TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
DOCKING SUCCESSFUL

ORBITER LAUNCHED

CORE TEMPERATURE exceeds scale... >>>>>

Pages: [1]

Author Topic: Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...  (Read 6130 times)

outcast

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 46
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« on: January 15, 2007, 02:13:34 AM »

Zitat von Naturfreundin Kora aus FaktorL.:

http://faktor-l.de/viewtopic.php?t=1286
   
[*QUOTE*]

Autor     Nachricht
Kora
Mitglied


Alter: 41
Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 71

Wohnort: Kumlinge
finland.gif
   
BeitragVerfasst am: Gestern um 22:27  Titel:  Virus mal wieder!     Antworten mit ZitatNach untenNach oben
Eine nette Geschichte:
waren vor ein paar Tagen bei einer Bekannten, die uns empfing mit:"Ich berühr euch nicht, stecke noch an..." - "Nein, tust du nicht." Wir sassen, assen und erzählten so 2 Stunden mit ihr, einschliesslich Abschiedsumarmung.
Den nächsten Abend "erwischt" es meinen Partner und mich beide mit Kotzen und Dünnschiss, Frieren und Abgeschlagenheit. Irgendwas war wohl im Essen nicht gut...
Ein Anruf bei der Familie: "Ach, hier grassiert das auch gerade!"
Hm.
Ob es nun Viren sind oder etwas anderes "liegt in der Luft": ich sehe diese Symptome als einen Reinigungsprozess des Organismus an. Wenn man Bedarf hat, ruft man die Helfer zu sich. Auch wenn einem der Bedarf nicht bewusst war... Damit tut der Körper ja an sich nichts Übles (wenn er nicht schon ziemlich vorgeschädigt ist). Und man fühlt sich danach wirklich etwas wie neugeboren.
blink2 Kora
PS: in Schweden lassen sie schon vor KINDERKRANKHEITEN impfen!!!
Wie weit geht die Angst vor Sinnvollem und Natürlichem?
   
_________________
Jeder Abgrund ist auch eine Einladung zum Fliegen...

[*/QUOTE*]
 

Tja, was nicht passt, wird passend gemacht: Spricht eben alles doch für einen Infekt (was es nach Hamer, Lanka etc. ja nüscht gibt), dann hat man halt die kleinen Helferlein selbst herbeigerufen - ob nun bewußt oder unbewußt. So passt die durchlittene Scheißerei dann wieder in´s selbstgebastelte harmonische Naturbild und auch hameristisch gesehen wird irschendwie ein Schuh draus, so in etwa...

Bei ganz besonderem Reinigungsbedarf geht halt nur noch die Rosskur: Marburg, Ebola, Tollwut... Iss´nich´immer schön, aber Natur pur im Vergleich zu den heimtückischen, unnatürlichen Impfungen, die die natürlichen Reinigungsprozesse vereiteln!

Die von Kora oftmals so verehrten Indianer, Lappen, Aborigines und sonstige Naturmenschen, vermutlich auch Neandertaler und Cro-Magnons, würden sich wohl angesichts derartiger Naturschwärmerei an den Kopf fassen, umfasste doch deren Weltbild, wenn ich richtig informiert bin, stets auch etliche fiese Naturgeister und Krankheitsdämonen.

Trotzdem: Kora ist mein absoluter Favorit bei FaktorLall, ohne die gäb´s dort garnix mehr zum Lachen, der Unterhaltungswert dröger Sektiererinnen wie Momo ist halt recht begrenzt...


[Zitatmarkierung angepaßt.
quote funktioniert hier aus gutem Grund nicht!
Omegafant]
« Last Edit: July 27, 2016, 11:13:01 PM by Omegafant »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #1 on: January 15, 2007, 02:36:34 AM »

als Alternative:

http://www.ralf-woelfle.de/elektrosmog/forum/forum_entry.php?id=5105

:-)


[UPDATE, 28.7.2016:
Die Domain von Ralf Wölfle ist leider verloren. Die wird seit einiger Zeit bei Domaingrabbern zum Verkauf angeboten.OF]
« Last Edit: July 27, 2016, 11:11:10 PM by Omegafant »
Logged

besucher

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 126
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #2 on: January 15, 2007, 06:20:11 AM »

