TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Generalstreik!
Drosten for Kanzler!
SOFORT!

######################################## ### ########################################

Manfred Doepp: im Fernsehen.
Seine Patienten: im Grab.
######################################## ### ########################################
Männer sind blöde.
Hier ist der Beweis.
######################################## ### ########################################

Geisteskranke Homöopathie-Anhänger sind eine ernste Gefahr für die Allgemeinheit
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11953.0
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Das Innenministerium muß handeln:
Homöopathische 'Ärzte' als organisierte Kriminalität
Beweisstücke für die Staatsanwaltschaft
######################################## ### ########################################

Krieg! Krieg!

Homöopathen im Krieg!
Binnenkonsens ermordet!

Kriegsbericht von der Postfront:
Ab 6.2.2021 wird zurückstudiert!

######################################## ### ########################################

Was Einem die Vollidioten ohne Masken ins Gesicht pusten:



######################################## ### ########################################

Mindestens jeder siebente Pfaffe im Erzbistum Köln ist ein Täter



Vorsicht vor Pfaffen!

Pages: [1]

Author Topic: Seiten 1,2,3 /Der angebliche "Ratgeber" /Das Machwerk wird analysiert  (Read 2073 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1145

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------

Seite 1


RATGEBER

Impfen - Grundlagen für
einen persönlichen Impfentscheid

Stiftung für Konsumentenschutz

-----------------------------------------------------------------

Seite 2

Hinweis zur 6. Auflage
Die vorliegende 6. Auflage nimmt Bezug auf die Empfehlungen des Bundesamtes
für Gesundheit (BAG) und der Eidgenössischen Kommission für
Impffragen (EKIF) 2006. Die Verfügbarkeit der einzelnen Impfstoffe
unterliegt raschen Veränderungen. Verschiedene Einzelimpfstoffe wurden in
der Vergangenheit durch Kombinationsimpfstoffe ersetzt und vom Markt genommen.
Dadurch wird die Impffreiheit eingeschränkt. Diese Problematik ist auch
dem BAG bewusst. Gemäss Heilmittelgesetz wäre eine erleichterte
Zulassung von Einzelimpfstoffen möglich, falls die Einzelkomponente
bereits in zugelassenen Kombinationsprodukten enthalten ist.

In der Schweiz gilt der Grundsatz der freien Impfentscheidung. Entsprechend
basiert dieser Ratgeber auf einer sorgfältigen, differenziert-kritischen  
Auseinandersetzung mit dem Für und Wider von Impfungen,
überlässt jedoch den konkreten Entscheid der Leserin und dem Leser.
Aus den hier enthaltenen Angaben und Empfehlungen können folglich keine
rechtlichen Ansprüche abgeleitet werden.

Impressum
Herausgeberin: Stiftung für Konsumentenschutz, SKS
Postfach, 3000 Bern 23
Tel. 031 370 24 24, Fax 031 372 00 27
Bestellungen Tel. 031 307 40 40
admin@konsumentenschutz.ch
www.konsumentenschutz.ch

Autor:      Dr. oec. Hans-Peter Studer, Gesundheitsökonom

Mitarbeit: Dr. med. Hansueli Albonico, Facharzt Allgemeine Medizin FMH
Dr. med. Martin Hirte, Arzt für Kinderheilkunde und Allergologie

Redaktion: SKS

Fotos: Fotografie Simon B. Opladen, Bern
Gestaltung: SAT-sandras atelier GmbH, Bern
Druck: Bubenberg Druck- und Verlags-AG,
Bern ® Stiftung für Konsumentenschutz,
April 2006
Alle Rechte vorbehalten.
Nachdruck oder Vervielfältigung, auch auszugsweise,
nur mit schriftlicher Genehmigung der Herausgeberin.
1.        Auflage, Januar 2000
2.        Auflage, aktualisiert, Oktober 2000
3.        Auflage, aktualisiert, November 2001
4.        Auflage, aktualisiert, November 2002
5.        Auflage, aktualisiert, Februar 2004
6.        Auflage, aktualisiert, April 2006

Verkaufspreis: Fr. 12.- (zuzüglich Versandkosten)

Gönnerinnen und Gönner der SKS: Fr. 6.- (zuzüglich
Versandkosten)

Hinweis zur Schreibweise:
Steht im Text nur die weibliche oder männliche
Form, gilt sie jeweils für beide Geschlechter.

