeimpfung, die interessanterweise bei fast allen Coronatoten vorangegangen ist) positiv aus.
Auf unseren Schleimhäuten tummeln sich natürlicherweise alle möglichen Erreger…. Viren, Bakterien und Pilze, teils auch potentiell gefährliche wie z.B. A-Streptokokken, die Scharlach auslösen können oder Staphylokokken…. das ist ganz normal und Teil unserer Abwehr… also noch keine Infektion! Erst wenn ein Erreger sich so stark vermehrt, dass unser Immunsystem dadurch überfordert ist, infizieren wir uns….. das nennt man dann im Fachjargon Viruslast und es zeigt sich durch deutliche Symptome…. und erst dann sind wir ansteckend!
Es gibt keine symptomlose Infektion und folglich auch keine symptomlosen Anstecker oder Gefährder! Das ist einer der zahlreichen nicht evidenzbasierten Mythen, die herumgeistern und lediglich durch ihre Verbreitung wahr erscheinen.
Daher ist auch das Abstand halten von Gesunden zu Gesunden komplett unsinnig! Kranke sollten, egal um welchen Erreger es sich handelt, zuhause bleiben, um Andere und sich selbst zu schützen, aber nicht vor Gesunden, sondern vor anderen Kranken!
Durch das längere Tragen einer Maske entsteht ein ungesund-feuchtes Milieu, in dem sich alle potentiellen Krankheitserreger rasant schnell vermehren. Zur Zeit sehen wir Ärzte maskenbedingt unter Anderem ausgesprochen viele aggressive chronisch-persistierende Dermatosen (Haut-und Schleimhaut-Entzündungen), die sich teils weit in den Nasen-Rachen-Raum hineinziehen und wir sehen überdies vermehrt durch Aspergillose (Aspergillus ist ein Schimmelpilz, der im feucht-warmen Klima unter der Maske besonders gut gedeiht) hervorgerufene gefährliche Lungenentzündungen, selbst bei Kindern. Auch die angeblichen mysteriösen Spätfolgen von Corona, nämlich Schwäche, chronische Müdigkeit, Schwindel und Abgeschlagenheit sind interessanterweise typische Symptome einer andauernden CO2-Belastung mit Sauerstoffmangel und damit Kollateralschäden durch Maske tragen.

