TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Italien: Marco Pfister schmeisst hin  (Read 8938 times)

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Italien: Marco Pfister schmeisst hin
« on: February 15, 2007, 10:44:35 PM »

Seit Monaten brodelte die Gerüchteküche. Jetzt hat er sein Amt als Präsident der privaten pro-Hamer Organisation ALBA zur Verfügung gestellt. Zu groß waren offensichtlich die Spannungen mit Hamer und seinen Widersachern. Die ALBA vetritt quasi Hamer in Italien und verdient ihr Geld mit "Einführungsseminaren" zu 120 Euro, sowie mit 2-jährigen NM-Kursen und dem Bücherverkauf. Nach dem NM-Kurs darf man sich "socio" (Mitglied) nennen und darf im Jahr noch 100 Euro Gebühren zahlen.

Einmal wurde ihm zum Verhängnis daß er sich mit Bert Hellingers (der aus der kleinen Reichskanzlei) "Familienaufstellungen" einliess und eine Widersacherin von Pfister, Daniela Carini, ein Video mit Pfister beim Familienaufstellen Hamer zukommen liess. Carini wird dagegen von ihrer Widersacherin Simona Cella das gleiche vorgeworfen. Am 21.12.06 kam ja Hamers Dekret heraus nach dem die Familienaufstellungen u.a. verboten sind. Pech dass fast alle italienischen NM-Therapeuten damit liebäugelt haben.

Dann kam noch das Gerücht auf Pfister hätte hinter Hamers Rücken heimlich Hamer-Bücher beim Verlag "DGS" besorgt um sie in Italien zu verhökern, der entsprechende Nachrichten gleich an Hamer weitergab. Pfui.

Und dann gabs ja noch die Leute die (nach jeweiliger notwendiger einzelner Erlaubnis durch Hamer persönlich) alternativ Einführungsseminare GRATIS machen wollten.

Das war zuviel, denn beim Geld hört der Hamerspass auf...

Rauchwolke

Quote:
Cari soci ALBA, cari amici della Nuova Medicina Germanica del dr. Hamer,
Di fronte alle vicende susseguitesi negli ultimi mesi, è arrivato il momento di chiarire la mia posizione, nel profondo rispetto di tutte le persone che sono nel bisogno, per sostenere con forza e precisione sia i pazienti che desiderano curarsi con la NMG, sia i medici e terapeuti che, nel rispetto assoluto del paziente, intendono applicare le conoscenze della NMG.
In questo momento storico in cui la NMG non è ancora stata riconosciuta ufficialmente, il paziente che decide di non seguire il protocollo propostogli perentoriamente all´interno delle strutture sanitarie ufficiali, si trova in grandissime difficoltà, angosce e insicurezze.
Da diversi anni mi sono quindi adoperato a trasmettere la Nuova Medicina Germanica principalmente a medici e terapeuti disposti ad occuparsi del paziente con profonda serietà e sensibilità. In effetti la NMG, precisa e comprovabile, è come un coltello estremamente affilato che, a seconda di quali mani la usano, può realizzare un meraviglioso intervento di sostegno o diventare invece un pericoloso strumento utilizzato dall´operatore per esercitare potere "terapeutico" sul paziente e portarlo così nel baratro.
Certo, la mia posizione chiara e ferma inerente l´utilizzo meticoloso e rispettoso di questa "Medicina Sagrada" non è piaciuto a tutti. Alcuni per incapacità, paura e/o indisponibilità a mettersi in gioco, altri per gelosia e/o personalismi, hanno quindi cercato di trovare il modo di riscattarsi, distruggendo il lavoro profuso in tutti questi anni per portare una corretta applicazione della NMG e il suo riconoscimento ufficiale in Italia.
Per realizzare il loro intento delatorio hanno utilizzato il fatto che per mio interesse personale avevo seguito, alcuni anni fa, dei seminari con B. Hellinger e, sfruttando le "allergie" del dr. Hamer, hanno fatto credere a quest´uomo, braccato e osteggiato dal mondo scientifico, che la sua meravigliosa NMG fosse "sporcata" da miscugli vari, proprio da un suo collaboratore stretto, punto di riferimento della NMG in Italia. Chiunque, seriamente intenzionato, ha invece sempre potuto apprezzare la precisione e la chiarezza del mio insegnamento della NMG così come trasmessaci dal Dr. Hamer (prova ne hanno avuto tutti i medici e terapeuti che hanno in seguito potuto confrontarsi direttamente nei seminari con il dr. Hamer stesso!) e contemporaneamente la mia estrema attenzione nel fornire gli strumenti di comunicazione necessari al medico o terapeuta, per sostenere effettivamente il paziente, ostaggio delle sue paure e dell´ambiente angosciante attorno a lui, permettendogli così di ritrovare la propria forza e la propria dignità e di essere in grado di attuare le scelte importanti per la propria salute.
Inoltre è stato perfino instillato il dubbio al dr. Hamer che i suoi libri venissero stampati e venduti da me, in modo illegale, cioè in nero. Grazie a questa ulteriore delazione, ad oggi la fornitura di libri dalla Spagna è sospesa e quindi verrà probabilmente a mancare anche la possibilità di includere nei corsi proposti da ALBA, quale materiale didattico, i testi originali del dr. Hamer, come pure verrà a mancare la possibilità ai pazienti di trovare in tempi rapidi i suddetti testi.
L´obiettivo è stato chiaro fin dall´inizio: minare la collaborazione tra me e il dr. Hamer, far saltare ALBA come punto di riferimento, screditare il biennio di formazione in NMG, fatto proprio nell´intento di formare medici e terapeuti che conoscano con precisione la NMG e che sappiano lavorare in squadra. E, guarda caso, è andata proprio come annunciato nella minaccia ricevuta mesi fa (vedi: "una strana storia") che a dicembre sarebbe successo qualcosa grazie al quale sia io che il dr. Hamer l´avremmo pagata cara... Purtroppo queste delazioni, che sono state incessantemente perpetuate da dicembre ad oggi, hanno portato i frutti da loro sperati, proprio in un momento delicato e oltremodo pericoloso per il dr. Hamer. Ma soprattutto, chi la pagherà cara, alla fine, sarà sempre lo stesso: il paziente ignaro che si trova dinnanzi a delle "lotte tra bande" e che, alla fine, non sa più a chi rivolgersi e a chi affidarsi. È questa la cosa veramente abbietta e orribile!
A questo punto mi alzo in piedi e dico no! Non sono d´accordo che per queste fandonie debbano distruggere anni di lavoro costruttivo! E chiunque di voi che non potrà prendere chiaramente posizione di fronte a questa situazione, avrà sulla coscienza, tramite il proprio silenzio, la responsabilità di questo disastro. Certo, anch´io faccio i miei errori e me ne prendo la responsabilità, ma quello che potevo fare l´ho fatto. Ho tenuto duro in tutti questi mesi, rispondendo puntualmente ad ogni singola accusa, forte della mia posizione da sempre coerente e fedele, sia in relazione alla NMG ed alla sua applicazione, sia in relazione al dr. Hamer stesso.
Ma dal momento che il dr. Hamer crede che io l´abbia truffato, la mia posizione e quella di ALBA rischiano di non essere più legittimate fintantoché ALBA stessa e il Comitato Scientifico non prendano una posizione chiara ed ufficiale in merito. Quindi cosa fare ora e quali saranno le sorti di ALBA e della sua direzione dipende da voi, dalla vostra posizione chiara, e dalle azioni conseguenti.
Per quanto mi riguarda, io continuerò come ho sempre fatto a lavorare nel mio intento di divulgare in maniera corretta la NMG e di promuovere il riconoscimento e la riabilitazione del dr. Hamer. Continuerò a stare sempre e unicamente dalla parte dei pazienti, insieme a chi, di cuore, ha questo stesso intento. Se questo lo potremo fare con ALBA o meno, dipenderà dalla vostra scelta, libera e consapevole.
Marco Pfister
Persona, terapeuta, docente, direttore scientifico e presidente dimissionario di ALBA
/Quote
« Last Edit: February 15, 2007, 10:55:32 PM by Rauchwolke »
Logged

