TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Alarm in Mecklenburg-Vorpommern!
Hochstaplerin gibt sich als Impfärztin aus!

*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Australia on fire
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Die Hersteller eines Trottel-Mobiles verfolgen uns!
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Deutsche Massenmörder, voll voraus!
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Warnung vor den lebensgefährlichen Lügen der Hahnemann-Gesellschaft
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Corona-Impfung: Spanien plant zentrales Register für Impfverweigerer
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
@homeopathy_inh fällt schon wieder voll auf die Schnauze
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Deutschland ist am Arsch von Europa:
In einem Jahr, im Januar 2022, sind die mit dem Impfen immer noch nicht fertig!
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Mr. Donald Trump and leading members of his Mr. Donald Trump's Camp Auschwitz Party will come in with Airplane Number One on Frankfurt Airport. The leading members of the Republican Party (the party's second name) will immediately begin with the construction work on Ground Zero.



Meanwhile in Nancy Pelosi's office:

Pages: [1]

Author Topic: Die Seuche Korruption fordert in Bayern einen Ministersessel für Holetschek  (Read 31 times)

Vrolliastar

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 104

Bayern meldet: Die Huml ist nicht mehr Gesundheitsminister, sondern in die Staatskanzlei verschoben.

Der Gewinner des Betrugs: Holetschek! Bis jetzt Staatssekretär, wurde er auf den Sessel "Gesundheitsminister" gehoben. Die Homöopathiemafia feiert Jubel- und Alkoholorgien. Bei Twitter grölt sie Freudenschreie.


Über Holetschek liegen bisher folgende Archivalien vor:

1
Re: Alternative Korruption in Bayern bekommt Staatsknete
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11791.msg29828#msg29828

2
Francxis @Francxis3, die Re-Inkarnation des Netznazis Christian Joachim Becker
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11684.msg29052#msg29052

3
Ḱorruption im bayerischen Landtag
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10501.msg25248#msg25248

4
Re: Dr. med. Fred-Holger Ludwig und der Homöopathenwahn
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11692.msg29075#msg29075

5
CoVid-19: Bis Montagmittag sind bereits 6.000 Impfungen erfolgt
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11472.msg30411#msg30411

6
Re: Anschlag auf das Leben von Kranken mit Sepsis
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11525.msg28881#msg28881

7
Re: Die Haß-Psychose der Homöopathen
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11365.msg30218#msg30218

8
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11213.msg27364#msg27364
Re: Die Polithochstapler  in Bayern und die ihnen ebenbürtige Journaille
Logged
Sternenschiffe haben keinen Anker.

Vrolliastar

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 104

Hintergrund:


https://twitter.com/mschattenmann/status/1346789382108418049

[*quote*]
Marc Face with medical mask Schattenmann @mschattenmann
7h
Holetschek war Bürgermeister der Kneippstadt Bad Wörishofen. Bayern kann also schon mal Arme UND Hosen hochkrempeln! Erst Tretbecken, dann Spritze!
[*/quote*]


https://twitter.com/VitusMayr/status/1346812438424023041

[*quote*]
Vitus Mayr @VitusMayr
6h
Huml ist übrigens Ärztin. Holetschek ist Jurist und Homöopathie-Freund. Und leitet jetzt die Pandemiemaßnahmen in Bayern an. Das kann sich niemand ausdenken.
[*/quote*]


https://twitter.com/when_hurts/status/1344242628234256385

[*quote*]
IT Hurts When IP (and when I read some of you) @when_hurts
Dec 30, 2020

Replying to  @dhu_de
Dazu muss man wissen, dass Herr Holetschek überwiegend erstmal Präsident des Kneipp-Bundes und damit Lobbyist für "Alternativmedizin" ist. Dann sieht es nicht so aus als wäre er unabhängig. Aber solche Infos verschweigt die DHU ja gerne.
[*/quote*]


https://twitter.com/Markus_Soeder/status/1346789243620913153

[*quote*]
Markus Söder @Markus_Soeder
7h
Corona geht in die entscheidende Phase. @MelanieHuml  verstärkt das Team in der Staatskanzlei als Ministerin für Europa und Internationales. Klaus Holetschek übernimmt die Aufgaben als Gesundheitsminister. Perspektivisch sind wir damit personell nochmal optimiert.
[*/quote*]