Die CO2-Anreicherung unter der Maske gilt ab 1 Promille im Arbeitsmedizinrecht als bedenklich und ab 2 Promille als inakzeptabel. Eine Konzentration von acht oder mehr Prozent CO2 in der Atemluft über eine Dauer von 30 bis 60 Minuten kann zum Tod führen.
Davor entstehen Kopfschmerzen, Schwindel, Konzentrationsschwäche und Bewusstlosigkeit. Als physikalisches Problem erweist sich, dass CO2 ein schweres Gas ist und dazu tendiert, sich abzusenken und in geeigneten Senken zu sammeln.
Vier bis fünf Prozent gelten als „betäubend“. In einem Artikel über Gärgas-Risiken erklärten die Wissenschaftler DI Harald Scheiblhofer und Ing. Herbert Stifter die Gefahrenstufen detailliert: Demnach können ab 0,5% bereits Schläfrigkeit und Konzentrationsschwächen auftauchen, ab 2% sind Atemfrequenz und Puls erhöht, das Atemzentrum gereizt. Ab vier Prozent treten Durchblutungsprobleme im Gehirn auf, Schwindel, Brechreiz und Ohrensausen sind möglich. Das tückische an CO2 ist der Umstand, dass man es nicht riechen kann, also weitgehend ohne Vorwarnung in sein Verderben läuft.
In Deutschland kamen nach dem tragischen Todesfall einer 13-jährigen Schülerin erste Fragen auf, welche durch die Obduktion bestätigt haben, dass außer dem CO2-Erstickungstod keine anderen möglichen Todesursachen in Frage kommen.
In so einem Fall haftet übrigens nicht die Regierung, die die Maskenpflicht angeordnet hat, sondern der Lehrer Betreuer oder Schulleiter, der nicht dafür gesorgt hat, dass dieses Kind von der Maskenpflicht entbunden wird oder der, was im Moment erschreckend häufig der Fall ist, ein vorhandenes ärztliches Attest nicht anerkennt, weil z.B. angemessen an die ärztliche Schweigepflicht keine Diagnose draufsteht.
Die Regierung kann sich hinterher darauf berufen, dass ja in der Corona-Verordnung steht, dass für Menschen, für die eine Maske aus gesundheitlichen Gründen nicht zumutbar ist, die Maskenpflicht entfällt, was aus oben genannten Gründen bei ALLEN Menschen, und ganz besonders ALLEN Kindern zutrifft, zumal zahlreiche wissenschaftliche Studien (z.B. die Studie der WHO vom Okt. 2019) belegen, dass das Tragen einer Maske ausschließlich unter klinischen, sprich sterilen Bedingungen eine gewisse Schutzwirkung aufweist, was im Alltag nicht machbar ist! (O-Ton Drosten: Das hält das Virus nicht auf! Die technischen Daten dazu sind sehr schlecht!)
Ebengenannte WHO-Studie belegt übrigens auch, dass ein Lockdown keinen Schutz vor einer Virusepidemie bietet!!!
Ich habe als Ärztin einen Eid geschworen, meinen Patienten niemals zu schaden und ich kann die Verantwortung für die obengenannten Beschwerden und Risiken einer Alltagsmaske nicht tragen, nur weil man sich an die Hoffnung klammert, dass sie ja eventuell doch ein wenig helfen könnte, was durch keine einzige Studie evidenzbasiert belegt werden konnte.
Wir müssen ebenfalls schon jetzt tatenlos zusehen, wie unsere alten Mütter und Väter selbst bei banalen und mittelschweren Symptomen im Falle eines positiven Testergebnisses, welches wie gesagt rein garnichts aussagt, aus reiner Panik gegen ihren und unseren Willen einfach der Familie entrissen, hospitalisiert, häufig mit Virustatika, Cortison und mehreren Antibiotika, allesamt mit starken Nebenwirkungen behaftet, übertherapiert und zwangsbeatmet werden und derartig in ihrer Abwehr geschwächt einsam, verzweifelt und qualvoll am Beatmungsgerät dahinsiechen, ohne dass wir auch nur ihre Hand halten dürfen. Ich habe viele Menschen bitterlich darüber weinen sehen!
Auch müssen wir jetzt schon in Einzelfällen machtlos hinnehmen, wenn Militär teils mitten in der Nacht Privatwohnungen stürmt und ein kleines Kind, dem Ouarantäne angeordnet wurde, nur weil irgendjemand aus der Kita einen positiven Test hatte, nach Denunziation durch Nachbarn aus dem Schlaf reißt, um es zwangszutesten, indem man es schreiend fixiert und ihm mit Gewalt ein Wattestäbchen tief in die Nase hinein rammt, bis es blutet, und es damit für sein ganzes Leben traumatisiert und das Vertrauen in Geborgenheit, in seine Eltern und die gesamte Erwachsenenwelt zutiefst verletzt. Es gab sogar schon Fälle, in denen das durch die Regierung abgeänderte Infektionsschutzgesetz allzu ernst genommen wurde und den Eltern mit Entzug des Fürsorgerechts und Unterbringung des Kindes in eine geschlossene Einrichtung gedroht wurde, sodass diese keine andere Möglichkeit sahen, als zu fliehen und sich und ihre Kinder vor der Obrigkeit zu verstecken. Gleichfalls existiert in diesem Gesetz bereits ein Passus, durch den dem Militär und der Polizei zur Unschädlichmachung von Maßnahme- und Quarantäne-Verweigerern sogar der Gebrauch der Schußwaffe gestattet ist, um die Bevölkerung zu schützen…. und das, obwohl Covid19 weltweit zahlenmäßig zu den seltenen Erkrankungen und in der Todesrate mit zu den absoluten Schlußlichtern gehört. Und dabei ist es in keinem Fall zweifelsfrei geklärt, ob die Todesursache nicht doch Influenza oder eine der häufig vorhandenen schweren Begleiterkrankungen war oder sogar das panisch motivierte Tottherapieren!
Wohingegen allein in Deutschland jedes Jahr ca. 300000 Menschen nachweislich an Therapiefolgen wie Medikamentennebenwirkungen, Operationsfolgen und Hospitalkeimen sterben, was, selbst wenn wirklich alle an Covid19 gestorben wären, schon fast ein Drittel der weltweiten sogenannten Coronatoten ausmacht.
Stimmt das alles garnicht bedenklich?
All die Maßnahmen, die bis auf wenige Länder, welche übrigens trotz fehlender Maßnahmen keine Übersterblichkeit haben, weltweit erzwungen werden, sind so schwächend für das Immunsystem und die in beide Richtungen damit verbundene Lebensfreude, was wiederum alle Menschen für sämtliche anderen Krankheits- und Todesursachen extrem empfänglich macht. Jeder, der aus der meiner Ansicht nach gewollten panikgeschürten Schockstarre herauskommt und darüber hinaus denkt, müßte logischerweise zum gleichen Schluß kommen. Und dann macht all das, wenn wir damit wirklich Leben retten wollen, keinen Sinn mehr!