Da tun sich intellektuelle Abgründe auf. Cholera reinigt auch vorzüglich (Und nein, mit einer desolaten Trinkwasserversorgung in Entwicklungsländern und früher auch in Europa hat die Epidemiologie der Cholera natürlich nichts zu tun.)
« Last Edit: January 15, 2007, 06:20:34 AM by besucher »
Logged

besucher

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 126
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #3 on: January 15, 2007, 08:01:36 PM »

[quote ]
Und man fühlt sich danach wirklich etwas wie neugeboren.
[ /quote]

Ja, weil man froh ist, wenn die Kotzerei-Scheisserei endlich aufhört. :-))

Unsere Kora würde diesen natürlichen Reingungsprozess sicher gerne täglich erleben.
« Last Edit: January 15, 2007, 08:01:57 PM by besucher »
Logged

besucher

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 126
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #4 on: January 15, 2007, 08:05:46 PM »

[ quote]
Wenn man Bedarf hat, ruft man die Helfer zu sich.
[ /quote]

Oder sie kommen ungebeten. Z.B. wenn man Kontakt zu Infizierten hat.
Logged

outcast

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 46
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #5 on: January 15, 2007, 08:48:24 PM »

besucher postete
[ quote]
Wenn man Bedarf hat, ruft man die Helfer zu sich.
[ /quote]

Oder sie kommen ungebeten. Z.B. wenn man Kontakt zu Infizierten hat.
Mal wieder einer, der die fabelhafte GNM nicht >>verstanden<< hat;-)))

Wenn man Bedarf hat, ruft man die Helfer zu sich. Auch wenn einem der Bedarf nicht bewusst war...

Fazit: Ungebeten geht bei Kora garnix. Auch bei Kontakt zu Infizierten kommen die Helferlein nur, wenn man sie >>ruft<<, ob nun bewußt oder unbewußt! Süß, wie kreativ manche Naturfreunde sind und Hamers Hirnsülze mit selbst zusammengedachtem Stuß erweitern.

Wenn einem also eine tollwütige Töle in den Hintern beißt, muss das Hirn die niedlichen Rhabdoviren erstmal zu sich rufen, damit sie dann ihr nützliches Werk verrichten können. Besteht kein Bedarf an Reinigung und Heilung passiert auch nüscht...

Merke: Die GNM stimmt immer!!!
Logged

Moritz

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #6 on: January 20, 2007, 07:25:12 PM »

Ich bin mal gespannt, wann Kora begreift, was sie täglich mit Wasser und Seife für ein Massaker unter den lieben freundlichen Helferlein anrichtet. Von finnischer Sauna ganz zu schweigen.

People for Ethical Treatment of Germs !
Logged

besucher

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 126
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #7 on: January 20, 2007, 10:45:25 PM »

Was machen die GNMler eigentlich, wenn sie die Krätze haben?
Logged

outcast

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 46
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #8 on: January 21, 2007, 01:58:57 AM »

Moritz postete
People for Ethical Treatment of Germs !
Kora geht da mit Riesenschritten voran: Die kleinen Helfer einfach wegzappen, wie´s Hulda, Queen of Quackery, empfiehlt, kommt ihr jedenfalls nicht in dieTüte!


[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------

Gebirgschütze
Mitglied


Alter: 66
Anmeldungsdatum: 16.01.2007
Beiträge: 4

Wohnort: Wien
austria.gif
   
BeitragVerfasst am: 19.01.2007 00:49  Titel:  Wie man Asthmasymptome ohne Kortison los wird    

Liebe Interessierte an Asthma"bekämpfung"!

Frau Dr. Clark, die Biophysik studiert hat und jetzt als Heilerin in den USA tätig ist, hat sich vor allem mit Parasiten und deren Frühstadien beschäftigt und hier selbständig Forschungen angestellt.
Sie hat herausgefunden, dass alle Asthmatiker in ihrer Lunge mikroskopisch kleine Ascaris-Larven haben.
(Aber nicht alle, die diese Parasitenlarven in der Lunge haben, sind Asthmatiker.)
Die Ascaris-Parasiten, deren Eier unerhört resistent sind, kommen überall im Schmutz vor. Wenn sie in den Körper kommen, schlüpfen Larven, die sich in die Blutbahn boren und - mit etwas Glück (für sie) - in der Lunge landen, wo sie eine Zeit verweilen müssen.
Besonders Meschen mit Haustieren sind gefährdet aber keinesweg nur die.
Prakisch alle haben heute irgendwelche Parasiten-Vorstadien in ihrem Körper.
Zu einer vergleichbaren Erkenntnis ist auch Alan E. Baklayan gekommen.