https://twitter.com/tcomster/status/1346789926055124997

[*quote*]
Torsten Clauß @tcomster
7h
Und wieder tauscht Markus Söder im Kampf gegen Corona eine Medizinerin (Huml) gegen eine medizinischen Laien (Holetschek,Jurist) aus.
Das geht in der Vorgehensweise schon in Richtung Donald Trump.
So verliert man den Kampf gegen die Pandemie.
[*/quote*]


https://twitter.com/Stefan_Schwark/status/1346859731147755525

[*quote*]
Stefan Schwark @Stefan_Schwark
Neuer Bayrischer Gesundheitsminister #Holetschek zum #Pflegebonus / #Coronabonus in 2020: Ach, "Vergelt's Gott! ..ist auch keine schlechte Währung!" ..auf BR/quer #pflege #pflexit #respectnurses



446 views
0:10 / 0:15
5:42 PM · Jan 6, 2021·Twitter for Android
7  Retweets 4  Quote Tweets 11  Likes
[*/quote*]


https://twitter.com/IngoHahnAfD/status/1346832129917939713

[*quote*]
MdL Prof. Dr. Ingo Hahn AfD @IngoHahnAfD
5h
#Söder entlässt #Huml als Gesundheitsministerin und holt dafür #Holetschek.

Er nimmt sich selbst aus der Schusslinie und präsentiert uns ein Bauernopfer.

Das Hauptproblem in #Bayern ist aber die Politik dieses Ministerpräsidenten.

#AfD
Holetschek für Huml: Söder sägt Gesundheitsministerin ab
Melanie Huml muss ihr Amt als Gesundheitsministerin in Bayern abgeben. Gegen die Ärztin aus Bamberg waren schon im August Rücktrittsforderungen laut geworden. Sie habe im Kampf gegen das Coronavirus...
https://www.n-tv.de/politik/Soeder-saegt-Gesundheitsministerin-ab-article22273317.html
[*/quote*]
Logged
Sternenschiffe haben keinen Anker.

Vrolliastar

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 104

Die Homöopathiemafia jubelt ihrem Dekadenzling zu:

https://twitter.com/HomoopathieB/status/1346806532760023040

[*quote*]
Homöopathie Bayern @HomoopathieB

Klaus Holetschek, Gesundheitsminister in #Bayern - wir gratulieren ganz herzlich und wünschen viel Erfolg im neuen Amt!! An dieser Stelle noch einmal unser Interview mit Klaus Holetschek aus dem August 2020. @csu
 @BayStMAS
 #Homöopathie #IntegrativeMedizin

„Ich wünsche mir, dass wir mal Grenzen überschreiten“
Ein Plädoyer für eine neue Gesundheitspolitik von Klaus Holetschek, MdL, CSU Klaus Holetschek: Die Gesundheit hat mich immer begleitet. Mein Interesse an der Gesundheitspolitik mag auch darin...
https://www.homoeopathie-bayern.de/interview-klaus-holetschek/
2:11 PM · Jan 6, 2021·Twitter Web App
3  Retweets 1  Quote Tweet 11  Likes
[*/quote*]


Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia, wird im folgenden Interview natürlich nicht "Mietmaul der Homöopathiemafia" genannt. Die Gründe kann man sich denken.


https://www.homoeopathie-bayern.de/interview-klaus-holetschek/

[*quote*]
Geschäftsstelle LV Bayern: +49 (0)89 / 44 717 086|lv.by@dzvhae.de
Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte e.V. – Landesverband Bayern

