TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Helmut Pilhar gibt zu: GNM kann nicht helfen!  (Read 4598 times)

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
Helmut Pilhar gibt zu: GNM kann nicht helfen!
« on: November 16, 2006, 09:49:27 AM »

Pilhar straft alle GNM-Jünger, die behaupten, es gäbe viele GNM-Therapeuten und GNM-Geheilte Lügen. Er gesteht ein, dass die GNM nicht helfen kann - er selbst kennt ja bekanntlich nicht einen einzigen Geheilten durch die GNM, versucht aber dennoch "Gesunde" als Sektenmitglieder zu ködern, denn solange sie gesund bleiben, merken die nicht so ganz schnell, dass die ganze GNM nichts anderes als eine Polit-Psycho-Sekte ist - und vor allem: Gesunde leben sogar trotz GNM länger als Krebspatienten unter GNM-Misshandlung. Der Krebspatient ist für die GNM-Sekte also vollkommen uninteressant, ja sogar gefährlich. Ebenso verhält es sich mit Therapeuten, die GNM ausüben wollen. Der Fall Michaela J. hat dies der GNM-Sekte ja auch vor Augen geführt.

Pilhar im "Info Studienkreis":
[*quote]
Sie wollen einen Studienkreis einrichten?
Nichts leichter als das! Voraussetzung: sie sind kein Therapeut, Heilpraktiker odgl. Und haben auch keinen Vertrieb für Heilmittelchen! Denn: Unsere Zielgruppe ist nicht der Betroffene, sondern der Gesunde! Dem Betroffenen können wir im Moment nichts bieten, wir haben keine Therapeuten und überhaupt keine Klinik. Wir dürfen nicht helfen!! Unser herrschendes System verbietet es. ...
[*/quote]

http://www.pilhar.com/News/Programm.pdf

Dass die GNM-Jünger nicht helfen dürfen, liegt einfach daran, dass sie nix können. Man braucht halt in D mindestens eine Zulassung als Heilpraktiker, um wenigstens behaupten zu dürfen, helfen zu können. Und in Österreich verbietet das Scharlataneriegesetz das Heilpraktikertum (Tu felis Austria!!!!), und ein Arzt fällt auf den GNM-Schmarrn auch nicht so leicht rein.
Pilhar meint das mit dem nicht-helfen-dürfen aber natürlich anders. Aber entgegen seiner Andeutung ist die Anwendung der GNM per se nicht verboten, denn in D und A herrscht grundsätzlich Therapiefreiheit, doch der Therapeut haftet natürlich zivil- und strafrechtlich für die Schäden, die er mit einem unwissenschaftlichen Therapieversuch anrichtet. Eine Klage der Hinterbliebenen gegen einen GNM-Therapeuten wäre daher nicht nur wahrscheinlich, sondern ziemlich sicher.
Pilhar weiß das natürlich genau und kommt entsprechenden Einwürfen gleich mal mit der falschen Pauschalbehauptung zuvor, die GNM sei "verboten".
So umgeht er auch die peinlichen Fragen, warum es denn keine GNM-Geheilten gibt.

dbs
« Last Edit: November 16, 2006, 09:52:01 AM by deepbluesea »
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1051
Helmut Pilhar gibt zu: GNM kann nicht helfen!
« Reply #1 on: August 25, 2007, 05:24:00 PM »

Entgegen der Behauptung, es gäbe keine Therapeuten, sieht man hier einen VORDRUCK, den Gerhard Friedrich
(siehe http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=2816 )
in seiner Website selbst veröffentlicht:

http://www.igf.co.at/GNM/EB_mit_Hamer_Kompass/HK_Venenentzundung.jpg

Es handelt sich eindeutig um ein gedrucktes FORMULAR!

Das ist die betreffende Webseite von Gerhard Friedrich:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Integrierte Gesundheits - Förderung
Warum werden wir gesund ?
Ein Beispiel wie man in der Praxis arbeiten kann.

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
Quelle:
http://www.igf.co.at/GNM/EB_mit_Hamer_Kompass/body_eb_mit_hamer_kompass.html

Ein Vordruck, dazu als "Ein Beispiel wie man in der Praxis arbeiten kann."


Geht es noch deutlicher? Das ist GEWERBLICHE ANWENDUNG. Also VERBOTEN!


Herr Staatsanwalt, Ihr Zeuge!
.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1051
Helmut Pilhar gibt zu: GNM kann nicht helfen!
« Reply #2 on: October 26, 2008, 09:54:37 PM »

push
Pages: [1]