TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Patricia X = Lügen, Lügen und nichts als Lügen  (Read 2629 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1027
Patricia X = Lügen, Lügen und nichts als Lügen
« on: January 17, 2007, 12:19:48 PM »

Die Frau, die Patricia heißt und ihren Nachnamen durch ein X tarnt, oft auch als "PaX" schreibt, gehört zu den übelsten Lügnern in der Hamer-Szene.


--------------------------------------------------------------------------

Wer ihren medizinischen "Ratschlägen" folgt, kann blind werden:

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=1771

Siehe dann im Original:
http://www.gnm-forum.com/phpBB2/ftopic1029.html

--------------------------------------------------------------------------

Die medizinischen "Ratschläge" sind schweinedumm, siehe dieses Beispiel:

http://www.faktor-l.de/viewtopic.php?p=11908

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Gürtelrose

faktor L Foren-Übersicht»faktor L * Das Forum»Fragen...»Gürtelrose

Autor
Nachricht
Linda99
Mitglied
Anmeldungsdatum:
17.10.2006
Beiträge: 7
Verfasst am: 09.11.2006 20:21
Titel:

Kann mir im Forum jemand weiterhelfen???? Mich rief gerade eine Bekannte
an, bei ihr wurde von der SM Gürtelrose diagnostiziert. Was sagt die GNM
dazu. Wo kann ich darüber etwas nachlesen. Sie ist durch mich auf die GNM
aufmerksam geworden, aber ich kann ihr hierbei noch nichts sagen.
Gruss
Linda99

--------------------------------------------------------------------------
PaX
Mitglied
Anmeldungsdatum:
24.04.2006
Beiträge: 348
Verfasst am: 09.11.2006 21:40
Titel:

Hallo Linda99,
Gürtelrose ist ein Besudelungskonflikt, bzw. Verunstaltungskonflikt.
HIER
LG
PaX
_________________
Meine Beiträge stellen eine Meinungsäußerung dar und ersetzen nicht den Gang zum Arzt oder Therapeuten.
Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder vervielfältigt werden.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Sie behauptet rotzfrech:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Gürtelrose ist ein Besudelungskonflikt, bzw. Verunstaltungskonflikt.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Ob sie das bei Hamer oder einem anderen kriminellen Psychopathen abschreibt, ist egal. ENTSCHEIDEND ist, daß sie

* in den Webforen
* und per Email
* und in persönlichen Mitteilungen in den Foren
* und in persönlichen Gesprächen

Menschen Lügen einredet, an denen diese Menschen schweren gesundheitlichen Schaden nehmen und auch sterben. In der Zeit, in der Patricia X aktiv ist, sind mehrere Menschen gestorben. Der letzte uns heute bekannte Todesfall: eine Frau, sie starb am 7.1.2007, siehe http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=1906


Tatsache: Gürtelrose kann auch ernst werden.

Tatsache: Gürtelrose ist eine Infektion. Die Viren haben sich im Körper so eingenistet, daß sie vom Immunsystem nicht mehr bekämpft werden können.

Tatsache: Gürtelrose entsteht durch die Viren, die das Erscheinungsbild Windpocken verursachen.

Tatsache. Inzwischen gibt es anscheinend auch eine Impfung gegen Gürtelrose. Wie weit der Entwicklungsstand ist, ist mir unbekannt.