MountainKing

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 101
Italien: Marco Pfister schmeisst hin
« Reply #1 on: February 16, 2007, 09:39:03 AM »

Auch Thema bei F-L:

xttp://www.faktor-l.de/viewtopic.php?t=1313&lighter=&sid=de4f3dc70051f1569db3272fac96593c

Scheint mir ja in Teilen auch mit den anderen Streitigkeiten wegen der Werbung für andere Heilmethoden im GNM-Forum vergleichbar zu sein. Die GNM ist vielen Anhängern und Kranken wahrscheinlich auf die Dauer einfach zu "protestantisch", es fehlen die Rituale und symbolischen Handlungen, die ja auch eine nicht zu unterschätzende Placebo-Wirkung haben können. Immer nur wieder die küchenpsychologische "Beratung", das Aufarbeiten des eigenen Lebens ist zu wenig, vor allem angesichts der Tatsache, dass sich an den Symptomen bei den wirklich Kranken nichts ändert. Die CT-Bilder kann man auch nur lesen, wenn man eine entsprechende "Ausbildung" hat, wenn man da nichts erkennt, liegt es nicht etwa daran, dass schlicht nichts da ist.
Da möchte man schon lieber Kügelchen oder Rollenspiele anbieten, dummerweise ist der Meister da äußerst eifersüchtig, aus seiner eigenen Sicht durchaus folgerichtig, aber eben auch an den Bedürfnissen seiner "Kunden" vorbei (ganz zu schweigen von den finanziellen Bedürfnissen seiner "Therapeuten").
Logged

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Italien: Marco Pfister schmeisst hin
« Reply #2 on: February 16, 2007, 05:25:02 PM »

Zur Korrektur: DGS scheint die Druckerei zu sein die die Bücher von Hamer gedruckt hat, bevor die Bücher ab Juli 2005 (auf Hamers Wunsch hin) aus Spanien importiert werden mussten und ist nicht als Verlag anzusehen.
Laut Cella soll der Ehemann von Carini, Giovanni Rossi, ebenfalls versucht haben von der Druckerei (also am Verlag Amici di Dirk vorbei) im Dezember 2006 Bücher von Hamer zu ordern indem er sich als Buchhändler ausgab.

Pfister musste sich auch die Kritik gefallen lassen daß zwei Krebskranken von seinem Verein ALBA lächerliche nichtssagende Standardemails geschickt wurden, die die beiden stark verunsicherten.

Hinzu kam noch der begründete Vorwurf daß sämtliche Veröffentlichungen von ALBA auf der Titelseite extrem peinliche CT-Artefakte zeigen, die selbst medizinischen Laien wie Barbesitzern, Versicherungsangestellten usw abstiessen, während die "commissione scientifica" genannte "Wissenschaftskommission" sie als Beweis der hamerschen Gesetze durchgehen liess.

Ein Beispiel: http://www.albanm.com/images/pscerorg-n1.jpg

Rauchwolke

[Layout korrigiert, ama]
« Last Edit: February 16, 2007, 05:47:37 PM by ama »
Logged

MountainKing

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 101
Italien: Marco Pfister schmeisst hin
« Reply #3 on: February 17, 2007, 11:34:05 AM »

Es gibt ja keine anderen Ct-Bilder, ich kenne maximal drei, die angeblich aktive HH zeigen und die sind auch für Laien als Artefakte erkennbar. Ich habe mir mal die Downloadseite angesehen, da gibt es den kompletten Ventegodt-Artikel zum Download auf italienisch. Er läuft da unter Merrick, obwohl der nur Co-Autor war und Ventegodt eindeutig als Hauptkontaktperson (es erschien ja auch in seinem Journal) zu identifizieren ist. Aber Merrick ist halt aus Israel, deswegen mutiert er im antisemitischen Kontext der Hamerphantasien natürlich zum eigentlichen Urheber.

Mich interessiert diese "Wissenschaftskommission":

- Dr. Gianni GIANNELLA (medico odontoiatra)
- Dr. Roberto LUCIANI (medico reumatologo)
- Dr. Emmanuele LUPI (medico di medicina generale)
- Dr. Danilo TONEGUZZI (medico psichiatra)

Toneguzzi betreibt wohl Gestalttherapie, Giannella Kinesiologie und Homöopathie, Luciani Ozontherapie zu Lupi konnte ich bisher nichts finden. Scheinen also alle noch andere Standbeine zu haben... Angeblich betreiben die auch eigene Forschungen, findet man davon etwas?

Und so dürfte die Zukunft der GNM aussehen:

xttp://www.healingcancernaturally.com/hamer4.html

“German New Medicine®” enriched by or based upon the holistic physical-nutritional approach developed by Dr. Budwig and complemented by the spiritual modalities discussed in Cancer Healing & Spirituality I and II as well as powerful energetic and electrochemical/ bio-electric modalities may constitute the currently best and most comprehensive path to healing cancer and other illness available to humanity.
Immer wieder staunenswert, wie es Menschen schaffen, jegliche Logik hinter sich zu lassen und beispielsweise Theorien, die die Verhinderung von Krebsmetastasen zum Ziel haben mit denen, die die Existenz dieser Metastasen schlichtweg und vehement ableugnen, gleichzeitig für richtig zu halten.
Logged

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Italien: Marco Pfister schmeisst hin
« Reply #4 on: February 25, 2007, 02:25:10 PM »

Hallo !
Ich habe mich heute trotz Zeitmangel nochmal in Italien umgeschaut.
Folgendes:

1. Marco Pfister ist als Präsident der ALBA bislang nicht zurückgetreten. In einer öffentlichen Erklärung hat er sich aber als "presidente in dimissione" bezeichnet, was soviel heisst wie "scheidender Präsident".

2. Auf den Webseiten von ALBA wird mit keinem Wort darauf eingegangen, daß der Bücherverkauf von Hamer-Büchern von Hamer inzwischen verboten wurde und ALBA Restbestände abliefern muss.

3. Es wird dort mit keinem Wort gesagt daß der markenrechtlich geschützte Begriff (auch in Italien wirksam?) "Neue Germanische Medizin (R)" von ALBA nicht mehr benutzt werden darf. Die Webseiten von Alba verwenden ihn weiter. Als letzte "Neuigkeit" wird ein alter Brief von Hamer zu seiner Approbation erwähnt. Der Streit mit Hamer, wenn man von der etwas höhnischen Stellungnahme der "Wissenschaftkommission" absieht, wird also verschwiegen.
 