Teilen Sie dies mit:
[*/quote*]


mehr:
https://perin.wordpress.com/2020/11/16/gedanken-zum-aktuellen-infektionsgeschehen-2020/




[*quote*]
Villa Simmler
Kunst – Gesundheit – Seminare
Aufklärung für Schulleiter oder Arbeitgeber

Musterschreiben für Schulleiter und Arbeitgeber:

Aus gegebenen Gründen kläre ich Sie hiermit medizinisch auf:

Covid19 zählt in der Häufigkeit des Auftretens zu den „Seltenen Erkrankungen“…. das Durchschnittsalter ist über 80….fast ausnahmslos vergesellschaftet mit mehreren schweren Vorerkrankungen…. Keiner der angeblichen Coronatoten ist nachweislich an Corona gestorben (siehe auch die Hunderte von Obduktionen von Prof. Püschel!), da der PCR-Test, auf dem sämtliche Maßnahmen beruhen, in keinster Weise dafür gemacht und geeignet ist, irgendeine Infektion zu diagnostizieren!
Dieser Test schlägt bereits bei kleinsten Schnipselchen eines Corona-ähnlichen Virus (übrigens auch nach einer Grippeimpfung, die interessanterweise bei fast allen Coronatoten vorangegangen ist) positiv aus.
Auf unseren Schleimhäuten tummeln sich natürlicherweise alle möglichen Erreger…. Viren, Bakterien und Pilze, teils auch potentiell gefährliche wie z.B. A-Streptokokken, die Scharlach auslösen können oder Staphylokokken…. das ist ganz normal und Teil unserer Abwehr… also noch keine Infektion! Erst wenn ein Erreger sich so stark vermehrt, dass unser Immunsystem dadurch überfordert ist, infizieren wir uns….. das nennt man dann im Fachjargon Viruslast und es zeigt sich durch deutliche Symptome…. und erst dann sind wir ansteckend!
Es gibt keine symptomlose Infektion und folglich auch keine symptomlosen Anstecker oder Gefährder! Das ist einer der zahlreichen nicht evidenzbasierten Mythen, die herumgeistern und lediglich durch ihre Verbreitung wahr erscheinen.
Daher ist auch das Abstand halten von Gesunden zu Gesunden komplett unsinnig! Kranke sollten, egal um welchen Erreger es sich handelt, zuhause bleiben, um Andere und sich selbst zu schützen, aber nicht vor Gesunden, sondern vor anderen Kranken!
Durch das längere Tragen einer Maske entsteht ein ungesund-feuchtes Milieu, in dem sich alle potentiellen Krankheitserreger rasant schnell vermehren. Zur Zeit sehen wir Ärzte maskenbedingt unter Anderem ausgesprochen viele aggressive chronisch-persistierende Dermatosen (Haut-und Schleimhaut-Entzündungen), die sich teils weit in den Nasen-Rachen-Raum hineinziehen und wir sehen überdies vermehrt durch Aspergillose (Aspergillus ist ein Schimmelpilz, der im feucht-warmen Klima unter der Maske besonders gut gedeiht) hervorgerufene gefährliche Lungenentzündungen, selbst bei Kindern. Auch die angeblichen mysteriösen Spätfolgen von Corona, nämlich Schwäche, chronische Müdigkeit, Schwindel und Abgeschlagenheit sind interessanterweise typische Symptome einer andauernden CO2-Belastung mit Sauerstoffmangel und damit Kollateralschäden durch Maske tragen.
Außerdem entsteht ein chronischer Sauerstoffmangel und eine massive CO2-Anreicherung, die ab 1 Promille im Arbeitsmedizinrecht als bedenklich und ab 2 Promille als inakzeptabel gilt. Eine Konzentration von acht oder mehr Prozent CO2 in der Atemluft über eine Dauer von 30 bis 60 Minuten kann zum Tod führen.
Davor entstehen Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche und Bewusstlosigkeit. Als physikalisches Problem erweist sich, dass CO2 ein schweres Gas ist und dazu tendiert, sich abzusenken und in geeigneten Senken zu sammeln.
Vier bis fünf Prozent gelten als „betäubend“. In einem Artikel über Gärgas-Risiken erklärten die Wissenschaftler DI Harald Scheiblhofer und Ing. Herbert Stifter die Gefahrenstufen detailliert: Demnach können ab 0,5% bereits Schläfrigkeit und Konzentrationsschwächen auftauchen, ab 2% sind Atemfrequenz und Puls erhöht, das Atemzentrum gereizt. Ab vier Prozent treten Durchblutungsprobleme im Gehirn auf, Schwindel, Brechreiz und Ohrensausen sind möglich. Das tückische an CO2 ist der Umstand, dass man es nicht riechen kann, also weitgehend ohne Vorwarnung in sein Verderben läuft.
Selbst die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat bestätigt, dass das Maske tragen gegen Arbeitsschutzvorschriften verstößt und weigert sich daher, Haftung für Folgeschäden zu übernehmen!