„Ich wünsche mir, dass wir mal Grenzen überschreiten“

Ein Plädoyer für eine neue Gesundheitspolitik von Klaus Holetschek, MdL, CSU

Klaus Holetschek:
Die Gesundheit hat mich immer begleitet. Mein Interesse an der Gesundheitspolitik mag auch darin begründet liegen, dass ich in der Kur- und Kneipp-Stadt Bad Wörishofen aufgewachsen bin – von 2002 bis 2013 war ich auch Bürgermeister der Stadt. In der Gesundheitspolitik bin ich schon sehr lange aktiv, in den Deutschen Bundestag bin ich 1998 gewählt worden. Im Bayerischen Landtag war ich über viele Jahre Mitglied des Gesundheitsausschusses und bin heute Vorsitzender des Landesgesundheitsrats. Auch bin ich ehrenamtlich aktiv als Präsident des Kneipp-Bundes und als Präsident des Bayerischen Heilbäder-Verbands. Jetzt bin ich zwar in einem anderen Ressort als Staatssekretär tätig, aber Gesundheit ist eine Querschnittsaufgabe und ich bin mir sicher, dass wir auf ein Jahrzehnt der Gesundheit zu steuern. Wir müssen die Gesundheit in allen Politikbereichen mitdenken.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
Welchen Stellenwert hat Therapiefreiheit und medizinischer Pluralismus für Sie?

Klaus Holetschek:
Therapiefreiheit ist ein wichtiges Thema und die Aussage Wer heilt, hat Recht und die Forderungen der Kampagne weil`s hilft! sind richtig – aber auf der anderen Seite gibt es die Anforderungen bei der Frage der Evidenzbasiertheit und der wissenschaftlichen Forschung. In diesem Spannungsfeld bewegen sich die Möglichkeiten dieser Freiheit innerhalb des Systems. An diese Schnittstelle kommen wir immer wieder, weil wir ein solidarisch finanziertes Gesundheitssystem haben. Wir müssen definieren, welche Leistungen durch unser System finanziert werden können und dazu gehört auch die Frage, was ist uns unser System in welcher Ausrichtung wert.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
Ließe sich das über die Ausbildung der Therapeuten steuern?

Klaus Holetschek:
Ja, das Thema Ausbildung ist ganz wichtig. Zum Beispiel beim Thema Heilpraktiker: Ich unterstütze den Gedanken, die Qualität der Ausbildung zu erhöhen. Ich glaube, dass das richtig und notwendig ist und die Verbände müssen sich darauf einigen. Wenn ich die Qualität der Ausbildung erhöhe, habe ich als Patient mehr Sicherheit.

…und bei der Ärzteschaft, sollten dann nicht auch im Medizinstudium die besonderen Therapierichtungen in die Lehrpläne aufgenommen werden?

Klaus Holetschek:
Die Frage ist, wie viel kann in das Studium aufgenommen werden und welche Anteile können vertiefend in die ärztliche Weiterbildung integriert werden – im Anschluss an das Studium. Die klassischen Naturheilverfahren haben ihren Platz im Curriculum.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
Rund 60.000 Ärzte wenden bereits komplementärmedizinische Methoden an, 70 Prozent der Bevölkerung wünscht ein Miteinander in der Medizin – muss sich dies nicht im Gesundheitssystem  widerspiegeln?

Klaus Holetschek:
Ja, wir können an den Menschen, die dies wünschen, nicht einfach vorbeigehen. Eine moderne Medizin benötigt ein patientenorientiertes Gesundheitswesen, in dem Schulmedizin und Naturheilverfahren sich ergänzen. Im sinnvollen Miteinander von konventioneller und naturmedizinischer Therapie zu einer Integrativen Medizin liegt die Zukunft.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
…welche Therapien rechnen Sie dazu?

Klaus Holetschek:
Ich bin geprägt durch die klassischen Naturheilverfahren und Kneipp. Die fünf Elemente nach Kneipp, das ganzheitliche System von Körper, Geist und Seele sind eine Grundlage für die Medizin. Wir werden in Bamberg eine Studie zur Bewertung der Integrativen Medizin auf den Weg bringen und ich erhoffe mir dadurch auch eine größere gesellschaftliche Diskussion über das Thema. Natürlich gehören da auch die anthroposophische Medizin, die Homöopathie oder auch klassische Naturheilverfahren aus anderen Kulturen dazu, z.B. die Akupunktur aus der chinesischen Medizin.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
Welche Rolle hat die Politik bei der inhaltlichen Steuerung des Systems?