Nun hat Frau Dr. Clark eine Methode entwickelt, diese Ascaris-Larven (und andere Parasiten-Vorstadien) zu töten (oder zu inaktivieren).
Dazu benutzt sie eine Feinstrom-Behandlung (9 Volt-Batterie).
Sie hat in ihren Büchern die Bauanleitung für dieses Feinstromgerät einfach veröffentlicht.
Dies hat mich sehr für sie eingenommen und ich hab solche Geräte dann selbst gebaut.

Zwei Bekannte von mir haben nun diese mobilen Geräte benutzt, und jedenfalls in einem Fall ist das Asthma weg. 'Yellow Wink'

Im zweiten Fall ist es eher kein Asthma sondern so etwas wie Schlafapnoe (wacht in der Nacht auf und kriegt keine Luft).
Nur 70% der Lungenkapazität wird bei ihr genutzt.
Da muss ich noch abwarten, ob es eine Verbesserung gibt.
Ich selbst hab kein Asthma.

Die Sache funktioniert auf der körperlichen Ebene, aber wer heilt hat recht.
Garantie kann ich noch keine übernehmen, aber es gibt im Internet auch gute Erfahrungsberichte.

Besten Gruß
Schütze aus dem Gebirge


Näheres gibt es im 2. Buch von Dr. Clark (1995 in Amerikanisch und 1997 in Deutsch erschienen) "Heilung ist möglich"
   
----------------------------------------------------------------------------

Kora
Mitglied


Alter: 41
Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 76

Wohnort: Kumlinge
finland.gif
   
BeitragVerfasst am: 19.01.2007 08:49  Titel:       Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Gebirgschütze hat folgendes geschrieben:

>Sie hat herausgefunden, dass alle Asthmatiker in ihrer Lunge mikroskopisch kleine Ascaris-Larven haben.
>(Aber nicht alle, die diese Parasitenlarven in der Lunge haben, sind Asthmatiker.)

Das bestätigt eher, dass nicht Mikroorganismen am Asthma "schuld" sind, sondern dass der Organismus sich die eh im Milieu vorhandenen "Mitarbeiter" rekrutiert, wenn er sie braucht.

Zitat:
>Die Sache funktioniert auf der körperlichen Ebene, aber wer heilt hat recht.

Die Frage ist nur, ob hier Heilung vorliegt oder Symptomunterdrückung.
Im Grunde genommen wird hier, gleich wie bei den Impfkampagnen, auf "Bekämpfung des parasitären Feindes" gesetzt. Nach den Erkenntnissen der NM ist das ein unlogischer und wenig sinnvoller Ansatz.


Kora
   
_________________
Jeder Abgrund ist auch eine Einladung zum Fliegen...

-------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Quelle:
http://faktor-l.de/viewtopic.php?p=12902&sid=64431ba8385f69fc2c75f2e9fdd79dec#12902
« Last Edit: January 21, 2007, 02:01:12 AM by outcast »
Logged

outcast

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 46
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #9 on: January 21, 2007, 02:46:39 AM »

Da geht auch Momo nicht mehr ganz mit...


[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------------------------
Momo
Methusalem



Alter: 39
Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 1171

Wohnort: Freistaat Lausitz: Der Arsch der Welt, aber der knackigste!
fsl.png
   
BeitragVerfasst am: Gestern um 16:04  Titel:       Antworten mit ZitatNach untenNach oben

@Kora

>Das Asthma hast Du in der ca-Phase, der Asthmaanfall ist die Epikrise.
>Lies Dir bitte mal im Lexikon die Erklärung dazu durch.
>Es gibt ja zwei Asthmaarten, laryngal und bronchial.
>Sind beide in der Heilung und Du kommst in die Epikrise, kommt es zu besagtem Status Asthmaticus.

Ich stimme ich Dir zu, wenn Du zu bedenken gibst, dass Parasiten hier möglicherweise eine sinnvolle Rolle spielen. Genau wie Bakterien und Viren ist ihre Rolle nicht wirklich geklärt. Dass sie aber nicht überflüssig sein dürften, sollte jedem klar sein, der sich mit der NM beschäftigt. Ob die Pilze, Bakterien und sonstiges immer Helferlein sind, darf allerdings auch bezweifelt werden. Zumindest wenn ich es aus der Sicht des Patienten sehe. Hier dürfte ihn manches Helferlein in eine kritische Phase bringen, ein paar weniger um die Heilung zu dämpfen, sind da manchmal sicher angebracht.

