TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Helmut Pilhars neueste antisemitische Ausfälle  (Read 4453 times)

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
Helmut Pilhars neueste antisemitische Ausfälle
« on: May 23, 2007, 09:02:57 AM »

Dass Pilhar nicht nur, was seine medizinischen Einstellungen betrifft nicht ganz knuspirg ist, wissen wir schon lange. Auch dass er mehr und mehr Richtung Antisemitismus abdriftet. Jetzt belästigt er aber auch mit seinen Ergüssen das hessische Landesprüfungsamt, welches Hamer zum Wiederholten Male deutlich gemacht hat, dass Leute, wie er in Deutschland nicht zum Arzt taugen.

[*quote]
Fakt ist, dass die tonangebenden Onkologen Österreichs, jüdischen Glaubens sind.
[*/quote]

[*quote]
Was wäre, wären die tonangebenden Onkologen „Arier“? Was wäre, wenn diese „deutschstämmigen“ Ärzte mit Polizeigewalt jüdische Kinder ihren Eltern wegnehmen, sie in ein Kinder-KrebsZentrum deportieren und sie einer experimentellen Pseudotherapie mit Giftgas-Abkömmlingen zuführen würden, bei der der Großteil der Kinder stürbe und die wenigen Überlebenden kastriert würden. Die jüdischen Eltern würde man – sollten sie fliehen wollen – vor ein „deutsches“ Gericht zerren und sie verurteilen wegen Kindesentführung und fahrlässiger Körperverletzung. Und zu diesem Szenario würde die „deutschsprachige“ Presse johlend Beifall klatschen und alle „deutschen“ Politiker würden erklären, das sei notwendig und korrekt. „Deutsche“ Behörden würden den Juden immer wieder erklären, einzig und allein die Giftgasabkömmling-Pseudotherapie könne Brustkrebs, Knochenkrebs, Lungenkrebs, Hautkrebs, Nierenkrebs, Leberkrebs, Lymphknotenkrebs, Speiseröhrenkrebs usw. bei Babys, bei Kindern, bei Jugendlichen, bei Erwachsenen, bei Greisen, bei Mann und bei Frau usw. heilen, sonst nichts. Das wäre ja furchtbar!
[*/quote]

Herumgedreht bedeuten diese Sätze nämlich nichts anderes, als dass er der angeblich jüdisch dominierten Onkologie (Was für ein Quatsch!) vorwirft, nichtjüdische Kinder umzubringen.

Helmut Pilhar ist ebenso wie Hamer mittlerweile ein Antisemit übelster Sorte und nun mal wieder ein Fall für die Staatsanwaltschaft.
Ich hoffe sehr, dass sich ein bundesdeutsches Amt ein solches Schreiben nicht bieten lässt.

Das ganze Pamphlet:
http://www.pilhar.com/Olivia/Korrespo/2007/20060515_Pilhar_an_HessPruefAmt.htm

dbs
« Last Edit: May 23, 2007, 09:04:28 AM by deepbluesea »
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1057
Helmut Pilhars neueste antisemitische Ausfälle
« Reply #1 on: May 23, 2007, 05:50:59 PM »

Beweismittelsicherung

http://www.pilhar.com/Olivia/Korrespo/2007/20060515_Pilhar_an_HessPruefAmt.htm

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Korrespondenz 2007

Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht eine ursächliche Therapie
Informieren Sie sich solange Sie gesund sind

Erika und Ing. Helmut Pilhar
Maiersdorf 221
A-2724 Hohe Wand
Tel./Fax: 0043-[0]2638/81236
Email: helmut@pilhar.com
Homepage: http://www.pilhar.com

