TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.

Pages: [1]

Author Topic: ... und andere mehr.  (Read 5395 times)

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
... und andere mehr.
« on: February 12, 2007, 03:48:42 PM »

Offensichtlich ist Frau Berbuer als "Germanisch-neue-Medizinerin" mit ihrer Praxis in Waldkirch gescheitert. Sie praktiziert dort nicht mehr, sondern ist nun in der Schweiz an einer Klinik für komplementärmedizinische Verfahren tätig. So was gilt in Kreisen niedergelassener Ärzte üblicherweise als Absturz.

Das Leistungsspektrum dieser Klinik erstreckt sich von Homöopathie über allerlei anderen Unfug bis hin zu biophysikalischen Therapieverfahren "und andere mehr", worunter man wohl auch die nicht explizit genannte GNM rechnen darf.

http://www.aeskulap.com/index.php?option=com_content&task=view&id=95&Itemid=124

dbs
« Last Edit: February 12, 2007, 04:20:46 PM by deepbluesea »
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.

besucher

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 126
... und andere mehr.
« Reply #1 on: February 12, 2007, 04:28:51 PM »

Man kann sich auch einen ganzheitlichen Bären aufbinden lassen. Die Auswahl ist groß.
« Last Edit: February 12, 2007, 04:29:13 PM by besucher »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
... und andere mehr.
« Reply #2 on: January 14, 2008, 10:10:23 AM »

Rosemarie Berbuer ist in der Schweiz:
Aeskulap Klinik
CH-6440 Brunnen
Brunnen am Vierwaldstädter See
Gersauer Straße 8
1 knappe Autostunde von Zürich
http://www.aeskulap.com/
Telefon: 0041-41-825-4949

http://www.aeskulap.com/index.php?option=com_content&task=view&id=103&Itemid=136

http://www.aeskulap.com/images/stories/content/organisation/Dr_Rosemarie_Berbuer_1.jpg
.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
... und andere mehr.
« Reply #3 on: May 09, 2008, 08:26:49 PM »

Die "Diagnostik" an dieser Schweizer Klinik spottet jeder Beschreibung, siehe dieses Beweisstück, gezogen am 9.5.2008:

http://www.aeskulap.com/index.php?option=com_content&task=view&id=48&Itemid=74

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------
ÜBER UNS - KLINIK PORTRAIT
INDIKATIONEN
GANZHEITLICHE DIAGNOSTIK

Check-up
Diagnostikmethoden
Bioelektronische Terraindiagnostik
Decoderdermographie
Dunkelfelddiagnostik
Lymphozytentransformationstest
Orthomolekulare Medizin
Säure-Basen-Stoffwechsel
Schwermetallanalyse
Spengler-Test
Spurenelementanalyse
Thermoregulationsdiagnostik
Zahnmedizinische Diagnostik
Ganzheitliche Zahnuntersuchung
Schulmedizinische Diagnostik
THERAPIEN
GLOSSAR
   
GANZHEITLICHE DIAGNOSTIK / Diagnostikmethoden
         
   
Ganzheitliche Diagnostikmethoden

Neben den herkömmlichen schulmedizinischen Diagnosemethoden gelangen an der Aeskulap-Klinik zahlreiche komplementärmedizinische Verfahren zur Anwendung:

    * Bioelektronische Terraindiagnostik
    * Decoderdermographie
    * Dunkelfelddiagnostik
    * Lymphozytentransformationstest
    * Analyse des Säure-Basen-Stoffwechsels
    * Schwermetallanalyse
    * Spengler-Test
    * Spurenelementanalyse
    * Thermoregulationsdiagnostik
    * Zahnmediznische Diagnostik
    * Ganzheitliche Zahnuntersuchung
     
© Aeskulap-Klinik CH-6440 Brunnen    
   
info@aeskulap.com
   
Telefon +41 (0)41 825 49 49
Telefax +41 (0)41 825 48 00
--------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Wenn eine Klinik als Diagnosemethode etwas dermaßen Wirres anbietet wie "Dunkelfelddiagnostik", sollte man als Kranker diese Klinik meiden.

Das gilt natürlich nicht für Selbstmörder. Aber gleich vom Hochhaus zu springen ist allemal billiger und schneller.

.
« Last Edit: May 09, 2008, 08:29:50 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
... und andere mehr.
« Reply #4 on: May 09, 2008, 09:26:11 PM »

Weitere Beweisstücke, gezogen von der Website der Klinik am 5.9.2008.


http://www.aeskulap.com/index.php?option=com_content&task=view&id=95&Itemid=124

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------
THERAPIEN / Komplementärmedizinische Verfahren      
         
Übersicht komplementärmedizinische Verfahren

Um die individuelle Betreuung ihrer Patienten zu gewährleisten, setzt die Aeskulap-Klinik neben herkömmlichen schulmedizinischen Methoden zahlreiche komplementärmedizinische Therapieverfahren ein.