-----------------------------------------------------------------

Seite 3

Inhaltsverzeichnis
5  Vorwort der Stiftung für Konsumentenschutz
6  Impfen im Spannungsfeld
11 Impfaufktärung muss mehr sein als «Propaganda»
19 Medizinische Aspekte des Impfens
27 Wichtiges zum persönlichen Impfentscheid
32 Merkpunkte für Ihren Impfentscheid
33 Offizieller Impfplan
34 Diphtherie
36 Starrkrampf (Tetanus)
38 Keuchhusten (Pertussis)
40 Hib-Hirnhautentzündung und
        Hib-Kehlkopfentzündung
42 Kinderlähmung (Polio)
44 Mumps
46 Masern
48 Röteln
50 Hepatitis B
52 Windpocken
54 Meningokokken
56 Pneumokokken
58 Grippe (Influenza)
60 Zecken-Hirn(haut)entzündung (FSME)
62 Reiseimpfungen
63 Weiterführende Literatur und Internetadressen

-----------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1145
Seiten 1,2,3 /Der angebliche "Ratgeber" /Das Machwerk wird analysiert
« Reply #1 on: October 21, 2006, 11:36:10 AM »

Das Lügenpamphlet der SKS (Stiftung Konsumentenschutz) wurde gemacht von

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Autor: Dr. oec. Hans-Peter Studer, Gesundheitsökonom
Mitarbeit: Dr. med. Hansueli Albonico, Facharzt Allgemeine Medizin FMH
Dr. med. Martin Hirte, Arzt für Kinderheilkunde und Allergologie
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Dieser Martin Hirte hat auch geschrieben:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Wobei wir uns aber darüber im Klaren sein müssen,
dass einzelne "Teilnehmer" an Epidemien sozusagen der
Allgemeinheit geopfert werden.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Aber das schreibt der nicht öffentlich, das sagt er nicht den Eltern, oh nein. Sowas sagt er nur intern.

Öffentlich schreibt Martin Hirte in seinem Buch "Impfen pro und Contra":

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Im unglücklichen Fall einer schweren Impfnebenwirkung
wird ihr Kind ja den besagten abstrakten epidemiologischen
Zielen, wie zum Beispiel der "Ausrottung" von Krankheiten,
gewissermaßen geopfert."
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Das Kind wird geopfert für das "abstrakte" Ziel Ausrottung der Masern. Daß die Impfung aber auch dem Schutz des Kindes selbst dient, fällt unter den Tisch...

Intern schreibt er dagegen am 9.6.2005:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Die Frage ist für mich, habe ich den Masernrisiken
genug entgegenzusetzen, um eine späte Impfung etwa im
10. - 12. Lebensjahr vertreten zu können: Verzicht auf
Fiebersenkung, homöopathische Therapie, evtl. Vitamin A
-Gabe. Hierzu gibt's natürlich keine EbM-Zahlen, das
ist Sache der Intuition, der Erfahrung und des
Selbstvertrauens. Und dann der Vorteil, den die Boosterung
der Gesamtbevölkerung durch gelegentliche Klein- und
Kleinstepidemien hat - ohne Wildmasern ist ja nach
spätestens 25 Jahren bei über 80% kein protektiver
Titer mehr zu erwarten
(http://aje.oxfordjournals.org/cgi/content/abstract/150/11/1238).

In Impfgesprächen nehme ich immer auf diese epidemiologische
Bewandtnis Bezug.

Wobei wir uns aber darüber im Klaren sein müssen,
dass einzelne "Teilnehmer" an Epidemien sozusagen der
Allgemeinheit geopfert werden.

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Da weiß er, daß bei den Masern-Epidemien (also Infektion durch WILDMASERN) Kinder sterben - und diese Kinder der Allgemeinheit geopfert werden. Betonung auf GEOPFERT, denn er weiß sehr wohl, daß das Todesrisiko durch Impfung weitaus geringer ist als das durch Infektion mit Wildmasern...