--------------------------------------------------------------------------
« Last Edit: January 17, 2007, 12:35:40 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1027
Patricia X = Lügen, Lügen und nichts als Lügen
« Reply #1 on: April 06, 2007, 02:39:46 AM »

Ein weiteres Beispiel:

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Übergewicht

Germanische Neue Medizin Foren-Übersicht » Germanische Neue Medizin » Sinnvolle
Biologische Sonderprogramme » SBS - Selbstwerteinbruch » Übergewicht    

Autor    Nachricht
Nadine
Alter: 29
Anmeldungsdatum: 26.08.2006
Beiträge: 16
Wohnort: Kreis kassel

     Verfasst: 31/8/2006, 18:11  Titel:  Übergewicht    

Hallo,
ich habe mal eine Frage, ich weiß nicht ob ich in der "Abteilung SBS" hier richtig bin:
Kann mir jemand sagen, welcher Konflikt "Übergewicht" erzeugt?
Ich ernähre mich ziemlich gesund (viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, kein Zucker usw.),
trotzdem nehme ich ganz schnell zu, habe jetzt gerade eine Heilfastenkur hinter mir, deshalb
geht es jetzt gerade mit dem Gewicht!
Ich würde mich über Antworten freuen!
LG Nadine
   
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tom
Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beiträge: 65
Wohnort: Schwabenland

     Verfasst: 31/8/2006, 18:26  Titel:      

Hallo Nadine,

meine Auskunft ist sicher nicht ganz vollständig: Flüchtlingskonflikt, Existenzangst und das
Gefühl des Alleinseins. (alles ja irgendwie miteinander verbunden)
Kann sein, dass deine Niere Wasser einlagert, weil die Sammelrohre zu sind. Mach doch mal
eine Flüssigkeitsbillanz: schreib auf, was du trinkst und miss ab, was wieder rauskommt. Ist es
bedeutend weniger, kanns gut sein, dass du Wasser einlagerst.

Beste Grüße
   
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Peter23
Alter: 19
Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beiträge: 271
Wohnort: Oranienbaum

Verfasst: 31/8/2006, 18:28  Titel:      

hi nadine, bei dir in der nähe ist morgen ein vortrag mit helmut pilhar:

Der Termin ist Freitag, der 1. September 2006. Beginn 19.00 h (Einlaß 18.00 h)

Treffpunkt ist der Saal im Gasthaus Siebert, hier in Böddiger, einem Ortsteil der Stadt 34587
Felsberg.

Der Platz ist ausreichen für 30 bis über 100 Gäste.

Für Weitgereiste kann der Gastwirt auch ein Abendessen anbieten. Er bittet aber auf jeden
Fall um rechtzeitige Anmeldung.

Für den Referent wird um einen angemessenen Beitrag von 5,-- Euro gebeten.
   

_________________
Gruß Peter

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nadine
Alter: 29
Anmeldungsdatum: 26.08.2006
Beiträge: 16
Wohnort: Kreis kassel

Verfasst: 31/8/2006, 19:01  Titel:      

Hallo Tom und Peter,
danke Euch beiden!
@Peter: Ich kann noch nicht abends weggehen, weil meine Tochter noch nicht mit Papa
alleine bleibt, schade!

@Tom: Mit der Flüssigkeitsbilanz werde ich mal ausprobieren, obwohl es mir eher nach
Fetteinlagerung aussieht *nichtgenauweiß*
Liebe Gr. von Nadine

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Andrea
Administrator

Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 605
Verfasst: 31/8/2006, 22:12  Titel:      

Hallo Nadine,

das mit den Fastenkuren ist nach meiner eigenen Erfahrung nicht dazu geeignet, abzunehmen.
Wie alles andere, das so angeboten wird, nicht! Denn irgendwann kommt der Zeitpunkt, ab
dem man wieder in den normalen Trott verfällt und dann geht es los. Das Gewicht ist am Ende
höher den je, es ist eine Spirale, aus der allein man nicht herauskommt.

Was ich gleichfalls selbst erlebt habe - und da kann ich Tom nur zustimmen: Gehen die
Sammelrohre auf, verliert man Kilos sehr, sehr schnell! Es gibt auch noch eine andere
Auslegung des Übergewichts, das indirekt auf jeden Fall wieder den Schluß zur GNM zieht:
Stark Übergewichtige versuchen sich mit den aufgebauten Kilos zu schützen. Sie umgeben
die Seele wie einen Mantel, der wärmt. Die Frage ist, wovor sich der Betroffene meint
schützen zu müssen? Was ist die konkrete Ursache, sich so allein zu fühlen, dass dieser
häufig gewaltige Panzer umgelegt werden mußte?

