TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Persephoneia und die "Heilwirkung der bio-dynamischen Möhre..."  (Read 4289 times)

hu_la

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 110

.
--

Zum besseren Verständnis eine kleine Einleitung:

==> WENN DER MOND AUF DEN HINTERN SCHEINT
Mit dem Ökolandbau erlebt die Anthroposophie eine bemerkenswerte und staatlich forcierte Renaissance.

(http://www.novo-magazin.de/58/novo5852.htm)

----

Persephoneia und die "Heilwirkung der biologisch-dynamischen Möhre..."

Eine Pressemitteilung vom 23.11.2004 unter soel.de:

[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
[...]
SÖL-Pressemitteilung

Karl-Werner-Kieffer-Preis

Stiftung Ökologie & Landbau prämiert Initiative im Bereich "Gesundheit und ökologische Lebensmittel"

Startseite > Pressemeldungen > 23.11.2004

(Bad Dürkheim, 23.11.2004)

Zum fünften Mal verleiht die Stiftung Ökologie & Landbau den Karl-Werner-Kieffer-Preis. Preisträgerin ist in diesem Jahr die Initiative "Landwirtschaft, Gesundheit, Neue Arbeit und Kultur" Marbachshöhe in Kassel. Sie wird ausgezeichnet für ihren beispiel- und modellhaften Einsatz ökologischer Lebensmittel in der prophylaktischen Gesundheitspflege und zur Unterstützung von Heilungsprozessen. Die Preisverleihung findet am 26.11.2004 in Bad Dürkheim statt.

Seit 1997 engagiert sich die Initiative in verschiedenen Projekten mit ganzheitlichem Ansatz. Es sollen Lösungen für Probleme gefunden werden, die durch die modernen Lebensumstände stark zugenommen haben, wie z. B. Umwelt- und Gesundheitsschäden, Arbeitslosigkeit und Vereinsamung der Menschen.

Das Bio-Cateringunternehmen Marbachshöhe versorgt beispielsweise seit 2001 Schulen, Horte und Kindergärten mit frisch zubereiteten ökologischen Produkten. In dem Unternehmen arbeiten zum großen Teil schwer behinderte und schwer vermittelbare Personen.

Das Gesundheitszentrum Marbachshöhe bezieht neben einer durch die Anthroposophie erweiterten Heilkunst auch ökologische Ernährung, Kunsttherapie oder Arbeit mit Tieren und Pflanzen in den Heilungsprozess mit ein.

Forschung betreibt das Persephoneia Institut für Agrarkultur und Heilkunst, u. a. im Bereich biologisch-dynamischer Landbau. Einen besonderen Schwerpunkt bildet eine Forschungsarbeit, welche sich mit der Heilwirkung bestimmter Möhrensorten auf verschiedene Krankheitsbilder beschäftigt.

Weitere Projekte sind das integrative Kinder und Jugendhaus lakchos, eine Kunstwerkstatt für Jugendliche und Erwachsene sowie der Landschafts- und Gärtnerhof Marbachstal.

Die einzelnen Projekte sind miteinander vernetzt, Schnittpunkte ergeben sich in den Bereichen ökologische Ernährung, Gesundheit, Medizin und Landwirtschaft. Durch das breit gefächerte Angebot werden Menschen aus unterschiedlichen Bereichen angesprochen und informiert.

Die Stiftung Ökologie & Landbau vergibt den mit 10.000 Euro dotierten Preis seit 1996 mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung alle zwei Jahre zum Gedächtnis an ihren Stiftungsgründer. Damit werden Leistungen ausgezeichnet, die dem Schutz unserer Umwelt und der Förderung des ökologischen Landbaus dienen. Thema in diesem Jahr war "Gesundheit und ökologische Lebensmittel".

Näheres:
Stiftung Ökologie & Landbau, Weinstraße Süd 51, D-67089 Bad Dürkheim, Tel.: 06322-989700, Fax: 06322-989701, E-Mail: info@soel.de, Internet: ww***w.soel.de
Initiative "Landwirtschaft, Gesundheit, Neue Arbeit und Kultur": ww***w.persephoneia.com
Fotomaterial von der Preisverleihung steht ab Freitag Nachmittag zur Verfügung unter ww***w.soel.de/projekte/kwkpreis2004_bilder.html.
[...]
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quelle:
http://www.soel.de/soel/pm/2004/11_23.html

Wdh.:
[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
...Forschung betreibt das Persephoneia Institut für Agrarkultur und Heilkunst, u. a. im Bereich biologisch-dynamischer Landbau. Einen besonderen Schwerpunkt bildet eine Forschungsarbeit, welche sich mit der Heilwirkung bestimmter Möhrensorten auf verschiedene Krankheitsbilder beschäftigt. ...
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]

Und das Persephoneia Institut für Agrarkultur und Heilkunst sollte hinzufügen:
[...]
... Aber nur, WENN DER MOND DABEI AUF DEN HINTERN SCHEINT! ...
(http://www.novo-magazin.de/58/novo5852.htm)
[...]