In Deutschland kamen nach dem tragischen Todesfall einer 13-jährigen Schülerin erste Fragen auf, welche durch die Obduktion bestätigt haben, dass außer dem CO2-Erstickungstod keine anderen möglichen Todesursachen in Frage kommen.
In so einem Fall haftet übrigens nicht die Regierung, die die Maskenpflicht angeordnet hat, sondern der Lehrer Betreuer oder Schulleiter, der nicht dafür gesorgt hat, dass dieses Kind von der Maskenpflicht entbunden wird oder der, was im Moment erschreckend häufig der Fall ist, ein vorhandenes ärztliches Attest eines Schülers oder Angestellten nicht anerkennt, weil z.B. angemessen an die ärztliche Schweigepflicht keine Diagnose draufsteht.
Die Regierung kann sich hinterher darauf berufen, dass ja in der Corona-Verordnung steht, dass für Menschen, für die eine Maske aus gesundheitlichen Gründen nicht zumutbar ist, die Maskenpflicht entfällt, was aus oben genannten Gründen bei ALLEN Menschen, und ganz besonders ALLEN Kindern zutrifft, zumal zahlreiche wissenschaftliche Studien (z.B. die Studie der WHO vom Okt. 2019) belegen, dass das Tragen einer Maske ausschließlich unter klinischen, sprich sterilen Bedingungen eine gewisse Schutzwirkung aufweist, was im Alltag nicht machbar ist ( O-Ton Drosten: Das hält das Virus nicht auf! Die technischen Daten dazu sind sehr schlecht!)
Ebengenannte WHO-Studie belegt übrigens auch, dass ein Lockdown keinen Schutz vor einer Virusepidemie bietet!!!
Ich habe als Ärztin einen Eid geschworen, meinen Patienten niemals zu schaden und ich kann die Verantwortung für die obengenannten Beschwerden und Risiken einer Alltagsmaske nicht tragen, nur weil man sich an die Hoffnung klammert, dass sie ja eventuell doch ein wenig helfen könnte, was durch keine einzige Studie evidenzbasiert belegt werden konnte.
Wenn Sie die Verantwortung dafür übernehmen können, sollten Sie den Eltern der Ihnen anvertrauten Schüler oder Ihren Angestellten das schriftlich bestätigen und treten damit auch für eventuelle Folgeschäden in Haftung!