4. Mit keinem Wort wird erwähnt daß die NGM Kurse und Diplome nun verboten sind. Im Gegenteil, sie werden weiter beworben, gerade gestern war wieder ein Kurs in Aulla und der nächste Termin ist:

http://www.nuovamedicina.com/calendario.asp

am 5.3.07 in Turin. Einzig der heutige Termin (25.3.07) scheint wg des Verbots von Hamer auf den 18. März verlegt worden zu sein. Aus einer Email an mich: Auf einer grösseren Veranstaltung in Rimini, im Hotel Continental am 9.März, will Marco Pfister erscheinen und für die NGM werben und ausdrücklich den Rauswurf nicht thematisieren. Die Kurse der Carini-Leute laufen sowieso weiter.

5. Es ist nichts davon bekannt daß die bekannten Ärzte und Therapeuten die die NGM in Italien bewerben und/oder anwenden und an ihr vedienen sich inzwischen von den par ordre du moufti Hamer erlassenen Therapieverboten distanziert hätten. A propos verdienen: ALBA soll angeblich 1000 Mitglieder haben die jährlich 100 Euro zahlen müssen. Dazu kommen die Einführungskurse (120 Euro) und die kostspieligen 2-jährlichen Kurse mit "Diplom" sowie der Bücherverkauf und Spenden.

6. Obwohl aus mehreren Quellen inzwischen bekannt wurde dass Daniela Carini ihre NGM Anwendungen therapeutisch als Anwendung von Akupunktur und Familienaufstellungen nach Hellinger versteht, ist merkwürdigerweise nichts von Hamer - Seite gegen Carini bekannt geworden. Carini vertritt das Studienkreis-Prinzip mit jeweiliger direkter Unterordnung unter einen Studiengruppenchef und Hamer dirkt. Sie ist gegen das pyramidale ALBA Prinzip, das ja die Zwischenschaltung von (zu mächtigen und unabhängigen?) Präsidenten, Kommissionen und Sekretariaten vorsieht.
 
Rauchwolke
Logged

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Italien: Marco Pfister schmeisst hin
« Reply #5 on: February 25, 2007, 05:20:40 PM »

Kleiner Nachtrag, für die die das interessieren mag:

ich bekomme zunehmend Emails auch aus Italien, die ich aus Zeitmangel manchmal erst spät lese.

Da habe ich gefunden, dass die jährliche Vollversammlung der ALBA Mitglieder am 30.3.07 17:00 stattfinden soll. Und zwar in Parma bei der IRE. Die IRE (via Trento 10) hat mit Gesundheit nichts zu tun. So wie ich das gerade gesehen habe scheinen es die Örtlichkeiten einer nationalen Vereinigung der Feuerwerker und Sprengexperten zu sein. IRE= http://www.esplosivistica.it/, Institut zur Forschung der Sprengtechnik. Offenbar hat da jemand zufällig einen Draht zu den Sprengleuten.

Ansonsten sieht man dass in Italien die GNM Aktivitäten häufig in Räumen von alternativmedizinischen Gruppen, Bioläden, und Buchläden ablaufen. Jedoch auch häufig ganz regelmässig in Räumen der katholischen Caritas sowie in den zahlreichen Zentren, Hotels und Organisationen die der katholischen Kirche angegliedert sind. (Hatte nicht Hamer mal öffentlich erzählt daß das ehemalige Oberhaupt der katholischen Kirche Wojtila-Katz ein Jude war und der P2 Loge angehörte ? Offenbar ist den GNM-Organisatoren bis jetzt nicht der von Hamer verbreitete spezielle Geruch des Antisemitismus und der Verschwörungstheorien von Logen und Bnai Briss Einflüssen nicht peinlich genug gewesen sich gerade Räume der Kirche auszusuchen. Wenn das der oberste "pastore tedesco" in Rom wüsste !  

So Schluss mit dem Kram für heute...

Die anderen Emails aus Italien und aus Deutschland die über zwei weitere Todesfälle in Italien (nach dem Tod von dem Aldo sind es offenbar mindestens 3) von Hameranhängern berichten (2 Frauen) müssen erstmal nachrecherchiert werden, und dann ist da noch eine sehr interessante Email zu Hamers "Sachverstand" in Sachen Radiologie, diese liegt hier schon seit Januar rum. Stoff für die nächsten Wochen in diesem Theater.

Rauchwolke
Logged

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Italien: Marco Pfister schmeisst hin
« Reply #6 on: March 07, 2007, 02:38:01 AM »

Nachträglich ein älterer Brief von Marco Pfister und Simona Cella von 27.12.2006, der bislang zurückgehalten worden war und nun veröffentlicht wurde und die Hintergründe der Streitigkeiten aus Sicht von Pfister und Cella Ende Dezember 2006 darstellt. Die beschuldigte Daniela Carini sieht das übrigens ganz anders, wie mir in einer zugeschickten Email erzählt wurde, und die sich auf Carini selbst bezieht. Aber egal, hören wir uns an was Pfister öffentlich meint:
(ein paar kleine Übersetzungsfehler sind inklusive, die schwülstige selbstgefällige Art zu schreiben lässt sich schlecht wiedergeben)
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

27 Dezember 2006

Liebe Kursteilnehmer [der italienische Begriff studente lässt sich etwas schwer übersetzen] der 2 jährigen Ausbildung in Neuer Germanischer Medizin, leider müssen wir Euch über schwerwiegende Ereignisse der letzten Tage informieren.

Dieses Jahr haben wir das zweite Jahr der 05/06 Ausbildungsperiode abgeschlossen, und das erste Jahre der Periode 06/07. Wie wir Euch bereits gesagt haben, und viele es gemerkt haben, so war es ein ereignisreiches Jahr das es jedem von Euch es ermöglichte ein bisschen zu wachsen.
Wir haben das Studium und das vertiefte Lernen der diagnostischen [Seite] der NGM vorangetrieben, sowie das notwendige Konzept des Respekts dem Pazienten gegenüber als Ganzes. [frei übersetzt]  
Dazu haben wir verschiede Aspekte angesprochen die die richtige Positionierung des Patienten, seinem Verständnis und der richtigen Kommunikation betreffen.

Wir konnten sehen wie wichtig es ist daß der Patient respektiert und angehört wird um sich sicher zu fühlen, und um mit ihm über seinen Fluchtkonflikt arbeiten zu können

Wir haben also zusammen gesehen daß es schwierig ist, einerseits auf der eigenen Position zu bleiben und sich nicht nur dem Patienten gegenüber zu sehen, sondern auch in Zusammenarbeit mit Kollegen zum Besten des Patienten zu handeln. Und jedesmal haben wir Euch darauf aufmerksam gemacht daß nur dann wenn wir auf unserer Position bleiben, wir den Patienten effektiv unterstützen können anstatt ihn auszubeuten oder zu manipulieren so wie es häufig geschieht. Viele Male haben wir Euch gezeigt daß nur bei Kenntnis und Respekt der uns eigenen Umgebung und Familie wir die Umgebung des Patienten erkennen und respektieren können, um ihm zu helfen die eigenen Kräfte und Ressourcen wiederzufinden.  

