TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Atoms deactivated. --- 0 Kelvin reached.

Sail along ...

Pages: [1]

Author Topic: DGPM - ein genialer Fake!  (Read 4537 times)

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
DGPM - ein genialer Fake!
« on: December 15, 2006, 08:33:23 AM »

Es scheint sich so langsam zu bewahrheiten, dass die angebliche DGPM wohl nur ein perfekt inszenierter Fake eines einzelnen war.
Ehrlich gesagt, trotz gewisser Zweifel an der Person K.E.S. bin ich voll darauf reingefallen.

http://executor57.net/forum/messages/208959.htm

RESPEKT!!!! :-))))) Ich hatte einen Mordsspaß, und ich habe ihn immer noch, wenn ich die Reaktionen in beiden Sektenforen lese.
Einsame Spitzenklasse!



dbs
« Last Edit: December 15, 2006, 08:55:49 AM by deepbluesea »
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.

MountainKing

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 101
DGPM - ein genialer Fake!
« Reply #1 on: December 15, 2006, 09:08:42 AM »

Ging mir genauso, es war wirklich sehr gut gemacht und hat die wesentlichen Streitpunkte innerhalb der Anhänger verschiedener Richtungen hervorragend ausgenutzt. Zu gern möchte ich noch wissen, ob Stemmann tatsächlich angeschrieben wurde oder ob das auch zum Fake gehörte.
Logged

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
DGPM - ein genialer Fake!
« Reply #2 on: December 15, 2006, 10:31:14 AM »

Des Poeten Konflikte:

Dem Poeten ist die Sache mit der gefakten DGPM so peinlich, dass er sich, wie damals die Scherret auch für Leser seines Forums hinter Registrierungsmauern zurückzieht.

Außerdem wurde ruchbar, dass er sich wohl länger in stationärer Krankenhausbehandlung befand. Na sowas aber auch, hat es also nicht geklappt mit der Hamer-Methode?

dbs
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.

MountainKing

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 101
DGPM - ein genialer Fake!
« Reply #3 on: December 15, 2006, 11:41:19 AM »

Ja, das hatte mich auch schon gewundert, ein KlausD hat ja auch bezüglich der "SM-Erfahrung" nachgefragt, ich denke mal, das diese Frage genauso ignoriert wird wie die von mir einst gestellte nach den eigenen CT-Aufnahmen, die Poet angeblich zur GNM bekehrt hatten.

Edit, Irrtum:

xttp://www.faktor-l.de/viewtopic.php?t=1259

Bin gespannt auf den Bericht und die CT-Bilder. :P

Die einfachste Methode für Hamer, um an Geld zu kommen, wäre, von seinen Anhängern jeweils einen Euro für die Diagnose von "Revierkonflikten" zu verlangen. Die stellt jeder ständig beim anderen fest, sobald es eine Diskussion gibt, besonders PaX hat im Prinzip nichts anderes zu tun und merkt nicht, wie sie auf diese Art und Weise die völlige Beliebig- und Belanglosigkeit keit dieser "Krankheitsursachen" im Hamerschen System bloßstellt.

Scherret legt jetzt nach und stellt gleichzeitig wieder ihre der Hamerschen Paranoia gleichwertige antisemitisch-rechtsextreme Geisteshaltung dar. Den Wikipedia-Eintrag über Faktor-L, der übrigens von Poets Tochter stammt:

In den frühen Siebzigern trafen sich (neben Fischer, Cohn-Bendit, dem Weiberrat, dem Verfassungsschutz, Künstlern,
verändert sie zu:

In den frühen Siebzigern trafen sich (neben [Joshua] Fischer, Cohn-Bendit, dem Weiberrat, dem Verfassungsschutz, Künstlern
Der (falsche) Vorname soll Fischer damit als Juden charakterisieren (der er nicht ist), eine Vorgehensweise, die man in rechtsextremen Kreisen vorfindet, siehe u.a. hier:

xttp://www.svenler.com/Svenler/blog/?p=91

[Layout korrigiert, ama]
« Last Edit: December 15, 2006, 12:56:33 PM by ama »
Logged

besucher

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 126
DGPM - ein genialer Fake!
« Reply #4 on: December 15, 2006, 04:27:28 PM »

