TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Der Herr Botschafter Am Hofe des König Artus Himself  (Read 1994 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1124
Der Herr Botschafter Am Hofe des König Artus Himself
« on: January 09, 2007, 10:49:47 AM »

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
 Start> Pressemitteilungen |
|TOUR
INHALT:
 Presse>
 Weihnachts- und Neujahrsgrüße für 2007 [25.12.2006]
 Weihnachts- und Neujahrsgrüße für 2006 [24.12.2005]
 Verfassung der Principality of Sealand von 1975 und 1989
[30.09.2005]
 Pressemitteilung zum 8. Mai 2005 ["... weder befreit noch
besiegt!"]
 Die Vril-Kraft und der Sealand-Generator [02.04.2005]
 Die Principality of Sealand präsentiert den Sealand Media
Report Nr.1 [24.12.2004]
 Weihnachtsgruß des Präsidenten des Sealand-Business-Club
[23.12.2004]
 Pressemitteilung vom 07-12-2004 - Reaktion auf Bild
 Pressemitteilung vom 12-08-2004 - Neue Zugangdaten
 Regierungsbeschluß 05-01-2004 - Sealand-Generator [8.
Mai 2004]
 Zur Rechtslage in Deutschland [16. März 2004]
 Frage an Michael Friedman [25. Februar 2004]
 Weihnachtsgrüße des Premierministers 2003
 Brandenburgische Justiz [06] [22. Dezember 2003]
 Brandenburgische Justiz [05] [11. November 2003]
 Brandenburgische Justiz [04] [28. August 2003]
 Brandenburgische Justiz [03] [«Verstoß» gegen das
Kriegswaffenkontrollgesetz] [21. Juli 2003]
 Brandenburgische Justiz [02] [26. Juni 2003]
 Brandenburgische Justiz [01] [8. Juni 2003]
 Bild-Zeitung
 Sparkasse Teltow-Fläming
 Spanien Betrug

Presseinformation der Regierung der PRINCIPALITY OF SEALAND
zum 8. Mai 2005
... weder befreit noch besiegt!
 Gesamtes Dokument

Die Regierung der Principality of SEALAND wendet sich
anlässlich des 60. Jahrestages der Beendigung von
Kriegshandlungen im II. Weltkrieg an alle mündigen Bürger
gleich welcher Nationalität oder Religion mit der Bitte, sich
gründlich, unvoreingenommen und konsequent mit den
Gründen und Hintergründen der fürchterlichen Ereignisse
vor, während und nach den beiden Weltkriegen historisch
verantwortlich auseinanderzusetzen.
Die Regierung der Principality of SEALAND bietet zu der
Fülle der veröffentlichten z.T. durchaus widersprüchlichen
Informationen zusätzlich folgende Beiträge an:
1. Alleinschuld: Zitate ehemals deutschfeindlicher Personen
der politischen Geschichte, die ergänzend zum geschriebenen
Wort einen anderen Blick auf die sog. "Alleinschuld" des
deutschen Volkes am I. und II. Weltkrieg eröffnen kann.
2. Die Verbotene Wahrheit: Eine Betrachtung zum sog.
Holocaust als der zentralen Gräueltat des deutschen Volkes
während des II. Weltkrieges. Der Beitrag wurde - zugänglich
für jedermann - dem Internet entnommen.
Die Regierung der Principality of SEALAND möchte dazu
feststellen und betonen,
1. ... dass sie alle Gräueltaten, die vor, während und nach
dem I. und II. Weltkrieg, in seinen Umfeldern oder auch im
weiteren Zusammenhang geschehen sind, nachhaltig und
wiederholt aufs Schärfste verurteilt, gleich, von wem sie auch
immer begangen oder verursacht worden sind,
2. ... dass sie sich zur uneingeschränkten und vorurteilsfreien
Information und Reflexion als Recht und Pflicht jedes
mündigen Bürgers in einer freiheitlichen Gesellschaft bekennt
und diese mit allen ihren Mitteln unterstützt,
3. ... dass die Principality of SEALAND ein freier und
souveräner Staat ist, der sich weder an die UNO noch an die
internationalen Finanzsysteme gebunden hat. Über 50 Staaten
dieser Welt haben die Principality of SEALAND als Staat
anerkannt, so auch die Bundesrepublik Deutschland
(Sichtvermerk im Diplomatenpass des Premierministers, vgl.
Wiener Konvention über diplomatische Beziehungen, §40).
Die BRD ist ihrerseits kein souveräner Staat, solange sie
unter Besatzungsrecht steht (Schreiben vom
Bundesministerium der Justiz, 29. März 2004) Dieses kann
nur durch einen umfassenden Friedensvertrag mit allen
Beteiligten abgelöst werden. Als Vertragspartner für einen
Friedensvertrag und für den friedlichen und dauerhaften
Bestand des europäischen Hauses sind daher nur Vertreter
des Deutschen, nicht des III. Reiches, und nicht der BRD
legitimiert. (Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 31.
Juli 1973)
4. ... dass auf europäischem Boden Menschen jeden Glaubens
und jeder Kultur willkommen waren und sind, sofern sie die
europäischen Kulturen und Gesetze respektieren, jegliche
Missionsaktivitäten unterlassen und die Menschenrechte der
persönlichen Religion als übergeordnet anerkennen, was
insbesondere für Juden und Moslems von Bedeutung ist.
Die Regierung der Principality of SEALAND wünscht allen
Lesern, Freunden wie Kritikern, dass sie sehr bald zu einem
freien wahrheitsgemäßen Urteil über die Geschehnisse des I.
und II. Weltkrieges kommen, um damit zu ihrer noch immer
ausstehenden Aufarbeitung beizutragen.
8. Mai 2005