Klaus Holetschek:
Die Politik muss sich nach Corona mehr denn je die Frage stellen, ob das System funktioniert – auch das der Selbstverwaltung. Wir müssen fragen, was erwartet der Staat von der künftigen Gesundheitsversorgung und was ist sie ihm wert. Aber auch, welche Medizin möchte die Gesellschaft und haben wir den Mut, etwas grundlegend zu ändern. Es gibt viele Themen, die wir uns ganz neutral anschauen müssen, die wir einmal außerhalb des Systems denken sollten und vor allem immer vom Patienten her – und so sollten wir die Zukunft neu planen.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
Was lernen wir aus Covid?

Klaus Holetschek:
…dass wir viel zu wenig über Prävention sprechen, darüber, wie wir unser Immunsystem stärken können. Wie können wir Resilienz, wie können wir Resistenz erzeugen und wie können wir die Menschen dieser Gesellschaft gesünder machen?

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
Sind dann nicht auch aktivere Patienten gefragt?

Klaus Holetschek:
Sicherlich, dies ist eine Frage der Gesundheitskompetenz, und an ihr mangelt es trotz besserer Kommunikation und Informationsmöglichkeiten noch immer. Wir dürfen keine Vollkaskomentalität mehr unterstützen, sondern müssen Gesundheitsangebote machen. Es gibt eine Verantwortung jedes einzelnen Menschen für seine Gesundheit, die gerade von den natürlichen Heilweisen unterstützt wird. Ich denke, dass wir insbesondere in Bayern ideale Voraussetzungen für einen gesundheitsförderlichen und präventiven Lebensstil haben: von der Klimatherapie über Angebote zu Sole, Moor und Schroth bis hin zu modernen Thermenlandschaften.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
Das 3-Säulen-Modell der evidenzbasierten Medizin ist gut, wird aber eher selten angewendet. Welche Maßnahmen können ergriffen werden, damit es umgesetzt wird?

Klaus Holetschek:
Wir kennen die Diskussionen und die Skepsis gegenüber bestimmten Verfahren wie beispielsweise der Homöopathie – die ist für mich auch nachvollziehbar. Aber ich bin der Meinung, wir sollten uns zumindest die Freiheit nehmen, auch auf diesem Gebiet zu forschen. Nur so können wir ermitteln, wobei uns diese Methode unterstützen kann. Wir haben diese Diskussionen ja im Freistaat in Bezug auf Antibiotika-Resistenz geführt. Nicht auf eine Methode begrenzt und nicht dogmatisch. Wir fragen zum Beispiel auch, wie könnten uns Naturheilverfahren hier weiterhelfen? Nehmen wir mal bei der Mittelohrentzündung das Zwiebelsäckchen oder den Senfumschlag, da gibt es wohl auch Möglichkeiten, eine Wirksamkeit zu belegen und in dem Zusammenhang forschen wir auch auf dem Gebiet der Homöopathie – nicht ausschließlich, aber auch. Hier erleben wir allerdings eine sehr verengte Diskussion, die sehr emotional und ideologisch geprägt ist.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
Sie haben im Herbst 2019 die Homöopathie im bayerischen Landtag gegenüber der FDP verteidigt. Warum?

Klaus Holetschek:
Ich habe für die Naturheilverfahren insgesamt argumentiert, unter anderem dafür, dass die Wahlleistung Homöopathie der Krankenkassen erhalten bleibt. Der Grund ist, dass die Kosten für die Homöopathie keine große finanzielle Belastung der Kassen darstellt, sie aber sehr stark in der Bevölkerung nachgefragt wird. Sprechen Sie mal mit Eltern über ihre Erfahrung mit bestimmten Methoden, dann sehen Sie, welchen Stellenwert die Homöopathie in diesen Lebenswelten hat. Neben der Wahlleistung gibt es für mich aber noch eine andere Konsequenz: Wir müssen auch in der Forschung nachlegen. Es gibt bereits Studien, die natürlich sofort wieder zerlegt werden, beispielsweise die erste Fassung der Australischen-Studie, die von ´vielversprechenden Belegen für die Wirksamkeit der Homöopathie` berichtet. Ich bin kein Wissenschaftler, ich bin Jurist – ich weiß, es gibt immer zwei Seiten einer Medaille und man muss diese Seiten abwägen und sich die Faktenlage anschauen. Aber ich bin auch Politiker und wir sollten gerade nicht an einer Gesellschaft vorbeigehen, die sich in der Realität dem Thema Naturheilverfahren zuwendet und auch sicherlich dem der Homöopathie. Gerade die Skepsis sollte uns antreiben, diese Methoden weiter zu erforschen.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
Wie kommentieren Sie die Kampagne der sog. Skeptiker gegen Homöopathie, Akupunktur & Co.?