Über den ==> "Gnomen-KLÜNGEL."
(http://www.laborjournal.de/editorials/235.html)

Wdh.:
[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
[...]
...die Initiative "Landwirtschaft, Gesundheit, Neue Arbeit und Kultur" Marbachshöhe in Kassel. Sie wird ausgezeichnet für ihren beispiel- und modellhaften Einsatz ökologischer Lebensmittel in der prophylaktischen Gesundheitspflege und zur Unterstützung von Heilungsprozessen. ...
[...]
... Seit 1997 engagiert sich die Initiative in verschiedenen Projekten mit ganzheitlichem Ansatz. Es sollen Lösungen für Probleme gefunden werden, die durch die modernen Lebensumstände stark zugenommen haben, wie z. B. Umwelt- und Gesundheitsschäden, Arbeitslosigkeit und Vereinsamung der Menschen. ...
[...]
... Das Gesundheitszentrum Marbachshöhe bezieht neben einer durch die Anthroposophie erweiterten Heilkunst auch ökologische Ernährung, Kunsttherapie oder Arbeit mit Tieren und Pflanzen in den Heilungsprozess mit ein....
[...]
... Forschung betreibt das Persephoneia Institut für Agrarkultur und Heilkunst, u. a. im Bereich biologisch-dynamischer Landbau. Einen besonderen Schwerpunkt bildet eine Forschungsarbeit, welche sich mit der Heilwirkung bestimmter Möhrensorten auf verschiedene Krankheitsbilder beschäftigt. ...
[...]
... Die einzelnen Projekte sind miteinander vernetzt, Schnittpunkte ergeben sich in den Bereichen ökologische Ernährung, Gesundheit, Medizin und Landwirtschaft. ...
[...]
... Thema in diesem Jahr war "Gesundheit und ökologische Lebensmittel". ...
[...]
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quelle:
http://www.soel.de/soel/pm/2004/11_23.html

Wdh.:
[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
... Forschung betreibt das Persephoneia Institut für Agrarkultur und Heilkunst, u. a. im Bereich biologisch-dynamischer Landbau. ...
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]

 ==> MÄRCHENFORSCHUNG in Kassel/Witzenhausen.
(http://www.laborjournal.de/editorials/231.html)

und wie man

MIT "HEXENTIPPS" DAS OHNMÄCHTIGE ICH AUFPEPPT.
 ==> Über Esoterik, Hexen und Sehnsuchtsreligiosität.
(http://www.novo-magazin.de/71/novo7137.htm)

--

Über "Ökologie im Landbau, biologisch-dynamische Möhren" und
 ==> BLUT UND BOHNEN
(http://www.nitrogen.de/bub/faz.htm"])

.
« Last Edit: February 22, 2007, 10:54:08 AM by hu_la »
Logged

hu_la

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 110
Persephoneia und die "Heilwirkung der bio-dynamischen Möhre..."
« Reply #1 on: January 11, 2007, 01:22:34 PM »

.

==> WENN DER MOND AUF DEN HINTERN SCHEINT
Mit dem Ökolandbau erlebt die Anthroposophie eine bemerkenswerte und staatlich forcierte Renaissance.

(http://www.novo-magazin.de/58/novo5852.htm)

Daraus nochmal ein paar Zitate zum verinnerlichen:

[*Zitatanfang*]
[...]
Unter Anlehnung an die Homöopathie erhob er ](gemeint ist "Anthroposophen-Gott" Rudolf Steiner)[ die Wirkung „kleinster Entitäten“ zu einem Hauptprinzip der biologisch-dynamischen Düngung. Sogenannte „Portionen“ von ein bis zwei Gramm sollen ausreichen, um ein Viertel bis ein Drittel Hektar „abzudüngen“, also etwa 3000 Quadratmeter.
[...]
Nirgendwo sonst mischt sich die Politik so ungeniert in den Wissenschaftsbetrieb ein wie auf diesem Gebiet. Fadenscheinige, aus Steuergeldern finanzierte Forschungsprojekte werden ausgelobt, nur um endlich „nachweisen“ zu lassen, was in fast achtzig Jahren Forschung niemandem gelang: dass nämlich Bioprodukte gesünder sind als herkömmliche Ware.

Das Erfolgsrezept der anthroposophischen Seilschaften war und ist die undurchsichtige Verquickung von anthroposophischer Lehre und vorgeblich naturwissenschaftlicher Methodik.
[...]
Schon in den dreißiger Jahren gelangten Agrarwissenschaftler durch vergleichende Forschungen zu dem Ergebnis, dass es keine meßbaren Qualitätsunterschiede zwischen landwirtschaftlichen Produkten aus biologisch-dynamischer und konventioneller Wirtschaftsweise gibt.
[...]
Die ideologisierte Richtung des Ökolandbaus ist eben untrennbar mit der esoterisch vernebelten Welt- und Natursicht verbunden. Attribute wienatürlich, biologisch, organisch, gesund“ und „ganzheitlich“ – mit ihrer für die Gläubigen spezifischen Bedeutung – gehören ebenso dazu wie der Glaube an die Kraft der Steine und Gestirne.
[...]
Diese Denkweisen und Praktiken sind nicht wissenschaftlich, sondern magisch, wie die biologisch-dynamische Landwirtschaft.
[...]
Heute rennen zahlreiche, ehemals konventionell ausgerichtete Bauern dem Zeitgeist hinterher und spielen mit dem Gedanken, ihren Betrieb auf „Öko“ umzustellen.
[...]
Spätestens seit selbst der Lebensmittel-Discounter PLUS seine „BioBio“-Produkte zu Pfennigpreisen verramscht und ausgerechnet die Hamburger-Kette McDonalds mit Bio-Fleisch liebäugelt, müsste jedem Konsumenten langsam klar werden, dass ein Öko-Produkt ab jetzt nichts mehr ist als jede andere beliebig austauschbare Marketingidee. Waren es vor kurzem noch die „probiotischen“ Joghurts, sind es jetzt „Füllhorn“- oder „Bio-Wertkost“-Produkte.
[...]
Basierend auf dem strikten Mineraldüngerverbot durch die Richtlinien der Öko-Anbauverbände wird das in unseren Breiten effizienteste Werkzeug zur Ertrags- und Qualitätsbildung von Getreide verteufelt. Auch diese Beschränkung geht direkt auf Rudolf Steiner zurück, der forderte, dass keinerlei Kunstdünger mehr zur Anwendung kommen dürfe.
[...]
Chemie nie! Natur pur!“ steht auf den Brötchentüten einer Bioland-Vertragsbäckerei.
[...]
So harmlos sich die Worte auf der Tüte auch ausnehmen: Sie sind Beleg für die Abkehr von einer wissenschaftlichen und realistischen Weltsicht hin zum Irrealen und Übernatürlichen. Dieser Prozess hat sich in die Schulen und Universitäten eingeschlichen, er spielt sich tagtäglich auf allen Fernsehkanälen ab – und auch in einigen Köpfen von Entscheidungsträgern.
[...]
[*/Zitatende*]

.
« Last Edit: January 11, 2007, 06:31:27 PM by hu_la »
Logged

hu_la

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 110
Persephoneia und die "Heilwirkung der bio-dynamischen Möhre..."
« Reply #2 on: January 11, 2007, 01:26:04 PM »

.