In diesem Zusammenhang stellt sich auch wieder die Frage lokal-angepasster Bakterien und Pilze. Die haben sich auf den unterschiedlichen Kontinenten in Laufe der Jahrhunderte sicher um einiges anders entwickelt. So wie die Flora und Fauna in Afrika eine andere ist als in Südamerika oder Europa. Eine gewisse Inkompatibilität halte ich hier an einigen Stellen für sehr wahrscheinlich. Und dann können die Helfer auch zur Bedrohung werden.
   
----------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Aber ein gemeinsamer Nenner ist dann doch schnell gefunden: Mit der >>lokalen Anpassung<< der kleinen Helfer kann man alle Ungereimtheiten erklären und die Natur ist wieder heil!



[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------------------------
Kora
Mitglied


Alter: 41
Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 76

Wohnort: Kumlinge
finland.gif
   
BeitragVerfasst am: Gestern um 22:04  Titel:       Antworten mit ZitatNach untenNach oben


Momo hat folgendes geschrieben:

>Das Asthma hast Du in der ca-Phase, der Asthmaanfall ist die Epikrise.
>Lies Dir bitte mal im Lexikon die Erklärung dazu durch.
>Es gibt ja zwei Asthmaarten, laryngal und bronchial.
>Sind beide in der Heilung und Du kommst in die Epikrise, kommt es zu besagtem Status Asthmaticus.

@Momo
Ich meinte, dass eine Reaktion der Epikrise ja eben kein Symptom überschiessender Heilung ist, sondern eine Bremse desselben. Siehe das dazugehörige Hirnödem, was in der Epikrise ausgedrückt wird, damit es nicht überhand nimmt.

Zitat:
>Ob die Pilze, Bakterien und sonstiges immer Helferlein sind, darf allerdings auch bezweifelt werden.
>Zumindest wenn ich es aus der Sicht des Patienten sehe.
>Hier dürfte ihn manches Helferlein in eine kritische Phase bringen, ein paar weniger um die Heilung zu dämpfen, sind da manchmal sicher angebracht.

So schwarzweiss will ich das auch nicht sehen. Prinzipiell ruft sich der Organismus sicher seine Mitarbeiter herbei. Aber diese voll unter Kontrolle zu behalten, dazu gehört ja eine Kraft und Gerichtetheit, die nicht unter allen Voraussetzungen gewährleistet sein kann.
Erst recht nicht, wenn der Körper einem völlig fremden Ökosystem ausgeliefert ist, wie bei Reisen in fremde Kontinente. Klar gibt das Probleme! Als sich die Naturgesetze um Schaden und Heilung einst entwickelten, gab es halt noch keine Schiffs- und Flugreisen! "Fremde" eingeschleppte Organismen richten in einem eingespielten Ökosystem oft grossen Schaden an, bis Mutter Natur das wieder ausgebügelt hat. Andererseits kann man vielleicht von "Entwicklungshilfe" reden...

Die Gesetzmässigkeiten der NM haben sich vor Urzeiten entwickelt. Sie sind auch noch heute und für den Menschen gültig. Aber an die heutigen, unglaublich veränderten menschlichen Lebensbedingungen sind sie nicht angepasst. Daher sind wir darauf angewiesen, archaische Konfliktsituationen in unsere Zeit zu übersetzen und zu interpretieren. Und das ist mit Konstellationen und Komplikationen gar nicht so ohne.
Genauso kann man das mit den Mikroben auch sehen. Prinzipiell logisch und gut, aber nicht auf die einzelne Situation eingestellt. Da tut Hilfe not. Aber individuelle, nicht mit dem Rasenmäher.

Sind denn diese Ascaris-Larven in den Ländern, wo viel Asthma vorkommt, eingeschleppt? (Übrigens, seit wann ist Neuseeland eine Industrienation?)

book6 Kora
   
_________________
Jeder Abgrund ist auch eine Einladung zum Fliegen...


----------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Tja, wenn jeder schön in seinem eigenen Sumpf hocken bleibt, ist die Welt in Ordnung...;-))

Nur, lange bevor Lebenstandard und technische Fortschritt dem gemeinen Volk ausgedehnte Schiffs- und Flugreisen ermöglichte, reisten Mikroben im Zuge von Tier- und Völkerwanderungen um die Welt. Jäger und Sammler infizierten sich an ihren Beutetieren, als Folge der Domestikation von Wildtieren kam´s dann erst recht zu einem regen Erregeraustausch.