Klaus Holetschek:
Ich habe viele Facebook-Kommentare auf meine Rede im Landtag erhalten, ich habe dies mit großem Interesse verfolgt. Man sollte sich auf diesem Feld nicht allzu emotional bewegen, auch wenn man persönlich stark angegriffen wird – ich habe das so zuvor noch nicht erlebt. Wir müssen uns mit den Themen auseinandersetzen und die Argumente von beiden Seiten anschauen, so funktioniert der gesellschaftliche Diskurs.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
Wie ist der Stand bei der Antibiotika-Studie?

Klaus Holetschek:
Die Diskussion um diese Studie wurde ja auch sehr am Thema Homöopathie hochgekocht, dabei ist sie nur ein Teilbereich. Antibiotika-Resistenzen sind ein riesiges Problem, dem wir nur begegnen können, wenn wir offen in alle Richtungen sind. Wir müssen auch schauen, welchen Beitrag Naturheilverfahren leisten können. Die Studie ist ausgeschrieben, entschieden ist aber noch nichts.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
Gibt es außer der Studie noch weitere Vorhaben von Ihnen?

Klaus Holetschek:
Wenn ich sehe, was wir hier in Bayern im Bereich der Integrativen Medizin schon tun, dann sind das gute Ansätze. Wir müssen jetzt aber nachlegen, zum Beispiel mit einem Lehrstuhl hier im Land – und auch da sind wir schon auf einem guten Weg, auch was die Finanzierung durch einen Sponsor angeht. Wenn wir über Integrative Medizin sprechen, gehören da natürlich verschiedene Methoden hinzu, unter anderem die Homöopathie, aber den größeren Bereich sollen die klassischen Naturheilverfahren einnehmen.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
Braucht es aus Ihrer Sicht unterschiedliche Forschung für unterschiedliche Medizinkonzepte?

Klaus Holetschek:
Es gibt nur ein Konzept für die Gesundheit und das heißt: Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen und wir müssen das System vom Patienten aus denken. Somit müssen wir auch die Forschung entsprechend auslegen, deshalb kommt ja auch die Frage nach einem Lehrstuhl. Wir müssen die natürlichen Heilweisen besser erforschen, sie werden sich in nächster Zeit noch mehr entwickeln. Die Sehnsucht der Menschen nach natürlicher Medizin ist sehr groß.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
…und wie schätzen Sie die heutige Praxis ein?

Klaus Holetschek:
Wenn wir ehrlich sind, sieht es doch so aus: Man geht zum Arzt und möchte mal schnell etwas Starkes erhalten, um nur schnell wieder auf die Beine zu kommen. Wir nehmen uns für unsere Gesundheit keine Zeit mehr. Die Medizin, die die Zuwendung in den Mittelpunkt stellt, die belohnen wir nicht, die verurteilen wir. Es geht zurzeit nach Geschwindigkeit und nicht nach Ganzheitlichkeit, hier haben wir ein verkehrtes System aufgebaut.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
Was sollte aus Ihrer Sicht Medizin sein?

Klaus Holetschek:
Medizin sollte für die Gesundheit des Menschen da sein, und dafür brauchen wir Vielfalt, oder anders ausgedrückt: Die Integrative Medizin. Ich wünsche mir mehr Zuwendung in der Medizin, zum Beispiel ist jede Kneippsche Anwendung eine Zuwendung, aber auch jede längere Anamnese. Die Medizin muss dem Menschen wieder mehr zu hören, die sprechende Medizin muss wieder in den Vordergrund gerückt werden. Hierfür müssen wir im System die Grundlagen, die Anreize schaffen. Es wäre doch sehr spannend, wenn wir an dieses Thema mal ernsthaft herangehen würden. Ich vermute, wir würden obendrein auch noch viel Geld einsparen können. Wir müssen es zum Beispiel schaffen, dass die Prävention den Platz im System bekommt, der ihr zu steht. Es ist ein Widerspruch, dass der Großteil der Kosten für die Reparatur ausgegeben wird und die Kosten der Prävention im Promillebereich liegen.

