TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  
Pages: [1]

Author Topic: Die andere Wahrheit  (Read 2341 times)

Hooligan

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 169
Die andere Wahrheit
« on: December 09, 2005, 11:49:01 AM »

Seit es die „Aufklärungsarbeit“ nicht mehr gibt, gibt es „Die andere Wahrheit“. Auf der Homepage www.die-andere-wahrheit.de von Timon Henryk Busch wird der Leser herzlich in Empfang genommen:

[Anfang Text]
--------------------------------------------------------------------------
Willkommen auf diesen Seiten!
Sie werden sich sicherlich fragen, warum nun wieder ein neues Magazin auf den Markt kommt und was es damit auf sich hat. Nun, es scheint, als ob wir in unserer Welt, verschiedene Wahrheiten haben und somit sich jeder seine eigene heraussucht, aber welche ist nun die richtige? Diese Frage kann sich jeder nur selbst beantworten, solange man mit offenen Augen durch diese Welt geht und seinen Geist offen hält, für Neues jeglicher Art.
Kommen Sie also mit auf eine Entdeckungsreise zu den Dingen die uns die tägliche Presse verschweigt  bzw.  wo uns die Medien nur die halben Wahrheiten präsentieren, so wie im Fall Dominik (Dr. Rath), 11.9. und seinen Hintergründe, außerirdisches Leben seit Anbeginn der Menschheit, verschiedene Fakten in allen Bereichen unseres Lebens.
Lesen Sie selbst, kommen Sie zu Ihrer eigenen Realität und lernen Sie die Wahrheit für sich zu finden, in allen Bereichen des wundervollen Lebens und seiner Artenvielfalt.
Sind Engel, Kobolde, Feen, Drachen usw. nur alles Hirngespinste oder ist doch mehr daran, als die Wissenschaft es uns glauben machen will? Ist der Krebs doch die Heilung, oder die Krankheit, so wie die Wissenschaft es sieht; sogar Tödlich, wenn man dieser Wissenschaft und Ihren Medizinmännern in Weiß glauben schenken mag?
Bilden Sie sich Ihre “andere Wahrheit”, lassen Sie sich nicht weiter hinters Licht führen.
Alles Gute,
Die Redaktion
--------------------------------------------------------------------------
[Ende Text]


Eine „Redaktion“ die maximal aus zwei Leuten besteht (in Personalunion mit den Verlegern), ist nicht in der Lage, den Namen eines der beiden Redakteure zu nennen. Dafür gibt es dort Dr. Rath, Engel, Kobolde und Drachen. Heute Abend veranstaltet „Die andere Wahrheit“ einen Vortrag. Trutz hat eine Mail an den Wirt des Veranstaltungslokals geschickt. Der Wirt des Gasthofes hatte nichts Besseres zu tun, als die Mail unverzüglich an „Die andere Realität“ weiterzuleiten. Und da steht sie jetzt auf der Seite

http://www.die-andere-wahrheit.de/html/presse3.php

Trutz will darauf noch umfassend eingehen. So wie ich das sehe, gibt das eine Menge Stoff. Hier erst mal die Mail von Trutz:

[EMAIL ANFANG]
--------------------------------------------------------------------------
eMail am 06. 12. 2005 an
Hotel und Landgasthof Altwirt
Tölzer Str. 135
83607 Großhartpenning bei Holzkirchen
info@hotel-altwirt.de


Kopie
Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz
poststelle@lfv.bayern.de


Sehr geehrte Familie Vogl,

am Freitag, dem 09. 12. 2005, 19.00 Uhr, soll in Ihrem Hause eine Vortragsveranstaltung zum Thema „Wassermangel = Zivilisationskrankheit Nr. 1“ stattfinden. Über die Vortragenden selbst habe ich keine Erkenntnisse, aber ich möchte Sie hiermit vor dem Veranstalter warnen.