An das
Hessische Prüfungsamt für Heilberufe
Herrn Oberamtsrat Christof Diefenbach
Adickesallee 36
60 322 Frankfurt am Main
Tel: 069 15 36  462
Fax: 069 1535  315
15. Mai 2007
Betrifft: Wiedererteilung der Approbation an Dr. Hamer
Sehr geehrter Herr Oberamtsrat Diefenbach!
Der Fall unserer Tochter Olivia ist Ihnen mit Sicherheit bekannt.
Damals, 1995, kolportierten die in- und ausländische Presse, die Politik
und selbst die Justiz gegenüber der Weltöffentlichkeit, dass Dr. Hamer ein
Scharlatan und seine Entdeckung, die Germanische Neue Medizin,
selbstverständlich falsch sei. Gegenteilige Beweise wurden einfach nicht
entgegengenommen. Man entzog uns Eltern derart betrügerisch das Sorgerecht
und führte unser Kind aus niedersten Beweggründen und mit Inkaufnahme des
Todschlags dieser experimentellen Pseudotherapie mit Giftgas-Abkömmlingen
(= Chemo) zu. Olivia hat diesen Wahnsinn mit knapper Not überlebt.
Ein Jahr später schrieb die österreichische Tageszeitung Die Presse:
Bei ersten Nachforschungen stellte sich heraus, daß es sich bei den
Therapie-Verweigerern vor allem um Holocaust-Opfer handelte. Die Reaktion
auf die Spritze, der Verlust der Haare, das Erbrechen, der Geruch der
Medikamente, das alles erinnerte die Patienten an die Zeit im
Konzentrationslager.
[Aus: Die Presse, 1996  Holocaustopfer mit Krebsleiden]
Fakt ist, dass die tonangebenden Onkologen Österreichs, jüdischen Glaubens
sind.
Fakt ist auch, dass Prof. Merrick von der Ben Gurion Universität in
Israel, ein Professor für Kinderheilkunde (!), in einem
Wissenschaftsartikel im Jahre 2005 erklärt hat, dass die beiden ersten
(und bedeutendsten) von Dr. Hamer entdeckten Naturgesetze allgemeine
Akzeptanz besitzen  vermutlich seit der Überprüfung der Germanischen
Neuen Medizin durch den Mediziner und Weltoberrabbiner Menachem Schneerson
im Jahre 1984.
Was wäre, wäre alles umgekehrt?
Was wäre, wären die tonangebenden Onkologen Arier? Was wäre, wenn diese
deutschstämmigen Ärzte mit Polizeigewalt jüdische Kinder ihren Eltern
wegnehmen, sie in ein Kinder-KrebsZentrum deportieren und sie einer
experimentellen Pseudotherapie mit Giftgas-Abkömmlingen zuführen würden,
bei der der Großteil der Kinder stürbe und die wenigen Überlebenden
kastriert würden. Die jüdischen Eltern würde man  sollten sie fliehen
wollen  vor ein deutsches Gericht zerren und sie verurteilen wegen
Kindesentführung und fahrlässiger Körperverletzung. Und zu diesem Szenario
würde die deutschsprachige Presse johlend Beifall klatschen und alle
deutschen Politiker würden erklären, das sei notwendig und korrekt.
Deutsche Behörden würden den Juden immer wieder erklären, einzig und
allein die Giftgasabkömmling-Pseudotherapie könne Brustkrebs,
Knochenkrebs, Lungenkrebs, Hautkrebs, Nierenkrebs, Leberkrebs,
Lymphknotenkrebs, Speiseröhrenkrebs usw. bei Babys, bei Kindern, bei
Jugendlichen, bei Erwachsenen, bei Greisen, bei Mann und bei Frau usw.
heilen, sonst nichts. Das wäre ja furchtbar!
Sehr geehrter Herr Oberamtsrat! Ihrer Meinung nach könne man Dr. Hamer die
Approbation nicht zurückgeben, da sonst die Schulmedizin als falsch
dastehen würde. Die Schulmedizin war wissenschaftlich nie richtig! Laut
Lexikon bedient sich die Medizin zwar verschiedener Wissenschaften wie
Biologie, Anatomie, Physik, Chemie usw., ist selbst aber keine
Wissenschaft! Das gerade ist ja der Verdienst von Dr. Hamer, dass er das
erste Mal überhaupt in der Geschichte, die Medizin auf eine
wissenschaftliche Basis stellen konnte, reproduzierbar am nächst besten
Fall.
Ein Gericht aus Deutschland erklärte richtigerweise, dass keine Therapie
als wissenschaftlich anerkannt gelten könne, sondern vielmehr
experimentellen Charakter besitze, solange die Ursache der Erkrankung
nicht erforscht bzw. bekannt sei. Wo bitte weiß die Schulmedizin auch nur
von einer einzigen Krankheit die Ursache?
Sie meinen auch, Herr Oberamtsrat, es hätten bei Ihnen in dieser
Angelegenheit so viele Menschen angerufen und gebeten, Dr. Hamer ja nicht
die Approbation zurückzugeben und sie können doch diese beeindruckende
Mehrheit nicht unberücksichtigt lassen, die hier für die Schulmedizin und
gegen die Germanische Neue Medizin plädiert. Mit Verlaub, aber in der
Wissenschaft hat das demokratische Mehrheitsprinzip nichts zu suchen. Erst
recht nicht, wenn der breiten Masse die wissenschaftlich korrekten
Zusammenhänge bisher verschwiegen wurden.