Christoph Trapp, Mietmaul der Homöopathiemafia:
Wie ließe sich dies umsetzen?

Klaus Holetschek:
Ich würde mir wünschen, dass wir mal Grenzen überschreiten, aufbrechen und uns wieder an den Bedürfnissen des Menschen orientieren und an dem, was etwa auch die Kampagne weil`s hilft! erreichen will: Ein Miteinander von Schulmedizin und Naturmedizin. Wir sollten uns nicht ständig sofort in Bedenken ergehen, und sagen, das geht nicht, weil es nicht finanzierbar ist, oder weil das SGB XI im Paragrafen soundso es nicht hergibt. Ich bin sehr für einen gesunden Wettbewerb und für neue Ideen. In einem bin ich mir ganz sicher: Wir stehen vor einem Jahrzehnt der Gesundheit, ich bin überzeugt, dass Gesundheit eine neue Bedeutung erhalten wird.
_______________________________
Das Gespräch führte Christoph Trapp, Juli 2020 München
[*/quote*]
Logged
Sternenschiffe haben keinen Anker.

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 726

Bad Wörrishofen und die Kneipp-Korruption, ja, ja, das hat was. Falls Holetschek nicht schon längst im Korruptionssumpf drin steckte, ab da bis über beide Ohren. Seine ganze Argumentierei pro Homöopathie spricht Bände: esoterisches Gewurschtel und Bullshit vom Übelsten.

Der Bayerische Rudelfunk hat ein paar Stationen Holetscheks ausfindig gemacht.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/holetschek-der-mann-fuer-heikle-aufgaben,SLLXDYL

[*quote*]
Holetschek: Der Mann für heikle Aufgaben | BR24

Klaus Holetschek (CSU), neuer bayerischer Gesundheitsminister
© dpa-Bildfunk, Peter Kneffel

Schlagwörter

    Coronavirus 8766
    Kabinett 888
    Oberbayern 7643
    CSU 9542
    Klaus Holetschek 24
    Bayerisches Gesundheitsminister 1

Von
    Achim Wendler

74
07.01.2021, 05:23 Uhr

Holetschek: Der Mann für heikle Aufgaben

Der künftige Gesundheitsminister Klaus Holetschek ist Markus Söders Allzweckwaffe. Diese Rolle hat er sich hart erarbeitet. Ein Porträt über den neuen Mann im Kabinett.

Dass ihn heikle Aufgaben nicht schrecken, hat Klaus Holetschek schon bewiesen. Vor 17 Jahren kam die irakische Fußball-Nationalmannschaft nach Bad Wörishofen, um zu trainieren. Es war nach Kriegsende die erste Auslandsreise einer traumatisierten Mannschaft, das internationale Interesse war groß, eingebunden werden mussten Sicherheitsbehörden, Amerikaner, Bundesnachrichtendienst – kurz, kein normaler Job für Bürgermeister Klaus Holetschek.

Nicht nur beim Fußball ein Erfolgsmann

Aber schon damals, im Sommer 2003, verknüpfte der CSU-Mann geschickt die politischen Ebenen miteinander, das Kommunale mit dem Nationalen bis hin zum Internationalen. Der dreiwöchige Besuch der Iraker wurde ein Erfolg. Die Mannschaft besiegte im Freundschaftsspiel sogar Unterhaching mit 4:1.

Geholfen hat Holetschek, geboren 1964 in Landshut, seine bundespolitische Erfahrung: Um die Jahrtausendwende saß er ein paar Jahre im Bundestag. Dass man nicht viel von ihm hörte, lag nicht nur an ihm: Es war die erste Legislaturperiode unter Kanzler Gerhard Schröder (SPD), die Union in der Opposition, schwere Zeiten für Neue, sich zu profilieren.