Veranstalter ist eine Gruppe (ich weiß nicht wie viele Personen es tatsächlich sind), die sich „Die andere Wahrheit“ nennt und im Internet eine gleichnamige Homepage

http://www.die-andere-wahrheit.de/

betreibt,  sowie eine Zeitschrift mit dem gleichen Namen herausgibt. Diese Zeitschrift „Die andere Wahrheit“ kann man als Nachfolger der Zeitschrift „Aufklärungsarbeit“ ansehen, die sich mit rechtsextremen Inhalten in der esoterischen Verschwörungstheoretiker-Szene etablieren wollte, aber Anfang dieses Jahres wegen Pleite eingestellt wurde.

Unter dieser URL finden Sie einen Artikel über die „Aufklärungsarbeit“ aus dem „Miesbacher Merkur“ vom 31. 07. 2003

http://www.marktplatz-oberbayern.de/regionen/miesbach/art1605,145638.html

„Die andere Wahrheit“ hat offensichtlich die Leser der „Aufklärungsarbeit“ übernommen und bedient diese Klientel wie bisher mit einschlägigen Veranstaltungen. So sollte am 28. Oktober d.J. ein Vortragsabend mit Johannes Holey in Bad Tölz stattfinden. Der „Tölzer Kurier“ berichtete in seiner Ausgabe vom 27. 10. 2005 darüber:

http://www.marktplatz-oberbayern.de/regionen/toelz/art1595,324716.html

Wenn auch für den kommenden Vortrag keine negativen Erkenntnisse vorliegen, muss man sich fragen, welche Leute sind das, die in solche einem Milieu Vorträge halten? Was wollen sie verkaufen? Meine Erfahrungen lassen mich an der Seriosität der Sache zweifeln,

Bei den für das Frühjahr 2006 geplanten Veranstaltungen werden die Konturen wieder deutlicher. Da wird für den 20. Januar Barbara Thielmann angesagt. Was die Frau so erzählt, können Sie hier nachlesen:

http://www.hofberichterstatter.com/Joomla/index.php/content/view/22/29/

Frau Thielmann propagiert u.a. auch die „Germanische Neue Medizin“ des derzeit in Frankreich wegen Betrugs und illegaler Arzttätigkeit inhaftierten selbsternannten Wunderheilers Ryke Geerd Hamer. Am 10. November brachte das ARD-Magazin Kontraste einen Bericht darüber, dessen Text  Sie hier aufrufen können:

http://www.rbb-online.de/_/kontraste/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_3362703.html

Am 10. März soll der „Pyramidenexperte“ Axel Klitzke

http://www.hores.org/

der mit seinem „Erkenntnissen“ von der „Kosmischen 6“ in der braunesoterischen Verschwörungstheoretiker-Szene herumreist, einen Vortrag halten. Am 12. Mail will der Verschwörungstheoretiker Jo Conrad

http://lexikon.idgr.de/c/c_o/conrad-jo/conrad-jo.php

im Rahmen einer Veranstaltung der „anderen Wahrheit“ zu Wort kommen. Ich kopiere Ihnen zu Herrn Conrad im Anschluss an diese eMail einen Pressebericht aus Landshut.

Ich könnte Ihnen zu dem ganz Komplex noch mehr informative Links mitteilen, denke aber, dass das hier genügt, um sich ein Bild von der „anderen Wahrheit“ machen zu können. Selbstverständlich stehe ich Ihnen zur Verfügung, falls Sie noch weitergehende Fragen haben sollten.

Bitte teilen Sie mir auch kurz mit, dass Sie die eMail erhalten haben. Die Spam-Programme sind ja manchmal gnadenlos und es kommt nicht selten vor, dass eine Mail mit einem etwas längeren Text deshalb erst gar nicht gelesen wird.

Mit freundlichen Grüßen
(Trutz Helsing)
--------------------------------------------------------------------------
[EMAIL ENDE]


[Zitate gekennzeichnet, ama]
« Last Edit: December 09, 2005, 11:51:49 AM by ama »
Logged
Pages: [1]