Dr. Hamer warnte im Jahre 1998 in seiner Habilitationsrede an der
Universität Trnava, dass es nicht zu einem Glaubenskrieg zwischen
Schulmedizin und Germanischer Neuer Medizin kommen dürfe. Heute müssen wir
die Frage stellen, ob es bereits zum Religionskrieg gekommen ist?! Wir
fühlen uns als Nichtjuden in unserer Existenz bedroht!

Aufgrund unseres berechtigten Interesses an diesem Approbations-Verfahren,
möchten wir Sie ersuchen, uns die Formalitäten zu nennen, damit wir uns
daran beteiligen können.

Mit freundlichen Grüßen
Mit freundlichen Grüßen
Die Eltern von Olivia


Olivia/Korrespo/2007/20070515_Pilhar_an_HessPruefAmt.pdf

siehe auch:
Häufige Fragen zum Hessisches Landesprüfungsamt für Heilberufe
Häufige Fragen zu Hamer - betreffend Berufsverbot (Approbationsentzug)
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
« Last Edit: May 23, 2007, 05:57:17 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1057
Helmut Pilhars neueste antisemitische Ausfälle
« Reply #2 on: May 23, 2007, 05:52:25 PM »

Beweismittelsicherung

http://www.pilhar.com/Olivia/Korrespo/2007/20060508_Pilhar_an_Freunde.htm

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Korrespondenz 2007

Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht eine ursächliche Therapie
Informieren Sie sich solange Sie gesund sind

Erika und Ing. Helmut Pilhar
Maiersdorf 221
A-2724 Hohe Wand
Tel./Fax: 0043-[0]2638/81236
Email: helmut@pilhar.com
Homepage: http://www.pilhar.com

An
Freunde der
und Interessierte an der
Germanischen Neuen Medizin®
von Dr. med. Ryke Geerd Hamer
08. Mai 2007
Betrifft: Erkenntnisunterdrückung der GNM® zwecks Bevölkerungsreduktion?!
Sehr geehrte Damen und Herren!
Die neuerliche Konfrontation Dr. Hamers mit dem Hessischen Prüfungsamt für
Heilberufe, um die 1986 zu unrecht aberkannte und nun von ihm erneut
beantragte Wiedererteilung der Approbation, bringt es auf den Punkt!
Ob die GNM® richtig oder falsch ist, interessiert diese Herren nicht.
Einzig und allein die Existenz der Schulmedizin samt ihrer Therapie muß
erhalten bleiben!!!!!
Wir fassen kurz zusammen;
Dr. Hamer wurde 1986 die Approbation aberkannt, wegen Nichtabschwörens der
GNM® und Sich-Nicht-Bekehrens zur Schulmedizin.
Unsere Olivia wurde zwangstherapierte mit der Begründung, Dr. Hamer sei
ein Wunderheiler und Scharlatan und seine GNM® sei selbstverständlich
falsch. Wir hätten das Leben unseres Kindes gefährdet, sodaß man uns das
Sorgerecht für sieben Jahre aberkannte.
Das Kind wurde mit Polizeigewalt uns Eltern geraubt. Es wurde einem
medizinischen Experiment (klinische Studie bzw. Menschenversuche) mit
Zytostatika (= Giftgas Lost Abkömmlinge), Bestrahlung und OP weit im
Gesunden zugeführt  unter dem Gejohle und Beifallsgeklatsche von Presse
und Politik.
Die Mortalität der therapierten Krebspatienten weist die Schulmedizin
selbst aus  egal welcher Krebs, welches Stadium  mit bis zu 98% nach
sieben Jahren. Die wenigen Überlebenden sind meist kastriert und haben
unter schlimmsten Spätfolgen ein Leben lang zu leiden.
Wäre Olivia jüdischer Abstammung, hätte es irgendein Staat gewagt, dieses
jüdische Kind mit Polizeigewalt den jüdischen Eltern zu rauben, es in
einem Kinder-KrebsZentrum einem medizinischen Experiment mit
Giftgas-Abkömmlingen zuzuführen, das von den meisten nicht überlebt wird
und durch das die wenigen Überlebenden kastriert und unfruchtbar gemacht
werden? Wir glauben nicht!
Prof. Merrick, Professor für Kinderheilkunde an der Ben Gurion Universität
in Israel, erklärt in einem Wissenschaftsartikel, dass die ersten beiden
Naturgesetze von Dr. Hamer Allgemeine Akzeptanz genießen.
Dies wird vom Hessischen Prüfungsamt nun auch nicht mehr in Abrede
gestellt.
Also war der Approbationsentzug Unrecht, genauso die Zwangstherapie von
Olivia, genauso unsere Verurteilung  und erst recht die von der
Schulmedizin allein in Deutschland täglichen 1500 zu Tode therapierten
Krebspatienten!
Würden diese Herren vom Prüfungsamt Dr. Hamer die Approbation wieder
erteilen, wäre damit die Schulmedizin für falsch erklärt, ist ihre
berechtigte Befürchtung. Und das wollen sie eben nicht. Also müssen wir
weiter "glauben" an die Schulmedizin. Wir müssen immer nur "glauben"!
Geprüft darf nicht werden! Und wenn wir nicht "glauben", ja dann kommt die
Inquisition! Tiefstes Mittelater, schlimmste Diktatur! Geht es nach diesen
Herren vom Hessischen Prüfungsamt, bleibt uns auch weiterhin die GNM®
untersagt.
Diese Herren Regierungsvertreter verfolgen andere Pläne. Aber welche?
Worum geht es denn? Was könnte wichtiger sein als die Gesundheit der
Bevölkerung? Es kann doch nicht sein, dass sich sämtliche EU-Regierungen
der Hochfinanz beugen und ihre eigenen Bürger - die sie vertreten und von
denen sie ernährt werden - verraten!?
Wofür?!