Überdies bin ich der Meinung, dass wir Bürger unsere Grundrechte, auch das auf ärztliche Schweigepflicht, nicht leichtfertig aufgeben sollten. Ein ärztliches Attest, auch ohne detaillierte Begründung, sollte in jedem Fall ausreichen!


Teilen Sie dies mit:
[...]
[*quote*]

mehr:
https://perin.wordpress.com/2020/11/16/aufklaerung-fuer-schulleiter-oder-arbeitgeber/



Da kann Einem ganz anders werden...
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 745
Generation Hirntot will die Brechstange
« Reply #42 on: December 11, 2020, 08:43:34 AM »

https://twitter.com/Angela83418836/status/1336967835613065216

[*quote*]
Angela @Angela83418836

Kurze Meldung aus dem Twitter Lockdown
😀
 Es gibt eine zweite Petition zur Corona Debatte im ÖRR mit Kritikern. Diese wurde ja von der ARD abgelehnt, wir müssen aber dranbleiben! Bitte unterstützt die Petition und teilt fleißig
✊🏻
Danke
🙏



https://pbs.twimg.com/card_img/1336966786034577408/1n6LvUwe?format=jpg&name=small

Corona-Debatte im öffentlichen Fernsehen - Online-Petition
Am 25.3. wurde in Deutschland eine Epidemie nationaler Tragweite aufgrund des Virus Sars-Cov2 ausgerufen. Zu diesem Zeitpunkt bestand die Annahme, dass das „neue“ Virus das Gesundheitssystem überla...
openpetition.de

10:35 AM · Dec 10, 2020·Twitter for iPhone
15  Retweets 6  Quote Tweets
[*/quote*]


Die "Maßnahmenkritiker" gehören in die Gummizelle.


Laut Johns Hopkins University heute in Deutschland:

1,3 Millionen Infizierte  (davon 70 Prozent mit bleibenden Organschäden, 50 Prozent mit Hirnschäden)

21000 Tote



Übrigens ist da immer noch die Frage im Raum, warum unsere Urgroßeltern Hitler nicht verhindert haben.

Wer verhindert heute Covid-19?

Es hat sich NICHTS geändert.
Logged

Écrasez l'infâme!

Vrolliastar

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 113
'Die Rache ist mein', spricht das Virus und haut Querdenker in die Schnauze
« Reply #43 on: December 11, 2020, 04:22:59 PM »

Ein zu archivierendes Dokument der Zeitgeschichte:

https://www.rnd.de/panorama/querdenker-organisator-mit-corona-auf-intensivstation-in-leipzig-YLEKRJC7ZRB35OFNQURGUUCAJQ.html

[*quote*]
Organisator von Querdenken-Demo mit Corona auf Intensivstation
11.12.2020, 16:20 Uhr

Einer der Mitorganisatoren einer Leipziger Querdenken-Demonstration im November ist acht Tage später wegen einer Corona-Erkrankung auf der Intensivstation einer Leipziger Klinik künstlich beatmet worden. Das sagte der Direktor der Leipziger Uniklinik, Christoph Josten, nach Angaben der „Leipziger Volkszeitung“ (LVZ) am Freitagnachmittag auf der sächsischen Landespressekonferenz. Nach Angaben der Zeitung bestätigten das zwei weitere unabhängige Quellen der „LVZ“.

„Einer der bekannten Querdenker, der in Leipzig demonstriert hat, wurde acht Tage später intubiert“, sagte Josten demnach. Grund sei eine Infektion mit dem Coronavirus gewesen.

Querdenken-Demo in Leipzig: Keine Masken, kein Abstand

Die Querdenken-Demonstration am 7. November in Leipzig war im Chaos geendet und hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Die Zahl der erlaubten Demonstranten von 16.000 Personen wurde überschritten, die Leipziger Forschungsgruppe Durchgezählt der Universität sprach von 45.000 Demonstranten. Der Großteil der Demonstranten hielt sich weder an die wegen der Pandemie geltenden Sicherheitsabstände, noch trugen die meisten einen vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz. Einer deswegen angeordneten Auflösung der Demo widersetzten sich Tausende.

RND/seb
[*/quote*]


Wer mutwillig anderen Menschen einen derartigen Schaden zufügt, ist nichts anderes als ein Terrorist.