Wenn diese letzte Frage beantwortet und gelöst ist, geht es runter mit dem Gewicht!

Alles Gute!

LG, Andrea
   
_________________
Niemand hätte Ozeane überquert, wenn er bei Sturm das Schiff hätte verlassen können.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

zimmi
Alter: 48
Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 1
Wohnort: Nähe Köln

Verfasst: 18/3/2007, 23:28  Titel:  Sammelrohre    

Hallo Andrea,
jetzt habe ich mal eine Frage: wie kriege ich denn diese Sammelrohre auf?

VG zimm

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Andrea
Administrator

Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 605

Verfasst: 19/3/2007, 10:48  Titel:      

Hallo Zimmi,

ich befürchte, dass ich Dir jetzt eine - soweit Du selbst betroffen bist - nicht sehr
befriedigende Antwort geben muss.

Zunächst muss festgestellt bzw. herausgearbeitet werden, um welche Konfliktursache (DHS)
es sich handelt. Ist es ein Problem der Existenz, des Sich Alleingelassenfühlens oder steckt
ein Flüchtlingskonflikt als Auslöser dahinter? Steht das ursächliche DHS fest, wo sind die
Schienen?

Ich empfinde nichts schwieriger als genau diese Problematiken. Steht nämlich das DHS fest,
beispielsweise das Sich Alleingelassenfühlen:

Wie löst man das Problem REAL?

Wenn es real nicht möglich ist, WIE DANN? Welche alternativen Möglichkeiten bestehen?

Wo "bitte" sind die Schienen! SchienEN! Mehrere womöglich, man fühlt sich wie auf dem
Bahnhof!

Die DEFINITIVE Lösung ist das Problem, das ich sehe. DASS es sich aber bei den
Sammelrohren genau so verhält, weiss ich aus Erfahrung. Es ist leider prima zu beobachten:
Ist die Ursache - erst einmal - behoben, gehen die Sammelrohre auf, der Körper entwässert
so schnell, wie man es sich gar nicht vorstellen kann, wenn man es nicht selbst erlebt hat. Das
Gewicht geht runter! ABER: Fährt man auf eine Schiene auf, hat man da noch ein Defizit an
Wissen, merkt man deutlich, dass der Körper wieder Wasser speichert. So ist es m.E. wichtig,
auch die Schienen zu erkennen und damit umgehen zu lernen. Mit letzterem habe ich ein
Problem, ich weiss da selbst nicht weiter. Vielleicht können andere hier mehr dazu sagen.

VG, Andrea
_________________
Niemand hätte Ozeane überquert, wenn er bei Sturm das Schiff hätte verlassen können.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PaX
Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 2040

Verfasst: 19/3/2007, 11:16  Titel:      

Woanders schrieb ich mal, und kopiere das jetzt der Einfachheit halber hierher. Das gilt jetzt
für den Fall, daß man das DHS gefunden hat:

also es gibt verschiedene Wege, ein DHS, und damit den Konflikt für das Individuum, gemäß
GNM zu lösen.

Da wäre einmal die reale Lösung. Jemand verliert sein Revier, um bei dem Beispiel zu bleiben,
 hat einen Revierkonflikt dabei erlitten nach den Voraussetzungen eines DHS (siehe dazu
oben im Lexikon). Nun kann er den Konflikt lösen, indem er beispielsweise das Revier
zurückerobert = reale Lösung.