Es ist klar daß die intensive Arbeit dabei es mit sich bringt daß ein jeder sich einerseits ernsthaft mit der Diagnostik der NGM beschäftigt und gleichzeitig die bisherigen Vorgehensweisen in Frage stellt. Unweigerlich müssen wir die Verantwortung für die Erkennung unserer eigenen Grenzen erkennen und uns entscheiden ob wir bei unseren alten Gewohnheiten bleiben oder entschieden weitergehen wollen. Dieser Qualitätssprung fordert eine hohe Bereitschaft zur Änderung und eine mehr oder weniger lange Zeit um diese aufzunehmen.

[jetzt kommts...]

Nun gibt es den der die Zeit nutzt um Wissenslücken aufzufüllen die er im Laufe der Ausbildungszeit erkannt hat, den der einfach abwartet und den der aufgibt und sich dann darüber aufregt. Es ist meschlich verständlich daß es einige gibt für die es einfacher ist zu versuchen die Glaubwürdigkeit Derjenigen zu zerstören die seit Jahren die NGM voranbringen, anstatt sich selbst zu hinterfragen und die gemachte Arbeit zu integrieren und voranzuschreiten !

So ist es auch bei Eurer Kollegin Dr Daniela Carini und bei weiteren geschenen !
Wir lassen Euch hier den Raum darüber nachzudenken und Euch vorzustellen was deren eigentliche Absicht war, was sie antrieb sich so zu verhalten und wer, hinter ihnen, tatsächlich ein Interesse hat das Werk von Jahren in Italien zu zerstören.
 
Wir berichten Euch nur einige der Fakten:
Nach dem was mir Dr Hamer selbst berichtet hat, sind sie nach Spanien zu ihm gereist um ihm zu erzählen daß wir während der 2 jährigen Ausbildungsperiode der NGM "Hellinger" unterrichtet hätten, wir gewaltsam in die Privatsphäre unserer Kursteilnehmer eingedrungen wären indem wir diese dazu aufgefordert hätten Fotos der Famile in einem Album anzulegen (und wir hätten dann Fotokopien davon an "Siontology" weitergereicht), wir die Teilnehmer manipuliert hätten indem wir Tiefenhypnose eingesetzt hätten und gewaltsame psychiatrische Techniken wie Nardone eingesetzt hätten um diese dazu in die Lage zu versetzen ihre eigenen Patienten [später] zu manipulieren !

Um diese Ansichten zu stützen, haben sie Hamer Videokassetten gebracht von Treffen mit Hellinger, die vor Jahren stattfanden und bei denen Marco [Pfister], Danilo [Toneguzzi] und andere dabeiwaren...(merkwürdig daß nicht die Aufnahmen gezeigt wurden auf der sie selbst und ihr Mann [gemeint Daniela Carini und Fabrizio Camiletti alias Giovanni Rossi] zu sehen sind als sie bei Hellinger waren..) Und dann, was für ein Zufall ! sind genau die Leute die Zielscheibe die seit langem sich dafür einsetzen die NGM in Italien zu verbreiten !

Dr Hamer, wegen seiner Vergangenheit und der täglichen Risiken denen er ausgesetzt ist (die haben ihm gerade seine zwei Hunde vergiftet!) kann niemandem vertrauen. Desshalb ist er wütend geworden als er dies hörte und hat mich gleich zu sich zitiert um von mir Erklärungen zu erfragen.

Es ist klar daß er allarmiert war denn:

1. Es ist eine Sache zu sagen daß wir im NGM-Kurs "Hellinger gemacht" hätten, aber eine andere Sache ist es was wir gemacht haben: wir haben zusammen damit experimentiert wie wichtig es ist daß der Arzt oder Therapeut vor seinem Patienten in der richtigen [Behandlungs-]position ist in dem absoluten Respekt dem Patienten und seiner Gesamtheit gegenüber um ihm mit Kraft zu unterstützen.
2. Eine Sache ist es zu sagen wir hätten Eure "Privatsphäre" verletzt indem wir Euch vorgeschlagen hätten ein [Foto]Album Eurer Famile zu machen (niemand war dazu verpflichtet gewesen und ein paar haben es auch nicht gemacht),  etwas anderes ist das was gemacht wurde: eine gemeinsame behutsame Arbeit, fast ohne Worte, bei der jeder von Euch die Kraft seiner Wurzeln spüren konnte.
3. Eine Sache ist es zu sagen wir hätten eine manipulatorische Tiefenhypnose durchgeführt, aber etwas anderes wurde tatsächlich gemacht: wir haben zusammen gesehen wie wir beständig hypnotisiert sind, wie die Diagnose häufig selbst als hypnotisierendes Element auf den Patienten wirken kann und wie wichtig es ist die Umstände zu erkennen die es uns und dem Patienten ermöglichen aus diesem "hypnotischen Stadium" herauszukommen.
4. Eine Sache ist es zu sagen wir hätten "gewaltsame psychiatrische Techniken" unterrichtet, ganz was anderes ist das was gemacht wurde: die Vertiefung der verschiedenen Kommunikationsmöglichkeiten die es dem Patienten ermöglichen tatsächlich sich Gehör zu verschaffen und dem Therapeuten oder Arzt es ermöglich effektiv verstanden zu werden, und gleichzeitig den Patienten dabei fördern.  
 
Der Dr Hamer hat mich angehört, aber, wie wir gesagt haben, kann er niemandem vertrauen. Schon andere Male, haben sie versucht uns aus Eifersucht oder Eitelkeit mit Verleumdungen und Halbwahrheiten auseinanderzutreiben, aber der Dr Hamer konnte immer die letzten Jahre unsere Ehrlichkeit überprüfen. Daher ist der Schaden von jemanden der so handelt wie unsere Kollegin viel größer, der Schaden betrifft in primis nicht uns (wie sie vielleicht gedacht haben), sondern der Effekt ist der daß jedesmal das Gebiet der NGM vermint wird, und auch wenn sie es nie wahrhaben wird, wer wirklich hier etwas riskiert und die Konsequenzen tragen muß das ist dr Hamer selbst !  

Und wir erklären Euch auf welche Art: der Dr Hamer hat wenige Personen auf die er zählen kann. Viele sprechen über ihn, verehren ihn, aber nur wenige unterstützen ihn unter allen Gesichtspunkten (ökonomisch, politisch, praktisch), (auf der Demonstration waren nur 380 [Rom], und genau sie waren nicht dabei...) Und um ihn für immer zu eliminieren haben sie verbrannte Erde um ihn gemacht und ihn alleine gelassen. Heute wird verbrannte Erde um die gemacht, die tatsächlich zu ihm stehen.  Daher ist es so gefährlich was da geschehen ist durch die Aktion der Frau Dr Carini und ihre Messdiener und was da weiterläuft. Wir machen heute diese Situation bekannt, eine Situation die über die Ignoranz und Beschränktheit der handelnden Personen hinaus, die wahrscheinlich von ihrem kleinen Ehrgeiz getrieben sind, Raum denen geben die mit der Weltmacht verbunden sind und diese Personen antreiben und orchestrieren und versuchen Sand in die Augen des Dr Hamer zu streuen und dabei riskieren ihn von den tatsächlichen Gefahren für ihn abzulenken.  