Nach dem Verursacher-Prinzip ist die Sache klar: Das skrupellose Charakerschwein, durch das hunderte oder tausende Infiziert wurden und werden, soll den Kelch bis zur Neige haben, mit allen Krankenhaus- und sonstigen Kosten.
Logged
Sternenschiffe haben keinen Anker.

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 745
Logged

Écrasez l'infâme!

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 745
Österreichische Massenmörder, voll voraus!
« Reply #45 on: December 12, 2020, 07:55:40 AM »

[*quote*]
Sachverhaltsdarstellung gegen Sobotka wegen Gebetsabends

Säkulare Initiative will Untreue und Amtsmissbrauch durch den Parlamentspräsidenten prüfen lassen, weil er zur Veranstaltung gar nicht befugt gewesen sei
Sebastian Fellner

12. Dezember 2020, 07:00

Der Gebetsabend im Parlament sorgte für viel Aufsehen, nun muss die Staatsanwaltschaft zumindest routinemäßig einen Anfangsverdacht prüfen.

Wien – Die "Initiative Religion ist Privatsache" fordert die Staatsanwaltschaft Wien auf, den Verdacht der Untreue und des Amtsmissbrauchs gegen den Nationalratspräsidenten Wolfgang Sobotka (ÖVP) zu prüfen. Anlass ist der Gebetsabend, zu dem Sobotka am Dienstag ins Parlament geladen hat.
[*/quote*]

mehr:
https://www.derstandard.at/story/2000122432391/sachverhaltsdarstellung-gegen-sobotka-wegen-gebetsabends
Logged

Écrasez l'infâme!

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 745
Sächsische Massenmörder, voll voraus!
« Reply #46 on: December 12, 2020, 08:16:30 AM »

[*quote*]
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
11.12.2020
07:00

Pandemie Ärztekammer: Coronaleugner unter Sachsens Ärzten gefährden Patienten und Personal

Wenn der Arzt keine Maske trägt und Informationsmaterial in seiner Praxis auslegt, in dem Corona geleugnet wird – diese Fälle beunruhigen die Sächsische Landesärztekammer. Sie warnt daher Coronaleugner und Maskenverweigerer unter den niedergelassenen Ärzten. Ein solches Verhalten belaste das Arzt-Patienten-Verhältnis und erhöhe die Ansteckungsgefahr.

Dresden
Zehn bis 20 der 6000 niedergelassenen Ärzte in Sachsen zählt die Sächsische Landesärztekammer (SLÄK) zu den Coronaleugnern. Das sind zwar prozentu...
[*quote*]

mehr:
https://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Landesaerztekammer-Coronaleugner-unter-Sachsens-Aerzten-gefaehrden-Patienten-und-Personal


Das ist einer der Erklärer für die Situation in Sachsen. Aber schon die Ständige Impfkommission Sachsen (Sachsen hat eine eigene STIKO!) baut seit Jahren erheblichen Mist. Es sind nicht 10 oder 20 Vollidioten dort, sondern wesentlich mehr, und das auch noch als Funkionäre und in der Politik.

Todeszone Sachsen

https://twitter.com/risklayer/status/1337523382804389888

[*quote*]
Risklayer @risklayer

580 Tote heute in #Deutschland
28073 neue #Corona Fälle


11/12 22:50
268.095 Aktive (+3,2%)

NW-308532
BY-251721
BW-183493
HE-105081
NI-84126
SN-82164
BE-77212
RP-55038
HH-28624
BB-27678
TH-24568
ST-18164
SH-17488
SL-15731
HB-11498
MV-7872
http://bit.ly/31nZbI3
@vitavonni
,
Image



https://pbs.twimg.com/media/Eo_QdQwWMAA_ptG?format=jpg&name=900x900

11:23 PM · Dec 11, 2020·Twitter Web App
75  Retweets 25  Quote Tweets 191  Likes
[*/quote*]
Logged

Écrasez l'infâme!

