TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Ryke Geerd Hamer als Tarnkappenbomber im Gaza-Streifen?  (Read 3366 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1042
Ryke Geerd Hamer als Tarnkappenbomber im Gaza-Streifen?
« on: March 12, 2007, 03:36:51 PM »

Nein, alles echt wahr, und für eventuelle Schäden an Tastaturen bin ich NICHT schuld!

Cola und Kaffee ganz weit wegstellen!

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.


Der Ernst, mit dem die Hamer-Gläubigen auch irreste Ideen kauen und wiederkauen, bricht schier an seiner bizarren Härte.


Zitat aus:

http://www.faktor-l.de/viewtopic.php?p=13359

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Poet
Administrator
Verfasst am: [12.3.2007] um 14:15 Titel: Asyl

Weil wir auch den absurdesten Gerüchten nachgehen:

Ich habe mal bei den Presse-Kollegen in Israel nachgefragt,
weil ich mehrfach mit dem "Gerücht" konfrontiert wurde,
Dr. Hamer hätte sich mit den NM-Rabbiner in Israel
kurzgeschlossen, und würde dort Asyl erhalten.

Hier die Antwort:
Zitat:
>Nein, nach Auskunft des Innenministeriums hat Herr Hamer
>bisher nicht versucht, ein Bleiberecht aus humanitären
>Gründen zu beantragen. Ein Asylrecht auf einer breiten
>Basis gibt es bei uns nicht - humanitäre Fälle werden
>grundsätzlich auf einer Einzelfall-Basis entschieden.


Infogrüße
DerPoet
_________________
Tipp: Für Blinde ist deine Unsichtbarkeit belanglos.

--------------------------------------------------------------------------

Marco Polo
Mitglied
Alter: 57
Anmeldungsdatum:
13.09.2006
Beiträge: 178
Verfasst am: [12.3.2007] um 16:14 Titel:

Vielleicht wäre es logischer bei den Kollegen aus dem Iran nachzufragen.

Marco Polo
_________________
Es gibt nichts Gutes
außer man tut es
Erich Kästner
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

.
« Last Edit: March 12, 2007, 03:37:18 PM by ama »
Logged

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
Ryke Geerd Hamer als Tarnkappenbomber im Gaza-Streifen?
« Reply #1 on: March 12, 2007, 04:33:40 PM »

Wenn Hamer tatsächlich einen internationalen Haftbefehl (oder die Verfolgung durch Angehörige seiner Opfer) fürchtet, muss er so untertauchen, dass seiner Spur nicht oder nur schwer zu folgen ist. Er dürfte für seine Flucht also kaum den Luftweg gewählt haben.
Ansonsten geht's von Spanien außer in andere EU-Länder nur ohne großen Aufwand nach Marokko. Eine Fähre über die Straße von Gibraltar zu besteigen und in Casablanca oder Rabat unterzutauchen dürfte kein Problem sein. Von einreisenden Touristen werden wohl kaum die Daten gespeichert.
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.

MountainKing

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 101
Ryke Geerd Hamer als Tarnkappenbomber im Gaza-Streifen?
« Reply #2 on: March 12, 2007, 06:41:36 PM »

Noch scheint mir die Sachlage noch zu unklar für eingehendere Analysen. Ein wirkliches Untertauchen scheint Hamer nicht zu beabsichtigen, ohne öffentliche Verlautbarungen könnte er es sowieso nicht aushalten, er schreibt ja auch von politischem Asyl und solange es keinen Haftbefehl gibt, kann er ja auch noch in das entsprechende Land reisen.
Europäische Länder scheiden meines Erachtens aus, aber auch die USA, Kanada oder die übrige "westliche" Welt würden die angebliche politische Verfolgung kaum anerkennen. Was natürlich nicht bedeutet, dass es Hamer nicht gerade dort versucht, da er auch eindeutige Gesetzeslagen nicht zur Kenntnis nimmt, wie seine zahllosen völlig sinnlosen Gerichtsverfahren zeigen. Sehr viele Staaten bleiben da eigentlich auch nicht übrig.

Ich VERMUTE, dass er bisher nur von der Eröffnung eines Verfahrens gehört hat, dies aber offenbar ernst genug nimmt, um zu verschwinden. Gibt es denn nähere Informationen bezüglich Italien, dass also eigentlich etwas anderes dahintersteckt? Die Volksverhetzungs-Anklage scheint mir logisch, ist ja auch, wie gesagt, nicht die erste.
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1042
Ryke Geerd Hamer als Tarnkappenbomber im Gaza-Streifen?
« Reply #3 on: March 12, 2007, 07:03:38 PM »

.

Vielleicht sitzt er aber bloß im Keller des Nachbarhauses in einem Schrank und zieht die Decke über den Kopf.

dirk_dirksen

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
Ryke Geerd Hamer als Tarnkappenbomber im Gaza-Streifen?
« Reply #4 on: March 12, 2007, 07:15:30 PM »

Wenn folgender Text wahr ist
http://extrablog-gnmpilhar.blogspot.com/2006/12/49-hamer-schwerkrank-es-kann-nicht.html

, macht das ganze durchaus Sinn.

So langsam dürfte auch Hamer merken, wie krank er wirklich ist. Man kann aufgrund seines psychopathischen Wahnsinns davon ausgehen, dass er seine eigenen Theorien an sich probiert hat.

Somit dürfte ihm klar sein, dass er mit seinen Möglichkeiten nicht weiterkommt oder wie ihm sein Wahnsinn vorgaukeln wird, dass er seine Konflikte nicht lösen kann.

Also wird er seinem Wahn folgend dahin gehen wo er glaubt, nach seiner heiligen germanischen Medizin behandelt zu werden. Insofern ist die vermutete Israelreise gar nicht so abwegig.