Oh Marketingidee mit den Präfixen "Öko" und "Bio",
wie z. B. "Öko-Produkte", "Ökologische Lebensmittel", "biologisch-dynamische Landwirtschaft", "biologischer Anbau", "Bio-Produkte", "Bio-Landwirt“, "Bio-Bauer", "Bio-Brot", "Bio-Vollkornbrot", "Bio-Weizen", "Bio-Gerste", "Bio-Roggen", "Bio-Hafer", "Bio-Mais", "Bio-Futtergetreide", "Bio-Kohl", "Bio-Gemüse", "Bio-Obst", "Bio-Haltung", "Bio-Fleisch", "Bio-Milch", "Bio-Geflügel", "Bio-Eier", "Bio-Fisch", "Bio-Bier", "Bio-Joghurt aus Bio-Kulturen", "Bio-Lebensmittel", "biologisch – ohne Tierversuche", "biologische Bauweise", "Bio-Haus", "Bio-Hotels", "Bio-Energie", "Bio-Strom", "Biogas", "Bio-Fahrrad", "Bio-Sandalen", "Bio-Strickpullover", "Bio-Batikhalstuch", "Bio-Frisör", "Bio-Frisur", "Bio-Dauerwelle", "Bio-Decke", "Bio-Windel", "Bio-PC", "Bio-Monitor", "Bio-Trend", "Öko-Trend", "Bio-Boom", "Bio-Laden", "Öko-Laden", "Bio-Supermarkt", "Öko-Supermarkt", "Bio-fast-food", "Öko-fast-food", "Bio-Engpass", "Bio-Marketingexperte"... usw. usf... oder Handelsprodukte besonders "ökologisch" oder "biologisch" aussehen zu lassen, auch "Greenwashing" (s. Spiegel Nr. 31/06) genannt,
was wird aus dir...

Exkurs:
[*Zitatanfang*]
[...]
Die Vorgänger-Wurzelrasse waren laut Rudolf Steiner die Bewohner von Atlantis, wo sich 1 Millionen Jahre lang (!) Kultur ballte, die Autos fliegen konnten und die Menschen mit Gemüse heizten.
[...]
[*/Zitatende*]
Aus: ==> LÄCHELN BIS DER ARZT KOMMT
(http://www.ultimo-bielefeld.de/kr-buch/b-steine.htm)

Hoffentlich war es kein "Bio-Gemüse".

Trotz des Hauptprinzips der "biologisch-dynamischen Düngung" des Ackers, der von Rudolf Steiner unter Anlehnung an die Homöopathie erhobenen Wirkung "kleinster Entitäten", also in etwa ein oder zwei "Portionen" Furz (auch Darmwind oder Flatulenz) auf einem Hektar, und das bei möglichst orkanartigen Sturmböen (Unwetter) und der zuvor bei Vollmond im Acker vergrabenen Kuhhörner, gefüllt mit "Düngehilfsmitteln" (zermahlene Kiesel und Kuhmist), sowie teilweise zusätzlicher Düngung mit "stark kieselhaltigem" Ackerschachtelhalmtee bzw. über Wochen im Erdreich vergrabenen Brennnesseln, werden nun auch noch die "biologisch-dynamischen Bio-Kartoffeln" knapp.

Jetzt folgt eine Hungerkatastrophe unter den "Bio-Konsumenten" und "Bio-Verbrauchern".

Eine Meldung vom 03.01.2007 unter hr-online.de.

Rin inne "Bio-Kartoffeln",...

[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
[...]
Konsum

Bioprodukte werden knapp

{Foto: Tomaten, Paprika und Pepperoni in Großaufnahme auf einem schönen Haufen.}

Immer öfter vergriffen: Bio-Lebensmittel

Supermärkte reißen sich um Bio-Produkte. Gemüse, Geflügel und Schweinefleisch aus Bio-Haltung sind für sie in großen Mengen immer schwerer zu bekommen.

Denn die Landwirte sind auf diesen enormen Ansturm nicht vorbereitet. „Eier sind in Deutschland und Frankreich nicht mehr zu haben und bei Kartoffeln weiß niemand, wie die Verbraucher ab Mitte Januar zu bedienen sind“, erklärt Ulrich Hamm, Fachgebietsleiter für Agrar- und Lebensmittelmarketing an der Universität Kassel. Hafer sei sogar europaweit ausverkauft.

Zu dem Bio-Engpass ist es durch die hohe Nachfrage großer Discounter gekommen. Viele Supermarktketten versuchen auf den Bio-Boom aufzuspringen, bestätigt der Anbauverband Bioland. Konsumenten achteten verstärkt auf Ökologische Lebensmittel. Hamm vermutet, dass der Klimawandel und die Verbreitung von Gentechnologie das Bewusstsein der Verbraucher verändert haben. 70 Prozent der Deutschen lehnen genveränderte Lebensmittel beim Einkaufen ab.

"Chance verschlafen"

Der Handel würde gerne mehr Ökoprodukten verkaufen und auf die hohe Nachfrage reagieren, sagte Hamm. Doch mit Bioprodukten aus Deutschland sei das im Moment nicht zu schaffen. Die deutsche Landwirtschaft habe die Chance verschlafen, verstärkt ökologisch anzubauen. Zurzeit liefern Argentinien, Chile, Kanada und Südafrika Bioprodukte nach Europa.