Von der Kommunalpolitik in die Landtagspolitik

2002, noch vor der Bundestagswahl, bot sich die Gelegenheit, in die Kommunalpolitik zu wechseln. Holetschek kandidierte als Bürgermeister in Bad Wörishofen, gewann und legte sein Bundestagsmandat nieder. "Ich wollte mehr bei der Familie sein" sagt er heute. Die beiden Kinder sind inzwischen erwachsen.

2013 kam die dritte Ebene dazu, die landespolitische. Holetschek zog in den Landtag ein. Er wurde zu einem der führenden Gesundheitspolitiker der CSU-Fraktion. Seine Erfahrungen aus Rathaus und Bundestag halfen ihm. "Er guckt über den Tellerrand", heißt es anerkennend sogar in der Opposition.

Nebenher erarbeitete sich Holetschek einen Ruf als verbindlicher, uneitler Politiker. "Er ist kein schlechter Mann", sagt eine Kollegin, die ihn gut kennt. Viel mehr Lob kann man nicht erwarten von einer Oppositionspolitikerin. Trotzdem legt sie später nach: "Er ist ein guter Mann!"

Wie sehr die eigene Fraktion ihn schätzt, zeigte sich vor einem Jahr: Bei der Klausur in Seeon gab Markus Söder bekannt, wie sein Kabinett besetzt wird, nach dem Abschied von Hans Reichhart. Nur ein einziger Name habe Beifall ausgelöst, erinnern sich Teilnehmer der Sitzung: der des neuen Staatssekretärs im Bauministerium, Klaus Holetschek.

Holetschek: Der Koordinator

Für Söder wurde Holetschek zur Allzweckwaffe. Nach wenigen Monaten wechselte er ins Gesundheitsministerium. Wirkte dort still und effektiv als Corona-Koordinator. Kritik erregte er mit seiner Offenheit für alternative Medizin. Lange war Holetschek Präsident des Kneipp-Bundes, im vergangenen Herbst stellte er im Gesundheitsministerium ein Homöopathie-Referat vor. In einem patientenorientierten Gesundheitswesen müssten wissenschaftliche und Naturmedizin "gleichberechtigt" sein. Auf Vorhaltungen antwortete der CSU-Politiker ausweichend: "Die Menschen wenden es an". Der bayerische Gesundheitsminister – ein Lobbyist der Homöopathen? So weit wollen Oppositionspolitiker nicht gehen. Aber man müsse Holetschek "auf die Finger schauen".

Seine nächste heikle Aufgabe steht sofort an: Ob die Impfstrategie in Bayern ein Erfolg wird, liegt maßgeblich an Holetschek. Noch ist zwar der verfügbare Impfstoff der limitierende Faktor, eine Sache des Bundes. Aber sobald genug Dosen verfügbar sind, muss die Staatsregierung genug Kapazitäten aufbieten, um das Vakzin zu verabreichen.

Derzeit können täglich 38.000 Menschen geimpft werden. Zu wenige, um in diesem Jahr Herdenimmunität zu erreichen, geschweige denn bis zum Sommer. Holetschek sucht bereits nach kreativen Lösungen. Gerade hat er mit der Bahn gesprochen, über "Impfbusse", die durchs Land fahren könnten.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!
Das könnte Sie auch interessieren
Holetschek wird Gesundheitsminister im Söder-KabinettHoletschek wird Gesundheitsminister im Söder-Kabinett

06.01.2021, 15:52 Uhr

Holetschek wird Gesundheitsminister im Söder-Kabinett

Der Unterallgäuer Klaus Holetschek wird neuer Gesundheitsminister und damit Nachfolger von Melanie Huml. Beim Aufstieg innerhalb des bayerischen Kabinetts legte der CSU-Politiker ein atemberaubendes Tempo vor.
Söder versetzt Gesundheitsministerin Huml Söder versetzt Gesundheitsministerin Huml

06.01.2021, 17:27 Uhr

Söder versetzt Gesundheitsministerin Huml

Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml wechselt in die Staatskanzlei. Neuer Gesundheitsminister wird der bisherige Staatssekretär Klaus Holetschek, wie Ministerpräsident Markus Söder nach einer Kabinettssitzung bekannt gab.
Holetschek zu Impfbeginn: "Haben guten Start hingelegt"Holetschek zu Impfbeginn: "Haben guten Start hingelegt"