Den AK Enigma verstehe ich aber auch nicht. Beim ersten Aufkommen des Fakeverdachts schreiben sie noch schön, sie wären bei der Gründungsversammlung dabei gewesen (wenn ich nicht irre) und jetzt schreiben sie "Das war alles so plausibel inszeniert, dass auch der AK Enigma voll darauf abfuhr." Da kann die erste Aussage wohl kaum richtig sein, wenn es gar keine Gründungsversammlung gab. (?)
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1
DGPM - ein genialer Fake!
« Reply #5 on: December 15, 2006, 04:49:50 PM »

>Den AK Enigma verstehe ich aber auch nicht.

Das macht doch nichts. :-)

Viel interessanter ist das Aufteilen des Millionenmarkts von Ryke Geerd Hamer. Wird für Helmut Pilhar noch ein Happen übrig bleiben oder wird er tatsächlich wieder ehrliche Arbeit annehmen müssen?

Kranke mit Hamers Irrsinn unter die Erde zu bringen ist viel lukrativer. Die Raubkopierer sacken Millionen ein. Zum Beispiel so ein "Gästehaus", das ist eine Millioneninvestition. DIESE MILLIONEN muß man den Kranken aus der Tasche ziehen. Und dann noch die Zinsen zahlen, natürlich mit dem Geld der Kranken. Daß die Kranken alle krepieren, wen kratzt das schon? Mit der Gewerbefreiheit darf man das... Jedem das seine, oder wie dieser Spruch heißt...
.

besucher

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 126
DGPM - ein genialer Fake!
« Reply #6 on: December 29, 2006, 01:29:14 AM »

http://extrablog-gnmpilhar.blogspot.com/

Hoffentlich ist das auch ein Fake. Es wäre schon etwas grotesk, wenn die Hamer-Freunde reihenweise Menschen vital gefährden dürfen (durch Überreden zum Therapieabbruch), und die Kritiker die juristischen Probleme bekommen.
« Last Edit: December 29, 2006, 01:30:09 AM by besucher »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1
DGPM - ein genialer Fake!
« Reply #7 on: December 29, 2006, 01:39:33 AM »

> http://extrablog-gnmpilhar.blogspot.com/

>Hoffentlich ist das auch ein Fake.

"Welt am Draht" ... Gutes Buch! :-)

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
DGPM - ein genialer Fake!
« Reply #8 on: December 29, 2006, 07:31:32 AM »

>Hoffentlich ist das auch ein Fake.

Ich denke, ja.

Erstens: der Erfinder des DGPM-Fakes ist nicht identisch mit Enigma. Warum sollten daher Ermittlungen gegen Enigma laufen? Anhand der gespeicherten IP kann die Herkunft des Fakes kinderleicht ermittelt werden.
Zweitens: um von der Staatsanwaltschaft mit einen Hausdurchsuchungsbefehl beglückt zu werden, muss man schon heftig was ausgefressen haben. Die weinerlichen Vorwürfe aus den GNM- oder FL-Sektenfraktionen dürften IMHO dafür bei weitem nicht ausreichen.

Andererseits wäre es gar nicht schlecht, wenn die sicherlich umfangreichen Aufzeichnungen von Enigma in die Hände der Staatsanwaltschaft gelangen würden. Wenn die Staatsanwaltschaft erst mal mit der Nase auf die Machenschaften der GNM-Sekte gestoßen würde, könnte ich mir gut vorstellen, dass die nächsten Hausdurchsuchungen demnächst bei führenden Sektenmitgliedern stattfinden werden.

dbs
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1
DGPM - ein genialer Fake!
« Reply #9 on: December 29, 2006, 08:02:22 AM »

>Andererseits wäre es gar nicht schlecht, wenn die sicherlich
>umfangreichen Aufzeichnungen von Enigma in die Hände der
>Staatsanwaltschaft gelangen würden.

Den Staatsanwaltschaften liegt Beweismaterial vor. Aber sie tun nichts.