Doch der Trend zu Öko sei langfristig. Der Experte empfiehlt allen Landwirten die Umstellung auf Ökolandbau, auch wenn sie die Produkte erst nach drei Jahren als 'Bio' verkaufen können. Sie sollten sich jedoch rechtzeitig zu Erzeugerbünden zusammenschließen, um auf dem Markt zu bestehen.
(sadi)
Stand: 03.01.2007
[...]
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quelle:
http://www.hr-online.de/website/tools/printsite.jsp?key=standard_document_
28724524&rubrik=15662&srubrik=1987&ivw=rubriken%2Fnachrichten%2F
Index%2Fstandard_document_28724524

...raus ausse "Bio-Kartoffeln".

Dasselbe unter spiegel.de.

Rin inne "Bio-Kartoffeln",...

[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
[...]
SPIEGEL ONLINE – 04. Januar 2007, 08:09
URL: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,457679,00.html

NACHFRAGEBOOM

Bioprodukte werden knapp

Die Nachfrage nach Bioprodukten ist in den vergangenen Jahren rasant angestiegen. In vielen Städten haben sich regelrechte Biosupermärkte etabliert. Doch inzwischen wird einem Zeitungsbericht zufolge der Nachschub knapp.

Frankfurt am Main - Engpässe gebe es bei Kartoffeln, Eiern, Schweinefleisch, Futtergetreide und Hafer, berichtet die "Frankfurter Rundschau". Die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln sei nicht gedeckt - auch nicht durch Produkte aus dem Ausland, sagte der Agrarexperte Ulrich Hamm von der Universität Kassel dem Blatt.

Grünen-Bundestagsfraktionsvize Bärbel Höhn befürchtet, dass sich Lücke im Angebot sich in den nächsten Jahren noch vergrößern wird. Grund dafür sei die Politik der Großen Koalition, die ein regelrechtes Rollback in der Landwirtschaftspolitik eingeleitet habe.

Grünen-Fraktionschefin Renate Künast wurde konkreter: "Die Fördermöglichkeiten für Biolandwirte werden von Unions-Ministerpräsidenten und auch von einigen SPD-Ländern systematisch zurückgefahren." Seit 2005 stellten immer mehr Länder die Umstellungsprämien für Bioanbau ein. Diese Prämien federten bisher die zweijährige Wartefrist beim Übergang von konventioneller zu Ökolandwirtschaft ab, in der Bauern ihre Ware noch nicht als Bio verkaufen dürfen.

Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer (CSU) werfe den Bio-Landwirten ständig Knüppel zwischen die Beine, kritisierte Künast. "Seehofer, CDU/CSU und rückwärtsgewandte Funktionäre setzen das falsche Zeichen: Sie vermitteln, Öko ist nicht erfolgreich. Damit führen sie die Mehrheit der Bauern in die Irre."

Unions-Agrarexperte Peter Bleser machte dagegen niedrige Preise und im Verhältnis zum Aufwand zu niedrige Erlöse der Erzeuger im Hochlohnland Deutschland für die Engpässe verantwortlich. Bleser sagte der Zeitung: "Wenn es lukrativ ist, werden die Bauern auch mehr auf Öko umstellen."
mik/ddp
[...]
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quellen:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,457679,00.html

http://www.rp-online.de/public/article/aktuelles/wirtschaft/news/392882

...raus ausse "Bio-Kartoffeln".

Rin inne "Bio-Kartoffeln",...

Wdh.:
[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
[...]
... erklärt Ulrich Hamm, Fachgebietsleiter für Agrar- und Lebensmittelmarketing an der Universität Kassel. ...
[...]
... Doch der Trend zu Öko sei langfristig. Der Experte empfiehlt allen Landwirten die Umstellung auf Ökolandbau, auch wenn sie die Produkte erst nach drei Jahren als 'Bio' verkaufen können. Sie sollten sich jedoch rechtzeitig zu Erzeugerbünden zusammenschließen, um auf dem Markt zu bestehen. ...
[...]
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quelle:
http://www.hr-online.de/website/tools/printsite.jsp?key=standard_document_
28724524&rubrik=15662&srubrik=1987&ivw=rubriken%2Fnachrichten%2F
Index%2Fstandard_document_28724524

...raus ausse "Bio-Kartoffeln".

Der Marketingexperte für Agrar- und Lebensmittel an der Universität Kassel, der ganz im "Sinne" Rudolf Steiners empfiehlt, ist auch Fachbeirat der Zeitschrift "Ökologie & Landbau":

[*Zitatanfang*]
[...]
Fachbeirat der Zeitschrift „Ökologie & Landbau“:
[...]
Prof. Dr. Ulrich Hamm, Witzenhausen
[...]
[*/Zitatende*]
Quelle:
http://www.soel.de/soel/ma/gremien.html

--

Über: ==> Die BUNTE WELT der gesunden Ernährung.
(http://www.novo-magazin.de/73/novo7341.htm)

...Demeter, die Erd- und Muttergöttin, Göttin der Fruchtbarkeit und des vegetativen Lebens, die Kornmutter und Getreidegöttin, wurde durch Zeus Mutter der "weißarmigen" Persephoneia...


Über staatliche geförderte Esoterikforschung.
 ==> Der lange MARSCH durch die Institutionen.
(http://www.novo-magazin.de/84/novo8435.htm)

.
« Last Edit: January 12, 2007, 03:42:27 PM by hu_la »
Logged

hu_la

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 110
Persephoneia und die "Heilwirkung der bio-dynamischen Möhre..."
« Reply #3 on: January 12, 2007, 01:34:49 PM »

.

