TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Atoms deactivated. --- 0 Kelvin reached.

Pages: [1]

Author Topic: Aufruf erfolglos beendet - keine GNM-Geheilten gefunden  (Read 4008 times)

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
Aufruf erfolglos beendet - keine GNM-Geheilten gefunden
« on: May 21, 2007, 04:31:03 PM »

Seit dem 21.2.2007 habe ich Menschen, die glauben, bzw. beweisen können, durch die GNM geheilt worden zu sein, aufgerufen, sich zu melden.

In diesen drei Monaten hat sich genau eine einzige Person gemeldet, die der Meinung ist, ein Angehöriger sei durch die GNM geheilt worden.

Also: von den laut GNM angeblich vielen Tausend existierenden GNM-Geheilten, die Hamer je eigendlich sehr dankbar sein müssten, hat sich persönlich niemand gemeldet, obwohl die Anonymität gesichert gewesen wäre.

Mein Fazit: es gibt keine GNM-Geheilten!

6500 dankbare Geheilte könnten sich nicht einfach verstecken. Diese Leute wollten anderen von ihrer Heilung erzählen und andere überzeugen, wie gut die GNM ist. Die Tatsache, dass es keine nachvollziehbaren Geschichten von der Heilung durch die GNM gibt, lässt sich nur damit sinnvoll begründen, dass es ganz einfach keine Überlebenden der GNM gibt.


dbs
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
Aufruf erfolglos beendet - keine GNM-Geheilten gefunden
« Reply #1 on: May 21, 2007, 11:14:32 PM »

Hallo Deepbluesea !

Auch aus Italien, wo die italix-leute seit Monaten danach gefragt haben und aufgerufen haben geheilte Krebskranke zu melden, kam kein einziger Hinweis auf einen derartigen Fall einer Wunderheilung.

Ständig wurde auf Listen des "wissenschaftlichen Komitees" des Vereins ALBA in Genua verwiesen. Journalisten aus Süditalien die im Todesfall des Patienten A aus C recherchierten (der ein absoluter GNM-Flop war mit einem GNM-Arzt der seine eigene krebskranke Mutter lieber mit einer Bestrahlung therapierte), wollten diese Liste sehen und baten ALBA um eine Kopie. Dieser GNM-Verein reagierte aber nicht darauf.

Intern wurde in italienischen GNM-Kreisen aber bekannt daß 8 Patienten mit Krebserkrankungen nach der GNM behandelt worden seien und dass alle gestorben seien. Dies berichtete ein zeitweilig mit der GNM-liebäugelnder Onkologe (T. - Identität bekannt) aus der Stadt R der sich mittlerweile aber aufgrund der ernüchternden Ergebnisse nur noch skeptisch äussert. Die 8 Patienten wären auch durch einen anderen GNM-Arzt, der Mitglied in dem "wissenschaftlichen Komitee" des Vereins ALBA ist, mit beobachtet  worden.

Ich habe ein Buch des Autors Pierre Pellizzari von einem Freund zugeschickt bekommen. Titel: "Guarire e facile, basta volerlo" (Gesund werden ist einfach, man muss es nur wollen). Ständig wird man darauf hingewiesen daß dort in dem Buch die gesuchten Heilungen durch die GNM zu finden seien. Ich habe das Buch noch nicht durch. Aber auch hier können die geschilderten Patientenschicksale beim durchblättern nicht überzeugen: so wird eine Remission oder eine berichtete Besserung der Symptomatik einer Heilung gleichgesetzt. Das heisst, wenn von einem Krebspatienten berichtet wird daß es ihm gleich nach Therapie besser gehe wird dies einem Behandlungserfolg gleichgesetzt. Warum man bei GNM-Patienten jedoch nicht genauso wie in der Medizin die entsprechenden Jahre der beobachtenden Begleitung abwartet wird nicht erklärt. Mindestens 5 Jahre muss abgewartet werden um Rezidive und einen möglichen Tod auszuschliessen, bei einigen Krebserkrankungen muss sowieso bis zu 10 Jahre abgewartet werden. Des weiteren sind nur retrospektive und nicht kontrollierte Patientengeschichten zu lesen, es gibt keinerlei Möglichkeit die entsprechenden Personen nochmals zu befragen. Befunde über die Erkrankungen fehlen auch.

Ich werde mir die Arbeit machen und jeden geschilderten Fall der sich auf eine lebensbedrohliche Erkrankung bezieht auf deutsch übersetzen um hier nicht doch mögliche "Heilungen" die mit der Neuen Medizin nach Hamer in Verbindung gebracht werden können zu übersehen. Wegen Zeitmangel kann es ein bisschen dauern.

Auf einen "Fall" bin ich in einer Zeitung in Treviso von alleine gestossen: eine 55 jährige "Paola" berichtet darüber dass sie im Falle eines Lungentumors die empfohlene Chemotherapie abgelehnt hätte. Stattdessen hat sie sich 2006 auf Anraten von GNM-Ärzten aus La Spezia intensiv mit der Neuen Medizin nach Hamer beschäftigt und ihr Lungenbefund hätte sich gebessert. Ich werde versuchen über den Autor des Artikels zu erfahren ob die Damer sich mit mir unterhalten will oder sie sich tatsächlich dauerhaft gebessert hat. Das kann aber ein bisschen dauern. Merkwürdig ist dass aus dem GNM-Umfeld sich niemand auf diese Paola bezieht.
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1
Aufruf erfolglos beendet - keine GNM-Geheilten gefunden
« Reply #2 on: August 19, 2007, 05:14:48 AM »

Pages: [1]