TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Atoms deactivated. --- 0 Kelvin reached.

Pages: [1]

Author Topic: Eine Zeugenaussage gegen einen Naturheilpfuscher  (Read 2744 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1
Eine Zeugenaussage gegen einen Naturheilpfuscher
« on: August 31, 2006, 05:16:22 PM »

http://f3.webmart.de/f.cfm?id=1852501&t=2818017&pg=2&a=1&r=threadview&

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------------
» 31.08.06 16:10 «

hallo leute,
man kann eine schulmedizinische studie nicht mit einer ganzheitlich homöopathischen studie vergleichen!

Denn selbst wenn wir zb. 100 menschen mit rückenschmerzen nehmen,
bekommen sie 1. fast alle verschiedene mittel
durchleben sie 2. eine andere Erkrankungsgeschichte
und sie haben 3. einen anderen gesundundgsweg
und liegt 5. das Augenmerk des hp vieleicht gar nicht auf den Rückenschmerzen.
und zum gesundungsweg gehört auch, die erkrankungen, welche damals von chemischen medikamenten unterdrückt(oder größtenteils hervorgerufen) wurden, auszuheilen.Das geht nicht von heut auf morgen!

in der sm muss alles schnell gehen: "Spalt schaltet den schmerz... ab"- dort ist es genau umgekehrt. du hast auf den ersten blick eine linderung(manchmal auch das noch nicht mal) und auf lange hinsicht wirst du krank.
Es muss doch krank machen, etwas zu unterbinden, was raus muss, mal davon abgesehen das jedes chemische medikament neben wirkungen hat!

(wir hatten heute eine patientin(neuaufnahme), die bekommt 4 verschiede blutdrucksenker! ich sollte der patientin die NW der roten liste vorlesen.und die meisten der nebenwirkungen aus der roten liste trafen auf sie zu)

das kommt nämlich auch noch hinzu, bei er anamnese des hp:
er muss berücksichtigen, ob er jetzt die symptome einer normale erkrankung oder einer medikamentenerkrankung aufschreibt.

gruß sascha
[*/QUOTE*]



Wie die Wahrheit ans Licht kommt:

[*ZITAT* 1]
und liegt 5. das Augenmerk des hp vieleicht gar nicht auf den Rückenschmerzen.
[*/ZITAT* 1]

Übersetzt:

Auf dem Hühnerhof der Ganzheitlichkeit werden von den Naturheilpfuschern wichtige Dinge ignoriert, während sie immer neuen Staub aufwirbeln, dem sie hinterherirrlichterieren.  


[*ZITAT* 2]
und zum gesundungsweg gehört auch, die erkrankungen, welche damals
von chemischen medikamenten unterdrückt(oder größtenteils
hervorgerufen) wurden, auszuheilen.Das geht nicht von heut auf morgen!
[*/ZITAT* 2]

Übersetzt:

Wenn der Kranke Beschwerden hat, sind daran die Medikamente schuld. Also muß der Naturheilpfuscher die pösen Wirkungen der Medikamente beseitigen.


[*ZITAT* 3]
Es muss doch krank machen, etwas zu unterbinden, was raus muss,
[*/ZITAT* 3]

Übersetzt:

Mit ZITAT 2 wird den Kranken eingeredet, es gäbe eine schädliche Wirkung von Medikamenten. Mit ZITAT 3 wird behauptet, diese schädliche Wirkung könnte "raus" gebracht werden.

Das ist eine einträgliche Geldquelle: Für jedes Medikament, das der Arzt verordnet hat, kann der Naturheilpfuscher monate- oder jahrelang mit seinen  "Ausleitungs""therapieren" die Kranken parasitieren.


[*ZITAT* 6]
er muss berücksichtigen, ob er jetzt die symptome einer normale
erkrankung oder einer medikamentenerkrankung aufschreibt.
[*/ZITAT* 6]

Übersetzt:

Homöopathen können GRUNDSÄTLICH nicht diagnostizieren, weil die Homöopathie keine Diagnose kennt!

Weil der Naturheilpfuscher zu dämlich ist zum Diagnostizieren (und als Homöopath sowieso), schiebt er die "Symptome", die der Patient erzählt, den Medikamenten zu.


[*ZITAT* 4]
ich sollte der patientin die NW der roten liste vorlesen.
[*/ZITAT* 4]

Übersetzt:

Woher soll der Hellseher alles wissen, wenn man es ihm nicht vorher erzählt?

Also läßt der Naturheilpfuscher die Kranken erst mal stundenlang erzählen. Das ist gut, denn dafür müssen sie Stundenlohn blechen.

Das Sammelsurium an Nebenwirkungen wird mittels der Roten Liste fein säuberlich für jedes einzelne Medikament aufgeschrieben. Checklistenmedizin.

Checklistenmedizin ist genau das, was die Naturheilpfuscher bei der wissenschaftlichen Medizin kritisieren. Der Begriff Checklistenmedizin gehört nicht umsonst zum Kampfwortschatz der Naturheilpfuscher. Der Begriff ist im wahrsten Sinn des Wortes Geld wert...

Je mehr Medikamente ein Kranker bisher bekommen hat und je diffuser die Symptome sind, desto lukrativer für den Naturheilpfuscher.


[*ZITAT* 5]
und die meisten der nebenwirkungen aus der roten liste trafen auf sie zu)
[*/ZITAT* 5]

Übersetzt:

Bei diffusen Symptomen ist das überhaupt kein Problem. Ist es nicht ein Geschenk des Himmels, wie die Rote Liste sich als Geldmaschine erweist?


Angelhearts Zeugenaussage zeigt, wie ihr/sein Arbeitgeber die Kranken ausnimmt. Ein Kriminalfall.

.
Pages: [1]