Wir müssen Euch mitteilen die Tatsache ernst zu nehmen daß er ständig unter Beobachtung steht. Ich selbst, als ich am 21. Dezember bei ihm in Spanien war, habe zwei verdächtige Figuren gesehen die sich an den Nachbartisch gesetzt haben. Wie mir Dr Hamer erklärte, kommen diese immer 5-10 Minuten nachdem er den Saal betritt und gehen wieder wenn er geht. Sie warten wahrscheinlich auf eine günstige Gelegenheit ihn wieder festzunageln, vielleicht mit der Entschuldigung daß er wieder eine Patienten träfe.
Wir raten allen zu grössten Vorsicht !

Wir empfehlen Allen die sich ihrer eigenen Verantwortung bewusst sind, sich nicht von einfachen Spiegeln blenden zu lassen die von den Lerchen überall in dieser so unehrlichen Welt aufgestellt werden...

Eine große Umarmung an Euch
 
Marco und Simona

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
« Last Edit: March 07, 2007, 02:45:20 AM by Rauchwolke »
Logged

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Italien: Marco Pfister schmeisst hin
« Reply #7 on: March 08, 2007, 02:25:53 PM »

Seit gestern (7.3.) wurde bekannt, daß der Verein ALBA die Hamerbücher nicht mehr über eine "Amici di Dirk srl" (srl=GmbH) in Via Barcara 1, 54011 Aulla verkaufen kann, weil dies ja von Hamer untersagt ist. Stattdessen gibt es jetzt die "SecondoNatura srl" (heisst soviel wie: nach der Natur GmbH) in Aulla.

---------------------------------------------------------

Die ALBA rückt also weiter von Hamer ab. Bezug genommen wird nun auf "5 biologische Gesetze" die von Dr Hamer entdeckt worden seien. (daß jemand der Neuen Medizinanhänger inzwischen das "6. Naturgesetz der Neuen Medizin" "zu Ehren Dr. Hamer entdeckt" hat, scheint sich noch nicht rumgesprochen zu haben, dazu schreibe ich vielleicht noch ein paar Zeilen...) Auf die germanische Neue Medizin wird man sich wohl immer weniger beziehen, war doch (nach dem was man mir in Emails erzählt) in Alba-Kreisen beschlossen worden die "Germanisierung" beenden oder eindämmen zu wollen. (der Begriff germanisch stammt ja nicht von den Germanen selbst, sondern entstand im 3. Jahrhundert vor Christi als römischer Begriff für verschiedene ostrheinische Völker und wurde nicht von den Germanen benutzt.  In diversen Foren und Quellen kann man das nachlesen.

---------------------------------------------------------

Auf derselben Webseite auf der von der SecondoNatura srl berichtet wird, steht nun auch eine deutschsprachige Antwort von Pfister an Hamer, die merkwürdiger Weise nicht auf italienisch den eigenen Anhängern präsentiert wird. Zu Dokumentationszwecken kopiere ich den Text hierher, denn es kann sein daß der Text wieder gelöscht werden wird.

Zitat von nuovamedicina.com:


Antwort auf die Briefe von 13. und 15. februar 2007

5. März 2007
 

Hallo Geerd,

Ich habe Deine “offenen Briefe” gesehen, die Du in der ganze Welt wie eine Rufmordkampagne verbreitet hast.

Du weißt ganz genau, dass das was Du über mich sagst, nicht stichhaltig ist und mit der Wirklichkeit nichts zu tun hat. Alle ehrlichen Leute, die mich seit Jahren kennen und die auch meine ernste und präzise Arbeit verfolgt haben, wissen Bescheid.

Du hast mich verurteilt „ohne Prozess“! (wie Deine „Gegner“ es so gerne tun…). Nun, lieber Geerd, Dein Problem ist aber, dass alles was ich für die GNM getan habe, am hellklaren Tageslicht gemacht wurde. Deine Bücher auf italienisch sind da zum Nachprüfen, alle Buchhaltungen sind ganz klar nachweisbar, alle Seminare, die ich gemacht habe, sind abhörbar, da die Teilnehmer immer die Tonaufnahmen machen durften (man braucht sich nur die Zeit zu nehmen, um sie anzuhören…) Viele von diesen Menschen, die seit Jahren mit mir für das Recht der Patienten nach der GNM behandelt zu werden kämpfen, haben Dir das auch in den letzten Tagen schriftlich ganz klar bestätigt. Sie und alle verunsicherten Patienten erwarten eine liebevolle und ernsthafte Antwort Deinerseits.

Ich bereue meine ehrliche Freundschaft für Dich nicht: alle, die mich kannten, wussten wie stark meine Zuneigung zu Dir war und wie ich immer versucht habe, die GNM gegen alle Verfälschungen oder Missbräuche zu verteidigen. Davon wird mich niemand abbringen (viele in Italien sind mir auch böse weil ich versucht habe sie davon abzuhalten!). Mir bleiben die Zuneigung für den Menschen, der „Einer gegen Alle“ ist, und den Respekt und die Dankbarkeit für den Entdecker der GNM, weiterhin. Ich sag ihm heute nur: „Tut mir leid, Geerd! Du hast Dich schwerstens geirrt!. Ich lasse mich nicht korrumpieren, Geerd, weder von 2 noch von 50 Stöcken höher (solch ein Unsinn!), aber auch nicht von Deinem Ärger!“.

Gerade die zwei Zeilen die Du als „Beweise“ zitierst, wurden ausdrücklich auf diese Art geschrieben, um die GNM vor dem Missbrauch zu schützen. in Italien kam es plötzlich dass viele Therapeuten und Ärzte, die vielleicht nur ein Buch gelesen oder ein kleines Seminar über GNM besucht hatten, behaupteten, die „Medizin von Hamer“ anzuwenden und dabei Kraut und Rüben vermischten. Ihnen haben wir klar vorangesetzt: alle therapeutischen und klinischen Instrumente müssen genau gemäß dem diagnostischen 100prozentig nachweisbaren Modell der GNM angewendet werden und keine von diesen Methoden kann sich als „Therapie der GNM“ anpreisen. Die Antwort auf dein Schreiben vom 15 Februar 2007 der Ärzte vom Wissenschaftlichen Komitee von ALBA (Associazione Leggi Biologiche Applicate = Verein Angewandter Biologischer Naturgesetze) ist darüber sehr Klar (s. Anhang).

Diese Ärzte, die sich mit Klarheit und Wissenschaftlichkeit für die GNM persönlich einsetzen und exponieren, sind die gleichen, die am 20.10.2006 einen Prüfungsantrag dem Italienischen Gesundheitsministerium für eine Verifikation – und zwar mit Deiner Anwesenheit - zur öffentlichen Anerkennung der GNM eingereicht haben. Mit ihnen ist auch die erste wissenschaftliche Zeitschrift für GNM entstanden (die zweite Nummer ist im Februar rausgekommen). Dieselben Ärzte sind auch die ersten die, Deinem Vorschlag folgend, den Brief an Ihre Ärztekammer unterschrieben haben, in welchem sie bestätigen, dass, nachdem sie die GNM gelernt und in ihrer Praxis verifiziert haben, nur noch nach den von Dir entdeckten Fünf Biologischen Naturgesetzen handeln können (s. Anhang). Wir haben Dich auch aufgefordert, einen gleichen Brief von allen Dir bekannten Ärzten unterschreiben zu lassen (darüber haben wir aber nichts mehr gehört: seltsam…!). Auch sie wünschen von Dir eine exakte Erklärung als Wissenschaftler und ernster Forscher für den wir Dich immer gehalten haben!