30.12.2020, 08:34 Uhr

Holetschek zu Impfbeginn: "Haben guten Start hingelegt"

Der Chef der bayerischen Corona-Taskforce, der CSU-Politiker Klaus Holetschek, hat sich zufrieden mit dem Start der Impfaktion in Bayern gezeigt. Es seien in den ersten Tagen rund 10-tausend Menschen in Bayern gegen das Corona-Virus geimpft worden.
FAQ: Wie wirkt die Impfung und welche Nebenwirkungen hat sie?FAQ: Wie wirkt die Impfung und welche Nebenwirkungen hat sie?

30.12.2020, 15:46 Uhr

FAQ: Wie wirkt die Impfung und welche Nebenwirkungen hat sie?

Am 27. Dezember haben in Deutschland die Impfungen gegen Corona begonnen. Wer kann sich wann impfen lassen, welche Nebenwirkungen hat eine Corona-Impfung und wie gut wirkt sie? Wir beantworten viele praktische Fragen.
Corona-Impfstoffe: Behauptungen im FaktencheckCorona-Impfstoffe: Behauptungen im Faktencheck

17.12.2020, 10:31 Uhr

Corona-Impfstoffe: Behauptungen im Faktencheck

Können Corona-Impfungen zu tödlichen Schocks führen? Werden Wirkverstärker eingesetzt, die schon einmal schwere Nebenwirkungen gezeigt haben? Im Internet verbreiten sich derzeit Falschinformationen rund um die Corona-Impfstoffe. Ein #Faktenfuchs.
Söder versetzt Gesundheitsministerin Huml in Staatskanzlei Söder versetzt Gesundheitsministerin Huml in Staatskanzlei

06.01.2021, 12:30 Uhr

Söder versetzt Gesundheitsministerin Huml in Staatskanzlei

Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) wechselt in die Staatskanzlei. Neuer Gesundheitsminister wird der bisherige Staatssekretär Klaus Holetschek, wie Ministerpräsident Markus Söder nach einer Kabinettssitzung ankündigte.
Gespräch mit Gesundheitsstaatssekretär Klaus Holetschek zum Imp…

Gespräch mit Gesundheitsstaatssekretär Klaus Holetschek zum Imp…

Seit wenigen Tagen bekommen auch die ersten Menschen in Bayern eine Impfung gegen Covid-19. Zunächst werden Personen geimpft, die älter als 80 sind - sowie Ärzte und Pflege-Kräfte in Heimen und Kliniken. Damit sollen in erster Linie die geimpften Me…
Kulturbühne

07.01.2021, 17:33 Uhr
Kulturbühne

Wenn Clubs geschlossen bleiben, Museen oder Bühnen nur eingeschränkt öffnen können, wird Kultur digital. Wir bringen Ihnen ausgewählte Kulturveranstaltungen nach Hause – immer kostenlos. Und wir kommentieren aktuelle Debatten.
Entdecken und Verstehen: BR Wissen - Wissenschaft in Zeiten von…

07.01.2021, 10:47 Uhr
Entdecken und Verstehen: BR Wissen - Wissenschaft in Zeiten von…

Fakten und Expertise aus der Wissenschaft sind gefragt wie nie zuvor. BR Wissen erklärt, was wir heute wissen müssen, um die Welt von morgen zu verstehen. Mit exklusiven Videos, Podcasts und faszinierenden Einblicken in die Forschung.
BR Mediathek – Videos des Bayerischen Rundfunks

BR Mediathek – Videos des Bayerischen Rundfunks

Alle Videos und Livestreams in der BR Mediathek anschauen - immer und überall. Filme, Serien, Dokus, Reportagen, Magazine, Krimis und vieles mehr.
Google Maps

Wir verwenden Karten von Google Maps, um Sie bei Nachrichtenartikeln zu informieren, wo ein Ereignis stattfindet/stattgefunden hat. Bitte informieren Sie sich über die Datenschutzrichtlinien von Google (http://www.google.de/intl/de/policies/privacy). Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung durch Anklicken des Opt-Out-Buttons geändert werden.
[*/quote*]
Logged

Écrasez l'infâme!
Pages: [1]