TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.


Pages: [1]

Author Topic: Hamer Brief 15.2.07: Juden sind jetzt überall  (Read 3668 times)

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Hamer Brief 15.2.07: Juden sind jetzt überall
« on: February 18, 2007, 10:59:38 PM »

Und hier gleich noch der Folgebrief vom 15.2.07 hinterher. Wieder in Zurückübersetzung aus dem italienischen.

Bei diesem Brief ist nicht ganz klar, an wen er gerichtet ist, angeschrieben werden die lieben Freunde der neuen germanischen Medizin. Auf der Fundseite wurde ein zusätzlicher Text nachträglich geändert (leider nicht mehr speicherbar). Offenbar bekam Hamer in der Zwischenzeit einen Brief.


Übersetzung:

Dr. Med. Mag. Theol. Ryke Geerd Hamer Camino Urique, 69
Apdo. De Correos, 209
29 120 Alhaurin el Grande
Fax:0034-952491697
Tel: 0034-952595910
15.02.2007

Liebe Freunde der Neuen Germanischen Medizin,

Euer Brief hat mich sehr bestürzt. Offensichtlich habt ihr keine Ahnung, um was es [eigentlich] geht. Vielleicht nehmt ihr an, daß mein Brief vom 13.2.07 ruppig war, dabei geht es doch um euer Bestes.

Ich will versuchen, Euch zu erklären, um welches Problem es tatsächlich geht:

Nachdem ich festgestellt hatte, was Marco Pfister und seine Freundin Simona [Cella], Toneguzzi [Danilo Toneguzzi], Lupi [Emanuele Lupi], Gianni Giannella usw tun, habe ich mich lange und eingehend von meinen Freunden beraten lassen. Dann habe ich den Brief vom 13.2.07 gezwungenermaßen und schweren Herzens geschrieben.

Bei Marco Pfister und seinen Freunden ist ein System erkennbar, das fast alle meine Gegner vereint: das Zurückschneiden der Neuen Germanischen Medizin auf eine reine diagnostische Methode, während die Schulmedizin [medicina ufficiale] mit ihren 5000 Hypothesen für die Therapie weiterhin gültig bleibt und natürlich auch für alle "therapeutischen Erfolge" herhalten soll.  

Nicht umsonst heißt ALBA associazione delle Leggi Biologiche della Natura [Verein der biologischen Gesetze der Natur].

Aber wie kann eine Medizin mit 5000 Hypothesen vorgeben, Gültigkeit zu besitzen (?) nach dem Motto: auf Grund der nicht geprüften und nicht prüfbaren 5000 Hypothesen, und obwohl alles falsch ist, bleibt die Therapie [der Schulmedizin] gültig. Die Neue Germanische Medizin müsste demnach nur aus 5 biologischen Gesetzen der Natur bestehen, die allmählich in die Schulmedizin einfliessen sollen, aber was die Therapie angeht, soll alles beim alten bleiben.  

Auch alle meine Widersacher, speziell die einer bestimmten Konfession, argumentieren so, trotz der eigenen Anwendung der reinen Neuen Germanischen Medizin, also auch der dazugehörenden Therapie und dem ganzen Background.

Vielleicht versteht ihr die Absichten die Marco [Pfister] mit der Neuen Germanischen Medizin hatte, genau wie alle meine Gegner: die Neue Germanische Medizin zu lähmen, auf ein Minimum zu reduzieren, um der Schulmedizin es zu ermöglichen weiterzubestehen und ihr Gesicht zu wahren.

1992 hatte das Landesprüfungsamt Frankfurt mir meine Approbation wieder angeboten, wenn ich unterschrieben hätte:

Die Schulmedizin ist gut und richtig.
Die Neue Germanische Medizin ist nur eine Erweiterung der richtigen Schulmedizin.

Nun ist man mir in Italien mit diesem Schritt begegnet:

Das diagnostische System der Neuen Germanischen Medizin ist richtig, aber die Therapie der Schulmedizin bleibt gültig, weil die Neue Germanische Medizin keine Therapie hat.

Beides ist unvernünftig: eine wissenschaftlich richtige Neue Germanische Medizin kann sich nicht auf 5000 Hypothesen berufen und 5000 Hypothesen können auch keine richtige Therapie begründen. [frei übersetzt]
 
Es nützt auch nichts, wenn einige von Euch rumlamentieren: "Marco hat das so nicht gemeint, er hat sich offenbar geirrt".