Krant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 492
Jagdszenen in Deutschland: DRESDEN
« Reply #47 on: December 13, 2020, 04:56:50 AM »

https://twitter.com/_sophiamaier/status/1337866810633412612

[*quote*]
Sophia Maier @_sophiamaier

Ein Dialog aus der Querdenker-Hölle heute in Erfurt, der nur noch sprachlos macht:

Mann: „Du Rotznase, du könntest mein Enkel sein!“
Polizist: „Gott sei Dank nicht.“
Mann: „Gott sei Dank nicht, sonst hätte ich dich schon totgeschlagen!“


#EF1212
[VIDEO:
https://video.twimg.com/ext_tw_video/1337826429506117634/pu/vid/1280x720/vOv7esiF6kacg2AV.mp4?tag=10 ]

83.3K views
0:16 / 0:35
From
Johannes Krey
10:07 PM · Dec 12, 2020 from Dresden, Germany·Twitter for iPhone
78  Retweets 36  Quote Tweets 288  Likes
[*/quote*]


Als Beweisstück gesichert: VIDEO, 7,8 MB

http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/Akten_fuer_die_Staatsanwaltschaft/DRESDEN_COVID_19_LAENGST_TOTGESCHLAGEN_vOv7esiF6kacg2AV.mp4



« Last Edit: December 13, 2020, 05:03:55 AM by Krant »
Logged

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1495
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #48 on: December 14, 2020, 08:25:13 PM »

[*quote*]
13. Dezember 2020, 18:50 Uhr

Corona-Leugner:Pandemie an Praxistür für beendet erklärt: Ärger für Altöttinger Arzt

Hans-Ulrich Mayr - der für die AfD im Stadtrat sitzt - ist in seiner Heimatstadt schon mehrmals mit kontroversen Aussagen über das Coronavirus aufgefallen. Nun prüft die Approbationsstelle, ob er seine Zulassung abgeben muss.
Von Julia Bergmann

[...]
[*/quote*]

mehr:
https://www.sueddeutsche.de/bayern/altoetting-corona-leugner-arzt-ulrich-mayr-1.5146852
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Krik

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 753

https://www.polizei.bayern.de/niederbayern/news/presse/aktuell/index.html/322641

[*quote*]
Polizei Bayern » PP Niederbayern » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

16.12.2020, PP Niederbayern
Durchsuchung im Zusammenhang mit falschen Attesten

PASSAU. Am Mittwochvormittag durchsuchten Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Passau eine Arztpraxis in Passau. Der hier praktizierende Arzt steht im Verdacht, unrichtige Atteste zur Befreiung von der Tragepflicht einer Mund-Nase-Maske ausgestellt zu haben.

Im Oktober diesen Jahres hatte ein Busfahrer aus dem Landkreis Freyung-Grafenau die Polizei informiert, weil er Zweifel an der Echtheit eines Attests einer zu befördernden Schülerin hatte. Die Staatsanwaltschaft Passau leitete daraufhin ein Ermittlungsverfahren ein. Mittlerweile führt die Kriminalpolizeiinspektion Passau Ermittlungen wegen zahlreichen Verdachtsfällen aus den Landkreisen Deggendorf, Freyung-Grafenau, Passau und Rottal-Inn. Zur schnellstmöglichen Aufklärung des Gesamtkomplexes wurde unter Beteiligung mehrerer niederbayerischer Dienststellen eine Ermittlungsgruppe bei der Kripo Passau eingerichtet.

In enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Passau wurde beim Amtsgericht Passau ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt. Am Mittwochvormittag wurde mit Unterstützung der Passauer Ergänzungsdienste eine Arztpraxis im Passauer Stadtgebiet durchsucht. Es konnten zahlreiche Beweismittel in Form von Patientenunterlagen, PCs, Laptops und sonstigen Speichermedien sichergestellt werden. Die sichergestellten Gegenstände werden nun bei der Kripo Passau ausgewertet. Ersten Erkenntnissen zufolge stellte der Arzt mehrere 100 Atteste für Patienten im ganzen Bundesgebiet aus. Die überwiegende Mehrheit ging jedoch an Personen aus niederbayerischen Landkreisen.

Für das Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse sieht das Strafgesetzbuch ein Strafmaß von Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe vor. Wer ein solches Attest gebraucht, kann sich ebenfalls strafbar machen. Hierfür droht eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher, Maximilian Bohms, POK, 09421/868-1013

Veröffentlicht am 16.12.2020, 12:00 Uhr
[*/quote*]
Logged
REVOLUTION!
Pages: [1] 2