Lepra schaffte es im Gefolge der Kreuzzüge bis nach Mitteleuropa, Pestleichen wurden als >>Biowaffen<< mit Katapulten über Festungsmauern geschleudert (selbst die Feldherren des Altertums wussten um die Ansteckungsgefahr - oder dachte schon damals jemand an Massen-DHS?), die Syphillis schipperte mit den Spaniern übern´großen Teich...

Eine Natur im von Kora beschworenen harmonischen Gleichgewicht, ohne bösen Fremdeinfluss, hielt sich so allenfalls in isolierten Biotopen wie den Galapagos-Inseln oder gewissen GNM/NM-Foren...

Aber selbst Kora sieht ja ein, daß der weiße Mann in den Tropen Probleme bekommt, weil die dort an sich nützlichen Mikroben bei ihm nicht passen.

Ob sie wohl auch, im Umkehrschluß, davon ausgeht, daß die Einheimischen von jeher gut mit Lepra, Malaria, Cholera, Bilharziose, dem Quineawurm etc. etc. ausgekommen sind?

Zuzutrauen wär´s ihr!      Schauder...
« Last Edit: January 21, 2007, 03:10:30 AM by outcast »
Logged

besucher

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 126
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #10 on: January 21, 2007, 10:24:36 PM »

Listerien in einer Zelle:

http://www.math.ucdavis.edu/~mogilner/Listeria.mov

Ob das so heilsam ist?
Logged

outcast

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 46
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #11 on: January 22, 2007, 01:46:47 AM »

besucher postete
Listerien in einer Zelle:

http://www.math.ucdavis.edu/~mogilner/Listeria.mov

Ob das so heilsam ist?
Klaro, man muß die kleinen Racker nur unter Kontrolle halten, aber laut Kora gehört dazu>>ja eine Kraft und Gerichtetheit, die nicht unter allen Voraussetzungen gewährleistet sein kann.<<

...womit man sich wieder für alle Eventualitäten gewappnet hat. Wie war das nochmal bei Poet: Wissen hat keinen finalen Aspekt?

Und das, obwohl sie doch allenthalben herumtönen damit, daß Hamer alles herausgefunden und benannt habe was für Entstehung und Verlauf ALLER >>sogenannter Krankheiten<< bei >>Mensch, Tier und Pflanze (!!!)<< wesentlich sei.

Tja, einmal ist bei ihnen jetzt mit der Neuen Medizin alles ganz easy und die tausend Hypothesen der bösen Schulmedizin sind ein für allemal erledigt. Irgendwann werden sie jedoch zwangsläufig darauf gestoßen, daß die Zusammenhänge etwas komplexer sein müssen und spekulieren und mutmaßen munter drauflos bis es wieder igendwie passt.

Was wohl Kora dazu sagt, daß viele Tiere, unsere nächsten Verwandten eingeschlossen, bei Bedarf gezielt Pflanzen fressen, die für Mikroben und Parasiten toxische Stoffe enthalten oder ihnen anderweitig schaden (etwa scharfkantige Gräser, die Würmer in den Eingeweiden zerschneiden)?

Ob sie schlüssig erklären kann, was da noch an einer bedarfsgerechten Antibiotikagabe so unnatürlich sein soll?
« Last Edit: January 22, 2007, 01:54:24 AM by outcast »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #12 on: January 22, 2007, 03:10:48 AM »

>Wie war das nochmal bei Poet: Wissen hat keinen finalen Aspekt?

Aha. Nichtwissen hat finalen Aspekt.

Könnte sein... :-)
.

besucher

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 126
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #13 on: January 23, 2007, 08:23:02 AM »

Wenn man eine Zellkultur mit einem Erreger in Kontakt bringt (so wie Menschen zufällig mit Erregern in Kontakt kommen), hat diese den Erreger dann auch gerufen? So unbewusst vielleicht (haben Zellkulturen ein Unterbewusstsein)? Und warum geht sie dann kaputt (zytopathischer Effekt bei Virus, Zerlegung durch Bakterien, Überwucherung), ich denke das soll hilfreich sein?

"Kora: Wenn man Bedarf hat, ruft man die Helfer zu sich."