In Österreich hat die Ärztekammer Steiermark etliche Strafanzeigen erstattet. Immerhin hat sie der Staatsanwaltschaft eine Liste von 40 Totesfällen übergeben. Noch deutlicher geht es ja wohl kaum. TROTZDEM ist fast nichts passiert...


>Wenn die Staatsanwaltschaft erst mal mit der Nase auf die Machenschaften
>der GNM-Sekte gestoßen würde, könnte ich mir gut vorstellen, dass die
>nächsten Hausdurchsuchungen demnächst bei führenden Sektenmitgliedern
>stattfinden werden.

Der Rechtsstaat existiert leider nur fiktiv... Christian Joswig hat schon vor JAHREN den Ministerien seine irren Flugblätter geschickt. Das wurde dann auch im Forum des Gesundheitsministeriums berichtet. Was macht das Ministerium? Es schließt das Forum. Und der Christian Joswig macht weiter Reklame für Hamer. An wievielen Todesfällen ist dieser Christian Joswig inzwischen beteiligt?

Code: [Select]
1. Uschi Fischer                                       1988
2. Sören Wechselbaum                                   2002
3. Thomas Zabler                                       2002
4. 59jährige Krebskranke (Gerichtsakten?)
5. 29jähriger krebskranker Kölner (Gerichtsakten?)
6. Carmen (Freundin von Erik Stolz)                    2004
7. Robin (von Tine)                                    2002
8. 2005 Herr Adelhelm                                  2005
9. Michaela Jakubczyk-Eckert                           2005, November
10. Mann, Name noch unbekannt,                         Ende 2005
11. Daten noch geheim
12. Daten noch geheim
13. Daten noch geheim
14. Daten noch geheim
15. Dagmar H., Langen                                  2006, Mai  
Quelle:
http://www.ariplex.com/ama/ama_ham2.htm

In Deutschland 14 Tote seit 2001. Christian Joswig ist aber anscheinend schon viel früher dabei gewesen...

Antje Scherret und Andrea Neidlein betreiben Foren. Dagmar H. war in einem dieser Foren und sie war danach im Faktuell-Forum. Im Mai 2006 ist sie gestorben. Michaela Jakubzcyk-Eckert war in den Foren und sie war beim Stammtisch Düren. Gestorben ist sie im November 2005. Erik Stolz war für seien Freundin Carmen in den Foren. Carmen starb 2004.

Überall Tote. Aber die Justiz tut NICHTS...

Wenn jemand stirbt, wird vertuscht. Und gefälscht. Im Faktuell-Forum sind Daten gefälscht worden, um bei Dagmar H. zu verschleiern, wer sie ist.

Der Zähler der Totenliste steht auf 84. Wie hoch ist die Dunkelziffer? Die österreichische Presse schrieb schon vor zehn Jahren von mehreren Hundert Toten. Ich befürchte inzwischen, daß es mindestens 300 sind.
« Last Edit: December 29, 2006, 08:07:08 AM by ama »
Logged

MountainKing

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 101
DGPM - ein genialer Fake!
« Reply #10 on: December 29, 2006, 09:09:59 AM »

Joswig hat ja gerade wieder auf eine wirklich geniale Seite verwiesen:

xttp://www.gnm-forum.com/phpBB2/fpost14138.html#14138

xttp://www.fuer-deutschland.net/

Und das nach einer von PaX angestoßenen Diskussion über Scientology, bei der man sich wieder fragt, welche Ausmaße Naivität eigentlich haben kann. Wenn man so vehement gegen Scientology ist und jeden kleinen Beleg für eine Verbindung dazu kritisiert (nicht,dass das ohne Berechtigung wäre), aber es gleichzeitig als ausreichend ansieht, dass sich Hamer, nach jahrzehntelangen, völlig eindeutig antisemitischen Tiraden selbst vom Vorwurf des Antisemitismus freispricht.