Was die Eltern wohl sagen würden, wenn sie die Wahrheit wüßten? Wenn sie wüßten, daß ihre Kinder geopfert werden sollen für Sektenwahn?

Was würden die Eltern wohl sagen, wenn endlich die Wahrheit auf dem "Ratgeber" stünde, wenn schon auf der Titelseite ganz groß stehen würde, was Martin Hirte WIRKLICH denkt:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Wobei wir uns aber darüber im Klaren sein müssen,
dass einzelne "Teilnehmer" an Epidemien sozusagen der
Allgemeinheit geopfert werden.

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Der Martin Hirte ist aber nicht irgendein Homöopath, nein, er ist Anthroposoph.

Anthroposophen haben es mit dem Karma. Dem opfern sie die Kinder.

Warum nicht auch ein Abstract auf die Vorderseite? Warum nicht in Englisch, schließlich sind wir international?

**************************************************************************
"Anthroposophs want that children become ill. And Anthroposophs do sacrifice children without any mercy --- because ALL is part of the karma --- and that no one can escape the karma. So, if the karma is meant to kill the child, then, go ahead, dear karma, and kill the child --- because the child was a bad guy in a former life and it is its very own fault. If the child had behaved better, had been a better human, there would no need for the karma to punish the child now...
**************************************************************************


Der Arzt als Vollstrecker... So ist das, so sehen das die Anthroposophen.

Was würden Eltern sagen, wenn sie wüßten, daß sie ihr Kind dem Vollstrecker in die Hand geben...?



Warum nicht statt des verlogenen Klappentexts

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
In der Schweiz gilt der Grundsatz der freien Impfentscheidung.
Entsprechend basiert dieser Ratgeber auf einer sorgfältigen,
differenziert-kritischen Auseinandersetzung mit dem Für und
Wider von Impfungen, überlässt jedoch den konkreten Entscheid
der Leserin und dem Leser.
Aus den hier enthaltenen Angaben und Empfehlungen können
folglich keine rechtlichen Ansprüche abgeleitet werden.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

endlich juristisch zuverlässiges:

**************************************************************************
"In der Schweiz gilt der Grundsatz der freien Impfentscheidung.
Entsprechend basiert dieser Ratgeber auf einer sorgfältigen,
WAHRHEITSGEMÄSSEN Analyse Impfungen, überlässt jedoch den konkreten
Entscheid der Leserin und dem Leser.

Aus den hier enthaltenen Angaben und Empfehlungen können
rechtliche Ansprüche abgeleitet werden!"

**************************************************************************


Warum nicht endlich Konsequenzen für die Lügner, die Indoktrination betreiben zum gesundheitlichen Schaden von Kindern?


http://forum.emh.ch/nforum/forum.cfm?cfid=1218971&cftoken=48066562&foren_id=50

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Diskussionsforum Schweizerische Ärztezeitung

Guide de la «Stiftung für Konsumentenschutz (SKS)». «Impfen ?
Grundlagen für einen persönlichen Impfentscheid». Prise de position
de l'Office fédéral de la santé publique (OFSP)

Ich bin entsetzt, was für ein unfaßbar mieses Machwerk eine staatlich
geförderte Stiftung da anzubieten wagt. Nachdem es in den letzten Jahren
bereits ERHEBLICHE Kritik gegeben hat, ist selbst die neueste Fassung
(die 6.) ein solcher Schund, daß ich den Bundesrat bitte, der SKS hinfort
JEDE Unterstützung zu streichen und sich zu überlegen, wie man die
Verbreitung von derlei Lügenpamphleten, die die Gesundheit der
Bevölkerung maßgeblich gefährden, unter Strafe stellt.

Daß auch noch ÄRZTE daran "mitgewirkt" haben, ist reiner Hohn. Denen
gehört auf der Stelle die Approbation entzogen.


Links:
http://www.saez.ch/pdf_d/2006/2006-37/2006-37-862.PDF
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Herr Couchepin was meinen Sie?
(http://www.edi.admin.ch/couchepin/00036/index.html?lang=de)

.
« Last Edit: October 21, 2006, 11:49:39 AM by ama »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de
Pages: [1]