Medizinstudentinnen und -studenten sollten nach ihrem Medizinstudium ihre Approbation erst erhalten, wenn sie dies unterschreiben:

An Eides Statt! ==> Die UNVEREINBARKEITSERKLÄRUNG.
(http://www.ariplex.com/ama/ama_ho28.htm)

Mit was sich "anthroposophische Ärzte und Ärztinnen" beschäftigen, kann u. a. hier nachgelesen werden:

==> ANTHROPOSOPHISCHE TIERHEILKUNDE
[*Zitatanfang*]
[...]
...anthroposophische Heilmittel auch aus Spinnen- und Schlangengiften, Krötensekreten, Sepiatinte, Schwammskeletten oder "Magensteinen von Flußkrebsen" gefertigt; desweiteren aus Haifisch- oder Rindergalle, Hirschhorn, Maulwurfshaaren, Drüsenskreten von Bisam, Biber und Skunk sowie "Absonderungen aus dem Darm des Pottwals"...
[...]
..."Planetarisches Leben" in der Kreuzspinne gibt "astralische Kraft"...
[...]
[*/Zitatende*]
(http://www.4pawsnet.de/anthroposophische-tierheilkunde.html)

----

Unglaublich, dass es so etwas heutzutage gibt.

Zur "Heilwirkung" der "biologisch-dynamischen Möhre" des Instituts für Agrarkultur und Heilkunst, das sich Persephoneia nennt:

[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
[...]
Kochen, Heilen, Forschen
Eine Initative in Kassel vernetzt "Landwirtschaft - Gesundheit - Neue Arbeit"
[...]
Wer als Patient zum Gesundheitzentrum Marbachshöhe kommt, wird erstmal angegrunzt. Oder wie heute, angemeckert. Denn die Schweine liegen gerade faul in ihrer Hütte, aber eine Ziege mit ihrem Zicklein begrüßt den Ankömmling, bevor er sich durch den üppigen Garten zum Eingang und zu seiner Behandlung begibt.
[...]
{Foto: Forscht an der Möhre als Medizin: Dr. Sabine Schäfer}
[...]
Mit dem Umzug 1997 in das aufstrebende Stadtviertel mit vielen Familien und Kindern lag die Ärztin Dr. Sabine Schäfer goldrichtig. Sie gründete hier eine Therapeutengemeinschaft auf Grundlage anthroposophisch inspirierter Heilkunst.
[...]
Dr. Sabine Schäfer, anthroposophische Allgemeinärztin, kam von Trier nach Kassel und fand auf der Marbachshöhe, was sie suchte: die Möglichkeit, Medizin als Konzept, auf Gesundheit erweitert, zu praktizieren - den Menschen als ganzen zu begreifen, mit Körper, Seele, Geist.
[...]
Im Rahmen der anthroposophischen Medizin entwickelt sie z.B. Krebsmittel aus Misteln verschiedener Bäume und die Heilung fördernde Tees.
[...]
Was braucht der ganze Mensch?
Bereits in ihrer Trierer Zeit als praktische Ärztin und Ärztin an der Waldorfschule arbeitete Sabine Schäfer mit Landwirten zusammen - an anthroposophischen Grundlagen, aber auch an Versuchen zu Heilmitteln. Sie sucht die Brücke zwischen geistiger Entwicklung, Gesundheit und Pädagogik , von Rudolf Steiner "hygienischer Okkultismus" genannt. Die Verbindung von Landwirtschaft, Ernährung und Medizin war auch das Thema von Dr. Harald Hoppe. Als Vorstand des Forschungsrings für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise und als Geschäftsführer des Demeter- Bund versuchte er, entsprechende Forschungen anzuregen. Hier nun trafen sich zwei Geistverwandte, mit großen Plänen und der Lust, etwas zu bewegen.
[...]
Auch Landwirtschaft, Pädagogik, Kultur und Forschung gehören zum ganzheitlichen Netzwerk. Dr. Schäfer läßt gerade eine Panzergarage zum Kindergarten umbauen - zwei Kindergruppen werden bereit im Iakchos Kinder- und Jugendhaus betreut, Kindergarten und Hort für Kinder von eineinhalb bis vierzehn Jahren, Pädagogik nach Rudolf Steiner.
[...]
"Persephoneia" haben die Ärztin und der Agrarwissenschaftler auch ihr gemeinsam 1999 gegründetes Institut für Agrarkultur und Heilkunst getauft: Hier werden mit eigener Forschung die Verbindungen gesucht zwischen Landbau und Gesundheit, hier ist der Raum, um Anregungen Steiners nachzugehen, Ideen zu entwickeln und zu prüfen.
[...]
Forschen und werben für gesunde Ernährung
[...]
Konzentriert auf die wichtigsten Gruppen, Getreide, Brot, Milch, Möhre, wollen sie sowohl dem Aspekt der Prävention - was sind die richtigen Lebensmittel - als auch dem der Heilkraft - wie können Lebensmittel wirken - nachgehen. Dr. Hoppe hatte schon im Demeter Verband eine Untersuchung begleitet, die Unterschiede zwischen biologisch-dynamischen und konventionellen Äpfeln darstellte: Die Vitalqualität war bei biologisch-dynamischen am besten.
[...]
Das Paar ist davon überzeugt, dass Lebensmittel zukünftig den Aspekt des Gesundenen enthalten müssen. So ist auch Milch und Allergie ein Forschungsbereich: Im Steigbildlabor des Persephoneia Instituts wurde Milch von Einzelkühen aus silagefreier Fütterung untersucht, sowie Milch von Schafen und Ziegen. Mit ausgewählten Verdünnungsstufen gelingt Dr. Schäfer die Therapie mancher Milchunverträglichkeit. Bei Beschwerden an der Bauchspeicheldrüse arbeitet die Medizinerin mit Kolostrum. Die für die Lagerung notwendige Gefriertrocknung übernimmt der Demeter Stutenbetrieb Zollman.
[...]
Möhre als Medizin?
Schwerpunkt ist zur Zeit die Möhrenforschung. Viele chronische Krankheiten hängen, so erklärt es die Arztin, mit einem geschwächten Nerven-Sinnesbereich zusammen. Die Möhre ist im anthroposophischen Bereich für den Zusammenhang zum Kopf bekannt. Zusammen mit dem biologisch-dynamischen Züchter Dietrich Bauer und dem Gärtner und Qualitätsberater Dorian Schmidt, der sich ein intimes Naturerkennen erarbeitet hat, prüften sie 70 samenfeste Sorten auf ihren Ernährungswert und im Labor und wählten aus. Bestimmten Patienten gibt die Ärztin jetzt schonmal eine Dosis Möhren mit - die Reaktion ist auf einem Fragebogen festzuhalten. Sechs Sorten haben sich als wirksam erwiesen. Auch mit geraspelten Äpfeln laufen erste Tests. Speziell für die Präparate der Misteltherapie hat die Ärztin eine Apparatur zur Verwirbelung entwickelt, die auf Anregungen Steiners zurückgeht. Die Medizinerin und der Agrarwissenschaftler ergänzen sich auch durch ihre Professionen: "Viele Sachen in Steiners Landwirtschaftlichen Kurs erschließen sich erst durch den medizinischen Hintergrund, z.B. durch die Wesensgliederkunde" meint Hoppe zu ihrer intensiven Zusammenarbeit auch auf dem Gebiet der Anthroposophie.
[...]
Heilen im Gesamtkontext
So wie der Garten über die biologisch-dynamische Pflege hinaus wirksam durchdacht ist - Sabine Schäfer hat ihn nach den menschlichen Organen gestaltet - so sind die Projekte der Initative eng ineinander verzahnt. Und trotz des Wagemuts bisher äußerst erfolgreich: Hoppe erklärt sich das so: "Wir erreichen die Leute über ihre Probleme, übers Essen, über ihre Kinder." So kann sich eine umfassend betrachtete anthroposophische Idee von Gesundheit ganz praktisch ausbreiten. Zum Erfolg gehört unbedingt auch Akzeptanzwerbung: Nicht nur, dass die Ärztin regelmäßig ihre Art der Therapie vor hochrangigen Kassenvertretern begründet oder die Initiative einen guten Draht zur Kasseler Politik aufgebaut hat. Auch das Feld der Kommunikation wird professionell beackert - ein Teilzeitmitarbeiter kümmert sich eigens um Broschüren, Internetauftritt und ähnliches. Schließlich sollen sich der Kasseler Weg zur Gesundheit herumsprechen. Und, es werden auch noch Investitionsdarlehen gesucht - für den Ausbau der Küche oder den Anbau an das Gesundheitszentrum, oder für einen Fonds, der Patienten, da unterstützt, wo die Krankenkassen passen.
[...]
Im vergangenen Jahr wurde die gesamte Initiative mit dem Preis für Umwelt und Gesundheit ausgezeichnet, den die WELEDA zusammen mit dem BUND vergibt.