Die wichtigsten sind:  

    * Akupunktur
    * Anthroposophische Medizin
    * Biophysikalische Therapieverfahren
    * Blut-Sauerstoff-Therapie
    * Craniosacrale Osteopathie
    * Fiebertherapie (Hyperpyrexie)
    * Hyperthermie-Behandlungen
    * Klassische Homöopathie
    * Neuraltherapie
    * Organotherapie
    * Ozontherapie
    * Pflanzenheilkunde (Phytotherapie)
    * Psychotherapie
    * Symbioselenkung
    * Traditionelle Chinesische Medizin

...und andere mehr

© Aeskulap-Klinik CH-6440 Brunnen    
   
info@aeskulap.com
   
   
Telefon +41 (0)41 825 49 49
          Telefax +41 (0)41 825 48 00
--------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Was verbirgt die Klinik hinter "...und andere mehr"? Etwa den Hamerschen Wahn, kommerziell umgesetzt durch Rosemarie Berbuer?


Wir treffen auch einen anderen alten Bekannten, Dietrich Klinghardt:

http://www.aeskulap.com/index.php?option=com_content&task=view&id=149&Itemid=169

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------
THERAPIEN / Komplementärmedizinische Verfahren / Psychotherapie      
   
Psychotherapie

Körper, Seele und Geist sind untrennbar miteinander verbunden. Frei von Fixierung auf bestimmte Krankheitsbilder versucht die Psychotherapie den Patienten in seiner Eigenart da abzuholen, wo er steht und ihm eine seinen individuellen Möglichkeiten und Bedürfnissen angepasste Hilfestellung anzu-bieten. Auch wenn er seine gesundheitlichen Einschränkungen allein körperlich erleben sollte, kann die Psychotherapie ihm helfen, seelische Zusammenhänge mit der vermeintlich nur körperlichen Krankheit aufzudecken und somit energetische Blockaden zu lösen. Die Psychotherapie hilft auch bei schicksals-schwerem Leiden einen tiefern Sinn erleben zu lassen, diesem Raum zu geben und so Unabänderli-ches besser in das Leben zu integrieren.

Ein Akzeptieren dessen, was ist, hilft immer, ein zufriedeneres, erfüllteres Leben zu führen. Je mehr innere Öffnung geschehen kann, desto eher können Krankheiten, Beschwerden und Probleme zu einer seelisch-geistigen Entfaltungsmöglichkeit werden und uns näher zu unserem eigentlichen Wesen führen. In der Psychotherapie versteht man demzufolge die Hilfestellung nicht in zudeckender, sondern in einer enthüllenden, das innere Wachstum fördernden Weise.

Folgende Therapiemethoden werden in unserer Klinik besonders häufig angeboten:

    * Verarbeitende Gesprächstherapie
    * Prozessorientierte Psychotherapie
    * Psychokinesiologie nach Dr. med. Dietrich Klinghardt
    * Entspannungsverfahren
    * Meditative Übungen
    * Gestalterischer Ausdruck in Klang, Rhythmus, Bewegung, Farbe, Modellierton
    * Sterbebegleitung

Weitere Methoden in der Kindertherapie:

    * Vielfächerige Spieltherapie
    * Kreatives Gestalten über Sandkasten, Bewegung, Modellierton, Rollenspiel usw.
    * Spielerisches Fördern von Konzentration, Ausdauer und innerer Beweglichkeit usw.
    * Gespräche mit Eltern, Lehrern oder anderen wichtigen Bezugspersonen
    * Allgemein Führen des Kindes durch Übermittlung von Freude, Interesse, Begeisterung und Faszination

Nähere Beschreibung von einzelnen Therapieformen:

    * Prozessorientierte Psychotherapie
    * Psychokinesiologie nach Dr. med. Dietrich Klinghardt

© Aeskulap-Klinik CH-6440 Brunnen    
   
info@aeskulap.com
   
Telefon +41 (0)41 825 49 49
          Telefax +41 (0)41 825 48 00
--------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Er ist es nicht selbst, der Dietrich Klinghardt, sondern es ist "Psychokinesiologie nach Dr. med. Dietrich Klinghardt", aber das ändert nichts daran, daß dieses Verfahren höchstgradiger Schwachsinn und Betrug ist.