Andere Möglichkeit wäre natürlich, dass er seine Irrlehre erkannt hat und Hilfe bei der Hochschulmedizin sucht. Diese hat ihn ja schon beim Hodenkrebs gerettet.

So oder so, zur Behandlung seiner Erkankung muss er von der "Bühne" verschwinden. Und die kleine Lüge mit dem Asyl im fremden Land wird seine Anhänger ruhig halten und verleiten weiterhin Geld zu zahlen.

[Layout korrigiert, ama]
« Last Edit: March 12, 2007, 07:19:29 PM by ama »
Logged

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Ryke Geerd Hamer als Tarnkappenbomber im Gaza-Streifen?
« Reply #5 on: March 12, 2007, 09:10:53 PM »

Ich weiss nicht, wieso Du auf da Land Israel kommst. Wer sagt das ? Das könnte eigentlich nur jemand sagen, der Hamers antisemitische Tiraden nicht zur Kenntnis genommen hat und glaubt mit dem Gerücht, er könne in Israel sein, versucht ihn als "eigentlich nicht judenfeindlich" aufzuwerten. An Hamers Behauptung, in Israel würden Juden und Nichtjuden bei Krebs unterschiedlich behandelt, ist nix dran. Nichtjuden (arabische Minderheit und andere) haben laut iraelischen Gesundheitsministerium nur eine gering schlechtere Prognose bei Krebs, die durch die schlechtere soziale Lage der Minderheiten und andere Ursachen erklärbar ist.

Hier die durchschnittlichen Überlebenszeiten bei Krebs von Juden und Nichtjuden in Israel:

http://www.transgallaxys.com/~italix/bcisrael.jpg

(habe den Brustkrebs hier ausgewählt)

In den nordafrikanischen Maghrebstaaten herrscht eine enorme staatliche Überwachung, da man dort Angst vor islamistischen Bestrebungen hat. Ich habe da eine zeitlang gewohnt und kann von vielen schikanösen Stunden berichten, die ich da als "chretien" in irgendwelchen Amtsstuben rumsitzen musste. Als Tourist kannst Du da nur ein paar Monate bleiben, dann musst Du ausreisen, bei fast allen Fahrten über Land wirst Du gecheckt.

Hamer hat seinen Hodenkrebs durch einen chirurugischen Eingriff behandeln lassen. Er hätte nach seinen Hypothesen eigentlich zu 98% daran sterben müssen, hat aber merkwürdigerweise wie nur 2% der entsprechend behandelten Patienten überlebt. Seine Frau hatte ja auch Krebs und ist 4 Jahre nach Erfindung der NGM gestorben (warum sollte er sie nicht mit der heiligen Meditin behandelt haben?). Sie gehört also merkwürdigerweise wieder zur 2%igen Minderheit, diesmal der Therapieversager. Die Wahrscheinlichkeit ist also 0,02x0,02=0,0004. das ist 0,4 Promill. Das heisst: bei 2500 Paaren dürfte nach Hamerscher Lehre nur ein einziger derartiger statistischer Ausreisser stattfinden.
« Last Edit: March 12, 2007, 09:22:58 PM by ama »
Logged

MountainKing

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 101
Ryke Geerd Hamer als Tarnkappenbomber im Gaza-Streifen?
« Reply #6 on: March 12, 2007, 11:58:16 PM »

Hamer hat seine Frau nach eigenen Aussagen tatsächlich "behandelt", er beschreibt dies in "Krebs - Krankheit der Seele". Sinngemäß (kann den exakten Wortlaut noch heraussuchen, steht aber auch schon hier oder bei faktuell) hieß es, dass seine Frau eine der intelligentesten Menschen sei, die er kenne, sie sein System begriff und daraufhin der Tumor zurückging und sie geheilt war. Sie starb ungefähr ein Jahr nach dem Erscheinen des Buches. Zu den unzähligen grotesken Begebenheiten im Rahmen der GNM gehört also in der Tat, dass Hamer selbst durch schulmedizinische Behandlung geheilt wurde und seine Frau trotz GNM-Behandlung starb und so das genaue Gegenteil von Hamers Credo an seiner eigenen Biographie, die ja im Mittelpunkt steht, illustriert wird. Natürlich kann er das auch wieder so "erklären", dass es seine Anhänger glauben und die offensichtlichen Widersprüche ignorieren.
Logged

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Ryke Geerd Hamer als Tarnkappenbomber im Gaza-Streifen?
« Reply #7 on: March 13, 2007, 12:50:39 AM »

Hallo Mountainking ! Das mit seiner Frau hatte ich mir auch so vorgestellt. Allerdings soll sie an einem Herzinfarkt gestorben sein. Die 0,4 Promill Zahl ergibt aber dennoch einen Sinn, da Hamer meist von "der Schulmedizin Gestorbenen" spricht. Und er wirft gerne Krebs- und Herzinfarktzahlen zusammen.

Hatte vergessen die genaue Quelle zu den Zahlen aus Israel zu nennen:

http://www.health.gov.il/Download/pages/INCBulletin-2.pdf

Die Angaben sind 7 Jahre alt, stammen von 1995-2000.

So, aus Zeitmangel erstmal nix Hamer mehr.
« Last Edit: March 13, 2007, 12:54:39 AM by Rauchwolke »
Logged

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
Ryke Geerd Hamer als Tarnkappenbomber im Gaza-Streifen?
« Reply #8 on: March 13, 2007, 07:16:59 AM »

Wenn ich recht informiert bin hatte Frau Hamer ein Pankreas-Ca. Bei dieser Erkrankung sind Herzinfarkte als Komplikation keine Seltenheit.
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.
Pages: [1]