TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Hamer-Brief vom 28.3.2007  (Read 2544 times)

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Hamer-Brief vom 28.3.2007
« on: April 04, 2007, 12:04:36 AM »

Neuer Brief von Hamer vom 28.3.2007
Diesen Brief gibt es zur Zeit nicht in deutscher Sprache öffentlich zu lesen.
Er ist ganz offensichtlich anlässlich der ALBA Jahresversammlung in Parma vom 30.3.2007 und der erneuten Ablehnung einer Approbation vom 15.3.2007 geschrieben worden.

Übersetzung von Auszügen aus dem italienischen:
(übliche Floskeln und unwichtige Wiederholungen habe ich nicht übersetzt, es fehlen nur etwa 2-3 unwichtige blabla Sätze)

Zitat Beginn (übersetzt)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dr. Med. Mag. Theol. Ryke Geerd Hamer

28. März 2007
Liebe ALBA Mitglieder
...
Ich güsse Euch auf Eurer Versammlung
...
Ihr habt, wie ich vermute, alle meine letzten Briefe gelesen, aber es ist wichtig für mich Euch auf den roten Faden hinzuweisen um Euch das System verständlich zu machen das sich hintem dem Ganzen verbirgt.

Der Widerstand gegen die Neue Germanische Medizin kommt auf der ganzen Welt immer aus der gleichen Richtung, nämlich aus der Ecke derer die die "Germanische" rauben wollen, und dies seit 23 Jahren (wie ihr wisst). Genau im Jahre 1984 als ich in Chambery (Frankreich) meine Seminare hielt, mischten sich heimlich, ohne mein Wissen und ohne daß ich Verdacht schöpfte, unter die Anwesenden zwischen 80 und 90 % Rabinerärzte. Zu jener Zeit hatte ich gerade die ersten zwei Naturgesetze entdeckt.

Danach hat der oberste Rabbiner der Welt, der Dr. med. Menachem Mendel Schneerson einen Rat aus diesen [Ärzten] gebildet, die inzwischen schon erfahrene Ärzte geworden waren, um die ersten zwei biologischen Gesetze der Natur auf ihre Exaktheit hin zu prüfen. Sie sind einstimmig zum Ergebnis gekommen daß die Neue Gemanische Medizin (damals noch Neue Medizin) völlig richtig ist.

Sie ist sofort in den Talmud aufgenommen worden und wurde für alle Juden zwingend vorgeschrieben.

Von da an begann die Jagd auf die Neue (Germanische) Medizin, da man sie exklusiv für sich haben wollte.

Später, 1986, wurde mir die Approbation entzogen - weil ich "ablehnte der Neue Medizin abzuschwören" und weil ich es "verweigerte zur Schulmedizin zu konvertieren".

Von da an begann der Krieg gegen die "Germanische", also gegen meine Person.

Am 7. Dezember 1991, eine Woche nachdem das Gericht (mit Rabbinern besetzt) den italienischen Erbprinzen V.E. von Savoyen freisprach, 13 Jahre nach dem Mord an meinem Sohn Dirk (Ende Nov. 1991) - indem vorsätzlich die Justiz gebeugt wurde - , genau am Geburtstag von meinem Dirk (er wäre 32 geworden), wurden 1000 andere Ärzte die meine Seminare besucht haben, offiziell durch Unterschrift gezwungen der "Germanischen" abzuschwören. Das gleiche wurde von den jüdischen Ärzten aber nicht verlangt.

Der erste der meine "Germanische" raubte, war der Rabbi Sabbah aus Marseille, der fleissig meine Seminare besuchte, und der diese dann in "Biologie totale", decodification usw.. umbenannte, danach folgten die Meta-Räuber Bader und Fieslinger & Co, Stemann, Lenz (Faktuell), Hinz (Scientology) und andere.

2004-2005 bin ich nach Frankreich deportiert worden, und dort hätte ich unterschreiben sollen daß ich keine Neue Germanische Medizin mehr mache und daß ich sie an meine Rabbinergegner übergebe.

In der Zwischenzeit hat der Rabbi Prof Joav Merrick jedoch im Jahre 2005 das Geheimnis gelüftet (hat die Katze aus dem Sack gelassen) indem er die ersten zwei biologischen Gesetze der Natur (die von Schneerson 1984 mit seinen Rabbinerärzten) als von Allen anerkannt bezeichnet.

Von da ab wurde die Taktik geändert.

Nun geht es nicht mehr darum abzuschwören oder ob die Neue Germanische Medizin falsch oder richtig ist, sondern von da an wird gesagt: die Neue Germanische Medizin hat keine Therapie, sie ist nur Diagnose.

Völlig absurd erhalte ich am 15.3.2007 einen Befehl der Behörden der lautet daß ich meine Approbation nicht wiedererlangen könne wenn ich nicht Schulmedizin betreibe. [siehe Brief des Landesprüfungsamtes an Hamer vom 15.3.2007] Die Erklärung des Prof Merrick wurde dagegen als Tatsache angenommen.