Das DHS hat ja verschiedene Voraussetzungen. U.a. den isolativen Moment. Daher kann ein
Konflikt auch über die Aufhebung dieses isolativen Momentes gelöst werden. D.h., die
empathische Verbundenheit mit jemandem bzgl. des Konfliktinhaltes, wenn er beispielsweise
durch Erzählen neu durchlebt wird, löst gleichsam das isolative Empfinden dabei auf, weil man
sich verstanden und in seinem Empfinden angenommen fühlt. Alle tröstenden heilenden
Worte von Müttern an ihre Kinder mit aufgeschürften Knien oder sonstigen Wehs machen
das automatisch, es gechieht n Psychotherapien, unter Freunden und in der Familie, überall
da, wo man sein Herz ausschüttet. Dr. Hamer hat da eine besondere Gabe seinen Patienten
seine einfühlsamste Seite zu geben, und sie damit fast augenblicklich in Lösung zu bringen
(Beispielfälle in seinen Büchern z.B., der Fall der Professorin beispielsweise). Die Umstände
können genau gleich bestehen bleiben, also keine reale Veränderung, die Lösung ist nicht
real geschehen. Je mehr Empathie und echtes Mitempfinden im Spiel ist, desto eher
funktioniert diese Aufhebung des DHS.

Falls ein anderes Individuum am Konflikt ursächlich beteiligt war, kann eine Entschuldigung
von diesem z.B. das Konfliktive aufheben, auch wenn die Realität nicht verändert wird, oder
nicht mehr verändert werden kann (weil der Gegenstand des Konfliktes z.b. nicht mehr
existiert, kaputtgegangen ist oder so). Hier ist es auch ein empathisches Moment, das den
Konflikt aufhebt, daß einem nämlich nicht absichtlich oder gleichgültigerweise das DHS
verpaßt wurde. Daher funktioniert auch das nur, wenn ehrlich gemeint und ehrlich beim
Patienten ankommend. Manchmal müssen solche Entschuldigungen mehrfach wiederholt
werden, damit der Betroffene es glauben kann, und das DHS sich löst. Kommt auch ein klein
bißchen auf die Konfliktbeschaffenheit an, ob dies funktioniert.

Die völlig Okkupation mit einer neuen Sache, das Aufgehen in einer neuen fesselnden
Aufgabe, ist fähig, nahezu jeden bis dato bestehenden Konflikt zu lösen, einfach, weil er
neben der wichtigen, tollen, schönen neuen Angelegenheit völlig unwichtig wird. Was völlig
unwichtig ist, ist aber nicht mehr konfliktiv. Hamer sagt in etwa: Gib einer Frau ein Baby,
einem Jungen einen jungen Hund und einem Mann eine Firma, und alle deren Konflikte
werden sich auflösen. (Das ist versinnbildlicht, aber ich denke, gut zu verstehen, was er damit
meint).

In diesen Bereich fällt z.B. das SM-todgeweihte Ehepaar, das alle seine Besitztümer
verkaufte, und auf Weltreise ging. Als sie zurückkamen, waren sie bettelarm, aber gesund.

Die geistig-spirituelle Lösung. Die finde ich persönlich fast am schwersten. Man kann sich
z.B. "sagen", die Sache sei nicht so wichtig, habe für das eigene Leben doch keine
Bedeutung usw.. Man kann sich die Lösung eines KOnfliktes auch "vorstellen" und in Bezug
zum Tatsächlichen bringen, damit realtivieren. Man kann auch viel meditieren, ob nun mittels
indianischer GEsänge oder auf "westliche Art". Es gibt einige Wege, um zum Loslassen zu
gelangen. Wenn das Loslassen gelingt, so ist die Konfliktlösung da.

Am einfachsten und ja fast immer zu realisieren finde ich das empathische GEspräch. Dazu
bedarf es lediglich eines guten Freundes (den hat leider nicht jeder, aber es gibt ja auch noch
Therapeuten zu diesem Zweck) und Offenheit und Ehrlichkeit sich selbst gegenüber sowie
Vertrauen in das Gegenüber, um diese Ehrlichkeit zu teilen. Das ist einerseits leicht, aber
andererseits wegen gesellschaftlicher und eigener Normen (aus der Familie usw.) manchmal
auch sehr schwer natürlich.