Ja, die GNM ist mir viel zu wertvoll und ich werde immer, mit allen ehrlichen Menschen auf der Seite der GNM stehen. Ich werde weiterhin dieses Gut der Menschheit mit alle Kräften fördern, damit diese Erkenntnisse offiziell von den Gesundheitsbehörden anerkannt werden und jeder Patient das Recht bekommen darf, nach den von Dir entdeckten Fünf Biologischen Naturgesetzen behandelt zu werden.

Lieber Geerd, ich kenne Dich gut genug, um zu wissen, dass Du Deinen Irrtum sehr wahrscheinlich nie zugeben wirst. Das wäre aber nicht für mich selbst wichtig, denn ich bin guten Gewissens, sondern hauptsächlich für die Patienten, die ständig durch diese Verleumdungskampagnen grausam verunsichert werden (s. Flüchtlingskonflikt!). Ich weiß nicht einmal, ob Helmut das Recht bekommen wird, diese Antwort auch auf die Homepage, www.pilhar.com, neben Deine Briefe zu setzen. Allenfalls, sollte es geschehen, danke ich Dir für Deine Korrektheit.

Liebe Grüsse an alle ehrlichen Menschen,

Marco Pfister
marco.pfister@nuovamedicina.com

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Logged

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Italien: Marco Pfister schmeisst hin
« Reply #8 on: March 08, 2007, 05:34:10 PM »

Hier zu Dokumentationszwecken die italienische Version, so wie sie am 8.3.07 zu sehen ist.
Von: http://www.nuovamedicina.com/default2.asp

Zitat Beginn
------------------------------------------------
Caro Geerd,

ho visto le tue “lettere aperte” che hai pubblicato in tutto il mondo come una campagna diffamatoria.

Tu sai perfettamente che tutte le accuse che mi fai sono inconsistenti e non hanno nulla a che vedere con la realtà. Tutte le persone sincere che mi conoscono da anni e che hanno seguito il mio lavoro serio e preciso lo sanno senza alcun dubbio.

Tu mi hai giudicato “senza processo”! (come i tuoi “nemici” lo fanno così volentieri…)
Ora, Geerd, il tuo problema è però che tutto quello che ho fatto per la NMG l’ho fatto alla chiara luce del sole. I tuoi libri in italiano ci sono e la traduzione può essere verificata, tutta la contabilità è chiaramente verificabile, tutti i seminari che ho fatto si possono ascoltare, poiché tutti i partecipanti hanno sempre avuto la possibilità di effettuare registrazioni audio (basta solo prendersi il tempo per ascoltarle…). Molte di queste persone che da anni lottano con me per il diritto del paziente di essere curato secondo la NMG te l’hanno anche confermato chiaramente, per lettera, in questi ultimi giorni. Loro e tutti i pazienti sconcertati attendono da te una risposta amorevole e seria.

Non rimpiango la mia sincera amicizia per te: tutti quelli che mi conoscono hanno sempre saputo quanto fosse forte il mio affetto per te e come ho sempre cercato di difendere la NMG dalle falsificazioni e dall’uso improprio (tanti in Italia me ne vogliono proprio perché ho cercato di impedirglielo). Per me resterà l’affetto per quell’uomo “uno contro tutti” e il rispetto e la gratitudine per lo scopritore della NMG. A lui dico oggi solamente: “Mi dispiace, Geerd! Ti sei profondamente sbagliato! Io non mi lascio corrompere, Geerd, né da 2 né da 50 piani superiori (affermazione insensata e offensiva!) ma nemmeno dalla tua rabbia.

Proprio le due righe che citi quale “prova” sono state espressamente scritte così proprio per proteggere la NMG da un uso improprio. In effetti, in Italia stava accadendo che tutto ad un tratto tanti terapeuti e medici, che avevano magari letto solo un libro o partecipato a un piccolo seminario, pretendevano poi di applicare la medicina di Hamer mescolando ad essa di tutto e di più. A loro abbiamo chiaramente affermato: tutti gli strumenti terapeutici o clinici devono precisamente essere applicati in accordo al modello diagnostico, comprovabile al 100%, della NMG e nessuno di questi metodi terapeutici può pretendere la definizione di “terapia della NMG”. La risposta dei medici del Comitato scientifico di A.L.B.A. (Associazione Leggi Biologiche Applicate ) è molto chiara in proposito (vedi allegato).

I medici che si sono impegnati ed esposti personalmente con chiarezza e scientificità per la NMG sono gli stessi che hanno inoltrato il 20/10/2006 una Richiesta al Ministero Italiano della Salute per una verifica –e precisamente con la tua presenza- per il riconoscimento ufficiale della NMG. Con loro è anche nata la prima rivista scientifica di NMG (il secondo numero è uscito in febbraio). Questi medici sono anche i primi che, seguendo la tua proposta, hanno sottoscritto la lettera al loro Ordine dei Medici in cui confermano che dopo aver imparato e verificato nella loro pratica medica la NMG, possono solo ancora agire secondo le 5 Leggi Biologiche scoperte da te (vedi allegato). Noi ti abbiamo anche chiesto di far firmare una lettera analoga a tutti i medici da te conosciuti (di questo però non ne abbiamo più avuto notizia: strano…!)  Anche loro desiderano da te una spiegazione chiara, da scienziato e ricercatore serio quale ti abbiamo sempre considerato.

Sì, la NMG è per me troppo preziosa e io starò sempre, insieme a tutte le persone oneste, dalla parte della NMG. Io continuerò sempre a portare avanti questo bene dell’umanità con tutte le mie forze affinché queste conoscenze vengano ufficialmente riconosciute dalle autorità sanitarie, affinché ogni paziente abbia il diritto di poter essere curato secondo le Cinque Leggi Biologiche da te scoperte.

Caro Geerd, ti conosco troppo bene per sapere che molto probabilmente non potrai mai ammettere il tuo errore. Non sarebbe tanto importante per me stesso, che sono con la coscienza tranquilla, ma lo sarebbe principalmente per i pazienti che vengono orribilmente destabilizzati (vedi conflitto del profugo) da queste campagne diffamatorie. Non so nemmeno se Helmut avrà il permesso di pubblicare questa risposta sul suo sito www.pilhar.com di fianco alle tue lettere. Se casomai dovesse succedere, ti ringrazio per la tua correttezza.

Cari saluti a tutte le persone sincere.
----------------------------------------------------------------------
Ende Zitat
Logged

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Italien: Marco Pfister schmeisst hin
« Reply #9 on: March 17, 2007, 08:36:27 PM »

auf der Pilharseite geht die Schlammschlacht gerade aus dem neuen "Exil" in die nächste Runde.