Das hat er bestimmt nicht - aber es ist sicher, daß er seine Instruktionen bekam, die Neue germanische Medizin zu verstümmeln, von zwei Stockwerken über ihm, denn es sind stets die gleichen Forderungen an mich.

Auch im Gefängnis in Frankreich hätte ich dem obersten Rabbiner Frankreichs, Francois Bessy, unterschreiben sollen, daß ich keine Neue Germanische Medizin mehr machen soll, und daß ich sie (den Rabbinern ?) überlassen sollte.  

Denkt doch mal nach:

Die Neue Germanische Medizin ist das gößte Geschenk der Götter, die diese je an uns Menschen gegeben haben. Sie gehört uns Menschen gemeinsam. Aber ich als Entdecker der wunderbaren Medicina sagrada bin dazu berufen, dafür zu sorgen, daß sie uns nicht geraubt werde.

Wenn ich unterschreiben soll, daß die Neue Germanische Medizin nur ein Zusatz der Schulmedizin mit ihren 5000 Hypothesen ist, oder wenn ich unterschreiben soll daß sie den Rabbiner ausgeliefert werden soll, oder wenn ich zustimmen sollte, daß sie nicht vollständig sei und die grausame falsche Therapie der Schulmedizin benötigte - alles würde zur gleichen Schlussfolgerung führen: die Neue Germanische Medizin soll auf ein Mittelmaß begrenzt werden und soll ohne crash in die Schulmedizin überführt werden und die Therapie soll bleiben wie bisher.

Daß der intelligente Marco Pfister dies wegen eines Fehlers nicht erkannt habe, ist völlig auszuschliessen. Und es ist genauso klar, daß ich einem solchen Raub nicht beiwohnen kann, ohne zu handeln, wenn ich das sehe und die dahinter liegende Absicht erkenne.  

Ich bitte Euch folgendes zu verstehen: Es geht um Euch, Eure Familien, Eure Eltern und Nachkommen. Hier sind gewaltige politische Kräfte am Werk, um die Neue Germanische Medizin von den Nichtjuden zu neutralisieren. Weil dieselben Juden selbst die reine Neue Germanische Medizin für sich praktizieren.

Was ihr auch immer glauben mögt, ich versichere Euch, daß es mein Anliegen ist, die NMG rein zu halten und von allem Nichtehrlichen sauber zu halten

Jene, die geschimpft haben, daß ich verrückt sei, könnt ihr selbst widerlegen. Weil das, was sich jetzt abspielt, nichts weiter ist als eine andere Version dessen, was sich seit 26 Jahren abspielt, und weshalb in Deutschland 20 Millionen gefallen sind und in Italien 15 Millionen.
 
Ihr kennt mich nur als freundlichen und wohlerzogenen Menschen. Aber unter diesem Aspekt gesehen, wenn es darum gehen sollte, daß die Neue Germanische Medizin gestutzt wird, erlaube ich keine Scherze mehr. Ich glaube, daß ich einen neuen Verein der Neuen Germanischen Medizin [in Italien] gründen muß und zwar so daß jeder weiß wie er sich zu verhalten hat.

Mit besten Grüßen,

Euer Ryke Geerd


Italienische Version:

Dr. Med. Mag. Theol. Ryke Geerd Hamer Camino Urique, 69
Apdo. De Correos, 209
29 120 Alhaurin el Grande
Fax:0034-952491697
Tel: 0034-952595910
15.02.2007

Cari amici della Nuova Medicina Germanica,

la Vostra lettera mi ha lasciato molto sgomento. Evidentemente non avete idea di che cosa si tratta. Forse ritenete anche la mia lettera del 13.02.07 come un atto sgarbato, mentre doveva essere per il Vostro meglio.

Voglio tentare di spiegarVi di quale problema si tratta realmente:

dopo che ho notato cosa fanno Marco Pfister e la sua amica Simona, Toneguzzi, Lupi, Gianni Giannella, ecc., mi sono consigliato a lungo e insistentemente con i miei amici. Poi ho scritto, stretto dal bisogno e col cuore pesante la lettera del 13.02.07.