Haben die Erreger einen Empfänger? Der müsste dann ja weit verbreitet sein, wenn ihn evolutionär so verschiedene und weit voneinander entfernte Gruppen von (Lebe)Wesen wie Bakterien, Pilze, Viren und Parasiten haben. Wie funktioniert das genau? Können wir und die Erreger Telepathie? Und wie verstehen uns die kleinen hirnlosen Freunde?

Und was haben die Tierchen nun davon? (Mal angenommen, sie würden uns nicht besuchen, um uns anzuknabbern).
« Last Edit: January 23, 2007, 08:38:16 AM by besucher »
Logged

outcast

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 46
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #14 on: January 23, 2007, 03:17:41 PM »

besucher postete
Wenn man eine Zellkultur mit einem Erreger in Kontakt bringt (so wie Menschen zufällig mit Erregern in Kontakt kommen), hat diese den Erreger dann auch gerufen?
Hm, aus Kora/NM-Perspektive würd´ich drauf entgegnen, daß du nicht ganzheitlich argumentierst, da in der Natur ja keine isolierten Zellkulturen mit den Keimen in Kontakt kommen sondern komplette Organismen. Es ist doch typisch für die böse Schulmedizin, daß sie von unter künstlichen Laborbedingungen Beobachtetem auf die ganzheitliche Natur rückschließt, in der du, ich und der Leberkrebs eins und aufeinander angewiesen sind...


Und warum geht sie dann kaputt (zytopathischer Effekt bei Virus, Zerlegung durch Bakterien, Überwucherung), ich denke das soll hilfreich sein?
Der naturverbundene Neumediziner sagt hier, das zu den Aufgaben der Mikroben eben auch das beiseiteschaffen nicht mehr benötigter Zellen gehört. So bauen ja Tuberkel Tumore ab. Die kleinen Helfer machen halt ihren Job...

Haben die Erreger einen Empfänger? Der müsste dann ja weit verbreitet sein, wenn ihn evolutionär so verschiedene und weit voneinander entfernte Gruppen von (Lebe)Wesen wie Bakterien, Pilze, Viren und Parasiten haben. Wie funktioniert das genau? Können wir und die Erreger Telepathie? Und wie verstehen uns die kleinen hirnlosen Freunde?
Ach, man muß nicht alles wissen - es reicht, wenn man alles erklären kann! Die Schulmedizin zerlegt immer alles und beguckt die Einzelteile, wir Neugermanen sehen, wie das Leben die GNM Tag für Tag bestätigt!

Und was haben die Tierchen nun davon? (Mal angenommen, sie würden uns nicht besuchen, um uns anzuknabbern).
Sie geben und sie nehmen. Ihr Buchstabenwissenschaftler solltet euch halt ernsthaft mit der GNM befassen, dann würdet ihr auch nicht mehr anfangen mit uns rumzudiskutieren, da ihr dann einsehen müsstet das die GNM
immer stimmt und durch das Leben bestätigt wird!!!


Ja, so oder so ähnlich würd´s abgehen in den geschützten Biotopen der GNM/NM...
« Last Edit: January 23, 2007, 03:22:06 PM by outcast »
Logged

outcast

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 46
Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #15 on: January 23, 2007, 11:20:19 PM »

>Wie funktioniert das genau? Können wir und die Erreger Telepathie? Und wie verstehen uns die kleinen hirnlosen Freunde?

"Hirn" braucht´s dafür anscheinend garnet. Net mal ein Nervensystem. Gucksch du in die Hameristen-Internet-Bibel siehscht du, DHS und Konfliktschock gibt´s auch bei Pflanzen:

http://www.pilhar.com/Hamer/NeuMed/Sonderpr/Pflanzen.htm

Des Weiteren funktioniert auch hier das Zusammenspiel mit den Helferlein perfekt:

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das würde dann bedeuten, daß nicht die  Mikroben oder Schädlinge diejenigen sind, die die Blätter (sinnlos) zerfressen, sondern sie würden nur ihre Aufgabe erfüllen, die ihnen  Mutter Natur seit Millionen Jahren zugedacht hat.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Alles klar, oder?!
« Last Edit: January 23, 2007, 11:28:52 PM by outcast »
Logged

Omegafant

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 583
Re: Immer wieder für einen Scherz gut: Kora von FaktorLall...
« Reply #16 on: July 27, 2016, 11:15:34 PM »

push
Logged
Docking action in progress.
Keiner da / no-one here / zero personne ici!
Automatic freezer control activated.
Docking action in progress.
Pages: [1]