Dies ist die Einlassung der Klinik zu Klinghardt:

http://www.aeskulap.com/index.php?option=com_content&task=view&id=151&Itemid=171

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------
THERAPIEN / Komplementärmedizinische Verfahren / Psychotherapie / Psychokinesiologie      
         
   
Psychokinesiologie nach Dr. med. Dietrich Klinghardt

Die Psychokinesiologische Therapie ist eine prozessorientierte Psychotherapie. Sie setzt dort an, wo seelisches und körperliches Erleben engstens miteinander verknüpft sind und seelische Erlebnisse körperliche „Eindrücke“ hinterlassen oder umgekehrt. Über das Körpergedächnis werden unerlöste seelische Konflikte mittels des Armtestes über das autonome Nervensystem ins Bewusstsein gehoben. Durch bestimmte Techniken wie Benutzung von Farbbrillen, Augenbewegungen, Klopftechnik und anderem werden solch unverdaute Konflikte bei gleichzeitiger Konfrontation mit der damals problemhaften Situation sogenannt „entkoppelt“ (erlöst). Auf Bedrohung reagiert schon ein Kleinkind mit ihm möglichen Abwehrmechanismen. Zum Problem wird es aber, wenn die in der Not oder im Schmerz spontan entwickelten Schutzmechanismen inadäquat weiter gepflegt werden, nachdem die Gefahr schon längst vorbei ist. Solche Schutz- und Abwehrmechanismen – mit jeder Wiederholung tiefer „eingeübt“ – können sich über die Jahre zu tiefsitzenden, einengenden und später krankmachenden Denk- und Verhaltensmustern entwickeln. Gelingt eine tiefgreifende Entkopplung von solchen seelischen Konflikten, sind die oftmals über lange Jahre gepflegten Abwehrmechanismen und Glaubensmuster aufgelöst oder zumindest gelockert. Der Patient weiss zwar noch um das früher erlebte Trauma - oder was auch immer es war - kann es aber eher dort stehen lassen, wo es zeitlich in seiner Lebensgeschichte hingehört. Dadurch kann er Gegenwärtigem, das bisher mit ähnlichen früheren schmerzhaften Erlebnissen in Resonanz ging, ohne (oder mit weniger) Altlast des früher Erlebten aus der gegenwärtigen Situation heraus freier und kreativer begegnen. Auch körperliche Beschwerden können damit eine überraschende Besserung erfahren, manchmal bereits nach einer Behandlung.

© Aeskulap-Klinik CH-6440 Brunnen    
info@aeskulap.com
Telefon +41 (0)41 825 49 49
Telefax +41 (0)41 825 48 00
--------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
           

Völlig irr ist auch die "Magnetfeldtherapie":

http://www.aeskulap.com/index.php?option=com_content&task=view&id=127&Itemid=150

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------
THERAPIEN / Komplementärmedizinische Verfahren / Biophysik / Magnetfeldtherapie      
   
Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie arbeitet mit exakt dosierten, niederfrequenten und breitbandig gepulsten elektromagnetischen Feldern. Diese durchdringen den Körper vollständig, somit auch jede Zelle. Das an der Aeskulap-Klinik angewandte System ist einzigartig in Europa. Es arbeitet nach den neuesten physikalischen Erkenntnissen und funktioniert über ein pulsierendes Wanderfeld mit Wobbeleffekt im Frequenzablauf und unterschiedlichem zyklischen Polarisationswechsel für die Tag- bzw. Nachttherapie. Eine individuelle Frequenzselektion ermöglicht die notwendigen Resonanzeffekte.

Ziel der Magnetfeldtherapie ist der Ausgleich von Energiedefiziten: Über eine verbesserte Sauerstoffversorgung der Zellen und des Gewebes (Durchblutungssteigerung) wird der Zellstoffwechsel aktiviert und die zelluläre Energiegewinnung erhöht.

Das Verfahren eignet sich besonders zur Behandlung verschiedener chronischer
Krankheiten, zur Stärkung der Immunabwehr, bei Schmerz- oder Erschöpfungs- zuständen sowie zur Regulierung und Stärkung des Herz- Kreislauf-Systems.

Anwendungsgebiete sind:

    *      Schmerztherapie, Rheumatologie
    *      Orthopädie, Sportmedizin
    *      Onkologie, Neurologie, Innere Medizin
    *      Gynäkologie, Urologie

Da die Magnetfeldtherapie eine regulative Methode ist, können sich die Symptome anfangs verschlimmern. Das ist jedoch ein gutes Zeichen, der Körper reagiert und der Heilungsprozess wird eingeleitet.

Während der Schwangerschaft, bei Epilepsie oder bei Trägern eines Herzschrittmachers darf die Magnetfeldtherapie nicht eingesetzt werden.
   