Nel rapporto con Marco Pfister e i suoi amici si trova un sistema che unisce quasi tutti i miei avversari: ritagliare la Nuova Medicina Germanica ad un metodo puramente diagnostico, mentre la medicina ufficiale con le sue 5.000 ipotesi deve rimanere competente per la terapia e naturalmente anche per tutti i "successi terapeutici".

Non per niente ALBA significa solo semplicemente associazione delle Leggi Biologiche della Natura.

Ma come può una Medicina con 5.000 ipotesi avere pretese di validità (?) secondo il motto: a causa delle 5.000 ipotesi non verificate e non verificabili nonostante sia tutto sbagliato nella medicina ufficiale, la terapia resta comunque valida. La Nuova Medicina Germanica deve allora consistere in solo 5 Leggi Biologiche della Natura, che si vuole lasciar affluire lentamente nella medicina ufficiale, ma a livello terapeutico tutto deve restare come prima.

Anche tutti i miei avversari specialmente quelli di una certa direzione confessionale argomentano così, nonostante applichino per se stessi la Nuova Medicina Germanica allo stato puro, cioè inclusa la terapia e tutto il background.

Forse comprendete che intenzioni aveva Marco con la Nuova Medicina Germanica, esattamente uguale a tutti gli altri miei avversari: cioè paralizzare la Nuova Medicina Germanica, ritagliarla al minimo, permettendo alla medicina ufficiale di continuare ad esistere e salvare la faccia.

Nel 1992 l’ufficio "Landespruefungsamt" di Francoforte mi ha offerto la riconsegna della mia abilitazione se avessi firmato:

La medicina ufficiale è buona e giusta.

La Nuova Medicina è solamente un completamento della medicina ufficiale giusta.

Adesso in Italia mi si viene incontro di un altro passo:

Il sistema diagnostico della Nuova Medicina Germanica è giusto, ma la terapia della medicina ufficiale resta valida perché la Nuova Medicina Germanica non ha nessuna terapia.

Entrambe le cose sono completamente insensate: una scientificamente giusta Nuova Medicina Germanica non può completare 5.000 ipotesi e 5.000 ipotesi non possono neanche avere una terapia giusta.

Non serve neanche che alcuni di voi lamentino:

"Senz’altro il caro Marco non intendeva così, forse ha sbagliato per errore".

Questo non lo ha fatto di sicuro – ma è altrettanto sicuro che ha ricevuto le sue istruzioni, di mutilare la Nuova Medicina Germanica, da due piani superiori, poiché sono sempre di nuovo le stesse pretese avanzate su di me.

Anche in prigione in Francia avrei dovuto firmare al rabbino supremo di Francia, Francois Bessy, che non avrei più fatto Nuova Medicina Germanica ma che l’avrei consegnata (ai rabbini (?)).

Considerate per una volta:

la Nuova Medicina Germanica è il più grande dono degli Dei che noi esseri umani abbiamo mai ricevuto. Appartiene a tutti noi in comune. Ma io come scopritore della meravigliosa Medicina Sagrada sono ordinato come guardiano che deve vegliare affinché questo dono degli Dei non ci venga rubato.

Se devo firmare che la Nuova Medicina Germanica è solamente un completamento della medicina ufficiale delle 5.000 ipotesi o se devo firmare di consegnarla ai rabbini o se devo dare il consenso che la Nuova Medicina Germanica sia incompleta e necessita come terapia della medicina ufficiale falsa e crudele – tutto porta alla stessa conclusione: la Nuova Medicina Germanica deve essere sminuita su misura mediocre e affluire senza crash (rottura) nella medicina ufficiale e la terapia deve restare com’è.

Che l’intelligente Marco Pfister non l’abbia saputo per errore è da escludere completamente. Ed è altrettanto chiaro che io non posso assistere ad una tale rapina senza agire quando vedo ciò e comprendo l’intenzione che c’è dietro.

Vi prego comprendete questo: si tratta di Voi, le Vostre famiglie, i Vostri genitori e figli. Qui sono in azione forze politiche molto grandi per neutralizzare evidentemente la Nuova Medicina Germanica per i non ebrei. Perché gli stessi ebrei praticano per se stessi la Nuova Medicina Germanica pura.

Qualsiasi cosa credete Vi assicuro che il mio intento di mantenere la N.M.G. pura e pulita è del tutto onesto.