Der Albaverein in Italien betrügt Patienten usw...
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1051
Italien: Marco Pfister schmeisst hin
« Reply #10 on: March 17, 2007, 10:57:20 PM »

http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2007/20070316_Hamer_an_Freunde.htm

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Korrespondenz 2007 Germanische Neue Medizin®

Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd HAMER
16. März 2007

Liebe Freunde in Italien und Deutschland
Aus gegebener Veranlassung muß ich mich nochmals zu Wort melden, weil
anscheinend die Führung der ALBA meine Briefe nicht verstehen will.

Die Germanische Neue Medizin als "ohne Therapie" zu bezeichnen ist entweder
astronomisch dumm oder extrem fremdgesteuert, man kann auch sagen:
korrupt.

Die Germanische Neue Medizin hat zwei Phasen nach dem DHS.

Schon die 1. Phase, die sog. konflikt-aktive Phase, ist einzig
ausgerichtet auf die Lösung des Konflikts, ist also bereits Therapie - und
zwar die natürlichste, biologischste, die denkbar ist.
Die sog. Heilungs- oder Reparaturphase nach der Conflictolyse dient
lediglich der Reparatur der Veränderung, die der Organismus notgedrungen
in Kauf nehmen musste, bei der Bewältigung der biologischen Panne, die
ihn auf dem falschen Fuß erwischt hatte.
So ist das ganze Sinnvolle Biologische Sonderprogramm, sowohl die erste
sympathicotone als auch die zweite vagotone Phase eine einzige Therapie
der erlittenen biologischen Panne, die wir Biologischen Konflikt nennen.
Bei solcher Sachlage davon zu sprechen, die Germanische Neue Medizin, die
von Anfang bis Ende des Sinnvollen Biologischen Sonderprogramms aus
biologischer Therapie (quasi Auto-Therapie) besteht, habe keine Therapie -
wie das jedes ALBA-Mitglied unterschreiben musste - ist eine
Unverschämtheit und Böswilligkeit zugleich!

Aber die Unverschämtheit geht noch weiter:
Ich hätte als Repräsentant der ALBA bei der italienischen Ärztekammer eine
Verifikation bestehen sollen, wobei die Voraussetzung gegolten hätte, daß
die Germanische Neue Medizin keine Therapie habe. Damit hätte ich die
Germanische Neue Medizin als Torso und mich selbst zum Clown erklären
sollen.
Das Ziel war und ist eindeutig: Die Germanische Neue Medizin zu
zerstückeln und auf nur 2 Biologische Naturgesetze zu reduzieren. Doch -
man hat offenbar immer noch nicht begriffen, daß ja damit die Therapie der
"Germanischen" bereits anerkannt und bestätigt ist.
Das Gleiche trifft auch auf Prof. Dr. Joav Merrick (Universität Ben
Gurion, Beer-Sheva, Israel) zu, der ebenfalls die beiden ersten
Biologischen Naturgesetze als richtig anerkannt - und somit automatisch
die Therapie der  Germanischen Neuen Medizin bestätigt hat!
Außerdem beschreibt das 2. Biologische Naturgesetz bereits das komplette
Sinnvolle Biologische Sonderprogramm im Falle einer Konfliktlösung. Aber
auch in den meisten Fällen, in denen die Konfliktlösung ausbleibt, ist das
von der Natur so gewollt (Zweitwölfe des Rudels oder Konstellation). Die
drei anderen Biologischen Naturgesetze ergeben sich zwangsläufig aus der
Weiterführung der beiden ersten.
Wie gesagt, die Germanische Neue Medizin ist von Anfang an (DHS) bis zum
Ende des Sinnvollen Biologischen Sonderprogramms die einzige ursächliche
Therapie der Welt!
Etwas anderes ist es, daß uns vorgeworfen wird, wir hätten ja keine
Krankenhäuser mit Intensivabteilungen für Patienten mit evtl.
Komplikationen.
Das ist richtig und ein himmelschreiendes Unrecht. Aber daß die
Germanische Neue Medizin seit 25 Jahren verhindert und täglich allein in
Deutschland 1500 Patienten an der schulmedizinischen "Therapie" sterben,
das ist nicht unsere Schuld.
Ich wüsste als erfahrener Internist mit einem kleinen Krankenhaus samt
Intensivabteilung sehr gut, wie wir nicht schulmedizinisch vorbehandelte
und panikierte Patienten zu 98% überleben lassen könnten, bei Krebs. Aber
das wird ja systematisch verhindert.
Wir wissen alle, daß wir so ein kleines Krankenhaus oder eine Anzahl davon
dringend brauchen, damit die Patienten dort ggf. Bluttransfusion, eine
Pleurapunktion etc. oder auch eine kleine Operation, wenn nötig, erhalten
können. Wir wissen allerdings auch, daß das selten der Fall sein wird,
sofern diese Patienten die Germanische verstehen und keine Panik mehr
haben, weil sie wissen: 98% der nicht vorbehandelten Fälle überleben.
Trotzdem brauchen wir solche Kliniken.
Ich möchte als Beispiel mal einen vorerst tragisch geendeten Fall (von dem
ich nachträglich Kenntnis bekommen habe) schildern, der idiotischerweise
mit einer Hirnoperation und Exstirpation des rechten Temporalhirns beendet
wurde - unter der Diagnose "Hirntumor". Es handelte sich aber lediglich um
ein größeres Hirnoedem ohne Beeinträchtigung der vitalen Funktion und ohne
Liquoraufstau:
Die Patientin hatte 2 Absencen erlitten. Die erste mit sog.
(Koronararterien)-Herzinfarkt, die sie aber -1 ½ Tage
verschlafen hat. Als sie einige Tage darauf eine zweite Absence erlitt,
vom Gallengangs-Magen-HH, da wurde sie in die Neurochirurgie gefahren und
gegen ihre vorliegende ausdrückliche Verfügung hirnoperiert. Sie wachte
zwar 1 Tag nach der Operation aus der Absence auf, aber das wäre sie auch
ohne Operation.
Nun, was hätte man in einer Klinik der Germanischen Neuen Medizin gemacht?
Man hätte die ca. 50-jährige postmenopausische Patientin beobachtet, d.h.
man hätte rund um die Uhr eine erfahrene Krankenschwester, bzw. drei im
Turnus, an das Bett gesetzt, die die vitalen Funktionen (Atmung,
Kreislauf, Temperatur, Ekg etc.) beobachtet und die Ernährung durch eine
Magensonde überwacht hätte, sowie die Urinausscheidung. Man hätte auch die
Angehörigen an ihrem Bett sitzen lassen und evtl. sanfte Musik abgespielt.
Da ja nach dem Hirn-CT die vitalen Funktionen nicht beeinträchtigt waren
und nach dem möglicherweise im Schlaf unbemerkt stattgefundenen
Herzstillstand - außer der neuerlichen Absence und einer damit
möglicherweise einhergehenden Hepatitis - keine weiteren Komplikationen zu
erwarten gewesen wären, hätte die Patientin leicht als Gesunde überleben
können. So hat man den Angehörigen der Patientin gesagt: ohne
"Hirn-Tumor-Operation" tritt der Tod in wenigen Tagen ein; mit Operation,
kann sie vielleicht noch ein Jahr leben. Was ja den üblichen
schulmedizinischen Erfahrungen bei solchem Unsinn entspricht.
Man sieht: die Diagnostik beinhaltet auch gleich die sog. Therapie, d.h.
das weitere Vorgehen, und in der GNM würde der "Erfolg" dann wieder gegen
98% gehen.
Der Germanischen Neuen Medizin aber das Versprechen der
Erkenntnisunterdrücker als Manko vorhalten zu wollen, ist die allergrößte
Gemeinheit!
Daß auch die "Germanische" allgemeine medizinische Möglichkeiten, wie
Operationen oder Intensivbehandlungen, Transfusionen, Punktionen oder dgl.
z.B. bei lang andauernden Konflikten bzw. dadurch bedingte Komplikationen,
samt den dazugehörigen diagnostischen Möglichkeiten des Labors und der
Computertomographie nutzen würden, ist doch selbstverständlich und von mir
schon immer gesagt und geschrieben worden.