Ich fürchte ja fast, dass Leute wie Joswig und viele Äußerungen Hamers der GNM dahingehend helfen, dass Behörden das Ganze nicht ernst nehmen, weil diese Leute für jeden, der ein wenig Einblick in die Arbeits- und Denkweise von pychopatisch veranlagten Querulanten hat (und das dürfte auf viele Mitarbeiter in diesen Bereichen zutreffen), ganz offensichtlich nicht ganz zurechnungsfähig sind. Man sieht dies oftmals im Umgang mit den sogenannten "Reichsregierungen", zu denen Hamer ja jetzt auch Verbindungen hat. Da werden Verfahren immer mal wegen Nichtigkeit eingestellt oder aber die betreffende Person ist nicht strafmündig.

Bei Hamer ist seit spätestens 1982 und einem entsprechenden Bericht des STERN bekannt, dass seine angeblich geheilten Patienten genauso starben wie alle anderen, die bestimmte Krankheiten in forgeschrittenen Stadien hatten. Allerdings ist juristisch jenseits des Approbationsentzuges und der bishergen Haftstrafen wahrscheinlich nicht viel zu machen. Anklagen wegen Mord oder Totschlag steht die freie Entscheidung der Patienten, ihr fanatischer Glaube an Hamer und ihre Heilung durch ihn entgegen, der meistens auch ihre engeren Familienmitglieder umfasst, sogar über den Tod hinaus.

In den Foren gibt es immer wieder entsprechende Berichte, gerade dieses Jahr wieder von Peter23(?) im GNM-Forum: die Mutter hatte fortgeschrittenen Krebs, die GNM-Behandlung hat ihren Tod nicht verhindert und der ach so gütige und geniale Dr. Hamer hat die zutiefst religiöse Frau auch noch durch abfällige Bemerkungen über Paulus verletzt. Man sollte annehmen, dass jemand, der das miterlebt hat, danach den Schluss zieht, dass doch offenbar irgendetwas an der Sache nicht ganz stimmen kann.
Aber nein: daran, dass die GNM grundsätzlich stimmt oder zumindest die "wissenschaftlichen" Grundlagen richtig sind, wird weiterhin festgehalten. Auch der Bruder von Herrn Adelheim hat sich in der Talkshow dahingehend geäußert, dass ja sicher jenseits der wissenschaftlichen Therapie noch "etwas" existieren und helfen könnte. Und meines Erachtens ist dies eine der Hauptmotivationen, nämlich eine ideologisch-religiös bedingte Ablehnung einer als rein materalistisch angesehenen Wissenschaft, die einfach nicht alles, was an "feinstofflichen" und "geistigen" Dingen noch existieren soll, akzeptiert. Es MUSS einfach noch etwas anderes geben und eine so suggestive wie beliebige Erklärung wie die der GNM kommt den Hobbypsychologinnen mit Helfersyndrom noch zusätzlich entgegen, können sie doch bei Hinz und Kunz "Revierkonflikte" diagnostieren und halten sich dabei auch noch für schlauer als Ärzte.

Solange dies in den meisten Fällen so ist, dürfte strafrechtlich einfach sehr wenig zu machen sein.

Ich kann mir auch schwer vorstellen, dass mit den Vorwürfen gleich eine Hausdurchsuchung begründet werden kann. Faktor-L hatte ja auch nach dem Kontraste-Bericht vollmundig die Unterstützung einer Klage des Hamer-Anhängers Mohr, der in diesem Bericht schlecht weg kam, angekündigt. Seither hat man davon allerdings nichts mehr gehört.
Logged

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
DGPM - ein genialer Fake!
« Reply #11 on: December 29, 2006, 04:56:22 PM »

Hausdurchsuchung wohl nun auch beim Initiator des genialen und jetzt schon legendären Fakes (scheint doch kein neuer Fake zu sein):

http://executor57.net/forum/messages/211432.htm
(darin auch der etwas flappsige Hinweis auf dieses Forum)

Scheinbar verrennt sich da irgendwer ganz heftig. Bin mal gespannt wie ein Flitzebogen, wie das noch endet und vor allem, ob die Staatsanwaltschaft mit den massenhaften Beweisen gegen Hamer und seine Sekte nun endlich mal was unternimmt.


dbs
« Last Edit: December 29, 2006, 04:56:37 PM by deepbluesea »
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.
Pages: [1]