TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Keine Diagnose, aber erst mal monatelang rumpfuschen  (Read 2051 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1110
Keine Diagnose, aber erst mal monatelang rumpfuschen
« on: December 23, 2006, 07:38:14 PM »

http://f25.parsimony.net/forum63669/messages/8592.htm

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Sohn Marvin - Phoshor-Bericht
[ Homöopathie Beratungsforum ]
Geschrieben von Mona am 05. Dezember 2003 08:44:30:
[LINK: mailto:morama.klingberg@t-online.de]

Hallo gestresster Christian,
ich weiß ja, dass du dich normalerweise freust, wenn die leute ihren
zwischebericht abgeben, dies tue ich jetzt auch.
kannst dir aber zeit lassen mit der antwort, nicht das du uns irgendwann
aus den latschen kippst.
also erste gabe phoshor c30 am 28.10. ( da hatte ich dir auch geschrieben
, schwitzen nachts etwas besser, aber nicht ganz weg, am abend war noch
aufgedrehter als sonst also der absolute höhepunkt, das legte sich aber,
immer noch o. wieder verstärkte ganz übelriechende blähungen. stuhl
köttelig, also nicht am stück sondern hasenköttel.
2 gabe phos. c30 am 07.11. wie oben, außer das supergezappel am abend
fehlte, halt wie immer sehr anstrengend, wenn er müde ist. ansonsten keine
änderung.
dann am 28.11. 2 tage je ein globuli sulfur c200. stuhl etwas besser,
zumindest 2 mal am tag, davon wie vorher unter sulf. auch schon einmal
wässrig u. der stuhl ist sehr hell, auch unter phos. und blähungen nach
wie vor, schwitzen jetzt wie unter phos. vor der sulfurgabe war er mal
wieder krank, eiterschnupfen ( gelb-weiß, dickflüssig , in absprache mit
unserer hp bekam er aconitum d6 und 2mal am tag hepar d6. aber er
schnorchelt immer noch u. die nase ist momentan wieder zu, sobald ich
keine nasensalbe etc. benutze. dicke grüne krusten. er ist auch sehr
aggressiv geworden, er schlägt und zerstört in wut alles was ihm in den
weg kommt, war vorher auch so, aber nicht so extrem. was mir noch
aufgefallen ist, seit der ersten gabe phos. ist um 5:00 uhr die nacht
vorbei und das nun seit dem 28.10. seufz. so, das wars. was meinst du,
passt phoshor? ich habe nicht so das gefühl und würde liebend gern mal
lyc. ausprobieren, was meinst du, soll ich das am mittwoch mal bei der hp
vortragen, ich will ja auch nicht dazwischen funken.
also, genieße das wochenende und mach mal garnichts was mit arbeit zu tun
hat.
liebe grüße, mona
 
Antworten:
Re: Sohn Marvin - Phoshor-Bericht Christian 05.12.2003 19:54 (5)
Re: Sohn Marvin - Phoshor-Bericht Christian 07.12.2003 23:35 (1)
Vielen Dank, melde mich dann wieder !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Mona 08.12.2003 08:40 (0)
Re: Sohn Marvin - Phoshor-Bericht Wieder ein Leser 06.12.2003 09:01 (1)
Re: Sohn Marvin - Phoshor-Bericht Margret 06.12.2003 12:06 (0)
Re: Sohn Marvin - Phoshor-Bericht Mona 05.12.2003 20:45 (0)
Re: Sohn Marvin - Phoshor-Bericht Ein Leser 05.12.2003 11:58 (0)
[ Homöopathie Beratungsforum ]
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Die Antwort des Christian Grießhammer:

http://f25.parsimony.net/forum63669/messages/8694.htm

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Re: Sohn Marvin - Phoshor-Bericht
[ Homöopathie Beratungsforum ]
Geschrieben von Christian am 07. Dezember 2003 23:35:47:
Als Antwort auf: Re: Sohn Marvin - Phoshor-Bericht geschrieben von
Christian am 05. Dezember 2003 19:54:27:
>>Hallo gestresster Christian,
>>ich weiß ja, dass du dich normalerweise freust, wenn die leute ihren
>>zwischebericht abgeben, dies tue ich jetzt auch.
>>kannst dir aber zeit lassen mit der antwort, nicht das du uns irgendwann
>>aus den latschen kippst.
>>also erste gabe phoshor c30 am 28.10. ( da hatte ich dir auch
>>geschrieben , schwitzen nachts etwas besser, aber nicht ganz weg, am
>>abend war noch aufgedrehter als sonst also der absolute höhepunkt, das
>>legte sich aber, immer noch o. wieder verstärkte ganz übelriechende
>>blähungen. stuhl köttelig, also nicht am stück sondern hasenköttel.
>>2 gabe phos. c30 am 07.11. wie oben, außer das supergezappel am abend
>>fehlte, halt wie immer sehr anstrengend, wenn er müde ist. ansonsten
>>keine änderung.
>>dann am 28.11. 2 tage je ein globuli sulfur c200. stuhl etwas besser,
>>zumindest 2 mal am tag, davon wie vorher unter sulf. auch schon einmal
>>wässrig u. der stuhl ist sehr hell, auch unter phos. und blähungen nach
>>wie vor, schwitzen jetzt wie unter phos. vor der sulfurgabe war er mal
>>wieder krank, eiterschnupfen ( gelb-weiß, dickflüssig , in absprache mit
>>unserer hp bekam er aconitum d6 und 2mal am tag hepar d6. aber er
>>schnorchelt immer noch u. die nase ist momentan wieder zu, sobald ich
>>keine nasensalbe etc. benutze. dicke grüne krusten. er ist auch sehr
>>aggressiv geworden, er schlägt und zerstört in wut alles was ihm in den
>>weg kommt, war vorher auch so, aber nicht so extrem. was mir noch
>>aufgefallen ist, seit der ersten gabe phos. ist um 5:00 uhr die nacht
>>vorbei und das nun seit dem 28.10. seufz. so, das wars. was meinst du,
>>passt phoshor? ich habe nicht so das gefühl und würde liebend gern mal
>>lyc. ausprobieren, was meinst du, soll ich das am mittwoch mal bei der
>>hp vortragen, ich will ja auch nicht dazwischen funken.
>>also, genieße das wochenende und mach mal garnichts was mit arbeit zu
>>tun hat.
>>liebe grüße, mona
>Hallo Mona
>wann war mein letzter Eintrag für Deinen Sohn. Wenn ich mich recht
>erinnere war Phos vom Therapeuten ausgewählt weil er angeblich typisch
>Phos war. Hatten wir Sulfur vorher auch schon mal?
>Grüße Christian
>p.s.
>stör Dich nicht an dem anderen Schreiber der sich selber eklig findet


Hallo Mona
Meine Mittel wären Sulfur, Tuberkulinum Koch alt und Veratrum album, wobei
alles sehr regelmäßig und lange zu geben ist. Veratrum könnte auf seine
Hyperaktivität stabilisierend einwirken. Man könnte Sulfur LM 18 morgens,
Veratrum LM 18 abends und Tub LM 18 zweimal pro Woche mittags geben. Nach
2 Monaten sollte dann der Therapiefortschritt beobachtet werden.
Bewertung: 14,5 von 15 Punkten.

Die Nennung von homöopathischen Konstitutionsmitteln stellt keine Wertung
oder Empfehlung dar, sondern dient dazu, daß der Fragesteller mehr
Einblick in seine Konstitution erhält. Diese Ergebnisse dienen zur
Erörterung mit dem eigenen Therapeuten.
Grüße Christian
 
Antworten:
Vielen Dank, melde mich dann wieder !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Mona 08.12.2003 08:40 (0)
[ Homöopathie Beratungsforum ]
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Eine Diagnose findet nicht statt. Statt dessen wird erst mal zwei Monate lange mit Irrsinn gepfuscht...
.
« Last Edit: December 23, 2006, 08:14:36 PM by ama »
Logged
Pages: [1]