© Aeskulap-Klinik CH-6440 Brunnen    
info@aeskulap.com
Telefon +41 (0)41 825 49 49
Telefax +41 (0)41 825 48 00
--------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Wie aus dem Kochbuch: die Lüge über die "Energiedefizite".

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------
Ziel der Magnetfeldtherapie ist der Ausgleich von Energiedefiziten: Über eine
verbesserte Sauerstoffversorgung der Zellen und des Gewebes
(Durchblutungssteigerung) wird der Zellstoffwechsel aktiviert und die zelluläre
Energiegewinnung erhöht.

--------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



Um den Betrug an Kranken zu kaschieren, tarnt man sich mit der schon von den Homöopathen bekannten Lüge der "Erstverschlimmerung":

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------
Da die Magnetfeldtherapie eine regulative Methode ist, können sich die Symptome
anfangs verschlimmern. Das ist jedoch ein gutes Zeichen, der Körper reagiert und
der Heilungsprozess wird eingeleitet.

--------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Besonders niederträchtig ist dabei diese faustdicke Lüge:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------
Das ist jedoch ein gutes Zeichen, der Körper reagiert und der Heilungsprozess
wird eingeleitet.

--------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Da wird das Versagen der Betrugsmethode als "gutes Zeichen" beschrieben. Ein klarer Fall für den Staatsanwalt.


mehr über die Betrugsmethode "Magnetfeldtherapie":

Magnete / Magnetfelder
16.11.2004   [ Der Fall Gesundheitswoche in Bremerhaven ]
http://www.ariplex.com/ama/ama_woch.htm

04.03.2002   [ Warnung vor Magnetmatratzen ]
http://www.ariplex.com/ama/amacal04.htm

13.08.2002   [ Weltkongress für Biomagnetismus vom 10.-14. August 2002 ]
http://www.ariplex.com/ama/amamag01.htm

09.08.2002   [ Elektrosensibilität: Überempfindlichkeit oder reales Krankheitsphänomen? ]
http://www.ariplex.com/ama/amamag02.htm

09.08.2002   [ Magnetoenzephalographie ortet Hirnaktivität ]
http://www.ariplex.com/ama/amamag03.htm

10.09.2002   [ False Claims Lawsuit Against Makers of "Magnetic" Mattress Pads ]
http://www.ariplex.com/ama/amacal06.htm

02.05.2005   [ Roland Glaser: "Elektrische und magnetische Felder in       ]
             [ Diagnostik und Therapie, Ein Gebiet zwischen Scharlatanerie ]
             [ und wissenschaftlichem Fortschritt"                         ]
http://www.ariplex.com/ama/ama_mag3.htm

17.06.2004   [ E. Wielandt: Störzonen, in denen Erdstrahlen entstehen      ]
http://klops.geophys.uni-stuttgart.de/erdstrahlen/erds2.htm

10.05.2002   [ Bruhn, Hoefer: Kommentar zu K. Meyls Buch                 ]
             [ "Elektromagnetische Umweltverträglichkeit"                ]
http://www.mathematik.tu-darmstadt.de/~bruhn/EMUV1K~1.HTM

10.09.2002   [ Bruhn: Skalarwellen in der Alternativ-Medizin                          ]
http://www.mathematik.tu-darmstadt.de/~bruhn/JPG-ZES-Aufsatz.htm
http://www.mathematik.tu-darmstadt.de/~bruhn/ZES-Aufsatz.doc

11.01.2004   [ Dr. rer. nat. Klaus Keck: "Die Meyl'schen Skalarwellen ]
             [ Nur wissenschaftliches Fehlverhalten oder irreführende ]
             [ Vermarktung von Pseudowissen?"                         ]
http://home.t-online.de/home/inova-tec/pseudo/skalar/index.htm

14.11.2003   [ Weltsensation : Meyl diskutiert !                               ]
http://www.mathematik.tu-darmstadt.de/~bruhn/Diskussion_M-B.htm

18.11.2002   [ Stellungnahme des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen ]
             [ zur Pulsierenden Signaltherapie (PST), [PDF], 653 KB)           ]
http://daris.kbv.de/daris/link.asp?ID=1003695448

02.05.2005   [ Biomagnetic Pseudoscience and Nonsense Claims ]
http://www.csicop.org/si/9807/magnet2.html

02.05.2005   [ Magnetic Water and Fuel Treatment:        ]
             [ Myth, Magic, or Mainstream Science?       ]
http://www.csicop.org/si/9801/powell.html

22.12.2002   [ Ärzte betrügen Patienten nach Strich und Faden ]
http://ariplex.com/sfb/sfb_magn.htm
.
« Last Edit: May 09, 2008, 09:34:08 PM by ama »
Logged
Pages: [1]