TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Jedem sein eigener Volksgerichtshof  (Read 3463 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1058
Jedem sein eigener Volksgerichtshof
« on: December 01, 2006, 09:19:37 PM »

Martin Gabling höchstselbst zelebriert die Magie der Richterrobe. Wenn sie ihm auch nur von Ryke Geed Hamer (dem kriminellen Psychopathen, auf dessen Konto mindestens 80 grauenhafte Todesfälle gehen) umgehängt wird, tut das der Sache keinen Abbruch, sondern ist ein Orden, eine Auszeichnung höchsten Grades.  

Martin Gabling höchstselbst sammelt die Taten der Hamerschen Todessekte. In diesem Fall das Mobbing der Hamer-Irren gegen Prof. Dr. Hartenstein:

http://www.beepworld.de/members100/gnmpruefen/briefe.htm

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Briefe
Home
"Fall Prof.
Hartenstein"
Briefe zum "Fall
Prof.Hartenstein"
erfolgte Überprüfungen
NEU: Bericht der
Verifikationskonferenz
Sept.2006
Kontaktformular
Infos zur GNM
Unterstützung /
Online-Petition
Impressum


08.03.2006 - Martin Gabling an Prof. Hartenstein : Lassen Sie Dr.
Hamer zu Wort kommen.
10.03.2006 - Bay. Krebsgesellschaft an Martin Gabling : Wir bleiben
bei unserer Auffasung.
12.03.2006 - Jürgen Behm an Prof. Dr. Hartenstein : Ein offener Brief
20.03.2006 - Elena Pichler an Prof. Hartenstein: Ich gehe davon aus,
dass Sie diese Einladung annehmen.
24.05.2006 - Helmut Pilhar an Prof. Hartenstein : Aufforderung
Einladung zur Überprüfung. anzunehmen
26.05.2006 - Martin Friedmann an Prof. Hartenstein : Sie wären der
Held.
26.05.2006 - Ing. Gerhad Friedrich an Prof. Dr. Hartenstein :
Naturgesetze lassen sich nicht umgehen.
26.05.2006 - Erhard Küster an Prof. Dr. Hartenstein : Wem soll man
nun glauben?
26.05.2006 - Bayerische Krebsgesellschaft e.V. an Helmut Pilhar :
Prof. Hartenstein weilt im Ausland
26.05.2006 -Mirjam Töpfer an Prof. Dr. Hartenstein : Ist es für Sie
nicht spannend?
27.05.2006 - Katharina Sperber an Prof. Hartenstein : für unsere
Kinder.
27.05.2006 - Rolf Rahlenbeck an Prof. Dr. Hartenstein: Ist die
Medizin-Erde immer noch eine Scheibe?
28.05.2006 - Gisela Hompesch an Prof. Dr. Hartenstein : Folgen Sie
der Einladung!
28.05.2006 - Manfred Kloep an Prof. Dr. Hartenstein : Nehmen Sie die
Einladung an.
28.05.2006 - Eckhard Fisseler an Prof. Hartenstein : Glückwunsch zur
Einladung
29.05.2006 - Dr. Hamer an Freunde: Prof. Hartenstein scheint die
Sache aussitzen zu wollen
29.05.2006 - Johannes Betzold an Prof. Hartenstein: Wir finanzieren
Ihnen die Reise nach Spanien
29.05.2006 - Dr. Mainz an Prof. Hartenstein: Fassen Sie Mut und
fahren Sie zu Dr. Hamer
29.05.2006 - Isabella Wirth an Prof. Hartenstein: als Patientin bitte
ich Sie zu Dr. Hamer zu fahren
29.05.2006 - Jürgen Kirsch an Prof. Dr. Hartenstein : Ich fordere
Beweise
30.05.2006 - Martin Gabling an Prof.Dr. Hartenstein : Kommen Sie
Dr. Hamers Einladung nach.
30.05.2006 - Gudrun Ruröde an Prof. Hartenstein: Sie schaden Ihrem
Berufsstand
30.05.2006 - Ute Fleischmann an Prof. Dr. Hartenstein :
Mammonkarzinom
01.06.2006 - Elena Pichler an Deutsche Krebsgesellschaft e.V. :
Meinungsäusserung soll Überprüfung ersetzen?
01.06.2006 - Katharina Schammelt an Prof. Hartenstein: Vergessen
Sie nicht, dass Sie von unseren Steuergeldern bezahlt werden
01.06.2006 - Beatrix Hoffmann an Prof. Dr. Hartenstein: Sie haben
nichts zu verlieren.
01.06.2006 - Gabi Schaal an Prof. Dr. Hartenstein: Was machen die
hochbezahlten Forscher so lange?
02.06.2006 - Manfred Kloep an Dr. Heintz:Ihre Funktion als
Laienpräsident der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V.
02.06.2006 - SPD Parteivorstand an Martin Gabling: Jede
Behauptung sollte einer Überprüfung standhalten.
03.06.2006 - Rosario Creutz-Gut an Prof. Dr. Hartenstein : Das Rad
lässt sich nicht mehr zurück drehen.
06.06.2006 - Volker John an Prof. Dr. Hartenstein: Dr. Hamer hat
gegen Sie gewonnen
06.06.2006 - Andrea Hettich an Prof. Dr. Hartenstein : Im Namen
aller Patienten
07.06.2006 - Dr. Markolin an Prof. Hartenstein : Schulmedizin ist
irrational und unwissenschaftlich.
15.06.2006 - Dr. Hamer an Prof. Hartenstein : Ihre feige Flucht
10.07.2006 - Martin Gabling an Krebsgesellschaften, Prof.
Hartenstein, Dr. Sökler: Ihr Verhalten ist unverständlich
04.07.2006 - Bay. Landesärztekammer an Martin Gabling: wir
fühlen uns nicht zuständig
28.07.2006 - Martin Gabling an Bay. Landesärztekammer:
fühle mich wie Buchbinder Wanninger
Prof. Hartenstein am Gängelband der Deutschen Krebshilfe?
Die Online-Zeitung FAKTuell berichtet:
Deutsche Krebsgesellschaft: Alte Zöpfe statt Neue Medizin
........ und weitere unzählige eMails, deren Veröffentlichung
den Rahmen sprengen würde.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Ja, jedem sein eigener Volksgerichtshof. Der Wunsch nach dem Amte des Reichspräsidenten ist ausgesprochen, Hamer will Reichspräsident werden und er will einen Rechtsstaat. Natürlich einen nach SEINEM Gusto. Einen, der SEIN RECHT spricht:


http://www.beepworld.de/memberdateien/members100/gnmpruefen/Thing/thing1.jpeg


http://www.beepworld.de/memberdateien/members100/gnmpruefen/Thing/thing2.jpeg


http://www.beepworld.de/memberdateien/members100/gnmpruefen/Thing/thing3.jpeg

Beweisstücke sind gesichert






Ja, jedem sein eigener Volksgerichtshof. Einen, der SEIN RECHT spricht. Allerdings gibt es ein Problem: Der große Führer des Deutschen Reiches will Führer des Deutschen Reiches sein. Der große Deutsche Reichspräsident will großer Führer des Deutschen Reiches sein. Aber sie sind doch nicht alleine! Auch Karl Krafeld hat SEINE Vorstellungen von SEINER JUSTIZ.

Jedem sein eigener Volksgerichtshof. Jeder EIN Richter. Bloß: Wem ... seiner .. wessen?

Alle wollen sie Macht. DIE MACHT! Na gut, andere halten sich für Napoleon...

.
« Last Edit: December 23, 2006, 01:47:07 AM by ama »
Logged
Pages: [1]