TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: mein Leserbrief  (Read 2861 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1027
mein Leserbrief
« on: November 30, 2005, 01:53:45 PM »

[*QUOTE*]
From: Renate Ratlos  <<renate.ratlos@bigfoot.com>>
Newsgroups: de.alt.naturheilkunde
Subject: mein Leserbrief
Date: Sun, 21 Nov 2004 03:21:31 +0100
Organization: Universe 2
Message-ID: <esuvp093vv1jl8u7qqpd4gipotl1mckrej@4ax.com>

http://f27.parsimony.net/forum67490/messages/5169.htm

[Zitatanfang]
Re: Artikel aus der Hamburger Morgenpost - mein Leserbrief

Geschrieben von Jürgen am 19. November 2004 19:28:51:
Als Antwort auf: Re: Artikel aus der Hamburger Morgenpost - mein Leserbrief
geschrieben von Jürgen am 15. September 2004 14:10:42:
Nachdem keine Reaktion der Hamburger Morgenpost erfolgte, nun die
Beschwerde an den Presserat (ich schicke es erst am Montag weg, für den
Fall, daß jemand noch Verbesserungsvorschläge hat)
Liebe Grüße
Jürgen

Antworten:
Re: Artikel aus der Hamburger Morgenpost - mein Leserbrief michi 19.11.2004
19:38 (0)
[Zitatende]

Der Brief:

http://www.neue-medizin.com/presseratformularjf.rtf

[Zitatanfang]
Jürgen Faas
Vorstadtstr. 27
74360 Ilsfeld
Telefon: 07062-674825
Fax (wenn vorhanden): -
Email: Juergen.Faas@t-online.de
Datum: 22.11.2004

Titel des Artikels (bitte beilegen):   Vorsicht vor dem "Missionar!

Name und Seite des Publikationsorgans: Hamburger Morgenpost
Erscheinungsdatum: 14.09.2004
Ziffer des Pressekodex, auf die Sie Bezug nehmen: Ziff.1, Ziff 2 (Satz 1),
evtl. Ziff 3

An den
Deutschen Presserat
Postfach 7160
53071 Bonn

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte an dieser Stelle einen eklatanten Verstoß gegen den Pressekodex
benennen.

Es handelt sich um die Berichterstattung zum "Fall" Dr. Ryke Geerd Hamer
durch die Hamburger Morgenpost. Ich habe der Hamburger Morgenpost am
15.9.04 bereits folgendes Email geschickt:

Vorsicht vor dem "Missionar"
GERD-PETER HOHAUS
http://archiv.mopo.de/archiv/2004/20040914/nachrichten/hamburg/panorama/hmp2004091318570233.html

Guten Tag!

Es mag für Journalisten schwierig sein, die Entdeckungen eines Dr. R.G.
Hamer zutreffend einzuschätzen. Unmöglich ist es nicht, wie Artikel anderer
Autoren zeigen.
Was jedoch im Gegensatz zu einer bloßen biologisch-medizinischen
Fehleinschätzung wirklich skandalös ist, ist die Kategorisierung der
Hamerschen Erkenntnisse als nichtmedizinisches, nichtwissenschaftliches,
esoterisch-religiöses Sektengeblubber (Rubrik "Esoterik", "Missionar",
"Heilslehre"). Nach über 25 Ärztlichen Verifikationen, u.a. auch der
Universität Trnava (Slowakei) 1998
(http://www.neue-medizin.de/dokument_trnava.html  ) sowie von Prof.
Stemmann (Universität Düsseldorf) schon 1992 (
http://www.neue-medizin.de/html/dok_11.html ) nebst anderem
Beweismaterial zeugt Ihr Artikel entweder von grober Fahrl\'e4ssigkeit oder
von Böswilligkeit. In beiden Fällen wird eine Richtigstellung unerläßflich
sein.

Die Ziffern 1 - 3 des Pressekodex dürften Ihnen bekannt sein. Eine
Beschwerde beim Deutschen Presserat bleibt vorbehalten.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Faas
=================================================================

Ich habe von der Hamburger Morgenpost keine Antwort erhalten. Ob eine
Berichtigung erfolgt ist, weiß ich daher auch nicht; falls nicht, wäre auch
Ziffer 3 des Pressekodex verletzt.

Ich lege Wert darauf, daß der benannte Vorwurf im Kern auch dann
bestehen bliebe, wenn man die wissenschaftlichen Erkenntnisse des Dr. Hamer
für falsch halten sollte.
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Faas
[Zitatende]

Wieviele Tote gab es durch Hamer und seinen Mittäter Jürgen Faas in diesen
15 Jahren!?

Angelo Amstutz ist tot.

Sören Wechselbaum ist tot

Carmen(Erik Stolze) ist tot.

Christoph Buck wird sterben.

Tom(http://f24.parsimony.net/forum60117/messages/9169.htm) wird sterben.

RR
--
          (`'·.¸(`'·.¸*¤*¸.·'´)¸.·'´)
   «´¨`·..*~     Renate Ratlos     ~*..·´¨`»
          (¸.·'´(¸.·'´*¤*`'·.¸)`'·.¸)
[*/QUOTE*]
Pages: [1]