Das Gesundheitszentrum Marbachshöhe gem. e.V. bietet neben medizinischer Versorgung auf einander abgestimmte Therapien, wie Heileurythmie, Rhythmische Massage, Bäder, Kunsttherapie und Lebensberatung. Mit dazu gehören das Iakchos Kinderhaus (drei Gruppen), offene Jugendarbeit mit Kunstwerkstatt, und ein umfangreiches Veranstaltungsangebot.
Gesundheitszentrum Marbachshöhe e.V.
Telefon: 0561-39385
Fax: 0561-39455
ww***w.gesundheitszentrum-marbachshoehe.de
[...]
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quelle:
(http://lebendigeerde.de/Ausgaben/portrait_2003-04.html)
Die Quelle ist verschwunden.
Im Webarchiv ist sie vorhanden.
Quelle:
http://web.archive.org/web/20030914124716/
http://www.lebendigeerde.de/Ausgaben/portrait_2003-04.html


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
[...]
...anthroposophische Allgemeinärztin ...
[...]
[*/Zitatende*]

Über anthroposophische "Ärzte/innen" und
==> ANTHROPOSOPHISCHE "MEDIZIN".
(http://home.arcor.de/paralexx/content/anthroposophie.htm)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
[...]
... Im Rahmen der anthroposophischen Medizin entwickelt sie z.B. Krebsmittel aus Misteln verschiedener Bäume und die Heilung fördernde Tees. ...
[...]
[*/Zitatende*]

Wissenswertes über ==> ...MISTELPRODUKTE...
(http://home.arcor.de/paralexx/content/mistel.htm)

und

über ==> ...nutzlose, fragwürdige oder GEFÄHRLICHE MITTEL.
(http://home.arcor.de/paralexx/content/gefahrmittel.htm)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
[...]
.. Dr. Harald Hoppe. Als Vorstand des Forschungsrings für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise und als Geschäftsführer des Demeter- Bund versuchte er, entsprechende Forschungen anzuregen. ...
[...]
[*/Zitatende*]

 ==> MÄRCHENFORSCHUNG in Kassel/Witzenhausen.
(http://www.laborjournal.de/editorials/231.html)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
[...]
... Die Möhre ist im anthroposophischen Bereich für den Zusammenhang zum Kopf bekannt. ...
[...]
[/Zitatende*]

Aha, erstaunlich...

Möhre, Kopf und
 ==> Rudolf Steiner-Zitate DER BESONDEREN ART...
(http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=17)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
[...]
...Die Medizinerin und der Agrarwissenschaftler ergänzen sich auch durch ihre Professionen: "Viele Sachen in Steiners Landwirtschaftlichen Kurs erschließen sich erst durch den medizinischen Hintergrund, z.B. durch die Wesensgliederkunde" meint Hoppe zu ihrer intensiven Zusammenarbeit auch auf dem Gebiet der Anthroposophie. ...
[...]
[*/Zitatende*]

==> WAHNSINNIGE in weissen Kitteln
Anthroposophische "Ärzte" = VERWALTER DES KARMAS

(http://www.ariplex.com/ama/ama_ant2.htm)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
[...]
... Nicht nur, dass die Ärztin regelmäßig ihre Art der Therapie vor hochrangigen Kassenvertretern begründet oder die Initiative einen guten Draht zur Kasseler Politik aufgebaut hat. ...
[...]
[*/Zitatende*]

Ein Schelm, wer BÖSES dabei denkt...

