TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Zum Reklamefilm 'Elternschule'
Was in der Gelsenkirchener Kinderklinik geschieht, ist nicht wissenschaftlich, sondern es ist Folter an Schutzbefohlenen.
http://www.klinikskandal.com

ERFAHRUNGSBERICHTE VON MÜTTERN in der Gelsenkirchener Kinderklinik



http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=10925.0

"Wissenschaftlich abgesichert"? Etwa so gut abgesichert, daß Langer es seit 20 Jahren wohlweislich vermieden hat, seine Dissertation der Öffentlichkeit zu zeigen? Wo ist sein Doktortitel, wenn er promoviert hat? Wo ist seine NACHGEWIESENE Erfolgsstatistik?

Die Akte Ernst August Stemmann und die Kinderklinik Gelsenkirchen
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?board=437.0

Dr. Wolfgang Klosterhalfen
"Der folgende Artikel stammt aus den Jahren 2005-2008. Darin kritisiere ich das „Gelsenkirchener Behandlungsverfahren“ von Prof. Ernst August Stemmann, aus dem die „Multimodale 3-Phasen-Therapie“ der langjährigen Stemmann-Mitarbeiter Dietmar Langer und Dr. Kurt-André Lion hervorgegangen ist:
http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.pdf


Dr. Wolfgang Klosterhalfen:
Vollständige Transkription des SWR-Interviews
http://www.reimbibel.de/GBV-SWR-befragt-Stemmann.html


Dr. Herbert Renz-Polster
"Elternschule" jetzt im Fernsehen
https://www.kinder-verstehen.de/aktuelles/elternschule-ein-rueckblick/


Elternschule – so geht Erziehung!
https://www.kinder-verstehen.de/aktuelles/elternschule-so-geht-erziehung/


Die Elternschule – geht weiter…
https://www.kinder-verstehen.de/mein-werk/blog/die-elternschule-geht-weiter/


Elternschule – wer hat die Filmrollen vertauscht?
https://www.kinder-verstehen.de/mein-werk/blog/elternschule-wer-hat-die-filmrollen-vertauscht/


Elternschule – Therapie in Not
https://www.kinder-verstehen.de/mein-werk/blog/elternschule-therapie-in-not/


Elternschule für Kinderärzte
https://www.kinder-verstehen.de/mein-werk/blog/elternschule-kinderaerzte/


Die Elternschule und der liebe Gott
https://www.kinder-verstehen.de/humor/die-elternschule-und-der-liebe-gott/


Wer schreibt da von wem ab?
https://www.kinder-verstehen.de/humor/elternschule-die-reise-des-e/

Pages: [1]

Author Topic: Schulmedizinische und homöopathische Tipps von der Scherret!  (Read 3592 times)

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
Schulmedizinische und homöopathische Tipps von der Scherret!
« on: February 22, 2007, 05:55:43 AM »

Wenn das mal nicht ihr lieber Geerd erfährt:

Antje Scherret gibt Tipps für einen akuten Glaukomanfall:

http://www.gnm-forum.com/phpBB2/kb.php?mode=article&k=2

Von der GNM kein Wort, wo doch jeder GNM-Anhänger weiß, dass ein Glaukomanfall die Heilungsphase eines Angst-im-Nacken-Konflikt (vor dem Räuber) ist.

http://www.pilhar.com/Hamer/NeuMed/Sonderpr/Augen.htm
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.

besucher

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 126
Schulmedizinische und homöopathische Tipps von der Scherret!
« Reply #1 on: February 22, 2007, 12:48:53 PM »

Folgende Hilfsmittel können bei einem Glaukomanfall hilfreich sein:

Licht meiden, Zimmer abdunkeln, um das Auge zu schonen.

Schwarzer-Tee-Beutel auf das oder die betreffenden Augen legen, Kopf kühlen.

Kopf hoch lagern.

Schulmedizinisch werden Trusopt (besser) und Glaupax (Tabletten) empfohlen, weil keine Betablocker enthalten sind.

Homöopathisch wird Belladonna D6 oder C30 empfohlen.

Der Augendruck könnte zunächst mittels Tasten 'kontrolliert' werden. Wenn die Pupille ungleichmäßig und/oder nicht schließt und das über einen längeren Zeitraum, wird empfohlen, einen Augenarzt aufzusuchen. Wegen der Sehnervquetschung ist eine beständige Kontrolle des Zustandes notwendig.
Am besten alles vergessen und schleunigst zum Augenarzt (Notfall!), sonst ist man u.U. kurze Zeit später auf einem Auge blind. Dort bekommt man als erstes Pilocarpin (Augentropfen), das das verengt die Pupille und verbessert den Kammerwasserabfluss. Dazu Azetazolamid, allerdings ist der Wirkungseintritt bei Einnahme als Tablette nicht gerade der schnellste, daher wird man das vielleicht eher als Infusion geben.


Aber was würde Hamer sagen, wenn er die Tips von Antje Scherret lesen würde?
« Last Edit: February 22, 2007, 12:49:39 PM by besucher »
Logged
Pages: [1]