TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Krebs ist lebensnotwendig!  (Read 2038 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1027
Krebs ist lebensnotwendig!
« on: December 03, 2005, 05:59:41 PM »

http://www.gnm-forum.ws/phpBB2/viewtopic.php?p=2273

[*QUOTE*]
partner
Anmeldungsdatum:
18.09.2005
Beiträge: 25
Verfasst: Heute um 18:45 Titel:
B17
gast911 hat folgendes geschrieben:
Ich habe jetzt die Quelle gerade nicht zur Hand. Jedenfalls hat man anfangs der 50er Jahre in
Amerika ein paar 10000 Familien davon überzeugen können, B17 haltige Nahrung in ihren
Speiseplan aufzunehmen.
Es war also ein Querbeetdurchschnittsexperiment.
Nach 20 Jahren wurde festgestellt, daß in diesen Familien nicht ein einziger Krebsfall aufgetreten
war.
Umgerechnet würde das bedeuten, daß in der BRD jährlich weniger als 400 Krebsneubildungen bei
entsprechender B17 Zufuhr auftreten würden, wenn man bei obigem Kollektiv annimmt, daß es
doch 1 Krebsfall gegeben hat.
Wieviele Krebse gibts in der BRD tatsächlich?
In den Auswertungen wurde gesagt, daß bei vielen die B17 Zufuhr in einem Jahr kleiner ist als die
der Hunzas an einem Tag.
Bei den Hunzas, kleines Volk mit rund 20000 Mitgliedern, ist seit rund 900 Jahren kein Krebsfall
bekannt.
Die Krebskliniken, welche mit B17 behandeln (etwa 2 Wochen Dauer), haben die weltweit
höchsten "Spontanheilungen". Ob´s am Klima liegt ?


Hallo gast911,
stell dir mal vor ich bekomme ein prostata carzinom. Der sinn dahinter ist doch daß ich mehr samenflüssigkeit
produziere um meinen konflickt lösen zu können.
Nun nehme ich B17 in ausreichender menge und töte damit die entstehenden prostata.ca-zellen immer wieder
ab. Damit komme ich nie zu einer erhöhten menge von samenflüssigkeit und kann somit meinen konflickt nicht
lösen.
Der ständige versuch des körpers bei der konflicktlösung mitzuhelfen führt zu einer ständigen negativen
energiebilanz(=auszehrung), ich habe zwar keine nachweislichen krebszellen, doch den krebs habe ich dennoch.
Ich stell mir vor B17 kann hilfreich sein beim abräumen doch es löst doch keine konflickte, ?
Oder wie sehst du das?
_________________
LG
partner
[*/QUOTE*]


Wie wahnsinnig sind die eigentlich?


Der Beweis, daß Krebs lebensnotwendig ist:

[*QUOTE*]
Hallo gast911,
stell dir mal vor ich bekomme ein prostata carzinom.
Der sinn dahinter ist doch daß ich mehr samenflüssigkeit
produziere um meinen konflickt lösen zu können.
Nun nehme ich B17 in ausreichender menge und töte damit
die entstehenden prostata.ca-zellen immer wieder ab.
Damit komme ich nie zu einer erhöhten menge von samenflüssigkeit
und kann somit meinen konflickt nicht lösen.
[*/QUOTE*]

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1027
Krebs ist lebensnotwendig!
« Reply #1 on: January 29, 2009, 08:36:05 PM »

Pages: [1]