TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: so schlimm, daß Krankenhaus mit Sauerstoff unumgänglich war  (Read 1987 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1104
so schlimm, daß Krankenhaus mit Sauerstoff unumgänglich war
« on: December 23, 2006, 08:19:40 AM »

Kleine Kinder sind in besonders großer Gefahr. Manche leiden jahrelang. Wenn sie Glück haben. Andere sterben...

http://f25.parsimony.net/forum63669/messages/7841.htm

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Sarah´s Homöopathiebehandlung
[ Homöopathie Beratungsforum ]
Geschrieben von Prinz Martina am 27. Oktober 2003 14:19:20:
[LINK: mailto:prinzmartina@onlinehome.de]

Meine Tochter Sarah ist mittlerweile 8 Jahre alt. Sie wird seit Ihrem 4.
Lebensjahr fast ausschließlich homöopatisch behandelt.
Sie leidet seit ihrem 2. Lebensjahr an Asthma, ausgelöst durch eine nicht
erkannte Lungenentzündung. Sie hat mittlerweile den 3. Homöopathen aber
irgendwie geht es nicht voran.
Letzte Woche war sie im Krankenhaus wegen erneuter Erstverschlimmerung.
(Tuberkulinum) Vielleicht hat hier jemand einen Tip wie wir weitermachen können.
 
Antworten:
Re: Sarah´s Homöopathiebehandlung Christian 28.10.2003 21:42 (6)
Re: Sarah´s Homöopathiebehandlung Martina 29.10.2003 07:50 (5)
Lösen Impfungen Blockaden aus? Martina 31.10.2003 07:31 (4)
Re: Lösen Impfungen Blockaden aus? Christian 31.10.2003 22:51 (3)
Re: Lösen Impfungen Blockaden aus? Martina 01.11.2003 07:36 (2)
Re: Lösen Impfungen Blockaden aus? Christian 01.11.2003 09:27 (1)
Re: Lösen Impfungen Blockaden aus? Martina 02.11.2003 05:37 (0)
[ Homöopathie Beratungsforum ]
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Dieser Vorfall ist aus dem Forum des "Arztes" Christian Grießhammer, einem Homöopathen. Hier seine Einlassungen....

http://f25.parsimony.net/forum63669/messages/7869.htm

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Re: Sarah´s Homöopathiebehandlung
[ Homöopathie Beratungsforum ]
Geschrieben von Christian am 28. Oktober 2003 21:42:38:
Als Antwort auf: Sarah´s Homöopathiebehandlung geschrieben von Prinz
Martina am 27. Oktober 2003 14:19:20:
>Meine Tochter Sarah ist mittlerweile 8 Jahre alt. Sie wird seit Ihrem 4.
>Lebensjahr fast ausschließlich homöopatisch behandelt.
>Sie leidet seit ihrem 2. Lebensjahr an Asthma, ausgelöst durch eine nicht
>erkannte Lungenentzündung. Sie hat mittlerweile den 3. Homöopathen aber
>irgendwie geht es nicht voran.
>Letzte Woche war sie im Krankenhaus wegen erneuter Erstverschlimmerung.
>(Tuberkulinum) Vielleicht hat hier jemand einen Tip wie wir weitermachen
>können.

Hallo Martina
Schreibe bitte einen detailierten Fallbericht mit allen homöopathisch
relevanten Leitsymptomen, dann suche ich was raus.

Grüße Christian
 
Antworten:
Re: Sarah´s Homöopathiebehandlung Martina 29.10.2003 07:50 (5)
Lösen Impfungen Blockaden aus? Martina 31.10.2003 07:31 (4)
Re: Lösen Impfungen Blockaden aus? Christian 31.10.2003 22:51 (3)
Re: Lösen Impfungen Blockaden aus? Martina 01.11.2003 07:36 (2)
Re: Lösen Impfungen Blockaden aus? Christian 01.11.2003 09:27 (1)
Re: Lösen Impfungen Blockaden aus? Martina 02.11.2003 05:37 (0)
[ Homöopathie Beratungsforum ]
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Das Kind erlebt eine Hölle, doch Christian Grießhammer lügt weiter Homöopathie:

http://f25.parsimony.net/forum63669/messages/7928.htm

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Re: Lösen Impfungen Blockaden aus?
[ Homöopathie Beratungsforum ]
Geschrieben von Christian am 01. November 2003 09:27:40:
Als Antwort auf: Re: Lösen Impfungen Blockaden aus? geschrieben von Martina am 01. November 2003 07:36:02:
>>>>Sarah hat folgende Konstitutionsmittel bisher bekommen: Ac phos,
>>>>Sulphur, Sepia, Lycop, Phospor, Puls ,Natrium mur., Silicea,
>>>>Tuberculinum. Bei jedem dieser Mittel ging es ihr einige Zeit besser
>>>>(kein Anstrengungsasthma, und weniger Infekte) und dann kam es zum
>>>>großen Knall. Tage vorher unheimlich wütend, glänzende Haare, trockene
>>>>Haut.
>>>>Generell am Freitag Asthma-Anfall. Teilweise so schlimm das
>>>>Krankenhaus mit Sauerstoff unumgänglich war.
>>>>Während dieses Asthma´s Urinmengen ohne Ende, rote Ohren und gutes
>>>>Allgemeinbefinden trotz der lebensbedrohlichen Atemnot.
Die Ärzte
>>>>staunten immer wie gut ihr Zustand war. Bei Tuberkulinum ging Sarah in
>>>>einer Nacht 40 mal auf Toilette. Läßt das pinkeln nach geht das Asthma
>>>>so plötzlich wie es gekommen ist zurück. Je kräftiger und gesünder
>>>>Sarah durch die Homöopathie geworden ist um so stärker wurden die
>>>>Asthma-Anfälle. Die Homöopathen sprechen von einer Blockade. Zwei
>>>>brachen die Behandlung ab, zu gefährlich. Seit dem letzten
>>>>Zusammenbruch sind mir versch. Ängste (vor Feuer, Spinnen) bei Ihr
>>>>aufge-fallen. Kann dies auf eine Blockade von der Polio-Impfung
>>>>hindeuten? Außerdem habe ich den Eindruck das die Haut vor dem Anfall
>>>>reagieren möchte, (dezente Punkte auf den Armen und im Gesicht) aber
>>>>der Ausschlag kommt nicht raus.
>>>>Ich hoffe diese Angaben reichen für eine erste Betrachtung. Danke
>>>>Martina
>>Hallo Martina
>>Wie lange und in welcher Potenz hatte sie Tuberkulinum?
>>Grüße Christian
>HAllo Christian,
>Sie bekam Tuberkulinum seit dem 1. Mai 14 tägig. LM 90. 1 Tropfen auf ein
>Glas Wasser und dann sieben bis zehn mal wegschütten. Also das 8. oder
>das 11. Glas einen Schluck davon.
>Zusätzlich bekam sie einmal wöchentlich Calc.phos in der LM18.(das 5.
>Glas)
>Sie wurde seit dem 1. Mai viel kräftiger und hat in dieser Zeit keinen
>einzigen Infekt gehabt. Bei der Nachanamnese im August meinte die
>Homöopathin vorsichtig weitermachen. Da sollten wir dann 10 mal
>wegschütten. Außerdem meinte sie wir sind ganz nah an ihrem Kern. Weiß
>nicht was sie damit sagen wollte.
>Grüße Martina


Hallo Martina
Tub könnte man einmal pro Woche geben und als zweites Mittel würde ich
Conium wählen.


Die Nennung von homöopathischen Konstitutionsmitteln stellt keine Wertung
oder Empfehlung dar, sondern dient dazu, daß der Fragesteller mehr
Einblick in seine Konstitution erhält. Diese Ergebnisse dienen zur
Erörterung mit dem eigenen Therapeuten.
Grüße Christian
 
Antworten:
Re: Lösen Impfungen Blockaden aus? Martina 02.11.2003 05:37 (0)
[ Homöopathie Beratungsforum ]
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Das Kind erlebt eine Hölle:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Generell am Freitag Asthma-Anfall. Teilweise so schlimm das
Krankenhaus mit Sauerstoff unumgänglich war.
Während dieses Asthma´s Urinmengen ohne Ende, rote Ohren und gutes
Allgemeinbefinden trotz der lebensbedrohlichen Atemnot.

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Nicht alle überleben...
.
Pages: [1]