Auch die Erklärung von Prof Charles Mathe wurde als Tatsache angesehen. Er sagte nach seiner Pensionierung: "wenn ich an Krebs erkranken würde, würde ich mich niemals in einem traditionellen onkologischen Zentrum behandeln lassen. Nur Krebspatienten die sich von solchen Zentren fernhalten haben eine Überlebensschance"

Derselbe Prof Mathe, einer der drei jüdischen Leiter (Mathe, Israel, Schwarzenberg) des Krebsforschungszentrum Villejuif bei Paris, hat mit meiner Hilfe und dank der Neuen Germanischen Medizin ein sogenanntes Bronchialkarzinom überstanden, und hat selbst später seine Patienten mit Chemo "behandelt", diese sind also gestorben.

In Zukunft soll also die reine "Germanische" (bei der 98% überleben) nur für die "Auserwählten" sein und die reduzierte Version [versione spaccata] der Neuen Germanischen Medizin soll fürs "gemeine Volk" sein.

Diese Verarschung [presa per il culo] ist international koordiniert. Die deutschen Behörden sagen nichts mehr gegen die fünf biologischen Gesetze der Natur, ich soll nur noch die Terapie der Schulmedizin unterschreiben - genauso ist es in Italien.

Einige werden sich fragen: was hat das mit ALBA zu tun ?

Also, als ALBA gegründet wurde sagte mir Marco Pfister, auf meine Frage nach der Übersetzung der Abkürzung ALBA: "die Anwendung der biologischen Naturgesetze meint Terapie".  

Dies war aber eine klare Lüge, denn er war, wie wir jetzt wissen, nur an der diagnostischen Anwendung interessiert.

Aber Marco Pfister [ALBA Präsident] und Claudio Trupiano [ein ALBA-Psychiater aus Varazze bei Genua der NM Kurse hält] sind von niemandem dazu berechtigt worden der "Germanischen" ein falsches Etikett aufzukleben.  

Daß im Falle von Marco Pfister und Claudio Trupiano es sich nicht um einen Irrtum handelt, sondern um einen internationalen Betrug der von höherer Stelle organisiert ist, sieht man daran daß sie ansonsten nicht ihre Mitglieder oder Ärzte zwingen würde diesen Etikettenschwindel zu unterschreiben. Darüber ist es unnötig weiter zu diskutieren.

Wenn ihr einen Moment nachdenkt, werdet ihr auch zur Überzeugung kommen daß es richtig ist was ich sage.

Letzlich ein Wort zum Thema Therapie:

Schaut nochmal: alles da was wir mal Krankheit genannt haben, und was wir mit Medikamenten geglaubt haben zu heilen, also was terapierbar sei, war in Wirklichkeit zu 90-95% eine Phase des Heilungsprozesses.

Es handelte sich in Wirklichkeit um sinnvolle biologische Programme des Überlebens die einen Sinn ergaben. Das DHS, also der Moment in dem man "auf dem falschen Fuss erwischt wird", war bereits das Startsignal für dieses Programm zum Überleben. Man könnte auch sagen: das Startsignal der biologischen Therapie, denn einziges Ziel der sympthikotonen Phase ist die Konfliktlösung. Und die sogenannte Heilungsphase ist nur der Ordnungsdienst des Organismus, der die notwendigen Änderungen wieder herstellt.  

Diesen optimal funktionierenden Mechanismus der Instandsetzung mit Chemo oder Medikamenten stören zu wollen war der Wahnsinn der Hexenlehrlinge, also der traditionellen Ärzte.

Dass man euch daran hindert Eure Patienten die an Komplikationen leiden (ein kleiner Prozentsatz) in geeigneten Krankenhäuser zu behandeln, in denen regelmässig nach der Neuen Germanischen Medizin gearbeitet wird, ist ein Megaverbrechen.

Ich bitte euch dies zu berücksichtigen während ihr abstimmt [Pfister wurde am 30.3. wiedergewählt]

Mit besten Grüssen

Euer Ryke Geerd

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ende Zitat

Hinweis: was Merrick selbst geschrieben hat, kann im entsprechenden Artikel von 2005 nachgelesen werden. Er schreibt zur angebenen Frage: ...are well-estabished principles of holistic medicine of today..., das holistic verschweigt hier Hamer, der mal selber schrieb: .. Ich erkenne nur das an, was man messen, wiegen und sehen kann und was im doppelten Blindversuch beweisbar und reproduzierbar ist; da bin ich ein knallharter Wissenschafter... Wie sich diese Haltung mit dem ihm unterstellten "holistic" Ganzheitsprizip nach Issels (oder fernöstlicher Prägung) in Einklang zu bringen ist, bleibt Merricks und Hamers Rätsel.
Logged

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Hamer-Brief vom 28.3.2007
« Reply #1 on: April 04, 2007, 04:42:58 PM »

Hier ist inzwischen die Originalversion aufgetaucht:

http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2007/20070328_Hamer_an_ALBA.htm
Logged
Pages: [1]