Es gibt nur zwei Möglichkeiten, das Gleichgewicht wieder herzustellen.
Entweder muß die Geburtenrate auf den Stand der gesenkten Todesrate
herabgedrückt oder aber die Sterberate erhöht werden.
[Aus: Club of Rome  Bericht zur Lage der Menschheit]

Die Regulierung des Bevölkerungswachstums ist das signifikanteste
Kennzeichen des neuzeitlichen, absolutistischen Staates. Die Ärzteschaft
sah in diesem Zusammenhang eine einmalige Möglichkeit, der Obrigkeit
zuzuarbeiten und sich damit Prestige zu erkämpfen.
[Aus: Clinicum, 1996]

Kissingers Memorandum listet 13 Länder auf, in denen die USA eine aktive
Bevölkerungsreduktion betreiben sollte.
[Aus: Neue Solidarität, 2001]

Zwei Milliarden sind genug:
Wir sollten es schaffen, die Weltbevölkerung in den nächsten Jahrhunderten
wieder auf ein bis zwei Milliarden Menschen absinken zu lassen, meint
Prof. Hubert Markl (Max-Planck-Gesellschaft).
[Aus: Salzburger Nachrichten, 10.01.2001]

Wer bitte ist Wir (sollten es schaffen &)? Wer bitte dezimiert und wer
gehört zu den zu Dezimierenden? Wer bitte glaubt für diesen Wahnsinn
berechtigt zu sein? Wer könnte für diesen Massenmord die Berechtigung
erteilen? Wo existiert diese schreckliche Instanz?
Ist es dieser Jahwe im Alten Testament?
Ab heute fordern wir:
Laßt Dr. Hamer augenblicklich als Arzt arbeiten, den Patienten helfen,
Therapeuten ausbilden! Gebt Dr. Hamer sofort die Approbation zurück und
übertragt ihm die Leitung einer Universitätsklinik in Deutschland.
Tut Ihr es nicht, betrachten wir das als Angriff gegen unser Leben!