==> "Am Ende des Weges: MAGIE als Kassenleistung?
Die Jünger STEINERs in der Gesundheitspolitik"

(http://www.ariplex.com/ama/ama_anth.htm)

--

"Heilwirkung der biologisch-dynamischen Möhre" und:
 ==> Die PARTY mit dem TOD!
(http://www.novo-magazin.de/64/novo6436.htm)

----

An Eides Statt! ==> KLICK!
(http://www.ariplex.com/ama/ama_ho28.htm)

.

[Link korrigiert hu_la]
« Last Edit: August 14, 2008, 10:08:36 AM by hu_la »
Logged

hu_la

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 110
Persephoneia und die "Heilwirkung der bio-dynamischen Möhre..."
« Reply #4 on: January 12, 2007, 04:43:42 PM »

.

Die etwas absonderlichen "Kriterien zur Qualitätsbeurteilung von Nahrungsmitteln".:

http://www.ak-ernaehrung.de/aktuelllang.html

-

Die etwas absonderlichen "Kriterien zur Qualitätsbeurteilung von Nahrungsmitteln" auf der Web-Site:
(http://www.ak-ernaehrung.de/aktuelllang.html) sind verschwunden.

Aber es gibt ja das Webarchive und dort sind sie hinterlegt, die etwas absonderlichen
"Kriterien zur Qualitätsbeurteilung von Nahrungsmitteln":

http://web.archive.org/web/20060210205606/
http://www.ak-ernaehrung.de/aktuelllang.html

.

[Link korrigiert hu_la]
« Last Edit: April 10, 2007, 10:25:26 AM by hu_la »
Logged

hu_la

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 110
Persephoneia und die "Heilwirkung der bio-dynamischen Möhre..."
« Reply #5 on: January 13, 2007, 02:33:13 PM »

.

==> Blanke GEWALT bis in den TOD
Anthroposophische "Ärzte" = VERWALTER DES KARMAS

(http://www.ariplex.com/ama/ama_ant3.htm"])

----

Realer OKKULTISMUS, reale MYSTIK, SPIRITUALITÄT und KARMISCHE VERSTRICKUNGEN anno 2007!

Das volle Programm:

[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
[...]
... Fachärztin für Allgemeinmedizin, Ernährungsmedizinerin DGEM, Anthroposophische Ärztin ...
[...]
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quelle:
http://www.persephoneia.com/home/html/bereiche/text-gm-f6.html


[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
[...]
...eine zweijährige Ausbildung bei einem anthroposophischen Kinderarzt. Seit 1991 praktiziert sie in eigener Praxis als Allgemeinärztin mit Schwerpunkt Anthroposophische Medizin. Bis 1994 war Sie Schulärztin an einer Waldorfschule in [...]. 1997 gründete sie [...] den gemeinnützigen Verein Gesundheitszentrum Marbachshöhe e.V., dessen erste Vorsitzende sie seitdem ist. 1999 gründete sie gemeinsam mit [...] das Persephoneia Institut für Agrarkultur und Heilkunst, 2001 das integrative Iakchos Kinder- und Jugendhaus, das nach den Grundsätzen der Waldorfpädagogik arbeitet. Umfangreiche Vortragstätigkeit im In- und Ausland zu medizinischen Themen, Ernährung, Pädagogik, Kunst und Ernährung.
[...]
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quelle:
http://www.persephoneia.com/home/html/bereiche/text-gm-f7.html


[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
[...]
Das therapeutische Angebot
[...]
- Ganzheitliche Therapie von akuten und chronischen Erkrankungen durch eine anthroposophisch erweiterte Medizin.
- Behandlung von Kindern (Vorsorgeuntersuchungen, pädagogische Beratungen, Therapien), Schwangeren, gynäkologische und orthopädische Erkrankungen, Krebserkrankungen
- Ernährungsberatung für Kinder und Erwachsene sowie bei Stoffwechselkrankheiten, Übergewicht, Rheuma, Krebs und Allergien
- Prophylaktische Angebote durch Vorsorgeuntersuchungen, Vorträge, Seminare, Kunsttherapie,
- Erleben von Naturzusammenhängen im Heilpflanzengarten.
Im eigenen Labor können zahlreiche Untersuchungen vor Ort gemacht werden, auch Teile der Behandlung, z.B. Eigenbluttherapie, werden hier durchgeführt.

[...]
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quelle:
http://www.persephoneia.com/home/html/bereiche/text-gm-f8.html


[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
[...]
Heilkunst
[...]
Ärztliche Heilkunst
Die ärztliche Tätigkeit basiert auf der Grundlage der von Dr. Rudolf Steiner (1861 bis 1925) in Zusammenarbeit mit Frau Dr. Ita Wegman begründeten Erweiterung der Heilkunst durch die Geisteswissenschaft: “Sie fügt zu der Erkenntnis des physischen Menschen, die allein durch die naturwissenschaftlichen Methoden der Gegenwart gewonnen werden kann, diejenige vom geistigen Menschen(R. Steiner). Durch einen Schulungsweg gelangt der Arzt zu der Erkenntnis von Gesundheit und Krankheit.
Jede Krankheit ist Ausdruck dafür, dass im Menschen ein Ungleichgewicht zwischen dem Leiblich-Materiellen und Seelisch-Geistigen entstanden ist. Und so wird Heilung darauf abzielen, wieder ein gesundes Gleichgewicht herzustellen im menschlichen Organismus.
Zur Heilung müssen die entsprechenden Heilmittel aus der Natur gefunden werden, die das gestörte Gleichgewicht im Menschen wieder herstellen.