Ich verbiete daher den Anführern der ALBA ausdrücklich, unter meinem Namen
und unter der Flagge der Germanischen Neuen Medizin mich und alle
Patienten zu betrügen mit der Behauptung, die Germanische Neue Medizin
habe keine Therapie.


Wie gesagt, sie hat als einzige Medizin der Welt eine ursächliche
Biologische Therapie - ja, sie ist von A bis Z Therapie, weil die Natur
vom DHS an alles darauf abzielt, den Biologischen Konflikt zu lösen.
Ich habe weder Lust noch Zeit, mit meinen Feinden jahrelang über das Wesen
oder das Nichtwesen der Germanischen Neuen Medizin zu diskutieren oder
auch darüber, ob wir dann wirklich einen Rechtsstaat brauchen.

1500 Opfer täglich - allein in Deutschland - sind genug! So etwas hätte es
in einem Rechtsstaat doch niemals gegeben.
Aber wir haben keinen Rechtsstaat. Und die Germanische Neue Medizin ohne
einen Rechtsstaat ist, wie wir sehen, nicht möglich. Aber ein Rechtsstaat
ohne Germanische Neue Medizin ist auch nicht mehr möglich. Deshalb müssen
wir uns für beides einsetzen, denn nur beides zusammen macht uns frei und
hilft unseren Patienten zu überleben.

Ich möchte deshalb mit den ALBA-Oberen, die mich und die Germanische Neue
Medizin verraten und unsere Patienten betrogen haben (auf "höheres
Geheiß"?) nicht mehr zu tun haben.
Euer Ryke Geerd
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


So ganz unrecht hat Hamer nicht. Die "Therapeuten" der "Neuen Medizin" betrügen ihre Opfer, sie bringen sie ins Grab, indem sie ihnen den Hamerschen Irrsinn antun.

"Betrug" ist dabei viel zu kurz gegriffen. Oft genug ist der Begriff Mord gerechtfertigt.


Hamer ist ein strunzdummer Lügner. Die Zahl 1500 Tote pro Tag durch die Schulmedizin ist eine so blöde Lüge, daß man nur staunen kann.

1500 * 365 = 547.500

Die Zahl der Krebstoten ist aber nicht mal die Hälfte:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
"Es gibt jetzt 220 000 Krebstote im Jahr, das können Sie in zehn Jahren
mit 1,5 multiplizieren", sagte Prof. Klaus Höffken, ärztlicher Direktor am
Uniklinikum Jena.
Derzeit sterbe jeder zweite an einer Herz-Kreislauf-Krankheit und jeder
vierte an Krebs.

erschienen am 11. Januar 2005
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
Quelle:
http://www.abendblatt.de/daten/2005/01/11/385554.html

Das heißt:
rund 440.00 sterben an einer Herz-Kreislauf-Krankheit
rund 220.00 sterben an Krebs


Der große Erfinder wehrt sich gegen seinen Namen:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Ich verbiete daher den Anführern der ALBA ausdrücklich, unter meinem Namen
und unter der Flagge der Germanischen Neuen Medizin mich und alle
Patienten zu betrügen mit der Behauptung, die Germanische Neue Medizin
habe keine Therapie.

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Der Hamersche Irrsinn wird aber auf ewig mit dem Namen Hamer in Verbindung stehen. Schließlich (und nicht zuletzt) pocht Hamer doch darauf, daß ER die Mordmethode "Germanische Neue Medizin" ge/erfunden hat.


Nachdem Hamer jetzt anscheinend vom Keller des Nachbarkhauses aus funkt (wer gibt ihm schon Asyl!?), kommt wieder der Hang zum Staatsmanischen:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Aber ein Rechtsstaat ohne Germanische Neue Medizin ist auch nicht mehr
möglich. Deshalb müssen wir uns für beides einsetzen, denn nur
beides zusammen macht uns frei und hilft unseren Patienten zu überleben.

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Hofft Hamer, auf der Bohrinsel Sealand Reichspräsident zu werden? Sealand steht zum Verkauf und die Rechten haben ihre Finger danach ausgestreckt. Bloß reichen ihre Finanzen nicht. Der Sealand-Besitzer will angeblich 700 Millionen, aber die Rechten kriegen gerade mal 27.000 oder 28.000 Euro zusammen.
.
« Last Edit: March 17, 2007, 10:58:49 PM by ama »
Logged

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Italien: Marco Pfister schmeisst hin
« Reply #11 on: April 02, 2007, 01:12:22 PM »

Am 15.2.07 hatte Marco Pfister noch verlauten lassen: ... presidente dimissionario di ALBA... (scheidender Präsident ALBA).

Vor drei Tagen, am 30.3.07, war in Parma die Jahresversammlung des ALBA Vereins. Nun bekam ich von jemandem, der dort war, eine Email, in der mir mitgeteilt wird, daß Pfister als Präsident von ALBA wiedergewählt wurde. Man will sich von Hamer nicht mehr "reinpfuschen" lassen, der Streit mit den anderen Hameranhängern und Hamer selbst ist nicht beizulegen und man ignoriert nun Hamers Äusserungen.

Der Buchvertrieb wurde von "Amici di Dirk srl" in "Secondo natura srl" umbenannt (srl=GmbH) und die knapp 6000 Euro teuren Kurse und 120 Euro teuren Einführungskurse gehen unverändert weiter.

Die einzelnen ALBA-Therapeuten scheren sich auch nicht um Hamers Verbot der beliebten Familienaufstellungen nach Hellinger. Allerdings ist auch nicht bekannt geworden, dass diejenigen, die Hamer Beweisvideos zukommen liessen (die zeigen daß einige der ALBA-Leute bei Hellinger waren und dort einen Kurs absolvierten), sich von den Familienaufstellungen distanzieren würden oder damit aufhören würden.

Rauchwolke 2.4.07

[Layout korrigiert, ama]
« Last Edit: April 02, 2007, 01:21:17 PM by ama »
Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 370
Re: Italien: Marco Pfister schmeisst hin
« Reply #12 on: January 18, 2017, 09:41:35 PM »

Irre ich mich oder ist Marco Pfister in diesem Film auch zu sehen?

Presadiretta
"Ciarlatani" è un'inchiesta di Danilo Procaccianti e Andrea Vignali
http://www.raiplay.it/video/2017/01/Ciarlatani-be66d469-614f-4d7a-aa4f-f08c2234baaf.html

Hinter dem Typen im Anzug hängt ein größes Poster. Das sieht nach einer Tabelle aus. Leider kann man nichts erkennen.
Pages: [1]