Mit freundlichen Grüßen
Die Eltern von Olivia

Olivia/Korrespo/2007/20070508_Pilhar_an_Freunde_Dezimierung.pdf

siehe auch:
Häufige Fragen zum Hessisches Landesprüfungsamt für Heilberufe
Dr. Hamer an Freunde, 12.05.2007 - Der Behördenbetrug
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
« Last Edit: May 23, 2007, 06:02:49 PM by ama »
Logged

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
Helmut Pilhars neueste antisemitische Ausfälle
« Reply #3 on: May 24, 2007, 05:57:45 AM »

[*quote]
Laßt Dr. Hamer augenblicklich als Arzt arbeiten, den Patienten helfen,
Therapeuten ausbilden! Gebt Dr. Hamer sofort die Approbation zurück und
übertragt ihm die Leitung einer Universitätsklinik in Deutschland.
Tut Ihr es nicht, betrachten wir das als Angriff gegen unser Leben!
[*/quote]

... und bei Langnese ist gestern ein Eis aus dem Regal gefallen!  ;-)
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1057
Helmut Pilhars neueste antisemitische Ausfälle
« Reply #4 on: May 24, 2007, 06:18:37 AM »

deepbluesea postete
[*quote*]
Laßt Dr. Hamer augenblicklich als Arzt arbeiten, den Patienten helfen,
Therapeuten ausbilden! Gebt Dr. Hamer sofort die Approbation zurück und
übertragt ihm die Leitung einer Universitätsklinik in Deutschland.
Tut Ihr es nicht, betrachten wir das als Angriff gegen unser Leben!
[*/quote*]


Diesen Punkt habe ich da zerlegt:

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=2364


Weil das zu den Grundlagen gehört, stelle ich es hier nochmal rein.


Von den vielen Lügen in diesem Irrsinn des Helmut Pilhar ist diese eine der deutlichsten:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Wer bitte glaubt für diesen Wahnsinn berechtigt zu sein?
Wer könnte für diesen Massenmord die Berechtigung erteilen?
Wo existiert diese schreckliche Instanz?

Ist es dieser Jahwe im Alten Testament?

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Deutlich, weil sie zeigen, daß Helmut Pilhar unvermindert den gleichen antisemitischen Haß verkörpert, wie er es schon früher tat. Daß er die entsprechenden Webseiten gelöscht hat, nützt ihm nichts. Die Beweisstücke sind gesichert.


Das beste Detail ist aber dieses:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Ab heute fordern wir:

Laßt Dr. Hamer augenblicklich als Arzt arbeiten, den Patienten helfen,
Therapeuten ausbilden! Gebt Dr. Hamer sofort die Approbation zurück und
übertragt ihm die Leitung einer Universitätsklinik in Deutschland. Tut
Ihr es nicht, betrachten wir das als Angriff gegen unser Leben!

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


"betrachten wir das als Angriff gegen unser Leben!"... Hamer und seine Mordshelfer bringen Kranke ins Grab und Pilhar kreischt von einem "Angriff gegen unser Leben!"...


In seinem Buch über den "Kriminalfall alternativer Impfplan" schreibt Aribert Deckers:

http://www.ariplex.com/ama/ama_im20.htm

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Putative Notwehr und die Grenzen der freien Meinungsäußerung

Kritik vertragen Esoteriker nicht. Weil sie keine Fakten haben, werden sie
aggressiv, werden persönlich, lügen, beleidigen und verleumden. Vor allem
beziehen sie Kritik in der Sache auf sich persönlich - als PERSÖNLICHE
Beleidigung. Sie sind ja soooo sensibel...

Dagegen hilft nur eines: absolute Härte in der Sache!

Hierzu schrieb mir ein Leser im Obtober 2002 per Email:
.........................................................................
Ja, das ist ein Phänomen. Verständlich ist es aber schon; versetzen
Sie sich doch einmal in die Aussenseiterrolle einer Person die diese
Sensibilität meint zu haben und sich ständig wegen dieser - wenn auch
vermeintlichen Fähigkeit - Angriffen, Unverständnis und Hohn
ausgesetzt sieht. Da kann es schon zu Überreaktionen kommen.
.........................................................................


Das ist richtig und es zeigt auf eine nicht zu unterschätzende Gefahr:
permanente, extreme putative Überreaktion aus paranoid falscher Selbst-
und Situationseinschätzung.


Übersetzt :
Lahmlegen der Internet-Infrastruktur von Ämtern und Behörden durch
* Hunderte von Millionen Emails
(kein Schreibfehler!, siehe den Fall Matthias Rath, der mit mehreren
hundert Millionen Emails die Mail-Server der EU in Brüssel lahmlegte)
* das Organisieren von Mitmachaktionen
* Schreiben von Petitionen an/von Hinz an Kunz
* und so weiter...