Johannes W. F. Seiger
Premierminister der Principality of SEALAND


Herausgeber:
Diplomatische Vertretung des Fürstentums Sealand im Deutschen Reich
Postadresse:
c/o Sealand House
Postfach 1128
D - 14956 Trebbin - Löwendorf
Email: info@principality-of-sealand.at
Telefon: +49 (0)700 07325263
Telefax: +49 (0)700 73252631
Hans Jürgen Sauerbrey, Regierungsmitglied


Vergütungspflichtige Dokumentationen:
Wir bitten Sie um Verständnis dafür, daß wir bestimmte Seiten nur
gegen Entgelt zugänglich machen.
Vervielfältigung und Weitergabe:
Alle Dokumente sind nur dem privaten Gebrauch vorbehalten.
Vervielfältigung, Weitergabe und/oder Verbreitung nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Regierung der Principality of Sealand.
Copyright © 2000 - 2007 Principality of Sealand
 
[ Home ] [ Email ] [ Newsletter bestellen ] [ Neue Seiten ] [ Kontakt ] [
Impressum ]
[ SiteMap ] [ Mail an den Webmaster ]
[ Ausgang ]
Dies ist die offizielle Website der Regierung der
PRINCIPALITY OF SEALAND
[ FÜRSTENTUM SEALAND ]
http://www.principality-of-sealand.eu
Copyright © 2000 - 2007 Principality of Sealand
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Mehr:
http://principality-of-sealand.eu/pressecorner/pm17_Presseinformation-08052005.html


Wenn die schon eine Zeitreise in die Vergangenheit machen und dort eine

Diplomatische Vertretung

haben mit neuestzeitlicher Postleitzahl,

D - 14956 Trebbin - Löwendorf

wie sieht dann erst ihre Diplomatische Vertretung Am Hofe des König Artus himself aus?

Die Weltgewandtheit der Herren ist beeindruckend, reicht er doch von Zeitreise bis zur

Sparkasse Teltow-Fläming

Und das alles gleichzeitig. Wie kann man eigentlich eine diplomatische Vertretung unterhalten mit dem Deutschen Reich (in welchen Grenzen eigentlich!? und in WESSEN Grenzen... ??? :-) ) und GLEICHZEITIG offensichtlich Geschäfte und Diplomatische Vertretungen in der Bundesrepublik Deutschland (in welchem Jahr der Zeitreise, bitte?) ???

Ob die wohl auch eine Vertretung am Hof des Gnädigen Kaisers Ming von China haben und eine am Hofe von Carolus Rex und eine einen Pfeilwurf weg von der Jurte des Dschingis Khan?

Zutrauen würde ich es ihnen schon...

Mr. Scott, energy!
.
« Last Edit: January 09, 2007, 10:51:42 AM by ama »
Logged
Pages: [1]