Quelli che hanno già volgarmente sparlato che io sia impazzito, li potete confutare Voi stessi. Perché quello che si è svolto qui è solo un’altra versione di quello che si sta svolgendo da 26 anni, per il quale in Germania sono caduti vittime 20 milioni di pazienti ed in Italia 15 milioni.

Voi mi conoscete solamente come persona gentile ed educata. Ma sotto questo aspetto, quando si tratta di sminuire la Nuova Medicina Germanica, non ammetto più scherzi.

Io credo che devo fondare una nuova associazione della Nuova Medicina Germanica in modo tale che ognuno sappia come regolarsi.

Con i migliori saluti,

Vostro Ryke Geerd

[Layout korrigiert, ama]
« Last Edit: February 19, 2007, 01:01:22 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1053
Hamer Brief 15.2.07: Juden sind jetzt überall
« Reply #1 on: February 19, 2007, 07:25:09 AM »

Hamer marschiert in Italien ein?`

[*QUOTE*]
-------------------------------------------------------------------------
Ich glaube, daß ich einen neuen Verein der Neuen Germanischen Medizin [in
Italien] gründen muß und zwar so daß jeder weiß, wie er sich zu verhalten
hat.

-------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
.
« Last Edit: February 19, 2007, 02:19:31 PM by ama »
Logged

MountainKing

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 101
Hamer Brief 15.2.07: Juden sind jetzt überall
« Reply #2 on: February 19, 2007, 10:46:24 AM »

Danke für die ganzen Übersetzungen, bin gespannt, ob wir das auch bei pilhar noch finden werden. Im GNM-Forum wird das offensichtlich, wenn überhaupt, nur intern besprochen, damit die "normalen" Opfer nicht etwa mitbekommen, wie es um den Meister bestellt ist.

Wobei, eigentlich könnte man das doch jetzt als echter Verschwörungstheoretiker ganz einfach erklären: Hamer wurde im Gefängnis von den Juden gekauft! Seither bemüht er sich nach Kräften, seine eigene Organisation gemäß seines Auftrages zu zerstören, bricht mit Niemitz, Faktuell, Pfister, Scientology und allen möglichen weiteren Unterstützern. Schreibt er nicht, dass er sich mit anderen "beraten" hätte? Wer sind die Anderen?? Seine Hintermänner??? Ich denke, der Fall ist geklärt und solange mir keiner beweisen kann, dass es nicht so ist, ist es auch die Wahrheit.
Logged

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
Hamer Brief 15.2.07: Juden sind jetzt überall
« Reply #3 on: February 19, 2007, 11:31:50 AM »

Wenn ich das richtig sehe, dann war Marco Pfister in Italien das, was Helmut Pilhar in D und A ist, also der Verkünder der GNM-Sektenideologie.
Dann würde es mich auch nicht wundern, wenn Pilhar als nächster in Ungnade fällt. Nachdem sein GNM-Geschäft in D ja so nach und nach wegbröckelt, wird ja schon länger gemunkelt, dass er nicht nur in GNM "macht", sondern auch für anderen Unfug empfänglich geworden ist, solange es Kohle bringt, und er weiter seinen dicken Audi fahren kann...

dbs
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.

Mondstein

  • Guru
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 222
Hamer Brief 15.2.07: Juden sind jetzt überall
« Reply #4 on: February 19, 2007, 01:50:22 PM »

Es ist nun ein schwarzer Chrysler Voyager mit verdunkelten Scheiben.

Vielleicht macht er ja jetzt in Bestattungen ;o)
Logged

lobo

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 310
Hamer Brief 15.2.07: Juden sind jetzt überall
« Reply #5 on: February 19, 2007, 04:25:49 PM »

sozusagen die ganze Wertschöpfungskette ;-)
Logged

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Hamer Brief 15.2.07: Juden sind jetzt überall
« Reply #6 on: February 21, 2007, 05:27:14 PM »

Das ist der Originalbrief von Hamer.

http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2007/20070215_Hamer_an_Freunde.htm

Im Originalbrief ist von der Freundin S. die Rede, in der ital. Version steht dann aber Simona [=Simona Cella].
« Last Edit: February 21, 2007, 05:30:35 PM by Rauchwolke »
Logged
Pages: [1]