Die Anthroposophische Medizin ist vom deutschen Gesetzgeber anerkannt und im Gesetz verankert.
[...]
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quelle:
http://www.persephoneia.com/home/html/bereiche/text-gm-f2.html


PAUSE! Erstmal ein KÄFFCHEN trinken.

Kurt Tucholsky:
==> RUDOLF STEINER IN PARIS.
(http://www.ariplex.com/ama/ama_tuc1.htm)

WEITER geht's.:

[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
[...]
Das Therapeutikum
Im Gesundheitszentrum Marbachshöhe finden Sie ein umfangreiches Therapieangebot auf der Grundlage der anthroposophischen Medizin.
[...]
wird weiterentwickelt durch:
- Forschung im Bereich der Ernährung und der prophylaktischen Gesundheitspflege
- Entwicklung und Erforschung von besonderen Heilverfahren, Heil- und Arzneimitteln

Die Forschung findet in enger Kooperation mit dem PERSEPHONEIA INSTITUT für Agrarkultur und Heilkunst gGmbH statt.
wird vermittelt durch:
- Seminare, Vorträge, kulturelle Veranstaltungen im Rahmen der Gesundheitspflege.

[...]
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quelle:
http://www.persephoneia.com/home/html/bereiche/text-gm-f3.html


[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
[...]
Persephoneia Institut für Agrarkultur und Heilkunst gemeinn. GmbH
[...]
Zielsetzung
Forschungsschwerpunkte des Instituts sind der biologisch-dynamische Landbau, die Natur- und Landschaftsentwicklung, die Ernährung und die anthroposophische Heilkunst:
Weiterentwicklung der biologisch-dynamischen Landbaumethode (biologisch-dynamische Heil- und Pflegepräparate, Wechselwirkung von Tier, Pflanze und Produktqualität, Förderung der Gesundheit und Fruchtbarkeit von Boden, Pflanze und Tier) Kulturpflanzenzüchtung als Grundlage für eine dem Menschen gemäße Ernährung Erforschung von Methoden für eine umfassende Beurteilung von Lebensmittel- und Heilmittelqualitäten (bildschaffende Methoden nach Lili Kolisko und Ehrenfried Pfeiffer, Pflanzenmorphologie, Sensorik, Mineralanalysen u. a.) Entwicklung diätisch wirksamer Lebensmittel Erforschung der Zusammenhänge von Ernährung und Gesundheit Entwicklung einer prophylaktischen Gesundheitspflege Entwicklung von besonderen Heilverfahren, Heil- und Arzneimitteln Verbreitung der Forschungsergebnisse durch Vorträge, Seminare und Veröffentlichungen
[...]
Die Arbeit erfolgt auf Grundlage des durch Anthroposophie erweiterten Menschen- und Naturverständnisses. Mensch und Natur stehen unter Einbeziehung ihres sichtbaren und nicht sichtbaren Wesens, mit Leib, Seele und Geist in einer engen wechselseitigen Beziehung. Aus dem vertieften Verständnis dieser Wechselwirkung können Handlungsimpulse für eine Gesundung von Mensch und Natur entstehen.
So werden Grundlagen für die Entwicklung des Menschen als freie Individualität gelegt und sein Wirken in der Gemeinschaft mit anderen Menschen gefördert.

[...]
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quelle:
http://www.persephoneia.com/home/html/bereiche/text-perse-f2.html


[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
[...]
Aktuelle Projekte
Derzeit wird eine über 3 Jahre angelegte Studie zur Wirksamkeit von Möhren auf die Gesundheit des Menschen durchgeführt. Etwa 70 verschiedene Möhrensorten (der größte Teil wird heute nicht mehr angebaut) wurden seit dem Jahr 2000 angebaut. Durch verschiedene ganzheitliche und analytische Untersuchungen wurden die besten Sorten herausgesucht und ihre Wirkung auf bestimmte Krankheitsbilder bei Patienten des Gesundheitszentrums Marbachshöhe untersucht. Die bisher gewonnenen Ergebnisse sind vielversprechend. In einem nächsten Schritt werden die besten Möhren vermehrt und dem allgemeinen Lebensmittelmarkt zur Verfügung gestellt.
[...]
------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quelle:
http://www.persephoneia.com/home/html/bereiche/text-perse-f3.html


Wdh. aus 003:
[*Zitatanfang*]
------------------------------------------------------
[...]
... Die Möhre ist im anthroposophischen Bereich für den Zusammenhang zum Kopf bekannt. ...
[...]
------------------------------------------------------
[/Zitatende*]
Quelle:
(http://lebendigeerde.de/Ausgaben/portrait_2003-04.html)
Die Quelle ist verschwunden.
Im Webarchiv ist sie vorhanden.
Quelle:
http://web.archive.org/web/20030914124716/
http://www.lebendigeerde.de/Ausgaben/portrait_2003-04.html

MÖHRE, Mohrrübe, Karotte, WURZEL,...

Ein lesenswertes Buch über
..."WURZELrassen, Erzengel und Volksgeister. Die Anthroposophie Rudolf Steiners und die Waldorfpädagogik"...
==> LÄCHELN BIS DER ARZT KOMMT
(http://www.ultimo-bielefeld.de/kr-buch/b-steine.htm)


Über die Quacksalbernation Nummer 1 in Europa.
==> KRITIKER LEBEN GEFÄHRLICH
(http://home.arcor.de/paralexx/content/kritiker.htm)

--

Wer dies nicht unterschreibt, dem wird die ärztliche Approbation entzogen: ==> An Eides Statt!
(http://www.ariplex.com/ama/ama_ho28.htm)

.

[Link korrigiert hu_la]
« Last Edit: August 14, 2008, 10:09:23 AM by hu_la »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1122
Re: Persephoneia und die \
« Reply #6 on: July 07, 2012, 02:24:23 PM »

push
Pages: [1]