Weiß nicht, ob ich was vergessen habe.

Schienen eines bekannten und gelösten Konfliktes wiederum löst man, indem man sich diese
Lösung bewußt macht.

PaX
_________________
Meine Beiträge stellen eine Meinungsäußerung dar und ersetzen nicht den Gang zum Arzt
oder Therapeuten. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder vervielfältigt
werden.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Andrea
Administrator
Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 605

Verfasst: 19/3/2007, 12:55  Titel:      

Danke, Pax!

Man kann sich das nicht oft genug vergegenwärtigen. Ich habe in letzter Zeit so oft darüber
nachgedacht, weshalb man eigentlich alles, das weiterhilft, geradezu automatisch wieder
vergißt. Welche "Programme" da laufen, würde mich echt interessieren.

Grüsse, Andrea
_________________
Niemand hätte Ozeane überquert, wenn er bei Sturm das Schiff hätte verlassen können.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PaX
Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 2040

Verfasst: 19/3/2007, 21:56  Titel:      

Nur nochmal auch zum Vergegenwärtigen (Du hast Recht, Andrea, man kann es nicht oft
genug sagen):

Wenn ein DHS samt Schienen in seiner Konfliktivität gelöst ist, so wird es nicht automatisch
in Zukunft wieder zu einem SBS führen, wenn ein ähnliches oder sogar gleiches Erlebnis
eintritt! Ein wichtiger Punkt, den man sich auf der Zunge richtig zergehen lassen sollte! Denn
man denkt oft, ich kann das ja niemals lösen, weil es ja immer wieder geschehen kann, diese
Möglichkeit, Wahrscheinlichkeit, ja, Gefahr ist doch ganz real. Trotzdem: Es wird ja nicht
automatisch ein neues DHS sein! Und eben bei gelösten Schienen, auch keine solche.

PaX
_________________
Meine Beiträge stellen eine Meinungsäußerung dar und ersetzen nicht den Gang zum Arzt
oder Therapeuten. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder vervielfältigt
werden.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

kuklaki

Alter: 48
Anmeldungsdatum: 02.03.2007
Beiträge: 52

Verfasst: Heute um 03:09  Titel:  Übergewicht    

Liebe Pax!
Vielen Dank für Deine tollen Erklärungen zu den Konflikten und Lösungsmöglichkeiten, das
konnte man echt gut verstehen, und darauf kommt es an!
Mach weiter so, Du hilfst vielen Menschen!
Alles Liebe, kuklaki

------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



Dazu muß man wissen, daß diese Frau, die sich so überschwenglich bedankt, totkrank ist. Daß sie stirbt. Daß ihr Tod vielleicht nur noch eine Frage von wenigen Wochen oder sogar nur Tagen ist:

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
kuklaki

Alter: 48
Anmeldungsdatum: 02.03.2007
Beiträge: 52

Verfasst: Heute um 03:09  Titel:  Übergewicht    

Liebe Pax!
Vielen Dank für Deine tollen Erklärungen zu den Konflikten und Lösungsmöglichkeiten, das
konnte man echt gut verstehen, und darauf kommt es an!
Mach weiter so, Du hilfst vielen Menschen!
Alles Liebe, kuklaki

------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Solche Kranken wie diese Frau kuklaki klammern sich in ihrer Not an jeden Strohhalm, an jede Hoffnung, und sei sie auch noch so gering.

Und dann sind da solche Subjekte wie eben diese Patricia T. aus Hamburg, die die Kranken NOCH WEITER ins Verderben, noch weiter in den Tod stoßen durch ihre gottverdammten Lügen.

Keine Gnade für die Täter. Nicht die allergeringste Gnade!

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=1859
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=2102
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=2101
.
« Last Edit: April 06, 2007, 02:41:14 AM by ama »
Logged
Pages: [1]