Bei den Tätern ist immer wieder festzustellen :
* sie sind VÖLLIG faktenresistent
* sie werfen mit unverstandenen Fremdworten um sich
* sie argumentieren ausschließlich mit rhetorischen Schleifen und
Ausweichmanövern, begehen Verleumdungen und Beleidigungen
* gegen ihre Überzeugung stehende Fakten werden als Beleidigung und die
sie aussprechenden Personen als Beleidiger diffamiert

Diese Personen stellen für ihre Umgebung und für den Staat eine SEHR ernst
zu nehmende Gefahr da. Durch die neuen Medien stehen ihnen
Multiplikationsmittel zur Verfügung, die es bis dato nicht einmal zu
denken gab. Die Gefahr wächst durch die Mächtigkeit der
Multiplikationsmittel.

Die Gesetzgeber MÜSSEN sich schnellstens darauf besinnen, warum und wofür
sie gewählt wurden - nämlich um Schaden vom Volk abzuwenden. Statt sich
Pöstchen und Telefonica-Millionen zuzuschieben, sollten sie sich statt
ungefärbter Haare die ungefärbte Wahrheit zu eigen machen und dem
Terrorismus der Psychopathen einen Riegel vorschieben.

Die freie Meinungsäußerung hat Grenzen. Es kann und darf nicht sein, daß
Hitler's "Mein Kampf" verboten wird, aber nachweislich unwahre
medizinische Behauptungen (die, falls befolgt, teilweise sogar sehr
schnell zum Tod führen können) nicht nur straflos, sondern unter den
sehenden Augen mit Wissen der Behörden in jeder beliebigen Intensität zur
Indoktrination und Volksverhetzung von Laien Tag für Tag verbreitet
werden.

Der heutige Terrorismus gegen Kranke (zum Beispiel gegen Diabetiker) ist
nichts anderes als die Fortsetzung von Blut- und Hoden-Ideologien aus dem
braunen Sumpf, zu dem unvermindert starke Verbindungen nicht nur bestehen,
sondern sogar gezielt ausgebaut werden - immer mit der Maxime, möglichst
viele Verbrüderungen zu schaffen, um über nützliche Idioten an die Macht
zu kommen.

Es ist - und das darf man nie und nimmer übersehen! - ein politischer
Kampf mit einem politischen Ziel und einem politischen Machtanspruch. Im
Forum des Gesundheitsministeriums (als es noch existierte... {das Forum
meine ich, nicht das leider noch immer vorhandene
Pöstchen-Ministerium...}) wurde auf diese Dinge hingewiesen. Vermutlich
die Brisanz dieser und anderer Kritiken führte daraufhin ... nein, nicht
zu politischem Handeln der Minister, sondern zur Schließung des Forums...

Aus diesem Grund habe ich einen Mirror jenes Forums aufgebaut:
http://www.ariplex.com/ama/am_dial/ama_dial.htm


Das schrieb ich in meiner Antwort, im Oktober 2002. Die Verantwortlichen,
die Volksverhetzer, die Machtergreifwartenden, die Anstifter zu
Kindesmißhandlung und -tötung durch vorsätzliches Vorenthalten notwendiger
medizinischer Prävention, von damals und heute sind auch heute, im Jahr
2006, noch immer auf freiem Fuß...

Justiz und Politik sind Werkzeuge der Täter...
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Hat er 2002 geschrieben. Die Kernaussage konzentriert in einem Satz:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Da ist richtig und es zeigt auf eine nicht zu unterschätzende Gefahr:
permanente, extreme putative Überreaktion aus paranoid falscher Selbst-
und Situationseinschätzung
.

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Helmut Pilhar und seine ebenfalls nutznießende Frau: "betrachten wir das als Angriff gegen unser Leben!"

Was ist das anderes als paranoid falsche Selbst- und Situationseinschätzung der Pilhars?

Sind Helmut Pilhar und Frau Anwärter für die Psychiatrie oder ist es bei ihnen eiskaltes Kalkül, um die Schafherde weiter parasitieren zu können?
.
« Last Edit: May 25, 2007, 03:35:42 AM by ama »
Logged

Calendula

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 29
Helmut Pilhars neueste antisemitische Ausfälle
« Reply #5 on: December 16, 2008, 12:29:55 AM »

Siehe auch den Beitrag den ich heute dazu hier gespeichert habe:

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=4770

Calendula
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1057
Helmut Pilhars neueste antisemitische Ausfälle
« Reply #6 on: March 20, 2009, 05:19:41 PM »

push
Pages: [1]